1858 / 208 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

E

1762 1763

vor dex unfexzeihneten Geriehi6-De- | dagu uit vorgeladen wonden, zi anfechten. | Wine ihre Erklärungen und Vorschläge über die [2420] Statut d isf butation ian Stadtgerichts - Geb ude, Denjenigen, welchen es hiex au Bekannt aft Beibehaltung dieses Verwalters odex die Ve- Herr Christoph Gulden Búrzer ind Natbs, vat, Düsseldorf - Elberfelder Eisenbahn- Züden-Straße Pr. $9, Zimmer Nr. 46 sehk, werden die Re<ts- Uuwalte Henuing, roll, | fel'ung eines anderen einftweiligen Verwalters freund allhicr, bat in seinem am 13 U fen d o wie pes f: 5 des Utierhä f önstedenden Terwine pünfklih zu exscheiuen , die | Oloff und Sinmunel zu Sachwaltexa porgeI en. abuugeben, 1604 eröffneten Testamente unter andern guß le A T be r feder 1630 K e [2201 Klage zu boaatworten, etwaige Zeugen anát au Tbora, den 1. Septembex 15.5. Ulen, wel<he bon dem Gemeinschuldnex etwas 2000 ®ülden ausgeseßt, déféèn Zirfen je e | am Uf, N F sür as Jábt 1558 2 | Stelle zu bringen, uad die Yelunden iw Origl- Köaiglibes Kreiógeriht. Exste Abtheilung an Geld, Papieren odex andereu Sachen in Stipendien für Stubirenbe berwenbet p op) Gre 100) Stüd Priotit „tei und | nal einzureichen, indem auf spätere Einreden, Befiy oder Gewahrsam haben, oder welde an sollen. Diese Stipendien find na< der Bestim. ed more Triorirats - Obtigationen H Serie der | E. i welehe auf Thatsachen beruhen feine Nüeficht | [2417] Bekanntmachung iþu etwos dershulden, wird aufgegeben, ni<hts mung des Testaments auf vier Jabre an Anna: in 24 S Bekan mebr genommen werdey darf. Trscheint dex Natbdem in dem Konkurse über das Vermögen | n denselben zu verabfolgen oder zu zahlen berger Búrgerssöbne, jedo< mik der Einschrän- B nd din (4 Ny Vormittags | Die Jnhaber E " m O l fs Beklagte nicht púualélieh zux bestimmten EUande, des Kaufmanns und Seilermeistes Leopold Schaß bielmehr von dem Befiy der Gegen ände fing zu bérleiben daß dén Verivandten des in unstr G.\&5 Uhr, i | Nr. 1— 18004 der A TOTität ictien bon io werden die wu dex Klage angeführten That fa Thore ded Gemeinkdäldacs bie Sébließun bid ¿um 4 Oktober d. g, ein < lie lid E tifterá det Vorzug zu adi if Die Collat L “Él r (s<âftslofal hierselbst lattfinden Leip er ie tb Cgrerury A 7 Aae. sahen und Urkunden auf Autxag des Kägers eines Alkordes bédntragi bat, o if zur Erdr. dem Gericht oder dem Vertpalter dex Masse ift dem hiefigen Stadtralbe üderttageh E I delt Ft Aug ed ersu ihre Ackley bebala men verunis in comumaciam für zugestanden und anerkannt | terung über die Stimmberecbtigung der Kon- Unzeige zu maden, und Alles Vorbehalt Mir machen solebed bekannt mit der Auffor máaTid Etn de Direction j ntétek ba S e aje t M „4 qung ber erachtet, und was deu Nechten na daraus kurs - Gläubiger deren Forderungen in An- | ibrer etwaigen Nechte, ebendadin ¡ur Konfüurs derung an die genußbere<{kigten Anverwandten 15 ‘Au x8 E Is E T L. So E folgt, wird im Erkenntniß gegen ibn ausge- | aut ee Richtiafeit bisber sreitia aeditchen | masse abzuliefern, Pfandinbader und andere des Skifters bis : i mit ctdei 1E R wTPpLEMDEt e E, Men, UUuli 1858 | find, ein Termín auf P de C PCE reie GBldubiger des ¡um 30. November d Z (2419] 2 L | éi venbündig * dollidaenen j E E e VER 5 Ui 19, 3 Sey er Nor | Tele Quidners haben von den in ihrem Besik idre Gesuche um Verleïhuñg ine “Etipendie e ff ‘ie | wen die Me u MeRgnatione an Kdnigl. Stadtgericht, Ubtbeilung füx Civilsachen, den 13. Sep Es A J., Vormittags | befindlichen Pfandftü>cu nux Anzeige n P V E, bon Jake rf. d M rtréth Ver S Qa derschlesife (Y1 enbahn. | Ret ol „tlmnern drt Actien nah dey (1. Prozeß-Deputation | vor dem unterzeichneten Kommissar im kleinen | Zugleich werden alle Diejenigen, wel<he an werden sollen, unter Beifügung der erforder- | Dénn erfi Ds E e E ME F lele df einéù ganzen Box veftettie ae nta v | Verbandlungszimmer anberaumt worden. Oie | die Masse Ansprüche als Konfur8gläubiger machen licden Nachwéise bei uns ela(urelche Rachmitkags 4 Bb! un pi G tba ag | móff bel unserer Kaul Wol! He ti en J] Oeffentliche Vorladung | Betbeiligten, welede dic erwähnten Forderungen | wolleu, vierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche Annaberg, den 31. August 1858 der Obérs{kefishen Eifelbatg G L | lnd ffe demnächst dié Tage nad 4+ E ie unbelauntea Erben und Erbuehmer fol- | angemeldet oder beftritten baben , werden hier- | eselben mögen dereits re<htshängig sein oder Der Stadtkath. deni bièftgen S entral Babuk A E E B dafrkbf witedek in Éinvfcra i G gender Perfonen von in Kenntniß gesetzt nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht Scheibner, Bütgermefster | dîes Rh riA bin otden>ichen Sen} Le me fte Máagdebrtg i E a am 25, Jaguar 1847 geborenen und | Thorn, den 2. September 185K. j dis aum 1d, Oktober d. J. eins<ließili< / —- einri M E R 5 Dirftoriun am 4. März 1856 zu Rotten verstorbenen | Königliches Nreidgericht | dei uns scriftlich oder zu Protokoll anzumelden [2419] | 4 mb hen fommei N L ; Caroline Friederide Noffle, einer außer- |/ Der Kommissar des Konkurses und demnächft w Prüfung der sImmtli@en derr Vürgermeisker Dabid Smidt allbier e L E T PRRI UYN L ebelihen Tochter derx bereits frühex ver- | (gez.) Lilienbaiu Ler 07 adten Le angemeldeten For dat in var No >. Mai 1617 etdfneten Testa T h fe i [0 des mit dem Staate am 1 Îter [2421] An, 10 ble nad cene l tellung mente A) iden i T Miiminun 11 I A : e O E G ¿CN i l, Befinden zur BVestell Den mit der Bestimmung aus ebtember 1856 geschlossenen Vertrages be Bochumer Verein Fur Berg-

Sr h 4 z 1h 4 at Þ 1 C ly ! . H + s torbenen unuyverebelichten Chrittine Note qu - | des definitiven Verwaltung8- Personals qr!ekt, Lat bie Zinsen dabon ein em -* tubdir nden p - L TRSDIA zeichneten ordentl:<en Gegenftände der Be j bau und A Dn ' „Und Wußstabl-Fabrication. 4 VLCBIAOTIAae y }

——— m a

E C

Sten O O nomen T

“R Dee“ ——_ R "G

Lr R A P R Ewr

Trag Cte emer A A 0 age dep 0e

e rRR E Prev mgn

y L

vf M14 Say *

deren Nacblaß in cinem auf dem Hofe i V v4 F Li L f s - Ï # ‘& - Í r Nr. 1 zu Rotten Rubrica [U. Nr. 1 êiu- [2415] Konkurs [fuunug ANT PEN ZL Os der d Z., Vor | auf drei Zahre dekliebén Verden sollen Bei | ral. Ver! ns N » Orig pori Á M aut ate f G « i; y : G J wes s ntt Qt , actragecnen Kapitale bon A M) ¿blr bettebt j Königliche Hre Ui il 4 cpulattion | mittags { (0) Il h ï T Z cibußo And ung h Dedrendenten ded á u d) ) arri A H ; lfd j M L g s : } u WMaths h ln mats i 10, L, A I a a E á ( Ch m MHaDtrâdè u elei <haftä.Stgti ordentlids (Uan Ei des bierselbft am 20, März 1856 obne | O i n E - as s in unserem Gerichtälokal, vor dem genannten ters zu derlÆMichtîgén und, wenn deren nit betréffend. N S e Tas lung der Acffonaire | F Be Me A - a A s ¿ A c z Î 2 en «L. vf 4A D _ Lo nit 10A 4 B Â u pan d j M 7 S t s ba e D i à 4 f g WLALCTTET Ti j i Vi \ ï Cnatr M p f It a r s } g J « . Testament verstorbenen Unteroffiziers Carl | T Ege 22 Nr ju erseinen < Addaltung die dori bicflgé Etadtfinder Oie Collatur 2) Bon Witria ik A M Bergbau - ind è r umer Bereiges für ¡ le! et daá Vermdgen deá Q aufm nná Wilh [imm rinind | ir! aecianetent [1] it ber Qi r! T i el Î em bieflaecn Stadtrat! è n 4 ld D trieb ded MACUQi IUeG S eit der i $ 414 4 Ti a) 11 N 101 L ricat on M auf fabren wert Li Sab lh R Â tat Lberfdblisdhen Gifenbabn Besellschaft M O Oen ebtem! A T E d. l g fe. i : | E CTCCOM Cn Ci bj bi Modifitati n des mit dem S ta mittag / j y (11 A Fa f. f / A Driftli® einreicht, hat eriwandlen auf, tf “he tb git ea J ag, | Rabffabrif biersfg n IGUNglolale der Guß !{} W) . # ember . Li r Me Mani Po ideI j V Uit f j r en S 76 V À 4 ï \ Y L “t E L h ; h Nag F reif mmbere ti V +4 v wi in A 11 Ä My af s P «I e fe Ê ? t tr ( T 17 E M M s 2 m. © L LAdUu Z »% A l er nuedté Zol Un Brosiné d JUOo Bricsen feftaei de N SeÞptemder d, A 4 Wn T y y s Besuche um . erl QuI Dri De dium t. lag? 0, 7 ammlun s Ve1 - î L f « - 4 f r 3 yA j « e ° Q Í j n A T) Þ y Pe z V 1 i L V 215 x : E y =*MloMhaui><en Kretses gebürtig, eines außer c ge eßt worden. y i BlFubiger wvel@der nicht in un!cremm veles bom L dre 1859 an anderwert verliehen Ai E i‘ s \ Auke, ebeliben Sobnes der bor mebreren Zabren _QUMM eusftweiligen Berlpaite ñ der tddezirke seinen Wobn fk hat det wérden soll, unter Beifügung det erforterfi ) d E S änben i c p nik f ap E C. Bot i ins » i g / Ÿ Ä [T j y b Y è 1 y Wi V CH in Cremerbruc verstorbenen Charlotte Ra Rathsderr A. Schmidt hi : Die GBlâu- dung faner Forderung etnen Bescheinigungen bei unnd anu rthngen , L aale, P j i; g aa nen An! 9ger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, | wobnbaften oder ¡ur Vrarit bet u Annaberg, dén 31. Augutt 85x | Go E N Ver Die Eva zu De Moll : y L i Es h j teen det Abände a L h F om d Vollma <> t t 4 a f m N d 04 4 É pas d g ° B D A b d Al Di ik i «L L Li L C4 Li Hi Í i, 1 Hil i 4/1 4 A CUDLUIN Cn CCHCucn Un tr Stadtrat , rei tatitten- Nachträge mit der aats-Negie elen, $y

5 A 4 i bi Ä v

2 heibner BVütrgermoilte: i Wll CUTCeCTA IC i j un Bochum

V

i J

va

k bi Y 1 D f î Hoyer, defsen Nacdlaß in cinem Deposital- | e . e> „A t ("5 Î - Bestande von circa 3 Tblr. bestebt Schluß zu Natbenow ift der faufmnänniscbe Non ung über den Akkord ber ( Va LILA G « » L j rit pwls G » Kav WaRd, Ks z t. des am 25, September 1856 in lleig- Rel ervfsnet und der Tag der Zahlungs - Ein D ine Anmeldung c D s u 7 d P neun ut? ein rif von wud Ms G Vübsow obne Testament vexstorbenen Dieul- g a | San rit derfelden und {rer Anlagen de: D.

“.

t Ing 1uS fälle

% S 4

j

L Li L L L L A L h L L demacder, dessen Nachlaß in einem Deposital G ande bvo1 [ca 11 Thlr. best m Lem | auvráà! bierdur vorgeladen, i< in dem au m n 13. September | F aiten 0 en ] - q N , A & Z d By R (} N [T Deuiker cer. A Mit agi | i vier an Bekannte ebl! erdeu die Ned! | E _—— - —— E E i 4 Wr unjerm Gerichtslokale, vor dem Kommissar, walte Grange und GBüscbing bierselbsi g [<402] TDEYE UOEeTr eine dem j / ) | \ertn Nreiäri tp i Ï J \ 1 r p y j yÿ n Avr jn y G i 4 4 A! E É s 59 um ent nd L P G rn Kreisrichter Wegner hier in unserem | ertn Kreisrichter Angern, anberaumten Ter itern vorge!<lagen N ontalich N iedersc<lesi\c< ctzentarn Herren Acti N "aag | L, (4422| e anberaumten ermine entweder | ) l ' d (e E B 5 L L i an P uy : P 1161 d ( F e . | Y y * L O y {[ y b a van s u dan : L D at 4 [8 \<hriftlid zu melden und ibre Y arfifcbe Ö ifenbahn. | in n S R oi T, fett aagticatizcite wide M rc uy) "i Hande sSge/ellschaft Fûl widrigenfalls se mit Die Personen-Beförderung mit dem tuts spâteñens am 29 E E e Trund des $. 20 rmferes <Gesettfchafts Morgens [24 Ubr von Frankfurt U L ; p a A T ú 2 A Pie e 1 4 D ( um GOCLiTg l UI as f reinftimmung di i 4. Ui f Hh s n Centra \ ï R

4 R

t

Ä

# %

 v 5 16 L 4

werden und Q] R 1 legitimiren i Die General-Direction des landsGaftlihon Ork Ms n E nach Soran abgehenden Güterzuge fällt | hofe it ien vorzuteigen, oder deren an n L aae D E R E Mi O ! 4 E en verein m H i ï Î tolet voi 10. D, Mts. an fort. Dagegen j ritt f V4 nl be a i M il d uy ( (0) Aci Un Sulage. [laben V1 Dec werden wird: und der | j O pat A E : j s Eger E : EPRRA von uUPitiaîen Q i Q ( ( Pen wird Von diesem F age an nit dem y i vem 74 E . L U CTICQUANQG Qatia Vyaf ¿l uter: H ie blig tei till e; L Haf z î M L t TATF R RAME) Ä L v Hi L L 6 namen v4 F f 7 E i D E M i i U Unt 4 ve O v : A add )TT nil sid etwa erft mel- | N E «pi p 4. Uhr früh von Frankfurt a. /O. ab: | mme1 fzeichniß deflaDes ‘in 100d, Sucdts 1 Au as E eral. Versamm; ende nähere gei nade Erbe alle dessen 90.483 auf 20000 9 L An m des M EN gelassenen und 41, Uhr Mittags in |, wied T aggr ra aa i . » - b 6 . - , v 4 - / \ «L ü i Ï á E 4 A ARARTTTE, f ¿i j f p 2 LEE * S Cn O | j e 1 Handlungen und Verfügungen anzuerkennen unt ; e Bd Sins j E L MEN SAR E E eni Sorau etntreffenden Güterzuge Per- dem ine der mie! E i ükernehimen CAul G N h ry meder M54, iz «I I [U HAbe meier 1 e 2% e m E M (T1 l de neben zu übernehmen s<uldig; bon ihm weder Ned itt, C. 239,686 / auf 1000 #. pv. oder 150 gr A i _anditia uen Beförderung in Wagen 8ter | } l der Ködntalichen nungälequng no< Ersay der gebobenen Rußun 149 T6 ( bit M Gns S 18 F : T ams E e CHACIELA G Fase auf der Stre>ke Frankfurt: U 14 gen zu fordern bere<tigt, sondern si ledialih | O 4 Q A a n i “4 î sammli mit dem abe A < vor der Eriécaft: V A , 294,403 auf 1000 „f O nebst 4 Coupons von ink! E (d Un, V F, Wnébers ber 85% E ha Wi L 11SDAnn 10D D 1 Le G Da 7 O1 : D vas v î a . V - H . C mm er F “t j » t G ' : i ¡11 mester Ain li , , E “resvtau, den 2. September 1858 bandenen zu begnügen verbunden sein ‘soll, R C MIE Tal 0 L D dil Königliche Direction der Niederschle- Der Vorsikende bj Ber D *tolbe den 27 yebruar 1808, r : y N * Bs Wi j ns><: Märkischen Eisenbahn. der O ersi ffen G A D O 4 Königliches Kretâgeri<t, 1, Abtbeiluna i R E P ad E a O ENIER

S E E

Cie Bad

i 8 s 1E i 0 Ï | E i j E >4 f j f F i f 49 É E E i F \ e 7 ß Ï L

_

bd. Nabe n f}

Semester 1952 cin jeder au Otargard-Posener Eisenbahn. | J V

- 11M) OPCT L Y g É ®

cm Konlurje über das Vermdgen des achers und Kaufmanns Anton Hellweger i alle diejenigen, welche an die Masse An c ¡Dr e als ( onfu g át bi machen wollen, att. 1 20M M’ Nubel Silber nebfi Coupons von inkl Semester vierdur< aufa i, Wre An!prücde, dieselben 3 (6,3 1. Semester 1861 môgen dereits re<tsbängig sein oder niht, mit | 11,043 : dem dafür verlangten Vorrecht bis zum 15, Ofk- | 11,375 / cte Einldsung der am 1. Oltobor ( 40; T Îe. E “t ver e. einsdließlid bei uns schriftlich oder , T3970 E L O | 3 Vverdenden Zins-Couvond x E E L N. LOR)O u Protokoll anzumelden und demnäcbft zut Nrü- | 20/983 \ Au! 720 Nubel Silber neb oupons vou infl, 1. Semester 1857 | (ats igationen der Stargard, Nasenor (Gift, zur Sicherung einer ununterbrochenen Befs D ik dms M T EPON ng der sämmtlichen innerbalb der gedadten | 241 069 1. Semester 1861 R L Culiion und Ry 7 2 d O 7 dena Deine I Meinen mtd Morea Le Moriß Simo1 Anders< rut angemeldeten Forderungen, so wie na » 21.070 M0 onen [1, Emission der az bten N a ¡Fran! irt, n le sid der Maadebu As ¿40 Thürinatiche Bank

r Wh Muna Dod dnn M et A j 1 FA 4 La ee uiung be L L 144A l L L i j an & {1

va D n

Ä 4 d

er d @ Aa H. ffl ienen if di nrihtun s AUONAy C De ) Nar No rag f 9 +511 914844 Ui In 1H L C1 f

| Litt, D, 91,981 } auf 75 Rubel Silber nebst 9 Coupons von infl. 1 Semester 1857 bis iafl I s Vormittags 1 "L, 1 e 6,090 1, Semester 1861 —e0gs don | fordert die General - Direction des lands<aftlichen Kreditvereins in Vollstre>ung des Art. 124 des ‘n Berlin

Gefeßes vom 1/13. Juni 1825 alle Pfandbri-f Eigenthümer, so wie auch alle diejenigen auf, welche | , Vesellschaft ¡u dem Befiße der bier citirten Pfandbriefe unt Coupous Recht haden fönnten sich mit denselben "Stettin bei dem Banquierhausi in Zabresfrist von der Zei der Publication gegenwärtiger Bekanntmachung in den öffegtlichen : daselbft untd i E a tur p Direction in Warschau zu melden; im entgegengesezten ¡Falle werden n ‘lan bei unserer idauptlkasse

eine Abschrift derselben unk e a ol La n n PTAE Peyenen PFRRSOYLEN Pn SOUPOnsE, /0 vie au die Coupons obne Pfandbriefe L

und tbr agen dbeji- us und nihtig erklärt und an ibrer Statt den Znteressenten Duplifate ertheilt und idnen det reélau

44 14

E Adi pie rir Dr E E C; I

-__ j

1569 060

4 Ï d. el und T D 1 y V; H elben SCUbiendungen na< Außer 53 300

füge P y ; E E ' stat M Gläubige 4 etrag für die Coupons verflossener Semester ausaeza! it tverden , den ; eptember 1858 a ager, eler niht in unsexem | Warschau, den 9/21, November 1857. de Direction der Oberseblefischen Eisenbab WUintsbezirk seinen Wohnfip bat, muß bei der Rräfident H eni>èen Elsenbabn ' Ö 111 16m pr D R H A O aa n ¿S j 4 E B SAVE ung, feiner or A I am hiefigen Wirklicher Staatsrath | Mio y d A va! n oder Ur TATIA # m V j ° po P a L s ‘tigten Bebollmäcbiicon cops bei uns de- | Biatosfkórsfi. Vergish-Märkische C1senbal re<tigten Bevollmächtigten befte! n Und zuw 9 General - Secretair E ede Osi (1 I, E } A E LLIE Os A | Kollegial - Usessor n Gem SGK it be : 2 Q a Stv erselt inn einen BVesluß aus dem Grunde eil er e, | i Veit Des C â G f In cinen Dée dl ¡i aus dem Yrunde weil ér Brzozowski. s llerbôd } R Ra E Unterm IN Apríl | ÿ Berlin * Ie M L TE Hadbtrags ium Î

Y a