1858 / 202 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3017 Bekanntmachung.

Oem früher in Prag wohndaften, vor mch- reren Jahren angebkih nah Amerika autgetwvan- derten, gegenwärtig seinem Leben und Aufent- halte na@ unbefanntenSeidenknopfmacher A u gu st Udlex wird bierdur bekannt gemacht, daß er refp. seine ehelicde Descendenz, iu dem am en Mai d. A. erdffneten Testamente der dier ver- storbenen Wittwe feines Vater-Grnders Adler, Caroltne Louise, geb. Loandäterg, zum Erben ein- geseßt worden ist. .

Berlin, den 24. August 1858.

Königliches Stadtgericht. Abtbeilung für Civilsachen.

2363| Oeffentliche Vorladung. : Der Jnspektor Folgner zu Herzogswald in | Mähren hat angegeben, daß idm am 5. Juni 1857 ein dem Geheimen Regierungs-Rath Grafen von Sedluißky auf Wiese gehdriger schlesischer Nentenbrief Litt B. Nr. 5059 über 500 Tblr. ned 3 Coupons Ler. I. Nr. 14 dis 16 auf dem biefigen Oberschlesischen Bahnhof entwendet wor- den fei. Zeder, der an den gedachten Renten- brief ein Anrecht zu baben vermeint, hat sich bei dew unterzeichneten Gericht spätestens in dem auf ; den 15 September 1859, Vormittags 1 MAT, dor dem Stadtgerichtä- Nath Fürst, im Be ratbungs - Zimmer im erften Sto> unseres Ge- ridts-Gebäudes, anberaumten Termine zu melden

und seine Nechte nachzuweisen, widrigenfalls der Rentendrief für erkvschen erklärt und dem Ver- lierer cin neuer an dessen Stelle ausgefertigt werden wud. Breslau, den 25. August Königliches Stadtgericht

1 N58. Abtheilung I.

[2357] Oeffentliche Vorladung.

Dur Beschluß der Ratbäkammer des unter- zeichneten Gerichts vom 19. August 1857 ift gegen den Kaufmann Abraham Nubert von bier die Untersudung wegen Wuchers erngeleitet nund ein Termin zur mündlichen Verbandlung der Sache vor der Wer1@ts-Leputallou uuf

den 31. Dezember 1858, Vormittsgs

S LOL, in unserem Geschäftslokale, Lindenstraße Nr. 54, anberaumt.

Der seinem Aufenthalt na unbekannte An gelagte wird zu diesem Termine mit der Auf- forderung vorgeladen, in demselben zur festgeseßz- ten Stunde pünktlich zu erscheinen md die qu seiner Vertbeidigung dienenden Beweismittel mit zur Stelle zu bringen , oder solche dem (erichte fo ccitia anzuzeigen, daß sie no< zu demselben berbeiges<aft werden können.

Erscheint der Angeklagte in dem Termin nicht, so wird mit Verbandlung und Entscheidung der Sade in contumaciam verfabren werden.

Zw dem Termine sind gleichzeitig als Zeugen :

2) die unbverebelihte Marie Gobdbin,

b) der Schriftsezer Zochbaum,

c) die verebelichte Hochbaum, d) der Privatsecretair Fus, vorgeladen,

Potôdam, den 24. August 1858.

Königliches Kreisgericht. Abtheilung [.

[2359] Bekanntmachung.

wird befannt gemacht, daß der Tag der Kablunagaseinftellung des Kaufmanns Louis Hell- mann anderweit auf

don 8. Juni c. fefstgesezt worden ift. Thorn, den 26. August 1858. Königliches Kreisgericht. [. Abtheilung.

[2359] Konfurs-Eröffnuug. Königliches Kreißgericht zu Stargard i. Pom. Erfte Abtheilung.

Den 27. August 1858, Vormittags 11k Ubr.

Ueder das Vermdgen des Kleiderbändlers Ernft August Volland bierselds> it der kaufmännische Konkurs: im abgekürzten Verfahren eröff- net und dexr Tag der 4ablungs-Cinftellung auf den 23. August 1558 festgesezt worden.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse is der Kaufmann Mampe hierselbst bestelli. Die ÉWläu- biger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem

auf den 1 September c., Vor-

mittags 115 Ubr,

i710

in unserm Gerichtälokale, Termins- Zimmer Nr. 1, vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichtsrath S<hü'er, anberaumten Termine die Erklärungen über ihre ip zur Bestellung des defini-

tiven Verwalters abzugeben, Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas

an Qetd, Papieren oder anderen Sachen in Befiß oder Gewahrsam haben, oder welche an ibn etwas verfebulden, wird aufgegeden, ni<hts an denselben zun verabfolgen odex zu zahlen, dielmehr von dem Befiß der Gegenstände

bis zum 29, September e. eins<hließli< dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen, und Alles, mit Vorbehalt ibrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Konklurs- masse abzuliefern, Pfandinhaber und andere mit denselben gleichberechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Vefiß befindlichen Pfandstü>en nur Anzeige zu machen.

Zugleih werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, bierdur aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mdgen bereits re<tähängig sein oder nit, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zum 29, September c. eins<ließli< bei uns schriftli oder zu Protokoll anzumelden und demnä zur Prüfung der sämmtlichen innerbalb der geda<ten Frist angemeldeten jFor- derungen, so wie nah Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungs-Personals anf den 20. Okftobex c, Vormittags

11 Ube, bor dem benannten Kounuissar im bezeichneten Zunwer zu erscheineu.

Wer seine Aumeldung schriftlich einreicht, bat eiue Abschrift derselben uud ihrer Unlagan be1- zufügen.

Zeder Gläubiger, weleher nicht in unjerem Amtäbezirke feinen Wohnsiy hai, muß dei Anmeldung seiner Forderung einen am biefigen wobnhaften oder zur Praxis beorehtigtenu auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen eds bier an Bekanntschaft fehlt, werden die Zusftiz- rätbe Varkow und Ludwig dier und Kühn tin Pyriß und die Nechtäanwalte Kempe, Teßmar und Sdnderop bier unv Seblmachexr in Pyriy zu Eachwaltoru vorges<lagen.

Stargard, den 27. Auguft 1858.

Königliches Kreidgerichs. 1. Abtbeilung. Friedberg.

_

Lrie

[1976] Ediftal- Ladung.

Nacddem ¡n dem üderscukdeten Vermögen der biefigen Kaufleute Earl Wilhelm Moscbach und Oswald Hagen auf erfolgte Jnsolvenz - Anzeige von dem unterzeichneten Gerichtsamt der Konkurs- Rroz¡cß eröffnet worden i, so werden alle Die- jentgen, welche daran Ansprüche 11 maden ge- denken, beziebdentlih bet Verlust der Wiederein- fezung in den borigen Stand, geladen, daß fie

den tf. Verember T8538,

Vormittags 9 Udr, in Person oder dur< VBe- vollmächtigte, welhe zum Vergleiche bere<htigt und von Ausländern mit gerihtliher Vollmacht verfeben fein müssen, erscheinen, mit dem der- ordneten Güter- und Nechksbertreter zuvörderst die Güte pflegen und wo mögli einen Vergleich treffen, in deffen Entstehung binnen 6 Tagen, vom Termine angere<nect, ihre Forderungen mit Beibringung des erforderlihen Beweises, Pro- duction der darauf Bezug habenden Urkunden in der Urseéhrift, auch Deduction der Priorität liquidiren, mit dem Güter- und Necht8vbertreter, welther binnen andertveiter se{s Tage auf das Vorbringen der Gläubiger; bei Strafe des Ein- geständmffes und der Ueberführung si einzu- loffen und zu antworten, au<h die þrodmirten Urkunden sub poenz recogniti anzuerkennen bat, nicht minder der Priorität balber unter f>{ bon sehs zu ses Tagen re&btlih verfabren, mit der Quadruplik bes>ließen und

den 24. Januar 1859 der Znrotulation der Aften, so wie

den 21. Februar 1859 der Eröffnung eines Präfklusfivbescheides gewärtig sein sollen.

Diejenigen, welhe in dem ersten dieser Ter- mine mit ersheigen oder niht gehörig liqui- direa, sollen füx ausgeschlossen, diejenigen aber, welche zwar erscheinen, jedo ob fie dea vorge- shlagenen Vergleih.annehmen wollen oder nit, deutli sih nicht erklären, für einwilligend ge- achtet werden, ni<t minder soll die Cxöffaung des Präfklusivbesheids Mittags 12 Uhr ia coa- twnaciam ber Nichterschienenen erfolgen.

Endlich haben antwlürtige Liquidanten zur Annahme künftiger Zufertigungeu cinen Anwgl[! in diesiger Stadt bei 5 Thlr. zu bestellen.

Zwi>au, am 7, Juli 1858,

Königlih sächfishe& GerichtKamt im Bezirfg,

gericht, Abtheilung 1, Degner,

[2351] Ediktalladung

Zur Ermittelung des Lebens oder Todes dez seit ungefähr 38 Jahren abwesenden Niemer achellen

Karl Gotthelf Grundmann von bier, geboren den 11, Mai 1794

einzigen Sohues des 1832 verfkordenen Nadler meisters Johann Gotthelf Grundmann und ner 1840 verstorbenen Ebefran, Johanne Christiaz- geb, Dietrich bier, dessen Vermögen in odngi fähr 752 Thlr. 23 Ngr. 2 Pf. , einscließlis eines jFeldgrundftü>s bon "1 A>er 32 Nutba bestebt, und welcher die leßte Nachricht im Fry! jahr 1528 aus Morißly im Königreich Vek» von sich gegeben, noch im Zabre 1836 aber einem Dorfe, etwa 20 Meilen von Wars unweit der etnem gewissen Knaut gebdrigen Par! schanzer GBlasbütte, allwo er als Sattlergescll Arbeit gestanden, vom Tischlermeister Zo! (Wottlod Noinbardt bier geschen ünd geidrod worden eiu soll, Ul, nachdem die üder Lety uud Wufcuthalt des Abwesenden angeliellten > mittelungen fih als erfolglos und die voa de: Erben eines bor inehr als 9 Jahren zu Komn tr Kdmigrach Polen veritorhenen, angeblich aus Ed len gebürtigeu ztrischer Johaun Holihelf Grunt mann, Johaun Friedrich Gruadmanu und Wenoer zu Komn arbobenen Erbanfpruchde ih als wu! Zeit unbegründet erwiesen, auf Andraz emt! Seueuyerwandten, des mit dem Ubwelenden t D. Grade der Civbilberehnung berwandten Ci garrcnarbeiters Karl Friedrich Dietrich bier Gemäßbcit der beiden Mandate vom 13. Ke vemder 1779, die Ediftaleitatton tin Eivilfatr außerbalb des ereditorum und ! Verkürzung der cura abzentium betreffend dem Cdiltalprozeß zu verfabren gewesen werden daber der genannte Abwesende alle dicjenigen, welche als Erben unt als Gläubiger oder aus sons einem Needt grunde an dessen Nachlaß Unsprücde baben vermeinen, peremtortf< bei Verkys des etiva zufsebenden Reda bex Wirde cinzeßgung in den vorigen Stand nnter dec Vit warnung, daß außerdem der Abwesende wet! für todt und alle diejenigen, twvel>e an dre Nachlaß Amfprüche als Erben oder Mlfubizet oder aus irgend einem de

CUOTCUTSLUS

Nechtägrunde mat fönnten, deren werden für verlustig erkiärt, u damit vou diefer Verlassenschaft ausgeslosstt solche aber denjenigen, wrl<e daran das nä: Recht melden und bescheinigen und in deren É mangelung: als herrenloses Gut dem Staat! werde zugespxoen und überlassan werden, 2 laden, don 29. Januar 1859, zu re<ter Gericht8zeit in Person, und da ndtt gebdrig bevormundet oder dur< Beauftraa! welche mit genügender und so biel auswärt Znteressenten betrifft, talt gerichtlicher, jedenfallé j: Empfangnahme aller Zufertigungen hinlängli® Vollmacht versehen sein müssen, an Amtsf bier zu erscheinen, anzugeben, da nôtbig ? persönliche Zdentität darzuthun, ihre Ansprü! anzumelden und zw bescheinigen, darüber m dem Abwefenheitävormund bez. Kontradiktor un: nah Vefinden unter fih zu verfabren, zu ?* schließen und den 12 März. [859 j der Jarxotulation. der Alten , behufs der G holung eines Erkenntnisses und, den 7. Mai 185.9 e der Exóffnung desselben, wo mit Mittags 121?! dieses Tags wider alle Außenbleibende verfahre" werdeau soll, sih, zu gewärtigen. Hierüber wird gegenwärtige Edict alla dung E nach Vorschrist des Gesezes vom- 27. Okto? 1834 erlassen, auch zugleich bekannt gemacht, “704 dermalen dem abwesenden Grundmann del t sige Bürger und. Schneidermeister Hexr Aadred Leister zum Abwesenbeitödormund- bestätigt Wurzea, den 25, August 1858. Das: Königliche Gerihts- Ami. Nathusius.

[2360] Holzlieferun

Der Brennholzbedarf für die biefi en köni

lihen Theater für die Zeit bom 1. Oktober 1858 bis dahin 1859, aus circa 50 Haufen oder 225 Klafter Kiehnenholz bestehend, soll dem Mindbest-

fordernden im Wege der Submission in Entr

prise gegeben werden, und sind die Bedingungen | 2 deshalb bei dem Hauspolizei-Jnspektor Herrn Harfe im Königlichen Schauspielbause einzuschen.

Lieferungslustige wollen ibre Offerten sowohl mit als ohne Anfuhrlohn bis zum 15, Septem-

ber er., Vormittags 12 Uhr, unter der Aufschri

„Holzlieferung“ im Königlichen Theater- Büreau,

Charlottenstraße Nr. 55, versiegelt einreichen. Berlin, den 24. August 1858.

General-Jntendantur der Königlichen Schauspiele.

[646] Bekanntmachung, Nach dem Amortisations-Plane für die Culme Kreis-Obligationen à 5 pCt. sind auf's Neue zu Vernichtung öffentlich ausgeloost die Kreis Obligationen Littra B, à 200 Thlr. die Nr. 71. Littcra C. à 100 Thlr. die Nr. 394. 478 494. 799, Littra D, à 50 Tblr. die Nr. $76. 1089, 1181. 1189, 1230. 1276, 1372. 1374. 1389, 1468, 14831, 1489. 1524. 1333. 133HG., 1597, 1567, 1571. 1615. 1634. t637. 1638. 1654. 1677. 1700, 1701 und 1112. Die Eigentbümer dieser Culmer Kreis Obliga- tionen fordern wir biermit auf, am 1. Ofkto- ber d. Z. den Nennwerth derselben mit den bis dahin fälligen Zinsen gegen Nückgabe der Kreis- Obligationen nebst den Zins - Coupons bei der Kreis-ommimalfasse in Culm baar in Empfang zu nehmen. Culin, den 1. März 1858. Vie (reisständische Chausseebau-Kommission,

1416, 1449.

O —— qr =

Cöln-Mindener Eisenbahn.

7 Ü m Mit Bezuq anf $. der Statuten bringen wir hierdurch zur öffentlichen Kenntniß, daß die nahbcenaunten Ziné-Coupons und Dividendescheine von Actien unferer Gesellschaft no< nit zur Ein{dsung präsentirt worden find : a) Nü>stände aus 1854 Bi Coupons Nr. 3 à 35 Thlr, erfalleu am 1, Juli 1854: Nr. (808, 10/797, 11/233. 20,930. 33,726. 54 509 _ Zins-Coupons Nr. 4 à Thlr., erfallen am 4. Januar 1855: | Nr. 2781. 10,760. 15,500 <0,151. F260. 43,611. 46,493. 48,265, 49,056. 52,271 Die, 10D, Dividendesheine Nr. an 1. Zuli 1855- Nr. 6018, 26030. 40.032. 26.033

Le, 010. BL.L25:

2 a 92 Thlr., erfallen

26 037,

984.

Littira B. à 25 Thlr. die Nr. 1353. 1359. 1461.

17Lt 16,303. 18 889. 20,866. 25 262, : e 46/031. 26,032. 26/083, 26034. 6 26,039. 26,040. 28,474. 35,241. 36'68 44,322. 45.372. 93,025. 54 801, 55,169. c‘ Zins-Coupons Ñr, . „Januar 1857; Ñr. 646. 2939, 3220. 12,758. 17,826. 18,663. 19,793, 26,060. 26,031. 26,032 26,034. 26,087. ft 28,528. 30,328. 38,470. 39,475. 19,375. 47,808.

Nr, 16,303.

am 1,

Juli 1837: Nr.

BO. a2. L208 14,937. 26,031. 20,039. 2,870, 39,991. 39,645.

18,345, 24476. 24,933. x 20,032, 26,033. 26,031. L

29 872. 35 50. 394,646.

36,080, 39,643. 39,647. 39 618

92,435. 53,955. 54 126. 55,169

[1791]

J G UEt: $4 zur Amortisation der Zu Gemäßheit des „zweiten Nachtrags ¡u Amortisation der 4prozentigen Priorits Betrages von Beo. zur Einlösuug und Amortisation dur das Loos E i, Nr. 1.53 28A O, Nr. I4. 123. 255. 298 313 329, 5 342. 1021. 1298.

Serie I, ü I, « k wi LE,

Die Auszahlung des boin k, September a. c. ab „Jegen Einlieferung der ausgeloosten O __ Coupons Nr. | und vird darauf aufmerfsam gemacht: 1) daß mit dem 1. September a. c. ¿) daß der Betrag der etwa fehlenden, nah Cottpons bon dem Obtigattons- Kapitate Unter Bezugnabme hierauf werden nicht zur Zablung präsentirte Aprozentige Ser. lV. Nr. 26 à Bco. Mrk

4 F E 40 à L

1149 à

biermit

100 100 ) 100 (

u

Hamburg, den 24. Juni 188K

Die

[2172]

Berliner Handels-Gesellschaft.

_ Gemäß $. 52. des Statuts vom 2. Juli 1856 ist auf die Jahres - Dibidende pro 1858 eine Abschlagszahlung von

l »Vüior Thalern“

für jeden bolleingezahlten Untheilsshein bon

26,039, 26,040. 45,372. 45375 E _b) Nüd> t nde aus 1855: Zins-Coupons Nr. 5 à 3; Thlr., erfallen am 10/754

l, Juli 1855: C 29,453. 50,693 51 693

Nr. 3558.

Zins-Coupons Ne. 6 à

4. Famtar 1856:

NL. 100. 277. 375. 4682. 7305. 8727. 252. 11,092. 11,945. 13,541. 13,512. 13543 18,514. 13,515. 18,661. 19.026 21.726 29,262, 26,030, 26,031. 26032. 26033 26,034, 26,037. 26,039. 26,040, 26,437 29/619. 32,493 32,510: 39,486. 39499 39,501. 40,351. 40,353. 40/430 11 067. 41,975. 43577. 40,372. 45/375. 47/937 49,130. 55,169. ot

Dividendescheine Nr.

am 1, Zuli 18h:

Nu. 4530. 8796 9904 12,121. 26,030, 26031. 26,032 26,037. 26,039. 26,040 40310. 03 775 90. 160.

ai a2 Nückstände aus 1856:

Zins-Coupons Nr. 7 à 310 7 rfalle i

1, Bul gn ir. 7 à 32 Thlr., erfallen am

Rr, 3219, 4847 7888, 8796. 10,607. 16,286

28,624.

35,259,

3; Thblr., erfallen am

3 à 92 Thlr, 62,123. 26,033 30 241.

evfallen

15,592, 26 034 L di 2.

200 Thalern festgeseßt und wird vom 1, S ep- tember c. ab, gegen Einlieferung der mit cinem nach der Reihenfolge geordneten Nummer - Ver- zem zw verfehenden Dividendenfcheine Nr. 3. bei der Kasse der Gesellschaft, Französische Str. Nr. 42., in: den Vormittagsftunden von 9 bis 12 Uhr, gezahlt werden. Auf die Jnterimsscheine mit 35 pCt. Ein ¡ablung beträgt diese Abfrhla g8zaßlung „Sinen Thaler“ welche ebenfalls unter Beifügung eines Ver- zeichnisses und unter Vorlegung der Interims scheine, bebufs deren gleichzeitigen Abftemvelung bei unserer Kasse erboben werden fann. Berlin, 2, August 1858. Berliner Handels-Gesellschaft.

[4352] B Zu der General-Versammlung der Gefellschaft orwarts und: Reu-Hoerde vonr 10, d, M. if | eine Abänderung der Statuten dahin beschlossen | worden, daß diejenigen, welche mit einer Ein zahlung um Nückstande bleiben, au< ohne vbor- berige gent><ttiche Ksago nah no<maliger öffent licher Aufforderung dergestalt präfludirt werden fönnen, daß die bereits geleisteten Zahlungen

030, '

a

45,375. 46,324. 49,807,

14,180. 17,478. 18,710. 18977, 18 978. Wz, 26,039, 26,010. 26,632 32,356. 34,900 38 469. 43,372. 43,967. 44911 i 50,059; 55 133. : 9,164, Dibidendescheine Nr, 4 à 105 Thlr. , erfallen 3530, 7991, 7999. 8000. 26030. 26,037, 26,040. 26,059, 27,970. 27971. 33,668. 34,297. 34 298. 39 044. , 39.649. 45,372, 45,375. 48,608. 48 609 48 610

Die Jnhaber werden aufgefordert die Ein fd- sung entweder in Berlin bei dem derrn S,

4prozentigen

gezogen worden, als:

Kapitals na< dem Nominalwertbe der Obligationen

4 à 12 und den Talons“,

die Verzinsung des Kapitals

zur Einlieferung gegen Empfangnabme des Kapitals aufgerufen.

Bleichroeder, oder in Cöln bei unse Y l'asse, Saat zu bewirken. serer Haupt

Côln, den 30. Arqust 1858. Die Direction.

8 à 3% Ihlr., erfallen am

———

123621 Berlin-Potsdam-

Magdeburger Eisenbahn,

Vom 1, September cr, ab wird sowohl miE den Morgens 7 Ubr unt Akends 6! Ubr obne «Wagen we<fel direlt über Cassel ‘nach Franf- furt gebenden Courier- und Schnellzúgen als auch mit den übrigen Zügen eine direkte Billet» und Gepäl-Expedition bon Berlin und Maade- butg nah Paris über Straßburg stattnden Die Billets haben eine GBükti gkeits Dauer von einen Monat untd berechtigen zur beliebigen Un terbre< ung der Netse auf den Stationen Magde- burg, L'scherölebem, Wolfenbüttel Partie Caffel, ¡Frankfurt Heidelberg, Oos und Straß»

| urs und zur Weiterbeförderung in allen fahr | R E gen. Jn umgekehrter Richtung Potádam, den 28. Auqrft kK58

_ )

Vas Direktorium.

Hamburg-Bergedorfer Eifenbahn-Gesell chaft.

Ziehunq

Prioritäts Obligationen.

iu Skatut“ hat die diesjährige Verloosung des zux fs. Obligationen der Gesellichaft bestimmten

A L

}, September a. e, zabhlfälli g

Mark 7500 heute ftaffgefuuden und sind folgende Obligationen -

auf den

1 Et>. à 3 Ste. à

j Bco. Mrk. 2000. F St>. à

3000. 1500.

Beo.

4 Bco. Mrk. O 63,

[0 Std.

C0 ri. 100 1000.

A ae G E R ERETOS an

zus. Vco. Mrk. 7500.

ge!chiebt pr. Banco

bligationen nebst den no< nit verfallenen Zins-

E obiger Obligationen aufhört : September a. c. fällig werdenden Jins-

noch

dem 1,

gekür¡t wtrd,

telst ftatutgemäß folgende

ausgelooste, aber

Prioritäts Obligationen, als: zabhlfällig gewesen am 1. September S856

«„ 1. September 1857,

"

T A der Hamburg - Bergedorfer Eisenbahn - Gesellschaft.

der Gesellschaft anheimfallen und bie erworbenen Ansprüche erlòschen.

Mit Bezug auf diesen Beschluß werden die- jenigen Mitglieder der esellschaft, welbe die bisher ausgeshriebene Einzahlung ganz oder zum Theil micht geleistet haben, bierdur< uo<- inals aufgefordert, die rü>ständige Zablung bis zum 1. Oftober d. J. bei unserer Kasse bierselbft zu berißtigen.

Hoerde, den 24, August 1858.

Der Vertvaltumgsrath der Gesellschaft Vorwärts und. Neu - Hoerde. b. Goßler.

| 2354} Bergbau - Actien - Gesellschaft Gelria zu Altendorf a. d. Nuhr.

Nachdem unterm 5. Zuli d. Zahres das Statut der Bergbau-Aetien-GBesell schaft Gelrta Allerhöchst vestätigt worden, laden wir die Hepvren Uttios naire der Gesellschaft zu einer außerordentlihen General- Versamm-

lun G auf den 27. September c,, 10 Uhr, im Geschäfts - Lokale zu Altendorf ein.

Gegenstände der Tagesordnung sind :

1) Formelle Bestätigung der bie berigen Erwer bungen und Verträge 2) Wahl zweier Mitglieder des Verwaltungs Naths, $. 12 des Statuts Altendorf kei Kupferdreb den 16. August 1858. Der Verwaltungsrath

Vormittags der Gesellschaft