1905 / 113 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

etragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Heinsberg“ mit dem Sitze zu Heiusberg eingetragen. Gegenstand des Ünter- nehmens ist: 1) Ankauf von Rohmaterialien, Ma- schinen, Werkzeug usw. für Genossen und Nicht- enossen, 2) Vertrieb selbstverfertigter gewerblicher rzeugnisse, 3) Errihiung von Magazinen für vor- teilhaften Verkauf und Absay dieser gewerblichen Erzeugnisse. Vorstandsmitglieder sind: 1) Franz etn in Heinsberg, als Vorsißender, 2) Theodor rein in Heinsberg, 3) Eduard Jansen in Wald- feucht. Zur Zeichnung für die Genossenschaft genügt es, wenn zwei Mitglieder des Vorstandes unter- zeihnen. Die Zeichnung geschieht in der Form, daß die Vorstandsmitglieder der Firma der Genossenschaft ihre Namen hinzusegen. Die Bekanntmachungen er- folgen unter der Firma der Genoffenschaft, welcher, je nahdem sie vom Vorstande oder Aufsichtsrat er- lassen werden, der Zusaß „Der Vorstand“ bezw. „Ver Aufsichtsrat“ nebst Unterschrift von 2 Vor- standsmitgliedern bezw. des Vorfißenden des Auf- fihtsrats oder dessen Stellvertreters hinzuzufügen ift und werden veröffentliht durch die „Heinsberger Volkszeitung“. L Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedermann gestattet. Heinsberg, den 10. Mai 1905. Kgl. Amtsgericbt. IL.

Kaiserslautern. [13853] 1) Betreff: „Spar- und Darlehenskafse, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht““ mit dem Sitze zu Relsberg: An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Jakob Kissel und Heinrih Wagner wurden als Vorstands- mitglieder bestellt: 1) Heinrih Schäfer, 2) Karl Forrell, beide Ackerer in Relsberg. 2) Betreff: „Spar- und Darlehenskasse, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter aftpflicht“ mit dem Siße zu Vistershied: An telle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Va- [lentin Neubrech wurde der Fabrikant Adam Lapport in Bisterschied als Vorstandsmitglied bestellt. Kaiserslautern, 5. Mai 1905. Kgl. Amtsgericht.

Karlsruhe, Baden. [11695] Bekanutmachung.

In das Genossenschaftsregister is zu Band T O-Z. 7 zum Spar- & Darlehenskassenverein Knielingen e. G. m. u. H. in Knielingen ein- getragen :

Nr. 3. Dur Beschluß der Generalversammlung vom 27. März 1905 wurde § 14 des Statuts geändert. i

Karlsruhe, den 2. Mai 1905.

Großh. Amtsgericht. IIL.

Kemberg. [13854]

In unserem Genoffenschaftsregister ist beute bei Nr. 4, Konsum-Verein Trebitz (Elbe) und Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Trebiß (Elbe), fol- endes eingetragen worden: Der Maurer Ernst Hilde- wte: ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Maurer Louis Schuck, Trebit, ge- wählt. Kemberg, den 9. Mai 1905. Königliches Amtsgericht.

Eiosel, O0.-S. [13855]

Die in Nr. 100/05 dieser Zeitung, betreffend den Sakrau’er Spar- und Darlehnskassenverein, unter Nr. 8848 veröffentlihte Bekanntmachung wird dahin beritigt:

Das neugewählte Vorstandsmitglied heißt Josef und nicht Johann Syrzisko 11.

Kosel, den 6. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht.

Lublinitz. [13856]

In unser Genossenschaftsregister wurde heute bei der unter Nr. 6 eingetragenen Genoffenschaft m. u. H. Koschentiner Spar- und Darlehnskassen- verein eingetragcn: An Stelle des ausgeschiedenen Karl H2lish ist Johann Koczyba zum Vorstands- mitgliede bestellt.

Amtsgericht Lubliniß, den 8. Mai 1905. Lüdenscheid. Befanntmachung. [13857]

In unser Genossenschaftsregister ist beute unter Nr. 9 die Genossenschaft unter der Firma:

Konsumverein für Ober-Brügge und Um- gegeud, cingetragene Genofsenschaft mit be- schräukter Haftpflicht, mit dem Siß in Ober- brügge eingetragen worden.

Das Statut ist am 19. März 1905 festgestellt.

Gegenstand des Unternehmens ist der gemeinschaft- lie Einkauf von Lebens- und Wirtschaftsbedürf- nissen im großen und Ablaß im kleinen an die Mit- glieder; Bearbeitung und Herstellung von Lebens- und Wirtschaftsbedürfnissen in eigenen Betrieben, Annahme von Spareinlagen und Herstellung von Wohnungen.

Die Haftsumme beträgt 20 M4

Die höchste Zahl der zulässigen Geshäftsantcile eines Genossen ist auf drei festgeseßt.

Vorstandsmitglieder sind:

1) Kommis Adolf Backhaus,

2) Pader Friy Naumann,

3) Küfer Johann Schäfer,

4) Stleifer Karl Misse,

5) Pater Ernst Piepenstock, sämtlih zu Oberbrügge. i

Alle Bekanntmachungen der Genossenschaft ergehen unter der von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern unterzeineten Firma der Genossenschaft in der Halverschen Zeiiung und dem Generalanzeiger zu Lüdenscheid.

Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen durch mindestens zwei Vorstandsmitglieder in der Weise, daß sie zu ter Firma der Genossenschaft ihre Namensuntershrift hinzufügen.

Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Oktober und endigt am 39. September.

Die Einsicht in diz Lifte der Genossen if während der Dienststunden tes Gerichts jedem gestattet.

Lüdeascheid, den 5. Mai 1205.

Königliches Amtsgericht. Mannheim. Genoffenshaftêregifter. [13858]

Zum Seaofsenichaftsregister Bd. I O.-Z. 4, Firma „Mannheimer Gewerbebank“ eingetragene E enofssenshaft mit beschräufter Haftpflicht in 2 annheim wurde beute eingetragen. :

Darch den Beschluß der Generalversammlung vom 14. April 1905 wurden die §8 5, 20, 25, 27, 28, 29, 32, 33, 36, 39, 40, 42, 43, 50 54, 59, 68, 71 und 73 des Statuts abgeändeit. Zur gültigen Ver- tretung der Genossenschaft und Zeihnung der Firma

zeugnisse.

4 Vorstande ausgeschiedenen Pfarrers Dr. Gey der

derselben ad je zwei Mitglieder des Vorstands oder ein Vorstandsmitglied mit einem weiteren zur Zeichnung Berechtigten gemeinsam befugt.“ Mannheim, den 6. Mai 1905. Großh. Amtsgericht. I.

Meinersen. Befanntmachung. [13859]

Bei der Bezugs- und Absatzgenofsenschaft eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Abbensen ist heute in das Genofsen- schaftsregister eingetragen : i An Stelle des ausgeschiedenen F. Niewerth in Sievershausen is Wilhelm Langeheine in Schwüh- lingsen zum Vorstandsmitgliede bestellt. Meinerfen, den 9. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht. %

MessKirch. [13860] In das Genossenschaftsregister O.-Z. 14 Seite 80 wurde eingetragen : Landwirtschaftlicher Bezugs- und Absatz- verein Wasser, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Wasser. Gegenstand des Unternehmens: 1) Gemeinschaft- liher Einkauf von Verbrauchsstoffen und Gegen- ständen des landwirtshaftlihen Betriebs. 2) Ge- meinschaftlißer Verkauf landwirtschaftlicher » Er-

Vorstand: Hermann Hensler, Stabhalter zu Wadershofen; Oskar Stengele, Landwirt zu Wackers- hofen; Wilhelm Keller, Bürgermeister zu Unter- bihtlingen; Sigmund Fischer, Landwirt zu Ober- bihtlingen.

Statut vom 12. März 1905. Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, ge- zeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern; die von dem Aufsichtsrat ausgehenden unter Benennung desselben, von dessen Vorsitzenden unterzeichnet, in dem Wochen- blatt des landwirtschaftlihen Vereins im Groß- herzogtum Baden. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft erseßt durch zwei Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft ibre Namensunterschrift beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Meßkirch, 4. Mai 19058. Großh. Amtsgericht.

Nieder-Wildungen. [13861]

In das Genossenschaftsregister ist zu Nr. 19, Molkerei-Genuofssenschaft, e. G. m. u. H. in M IURg e, eingetragen worden :

Der Gutsbesißer Otto Koch ist aus dem Vorstand ausgeschieden ; als dessen Stellvertreter bis zur Neu- wahl eines anderen Vorstandsmitglieds ist der NRitter- gutsbesfißer Paul Freiherr von Elmendorff in Gers- hausen gewählt worden. i

Nieder-Wildungen, 6. Mai 1905.

Fürstlihes Amtsgericht. 2.

Opladen. Bekanntmachuug. [13862] In das Genoffenschaftsregister Nr. 5, Monheimer Spar- & Darlehnskafsenverein, e. G. m. u. H. zu Monheim. ist heute eingetragen worden : Durch Beschluß der Generalversammlung vom 29. Januar 1905 i} an die Stelle des aúüs dem

Gutsbesißer Emil von Kesseler zum Mitglied des Vorstands und Vereinsvorsitenden bestellt. Opladen, den 2. Mai 1905, Königl. Amtsgericht.

Putzig, Westpr. [13863]

In dem Genofsenschaftéregister der Molkerei- Genoffenschaft Putzig Westpr. E. G. m. u. H. ist eingetragen worden, daß den Vorstand bilden :

a. Gutsbesißer Paul Mahnke in Rekau,

b. Domänerpächter Alfons Wächter in Bresin,

c. Gutsverwalter Hullmann in Seefeld.

Putzig (Wesftpr.), den 4. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht. 1.

Rottenburg, Neckar. [13864] K. Amtsgericht Rottenburg a. N.

Im Genosser schaftsregister Band Il Bl. 96 wurde heute bei dem Darlehenskafsenverein Heimendorf eingetragen :

„In der Generalversammlung vom 24. April 1905 wurden die 3 ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Beck, Störzer und Stark als solhe wiedergewählt.“

Den 10. Mai 1905.

Amtsrichter M öôgerl e.

Schotten. [13483]

In unser Genossenschaftsregister wurde heute ein- getragen: Das Statut vom 15. März 1905 der Ge- meinnüßzigen Baugenossenvschaft eingetrageueu Genossenschaft mit beshräukter Haftpflicht mit dem Sitze zu Schotten. Gegenstand des Unter- nehmens ist Vershaffung von gesunden und zweck- mäßig eingerihteten Wohnungen für minderbemittelte Familien zu billigen Preisen in eigens erbauten, an- gekauften oder gemieteten Häusern.

Die Haftsumme eines Geschäftsanteils beträgt 100 M, die höchste Zahl der Geschäftsanteile eines jeden Genossen 50.

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen sind unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet vyon zwei Vorstands: mitgliedern, die von dem Aufsichtsrat ausgehenden, unter Nennung desselben und unterzeihnet von dem Vorsitzenden, in das Schottener Kreisblatt auf- zunehmen. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch zwei Vorstands- mitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber NRecktsverbindlichkeit haben \foll. Die Zeihnung ge- {teht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenshaft ihre Namensuntzr\chrift beifügen. Der Vorstand besteht aus:

1) Theodor Cellarius, Gastwirt in Shotten,

2) Adolf Heß, Zigarrenfabrikant in Schotten,

3) Karl Stang, Rechner in Schotten.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Berichts jedem gestattet.

Schotten, 19. Mai 1905.

Großherzoglihes Amtsgericht.

Stal!upönen. [13865] In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. § beute eingetragen, daß der Gutsbesißer Hans Lörjzer in Pillupôxnea aus dem Vorstande des Pillupöner Spar- und Darlehuskassenvereins, einge- trageue Genossenschaft mit unbeschränkter aftpflicht ausgeschieden und an seine Stelle der utsbesißer Johann Obereigner ia den Vorstand gewählt ift. s Stallupönen, den 8. Mai 1905,

Uelzen, Bz. Hann. {13488] Im Genossenschaftsregister ist die Genossenschaft unter der Firma: „Molkereigenofsenschaft, ein- getragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht““‘, mit dem Sitze in Stöcken, heute eingetragen worden. Statut vom 5. April 1905. Gegenstand des Unternehmens: Verwertung der von den Genossen gelieferten Milch auf gemeinschaftliche Nechnung und Boa Vorstand: Heinrich Hin- richs in Stöcken, Johann Lüders in Stöen, Heinrih Hoppe in E August Becker in Oigzen. Es erfolgen die ekanntmachungen unter der Firma im Niedersachhsen und in der Kreiszeitung, die Willenserklärungen des Vorstandes durch min- destens zwei Vorstandsmitglieder; die Zeichnung geschieht, indem zwei Mitglieder der Firma ihre Namensunterschrift beifügen. Beim Eingehen eines der genannten Blätter tritt an dessen Stelle bis zur nähsten Generalversammlung die L Land- und forstwirtshaftlihe Zeitung. ie Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Uelzen, 10. Mai 1905. Königliches Amtsgericht.

Wandsbek. Befanntmachung. [13866] In das hiesige Genossenschaftsregister ist unter Nr. 7 am 6. Mai 1905 eingetragen die Firma: ¡Deutsch - Koftarikanishe Laudgesellschaft, eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht“, mit dem Siß in Wandsbek, früher in Hamburg, und mit folgenden Rechtsverhältnissen: Das Statut datiert vom 3. April 1894 mit Ab- änderungen vom 17. Mat 1895, 30. Mai 1896 und 30. Dezember 1904. j

Der Gegenstand des Unternehmens ist: i Erwerbungen von Land in der Republik von Kostarika in Mittelamerika und Betreibung von flanzerwirtschaft, insbesondere des Anbaus von ananen und Kakao. s Jeder Genosse kann sich bis zu 10 Geschäfts- anteilen beteiligen. Die Haftung der Genossen für jeden Geschäftsanteil beträgt 5000 4A

Der Vorstand besteht aus: i : John Adolph Louis Hermann Ferdinand Riebow, Kaufmann in Hamburg, und Johannes Carsten Friedrich Nichard Sievers, Kaufmann in Wandsbek.

Stellvertreter is Julius Selmar Dietrich, Kaffee- makler in Hamburg.

Die Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger, und zwar, wenn sie vom Vorstand ausgehen, in der für die Firmenzeihnung „vorge- schriebenen Form; wenn sie vom Aufsichtsrat aus- gehen, in der Form, daß der Firma der Genossen- schaft die Worte „der Aufsichtsrat“ und die Unter- chrift des Vorsitzenden oder dessen Stellvertreter zugefügt werden. ,

Willenserklärungen der Genossenschaft erfolgen in der Form, daß der Firma der Genossenschaft die Unterschrift von zwei Vorstandsmitgliedern oder deren Stellvertretern hinzugefügt wird. L

28 Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis zum 30. Juni.

Die Einsicht der Liste der Genoffen is während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Wandsbek, den 6. Mai 1905.

Königliches Amtsgeriht. Abt. 4. [13867]

Wildeshausen. In das Genossenschaftsregister ist zur Firma Spar- und Darlchnêkafsse, e. G. m. u. H. in Hunt- losen an Stelle des durch Tod ausgeschiedenen Voll- meiers Heinrich Cording der Malermeister Hermann Fischer zu Huntlofen als neues Vorstandsmitglied eingetragen. Wildeshausen, den 8. Mai 1905. Amtsgeriht Wildeshausen.

Wilsdruff. [13868]

Auf Blatt 2 des hiesigen Genossenschaftsregisters, betreffend den Darlehns-, Spar- und landwirt- schaftlichen Konsumverein zu Grumbach bei Wilsdruff, eingetr. Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht, ist heute eingetragen worden, daß Herr Gutsbesißer Heinrich Kuntze in Grumbach aus dem Vorstande ausgeschieden und Herr Gutsbesißer Gustav Bruno Nülker in Grum- bach als Vorstandsmitglied gewählt worden ist.

Wilsdruff, den 10. Mai 1905.

Königliches Atintsgericht.

Zabrze. L [13869] In unser Genossenschaftsregister is unter Nr. 13 am 5. Mai 1905 die „Spar- und Darlehuskaf}se, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Klein-Paniow““ nah dem Statut vom 17. März 19095 eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlechnskassengeschäfts zum Zwee der Gewährung von Darlehen an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirtschaftsbetrieb und der Er- [leihterung der Geldanlage und des Sparsinns.

Vorstandsmitglieder sind:

Der Gemeindevorsteher Paul Wlodarz, Direktor,

auptlehrer Theodor Cyran, Rendant, Bauer Franz

romny, Vertreter des Direktors, sämtlih zu Klein- aniow.

Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstants- mitgliedern, in der Schlesishen landwirtschaftlichen Genofsenschafts-Zeitung zu Breslau.

Die Willenserklärung und Zeichnurg für die Ge- nossenschaft erfolgt durch zroei Vorstandsmitglieder, und zwar fo, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Einsicht in die Lisle der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Amtsgerid.t Zabrze. Zweibrücken. [13870]

1) „Landwirtschaftliher Consum - Vercin Rohrbach, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Liquidation““ mit dem Sie in Rohrbach bei St. Ingbert. Die Vertretungsbefugnis der Liquidatoren ist beendet. Die Firma der Genossenschaft ist erloschen.

2) „Weidegenuofseushaft, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ in Gerhardêbruun. Auf Grund Statuts vom 28. April 1905 wurde unter der Firma „Weide- genossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ cine Genossenschaft mit dem Siße in Gerhardsbrunn gegründet. Gegen- stand des Unternebmens ist die Ermöglichung einer gemeinshaftlihen Weide von Schafen und Schweinen auf der Gemarkung Gerhardsbrunn und die Aus- übung dieser Weide dur die von der Genossenschaft bestellten Hirten. Alle öffentlihen Bekannt-

Königliches Amtsgerid t.

machungen der Genossenschaft erfolgen in dem zu

Kaiserslautern erscheinenden „Rationellen Landwirt“. Die Höhe der Haftsumme eines jeden Genossen beträgt 40 6 Vorstandsmitglieder: a. Artur Ludwig Höh; b. Hugo Schneider, beide Gutsbesißer in Gerhardsbrunn. Die Einsicht der Liste der Ge- nossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Zweibrücken, 9. Mai 1905.

Kgl. Amtsgericht.

Musterregister.

(Die ausl ändischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Aschersleben. A

In das Musterregister sind eingetragen folgende Muster der offenen Handelsgesellschaft in Firma H. C. Bestehorn in Aschersleben:

Nr. 129. Ein zweimal mit dem Firmensiegel ver- \{lossenes Kuvert, enthaltend angeblich Muster :

Nr. 714. Gebr. Walther Nachf., Hannover, Kaffeebeutel,

Nr. 715. Leopold London, Hamburg, Haar-Ersatz- Prospekt Karton,

Nr. 716. Vater, Lockwiß, Hausmacher - Nudel Kartons, mit Firma,

Nr. 717. ater, Lockwißz, Hausmacher - Nudel Kartons ohne Firma,

Nr. 718, Vater, Lockwiz, Ital. Makkaroni Kartons ohne Firma,

Nr. 719. Vater, Lockwiy, Deutshe Makkaroni Kartons mit Firma, .

Nr. 720. Vater, Lockwit, geprägte Kartons,

Nr. 130. Ein zweimal mit dem Firmensiegel ver- \chlossenes Kuvert, enthaltend angebli Muster:

Nr. 721. Or. A. Oetkers bunter Badttinbeutel,

Nr. 129 und 130 Muster für Flächenerzeugnisse, beide angemeldet am 15. April 1905, Vormittags 11 Uhr, Schußfrist 3 Jahre.

Aschersleben, den 6. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht. Kaiserslautern. [13873]

In das Musterregister ist eingetragen :

Firma „Clem. Aug. Reichard“, Zigarren- fabrik in Kaiserslautern, ein offenes Muster Zigarrenpackung —, bestehend aus Etikett, Schluß- etikett, Dedel und Aufleger, Flächenmuster, Geschäfts- Nr. 1023, Schußfrist 15 Jahre, angemeldet am 27. April 1905, Vorm. 10 Uhr.

Kaiserslautern, 6. Mai 1905.

K. Amtsgericht. Konkurse. Bad Dürkheim. Sonfursverfahren. [13823]

Das Kgl. B. Amtsgeriht Dürkheim kat heute, Nachmittags 4 Uhr, über das Vermögen des Guts- besißzers Johann Jakob Eschmanu in Forft das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Friederih in Bad Dürkheim. Erste Gläubigerversammlung am S. Juni 1905, Vor- mittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis 1. Juni 1905. Ende der Anmeldefrist: 30. Funi 1805. Allgemeiner Prüfungstermin am 10. Juli 1905, Nachmittags 3 Uhr. Alle Termine im Sißungsfaale des K. Amtsgerichts.

Wav Dürkheim, den 9. Mai 1905.

Der Gerichts\hreiber des Kgl. Amtsgerichts : Zwi, K. Obersekretär.

Berlin. [13987] Ueber das Vermögen des Häudlers Jakob Kiebet in Berlin, Anklamerstraße 44, ist heute, Mittags 12 Uhr, von dem Königlihen Amts- eriht T zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Morwaller: Kaufmann Brinckmeyer in Berlin, Claudiusstraße 3. Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 15. Juli 1905. Erste Gläubiger- verfammlung am 25. Mai 1905, Vormittags 114 Uhr. Prüfungstermin am 4. August 1905, Vormtiittags [A Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue riedrihstraße 13/14, IIT. Stockwerk, Zimmer 143. ffener Arrest mit Anzeigepflicht bis 15. Juli 1905.

Verlin, den 11. Mai 1905.

Der Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abteilung 84.

Brandenburg, Havel. [13644] VBekauntmachung.

Ueber den Nachlaß des am 9. April 1905 zu Brandenburg a. H. verstorbenen, ebendort wohn- haft gewesenen Kaufmanns Heinrich Theuérkauf ist am 8. Mai 1905, Nahmittags 12 Uhr 27 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann Oskar Brexendorff von hier. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Anmeldefrist bis zum 12. Juli 1905. Erste Gläubigerversammlung am 3L, Mai 1905, Vormittags L0{ Uhr, Zimmer Nr. 46. Allgemeiner Prüfungstermin am R Juli 1905, Vormittags 10 Uhr, Zimmer

r. 46.

Branudeuburg a. H., den 8. Mai 1905.

Königliches Amts3geriht. Abt. 2a. Bremen. [13836] Oeffentliche Bekanntmachung.

Ueber den Nachlaß des Maurermeisters Richard

Gottfried August Müller, hierselbst wohnhaft ewesen, ist heute der Konkurs eröffnet. Verwalter : Rechtsanwalt Dr. Sander hierselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 30. Juni 1905 einf tel ; Anmeldefrist bis zum 30. Junt 1905 einschließlich. Erste Gläubigerversammlung 9. Juni 1905, Vormittags 11 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin 28, Juli 1905, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtshause hierselbst, 1. Obergeshoß, Zimmer Nr. 69 (Eingang Ostertorstraße).

Bremen, den 11. Mai 1905.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : Ahrens, Sekretär. Chemnitz. [13658]

Veber das Vermögen des Tiefbauunternehmers Carl Sermann Richter, alleinigen Inhabers der I ¡Carl H. Nichier“ in Chemnitz, wird

eute, am 11. Mai 1905, Vormittags §412 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herx Rechtsanwalt Böhmer in Chemniy. Anmeldefrist bis zum 30, Juni 1905, Wahltermin am 8. Juni 1905, Vormittags {Al Uhr. Prüfungstermin am 13. Juli 1905, Vormittags 10 Uhr. Ines Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 30. Junt

Chemniy, am 11. Mai 1905,

Köntgl. Amtsgericht. Abt. B.

& 104 Uhr das Konkursverfahren eröffnet und Gerichts-

i termin Dienstag,

Darmstadt. Kounfursverfaßren. \[13827] Ueber dén Nachlaß des Johann Georg ‘Keller yon Nieder - Beerbach wird heute vormittag

taxator Meichard in Darmstadt zum Konkursver- walter ernannt. Anmeldefrist 27. Mai 1905. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- 6, Juni 1905, Nachmittags 4 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Neckar- straße 3. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 27. Mat 1905 ift erlassen. Darmstadt, den 11. Mai 1905. Großb. Amtsgericht. 11.

Dortmund. Konkursverfahren. [13830]

Ueber das Vermögen des Buchbinders Seinrich Wilkenhöner in Dortmund, Münsterstraße 5D, ist heute nahmittag 9 Uhr Konkurs eröffnet. Verwalter ist der Bücherrevisor Emil Kirchberg zu Dortmund. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 5. Juni 1905. Konkursforderungen sind am Gerichte anzumelden bis zum 19. Juni 1905. Erste Gläubigerversammlung den 8. Zuni 1905, Mittags 12 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 28. Juni 1905, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 115.

Dortmund, den 10. Mai 1905.

N Billau,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Dortmund. Konkursverfahren. [13831]

Ueber das Vermögen der Fettwarenhäudlerin A Erna Rehmanu zu Brambauer, Ferdinand- traße 217, ist heute vormittag 94 Uhr Konkurs er- offnet. Verwalter ist der Rechtsanwalt Dr. Foller j Dortmund. _ Offener Arrest mit Anzeigepflicht is zum 5. Juni 1905. Konkursforderungen sind am Gerichte anzumelden bis zum 20. Junt 1905. Erste Gläubigerversammlung den F. Juni 1905, Nach- mittags L227 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 6. Juli 1905, Vormittags 1A Uhr, Zimmer Nr. 115.

Dortmund, den 11. Mai 1905.

: Billau,

Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Einbeck. [13816]

Ueber das Vermögen des Holzhändlers Moritz Markowitz in Einbeck ist heute, am 10. Mai 1905, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Garbe in Einbeck. Anmeldefrist bis zum 10. Juni 1905. Wahltermin am 5. Juui 1905, Vor- mittags 107 Uhr, Prüfungstermin am 19. Juni 1905, Vormittags 107 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 1. Juni 1905.

Einubeeck, den 10. Mai 1905.

Der Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts. Einbeck. L [13817]

Ueber das Vermögen tes Mühlenbecfizers Emil Göhmann in Mackensen is am 8. Mai 1905, Nachmittags 14 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurêverwalter : Rechtsanwalt Urbanczyk in Ein- beck. Anmeldefrist bis zum 10. Funi 1905. Wahl- termin am 5. Juui 1905, Vormittags 9 Uhr, und Prüfungstermin am 19. Juni 1905, Vor- mittags 9 Uhr. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 1. Juni 1905.

Einbeck, den 10. Mai 1905.

Der Gerichtss{reiber Königlichen Amtsgerichts. Emden. Bekanntmachung. [13666]

Ueber das Vermögen der offenen Haudels- gesellshaft Julius Cohu & Co. in Emden ist heute der Konkurs eröffnet worden. Konkursver- walter: Rechtsanwalt Metger in Emden. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 29. Mai 1905. Anmeldefrist bis zum selben Tage. Ersie Gläubiger- versawmlung und allgemeiner Prüfungstermin am 6. Juni 1905, Vormittags 9 Uhr.

Emden, den 10. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht. IT.

Erfurt. [13983]

Ueber den Nachlaß des am 6. Januar 1905 in Erfurt verstorbenen Privatmanns Johann Hein- rich Berndt in Erfurt ist am 9. Mai 1905, Vorm. 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Edmund Lange in Erfurt. Konkursforderungen sind bis zum 1. Juli 1905 an- zumelden. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 1. Juni 1905. Erste Gläubigerversammlung am 7. Juni 1905, Vorm. 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 13. Juli 1905, Vorm. 9 Uhr, Zimmer Nr. 61 a.

Erfurt, den 10. Mai 1905. : Der Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts. Abt. 4.

B [13982]

Esens, Ostfriesl. Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des Hoteliers Hermaun Ahreuholt zu Langeoog is am 10. Mat 1905 der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Folkerts zu Esens. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigefrist bis 27. Mai 1905 Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 5. Juni 1905, 10 Uhr Vormittags.

Eseus, 10. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht.

Garding. Konkursverfahren. [13642] Veber das Vermögen des Schlossermeisters Franz Michel in Garding wird heute, am 9. Mai 1905, Nachmittaas 8 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Hagemann in Tönning wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 10. Jult 1905 bel dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Ang eines Gläubigeraus\{hufsses und cin- tretenden Falls über die in § 132 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände auf den 9. Juni 1905, Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 2, August 1905, Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- EEs Gerichte Termin anberaumt. Allen Per- onen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besi haben oder zur Konkl'ursmasse etwas s{huldig nd, wird aufgegeben, nihts an den Gemein- uldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von ‘den Forderungen, für welche sle aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konl'ursverwalter bis zum 31, Mai 1906 An- zeige zu machen. Köntgliches Amtsgericht in Garding.

Groxuvonhain. [13663] Veber das Vermögen des Tuchfabrikanten und

Großenhain wird heute, am 11. Mai 1905 Nach- mittags 41 Uhr, das Konkursverfahren ia, Konkursverwalter : RNechtsa:walt Richter hier. An- meldung der Forderungen bis zum 31. Mai 1905. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 9. Juni 1905, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 20. Mai 1905. Königliches Amtsgericht Großenhain.

MHeiligenstadt, Eichsfeld. [13994] Konkursverfahreu. Ueber den Nallaß der Witwe Anna Glorius, geb. Träger, zu Heiligenstadt ist am 11. Mai 1905, Vorm. 11,40 Uhr, der Konkurs eröffnet. Ver- walter: Kaufmann Peter Döring in Heiligenstadt. Anmeldefrist bis 31. Mai 1905. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 9. Juni 1905, Vorm. 9x Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. Mai 1905. Seiligenftadt, den 11. Mai 1905. Königl. Amtsgeribt. Akt. 5,

Iserlohn. Konkursverfahren. 13984] Ueber das Vermögen der Firma C. Werth Wtwve. zu Jserlohu wird heute, am 11. Mai 1905, Nachmittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Geschäftsführer der Creditreform C. Schaefer zu Iserlohn. Anmeldefrist, offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 3. Juni 1905. Erste Glâäu- bigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin den 10. Juni 1905, Vormittags 10 Uhr. Königliches Amtsgericht zu Jserlohn.

Königsberg, Pr. Konkursverfahren. [ 13992] Ueber das Vermögen des Tapeteuhändlers Otto Engelmann, hier, Gr. Schloßteichstraße 8, ist am 9, Mai 1905, Vorm. 11 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter is Herr Otto Brandt hier, Stein- damm 168. Anmeldefrist für Konkursforderungen bis zum 20. Juni 1905. Erste Gläubigerversammlung den 7, Juni 1205, Vorm. 97 Ubr. Allge- meiner Prüfungstermin den 30, Juni 1905, Vorm. 92 Uhr, Zimmer Nr. 19. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. Mai 1905. Königsberg i. Pr., den 9. Mai 1905. Königl. Amtsgericht. Abt. 7,

Königsberg, Pr. Sontkursverfahren. [13997]

Ueber den Nachlaß des verstorbenen Justrumenten- machers Rudolf Väthke von hier, Landhofmeister- ftraße 21/22, ist am 11. Mai 1905, Vorm. 111 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter is der Netsanwalt Striemer, hier. Anmeldefrist für Konkursforderungen bis zum 15. Juni 1905. Erste Gläubigerversammlung den S, uni 1905, Vorm. 9} Uhr. Allge- meiner Prüfungêtermin den 30, Juni 1905, Vorm. 93 Uhr, Zimmer Nr. 19. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. Mai 1905.

Königsberg i. Pr., den 11. Mai 1905.

Königl. Amtsgericht. Abt. 7.

Kreuzburg, O0.-S. [13995]

Veber das Vermögen des Shuhmachermeisters Paul Martsch in Kreuzburg O..S. is heute, am 11. Mai 1905, Nachmittags 64 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter ist der Kaufmann Emil Biewald in Kreuzburg O.-S. Offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis zum 17. Juni 1905. Erste Gläubiger- versammlung am 7. Juni 1905, Vormittags 10 Uhr; Prüfungstermin am §8. Juli 1905, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 25; Anmelde- frist bis zuin 28. Juni 1905.

Amtsgericht Kreuzburg O.-S., 11. Mai 1905. Landstuhl. [13821]

Durh Beschluß des K. Amtsgerichts Landstuhl vom 11. Mai 1905, Vormitt. 11 Uhr, wurde über das Vermögen des Kaufmanus Karl Schwarz in Landstuhl der Konkurs eröffnet, der offene Arrest erlassen und der Rechtékonsulent Weber in Land- stuhl zum Konkursverwalter ernannt. Anzeigefrist bis 27. Mai 1905. Erste Gläubigerversammlung 27. Mai 1905, Vormitt. 9 Uhr. Anmelde- frist bis 10. Juni 1905. Allgemeiner Prüfungs- termin 24. Juni 1905, Vormitt. 9 Uher. Landftuhl, 11. Mai 1905.

Kgl. Amtsgerichts\chreiberei. Klein, K. Sekretär.

Leipzig. [13661] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Bruno Cohn, Inhabers des Kurz-, Weiß- 1. Woll- warengeschäfts unter der Firma Messow & Co. in Leipzig, Katharinenstr. 16, Wohnung: Nord- straße 16, ift heute, am 11. Mai 1905, Mittags {1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Kretschmann in Leipzig. Wahl- termin am 2. Juni 1905, Vormittags 11 Uhr. Anmeldefrist bis zum 16. Juni 1905. Prüfungstermin am 30. Juni 1905, Vormittags UA Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. Juni 1905. Königliches Amtsgericht Leipzig, Abt. 11A, Nebenstelle Johannisgafse 5, 1, den 11. Mai 1905.

Liegnitz. Koukurèverfahren. [13631] NVeber das Vermögen des Kaufmanns Vruno Claudé in Liegnitz, Neue fu eirage 14, ist beute, am 11. Mai 1905, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kauf- tnann Wilhelm Weist in Liegniy Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 23. Juni 1905. Erite Gläubigerversammlung: den 6. Juni 1905, Vormittags [0 Uhr. Prüfungstermin: den 12. Juli 1905, Vormitiags 10 Uhr, Zimmer Nr. 31. Lieguitz, den 11. Mai 1905.

Königlibes Amtsgericht. München. [13648] Das Kgl. Amtsgeriht München 1, Abteilung A für Zivilsachen, hat über das Vermögen des Obst- roßhändlers Josef Frauk in München, Bayer- Araße 71, am 10. Mai 1905, Vormittags §12 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Nechts- anwalt Dr. Max Ellinger in München, Wein- straße 4/11. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Nihtung und Frist zur Anmeldung der Konk'ursforderüngen bis 2. Juni 1805 einschließli bestimmt. Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eined Sg Grgu e [Qusfeh daru über die in §8 132, 134 und 137 K.-D. bezeichneten Fragen in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin auf Freitag, den 9, Juni 1905, Vormittags 10 Uhr, im Zimmer Nr. 56, Justizpalast, Erdgeschoß, be- stimmt. i München, den 10, Mai 1906. Der Gerichtöschretiber : (1,. 8.) Merle, Kgl. Sekretär.

München. Bekanntmachung. {13910} Das Kgl. Amtsgericht München 1, Abteilung B

Kohlenhäudlers Paul Mobert Kegel in

für Zivilsachen, hat mit Beschluß vom 10, Mai

1905, Nachmittags 5,10 Uhr, über das Vermögen des Franz Drechsler, Inhabers einer Schokolade- und Zuckerwarenhandlung, in WMüncheu, Wohnung: Bazeillesstraße 15/0, Geschäftslokal : Franziskanerstraße 2, auf Antrag des Gemein- shuldners den Konkurs eröffnet und offenen Arrest erlassen; Konkursverwalter : Nehtsanwalt Maximilian Kahn in München, Färbergraben 7/11; Anzeige- und Anmeldefrist bis 29. Mai 1905 einschließli. Erste Gläubigerversammlung in Verbindung mit dem all- gemeinen Prüfungstermin ist auf Dieustag, den 6. Juni 1905, Vormittags 10 Uhr, im Sißungszimmer Nr. 29 Mariahilfplay 17/IT in der Vorstadt Au anberaumt. München, den 11. Mai 1905. Der Kgl. Sekretär: Schmidt.

Neukalen. Konkursverfahren. [13819]

Neber das Vermögen der Firma Gebrüder Lagemaun zu Neukalea (Inhaber Tuchwaren- händler Georg Lagemann zu Neukalen und Tuch- warenhändler Emil Lagemann zu Rostock) wird heute, am 10. Mai 1905, Nachmittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, der Herr Bürgermeister Rechtsanwalt Barten zu Neukalen zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 3. Juni 1905 anzumelden. Erste Gläubigerver- sammlung wird auf den 7. Juni 1905, Vorm. 10 Uhr, allgemeiner Prüfungdötermin auf den 17. Juni 1905, Vorm. 10 Uhr, bestimmt. E Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 26, Mai

Großherzogliches Amtsgericht Neukalen.

Neukirchen, hl. BIut. [13981]

Das K. Amtsgeriht Neukirchen hat am 11. März cr.,„, Mittags zwölf Uhr, über das Ver- mögen dcs Väckermeisters Wolfgang Jrlbeck von Neukirchen Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Gerich18vollzieher Weißmüller, hier. Offener Arrest erlassen. Ende der Anzeige- bezw. Anmeldefrist : 15. Juni. Termin zur Beschlußfassung über die Wakhl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigerausschusses, dann über die in den 88 132, 137 K.-D. bezeichneten Gegenstände ist auf Douners- tag, den 8. Juni 1905, Vorm. 9 Uhr, all- gemeiner Prüfungstermin auf 28. Juni, Vorm. 9 Uhr. jeweils im diesger. Sißungssaale angeseßt.

Der Kgl. Sekretär: Shwarzenbek.

Ratibor. [13671]

Ueber das Vermögen des Tischlermeisters Franz Wewerka zu Ratibor ist am §8. Mai 1905, Nachmittags 5,50 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Verwalter: Ziegeleibesißer Ernst Brülle zu Ratibor. Anmeldefrist bis 26. Junt 1905. Erste Gläubigerversammlung am 7. Juni 1905, Vormittags 1A Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am 5. Juli 1905, Vormittags 9 Uhr, im Amtsgerichtsgebäude, Zimmer 20. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 7. Juni 1905.

Natibor, den 8. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht.

Rochlitz, Sachsen. [13654]

Ueber das Vermögen dèr Materialwarenhäud- lerin Jda verw. Kuöppel in Geringswalde wird heute, am 10. Mai 1905, Nachmittags 35 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Kaufmann Emil Kunze in Nochliß. Anmelde- frist bis zum 27. Mai 1905. Wahl- und Prüfungs- termin am 7. Juni 1905, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 27. Mai 1905.

Königliches Amtsgeriht Rochlitz.

Stargard, Pomm. [13637] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Max Loewenthal, in Firma „J. Loewenthal, Inhaber Max Loeweuthal“ zu Stargard i. Pomm., Gr. Mühlenstr. 41, wird heute, am 9. Mai 1905, Nach- mittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter: Bücherrevisor Pflug hier. Anmeldefrist bis 15. Juni 1905. Erste Gläubigerversammlung am 2. Juni 1905, Vormittags 10 Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin am 27. Juni 1905, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis 15. Juni 1905. Königliches Amtsgericht in Stargard i. Pomm.

Werdau. {13674}

Ueber das Vermögen des Metallgießers Karl Robert Hempel in Werdau wird beute, am 11. Mai 1905, Vormittags 11 Uhr, das Korkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Nechts- anwalt Dr. Voigt in Werdau. Anmeldefrist bis zum 17. Juni 1905. Wahltermin am 8. Juni 1905, Vormittags LO0 Uhr. Prüfungstermin am 183. Juli 1905, Vormittags {10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 31. Mai

1905. Königliches Amtsgeriht Werdau.

Zittau. Konkursverfahren. [13629]

Ueber das Vermögen des Uhrmachers Ernft Tutewohl in Zittau, Neichenbergerstr. 18, wird heute, am 10. Mai 1905, Nachmittags 4,50 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Beckert in Zittau. Anmeldefrist bis zum 30. Mai 1905. Wabl- und Prüfungstermin den 9. Juni 1905, Vormittagê# L0 Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 30. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht zu Zittau.

Das Kgl. Amtsgeriht Zuämarshausen hat dur Beschluß vom 10. Mai 1905, Vorm. 11 Ubr, über das Vermögen der Rika Winter in Fischach, Alleininhaberin dortselbst, das Konkurtverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Gerichtsvollzieher Bieber bier. Ofener Arrest ist erlassen. Die Anzeigefrist und Anmelde- frist endigt am Montag, den 29. Mai 1905. Termin zur Beschlußfassung über die Wabl eires anderen Konkursverwalters, die Bestellung eines Gläubiger- aus{husses 2c. sowie zur Abhaltung des allgemeinen Prüfungdötermins ist bestimmt auf Donnerstag, den 8%, Juni 1905, Vormittags 10 Uhr. Zusmarshauseun, den 10. Mai 1905.

Gerichtöschreibereéi des K. Amtszeri{ts8. E(lkenweber, K. Sekretär.

Annaberg, Errgeb. Konkur@verfahren.

Das Konkursverfahren über das Vormnßgen des

Vappspielwarenfabrikanten Karl Ernst Emil

Nestler in Annaberg wird nah Abhaltung des

S{lußtermins bierdur aufgehoben.

Annaberg, den 10. Mai 1906.

[13660]

Königliches Amtsgericht.

Zusmarshausen. Bekanntmachung. [13825] |

der Firma Herzog u. Winter |

Berlin. Konkursverfahren. {(13623]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeisters Jacob Schuelzer gen. Schulz, Berliu, Waßmannstr. 37, Inhabers- der Firma Jacob Schuelzer, Weberstr. 38, ist infolge Schlußverteilung nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden.

Berlin, den 20. Januar 1905,

Der Gerichts\creiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abt. 82.

KWeorlin. Konkursverfahren. [13621]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des N OE Hugo Blumenfeld, eingetragene

irma Schüßler & Rosenberg Nachf. hier, Geschäftslokal: Ritterstr. 43, Wohnung: Nachodstr. 2, ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis der bei der Vertcilung zu berücksichtigenden

orderungen fowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubiger- aus\husses der Schlußtermin auf den 22, Mai 1905, Vormittags 10} Uhr, vor dem König- lihen Amtsgerichte T hterselbst, Neue Friedri. tr. 13/14, 111. Stockwerk, Zimmer 102/104, besttmmt.

Verlin, den 1. Mai 1905.

Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abt. 81.

Berlin. Konkursverfahren. [13988]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Josef Maschke in Berlin, Kur- straße 17 und Jerusalemerstraße 8, ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleihe Vergleichstermin auf den 30. Mai 1905, Vormittags 102 Uhr, vor dem Königlihen Amtsgeriht 1 in Berlin, Neue Friedrichstraße 13/14, II1. Stock, Zimmer Nr. 143, an- beraumt. Der Vergleihsvorshlag und die Erklärung des Gläubigeraus\{hufses sind auf der Gerihts- schreiberei des Konkursgerihts zur Einsicht der Be- tetligten niedergelegt.

Berlin, den 5. Mai 1905.

s Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abt. 84.

Berlin. Konkursverfahren. [13985] In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Witwe Bertha Paunewitz zu Berlin, ÎInvaliden- straße 104 (Inhaberin der nit eingetragenen Firma Ernft Paunnewitz, Chausseestr. 108), ist zur Ab- nahme der Schlußrechnung des Verwalters und zur Grhebung von Einwendungen gegen das Schlußver- zeihnis der bei der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 6, Juni 1905, Vormittags 181 Uhr, vor dem König- lihen Amtsgerichte 1 hierselbst, Neue Friedrichstr. 13/14, IIT. Stock, Zimmer 106 —108,- bestimmt. Berlin, den 6. Mai 1905. . Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts L Adl. 82.

Berlin. Konkursverfahren. [13986]

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 5. März 1904 zu Berlin, Halleschestr. 1, ver- storbenen Prokuristen Hermaun Dauielowski ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berück- sichtigenden Forderungen der S{hlußtermin auf den 9. Juni 1905, Vormittags 11A Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht 1 hierselbst, Neue 5 riedrih- straße 13/14, 111. Stod, Zimmer 106—108, bestimmt.

Berlin, den 8. Mai 1905.

Der Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abt. 82.

Berlin. Konkursverfahren. [13622] _In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Alfred Bieber in Berlin, Kur- straße 23, ist zur Abnahme der S{lußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeihnis der bei der Verteilung zu berüdsidtigenden Forderungen sowie zur Ankbörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mit- glieder des Gläubigeraus\{hufses der S{hlußtermin auf den 5. Juni 1905, Vormittags 10? Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte I bierselbst, Neue Friedrichstr. 13/14, 111. Stockwerk, Zimmer 102/104, bestimmt. Verlin, den 10. Mai 1905. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts [.

Berlin. [13624]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Spremberger Tuchfabrik Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Berlin findet die erste Gläubigerversammlung niht am 25. Mai, sondern am 8. Juni 1905, Vormittags 102 Uhr, ftatt.

Berlin, 11. Mai 1905.

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts 11. Abt. 26.

Beuthen O.-S. {(13670]

Der Konkurs über das Vermögen des Kaufmanns Arthur Seidler in Veuthen O..S. wird na erfolgter Schlußverteilung aufgehoben.

Amtsgeriht Veutheu O.-S., 8. Mai 1905. Biedenkopf. { 13820]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Vergmanns Heinrih Schneider K. von Lix- feld wird aufgeboben, nahdem der Schlußtermin abgehalten und die Vollziehung der S@lußverteilung nabaecwiesen ist.

Viedenkopf, den 8. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht.

Bitsch. Konkur®verfahren. {13653]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Fricdrich Schäffer, Wirt in Lemberg. wird nach erfolgter Abbaltung dos S{lußtermins dierdurS auftacboben.

Vitsch, den 3. Mai 195

Das Kaiserlide Amtszeri#Ft Brandenburg, Havel. Vekanntmachung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Väckermeisters und Hauscigentümcrs@& Gustav Geselle hier ist zur Adnabme der S&lußrechnung und Besblußfassang über die Vergütung des Ver- walters Termin auf den 7. Juni 1905, Vor mittags 1} Uhr, vor dem unterzeiWneten Ges rit, Zimmer Nr. 46, bestimmt

Vraudenburg a. D., den 9. Mat 1905.

Abt. 81.

1 W 42) ¿150453

Königliches Amtsgericht