1858 / 225 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

13895

g - ; ) Tin ke Grund des bon der General - Versammlung am 15, Zuli 1858 gefaßten | müssen zunächst die ausgereihten Zins-Coupons, welche später als gy Fünfbundert Thaler Preuß sch Couras Justiz - M reußi ourant, 114 - Ministerium

Beschlusses, so wie des mit Unserer Genehmigung abges<lossenen Ver- jenem Tage verfallen, mit der fälligen Obligation eingeliefert werden: ge weibund i ßish C n trages vom 2K. Februar 1856 (Gesep-Sammlung S. 347 ff.) über die | sieht dies nitht, so wird der Betrag der fehlenden Zins - Coupons bon fordern, als Äntbeil ma yaler Preußisch Coura è n b 0 u i „el an dem dur< das umstebend beigefügte Aller- lenntniß des on1gli G d u Er N è Gen GVerl<t8bhofes : d: L

Erbauung und den künftigen Betrieb einer Eisenbahn von Stargard nah | dem Kapitale gekürzt und zur Einlösung dieser Coupons verwendet. bd<ste Privilegium autorifirt Cöslin mit einer Zweigbabn nah Colberg, darauf angetragen worden, Die im Wege des Tilgungüverfahrens eingeldsten Obligationen werden hc Die Rimfen 1 r S en Darlehne. E Entscheid Baues und der Ausrüstung dieser Babn die | unter Beobachtung der oben wegen der Ausloosung borgeschrtebenen Form dinsscheine halbjährlich am L U as e Dare find gegen Nü>gabe der N ung der Kom petenz-NKonflikte vom 21 fen 1 R i ( P J G G « SLPT\ un 0 C) I) [5 ( - obe ) M A7 j E y «< f welche im ege der Kündigung oder der Nud | haftôfafse zu erheben. ltober bei unserer Gesell mber 1857 daß, wenn dee bei Weg i

M e f G, id s F vanten

“ner Likhenkasse Orbnungsstraf T ERNO

h eTyangt wers:

ibr zur Volle ndung des weitere Aufnabme einer Anleibe von bier Millionen Thalern gegen Aus verbrannt ; diejenigen, auf den Inbaber lautender und mit Zinsscheinen versehener | forderung (clr. $. 7) eingeldsstt werden, kann die Gesellschaft wieder aua Stettin, den ten 1 Dr efliori ug den, weil er dem Befehle i y C des è i i ï d f f A di Ausführung einer Bl s die für E E Maaßregel

Prioritäts Obligatidnen wu geftatten, wollen Wir in Gemäßheit des | geben. Y. 2 des Q ces vom 17. Zuni 1833 dur< gegenwärtiges Privilegium Ueder die Ausführung der “Tilgung wird dem für das Eisenbah; der Berlin-E unternehmen beftellien Kommissarius jährlich Nachweis geführt. erlin- Aas E Eisenbahn - Gesellschaft rei Unt fte erschriften.) entftandenen Aus|[ agen

die Emission aedachter O bligationen unter naftebenden Bedingungen ge- | P N ucbmigen. L F. Stem! y e. 4. Eollen angebli<h verlorene oder dernichtete Obligationen amortkß- Éingetragen (Tro>ner Stempel.) erü « - SYO n h Ï Li h Pr n Thaler Prioritäts - Obligationen er- werden, so wird gerichtlides Aufgebot nach den allgemeinen geseklihey Obligationäbuch F | O: s allen, nicht Folge | i > g ps igqattond O M d rid N s b J C(

Die Ausgabe der vier Millionen e , >tûd, von denen 1000 Stück jede úber ¡Für dergestalt amortisirte, so wie au für zer.

Nr ( y 9 5 L : z e.

Nr. 1. bis | riffsene oder sons unbrauchbar gewordene , an die Gesellschaft t g u en nzulá,

î as ! aas E a len, daß E X o0ne Y[ n tv eisun z

eien pte r

folgt dur 12,250 St don Nr. 1 1000, 2500 Stüd jede über 900 Thaler bon N i t jede über 200 Thaler von Nr. 1. bis 8750. lau- } ferte und gämzlih zu kasfirende Obligationen werden neue dergleichen g; gefertigt H] (¿20 Zinéscheine und ein Talonscein, )

2500. und 87. tend, u ? eichnung : i Angeblich verlorene oder vernichtete Zins-Coupons dürren

nt! V A e A s 20 Thlr

Eisenbahbn-Obligation, dritte na dem anliegei hema I. ftempelfrei ausgefertigt n D Sie E Die Obligationen, elche auf der Nü>seite einen Abdrucl des | | L Rüte Ltaatéstembel. ) drei Mitgli edern des T IT( fioriumá lie | 4e Nummern der ut Zu üdial und {lige it i Einl! ma ( ; Gesellschaft gegengezeihnet und m | borgeczeigten Obligationen werden währen ebn bren na< dem 221! ingi<Gein, Serie No. UUf d | | 18 «Termine jährlich einmal b n Di OTI | baft Be ur beten- Konsfsli gs - Termine jährlich eini [ bor | i schaft i i S E : | Ro i der iung ( d aufgerufen L ne Sielltner Eise nbabn R i, ¿ | aen Prozeß sache Vi Ait l Ó dritte Einisfion der Nombetenz unzuläffig und

eraMten Von

Emisfion" werden | tiirt werden

}

‘1

giums ten, werden bon eichnet, don dem Mendanien det n, Stemp er Gesellschaft verfeden Y 4 un P T ion werden Zinscoupons auf zebn Zahre und ein 44 t i hein zu ebung fernerer Coupons na< dem anliegenden ema gationen, welrhe e niet Agegede Dieselben werden von dem Direktorium nirbdt un in Aufrufe zur Einldsun«

L s î 4 tatt nh o Pr T S. taatättempei P i

n nur den Stempel der Gesell u | Direftorium unte t des Kontroleurs dffentlid zu erfld so wie der Talonschein werden alle zehn Zahre anntmacung, erneuert Die Ausreichung der ¿sentanten des Talonscheins, sofern mi>dt d ) dem Direktorium s{riftlid eines solben Widerspruchs | tion. Diese Bestimmung wird | Außer | tionen

[lun bufá der Cmpfangna

über 1000 Thaler.

uber 0 Thaler.

über 200 Thaler

i Í j Die ire j Y ì E m Zwanzig Thaler j S Auf Anru n der eter ehn Thaler b nbaber dieses am | oblenz angeordnet dg! e Katbc lo Vier Thale | i | in der sirche angebrachten Schr | Feierlichkeit domi, 4

unserer Gesellschafts zu beseitigen vieder « C Ci ha iv affe itl erbeben Î Cy) M} E «verum

na

(Uu

verfällt

erten

h é n

Ui i

168i <hein abre

n

44 ty s h D G

j s 14/4 i Den ! F ¿ L BY O (T Ci Slettin, de E | vandra yi ‘TN a u O : nung des | vorgelegt nael!<Gen

lasse erstattet werden un h “e Ll Kirchen W N, L k Ly (4 J Pry % j t f |

Li ¿it L CTAOeD it! l 11 nvh sa

f

Ï mArd ar î

f I MOTOeN T j

j

j

j

f

»l

%, *.

; X

iet ert DIeT

- Ÿ londein QUiIDHRTAUT A

D

‘werden mit vier Prozent lien Terminen am 1. April untd De | a A s E i E und Berlin berichtigt. inen N; PU pra - | d igatonen , ebunq innerhalb vier Zabren, von dem E More x "(Ærodener Stempel) ai M e L en Zablungsatage an, nicht ( ven ift oder anderen, die elben ersekcnden Maschinen länger als sed onale d Stempel.) | der Antw y nidt berfallen 3 C enden ) l uf dd e , E ; Anusgefertigtk | l, 2 un F mud bo isuna der Vrioritdté igationen Zuschüsse leisten müssen, | J E a E _rechtsfräftiger Erkenntnis (Unterschrift des Controleurs.) | Gegen diese Execution ift bdalber Execution vollftre>t wird; O (Staat2fempel ) L fübrun, ci Ï | vie Ausführung einer pol

Veri un : h n e! li enen 1A | Hn e L ls v En N x A À A5 Ak 14% s n És T rhn An ü Aa LUnunasttra?!en

M jf ’K M)

Ahr a ded

Un L Cir M Antr un

- Pric t ationen find auf Hdhe der darin talbetráge und der dafür nah Y. 2 zu zablenden Stettiner Eisenbabngesellschafl, Sie stehen G1 und des lerbdcbsten Nribilegiums vom 1 7 E tirten P!

mm lu Cmiiri D haben 10d E F i bu 1 cl Sta

r N 4 4 r 11 » É Gefell!hafi vermdgens Etammacli 1ntomnmcei

e Tut

F. 94 C4 I icommcI

{

b. is

L

Ausgefertig rift des Controleu

der n UAmort1ia

der B tinisterium für Handel, Gewerbe und Öffentlich»

Arbeiten.

Das 46fe Stg : Jtben wi "le Stü> der Geseß - Sammlung, wel<es TIrd, enthält atio

S i a E R e r C EEIE LAOM

de 3 4 A J g

n Allerhöchften 8 vom 23, Auguft 1858

fend die Verleihung der fisf lischen L Borrechte Bau und die Unterhaltung einer

» 2 f x . .

¡um Kreise Wardelegen gebörigen von der drauns<weigi den Gren14e Uber M glfah, N a N Sdurg und Heßlingen bis * dannoverschen Tenze gegen Fallersleben Seitent s Dominiums

(2 «1

oifsburg : und unter

A S Bar iRE C di: T P

Ft

das Privilegium wegen

Thalern in dièrbrozentinen

e Ber li Stettiner Eisenba

es Baues emer Zeigbahn von Stargard na> und Eolberg. Vom 6. September {7

L

Nennwertbe gegen | E d T 6 Y ) B No. . ül 500 Tb reugiq L dtlin, den 27 S y A Courant. , den 27, September 1858

Berlin

an wel><em D ebi S. (S i y [8-Comtoir der Geseßz-Sammlung

y H 2E CTOMIINCT