1858 / 255 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2102 9 2103 tenden Giro versehen scin, dürfen nit spätex als drei Monate Mitte Novembèr d, Z. bis Mitte Februar k Z: Briéf, und 7 Fahr, | Finanz : M E na$ demn Datum der Diskontir na derfallen und es müsen aus j bpof- Sendungen na Amerika zur Beförderung ber Häwburg y, M : Î inisterium. 9 d » D s b ( F þ h j ut ibnen in der Negel ert ags Jor Verbundene Le. | mit den genannten Dampfschiffen nicht angenommen werden die! Ie 11 ei 1teriMOri 1 dUTfen T l Î . 7 ( viCis Wechsel nut nun ¡Me Es rie E Es H aut rug mebr müssen solche Sendun: en der Noute über Bremen Jugefúh idem, in ¡edem ¡Falle besonders einzubolenden Einverständnifsse wetden, wenn auf den Adressen nit ein äfberer Speß Jed! zwischen dem vollziebenden Direktor und den beiden nah Ÿ. 30 usdrüdl d S Etne: E Y pe ition 8me, des Statuts der Direction zugeordneten Mitgliedern des Ver- | \usdrüdlih vorgeschrie 3z1 Gewinne zu 1000 Thlr. fiel p M 3 von A mAltun au m B - k E ¿ Ï 11 Â d * n al P s 1 Þ N Í a waltungéraths für N e Vank erworden werden. L, V, | M s 40 Ae elel | Ar. 3804 | h 7 rin N 18 ) S E «0 4 NR2OQO Q / ) Ge p ne e Me Biertens*: Das Junca so bon Wechseln, Geldanweisfungen, Berlin, den | Osftober 185 ¡289 7114. S L D ¿E 11 1D, <DDtO, 28,T25 5,947 Rechnungen und Effekten die in der Provinz Posen zablbar find, General - Poft - Amt 37,500, 991 (6, AL1 (1, Al 206. 1,609 91, (09, 99,292, 60,027, zu besorgen, und verzinsliche und unberzintliche Kapitalien ohne E 61,055. be „01 0h, (Î8, 01,027, 69,434. 73 261 76,748, 79.084 L IEE jedoch gegen Empfangs - Bescheinigungen, die nur S <hmüdert 80608. 81, 461 85,634. 87,950 und 89,866, G auf den Namen d ß Einzablers lauten dürfen, anzunehmen und j 19 W ¿win ne zu 500 Thir. auf Nr. 18% mit den Eigenthümern der solchergestalt cinkassirten oder ange- E 1672. 17,429. 17,956. 21,861. 24 474 31 156 2 246 , " nommenen Gelder und Effekten in Giroberkfehr zu treten. Die 52, 39,450. 42,110. 43,228, 45951. 461 Db ps 29. N l un derzinslichen Kapitalien dürfen nur unter Vorbebalt einer Kün e Ma Oi R 2410 O D E Att ' O6 95), Die La i j E hen Kapitalien p E S s ori G n tr 2E | 51,101 l, 224 0,416, O A, 2 50, G2 159. 1553 / Vie gl Verwaltu ( des Stkaats\t ? gsfrift don mindestens zwei Vonaten für beide Theile an- 5 064 68 977 69 150 4 R000 750687 Ti R L SIES 04 Ee hat A Aufführung. 2 F enommen werden, ni ema [8 aber den Vetrag des Grundkapitals / 09,008 O ry (4,020. (D, i, 10,045. 77, i 8 Délniaeseted I H iragrapven Belanntmachung vom 28 Oktober 1858 f $2,017. 0,906. 82,640. 86 326. 89437 89734 geiches bom 4. Mai v. Z., die Auspr&

„tes Bataillon (Loezen) des Zten t‘andweh: | | | benannt werde, Bei der deute fortgeseßten Ziehung der Aten Nlasse l Ster | Berlin, den 13. Oftober Königltber Klafsen-Votterie fiel ein Hauptgewinn von 25,000 Thlr. | T auf Fir 79348. 1 Hauptgewinn von 10.000 Tblr. auf Nx 15 790 fricgs Minifterium, “ugemeines Nrie Departement 790 eines Nriegs art ement,

Regiments

á À, h

De rot - i / " ) 7 l 10 j A / ite N A E j Ln V Kronen In (Bold als Hand l r d

Üüberfste gen. j ist am Schlufsé folgende Bestimmung zuzuseßen Fly "A T S ep s 404 12 (85 L Y 9 s U : L ; d i i U t D L Ÿ Ä M Â a m fa 1! A en 1 t E S f { 4 % y F. 0

ttet, Agenturen innerbalb der | d j : of P ry hrten ¡w ¡5 Gewinne zu 200 [j j ' R) 90x | N ouigliche Paupt : Vêünze

g í k K » 00 » - A 4 4 7 ì i 4 o n % A j - u) E : L L e Was ° 2 Q LFN j p un pl e Ô

Provinz Pojen zu errichten, welche dieselben Geschäfte, wie die H tin und Stoclholm, so wie der zn iden n 1461 52. E181. #94 Kronen anzunehmen und P robinzial - Actien - Vank besorgen können, nach der ibnen vom | e tralsund und Vfladt, (1918. 14,092, 14 3606 O 4 1 Q A Vesltmmmungen getro ffen - f 4 A A 9 N 5 "n a 149 , / i Z\) ) d VerwaltungsKratbe zu ertbeilenden ZJnfstruction. Die Einlösung i f 703 V1 6RQR 94 N D216 4 / l) Gold fann im L ] | 33 67 5 (09 ‘y R O0 N 14 Barren Mün

unter M V)

4 L

4

„Es ift derselben jedoch gestat

Ì

L k

na Maßgabe ibrer Baarbeftände und ibrer Bedürfnisse be . y wirkt.“ gende Pofit- Dampfschifffahrten fat : -_ “g 4 - E ua E / )¿ \ E Lte Gy. 16 und 18 werden aufgehoben und dur< na<sebende Be- Lon Wflettin: | e L da Mia d v O V) d e ins f r I | (U 52 einge timmungen erseßt | November: „Nagler Ma e C E Ur g ) $. 16 Lienftag, den November ordern | ( (U ¡8,674 j M 8 7Q q 522 e aus einer Tiegelp1 Die Noten dürfen nur auf Beträge bon Zehn Thaler1 Gon Stockholm j "1,200. 91,930). 92, I (I Und 93/04 D oel der Eigenthümer den < <melzal j P D > ï > 4 î »Ó j 3wanzig Zbalein, ¡Fünfzig Thalern, Hundert Tbalern und Zw ion Ann m R 1) d orn O UDftcber 1858 oten zu tragen hat Schn elifof P g s P Gd S ey : 4 j Li Ï i Ii i L L h ¿il g è - _— t ndert Thalern Preußisch Courant ausgestellt werden G y “tp : Kontgilcwe GeneraleLotter| B Pd angere<wnet wenn Lo (Hold na kun Pal s utaecftel Î an M E s V i Ï i br on Lrbaier auLagelleliten often ou Ll / f e i , - Lat, n h E , E ; lat bbar eigt d Rv! ili L L L Ï Ï ä i v4 114 L L Ï M Â Î L S » Nes À 4 | ener besonderen

î } » L L on

er bei ibnen präsentirten Noten der Bank wird von denselben | F | - KA d j | M - j e ettin und Stodbolm finden in diesem (adre Ï v A E

h i] 17,168 Î

t .

T M a

LUAUCO n

f

«.

g. 1 - L

D

ammtbetrag der zu F l ; umme von Einbunderttausend Thalern nit y j | L U 18 Ve iß, in welcem dei der fion en Neun- | F. November por Zee i dun ls<hen beiden (er M Ä | L P m, # ' Ï L L i Ï Î L L 2 Î Ï i L A L1 i 14 Ï L Ï E i i F o! et 1 f k, L für dieses Jahr A: s 1 „em ( Der #<Bluß No! D Ff 5 ; "1 en Stral N 4 >TOditiotten U « i ( ° i i d IOTLC N L il 1440 l R ate ils j - E d Nßgdt y : (1, il am ky 4! ; bis d E 3 dOPpPelte Probirung leder Schmel¡un L l. t Janzen aus 006 UVfund Gol

Gi Zz t)

A

» x S Handel und Gewerbe U er Ftnante nat; und Vfta! ] een estimmungen getroffen werden fertiqunga ded - (4 f »Â non E) t m -tralfunt 1. 10m, E , B : J. y i den X), November, und von Stralsund na< Vftadt am Donnerst: ePanntma n Li 6 in Aus eingeliefert len werden () 4 L ITeECHP S ON 11 vnitunr Î e i E REA me B » s (4 14 44 l O h î ) J j » pl) sf . / «f 5 l GLETTILON Banl Un l Liu dg L 1j b en 9 Dezrentber Iatifindet e i i : : i t pragunz { S Goldbetrages ur berantwortlid ¡u “4 Ceul in De WITAQ C G s Em E E O E Unq 71 Oi Gu? j n / leber d eingebra<dte Gol! ¿ den N j j j ú y ite dh T in : % La Y 4 | L Lil I Y O! luitrenden Noten late: cfland an >un ein don Rerlín den 2K Qltoher | imi uam L. - i des ( daebalts an d i g “A 5 4 Ü Ó L L «s L : o | á i 44 i ti Vi j . Ï OTÉ L j U ? l l die N L it A t nindestens einem Vrittel in baarem Geld de m Nes i | j : feß, G é disfontirten Wecdseln in einer besonderen, unter dreifahem Ver- | | Y A i [N é ] 1 T E S ( ; ] j j “h h C DOTVan denen

"¡N B ir

\ 4 Ui

pf ) y 9 M ° eiTag qegen Lu

411 A s a F. i s s ne M D è A a M » Gi 4 Ì E S è j <lufse zu baltenden, und für die sonstigen BedürfnißKe der Bank en erdai M « Y ! L Ú 4 A 6 g ° l 4 nto A L

F T! z X r T u Î S j ben J! k h C nit D T

?

L

nit zu bderwendender Notenkasse aufbewabrt werde. Außerdem L e) doIR 10), L i taats. An No 1 B i, dienen alle Darlehns « Forderungen >er Vank gegen Unterpfand | hmudert, y Lefanntmachung dom 29, April 1 aat eiger No, UB, S, 817). N Viünzschein ausgeßändigt, | und idre sämmtlichen übrigen Activa zur ODe>ung der Noten anntmadung t eptembder 1857 (Staats Anzeiger Nc } G. 1782) | der Neiße nah festzu) chenden un

C E S : merfenden Frift zur Empfangnabme

j Mit Bezug auf unsere Bekanntmachungen vom 29; Abri ftren iff,

Y

4 F x d m N » p g N : y und September v. F. und in Folge des Weseges vom 15. April | i : Ministerium der geistliveu, Unterrichts: und F © werden alle diejenigen, wel<he Kassen - Anweisungen vom | óniglihe General-Müún d i L & I GERL Mini

Ministerium für Handel, Gewerbe und vffentliche | u | e 1RE au A S V Arbeiten | Vieedizinal 2 Augelegeuheiten. i m 35 oder LVarléhns Kassenscheine vom Fahre 1848 na y ou! des auf den 1. Zuli 1855 fest jeekten Präfklufiv- Termins

»)

F _— e. k: e 30) L (tober I)

4

oder der Kontrolle der Staatäpapiere oder den Provinzial,

y E N s d c ( . Ar Befanntmachung vom 12. Oktober 1858 detref- reis ddt Lofal-Kafsen zum Umtausch eingereicht baben biermit D ¿B e > e n l j | de [ adra!?(l | Died A q 0 s i $ send die ZTaxirung der Päd>derei-Sendungen nach i ewe A E bk : i - J G TIpIE aufgefordert den Ersaß für diese Papiere, soweit der- | reußische Bauk, F be i! ranffur l t gencymigi, 10 fl E nod nit erboben if, dei der Kontrolle de! Staatspapiere,

i; b 4 n 1 h j ' E Großbritannien und Zrland | Am Gomnastim ¡U rut er” Li : 1} 61, VIP E O ran! lenftvaße Nr ober beziebung3weise b j A Negierunas s | der Realschule daselbst, als ordentlicher Lehrer ; unt Y api unter Nü>gabe des ibnen ertheilten Empfangscheins Pá>erei - Sendungen ohne angegebenen Werth nach Große | Der Echulamts - Kanditat am Pádagogium zu Putbu! F der adschl 1_ Bescheides, in Empfang zu nebmen s Hageme!i! britannien und Zrland, welhe auf Verlangen der Absender übe1 äd del, als Adjunkt angestelt worden 4E Tuczek bei der Haupt - Belgien und Frankreich (Calais) befördert werden, konnten bisber E ZUgi leich edi an diejenigen, weicbe no< Nassen-Anweisun B n Buchhaltereie A sfi ear ten nur unfranfirt, oder bis London frankirt, abgesandt werden, Gegen- : ese ire 1835 oder Darlehns Kassenscbeine vom Zahre (248 ite zu Frankfurt a. O bei der Ban nmandite zu wártiag 1 jedo für derartige Sendungen na den Hauptorten j det S! die wiederholte Aufford erung, dieselben bei der Kontrole Halle Z , Seep olt bet dem Banl- C ¡u Cóôln, u! Med luer l im Vereiniaten Köniareide die Frankr rung au bis um Beßim | Etiten is ¡Papiere oder den Regierungs Hauptfkasseu oder den von | det v Bauk-Co! mmandite zu Bode nid zu BVank-Kasi EwreR mungsotte ulásfig, wogegen Geidseudungen nah wie vor nur un- S ; E lossen É ftöôniglibeu Negierungen damit b auffragten Spezial ernanni worden. franfirt oder dis London frankirt aufgegeben werden können A et i evufs der Ersaßleistuug einzureichen i Berlin, den 7. Zanuar 18Z4,

_

Ueber e E ren, welchen die Sendungen unterliegen, D : R U A i lis Lib ibe E A : L as T le Gemálde- und die Skulpturen - Galerie im Post - Anftalt ) U] Ausfunft er- daupt- Verwaltung der Staats-Schulden Angekommen

Sammlungen d ntifen Vasen, gebrannieèl E Natan Gamet, Nobiling. Guenther | Nheinprovinz Berlin, deu 12. Oktober 1858 | Werke und Bronzen im UAntiguariu! ; „Mittw 0, mit Ausnabme der ¡Feiertage

General-Post-Amt, ' 1côffnet

cen Museum sind an jedem Montag und ©

î j

Kriegs - Minijterium,

f Bek, 1 1 z Jedem Anständiggelleideten i an diesen Tagen del d: R R Ee V inl wEdE die genannten Abtdeilungen ohne LBVetteres bet E d UR e Be dien | E ¿lait Inerwad<h/e! | laillons Zten L 1nd! nen | ) (Vilitait, Or dug A E Ame ocenblati Nr

v) Jerat,

Vte Poft: Verbindu:! wisbden Zamburg und New- Vork t mitteist der L mpf e der Hamburg-Amerikanishon Paketfah! di E ati Y L Nr e, destimmt y . PTI Z g Ve! Wr 04 s Aeltien:-Gesellscc Vvedr-R egi ments nad

f wird am 1, Dezember d. J, geschlossen und E N a D - x ) f 7 ( M 4 Ä L. A le ‘wieder eroffnet werden. Es können deKhalb von in, de , September 1858 V

( ) 14 f S i