1905 / 114 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[93762] Bekauntmachung. Von den auf Grund des Allerhöck fen Privilegiums vom 12. November 1898 verausgabten

Rattowitßer

Stadtanleihesheinen

bon 1 425 000 « (5. Ausgabe) sind in der dffent- lichen Tilanoauaie (Bos am 23. Februar 1905 als 7. Tilgungsrate in Höhe von 34500 46 aus- geloft worden:

Buchstabe A Nr. 4, 62 und 80 à 5000 M,

Buchftabe B Nr. 62, 120, 122 u. 130 à 2000 „6,

Buchstabe © Nr. 39, 188, 189, 198, 199, 244, 294, 264, 268, 270, 375, 444, 449, 530, 546, 547, 729, 749, 750, 751, 770, 797 und 858 à 500 4

Die Inhaber dieser Anleihescheine werden hiermit aufgefordert, \solhe mit den zugehörigen Unten und Anweisungen am L. Juli 1905 bei der Breslauer Diskoutobank in Breslau, der Bauk für Handel und Judusteie in Berlin, dem Schlefischen Bankverein in Vreslau, dem Bank- geshäft Oppenheim « Schweitzer in Breslau, dem Kattowitzer Bankverein zu Kattowitz oder der Kämmereikasse in Kattowitz gegen Empfang- nahme des Kapitals einzureichen.

Die Verzinsung hört mit dem genannten Fdlligkeits- termine auf und wird der Betrag fehlender Zing- scheine vom Kapital in Abzug gebracht.

Ferner machen wir darauf aufmerksam, daß bis heute von obenbezeihneter Anleihe noch nit zur Einlösung gelangt sind:

Anleiheshein Buchstabe C Nr. 147 über 500 4 zum 1. Juli 1903 gekündigt.

Anleihescheine Buchstabe B Nr. 112, 123 à 2000 4,

Buchstabe C Nr. 898, 955 à 500 X zum 1. Juli 1904 gekündigt.

Kattowitz, den 28. Februar 1905.

Der Magistrat. [95684] Bekauntmachung.

Bei der diesjährigen Auslosung der auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 16. Dezember 1885 und der Allerhöchsten Genehmigung vom 30. Sep- tember 1889 ausgefertigten 3X 0/4, Anleihescheine des Kreises Neustadt Wpr. sind folgende Nummern gezogen worden : oe E Oue A über 1000 # Nr. 112 131 183 410 Node B über 500 A Nr. 240 371 409

431.

Buchstabe © über 200 4 Nr. 550 565 594 608 und 795.

Die Kapitalbeträge der vorst:henden Anleibescheine werden zur Nückzablung am A. Juli 1905 hier- durch gekündigt Die Inhaber der ausgelosten An- leihesheine werden aufgefordert, leßtere mit dem Zinsschein 1IV Reihe Nr. 10 und der Anweisung von dem vorbezeichneten Fälligkeitstage ab bei der hiesigen Kreiskommunalkasse oder bei

[13222] Nachdem die Libau-Lübecker Dampfschifffahrts3- Gesellschaft Actien-Gesellshaft in Lübeck laut Be- {luß der Generalv-rsammlung vom 19. April d. I. aufgelöft ist, ergeht an die Gläubiger die Auf- forderung zur Ginreihung etwa noch ausftehender

Rechnungen. Lübeck, den 10. Mai 1905. Libau - Lübecker Dampfschifffahrts - Gesellschaft in Liquidation.

L. Grunwald. J. Ritt scher.

[11324]

Die Generalversammlung vom 20. April hat die Auflösung der Gesellshaft bes{lofsen.

In Gemäßheit des Art. 297 des A. D. H.oG. werden daher die Gläubiger der Gesellshaft auf- gefordert, ihre Ansprüche anzumelden.

Verlin, den 4. Mai 1905.

Bergwerksverein Hohenkirchen Actien-Gesellschaf}t in Liquid.

Moriß Frenkel. Georg Blankenburg. [14274] j Landwirtschaftl. Creditverein Erolzheim.

Bei der in der ordentlichen Generalversammlung bom 29. April d. J stattgehabten Neuwahl in den Auffichtsrat wurden auf die Dauer von 3 Jahren gewählt die Herren:

Schultheiß Kramer, Kirchberg,

Gemeinderat Bogzenhart daselbst,

Schultheiß Rock, Unterdettingen,

S elder Deuring daselbst,

Q tto Böhm, Erolzheim,

Vemeinderat August Burger, Erolzheim,

Gemeinderat J. A. Ebrhart, Erolzheim,

Kaufmann L. Sedelmaier, Erolzbeim.

Vorstand. Sautter. Seit. [14273]

In dem Handelsregister B des Gr. Amtsgerichts zu Osthofen sind unterm: 8. April 1905 bei unserer Firma folgende Eintragungen erfolgt :

a. Durch Beschluß der Generalversammlung soll DE MFNADIANIIOI auf 4 360 000,— herabgefegt werden.

b. Dur® Beschluß der Generalversammlung vom 16. Januar 1905 foll das Grundkapital um #6 324 000 arent werden. In Gemäßheit des § 289 Abs. 2 des H.-G.-B. fordern wir hier» dur die Gläubiger der Gesellschaft auf, ihre An- sprüche anzumelden.

Eich, den 12. Mai 1905.

Löwenbrauerei Eich, Actiengesellschaft. Der Vorstand. J. M. Bechtel.

[14312] :

einer der nahbenannten Zahlstellen: dem Bankgeschäft Meyer & Gelhorn zu Danzig, | der Kur- und Neumärkischen Ritterschaft- ! es Darlehnskafse zu Berlin W., Wilhelm- plaß 6, dem Bertbause S. A. Samter Nachfolger zu Königsberg i. Pr. einzuliefern und dafür das Kapital in Empfang zu nehmen. Die Verzinsung der ausgelosten Stüde hört mit dem 1. Juli 1905 auf. Der Betrag der fehlenden Zinsscheine wird vom Kapital abgezogen.

Harburger Eisenwerk A.-G. Harburg a/d. E.

Hiermit laden wir unsere Herren Aktionäre zu der Freitag, den 9. Juni cr., in Meyer!s Casino zu Harburg a. E. Nachmittags 5 Uhr statt- findenden außerordentlichen Generalversamm- lung ein. Tage®ordnung: : 1) Antrag auf ea des Aktienkapitals. 2) Antrag, betreffend Beschaffung der Mittel zur

Aus früheren Verlosungen ist rückständig : Buchstabe B Nr. 329 und Buchstabe C Nr. 616. Neuftadt Wpr., den 6. Dezember 1904.

Der Kreisausschufß des Kreises Neuftadt Wpr. Graf von Keyserlingk.

p R E 6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsch.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden sich aus\{ließlich in Unterabteilung 2.

Die seit dem 1. Juli 1860 im Umlauf befindlichen, sehr s{adhaft gewordenen ältesten Stammaktieu Nr. 1 bis 6000 der unterzeichneten Gesellschaft sollen gegen neue Grsayaktien umgetauscht werden. Die

ktionäre werden daher aufgefordert, die alten Stammaktien Nr. 1 bis 6000, über je 250 Taler lautend, eins{ließlich der im Laufe der Jahre für einzelne dieser Aftien bereits ausgegebenen Ersatz- aktien, zum Zwecke der Vernichtung und des kosten- und spesenfreien Umtauschs gegen gleih- wertige und gleihberehtigte, die gleißen Nummern tragende Ersatzaktien bei der

Deutschen Bank in Verlin ohne Dividentenscheinbogen in Begleitung eines doppelten, der Zablenreihe nah geordneten Nummern- verzeihnisses vom 18. ds. Mts. ab einzuliefern.

Die Ausgabe der Ersaßzstücke erfolgt mit tunlicster Beschleunigung. {14307]

Osnabrück, den 15. Mai 1905.

Georgs - Marien - Bergwerks- und

Erweiterung und zum Ausbau des Werkes. 2 Etwaige Anträge.

Zur Ausübung des Stimmre§hts in der General- bversjammlurg sind nah § 14 des Statuts nur die- jenigen Aktionäre berehtigt, welhe ihre Aktien mindestens S Tage vor der Generalversamm- lung bei dem Vorftaude der Gesellschaft gegen [aeabfolgung von Stimmkarten haben abstempeln assen.

Harburg a. E., den 13. Mai 1905.

Der Vorftand. Theod. Shwarz. I. Keßler.

[14293]

Mech. Zwirnerei Heilbronn vorm. C. Acfermaun & Cie.

Die 23. ordentliche Generalversammlung unserer Gesellschaft findet Dienstag, deu 6. Juni D Nachmittags 3 Uhr, im Sitzungszimmer des Kontorgebäudes in Sontheim statt und werden hierzu die Herren Aktionäre ergebenst eingeladen. Tagesorduung:

1) Rechnungsvorlage nebst den Berichten des Vor-

stands, des Aufsichtsrats und der Revisoren. 2) Beschluß über Verwendung des Reingewinns. 3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 4) Wahlen in den Aufsichtsrat. A der Revisionskommission.

ie Bilanz mit den dazugehörigen Berichten liegt von Montag, den 22 der Herren heim auf. Sontheim a. N., ten 13. Mai 1905.

Der Auffichtsrat der Mech. Zwirnerei Heilbronn vorm. C. Ackermanu «& Cie.

den Mèai, an zur Einsichtnahme Aktionäre auf unserem Kontor in Sont-

Hütten-Verein, Aktiengesellschaft.

Gustav Hau ck, Vorsitzender.

[13963] Aktiva.

Scwiffskonto Utensilienkonto Immobilienkonto Mobilienkonto Nestaurat. Inventarkonto Materialienkfonto 1353 709/50 2 440 7 103/50 2178/91 18 781 30

179 569/60 Getvinn- und

R E 114 ass

11 000|— 29/25 125 644/04

Weinkonto . Wertpapierekonto Kassakonto

An Betriebs. und Ge'{häftsunkosten « Abschreibungen « Vortrag auf 1905

Kobleuz, den 5. Mai 1905.

Der Vorstand.

Moseldampfschiffahrt-Actien-Gesellschaft. E E E D R b er M D O fee

Kreditorenkonto

Gewinn- und Verlustkonto

Verlustkouto.

Neservefondskonto Erneuerungsfondskonto Versicherungsfondskonto

Bankkonto . .

Per Vortrag aus 1903 „» Betriebseinnahmen « Erneuerungsfonds

[13967] Debet.

Vilanzkonto.

Mh 91102 3 000

ab 3 9/0 Amortisation Gebäudekonto

366 117

88 102 2 643

19 186

ab 3 9/9 Amortisation

385 303 11 559

Maschinen- und paratekonto i Neuanschaffungea, O4

280 159/6 29 709

ab 5 9/6 Amortisation

309 868 15 493

Eisenbahnanlagekonto ab 3 9/6 Amortisation

99 946 1 678

Fuhrwesenanlagekonto Kontor- und Laboratoriumkonto . A und Gerätekonto: Nach besonderer Aufnahme . , Materialienkonto I: Rohmaterial und Emballage Materialienkonto Il: Rohmaterial Warenkonto: fatonto: und fertige Waren . a}sakonto:

Barbestand Wechselkonto : Wechselbestand abzüglich Diskont ffektenkonto : Eigene Effekten Depositenkonto: Depot unserer Krankenkasse Depot unserer Unterstüßungs- und Pensionskasse

10 030 38 018

Kontokorrentkonto : Guthaben bei Banken .,.. Sonstige Debitoren

181 442 220 852

Chemische Fabrik

Geschäftsbüchern bescheinige ich h

an einen ausgeschiedenen Schuldscheinzinsen 4%, . . Kursverlust an unsern Effekten Ordentliche Amortisation Saldo Reingewinn

Außerordentlich2 Amortisation : auf Gebäude auf Maschinen und Apparate: Dampfkessel und Maschinen

Sonstige Anlagen .

Handlungsunkosten inkl. Feuerversicherungs- prâmien, Diskontabzüge, Kosten der Kranken-, Invaliditäts- und Unfallver- sicherung, fester statutarischer Vergütung an den Aufsichtsrat und Unterstützung

Beamten .

M 1786,

Kredit.

Per Aktienkapitalkonto . . Schuldscheine 4 9/6-Konto 46. 600 000, Ausgelost „174 600,—

Reservefondskonto . . ..

Dispositionsfondskonto . .

Krankenkassefondskonto : Reserve unserer Kranken-

asse Unterstüßungs- u. Pensions- kassefondskonto : Kapitalbestand . Unfallversicherungsfondsékto. Schul dscheinzinsen 49/6-Kto, : 54 268 Unerhobene laufendeZinsen 1 Dividende 1900-Konto: 1 Unerhobene Dividende . Dividende 1903-Konto : Unerhobene Dividende . Grneuerungsfondskonto . . Kautionskonto: Kautionen

373 744

294 375

35 208 131 928 62185 88 928 4 724 38 4282 133 321

15 133,72 U-rbershuß der nachträglich ein- egangenen, bis- er abgeschrie- benen Ft: rungen über die in 1904 abge-

schriebenen . 281,32

Konto QuAiolter Sculd- eine:

Rückständige zum 1. April

1904 ausgeloste Suld- heine

105 Kreditoren . . .,

Gewinn- und Verlustkonto: VBorirag aus 1903

M 1311,—

Neingewinn

1904

48 048

402 295

130 991,20

132 302/20

R

i

16

Erneuerungsfonds : Neudotierung Tantieme an die Direktion L den Aufsichtsrat Gratifikation an Beamte

Vortrag auf neue Rechnung

Chemische Fabrik

Dividende 11%, von 4 780 000

S

Seinrichshall, am 31. Dezember 1904. s : L zu Heinrichshall, Actien-Gesellschaft. Die Uebereinstimmung der vorstehenden Gewinn-

und richtig befundenen Geschäftsbüchern bes, Heinrichshall, 15. April 1905.

1752 919/93 Seinrichshall, am 31. Dezember 1904. j : f zu Heinrichshall, Actien-Gesellschaft.

Sl ck B Die Uebereinstimmung der e anen Bilanz mit den von mir geprüften und richtig befundenen iermit. Seinrihshall, 15. April 1905.

J ul. Zer bon der Handelskammer zu Magdebu

Getwvinn- und Verluftkonto.

1752 919/93

Hohmann, Magdeburg, N rg amtlich bestellter und beeidigter Bücherrevisor.

Kredit.

M S 1311|— 259 427/23 7739/82 596/31

M Per

Vortrag aus 1903 Gewinn an Waren . . Zinsen

Pachten und Mieten

84 145/11 17 185|— 31 374/05 132 302/20 265 034/36

265 034

Saldo Reingewinn . .| 132 302/20

16 786/16

5 000|— 9 828/45 4 680 30| 5 400/— 85 800|— 4 807/29

————_

132 302/20 132 302

und Verlustrechnung mit den von mir geprüften

cheinige ih hiermit.

Jul. Max Hohmann, Magdeburg, von der Handelskammer zu Magdeburg amtlich bestellter und beeidigter Bücherrevisor.

[1386] Actien-Gesellschaft.

jahr 1904 die V von 4 300,— genehmigt. lieferung des am 1.

für das Stü außer in Gera kei der

Credit ellschaft, in Bayreuth bei in Berlin bei der erhoben werden.

isherigen Mitglieder err Lorenz Lippert, esa und rr Bankdirektor Röhr wiedergewählt.

Actien-Gesellschaft.

Kutschke. Kyber.

[14276] Bekannimachun der Statuten der Insterburger

aftien Lit. A sind die Nummern: 90 211 285 und 299

gezogen worden.

Die Betriebsdirektiou.

Chemische Fabrik zu Heinrichshall

Herrn Friedr. Feustel, Deutschen Bauk

, Goburg,

Heinrichshall bei Köstriß, den 11. Mat 1905. Chemische Fabrik d Heiurichs8hall

Die am 11. Mai a. c. stattgehabte Generalver- fam:nlung obiger Gesellschaft hat für das Geschäfts- erteilung einer Dividende von 11% oder Dreiunddreiftrig Mark für die Aktie

Dieselbe kann bereits von heute ab gegen Ein- fei l Juli fälligen Vierunddreißigsten Dividendenscheins mit Mark Dreiunddreißig (4 33,—) auf unserem Koutor hier C Geraer Filiale der Allge-

meinen Deutscheu Credit-Austalt, in Tur f bei der Coburg - Gothaischen

-Ge

Bei den in obengenannter Generalversammlung tattgefundenen Auffichtsratswahleu wurden die

Bei der in Gegenwart eines Notars gemäß § 3 Kleinbahn-Aktien- gesellschaft stattgefundenen Au”uslosung der Stamm-

Die vorbezeihneten Aktien werden den Inhabern zum L, Juli 1905 mit dem Bemerken gekündigt, daß die Einlösung derselben von diesem Tage ab egen Rückgabe der Aktien nebst den zugehörigen Gewinnanteilscheinen und Erneuerungs\heinen bet der Bank der D E Landschaft zu a E i. Pr., Landhofmeisterstraß- 16/18, erfolgt.

ï& Von dem genannten Tage ab haben diese Aktien keinen Anspru mehr an dem Neingewinn der Ge- sellshaft und an der denselben garantierten Dividende pon 34 9%. Jusfterburg, den 10. Mai 1905. Der Vorftaud der

Insterburger Kleinbahn-Actiengesellschaft. Heinrich, Oberstleutnant a. D.

[14311]

Gas- und Elektricitäts-Werke Sterkrade A.-G. Sterkrade.

Einladung zur fiebenten ordentlicheu Geueral- versammlung unserer Gesellschaft auf Freitag, deu 2. ent 1905, Nachmittags 74 Uhr, in der Gesellschaft „Erholung“ zu Sterkrade.

Tagesorduung : j

1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst

Gewinn- und Verlustrehnung pro 1904/05. 2) Stng des Aufsihtorats und Vorstands. 3) Wahl in den Auffidtsrat.

Stimmberechtigt sind nur solche Aktien, welhe spätesteus am 30. Mai 1905 bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Bremen, auf dem Vürgermeisteramt in Sterkrade, oder bei der Deutschen Treuhaud-Gesellschaft in Berlin hinterlegt werden.

Der Vorstand.

M 114.

| Vierte Beilage | zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Montag, den 15. Mai

1905.

S m

1. Untersuchungssachen.

2. Aufgebote, - U

3. Unfall- und Inbvaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

B N R

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Öffentlicher

Anzeiger. |:

Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesellsch. Erwerbs- und Wir Sal enossenschaften.

Niederlaffung 2c. von ech Bankauswoeise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

tsanwälten.

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsch.

[14315] Binger Actienbierbrauerei, Bingen a/Rhein.

Bekaunntmachuñg.

Die auf den 17. Mai l. J. bestimmte außer- ordentliche Generalversammlung findet nicht tatt. N berufen wir hiermit cine neue außer- ordentliche Generalversammlung auf Dienstag, den 6. Juni 1905, Vormittags 10 Uhr, in Bingen îim Geschäftslokale der Gesellshaft mit folgender Tagesordnung : s

Bes e n8 über Verkauf des Geschäfts der Gesellshaft mit Aktivum und Passivum als Ganzes und den dadurch bedingten Uebergang des Geschäfts an die Werger’she Braueret-Actien- Gesellshaft in Worms sowie Aufbringung der der Gesellschaft erwachsenden Vermittlun sfosten.

Zur Teilnahme berechtigt ist nur der Vorzeiger einer Eintrittskarte, welhe gegen ein späteftens 3 Tage vor der Generalversammlung einzu- reihendes Nummernverzeihnis der Aktien ausge- händigt wird. |

Bingen a. Rh., 15. Mai 1905.

Vinger Actienbierbrauerei.

Der Vorstand. Richard Sackermann. ppa. Wirth.

“Deutsche Zündholzfabriken Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu einer außerordentlichen General- versammlung auf Dienstag, den 6. Juni cr., Nachmittags 57 Uhr, in das Bureau des Herrn Justizrats Dr. Alexander-Kaß, Mohrenstr. 7, ein- geladen.

Tagesorduung : :

1) Gutheißung eines mit der Hannoverschen 1 AA6O holz-CompagnieActien-Gesellschaft abgeschlofsenen Vertrags zur Herbeiführung einer Interessen- gemeinschaft mit derselben. S

2) Gutheißung des Ankaufs ‘von Aktien ciner Ge- fellschaft der gleichen Branche. i

3) Erhöhung des Grundkapitals um bis 200 000 4 und Feststellung aller Modalitäten für die Aus- ‘gabe der neuen Aktien.

4) Auffichtsratswahl. L

95) Aenderung der 1, 3, 7, 8 des Statuts.

S 1 foll dahin geändert werden, daß der Schluß von jeßt ab lautet: „mit Zweignieder- lassungen in Berlin, Vordamm und Rheinau i. Baden.“ j 4 :

8 3 „das Aktienkapital beträgt 1 800 000

8 7 Alinea 2 foll dahin geändert werden, daß am A die Worte angefügt werden : „oder von zwei Prokuristen.“ s

8 8. Die feste Vergütung des Aufsichtsrats soll von jeßt ab entsprehend der vermehrten Mitgliederzahl 7000 betragen. :

Nach § 13 des Statuts müssen die Aktien min- deftens drei Tage vor der Generalversamm- lung bei der Kasse der Gesellschaft oder bei Herrn S. L. Landsberger in Berlin oder Breslau hinterlegt werden. Die Hinterlegung kann auch bei einem Notar geschehen.

Berlin, den 15. Mai 1905.

Der Auffichtsrat. Dyhrenfurth.

[14313]

Werger’she Brauerei Act.-Ges.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der außerordentlichen Generalversammlung eingeladen, welhe Dienstag, den 6. Juni 1905, Vormittags 113 Uhr, zu Worms in dem Ge- \chäftslokale der Gesellschaft stattfinden wird.

Tagesorduung : ;

1) Beschlußfassung über die Uebernahme des Ver- mögens der Binger Aktienbierbrauerei in Bingen als Ganzes gegen Gewährung von neu aus- zugebenden Aktien und die dadurch bedingte Er- höhung des Grundkapitals unserer Gesellschaft.

2) Abänderung des § 4 der Statuten, falls die

unter 1 vorgesehene Erhöhung des Grundkapitals beschlossen wird.

3) Zuwahl zum Aufsichtsrat.

Die Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am dritten Tage oder eine mit den Nummern der hinterlegten Aktien versehene Bescheinigung eines Notars spätestens am qiyeiten Tage vor der Versammlung, vor 6 Uhr Abends, zu hinter- legen, und zwar:

bei der Gesellschaftskasse in Worms, :

bei dem Bankhause Veit L. Homburger in

Karlsruhe, ; bei dem Bankhause E. Ladenburg in Frank- furt a. M., bei dem Bankhause Süddeutsche Disconto- Gesellschaft A. G. Mannheim, bei der Pfälzischen Bank in Ludwigshafen und deren Niederlassungen. e Die Aktionäre erhalten dagegen eine Bescheinigung

über die hinterlegten Stücke, gegen deren Rückgabe

thnen o ras nach der Versammlung wieder aus-

zufolgen versammlung. Worms, den 13. Mai 1905.

An Anlagenkonto :

nd, sowie die Eintrittskarte zur General-

Der Vorstand. G. Frit. Fr. Werger.

[13964]

Debet. Vilanzkonto per 31.

# d 14 513 100/39

5 061 843 54 7 484 |— 201 444/90/ 82 706/50 8 031 598 70 3 875 547 22

3 721 509/38

831 357/05 53 229 67 452 726 30 81 822/7236 914 370

T S060 B0O 71016

Bahnkörperkonto . Immobilien und Grundstücke .. ferdekonto ... ampffährenkonto Lokomotivenkonto . Wagenkonto . Kraftstationskonto . Stromzuführungs- konto Beleuchtungs- anlagekonto .. Mobiliarkonto . . Utensilienkonto . . Bekleidungskonto .

Kautionskonto . . . y Kafalono Vorräte:

Material, Fourage R A a 563 564

(vorausbezahlte Prämien) Beamten- und Unter- nehmerkautions- anlagekonto . .. Spezialerneuerungs- fondsanlagekonto . Effekten- und Doku- mentekonto . .. Debitoren : Bankguthaben Sonstige Debitoren

59 065

117 345 12 402 16 154 238

2482 377

2 930 733/80} 5 413 110

|

|

59 530 681/95

M. 37,50 auf

74 0/9 Dividende = #77 0/9 Dividende

i i “All emeinen Elektrizitäts-Gesellschaft, der Berliner Handels- sofort zahlbar in Berlin bei der Allg i National baf rür Deutschland und. denn Bank b ause «& Co., in Aachen bei der Rheinischen Disconto-Gesellschaft, in Frankfurt a. M. i Tur tes itals dee Deutschen Bank, bei den Bankhäusern Gebr. Sulzbach und Baruch Boun, in Cöln a. Rh. bei der Rheinischen Pont. Eefer sas in Leipzig bei der

dit-Anftalt und in Breslau bei dem Bank Allgemeinen Deutschen Cre f D vor

Gesellschaft, der Deutschen Bauk,

Pie dck.

[14275]

Allgemeine Lokal- und Straßenbahn-Gesellschaft, Berlin.

De

Per Aktienkapitalkonto .

ember 1904.

« Obligationenkonto: Em. 1896: à 49/6 » 1898: à 49% « 1900: à 479% « 1902: à 41 9/0 Obligationen- einlôösungskonto (ausgeloste und noch einzulösende Obli- Cattone Obligationen- couponskonto (noch einzulösende Coupons) . Dividendenkonto (noch einzulösende Dividenden) . . Hypothekenkonto Beamten- u. Unter- nehmerkautions- konto Beamtenunter- stüßungsfkonto Spezialunter- \tüßungskassenkto. Geseßliches Neserves fondskonto . .. Amortisationskonto Zugang: Zinsen pro 1904 . Ueberweisung p.1904 Erneuerungs - (Ab- _\chreibungs-)Kto. Verbrauch für Er- neuerungen, Ab- schreibungen usw.

13 374 000 4 688 000 10 000 000

_4 000 000/— |32 062 000

540 750

641 792

2 760 178 250 119 845

92 594

7 892

2 650 307 2146 4135

89 8396|

__400 009 —| 2 632 270

1 002 959: 277 867

725 091

40118 270 000

Zugang : Zinsen pro 1904 . Ueberweisung p.1904

Spezialerneuerungs- fonto (Bromberg)

Zugang pro 1904

Dividenden- ergänzungsfonds

Kreditoren . .

Gewinn- u. Verlust- konto :

Gewinnvortrag aus 1903

Betriebs- u. sonstige Einnahmen é

Betriebs- ausgaben Zinsen . Üeberwei- fungen: an das Er- neuerungs- abschrei- bungskto.| 270 000 | an das |

Amorti- : | fationskfto.| 400 060|—] 5 569 978/55 1355 296/90 | 159 530 681/95

die Aktien Nr. 1—-5000 à 4 500,—, die Aktien Nr. 5001—19 500 à M 1000,—

1035 210

10 492 4 460

14 953

250 000 946 759

3 822/96

6 921 452/89 6 925 275/45

3 587 167/30 131281125

ause E. Heimann.

[13977] :

Hiermit bringen wir gemäß § 244 H.-G.-B. zur Kenntnis, daß an Stelle des Herrn Adolf Schür- mann in der am 30. März d. Js. stattgefundenen Generalversammlung Herr Dr. med. Hermann

Kriege, Kreisarzt in Barmen, in unseren Aufsichts- rat neugewählt worden ift. Barmen, den 12. Mai 1905.

Wasserleitungs Actien-Gesellschaft

„„Copernicus““. Alb. Hoe s\ch.

Werschen-Weißenfelser Braunkohlen- Aktien-Gesellschaft in Halle a. S.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung findet Mittwoch, den 21. Juni d. J., Nachm. L¿ Uhr, im Grand Hôtel Bode in Halle a. S. statt, wozu die Herren Aktionäre unserer Ge- sellshaft hierdurch eingeladen werden. Tagesorduung: 1) Mitteilung des Geschäftsberichts. : 2) Vorlegung der Jahresrechnung und Genehmigung der Bilanz. 3) Entlastung der Rechnung. 4) Bestimmung der Dividende. : ; 5) Wahl der Nehnungsrevisionskommission für das Geschäftsjahr 1905/6. i 6) Ersaßwahl für die in der Reihenfolge aus\chei- denden Aufsihtsratsmitglieder, die Herren Kauf- mann Edmund Herold und Dampfschneidemühlens besißer Albert Kleinicke. : Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche bis späteftens Sonnabend, den 17. Juni d. J., Nachmittags 17 Uhr, ihre Aktien ohne Talons und Dividenden- bogen oder die von Staats- und Kommunalbehörden oder von der Reichsbank ausgestellten Depotscheine bei der Gesellschaftskasse, dem Bankhause Rein- hold Steckner zu Halle a. S., dem Weißenfelser Bankverein zu Weißenfels, der Erfurter Bank Pinckert, Blanchart & Co. zu Erfurt odex bei einem Notar hinterlegen. i Geschäftsberichte können in den Dienfträumen der Gesellshaft vom 1. Juni d. I. ab in Empfang ge- nommen werden. Halle a. S., den 13. Mai 1905. Der Auffichtsrat. Emil Steckner.

[14288] : : Süddeutsche Seidenwarenfabrik,

„Neumühle“ Aktien - Gesellschaft, Offenba b/Landau (Pfalz).

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden zu der am Mittwoch, deu 14, Juni 1905, Vormittags A1 Uhr, in unserem Geschäftslokale auf der „Neumühle“ stattfindenden 4. ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : :

1) Vorlegung des Geschäftsberihts und der Bilanz per 31. März 1905.

2) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat. i Ä

3) Erhöhung des Aktienkapitals um A 200 000,— durch Ausgabe von 200 Stück auf den Inhaber lautende Aktien à #4 1000,—.

4) Hierdurch bedingte Abänderung des Paragraphen 2 der Statuten. I S

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden auf Grund des Paragraphen 6 unserer Statuten ersucht, die Aktien zwecks uo des Stimmrechts mindeftens S Tage vor der Generalversamm- lung bei der Gesellschaftsfaffe oder der Firma J. M. Bernion in Landau (Pfalz) zu hinter- legen, worauf die Eintrittskarte zur Generalversamm- lung verabfolgt wird. : :

Offenbach b. Landau, den 12. Mai 1905.

Der Vorfißende des Auffichtsrats :

Kolle.

Dr. Nosenfeld.

Credit- « Spar- Bank, Leipzig.

n der Generalversammlung unserer Aktionäre vom 29. März 1905 is beschlossen worden, das Gruudkapital unserer Gesellshaft von

D #4 10 350 000,— auf G 7 761 000,— herabzuseßen a, dur b. aa

i A 7 ; 55 ihtung der beiden der Gesellshaft unentgeltlich zur Verfügung gestellten Aktien Nr. 7154 und 7155, S ia der übrigen Aktien im Verhältnis von 4 : 3.

ü i i i ig ei den sind 2 [üsse unterm 15. April 1905 in das Handelsregifter des Königlichen Amtsgerichts Leipzig eingetragen wor ; fordern wir L R Atttendre alf M Aktieu nebst Gewinnanteil- und Erneuerungs\cheinen mit zwei Anmeldeformularen

bis spätestens den 30. Juni a. c., Nachmittags 6 Uhr,

et erer Effefktenabteilung, Schillerstraße 6 und Magazingasse 6, h Verle Dei U iers und Discouto-Bank, Charlottenstr. 47,

behufs Zusammenlegung im Verhältnis von 4:3 einzureichen. Ueber die Einrei

inreihungsstellen zu entnehmen. Ï x y R A n r redi Aktien werden von 4 Stück je 1 Stück zurückbehalten und vernichtet. Die wieder zur Ausgabe

f i i idckgabe der Ouittungen wieder ausgehändigt. ü i iltigkeitsvermerk und mit neuen, fortlaufenden Nummern versehen, gegen Rückgabe der g S le Soweit e L Tgereiditen Aktien zur Durchführung der Zusammenlegung nicht ausreichen, können sie der Gesellschaft zur Verwertun

für Rechnung der Beteiligten zur Perle aung

gestellt werden. 1 Stück vernichtet und 3 Stück durch Aufdruck für gültig g

chung der Aktien wird auf den Anmeldeformularen Quittung erteilt.

ämtlihen in dieser Weise eingereihten Aktien immer von 4 Stü Stlber anan, Be lis Paas zum Börsenpreis und in Ermangelung eines folchen durch

; x ; î tellt. it d ir die so geplante öfentlihe Versteigerung verkauft. Der Erlös wird den Beteiligten nach Verhältnis ihres Aktienbesißes zur Verfügung gee Mit den für fo gep

usammenlegung nicht geei Zus Die f

jenigen Aktien, welche bis zum 30.

Juni a. c. zum

i tehenden Absaß erwähnten Aktien verfahren. A R Bie n S0 R E ete ne nicht eingereiht sind, und diejenigen, R eian erforderliche

welche von einem Aktionär ahl nit erreiht, werden, soweit sie der Gesell-

i Ausführung der beschlossenen e L \ heft R e Ueciccteia G Hebe M Beteiligten u Verfügung gestellt sind, für kraftlos erklärt; an ihrer Stelle werden neue Aktien und zwar für je

4 alte 3 neue ausgegeben. Die neuen Aktien werden

durch öffentlihe Versteigerung verkauft. A Die zum Zwecke der Ab

aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Ld Leipzig, den 25. April 1905,

rundung unentgeltlich zur Verfügun Unter eis auf die nah Vorstehendem durhzuführende d n

ür Rechnung der Beteiligten durch die Gesellschaft

t- & Spar-Bank, V Doe Diktler.

zum Börsenpreis und in Ermangelung eines solchen

Nr. 7154 und 7155 werden gleihfalls für kraftlos erklärt. S en des Grundkapitals werden gleichzeitig die Gläubiger unserer Gesellschaft