1858 / 216 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

am 16, Januar 1859, Vormittags T1 T, an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. Gläubiger , welche wéegen einer aus dem“ Hy- pothekenbuche nicht erfihtlihen Nealforderuna

1826. aus den Kaufgeldern Bes 'gung suchen, haben ibxe Ansprüche’ bei dem Subhastations - Gerichke anzumelden. :

Neustadt, den 26. Juni 1858, Könlgliches Kreisgericht. T. Ubtheilung.

[1981] Sprredazë konieezna.

Sad powiatowy w Régoénie, wydziat I,

Waie Slaobeokie Tukewo: i Zerniki w po- wiecieaOharnickim polotone do Hrabiego i Krolewskiego Kammerjunkra (Adama Ura- bowsktiego naleZate m Których Eukowo na 108, 6Ldtal egr. 7 fen: Zerniki zas na 41,377 tal. 14 sgr. 8 fen., przez towarzystwo ziemstwa zostaty oszacowane, wedle taxy, mogace] by przejrzanéj Wraz 4 wykazem hypotecznym i warunkami +w registraturze nas1é}, ma} by w terminie licytacyinym âánia 12. Lutego 18599, przedpoludniem tu o godrinie 1liéj}, w mejseu posiedzen zwyktyeh sadowych sprzedane.

Wierzyciele, zadajacy zaspokojenia swego ze szacunku kupna co do wierzytelnoéci niewy- kazuj4G6yeh sie a Ksiggi hypolteant}; winni ta- kowe padac do sadu subhastac yinego.

L pobytu swego nieznajomi interesenciì, wiladiciciel Hrabia Adam Grabowski, i wierzy- ciele: gorzelany Micha? Smorawski, dawniéj w t ukowie, uczen cukierni Kazimierz Ant- kowski, - dawniéi w Portnaniu, 1 maten Jan Rux z Roinowa, i Hrabia Wiadystaw Nepomuecen Bieliñnski , zaporywaja sìc niniej- szém publicznie

Rogorne, dnia 30. Czrerwea 1858.

197] Sprzedaëé konieczna. Sad powiatowv w Rogoëénie, wyvdziat I. Majetnos do Hrabiego Jôzefa Grabowskiego

naletaca w Powiecie Obornickim potoftona,

«kladajaca sie fe weiow t¿lacheckiech Sr yman-

kowa f Uehorewa osracowana na 141,846 tal.

¿2% sge. T ifen wedle taxy, mogacés Hyd

przejrzanej wraz 1 wykazem hypotecznym î

warunkami w rTegistraturze ma by dnia

21. Lutego 1859, przedpotudniem o

godzinie 11té}, w miejscu 1wyktem po-

siedrei adowych sprredana.

Wierzrvciele, Fadajaey raspokojenia swego ze s7xcunkt kupna co do witrrytelnoéci nie- wvkaumace} sie 1 ksiegi hypoterrnéj, winni takowa poda t do sadu mhbhastacyiînego.

Z pobytu swego nieznajomi interessenci jako io, dziedzie Hrabia Jotes Grabowski i wierry- ciele, urtcdmik gospodarzy Witctak 7 Borkowa, rotmistrz Stefan Aida 1 Powadowa Hrabia Adam Grabowski r FEukowa ZapOTY- waja e niniejszem P as

Rogo?no, dnia 1 Lipea 1858.

104] : "Ottzaitida Aufforderung

Es if auf die Amertifation des von Oscar Rudemann & Co. untet dem Datum Verlin, den 15. August 1857, auf Ed. Guradze, zahlbar dei: J. Eisner & Co. Berlin, gezogenen, don Ed. Guradze acceptirten und von Oscar Rube- mann & Co, in bianeo girirten Prima-Wecßsels über 416 Thlr. Pr. Cour., zablbar am 1. De Im 57 an die des Aus#sfellers,

_-, brr a L L

Nothwendiger Verkauf,

Kreisgeri<t-« zu Nogajsen; l. Abtheilung.

Die dem <Grafén und Königlichen Kammer- junker Adam Gradowski gebdrigen, im Kreise Obornik belegenen Rittergüter Lukowo und Zer- nili, ersteres auf 148 613 Tblr. 6 Sgr. 7 Pf. und legteres auf 41,377 Thlr. 14 Sgr. 3 Pf. landschaftlih abges<äßt, zufolge der nebK Hy- potbekenschein und Bedingungen in unserer Me- gistratur einzusehenden Taxe, sollen am 12ten Februar 1859 Vormittags 14 Ubr, an or- dentlicher Gerichtuäßelle bierselbst fubhaftirt werden.

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hh- pothekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, baben ibren Anspruch bei dem Subhastationtgerichte anzumelden.

Die dein Aufenthalte na< unbekannten Zn- terefsenten / als der Vesfißer Graf Udam {Gra- bowsfi, und die Gläubiger: Brenner Bichael Smoráwski, früber in Lukowo, Konditor - Lebr ling Cafimir Antkowski, früber in Posen, Wirth Zodann Rux aus Noénowo, und Graf Wia diálaus Nepomueen Vielinski werden bierzu df fentlih vorgeladen

Rogasen, den 30. Zuni 1858

Notbwendiger Verkauf. Kdnigl. Kreisgericht, 1. Abtbeilung zu Rogasen

Oas dem Grafen Joseph v. Grabowski ge- dôrige adelige Rittergut Szymankowo, aus dén Dörfern Ethmanköwo und Uchorowbv bestebend, im Obornifker* Freise belegen landschaftlich abgeschäßt auf 141,8 Thlr.'28 Sgr. 1 Pf. zu- folge déx nebst Hppotbekenschein und Bedingun- gen in der Registratur Gnzüschbänden Taxe, soUl am 21, Fébruur 1859 -Vormittagé 11 Uhr, an órdentlieber Gerichtsstelle subhastirt werden

Gläubiger, welde wegen einer aus dem Hy- potbekenbube nicht erfihtliden Realforderur q aus dén Kaufgeldern Befkiedignkg suchen, báben ibren Anspru® bei dem Subbaftationsgerichte anzumelden.

Die Dem Aufenthalte nah unbekannten Juter- essenten, als: dèr Befiger Graf Joseph Gra bowski und die Gläubiger: Wiktbschaftäbeamte Witschak aus Borkow, der Nittmeister Stephan bd. Difinbowsfi aus PVowadotvo, Graf Adam b. Grabowski aus Lukows tverden bierzu dféntlich dorgeladen.

Rogaseñ, den 1. Zuli 1858,

einschließli bei uns {riftli oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmttiden innetdalb der gedabten Frü an- gemeldéten Forderungen, so wie na< Befinden zur Bestellung des “béfinitiven Vertvaltung personal® auf den23:Oktoberd.J., Vormittags 10 Ubr, vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts - Nath Hefsner, im Verdbandlungszimmer Nr. 1. des Ges âudes u etsheinea. Nach Abhaltung dieses Termins wird geeignétenfalls mit der Ver-

Denjenigen, wel<hen e& hier an Bekann fehlt, werden die Rechts, Auwalte Scheller, j und Justizrath Schlenim hier zu Sachwaltern vorgeschlagen. : Elbing, den 3. September 1858. Königlicdes Kreiägeriht. Erste Abtheilung.

dazu nicht vorgeladen worden, nidt anf, t x

[( 2489] Konkurs- Erdffnung. Königliches Kreisgeri<t zu Deuts&%-Krone. Erské Abtbéilung, den 14. September 1858, Vormittags 11 Uhr,

Ueber das Verinòögen des Gutsbefißers Her- mann Tischet zu Klappstein bei Schneidemübl ist der gémeine Konkurs im abgekürzten Ver- fahren erdffnel,

Zum ecinftweiligen Verwalter der Masse ist der Redtsäanwált Hoffmann bestellt. Die GVläu- biger des Gemeinschuldners werden aufgefor- dert, in dem auf

den 27. September cr., Vormittags

11 Ub in unserem GBeribtägebdäude vor dem gerichtlichen Kommiffar, Herrn Kreidrichter E oenke, anberaum- ten Termine idre Erklärungen und Vorschläge über die Vestelung des definitiven Verwalters abzugeben

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Befiß oder Getvabrsam baben, oder welche ihm etwas vershulden , wird aufgegeben, nidtà an denselben zu verabfolgen oder zu azablen, diel- medr von dem Befiße det Gegenftände' bis zum 10 Dttober d. Z, einschließlich dem Ve- richte oder dem Verwalter der Masse Anieige zu machen, und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendabin zur Konkurämasse abzuliefern. Pfandindader und andere mit denselden gleichberechtigte Gläubiger des Ge- meins<uldners daben von den in 1hrem Befiße befindlicden Pfandstü>en uns Anzeige wu machen.

Zuglei werdén alle diefenigen, welche di die Masse Ansprüde als Konkursgläubiger maten wollen, dierdir< aufgefordert, hrt Ansprüche, dicselden mdgen beresks re<tthängin sein öder nicht, mit dém dafür verlangken Vorrechte bis zum 16. Oktodèr er. eins<{ließlih bei uns s<riftli< oder’ zu Protokoll änzumelden, und demnä<f| wur Prlfunig der \äutmtlichen, innerbalb der gedachten Frif angemelbéten For- derungen auf den 10, Novembéêrér., 10 Ubr Vormittags, bor dem Kommissar in unserem Gericht8gebäude zu erscheinen

Wer feine Anmeldung \<riftlih einreicht, hat eine Adschrift derselben und ihrer Anlagen bel- zufügen. Jeder Gläubiger, welcher nit in unse- rem Amtsbezirke seinen Wobnfiß bak, muß dei der Anmeldung seiner Forderung einen am biefigen Orte wobnbaften oder zur Praxis beîï uns be- re<htigten Bevollnäcbtigten bestellen. Denjeni- gen, welden es dier an Bekanntschaft feblt, werden die Necht8anwalte Jusfiztath Kkloer und Recdttanwalt Braüet 1k Sa@waltern vorge- s{blagen

[2445] Konfurs-Erdffnung Königliches Kreisgeriht ju Thorn. Erste Abtbeilung, den 11. September 1858, Vötnittags 11 Ubr. Ueber das Vèérmidgen des Butbdrud>erei + Be- fißers Carl Dombrowsfi bier iff| der gemeine

Konfurs im abgefltrztai Verfahren erbffnet. Zum einstweiligen Verwalter der Másse ift der

[24%]

für die Militair Magaitine în Ci rin 4 0 Landsberg a Ll Fütftenta low, Epandàu, Nat! enow und Echwedt pro 1&5 (ol den 19 liefern ü! rlafsen I triTtT an die genannten Magazine zu k renden Lieferungen hrifilide Anerbietungen bis spätestens den ¿0, Offkvodeor dieses abr

in m! emvely a4» Â e “A 4d npeiplichtigen, 1cdod franfi ten Hr fen angenomm s rien Brie

Gedvot gebunden und bat auzunehinen, daß dasselk niQt accedtirt worden fei Bef |

Büreau dier uhd bei de b Cüstrin | Reserve-M gazin- Ren angeseden werden Berlin, den 13

[2446]

lessei 9 7 z tilgen Bahn auf der Strede Ber-

mit denselben glei<b Ses eNE ala pon den zu machen.

nes

|2139] Bekapmtma chung

Zn dem Konkurse über d | 0s Vermdgen d Kaufleute Haertter und Waldinann zu Frahm ist zur Wiederholung der Verbandlung und zur

(uf Mf Ang, über einen UAfkord Termin

Dees 2M ar Ar 3 unseres Peschäfi ) LE Beiheisiet S oales önberaumt worden Bemerken in Kenntniß gelebt, daß alle feft gelellten oder borláufig ¡ugelassenen - 4 derungen der Konkurs Gläubiger soweit éâr dieselben weder ein Vorrecht no< ein aa thelenre<t, Pfaudrecht oder anderes A PLEE rungêre<t in Änsprucb genommen wird B Theilnabme an der Beschlußfassung über y Ullgrd bere<tigen. i E Z><weidnig, den (6). September 1856 Lönigliches Kreisgericht Der Kommissar des Konkurses

Wenzel,

[2493] y Bekanntmachung. fas liber das Vermögen des Kaufmanns Carl Wildelui Locschborn dierselbst geführte Konkurs Verfahren if dur< Alkord beendigt Mi Gent lin, den 7, September 1858 Nbnigl. Nreiagerihf 1. Abtheilung.

_———_

Bekanntm achunag Der Bedarf an Nogqzén , Hafer und

Î Î

Strob in Frankfurt Flrtitenwalde, Veeg. Brandenburg, Nauen il dem Mindestfordern-. und sollen auf diese

C

Jahres

en werden.

Producenten und andere Viefsrun t anvere Lieferungs - Unter-

s p d y ncvmer werden è 4

ufgrefordert.

vaver zur Abgabe ihrer Gebote

eder S k, nitt t Í ( U) f s —— PUCUl 4.4 Wochen lang an sein 6 ( wenn idm bis T eis gtgangén T 1e vi é in Nd j y © POetung8. Bedinguugen löunen in unserem tlant-Aemtern zu Venow und bei der Landsberg a. W

Spandau

2 Eedtember 1858. f v1 $ oniglide FJutendantur 3. Armee-Corpt

d, Königlich “tlederslesis< - Märkische Eisenbahn.

h em | gavrplan-Aenderung Ï . Y y om 19. d. M. ab werden die Schnell,

¡üge der Köônigli Ù Königlichen Vstbabn und der | unter Anscbluß der gcdöôrig

tigte Gläubiger - des

ndstüden —M 7 | 12432] | fallènden Zins ¿ Coupons

, den 22, Septemb Q 4, er 1858 Vormittags 9 Uhr, vox dem unterzeih-

im, Termin «Zimmer

biervon mit dem

lol im Wege der Submission Die Lieferungs Bedingungen Sentral-Bureau bri dem Bureau 2 ge!eden, auch gegèn Erstattung der Schreib-Ge- | zug auf die dübren mtgetheilt werden. | St {

11 y A F r f Und eines

-. 5

der 4proz. Priori | ionen. Wr Ays oritáté. seUsGaft (erfolat und IV, Emisfion unferer Ge-

in Berlin Bei dem Hertn S, Bleichroeder

bom 1..bis 15 Ofktob wdbnli<èn Geschäftästunde, ». I, in den a

in Cdln bei unserer Y blaß) Votmittagza

Üebérbaues (n a e Ey eisernen i | 498.

| bei Wentag für die Gitterbrüde über die Rubr | s Die Znhaber mehrerer Ce

| 516 800 Pfd E q esammtgewicht bon tirea ! ucht, ben ablstellen éin

M. ae : ou im Wege der ; verdungen“ werden. ge der Submission E Bedingungen und Conftructiona , Jeih seg Nen nd 1n ‘unserm Central Bureau: ernu- é

| 17, Und werden Kopieen derselben gegen Ér- | Russ

legung der Koften Qu g ebändigt l y Y 4 . I P ( - Â Ds c (T L à i ch ) 07 (li / m E M 0 li Pi ful] ( 1 Anl,

und wauptkasse (Franken.

| Bergisch-Märkische Eisenbahn | | ne Lieferung und Aufftellung cines I

upons werden er

W D : nav den 9 geordnetes Verzeichniß derself én vor : (n bvorzulege

| b ! | Eôln, den 13 September 1858 Vie Direction.

j

j

| l p g

gen, wernebmungösluftige haben ihre Anerbiétun- Die am 1. Ok

jur Ü eriegelt und mit der Aufschrift: Offerte | realiairer S bir agteserüng emer eisernen Gitterbrüd>e über i : “gi lubr“ versehen, späteftens bis zu dem auf | Cohn { L onnabend, den 29. Septembe 4 Vormittags 1 Po F nter détof 0g l Uhr, anberaumten Termine

T@ An uns einzusenden, in welchem die | [2486] R

Entfiegelung derx egegangenen Offerten in | Vesl T J Y SUCTT. 5PpTOz, Nalional-

Gegenwart der anwesenden Submittenten statt- Anleihe,

nnden wird. Spâter eingebende oder solche S gehende oder solche Offerten, welche Die, 2m 1, Oba!

j ; ¿ E à VLCr e illi Z /

Lig algen Zins-Coupons KÖnnen von heute áb bei uns realisirt nbe | i /

üälligen Lins-Coupons

Tietzer,

den Linden Nr 64

Elberfeld den. September 185K Königliche Cisendahn-Direction.

fa -

den Ü f ten VLI qi ac s R t , Berlir den 1) Depe mb T 1 M

bleiben underücsichtigt, Edinger d& Co...

Unter den Linden Nr. 61

[2496]

[2499] Hennebergia,

E E L s U „( F B Ç Actien esellshaft für Berabau unt M V Li Li Li fe

; TWuttenbetrieb in Subl c R, i Au i b Hi La Lg . Nachdem der n der öffentlichen Bekann

machung vom 5. Jul 14 f 4 VOTI 5) M 4 Frit a o + P 448 tigcecBte Lermin u e a

d Bekanntmachung Tie Lieferung der für das Zahr 1859 erfo derlichen Schreibmaterialie À ungefähren Be R Schre ateriallen zum ungefähren Be O Ries Konzeptpapier Nr la, 50 Ries RKonzeptpapier Nr D 300 Nies Konzept. papier“ Nr. [1], 80 Nies Konzeptpapier via 77 VeiGe ihren è Ufigen Verbindlich Nr. U, 280 Ries Mittelfeinpapier Nr 1 °18 Jept noh nicht genügt baben bierdur a 1E BUE Vittelfeinpapier Nr. U s Nies fcrteers, ‘inner i idre Zab Mittclfeinpapier Nr ml (0) Nies Weit; e neb tt M R der! alienen Conventionalra fen Bericht- Papter, 15 Nies Posipapier, 18 Nies Banfbäusr oeT Bekanntmachung bezeichneten weißes Pa>papier 18 Nies blau Pad Sanlhäuser ode: E A d Gesells ft fasse papier, M) Hieca Couvertpapier —H Jes MEIO “gufübren M Una Vös<bpapier, 12 Ries blâuen Ufltendecel S Nies Uktende>-| diberser Farbe 150 <Ußend diberser Bleistifte 30 Dußend Noth. ite in zwei Sorten , &$ Dugend Grún und VBlauftifte, 3100 Etúd “Federpoien 7 Darrengorath ([<were und leichte) S0 Uft diverser Prano E Oblaten, 40 Pfd. Siegella> Nr. [ 210 “S Pfund fordinairen SEiegellad Nr. U. 40 F nre d 4fund grauen Hestzwiru, 80 Flacon rothe | Henneber ia Tinte, 100 Flacou-blaue Tinte | Actien - Gesetl 5 i ) ien - Ge etl <> il für Bergbau und Plttendetrieb iw Swb[l

blaue Stempel arbe, be 1 ebe 1 d N Od T » D (Tre f] Met én, H - a L Cm il l In Unr ert beutigen E4ku4ag 11 N 1 Inter 1 Cin OTODerTun CT li I ITenia luna t n [di 1 i i l CTH « 4, C l

zorftebher ein- 20 Et beson Lak T - | pEi, deshlofsen baben, fordern wir mit Ve- N h F y

1 2 En Abtragung der ¡weiten Natenzahlun ded ®* M LL Ii WIUTNQ mt! Zl) bt es gezeiwueten Actiez lapitals am M} ß

7 s Í Pa [ 2 i ifiaufen 1 Î, Der n d t Y i N Ute en P P M „4 & 4 L «4

Î a

E

Ì J R x d a V ILOItEeT T 24 b

t) ¡Flacon 5

Ui Éo wi n Slatuten rleferungElustige wollen bre Offerten ber

s<hlossen, mit der Uufichrift:

„Submission quf Lleferung von S<hreibmaterialien pro 1859,

bezeit neten Probe s <f B * > e 9 Ä i L tn Ft r! Fe 5 i î | mit Unterschrift rseb n : f ert X Wolf in'Berlin

Î

CTICi en Cremblaré p

bs > ; aTempPiaré ceac Ä I

L INnounA s 4 Y i [S E i : id : e : B der Bedingungen, spätestens bis zum 26 LTto : | urt,

i p . I s Ç Der er; =0rgens 10 Ubr, franco bei und

ebli verloren gegangen, angetragen undefannte Andbader die- me M aufacttordett den pätestens aber in

N Frankf O bandlung über den Akkord bétfabren werden | art a. /D. fombinirt werden.

Zugleich ist no< eine zweite Frift zur Anmel- dung bis zum 4 Dezember 1858 eins{ließ- lich feftgeseßt , und zur Prüfung aller innerbalb den 27. derselben na< Ablauf der ersten Frist angemel-

Kaufmänn Moktiß 'S&hikmet biér bestellk. Die | Es wird daber p Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufge- | deu... on demgenannten Tage förtert U bei H d E Iu 0 L Pe Berlin«Königsbex qr Schnell Leichen, zu welber e Sevtecber e. Vortitilass | iet : e um 10k Ubr Ab ends von | wart è ' eher eit dieteiben n Gegen- } mi : und 114 Ubr UAbèndaä vou Sas, | s 2 1 WOT; Walde abgehen Ut on Fürsten» | deten zzorderungen Termin auf den 20, De in dem Verhandlungszimmer des Gerichtsgebäu- Der FdnUaan 94 i | ¡ember d. J., Vormittags 11 Ubr, dor des vor dem gerichtlihen Kommissar, Hecrn | ug 77 ge Ad A di erli ner Schnell- dieibon unde Ea L L dem genannten Kommissar anberaumt. Zum Er+ | Kreiägerichts-MRath Henke, anberaumten Termine Franffurt L Aug d. t. \rüd 33 Ubr don | Müißet, den 7 ‘einen in diesem Termin werden alle diejenigen | dic Erklärungen über ibre Vorschläge zur Be- walde gh ap fj 4t Uhr don Fürsten- | Adönigliche Direction der Westfälischer zeicbneten Nabl r LBestfälischen eichne abl Cilienbabn Interims-Q1

el etwa ers><tenenen eudömittenten erdff net werden follen r pâter cingebende oder in ben 1 in

vorge!scbriebener L nta ved i R z ) L WILILCOCNeT Urt n ct ausgestellte L erten unter Einreichun« E E und Beifüqunqa

lodember c., b. 11, S 1

tadtgeriHtärath Grieben im t Jüdenstr. 58, Zimmer 11 Termine vortuleacn, widriatnfalls raftlos erflárt werden wird

Un ttungübog

y 39 F tali > Q i R, L. T Ie en N September 1858 Desiqnatton au

5 , F ° i Ÿ » Fn 4 ff f 4 s Î Gläubiger aufgefordert, ‘welche ihre Forderungen stellung eines definitiven Verwalters abzugeben. trlin ein Ca E raf in innerdælb einer der Friften anmelden werden. Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas Die Ab fg b rtdzeit67a) | | s Ada E E U I Wee ils AnteALUs (SUARS AADE, Lat in Gd, E E Malen 00 ( es Berlin -Königs- | 2498] G, n L us eier Ei al lung / ven fruder eingetablten

berg Í > _ J g er Schnell Uges b f 7 j : eine Ubr ft der‘elben und threr Anlagen hes Vefiß oder Gewabrsam baben ? oder welt ihm Î Lt \ ju 9 Von Ta nk Tft a /L . j daa \ Au l | | zufügen. c b en! D [r il l EA ne j 1 } Augquíit À 19 ut L ito! C1 «

etwas vershulden, wird aufgegeben, nichts in der f f | dlc | #

Jeder Gläubiger, welcher ni<ht in unserem an denselben zu verabfolgen oder zu ¡ablen, | a Ankunftszeit des | | fs A ‘073 L O U «N Amtsbezirk seinen Wohnfiß bat, muß bei det | vielmehr don ‘dem Befiße der Gegenstände f g E Schnellzuges in | T E B DiaBereinea Iu bringen. Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen bis ¡um 1. Oktober e., eins<ließli<> : B d an ü Le Et, n 1. Mode S gui Konfurggläubiger machen vollen, hierdur< auf- Orte wobnhaften / oder jur fn is bei uns be- dem Geri<ht oder dem Verwaltker der Masse Kön i li September 1858, C 4 M; : af T zub, en 10. Saa N gefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits re<htigten Bevollmächtigten beftellen und zu Anzeige zu machen und Alles, mit Votbeha!! der “M2 p Direction Cöln-Mindener Cifenbahn “uy, ven 10, September re<tshängig sein oder micht, mit dem dafür ver- | den Mten anzeigen. Wer dies unterläßt, | ihrer etwaigen Nechte, ebendäbin zur Konkurs- Ei esis<«Märklischen Zinsenzabluna j Vex Buwalinngêral langten Vorre<ht dis zum I. Oktober d, J. | kann eine Beschluß aus dem Grunde, weil er MEE LISDEONNIE, h U as

« F

tadtgericht. Abth, für Cidilsachen für Kredit und Natblafsachen | 2434]

Jn dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Julius Holz hierselbst werden alle diejenigen, welde an die Masse Ansprüche als

masse abiulieférn. Pfandinhaber und anderé an Vorfikender