1858 / 189 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1604

lich gebessert 418; Frauenzimmerkrankheiten 532 Kranke, geheilt 195, fidt- lid gebeffert 194. (Pr. C.)

Jn Rußland macht fih neuerdings innerhalb der dortigen Ge \{äftäwelt eine gewisse Vorliebe für städtische Banken bemerkbar, und es find im Laufe des vorigen Jahres bei dem Ministerium des Zn- nern niht weniger als 33 Gesuche um Ertheilung der Erlaubniß zur Gründung derartiger Justitute eingegangen. Zu bemerken ift übrigens, daß schon seit geraumer Zeit eine Anzahl städtischer Kreditanstalten neben den Staatsbanken in Rußland besteht. Die ältesten unter jenen find: die zu Wologda, erdffnet 1788, die zu Slobodskoi, im Gouvernement Viadka, gegründet 1809, und die zu Ostashkow, im Gouvernement Twer, gegrün- det 1818. Die geschäftlihen Operationen dieser Banken besteben in der Annahme von Depositen, für welche, wenn fie auf länger als Jahresfrist

escheben, Zins gewährt wird in der Diskontirung von Wechseln, in der ewährung von Darlehen auf binterlegte Kostbarkeiten, geldwerthe Pa- piere und Waaren , endlich in der Gewährung bon Hypotheken auf städ tishe Grundstüde. Zur Zeit beläuft sih die Zabl derartiger städtischer Kreditanstalten auf 17, welche si< auf 6 Gouvernements- und 10 Distrikts- Kauptorte vertbeilen, Die erwähnte Bank zu Ostashkow begann ur sprünglich mit einem Kapital von 8103 Rubeln, verfügte aber in 15 Zab ren na< ibrer Gründung bereits über 45,719 und im Zabre 1852 sogar über 136,278 Nubel.

Der Ausfuhbrbandel Niga's bat fi< während des Jahres 1857 um 2 Millionen Rubel gegen das Vorjahr vermehrt. Es wurden namentli verschifft: 2,771,637 Pud Flachs (260,651 Pud mebr), 79,055 Pud Flachsbecde (10,424 P. mebr), 36,202 P. Tors (11,891 P, weniger), 94,378 P. Hanfgarn (15,199 P. mehr), 154,770 Tschetwert Schlaglein- saat (121,536 weniger), 163,810 Tonnen Saatleinsaat (27,502 mebr), 92,720 P. Oel (38,330 mehr), 15,469 P. Talg (161,360 weniger), 152,492 P. Tabak (97,071 mebr), 2921 Tschetwert Weizen (7000 weniger ), 36,452 Tschetwert Roggen (37,000 weniger), 184 524 Tschetwert Hafer (145,000 mebr), 86,377 Tschetwert Gerste (5400 weniger), Holz für 1,790,000 Eilberrubel (für 408,000 Rubel weniger gegen das Vorjahr, in weldem no< die während des Krieges aufgestapelten Vorräthe zur Ausfuhr gelangten). Der Gesammtwerth aller Verschiffungen belief si auf 24,649,778 S. - Rubel (2,096,380 mehr). Die Einfuhren betrugen etwa 5,079,359 Rubel. Von den obigen Ausfuhren gingen na< preußi shen Häfen für 333,319 Rubel gegen 781,217 Rubel des Vorjahres. Auf die Zukunft des Plaßes wird die Babn von Riga na< Dünaburg, deren Bau in Angriff genommen ist, außerordentlichen Einfluß äußern, da R'ga durch diefelbe mit dem großen russischen Eisenbabnnek in Ver bindung geseßt wird.

Während des Jahres 1857 sind in den Hafen von Riga 93 preußische Schiffe von zusammen 8419 Last eingelaufen. Die Hafen- bewegung überbaupt umfaßte einen Eingang von 1705 Schiffen und 124,217 Last, davon unter rusfisher Flagge 73: Schiffe von 7534 Last, unter fremder namentli< 439 englische von 41,212 Last, 203 bolländische don 13,964 Last, 192 hannoversche von 8847 Last, 166 me>lenburgische don 12,316 Laft, 130 norwegishe von 6354 Last und die oben gegebene Anzabl preußischer Flagge. VBefrachtet wurden bon jener Gesammtzabl 264 Schiffe mit Flachs, 547 mit Holz, 237 mit Lein- und Hanfsaat, 203 mit Getreide, 140 mit Hanf, 100 mit Flahs und Hanf, 129 mit diversen Waaren, 3 mit Hanfgarn und Flachsbeede, 21 mit Blättertabak, 18 mit Knocden, 5 mit Oelkuchen, 2 mit Lumpen, 2 mit Fellen, 23 in Ballast. (Pr. C.)

Während des Jahres 1857 find in den Hafen von Bilbao 5 preußische Schiffe von zusammen circa 1000 Tonnen eingelaufen, dar unter 2 direft aus preußischen Häfen, 3 für englishe Rehnung aus ¡Fal- mouth fommend. Unter hannöverisher Flagge gingen 15 ein von zu- sammen 1237 Tonnen, unter me>lenburgisher 2 von zusammen 500 Ton nen, überhaupt also unter zollvereinsländishen Flaggen 22 Schiffe und 2737 Tonnen. Die übrigen fremden Flaggen, unter denen die franzöfische mit 264 Schiffen und 21,994 Tonnen an der Spiße ftebt, waren an der Hafenbewegung, Ein- und Ausgang zusammen betheiligt mit 465 Schiffen und 44,371 Tonnen. Die spanische Flagge steht dem gegenüber mit 1966 Scbdiffen und 83,592 Tonnen für Segelschiffe, außerdem mit 36 Dampfern bon 5340 Tonnen aus und nach den überseeishen Provinzen und mit 218 Dampfern von 9358 Tonnen aus und nah Halbinselhäfen. Die Ge- sammt-Hafenbewegung war 2709 Schiffe und 145/398 Tonnen gegen nur 104,232 Tonnen im Vorjabr. (Pr. C.)

Marktpreise.

Berlin, den 14. August. Zu Lande: Weizen 3 Thlr. 5 Sgr. , auch 3 Thlr, Roggen ¿ Thir. 3 Sgr. 9 Pf., auch 1 Thlr. 25 Sgr. Grosse Gerste 2 r., auch 1 Thlr. 20 Sgr. Kleine Gerste 1 Thlr. 26 Sgr. 3 Pf., auch 1 Thlr. 20 Sgr. Kube: 1 Thir. 16 Sgr. 3 Pf., auch 1 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf,

__ Lepzizg, 13. August. Leipzig-Dresdener 262! G. Löhau-Zittaner Litt. A. 51% G: do. Lin. B86 G. Magdeburger-Leipziger I. Emission 2925 G.; do. Ll. Emiss. Berlin - Anhalter —. Berlin - Stettioer —,. Cöln-Mindener —, Thüringische 1144 G. Friedrich-Wilhelms- Nordbahn —. Altona - Kieler —. Anhalt - Dessauer Landesbank- Actien 825 G. Braunschweiger Bank - Actien 106 G. Weimarische Bank - Actien 99 Br. Vesterreichisehe 5proz. Metalliques $1 G. 1854r Loose —, 1854er National - Anleibe 817 G. Preussiseche Prämien-Anleihe —.

| Sgr. Gerste 43—56 Sgr.

| theile 1103.

44¿proz. C P aDes + M

Breslau, 14. August, 1 Ukr 7 Minnten Nachmit. A Dep. des Staats-Anzeigers.) Oesterreiehische Banknoten 984 Br. bu Stamm - Actien ‘( ; Br.; doe. dritter Emission 914 G. Obewehleniedhe Actien Litt. A. 1394 Br.; do. Lit. B. 1284 Br.; do. Lit. C. 139% Br. Oherschlesische Prioritäts - Obligationen Lit, D. £8! Br.; do. Lit. F 774 Br. Kosel-Oderberger Stamm-Actien 50% Br, Kosel-Oderberger Priorioritäts-Obligationen —. Neisse-Brieger diamm-Aectien 65! Br.

Spiritus pro Eimer zu $0 Quart bei N pCt. Tralles 84 Thlr. Br. Weizen, weisser T0 - 116 Sgr, gelber 70—106 Sgr. Roggen 56 62

lafer 30 —47 Sgr.

Die Börse war flau und die Course weichend bei geringem Geschüft.

Hambura. 13. August. Nachmittags 2 Uhr $5 Minuten. Börse fest bei ziemlich lebhaftem Geschäsft.

Schluss - Course: Stieglitz de 1855 103 Iproz. Spanier 364. 1proz. Spanier 2/64. National - Anleibe &2'. Mexikaner —. HSproz. Rnaeen —. Oesterreichische Eisenbahn-Actien 630 G. Disconto 17 pCt. sehr reichlich.

London lang 13 Mk. 44 Sh. not., 13 Mk. 5" Sh. bez. London kyrz 13 Mk. 5! Sh. not., 13 Mk. 6) Sh. bez. Amsterdam 35.75. Wien T84.

Getreidemarkt: Weizen loco höher gehalten bei einigem Um- satz, ab auswürts stille, Roggen loco und ab auswürts stille. Oe! flau, loco und Termine 29. Kaffee fest, aber sehr rubig.

Frankfurt a. NML., 13 August, Nachmittags ! Ubr 23 Minuten. Course wenig verändert, Geschäst nicht von Bedeutung.

Schluss - Course: Neueste preussische Anleibe 116. Preussische Kassenscheine 104]. Friedrich-Wilhelms-Nordbahn —. Ludwigshafen- Bexbach 1454. Berliner Wechsel 104}. Hamburger Weehsel 874. Lond. Wechsel 1174. Pariser Wechsel 931. Wiener Wechsel 114;. Darmstädter Bank-Actien 238! Meininger Kredit-Actien 3%, Iproz. Spanier 483. 1proz. Spanier ¿7l. Kurbeasische Loose 417. Badische Loose 541. 5proz. Metalliques 78. a gra Metalliques 694. 1854er Loose 1054. Oesterreichisches National-Anlehen A0. Oesterreichiseh- französische Staats-Eisenbahn-Actien 298. Oesterreichische Bank-An- Rhein-Nahe-Bahn 584.

Wilen , 14. August, Mittage 12 Uhr 45 Minnten. (Wolfss Tel. Bur.) Silber-Anleihe —. Neue Loose 1021. 5proz. Metalliques 824. Bankactien 968 Nordbahn 168 1854er Staats-Eisenbahn-A etien-Certißfi- Gold 7.

ational- Anleben #3?

Loose 1104. 10.13, Hamburg T6. Paris 122.

kate 2000 London

Silber 4:

| Stieglitz de 1855 1021.

| Silber 60.

| 9proz. Russen 1131.

Amuterdam. 13 August, Nachmittage 4 Ubr. (Wolfs Tel. Bur.) Lebhaftes Geschäft bei etwas niedrigeren (oursen.

Sekhluss-Course: 5prorz. österreichische National-Anleihe t) Iproz Metalliques Lit. B. £874 ÿproz. Metalliques 75%. 21proz. Metal- liques 28. 1proz. Spanier 27%. Iproz. Spanier 38, S95proz. Russen Mexikaner 20). FHolländische Integrale 644. Getreidemarkt. Weizen und Koggen geschäftslos. Raps, pro Septemher 83!, pro Oktober Kl, pro November O, Rüböl, pro Herbst 464.

London, 13. August, Nachmittags 4 Uhr. (Wolfs Tel. Bur.) proz. Spanier 2&8 Mexikauer 21! Sardinier 911. 44proz. Russen 1(X),

Der Dampfer «North star« ist von New-York angekommen.

Gir aidemap i Weizen unverändert, fremder geschäftslos. Mehl flau. Das Wetter ist schön.

Liverpool, 14. August, Mittags 12 Uhr. (Wolfs Tel. Bur.) Baumwolle: T7000) Balles Umsatz, Preise gegen gestern unverändert, Wochen-Umsatz 45,210 Ballen.

Faris. 13. August Nachmittags 3 Uher.

Consols 961

(Wolfs Tel. Bur.)

| Die 3proz. eröffnete zu 6905, sank auf 68.85 und schloss in träger

| Haltung zur Notiz. Data 12 Uhr und von T 1 Ubr waren gleichlautend 96

Consols von « ein- örse hiess, hätte sich das Portefeuille

Álle Efsekten waren angeboten.

en. Wie es an der

etro | T Bank von Frankreich seit der letzten Aufmachung um eine Million,

Î Î

der Baarvorrath um 331 Million vermehrt. Schluss-Course : 3proz. Reute 6890

Spanier —. 1proz. Spanier Silberanleihe

Staats-Eisenbahn-Actien 637,

4iproz. Rente 96.70. 3pror. Üesterreichische

MKönigliczve Schanspiele.

Sonntag, 15. August. Jm Opernhause. (140se Vorftellung.) Nobert der Teufel. Oper in 5 Abtheilungen, na< dem Franzöfi- schen des Scribe und Delavigne, übertragen von Th. Hell. talt von Meyerbeer. Ballet vom Königl. Balletmeister P. Taglioni. (Frául. Büry, vom Großherzoglihen Hoftheater zu Schwerin:

sabella, Herr Grill, vom Hoftheater zu München, Robert, als aftrollen.) Anfang 6 Uhr. Mittel-Preise.

Jm Schauspielhause. Keine Vorftellung.

Montag, 16. Augusft, find die Königlichen Theater geschlofsen.

Dienstag, 17. August. Jm Opernhause. (140ste Vorftellung. Tannhäuser und der Sängerkrieg auf der Wartburg. Große ro- manfis%e Oper in 3 Uften, von N. Wagner. Ballet vom Königl. Balletmeister P, Taglioni. (Frl. Günther, vom Stadttheater zu Breslau: Elisabeth, Frl. Búry vom Großherzoglichen Hof- theater zu Shwerin: Venus, Herr Humbser, vom Stadttheater zu Hamburg: Tannhäuser, als Gastrollen.) Mittel-Preise.

Der Billet-Verkauf hierzu beginnt Montag, 16, August.

Im Schauspielhause. Keine Vorstellun g.

Oeffeutlicher A

[2254] Erledigter Stedbrief.

Der binter den früheren Hausdiener und an- eblichen Inspektor und Privat - Secretair Carl Friedrih Auguft Link (Lin>) unterm 7, August 1856 erlassene Ste>brief ift erledigl.

Berlin, den 12. August 1858.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Untersuchungssachen, Kommisfion II. für Voruntersuchungen.

————

[1335] Nothwendiger Verkauf. :

Oas dem Kaufmann Carl Friedri< August Hildebrandt und dem Kaufmann Salomon Cor- nelius Hildebrandt, modo dessen Konkurs-Masse gebörige, bierselbft in der Langgasse sub Nr. 77 des Hypotbekenbuches (Nr. 31 der Servisanlage) belegene Grundftuü>, abgeshäßt laut der nebft Hypothekenschein in unserm Büreau V. einzu sehenden Taxe auf 21,184 Thlr. 18 Sgr. 10 Pf. soll Schulden balber in dem auf

den 159, Dezember 1858, Vormittags

A MDE,

an ordentlicher Gerichtéstelle anberaumten Ter inine im Wege der nothwendigen Subhastation bderfauft werden. Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Neal forderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen , haben ibren Anspruch bei dem unter- zeichneten Gericht anzumelden.

Danzig, den 1. Mai 1858,

Kdnigaliches Stadt - und Kreisgericht I. Abtbeilung.

[2067| Subhastations-Patent.

Das adelige Gut Bissau, Hypotbheken-Nummer 339, eiwa 2 Meilen von Danzig und L Meile von der Chaussee belegen, 76,278 Thlr. taxirt, gu welchem circa 19959 Morgen magdeburger Land geböôren, soll, auf den Antrag der Erben des verftorbenen Besißers H. C. P. Schulz, in freiwilliger Subhastation verkauft werden. Der Bietungs-Termin ift auf

den 25. September c.,

- WUL, im adeligen Gute Bissau anberaumt. Kauflustige daben in diesem Termine zu Bissau ihre Gebote zu verlautbaren und ihre Gesuche um Mitthei lung der Kaufbedingungen 2c. an das unter zei nete Gericht zu den Gutsbefizer Schulzschen Wor mundschaftäakten zu richten.

Danzig, den 18. Zuli 1858,

Köduigliches Stadt- und Kreisgericht. 11. Ubtbeilung.

Nachmittags

[1334] Nothwendiger Verkauf. Königl. Kreisgeriht zu Marienwerder.

Das zu Gr. Krebs sub Nr. 27 der Hypotheken bezeihnung belegene, den Heinrich und Caroline, geb. Speiser, Boschke'schen Ebeleuten gehörige Grundstü>, abgeschäßt auf 22,708 Thlr, 1 Sar. 8 Pf., zufolge der nebft Hypothekenschein und Bedingungen in der Negistratur einzusehenden Taxe, soll

am 6. Dezember 1858, Vormittags

v1 Or,

an ordentlicher Gerichtöftelle subhaftirt werden. Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypo- tdefenbuche nicht erfichtlichen Nealforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, baben ibre Ansprüche bei dem oben bezeichneten Gericht anzumelden,

(1975] Nothwendiger Verkauf beum Königlich Preußischen Kreisgerichte zu Halle a. S., I. Abtheilung.

Die zur Konkursmasse des Fabrikanten Theodor Kayser zu Sennewiy gehörigen und im Hypo- thekenbuche von Morl Band [1 Nr. 43 einge- tragenen Grundstücke, bestehend aus einem Wohbn- hause nebst verschiedenen Fabrikgebäuden und einem Aerstüe, so wie nebst der in dem Ma schinenhause aufgeftelllen Dampfmaschine, ins gesammt auf

9924 Thlr. 23 Sgr. 6 Pf. taxirt, sollen auf den Antrag des Konkurs-Ku- rators im Wege der nothwendigen Subhastation in dem auf

den 28, Januar 1859,

11 UDE,

Vormittags

1605

an Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 6, vor dem De putirten, Herrn Kreisgerichts-Rath Bal>e, an beraumten VLicitations-Termine verkauft werden

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hy- potbefenbucdbe nit ersichtlihen Nealforderung

nzeiger.

aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben fn< mit ibrem Anspruche bei dem Gerichte zu melden

Taxe und Hypothekenschein find im Bureau D. 11. immer Nr. 13 einzusehen

[1981] Sprredaëz konieezna

Sad powiatowy w Rogoënie, wydzial E

Wasie dlacheckie Eukowo i Zerniki w po wiecie Obornickim potozone do Hrabiego i Królewskiego Kammerjunkra Adama Ura- bowskiego naleZace, z których Enkowo na 108,613 tai 6 egr, T7 fen., Zerniki zaá na T3507 Lal 14 sgr. 8 fen., przez towarzystwo Ziemstwa Zostaly oszacowane, wedle taxy, mogaceé) by przejrzanéj wraz 7 wykazem hypotecznym i war unkami w registraturze nasze}, maja by w terminie lieytacyinym dnia 12, Lutege 1859, przedpotudniem t uy 0 godzinie I, W miejacu posiedzien zwyktych sadowych sprzedane.

Wierzyeciele, Z¿adajacy Laspokojenia SwWwenO 7e szacunku kupna co do wierzytelnotci niewy- kazujacych sie z ksiegi hypotecznéj, winni ta- kowe podad do sadu subhastacyinego.

L pobytu swego nieznajomi interesenci, wilacciciel Hrabia F Grabowski, | wierzYy- ciele: gorzelany Michat Smorawski, dawnié) w t ukowie, uczeri cukiernoi Kazimierz Ant- kowski, dawnié} w Poznaniu, gospodarz Jan Rux z Roéinowa, i EHrabia Wiadvstaw Nepomucen Bielinski, Zapozywaja si nine) szém publicznie Rogoéno, dnia 30, Czerweca 18586,

Bekanntmachung

Nothwendiger Verkauf

Die zur Konkursmasse des Gutsbefizers Louis KZierold gehörige, zu Sinilon aus dem Freishulzengute Nr. 1 und den ' bôfen Nr. 3, 7, 12 und 15 daselbs Besigung, abgeshägt auf 36,820 Thlr. 2 6 Pf. zufolge der nebst Hypotbekenschein unt Bedingungen in dem Bureau IV a einzusehenden gerihtli<hen Taxe, soll j

am 24, September 1858, Vormittags 10 Ubr,

an ordentlicher Gerichtsftelle subbhaftirt werden

Die Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht erfihtlihen Nealforderung aus den Kaufgeldern dieser Befizung Befriedi gung suchen, haben fi< mit ihren Ansprüchen bei dem unterzeihneten Gericht zu melden

Greifenhagen, den 13, März 1858. (ônigl. Kreisgericht; Abtheilung I.

[726]

2250] Oeffentliche Vorladung.

Der Glasermeister T. Rössel hierselbft bat ge gen den Polizei - Wachtmeister Hugo Gsellius, welcher zuleßt hier in der Lindenstraße Nr. 20 wohnte, aus den Prima-Wecbseln:

vom 14. Dezember 1855 über 25 Thlr.

dom 25. Februar 1856 über 36 Tblr.

vom 26. März 1856 über 49 Thlr. 29 Sgr.,

vom 28. Mai 1856 über 34 Thlr. 15 Sagr., 9) vom 28. Mai 1856 über 34 Thlr. 15 Sgr. auf Zablung von zusammen 179 Tblr. 29 Sar. nebft 6 Prozent von den einzelnen Summen und seit dem betreffenden Fälligkeitstage Klage er boben und mit dieser ein Arrestgesu< wegen seiner Forderung, das dem Verklagten aus dem Testamente des Spormacherá Schob zu Neu Brandenburg in Me>lenburg-Strelißz zugefallene Erbtheil von 230 Thlr., das bei dem Gericht zu Neu-Brandenburg verwaltet wird, mit Arrest zu belegen, verbunden.

Die Klage ist eingeleitet, der Arreft angel und da der Aufentbalt des Polizei-Wachtmeifters Hugo Gsellius unbefannt ist d

v t

lo wird der!ell

bierdurch öffentli aufgefordert, in dem zur Bi

antwortung der Klage und weiteren mündliche

Verbandlung der Sache auf

den 26, November 1858, Vormittags 14: VOL,

bor der unterzeichneten Gerichts - Deputation im

Stadtgerichts-Gebäude, Jüdenstraße Nr. 59, Zim

mer Nr, 46, anstehenden Termine pünktlich ¿u

Nothwendiger Verkauf Kreißsgeriht zu Rogasen: | Abtheilung. Die dem Grafen untd Königlichen Kammer-

junfer Adam Grabowski gebörigen, im Kreise L'bornif belegenen Rittergüter Lukowo unt M eT- nifi, ersteres auf 108,613 Tblr. 6 Sar. 7" Pf. und leyteres auf 41,377 Thlr. 14 Sgr. 3 Pf landschaftlih abgeshäut, zufolge der neb Hyh- pothekenschein und 2 dingungen in unserer Ne- gistratur einzusehenden Taxe, sollen am 12ten „ebruar 1859, Vormittagá 11 Ubr, an or- dentliher Gerichtsftelle bierselbst subbastirt werder

r

Gläubiger, welch Gen ci aus dem JNh- pothekenbuche ni<t erfichtlichen Nealforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, baben bren Anspruch bei dem Subl itationsgerichte anzumelden. i

Die dem Aufenthalte na< unbekannten Jn- terefsenten, als der Besißer Graf Adam Gra- bowski, und die Gläubiger: Brenner Michael S morawéki, früber in Lukfowo, Konditor - Lebr ling Cafimir Antkowski, früber in Posen, Wirth Zobann Rux aus Roznowo, und Graf Wla dislaus Nepomucen Vielinski werden bierzu ôf- fentlid vorgeladen.

den Al).

traq des Mlâägeré 11 den und anerfannt erachtet, u! ten na< daraus folgt, wird im ibn ausgesprochen werden Berlin, den 6. August 185% Königl. Stadtgericht. Abtheilung für Civilsa Prozeß-Deputation IL

[2237] G4) 1 «In dem Knonlurse uder das Bermdôge1

Kaufmanns Aron Selbiger zu Tborn t en wollen, bierdur< auf

- m as al h pr m A5 be «A e H w D L S A Le 0D £

stonfkfursgläubiger mad gefordert, ihre Ansprü reits rechtshängig lein oder nicht, mit dem da- für verlangten Vorrecht bis

tober e. eins@ließl oder zu Protokoll anzumelden und d Prüfung der sämmtlichen, innerhbalk dachten ¡Frist angemeldeten Forderungen

nach Befinden zur Bestellung des definitiven waltungs-Personals auf

Den 11 Ie e, Vormit

vor dem Kommissar, Herrn Kreisgeri Henke im fleinen Verbandlung8zimmert rihtsgebäudes zu ersheinen. Nacd

A 7 4 4 » j D F T A 9 dieses Termins wird geeignetenfaus mit Ä L eo B E d E

dandlung über den Ulktord berfadren

at F, 4 L, L D L

n

Zugleich 1ft no< eine zweite - 11mm Q b o n

dung bis zum 1. RNobem

festgeseßt, und zur Prüfunc

Lf -

selben nah Ablauf de

TAarhs 10n Termin

¡FOTDCTUNnIQgen Q2eTINMLN

aur Den 1 9

Dem Cr!cbeinen

en Buhr or i W L L A

derungen innerbalb einer werden

Wer seine Anmeldung eine Adschrift derselben zufügen

Jeder Gläubiger