1858 / 213 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Pott ca A O B". A5 -RE É T Ba R Ae E own ae “E N Cw mnn

S E E m ape ——————————————_ tr tp A et is A L Es

pst S E Le uge Tannen our cin E I S E R I Ea E A R T F R

1800

neuen Syfems von Leuchtfeuern und Nebelfignalen auf Kauffahrtei- s<iffen zur Verhütung des Zusammenftoßens bei Nacht und Nebel, Diese Vorschriften find au< für den petersburgishen Vachtklub

maßgebend.

Gewerbe- und Handelsnachrichten. Der Export des Hafens von Ankona entbebrte während des Zah-

res 1857, in Folge des Getreide - Ausfuhrbderbotes, einen sehr wichtigen | Artikel, er war daber weniger lebhaft als sonft. Die wichtigsten Export- | Artikel waren Rohbseide, Schwefel, Lamm - und Ziegenfelle. Die Preise | der leßteren waren unverbältnißmäßig bo. Für Lammfelke zablte man

30 bis 33 VBajocchi pro Stu>, für Ziegenfelle 48 bis 52 Bajoccdi. Der grôßte Theil wurde don triester Häufern aufgekauft. ie englishen Fa- brikanten, die sonst am meisten kaufen , batten n< durch die boben Preise

abs<cre>den lassen. Jm Ganzen wurden 250,000 Stúd Lammfelle und |

100,000 Stûüd> Ziegenfelle ausgeführt. Leßtere gingen wie gewöhnlich größtentheils nad Frankrei, dessen ausgezeicnete Gerbereien und Hand« shubfabriken jede Konkurrenz fast gänzlih aut schließen. (Pr. C.)

Marktpreise. Berlin, den 11. September. Lande: Weizen 3 ThlIr., S 2 Thlr. 20 Sgr. Roggen ¿ Ser. G P. auch 1 Tie. 97 Sgr. 6 Pf. Grose Gerste : 12 Sgr. 6 Pf., auch 1 Thlr. 7? Sgr. 6 Pf Hafer 1 Thlr. gr. 9 Pf., auch 27 Sgr. 6 Pf.

Leipzig, 100. Septbr, Leipzig-Dresd. 2674 Br. Löbau-Zittauer ih 2. 00 e de Lk E «s Magdeburger-Leipziger I. Emission 292 Br.; do. IL Emiss. Berlin - Anhalter Berlin - Stettiner —. Cöln-Mindener Thüringische 116 Br. Friedrich - Wilhelms- Nordbahn Altona - Kieler —. Anhalt - Dessauer Landesbank- Actien 83; G. Braunschweiger Bank-Actien Weimarische Bank- Actien 100 G. Oesterreichische 5proz. Metalliques 844 G. 1854er Loose —. 1854er National - E 84k G. Preussische Prümien-

Anleihe —.

Brealau, 11. September, 1 Ubr 20 Minuten Nachmitt. (Tel. Dep. d. Staats-Anzeigers.) Oesterreichische Banknoten 1004 Br. Freiburger Stamm- Actien 101% Br.; do. drttter Emission 99; Br. Oberschlegische Actien Litt. A. 138% Br. ; do. Litt. B. 1287 Dr. ; do. Litt. C. 138% Br, Oberschlesische Prioritäts - Obligationen Litt. D. Si De: de Lit E. T7 Br. Kosel - Oderberger Stamm-A ctien 904 Br. Kosel - Oderberger Prioritäts-Obligationen - Neisse-Brieger Siamm-Actien 643 Br

Spiritus pro Eimer zu 60 Quart bei 80 pCt. Tralles 74 Thlr. 6. Weizen, weisser 70—102 Sgr., gelber 70-98 Sgr. Roggen 53—58 Sgr. Gerste 32—50 Sgr. Hafer 25— 42 E

Die Börse war günstig gestimmt, das Geschüft jedoch nur gering

bei etwas höheren Coursen.

Mtettin, 11 September, 1 Uhr 12 Min. Nachmitt. (Tel. Dep. des Staats-Anzeigers.) Weizen 70 72, Frühjahr 74. Roggen 424, Sep- tember - Oktober 424, Oktober - November 43, Frühjanr 461. Rüböl September-Oktober 147. 14 z. Spiritus 19!, September - Oktober 19), Frübjabr 18: AÑes bezahlt

Hamburg, 10). September, Nachmittags 2 Ubr 30 Minuten. Ganz geschüäftslos. Geld sehr reichlich.

Schluss - Course: Stieglitz de 1855 103. Jproz. Spanier 374. 1proz. Spanier 274. National - Anleihe 84;. Mexikaner —. proz. Russen —. Oesterreich. Eisenbahn- Actien 670 6. Disconto —.

London lang 13 Mk. 44 Sh. not., 13 Mk. 9k Sh. bez. London kurz 13 Mk. 6 Sk. noî., 13 Mk. 7 Sh. bez. Amaterdam 39.70, Wien 764.

Getreidemarkt: Weizen loco preishaltend, ab auswärts stille. Roggen loco stille, ab auswärts unbeachtct. Oel sehr stille, pro Okto- ber 274. Kaffee fest, aber ruhig.

Frankfurt a. NM., 1). September, Nachmittags 2 Uhr 11 Mia. Günstige Stimmung, Kauflust, jedoch Umsatz von geringer Bedeutung.

Schluss - Course : Neueste reussische Anleihe 116k, Preussische

Kastenscheine 104]. Friedrich-Wilhelms-Nordbahn —. Ludwigshafen-

[2472] Bekanntmachung | [1595] Am 22. Mai d. Z. ift in der Oder beim

Nothwendiger Verkauf.

Bexbach 1514. Berliner Wechsel 1054. Hamburger Wechsel 87:. Lond. Wechsel 1184. Pariszer Wechsel 934. Wiener Wechsel 1177 Darmstädter Bank-Actien 246. Meinin er Kredit - Actien 851. Iproz. Spanier 394. 1proz. Spanier 2Bz3. Mürkaddiecis Loose 43%. Badische Loose 55. S5proz. Metalliques 811. 4tproz. Metalliques 734. 1854er Loose 108%, Oesterreichisches National- Anlehen $24. Oesterreichiseh- französische Staats- Eisenbahn - Actien 319. Vesterreichische Bank-An- theile 1112. Rhein-Nahe-Bahn 991.

Amuffterdam, 10. September, Nachmittags 4 Ubr. (WolÆ, Tel. Bur.) Fest bei geringem Geschüst.

Der Cours der 3proz. Rente aus Paris von Mittags 1 Uhr war T2.60, der der österreichischen Staats-Eisenbahn 694 gemeldet.

Schluss - Course: proz. österreichische National - Anleihe 781. prox. Metalliques Lit. ß 87. S5proz. Metalliques TBE, 23proz. eiuiients 39. 1proz. Spanier 294%. Iproz. Spanier 39%. HSproz Russen Stieglitz de 1855 102, Mexikaner 207 Holländische io grale G5,

Getreidemarkt. Weizen und Roggen unverändert, ziemlich leb- hast. Raps pro Oktober O, pro November K&1 Rüböl pro Herbat 431i,

London, 10). September, Nachmittags 3 Ubr. (Wolffs Tel Bur.) Consols 97. 1proz. Spanier 294. Mexikaner 214. Sardiaier 92 Iproz. Russen 110. 44proz. Russen 101.

Getreidemarkt. Weizen behauptet, in fremdem nur Detail- Geschäft. Gerste, Bohnen, Erbsen fest

Liverpool, 1). September, Mittags 12 Uhr. (Wolfs Tel Bur.) Baumwolle: 12,000 Ballen Umsatz Preise gegen geatern unver- ändert.

Parim, 10) September, Nachmittags 3 Uhr. (Wolfs Tel Bur) Die 3proz. begann bei grossem Vertrautn der Spekulanten zu 72.50, stieg auf 72.85 und schloss bei sehr lebhaften Umsätzen schr fest zur Notiz. Consols von Mittags 12 Uhr waren Nt, von Mittags 1 Ubr 971 eingetroffen.

Schluss-Course Îproz. Rente 72 80 Spanier —. l1proz. Spanier Silberanleibhe —, Staats-Eisenbahn- Actien G98.

Der s0 eben erschicnene Bank - Ausweis ergiebt eine Vermehrung des Baarvorraths um 32! und eine Verminderung des Portefeuilles um

247 Millionen Francs

l3pror. Rente $6. Iproz Vesterreichische

Königliche Schauspiele.

Sonntag, 12. September. Jm Opernhause. (154ñe Vorstellung.) Der Feensee. Große Oper in 5 Abtheilungen, von Scribde und Melesville, aus dem Französischen überseßt von J. C. Grün, baum, Musik von Auber. Ballet von Hoguet

Mittel-Preise.

Zm Schauspielhause. (158fte Abonnements Vorflellung. ) Kabale und VLiede. Trauerspiel in 5 Akten, von Schiller

Kleine Preise.

Montag, 13, September. Zm Schauspielhause. (159fe Abonements - Vorftellung. ) König Richard der Dritte. Trauer: spiel in 5 Abtheilungen von Shakespeare. Nach dem Originale und der lUedersezung A. W. von Schlegel's für die Bühne dear- beitet von Fr. Förfter, (Frau Crelinger: Margarethe von Anjou

Kleine Preise.

Im Opernhause. Keine Vorftellung

Dienstag, 14. September. Zm Opernhause. (155ste Vor stellung): Morgano. Phantastisches Ballet in 3 Akten und (1 Vorspiel, vom“ Königlichen Balletmeister P: Taglioni. Musik don Hertel. (Fräul. Marie Taglioni: Eloa: Hr. Müller: Regka,) Anfang 7 Uhr. Mittel-Preise.

Jm Schauspielhause. ( 160se Abonnements - Vorftellung. | Der Zeitgeist. Possenspiel in 4 Abtheilungen, don E, Raupadt. Vorder: Der Weg durch's Fenster. Lustspiel in 1 Alt nad Scribe von W. Friedrih. Nleine Preise

Der Villetverfauf zu den Dienstags - Vorftellungen beginnt Montag, den 13. Septemder.

aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, Me ihren Anspruch dei dem Subbaftations - Gerichte

Dorfe Aurith ein eichener bierkantig zugehauener | Königliches Kreiggeriht Berlin. Erste (Civil-) anzumelden,

Balken, gez. J. J. x F 682. 4+ m. F 682 x

don 28 Fuß Länge und 2 Fuß Stärke aufge-

Abtbeilung, den 31. Mai 1858. Das dem Brauereibesiper Johann Carl Paul

Die ihrem Aufenthalte na< unbekannte e bigerin, separirte Vilain, Antonie Julia

funden Vilain gebdrige, in der Hasenhaide bei Berlin | Eleonore Wilbelmine, geb. Müller, wird zu die- Alle diejenigen , wel<e Ansprüche daran L belegene, im Hypothekenbuche von der Hasenhaide sem Termine dffentlih vorgeladen. (pà, Í

haben glauben, werden aufgefordert, diese

und den Weinbergen Vol. [. No. 6 pag. 41 Biere

testens in dem verzeichnete Grundstä>, abgeschäßt auf 30,054 [2067| Subhastations-Patent.

am 17. Rovember 1858. Vormittags an biefiger Gerichtsstelle, Zunlkerftraße Nr. 1, machen. subhastirt werden.

Frankfurt a. /D., den 6, September 1858. Königliches Kreisgeri<ht. Erfte Abtheilung.

Tblr. zufolge der nebft Hypothekenscheine in un- 11 Uhr, serm V. Büreau einzusehenden Taxe, soll

am 3. Januar 1859, Vormittags dor dem NKreisgerichtärath Menzel anstehenden Li Ube, Termine bei Verluft ihres Re<ts geltend zu | an ordentlicher Gerichtsstelle, Zimmerstraße 25,

Das adelige Gut VBissau, Hypotheken-Numm® 335, etwa 2 Meilen von Danzig und 4 S von der Chaussee belegen, 76,278 Thlr. N u wel<hem circa 1555 Morgen g g r gehören, soll, auf den Antrag der Er in des verstorbenen Befizers H. C. P. Schulz E

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hy- | freiwilliger Subhastation verkauft werden. pothekenbuche nicht erfi

tlihen Realforderung | Bietungs-Termin ift auf

den 25, September e, Nachmittags 2 Ubr, im adeligen Gute Bissau anberaumt. Kauflustige haben in diesem Termine zu O ibre Gebote u berlautbaren und ihre Gesuche um Mitthei- ung der Kaufbedingungen 2c. an das unterzei<- nete Gericht zu den Gutsbefiger Schulzschen Vor- mundschaftsakten zu riten. Den, den 18, Zuli 1858. dniglihes Stadt- und Kreidgeri<t. [L Abtbeilung.

[2238] Nothwendiger Verkauf.

Das den August und Regine geb. Kobn- Lissau'shen Eheleuten gehörige, im Dorfe Baum- garth sub No. 41 der Hhpothbekenbezeichnung bel e- gene A>er- und Müblengrundstü> abges<häpt auf 1072 Tblr. 21 Sgr. 8 Pf. zufolge den nebft Hypotbdekenschein im Büreau 111. einzusehenden Taxen, soll am 26. Februar 1859 von Vormittags

L U ab an ordentlicher Gerichtäftelle dur< den Rreis- geriht8-RNath Wollenschläger subbaftirt werden.

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypo- tdekenbucde nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, baben ibre An!‘prüche bei dem Subbaftationsgerichte aniu- melden

Elbing, den 23, Zuli 1858.

Königliches Kreiageribt. L. Abtheilung

1630] Notdwendiger Verkauf dnigl. Kreißgericht zu Thorn, den 2 Zuni 1858.

Das dem Gutsbesißer Bernbard bon Bloch gedò ige Müblengrundstú> Wolfsämühble, abge [dâgt auf 10,920 Thlr. 5 Sar. ¡ufolge der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in dem [11 Bureau einzusehenden Taxe, soll am 9. Januar 1859, Vormittags 12 Ubr

und Nachmittags 5 Ubr an ordentlicher Gerichtsstelle vor Herrn Kreis Richter Lesse subhastirt werden.

Gläudiger, welcde wegen einer aus dem Hy- potdekenbucde nit erfichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, baben idre Ansprüche bei dem Subhastations Gerichte anzumelden

[1003]

i Subbastations- Patent

Folgende für den Maurermeister Heinrich Ette ¿n Mühlhausen eingetragene Grundstüde:

A. die in der Vorstadt Et. Ricolai sub Nr. 204 delegene Ziegelei nebst Zubehör, Band XVIL. Seite 661 des Hypothekenbuchs von Mühl- dausen, taxirt zu 5915 Tblr. :

B die zu St. Nicolai hier sub Nr. 166 und 167 belegenen Wohndäuser nebst 1 Ader dabei belegenem Krautlande und sonftigem Zubebör, Band XVIl Seite 61 des Hhpo-

tdekenbuchs, zusammen taxirt zu 1335 Thlr.

sollen N

am 16, Oktober c. Vormittags 11 Uhr,

an Gerichtsstelle vor Herrn Gerichtscath Ebeling ubbaftirt werden.

le Taxe und die Hypothekenscheine liegen in unserm Büreau [1 a4 zur Einficht bereit.

Unbekannte Nealgläubiger, die aus dem Kauf:

gelde Befriedigung suchen, baben fic beim Ge- richt zu melden.

Müblhausen, den 25. März 1858.

Königl. Kreisgericht, 1. Abtheilung

[1610]

9 Nothwendiger Verkauf. Königliche Kreisgerihts-Deputation zu Schwedt, den 12, Mai 1858, entier Carl August Paetsch bier in Schwedt auf der Schloß im Hypothekenbuche der berr- ; dftúde von Schwedt, Vol. [. 29 I Wohnhaus, abgeschägt T, zufolge der nebft neuestem pothekenschein und Bedingungen in der Res atur einzusehenden Tare, so

1801

am 12. Januar 1859, Vormittags S Ube. an ordentliher Gerichtsftelle subhastirt werd en. Alle unbekannten Neal - Prätendenten werden bei R der Práflufion zu diesem Termine borgeladen. läubiger, welhe wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht erfichtlihen Real- erten aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, aben ihren Anspruch bei dem Suhb- baftations- Gericht anzumelden.

_—

[2290] Oeffentliche Vorladung. er Glasermeister T. Nöfel hierselbft bat ge-

gen den Polizei - Wachtmeitter ugo Gsellius, welcher zuleyt bier in der Lindenstraße Nr. 20) wohnte, aus den Prima-Wecbseln

1) vom 14. Dezember 1855 über 25 Thlr. ¿) bom 25. Februar 1856 über 3b Thlr.

3) vom 26, März 1856 über 49 Thlr. 29 Sqgr., 4) dom 28, Mai 1956 über 34 Thlr. 15 Sgr., 9) bom 28, Mai 1856 über 34 Thir. 15 Sgr., auf Zablung bon zusammen 179 Thlr. 29 Sgr. nebft 6 Prozent von den einzelnen Summen und leit dem betreffenden Fälligkeitstage Klage er- doben und mit dieser ein Arrcestgesu< wegen seiner Forderung, das dem Verklagten aus dem Testamente des Spormachers Schob ¡zu Neu- Brandenburg in Med>lenburg-Streliß zugefallene Erbtbeil don 230 Thlr., das bei dem WVericht ¿u Neu- Brandenburg verwaltet wird, mit UArreft uu belegen, verbunden :

Die Klage ift eingeleitet, der Arrest angelegt, und da der Aufenthalt des Polizei-Wachtmeisters Hugo Gsellius unbekannt nl, so wird derselbe bierdur öffentlich aufgefordert in dem zur Be aniwortung der Klage und weiteren mündlichen Verbandlung der Sache auf

den 26, November 1858 Vormittags

1 UDE, bor der unterzeichneten Gerichts - Deputation im Stadtgerichts-Gebäude, Züdenstraße Nr. 59, Zim- mer Nr. 46, anstebenden Termine pünktlich zu erscheinen, die Klage zu beantworten, etwan1ige Zeugen mit zur Stelle zu bringen und die Ur funden im Original einzureichen, indem auf spà- tere Einreden, welche auf Thatsachen beruhen, feine Nü>siht genommen werden darf. _ Erscheint der Beklagte nicht púnftlih zur be- slimmten Stunde, so werden die in der Nlage aufgeführten Thatsachen und Urkunden auf UAn- trag des Klägers in contumaciam für zugestan- den und anerkannt erachtet, und was den Nech ten nah daraus folgt, wird im Erkenntniß gegen dn ausgesprochen werden Berlin, den 6, August 1858. Königl. Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen. Prozeß-Deputation U.

Veffentliche Bekanntmachung

Es werden auf Antrag des Nachlaß- Kurators Zuftizrath Niem, die unbekannten Erben der am 11. Mai 1857 bierselbst, so weit ermittelt, obne Testament derstorbenen Wittwe des Kaufmanns Blomberg, Friederike Henriette Amalie gebornen Schumacher, deren Nachlaß aus etwa T Tblr besteht, welche an die gedachte Nachlassenschaft aus irgend wel<hem Grunde ein Erbrecht zu daben bermeinen, zur Geltendmachung , resp. Bescheinigung ibrer Ansprüche bierdur< aufge- fordert, dieselben sofort späteftens in dem

am 29. Zuni 1859, Vormittags

1 UOt,

vor dem NKöniglihen Stadtgerichtsrath Herrn Grieben im Stadtgerichts-Gebäude, Züdenstraße Nr. 58, Zimmer Nr. 11, anstehenden Termine geltend zu machen, unter der Verwarnung, daß die betreffende Nachlaßmasse an die fich legiti- mirenden Erben oder falls fih Niemand melden sollte, an die auf die vacante Verlassenschaft An spruch habende Bebörde zur freien Disposition derabfolgt werden wird und die fi na er- folgter Präflufion meldenden näheren oder glei naden Erben alle Handlungen derselben anzuer- fennen und zu übernehmen s{<uldig, von ibnen weder Nehnungslegung no< Érsaßz der erhobenen Nuzungen zu fordern berechtigt, sondern ledig- li mit dem, was alsdann no< bon der Erb- shaft vorhanden, fi< zu begnügen bderbunden sein sollen,

Den auswärtigen Intere enten werden die Nechts - Anwälte Jura Groshuff und Wegner zu Mandatarien in Vorschlag gebracht.

Berlin, den 28, August 1858, | Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civil

sahen. Deputation für Kredit- 2c und Nachlaßsachen

D A

[2473] Bekanntmachung.

Der über das Vermögen deg aufmanns Wolff Cobn hieselbst erdffnete Konkurs if dur< Akkord beendigt.

Tuchel, den &. September 1858.

Königliche Kreiägeriht8-Deputation

[2295] Bekanntmachung

Die Direktor - Stelle an der bdberen Bürger- schule bierselb mit wel<ber ein ZFabreägebalt von 1X4) Thlrn. obne sonstige Emolument. neb freier Wobnung im E <hulgebäude verbunden if ift bafkant. (Beeignete Bewerber wollen n< un- ter Einreihung ihrer Zeugnisse bis ¡um 1. No- dember er. bei und melden.

Elbing, den 17 Augquft 1858

Der Magistrat

[2461] Refanntma<hung.

Bebufs Ausloosung der Nummern der biefi- gen Stadt - Obligationen, wel<e gemäß Aller- vdbsten Privilegii vom 14 Mär 1845 (Geseßz- Sammlung pro 1845 S. 209) ¡u amortifiren ind, ftebt Termin auf

Donnerstag, den 7. Oktober c. Vormittags 11 Uhr, im Magiftrats-Sesfions- Lokale an, welhes wir biermit zur allgemeinen Kenntniß bringen. Memel, den 6, September 1858. Der Magistrat. Die Schulden-Tilgungs-Kommisfion.

o E Niederschlesisch - Máärkische Eisenbahn.

Fabrplan-Aenderung

Gom 15. d. M. ab werden die Sthnell- züge der Königlichen Ostbabn und der diesseitigen Babn auf der Stre>e Ver- lin- Frankfurt a. /O fombinirt werden. Es wird daber bon dem genannten Tage an der Berlin-Ködnigdäbergel1 Sc<hnell[- zug dereits um 104 Ubt Abends von dier und 114 Ubr Abends von Fürften- walde abgeben.

Oer Köônigsberg-Berliner Schnell- zug fäbrt am 16. d. M. früb 3; Ubr von Frankfurt a. /D., d, Ubr von Fürsten- walde ab und trifft 54 Ubr früb in Berlin ein.

Die Abfabrtszeit des Berlin-Königs- berger Schnellzuges von Frankfurta, /D. n ni<ht geändert, ebenso tritt eine Aenderung in der Ankunftszeit des Königsberg-Berliner Schnellzuges in Frankfurt a. /O. nit ein.

Berlin, den 8. September 1858.

Köôniglide Direction der Niederschlesis<-Märkischen Eisenbahn

[2399] Bekanntmachung

Vom 19. September d. J. ab werden die Sta- tionen der Breslau-Posen-Glogauer Eisenbahn und der Stre>e Brieg - Breslau Pridat-De- peschen auf dem Eisenbahn Telegraphen nach näherer Bestimmung des dom Herrn Minifter für Kandel, Gewerbe und dfentlihe Arbeiten erlafsenen Reglements vom 10. März 1858 be- fördern.

Exemplare dieses Reglements find auf den gedachten Stationen zum Preïse von 24 Sar pro Stu> vom 10ten d. Mts. ab zu beziehen.

Der Zeitpunft, von welchem ab auf der Linie Brieg - Myslowiß und Posen» Stargard die Be- nupung der Eisenbahn - Telegrapben für Privat- Depeschen stattfindet, wird binnen Kurzem be» kannt gemacht werden.

Breslau, den 1. September 1858

Königliche Direction der Oberschlefischen Eisenbahn.