1858 / 268 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2202 2903

dexlih sein werden, find don der General-Landschaft&Owection unter Vor währt, daß die Bevölferungs - Aufnahmen no< immer ni>t dure it T b y ' 3 Î t 2 ry D) r: Y dedalt der Genehmigung des General-Landtages zu erlassen. gângig mit der erforderlihen Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit wud genau innezußa D P mh 0 h f üden gu l afen, no< Zwischen- , diese S palte in dre; Abtheilungen fúr Ey pangelise, Katholiken und E Bus en zu maden f S ej 1e 2ah bas j ; 5 cinéragung ) 5 o daß auf jeder Seite die gleiche Zadl } Zuden zu trennen, und die Religion der ei nzelnen Person ni<t mehr leit y i N ie do (c 2 til der 9 y Ga ¿io j 1 T F i y ] Departements-Oirectionen unterliegen nad wie dor der Entscdcidunga der auf diese Aufnahme zu. gründend atiñtischen Rachweisu. 6) Wo es geschehen kann, muß di Auftahine der Bevöôlfe- | Abtheilu nq zu leidaas so daß dana auf jeder Seite mit Betrifft die Beschwerde einen Gegenstand der Gesammtderwaltunga, so Z i 0s L L 4 n r hir att | ' | v va gee sichtlich feiner Antheilnabme an den Einkünften des 2ol] finden. Dieselbe Reib enfolge f demnáchst in Zukunft genau dei- ar Spaile ¡. der Urliften (2abl der Bewohner etnes e ad I Ä Lina 4 l ) nur dei dem General-Uandtage anaectradt werten bein le inm boll tandiger und gen enb a‘ter Wefolgun Ia de 2 lrliften 5 Bemerkungen“) furi inzufüht n, in Shdalte 2 bet nit matischen ; .) fern i ergiebt fb alédan n mit Leichtiofs! i y G zu dode ¡l ae gebe z hinzuzufügen

D L | geführt werden, daß insbesondere U bergebungen dorhandener Per ur steht ' onen fte duri Fus fi dts / von Per ur< Buchftaben, sondern dur< Eintrag zung in die betreffende 5% mgen 4 F ird fie in der Art erledigt, daß über diefelbe auf den Vortrag weier, vereins avi k in derselben nit gedachten Kollegium adgeurtbeilt wird, Es wiid der Königlichen Negier ung dader dringend jur Pflidt verhüten, andererseits eine Vergleichung der Urlißen zu erleichtern, | | i gie iner jeden m e V D l

wi nil h > h 1 U e! 0AeTt F mo O "nf "n 0 nnd Mer atn S} [tee der 111 ! elbe i ft A L 5 9] : ODeT einer

l L ufmnehm s Mm S4 MNT, »> ! ' ieh» d ark anhs Ls

Citfularverfügung vom 6 Zuli 1846 ertb! mit auszunevmen. Am Schlusse der Urkislen jedes Orts if ei vorhandenen

7) Vei Ausfüllung der Stb

ena

wr “Gngu nd P N

Li

bnten Landscafts-Mealementdá der Abänderungen und Ergänzungen desselben dorfsledenden Veftimmungen im Widersprucde

° d Ï 4 di trt ? y Etwaige Beschwerden über die landschaftlihen Kommisfionen und fonen vielfa vorfommen und dadur nit nur èi * Richtig Ein eneral-GandschaftsDirection / k uh h j rf » e ae! hte M, Bus i Gener De s einträch! g!, sondern au das finanzielle Znterc}e des Skaats bj rung na< der Nummerfolge der Häuser oder der Befizungen satt Vert! fei! die Sum me jeder Abtheil aufgere<net werden fann, f 9 j . I P ta l 4 y (* n 1nd j , y 4 - er bei der Sache uicht betheiligt gewesenen Nefeventen von dem im empfindlich derlckt wird, ndehalten, um einerseits Auslas}un en einzelner Grundftüde 1 uses) i i nnerung zu bringen daß l [l] | 3 die, welche ¡war mit Nu n versehen, ader etwa i e„zamilie, sond ur die Zahl _BO Ôwerden über zu ni edrige Berechnung einzelner Positionen etner gemacht, mit allen derselben ¡u Ecdote fcbeuden Mit! dabin Grun ' SEN zwar mit Aummern verseh der etwa no< M d ewohn ines und desselben ' b N I j e T4 î E h m bi s o g ü rfen na erfolgter definitiver ¡veftftell ung der Taxe eben c wte u wirken, dal di diesjährige Jäblung In Zh rem N rw ltungs, i ber Anz9 dieser sum geführt werde und i ¿ Nesultat surze Angabe über Zu - und Abgang an bewohnten ( rundsüd>e 14 | Sp al

wird b:nficbtlid der Nummerirung delt sdicden verfabren, ufs Herstelli d

rung der Käblunga Ä Ä L v váà Ä M ay 164114

Ausführung dei Jählung perpflic d. F bierin náßigf n Dro S Kommunalh mten 1 b i hg 3 , daß in dieser Spalte

LeTè T

tr Ä Sgr z S

0

Minifterium für KGHaudel, Gewerbe und offentliche : cnei ( nid i auses Arbeiten. i d j \} ! Es atetignet n n f 1 n Be 1 Me Ô r tun i Ns 2 x 4 v Li ï

uern, soweit ? ken b

Ï L bs 14 C

Aan hs L 11 î

denen Provinz : etbebêârden

w % h

tellen sein möcbten, herangezogen und wo au< i

Li . % d +4 4 4p - 4 - i OVedursmß n<t gede>t wird, ande qualiflzirte Personen

Privilegiu n tweaen Ausgabe auf ted y | ] Ap 4 / ; rA, 4 1 A i 11 Ä

l Neuftadt - M agdeburger & tadt “dog E » N A 7

- > “eam y i aje zu zahlende Nemunera!ion dewillig erden um B elrage Lon N (M) ¿ dlr Lom , Mi y Þ 1 2 à ? Lan 1 {Ind E Ln 1e gee A ge 1858: unter D 2H E

; unter | S : : einzuhaltende Verfabren de! int di j / E m L E N A, y den LUllerhöcbsten Erlaß vom 19. Oltoder 1858 de, | © Be una cinmtAs pr M un PEeN ea | n de penen (1 | u Gagtung y g U soigung einzus<à f T d E A | | epenen irie V 1M l ll E E RRE N E iressend die UAbdänderung einiger Beftmmungen des L G E : y g 51 i befrauen obne idre Ebemánne! l und Ninder der- Den

Statuts für den Deithverdand dei Rein-Sdweter w haften Zätn R h

feil i il YUWULTi de - L bi ' v c L va i i Li Miet TUNQ : und unt

s nnen ij Be aks Í p V GY } * Li L Ti - den Allerhöchften Erlaß vom tobem | 8: de: E [a : Î m Do Un y an (V 1 ler na % - E èa E v 114144 Î Î iu eamten P by ° H f [n mi! h i i Cu iv Ct ] j OLT (# > af Mer N dp 11 h eid z z! é din k hel) T gt r É, EU - : L. A Din “A MA e B “Ls GLLLINONn VCT ¿i tli E D ) 1 TT D Lui s i S j : v V LAMICT H T ¡C1 G eneral 8 “4 s . L fipreußi d K A Ÿ y r 19! s * E E N I F en y ' r Vis j Y ° 9 Î y D J D 11 rot n «A y Ai außcrordentliice Fut aris j 4 eten 0-41 zl iz i i i l, 4 i i i i i ( i ¡C1 U O | H Hi HaMTet lon en nenta ellten } L0 Ce DeCTe E a ( hs y la 3 :#, i ; Ie! t diol or l 4 » Fi 0 „N y Paf ti d ' Fes L C1 V Auêfüdrung der Adi: (oli at j Ä as ¡CAiCi 4 i ail Vi ; il ¡Ql Ce TDEn ij lallulat orie Bi úfu nagen aniuordt 101 r Y Ly r « î b I ta cl | | CDCTOCN i z > j ! ph pr pr ] r) "n F pr) s a! p ) p 5 brd : E (8 und Genaugfeit auszei<n Sobald diese Nachrevifione d Prüfungen | j I ra A (OUTE 5

Stú> der Gesek Sammlung, welches beute ntbält unter

E E

R T RERSE

time t 4 i

y V“ L 1d

i A i un ieserdald m c Anträge r " j Y 4 9 n ü L k d . Q . Berlin, November 1858. en für Beruaclässigunaen C em dal i t Mm Li 1gentitd m 1418 , Und 1dre ¡ramilien “M3 Der Devdilerungs - Aufnahme summaris<{ anzuz r Boi S ung au? die in môglidß n s “p wobnen ) aufdaiten, sondern an anderen n ais Handwerker uf Prund der Url ufgefleuten ftatifis{d Ä e {l F a a ammiung 2 Ey

| i t N, 2 rbe q nt Vorschrift urter Nr er Cirlfular- Verfügun i : d M. T4 , Juit 1846 ent\vrecten i; m1 r fomob! / ebungen als welungen und vellen vorn iedenen Termine músser púnfktlid tiuisterium der geistlichen, Unuterricits : | PP ungen Il geza R König! umg dad î i « ; Î i Á ° i t i G B E 4 Á Ti Vill J 1 U id - Í itl i F i it i Ï eba ê ) h 3 Ï m! [De t “QIeTU ] WMedizinat - Ungelegenbetten. | ü abrt dett on “4 nlanai | oD ; dtr ps ' E, | 4 o gaben n mgen Negierung daßer ] bi i i m A kor 40 v, f3 i JMung auêfudi en n 1 uuf aufnme! bdefonderÎ 11 Jen (l erzôgerungen bei den bîe

á 4! La U L 1E i i i î i i (4 i Ï i ¿Ti i \ \ r ; | @ Z My 4 4 Mi 14

ah un y j ¿ B Med . E i naGen, - 18 Uer U é Net Nele! bn ¿T ate: Ó 9 Y » Ev r ke | lun afi ent } L f A e! Q hb! v! A k ei Nen Landratbfe m àÀ derlet ret e < euer| ( der lateinis{en Hauvt! E y : ; v M Y N Me: D D V y / by faftischen / | n RT y | i An t e beit un y us e ar Ea e 5 N s - N (? (n 1 y y Y L E ai V v4 «4 L i f ¿ V t U ki j i i \ L Î i U Î 114 A La L L scule zu Halle a /S, if das Prádi! „Profefsor“ verliehen : : l L um Vädagogium 11 Halle a. /S ! _Y e E y | 11 J isten J L, f L L a 4 : er Besi k 11 L E d C4 L Le ns > U d Lad G er Finanz-Minifter Der Mini 8 Innern, y li T1 ; f, i h Uiters 40 emu fehlen | ingeforderten Lifleu 1n diefet Be ) 1 | „ES s A ur die ven Militar ; E E i B | fehr ¡zablreide und bd auffallende zzebler ergeben baben reu  - G B V L D) b L 1 Li . i C i Î è v4 : î - e s y ieises Glap, so ; | j Ñ 9 12) Unr die Aufre<nung der Spalte 6 (Unterscbeid unt ; pi ' í 9 B z , t , ( L IULC A CPOTIAeEN 7 l Dün er ind zu Kreiswundärzten erna mi i f ukt Ra Aae Ses a E | Person nach der Neligion zu erleidtern, erscheint es Tum der prasftishe Arzt Pr. Wúlte i F eg gg "D E E E reis Coesfel d der praktishe Arzt Dr. E<ulte Y ed E 4e 11G überau in die Urlifien det L Kreis Steinfurt der Wundarzt erster E : i : Cla ] y

Wi » rp 2 D e111 "I y d s î » F d Zh Ä T b L 4 F Va L v k 44 Vi D i è Y bi Laa Ls

t p y ù L

p Li )

Vor - und Familien - Namen De l sämmtli Hen Bervohn er n É Ve- even Haufes, etner tfeden Befiskunga

let nun

»VAS A414

des ' s jede aues aue oder oder der

Befipung Î ) ! Pewerbe

rause zum Kreiâ- » M

fiziere nebîñ Negierungébeiir!k

Al O UNY 1 Uzuzählen

Mt

«J s A mrn %i D q 39M U Dil LAtan CTUNNETT

Ministerium des Innern.

Durchlaufende

sämmtlicher Bewobner.

r l G) 9 ; j Uar: KWerfuügqun ) 0 m i ) (& vAuicern wobnen

E Sli ra (ae As ie Fz E feier agtie zu iup 5

f Î * j % «1 Î y allgemeinen Volkläzäblung | L i Rel nasjun l s überbaupt einzeln gel M Î Li d Î P - y BE ° S

bf

Noßstraze » __ S

F

aufg dei der L ‘evollerungs. Uufnabme underücffihtigt ( An j 4. » L r

N i egie Ung wolle G Dat orgen

- A! ) {f T Y . /

vert die Zahlung ausfübrenden Personen

Velde einzeln gelegen find, und dader |!

E Ca: D -/

Negierungen

Ii

le bon drei elammten Devölferz un

ngs - Bezirken zur e Ueberze fugqui l t