1858 / 195 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Weehsel - Course.

E v Mk E, ap Anga 300 Fr. Wien im 20 FLF. 150 Fl. Augsburg 150 Fl. Leipzig in Cour. im 14 Thl.

Frkf.a.M. südd. W. 100 FL Petersb E E,

0D U L h 00 D D D L D pri PE p

1644

Berliner Börse vom 20. August 1858. Amtlicher Wechsel-, Fouds- und Geld-Cours.

s A |

|

142 141 ‘JOstpreussische 150{|Pommersche

rz 142: 141: 150:

E

.

S

J}

| O | Li a9,

D, Di eee

t ———_———— g | Ï

S t |

Mg A ERZEE [8

Fonds - Course. Freiwillige

Staats-Schuldscheine

Pommerseche

da m.

4;

| Ï 101! 101: 44! 1014| 101:

4

Schlesische.....

| 851 Prämien- Anl. v. 1855 à 100 Th. 3 1165| 115iIGold-Kronen

Kur- u. Neum. Schuldverschr. 3 _| 83 Oder-Deichbau-Obligationen

Berliner Stadt-Obligationen do. do.

101

101;

6

Pfandbriefe. | Kur- und Neumark. 3: - 185 do.

Vom Staat garantirie

Rentenbriefe. Kur- und Neumärk. '4 7 | F

95: Pr. Bk. Auth. Sekeine/41/1394/138!] do. do. 54 Priedrichad’or.…. |

Andere Goldmünzen

|Lt| Br. | | | Aanchea-Disseldorf.. | | do. Prioritäts- de. [L Emission ITI, Emissi0on 3; 82] Aachen - Mastriechter [3 - 185 doe. Prioritäts de. L[L. Emission Berg.-Mürk. Lit. A.|- [3 | 87] do. do. Lit. B. 33! | 8 do. Prioritäts- do. do. [L Serie! do. [T 8. v. St. : do. Düsseld.-Elbf.Pr. do. do. [I Serie do. (Dortm.-Soest) do. do. I[I. Ser. Berl. Anbh.Litt.A.u.B.|— Prioritäts-4 | do. do. Berlin-Hamburger.. |— | do. Prioritäts- do. do. 44 4| |Berlin-Potsd. -M i | | 833i] do. Prior. Oblig. Litt. do. do. Litt. D. Berlin-Stettiner 3 do.

Breal. Schw. Freib.

Brieg - Neisse… 4

Cöln-Crefelder.…..….|— | do. Prioritäts- 44

Cöln-Mindener 3:

| do. Prior. Oblig. 4} 1

o E e

| ...

-.. f |

do. do. Em. 5 | A A a E

do. [Il Emission'4 | 00, a do M do. IV. Emission'4 |

Magdeb.-Halberst.….|—|1

Gld. Br. ; [Lt

[L Em (al | i

Î .

0. o Pr. 44 | 853 [Münster-Hammer.. 4 Niederschles. Mürk. 4 do. Prioritäts-'4 do. Cenv.Prioritäts-'4 . do. [II. Serie 4 do. do. IV. Serie'5 Niederschl. Zweigb. | - ¿[do. (Stamm-) Prior. 5 | Oberschl]. Litt.A.u.C. 1398/1394 do. Litt. B./34| [1271 do. Prior. Litt. A./4 | 9i4| do. do. Litt. B./34| 794| - do. de. Litt. D.4 | 88{| do. do. Liti. E./34| 774 do. do. Litt. F.\44| | peln-Tarn. Prior.|—| 614 Prinz Wilh. (St.-V.)\—| | 1064jdo. Pr. I. u. [I Serie/S /1004| do. [I. Serie'S$ | | Rheiniseche.… . ff | 137;}do. (Stamm-) Prior./4 | 90\}do. Prioritäts-Oblig.4 99 ¡jdo. vom Staat 3)

j j Î j

Prioritäts- 4 IL Emission'44'

69;

| [Thüringer - 00! [144 } de. Prior.-Oblig./4; 1004 01 [100;}] @. I. Serie/4{/100 | [103 | de. [V. Serie\4/|

| Wilk. (Cosel-Odbg.)|| 5 87 sdo. (Stamm-) Prior. 41! 95j| 954} do. do. do. S | 86;| 86 | do. Prioritäts-4 | 814 977] | do. [Il Emission 41 85}

[Zf| Br.

Stamm-A ctien. |

A msterdam - Rotterdam'4 Kiel-Altona 4

4 Ludwigshafen-Bexbach |4 Mainz-— udwigshafen. . 14 Neustadt - Weissenburg 4 Meeklenburger 4 | Nordb. (Friedr. Wilh.)4 | Oester. franz.Staatsbahn'5 | Zarskoje-Selo.….. ee. fe. AnuslI. Prioritäts-|

Actien. | Nordd. (Friedr. Wilh. )5 Belg. Oblig. J. de l'Est 1

Ausländ. Eisenb.-| |

| | | |

| | | | |

do. Samb. et Meuse/4 li

Oester. franz.Staatsbahn 5 |

Prinz Wilh. (Steele-Vohw.) Prior. Darmst. Bank 96 a 95k gem,

Berlin, 20. August. heutiger Börse eine sehr deren Course erheblich von ibrer gestrigen Notiz wichen.

Kredit - Effekten wurden Fonds gut behauptet.

Nichtamtliche Notirungen.

Inländ. Fonds.

Gld. Lf) Br. | Gld.

j

Ausländ. Fonds.

Kass.- Vereins-Bk.-Act.|4

urger de. 4 1434/[Posener do. 4 864 .— Berl. Hand. - Gesellsch. | [Dise. Commandit-Anth.| | 55 Schles. Bank-Verein... (170: Fabrik v. Eisenbahnbed. | Preuss. Eisenb.- | Quittungsbogen. |

Bresl.-Schw.-Frb.IILE.!4 |

Rheinische II. Em. |

Rhein-Nahe

OVestr. National-Anleibe 82 a

feste Stimmung

zum - Theil illiger begeben.

aseriimer Getireldecbörse _

Roggen loco 464 ThIir., August und bis 464—46 Thlr. bez, 46 Br.. Îs

bis 464 Thlr. bez., 47 Br., 47k Thlr. bez., 47% Br. u. bez., 484 Br. u. G., April-

Rübö! loco 15% 15% September - Oktober 15! vember 15% Thlr. 15% bez.

7. 24

Br.,

vom 20. Augus

u. August 152

4 4 52: 51:IPreuss. Hand. Gesellsch.'4 | 4 4

do. L Em 5

In Eisenbahn - Actien machte sich an / eltend, ohne dass jedoch

Bank - und Preussische

ugust - September 46—46% G., September - Oktober 46; —47; 46% 6G., Oktober-November 475 —A G., November-Dezember 48— 488— 48% Thlr. Mai 51 Thlr. bez. u. Br. hlr. bez,, Augo G., August - September 157% Thlr. bez., 154 Br., 15% 6G.,, ÿ Thlr. bez. u. Br.,

H G., Oktober - No- 153 G., Nov, - Dezbr. 155 Thlr. Br., 15% G,

| 66! 65![Danziger Privatbank . 4 | a E T LNDE- Privatbank!4 | | [Magdeb

| 89; 88! [Coburger Creditbank. 4

| 894! 88: |Darmstädter Bank 4 | $2 | 81 |Desaauer Credit | | 109 108 } 4 $| 83;]ota : «

j

esterreich. Metall. ...15 do. National-Anleibhe'5 | do. Prm.-Anleibe... | Stiegl. 5. Anl./5

de. 6. Anl (- -

Wilk.) 55% a { gem. 817 gem.

Spiritus loco mit Fass ‘A

Thlr, bez., 20 Br., 207 Br., 20 G., November - April - Mai 21:—21 Thlr. b

zu den gestrigen Preisen.,

8; —47; Wien , 20. August, Bur.) Silber-Anleike —, 4;proz. Metalliques 721. Loose 1094. kate 2594, Silber 3k.

Thlr. Br., London 10.11.

Redaction und N

Berkin, ODru> und Verlag der Kön E (Nudolp

71107: 1094/1075 1055|

584 574] do. v. Rothschild Lst.|5 | | l. Ser. 1004 G. Nordbahn (Fr.

Septbr. 19% Thlr. bez., 20 Br., 19% G., September - Oktober 20—1 19% G6.,

Zi| Br.y Gld. Lf Br. |

Russ. Engl. Anleihe .…. 44 | do. Poln. Schatz-Obl. 4 | 87 do. do. Cert. L. A.5 ' | do. do. L.B. 200 FL\—| Poln. Pfandbr. in S.-R.4 | Go, Part. $00 Fl... 14 | Dessauer-Prämien-Anl. 34/| Hamb. St. - Präm.-Anl.|_| Lübecker Staats-Anl... 41 Kurhess. Pr. Obl 40Th.—| - N. Bad. do. 35 Fl... | Span. 3% inl. Schuld. (3 | În 1 à 3% steigende 1:4 Wi

———

Vesterreich. Franz, Staatsbahn 171 a 170k gem,

){ Thir, ohne 204 Thlr., August u. Aug-

Oktober - November 20: 4 Thlr. bez, Dezember 20 Thlr. bez., 20 Br., 19% 6, ez., 21 Br. u. G.

Roggen zu vielfachen Preis - Variationen gehandelt, schliesst fest Rüböl billiger erlassen. Spiritus anfangs in fester Haltung, schliesst ruhig.

Mittags 12 Uhr 45 Minuten. (Wolffs Tel. Neue Loose 102. Bankactien 960. Nordbahn 165%. : ational - Anlehen 83! Staats-Eisenbahn-A etien-Certiß-

5proz. Metalliques 82- 1854er

Hamburg 76. Paris 1214. Gold 6.

endantur: Schwieger.

iglichen Geheimen Ober - Hofbuchd ru>erci. h Deter.)

Das Abonnement beirägt : 25 Sgr. für das Viertelfahr tn allen Theilen der Monarchie

ohne Preis - Erhöhung. Si

Sta

Königlich Preußischer

Alle Pofl- Anflalten des In- und Auslandés nehmen Gestellung an, für Gerlin die Expedition des Königl. Preußischen Staats - Anzeigers :

Wilhelms : Straße No. 549.

(nahe der Leipzigerflie.)

A? 195.

Berlin, Sonntag, den 22. August

1858,

Privilegium wegen Emission von Prioritáts-

Obligationen der Rheinischen Eisenbahn-Gesell-

shaft zum Betrage von 5,000,000 Thalern. Vom 2. August 1858.

von Gottes Gnaden

Wir Friedrich Wilhelm , Preußzèn Fc. d 3 Nachdem von Seiten der unterm 21. August 1837 Allerhöchst bestä- tigten Rheinischen Eisenbahn - Gesellshaft darauf angetragen worden ift, derselben behufs der Ausführung dér Ordre vom 5. März 1856 concedirten Unternehmungen zur Ertveiterung der Nheinischen Eisenbabn die Aufnahme einer Anlöthe auf Höbe von ünf Millionen Fhalern Courant, gegen Ausftellung auf den Inhaber autendex und it Zins-Coupons verse ertheilen Wir, in Berück und in Gemäßheit des Privilegium Unsere landesherrliche Genehmigung zur Emission der ten Obligationen unter nachstehenden Nan:

tigung der Gemeinnüßigkeit des Unternehmens eßes vom 17. Juni 1833 dúr< gegenwärtiges gedach -

Dié Obligationen werden in ‘fortlaufenden Nummcrá bon {1- bis !

den beikiegendén SWhéiäs A. und B. ausgeftellt und von drei Diréfkoren und dem Epezial - Direktor, resp. dessen Stelldertreter, unterzeichnet, i

Auf der Nü>seite der Obligationen wird dieses Privilegium abge- dru>t. Die Nummern von 1 bis 20000 werden auf 200 Thlr. jede, die Nummern von 20,001 bis B a 100 Tbir. jede ausgeftellt.

Das Darlehn trägt vier und Nin halbes Prozent Zinsen, welche in halbjährigen Naten postnumerando am 2. Januar und am 1. Juli jeden Jahres gezablt werden. Zu dem Ende werden den Obligationen für die nácbsten fünf Jahre zebn Zins - Coupons, jeder zu vier Thalern funfzebn Silbergroschen und resp. zu zwei Thalern fieben Silbergroschen ses Pfen- nigen, zablbar am 2. Zanuar und 1. Zuli, so wie eine Antveisung zur Erbebung fernerer Coupons nah den anltegenden Schema's C., D, und E. beigegeben. Diese Coupons und die Anweisung für dieselben werden alle fünf Jahre zufolge besonderer Bekanntmachung erneuert. Die Coupons und Anweisungen werden mit dem Facsimile dreier Direktoren und des Spezial Direktors versehen und von einem Kasfirer, so wie einem Zins-Contro|-Beamten der Gescllschaft unterschrieben.

Am Verfalltage werden die Zins-Coupons gegen deren Auslieferung zum vollen Neynwerthe an den Vorzeiger in Berliu, CEôln und in den Städten gezablt, wel<e seitens der Direction der Gesellschaft no< außer- dem zu dem Ende bermittelst Bekanntmachung bezeichnet werden. i

Die Gesellschaft hat die mit der Bezahlung der Zins-Coupons beauf- tragten Comtoire und Handlungsbäuser öffentlich anzuzeigen.

Die Ausreichung einer neuen Serie Zins-Coupons erfolgt nur gegen Aushändigung der, der vorhergeheyden Serie beigegebenen Anweisung.

Der Direction fteht die Befugniß zu, sih die Obligationen neben den Anweisungen zur Verabfolgung neuer Zins-Coupons Behufs Abstempe- lung einreichen zu lassen.

A

Die Ansprüche auf Zinsvergütung erlöschen und die Zins - Coupons werden ungültig und “werthlos, wenn diése nicht binnen fünf Jahren nah dem Verfalltage zur Zablung präsentirt werden.

Die Verziusung der Obligationen bôrt an dem Tage auf, an wel<em sie zur Zurü>zablung fällig find. Wird der Betrag der Obligation in Empfang genommen, so müssen zugleich die ausgereihten Zins - Coupons, elche später als an jenem Tage verfallen, mit der fälligen Obligation eingeliefert werden; geschieht dies nicht, so wird der Betrag der fehlenden Zins-Coupons bon ‘dem Kapitale gekürzt und zur Einlösung dieser Coupons verwendet. M

li Zur allmäligen Tilgung der Schuld wird vom

ein tionen

Jahre 1864 an jähr-

nebst den Zinsen der eingelösten Obligationen verwendet; der

Gesellschaft bleibt jedo vorbehalten, vom Jahre 1864 an den Tilgungs- | onds beliebig zu verstärken, au<h die noch nit getilgten Obligationen |

| aufnehmenden : | einer wenigstens drei Monate vorher ergangenen dôffentlihen Anzeige der

König bon | ihr dur< Allerböchste Kabinets-

ener Obligationen zu gestatten, so

' Dokumente einzuliefern oder die etwaigen Nechte an dieselben

halbes Ain bon dem Kapitalbetrage der emittirten Obliga- |

| jeder Zeit, na< einer wenigstens se<s Monate borher ergangenen dfent-

lichen Kündigung fällig zu erflären und zurüdzuzablen. Die zu tilgenden

/ Obligationen werden bei einer gemeinhaftlichen Versammlung der Direc-

tion und des Administrationsrathes, unter Zuziehung einez, das Protokoll Notars, durh das Loos beftimmt und sind darauf na<

ausgelooften Nummern ‘am nächsten 2. Januar fällig.

Die in Folge der Bestimmung dieses Paragrayben fälligen Obliga- tionen werden gegen deren Kuslickernna, unter Anwendung der ün F. 4 wegen der Zinscoupons enthaltenen Vorschrift an den Vorzeiger zum Nennwerthe in einer der Städte, in welchen die Zinszahlung erfolgt, baar in Courant gezahlt.

Zudessen kann die Gesellschaft, wenn die in einem Jahre einzulösen- den Obligationen mehr als 100,000 Thlr. betragen, durch Békanntmachung bestimmen , daß die Jnhaber einen Monat vor dem Verfalle von jenen Städten diejenige bezeichnen, in welcher fie die Zablung erheben wollen, erfolgt dann eine \ol<he Bezeichnung nicht, so wird angenommen , daß fie die Zahlung in Côln zu empfangen baben.

Die fállig erklärten und eingelósten Obligationen werden unter

| Beobachtung der bier oben wegen der Verloosung vorgeschriebenen Formen

berbrannt., Ueber die Ausführung der Tilgung wird dem betreffenden Eisenbahn: Kommissariate alljährli<h ein Nachweis vorgelegt. ÿ. 6

Sollen angebli<h verlorene oder vernichtete Obligationen oder An- weisungen zur E: hebung weiterer Coupons amortifirt werden , so erläßt die Direction der Gesellschaft dxei Mal, in Awischenráumen bon wenigftens bier oder bôchftens se<s Monaten , eine öffentliche Aufforderung , jene ) geltend zu machen. Sind bier Monate nach der lezten Aufforderung vergangen, obne daß die Dokumente eingeliefert oder etwaige Nechte auf dieselben angemeldet worden, und hat außerdem seit der ersten Aufforderung ein Termin zur Empfangnahme einer neuen Eerie Zins - Coupons ftattgefun- den, ohne daß hierbei innerhalb mindeftens 6 Monaten nah dessen Ablauf die betreffenden Obligationen, beziehungsweise die, der früheren Serie bel gegebenen Anweisungen (ÿ. 2) zum Vorschein gekommen find, o erklärt die Direction die Dokumente dfentlih für nichtig oder verschollen und fertigt an deren Stelle andere unter denselben Nummern aus, auf welchen bemerkt wird, daß fie als Ersaß für amortisirte dienen.

Die Kosten dieses Verfahrens fallen nicht der Gesellschaft, sondern den Betheiligten zur Last. i

Zins-Coupons fönnen weder aufgeboten, no< amortisirt werden, je- doch soil demjenigen, welcher den Verluft von Zins Coupons vor Ablauf der Verjährungsfrist ($. 3) bei der Direction der Gesellschaft anmeldet und den stattgebabten Besiß der Zins - Coupons durch Vorzeigung der Obligationen oder sonft in glaubhafter Weise darthut, na< Ablauf der Verjährungsfrist der Betrag der angemeldeten und bis dabin nicht vor gekommenen Zins-Coupons gegen L EtHung ausgezablt werden.

b Fo

Die Nummern der zur Zurü>zablung fälligen, ni<t zur Einlösung borgezeigten Obligationen werden jährlih während zehn Jahren von der Direction der Gesellshaft Behufs Empfangnahme der Zahlung dffentlich aufgerufen. Die Obligationen, welche nicht innerhalb eines Jahres nach dem legten öôffentlihen Aufrufe zur Einlösung vorgezeigt worden, find werthlos, wel<hes von der Direction unter Ungabe der werthlos gewor- denen Nummern alódann öffentlich zu erklären ift. Die Gesellschaft bat wegen solcher Obligationen fkeinerlei Verpflichtung mehr; doch fann fie deren gqämliche oder theilweise Bezablung verwmittelft eines Beschlusses der General-Versammlung aus Billigkeits-Nüsihten gewähren.

h. 8.

Außer den im $. 5 gedachten Fällen sind die Juhaber der Obliga tionen berechtigt, deren Nennwerth tin folgenden Fällen von der Gésell- shaft in Eôln zurüc{zufordern: i ;

a) wenn der Tranéportbetrieb auf der Eisenbabn mit Damvfwagen oder anderen, dieselben erseßendèên Maschinen länger als se<s Monate

ganz aufhört; T A ni3 t L Í

b) wenn gegen die Gesellschaft in Folge rechtskräftig gewordener Er kenntnisse Schulden halber Execution bollstre>t wird:

c) wenn die im $. 9 festgeseßte Tilgung der Obligationen nicht einge- halten: wird.