1858 / 217 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1832

b) don 100 bis 200 Thlrn. = 5 Stü>; e) don 200 j

e prt my L 15. September, Nachmittags 2 Uhr 40 Minuten. Bei der Spar- ms

Sehr bedeutende ütze in Kredit.

Thir. = 1 Stüd>; Sechluss - Course: Stieglitz de 1855 103:

Tblrn. und darüber == 10 Stü>; in Summa 16 Stüd>.

: neuen Statute beträgt das Minimum der Einlage luss - Cours i i n B E „2 Maximum 50 Tblr. und au<h größere Summen. | 1proz. Spanier 274. National- Anleihe $4. Mexikaner —,

An Zinsen gewährt diese Kasse ihren Einzablern 24 bis 34 Prozent ussen —, Oesterreich. Eisenbahn- Actien 680 G. Disconto —,

| ôproz. Spanier 38,

und erbielt im verflossenen Jahre für die ausgeliedenen Napitatien | Getreidemarkt; Weizen und Roggen loco flau, ab auswürw | Î |

9Pproz.

F T, des Jabre 6 w n Bes hüftslos. Oel sehr flau ro Oktober 277, $4, Kaffee 4000 Do- j Lt Am Schluffe des Zadres 1896 war cin Be gesec * e d Ä ? L 2 - 22 Sar. F Pf bvorbdanden. Wäbrend des | mingo 47 bis 5% bez., ausserdem ca, 4000 Laguira und Brasil zu

L i j 77 558 Thlr. festen Preisen verkauß. Zink stille Jahres 1857 find dinzugekommen : a) dur neue Einlagen 77,558 T] ? t eun j l A ld geg gt p Sgr. 7 Pf., b) dur Zuschreibung von Zinsen 98/6 Thlr. 10 Sgr. Frankfurt a. M, 15. September, gay 4 2 Uhr 50 Min,

8 Pf. Im Jahre 1857 betrugen die Ausgaben der Sparkasse sür zu- Medio - Abrechnung günstig, Course theilweise höher bei bedeutendem rüû>genommene Einlagen 76,620 Thlr. 6 Sgr. 2 Pf., und es verblied | Umaatz, i } leil am S@&lusse des Jahres 1857 an Einlagen cin Bestand von el (39 ; Schluss Course : _Neueste r eusSiae o Anle! e 116. Thlrn. 26 Sgr. 2 Pf., so daß si< der Beftand gegen den Ab\cluß Kassenscheine 1047. Friedrich-VW ilhelms-! ordbahn des Jahres 1856 um 6815 Tblr 1 Sgr. 1 Pf. vermehrt dat. Ein Separat- | Bexbach 153%, Berliner W echsel 109. Hamburger oder Sparfonds is ni><t vorbanden, der Bestand des Neserbefonds beträgt ! Lond. Wechsel T Parisev V echsel 134 Wiener el 36,906 Thlr. 12 Sgr. 1 Pf. Von diesem Vermögen der Sparkasse find zins- Darmstädter Bank-Actien 249. Meininger Kredit Actien 85; bar angelegt auf Hypotbek 108631 Tblr. auf ftädtische und 106,820 Spanier 394 _1proz. Spanier 28. Kurhessische Loose 134. Badische Thlr. auf ländliche Grundftüde; 21,400 Tblr. in auf den Zndader | Loose 551. Z5proz. Metalliques $14. 4tproz. Metalliques T24. 1854er lautenden Papieren und 5979 Thle. gegen jFauftpfand, zujammen | Loose 107, Vesterreichisches National- Anlehen 817. OVesterreichisch- 242.831 Thlr. Die Kabl der im Umlaufe befindlichen Sparlassen- französische Staats Eisenbahn- Actien 3231, OVesterreichische Bank-An- Quittungsbücher betrug: a) bis zur Einlage bon 00 Thlrn. = l (Je theile 1118 Khein-Nahe-Bahn O, Stü: b) don 20 bis 50 Thlrn. = 772 Etuü>; c) bon 50 bis Amsterdams, 15. September, 100 Tblrn. = 592 Stu>: d) von 100 bis 200 Tblrn. = 145 Stud; Bur.) e) don 200 Tblrn. und darüber = 252 Stü>, in Eumma == 3853 Stüd Der Cours der 3proz. Rente aus Paris von Die spanischen und die portugiefishen Banken und Kredit - Jnfti« | 73,20, der des Credit mobilier 952 notirt E B tute, 12 an der Zabl, nämlich die Banken zu Madrid, Coruna, Sevilla, Schluss - Course : Iproz. österreichische National - Anleihe T8Â Valladolid, Zaragoza, Lifsabon, die beiden Vanken zu Porto, die Mobiliar- - mg Metalliques Lit. B, 87! Iproz Metalliques T. 24prou Kredit-Vereine zu Barcelona , so wie der zu Lifsabon, verfügen zusammen Metalliques 3912 1proz Spanier 29 proz, Spanier 39 A pro. über Aktiva zum Velauf von 580,173,941 Reales de Vellon, 15,536,606 | Russen Stiegliiz de 1855 102" Mexikaner 204% Holläindische Tante- Pesos fuertes, 23,557,000 Milreis, und hatten Noten im Umlauf zum | grale 64. : : l Betrage von 225,787,300 Neales de Vellon und 2,024,498 Milreis. (Pr. C.) Getreidemarkt. Weizen stille : re A E driger, ziemlich lebhaft. Raps pro September 77 | pro November 79 Rüböl pro Uerbst 42, : Landwirthschaft. London, 15. September, Nachmittags 3 Uhr (Wolffs Tel i Bur.) Silber 604, 607. Consols 97 lproz. Spanier 29), Mexikaner - 214. Sardinier 92), 5proz. Russen 111 Lz proz Russen 1004, Der Dampfer «Saxonia» ist von New - York angekommen In allen Getreidegattungen langsamer Verkauf

Preussische Ludwigshafen- Wechsel 87! Wechsel 117. 3 TOL

Nachmittags 4 Uhr. (Wolf,

| Tel.

Mittags 1 Uhr wu

Roggen, preussischer 4 Fl nie- pro Üktober

_— j T)

———— r R R R R R R R E E L E E" E EEEBERER- Ae

19% kab Lk

die CErnteardeiten

x La L H L L

} \ 1 “kaer > «14 (m eQUETUNGAELCAITi Cra à ba y Î

re sed üb begonnen un

Î À, L L Pa da t @arnte 1

ind gegenwärtig als beendet anzu-

den, je naddem die ¡Felder gefallenen Niederschlage be cine Mittelernte an (TaicbDIger als der

Wanien

diesem Zal S,

feden. Der Ausfall der don dem nur als Strih- und Gewitterregen troffen wurden. Jm Allgemeinen läßt der Ertrag nehmen. Der zweite Wiesenschnitt war bei Weitem

erfte: die Kleefelder steben üppig. Die Kartoffeln verspreden im einen reidlicden Ertrag, doc zeigt fich stellenweise au die jFäule in nit dtlidem Grade. (Pr. C.)

ihr pri Ai b L L L L A A

Getreidemarkt. zu unveränderten Preisen

Liverpool, 15. September, Baumwolle: 12,000 Ballen Umsatz Freitag

Paris, 15 September, Nachmittags

Die 3proz. eröffnete in glinstiger Stimmung zu | schloss aber schr belebt und fest zur Notiz

wich zwar auf 7305. Consols von Mittags 12 Uhr und von Mittags 1 Uhr waren gleichhutend

97! eingetroffen. Schluss-Course

Spanier 34 l proz.

Sltaats-FEisenbahn- Actien G91

Mittags 12 Uhr. (Wolfs Tel’ Bur.) i |

Preise höher äls vergangenen

Uhr

(D LD,

(Wals Tel Bur atieg auf 73.9,

oen L deni L L A A D S S D R Ds

Leipzig-Dresd. 267 G. Löbau-Zittauer

Magdeburger-Leipziger L Emission Berlin - Anhalter Berlin - Stettiner

Cöln-Mindener Thüringische 114 G. Friedrich - Wilhelms- Nordbahn 54% G. Altona - Kieler —, Anhalt - Dessauer Landesbank- Actien 834 Br. Braunschweiger Bank-Actien Weimarische Bank- Actien 1004 G. Oesterreichische Dproz. Metalliques 84 G, 1854er Loose Iboder National - Anleihe 843 G. Prämiecn-

Anleibe

Leipzig, 15. T, Litt. A. 574 Br. ; do. Litt. B. 1 G. do. Li. Bmnmiss.

74 1! it prox. Rente ‘5.50, 4pros,

Iproz Rente | j Silberanleihe 4 QOesterreichische

O panier

Preussische

Königliche Schauspiele.

Im Opernbause. (157fe Vorttellung.) 3 Adtdheilungen, nah dem ¡Französischen Muff von Cherudini,

Breslau, 11. ú. Staats-Anzeigers.)

September, 1 Uhr 10 Minuten Nachmitt. (Tel. Dep. Freitag, 17. September Vesterreichische Banknoten 1003 Br. F reiburger Hex Masserträger. Oper i Stamm- Actien 49% Br.; do. drttter Emission 977 Br. Oberschlesische | der deux journées, vom Dr S@mieder j y M: : 00. Lilt. D. 1287 Dr.: do. Litt. C. 1381 Br. e , : Mrt “ry dag pt / ntoalid Actien Litt. A. 1384 Br.; do. Litt. B. 1281 1 i i E, | Hierauf: La Seguidilla, spanischer Nationaltanz, vom Königlichen Oberschlesische Prioritäts - Obligationen Litt. D. 87k Br.; do. Litt. E C ie E Gs . î h il pr t s f A Ti Br. Kosel - Oderberger Stamm - Actien Kosel - Üderberger L E dúe 1 : 404giloni Prioritäts-Obligationen Neisse-Brieger Silamm- Actien 65! Br Biittele Preije. D h ea v o s ° Î Du f é A Y G una hl f Spiritus pro Eimer zu 60 Quart bei S0 F Iralles 7 Thir. G. Im Schauspielhause. (162fte Abonnements-Vorstellung ) L/Cl Weizen, weisser T0 X pr gelber 70—94 Sgr. Roggen $51—57 beim. Lustspiel in 5 Abtheilungen, vom Verfasser von „Lüge Sgr. Gerste 32—48 Sgr. Hafer 25—42 Sgr. und Wahrheit Das Geschäft war auch heut gering und Course unverändert Kleine Preise. Sonnabend, 18. September.

Stettin, 1i September, 1 Ukr 37 Min. Nachmitt. (Tel. Dep. des | D n P S E -_- he rüh . 70) 19 ) i T j / s Ta -Anzeigers.) ezen 66-73 ber, Frikjatr TUL-71 bez, Roggen | as anements Vorftellung.) Hamlet U; bez., September dito, September-Üktober 40 40! bez,, Oktober- O 5 y î _Ar T November. Juli 414 bes Frübjabr 45 da, 443 G. Rüböl 14% bez Trauerspiel in 4 Alten, von Shalkespeare. Â 434 L ° «F 14 L A s 9 a V id, 4 N L C D j i gu E September-Oktober 14% bez. Spiritus 264 Br. u. bez., Oktober-Novem- Kleine Preise. Im Opernhause.

ber204 dito, Frübjabr 19: Br. v. da.

Im Schauspielhause. (16e Prinz von Dánemarl.

Keine Vorstellung.

Oeffeutlicher Anzeiger.

Es wird die ungesäumte Erftattung der da dur< entstandenen baaren Auslagen und verehrlichen Behörden des Auslandes eine 9 Nechtäwillfäbrigkeit verfichert

Berlin, den 14. September

Königliches Stadtgericht, Ubtheilung für Untersuchungs}a Debutation 111. für Verbrechen und

i der, welder von dem Aufenthalte der verebelich-

Grager zeb, | ten Gragert Kenntniß hat, wird aufgefor dert, davon unverzüglih der nä<sten Gerichts- oder Polizei-Bebörde Anzeige wu machen. GVleich- boren, 1 dur< Erkenntniß des unterzei@Wueten } zaltg werden alle Civil- und Militair-Behörden Geridts vom i, Oftobe 7 wegen wiede | des Zn- und Auslandes diensitergebenst ersucht,

dolten einfachen VDiebstahls im zweiten Rü>falle | auf diesel! zu vigüiren, im Betretungs Jahren Zuchthaus und Stellung unter | falle festzunehmen und mit allen bei ihr fich vor- telt

4

12S s f Ï . A Y ropa \ p A 1 n Die verebelichte itêmann [eiche "s # «> » s n endorfer-Straße 61 wobn

Mr 1 1M F) y

\ f y F Blank

baft, in 4 d, 188.

hen Vergehen.

u b L 14 4 f) Gegenständen und Geldern mit “P F - ti ü A L, g ") Ï é a A 4 P l i l 4ransports an die hiefige Gefängniß-Expedition ab- | [1363] Nothwendiger Ver “ischen Ron- zuliefern Das zur Thaddäus von Zablodi |@

b nndenden

furámaffe gedörige, im Schubiner Quote ale ene Rittergut Szczepice, egn überhaupt 5030 Mor- gen 21 CINuthen Areal inklusive 1380 Morgex 00 (]Muthen A>er, 363 Morgen $3 CIRutben Wiesen, 114 Morgen 5 (CINuthen Hütung, 2921 Morgen Wald, 83 Morgen 20 (C]Rutben Gär- ten x. n abgeshäßt auf 66019 Thlr 29 Sgr. zufolge der nebft Hypothekenschein und Be- dingungen einzusehenden Tare, soll am 20, Dezember 1858,

Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichts stelle meistbietend verkauft werden

A] Ediktal-Vorladunag.

Die Ebefrau des S{mieda Zohann Dräger, Julie geborene Luther, zu Prämniß, Kreis Posen dat gegen ihren genannten Ebemann früber in

warz-Hauland, Kreis Obornik, ¡ekt angebli<

Amerika, auf Trennung der Ebe wegen bdé-

Verlassung geklagt. | Zobann Dräger wird hiermit aufgefordert. am 3. November 1858 Vormittags

10 Udr, im biefigen Gerichte zu erscheinen und die Klage zu beantworten, oder bis dabin zu seiner Ebefrau zurüd>zufebren ; widrigenfalls in econtumaciam die Behauptungen der Klägerin als ridtig angenommen werden, und demnä auf den Antrag der Klägerin dur Erkenntniß die Ede getrennt, und er für den \culdigen Theil erklärt werden wirt

Rogasen, den 11. Juni 1858.

Königliches Kreisgericht 1.

4A L Subbastationét

Notbwendiger Verkauf

Kniglihes NKNreiggeriht 19 Brandenbu l. Abtheilung. Mai 1858 uf dem Müblendamm biersel 39 belegene, Vol. [l Fol 1.3 dudes der biesigen N di ei Handelämann Chr rige Wodndbaus 1 eine Fischereigerecbtic eine | Þ derdunden i f dom Werthe der bemerkten Gerechtig! 6141 Tblr ¿2 Sar J Hdpotbelenschein und Kau Fb VIII, Bureau einzu ? Y d s

-

H] -PVatent

. Î Len i

G t I 11 4 ba 4 4

‘9 U

E Wf [28] Nothwendiger Verkauf

Das der berwittweten Gutsbefißer Mueller Julie geb. Haberland, gehörige. u Woltersdorf reis Dramburg, sub Nr. 5 belegene Grund- nd, nad den lands<aftlicen Tarbrinmibien qrstur und Neumark auf 12,025 Thlr. 14 S4 zue. gerichtlich adgeshägt, zufolge der

veenshein und Vedingungen in der

r einzusehenden Taxe, soll

April 1859 Vormitt 11 Ubr,

an \rentlicher Gerichtsstelle subbastirt werder Obdotbepe eer, welche wegen einer aus der aus ben U nit ersichtlichen Nealforderuna e * KQUfgeldern Befriedigung uchen, ba!

y

b. n a

_ deg, Ansprüchen bei dem unterzeichne énten bei & unn alle unbekannten Nealprátens- in diesem T éttmeidung der Präklufion spätestens termine zu melden. ramburg, den 9. September 1858 Königliches Nreisgeriht. 1, Abtbeilung

[2284] aue Der p fentliche Vorladung. en Kaufe, Med. Höpner hierselbst hat gegen D s Q. E Müller, Jnhaber der Firma Li p D Y AEN traße Nr l et Lo, welcher zuleßt Kro! lin unter 5 6) agewobnt bat. aus enem u VBers- Lewin wt s 24. Januar 1857 do Kerrmann V Li us {t 1 h M w Va mittelst Gi eilten, vom Verklagten acceptirten y 0 I Gattin mel y Iegangenen N D auf den Kläger über» Wechsel! ar. Mal pr. fällig gen ‘Osel über 300" Thlr. auf

CTl s

i

L Ï Ä

Zadlung dieser

1833 Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hy- pothekenbuche nit erfichtlichen Nealforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen | ibren Anspruch bei uns anzumelden. Die dem Aufenthalte na unbekannten Glu biger, die Kaufmann Mienchen und Iulius Horwig'schen Erben, und zwar die Geschwister Porwiß: Malwine, David, Cäcilie unt Auguste so wie bie Einsafsen von Roftrzembowo, werden bierzu dffentlih vorgeladen. Schubin, den 30. April 1858. Königl. Kreisgeriht. Erste

Lapozew edyktalny, Zana kowala Jana Dregera, Jufia z Lutrów z Premnitz, powiatu Poznanskiego, skarzy!la ua przeciwko meZzowi swojemu Wspomnionemu, dawniéy w Czarnych-Oledrach powiatu Obor- nickie z0 zamieszkatego, a teraz wedtug poda- na jey- w Ameryce bawiacego, 0 rogwod a 10 Z priyczyuy zioéliwego jey opuszezenia. Tywamy zatém Jana Dregera, ateby si w terminie 3. Liatopada 1858 zrana 0 godrinie 10tev w sadziie tutévszém wstawit, } na skarge odpowiadat, lub az do czasu tego do 400ny swey wrocil, w przieciwnéwm bowiem razie twierdzenia powódki zaocznie 1a prawdziwe przyj«te beda i na wniosek jey malzenstwo przez wyrok rozwiedzonem | on 1a stronge winna uznanym bedzie. Rogarno dnia 11 Czerwea 185K. królewskj Sad Powiatowy I.

Wechselsumme neb| 6 Prozent Verzugsainsen eit d Mai 1857 Klage erboben. Die Klage ift eingeleitet, und da der Aufent dalt des Kaufmanns (C E. Müller unbekannt !0 wird derselbe bierdur< ödffentlich aufge sordert, in dem jur Beantwortung der Klage und weiteren mündlichen Berbandlung der Sache uf den 18, Nodember d. Z., 11 Ubr Vormittags, vor der unterzeihneten Gerichts Deputation im Stadtgerihts-Gebäude, Jüden-Etr. 59, Kimmer Nr 46, anstedenden Termine pünktlich zu er |heinen, die Klage zu beantworten etwaige Zeugen mit zur Stelle zu bringen. und die Ur lunden in Original einzureiden, indem auf spâtere Einreden, welche auf Thatsachen deruden leine Nü>sicht genommen werden kann. Erscheint der Beklagte nicht pünktlich zur be- ummten Stunde, so werden die in der Klage angefübrten Thatsachen - unk Utrfunden auf An trag des Nlâôgers in contumaciam fur zaugestan- d anerkannt erachtet, und was den Nech- daraus folgt, wird im Erkenntniß ge-

GAactt 00

em f.

b 14

ur Quwilsacben.

Bekanntmachuna dem Konkurse über das Vermdödagen ins Samuel Fabian zu Callies erbandlung und Beschlußfassung über Termin

D EL A \ F Or vor dem unterzeichneten Kommissar ¡immer Nr, 6 anberaumt worden. theiligten werden biervbon mit dem in Kenntniß q alle festgestellten vorläufig zugelaffenen Forde ungen der Konfku soweit iefelben weder ein elenredt, Pfandrecbt edt in Anspru genom ) an der Beschluß: ere<btigen amburg, den 10, September 1858 nKöntaglides Kreisgericht Der Kommissar des Konkurses don NKôppen.

Vau: 4

ft

Konfkfurs-Erdffnung.

kreisgeri<dt zu Halle a. d. I. Abtbeilung,

den 13, September 1858 Vormittaas Ueber das Vermögen

Materialwaarenbändler

| ¿ M ¡0 Königl.

j v F V ¡u Loedetun ift

«F

« L DA I). L avactiuriten Verfa

I

zablunggeinftellung

feNlge!eßt worden

|

j

baben

Zum einftweiligen Verwalter der Masse ift der Kaufmann Carl Deichmann bier bestellt.

Die Gläubiger des G bic es Gemeinschuldners tp aufgefordert in dem auf En

den 29, September d n 14 Ur bor dem Kommissar Herrn Kreiêägerihts-Rath Freund im Gerichtsgebäude. 1 Treppe boch immer Nr. & mnberaumten Termine die Er fläárungen über ihre Vorschläge zur Bestelluna des definitiben Verwalter abzugeben : E weiche don dem Gemeinschuldner etwas an Geld Papi i oder anderen Sache E oder / Woriam baben, ober S densel! Cn E S n 1e

mebr i f ) ga f 110 î

Vormittags

dem Gericht oder de e te e : Ma} Anzeige zuu maden “d E E ibrer etwaigen Ned real masse abzuliefern. E

Pfandinhaber und a1 dere mit bere<tigte Gläu mger des Gen einsd> uldners h aben don den in ibrem Befiß befindliche; Bfandftüden nur nzeige ¡u machen ea

Zugleich werden alle diejenigen welche Masse Ansprücde als tonfurs-(H[à Lian 1] wollen, bierdur< aufa “L My dieselden nit

zum

í , dentelben Leib-

n Die chen l aufaetorbe1 [ Ansprücbe mögen vereuls re<t&bângig sein oder mit dem dafür berlanaten V >»rre<t big 15, Oktobe1 < l Too DLICHRLt bei uns <{ [ anzun ü T ; i anzumelden orn n A it Ix ; | Ee i mne ¡u iung der fämintlichen, ny 10 der gedachten Frift a meldeten For- h y #9 in b 9 79 4 “e d 9 ungen v Me 1 « nen r Bestellung des definitiven Verwaltun = erfonalé t . P F « Ÿ * v y Z 5 l | (0b ( j Vormittags

+41, L T1 tid á

ti

I þ r t - « I dor den mmifsa rrn Kreisgerichts-Itatk: Freun! 1m Gerichtägebäu 1 Treppe hoc, Ztmmer N; u ers<{einen Ler fans Q mr lbs i Wei j ne UAnmeldu Orfth>< einrei<t! bat eine Abschrift dersel und ibrer Anlagen bei- zufügen.

Zeder Gläubiger Amtsbezirke Anmeldung UTte wobnba redtigten at und zu den

Denjenigen feblt, werden oed

F r M att T3 y Ma es 4 ¿ CuCT

eri 4, rut f

Ps , % Seeligmülle

l[anntmahung naitactun- briefen

1) m er N ummern 52. 3N U 1 ¿ T A (l 10, 110, 205, 243, 256 514 U |

«4 543 :

1 O. 30

) à M

112 4

î