1858 / 255 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

e O. a S A t a I E,

S S R E Sa A Tz Rg TODDOR O er: é M s

S S E I R I A E U Um TS O: Pa d Lat di ai

2104

von S<legell, die Erlaubniß zur Anlegung der von des Fürsten Abschied bewilligt. Besch, Port. Fähnr. dom 1. Juf. Regt, zur Neserde von Echaumburg - Lippe Durchlaucht idm verliehenen Militair- entlassen. Sen: Oftatihs

| «M B E P « * ä Verdienft-Medaille zu ertheilen Hübner, Hauptm. u. Battr. - Chef vom 6. Art. Regt., ala Major mit der Regts. Uniform, Aussicht auf Civi - Versorgung u. Penfion Ls Abschied bewilligt.

M ilitair-Aerzte.

Den 15, Oktober. Dr. Bdger, Leib Arzt Sr. Majestät des Königs unnd Ober-Stahga, u. Negts. Arzt des 5. Ulan ‘Regts., der Charakter als Veneral-Arjt mit Majors-Nang, unter Belassung in seinem bidherigen Dienstverbältniß als Negts Art verlieben Ven 16. Vtteabder, | Oen 16. Oktober nsleben, Oberst und Abtbeilungs-Chef im großen General | Dr. Schelle, Assistenz - Arit des Kaiser Franz Gren. Regts ¡un tbindung von seiner Stellung als Chef des Stabes des | Stabs- und Bats. Arzt des 3. Bats. 20. Landw. MNegt., Dr, Helmri@ lit ouvernements am Nbein und in Westfalen und unter Aggre- | Dr. Roinzer, Unter-ÄAerite ded 24 Inf. Reats. Dr Michael. Unt girung dei dem Generalstabe der Armee, zur Person Sr. Königl. Hodeit | Arzt des 6, Jäger-Bats., zu Assiftenz-Aeriten ernannt. Den im Reserde, des Prinzen-Regenten kommandirt. v. Shimmelmann, Major bom Verhältniß befindlichen praktischen Ueriten untd Wundäriten: Der aas grofien Generalftabe, unter Aggr. bei dem Generalftabe der Armee, Krbr. | mann, Dr Albrecht vom 1, Dr Ziemßen vom 2. Da Danke lin v. Steinä>er, Hauptm. vom 7. Jnf. Regt., unter Aggregir. bei diesem | 22., Dr. Philippson dom 26. Landw. Negt., der Charakter ala Usfistenn, Regt., Frhr. v. Loë, Pr. Lt. dom I. Hu). Negt., unter Vefdrderung zum Nittm. Urt verlichen. Dr. GBeguin Asfistenz-Arit des 1. Garde - Negts L. R und Uggregirung bei dem 7. Hus. Regt., alle drei, unter Entbindung von | Dr. Eeltmann, Afsfistenz - Art vom 2) landw. Regt. , der Abschied ibrem Kommando zur Dienftleifstung bei dem Militair - Gouvernement am ' bewilligt. bein und in Westfalen, zur Dienstlcistung als persönliche Adjutanten Sr. Königlichen Hodeit des Prinzen-Regenten kommandirt. Wedring, Port. ¡Fädnr. vom 10. Juf. Regt., zum See. Lt. Lebmann, Füfilier | E bom 18, Jnf. Negt., zum Port. Fähnr. befördert. don j François Durch Allerbd< fe Kabinets-Ordre Hauptm. und Comp. Chef vom 39. Juf. Negt , zum Major befdrdert und M in das 10. Znf. Regt. verseßt. d. Vobrowolsky, Hauptm. und Comp. i : E . Den 16,6 [tober E Cdef vom 10, ins 39. Zuf. Regt. berseßt. v. Manteuffel, Hauptm. dom L, Fabriz Altitair-Zutendantur-Rath vom Warde-Corps, den nachge. 42. Inf. Regt., unter Entbindung don dem Kommando als Adjutant bei uten Abschied ertheilt. dem General - Kommando VI Armee - Corps, als Comp. Cbef in das 10 nf. Regt. bersezt. Eskens, Hauptm. und Comp. Cbef vom 17, Znf ais Udjutant zum Gen. Kommando V. Armee - Corps, v. Feren- | A il u. Gruppendberg, Hauptm. und Comp. Chef vom 40 Inf. Regt, : Den 16. Oktober unter Versegzung in das 19. Jnf. Regt., als Adjutant zum Gen. Kom- Hartmann, Zabdlmeister Aspirant vom Kaiser lexander Wrenadier, mando VI. Armee-Corps fommandirt. Fouguet, Hauptm. bom 17 nf. Regiment, zum Zahlmeister 2. Klasse bei dem Stamm der beiden Garde Regt., unter Entbindung von dem Kommando als Adjutant der 28, Znf Landw.-Nab.-Negimenter ernannt Brigade, zum Comp. Cbef ernannt. Gr. bv. Walder!tee | Ur. Lt. dom 1. Garde-Regt. z. #F., als Adjut. zur 28. Jnf. Brig., d. Helden-Ear- now sfi, Rittm. bv. 9. Hus. Negt., unter Verschung in das 11 Hus. Regt, ls Adjutant zur 14. Kav. Brig. kommandirt. b Haenlein, Seconde. ieutenant vom 3. Qus. Regt., zum Pr. Lt. befördert d. Mutius Lt. dom 1. Kür. Regt., à la suite des Regts. gestellt Den 19. Oktober. d. Se>endorff, Major und Art. Offizier vom Plak in Cdln. in F / S das 8. Art. Negt. versett. Muboiat Hauptm. und Art. Offizier dom | Preußen. Cöln, 23, Ultoder, 6 Ubr Adenda Oie Plaß in Magdeburg, zum Pr S En FoiEN Eder! b. Kameke, | Pos aus England if ausgeblieben. dauptm. und Battr. Chef vom K. Art. Neat. zum Artillerie. Offüier bom S J ; Blaz L Cdin ern Y euts<, Hauptmann und Artilleric-Offiz. vom | Luxemburg, 2. Ultober. Sonnabend war Se R ôniglige Plap in Saarlouis, in das 8. Artillerie - Regiment verseßt. Schimmel Hoheit der Prinz Heinrich in unserer Stadt angefommen, wo 4 on Oyhe, Hauptmann und Batterie-Chef vom Kten Artill | die Autoritäten empfangen, und deute bringt das offizielle Blatt Negiment, zum Artillerie - Offizier vom Plaß in Saarlouis ernannt. | drei wichtige Beschlüsse. Zuerfì werden die in Vollziehung des aur, Hauptm. don dems. Regt., zum Comp resp. Battr Sdef ernannt. | Königlich Großherzoglichen Beschlusses vom 17. November 1857 Bauscd, Pr. ne, Von dem. Ne p, eg, V, èl. bon | ernannten Wahlkollegien der Kantone Grevenmacher und Merst A t U Dewi d dilSodeWils m2 a aufgelóst, Dann ruft ein N öônigli< Großb erzogliher Beschluß die T a außeretatôm. Sec. Lts. vom Wardeint Stimmenberecbtigten aller Gemeinden des Großherzogthums für j Ulri, Hildebrand, augeretatäm. Sec | den 6, November zusammen, um zur Erwählung neuer Wadb- Art. Regt, Nernft [., Kameke, außeretatôm. Sec Lts. dom | männer zu schreiten, Ein dritter Beschluß endlich convocirt d Nobdblwes, Peisker, Schmitt Voß, Nraufe, Stände-Versammlung für den 18 Novemder. z

er, Wimmel, Wittke, außeretatäm i 8. dom 3.

A, À

t Hauptmann, Mann, Lilly, Wi id, Theremin, |# Vaden, 2 i Heute früh mit dem erften Badnzuge außeretatém (t dom 4 Art. Regt. Voge Lange, Mekke ! find Jhre Köni Jobeite der Großherzo g und die zrau Heinike uf s Sec. Lis. vom d. Art. Regt., Neiche, Heim- | Gro ßbherzog flenburg- Schwerin mit dret

de, Etegert, Otto, Groß, Kreßmann, | dur<lautigsten Familie wieder von bier abgereist, Höôchfidieseiden Art. Regt, Hinzpeter, Riesen, Hei- | degeben sich von hier na< der Schweiz. Mit dem Eilzuge nad

MBETLLOEM. Dec. 0106. Lom Mee O) 11 Ube dat (obann aud Zhre Königliche Hoheit die verwittwet

ernannt. Wi t T ¡Frau Großherzogin Alerandrine von Medclenburg-S {wt

a T. TUlS Wet d 9 f till. Reat | Tin die Rüúd>reise wieder angetreten. (Karlsr, Ztg.)

E L A Ï y ; E Tem «e R M _ Belgien. Arlon, 27, Oktober. Heute wurde unter gr ) | Feftlihfeiten dur< den König, die Königliche Familie und E

äbnrs. vom 7., Fi Per- | Minifter die Eisenbahn von Brüssel nah Arlon eingeweiht. Arlon

u außeretatêmáßigen Sec. Lts. | if fortan nur no< funf Stunden von der belgischen Hauptfiad

entfernt.

d

Frankreih. Paris, 28. Oktober. Der , Moniteur veröffentlicht einen Bericht des Gouverneurs vom Senegal an de Prinzen Kolonial-Minister über die Expedition der {Franzosen e den Goldminen des Bambud, über die Befiznahme von Kenieda

M Im? s : x em 250 Weg tober und üder die Gründung einer Niederlassung an diesem 200 A e _ y pn S CT s don der Artil Aufg. di Bats. 26. Negts lunden vou St. Louis gelegenen Punkte zu dem man den h ar b + +4 t Î 64 Í j ' (V) - / HTAFO nui 9 der Artill. 1, Aufa i. Daf egts und die zzalemé hinauf gelangt, und der von leterer 1 f

Personal- Veränderungen in der Armee.

Offiziere, Portepee: Fähnuriche 2c.

Ernennungen, Beförderungen und Versepungen

Militair: Beamte.

Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums

n

Nichtamtliches.

If

+

: nee

ey, außeretaté +

andeinwärts gelegen i ¿nat dis L i Q j Lan h r: d D 899" n der Nathedrale von Troves wur! irziiy 100 18 Q 4 p00 - » ÓÔ Ñ f B Î Y D N d e. T

1 aden weide hn In ta

Notre-Dame de bon secours

vier WegNunden

S 14

weitern i

uO

1uf ems al

eingekleidet, da? mber!

« f

spondant“ wegen eines von Monta!

d e

r. Der beutige , Moniteur“ theilt mil, >0Tre

2105

unterzeihneten Artikels über Jndien saifirt worden sei. Die degs- falisige gerihtlide Verfolgung wird gegen Montalembert und egen den Herausgeber des Blattes gerichtet werden, Der Moniteur“ enthält ferner Dekrete, betreffend die Militair- und Civil - Adminiftration von Algerien und die Bildung von General-

Räthen daselbft.

Spanien. Aus Madrid, 27 Oftober, wird telegraphirt : Ein in der „Gaceta“ veröffentlihtes Ministerial , Cirkular regelt die Verkaufäweise der National Güter, welche ras< vor fi gehen wird. Die portugtiesishen Journale veröffentlichen Artike! ¡u QGunften der franzöfischen barmherzigen Schwestern

Griechenland. Athen, 2. Oftober. Der General l eretair des Ministeriums des Znnern ift na< NKonfantinopel ge reift ¡um Bebufe einer Verständigung wegen der Telegraphbenlinie von dort über Syra und Chios nah Utben

Amerika. New- Vork, 16 Oftober. Dat riegss<h1f „Valorous“ if bier angefommen, Es soll Sir Gore Vufeley în einer besonderen Misfion nach England Aus Mexiko war die Beftätigung der Nachricht Niederlage Vidaurri's dur< Miramon eingegangen

Paris, Freitag, 29. Oktober (Wolffs Tel. But Hof wird shon nä<bsen Montag nach Compiègne geben

Statistische Mittheilungen

-_.

Vie 1ollvereinsl4 ndishe Einfubr an PVegenftänden des Verzedrs bestand im 1ften Semester d L in! Bie ) 5756 Ctr. (20019 weniger), Num und Branntwein (& blr ) 176 (1331 weniger), Franzbranntwein und dersezte Branntweine Thl 1725 Ctr. (508 mehr), Hefe , mit Ausnahme don Bier - und Weinbdefe (11 Thlr.) 4117 Ctr. (195 mebr), Wein und Mo f 27,117 Ctr. (3740 weniger),

Most in Flaschen | lr 19889 Ctr. (50241 wentger), Tblr.) 3473 Cir. 2 ne Fleis (2 Tblr.) 3785 mehr), Apfelfinen un tronen Dir.) Se ¿01 Ctr desg aus grad - 100) 67 291 32,019 Ctr. (5477 we-

mebr), Zimmet (6!

09,438 Tonnen (5301

Kakao (6! Thb Ctr. (1261 mebr), Kon-

l 1 Nraftmebl Urron Noot

ly L,

mebr), Müblenfabrikate

12 “Ld L, h 4 A L

2000 Etr. (47

treide und Hülsenfrücdten (4 Thlr.) 19 03 Etr. (4634 mebr), Austern (4 ¿dir.) 4422 Ctr. (725 mebr), Neis geschälter (1 Tblr.) 270012 Ctr. (149,885 wen iger) Eyrup, gewddbnlicher (2 Thlr 1107/5 Etr. (2879 Deniger), desgl, fryftallifirbaren Zu>ker entbaltend (4 Thlr.) 8283 Ctr. Le nedr), Tabafsblätter (4 Tbir 208,309 Ctr. (2577 mebr), audtadak in Rollen (11 Thir.) 3070 Ctr (45 mehr), Cigarren (20 Tblr.)

u ' %- “s . - 129 Ctr. (1063 weniger), Thee (8 Thlr ) 1 i (2%) mebr), Brod- juder (10 Thlr.) 694 Cir (12% mebr), RNobzu>&er und KFarin (8 Tblr ) 119 Etr., Nodzu>er für Siedereien (5 blr.) 91,401 Ctr. (64 846 mer). (Pr. C)

4

Landwirtb s<aft

Iebi pn dem größten Theile des Regierungsbezirks Potsdam Ka “Arz fwd E begünstigt und „nell beerdigt worden Rec T RgUng TLillteTgelreides, welche schon dor dem Eintrit q eve fall bollendet war, find nur in en bier Verluste dur Auswacbsen eingetreten / 0g jusriedenstellend, der Ert Kreisen als der einer guten Mittelernte bezei E des Bezirks ( Westhavelland, Lauch Belzig bliebe, m “gegen der Ertrag binter dein einer Mittelernte zurüd>ge an cinia n, rtrag an Gerste und Kafer ift qieidfaus ein u lilerer M uen besser (Ober - Barnim) an anderen geringer (Wes ultat be Een fleben binter einem Mittelertrage ¡zurüd. Das Re- offelerndte gedt durweg über einen mittleren Ertrag ; die

rôße der R : > p artoffeln if e è Qualität g1 ludere Ga früchte find feln it eine mittlere, die Qualität aut Uudere Ha>

J y va

> A ra

nur mäßig gewonnen, da dieselben an dielen Stellen dur gelitten baben; im Kreise Ober - Barnim s<eint die Nüden- < zu lobnen. Der im Kreise Belzig zum Ersaß des Grün- „Febaute Mais ist gut gediehen. Die Grummeterndte is so rei angesehen E, daß der Verluft bei dem ersten Schnitte als ausgeglichen trag: im c en kann. Der Tabak liefert im Kreise Prenilau guten dor der! Gege Angermünde war er zurüd>geblieben, so daß die Fel t Bezirks : umgepflügt worden find £ dst it in den meisten Theil ITLL reiblih gewonnen worden. (Pr. C ad einer unter den Winzern allgemein berbreit

Î L4 h

Fer gewöhnliche Stalld; g den Ertrag d

en der (Bts Ÿ y M D d M. t Forídes, Bene amis. N n id da! deachtungêwerth2 Abhandlu e U T h N 1>vertde Abhandlung über den J er er diese Ansicht als ein entschiede1 L daß lede mt! 41 dersaft S H 5 F : iner un B m X i elb M N E Men o'ger die Blattbildi der Erschöpfung des Bodens dabinwelkt, A Di Früchte ens dadbinwelkt auc die nFrücdte

[ |

| |

| |

Umfang und Saf F [ S q u Daskreihibum verlieren. Folglih sei bie Verwendung bon Dung zur Bereicherung des Bodens zugleich das befte Mittel zur rzieiung eines guten Traubensaftes wie denn au<h in der That der als der beste Tishwein beka Tbom Zal M |Qwe nte Thomery an Spalieren gezogen wird, welche alle drei Zahre Dung erhalten. Die unleugbare Entartunga ein zelner Gewächse, wie }. B. der Argenteuil, der zu Pudwig XIV zeiten ein außgezeichneter Tischwein war, rührt na< dem Berfasser don deren Ursachen her, als der mehr als sonft gebräuchlichen Düngung Unter k ® A L EL  M i Wi . 14 diesen Ursachen stehe obenan die Pflanzung arober ader unendli< fru<t barerer Reben an Stelle der ebedem fultivirten zarten und feinen bon allerdings geringerem Traubenreihthum. Außerdem steht ad feft daf namentlich in der Côte - d'Ôr tie überbandnebmende UAnpflani d. A enannten gamoy ot 4 J ie dend a "enanzung des so- g ( 8 n er gamet, einer \<n arzen Z¿raube, wel<e die alten derioge be n Lurgogne dur< ein eigenes Edift aus dem Lande verbann- ten, der Qualität des beut 4 Tage dort erzeugten Weines o f Stoff herzu x O y $4 . K k, j 4 « E p E cu e 3 arten ind Orsogra L Und daß ein ähnliches schwarzes Gewächa ¡wischen Blois und Urleanét et agesordnung ift welches | bftens zum F&1 1nd O. fe Mj M A. Uw  d 4 Und Handels Orien und PLeibkasse der ! bdenzollernshen L zu 2 É « a ï ç ( uot fortwährend guten EinAuß auf die Woblfabrt der Bevdikerung esonderen Nugzen leistet die Filialkafse zu Hecdingen dur Darlebne an „andwerker und fleine Grundk» f fi | dere Nai eine Brundbefiger auf kurze Zeit. Das nstitut bat bereits im Borjadre einen Uebershuß gewährt In diesem „Zahre wird es no< tefsere Resultate erzielen, nahdem Seit lihen Regierung verschiedene ¡iwe>dmäßige Modification waltung und Buchführung getroffen ind. St. Petersburg, 22 Oktober. Der Kaiser Actien-Unternebhmen ¡um Vau einer Eisenba welche Von verbinden und den ampfs<ifffabrts h f 73 A 4 Í f VermeYTren '01, genebmigt. Dieses Unternehmen unsireitig zu den großartigen unt vielversprechenden dieser i ußland, Diese Ver- bindung wird die Gewäfser des Naspischen osen Schwarzen und MittelmeereK und Mittel le entferntesten Landschafter tens Paris und England in elenden VBehbelfg unteren Don ug mit den reibften La eisumfähße im Bas

7 Id, t

5

l &

A, 2 Len U D en In V L ï va T8

onotv qm ,113,000 S .RN.

N. bertreten. Landprodukten dec zeugnisse daselbft [P s 2 Eisen, Talg, Licht P * “a A ¿rauéþport bon

zulegende Eisenbahn we

23. Ofktober.

Gesellschaft hat während

gemacht daß fie mit |

von Seiten der Negierung nicht eri dnne, wenn nid! diese leßtere bedeutend vermebrt un bon | ngungen Abstand genom- men wird, welche ihr das erñte atut auferlegte ie dat kaum ein Vividende von 3 Prozent zu eriielen vermoht. Man sah f< demna gendthigt, bei dem Finanz « Miniße debdufs Modificatice nd Abänderung antger Paraagr(

thi (l » df » 4 A » y y (> f aqetdeliten Plan G { Ii (T! { Ci i A F n u en ftuirenden L s L, a ¿ y ry s

i i 1062 1 p 91 1 , ' - . j DPUen L A 4 Li i k . LULCI Inte b af) 5 +4 j Vestatnatî LUTR N 4 velonderer y f Z Vat ais S ubs» 4 4 Y f pr, Meile F 4

E) 11 L Â

r

m D pet. vermindert der!elde r s ls »_y « J T er ursprüungicben Subvention beträgt A

Î Nach ein OVelanntmachung des Handels

Melbourne bronn ma vol I E Ma A i ® V Li TiC i Ld LA, K ù 4 L. borgenommenen UCnLeTUngen

d S 4 » 1 + » udaustralischen Küste G T K L 4" T1)

d H al . a s T Vasselde dat 17 Meilen