1858 / 191 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Breslau, 17. August, 1 Ukr 10 Mixuten Nachmit, p esterreiehische Bankneten 984 Br.

des Sizate-Ánrteiîgers.)

Ktamm - Actien 5 Br. do: dritter Emission 93 Br.

tion Litt, A. 1387 G.; do, [t B. 129% Br.; do. Litt C. 1387 G. 0b ‘w) ionen Lit. D. 8% Br.; do. Lit. E,

Oborschlesische Prioritäte - Obligat

7657, G. Kosel - Odéerberger Stamm- Actien 514 Br. sei-Od Neizse-Brieger Stamm-Actien 654 Br. Ct. Trallea 8% Thlr. G, |

Priorigritäts-Obligationen —.

Spiritus Weizen, weisser 7() - 115 Sgr., g Sgr. Gerste 42—56 Sgr.

w16 gestern,

Bambura, 16, August. Nachmittags 2 Uhr 27 Minuten. Leb- hafties Geschäst, besonders in Credit - Actien, welche anfangs zu 129 |

bezablti wurden. Sebluss - Course : {i proz, Spanier 261. Russen —. Getreidemarkt: Roggen loco und ab auswärts still, Oel, etwas mehr Kauflust. Zink obne Geschüft.

National - Anleihe 2!

Frankfurt a. NL., 16 August, Nachmittags 2 Ubr 20 Minuten. Lebhafter Umsatz in Industrie-Papieren mm höheren Coursen, Sehluss - Course : e F Anleihe 116. ilhelms-Nordbahn —. Hamburger Wechsel £74 Wiener Wechsel 114. Meininger Kredit - Actien 841. Kurbesaizche Loose 41). Badische

Kassenscheine 104]. Friedrieh- Bexbach 1451. Berliner Wechsel 1047.

Lond. Wechsel 118. Pariser Wechsel 93%. Darmstädter Bank-Actien 240. Spanier 38%. iproz. Spanier 274%,

Loose 542, S5proz. Metalliques 181. 44proz. Metalliques 69{.

Loose 1057. Oesterreichisches Natienal-Anlehen 79. Oesterreichische Bank-Asn-

französische Staats-Eisenbahn-A ctien 299. theile 1105, Rhein-Nahe-Bahn 584,

Wilen, 17. August, Mittag Bur.) Silber-Anleihe —. 4tproz. Metalliques 72%. Loose 111. National - Anlehen 833, kate 2617. London 10.12. Hamburg T6. Silber 4.

Bankactien 966

Amasterdam, 16. August, Nachmittags 4 Ubr. (Wolfs Tel.

Bur.)

Schluss-Course : 5proz. österreichische National-Anleihe 76%. 5proz. T5946 Z4proz. Metal-

3proz, Spanier 387, S3proaz. Russen

Metaliques Lit. B. 87} liques 38. 1proz. Spanier 274-,

pro Eimer 1u 60 Quart bei 80 p elber 70— 106 Sgr

ufer 30 50 Sgr. Die Börse, Anfangs animirt, wurde matter und Course schliessen

Stieglitz de 1855 103. Mexikaner —.

Oesterreichische Eisenbahn-Actien 630 G. Disconto -— Weizen loco fest, ab auswärts geschäftslos, pro Oktober 24!

s 12 Ubr 45 Minuten. (Wolfss Tel. Neue Loose 1()2:. Ipres, Metalliques &27. Nordb

5proz. Metalliques

1622

Tel. Dep. | Stieglitz de 1855 1025 reiburger

Oberseh]erinche

pro November 841, Kosel-Odert erger Silber 6ÜZ. Consols 961. Roggen 58 63 | 5proz. Russen 1131.

Getreic

abend unverändert.

Jproz. Spaxier #6. IPTCZ.

Kaffee |

Spanier —.

1proz. Spanier 28 44proz. Russen 100%, Der Dampfer » America- ist von New-York angekommen, P c) unverändert, in fremdem Weizen Liverpool, 16. August, M’ttags 12 Uhr. (Wolfs Tel. Rur.)

Baumwolle: 6900 Balles Umsatz,

Paris, 16. August, Nachmittags 3 Ubr, Die 3proz. eröffnete zu 69.20, wich auf 69.05, stie 69.20 und schloss sehr fest zur Notiz. und von Mittags 1 Uhr waren gleichlautend 963 eingetroffen.

Sehluss - (Course: 3proz. Rente 69 15. {proz. Spanier Staats-Eisenbahn-Actien 643.

Mexikaner 204. Wiener Wechsel, kurz 334.

Hamburger Wechsel, kurz 354. FEollündische Integrale 641.

Gerwreidemarkt. Weizen gedrückt, gedörrter 4 FI. niedriger. ühöl, pro I London, 1. August, Nachmittags 4 Uhr. (Wels Tel. Bar.)

Rogget, preussïscher 10, Raps, pee September 83, pro Oktober 84, erbst 46.

Mexikaner 214. Sardinier 91.

W eiren - Preise gegen vergangenen Montag eringes Geschüft, Preise gegen vergangenen Sonn-

(Wolffs Tel. Bur.) abermals auf Consols von Mittags 12 Uhr

4zzroz. Rente 97. 3proz.

Silberanuleihe Oesterreichische

Freugssische Ludwigshafen-

Iproz.

newents: Vorstellung )

18 - er tenglü>.

Oesterreichisch- Zust, Im Opernhause.

ahn 169% 1854er

Staats-Eisenbahn-Aectien-Certifi- | Die Rahtwandlerin. Paris 121%

Gold 63. | 7 N Dn N Ttalienisben von

mishes Ballet in Gährich.

Mittwocb, 18. August. F Minna von Varnhbelm, oder: Das Solda-

Lufispiel in 5 Abtheilungen von Lesfing. ¿Franziókfa, Frau Hoppe: Minna von Barnhelm, Herr Döring: t, Herr Gern: Wirth, Kleine Preise.

¡Friederike 0 4 (Fräul. Büúry, vom Großherzogliben Hoftheater zu Schwerin:

Amine, als Gastrolle.) \ 1 Akt, na Gardel von Hoguet.

Mittel-Preise. Jm Schauspielhause.

Königlicve Schauspieie.

Jm Schauspielhause. (139]e Abon- ¡Frau Formes :

Herr Liedt>e: Major von Tellheim.

Keine Vorstellung Donnerstag, 19. August. Jm Opernhause. (142fe Vorstellung.)

3 Abtheilungen, frei na< dem

Over in - : Mußk von Bellini.

Elmenrei<.

Hierauf: Paul und Virginie. Pantomi- Mufik von

Keine Vorftellung.

Oeffentlicher Anzeiger.

122764 Stedldlbrief.

Der unten signalisirte Glasergeselle Gott- fried Gottlieb Windstruth hat si< am 3. August d. J. von dem Glasermeister Milisch zu Liebenwalde unter Mitnahme eines demselben gebörigen Glaserkasten nebft verschiedenem Hand- werkzeuge und eines Diamanten beimli entfernt.

Alle Cibvil- und Militairbebörden werden bier mit ergebenst ersu<t, auf den x. Windfstrutkb zu vigiliren, ihn im Betretungsfalle festzuhalten und mir davon Mittbeilung zu machen Gleicb- zeitig wird Jeder, welher von dem Aufenthalts ort” desselben Kenntniß erhält, aufgefordert, hier- von Anzeige zu machen.

Berlin, den 13. August 1858.

Der Staatsanwalt bei dezn Königlichen Kreißgericht.

Signalement: Name: Windftruthb, Stand: Glasergefelle, Geburtsort : Heiligenstadt, Wohgorxt: beimathslos, Religion: evangelisch, Geburts-Jabhr und Tag: 1822, 6. April, Ördße: 9 Fuß 5 Zoll 1 Strich, Hgarxe: blond, Stun: balbbede>dt, mittelbo<, Augenbrauen: blond, Augen: blaugrau, Nase: proportionirt, Mund: ftarke Unterlippe, Zähne: gut, Bart: rôthlich blond, Kinn: rund, Gesicht: oval, Gesichtsfarbe : gesund, Statur : kräftig, besondere Kennzeichen fehlen.

[2275] Kriminalgerihtli<he Bekanntmachung. Aufgebot eines Kiudes-Leichnams. Am 11. August d. J, ist im Finow - Kanal, awishon der. Wolfswinfler- und Heegermühler- Schleuse bei Neustadt - Eberswalde der unbeklei- dete Leichnam eines vollkommen ausgetragenen, n fi<h lebensfähigen Kindes männlichen Ge-

e

s{le><ts aufgefunden worden, dessen Tod mutb- maßli bereits wenigstens fünf Tage vorber er- folgt sein dürfte. Es läßt fih annehmen, daß das Kind zwischen den oben genannten Schleusen in das Wasser geworfen ist. Da dex dringende Vert acht. eines verübten Verbrechens vorliegt, so ersube ih Jedermann, der etwaige Verdacht s- umstände anzugeben vermag, dem Unterzeichneten oder. der nächsten Polizei - Behörde unverzüglich Anzeige zu machen. Koften erwabsen daraus

nicht. Wriezen a. O., Der Staatsanwalt.

den 15, August 1858. L D. Bn:

[1999] Nothwendiger Verkauf.

Das in dem Dorfe Kl. Kak, derx verebelichten Müblenbefißer Valentine Gast gebörige Grund- ]sttú> No. 4, abgeschäßt auf 5280 Thlr. zufolge der nebst Hypothefenschein und Bedingungen in der Registratur einzusehenden Taxe, soll

am 16. Januar 1859, Vormittags

11 Uhr? an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden.

Gläubiger , welche wegen einer aus dem Hy- pothekenbuche nicht erfihtlihen Nealforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, baben ibre Ansprüche bei dem Subhastations - Gerichte anzumelden.

Neustadt, den 26. Zuni 1858.

Königliches Kreisgeriht. I. Abtheilung.

[1363] Nothwendiger Verkauf,

Das zur Thaddäus von Zablodi'schen Kon- fursmasse gehörige, im Schubiner Kreise belegene Nittergut Szezepice, zu überhaupt 50830 Mor-

en 21 Ruthen Areal inklusibe 1380 Morgen 00 C]INutben A>er, 363 Morgen: £3. C}Nuthben

Wiesen, 114 Morgen 5 CJRutben Hütung, 2921 Morgen Wald, 83 Morgen 20 CINuthen Gär- ten 2c. gehören, abgeshäßt auf 66,019 Thlr. 2 Sgr. zufolge der nebst Hvypotbekens<hein und Be- dingungen einzusehenden Taxe, soll am 20, Dezemler 1858, Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichts stelle meistbietend verkauft werden,

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hh- potbekenbuhe nicht erfihtlihen Nealforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, baben ibren Ansprucd bei uns anzumelden.

Die dem Aufenthalte na< unbekannten Gläu- biger, die Kaufmann Miencheu und Julius Horwiß'schen Erben, und zwar die Geschwister Horwigz: Malwine, David, Cäcilie und Auguste, so wie die Einsassen von Nostrzembowo, werden bierzu dffentlich vorgeladen.

Schubin, den 30, April 1858.

Königl. Kreisgeriht. Erste Abtheilung.

[1699] Subhastations-Patent, Notbwendiger Verkauf. Königliches Kreisgericht zu Brandeaburg a. H, I, Abtheilung, den 31. Mai 1858.

Das auf dem Müblendamm bierselbst sub Nr. 39 belegene, Vol, L Fol. 553 desg Hypothefken- buches der biesigen Neustadt eingetragene, dem Handelsmann Christian Schüler hierselbst gehö- rige Wohnhaus nebst Hausfavel, mit welchem eine ¡Fischereigerechtigfeit in der Oberbavel und eine in Separation begriffene Weidegerechtigkeit verbunden ist, gerihtli< abgeshägt, abgesehen bom Werthe der bemerkten Gerechtigkeiten, auf 6143 Thlr. 22: Sgr. 5 Pf. zufolge der nebs Hypothekenschein und Kaufbedingungen in unserm VUI, Bureau einzusehenden Taxe, soll am

8. Januar 1859, Vormittags 11 Wber, an ordentlicher Gerichtsstelle vor dem Deputir- ten Herrn Kreisgerihtsrath Schulze aus dem Grunde des über das Vermögen des Eigenthü- mers verhängten Konkurses subhastirt werden. Die Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Nealforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, baben fih mit ihrem Anspruche beim Gericht zu melden.

[1361] Nothwendiger Verkauf.

Der zu Jabloncz belegene, im Hypotheken buche vol. 6 fol. 13 Nr. 1 verzeichnete, der ver- ehelichten Gutsbesitzer Keusel, geb. Arndt, gehd- rige Kolonistenbof, wel<er 374 Morgen 121 J Ruthen Areal, darunter 275 Morgen 29 JRuüthen A>er und 27 Morgen 96 (J Nutben Wiesen enthält, und gerichtlich auf 9670 Tblr. 16 Sgr. 8 Pf. abgeschäßt ift, soll

am 1. Dezember 1858, Vormittags 11 Ubr, an ordentlicher Gerichtsftelle subhastirt werden, Taxe und KHhypothbekens<hein find in unserer Ne gistratur einzusehen. Gläubiger , welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nit ersitli<en Nealforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung sucden, baben ihren Anspruch bei dem unterzeich neten Subhastations-Gerichte anmelden.

Bütow, den 8. Mai 1858.

Königl. Kreisgeri<t, l. Abtbeilung

-———_—_——— -

Notbwendiger Verkauf. Fönigliches Kreisgericht zu Guben.

Das den Tuchfabrifanten Wilhelm Jurß und Carl August Mashwiß gebörige, zu Raeschen bei Sommerfeld sub No. 29 belegene und im Gube- ner Kreiégerichts - Hypothefenbuche von Naeschen Vol. I. fol. 225 verzeichnete, auf dem dortigen Wafsermlühblen - Grundstücke errichtete Tuchfabrik: Etablissement nebst Rubehör, mit Einschluß einer sehszebnpferdigen Hochdru>-ODampfmaschine nach Zartmann'shen Systeme und der Robr- und Wellenleitung, zufolge der nebft Zypothekenschein im Büreau [1], B. des Gerichts einzusehenden Taxe auf 14,370 Thlr. 4 Sgr. 41 Pf. abge- shápt, soll im Termine den 18. Dezember 1858, Vormittags 10 Ubr, an ordentlicher Gerichtsstelle zu Guben subhastirt werden.

Gläubiger, welche wegen einer niht aus dem Hypothekenbuche ersihtlihen Nealforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, baben ihre Ansprüche beim Gerichte anzumelden.

[1589]

[1711] Nothwendiger Verkauf

beim Königlich preußischen Kreisgerichte zu

Halle a. d. S. 1. Abtheilung.

Die der berchelihten Apotheker Beez, Christiane Henriette geb. Kühne hier, zugehörigen, im Hypo- thefenbuche von Schlettau, Band Ul, unter Nr. 41 eingetragenen Grundstüe:

A. ein im Dorfe Schlettau an der Chaussee belegenes Wohnbaus mit Seitengebäuden, Zofraum und Garten, und

B. ein dazugeshlagenes Stü>chen Land von 284 Q. - Nuthen Stift Merseburger Maaß,

früher zum Anger gehörig,

auf welchen zuglei ein Ziegelbrennofen und

eine Ziegelscheune befindlich ift, nach der, nebft

Hypothekenschein und Bedingungen, in der Re

gistratur (— eine Treppe boch, Zimmer Nr. 13 )

einzusebenden Taxe abgeshägt auf 8655 Thlr. 17 Sar, sollen am 30, Dezember 1858, Vormittags 12 Ur,

an ordentlicher Gerichtsstelle hierselbst eine

Treppe hoch, Zimmer Nr. 5, vor dem Deputir-

ten Herrn Kretägerichts-Natb Freund anderweit

meistbietend verkauft werden.

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hy- pothekenbuche nicht ersihtliGèn Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, baben ihren Anspruch bei dem Subhastations - Gerichte anzumelden. i

[2271] Bekanntmachung,

Jn dem Konkurse über das Vermdgen des Tuchmachermeisters Gottfried Weingärtner ¡u Cottbus ist der Kaufmann Harrassowißz bierselbft zum definitiven Verwalter bestellt worden.

Cottbus, den 11, August 1858,

Königliches Kreisgericht. [, Abtheilung

1623

[2009] EdiktalWotladung.

Die Ebefrau des Schmieds Zohann Dräger, Zulie geborene Lutber, zu Prämnigz, Kreis Pojen, hat gegen ihren genannten Ebemann, früber in Schwarz-Hauland, Kreis Obornik, jeßt angebli< in Amerika, auf Trennung der Ehe wegen bds- liber Verlassung geklagt.

Zohann Dräger wird hiermit aufgefordert, am 3. November 1858, Vormittags 10) Ubr, im hiesigen Gerichte zu erscheinen und die Klage zu beantworten, oder bis dahin zu seiner Ehefrau zurü>zukehren ; widrigenfalls in contumaciam díe Behauptungen der Klägerin als richtig angenommen werden, und eemnáchst auf den Antrag der Klägerin dur Erkenntniß die Ebe getrennt, und er für den {huldigen Theil erklärt werden wird.

Nogasen, den 11. Zuni 1858.

Königliches Kreisgericht l.

[T55] Ediktal-Ladung.

Dem seit dem Jahre 1809 dem Leben und Aufent6alte na< unbekannten ehemaligen Tam- bour Johann Andreas Fieseler, geboren am 30. Nobember 1789 zu Frankfurt a. O,, und den etwaigen unbefannten Erben und Erbnebmern desselben wird hierdur<h aufgegeben, si<h bei dem unterzeichneten Gerichte s{riftli< oder persönlich und spätestens in dem auf

den 11 FTänuar 1859, Vormittags

11“ Ubr, Zunkerstraße Nr. 1 vor dem Kreisgerichts-Rath Memel anberaumten Termine zu melden und daselbst weitere Anweisung zu erwarten.

Frankfurt a. O., den 10, März 1858.

Königl. Kreisgericht, l, Abtbeilung

[457] Edictal-Citation Na@®benannte Personen 1) der Gottfried Siegismund Froesher aus Dartow, ein Sohn des daselbst verstorbenen Schmidts Johann George Froescher, 2) der Johann Friedrih Morgen, aus Bren fenboffsfleiß gebürtig, deren Aufenthalt seit länger als 30 Jahren un befannt ist, resp. deren unbekannte Erben oder nächste Verwandte, werden hierdur< vorgeladen, fich bei uns spätestens in dem auf den 14. Dezember d. J., Vormittags V Ubr, an hiesiger Gerichtsstelle vor dem Kreisgerichts- Nath Lauer anberaumten Termine zu melden und thre VLegitimation zu führen, unter der Warnung, daß ün Falle des Ausbleibens der Froescher und Morgen für todt erklärt und deren Nachlaß den fi<h meldenden und legiti mirten Erben ausgeantwortet werden tvird. Sonnenburg, den 6. Februar 1858. Kdmgl. Kreisgerichts Deputation.

[2159]

Der Gutsbefizer A. von der Lübe auf Scha bow, für sich und Namens der übrigen Erben des weiland Hauptmanns V. bon der Lübe auf Sildemow, bat bei biesiger Großherzoglicher Zustiz - Kanzlei neben der Anteige, daß die von der Großberzoglichen Lehnkammer uu Schwerin, als derzeitigen Hypothefen-Behdörde, loliis 20 und 36 des Sildemower KZypothekenbuches, über je 11€6 Thlr. 32 F. Courant ausgefertigten Offen haltungs-: Atteste weder in dem Nachlasse defuncti aufgefunden seien, no< sonst deren Verbleib babe ermittelt werden fönnen, die gert<htli<he Morti- fiecation dexselben erbeten. Diesemnach tverden alle diejenigen, welche an das Gut Sildemow aus den oben bcemerften Offenhaltungs- Uttesten Ansprüche und Forderungen zu haben und der Mortification derselben widerspre<hen zu können bermeinen, biermit geladen, in dem vor Groß: berzoglicher Zustiz-Kanzlei auf Sonnabend, den 9, Oktober d. J, angeseßten Liguidations-Termine, Morgens 12 Uhr, nach Abends zuvor geschehener Meldung, zu er scheinen und solche ihre etwaigen Ansprüche und Widerspruchsrechte bestimmt anzugeben, widrigen

j

j j

Zapozew edyktalny.

Zona-kowala dana D , dufia- 7 Erotró w z Premnitz, powiatu Poznaúskiego, skarzyta a przeciwko meZowi swojemu wspomnionema, dawniéy w Czarnych-Oledrach powiatu Obor- nickiezo zamieszkatego, a teraz wedtug poda- na Jey w Ameryce bawiacègo, o rozwod a fo Z przyezyny ztoiliwego jey opuszezenia.

Vzywamy zatém Jana Dregera, ateby sie w ferminie 3. Listopada 1858 zrana 0 godzinie 10tey w gadzie tutéyarém wstawit, i na skärge odpowiadat, lub do CZasu tegó do ¿ony swey wrocit, w przeciwuném bowiem razie twierdzenia powódki zaoezthie 7a prawilziwe przyj«ete beda i na wniosek jey mMaiZzenstwo pPrzer wyrok rozwiedzonem ion Zza strone winna uznanym bedzie.

Rogozno dnia 11. Czerwea 1858.

Królewski Sad Powiatowy E,

falls aber zu gewärtigen," daß fie damit unter Auferlegung eines immertbäbrenden Stills{wei:- gens, werden präkludirt und abgewiesen, die ge dachten Offenhaltungs- Atteste aber werden mor- tifizirt werden. Nosto>k, den 24. Zuli 1858 Großherzogl, medlenb.-<wertn\<e Zustiz-Kangzlei. M. von Liebeberr

Cöln-Mindener Eisenbahn.

»

Ed 1 p

Die Prioritäts - Obligationen unserer Gesell schaft IV. Emisfion Litra A. Nr. 18,060 und 18,066, jede über Einbundert Thaler, sind dem Eigenthümer abhanden gekommen.

Mit Bezug auf $ÿ. 9 des Ullerböchsten Privi- legiums dom 26. Juli 1855 und $. 20 der Statuten unserer Gesellschaft fordern wir den gegenwärtigen Jnbaber der bezeichneten Doku- mente bierdur< auf, dieselben an uns einzu: liefern, oder die etwaigen Nechte darand geltenti zu machen, widrigenfalls wir nah fruchtlosem Ablauf der gesezlihen Frist die Mortifizirung der Obligationen bei dem hbiefigen Königlichen Landgerichte beantragen und, sobald diese er- folgt sein wird, dem Eigenthümer an deren Stelle neue Dokumente ausfertigen werden.

Côln, den 13. August 1858.

Die Direction.

[227

T A RNheimsche Eisenbahn.

Jm Monat Juli 1858 wurden eingenom- men: 1) auf den Stre>en Cöln-Herbesthal und Côln-Nolandse> 133,419 Tblr. 14 Sgr. 11 Pf., im Monat Juli 1857 dagegen 136,919 Thlr. 22 Sgr. 6 Pf.; mithin 1858 minus 3500 Tblr. 7 Gar [E Zn den erften 7 Monaten 1858 wurden eingenommen auf beiden Strë>en 697,087 Thlr. 4 Sgr. 9 Pf, in dén exsten 7 Monaten !857 dagegen 690,100 Thlr. 23 Sgr. 9 Pf., mithin pro 1858 plus 6,986 Thlr. 11 Sgr. 2) ¡Für Transporte auf der Verbfndungsbähn um die Stadt Eöôln ünd auf dex Set&on Rolandse>-Nemagen 1480 Thlr. 15 Sgr. Für die ersten 7 Monate 8880 Thlr. 26 Sgr. 5 Pf.

Cdln, den 15. August 1858

Die Direction.

A "O1

Wi 1

Nussisch-Engl. Zproz. Anleihe de Ao. 1822.

Die den 1, September fällig werdenden Zins Coupons finden {on von heute ab coursmäßig Nealisation bei

F Gebert E Co. Behrenstr. 33.