1858 / 215 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1816

( | leon für seinen Gebrauch Zortense“ dem Prinzen Napo | : b S Dia, Ta Sie soll zunä<ft für die q O L eratri@let werden, do< ift au<h jeßt no< nichts über L eseht. i Ly Wi On Soscittea eröffentlidt beute ein E s womit dem Finanz-Minister ein außerordentlicher Kredi E Ee Fr. 83 C zur Zablung der Zinsen und Amortifirung g en Anlehens eröffnet wird. i its a ay Conftitutionnel“ berichtet , soll nun E vor der Revolution von 1848 angeregte E E 91 9 Márz Zicherung der Ausführung des ( | 1 21. Mär 1841 Pran die Arbeitsftunden der Kinder in den iat ae desoldete Inspection von Staats wegen U M gp add TE E ber aulien Entwürfen soll Bee D ut: ew j em JInspe bdeilt werden. J ( mit je einem JZnspektor getk | 1. Zn Pi i E Grlyeltor sein, um die Verichte der Divifions-Znspe

toren zu fkontroliren. E i - re Majeftâte1

i Madrid, 10, September. Jh end anten. V C - h 5 H. i r in.

der Rie und die Königin treffen am 21sten hier wieder e

n & i 1 Man G - l tstadt zurü>gekehrt. _( qn errano ift na< der Haup ( f - eldet, Gas die Generale Dulce und Marrehon anderweitige Ver melde,

| p D e | ziemli fkonftant. wendung erhalten. Wie die „Rovedades“ berichten, werden zu | z %

L . RiS, ße V er Expedition gegen die Rif roße Vorbereitungen zu ein : die Rifff- per wende va Man fpriht von einem bedeutenden S Gan g und der Ausrüstung zahlreicher Kriegsschiffe. (a Ic E als Ausgangs- und Centralpunkt ver BELINE E. j sp. A1 deftätigt diese Nachribt mi B Die „Corresp. Autogr.“ deftäti nes s s ) d die franzöfische ( da die spanishe un öfishe N eh die Expedition einig seien und 2 e gg ace 8 Trübja ? olle Die orresp. Autogr. endes Früdjadr beginnen sollen, é : E Sie ke R auf Befehl der Regierung E BEIOI i [<hif Tampico sci>te, 1 Lei - 1ba vier Kriegsschiffe na< Tar : dte, de i Ge Er zur Verfügung des spanischen Bat » Mon uts, M De diplomatischen Agenten, unter dessen Schuße die fniiGen Un - idanen ftehen, zu stellen. Der Befehlshaber des F N E angewiesen si fireng neutral zu prnn E wg êng rak « i i für Leben und Ha 1 Bord zu nehmen und nur t Ge Sn greifen. Jn leßterem Falle bat er sofort nach der Havannah zu berichten, um Verfiärkung zu erhalten.

Aus Madrid, 11. L E Ee id | F Geschwader die Espana“ berichtet, daß das Ferro i o Bo | der Expedition gegen Marokko be ) men wird, welche zu der Ex ge( Tos Maat Mx General Prim, Graf von E, Mrs Mt T pg befehligen | Das Gefolge Jhrer Majestäten fängt an, Madrid zurü>zukehren. U f s j ) m König- fsabon, 9. September. Nach einem Köni: VBortngal. Liff s e Neg aa E a A E S E nit ver» armderzigen Schwestern und Lazari/ Königreiche : GdaR Es: Die franzöfischen barmherzigen S<cwefiern gen fid auf Pflege der Kranken und Armen zu beschränken. Glei eitig wurde eine Kommisfion eingeseßt, um die Znftitution der por- Matits barmderzigen Schwefilern zu verbessern. R Die y E giefishen Journale klagen über die ungebeure Menge alshen Hel des welche im Königreide und namentli in den Nordprovinzen im Umlaufe ift,

i T e Statt des Generals

G ien. SUTin, 8, September, j ou E Graf de Launay als Gesandter nah Konftantinopel fommen. Für das Lukmanier-Comité if bis jeyt kaum der vierte

Theil des Kapitals gezeichnet.

Türkei. Konftantinopel, 4, Zeptember. Fer U Söbne des Kaisers von Marokko ifi in Mekka an der po gestorben. Die Krankheit, dur< Pilger aus JZudien O e M wütdet au< in Dsheddab, und alle Provenienzen von N E in Suez (deziehungsweise VBir-’lAmbar) Dae a E, E Zur Regulirung des Sanitätswesens in Bengasi if e : » d ‘agen eine Kommisfion dahin abgegangen. Een, E as die Sanitäts - Zntendanz in Konftantinopel alle 7 ese Y B Aegypten der Behandlung der Patente Brutta RETeTwON en; ma müssen alle Sctiffe, welche die Dardanellen pa iren, um I Konftantinopel zu fahren, ibre ESanitäts-Patente porgeigen ; un f, lassen sie dies, so unterliegen fie bei ihrer Ankunft in der Haup ftadt einer Quarantaine von 10 bis ¿0 Tagen. t

Na Berichten aus Benga fi vom 7ten wüthete die Pefi immer no@ in dieser Stadt. Es ftarben táglih no< 7 bis 8 Personen bel auf 2000 Seelen reduzirten Bevölkerung. Jn Tripolis | dem Lande hatte fi die Pes noc nit gezeigt

- 4. 50» 4A ric Borse det lung : 1sular Man er

rin Ao hn V L O

Î

tiner pl k a b é i i Und au

B >

, ÿ L

UNniCt { Corps f

Í der 1 H! (B olf Eil

-

5 1111 Hung Ä

alt, b A L j

Ÿ 4 F n e DCTUINe (

k % $ i

inl D Bn

|

|

|

j f j

|

j j f j

| |

|

j

|

j Î

| aft der Kolonie bat

|

| | |

i Arzt wurde na< Mesurata gesandt, um fi< auf e Suntie b: en, wo seine Anwesenheit nötbig sein wird. Man wird die beladenen Fahrzeuge E De S&M Me 8 Malta ift eine Quarantaine von un E eine Quarantaine von 14 leesen fefigeseßt pon die Dieselben werden nur in Tripolis zugelaffen, auf allen anderen Punkten der Küste aber zurücgewiesen werden.

Brafilien. Rio de Janeiro, 5. Augufî. E e „Preußischen Correspondenz“: „, R E Ee fen er manenten Charakter angenommen I A Sti E Qadres ten des verflossenen und in den erßen Bonaten es E wr nd in bielen Küftenpläßen und bier und da selbst im L “fh L E sehr beftig aufgetreten. Man beschäftigt si ieß a : T Gt, fekte fleten Wiederkehr genauer zu el E V nba demselben dur< ein besseres Desinfiziren Der I E men Schiffe jedeâmal ras eine Grenze segen, bas F “qu: s Me auf den Schiffen erkrankenden Personen wer en R PEPEA Santa JZsabel gebracht und dort mit Gcschi>, gegenw ' g n neif } i behandelt, T Beftand des

j P h F rfolg meisten Fällen au< mit Erfolg, t ; D. Hospitals an Fieberkranken, der allwöchentlih bekannt gemadtt

Anfang Auguft dieses Jahres etwa 40 und if Lui orie eta Vefiben Hospitale werden auc die dei ibrer Ankunft an dem Fieber erkrankenden E lih aufgenommen. Die Regierung will außer j n Sans N Fiebers Etablissements errichten, in denen die TE Fee Q G bei idrer Ankunft vorläufig ficher unlergedraGt O, Me L ift abzuwarten, inwieweit diese Absiht zur Ausführung gt,

er

i Pe ? lafsenen Regierung | Zur Zeit werden die eintreffenden Personen in einem verlas V Â a) - D ¿ “i Ltg lom- | Kloster auf einer Jnsel einquartiert, bit

von Privat - Grund, befinern oder zur Anfiedelung auf Staats Ne t ] Beselli<aft für Colonisation bat für die vo » Q *entral- Gesellschaft für Colonis ' werden, Vie Centra : i E L Staate empfangenen großen Geldmittel bisber nod ere E S 1 V H î á Rud ; , d : Den Einwanderern gewährt fie leine weitere Bürg t d ae dieselben einmal das Depot der Gesellschaft verlassen baden, Aut L Ì L . L . D y %. f B ¿ n E a! > dat die leßtere no<h keine eigenen Kolonieen angeleg

ne

(Wolff's

gemeldet,

Adendés,

Hj

Wien, Montag, 13. September, n Bur.) Aus Alexandrien wird vom bten d, | e drei Türken, als Urheber der auf der grie<is<en E n begangenen Gräuel, gedängt worden seien dh g wt s i E haftet worden, weil er beshuldigt wird, den Fanatiämus erregt 1 baden.

Statiftishe Mittheilungen.

sel Bou (Néeunion) zdblie Die franz¡dfiscde Kolonie auf der Znfel Bourbon e tar n am 1. Zanuar 1857 im Ganzen 53,175 Einwanderer , nd N L Î ® v v4 é : À, j i L + Y ier, 451 Chinesen 16,9 Afrikaner und 71 Eingeborene der Zr woan Bur bag g i bl 50,227, die Einwobdner- jeaniens. Ein Zahr vorber betrug die Anzabl 50,227 je Tin! E aft de } u< also nah Abzug der Gestordenen E 1 U m 9088 M k e Kolonie Vaterland Zurü>gekebrten um 2958 Einwanderer E Die orene ecdankt diese Katt bei der früber schr leit Vermebrung idrer Arbeiter der | l verdankt diese fstaifke Verme Í d i “gee Beschaffung don ZJndianern und Schwarzen. Der Einfubrpreit ei L Nu amel n y ; Mäâbrige Dienftzeit hat fic im Za ( dianers und Afrikaners für eine jährige N g E e EGa 1897 auf beinahe 1000 Frs. gesteigert, während es A Ee nur 500 Frs. betrug. Diese Preiösteigerung O Me us A D Z rigkeiten, wel ih 1ept der Einführung don en vir lei Schwierigkeiten, welche | i O A au S T F my F 5 IT C T1 i l enstellen. De matlihe Arbeitslohn wird jeßt Y entgegenftelen. Ver monc 6 FNrTO JEYE L D d 10) Frs. bere<net, wobei die freie Nü>sendung in das weig e fen : ' } l 14/6 ha M Ablauf der Dienstzeit stets eindedungen ist. Die Koften E O Ï “L F % 4 T) I 1 1 T c n die Kolonen selbst; eine Unterstüßung dazu wird i A tragen «C DIDR » eig 1 bon ibnen als Arbe! gewährt. Die Indianer und Afrikaner werden don 4 E “eetfeilbaite (ebr Jze\<äßt, während die Einführung von Chinesen nit c Resultate ergeben bat. (Pr. C.)

y N L

Gewerbde- und Handeldänacrichten

i : n London Tie bydrographishe Abtbeilung der Mr D klihpe L s ) D f bat eine Bekanntmachung erlassen, welche die c A a Bristol- u Ì a "a L L B v) j In i B i ei Lee-Ro>“ am südlichen Ende der Lundy-Jn el g Ébbe 9 Fuß unter Channel's, warnt Die Klippe liegt zur Zeit u a bon Wasser, faft unter Moriéco Castle, 7 Kabellängen w Züdoftende der D Ze M lmeile norddfilid vom L Shbutter Point und eine Orittelmeile y er beim Eingang Ratteninsel. Der S&iffer vermeidet jede Gefab1 R in einem Bogen 14 1195 9 a D da: m c ° 4 j Lundyftraßie das südliche Ende der Lundy cel ablicat. (Pr. T.) welcher etwa 4 englische Meile von der Jn R nter n Le a7, Preußischen Correspondenz“ aus E en ‘ues Quas Qu E I hier während des ganze t ! M - ) (8 iTCIDCOR A h Y do einiges n Geri 1tá A | | wesen zuleßt wurde jedo< Eini [i au Monats Auguft sebr ftill gewesen. KZuleßt A A V pon Preisen, námlich 4 uf Lieferung fontrabirt und zwar zu ziemlich boben d omn a Li 4 Vi L 44114 148 Fs 4 alager Piaster per gglazer

L} red B 1SCLA iulo ! 1aré Tur JeRt ganz.

in dite um! eil

- 11? t 4 T 7B

Ci AA S M L1H i ¿wi 5 1 j

4 ® ) n würde zu 14 144 Piaftern

« 0 rei an D ift 24a 4 i (1) Y Ft Y T 4 z n Vi 4% 18

v

"t

«is b U A

Ueber die diesjährigen Ernte-RN no< ni<ts Beftimmtes sage

do<h wird der Stand der | liefert ein \{dnes Korn nahme der Umgegend bo

jabrs der Entwi>elung

unter eine Mittelernte. Selbft kleinere S

gang. baben, bedingen kaum mebr alá

land mit 10 pCt. Zuschuß

seille, 50 Fl[, Imp. Quarter na< E unserem Hafen nur Anzeichen für

immer

do,

Der Wasserstand Wasserstand der ©O

fommen

nit

N Lee

und

Zmp. Quarter

tandes

es beftimmt.

den 13.

(0 Stlick, 2) Küll

am E

per La n

ein, Lage

die

S

Echiffe in der Lag

€,

er 613 Stück,

88UO Stück; b) ver

ber e)

unverkauft

Stück, 4) &

Berlin, den

613 Stück,

3) Schweine sind s

esultate in den n, weder na<h Quali taifpflanze allgemein

und fällt au< ziemli<

n Galagß und Braila, nachtheilig war. Die Schiffsfr

<

iffe,

wenige S > ifffe,

cine Vcsserung de Die Nachfrage

wirt bei

1M

fi

Berliner Se Auf dem hiesigen Schlacht Septbr

<

betr

b

ált

qn

h

früber

E«:

auf

bo :

die

nur 4

M A a VICT

a) zum Verkauf gestellt

eblieben

t

13.

LuLande: 6 Pf. aueb 2 Thlr

7 Sgr

6 PE.

Lu Wassecr Roggen ! Thir

C4 Sgr. 6 Pr.

auch |!

Heu

Scheffel] 17

D FL,

Leipzig, (3

Liti 4 O G:

Septbr

kauft worden

A 123 Stück, 145M

li 22

1)

1) Schweine

4nd:

« Fr / was circa 8’

gelobt reihli< aus, wo die Dürre des Die Gerste fällt im A a<hten nabm die bier immer de 4 Schilling per Zmp. für den Kontinent, 3 RNoggen nach Holland, ugland glei<fommt.

n Vor

» DEE

Argagni

h 1 Y bid Lr amp!\<ifffe treffen wegen des

ein

Fürftenthümern tát no< na< Quantität:

und der

Bänke fd

H

, alé

hlachtwleh - Ylartie.

vieh-Markte sind vom 7.

, 4) Hammel Stück,

MHarktprelue.

Berlin, Weizen 21 blr.

Weizen

auch 1

Auch

Thle. 2 Sgr. 6 PE

onnabend, den 11.

Thir.

Sgr

N Br:

do.

& Das Schock Str

oh 4 ¿O Ser,

O Pf Y

s Cöln-Mindener Nordbahn Actien 634 G

Actien

086 Anleihe

i

Stamm

Überse T Br

Q Wei,

Ca Sg

N d

1M)

- À en Actien Lit.

DPIrMtus

F éile bon Fiddichon eilen bon WVreifenba

U.

Brexnlau, C. Jlaats-

Altona - Braunschweiger Bank- Vesterreichische IXdler Natio

14. September, 1 Uhr

Anzeigers.)

A.

Vekanntma

hlesische P Kosel - Prioritäts-0 pro WeiSger Gerate 32

70)

Nr.

Um

A [X

werde}1

4

G T A von Stettin

Domainen. 9 (Br

L

f af Vi

FF

(10

[L Emiss.

bligationen Eime1

Thir. lhr.

den |

11 Sgr. 3 Pt

5 Rie

auch 1() Sg!

Be] tbr.

Litt. B

10): Br. ; 148 Br;

j

Vesterreichise

V.

711

N

J.

¿¿ Sgr Lrosse erste 1

Hafer 1 Thir.

1 blr

1()

¿26 Sgr. 3 155 Bgr.

Thlr. 20 Sgr, geriuigere Sune auch 1

E. 1A

Auch

September.

O PE

, auch

melienwerig

Leipzig-Dresd. 267

Magdebu Berlin - Anha 1 hüringis he 1194 Kieler

nal - Anleihe

CISSE

4) Quart

ia Sgr 4X Sgr.

, gelbe

Hafer 2D

<unag.

919 /8, 1858.

Ä

Â.

lter (i

D 2053 Stück.

auch

Roggen ¿l Sgr. 3 Pf, auc:

27 Sgr. 6 PE. ¿2 Thir. i Urosse Gerate 1 Thir. Hafer 1 Thir. 12 Sgr. 6 Pf,

Se] tember. 9 Thier. Thlr.

(s

Anhalt - Dessauer

Minuten Nachmitt. (Tel. he Banknoten 100% Br. dritter Enmission 97% äo. Litt. B. rioritäts - Obligationen Litt. D Uderberger Stamm -

1 26: w

U E P 7) ¿e S

*orwerf Kebrbe

eifenbagen {en Kreise. bon Babn töônig8berg

y Vi

qi Î

I! H

L T

S)

=- ; A UNG

r

/

ÌÎ

+ Î

Actien Iproz. Metall 844 Br.

F

Actien 50! Br. -Brieger Stamm - *()

c)

Morgen Hütung

unum

C n Tb|[

111 11

Br.

do

Br:

E

“—-

Der

Septhi worden : [845 Stück, 1) Rindvieh Stück Rindvieh 1) Hammel Königl. Polizei

9)

4

A

bis inel, | Bur.) l) Rindvieh i) Hammel 742 Stück, 2) Kül- 0,501 Stück; Kälber

Thir. 2

rger-Leipziger I.

R N

1()

Leutner Kartoffeln, der 1 Sgr. 3 Pf. aueh

Prisidium

d)

läßt fi

Roggen mit Aus- Früb- [lgemeinen en einen weiteren Nü> zug dor größeren Quarter na< Eng- Cbarge na< Mar- Schilling per anfern gegenwär Preußische und me>lenb s Erportgeschäfts if s<wa c

in dem laufenden Sulina onau ift dagegen iemli> obne Leitung über Leichterkosen Die Wiener L fernen Thor fortwährend

g 1n urgis<e feblen flellen sid no< denn die Preise se Fabre \<werli I Fuß englis daber find au< größere binwegzu Sterl. Þer auten Wasser der Fahrplan |

ben u ändern. L êrT

ur

L,

Löbau-Zittauer Emission Berlin - Stettiner

Friedrich - Wilhelms-

Landesbank- Weimarische Bank-

Litt.

de

Tralles

VILAen

A L

U M)

O1)

iques 84: Br. Preussische Prämien-

18er

Dep.

Freiburger

L.

),

Ader

il

Litt.

Actien 654 Br pt. 44 Sgr. gr.

Koggen 51

OVberschlesische 138 Br.

E. Kosel-Oderberger

s Î Courant

1817

Staats-Anzeigers.)

| tember-Oktober

| Spiritus,

| Hamburg,

| Schluss - Course 1proz. Spanier 27! Kussen

| Preise unverändert,

Norden Link

stille

| Bei lebhaftem Schluss -( OuUrSe | Kassenscheine 1047, | Bexbach 1532, | Lond. Wechsel 118: Darmstä Spanier 394 Loose 55 | Loove 1074. französische & theile 1118 Wien.

ÖPrOzZ |

Loose fikate 271!

11/94, | | Silber 1. j

London

Tel. Bur )

Schluss - Course

IProz. Metalliques Lit

Metalliques U) L Russen Stieglitz 9% kaner 207 394. Holländische Getreidemarkt. gedörrter e Fi pro Herbst 421, Londenmn. Bur.) Consols I. 9proz. Russen 11(). Der Dampfer Getreidemarkt.

j

tener englischer Weizen

Liverpool Baumwolle: | nen Freita

e 53

Die Börse schloss flau

Wiener W

Stieglitz de National - Vesterreich Getreidemarkt flau

Frankfurt iu.

N eueste Friedrich -

Berliner dter Bank-A ctie n

Metalli Vesterreichisches

taats - Eisenbahn- A Khein-Nahe-Bahn

14. September, Mittags 1% Silber - Anleihe (

44proz. Metalliques Tak, National -

Fisenbahn- A ctien 675 (el aber etwas mehr Leben,

VI., 13

Umsatze w urden H

Wechsel] Pariser ¿4h l proz, Spanier ¿9. ques SLz.

Die Börse war sehr flay ten sich merklich niedri

ger Stettin, 14 S

eptember, 1 Ubr 30 Weizen 68 70, 10, Oktober-No September - Oktober 20

Un

19, September,

Anleih

d stille

Wechse

H,

Neue Loos

Frübjah vember 41, Frühjahr 204, Frühjahr {9

Nachmittags 2

1855

e

September, ‘onds und rensgigche

¿

Meininger Kredit Kurbessis e I i 4; proz National- Anlehen ellen 3214,

e

Bankactien Yát

Anlehen

10,01.

Iproz

B,

I proa

Veizen unverändert, höher, zuemlich lebhaft

. A rabia .

Ist von New - y Getreide

JPTOLZ

echsel, kurz 344 Integrale 64?

13. September,

S3,

Staats-Eisenbah

Hamburg

oslerreichische Mi ¿ JPTOZ, Spanier ¿

< If

Kussen

Amus#terdam, 13. September, N

act

Stiegl

(3

- Nachmitt. F a. D

1003.

S4.

Iproz Mexikan (5. pro (irt Det

A ctien !

Anleihe 116

llhelms-Nord|l,- hin 105!

Hamburgez

VW ¡ener

Metalliques - Es j

Uhr 15 Minnt. FIPT o

) Nordbabn

TÂL. Paris [1

mittags 4

Metal

Iproz.

5

og 5 Alles bezahlt

Uhr 37 Minuten.

(Tel. De en 405, Sep-

er

und die Course der meisten Actien

stel]-

p. des

Rüböl 141°

Spanier 371.

Disconto

J

besonders +

5

Nachmittags 2 Uhr 4 uilger verha P

Ludw

0 t f f

FPTOZ.

Kaffee,

rür den

» Min, ndelt rei1SS «hi6

ruh a fa SSNaten-

W echs T Wechse!

A clien S4 40086 43 i

4, Ì

Ϋ

4 DTOL. B Î, b a IAUISC Ee

1X5der

este rreichisch- Vesterreichische Bank- A n-

(Wolfs Tel

E,

wenig Geschäft

Raps pro Oktober

Nachmitta 23 Iproz. Spanier ¿H 441 roz.

M

Russen 1002,

unverändert

blieb unver Kauft

Se

12,00) Ba

es,

len Umsatz

Paris. E September,

An der heutigen Börse | 3proz., welehe zu 7: | ziemlich mat

fanden «starke Gewinn- eröffnet natte, wich Spanische

von Mittags 12 Uhr und von

getroffen.

Schluss-Course Spanier 1) 1 proz. dtaats-Eisenbahn

Mittwoch , ftelung.) Don von Mozart, WViitte

Jm Schauspielbau Donnerftag, 16 Abonnements

1 Juan

| Uebersegung Kleine Preise Zm Opernhause.

e ü

Nachmittags

pass1ve Schuld

Mittags 1 Uhr waren

Actren X.

11DETanle

a, Ly DeT 1 aar L va

Nei)

4 T

l. 4

rei Kei

#5

ne

September. Zm Heinrich der | Schauspielin 5 Abtheilungen, von <

Vorftellung):

c

auft

4 Th 5 «F L NT,

exikaner 21!

höher,

S Uhr

s i.

War «eht

isproz. Rente 95

Königliche Schauspiele.

D, September.

bs „4 L (Teil n

gesucht

t í ï id S 4 «a 4 f 5 d

_

Uhr,

National - Anleihe 7 uques (B QU15 Spanier I itz de 1855 1024.

Hamburger Wechsel,

i M

ork angekommen. Sehr schlecht Das Wetter ist s 12 Ube, (Wolfs Tel.

TrEISE

R ealisirungen statt.

{.)

y

nh.

4

Metalliques S3 1681, n-Actien-Certi- old

1834er 47. (Wolfs

(4 ¿{Proz. DIPrOz, Mezi- kurz

Roggen, Rüböl

(Wolfs Tel

Dardiaier (4°

D P haf-

SCHOn

Bur.)

als vergange-

(Wolffs Tel. Bur }

Die

) und schloss hierzu

Lonsois ¡4 ein-

Iproz

Vesterreicbiscbe

demselben fich ¡ua

4 dis

y E aan Pontbler

4uBluUmMmei ten

erm