1905 / 105 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Sehweinfart. Befanutmahung. [10751]

„Central - Molkerei Gerolzhofen einge- tragene Genoffenschaft mit beschräufter Hasft- pflicht‘: Unter dieser Firma wurde mit Statut vom 20. Avril 1905 eine Genossenschaft mit dem Sitze in Gerolzhofen gegründet. Gegenstand des Unternehmens ist die Milchverwertung auf gemein- \haftlihe Rechnung und Gefahr. Die Willens- erflärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft erfolgen durch die beiden Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunter- rift beifügen. Die von der Genossenschaft aus- gehenden öffentlihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von den beiden Vorstandsmitgliedern, im Deutschen Neichsanzeiger. Die Haftsumme beträgt für jedes Mitglied 2500 A Den Vorstand des Vereins bilden: Adam Hufnagel, Privatier in Gerolzhofen, Direktor, und Friedrih Walz, Molkereifahmann in Scthernbah i. Württemb., Stellvertreter des Direktors. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. i |

Schweinfurt, den 26. April 1905.

K. Amtsgeriht Negisteramt.

Schweinfurt. Befanntmachung. [10752] Darlehenskafsenverein Schmalwasser ein- getragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Schmalwasser: An Stelle des Petet Zehe wurde Franz Schäfer, Bauer in Schmal- wasser, als Beisißer in den Vorstand gewählt. Schweinfurt, 29. April 1905. K. Amtsgericht. Reg.-Amt.

Schweinfart. Bekanntmachung. [10753] Darlehenskassenverein Thundorf cinge- tragene Genossenschafi mit unbeschränkter Haftpflicht in Thundorf: An Stelle des Vinzenz Weisensee wurde Josef Bretsher, Bauer in Thun- dorf, als Vorsteherstellvertreter gewählt. Schweinfurt, den 1. Mai 1905. K. Amtsgericht. Reg.-Amt.

Stendal. [10754]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unt-r Nr. 26 eingetragenen Genossenshaft: Dampf- molkerei Baben, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Baben ein- getragen: „Durch Beschluß der Generalversammlung vom 7. Februar 1905 ist § 36 des Statuts dahin aeândert: Bekanntmachungen erfolgen ferner nur im Stendaler Intelligenz- und Lefeblatt.“

Stendal, den 26. April 1905.

Königlich:8 Amtsgericht.

Striegau. [10755]

Im Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 11 bei der Spar- und Darlehnsfkaffe, cingetragene Genossenschaft mit unbeshräukter Haftpflicht in Osffig eingetragen worden: Nach dem Beschlusse der Generalversammlung vom 25. November 1904 erfolgen die Bckanntmachungen der Genossenschaft in der \chlefishen landwirtshaftlihen Genossenschafts- zeitung in Breélau.

Striegau, den 29. April 1905.

Könitigli®es Amtsgericht.

Tübingen. K. Amtsgericht Tübingen. [10756]

In das Genossenschaftsregister Band 11 Bl. 44 ist heute zu der Firma „Molkereigenofsenschaft'“ eingetragene Geaofseunschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Siß in Walddorf eingetragen worden:

In der außerordentlißen Generalversammlung vom 17. April 1905 ist an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Jakob Friedri Armbruster, Kircbenpfleger in Walddorf, der Gemeinderat Johannes Armbruster in Walddorf zum Vorsitzenden des Vorstands gewählt worden.

Den 28. April 1905. Stv. Amtsrichter Welte. Wreschen. [10757]

In das Genossenschaftsregister der „Molkerei- geuosseuschaft, e. G. m. u. H, in Wilhelmsau'“‘ ist eingetragen worden:

Der Landwirt Georg Menzer is aus dem Vor- stande geschieden und an seine Stelle der Ansiedler Heinrih Brendler in den Vorstand gewählt.

Wreschen, 28. April 1905.

Königliches Amtsgericht. Würzburg. [10758]

Darlehenskassenverein Nandersacker, einu- getragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht.

Durh Beschluß der Generalversammlung vom 16. April 1905 wurde Franz Michael Schmachten- berger als erster Vorstand, Anton Urlaub I. als Stellvertreter desfelben bestellt und Johann Philipp Scchmachtenberger, Häcker in Nandersacker, in den Vorstand gewählt.

Am 25. April 1905.

Kgl. Amtsgericht Würzburg, Registeramt. Würzburg. [10759]

Creditverein Marktbreit, eingetragene Ge- nofsenshaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 2. Februar 1905 wurde an Stelle des ausscheidenden Kontrolleurs August Fleishmann der Kaufmann Bernhard Müller in Marktbreit in den Vorstand gewählt und zum Kontrolleur bestellt.

Am 1. Mai 1905.

Kzl. Amtsgericht Würzburg, Negisteramt. Zabern. [10760]

Im Genossenschaftsregister Bd T Seite 86 wurde heute bei der Molkerei Genofsenschaft, ein- getrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Hangweiler eingetragen :

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 8. April 1905 ist § 36 Abs. 2 des Statuts dahin abgeändert worden, day die Bekanntmachungen der Genossenschaft in der „Landwirtschastlihen Zeitschrift für Elsaß-Lothringen" aufzunehmen sind. Gleich- zeitig wurde der Schreinermeister Friedrich Mert in Hangweiler an Stelle des ausscheidenden Nikolaus Heyel zum Vorstandsmitgliede gewählt.

Zabern, den 1. Mai 1905.

Kaiserliches Amtsgericht.

Zehdenick. Befauntmachung. [10761]

In unser Genossenschaftsregister ift heute bei Nr. 12: Consum-Verein „Eintracht“ für Zehdenick und Umgegend, eingetr. Genossensch. mit beschr. Haftpflicht, eingetragen :

Der Schiffbauer Ernst Lindemann und der Drechsler Wilhelm Grieben sind aus dem Vorstand ausgeschieden und an ihre Stelle sind der Arbeiter

Nobert Doege und der Shneidermelster Adolf Polziner, beide in Zehdenick wohnhaft, getreten. Zehdeuick, den 1. Mai 1905. Königlihes Amtsgericht.

Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Braunschweig. {10773]

In das hiesige Musterregister Band 11 Seite 122 Nr. 122 ift heute eingetragen :

Spalte 2. Akademischer Kunfstmaler Her- mann Hoffmann aus Dresden. Spalte 3. Am 27. April 1905, Vormittags 12 Uhr. Spalte 4. Ein ofenes Kuvert, enthaltend -12 Zeichnungen, dar- stellend Köpfe von Bortfelder Bauern, unter den Geschäftsnummern 22—33 inkl. Spalte 5. Flächen- erzeugnisse. Spalte 6. Schußfrist 3 Jahre.

Brauuschweig, den 28. April 1905.

Herzogliches Amt3gericht. ony.

Crimmitschau. : [10324]

Fn das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 346. Firma E. O. Zöffel in Crimmitschau, ein Umschlag, versiegelt, mit 18 Stück Herren/stoff- mustern, Fabriknummern 427, 428, 429, 430, 444, 445, 446, 447, 448, 449, 450, 461/1, 461/2, 462/1, 462 B/1, 463, 464, 470, Muajter für Flächenerzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre. angemeldet am 5. April 1905, Nahm. 5 Uhr 30 Mín.

Nr. 347. Firma A. & W. Wagner in Crimmitschau, ein Umschlag, versiegelt, mit 12 Stück Herrenstoffmustern, Geschäftsnummern 1121, 1123, 1125, 1120, 1122, 1076, 1128/1067, 1064, 1080, 959, 962, Mufter für Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. April 1905, Vorm. 11 Uhr 30 Min.

Nr. 348. Firma Ludwig Donath in Crim- mitschau, ein Umschlag, verfiegelt, mit 14 Stück Herrenstoffmustern, Fabriknummern 1766, 1767, 1768, 1769, 1772, 1773, 1774, 1776 V7, 1778, 1779, 1780, 1781, Muster für Flächenerzeug- nisse, Shußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. April 1905, Vorm. 10 Uhr 30 Min.

Crimmitschau, den 29. April 1905.

Königl. Amtsgericht.

Erfurt. ; i , [10772]

In das Musterregister ist eingetragen :

unter Nr. 294: Friedrich Martin, Vergolder, Erfurt, 1 Muster für eine Postkarte, Fabriknummer 100, offen, Flätenerzeugnis, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 30. März 1905, Vormittags 113 Uhr.

Erfurt, den 30. April 1905.

Königl. Amtsgericht. Abteilung 5.

Hamburg. N [10776]

In das Musterregister ist ein1etragen :

Nr. 2437. Firma Mühlmeifter & Johler in Hamburg, 1 versiegeltes Paket, enthaltend 48 Muster von a. 12 Etiketten für Zigarrenkisten, b. 12 Plafaten, c. 18 Postkarten, d. 3 Speisekarten, e. 2 Umschhlägen und f. 1 Boraxetikette, Flächenmuster, Fabriknummern zin a. 1633, 1980 bis 1986, 2172 bis 2175, zu b; 1634, 1636, 1990, 1994, 1997, 2234, 2263, 2264; 2266 bis 2268, 2270, zu c. 1988, 1989, 1992, 1993, 1995, 1996, 1998, 2001, 2252 bis 2256, 2258 bis 2262, zu d. 1991, 2000, 2002, zu e. 2261, 2257, ¡u f. 2269, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. April 1905, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 2438. Firma Coutinho & Meyer in Hamburg, 1 versiegeltes Kuvert, enthaltend 4 Muster von Zigarrenetiketten, Flähenmuster, Fabriknummern 12624—12627, S(ußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. April 1905, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 2439. Uhrmacher August Theodor Martin Riemaun in Hamburg, 1 versiegeltes Paket, enthaltend 5 Muster von N1ppuhren, Muster sür plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1 bis 5, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. April 1905, Vormittags 9 Uhr 45 Minuten.

Nr. 2440. Firma Singer Co. Nähmaschinen Act. Ges. in Hamburg, 1 Karton, enthaltend 2 Muster von Besaß, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Fabriknummern 101 u. 102, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. April 1905, Nachmittags 1 Uhr 30 Minuten.

Nr. 2441. Firma P. W. Gaedke in Hamburg, 1 offenes Kuvert, enthaltend 25 Muster von Schoko- ladenformen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 2150—2174, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. April 1905, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 2442. Firma Genzsch «& Heyse in Ham- burg, 1 versiegeltes Kuvert, enthaltend ein Muster der Ziershrift Albingia, Flächenmuster, Fabrik- nummer 5953, Schutzfrist 15 Jahre, angemeldet am 25. April 1905, Nachmittags 3 Uhr.

Nr 2443. Maschinenbauer Paul Adolph Fewson in Hamburg, 1 versiegeltes Kuvert, ent- haltend 6 Muster, Formen von feuersesten Steinen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1—6, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. April 1905, Nachmittags 2 Uhr.

Hamburg, den 1. Mai 1905.

Amtsgeriht Hamburg, Abteilung für das Handelsregifter.

Haynau, Schles. [10777]

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 8. Fabrikbesißer Ernft Wagenmann in Haynau, ein Modell für Herstellung von farbigen und weißen Bierglasuntersezern aus Pappe mit ver- schiedener Same Ae in negativer Schrift, ofen, plastishes Muster, Schußfrist 10 Jahre, an- gemeldet am 12. April 1905, Vormittags 8 Uhr 45 Minuten.

Haynau, den 30. April 1905. Königliches Amts8gericht.

Hof [10775] _ Verzeichnis der im Monat April 1905 erfolgten Gintragungen in das Musterregister des K. Amts- gerihts Hof.

In das Musterregister ‘ist eingetragen :

Nr. 600. Porzellanfabrik Markt - Redwitz Thomas «& Ens in Markt-Redwitz, in einea verschnürten und versiegelten Paket 6 Porjzellan- gegenstände der Form „Darmstadt“, Fabr.-Nr. 469, ausführbar in jegliher Größe und jeglihem Material, plastische Ereengune, Schußfrist drei Jahre, an- gemeldet am 5. April 1905, Vormittags 8 Uhr.

Nr. 601. Porzellanfabrik Markt - Redwitz Thomas & Ens in Markt-Redwitz, in eineni

verschnürten und versiegelten Paket 6 Porzellan- gegenstände der Form „Empire“, Fabr.-Nr. 450, ausführbar in jeglicher Größe und jeglihem Materia!, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, an' gemeldet am 5. April 1905, Vormittags 8 Uhr.

Nr. 602. Heinrich Winterling, Porzellau- fabrik in Marktleuthen, in einem versiegelten Umschlag Zeichnungen von Porzellangegenständen, nämli einer Mete, einer Vorratstonne, einer Ge- würztonne, einer Flasche und eines Salztopfes, Form Nr. 535, ausführbar in jeder Größe und jedem Material, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei P Ü angemeldet am 7. April 1905, Vormittags

T:

Nr. 603. Porzellavfabrik Loreuz Hutschen- reuther, Aktiengesellschaft ir Selb, in einem ver- fßegelten Umschlag ein Blatt mit Dekorzeichnungen, Fabriknummern 5176, 5177, 5178, ausführbar in jeder Größe und Farbe auf Porzellan, Steingut, Fayence und Glas, Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 21. April 13905, Bor- mittags 8 Uhr.

Hohenlimburg. [10774] In unser Musterregister ist bei Nr. 145, Moritz Nibbert, Aktiengesellschaft, folgendes eingetragen: Ein versiegelter Umschlag mit vier Mustern für Blaudruck, Fabriknummern 13323 bis 13326, Flächen- erzeugnisse, Schußfrift drei Jahre, angemeldet am 4. April 1905, Nachmittags 5 Uhr. Hohenlimburg, den 29. April 1905. Königliches Amtsgericht. Lauban. In das Musterregister ift eingetragen : Nc. 115. Firma L. A. Flögel, Lauban, 2 Kartons für Taschentücherverpackung, verschlossen, Muster für Pplastis&e Erzeugnisse, Fabrikaummern 4334, 4335, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. April 1905, Vormittags 10 Uhr. Lauban, den 30. April 1905. Königliches Amtsgericht.

Limbach, Sachsen. [10769] In das Musterregister ift eingetragen worden : Nr. 386. Handschuhfabrikant Hugo Johannes

Kühn in Oberfrohna, 1 verschlossener Brief-

umshlag, enthaltend 4 Muster Handschubstoffe

(Kettenware), Fabrik-Nrn. 5000, 5100, 5200, 5300,

Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet

am 11. April 1905, Nachmittags #4 Ubr.

Nr. 387. Handschuhfabrikant Sugo Johannes Kühn in Oberfrohna, a. 1 verschlossener Brief- umschlag, enthaltend 1 Muster Handschuhstoff (Kettenware), Fabrik-Nr. 5400, b. 1 vers{blofsener Briefumschlag, enthaltend 4 Muster Handschuh- verzierungen, Fabrik-Nrn. 1523, 1524, 1525 und 1526, zu a Flähenerzeugnis, zu b plastishe Erzeug- nisse, Shußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. April 1905, Nachmittags 24 Uhr.

Limbach, am 1. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht.

Meerane, Sachsen. [10771] In das Musterregister ist cingetragen worden : Nr. 26038, 2609, 2610. Firma Wolff & Sonntag

in Meeraue, drei versiegelte Pakete, zwei mit 50,

eins mit 32 Stück Mustern für Kleiderstoffe, .Ge-

häftsnummern 2296—2427, Flätenerzeugnisse,

Schutzfrist zwei Paare angemeldet am 3. April 1905,

Vormittags 113 Uhr.

Nr. 2611. F. W. Dittcich in Meerane, ein versiegeltes Paket mit 7 Stück Mustern für Kleider- stoffe, Geshäftênummern 7481—7487, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist zwei Jahre, angemeldet am 4. April 1995, Nachmittags 24 Uhr.

Nr. 2612, 2613. Firma Wolff & Sonntag in Meerane, ¿wei versiegelte Pakete mit 50 und 15 Stük Mustern für Kleiderstoffe, Geschäfts- nummern 2428—2492, Flächenerzeugnisse, Schußfrist zwei Jahre, angemeldet am 7. April 1905, Vor- mittags 11 Uhr.

Nr. 2614 bis mit 262". Firma Wolff & Sonntag

in Meerane, acht versiegelte Pakete, sieben mit 50,"

eins mit 42 Stück Mustern für Kleiderstoffe, Ge-

\{häftsnummern 2493—2884, Flächenerzeugnisse,

Schutzfrist zwei Jahre, angemeldet am 8. April 1905,

Nachmittags 45 Uhr.

Nr. 2622, 2623. Firma Hermann Bohrisch in Meerane, zwei versiegelte Pakete mit je 50 Stück Mustern für Kleiderstoffe, Geschäftsnummern 301 bis 400, Flächenerzeugnisse, Schußfrist zwei Jahre, angemeldet am 10. April 1905, Vormittags X12 Uhr.

Nr. 2624. Firma Wolff «& Sountag in Meerane, cin versiegeltes Paket mit 24 Stück Mustern für Kleiderstoffe, Geschäftsnummern 2885 bis 2908, Flächenerzeugnisse, Schußfrist ¡wei Jahre, angemeldet am 18. April 1905, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 2625. Firma L. Thieme « Co. in Meerane, cin vecsiegeltes Paket mit 30 Stück Mustern für Kleiderstoffe, Ge|häftsnummern 11515 bis 11544, Flächenerzeugnisse, Schußfrist zwei Jahre, angemeldet am 20. April 1905, Vormittags 9 Uhr.

Nr. 2626. Firma Jul. Th. Kroitßsch jr. in Meerane, ein versiegeltes Paket mit 32 Stück Mustera für Westenstoffe, Geschäftsnummern 301 bis 332, Flächenerzeugnisse, Schußfrist zwei Jahre, angemeldet am 22. April 1905, Nachmittags 4 Uhr. Nr. 2627. Firma Otto Schwedler in Meerane, ein versiegeltes Paket mit 15 Stück Mustern für Kleiderstoffe, Geschäftenummern 781—795, Flächen- erzeugnise, Schußfrist zwei Jahre, angemeldet am 28. April 1905, Vormittags 113 Uhr.

Meerane, den 1. Mai 1905.

Königlih Sächsisches Amtsgericht. *

Meissen. S [10778] In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 385. Firma Sächsische Ofen- und Cha- mottewaren {Fabrik (vormals Ernft Teichert) in Meißen, ein versiegeltes Paket mit zweiund- dreißig Mustern für Oefen, Kamine und Heizmäntel, plasti\&@e Erzeugnisse, Fabriknummern 305, 306, 306 b, 308 bis 311, 311b, 312, 313, 313 b, 314 bis L 318 b, A 28 e 0 A Schutzfrist drei Zabre, angemeldet am 18. April 1905, Nahmittags 4 Uhr 15 Minuten. Ÿ s

Nr. 386, Firma Königliche Porzellanmanu- ( faktur ¡u Meißen, ein versiegeltes Paket mit elf Modellen für: Lampe für elektrishces Licht: Licht- elfen, Fabriknummer U 144, Briefbeshwerer mit Fasan, Fabriknummer U 175, Schale mit zwei liegenden Figuren, Fabriknummer U 188, Hund : Kollie, Fabriknummer V 110, Gruppe: Schiller auf Gsel reitend, Fabriknummer Ÿ 115, Uhr mit zwei

[10332]

mit Steckenpferd, Fabriknummer W 119, Figur : Kind auf Holzpferd, Fabriknummer W 120, Figur : Kind auf Hund, \ch{lafend, Fabriknummer W 122, plaftishe Erzeugnisse, Schußfrist fünfzehn Jahre, angemeldet am 27. April 1905, Nachmittags 5 Uhr 50 Minuten.

Nr. 387. Firma Cölln-Meißuer Ofenfabrik Saxonia, Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Meißen, ein versiegeltes Paket mit fünfzig Mustern für Kacheln, Fabriknummern 215, 218, 219, 220, 222, 223, 303, 305 bis 308, 312, Unterfimsfe, Fabriknummern 54, 55, 56, Friese, Fabriknummer 30, Gurte, Fabriknummer 17, Plattsimse, Fabrik- nummern 30, 31, 32, Frontons, Fabriknummern 53 bis 59, Hauben, Fabriknummern 6, 7, 8, Oefen, Fabriknummern 343 bis 346, 521, 522, 667 bis 674, 1314, 1401, 1420, 1427, 1430, 1431, plastische Er- zeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 28. April 1905, Nachmittags 4 Uhr 25 Minuten.

Meißen, am 1. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht. Memmingen. [10780}

In das Musterregister ist eingetragen :

Bux Haus, Wachêëwareufabrikanunt in Krum- bach: 2 Kartons mit je 2 Opferkerzen, offen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern: 79 und 80, SŒÆuyßfrist 3 Jahre, angemeldet am 26. April 1905, Vormittags 94 Uhr.

Memmingen, den 26. April 1905.

Kal. Amtsgericht:

Münster, Westf. - [10766]

In unser Musterregister is am 13. April 1905 folgendes eingetragen :

Nr. 42. Firma J. C. BViederlack & Co. zu Greven und Emsdetten, ein Muster für Aufs nehmer, ofen, Geshäftsnummer „Orient 10*, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. April 1905, Vormittags 9 Uhr 46 Minuten.

Münster, den 29. April 1905.

Königliches Amtsgericht.

Nürnbers. [10779] In das Musterregister sind eingetragen unter : Nr. 2984. Wolfrum & Hauptmann, Firma

in Nürnberg, 1 Muster eines Katalogumschlages,

G.-Nr. 7151, 1 Muster einer Postkarte, G.-Nr.

7155, 3 Muster von Kassettenbezügen, G.-Nr. 7156

bis 7158, 1 Muster einer Schokoladepackung, G.-Nr.

7160, 3 Muster keramisher Dekore, G.-Nrn. 392,

395 und 403, Flächenmuster, offen, Schußfrist

3 Jahre, angemeldet am 3. April 1905, Nachmittags

34 Uhr.

Georg Normanu, Firma in Nürn- berg, 1 Muster einer Gisform, G.-Nr. 241, Muster für Pplastishe Erzeugnisse, versiegelt, Schußfrist Se Uke angemeldet am 5. April 1905, Nachmittags

r. Nr. 2986 u. Nr. 2987. Meerwald & Toberer, Firma in Schwabach, 44 Muster vcn Zigarren- fistenaus\stattungen, G.-Nrn. 5089 bis 5132, und 32 Muster desglecihea, Nrn. 5133 bis 5164, ver- siegelt, Flächhenmnuster, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 6. April 1905, Nachmittags 34 Uhr.

Nr. 2988. Nürnberger Metall- & Laekier- waareufabrik vorm. Gebrüder Bing, Aktien- gesellschaft in Nürnberg, 2 Muster von mechanis hen Spielwaren Eisenbahnwagen —, Muster für plastische Eczeugnisse, versiegelt, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. April 1905, Nachmittags 5} Uhr.

Nr. 2989. Chr. Weihersmüller, Firma in Nürnberg, 6 Muster von Postkarten mit Nahmen, G.-Nrn. 7—12, ofen, Flächenmuster, Schußfrist L angemeldet am 7. April 1905, Nachmittags

ï:

Nr. 2990. E. Nifter, Firma in Nürnberg, 1 Muster einer Postkarte, G.-Nr. 10643, Fläthen- muster, versiegelt, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. April 19935, Vormittags 114 Uhr.

Nr. 2991. Paul Schneider, Firma in Nüru-

berg, 11 Muster von Kinderfingerringen, Nrn. 2144 w., 2238 g., 2235 w., 2229 w., 2230 w., 2232g. u. w., 2253 g., 2254 g., 2255 g., 2257 g., 2267/69g. u. w., versiegelt, Muster für plastis@e Erzeugnifse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. April 1905, Vormittags 11 Uhr. Nr. 2992. Wolfrum «& Hauptmann, Firma in Nürnberg, 1 Muster eines Zigarettenplakats, G.-Nr. 7153, 1 Muster einer Schokoladepackung, G.-Nr. 7154, 4 Muster von keramishen ODekors, G -Nrn. 330, 380, 396, 403, Flächenmuster, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 20. April 1905, Vor- mittags 11 Uhr.

Nr. 2993. E. Nifter, Firma in Nürnberg, Muster einer Postkarte Nr. 20 000, versiegelt, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 27. April 1905, Nachmittags 43 Uhr.

Nc. 2994. Erfte Nürnberger Holzspiel- waaren-Fabrik C. Baudeubacher, Firma in Nüruberg, Muster eines Zauberkastens, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 28. April 1905, Vor- mittags 103 Uhr.

Nr. 2572. Thalheimer, Lippmann, Kauf- maun in Nürnberg, hat für das unter Nr. 2572 eingetragene Muster, kreisförmig hergestellte Miniatur- schrift auf Ansicht! posikarten, die Verlängerung der- Schußfrist um weitere 3 Jahre angemeldet.

Nüruberg, 2. Mai 1905.

K. Amtsgericht. Oelsnitz, Vogtl. [10768]

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 804. Firma Koch «& te Kock in Oelsnitz i. V., ein versiegeltes Paket Nr. 195 mit 6 Mustern für Teppiche und Möbelstoffe, Fabriknummern 873, 874, 875, 903, 925, 905, Flächenerzeugnisse, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 4. April 1905, Vor- mittags 10 Uhr.

Oelsuitz i. V., am 2. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht.

Ronsdorf. [10323]: In das Musterregister ist figereagen worden : _Nr. 102. Firma Jsaak Rinke in Ronsdorf, 45 Muster für Damenkleider- und Mantelbesäge, ofen, Flähenmuster, Fabriknummern 6513, 6529,

| 6930, 69531, 6532, 6534, 6535, 6537, 6538, 6536,

6539 bis mit 6573, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 31. März 1905, Nachmittags 5 Uhr 45 Minuten. Nr. 103. Firma J. S. Carnap & Sohn in Ronsdorf, 22 Muster von Befaßbändern für Damenkonfektion, versiegelt, Flächenmuster, Fabrik- nummern 13389 bis einshließlich 13403, 13406,

tanzenden Figuren, Fabriknummer W 116, Figur :

Kind+ mit Puppe, Fabriknummer W 117, Figur : Kind, trinkend, Fabriknummer W 118, Figur: Kind

13407, 13408, 13410 bis einschließlich 13413, Schutze frist 2 Jahre, angemeldet am 11. April 1905, Nach- mittags 12 Uhr 10 PVinuten.

erie 945, «

Nr. 104. Firma Jsaak Riuke in Ronsdorf, 12 Muster für Damenkonfektion (Kleider- und Mäntelbesäßze), ofen, Flähenmutter, N 6584 bis mit 6595, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 17. April 1905, Nachmittags 3 Uhr 45 Minuten.

Nr. 105. Firma Windrath & Hausmaun in Ronsdorf, ein Umschlag, enthaltend 6 Muster von Kändern zur Garnierung von Hüten, versiegelt, glähenmuster, Fabriknummern 6492 bis d 6497, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. April 1905, Nachmittags 5 Uhr 20 Minuten. |

Nr. 106. Firma J. S. Carnap «& Sohn in Ronsdorf, ein Umschlag, enthaltend 20 Muster von Kesaßbändern für Damenkonfektion, versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummern 13409, 13414 bis einsließlich 13432, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 26. April 1905, Nachmittags 12 Uhr 35 Minuten. :

Ronsdorf, den 29. April 1905.

Königliches Amtsgericht.

gaargemünd. [10767]

Fn das Musterregister ist eingetragen :

1) Nr. 206. Firma Burgun Schwerer «& Cie Kommanditgesellschaft auf Aktien zu Meisen- thal, ein verschlossenes Kisten, enthaltend einen Pier Nr. 51 des Geschäftsbuchs für plastische Er- ¡eugnisse, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schutß- frist dret Jahre, angemeldet am 11. April 1905, Vormittags 8 Uhr. ;

9) Nr. 207. Firma Burgun Schwerer «& Cie, Fommanditgesellschaft auf Aktien zu Meisen- thal, ein Blatt, ofen, mit drei Zeichnungen für Prezbeher, Nr. 52, 53 und 54 des Geschäftsbuchs sir plastishe Erzeugnisse, Muster für plastishe Er- zugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 11, April 1905, Vormittags 8 Uhr.

K. Amtsgeriht Saargemünd.

gschorndorf. [10770] K. W. Amtsgericht Schorndorf.

Auf Antrag der Firma Eiseumöbelfabrik ôhorndorf, L. C. Aruold wurde bei den um 30. April 1902 angemeldeten Mustern Nrn. 61, 6, 63, 64 die Verlängerung der Schußfrist bis 49, April 1908 im Musterregister bei Nr. 49 ein- getragen.

Den 29. April 1905.

Oberamtsrichter Letgus.

gtrassburg, Els. [10358] Im Musterschugregister Band T wurde eingetragen : Nr. 328. Firma E. Wolffs Nachfolger in eudorf, 1) Bonbons „Citronata einfarbig und nt gemischt*, 2) Monatsrettiche, eingewickelt, ) Kokosbomben, verschlossen, plastishe Erzeugnisse, ¿ußfrist drei Jahre, angemeldet am 4. April 1905, ndmittags 3 Uhr 30 Minuten.

Nr. 329. Firma Hartmann Fischer's Kunst- verlag Nachf. Kurt Saatweber in Straßburg, vciunddreißig Ansichtskarten, darstellend Elsäfser frachten, Geschäftsnummern 117—148, verschlossen, ¿henerzeugnisse, Schußfrift drei Jahre; angemeldet n 10. April 1905, Nachmittags 4 Uhr 30 Minuten. Nr. 330. Firma Elsäsfische Konserveufabrik ud Jmportgesellschaft in Straßburg, cine An- dnung von Bonbons in Kartons, Kistchen, osen usw. in folgènder Zusammenstellung: Die Inordnung entsteht, wenn um die Ecken eines uadrats Kreise ge\chlagen werden, welche eine halbe uadratseite zum Radius haben und die vier Schnitt- unkte von Kreis und Quadratseiten untereinander zu em Quadrate verbunden werden, welches die ¿anten der eingelagerten Kreisfegmente zu Seiten t, ofen, Flähhenerzeugnis, Schußfrist drei Jahre, ¡emeldet am 10. April 1905, Vormittags 11 Uhr. Nr. 331. Firma H. Katz u. Cie. in Straf- urg, Muster für einen beweglihen Rahmen aus farton oder Papier, auf welchem auf der vorderen ite der äußeren Teile und auf der Rückseite der neren Teile Soldatenfiguren aus Karton aufgeklebt d, zur Erzielung aufstellbarer und beweglicher nsvektivisher Soldatengruppenbilder, verschlossen, lftishes Erzeugnis, Schußfrist drei Jahre, ange- eldet am 15. April 1905, Vormittags 10 Uhr ) Minuten.

Nr, 332. Firma Elsässishe Konserven- brik und Jwportgesellschaft in Straßburg, onbonnière in Gestalt einer Wachszündholzshnapp- hahtel, verschlofsen, plastishes Erzeugnis, Schußfrist ti Jahre, angemeldet am 27. April 1905, Nach- ittags 5 Uhr 30 Minuten. i

Straf;burg i. Els., den 1. Mai 1905.

Kaiserliches Amtsgericht.

Konkurse.

schaMenburg. Befanutmachung. [10615] Das K. Amtsgericht Aschaffenburg hat heute, Vor- ittags 82 Uhr, auf den Antrag des Gemeinschuldners s Konkursverfahren über das Vermögen des jimmermauns uud Dampfsägewerksbvesizers josef Baumaun in Haibach, Dorfstraße Hs. r. 117a, eröffnet und als Konkursverwalter den ommissionär Josef Gurk in Aschaffenburg ernannt. fener Arrest wurde erlassen und demgemäß allen sonen, welhe eine zur Konkursmasse gehörige ahe im Besitze haben oder zur Konkursmasse vas {uldig sind, aufgegeben, nichts an den Ge- etinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch ? Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der 22he und von den Forderungen, für welche fie aus t Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch ‘Omen, dem Konkursverwalter bis längstens Donners- i), den 25. Mai 1905, Anzeige zu machen. Zur ‘chlußfassung über die Beibehaltung des bisherigen er die Wahl eines anderen Konkursverwalters, über ! Bestellung eines Gläubigeraus\{hufses und über ? in den 88 132, 137 d. K.-O. bezeichneten Ange- genheiten ist Termin auf Freitag, den 2. Juni 905, Nachmittags 3 Uhr, und zur Anmeldung t Konkursforderungen Frist bis längstens Donners- Ag, den 25. Mai 1905 festgeseßt. Der allgemeine rüfungstermin findet am Freitag, den 2. Juni 905, Nachmittags 3 Uhr, wie alle oben er- hnten Termine im Sitzungssaale Nr. 54 des K. m'êgerichts dahier statt. :

Aschaffenburg, den 2. Mai 1905.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. (L. S.) Hirn, K. Obersekretär.

dchnm. Konkurseröffnuug. [10628] Gemeinschuldnerin: Witwe Kaufmann C. W. ortemeier in Bohum. Tag der Eröffnung : Mai 1905, Vormittags 10,40 Uhr. Konkurs- walter : Rechtsanwalt Pean in Bohum. Erste läâubigerversammlung: 12. Mai 1905, Vor-

mittags 11 Uhr, Zimmer 46. Frist für die An- meldung der Forderungen: 30. Mai 1905. Prüfungs- termin: 7. Juni 1905, Vormittags 11 Uhr, immer 46. Allen Personen, welhe eine zur onkursmasse gehörige Sahe in Besi haben oder zur Konkursmasse etwas \{chuldig sind, wird auf- gegetem nihts an den Gemeinschuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sabe und von den Fee, für welhe sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 30. Mai 1905 Anzeige zu machen.

Bochum, 2. Mai 1905.

Der Gerichts\hreibec des Königl. Amtsgerichts:

Stüting, Gerichtsaktuar. Braunsberg, Ustpr. [10539] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Hutmachers Max Kohs in Braunsberg wird heute, am 29. April 1905, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Kaufmann Ernst Koch in Braunsberg wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 12. Juni 1905 bei dem Gerichte anzu- melden. Es wird zur Beschlußfassung über die Bei- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{hufses und eintretenden Falls über die in § 132 der Konkursordnung be- zeihneten Gegenstände auf den 18. Mai 1905, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 27. Juui 1905, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 6, Termin an- beraumt. Allen Personen, welche eine zur Kon- kursmasse gehörige Sache in Besi haben oder zur Konkursmasse etroas \{chuldig sind, wird auf- gegeben, nichts an den Gemeins{huldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, auch die Vervflihtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sahe ab- E Befriedigung in Anspruch nehmen, dem

onkursverwalter bis zum 12, Juni 1905 Anzeige zu machen.

Königliches Amt3gericht, Abt. 1, zu Vraunsberg. Brieg, Bz. Breslau. [10541]

Ueber das Vermögen des Restaurateurs Her- maun Bernhardt in Brieg is am 29. April 1905, Vormittags 9# Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Stah in Brieg. Anmelde- frist bis 27, Mai 1905. Erste Gläubigerversamm» lung den 24. Mai 1905, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 7. Juni 1905, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 24 Mai 1905.

Königliwes Amtsgericht zu Brieg. Crimmitschau. [10535]

Ueber das Vermögen des Tuchhäundlers Franz Louis Säuger in Crimmitschau, Annenstr. 8, wird heute, am 1. Mai 1905, Nachmittags 26 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs» verwalter: Herr Lokalrichter CTrätner hier. An- meldefrist bis zum 26. Juni 1905. Wahltermin am 26. Mai 1905, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin am 7. Juli 1905, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 18. Mai 1905.

Crimmitschau, am 2. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht. Elbing. Konkursverfahren. [10551]

Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesell- schaft Weidmann & Schulz in Elbing, Inn. Mühlendamm Nr. 2ò, is heute, Mittags 127 Uhr, das Konkureverfahren eröffnet. Konkursverwalter : der Kaufmann Ludwig Wiedwald in Elbing. An- meldefrist bis zum 10. Juni 1905. Erste Gläubiger- versammlung am 25. Mai 19805, Vormittags 11} Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 19, Juni 1905, Vormittags 11è Uhr, Zimmer Nr. 12. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. Mai 1905.

Elbing, den 2. Mai 1905.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Essen, Ruhr. Sonfurê8verfahren. [10624]

Ueber den Nachlaß des am 27. Januar 1905 ge- storbenen Viehkommisfionöärs Ernft Dabriug- haus zu Efsen ist durch Beschluß vom heutigen Tage der Konkurs eröffnet. Der Kanzleirat Kremer zu Effen ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest und Anzeigefrist bis 21, Mai 1905. Anmelde- frift bis 12. Juni 1995. Erste Gläubigerversamm- lung 26. Mai 1905, Vormitt. 10 Uhr, Prüfungstermin 20, Juni 1905, Vormittags

Nr. 74 hierselbst.

Effffen, 29. April 19058.

Habighorst, : Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

Gr.-Salze. __ [10574]

Ueber den Nachlaß des am 17. April 1905 zu Gr. - Salze verstorbenen Lederhändlers Otto Matthes ift am 1. Mai 1905, Vormittags 10 Uhr, Konkurs eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann August Luther zu Schönebeck. Anmeldefrist bis zum 22. Mai 1905. Erste Gläubigerversammlung: 31. Mai 1905, Vormittags 10 Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin am 14. Juni 1905, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis 22. Mai 1905.

Gr.-Salze, den 1. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht.

Hagen, Wests. [10617]

Veber das Vermögen des Ingenieurs Aug. E ¡u Hagen, Bergstr. 27, alleinigen Inhabers der Firma Julius August Riehm hierselbst, ift am 1. Mai 1905, Nachmittags 124 Uhr, das Konkurs3- verfahren eröffnet. Verwalter ist der Bücherrevisor C. W. Fischer, hierselbst. Offener Arrest ist er- lassen mit Anzeigefrist bis zum 15. Juni 1905. Die Anmeldefrist läuft ab am 15. Juni 1905. Die erste Gläubigerversammlung sowie der Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ist auf den 13. Juli 1905, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 31, anberaumt.

Königliches Amtsgericht Hagen i. W.

Hannover. Konkursverfahren. [10554]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Luther in Hanuover, Seumestraße 4, wird heute, am 1. Mai 1905, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Gerichtsvollzieher a. D. Siebert hier, Marienstraße 6, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 20. Mai

10 Uhr, vor dem Königl. Amtsgericht, Lindenallee |"

versammlung und Termin zur Prüfung der an- emeldeten Forderungen auf den 30. Mai 1905, ittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- rihte, am Cleverthor 2, Zimmer 6. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 29. Mai 1905. Königliches Amtsgeriht in Hannover. 4 A.

Hildesheim. [10618] Ueber das Vermögen des Architekten Georg Reichelt in Hildesheim wird heute, am 2. Mai 1905, Vormittags 113 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Bücherrevisor Lüdeking in Hildesheim. Anmeldefrist bis 8. Juni 1905 ein\{l. Erste Gläubigerversammlung am 31. Mai 1905, Vormittags AUAl Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am 28. Juni 1905, Vormittags 11 Uhr, Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 8. Juni 1905 einschl.

Hildesheim, 2. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht. I.

Kiel. Konkursverfahren. [10538] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Carl Runge in Neumüßlen bei Kiel wird heute, am 928. April 1905, Nachmittags 124 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter is der Ge- meindevorsteher Wahle in Ellerbek. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 16. Mai 1905. Anmeldefrist bis 9. Juni 1905. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters den 19. Mai 1905, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 2S, Juni 1905, Vormittags 113 Uhr.

Kiel, den 28. April 1905.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 14.

Königslutter. [10570] Veber das Vermögen des Händlers Heiurich Rappmund zu Königslutter ist durch Beschluß Herzoglichen Amts3gerichts bieselbft vom 1. Mai 1905, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Konkursverwalter ist der Rechtsanwalt und Notar Friedrich Kothe hier ernannt. Der ofene Arrest ist erkannt, und find die Konkursforderungen bis 24. Mai 1995 bei dem Amtsgerichte anzumelden. Anzeigefrist bis zu demselben Tage. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 2. Juni 1905, Vormittags 11 Uhr. Königslutter, den 1. Mai 1905. Der Gerichtsschreiber Herzogl. Amt3gerichts.

Lauenburg, Pomm. [10546] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen der Pußwarenhändlerin Hulda Notheuberg, geb. Heymaun, (in Firma Hulda Heymann) in Lauenburg i. Pomm. wird heute, am 1. Mai 1905, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Otto Lenz in Lauenburg i. «Pomm. wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 31. Mai 1905 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{u}ses und eintretenden Falls über die in § 132 der Konkurs8- ordnung bezeichneten Gegenstände auf den 20. Mai 1905, Vormittags 10 Uhr, und zur Prifung der angemeldeten Forderungen auf den 14. Juni 1905, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- ¡eihneten Berichte Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 20. Mai 1905. Lauenburg i. Pomm., den 1. Mai 1905. Königliches Amtsgericht.

Lüchow. K8onfursverfahren. [10572]

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Otto Maneckcke in Lüchow ist heute, am 1. Mai 1905, Nachmittags 2 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ist Rehtsanwalt Mosler zu Lüchow. Anmeldefrist ist bis zum 30. Juni 1905. Erste Gläubigerversammlung am Freitag, den 19. Mai 1905, Vormittags 107 Uhr. Allgemeiner Prü fung8termin am Freitag, den 7. Juli 1905, Vormittags L107 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis zum 30. Juni 1995,

Lüchow, den 1. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht. 1.

Lüchow. FKonfur8verfahren. [10573] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hermann Manece in Lüchow ist heute, ‘am 1. Mai 1905, Nachmittags 2 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ist Rechtsanwalt Mosler in Lüchow. Anmeldefrist ist bis zum 30. Juni 1905. Erste Gläubigerversammlung am Freitag, den 19. Mai 1905, Vormittags Ukl Uhr. Allgemeiner Prüs fungstermin am Freitag, den 7. Juli 1905, Vormittags Ukl Uhr. Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis zum 30. Juni 1905. Lüchow, den 1. Mai 1905. Königliches Amtsgericht. 1. Oberhausen, Rheinl. [10765] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Fritz Stanke ¡u Oberhausen wird heute, am 28. April 1905, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwälte Dr Hecking und Dr. Ludewißz in Oberhausen. Anmeldefrist für die Gläubiger bis ¡um 10. Juni 1905. Erste Gläubigerversammlung am 26, Mai 1905, Vormittags L Uhr, Prü- fungSstermin am 23. Juni 1905, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 15. Offener Arrest mit Anzeigepflicht an die Konkurs- verwalter bis zum 15. Mai 1905. :

Oberhausen, Rhld., den 28. April 1905.

Königliches Amtsgericht.

Pirna. [10563]

Ueber den Nachlaß des Ziegeleibesißzers Emanuel Ephraim, Inhabers der Firma Emanuel Ephraim in Birkwitz, wird heute, am 28. April 1905, NaŸ- mittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Spieß in Pirna. Anmeldefrist bis ¡um 3, Juni 1909. Wahltermin am 29. Mai 1905, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 21. Juni 1905, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis zum 10. Mai 1905.

Pirna, den 28. April 1905.

Das Königliche Amtsgericht.

Posen. Konkursverfahren. [10544]

Ueber das Vermögen der Putzmacherin Martha Stowinska, geb. Spikowska, hierselbft, Große Gerberstraße 45, Geschäftslokal mit der Firmen- bezeichnung „Breton“ hierselbst, Breitestraße 18, ist heute, Nachmittags 13 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Paul Hill hierselb. Offener Arrest mit Anzeige - sowie Anmeldefrist bis zum 22. Mai 1905. Erste

1905 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubiger-

Gläubigerversammlung am 29, Mai 1905, Vor-

mittags 16 Uhr. Prüfungstermin am 183, Juni 1905, Vormittags 11 Uhr, im Zimmer 6 des Amts8gerihtsgebäudes, Wronkerplay Nr. 3. Posen, den 1. Mai 1905. Königliches Amtsgericht.

Potsdam. [10568] Ueber den NaŸhlaß der am 22. Januar 1905 zu Neuruppin verstorbenen verwitweten Frau Professor Dub, Marie geb. v. Bucholt, aus Potsdam ist heute, am 29. April 1905, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- v:-rwalter: Kaufmann Karl Bolle zu Potsdam, Waisenstr. 60. Anmeldefrist bis zum 3. Juni 1905. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 25. Mai 1905. Erste Gläubigerversammlung am S7. Mai 1905, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin am 15, Juni 1905, Vormittags 10 Uhr. Potsdam, den 29. April 1905.

Königl. Amtsgericht. Abt. 1.

Potsdam. [10566] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Josef Friedenfstein zu Potsdam, Waisenstraße 18, ist heute, am 2. Mai 1905, Vormittags 9 Uhr 40 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Kon- kursverwalter: Kaufmann Eduard Giesecke zu Potsdam, Schockstraße 29. Anmeldefrist bis zum 6. Juni 1905. Offener Arrest mit Anzeigevfliht bis zum 26. Mai 1905. Erste Gläubigerversammlung am 30. Mai 1905, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin am 19. Juni 1905, Vormittags 10 Uhr.

Potsdam, den 2 Mai 1905.

Königl. Amtsgericht. Abt. 1. Wächtersbach. KRonfursverfahren. [10625] Ueber den Nachlaß der Witwe des Schreiners Wilhelm Fink, Katharina geb. Nake, zu Schlierbach wird heute, am 26. April 1905, Nach- mittaas 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Prozeßagent Kolb in Wächtersbah wird zum Kon- kursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 16, Mai 1905 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Ver- walters sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\{hufses und eintretenden Falls über die in § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 26. Mai 1905, Vormittags 1X Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 26. Mai 1905, Vormittags 1k Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumiî. Allen Personen, welhe eine zur Konkursmafse ge- hörige Sache in Besiy haben oder zur Konkurs- masse etwas \{chuldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflihtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedì- gung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 19. Mai 1905 Anzeige zu machen. Die Forde- rungen sind bei dem Gericht und bei dem Konkurs- verwalter anzumelden.

Wächtersbach, am 26. April 1905. Der Gerichts\chreiber des Kgl. Amtsgerichts.

Wilhelmshaven. Ronfurs8verfahreu. [10630] Ueber den Nachlaß des im August 1903 ver- storbenen Bauunternehmers G. Dirks in Wil- helmshaven wird auf Antrag des Erben, Zimmer- manns Johann Irps3 Popken in Heppens, heute, am 29. April 1905, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Brunnemann in Wilbelmshaven wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 3. Juni 1905 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Be- {lußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{usses und ein- tretenden Falls über die in § 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 27. Mai 1905, Vormittags 10 Uhr, und zur P der angemeldeten Forderungen auf den 24. Jun 1905, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerihte Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 26. Mai 1905. Königliches Amtsgericht in Wilhelmshaven.

[10623]

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Josef Kogel, Inhabers eines BMERg ette S

Aachen.

zu Aachen, wird, nachdem der in dem BVergleihs- termine vom 13. April 1905 angenommene Zwangs- vergleih dur rechtsfräftigen Beshluß vom nämlichen Tage bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. Aachen, den 1. Mai 1905. Königliches Amtsgericht. 5.

Altenburg, S.-A. Ronfur8verfahren. [10558]

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Steinbildhauer Eruft Guftav Prösdorf und Franz Richard Paul Georg Prösdorf, in Firma Gebr. Prösdorf hier, wird nah er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch auf- geboben. i

Altenburg, den 1. Mai 1905.

Herzoglihes Amtsgericht. Abt. 1.

Balingen. [10556] K. Württ. Amtsgericht Balingeu. Koukursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Guftav Maus, Kaufmanus in Ebingeu, ist in- folge eines von dem Gemeinschuldner ggemaden Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleihs- termin auf Dienstag, deu 23, Mai 1905, Nachmittags 4 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gericht hierselb anberaumt. Der Vergleihsvorschlag ist zur Einsicht der Beteiligten auf der Gerichts- {reiberei niedergelegt.

Den 29. April 1905. :

Stv. Gerichtsschreiber Stier.

Berlin. Konkursverfahren. [10521]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Martin Schubel, Berlin, mid- straße 10 (Firma: M. Schubel « Co., Berlin, S{hmidstraße 10 und Uhlandstraße 173/174) ift, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 29. Fe- bruar 1905 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beshluß vom 25. Februar 1905 be- stätigt ist, aufgehoben worden.

Berlin, den 14. April 1905.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T1. Abteilung 82.

Berlin. Konkursverfahren. [10522]

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Samuel Sußmann, Inhabers der