1858 / 261 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Justiz - Minifter Dr. Simons in ihren dis- | zusählihen Vorschtiften, wie diese Bestimmungen auf den & E 9985. 64,522. 65,650, 66,126. 66602. 67054. 67: A7 ; - a derigen Aeutteen bestätigt. | Chauffeen don Jhnen ängetandt werden, diert ard derleshen E J ues 71899. 73,675. 74190. 74276 24 EEO e ee | Raa, p dem Schreiben des Königlichen Gesammt-Minifterium$ Berlin, den G. November 185K. sollen die dem Chausseegeld-Tarife vom 29. Februar 1&4) ange Y 18295. 81,200. 84,060. 84,130. 85/187 87 620. 87 733 89 354. |' gesohes dete N die Abänderung des Gerichts - Verfassungs- Im Namen Sr, Majestät des Königs dängten Beftimmungen wegen der Chaussee - Polizei - Vergehen W 93591 und 94,727 I I. D | beamen be E enthaltenen, die zufünftigen Gehalte der Ruff auf die gedachten Straßen zur Anwendung kommen E " Barlin, den 6. November 1858 d Gun S4. enden Anträge angenommen; ftatt der Zuftimmung ) “ußantrag jedo< der Königlichen Regterung nur díe

(gez.) Wilbelm, Prinz von Preußen, Negenk. E Da E E is dur die Gesep - Sammlung y, F Königliche General-Lotterie-Direction Ermáchtigung zu ertheilen bes! ain: (A e v So ogen en Kenntniß zu dringen, T O | w T e i C LSQEN bniglichen Dienern, (993.) Fürff| zu Hodenzollern-oSigmaringen. Berlin, den 9, Oftober 1858 da Set T TE Sldbmwotl die epa dedörden be-

| und dei denen gleihwobl die geseßlihen Penfioni-

An ; e j | 2 [ dn | Im Allerhöchsten Auftrage Sr. Majeflät des Kônizs- | Angekommen: Le Excellenz der General - Lieutenant und | M et E ¿DOrganden tyir Baare dey Enns, in: den | NUuhelland zu verseßen und den Betrag des Ruhegebhalts um

den Fürsten zu Hohenzollern- S igmaringen. | L E U E A | mmandirende General des 4. Armee Corps, von & i

Prinz von Prenßen. i eadebura: N, don Schad, von | 10 püt., jedoch keine Falls úber den höchsten Nuhegehalts

| | hinaus zu erhöhen (R. Sa) C udegehalts sag

von der Heydt. von Bodelshwingh | | : - ( Emden, 5, N i ¡ 0 “10 Dem N ‘ea 1 gen unterfeeisGen Dabesk et a P O S S) Moelhin _ __NUveis, weldes die erfte direkte Telegraphen-

den Staats. und

s

Se, Königliede Hoheit der Prinz - Regent haden, im Namen Majestät des Königs, Allergnädigft geruht : | T a A i E n An den Minifter für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten | ; Dem Schullehrer und Organisten Kasche zu Riesenkirh im und den Finanz-Minifsr Verlin, 6 November Se, Königlid 3 Berbindun g ¡wishen d [ | » » N j Î " H 0 IQi e S l Wie EX nal! d tr d ( - Kreise Rosenberg, Regierun: 4 - Bezirk Maricnwerder, und dem . AvdGt An d Wau s ei D Hoheit der Prinz- ftelligen soll if «n Ler englisden und der deutschen Küße bewerk Privatförster Graßmann zu Drenow im Kreise Krossen, das | i | Regent Da A Blkdhauer Bro Ÿ oje des Königs, Allergnädigft | dem et b ¡Aungen Heute Morgen 3 Uhr gelangte man p Ÿ k / E E J u E « L j V1 x 1 D A4 î 4 G ) h } a 9 (T) C f _ P G Allgemeine Edrenzeichen ; so wie den Norwegischen Lootsen Eduard | geruy! nt ; bat t TuS E En le zu Berlin die Erlaub- | Sambe ut eit an der Nesserlander Schleuse an. / ind Josevb [ N evl n d bem Musketier S : niß zur Anlegung des hm verliehenen Ritter-Kreuzes erster Nlasse } ¿5 Uurg, November. Se. Naiserliche Hoheit der Grok- len und Joseph Jansen zu Nevblunghavn und dem C M y Siidas 5 E A rof kezidalih Ats su E j ' | fd Fou ian y d Zoheit der Groß- Gutwirth im 3. Znfanterie-Regiment die Rettungs-Medaille am | inisterium für Hande , Gewerbe und offentlich, E des MrobveTzogui< S@sischen Haus Ordens vom weißen ¡ Falken, | E A al [n 1/1 geftern Abend von Hannover bier eingetroffen Bande zu verleihen : ferner i j Arbeiten. I sowie des ihm verliehenen Nittex-ffreuzes des Herzoglih Sachsen- | A E E ruh na Kiel weiter gereift. Dem Vernehmen na 4 ( «“ Â 9 Ï k a m P A * _— „4s Í ! e M L D : h P, - L Y 11 } Den Landgerichts - Rath Georg Friedrich Eichhorn in | Ecueslim son Haus-Vrdens zu ertheilen. 4 Sachgegr ie Hoheit heut Abend R G Ne, (H. B H | Ô D * 11! Ie om er 4, d d á E j . 1 [ ( ß M neh e anal E f Coblenz zum Uppellationsgerihts-Rath in Côln zu ernennen Ver interimistishe Dirigent der Gewerbeshule in Potsdz a) Ls L | die Prinzeffe ta 4 1, 2, November. Jhre Kön zitche Hoheit Langboff, i um Gewerbes<hul- Director | 4 E E v6 Gn Karl von Preußen if beute Mittag zum Besuch i : del Zhrer Naiserliden Hoheit der Frau Großherzogin-Gr ßfürftin i es 7 À 44 L, LAO In ri! , dier eingetroffen, (Weim. 2g) pogin-Vroßflrflin

Die Lehrer an der gedactcn Schule Dr. Yiefen und Bes, M oe r EEEE Ei Du Personal-Veränderungen in der Armee. | Baden |

meifter Gerndt, find zu ordentlihen Gewerbeschul Lehrern (t M Dei : nannt worden. A E dis ve, 4, November, Zhre Königlichen [ L a Í Ï / j ° p B Î V F O éTz0g und d!e (5 r o f h er An Hy O f f l 4 l e F e P 0 r k e Þ e e c F á h u r i ch e O, | De!fen nb beute Mitta f v : Lt, i Éa 4 C M +18 v0 n M4 a M N ag von hier wieder abgereist, um na t gien ¡urüdzufehren Die Narlêr 2“ veröffentlicht das i i | Tan 15 ber as G Da E S N Míáinisterium des Junern. ] Deu*23 ; Deb Prinzesfin raa Db En Vermählung j E p E ulguda aid T Da L Li ui G ODLIE on aden mt em N inen Mal i x dgs - d eug GERY Mann bc L'ebot in Torgau zum Art. zu Lipde. Br 4 f 44) 0D CIMAaT Circular-Erlaß dom Z. November 185K die Auf | Es A REFGEY E. M E T EL, eug-Lieutenant vom Art. Depot in Desterreich. Wien, 4 November L2ur & der E nd A 2 | Unben, unter einslweliliger Belaffung in diesem Devot um Pona.Kgnh - ° 4 ah. Ma Lember. Zur jzeter der Er Auf JZdren Bericht vom 14. August d. J. genedmige J tellung der Urwählerlisten betreffend : un E ri G 4 p43 N _— CPO;, Zum eug-Paupt- | hülluug des R adeßky Monumentes in Pra m e B e, G a : E nann De [l n 4cug leut. bom rt p in UWlich z11 i - “s G i J Ten tin qi dierdur<, daß für die von der Saline zu Artern nah dem i Dedot in Covtin Stokko i Q ae : Ee A Zül, zum | tung Sr. Majeftát des Kaisers au die sämmtli L T pee b hp h ) - M: gau, Ca ’Htug bor t, Vepot iu Côln u F Fe URINE en CTäader fisfalisden Braunkodlen: Bergwerke bei Voigtftedt anzulegende Eisen- A h ; j g d 0 Oepot in Jütich versept Lt A “at (L) DON | und Generale, welhe unter Radeßky in Malo E pa : 3 j p Œ j S U Die 1 der “wel'ei enttkande 3 {hl je j due J N R, QECUNICITELDET bom g E 4 Auen Cm De M dadn în der dur< das Helmethal festgestellten Richtung das Ex- | u T Ad S ei Entitanven , i a Lirwdt | t, Depot in Côln, zum Zeug-Licut. bei diese E r GEs Prag abgeben. G s Tiotinnäreht 1 4 wil 9 vid nofon j fen fur TBadien zum Haufe | Roacordneere ME S G x gs —REENY i propriationsre<t und das Ret zur vorübergehenden Benußung wage B t Arta Avediadinza gh deq A D E Den 2b, od | Frankreih. Paris November fremder Grundftüd>e nad den Bestimmungen der $Y & bis 19 deâGesekes 1Q Q i 0d E E S Y A j 6 und 1. Depot C , bom Zrain-Bat. VI[, Armee- | f!gîl den am 1. November in Varts erfolaten T- Ä. ey Es g Ÿ / 4 ü 4 109) »  k Ì „y g » F y as d f Arni 1 n P. ; d / ap » e . S% 4 1141 i < h N - - - b L WULLO È Pen 4.0 über die Eisenbabn-Unternedmungen vom 3. November 1838 (Gesez- L ( L oder auf 6 Tung E A / 2 Cl UnqBuriunde | , zum Zraun- , des (Parde- Corps Duis Zauptm. und | Marine - Ministers uud G - 1, Fanuar 1850 aufiußellen a [ in Dat 4 Armee-Corps um ZLrain-Ba det Admirals Va1llant an,

€ammlung S. 505) zur Anwendung komme, indem Z< zuglei D f Ä B 2 p A) A ¿ - - A 6 ' 7 Vettehung vorzubeugen, mac Zaßdren, Ver Minißer des Innern

bestimme, daß der Anschluß vou Zweigbabnen nach den benachbar i / : y ten Gruden , so wie die Mitbenußung der vordezeihneten Eisen | !n Verfolg meines Erlasses vom 26. |\ Nt, not ! L O G Urmee-Corps, zum E K badn dur die Befißer dieser Gruben gegen die dafür fefizustellen- | !0nders darauf ausmerlsam, daß na D) der Deb M A Vemee» Gla. ‘uns Saais Moi E M I om: STAIN » 220 in Frankrei den Fracht- und Bahbngeldsátze na< der bierüber von JZJhnen ¡u fafsungd e (Urkunde dis zum Erlasse des im Urt 72 dersel vor M rth L T R a6 gd n Brmec-Sorp! bersept ( PS P treffenden Veftimmung vorbehalten bleibt dergesehenen Waßblgeseßes die Verordnun 1819 1 M Pa ats edi M n Dat. des I. UrmeeeCorps, Dieser Mein Erlaß if dur die Ges - Sammlung bekannt y eni, Und demzufoige eine L dul jet unzuläfig if Tre

5 4 (¿2 ns L. D 16 ä ein

zu maden ( ' ; mit der Uu!: M Berlin, den 9. Oktober 1858 F der âblerlisten deauftragten Beamten find dier! F * VOM 3 if. Negt. , von seinem Kommandc als Erzieher bei dem | allen dke es Landes Im Allerhöchsten Au ft age Er. Majestät des Königs: s<hleunigf 10d bdesonders binzuweise1 5 4 » DU 6 LERNTA LA l V biftatt entbund i bd. Wia : e _dom 2M) n vtelen Provinzial Bit oan : | n 5, November 1858 | igl. , zur leistung als Erzieher bei dem Kadettenkb R E Priuz von Preußen. 5 j ‘att borid bis zum 1, M | j “g i L | Ver Minifter des Zunern | L A L b | SOEUTS Les pPauvres“ le yweilern der Armen 4 R R 1 nelven, wo sle eintreffen, zunächft ein Zimmer, geben dann von

von der Heydt. | L J d. 3d Olinsky, Sec. Li. vom Gc iger At, ind nj : A Zm Allerböchsten Auftrage : | egt,, d. Lewinsk( E E Tr U jammeln Geld, Lebensm n j *> j f Ul, be t s E E \ inm ein Haus wo ne [t» Wouts 1117 A La u H A (Fiottweil[, i j | Ves f Aus, Do Ne alle Leute zur Pfl den Minifter für Handel, Gewerde und öffentliche Arbeiten. : : Abschiedsbewilligungen 2. n einigen Städten bereits Liegen 18 300 000 Fr, Werth.

Sr

Allerh ôcdfter Erlaß vom 9, Oktoder 1858 de- treffend die Verleidung des Expropriationsrec<ts und des Nechts zur vorübergedenden Venußung fremder Grundflüde für die von der Ealine Ur- tern nah dem fisáfalisden Braunkohlen - Verg: werke dei Voigtstedt anzulegende Eisenbahn.

Ernennungen Vetföôrderungen und Versegzunqgen

I I

O E O E R I R T

Olé

einputenden leibter und

Us 12 E aris qanic

Î y

-_

1e In / E y » A - F P f d. uit à (FTauen-L’rden, der große Bedeutung erlangen zu so en <cbeint di

| Un 4 | Den 23. Oktober.

j E 4 ) y 1 y f ' y j g ] r

sämmtliche Könialide Negierungen, : U q, 3cugbauptmann Dom Art. L ¿Pot n i R Li É j _- P November T 011A I) ry) p! saat n m4 + Z k ge niform. A1 i uf (T U. M ri y na unk val Ä s A j 2 L F : z S V * L «. L E " ) : La A ü f R Ui M 5% wAy 4 | | uáliht auf Cibul-Versorgung unk Penfion, der Ak eder ein Entks{hluß bezügli ‘T Elsendapnen in Algerien gefaßt

Allerdöôchfier Erlaß vom 9, Oltoder 1858 be- iClia ql ( è j e, Es w V T 1G F n 7 r fp ' b A 9 z die Verleibdung der fislaliscden Vor- j | L c en 26 C kiober verden wird, bié die Entwur f i A L L worden nnd. | s Major und 1 _ at, L a y s Türkei. Nachricbt aus fa E E E j ; C 4 Ga f, S0 n « A/CDAL r à mi vom Srain » Bat. ded WPardee | E 4 E 4 4% U 11 44 14 i Vliober zufolge, s{i>&t die Pforte einen auße

den Bau und die Unterhaltung der i / 4 i rc s a an dei Bali 9 L Finanz B Ministerium. / Ubhin L eril-Lleut. mit seiner bisberigen Uniform und Penfion der ausseen: 1) von Trotha dei Halle über | ed bewilligt nah Belgrad. Acht dem Finanz - Minif

Teiha, Frößniß, Kaltenmark nach | Bei der beute fortgesetzten Biedung der Le, ter E t i 4 Den 28. Oktober. | flnd aus Sparsamfeits:-Rü>küchten zur Dispofition gestellt word Cy A - D un 7 s e) y L G N s as) E - lere La ) ette 0m (Wards lan 74+ j 4 d A s » r E E T Î e v ) » 9 k und 2) von Mucrena über Beesen- Königl. Klassen-Lotterie fiel 1 Hauptgewinn von 50,000 Tblr. a! F "onirung der E E fie R At, 0 jmes Mi Die griechischen Kammern find auf den 11. November EREEEEEE ! 1 J A M) Î pi i M 4077 À /9 11 mr Í y F kb! u Wr 39 . x i S T2 wi 2 E Lea Yen, ‘(aubdlingen na< der Magdedurg - Leipziger A Eee 1 Hauptgewinn von <0 Lb M O Militair: Beamte. Chaussee ¡wishen Bebiß und Unter- Peissen. | 4 gewinne zu 5000 Thir. flelén auf Ny. 34,153 und 120 Ur< Verflgung des Kriegs-Ministeriums p 4 3 Gewinne zu 2000 Thlr. auf Nr. 0,040, 19,936 und 41,08% j St i Den 26, Oktober. | : S w y S Macbdem Jb dur Meinen Erlaß vom beutigen Tage den 12 Gewinne ¡u 1000 lr. auf Nr. : 3 L N Zablmeister-UAsdirant bom Landwebr- Bataillon (Ortelsburg) |! m , Sonnadend, h, November der Kreis-Chausscen: 1) von Trotha hei Halle über Senne i eda, eTle-Negiments, zum Zabdlmeister 2. Kasse bei dem 2, Bataillon

M

V1 % D 3 h s v D (D 4 \ « y ligen , Hamburger Nachrichk( T

ay d M Landwebr-Negiments ernannt. | vbischen Devesche aus der König Nachmittags zur Sta

u G ¿II2, 1() l 6, IULDILO 11 M1 18 2 A, 20,197. ¿d D Den E ( lau) 1 Teiha, Frößniy, Kaltenmark nah Ober Plôg und 2) | 29004 34,076. 39 576 39843 40068 41 536 ' E : von Mucrena über Beesenlaublingen nach der Magdeburg Leide | 46.631. 50, 4,9684. 58,328, 58 553, 59.166. 60,722. 0 Chauffee zwishen Bebiß und Unter - Peissen genehmigt "e . 62,165. 62,924. 68 006. 69.993. 73,668. 75,0 M dilizs Y L L H c j bdefliimme Z< hierdur<, daß das Expropriationóöre<t für (8,705, 80,563. 81/522 82 838 4149. 92951. 93,361 und 99, » M N i ch e: O v S i dd au: zu den Chausseen erforderliden Grundstúde, imgleicen | i Gewinne zu 500 Thaler auf Nr. o M x tctamtliches. | Betreffs Holsteins und Lauenbur Net zur Entnahme der Chaussee - BVau- und Unter- | . 14068, 14,847, 16,592, 17,947. 17,988. 23,954, ¿2 F P Berlin K Vanomks Fi Ly : baltungS-Wiaterialien » Maf r für die Staats- Chaufse 7 326 97 R R RON A L al R 269 27 173 ‘, P : , O. November, Se, Königliche Hoheit vaitungS-Viaterialien na< Maßgabe der für die Staats - Chausseen | 356, D001. 20,993. 30,918. 34,893, 35,612, 37,1/9. L. dée H NZ:-Regent nabmen im Laufe des beutigen Vormittags befiebenden Vorschriften auf diese Straßen zur Anwendung kom- | 45,678. 48,592. 54,157, 57,741 61,825. 66,833 76,201. 9 M ag des Generals von Manteuffel E. E : i. men jollen. Zuglei will Z< dem Saal - Kreise gegen Ueber- | 80,412 81,890, 853,469, 88305. 91 044 und 92811 565 M Naths Räbinetäraths dllairs : uus deé Wirklichen Statiftishe Mitthcilungen nayme der fünmftigen <ausseemäßigen Unterhaltung der Straßen | 62 Gewinne zu 200 Thlr. auf Nr. 1295. 2114. +2 Se, Hoheit den Fürsten ven Bolle T E R Berlin, im November. Wie die Frequenz der Gymnafien as zur È ung des Chaufseegeldes na< den Bestimmun- | 3457. 5425 6834 1413, 11,160. 13,933. 14,059, 19.000 5 14 die G annover, 5, Növeinber is D es ade: k ; auch der Besuch der Real- und hdheren B dratridulen lbe ans gen des für die Staats:Chaufsseen jedesmal geltenden Chausseegeld- | 20982. 22,002. 22 452 23,391. 23,796. 24,158. 25,159. 2 der vor Q 8 Verfaffung in ¡weiter Butitkas cnatcattn A bar in der lezten Zeit zugenommen. Jm Zadre 1843 sind in Pre 7 6 1979 45,0. V, Ÿ j | p - [A By ; 100 dieser Schulen mt 795 Schülern be . 41,971. 43,421. 43,872. 45, 9 7 Ancienne! eiten der Kommiffion beantragten Aufrechterhaltung der | 15 4741 765 Eitiwétéen merábi Q fin

L & (M li L E , PN I 6 hes 6 +z e Tarifs, epu der in demselben enthaltenen Bestimmungen | 35,829. 31,339, 39 993 y 0 4 j A y Y 4 j Fe 6 s _ [a v O y f F hd hd R F j Î pi Cs f en, so wie der sonftigen, die Erhebung betreffenden | 53,943. 54,740, 55,526 99,742, 57,807. 58,806. 59,219 Uf beim Aufrü>en der Richter. Jn der heutigen Sipung | sc{nittlih ein Real- oder Bürgers<hül 3 ! i G gen Sißun/( <nittli< ein Real- ode urger|quler. Zm Ja

emer Beyölke 11046 Einn

? ros 4 UTC 1890990