1858 / 254 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2096 90,883 Tblr. 19 Sgr. 10 Pf. auf Schuldscheine gegen Bürgschaft und und ein Uebergang mit nur sehr mäßigen Steigungen über dag bidber ER Ra Ea A ain A Sgr. 7 Pf. bei dffentlichen In ituten und | shwierig zu pasfirende Starzelthal ermöglicht. a man durch die Corporationen und bei Bankhäusern, zusammen 92,236 Thlr. 17 Egr. } Fortführung der württembergischen Bahn Reutlingen Tübingen nah No, 9 Pf. Die Zadl der im Umlaufe befindlichen Sparkassen - Quittungs- schenburg, Horb, durh das Ne>arthal nach Sulz und Pfullingen die alte bücder betrug am SEc<lusse des Zabres 1857: a) bei einer Einlage don | sdweizer Straße über Hechingen in ibrem Verkebr gefährdet glaubt, so 5 bis 20 Tblr. inkl. = keine; b) über 20 bis 50 Tblr. inkl = 198 Stü>, } bat sich in Hechingen ein Comité gebildet, welches die Juteressen jener

«

e) über 50 bis 100 Thlr. inkl, = 322 Etu>: d) über 100 big 200 Tblr. | Straße wadrnehdmen und den Bau einer Babn bon Hechingen nah Tû,

infl. = 215 Stû>; e) über 200 Thlr. und darüber = 266 Etúüd; | bingen betreiben soll. Jm Allgemeinen zeigt fi eine große Sorgfalt für

Eumma = 961 Stud. (Pr. C.) | den Wegebau, wie sie namentli< in der guten Erbaltung der Chaussee, Ueber den Zustand der Sparkasse in Cleve, im Regie ftre>en sebr fihtbar i. (Pr. C)

rungsbezirke Oüsseldorf, geben folgende, aus amtlichen Berichten ent-

nommene Mittheilungen nähderen Aufschluß. Die Sparkaffe wurde

am Zuli 1825 errichtet. Das Minimum der Einlagen ift 1 Tblr,

das Maximum 100 Thlr. An Zinsen gewährt die Sparkasse den | Marktpreise.

Einzablern 34 pCt. und erbält don den ausgeliedenen Kapitalien dur- | l Berlin, den 28 Oktober. L Le

schnittlih 3z, 4, 4} und 5 pCt. Am Schlusse des Jahres 1856 war LuLande: Weizen 3 Thlr. 2 Sgr. 6 Pf. Roggen Thlr. 2 Sgr,

ein Bestand don 114,450 Thlrn. 25 Sgr. 1 Pf. bordbanden. Während E. auch 2 lhr, Groase Gerste 1 l'hle, 17 Sgr 6 Pf, aucl

des Jádbres 1857 sind binzugetreten : a) dur neue Einlagen 49,550 | 1 Thlr 11 Sgr. 3 Pf. Hafer , D'hle. 10 Sgr., auch 1 Thlr 'j Sgr

Thlr. , b) durcd Zuschreibung von Zinsen 6174 Tblr. 8 Sgr. 9 Pf. | 3 pf Erbsen 2 Thlr. 17 Sgr. 6 Pf

in

A Zabre 1857 betrugen die Auggaben der Sparkasse für zurüd- | Zu W asover: Weizen 8 R 7 Sgr. (3 Pf, anch 2 Thlr. 6 Sgr. gcnommene Einlagen 28,319 Tblr. 21 Sgr. 3 Pf., und es berblieb 3 PE n en 2 Thlr. 8 PC, auch 1 l'hle. D Sgr Q PE, roe am Schlusse des Zabres 1857 an Einlagen cin Bestand don 201,855 | Gerte {1 1 Ir 22 Sgr. (3 Þf Kleine Gerste 1 1 ble, 13 Sgr. 9 Pi Tblrn. 12 Sgr. 7 Pf., so daß fi< der Beftand gegen den Abschluß des | Hafer 1 Thle. 12 Sgr. 6 Pf, aues 1 Thlr. 6 Sgr. 3 Pf. Erbses Rabres 1856 um 27404 Tblr. 17 Sgr. 6 Pf. vermehrt da b _Der | 3 Air. $5 Sar. auck 2 Thile 20 Sgr i

Bestand des Reservefonds nad ÿŸ. 7 des Neglements beträgt 15,366 Tblr. : Mittwoch, 27. Üktober. A

15 Egr. 9 Pf. Von diesem Vermögen der Sparkasse find zinsbar angelegt | Das Sehoeck Strob 1() l'hir. 19 Bor, , auch 4 Thir, i Sgr. 6 Pf auf Hypotbek: 64130 Thlr. auf ftädtische und 89,334 Thlr. 13 Sgr. 9 Pf | Der Ceantoer Heu |\ l’hlr. 18 Sgr, geringere Serte auch 1 Thlr Kar- auf ländliche Grundftü>e; 34,350 Tblr. in auf den Znbaber lautenden | toffeln, der Scheffel] 15 Sgr., auch 12 Sgr. 6 Pf., metzeoweis 1 Sgr. Papieren ; 57,447 Tblr. auf Schuldscheine gegen Bürgschaft und Wechsel ; 3 Pf, auch 1 Sge

D) gegen Faustpfand und 25 943 Tbir. 17 Sgr. 1 Uf. bei dffentlicden Zn- ftituten und Corporationen und gn er s, 0 Pf ie Zabdl der im Umlaufe befindlichen Sparkassen-Qui gl- : i L bücher E S Scdlusse des Jabres 1857: a) bei einer Einlage don | io Zti s en - Bpliitas, P LOTOS, hd Cent naeh 9 bis 20) Tblr. inkl = 664 Etüùd: b) über 20 bis 50 blr. inkl, = | Îralles, frei hier ins Haus geiuelert, waren au g am

y q p G : h 22 O 14 u. 17% Thile. 706 Stû>; c) über 50 bis 100 Thlr. inkl. = 657 Etúd; d) über 100 bis 22. Okt. 185 (7 Le

200 Tblr. infl. = 549 Etú>; e) über 200 Thlr. und darüber keine: in €3. O 174 u. 174 Thle / Eumma = 2567 Stu>. (Pr. C.) i , "A t C 17i x 17? Thlr

Der Telegrapben - Verkehr Frankreis bat seit 1852 einen bedeu- B 171 Thle | tenden Aufschwung genommen Jn jenem Jahre betrug die Anzabl der a 177 L (71 Thlr Privatdepeshen nur 48/000: dieselbe erbob fi im Zabre 1856 auf | B g: ga 8" Oktoke 1858 : "M | 360,000 und im Zabre 1857 auf 413,000, wäbrend die Zahl der Sta- erun, den 25. BGS SLRII:

br , F tionen von 43 im Zabre 1852 bei der {nellen UAusdebdnung des ODrahdt- Die Aecltesten der Kaufmannschaft von Berlin

nepes im Jabre 1556 auf 167 und im Zahre 1857 auf 171 stieg.

Die Erträge der Telegrapben führten der Staatäkasse im Zahre 1852 nur

542000 Fr. zu: im Zabre 1856 beliefen fi dieselben auf 3,191,000 | L : i : | E und im Zahre 7 auf 3,333,000 Krs, Nacd dieser Einnabme loftete Leipzig, ¿28 Oktober Lei zig-Dresd E (G L E Ur cine Depesche im Jahre 1857 durhschnittlid 8 Fr. 6 C16. während | Litt. A. 56 G.: do Litt. B . Magdeburger - E . Emission dieser Durscbnittäsap im Jahre 1856 no< $ Frs. 85 Cts. | G2 Br; do. [I Eniss. , Berlin - Anhalter erlin - Stetüner Die Staatskasse bat, obgleich im Znteresse des Handels der Kofsten- . Cöln - Mindener —. lhüringische 1137 G. Friedrich - Wilhelms-

ohne Fans

185

b LA,

war. y i: A tarif der Depeschen ermäßigt worden, feinedwegs durcb diese Herabseßung | Nordbahn Altona - Kieler —. Anhalt - Dessauer Landesbantk-

¿00

enn mag die Einnabme für eine Depesche au durhs<nitt- | Actien 8) Gd Braunschweiger Bank-Actien Weimarische Bank- s, gesunken sein, so if doch der Ertrag der Telegraphen- | Actien 4x Br. ÜVesterreichische Iproz. Metalliques 53) G 18er

- L 4

ingebüßt. ©O lih um 79 Et ( N i E y 4 linien geftiegen, nämli von 283,000 Frs. auf 291 000 Frs8. für 1 Rilo- | Loose . 1&Mer National - Anleibe 4 Br. Preussische Prümiea- meter Länge, d. i. um mehr als 8 pCt. (Pr. C) | Anleihe

Landwirthschaft. Breslau, 29. Oktober, 1 Uhr 5 Minuten Nachmitt. (Tel. Dep i ie Ernte im Regierungsbezirk Aachen hat nicht durdweg die | 4 Staats - Anzeigers.) Oesterreichisehe Banknoten 101% Br Freiburger erwarteten Ergebnisse geliefert, insbesondere find Weizen und Roggen | Stamm-Actien 96 Br.: do. dritter Emission 93! Br. Oberschlesisehe binter den Erwartungen zurü>geblieben. Gerste und Hater find dagegen | Actien Litt. A. 1333 Br. ; do. Litt B. 1254 Ber. : do. Litt. C. 133k Br ziemli gut und Buchweizen sebr gut geratben. Zm Kreise Geilenkirchen Oberschlesische Prioritäts - Obligationen Litt. D 86- Br.; do. Litt E. rebnet man pro Morgen Weizen 4, Roggen 11, Gerste 12, Hafer 15 und | 76s- Br. Kösel-Oderberger Stamm - Actien T Oderberger Buchweizen 20 Scheffel. Aus dem Kreise Heinsberg wird das Resultat rioritäts-Obligationen . Neisse-Brieger Stamm- A ctien beim Roggen zu F, bei Weizen, Gerste und Bucbweuüen zu % und bei | Spiritus pro Eimer zu 60 Quart bei #0 pCt. Tralles 7! Thlr Hafer kaum zu * einer vollen Ernte angegeben. Die Hülsenfrüchte sind Weizen, weisser T0 100 Sgr., gelber 70 44 Sgr. Roggen 0—N durbgebends mißrathen, die Erbsen faft ganz ausgeblieben und die Bob- Sgr. Gente 32-55 Sgr. Hafer 29 45 Sgr i nen sebr s{le<t ausgefallen Der an Stelle des verloren gegangenen | Die Börse war flau und die Course niedrigor bei geringem Üe- Wintersaamens beftellte Sommersaame ift in ¡Folge des zu spät eingetrete- | schüst nen Regens nur sehr mittelmäßig, Flachs und Gemüse \<>le<t, Obst da- | Stettin, 29. Oktober, 1 Ukr 10 Min. Nachmitt. (Tel. Dep. des gegen gut gerathen. Die Wiesen baben einen befriedigenden Grummet- | Staats-Anzeigers.) Weizen 64 74 bez. Frubh ahr 68 bez. Roggen ertrag geliefert, ebenso die Gartengewäbse. Mobrrüben find qut, Bracde | 41__4%9! bez., Oktober, November-Dezember 42! Les, Frühjahr 4 bez. rüben mittelmäßig ausgefallen ; S toppelrüben lieferten reihli<en Ertrag. Rüböl Öltobar 144 da, Oktober - November 14? bez. A pril- Mai 14% Kartoffeln baben unter allen xzeldfrüchten die beste Ernte ergeben (Pr. C.) bez. Spiritus 20k bez., Frühjahr 19; da - Hamburg, 28. Oktober, Nachmittags 2 Uhr 36 Minuten. 3 Börse war nur mit Ultimo-Regulirungen beschäftigt. _— Gewerdbe- und Handelsnachrichten Schluss - Course : Stieglitz de 1855 1027 6. os, Spanier 39 Br. Mit der Hebung des allgemeinen Woblstandes in den boben- | 1proz. Spanier ¿8g National- Anleibe 82k. Mexikaner —. prol zollernshen Landen gebt die Vermebrung gemeinnüßiger Anlagen | Russen . Veaterreich. Eisenbahn- Actien 630 G. Disconto Hand in Hand. So wird aus einer Gemeinde des Killerthales berichtet, | Getreidemarkt. Weizen und Roggen loco flau, ab auswär daß eine vortrefflicbe Bergquelle mebrere bundert Fuß weit in den des | geschüästslos. Oel, pro Öktober ¿04, pro Mai 271, Kaffee 2500 9a guten Trinkwassers entbebrenden Ort geleitet wird. Jn Burladingen if Laguira Trilladen De 4e bez. Zink obne Umsatz. T mit der Anlage eines Kirhbofes eine bedeutende Baumschule verbunden, | Frankfurt a. E. 28, Oktober, Nachmittags 2 Uhr 3() Mio. welde der Gemeinde den vollen Bedarf an Obf und Straßenbäáumen | Abrechnung günstig , Speculations - Papiere etwas matter, Fonds un gewähren wird. Entwässerungs - Anlagen find in Heiligenzimmern am | Actien fest. als Stunzbach (Oberamts Haigerloch), bei Krauchenwies am Undelbach (Ober- Schluss- Course : Neueste reussische Anleihe 116! Eremgee Ç amts Sigmaringen) und in Nosna an der Ostrah (Oberamts Wald) Kassenscheine 1044. Friedrich-Wilhelms-Nordbeha j Ludwigs vollendet, Jm nächsten Zahre wird die Correction des Müblbaches | Bexbach 1914. Berliner Wechsel 1044. Hamburger Wechse 184, bei Liggersdorf und Minderdorf, so wie die der Abla<h ausgeführt | Londoner Wechsel 1174, Pariser Wechsel 925. Wiener O E! werden. Die Orainage findet immer weitere Verbreitung, na<dem | Darmstädter Bank-A ctien 233; Meininger Kredit-Actien 05- A ha ibr guter Erfolg außer Zweifel ift. Die Donauftraße ist vollendet, ihre | Spanier 404 1proz. Spanier 297, Kurhessische Loose 43. Sa ganze Wichtigkeit wird dieselbe allerdings erst na< ibrer Ourführung Loose 55 aen Metalliques 40. 4tproz. Metalliques T2. : |

-_ d

: ¡ehisch- dur< Baden und Württemberg erlangen. Auch die Correction der | Loose 1074, Oesterreichisches National - Anlehen 81. Oesterreiet Schrofens and der Steige in Hechingen ift in Angriff genommen; der | französische Staats-Eisenbahn-Actien 303, -Oesterreichische Ban Zug derselben ift mit der mdglichften Schonung aller Jnteressen gewählt | theile 1118, Rhein-Nahe-Bahn 594.

2097

f 29. Oktober, Nachmi J * M; y E uw 7: ' Sprox, Metalliques g, Wolle Tel. | Taglioni, Musik vow Königl. Hof-Komponiften Hertel, Anfan Bur.) Neue Loose proz. Metalliques $2. 45proz. Metal- | 7 Ühr Mittel-Preise t ; ang

É » » d D D L / » ( ) c il i ; M National- Anlehen 821. Staats-Eisenbahn- Actien-Certifikate 50. Lon- I B 3 U pes yause ( ¿2U0dte Abonnements „, Vorftellung ) don 9.51. Hamburg 734. Paris 118 Gold 1 Silber 0. zas r wollt, Luftspiel in , Alten von Shakespeare, übersekt Amasterdam , 28. Oktober, Nachmittags 4 Uhr. (WolÆs | bon Schlegel. _Nleine Preise. ! Tel. Bur.) Börse lebhaft. , Sonnlag, 31, Oftober. Jm Over: hause Schluss - Course : Proz österreich. National- Anleihe Tix. S5proz. | Die lustigen Weiber von Lüindsor. j j i : nd : Metalliques Lit. B. Ou , JPTOZ, Metalliques Ti : ¿4 Pproz. Metalliques 3 Akten, na Shakespeare’ gleid nar 39; 1prox. Spanier 291 Iproz. Spanier 40x SZ5proz. Russen Stieg - S. H Mosentbal Musik litz 974. Sprorx. Russen Stieglitz de 1855 101 ; Mexikaner 181 e Londoner M echsel, kurz 11.70. Wiener Wechsel, kurz 447. Ham- Das T7, â ad u burger Wechsel, kura Jo E, Petersburger Wechsel 1.705. Hollün- Das Testament det großen Kurfürsten, dische Integrale 64; ._Vle zu den Sonntags Vorstellungen eingebenden Gesuche London, 28. Oktober, Nachmittags 3 Uhr. (Wolfs Tel. Reservirung von Billets, namentlid zum Par Uet, And so Bur.) Silber 014. : : : : reich, daß nur für elnen geringeren Theil de1selbeu Berüdfid Consols 481 1 proz. Spanier L Mexikaner 20. Sardiaier 94. mögli if, Die reservirten Billet s find stets am “p 5proz. Russen 1121, _4gproz. Russen 1015. Vorfstelun g 1m Villetverkfauf in Empfang zu nebmen ) Liverpool, 2X. Oktober, Mittags 12 Uhr. (Wolfs Il’el. Bur.) Sonnabend, 30, Oktober. }m Konzertsaal des Q¿nial E Depesche nicht eingetroffen spielhauses: "] roisième représentatinn À ( “K LUh, ScaU- Paris, 28 Oktober, Nachmittags 3 Uhr (Wolfs Tel. Bur.) C t y | aon de ia Compagnie Française, G j î Ÿ x Aa Ved( le ( ONnNCcours O6 Mile Déjiazet g \ Die Spekulanten zeigten an der heutigen Börse mehr Vertrauen. Die Comédie-v levill j E. u 3prorx. begann zu 73, hob sich auf 73 10, fiel auf 73 und schloss ziem - “vere ‘C-Taudevi E lich fest und ziemlich belebt zur Notiz Werthpapiere waren ziemlich oltaire,) La Lisette de Bèranger. Scène mus1cale Chantée gesucht UConsols von Mittags 12 Uhr und von Mittags 1 Uhr waren el executée par M11, Déjazet, 8 Spectacle gleichlautend R eingetroffen Le Coucher d A ° Schluss-Course: proz. Rente 73 05 14proz. Rente 95.50 Inros. Sonntag, 31 panier —, 1proz. Spanier 304. Silberanleibe 33, Oeaterreichiscbe | spielhauses - taats-Eisenbahn- Actien 54

(1%6fte Vorstellung.) Komish-phantaftische Oper in AMmgem Luftspiel, gedichtet von / | von Vtto Nicolai Tanz von Hoguet. Im Schauspielhause. (205te Abonnements - Vorftellung.)

um zahl [gung vor der

vitalre en V Ad

en 2 actes (Mille, Déjazet remplira le rôle de

| | : SOIMNIDECTNCeTaA Pal toile Lomédie en 1 2 te, Ultober. Jm Konzertsaal des Königl. Sau, Quatriéème lers ntation de la (d ompagnie I lanca1Sse avec le Concours de Mille Déjazet: Le Premiéres Arme de Richelieu Comédie-V audeville en ¿ actes, (Mlle. rempiira le rôle de Richelieu ) (n COMMenCcera | du Bengale. Vaudeville en 1 acte, Königliche Schauspiele. Preise der Pläge: Parquet und Estrade Sonnabend, 30, Oktober. Zm Opernhause. (195 fte Vor Mittel-Gallerie 20 Sgr, Seiten Gallerie 15 Sgr.

Ï H

E C S N

Déjazet par: Le Tigre

1 Thlr. 10 Sgr.,

flelung.) Fli> und Flo>'s3 Abenteuer. Komisches Zauber Ballet Der Billet-Verkauf bierzu findet im Concertsaalflur des Könia- in 3 Uten und 6 Bildern, vom Königlihen Balletmeister P. | lichen Schauspielhauses, Eingang von der Tauben ftraße, ftatt.

R R R R R

Oeffeutlicher Anzeiger.

ey | f

. Do] P LERH B E N, j ID Zabr alt, D ¡Fuß ¿ oll groß, i\<lanfker (Be, | in unterem (Bef er Kaufmann Hugo Levinfs ein, früber stalt, bat bellblonde, gelodte Haare, bellblonde und haben die aus Berlin gebürtig, ift wegen einfachen Uugenbrauen, proportionirte Nase fleinen Mund, über den Befiß

anieruts zu drei Monaten Gefängniß rehts- | blonden Bart, obale Gefichtsäbildung, und dienen don 19 000

urtheilt worden und soll die Strafe | als besondere Kennzeichen die an der rechten tettin, 5, he llftre>t werden. | Wange, vorn an der Stirn und born am Halse óniglihe Negie ; f

dat fih jedo don Berlin, wodin | befindlichen Warzen. Abt

vier aus degeben, entfernt und soll | Die Bekleidung fann nit angegeben werden. | ind Fortten G „egenn ártig angebli in Manchester _—. E engiand auf i E

Wir area d Jeden, der etwa von dem | [2853] Bekanntmach ung, s Notbwendiger Verkauf

ledigen Aufenthalte des c. Ledinftein Kennt- | : I. Nr. I / 10, 1898, | s im Nybniker Kreise, in der freien Minder- ns dat, biermit auf dadon der nächsten Ge- ï e Königlihe Domaine ¡ziddichow, Amts- andes - Herrschaft Loslau gelegene, dem Kauf« ridté. oder Polizei - Behörde zur weiteren Ver. | Und Vber-Vorwerk, im Kreise Greifendagen des | mann Larl Neumann gedôrge rere Rlodial- anlafsung ungesäumt Anzeige zu machen. Ulle tesseiligen Regierungsbezirks und au der ( ver | Rittergut UEX 'Dogelau nevs! „der Kolonie Cidil- und Militair-Bedörden aber ersucden wir | belegen, ¿7 Meilen von den Städten Schwedt a, O. Uitenstein, abdges<äpt auf 12,458 Tblr 18 Sar. dienstergebenst, auf den 2c. Levinstein zu digi-, | Und Greifenhagen und 6 Meilen von Stettin 1 Pf., soll ir 1 ‘ution

_ U. a Á.

ODmainen

44 A

V v

“ren, ihn im Betretungsfalle zu derbaften, uns | tnlsernt, soll nebft Fischereien auf 18 Zahre,

r

wer dierdon edent. u twweiterer Verfügung | E Johannis 1009 dis Vayin 1ST N ISOIELERY \Veunigst zu benacri<tigen. | verpachtet wérden. le LVomaine beftedt orau, den 19 Oftoder 1858 einem LUreal von 2439 Morgen 11 LJNu i : , i : Kdnigliches Kreisgericht | darunter circa 15 Morgen (Härten, 1424 ‘q ILE U wHPOTDCE ein find im Büreau la. ‘gnalement kann nicht gegeben werden | Aer, 376 Mrg. Wiesen und 924 Mrg. Zütung g T A luf der Domaine befindet fi< eine dem zet dul Tee Tegen einer aus dem Hhpo- tigen Pächter gebdrige Nunkelrüben ZUu>er- Fabrik elen B Th@tlichen Nealforderung aus M. f Ld f ERN | welche mit Erfolg betrieben wird, „Unmittelb« Cn SAUI Lern Desriedig ing suchen dal n fich bela R amachergesellen Ernst Wil, am User der der und in der Näbe der_ er n Ee Ansprud : Nißhandlun E iForft ift wegen vorsäßlicher druch Ländereien gelegen, wo die zur Zul>e E E T fentlichen Bra wÖörtlicher Beleidigung eines | Fabrication geeignete Nunkelrübe vortrefflich es 2 em Aufenthalt uis L eamten, während derselbe in Aus- | gederidt, ift diese Fabrik wegen ibrer günstigen | dieses Mitterguts Nitti 4,9 leines Berufs begriffen war, die Unter- | Vage und weil fie mit der Bewirthschaftung der maun, und

"SUng eingeleitet worden. | für den Nübenbau geeigneten Domainen- Lände- ¡Fischer, aut dem ate n G 27. September A reien in Verbindung ftebt, eine vortbeilbafte Bauer ju Beeskow 7 1% es Königlichen Kreisgerichts | Anlage. | f ort nach F it der Welsung entlassen, fi \o- Die Pachtung kann jedo au obne die ¡Fa- Forst zu begeben, aber bier nit brik übernommen werden und eignet fich für den | n, auch sein gegenwärtiger Aufentbalts. j rein landwirtbs<haftlihen Betrieb besonders durch Bir fordern èu ermitteln gewesen, die Ausdehnung und Qualität der dabei befind- | jebigen A da er einen Jeden, der etwa bon lichen Wiesengrundftüd>e, so wie den guten Kultur ei dem unterzeichneten Gericht if das öffent- i gen Ufenthalte des x, B ulke Kennt- | zustand, auf wel<en le zugebdrigen Ländereien De Qufsgebot des angeblih in Löbau gestoble- idt. o er Vals n! « „2abon der nächsten Ve- | im Allgemeinen geboben find. ien, von N. Leichtentritt bier um ¿1, Mai 1858 lassung un fa, (et-Behörde zur weitern Veran- Das Minimum des jâhrlihen Pachtzinses if len, bier Monat a dato zahlbar, an Eidil- und Milit Anzeige zu „machen. Ulle | auf 3600 Tblr. in Courant festgeseßt eigene O1 1 aac Lewisobn bier gezogenen enstergebenst 0e LNEIOTDEN aver ersuchen wir | Lie náderen Pachtbedingungen können in | und bon Leßterem acceptirten Prima - LVechsels ibn im Betret P. en 2, Bulk e zu vigiliren, unjerer Vomainen-Registratur bierselbst bei dem | T A ‘reuß. Cour., welcher mit den nâhf bier uUngsfalle zu verhaften und dem- Nent-Amte in E<wedt a. O. und bei dem Päch | VBlanco-Giros bon N Leichtentritt und Ubrabam For ‘t transportiren zu lassen. ter Grundmann zu OÖOber-Vorwerk Fiddichow ein- | Michelsobn versehen und von diesem durch Zah D LEER . Oktober 1858, gesehen werden. | lung auf den Kaufmann Heinrih Wilbelm Herzog relsgerihts-Deputation. Zu dieser Verpachtung if ein neuer Termin j zu Neu-Gersdorff bei Lôbau übergegangen sein ben bezeich nal n eut . auf i | joll, beantragt worden nete 2c. Bulke ift in Zschorno, Mittwoch, den 8s. Dezember d. Z., Vor- | Ver unbekannte Jnhaber dieses Wechselá wird

, geboren, ebangelisher Religion, mittags 10 Uhr, | daher aufgefordert, denselben bei dem unterzeih-

[nos [¿AOO