1905 / 112 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

7 9 Die Kläger laben den Bellaglen zur uiüadlichen ' die Summe von 23,93 #6 in Worken: drelund- [129641] Oeffeutliche Zuftellung. C. 146/05. | allgemeine Bedingungen für die Vergebung boi D B Verhandlung des Nechtsftreits bor die kterté Zivil- iwanzia Mark 93 Pfennig nebst 40/6 Zinsen eit “Der Handelsmann Gustay vom Hoff zu Hufe bei Preubilßen find im Deutschen Reichs- und Königlich r î t t E c Î s a Q E

fammer des Königlichen Landgerichts zu Danzig, | dem 5. Mai 1905 zu bezahlen. Der Kläger ladet | Wermelskirchen, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- | Preußischen Staatsanzeiger Nr. 47 vom 23. Februar

E S V : j j T ÿ 77 7 f 7 Q Pfefferstadt 33/35, Hintergebäude, 2 Treppen, Zim- | den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des | anwalt Dr. Brodzina zu Lennep, klagt gegen den 1901, erste Beilage, bekannt gemacht. Die Vertrags- / D N H mer 27, auf den 23. September 1905, Vor- | Rechtsstreits vor das Kaiserlihe Amtsgericht in Friy Schwarz jun., früheren Inhaber der Firma | bedingungen können auf portofreien Antrag von der N um cu cen el anzetger un T l reu | én a ganzeiger inrage T Uhr: mit de fasntenn dien fe | M t dl ond Frtiade Sen 20” Muni | ha tem Qedsalion, arf Grun tes Be: | sabe 19 foefe fangen nid, L Qs f G e em gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu des , Vormittag r, Saal 23. Zum | ohne bekannten Aufenthaltsort, auf Grund der De- ; . : 9 ( 9 i stellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird | Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug hauptung, daß der Beklagte in die Rückgabe einer und Verlesung der Angebote erfolgt ebendaselbst. N 112. Berlin, Freitag, den 12 Mai 190 M

dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. der Klage bekannt gemacht. seitens des Klägers in einem früheren )rozesse Bromberg, den 22. April 1905. Danzig, den 8. Mai 1905. gemach Mülhausen i. Els, den 10. Mai 1905. zwishen den Parteien geleisteten Ben von Königliche Eisenbahudirektion. 1. Untersuchungssachen. 4 KotumanbitgefellsGafiei E : Der S des Kaiserlichen Amtsgerichts: | 150 4 einzuwilligen habe, mit dem Antrage, den 9. Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. : nditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesells{ch. 1 S, E d;

G®© Doppe, i ° ° 7. Erwerbs- und Wi ¡nossenscaf Gerichtsfhreiber des Königlichen Landgerichts. Christ, Aktuar. Beklagten zu verurteilen, darin einzuwilligen, daß die | Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. O c « SrweroL- Und Zir 10 erla iv inien i S E T E Auszablung der zur Einstellung der Zwangsvoll- ; 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Î ct E. 8. Niederlafsung 2c. von Rechtsanwälten. [13321] Amtsgericht Delmenhorst, Abt. Uk. [13312] Belauntmachung. Proz.-Reg. A 1703/1905. | f ; - . E A far 9. Bankausweise. Oeffentliche Zustellung. Fn Sachen Amann, Margaretha, Privatiere in r Aen en a A M 9) Verlosung A. von Werl 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. Fräulein Gesine Imhoff in Delmenhorst, Prozeß- Nürnberg, Rennweg 29, Klageteil, vertreten dur | „ungshauptkasse zu Düsseldorf hinterlegten Buch, F, papieren bevollmächtigter: Auktionator I. Brinkmann daselbst, | die Rechtsanwälte Th. Schneider und W. von | Nx, 30 Spec. Man. Band 68 Fol. 392, verein- i 6 Kommandit esellschaften [13583] i: [13532] [13599] flagt gegen den Kaufmann D. Nanninga, früher | Zezshwiß hier, gegen Amann, August, Privatier, | ‘abmten 130 A und der Buchh. J. Nr. 31 Spec. | Die Bekanntmachungen über den Verluft von Wert- ) g Welter Elektrizitäts- und Hebezeug-Werke | , Gemäß _ § 244 H-G-B. machen wir hiermit be- | Oftbank für Handel und Gewerbe zu Posen in Hamburg, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter | früher in München, nun unbekannten Aufenthalts, | Man. Band 68 Fol. 390 vereinnabmten 20 (4 nebst | papieren befinden fich aus\{ließlich in Unterabteilung 2. : \ Aktien U Aktien esellsch Aktien-G L i fannt, daß das Mitglied unseres Aufsichtsrats, | Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft A r E O u R V M rüd- Zeitelluas wos b P s A A e den aufgelaufenen “Hinterlegungszinsen der beiden e au . g N N A A E ¿ v snettldirektor, Kommerzienrat Alexis Niese, | hierdurh zu einer außerordeutlichen General- ändigen Zinsen zu 6 9/0 für ein am 21. Januar | Zustellung der age bewilligt, und i nd- | Hauptsummen an den Kläger erfolgt, dem Beklagten | [13504 Die Bekanntmachungen über den .Verlust von Wert- nâre unserer Gesellshaft werden | verstorben ift. i versammluug auf Sounaberd, den 17. Juni 1899 gewährtes Darlehn von 1000 6 die Summe | lung über diese Klage die öffentliche Sibung der | die Kosten des Rechtsstreits zur Last zu legen, das t Üntet Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung 4 papieren befinden si aus\chließlich in Unterabteilung 2. Mett zu der am Mittwoch, den 7. Juni | Friedrichsberg, den 10. Mai 1205. d. I.- Nachmittags 22 Uhr, nah dem Sißungs- von 360 M s{ulde, ihm gleichzeitig das Kapital zur | 11. Zivilkammer des K. Landgerichts München I vom | yzteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der | vom 10. April d Js. bringen wir biermit zur y ,„ Vormittags 11 Uhr, im Geschäftslokal Actien-Gesellschaft H Q E t saale unseres Bankgebäudes, Friedrichstraße 8, ein- Rückzahlung auf den 15. November d. J. fündigend, | Donnerstag, den 13. Juli 1905, Vormittags Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- öffentlichen Kenntnis daß e infolge Auslosung unserer Gesellshaft, Vorgebirgstraße 113, in Cöla E d: F: Ci. geladen. 2 ' mit dem Antrage auf: 1) kostenpflichtige Verurteilung | D Uhr, bestimmt. Hiezu wird Beklagter dur den handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- | auf den L Oktober bezw. 1. November d. Js M 513528] 40/0 Obligationen stattfindenden fiebeuten ordentlichen Genueral- W. Türke. F. Steinhardt. Tagesordnung : des Beklagten: a. zur sofortigen Zahlung der rück- { klägerischen Vertreter mit der Aufforderung geladen, | ericht zu Wermelskirchen auf den U 4. Zuli 1905 anbigter Stü Eee GL aa nrien sien e oltlitho A L Ç : versammlung ergebenst eingeladen. 1) Genehmigung des zwischen der Ostbank für E L M Zinsen, L bur E R fige A R A diesseitige n Landge e u Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen nleihe Ser. VIL, VIII und IX nicht nur u der Hamburg- Amerikanischen 1) Vorlage des Sa Bil bft [13597] LONE und Gewerbe 0 der Ostdeutschen Bank on am 15. November d. I-, orläufige | gelassenen Necht8anwa el S / N : . N N L l äftsberihts, der Bilanz ne E N G vormale A Si M S E Vollstreckbarkeitderklärung E E Anwalt Nd HEanMraged, ¿u e s Su end wird dieser Auszug der Klage bekannt f ARIEVRE IAMINRIAL Hauptkasse in Hanusver, Pag Gesellshaft. ; Gewinm: und Verlustrechnung für „das am Vereinigte Moselschiefergruben T Sa S e adet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung er Beklagte hat zu gestatten, daß die Klägerin ü i y Die am 15. Ma âlligen Coupons | _ 81. Dezember 1904 abgelaufene Geschäftsjahr. ; 7 v mel die Ostdeutsche Bank dur Ueberei des Nechts\treits vor das Großherzogl. Amtsgericht als Miteigentümerin des. in Der Steuergemeinde Wermelski Des ed des Es der Königlichen Sechandlung obiger Obligationen werden 2) Beschlußfassung über die Genehmi ung der Actien Gesellschaft in Köln. L pu Ero Steh be Abt. 3 in Delmenhorst zu dem auf den | München, Sektion Y gelegenen Bauplages Plan- Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. dem Bankhause Delbrü, Leo & Co. in Berlin, : in Berlin bei der Bank für Handel und 3 E N ; ed its 15 ‘Juni 1905 u uhr N, g M mi bex E & F : tung des V i : : , , / e vereinigt wird und den Aktionären der

30. Juni 1905, Vormittags 9 Uhr, an- | nummer 86255 im Hypothekenbuch eventuell Grund- ; : Judustrie und 30 i S,

gesetzten Termin. Zum Zwecke der öffentlichen Zu- | bu des K. Amtsgerichts München I, Abteilung A | ¡G T E der Nationalbans für, Dau e i N bei der Berliner Handels-Gesellschaft 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. größe Budengasse 8—10, stattfindenden fiebenteu Ostdeutshen Bank für je 6000 4 Nennwert

nes e O S O gemacht. n A It e a N S S “h B erlin und Cólu, wom Verfalltage ab eingelöst. r irre P A a j d ordentlichen E ihrer Aktien 5000 4 Nennwert neuauszugeben-

velmenhorft, den 3. Mai 1905. auf dem Folium des vorbezeichneten Grundstuds în G7 Lu ; D r Teilnahme an der Generalversammlung sin i ‘agesordnung : der vollberechtigter Aktien der Osibank für Hand Der Gerichtsschreiber. Rubrik 2 eingetragen werde. 9) Unsfall- und nvaliditäts- A. n E E. Behren. M MRIRE u L [13523] Vélännimacuna ua S E Meter F on diejenigen Herren 1) e Les eberie Geib enen Aufsichtsrats uk N t L R S

[13497] Oeffeutliche Zustellung. 2.0. 356/05. 3.1. E Se e L N Mectairetts Versicherung dem Bankhause Hardy & Hinrichsen in Ham- | Snfolge Ablebens i Herr Generaldirektor e I A E s e See N Bilane nebt Gevitns und Bas 1906 fowie eine bare Zuzahlung von 100 4

Der Obermeister Kaspar Niehaus in Düsseldorf, | ? 3) Das Urteil wird gegen Sicherheitsleistung für e burg, Kommerzienrat Alexis Riese Generalversammiung nicht mitgerechnet, ihre | 2) Genehmigung der Bilanz, Verwendung des | 9 Berg A, iber die Erböh

N E da- | vorläufig vollstreckbar erklärt. Keine. e Se e Ea Sauk in Hiidesheini au „dem Musi topat unserer Gesellschaft ausge- | Aktien oder den darüber ausgestellten Depotscheia l Reingewinns und Erteilung der Entlastung. ? E un S 500 D A E U von

jelbst, klagt gegen den Ingemeur Und Kaufman j # 9. Mai 1905. : , | ieden. / der Reichsbank bei einer der nahbenannten Depot- | 9) Wahl zum Aufsichtsrat. i j E DIbE

Karl Böing, \rüher in Düsseldorf, jegt unbekannten L U M Gerichtsschreiberei E der Braunschweig-HannoverscheuHypothekeu- Berlin, den 4. Mai 1905. stellen hinterlegt haben. Y E 4) Abänderung des §20 g des Gesellshaftêvertrags. E A L. E 4 Oa

Aufenthaltsorts, auf Grund einer Forderung aus x R E N S S bank in Hanuover, , ; L : 978 Ide Die Aktionäre, wel R A S nden1 L h | des Königlichen Landgerichts München 1. der Hannoverschen Bank in Hannover, e Eisengießerei-Aktiengesellshast Als solche gelten fiidinen L E er 8 334000 Nennwert _nach tem Beschlusse

einem Wesel, mit dem Antrage, den Beklagten zur artmann, K. Kanzleirat 11 U ; h j die Kasse der Gesellschaft, Aktionä Ostdeutschen L

Pana day B M Lu Sue" fim ‘he| [13317] Oeffemziche Sufetluns 4) Verkäufe, Verpachtungen, | da Bree N emonn Bartels m Hannover | vormals Keyling & Thomas, | (i ASthaasbausen che Bant Wen hee iten spitesizus, ff Tage nor des | mals J, Simon Me: & Sb, i &anitier Tage d [ U rteilen, i i . j s G er A. Schaaffhausen’ sche Bankv , Fi Hene ersammlung, den Tag der Hinter- i aeg 6 Wt inte Kosten des Rechtsstreits zur Last zu legen und das | Die Firma E. Schultbeiß zu Bonn, Poststraße 16, Verdingungen M und 6 ; L L. Keyling. Boun a. Rh O eve E legung und der D vermin nicht Mus luß des EL die E e A Urteil gegen Sicherheitéleisturg für vorläufig voll» Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Heuß zu Neu- dem Bankhause Ephraim Meyer ohn in: E Cöln, den 12. Mat 1905. mitgerechnet, bei der Gesellschaftskafse oder den Konsortium E Begek sind. Fests des streckbar zu erklären. Der Kläger ladet den Be- | wied, klagt gegen den Bernhard Bange jr., früher [12624] Bekanntmachung. L Hannover A (13237) Der Aufsichtsrat. gn Sal. Oppenheim jr. & Co. in Cöln Ota f y e fowie e "M Aen Di e Ylagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits | zu Neuwied, jetzt unbekannten Aufenthalts, auf | Nachdem auf die in dem Bietungstermine vom | eingelöst werden. E M Saline Ludwigshalle zu Wimpfen a/N Carl Efinab. interlegen. Statt der Aktien können au von a a owie der Modalitäten dieser ‘gor die 2. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts | Grund der Behauptung, daß ter Beklagte von der | 3. Mai d, Js. abgegebenen Gebote der Zuschlag | Hannover, den 9. Mai 1905. f Wir beek 0000 : M : der Reichsbank ausgestellte Depotscheine hinterlegt | 3 S aberuna U iet iu folas in Düsseldorf auf den 20. September 1905, | Klägerin in den Monaten Juni und Juli 1903 ver- versagt ist, soll das Klostergu? Reins8bof im Land- Das Landesdirektorium. p. G É E uns Aa die Aktionäre unserer | [13577] A werden. E ) A B der A S folgenden Punkten : Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen | schiedene Kleidungsstücke zu den üblicven und ver- kreise Göttingen, 5 km südli von Göttingen im Bleßmann. Í efellf s o L Ge L E R: Generalversammlung der Aktionäre der Der Auffichtsrat. ute C I e Pa e bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- | einbarten Preisen im Gesamtbetrage von 55 6 | Æinetale belegen, erneut öffentlich meistbietend ver- | #13506} Stadt Gebweiler. G L E en, den . Mai d. J.- Elmshorn-Barmstedt-Oldesloer Emil Freiherr von Oppenheim. Atti g dieie N E der Vat ‘idt er de nen stellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird fäuflih geliefert erhalten habe, mit dem Antrage; | pahtet werden, und zwar mit den dazu gehörigen Bekanutmachunug. Len ag hr, in unser Geschäftslokal ein- N L Att ate ÓA A C E27 E he sich dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. den Beklagten kostenfällig zu verurteilen, an die} Wohn- und Wirtschaftsgebäudes, der Jagd und | Bet der am 29. April er. vorgenommenen Aus- latte Cisenbahn-Aktien-Gesellschaft aus der Summe der durchgeführten Grhöhung

Düsseldorf, den d Miai 1905. Klägerin 55 G nebst 4 9% Zinfen seit 1. Januar | folgenden Grundstücken: losung von Obligationen der Gebweiler Stadt- M 13 Voctäge dis So E und Gesbafts, | am 3L. Mai 1905, Nahm. 3 Uhr, in Altona, [13524] Bekauntmachung. dey

9 zahls s Urteil für vorläufig voll- | 1) Hof- und Baustellen... 1,5492 ha ‘ol S j ¿ : E , S h : “Im § 9 foll hinter „Posener Tageblatt“ noch Gerichtsschreiber des “Eönielichen Landgerichts. fred r Die Slärerin ladet O E N oan o 0 A o g Vi N S q, berichts yro 1908 , S T aacsordnuug: Aktiengesellschaft für Elektrotehnik eingeschaltet werden: „ferner in der Königsberger ai a L Sir flagten zur mündlihen Verhandlung des“ Rechts- | 3) Aterland . . . . . - 238,3007 1) Von der 33 °/cigen Anleihe von 1889 2) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein- |" 1) Genehmig n Le Vot A4 it dem Bau- | vorm Graeßer & F Berli Allgemeinen Zeitung, der Königsberger Hartung- [13310] _ Oeffentliche Zuftellung. agen e b Königliche Amtsgericht zu Neuwied, | 4) Wiesen « « + « + + + - (5181 à 500 4: „» gewinns. e # Fpsen, Berlin. | sen Zeitung und der OstpreubisWen Zettung - Li B Hossmanx S idcualt Bok E Hermannstr. 53, auf Freitag, den 7. Juli 1905, D aa 0,0792 die Nummern 1 156 317 348 419 495- 505 847 : ?) t ult und Vorstand. 2) A Un ded ‘S 46 ‘des Gefells Safidvectoades N e Generalversammlung vom 29. April 1905 Qu S 11 E Hülfe de Sn e Ds P e ti A 5 I J ï ; 5 S 2 i } 3 E A 205 ck Q0RC c w C d Es U / © R L P 0 N in 07 wVIE o Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Bokelmann U f Vormittags ® Uhr. Zum Zwet der öffentlichen 6) Weidenbufcanpflanzungen 0,2050 976 982 1053 und 1199. euwahlen in den Aufsichtsrat in Gemäßheit des ad 1 bezeichneten Bainiórttans, st die Erhöhung des Grundkapitals um einen ti dierais e O vis E E au!

Kiel, flagt gegen den Kaufmann Hermarn Rathie,- Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt 7) Wirtschaftswege und Gräben 9,6137 Núkzablungstermin am 31. Juli 1905 f Wimpfen, den 10. Mai 1905. Ea R E y Betrag bis 200 000 H beshlossen worden. E früher zu Plön, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter g E ? Ci S S RESAR Un g : L M Der Auffichtsrat. : Aklionâre, welche an der Versammlung teilnehmen | Der Erböhungsbe\{chluß hat folgenden Wortlaut : oder Westpreußen ihren Wohnsiß haben. Der s gemacht. zusammen . . 207,9800 ha Zahlitellen: die Stadtkasse Gebweiler, die Ÿ wollen, müsen gemäß § 24 des Gesellschaftsvertrages | 1) Das Grundkapital e Gesellschaft wird um Vorsitzende muß in der Provinz Voien wohnen.“

der Behauptung, daß der Beklagte ihr 2936,9 #& f Reuwied, den 3. Mai 1905 mit einem Grundsteuerreinertrage von 4510,04 Talerr | Aktieu j A ; ; j j

L Rit: j den 3. 2 D. î i trage von 4510,04 Er gesellschaft für Boden- und Kommunal- 8 nt s tweder bis 3L. : : : z i 2: F : ; O eEN

718 Maid gerte War Jhulne, ant Bg | Der Geibsbretos des Ain gten Mmthrritt, | m Le L Hutnlo beréct 1921) a 01. 4 | vas Comptote a'Encompio do Mationss } ‘se p Bad A Uer lel dee Gesea: | Mrt) ibdlt, a fue dund Mde ren neun | ten Gier riner Mueipieafans fp

Ly O c 5 [13316] Oeffentliche Zustellung. a ze ge tge etrag Di L M e). das Om oir SCOMD O G u QUSO i Actien-Gesellschaft Shloß-Hotel kasse in Elmshorn, Panjestraße 1, oder bis zum Aktien zum M rdaatkätra é Ba L K 1000 Ei bér Aufsichtsrat cie besondere Delegation Bes : . E 28, Mai d. J. bei der Westholsteinischen Bank, | {gusend Mark). 0 e (Ein- stellen.“

nebit 5 9/9 p. a. Sinsen seit dem 1. Januar 10s ifinvalide Jacob Bölles in Sehmidthorst Die VerpaStung erfolgt in unserem Dienst- | (vorm. Aug. Manheimer) in Colmar zu verurteilen und das Urteil gegen Sicherheit8s Der Fabrikinva ide Jacob DôUes in Sami ' n ‘bstrañe 2 bter! A . g+ . À i j Be Ra 124, Prozeßbevollmächtigter : NRechtss- | gebäude, Eichstraße hierselbst, am Sonnabeud,. | D) Vou der 3 °/oigen Anleihe von 1893 V und Hotel Bellevue, Heidelberg. dem Kreditverein in Elmshorn oder bei einem 9) Die Aktien sollen auf den Inhaber lauten. 8& 20 erhält folgende Fassung: „Jedes Mit-

leistung für vorläufig vollstre#bar zu erklären. Die i S 27. Mai Z8., V i s 11 U : ; - S ert j Ti 7 { anwalt Tenbergen: zu Ruhrort, klagt gegen den Berg- | deu . Mai: d. Js., Vormittags he, à 50@ M: L , s : Notar binterlegt haben. L S E D On : Klägerin ladet den Dellagen De H Se R Sciiharb Draus, feüber in Shmidtborft, unter den festgesezten Bedingungen. Diese und die} die Nummer 1370; : E Die Herren Aktionäre werden hiermit zur ordent- bee Aktionär 2 von ihm unterl@riebene Veneibnlsse t E e R “194 E Aus: handlung des Rechtsstreits vor die Kammer T7 | jezt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung Gutskarten liegen bis dahin in. unscrem Dienst- | rüczahlbar am 31. Juli 1905 durch die Y lichen Generalversammlung am Samsêtag, den | der Nummern seiner Interimsscheine in geo1dnet ragen. ï; : dur seine Funktion verantaßlen Aus Handelssachen des Königlichen Landgerichts zu Kiel, Jes B ihm für Kost und Logis 93,00 46 und | aebêude, Eichstraße 2, zur Cinsiht aus. Sie können |} Stadtkasse Gebweiler / 3. Zuni, Vormittags {12 Uhr, im Lokale der | Reihenfolae übergebe i 1 geoudneter | 4) Die neuen Aktien nehmen am Gewinn pro lagen für feine Mühewaltung eine feste, auf Ningstraße 21, auf Freita g, den 7. Juli 1905, daß Beklagter ihm sür Fol und Lg G e E S 5 Ba Es ; ; Geselischaft einael , + Reihenfolge übergeben, von denen das eine ihm mit | 1905 vom 1. Januar 1905 an Téil. Dagegen nd Geschäftéunkosten zu verbuhende Vergütung von 3 He 111 it der Aufforderung, einen | In Darlehen 9,50 46 s{chulde, mit dem Antrage, den |: gegen Erstattung der Schreibgebühr au abschriflih,| 8) Von der 34 °/oigen Anleihe von 1898 2 esellshaft eingeladen. der Bescheinigung über die Hinterlegung zurückgegeben | yon den Zei er neuen Akti o). Stich 6 1000, die jedoch auf die im § 31 für den Vormittags lhr, nri Î i Ussor L it Beklagten kostenfällig durch vorläufig vollstreckbares bezogen werden. A ù 10089 M: i f ; Tagessorduung: wird ‘und als Cinlaßkaute diént Nktioiäre welche r t Zeichnern der neuen Aktien 4 9/0 Stückzinsen Aufsichts t «A esel Tanti Y J h E tbe aeaen N ffentlichen Zuitellung Ecfenntnis zu verurteilen; an Kläger 107,50 #6 nebst Fur Uen enayme von Reinagot aehdrs., On Loe a. rüdzahlbar am 30. November 1905 die L 1) n der E Bed A T A und Nen sich vertreten lassen wollen, können dies auf Grund Hte Agnuar 1906, bis zum ZasungNage zu ent- ist Dex Aufsictiorat stellt die Verteilung Ves jieuen. DU R R bee : 0 i it Zuste lac e FTU 144 3 71 000: 46, ü Fen | Nummern 110 und 190 LA rechnung, nebst Beri es Vorstands und Auf- i H ta ; ie E N N 1 G : v1 S : A A i insen seit Zustellung der Klage zu zahlen. | fügvares ermögen von 171 , Über desen 1 j i l f G Bes : O i j S : i | ; L M Aus Per Es je betannt, gmags: Der Rläter [adet den Beklagten zur mündlichen A Os na E Q v. rückzahlbar am 38. Mai 1906 die (f Lia der I BENANS und Ver- O mat i Si DiheuD O s Frag des Mens La O U In Boten ersetzt n i. A De ç j 142 o Aut io her f - i S ht 2 g 5 lnt Bo E l Ly dea : 8 . ugu 5 di 2eTu 1 eler Y Ab o ria Hroi Qzntoli f j bandlung des Rechtsstreits vor das Königliche | wie Uber 1Yre andwirtschaftliche Befähigung biS zu Nummer 50. j #5 ältnisse der Gesell|aft. i V U ku t Glas, | Na Cini )g / : s S 3 Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. arat Vg bea pt den B. September | dem Bietungstormine auszuweisen haben. Zablungsstellen: die Stadtkasse in Gebweiler B 2) Genehmigung der Jahresbilanz sowie Entlastung E p S A, Elms Bess hinfällig. O E Posen. durch die R T ; n als n [13318] Oeffeutliche Zustellung. © 1153/05. | 1905 Vormittags D Uhr. Zum Zwecke der | Hannover, den 5. Mat 193095. und die Banque de Mulhouse in Colmar, # des Vorstands und Aufsichtsrats. GiiESa 10. Mai 1905 nuß. i Ver Aufsichtsra! wird beauftragt, die Kapitals- Fen oder au in Königsberg oder Berlin D:e Firma Cahen & Sünzbarger, Erfte Esiässi- dentlichen Zustellung wird dieser: Auszug der Klags: Königliche Klofterkammer. M O S A y E 3) Sg über Verwendung des Rein- Élmöshorn-Varnistedt-Oldesloer eres Rad aen, Ung N Dee M 8 31 erbält Nr. 3 des Absaßes 2 folgende Gs Kaffee-Import-L in fen i. El, | be ; E N f Die Nennwerts erfvlgî an den L ewinns. Sj „Aktie. Jahea A 2 ( e etro / - S R N O4gE Qs E a T E ‘vie Olga n gs 8: Mai 1905. [13565] Domänenverpachtung. worbilei Guben A idridis von denen ab. aud die 2 4) Wahl zum Aufsichtsrat. a tutenänderung entsprechend dem erhöhten Betrage ung: e Dis Sor Lando gere und rigen Biumer, geschiedene Chefrau von Éduard Schiff | " Wille?e, Sekretür Die Domäne Kochstedt im Kreise Quedlinburg foll | Verzinsung der Schuldverschreibungen aufhört, dur 4 Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalver- Ahsbahs. J H. Schinkel des Grundkapitals und der Anzahl der Aktien Beamten der Gesellschaft erhalten die ihnen Aar Sandelofrau, früher in Dornach, iegt ohne Gericts\{chreiber des Königliäjen Amtsgerichts. für die Zeit von Johannis 1906 bis 1. Juli 1924 | zie genannten Zahlstellea an die Vorzeiger der Y sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien | 13578 - E —— herbeizutühren. e VerlbggSnia gig geen L der am e Lef-naten Wohn- und Aufenthaltsort, unter der Be- | e S 11. 0. 39/06: am Sonnabond, deu 3. Juni d. Is., Vor- | Shuldverschreibungen gegen Auslieferung der leßteren N \pätestens bis zum 1. Juni. Mittags 12 Uhr, l Bie e Aktionä ae ieS n vérbón (bi Aer Aufsichtsrat hat demgemäß bescklc}sen, daß is pel ebung eler p i s en bauptung, daß ihr die Beklagte für im Laufe des [12962]_ Oeffentliche Zuftellung. E N Di mittags 1C Uhr, in unserem Sißungssaale, Dom- | ynd der noch nicht verfallenen Zinsaoupons sowie entweder bei der Firma Schmiß Heidelberger | 1; pie erre pee un a ese Ia! werden | die Ausgabe der neuen Aktien unverzüglich zu er- in jedem S0 e N E N ma Manats April 1905 käuflih geliefert erhaltene Die Firma I. Srombacher in Straßburg, Pro» | play Nr. 6 bierselbst, meistbiztend verpachtet warden. j dex Anweisungen (Talons) derselben. Der Betrag | & Co. in Mainz, oder bei dem Vorstand ierdurch zu der am 2, Juni a. €., Vormittags folgen hat und unsern Aktionären entsprechend ihrem gewinns, welche zu Abschreibungen und HUd- Monats Y pri T t « ulte; mit dern ¿ezbevollmächtigter: Rechtsanwcät Bevke in Straße Größe: 517,276 ha. der am Verfalltag etwa fehlenden Zinscoupons wird unserer Gesellschaft zu deponieren, wogegen den- 10 Uhr, im Central-Hotel, Georgenstraße 25/27, | Aktienbesiy zum Bezuge derart anzubieten is, daß lagen verwendet werden, E Betracht. eres ves e wu verurteilen, an Klägerin | burg, klagt gegen den Meygerwe*iter Karl Hörmann». | Grundsteuerreinertrag: rd. 25 392 M { hierbei von dem Kapital in Abzug gebracht. selben die Einteittskarten zur Generalversammlung stattfindenden außerordeutlicheu Generalver- | auf je 3 (drei) Aktien eine neue Aktie bezogen Außerdem kommt hinter Nr. 4 des Absayes 2 Antrage, die E s el K e E Loren: Ein- früher zu Straßburg, 1ept obne bekannten Woÿn- Erforderl iches Vermögen : 180 000 Non den am 19. April 1904 zur Rückzahlung verabfolgt werden. sammluug eingeladen. werden kanu. Nr. 5 mit folgender Fassung: „Von demjenigen Hundert fünfundzwanzig Mark 31 Pfennig nebst | und Ausenthaltsork, unker ber Behauptung, daß thy Bisherigev Pachtzins: rd. 42073 4 (eins{äeßlih | qm 30. November 1904 gezogenen Schuldver | Heidelberg, den 11. Mai 1905. 1) Aend FAIE ung. s N Eng des WogugSremis yaL m solgender luß d G In M O e 50/0 Zinsen seit dem Klagetage zu bezahlen. Die der Beklagte für im Monat November 1904 fäuflih | 203 M Jagdpachtgeld). schreibungen der 1898er Anleihe siad die Nummern Der Vorstand. )z luendd es d It D Statuten, welcher | De, erfolgen: L E Lv ilbeabe Tow: ung n iers Er ortin ladet die Beklagte zur mündlichen Ner- j gelieferte Fleischware2 den Restbetrag von 599,906 | Nähere Auskunft, auh über die Voraussfezungen | 168 und 355 uoch nit zur Räckzahlung vor- f C folgend Fassung erhält: Das Grundkapital der iejenigen Aktionäre, welche von dem Bezugsrecht als Superdlpidende Uver s /9_an die Alltonare in 29 des Rechtsst eits vor das Kaiserliche Amts- | hulde, mit dem Antrage, den. Beklagten dur vor- } der Zulassung zum Bieten , erteilt unser Koramissar, gelegt worden. s: E A SISPN) ETE S Gejellschaft beträgt 7 000 000 N und zerfällt | Gebrauch machen wollen, haben ihre Aktien, für verteilt wird, erhält der Aufsichtsrat eine Tan- Bu “Mülb g Els. auf Freitag, den | läufig vollstreckbares Urteil zur Zahlung von | Regierungsrat Kleefeld. Gebweiler, den 2. Mai 1905. j 113239] N t in 7000 gleichberechtigte Aktien zum Nennwerte welche dasselbe ausgeübt werden soll, bis spätestens tieme von 12/0". E ger E E M emiidaaD 9 Uhr Saal 93, 4 999,90 4 nebit 5% Zinsen Mans T Tem E Magdeburg, den 4. Wai 1905. Der Bürgermeister : A. Thumaun j pn lten E Cla Mir gers, Hen o Si Die N Ne a U 6 ph am t Un! 1905, Mittags 12 Uhr, bei dem 4) S aung des Ara, bezüglich er SO. U ae o tTt Ce Li S f tage fostenfällig zu verurteilen. ie Klägerin ladet | Königliche Regieruug, Abteilung für direkte : Ó rometheus* Aftien-Gesell]ha ür Car und is 7000. Für einen böôheren als den Nenn- | Bankhauje Abel «& Co. ¡zu Berlin, Jägerstraße 9, Statutenänderung ad 3 Aenderungen, weite Zum Zwetcke der öffentlichen Ba wird diejer vén Beklagten zux mündlichen Verhandlung des Ebert, Seins und Forfteu W. [13505] Vekauntmachusg. u Acetylen zu der am Sonnabend, den 3. Juni betrag dürfen Aktien ausgegeben werden, für | oder der Kasse der Gesellschaft, bei E nur die Fassung betreffen, vorzunehmen. Auszug der Klage bekannt gema. i 1305 Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer des Kaiser- Sachs. Von den zur Einlösung am 1. April 1905 aus- 7 1905, Mittags 12 Uhr, in Leipzig im Hotel einen geringeren Nennbetrag ist die Ausgabe | Bezug erfolgen kann, einzureichen. 5) Wahlen von Mitgliedern des Aufsichtsrats. Mülhausen i. Elf. S ¡erli E Amts its: | Tihen Landgerichts zu Straßburg i. E. auf den Y gelosten Anleihescheinen der 4 °/s Bromberger Stadt- 0 Hauffe stattfindenden aufterordentlicheu General- unstatthaft. Mit den Aktien ist cin doppeltes Nummernver- Die Herren Aktionäre werden darauf hingewiesen, Der Gerichtsschreiber des T E P R Juli 1905, Vormittags D Uhr, mit der [13508] i 94 395 k anleihe von 1902 find rückständig : F versammlung ein. 2) Wiederholung des Beschlusses ver General- | zeihuis und ein ertsprehender Zeichnungöschein, für daß die einberufene Generalversammlung unbedingt (1. D) Christ, Aktuar. Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerite zu- Verdingung der Lieferung von Be ag Lit. C 1746 2176, 2382 à 1900 Æ, ¿f Tagesordnung: versammlung vom 3. Mai 1905 über die Er- | welhen Formulare bei den genannten Stellen erhält- | berechtigt ist, über alle Punkte der Tagesordnung {13320] Oeffentliche Zustellung. © 1154/05. | gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der Fp Ee, 186 300 kg E as 2960 O Lit. E 3816 3880 à 200 Æ; i 5 1) Beschlußfassung über diejenigen Maßnahmen, höhung tes Grundkapitals der Gesellschaft von | li sind, einzureichen. Beschlüsse zu fassen, ohne Rücksicht darauf, welcher ‘Der L. Bloch, Papiergroßhandlung in Mülhausen öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug dex Klage ee I AE N v Vie E 78 L R aus früherer Verlosung der 34 %/ Anleiheshein F welche zur Sanierung der Gesellshaft und Be- 5 400 000 A auf 7 000000 A durch Ausgabe | Es sind für jede. Aktie von 1000 (6 25 %/ = Betrag des Grundkapitals in der Generalversamm- i. Els, Hugueninstraße 60, klagt gegen die ga | bekannt gemachi. ; für die Eisenbahndirektionsbezirke Cöln, Elberfeld Bäumer, geschiedene Ghefrau von Cduard Shiff- Strafßzburg, den 4. Mai 1909, Cffen, Frankfurt a. M., Mainz und St Johanns bauer, Handelsfrau, früher in Dornah, jet ohne be- (L. S.) Aktuar Humber, L D i T :

von 1895 Lit. D 78 über 100 4 L seitigung des Verlustes erforderlich sind, sei es von 1600 neuen Aktien à 1000 A mit | 250 4 zuzüglih 29/9 Aktienstempel, zusammen lung vertreten ist. Bromberg, den 9. Mai 1905. a durch Beschlußfassung über die Zusammenlegung Dividendenberehtigung vom 1. April 1905 ab | 252 4, bis zum A. Juni 1905 einzuzahlen, Diejenigen Aktionäre, weld&e an der General- Hu . S kri Der Magistrat. S MREE: 9 der Vorzugs- und Stammaktien, Zuzahlung auf und über die Modalitäten der Ausgabe unter | während der Restbetrag von 750 M zuzüglich 40/6 | versammlung teilzunehmen beabsichtigen, haben gemäß fannten Wohn- und Aufenthaltsort, unter der Be- Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. N NBerbis ai di daitn Wilken V wiisidiè 148 S f die Vorzugsaktien bezw. Stammaktien und dem- Annahme der Offerte des Bankhauses Koppel Stückzinsen von 100) 4 vom 1. Januar 1905 bis § 25 unseres Statuts die Aktien bei unseren bauptung, daß ihm die Beklagte Tur am, 17 April [12953] Oeffentliche Zuftellung. IV O 157/05. O bvenvaltung mhof 38 hier, eingesehen oder [13507] Bekauutmachuug. f entsprehend über Herabseßung bezw. Erhöhung & Co. Bankgefchäft, die 1600 neuen Aktien | zu dem Einzablungstage spätestens am A, Juli Kassen in Posen zu hinterlegen. 1905 fäuflih gelicfert erhaltene Waren die Summe } Der Juwelier I. B. Vetter zu Straßburg i. Els, | pon derselben ¡egen portofreie Einsendung von 50 Bei der stattgehabten planmäßigen YUuslosung ch A Grundkapitals. é Ó zum Kurse von 2564 °%% zu zeichnen und 1905 entrichtet werden muß. Vie Hinterlegung kann auch erfolgen: Ü von 37,00 M shulde, mit dem Antrage, die Be- | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Steinhardt | jy bar (nit f “Briefratteken) bezogen werden. An- | Let sür has Jahr 1905 zu tilgenden 44 °/oigen F ?) Beschlußfassung über die durch die Beschlüsse 1080 Stü derselben den alten Aktionären zum | Nur eine dementsprechende Ausübung des Bezugs- 1) in Graudenz und Landsberg an der Warthe flagte zu verurteilen, an Kläger den Betrag von | henda, flagt gegen den Paul Emil Josef Baftiu, |} ebote sind versie (elt und mit der Aufschrift Angebot Teilschuldverschreibungen der früheren Dort- zu 1 notwendig werdenden Abänderungen des Kurse von 271 %/)_nebst Stückzinsen und zu- rets bis 1. Juni 1905, Mittags 12 Uhr, gewährt bei unseren Zweiguiederlafsungeu und in 37,00 4 in Worken: Giebenunddreißia o Der Bauführer, ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, T die Seri idi Kupferblech usw.“ versehen bie | munder Bergbau L JERNYANE find folgende S N insonderheit der §Z 6, 7, N e aen A bene bas es S i E den Baug tier cit 2 Urt | 9 Ae ge eini nf A Giaiditicin r+ 50/4 Ninsen seit dem Klagetage zu n. gf t S i. Elf. S ung, a Z y x ern aezogen worden : F 9 L, . j _ s i 1 c en, us 1e gere en Ullten werden nach) AUufdru T O iüger ladet die Beklagte zur mündlichen Verhand- [rue be i t ‘Restkcufpreis p has Ee 6% gy O n hee A AIONE Ti 8 89 109 123 136 138 143 275 313 ff „Da die außerordentliche Generalversammlung vom fünf alte Aktien eine neue Aktie bezogen werden f eines Stempelvermerks, der die Ausübung des Be- (Preußischen Staatsbauk) und der Vank lung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amtsgericht Bestellung angefertigten goldenen Kette den Betrag Are einzureichen nung, porios- 9 362 514 556 557 559 560 561 604 679 717 881 Sonnabend, den 29. April 1905, auf deren Tages8- kann. / : : zugérechts kenntlid) mat, zurückgegeben. Ueber die] für Handel und Judustrie, R in Mülhausen i. Els. auf Freitag, den 30. Juni | on 350 4 {hulde, mit dem Antrage auf fkosten- | (nd g usla sfrist am 16. Juni 1905, Nach- | 884 980 981 982 987 1010 1013 1026 1080 1174 F ordnung dieselben eei de zur Beschlußfassung Aktionäre, welhe ihre Aktien oder darüber aus- eingezahlten Beträge erhält der Einzahler eine 3) in Vreslau bei der Breslauer Disconuto- 1905, Vormittags 9 Uhr, Saal 23. Zum ; fällige Verurteilung des Beklagien zur Zahlung von | „zitt 2:0 U INIAgSI T y 1175 1177 1178 1184 1216 1257 1282 1316 1322 j standen, nicht beschlußfähig war, weil die erforder- e Depotscheine der Reichsbank oder eines | Quittung. Die auf die eingereichten Aktien enk- Bank, l Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug | 350 M nebst 49/0 Zinfen vom Klagezustellung8tage Fl d 6. Mai 1905 1441 1447 1453. lichen zwei Drittel des Grundkapitals nit vertreten totars bis zum 29. Mai a. c. bet den Herren | fallenden neuen Aktien sind gegen Rückgabe dieser | 4) in Vromberg bei der Bromberger Bauk der Klage bekannt gemacht. i : ab sowie auf vorlävfize Bollstreckbarkeitserklärung In, öni liche Eisenbabndirektion Die Rückzahlung dieser Teilshuldverschreibungen waren, wird in Gemäßheit des § 16 unserer Statuten Koppel «& Co. Bankgeschäft, hier, Unter den | Quitlung nah dem noch bekannt zu machenden Tage für Handel und Gewerbe. Mülhausen i. Els., den 9. Mai 1900. des Urteils eventl. gegen Sicherheitsleistung. Der E : erfolgt mit einem Amortisationszuschlage von 5 %/o Qu darauf hingewiesen, daß die jeßt ein- Linden 2 oder bei den Herren Braun «& Co. | des Erscheinens der neuen Aktien bei der Kasse der Die Hinterlegung hat fünf Tage vor der Der Gerichtsschreiber des Faiserlihen Amtsgerichts: |} Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- | [10338] also mit & 630,— pro Stück, vom 2. Januar erufene Generalversammlung ohne jene Beschränkung | hier, Sichhornstr. 11, oder bei der Gesellschafts- | genannten Firmen, bei denen die Anmeldung erfolgt, Generalversammlung, den Tag der Hiuter- T, D Christ, Aftuar. handlung des Rectéstreits vor die 1V. ivil- | Die Lieferung des Bedarfs an unbedruckten Fahr- 1906 ab bei unserer Grubenfkasse hierselbst | unabhängig von der Höhe des „vertretenen Grund- kaffe, Georgenstr. 25/27, hinterlegt haben, find na | in Empfang zu nehmen, Der Ueberbriazer der legung und der Generalverfammlung uicht f me Auftell C 1206//05, | fammer des Kaiserlichen Landgerichts in Straßburg | kartenpappen, welcher jährlich eiwa dreiundyierzig bis | gegen Auslieferung der vorbezeichneten eilshuld- kapitals rechtsgültige Beschlüsse über die vorstehenden | Maßgabe der §§ 25 und 26 der Statuten zur Teil- Quittung gilt als zur Empfangnahme der neuen mitgerechuet, zu erfolgen. N [Ser Wi E ix Mülhausen i El. | i. Gs. auf den 13. Juli 1905, Vormittags fünfundvierzig Millionen, und zwar an einfarbigen | verschreibungen nebs Talons und Zinscoupons D dg ar ag Onaes fassen kann. a Me der g berechtigt. Atti Rer, Me Uns Firmen sind be- | g dba nee Aktien E au von e R: er Wirt Sugen Pete tf A O x En x is ü dreißit u eipzig, den 10. La 9. n, den 11. Mat 1905. rechtigt, aber nicht verpflihtet, die Legitimation des | der Königlicen Seehandlung oder einem deul\chen 7B aeat „19 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei vem ge- | Karten etwa fünfunddreißig und an mehrfarbigen | Nr. 16—20. 6 A i ; h r pier, ( Mains R MoatsAetno binterlegt Werd Elie orves beusca L Ell, Tes S dae LaMe dien Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. | Karten etwa zehn Millionen, beträgt, soll auf un- | Aus 1904 is rücckstäudig die 4140/0 ige Teilshuld- eera-Prometheus“ Aktiengesellschaft Hôtelbetriebs-Aktiengesellschaft So. 10, ne L O S ct De hinterlegt werden.

hei db Aufentbaltsort, unter der Behauptung, | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Setne D hervangen werden: Anger find | verschreibung Nr. 465, O Nerzinsung vom 2. Ja- für Carbid und Acetylen. Conrad Uhl's Hôtel Bristol-Centralhôtel. Aktiengesellschaft fär Elektrotechuik Der Vorstand.

daf ihm der B-flagte für in den Jahren 1904 und | Av2zug der Klage befannt gemadt. dns as T r aur e Rati r A f ift „A Ú e ot nuar 1905 ab aufgehöôr hat. 10. Mai 1905 Der Aussichtsrat. Der Auffichtsrat vorm. Graezer « Jpsen | Michalowsky. Hamburger.

205 fäuflids geliefert erhaltene Speisen und Ge- } Straftburg i. Mir en 8. Mai 1205. E Gieforita von SE Stuten E abrkarteipappen" | Weitmar be T A. Budag-Muhl, Vorsigender. Kallmann, Vorsizender. Louts Cohn. Otto Graeßer | e, den Betrag von 23,93 #4 schulde, mit dem ; raußouTg, : f 14 Tage. Di Gewerkschaft Geueral.

trâ-fe d G z V n ; q 4 « L'À ‘e y i: 1 M c atv Antrage, den Beklagten zu verurteilen, an Kläger * Gerichtsschreiber tes Kaiserlichen Landgerichts. an uns einzureichen. Zuschlagsöfri