1858 / 199 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1686 1687

damaligen „Müblenbehpers Johann Gottfried <zxift, zuglei cine Quittung in folgender

Tunze, ift im Jahre 481 uach den Vereinigten orm : i i Staaten Nord-Umerikas ausgewandert und nach „der Nü>empfang der vorbezeichneten den leßten in Bezug auf ibn eingegangenen Nach- „Rentenbriefe üm Gesaimmfkbetrage von richten im Jahre 1847 über. Montreal, Kings U , Thalern (mit Buchstaben) mit

„den Coupóns Serie 11! Nr. 1 bis 16

town nah Öswege und von da Weiter gegangen, u

obne bis jept von seinem Leben und euthalt „wird bierdurth bescheinigt.“ beizufügen, worauf innerhalb drei Wochen

die geringste Nachricht gegeben zu haben. |

Oa gegen ibn auf Todeserklärung angetrageu nach der Absendung entweder die Uebersen- ist, so werden derselbe und seine etwaigen unde- dung der Rentedbriefe mit dên neuen Cou- pons erfolgt sein muß, oder bei eintreten-

Nenttnbriefe. S et 1 d 6 die Rachwélf jelbst D bia c et sein, und muß die Nachweisung se er Nü>fempfang d ) i G T E auteinet-2SU0n-Bogen aelbriebanmerden...| _briete um eh Wrvezeihaeten Nenten- | ersten sieben Monaten des Jahres 1858 G ; Betrag | für jede | Di j i i age.von Viertausend Sehs- | ein M fâr 20000 Steen a7 R E Nummer. | Littr. ta ie sorgfältige und richtige Aufstellung | hundert Achtzig Thalern mit den Cour | eingenommen: für 235,950 Personen 67,673 Thlr Tbl C | diesex-_Nachweisung, namentli< die deut- Ser. Il. Nr. 1 bis 16 wird bierdur< Pte i (4 | | Sgr. 0 Pf., für 1,722,875 Ctr. Güter 97,249 a M r, | lihste Schrift der Adresse des Einlieferers, M N 1858 c\Gemgt. | Tblr. 17 Sgr., für Exträordinarien 2638 Thlr 270 i 1000 | | müssen wir zur Vermeidung von Weiterun- Jobänn Christian Nichte | 12 Sgr. 6 Pf. Summa 167,561 Thlr. 1 S L 540 A 1000 000 gen dringend, empfehlen. Formulare zu | S4 n Mer, [2 P, Ii den ersten fieben Monaten kes Jabs 7875 O dieser Nachweisung werden bon der bicfigen F ateubriete i begleitenden Nachweisung, wenn | kes 1857 dagegen: für 225,054 Personen 66721 fannten Erben und Erbnehmer bierdurch auf 96417 i 500! 1000 Rentenbank-Kasse auf mündliches Nachsuhen T M OUIA E B Aut 18 o T, für 1,036,418 Ctr. Güter 52,255 gefordert, si vor oder spätestens in dem vor et d ai tete; Tati A Ee E, 749 k 100) 100 i 7) E N L R E I (7s 1% T Ti e) Thlr, E S Ô B{ g Sue uns au riéhtigung hierüber, mit bestimmte gabe - y : . j i . Lad sung | Thlr. 29 Sar. 6 Pf. Summa 121,852" Tr. dea 24. Juni 1859, Vormittags bis wohin die Uebersendung stattfinden soll, 4 o 10 Post cingesandt (5 a.), iso Jal der Ein- | über 6 Stü> Nentenbriefe der Provinz Posen | a S l Mithin pro 1857 mehr 15,908 7 14Uhr, i von der unterzel<neten Direetion zugehen TTTO sender unter der depeilandn Nachweisung, zux Beifügung der Zins-Coupons Serie Ul «1. Or L M im. Ratbbause hier anberaumten Termine bei wird. Stettin, den «1898. b 4 E n N Se ingereiqt von dem Kaufmann Joseph Vogt. Die Direction uns oder in unserer Registratur persdnlich oder Wenn mit g Aae 4 S Co ZJoseph Vogt, Form s zugleich eine Quittung: )f foigenber Straße... Nr... hierselbst (oder (u N. N.) | (2330] htiftlih zu melden und daselbst weitere An- dreïwöchentlicben Frist dem Einsender die Kaufmann. j de Í i j nbrief D, - L wetsung I erwarten, widrigenfalls Gottlieb Rentenbriefe mit Coupons nicht zugegangen Die Einlieferung der vorstehend verzeichneten E MALempsang ¿De D ReNeR o via 7) aen | Deutsch-Holländischer Actie? Tunze für todt erklärt und sein Vermögen seinen sein sollten, und auch eine Benachrichtigung | se<hs Stü> Nentenbriefe im Gesammtbetrage von i L, ¿ohsr ‘Unit Baba E DoR Zuma | M 1e S p j N- fih legitimirenden Erben ausgeantwortet wer seitens der unterzeichneten Direction wegen | ODreitausend Einhündert Zeby Thalern von dem L C 8 Serie Il. N n p t en Litt +9 für jede | Vfreln Jur HUltenbetrieh untd den wird. Verlängerung der {Frist niht erfolgt ist, fo Kaufmann Joseph Vogt (Straße M.) L A “er Mr d is 16 wird aItera | Vetrag Ñlas}e | Bergbau in D ah Coelleda im Königlich preußischen Regierungs hat ‘der Einsender der unterzeichneten Direc- bierselbst, bebufs Beifügung der neuen Zinscou- N beizufü en ¿: worauf ines G bri ViCA Li Se 1, S Wit ¿rsúdié n uts! Urg. j Bezirk Merseburg den: 12, Zuli 1858. tion mittelst eines refommandirten Briefes | pons Serie 1], wird hierdur< mit dem Bemerken i nach Le Ub senden ian L die Hek R 270 A 1000) 1 {brer Lb Ba p hp erren Uctionatre,' nâch Königlich preußische Kreisgerichts-Kommission V. davon sofort Anzeige zu mathen. bescheinigt, daß die Nuü>gabe dieser Neutenbriefe bung der Nubateaserief e d a verjen- 50 | Â 1000" | a ven erren 7 Wagen S gg S S N le | gegen Wiedereinlieferung dieser Nachweisung und pons erfolgt sein nuß ad bei O 1875 A L U tf Nini G a f in Sie U E der Nentenbank abgegeben (5b.), so | der untenstehenden, vom Empfänger auszufüllen- Behinderung dem Einsender A Min M59 J œeinr, Huea in Elberfeld, : | he 647 B (M) 000 „Friedr. Seele in Braunschtveig 749 d Es bon de L Veydt, Kersten £ Sd bne in 17 E | 1() j Elberfeld, E Zwanzig Prozent der gezei<netén Vêträ d neten BêéträE oder

0 j No Laufende Nx.

—_— D >)

j /

S D ur e pria s T S R T d aBi:3 i; H

Nummer

-

E wu rem] Laufende Nr.

ift die begleitende Nachweisung in zwei Exems- den Quittung’ vom ¿ab erfolgen- wird, e P e s F ( B plarén vorzulegen, von denen der Einliefernde Sdedlin.2 den «c. «+1858; 3 big dung die Uet Petie edel e F Bekanntmachung, ute dg wgr einer Empfange sczeutgung E N. N. N, N. i von der unterzeichneten Direction G eian Fbeffend die Ausreichung neuer Coupons zu mit der Annahme der YNentenbriéfe beauf. Den Nü>empfang der oben quittirten 3110 wird. i Summa 10 achtzig Thaler vro Actie bis ( : den Rentenbriefen, Serte U. tragten"beiden Beamten, Rendant Pet er- Thlr. mit Buchstaben Dreitausend Einhunoert Wenn mit dem Ablaufe der bezeichneten Vogén, dén 4. 1858. | d. J eifnuáen “L Vf #1 Jan 1, SLTLOVET Am 1. Oktober 1858 wird der leßte der zu den mann und Buchhalter Kur p, zurü> er Zehn Thaker «in Rentenbriefen nebst den ZZins- dreiwöchentlichen Frist dem Siaicnder die Joseph Vogt, | quittungen werten 1E d D Znterims-

Réntenbricfen der Prodinz Pommern au8gegebe bält. Die Wirderabbolung der Rentenbriefe | Coupons Série 1. Nr.- 1 bis 16 bescheinigt. Nentenbriefe mit Coupons nicht zugegangen “ats aufmann, | nächst mitgetheilt werden, w i Vie Wi Find dem-

nên Zins - Coupóns Stne [. fällig und es tritt mit dén neuen Coupons aus dem LVofale der } Stettin, den .… 1858, sein sollten, und die gedachte Benachri<ti- Die Einlieferung der vorstehend verteibneten dey ttétimäcUtund en Er E C

damik der Zeitpunkt ein , nah wel<hem in Ge- Rentenbank ift sodann ah Ablauf der in | gung nicht erfolgt ist, so hat der Einsender se<s Stü Nentenbricfe im Gesammtbetrage von | mente stattfinden witd A T Ei

mäßbeit des F, 34 des Rentenbank-Gescßes vom der Empfangsbesthéinigtmz bezeichneten ¡Frift, | der unterzeichneten Direction mittelst eines Dreitausend Einhundert Zehn Thalern von dem | Duisburg, den 24 Ac ust 1858

März 1850 die Zins Coupons Serie 11. Nr. und zwar geaen Rúlgabe der Lekteren, zu | rekommandirten Briefes dabon sofort E Kaufmann Joseph Yogl (Skraß: / Nr.) Der Bit dun ratb

1 bis 16 zu den gedä>ten Rentenbriefen aus- ; veidtrken: : : [ zeige zu machen. bierselbst, Webufs Beifügung der neuen Zins- | Heinr. Hue> jur. G U ih G m

zubändigen sind. 9) Wenn die Einsendung nach den obigen ¡Fest- Werden die Nentenbriefe imLokale Coupons Serie Y. wird bierdurch mit dem Bemerken i: j f. Dom GOEY

Die Jnhaber von Nentenbriefen der Provinz stellungen wesentliche Mängel an fich trágt, | der Rentenbank abgegeben (5b.), so bescheinigt, daß die Nü>gade dieser Nentenbriefe [2308] s

Pömmétn werden daber aufgefordert, solche vom zu deren" Beseitigung die Rückgabe der [2334 Bekanntmachung, ist die begleitende Nachweisung in “wei gegen Wiedereinlieferung dieser Nachweisung und Shlesisde Be s F

19! Oktober 1858 ab zur Beifügung der neuen Nentenbriefe erforderli it, oder un ener dètre end die Ausreichunq neuer Coupons zu Exemplaren vorzulegen, von denen der Ein- der umtenstebenden, bom Empfänger auszufüllen- ( l _eti ada 8 F e C04 U n d Uten -

Zins&*Coupons einzureichen und dabei Folgendes anderen als “in der zu 1. festgeseßten Zeit den Rentenbriefen, Serle |1. liefernde das eine mit einer Eimnpfangs-Be- den Quittung vom ‘+.-( ab erfolgen wird. ; d E Es E

zu beachten: geschießt, erfolgt die Nü>gabe eben 10, wie Am 1.-Oktober 1858- wird der leßte der zu scheinigung der mit der Annahme der Posen, den 4... 1858. | „Vulcan f

1) Die Einlieferung der Rentenbriefe zur Bei- _ die Wiedeténsendung portopfliédiig. den Nentenbriefen “der ‘Provim Posen ausgege- Nentenbriefe beauftragten beiden Beamten D O. p, M, Die Herren Actionaire der Schlesishen Berg- fügung der neuen Coupons muß in dem Stettin, den 24. August 18538. benen Zins-Coupons Serie 1. fállig und- es tritt und zwar des Herrn Nendanten Hochberger Den Nü>empfang der oben quittirten 3110 | werks- und Hütten - Actien - Gescllschaft Vulcan eitraum vom 19. Oktober 1858 bis Z30ften Königliche Direction damit’ der Zeitpunkt ein, nach - welchem in Ge- und de& Herrn -Buchhalter- Spangenberg Thlr, mit Buchstaben Dreitausend Einbundert werden biermit laut $. 32 der Statuten as tärz 1859 erfolgen. Für Nentenbriefe, der Nentenbank für die Provinz Pommern. mäßheit des h: 34 des RNentenbankgeseyes bom zurüderhält. Die Wiederabholung der Zehn Thaler n Rentenbriefen nebst _den Zins- folg mde, zu einer i _ u welche innerhalb dieses Zeitraums nicht eine Schema zu der begleitenden Nachweisung, wenn 2 März 1850 die“ Zins-Coupons Sex. [L Nr. 1 MNentenbricfe mit den neuen Coupons aid SoupanF Eee 4 Nr. 1 10 bescheinig! j außerordentlihen Géneral Versammllifg geliefert werden, kann die Beifügung der Rentenbriefe mít der Post eingesandt werden. (äd. 7.) bis 16 zu den gedacbten Rentenbriefen- autgzu- dem_Lokale der Ncntenbank ist sodann nach Posen, den . A 1858. auf Montag, den 27, September 1858 Cöupons nur erst wieder in der Zeit vom g E bändigen find. Ablauf der in der Empfangs-Bescheinigung Nachmittags 2 Uhr, in Heilborns Hotel, V3 2. Dfidec:1859 wid dann inder | , „„„F a Qw eitung. Die Anhaber von Rentenbriefen der Provinz bezeichneten Frist, und zwar gegen Nüú>- iti btermit eingetaden. E weiten Hälfte der Monate April und Ofkto- über 14 Stüd Nentenbriefe der B Pn Posen werden daber aufgefordert, solche- voin gabe der lehteren, zu bewirken. aa Zur Berathung kommen : ex jeden Zabres erfolgen. Ein as Beifügung der Zins-Coupons E 20. Oktober 1858 a b: zur Beifügung - der Wenn die Einsendung nach den obigen Fest- [2332] / i a) Der Nechenschafts - Bericht der Gesell« Die Rentenbriefe sind obne Coupons einzu- ingereicht O Oefonom Johann Sdristian | neuen Zins-Coupons einzureichen und dabei Fol- stellungen wesentliche Mängel an sich trägt Cöln-Mindener Eisenbahn [haft Vulcan. senden , da - au der leßte Coupon der | .& E j gendes zu ‘beachten: zu deren - Beseitigung die Nü>gabe der | Vergleichende Uebersicht de ¿bs 7 Die Ahsnderung.der Statuten, Serie 1. in gewöhnlicher Wéise zu reali- | (1M Städten Rain Angabe der Hausnummer, t) Die-Einlieferung der Nentenbriefe zur Gei- Rentenbriefe: erforderli ist, , oder in ciner Einn Ak zt der Vetricbs- Beuthen O/S, den 20, August 1858. firen bletbt. auf dem E mit Angabe der n <ten fügung | der neuen - Coupons muß in dem anderen als- in der zu 1 festgesezten Zeit dier ir N Od: Der Vorsigende des Verwaltungsrathes. Die Wiederincoursseyung der außer Cours Postskation.) Zeitraume vom 20. Oftober 4858- bis zum geschieht, erfolgt - die Nüc>gale ebenso wie }m Monat Juli 1B be Paiinan Walter. geseßten Rentenbriefe Behufs ibrer Ein- Nentenbriefe 30. Márz 1859 erfolgen. Für Nentenbriefe, die Wiedereinsendung portopflichtig. men: für 229 9I6 Personen 196391 Tb 0 E defi ito reihunqg zur Beifügung neuer Coupons L weélhé innerhalb dieses Zréètraumes nicht Posen, den 24. August 1858. D Sgr. 11 Pf für 4561001 C teil RE 19 [2331] ist nit erforderli. Summa eingeliefert“ werdon, fann die: Beifügung der Königliche Direction Thlr ¿1 Sgr für M traorbdla cie Cen E Schlesische Ber werks - 1 d Bereits ausßgeldvoste Rentenbriefe dürfen zur Nummer Littre Betrag | für" jede Cvupons "mit erst in der Zeit dom 191-bis der Nentenbank für die Provinz Posen. 93 Sgr 11 Pf Ea 107 La ea Tblr. E Ren g 4 F. in Béäfügung neuer Coupons nicht eingéreicht ; y Ktafse. 30, Oftóber 1859 und dann in dex zweiten [3 jd ; 10 Pf Ain Mana Q (4 1827 w S. E Ye Hullten - Netien- Gesellschaft werden, sondern es ist deren Realifirung Thlr. Thlr Hálfte der Monate April und Oltobér-feden ey i frag vegletlendên Nachweisung, wenn | «ommen I 298 71 P Bess wi: E, p My : Nul : besonders zu bewirken. D 4 h O00 Jahres erfolgen. cntenbuiefe mit der Post eingesandt werden. 97 Sar. 10) Rf / Für "3 R0T ROS Q Me, i YBUIUCan. ¡Dix ¿Einlieferung der, Rentenbriefe ist zu T74B | j 1000 2) Die Nentenbriefe find obne Coupons ein- (ad 7.) VATKT Ihle 14 Sar. 9 Be, für s tr. Güter Auf Grund des $. 6 der Statuten ersucen bewirken : 1659 # 1000 | 3000 zusenden, da au der leßte Coupon der Na h T e lf unl L s R T 4 L Le Je MTiragriings wir: die Herren Actionaire hiermit, die IX. Ein- a) wenu fie von außerhalb mit der Post 147 D R | Serie 1. în gewdhnlicher Weise“ zu“ reallisiren uber 12 Stü> Nentenbriefe der Provinz Posen 384 (8 Thlr R & 2. T Pf Pl au umma 4ahlung mit 10 pt, für Actie in der Zeit vom exfolgt, Unter der Adresse der König- 698 i 500 | bleibt. ' zur Beifügung der Zins-Coupons Serie U Monat Zuli 1858 L 23.083 Thl! En im | 420. September bis 9, Oktober d. J. zu leisten. lichen Direction der: Rentenbank für 804 : >00 | E 3) Die Es der außer Couré Eingereicht von dem Oekonom Johann Christian 6 Pf In hen L Ebe M y Zhlr, 0 Dgr. | Unie Einzahlungen können nach eigener Wahl die Pro ving Pommern in Stettin mit L Y A „ADVU geséhte 1" Néhtenbriefe behufs ihter -Ein- L j Nichter zu N: N-.- res. 485I uad E n ás Den des ZUhe | erfolgen: Z der Declaration : 61 L. E 1X) rung zur“ Beifügung neuer Coupons if (in Etädten mit Angabe der Hausnummer: Personen 643.047 E r U a Lal ed4 in Vulcanbütte per Nuda O./S. bei unserer „Hierin Tblr. Rentenbriefe zur 187 D. Lo | nitht erforderlich. auf dem Lande mit: Angabe dex nächsten 195.2720220 «tr OoiR ( <6 M rh Fly gur | Hauptfase direkt, oder Beifügung neuer Zins-Coupons, 1296 D. 2) 2) 4) Vereits ausgelooste Nentenbriefe dürfen zur PRost-Station.) 9 Nf. fár C otba S Et I U in Berlin bei der Direction der Disconto- und der -portofreien Rubr : | aa E. 10 Beifügung" neuer Coupons nicht eingereicht (j Bf. E 9 312904 La "i Res lr. < Se | Gesellschaft, Y « Rentenbank-Angelegénbeit“, i 9642 E. 10 werden , sondern es ist deren Reakfirung d il 4,014, Q 1 In VEN | ¿n Breslau bei den Herren Gebrüder Fi l (e b) wenn fie in Steitin. selbst statifindet, in 3872 E 10 30 besonders qu bewirken. j dem Lokale dex Nentenbank an den ¿ : barden Dîe Eimlieférung ‘der Nentenbriefe ist zu be Wochentagen Vormittags von I Uhr ab. | Summa | 4681) " wirffen! '

6) Die Rentenbriefe müssen dei der Cinliefe- Der Nüd>empfang der vorbezeichneten Renten- x) wenn sie von außerhalb mit der Post rung mit ciner speziellen Nachweisung, genau | briefe im Gesammtbetrage von ltertaustnd Sechs- erfolgt, unter Adresse “der Königlichen je na dem unten ftehenden Schema, be- | hundert Achtzig Thalern mit deu Coupons Sette ll. Direction der NMentenbanfk- für: die Pro- gleitet scin und muß die Nachweisung selbst | Nr. 1 bis 16 wird bietdur< bés<éinigtk: viny!Posen a Posen mit der Decla

auf cinem, ganzen Bogen geschrieben werden. N. N, ben i +2 ROOE ration : | : : ¿Die sorgfältige und richtige Aufstellung Johann Christian Nichter. - „Hierin .… Thlr. Nentenbriefe zur Beifügung neuer Zins-Coupons”,

dieser Nachweisung: müssen wir zux Vermei- pr i dung von Weiterungen dringend empfehlen. Gema Wer a R P L eb und der-portofreien Nubrik.: ormulare zuWrsex Nachweisung werden von | 27% “werdén. (4B!) get ‘»Mentenbank-Ungélegénheit“, der. hiefigen Rentenbankkasse S) mündlihes tali) b) wenn fie in Posen selbs stattfindet, 11 4 n nenigelBi@ verabrei<t. Na <hwe A ung | E Ee er efi x p, pu ves L 1296 ) Werden die Rentenbriefe mit der | über 6 Stü> Rentenbriefe der Provinz Pommern __„Woehentagen Vormittags bon I Uhr a?- Ü 35 R 12:980 Thlr 28 Sar. 8 Vf für 127327 Ctr i N Pas cingefcndt 154), so hat da Em: | qur Beifügung der Zins-Coupons Serie Ul. | 6) Die Neutenbriefe müsen bei dex Eile F 11. | 2012 B E E e B ie ne | LIINO L D/64 Mce in _ sender ünter der begleitenben Na<hwéisung, Eingertiht-von dem Kaufmann Joseph Vogt. cung mit einer Peteb en Nang Lei, Ÿ 12. 3872 01 jy orbinceitn 15A Zuf 10 Pf. Summa 21/750 can Ly Nuda OFS., d. ¿0-August 1858. Straße 4 Mr.\‘+ hierselbli zu-N, N, je nach’ dem unten ehenden Schema veg 2 f mei E Thlr. 11 Sgr. 10 Pf. Mithin im Monat Juli A S umma 4680 1858 mehr 314143 Thlr. 22 Sgr. 2 Pf. Jn den T

der Nentenbriefe x ef erstea seben Monaten des Jahres 1857 dage- länder, | Summg gen : für 1,310,091 Personen 668,823 Thlr. 18 in Natibor bei den Herren Fri | Sum quu Rer, M 1 3,040 Ahr. 14 n Natibor bei den Herren Friedländer, Nummer | Littera | Betrag | für jede eix y Pf. sUr 24,673,944 Cir. Güter 1,732,393 Benel & Co., |) : Klasse r. A Sgr. 4 Pf. für Extraordinarien 96,202 in Gleiwiß. bei den Herren J. S. Nöôth- l O. f Tb “p y e Sgn 3 Bf Summa 2,197,414 hlr. | mann C Co, 4 10A) ble Q L Pf. h alhin pro 1807 mebr 184,515 welche zur Empfangnahme dés Geldes fo mie 10) . 9 Sgr. 5 Pf. i zur Quittungsleistung auf den Jrttrilitis- Quit- 100 : b) A uf d D Q b G h \ 5 A ; bei d B do 9 H 4 Zit „OVT, | 4000 6 21 erh h u h n- Arnheimer tungsbogen legitimirt sind. F 3 4 p j V % » 70 Zwelgvadn Wir machen die Herren Actionaire auf de 500 |; J Zm. Monat Juli 1830 wurden eingenommen: | F 6 der Statuten und anf bie A mie. 500 1500 Fs: 44884 Perjonen 14,732 Thlr. 10 Pf. , für | dieselben im Fakle verspäteter oder verab s>umtcr 100 N 199,792 Ctr, Güter 10,095 Thlr. 10 Sgr. 11 Pf,, Einzahlung treffen; r.oth besdnders ausmerksa —— 1(X) für Extraorxdinarzjen 306 Thlr. es Sar. J: Pi, um so mchr, als dié bevor ebende Jübétrieb. a E 25,191 Tblr. 4 Sgr. Jin Monat Juli scßüng der bädtù ecrskléhn Hel dfen bedeut a ) - i: ‘den eingenommen: für 39 326 Persone ; A C4; N i L 50 »/ wurden eingenommen: für 39,326 Personen Zahlungen fur Maschinen und Betr ebsmatcria-

DAS 748 1659 147 (698 804 617 187

D O S N Laufende Nr, E S 2 TEt>>>

or dem Odatum und feiñer RaämensMnter-