1858 / 292 p. 5 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

E E E M

putirten, Herrn Kreisgerib!s-Nath Balle, an- deraumten Licitations- Termine declautt werden.

Gläubiger, welede wegen einer aus dem Ly- poddekenducde nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befricdigung sucben. baben fi mit ihrem Ansprvcde dei dem Gerichte zu melden

Taxe und Hypotbekenschein find im Buxeau D. N unmer Nr. 13 etnzuschen

[2988] m L TUMA zum Verkaufe des den Erben der verwittwe- ten Zimmermann Mur> gebdrenden, n der lan gen Etraßke dierselbst zub Nr. 79 bel- gene dauses cum pert. ium Wege dei tion if einmaliger Bieluno s! in au en 1859, Vormitlagä 10 Ubr

Y s n d v t N / «utt «K ah O und ä Ci Au Ï Ì Ï JuUTiiICCUOUCcI #

o wie die Kypotbefkenaldu der Mur>schen Erden zur Wabrnedmung idre lehte mit dem Bemerken geladen werde : e Tare Grundftüta io 1e t ufbedingungen in unterer Registratur Nodember e. at einzufeden ind werden alle dicienigen, welcde an das licbe Forderungen

Len in

2380 Gedr der von dexr Marwiß, mit dem Bemerken. daß folgenden Personen:

A) dem Carl (Kurth) Wilhelm und Heinrich Caspar Ludwig von der Marwiß auf Großz- Nich,

B) dem a) Obersten Johann Friedrich Adolphd,

b) Obersten Gustav Ludwig e) Kämmerer Berndt Friedrich Augujt, und d) Heinrih Ludwig Leopold. Gebrüder von der Varwiß, aus dem Bause Fricdersdoi f

C) dem Christian August von der Marwiß auf Belzig

D) dem Fricdrid Ludwig don der Marwiß auf Zarni>on

Þ) dem

a) Lieutenant Wcbann Georg

b) Hand Friedrich Anton

e) Fâdbnrich Balzer Constanz und

d) Carl Friedrich (oder skides), Pedrüder don der Marwiß auf Falkenstein

6 Necht der gesammten Hand daran zustehe

cingetragen

Außerdem waren

F) a) Major Hans Heinrid

b) Heinri George Chrifllan e) Lieutenant und Adjutant Augu!! Geor filcrander Hauptmann Carl V us Stcgmund nrt üdet t martrik aus tem

ral (cumár!

x U) det incdri% Uugi udwigz don der Y

F ai 4

wiß, auf jzriederüädorf in der Kurmai! nom ais Bengzer und Agnaten des Lebustau nl geworden Mer Ledunttamm fam Jadre 1814 in dic V Kammergeri<ts

e C

y da GLCT 10

Hager acceptirten uud | .

$, 1 12, Januar 188 an F. M. Wolff, von dicscm

unterm 14, Januar 1858 an M. Nathorß x Sobn, und von dicsem mittels Giros d d. Fran! furt a O, den 28. Februar 1858 an die 4 ZJaquier & Securius girirten Prima * Wechsels uber 50 Thir. 15 Sgr. Preuß. Court vablbar ¿ Monat a dato an eigne Ordre des Autstellera welcher Wecdsei angeblich verloren gegangen, an, gctragen worden. Der unbekannte Inbaker dieses Prima: Wicc<sels wird daher bierd ir auf, gefordert, uns denselben dinnen 3 Monaten spâtestena aber in dem auf y

den 19 März 1859. Vormittags

112 Ubr

bor dem LBerrn Stadtgerichtäratib Griechen iw E tadlgeribtägeldude Züdenßftraße Ne 0 Zimmer Nr 12, anberaumten Termine legen, widrigenfalls derselbe für kraftlos werden wird

Beriin, den

inntmacdun«

n Q S

ar % E

Dr L S In y F Î p L. 4 G Can Darn ,

Î D», % Î ulden, wird ai

Beilage zum Königlich Mittwoch, den 15. Dezember

M 292.

denselben zu verabfolgen oder zu zahlen viel- mehr von dem Befiß der Gegenstände | bis ¡um 19. Januar 1859 eins<ließli< | dem Gericht oder dem Verwalter der Masse An- | zeige u machen und Alles, mit Vorbehalt ibrer | etwaigen Necbte, ebendabin, ur Konkursmasse ah- uliefern. Pfandinhaber und andere mit den- selben gleidbere<tigte Gläubiger des Gemein- s@uldners haden von den in threm Benß befind- lichen Pfandstücken nur Anzeige (u machen

ugleich werden alle Dicjenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, dierdur< aufgefordert, ihre Ansprücde dieselben môgen dereits re<t8hängig sein oder nit, mt dem dafür derlangten WUorrecdte

d s Î f

dis ¡um 1D Zan lar 1559 1n!<Qli eli 4 dei uns riftli oder zu Protokoll nzumelden und demnádft zur Prüfung der sámmtilichen innerhalb der gedachten ¡Frist angemeldeten For- derungen, !o wie na Befinden zur Bestellung des denmitiven Verwaltungs Personals den 24. Januar 1859, Vormit 10) Ubr unterm Gerichtslokal, Termlin&iimu em aenanuntea Kommifsaxr iu eine Anmeidung {riftli

Mir t D i y d F A n f Avant dertelben und ibrer Aul

Jeder Gläubiger wel ( bezirke seinen Wohnfiß bat, mu seiner ¡Forderung 10aen

4 ns L n S

ider das Vermdgen des Friedrich Tiesler u Memel Zuftitrath Holpentorff i Verwalter der Masse

k + S TIC L,

R)

Abtheilung

é}

Dur Be‘{luß Nodvembe

î 1.5 Ron!

Uroclama "der Wechsel dorn, den 3, November 1858 rei Monat a dato jadlen Sie für n P a Wecbsel a1 i (f

-. - Ï i t

L

mmen

Ie c

T ! n un di 1 Tha T und zwanzig Silbergroschen Cour. Valuta empfangen und stellen eds auf Nechnung laut Bericht

Y

Herrn Zulius Danziger S. Fabian

4

Ï

Anger

4 W

4, .

hlanco Indossament lezteren, be- derloren aegan-

er L, VErmitt

¿4 Ubr. rnmne dem unterzeichneten Ge

i rulegen, widrig nfalls der Wechsel für

es erflärt werden wird

orn den 2 Deiember 1838

m1 fi U Udes Kreisgeriht. l Abtheiluna

dz e E, e

13253] L effentliche V orladung.

oui, -Tehelidte Tuchmachergesell Pfeiffer,

ficher at WVoring, von der biefigen Amt&-

Pfeiffer en 9cgen ibren Ebemann Wilhelm

nung beantrag böslicher Verlassung die Ehetre! "tag!, und wird daber der 2c Pfeiffer,

2381

Preußischen Staats-Anzeiger.

dessen Aufenthalt ur Zeit unbekannt ist, hier- dur< zur Beantwortung der Klage zu dem auf den 9. April 1859, Mittags 12 Ubr, an biefiger Gerichtästelle anberaumten Termine unter der Verwarrung vorgeladen, daß im Falle seines Ausblcibens in contumaciam der ibm ur

Vaft gelegte Scheidungsgrund fúr ¡zugestanden erachtet und dana< was Rechtens gegen ibn erkannt werden wird.

Crossen, den 17, November 1854

Königliches Nreidgerit, 1 Abtheilung

[2728] Proclama Jn dem Hypothekenbuche der Etzdt Pri über bie Wissermüble der Ebefrau & bornen Grothe, Vol. [L Nr. 352 folgender Veimerk aetragen Themalige von Blumenthal'sche. Krusemarl"s{he Kornpächte welbe ien betragen 13 Scbeffel I; Megzen nah großer Maaße, so expost an n Hrer derschiedene Poss. fsores gc lanat find Da die Besiperin behauptet dak diese orn pâchte längst getilgt sei, ohne daß fie im Stande i, die Quittung über die Pott bdeuubringen so werden alle diejenigen, welehe an die | potbhefenpof} als Eigenth ; »+ over sonslige Brief: Inbaber Nechtsnachfolger Anspruch zu baben vierdur< aufgcfordert, ihre Ansprüche Nonaten, spätestens aber in dem auf gebruar 1859 Vorm. 11 E D E, GVe.ichislofkale anberaumten Termine nmidriger falls fie mit allen ibren an die gedachte Zypothekcnpost prá ibnen deshalb ein ewiges Stillschweigen

L auferiegt werden, und die Löschung der Poft er

olgen wird Pripwalf, den 29, September 1858 Königliche Nreißgerichts - Kommisfion 1

Beklanntma<{ung ven nachstehend verzeichneten Sachen

Gegen stand Nreiß, des

Verfahrens

Separation der zur Herr [aft Baruth [l An lpecus gedöôrigen jFecld- mar! Neuboff

2pc4tal-Separation “peital-S eparation.

desgl - pezial- Separation Lt ¡S eparation. abeliant Telton * peital-S« paration. Unger- |[Speiial-Separation der | Gauern-Feltmark Gol j 0M.

[Separation cPI ration,

Putungs - Wblôdsung der Gemeinde Ult - Zütten dorff au?! den sogenann-

a 4d: na ' j P F “e s niger Wiesen

lui A Ï Ä

Aue

ta «

Aufbebung der acmeih« No! |hastiiben Hütung auf dir jzelèmarf! Qlein- Areuß und auf dem ¡um Neustadt: Branden, urgquhrn Territorium ehdrigen Müblenfelde

x Paration.

? petlal « E et rxcldmaik