1858 / 293 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2384 Berliner Börse vom 14. Dezember 1858. Amtlicher Weechsel-, Fonds- und Geld-Cours. | Fisenbahan - Actien.

Lf! Br. ‘Gld Lf) Br. Gld, Li Br. Gu Aachen-Diüsseldorf. 34 Magdb. Wittenb. Pr 41 Prioritäts 4 $54 SBIMüsster-Hammer 4 i

Königlich Preußischer Pur E H

Staais Unze gers : Wüllhelms-Seraße No. 54. {nade der feipzigerße }

Brf Gld

Pfandbriefe. j do | do I Eminsion 4 | 84} 83Niederschles. Mürk 4 24 91 Amd 250 Fl (Kurz: | Las Kur- und Neumürk.|31 84) do. I Emizaion 44 924 do Prioritüts- 4 | N 91

dito 950 Fl 12M 1421 do do. 4 | 9d Aachen - Mastrichte: do. Conv. Prioritits- 4 9N' \

Hamburg 0) M. Kur: 151 150 [jOstpreussische j do Prioritäts- 43 74 do. do [I Serie 4 90: «g | ; i : / $ / 1! 847 do Il Kmission 5 i! TOM do IV Serie $ t y F j j 94 Berg. + Mürk. Liu A j Niederse hl Lweigh 1 L i / / s

dito 060 M l: M 1504 150 |Pommersche j 4 Paris U) Fr. [2 M i) THIPosensche «+14 do do, Lit. B do. (Stamm-) Prior. 5 , 4 j

Weehsel-Courme.

Lounden 411. 8.13 M. 6 20006 207 do

Wien, österr Wühr. 10F1. 12 M 97) 9741 do do Prioritäts 102) 102 TOberchl Lit A u. ( 1% 13; dito im 20 FL F. 150F1 2M! 10214 1021] do. neue 102 101} do Lit. B. 3 Augsburg 1) Fi Z M. Ir! 102 Se) lezische do 11 V St V7 Zar J T6 do Prior Lit A 4

5 do do ll Serte 5 J TEY in Cour im 14 Thl S T. 994 99\[Vom Staat garantirte do, Düsseld -Elbf Pr 4 do do, Lin. B.31! 79 P 1 1,

, 1275 146i

uss 100 Thlr (2.1 --: | 00] Lit. B. ; La. Go. L, Serie! 10] do. do, Litt.-D.4 | 660i) 0n Frkf. a. M. südd.W. 100FI. (2 N. 56 2856 20W estpreuns. . 3, 823 co; (Vort, «Socat) eh 2°. 20, B, M V1. Petersburg 100 S. R... 13W.| 99 991) do eo, Go. 11 Serie 41] O —"] deo. de, Litt, F.) Bremen 100Th. 6 |8 T. 1094 109i Berl. Anb.Litt A. n.B Üppelo - Tarnowitzer v ; , do Prioritits- 4 Prinz Wilh, (RU- V.) Rentenbriefe do do i i 974 do. Prior I Serie 5

LI Kur 93! 921

A7 293, Berlin, Donnerstag, den 16. Dezember 1858 %} E E :

M} zua o2ttBerlin- Hamburger - 1041 do. do I Serie $ 92° do lPrioriläts- 4! 102] do. do. UL Series

und Neumütrk

S * Fonds - Course. P anmersche

Ff E igpeu t hg Stei weiter ia

ati enr AE iet. F

Freiwillige Anleihe 4! Posensche Sitaats- A uleihen v 1850, 1852 1854, 1855. 4 7 Rhein- und V estph, von 1X56 dite von 18541 Staats-Schuldscheine k Prümien- Anl v. 1855 à 100 Th 3 Kur- u. Neum. Schuldverschr 3! Friedrichsd'or Oder-Deichbau-Obligationen Berliner Stadt-Obligationen do do Schuldvrerschr d Berl Kaufm

Süechzisehe Schlesische

R574) : (i 4 A

4!

41 Andere Goldmünzen F

Zj

1

41

4 | 921 Preussische 1 Fei

1

1

1

G4 ' i!

Pr. Bk Anth. Scheine 4! 144; 1431 3 13%,

Gald- Kronen de

à 5 Tir. 1091

40. O 1 E m Berlin -Potsd. -Magd d Prior {}! Ug

d do Ltt. \

do i l ift l) Berlin-Stetliner

; Prior Oblig

do Bresl - Schw. - Freib Brieg-Neisse UDin-A releider

d F |n- Mindener J Prior blig l de L Em j

L

Î f

Li

Üo do I Em do do do

n. L T. A0

d) .

00 [1 Serie

Prioriläts- 4

102

t 1101

4 Í y 86 U),

i Mj L

Yas (4%

Rheinische

(Slamm-) Priór { Prioritäts - Oblig 4 Yom Staat gar t!

RKhrt.-Crf -Kr. Gdb 2:

do Prioritits- 4: do Il Serie 4

de I Serie 4! Stargard-Posern j

io Prioritäts

do L Emisslon 4 do Il do 4.

1 hüringer

do Prier.-Ob ig. 44 do I Serte 4.

âo IV Serie 4j S; Wilh (Cosel-Odbg

40. (Slamm-) Prior 14 do do do. S

Prionitim- 4

a

Ze. Köuáigliche HDoheit der Prinz-Ne ent haben im Namen Sr. Majestät des Königs, A erguádigst gerubt:

Dem Wirklichen Geheimen Legations1ath Grafen von Edlieffen im Ministerium der auswártizen Angelegenheiten das Kreuz der Nomthure ded Königlichen Haus - Ordens von Hodenzollern; so wie dem Kaufmann Peter Hasenclever auf Goldenderg, Gemeinde Lüttringhausen im Kreise Lennep, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse zu verleiden ; i

Dem Geheimen expedirenden Secretair und Nalfulator 1m

It - Moiferim, Váäumig, den Charafter als Nechnungs- ly;

Dem Geheimen expedirendin Secretair im Finanz-Minifterium, Werner; so wie

Dem Geheimen Regisirator im Finanz- M nisterium, RNiecdel den Charakter als Kanzlei-Rath zu ertheilen, i

ire A MON U R E L R KAOT 71 I

Lande einzuführen, oder obue Erlaubniß dun dieselben ¡u führen hat, außer der Confiscation des Salzes, cine Strafe pe wirkt, welche für jedes Pfund Salz Einen E ulden, wenn jedo<> Hemmad die Strafe üderbaupt dinter funfzchn Gulden zutrüdbdleidt la ied m Falle mindestens diese Summe detiágt. i G E

Wird dewiesen, daß das obne Erlaubniß [ranSportirte fremde Salz lediglich zur Durchfuhr beflimmt gewesen se!, so tritt nur eine Ordnungsstrafe von fünf bis funfzig Gulden em

Wer odne die nach d- 1 erforderlihe Erlaubn:ß mit Sal handelt, hat eine gleihe Ürdnungsfstrafe verwirft i E

Zm Unvermögensfalle tritt vetdältaißmáßge Ge fánanbstrafe an die Stelle der vorstehend angeordneten Gclobußen

h. t)

Der Zeitpunft, von wel<hemn ab dieses Gesez in Kraft sommt wird dur Kömgliche Veroronung bdeftimmt Won diesem Zeit- punfkie ad sind alle gur Zeit in den boden zole rnschen anden Hins ntli des Salzankaufs und dex Versorgung mig C alz deûtedenden Vorschriften mit der aus dem $. 7 fi ergebenden Veaßgzade aufs

gedoden.

, I ée Geseh, deiressend die Einrithtung des Satz: | Der Finanz - Minister, welcher mit Ausführung des gegen- S E Ta5 T derlausfs in den hohenzollernshen Landen. | wärtigen Geseyes und mit Anordnung der erforderlichen Emiug- i L E N Vom 13. Dezember 1858. tungen und Kontrolmaßregeln deauftragt wird, if auc ermäcdtgt, j M Lan | PROOS gen erige don Ealz zur Viehfütterung und ¡u ge« 5 | merducen Zwecen unter Anwendung der dicjerh ld in den pr : Jm Namen Sr. Majestät des Königs : schen Haupilanden befiedenden Grundsäge nach Gedürfi ib das Éc-

: forderlide anzuordnen, im ) i n Sar bia Wir Wilhelm , don Gottes Gnaden, Prinz von Preußen, Landestheilen Wie di8herigen M Beruht en | da Dad R i: : weise ($. 6) bestehen zu lassen. E | dia K Zustimmung deider H user des Landtages der Mo- Urkundlich unter Unserer Höchfteigendändigen Unterschrift und | , was folgt: deigedru>tem Königlichen Zunfiegel.

Gegeben Berlin, den 13 Dezember 1858

Magdeb llalberst j A Wittenb | ldo L E missior i

6. 7 \lchtamiliche Notirungen. E Lf Br. GId. Li Br Gld Auslünd. Eisenb.- Inländ. Fonds. Anazlünd. Fonds. i j Stamm-A ctien. Kass - Vereins-Bk -Acl 4 124 dd Engl Anleihe M Amsterdam - Rotterdam 4 75 74 |Dauziger Privatbank 4 7 [Braunschweiger Bauk. Go. Fein Benatg-Od1. d Kiel- Altoas L LES a Lgigoeeg Privatbank 4 971 Bremer Bank : j do do Cert L A5

Lochau-Zittau………....14 Magdeburger do 871 Coburger Creditbank ; 191] do. do. LB. U Fi

f G

T D i - á S: 94 Poln Pf br in S. -R Ludwigshasen-Bex bach 4 1544 153 Posener do “47 Darmstädter Ba 1 | D Pol i andbr i i E

| : N Dessaner Credit. l do Pari 0 F

l Mainz-Ludwigshafen .4 93: Berl Hand - Üesellsch man , m y i ( Neuatadi - l aabaas 4 y Disc Commandit-A nth 106' [Geraer Bank. 92 Deeoauer l rimien-An!, 31 Mecklenburger 54 Prewss Hand Gesellsch Gothaer Privalb . (2 pra, Prüm. -An 9 D e Z è V er ipzuiger (Credithan Ubeeker Staata- Anl 4 : Nordb. (Friedr Wilh } Schles Bank-Verein Leipziger Creditbank . E m : ' E 14 G Meininger Gredith. Kurbess Pr Obl 40Th - 431 - j D- 1

y «t - ; pu "ab i bat d .. ü : S Y S a zus P a Norddeutsche Bank N. Bad. do. 35 Fl I h 5 „Mi ven“ hohdenzollernschen Landen darf Salz nur aus der i J Oeaterrcdleh Ceedit 2 028 Span. 3% inl. Schuld 3 | O nensaliorei dei Sflelten, oder aus den infiethalb dieser Lande (L. S.) 2WWilhelm, Prínz von Preußen, Regent. | 4 auderen Orten erii>teten ZFafktoreien, oder bei denjenmig.n Per -

o L » Da. Thüringer Bank ' 77k do ! »à 3% ateigende 1 Prioritätxs- Preuss. Eisenb.- y | g z 0 \ t

Weimar. Bank 95: n: angekauft werden, welche die Erlaubmß zum Kleinhandel mit

y don der Regierung ia Sigmaringen erhalten haben.

ai Fürst zu Hohbenzollern-Sigmaringen. Flottwell YUuer6öwald, von der Heydt, Simons von S von Bonin von Patow. Gr. von Pü>ter von Bethmann-Hollweg

Actien. Quittungsbogen. Oexsterreich. Metall . H 83: Nordb (Friedr Wilh 5 Bresl -Schw -Frb ULE f d do. National- Anleihe 4% 83: Beig. Oblig. J. de l'Est'4 Rheinische [L Em S9 do. Prm - Aul-ibe 1127 | j M L Ne O i

„9 ai et Waiaéid Âs E j D Stiegl “i Anl. is ‘105 | dert Einführ fremden Salzes in die dohenzollernschen Lande Oautce. fecoa Ga LL fige Dein. Nabe an R 109: 1081 L. | ieg +3 Tedsudr darf nur auf Erlaudaiß|<eine der e b gmailngen erfo gen,

Neue Posensche Pfandbriefe $8) a © gem Auchen-Mastirchter i Anhalter Litt. A. u. B. 115} a 1164 ge® Der Preis $. 3.

reis b. trägt:

Magdeburg-Wittenberge 41 a 41: gem. Vesterreich. Franz Staatal k Î proz r. N H. E l) S s J Dritter in ganzen Gebinden ¡wei Gulden dreizehn ein Seel 14 Dezember. Von Eisenbahn - Actien w irden heute Hafer Frühjahr 31! Thlr bez. i ¿) für Koch E für Cinhundert Pfund Neingewicht ; Berlin - Anhalter mehrfach zu ag;

heer ren als den gealrigen (oursen C Rüböl loco 11% Thir bez, Derember 14- i 1 hir. bez., , E à) dei handelt, während la den übrigen Actien keine wesentlichen Veräinde- i 2 Í

Januar 14 e 10e, den, 14k Br. 144 G. Januai rung A ciugetreien 541 d PreussiscÌ} e Foads berha nmtet. amiindische Cest

l'hie. Br., 1434 G., Februae-Mürz 14% Thlr. Br., 14k G, B zt k wmd Kredit j 1

Effekten zum 1 heil etwas höher bezahlt 143% Tie. bez. u. Ber. 144 G.

von

einig.

f s 1 *

4 gy

Verordnung, detreffend die Einrichtung des S alz verkaufs in den hodenzollernschen Landen

der Ealinen-Faktorei Stelten und bei der ¡Faktorei Vom 13. Oczemder 1858 J, A.

m wesilihen Theile des Oderanmtes Haigerlo< vicr Gul- den vier und zwanzig Kreuzer für Einhundert Pfund pt i efingewiht in Gebinden von Einhundeut Pfund, und

Ar, bez. 184 Be. (81 G.. Januar-Fei-ruar 181 dier Gulden zwai zig Kreuzer für Emhdundert fund } Thir. bez. eingewiht ia Gedinden von mindefteis zweihundert

Spiritus loco 18 Phle bex, Dezember u. Dezember

| Jm Namen Sr. Majestät des Königs : eritiuer vertrete birr e | bis 4%, . , J vom 14 Dezember. 183 Ér, !i4 G., Februar - Mürr 184 4 Thir i Weinen loco 50-77 Thlr | Mirz-April 19{—{ Thlr bez u. ber., 19% G, April-Mai ! ¡uni - Juli N b Pfund; Nezent r h den, Ber, u. G, Mai - Juni 206 Thile. bes. u. Br. 20 G, dum- ) bei ; > - j F ar 4h 4 Thlr. bez. u. G., 4 Br. Janusar-Februar 461—+ Thle ()° è Ihle. bez. u. Be, 204 G. E ein “rw d Faftoresen vier Gulden drei und vierzig verordnen, auf Grund des S. O des Gesepzes vom deutigen Tage, k Be. docl dit-+& Thir. bexm, Do. 0A Me Roggen angenebmer bei geringein Umsatz i e reuzer sür Einhundert Pfund Reingewicht detreffend die Einrichtung des Salzverkaufs in den dodenzollern- ble. bes. u. G. Wi Be. | Preise fast ohne Aeuderung Spiritus wesentlich höher

Lir Wilhelm, von Gottes Gnaden Prinz don Preußen

% h 04 s

loggra loco 4} i l'hir. gesordert Derember u. Dexewmber ú

Rüböl ohne Geschaln | schen Landen, was folgt :

in ganzen Bebiud«n. Bei 4

m NKleinverf ate Qei E Ine va auf des Salzes darf der Preis den Betrag Der Zeitpunkt, von welwdem ab das vorgenannte Geseß in N einem halben Kreuzer für das Pfund Stemsalz Kraft treten soll, wird auf den 1. Januar 1859 festgeseyt reuzern für das Blund Kochsalz nicht übersteigen, T :

1 wW Mwiencer.

tödmalicden GVedeimen Ok (Rudolph Deer.)

Nendanturt

Wer : W es unternimmt, fremdes Ealz in die dodenzollernschen

Der Finanz-Minifter ift mit der Ausführung dieser Verord-

nung beauftragt,