1858 / 215 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1814

- 7 y : sorg fáltic : vorgeschriebenen Anzcigen zu machen, wit Angabe des 181 Königlichen Ober - Forstheamten der Regierung, nach sorgfältiger dic 4 % E E : S D AIE A I iuzu uit 1 e Berbáltnisse, entschieden wird, 0 für den; Zuhader Dien steinkanungns und I, Say auf PLodeuszeit und Age ns pas 15817 S. 57) spezielle Begründung finden, und } die vreukií ü der Stelle die gewöhnlihe Qualificatiou eines Königlicden | mit Penfianßsberecdtigung erfolgt ist; ebenso au von den den, Gor (e r {on bei Beseßung der lehteren im Wesentlichen A D (i e National - Hymue. Gestern Mit Tónfder& genügt, odex aber eine weiter gehende Qualifica- | interimistis<en Anstellungen auf etatsmäßigen Skellen, i 3! len entspre<end verfahren worden if ib ien Hofburg in den Appartements E) i ag faad În der tion als die eines Königlichen Försters erforderlich ist, Aenderun- wobei jedo vorübergehende ner ge Be! txekungen Jimenau und Berkin, den 20, August 1858, de L Brinzen Rarl von Preüúßen Generalstafel fait d Hoheit gen de# so festgestellten- Normalplans und Abweichungen von den, von erledigten Stellen bis zur Vauerx D 6 Vioaaten, Der Miniser bes h i i M PDENE Se. Königliche Hoheit einer Jagd in Yai P amittags selben bei neuer Beseßung von Stellen dúrfen nur mit Genehmi und Stellvertretungen auf no< unerledigten Stellen nit auf don Mod] nern, Der Finanz: Minifter | Heuse Vormittag hat die bobe Bundes ralerauen beí. Li L Â Le lbbale N, bv on i 6 d el p tn a b UAtrtillerie-Production auf der = inn ting i Vie 4A : a m Ier

i bil j J m find. i y ung der Königlichen Mogierung flattfinden. zunehmen | i Der Krirgâ-Miniße de E | e A T gung og Die beiden Nachweisungen oder Valat - Anzeigen find ies F al R e Der Chef des Ministeriums für die land- | die Equitations- Jnftitute und das Arfenal LeQLs T und dann h i 9 1g

L a, m mu r : iw nd Soba]d eine Stelle 1m Kommunal - Foxsidéenste frei wird u / | ZLTU LNEO idre andezwoite Besthung erfeudexlicb ift, bgt die betreffende Kom na< dem bei der Nôggllhen Foz - Vouwallung vorgs E OLMY Angelegenheiten, Wirkliche | Salzburg, 10. Sedtfemb munalbebêrde der Königlichen Negicrung dapyon !ogleih unter Un- | shriebenen Sema anf u!iellen und ¡bri a L, August vebeime Math | Bâietn ift der Ua einés a Der Prim Adalbert von gabe dey Art und Weiss, ip welcher sle die Wiederbesezung her- der Königlichen Znspeckion der Jäger und Sciötzen eigt von Vanteuffel [1] von Wien hier“ A Va Zettung zufolge, beute Nacttsa D reit en. Oln die Reise b geommen und tvird morgen 9) - e liber Rosendeim na Müntben añttetèn. Eh o ib ( | en fb

bdeizuführen beabfldtigt, Anzeige zu machen. Die Entscheidung auf j ; L S i ; L solde Anträge hak die Königlicde Regierung nah Maßgabe fols Die definitive Anstellung eines RWRTLETS 5 t ZAger-Corp8 die erren L ber: Präfidenten ber Provinz Bete die etidu&t en Eltèrn deg '- PITE gender Bestimmungen ¡zu treffen auf Lebenszeit auf einer Kommunal Foriisteue E ernem (X1n Mesfalen und der Nheinprovin:1 und die Erzhèrzozin Sd be E ers, dér Etzherzog Fran; R ärt 1) Auf die Kommunal-Forststellen, welche eine weitergebende fommen von mindestens 200 Tblrn, ink!, des Werths freier : von Sasen aus I! d, E Begleitung det Königin Marie Qualification als die eines Königlichen Försters nit er- Wohnung, freien Holzes und sontliger Cmolume! le, wird Nüiserin Carvline Auguste % De medrtägigen Bésüch bei bder fordern, und cin Einkommen von mindestens 120 Thlr, 1äh als Versorgung betrachtet und beim Einrücken in eine solche j au< JZhre Majestät Ja D e geirbsfén, Bald darauf traf li gewähren, steht den Forstverforgungs - Perecbtigten eun ; Stelle der Jorst-Versorgungsscein lassirt. u s | Ungeklommen; Se Erxcelle : gaden hier ein, um Ubsbied Son arie bon Bafétn aus Berchtes auss<ließli<er Anspruch zu, insofern dergleichen Ve . Die Ablehnung einer offerirten Kommunal „Forsstelle | Kura of Btáaldmie it L E det | Großherzoglid medlen- | H 6 Ie von der Naiserin zu nebmen. retigte, wel<he die erforderlihe Geschäftsbildung besigen, fur welhe die Anstellung auf Vebenszei! mit emem enf Strelit. E , von Bernflorff, von Neu (Großbritannien und Jtland. Lontor J vorhanden find. Einkommen von mindestens 200 Thblry., inll, des Werths | ] idi, Ün, mg i B Lie „Gazette“ publizirt einen am 92 düni a M D G PIIRUDET, Die Kommunal-Bebörden können übrigens sowohl ¡Fel etwaiger CEmolumente, verbunden 1ft, , l y A heime L ber ¿(FINAanz Nath und Genera! adges{<losseènen Vetktrag iwis{en En v L, E J). N Nio de ‘Faneir stellung der Qualification, als au< einen der definuven nug zur Kenotniß der Königlichen Regierung gelaugt, cuern, von Pommer - Esche, vou Misoroy welden eine gemishte Kommisfion did arevi O Brasitien, dur Anstellung vorhergebenden Probedieust beanspruchen, und deren Vezirk der Forstversorgungs-Vereh!igte notirt erlêdigten, seit der Zeit det Unabhängiagkeits. Crt ¿pu E De ¡war na< Auleitung der ‘h. D I des Negulativs vom Ablehnung einer Königlichen Skelle gleichgeacbtet, | | L entstandenen Forderungen britischer Unterthan pat (aTUng Brasiliens 13, Februar 1835 über das Verfahren bei Ueberweisung, für den Anwärter aud diefelben Nachtheile zur oige ade! | a J ELE =e, Excellenz der General Lieutenant und Cor: [deé dder brafilianischer Untertbanen di rena ac vrafiliani Anftellung 2c. der zur Forflverforgung berchtigten Znvaliden Den Meservejägern von mindestens zwölfjähttgei nl G Soi t len Garde. Divifion von S <len dite p Pg vat untersuen ind über diese e drifis Be Negierung T , = R e);

Znspection einer

Rei ar L s Bes Li O EE A P IEE2 F D

T B E

afts

r A I O y 4 14 V ein

[be D ; q j 4 + (F111 5 5 f t N deftntfv enti<bden oll t c L Dehn

ù i,

n zeit ift die dauernde Beschäftigung oder Anfkellui | Men Vegbahn von Pam z 17 h g “Ln Damy Les (nabe be! Vondon)

- P h F Ÿ J ? ? des Jäger-Corps im Konmgiichen ¿Forstdiensle, Fn einzein( *. * Î P F A 4 i Y t F A 4 11 y Ÿ p Ÿ , Fállen, wenn die Kommunalbehörde es wünscht, kann die munal- For'tdienste mit cinem Vienfteinlommen von min ens Prodedienftzeit auf ein Zahr erweitert werden, l¿0) Thlrn. jährli, wen Unie nen bOI Rin DeT T D feidun

einatturit Q) j M 6 r Wh uf y , A Mei um3 Leden - “Do

t n 7) » 7 is j Pn [ q e! LCT L A 177 i A A 149 « VUTt,

L

Ra 4 Qu

cation m<><t nad Q

li

a 1 ¡ Î ) Î L (Y Un v Ô i Î (- \ G DIound (11 Ò r Ph m D E L

R A ¿ L L i G L Li ti A, «M tbtember (Gestern itk nd A Ut Ä li ani a Uen worden T M à E Pa :

G h d h Ï d « - e @ 4 E e 4 4A Wit g 7 » P mnt» r h rv L . 9 V D {una

vom &. Zuli 1842 (Minist „¿Vl. S. 256) und 20, Zuni 1551 [UBen, e für die Nönigli@d deburger Korrespondent“ meldet re N h m Unternebmen dabe die telegraphtiiche N b C | L . g % & li i k 117 Î s . > VY B 4 Wi E 7e! In A 11 A ; 1 4

H "A f . Â l, 4 P Aa «d t r l r H 14 f y S p P . î t 1 « Ï J 4 g T r B 9 «Wi Witti Qiant m 2 rat » \ p d B F 4FC i $4 ung wichen event. von der Kömniglidwen Regierung Oder Lon Ten WiiliilleTrien Qunit M ¡Le 1 é 1znelter U H Un ( ( E C1 roffurftinnen Helene und q barine on Ruf | L L Ie E ¡{reid Pr jeftirt Ö L j ieinden hinrei 4 iet | un! 0 M 14 E , M Anoverl Beel gewandt

y - L é

p | n a Ä m a. Â rien 11) r p 0 209 L - B Y VCS Znuern und des Kriege aus ulpre@Wen. ut Magliager 1m Hotel zum (Erzbeo y

ie Genchmigung Jur Vesekung von Stellen vorbezei@® waltenden ¡¿Forftbeamten "tatt! Det eidung , | Hiitbeiling In Saunbse ) eng : Punta, a neter Art mit einem Forft - Versorgungsbcrechliglen ertheut über ihre demnäcbslige dient mum ¡„zorkverforzungs I 5 A ARI i aden am fibatlantis<hehn Télograyben / F da oi E nd die Königliche Regierung. i \<ein, ebenso anzure<nen, als wenu he un Köouigli4ten Dienste >LETAWELiCDA 8. Tenicanion ftórt, nah der Meinung tiger der atn A C

Solite der Fall eintreten, daß s< Versorgungsdere<> erfolgt wáre, wogegen für cinen folden Zäger ab H die | Preußen. P !| O I, tag L, : mmdeittns 300 Miles von dann Ee Elek tigte mit der erforderliden Geschäftsbildung auf die vot Ablednuug einer derartigen Besccäftigung un Kommunal wird gemeldet daß I P E el „Kôuigsb. Ztg, Mle zu suGen und ddher nicht zu reparir n fet T Tee E s{br1ftämáßiq erfolgte Bekanntmacdung n1<þtk melden, und auc „Foridienste, oder das Verlassen derselben, oder gent Königlihe Negicrung zu Köuz “qa D ON England an die | „,, Alf dein in Kfltätnéy zebaltènen. Ban Lp H don der Königlicden Regierung berecbtigte, oder in deren Er- Diensführung, gleihe Folge hat, wie in der Königliche! Medaillen zur Vet!heilung an N : goldene und 15 silberne | FCegrapbenlegung theilte Hert Brett mit ou ‘dit e A : ant aen nangelung 12 Zabre gediente, zur funfzehbnzährigen Vienft: (Forsle Verwalfung. i und dere Uk ree ebdbag pa), Robrsd Unternehmens son m son vor 13 dadren dan N E E ¡eit verpflichtete NReservejäger von der erforderlihen Luaf =><lteßli< wird der Königlichen Negierun npfod da Verdienî derselben wi bie Gott s ¡var als Anerkènnung und daß et in Gemeinschaft mit Fot Bruder E se!

wicsen werden können, so find vorzugs- auf eine eutsprehende Dotirung der theilwe! U | jadre bier an der B atn E g En Der Mannschaft des fa m Joint F Kk Registrv Office éine A tien» (Bol as LOS weise jüngere, auf Forslversorgung dienende Jäger zu bcrü> dürftig au8gestatteten Kommunal - ForftßKellen unter lebens diffed Ocean Q me HeNaudelen englischen Brigg- | einr inrena lassen, als deren wed die Finzi@t E Gast Pade fidtigen. Die Genebmigung zur Anstellung cines Nicht langiu<her Anttellung der de deni 1 eru! n un G ciwen Telegrapben zwischen Ballons T <9 Be: Unter dersorqungäbere<btigten bleibt na< Maßgabe der NReslripte legung der Penfions ) ¿ a D

P by 1 b liden ¡Forfdeamt

¿n

l1fication als die eines Komgichen z çoriters

Ÿ i

f K

Ä

und K@ mit seinem Plane an 1 P G T » vos al 4 A A 4 ° 110 E ¿} ! T pf n v4 Auf diejenigen Kommunal - Forfistellen, welde eine weiten n T E + Wi na j | iti y M - d “1 1) As Dit Cr L: i y ) Und Cr mit File pea q c DCI 4s VUi «L Uri cu derg Pon Be lin lhioprt C. ; R \ M Oniu s dec Trans Y ti s Tun Plerher dei . j felne genen Kosten fe! ei ranfsmten. Wer guf sœ@ließliher Anspru$ nicht zur Sei Zft für eme der : zenauce VBefoigunc cenufen iffen Zut Pl l beute Morgeu ibre Reise guf “j Roas 110-4 [4 "Ard pr h uth as 1 t 00 aÿ d” b la i f A î N R A v d &CCaTab )entéaun it rf. H d i; : ufcalion ais etsorde1 l a Slscln>ayn fottgefsept! haf ; Ung zwischen NKorfifà und gier gefoigft und dann \

I a M} j A B f i m di - | Vel eT an die Admiralität i (L ih d D L “l _— hz Ly L G VLUOCH, p n def [1 » pin E T2 i j j l anat L, ali n K ( (i N S, s H t 61 Mor fen f lli é i (11 d 40! 1IN obne I eiteres da Cd nde . f A P Ì D 4 d j è . f G Ï 0c «4 bi » „Í î c f Tforbern f Berechtigten ein aus i rwwaltungs rf zu gen 1 ? en die Y lerie bercits beute Viorgen | es idm gelungen, den Fe : eTjOTPeTN, Ie d : : | verens deute Worgen 4! Uhr dabin . | Dover und Calais zu Sto S V Telegrapben zwt)cen > 0% Stan zu duingen. Dpîter fei daun: die leihen Stelle eine weitergeden «L E Lrt s b aur j f Q " Ore (T O ntt M F 4 k 2 ommunalbehöôrde dem îlmcnau und Berlin, den 2 f 1 i i i: S (mil Professor Morse und Herrn Field in Ve y ' Ckxieden, 9, Septlemdei Der General. qeseßt, um den subatlantishen Tal D S A Ler General - Qupeuintendent Ee en ruovañaniscGwen Te

1 lid anerfannt worden, so liegt es j cb, unter Nachweis der Bewerber die Genehmigung

lt

V, T zur Besekung don der Könialichen Regierung einzuholen, wo L C d by l f G F Weitpd 11 n )delscwing bei Lehtere in Gemeinschaft mit dem Königlichen Vbei- Forft m On R PGE L, m B N

W T É L LOrTabDden 10 X53 thr on T A Í is  Dis 6 D ms T TT E P T untet er v Y d. f, G R ü UURDAHMTUVLCTN, Der Minister des Znnern, E “nah Provinz, Professor Lehnerdt, besuchte, nach Mittheilung den Frank | i 9 „tuen Hallescven Zestung“, in der jüngsten Zeit die Diözesan. Prantrei: Paris Der Kaiser und - V y kt. ay f «kd s n 5 7 S 01 09 "Vi E 7 l An « é t h a b L h L L Uitt U T 9 - «, -_ 1 : Ani er Der (Cho ned N int Fuma f l land- «1 On trennten d 401 V h 4 » » Di a s) g t : On yaven, Dem ’TNCOMm r h ron ' beamten zu prüfen hat, ob das Uitheil über die Qualification | “(r Kriegs Viinifter. Uer Que „E E reriuums Ul L Ret d _OCI T1 en Keuhaldensleden, BVarlebèn und Ko!lmi ivi L E Q LIERE en na<, ihren Aufenthalt in u A h & L S e dn h » Torlinorsa Graf Waldersee wirthschaftlicen Angelegendeiten, Wirliihe ; Am 3. d. Mt, weibete derselbe die , E Ingen le großen Manöver im Lage! det Bewerber cin undefanaqenes und acarn bie ¡IVOTTEDeIIOT: (Rel N atl lêltben cin wáa a at j ¡V l nceuerbdaute Nit be Iu y LAnoObeT Un agel R -_ À I t 4 Y A) L L l Í ‘7 > F *y A q 4 D B - B =- 4 Î T j Ì i ry f s y) » Í qunas s Beri Dtiaten ut barten & war Wei giecidct d uali- ‘g M 11 dágii di in E L i L, L ACtetlid leît id; Mi große Zah! Bn n [l 4 vertagt word , Ly c nnd desbalb eben N e s A 9 1nfeutftfe ti Cn etuÑRnbe \ mf y - da i Ven Uni e! ert Endo t Gu j y fication Mebrerer muß aub zu diefen Stellen den Berech von Manleufs}( : gef unben Hal ginnen Oie Villa E j Y if Ende dieses WMoñats be if ea e B ( ugema in Biartriß foll het * : tigen der Vorzug eingeräumt, so wie überhaupt darauf "ly Dessen D A. i L : erd E, E T fol deutend vergrößéêrt v j pp L trat , 2 <armsitabdt, 12, StpPtember Heute Vortnitt VETOEN, 4H icn wetden nach der Abrei A Q gi « gesehen werden, daß die Besetzung in einer dem Znteresse der sámmilicde Königlide Regierungen, erkl. len dle Vundes Inspection&-Generale N L de 4 M | der Kaiserin (ofort in A S rve ov Aaiers und : Y b, » É A Ut 9H q | _ : d p41) E 4 Y "F L UiC E MHONnIaldA hrer 4, | M RN l ui HMUITI genommen \ dn allaemeinen orftfultur Uni des Kommunal ils (Cigentl ums j det 4 WIIqmarliiigen. eral Lieutenant Von Neiken t in q) L a “A : 9 1g G preuß [De ium n iden d brs i G \ Í i Z i / ( ' \ b 10 r N TATIA, 60 a R a A ¿C al N In entlprce>< n Den Nt eise erfolge a ide General i y 5 f L Î onigiid niédérlá! M! B fo 5 Fp ¿ @ r 4 K anidel ht f Abschrift hiervon theilen wir Ew. N. zur gefälligen Kenntniß ajzor van Mulken, hier ein «nerai Da 2 en ¿Forflbeitora ungs Berecbt1aten {CcDI feTeI Cn ausf(lich- . V 114 VICL O Ä Li 44 L T4 B P MWocbe 11 ry h Ah y f s . . en y S » k S ¿s Á 4 9 id T V O1 ( navmt Cr bdenf mif alern, I Un d n 1 {l Ätptember (R dn. ntbmeén T0 (G una  f d}, 1 K M pr lie Ne M) M j utt i M - von DIN f G Lk, 2 r OBVer0oq U 9 T T i CTAl ( Vy (imenau un erun , Cn -ZU, ZLUQ U 9, n 44 mar bat na cinem tebntâgi Dv 9 N E G 2 L n R D 14 Ci i A E ladt diesell g 9 11 n 14 J VHIUYGN C ufer i in un!tetetr Sun den mil A ti N 20 1 ü t. ¿ da iti á v dy tive eule »p! j : i y J! 4 / U L Ti E V Ae g g g d. 0 - í \nucTn cl nang Hn l egeben 91 y l Ile Dullag Veriaî}en und nd) In das Gebirge j Vert alfungs E hf y I (fp; dd i L E s i LH {nl jorgungsSdere><t!ate ager oder ‘{âger der Reserve meiden, igs I a p g E m i 0 h _ ag Auf der Müd>reise von dort, i tw i > i ! lo) G N i be L : j C173 "M « f 1 se Nüdsicht i b [ id d on Westphalen von Bodeis@w1n 48 Se. Königliche Hob / e in eiwa acht Tagen, wird | Z0eyl. Vor Urin 4 S N Admi, De #1 A 4 L 1 A j N pr u s , F 1% Pi Í y | Á d A dn h i d b m T a ¿ d / B L 5 144 i / L TTN; T a A E G P Der Kriegs: Minister. Der Chef des Minttertums sur did é Yoyeil io<hmals hieher fommen. ile es beißt, Napdleon in dem Int um Be « ! pn 110 Arodf J B À

4 S Í î k | i i l [<refbt m s M r r 7 v I Î »> * A 1 by - 1 z S A PYT i 7 D P Ö L) ls Ap han p d 4 _ Y Annahme, wmegen der Glaubwürdigkeit vor Gericdt und der Graf Waldersee wirtbsc<aftlihen Angelegenheiten, Wirkli det , Allgemeinen Zeilung“, hat Prinz Karl von Baiern | ung siakt, an det sämmtliche AKKdiliin K pf K an L y E 7 L e V L s 5 Â L h 4) E J ? s 1! Uno CcI1 S

der An!pruh nit zur Seite auf Veschung von Stellen, Le ein Einfommen von weniger als 120 Thlr. gewähren.

¡C d

6 ift jedo, wenn fi< zu solcen Stellen qualifüzirte ver- | er Minister des i À i ü

_ Î Ÿ L À “- -

1G

i dom N My

Di Ÿ 17 T i 3 Ÿ E 1 4 b ott T) ! Ms T Me s » E 1 P v4 f

Befu gnt V Be Ka Wi v4 Í d L Í l fiebt u ofern (Geh me Nath j béi Wars von Rußland eine Einladung IuUT Theilnahme an den ersonen au | d n V | Cd. ' 4

übrigens & [euen CTICLT Li f Li Li ui validen mul Dem on n! anteuffel l. aud das E g atiffndetbtn Manövern erbalten 11 den félbden (if jedo ¡u fein ert E ° 4: ; E ba . k ; E 4 dtigsten P 1A fam

Fibilverforaunasscheine aeccianet fin! úrfen fie selbiz d G E L dem Prinzen voriges akr / L j i i S E E LE WOUTL VIE WLCHTITAITEN T5 UNTTE

Sidil erzargui q | Pl | urfen fe seidizen m<>l lommandirt Sb eR voriges Fahi vom Naifer verliebene Regiment Dem „Nord“ w ot ; der Vrin1-Minißer tit

bdoren{daikten Werden Y 2 T ; î if n0 nit bet C, *önglige Hoheit der Einladung entspricht Untetbandlungen i l î V Puta net i Me K ‘h Pi i

ir die Kommunen Uber die esckun2 det orftlitellen ie O | T Nráäsidente! edi annt ide xe h Z A / I C. ag \ 7 Ry Ln CNQUIW: T1110 Oen n / : P E REEEEE derren. Ober - Präsdenten i titterlichen Þ ) eider hôren wir von einer Erkrankung deá | Gesellschaft wegen Ukbernähme der algerisden Haupt: Eisthbahdn

As p F d V P e Fs | i! Y F Ÿ B Ti v1 4 d m o J 1 9 v F e S p a A A ber Weise für diejenigen ZJustitute, oulichen Provinzen, agèn den nzen zu Augsburg, die ibn binderte, an den leuten | des@äftigt sei, Es n eîn Gesellf@%afts / Kavital nd

4 t ú Vi L 14 ¿ Viinisterialdesbluß vom 12, L tober bc

vi h gy / y i l | i | i ly dortigen Manövern beizuwdhnen Millionen ¡Fl mil 5 C Bon taate garantittèr 2iyf ® f V A 3 F P 4 % irt v1 4 1 f A) F 4 1 F 1 X 9 p D s s Li M M A il ie . n en ind, edenfo auc für Landgemeinden, Abschrift hiervon theilen wir d L E Dessterreich N j - M Au ift die Bildung éinès TVarkeéts von Mecbfcel-? it en L ani i Wilen, 11, September. Gestern früh war | im Plane tn 1! 1éti soll beträt d Vau e) , P E Ms U) Ui Elen ouen detraclliGe J denken v en un d Cy ul einem taktifhen ») 111 v Y ps D B s Me 9 t: Thi G (AnODerT bor bietend verkauft uñd den Kokonißo, “ja d gleicbzeitig au für die A auágerü#t R ReO o s Exerzierpláge auf der Schmelz | als franzöfische Sitrget dd Reh e An) digten lassen, zumaz m * mit &, Gua ne et er Katser erschien bald Q Tk i A Cn lerie Zlufet e R E | | y e r sellen Sr, Königlich ht ab nach 9 Ubr | werden. Am Wten Nften und K $4 nal-Forstdienste hat die Königliche Re ierung, Abtheiluug des } Provinz die An\prücde der Zäger auf die Kommunal - ¿F0! W f wie den Eubérdee n e Me dem Prinzen Karl bon Preußen, so | die großen Pferderennen An 1 ZET CBITET Fnibèi % p f - ait, o Y x m L D a i L .) Y # an , : F L Ii E ( 141 07 A, s ( P v4 5 Znnern, der Köoniglihen Jnspection der Jäger und Schüßen | durch den $. 6 der Verorduung vom 24, Dezember 1510 (N pla A L arl Ferdinand und Wilbelm auf de R vit , qu weiden Prinz ZAg j J J ei der Ankunft der hohen Herrs<äften piel LRN TOUUge wartet wird, F c P P j f T A 4 r 4 Á asten splielken dié Mufik-Corps So wie bie neue Kaiserlihe Vat Aiats

“&

F

geseßliche Bestimmungen eine gleiche | nahme ergebenft mit die gelam

: alie Bestimmun 9! : t | e inne | i mte wien j fladtiicen Kommunen, zur Anstellung llebuigens hat es feinem Ve L ' er arnison Berechtigten bereits auferlegt ift, | obigen Vorschriften glen<máßig un

definttiven Anftellungen (m Nommu- ¡ur Anwendung bringen zu

fertig