1905 / 116 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gläubiger über die niht verwertbaren Vermögens- stüde Schlußtermin auf den 8. Juni d. Vorm. 97} Uhr, angeseßt. Auslagen des Konkursverwalters sind au bezw. 33,75 M festgeseßt.

Vechelde, den 11.

Der Gerichtsschreiber Herzogl. Amtsgerichts.

Wolfenbüttel. KRoufurêverfahren. [14823] In Sachen das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Wäschereibefißers Fr. Roskowetz hier ist an Stelle des Rehtsanwalts v. Damm der Rechtsanwalt Peters hier zum Konkursverwalter

Wolfenbüttel, den 12. Mai 1905. Der Gerichtsschreiber Herzogl. Amtsgerichts.

entsprehende Konkursmasse niht vorhanden ist, der Konkursverwalter deshald die Einstellung des Ver- fahrens beantragt hat und die Gläubigerversamm- lung über diesen Antrag gehört, ein zur Nr. 1, 2 K.-O. bezeihneten Massekosten ausreihender Geldbetrag aber niht vorgeschossen worden ift. Posen, den 11. Mai 1905. Königliches Amtsgericht.

Die Gebü

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Väckermeifters Bruno Robert Scheffler in Riesa, Standtfeststraße 1, wird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Riesa, den 13. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Schneidermeifters Theodor Gustav Otto in Riesa wird nach Abhaltung des S{lußtermins hierdurch aufgehoben.

Riesa, den 13. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht.

Roth a. Sand. Befanntmachung. Im Konkursverfahren über das Vermögen des Händlers u. Schlofsermeifters Josef Ehard in Spalt ist neuerliher Wahltermin zur Beschluß- faffung über die Wahl eines anderen Verwalters, über die Bestellung eines Gläubigeraus\ch über die in den 88 132, 134 u. 137 e zeihneten Fragen und neuerliher allgemeiner Prü- fung8termin auf Samstag, den 27. Mai 1905, Vormittags S3 Uhr, im Sitzungssaal des hiesigen Amtsgerichts, Zimmer Nr. 5 Noth, 13. Mat 1905. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Donner, K. Obersekretär.

Saarburg, Lothr. Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Fuhrmanns Josef Welsch, Sohn von Blafius, in Walscheid wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Saarburg i. L., den 13. Mai 1905. Kaiserlihes Amtsgericht.

Schönebeck, Elbe. Bekanntmachung. Im Konkurse über das Vermögen des Kauf- manus Richard Lehmaun und seiner Ehefrau, Louise geborene Lehmpful, zu Schönebe soll die Verteilung der Masse erfolgen. handen 801 4 59 §. Nach dem auf der Gerichts- \chreiberei des Königlichen Amtsgerichts niedergelegten Verzeichnisse sind dabei 5492 32 A nicht bevor- Forderungen zu berüdsichtigen. Schönebec, den 15. Mai 1905. Aug. Luther, Konkursverwalter.

Steinau, Oder. Konfursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Maschinenufabrikauten Fritz Steinau a. O. wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Steinau a. O., den 8. Mai 1905. Königliches Amtsgericht.

Steinau, Oder. KRonfursverfahren. [14835] Das Konkursverfahren über das audelsfrau Bertha Schild, geb. Knorr, in teinau a. Oder wird, nahdem der in dem Ver-

gleihstermine vom 4.

Zwangsvergleih dur rechtskräftigen Be

demselben Tage bestätigt is, und nah Abhaltung

des Schlußtermins aufgehoben. Steinau a. O., den 8. Mai 1905. Königliches Amtsgericht.

Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Alfons Streit in Tarnowiß wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- dur aufgehoben. Taruowitz, den 10. Mai 1905. Königliches Amtsgericht. Tarnowitz. Konfurêsverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Paul Conzylius in Radzionkau er Abhaltung des Schlußtermins

Taruowitz, den 12. Mai 1905. Königliches Amtsgericht.

Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeifters Wladislaus Rezulski in Thorn ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung titglieder des Gläubiger- aus\{chufses der Schlußtermin auf den S, Juni 1905, Vormittags 1L Uhr, vor dem König- ierselbst, Zimmer 37, bestimmt.

Tarif- 2. Bekanntmachungen der Eisenbahnen.

]

Nordoftdeutsh-Berlin-Bayerischer Verband. tritt ein Nachtrag 5 zum

Gütertarif, Teil 11, in Kraft, der neben den im Wege von Bekanntmachungen eingeführten Tarif- änderungen die Aufnahme von Stationen der Baye- rishen und Preußishen Staatseisenbahnen, die Auf- hebung der Entfernungen und Frachtsäße für die Stationen Eger, Franzensbad und Marxgrün, ferner ermäßigte Entfernungen für die Station Kulm des Direktionsbezirks Danzig und sonstige Aenderungen enthält. Nähere Auskunft erteilt unser Verkehrs- bureau. Abzüge des Nachtrags können in der zweiten Hälfte des Juni d. J. vom hiesigen Auskunftsbureau auf dem Stadtbahnhofe Aleranderplayß käuflih be- zogen werden. Berlin, den 13. Mai 1905.

Königliche Eisenbahndirektion,

namens der Verbandsverwaltungen.

Bekauntmachung. Nordostdeutsch-Berlin-Württembergischer Verband. Am 1. Juli d. I. tritt ein Nachtrag 4 zum Güter- tarif, Teil 11, in Kraft, der neben den im Wege von Bekanntmachungen eingeführten Tarifänderungen die Aufnahme von Stationen der Württembergischen und Preußischen Staatseisenbahnen, die Uebernahme der Entfernungen zwischen Eppingen, Jagstfeld, Immen- dingen und Villingen einer- und den dem Nordost- deutsch-Berlin-Württembergischen Tarif angehörenden nôrdlihen Stationen anderseits aus dem Heft Nr. 4 des Ost-Mittel-Südwestdeutshen Tarifs, ferner er- mäßigte Entfernungen für die Station Kulm des Direktionsbezirks Danzig, um 1 km erhöhte Ent- fernungen für Adelsheim W. B. und fonstige Aende- Nähere Auskunft erteilt unser Ver- Abzüge des Nachtrags können in der zweiten Hälfte des Juni d. Is. vom hiesigen Aus- kunftsbureau auf dem Stadtbahnhof Alexanderplayz fäuflih bezogen werden. Berliu, den 13. Mai 1905. Königliche Eisenbahndirektion, namens der Verbandsverwaltungen.

Am 1. Juli d. J.

usses sowie

, festgeseßt.

Dazu find vor-

rungen enthält. kehrsbureau.

Im Berlin-Stettin-Sächfischen, Magdeburg- Norddeutsch - Sächsischen,

Halle - Sächsischen , RNheinisc)- und

Nordosftdeutsch - Sächfischen, Frankfurt - Sächsischen, Schlefisch- Sätsischen, Thüringisch - Hessish - Sächsi Sächsischen, Württembergisch-Sächfischen und Sächsisch-Südwestdeutschen Verkehr treten am 1. Juli d. J. folgende Neuerungen in Kraft:

1) Im Verkehr zwishen den Stationen Elster- Gera (Reu

Leipzig T (Bayer. Plagwit - Lindenau, und Zwögßen sowie den an ehltheuer— Hof, Shönberg— Schleiz und Shönberg—Hirschberg gelegenen Sta- tionen der Sähsishen Staatseisenbahnen einerseits und Stationen der an den vorbezeihneten Verbands- verkehren beteiligten außersächsishen Eisenbahnen anderseits, ferner im Verkehr zwischen den Stationen Elsterwerda (Oberl. Bhbf.),

(Magdeb. Bhf.),

irektionsbezir

Vermögen der

März 1905 an schen, Bayerisch-

werda (B. D. Großenhain (B. Kamenz i. Leipzig T1 (Dreédn. Röôderau, Weida, Z den Strecken Weida—

Tarnowitz.

Gera (Neuß), Leipzig (Eilenb. Bhf.), Leipzig (Thür. Bbf.), ndenau, Weida und Zwöyen Erfurt und Halle ein und Stationen der Säßhsishen Staatseisenba anderseits treten neue Entfernungen in Kraft, die zum Teil um 1—8 km höher sind als die seither

maßgebend gewesenen. In den Tarifverbältnissen der Gemeinschafts- stationen Elsterwerda (B. D. B.), Görlitz i. S(lef., Kamenz i. Sachsen und Nöôderau der Preußischen und Sächsischen Staats- Franzensbad und Hof der Baye- rischen und Sächsishen Staatseisenbahnen, Aschaffen- burg, Gemünden und Marxgrün der Bayerisen und Preußischen Staatseisenbahnen, dishen und Preußischen Staatseisenbahnen, Bretten, Gppingen, Jagstfeld, Immendingen, heim, Müdlacker, Osterburken, Pfullendorf, Schiltach, Sigmaringen und Villingen der Badischen und Württembergischen Staatseisenbahnen, Bad Münster St., Saargemünd und Scheidt der nbahnen und der Preußischen Staatseisenbahnen tritt eine Aenderung infofern ein, Stationen Entfernungen und Frachtsäße nur noch e eine Station bestehen werden. ung oder Verkehrsbeshränkung hat diese Rege- nicht im Gefolge. Mit der am 1. Juli d. J. in Kraft tretenden neuen Verkehrsleitung in den deutshen Verkehren scheiden vielfah Beförderung8wege aus, die im Eil- ut- und Tierverkehr bisher der freien Wahl des bsenders überlaffen waren. Tage an findet daher gebrohene Abfertigun Eilgut- und Tiersendungen statt, wenn vom Ab vorgeschrieben wird, der nah der neuen Verkehrsleitung niht mehr zulässig ist.

4) Die im Magdeburg-Halle-Sächsishen Tarife vorgesehenen Gntfernungen der Stationen Brocken, Drei Annen Hohne, Elend, Wernigerode der Nordhausen- werden um 2 km erhöht.

5) Ferner werden, jedoch erst mit Gültigkeit vom 15. Juli d. J. an, die Entfernungen für die Station Münster i. Westf. der Westfälischen aufgehoben und die Entfernungen für die Station Münster i. Westf. der Preußischen Staatseisenbahnen um 3—4 km erhöht.

wird nach erfol hierdurch aufgeho

einer Vergütung an die Großenhain (C. G. B.),

eisenbahnen, Eger,

lihen Amtsgerichte Thorn, den 13. Mai 1905. Wierzbowski, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

Tiegenhof. Mengen, Mergent-

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Uhrmachers Emil Poweleit in Neuteich ift zur Gläubigerversammlung behufs Erteilung der Ge- zum Verkauf des Warenlagers des! Gemeinschuldners Termin auf den 29. Mai 1905, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Amts- geriht, Zimmer Nr. 2, anberaumt.

Tiegenhof, den 15. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht.

Tremessen. Konfursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Seweryn Devefiewicz aus Tremefsen ist zur Abnahme der S{hlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei zu berücksichtigenden Forderungen und assung der Gläubiger über die nicht verwertbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf den 5, Juni 1905, R 11 Uhr, vor sgeriht hierselbst,

nehmigung als für diese

Eine Tarif-

Bäckermeisters und

Von dem genannten

der Verteilun

zur Beschluß ein Beförderungswe

Königlichen Nr. 11, bestimmt.

Tremefssen, den 12. Mai 1905. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Vechelde. In Sathen das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Zimmermeisters ist zur Abnahme der zur Grhebung von Einwendung ußverzeihnis und zur Beschlußfa!

asserode, Schierke und ernigeroder Eisenbahn

ndeseisenbahn Broitzem

Nähere Auskunft erteilt auf Verlangen unser Ver- kehrsbureau in Dresden, Wienerstraße 4 11. Dresden, am 15. Mai 1905. Kgl. Gen.-Dir. der Sächs. Staatseisenbahneu, namens der beteiligten Verwaltungen. [15020] Am 1. Juli 1905 treten im Sächfisch-Württem- gischen Güterverkehr erhöhte Frachtsäße für Jute- garn und Jutegewebe in Kraft. Auskunft hierüber erteilt {hon jeßt auf Verlangen unser Verkehrs- bureau, Wiener Straße 4. Dresden, den 15. Mai 1905. Kgl. Gen.-Dir. d. Sächs. Staatseisenbahnen als geschäftsführende Verwaltung.

[15021]

Die in den Heften 1 und 4 des Sächsish-Süd- westdeutschen Verbandsgütertarifs vom 1. Juni 1901 enthaltenen Frachtsäße des Au8nahmetarifs 23 für Jutegarn und Jutegewebe von Weida (Sächs. St.-B.), Meißen-Triebishthal und Triebes nah Emmendingen, Bad. St.-B., werden vom 1. Juli 1905 an um 0,25 Æ für 100 kg erböbt; der Aus- nahmefrahtsaß von Plagwißz-Lindenau (Sächs.St.-B.) nach Emmendingen kommt am gleihen Tage in Wegfall. Dresden, den 15. Mai 1905. : Kgl. Gen.-Dir. d. Sächs. Staatseisenbahnen, namens der beteiligten Verwaltungen.

[15022]

Am 1. Juli 1905 tritt zum Tarif für den Sächfish-Schweizerischen Güterverkehr (Ver- kehr mit Basel uud Schaffhausen) vom 1. Juni 1901 der Nachtrag 1V in Kraft. Er enthält neue und mit Erhöhungen verbundene geänderte C für einzelne \ädhsishe Stationen. Der ag, von dem an Abdrüdtke des Na®trags zu er- langen find, wird noch besonders bekannt gemacht

werden; inzwishen erteilt unser Verkehrsbureau, hier, Wienerstraße 4, Auskunft. Dresden, den 15. Mai 1905.

Kgl. Gen.-Dir. d. Sächs. Staatseisenbahnueu,

namens der beteiligten Verwaltungen. {15023] j Im Sit Schweizerischen Güterver-

fehr treten am 1. Juli 1905 anderweite Frachtsäße für Zeiß Sächs. Staatsb. in Kraft, womit fast durhweg Erhöhungen verbunden sind. Ueber die neuen Frachtsäße erteilt unser Verkehrsbureau (Wienerstraße 4) auf Verlangen Auskunft. Dresden, am 15. Mai 1905.

Kgl. Gen.-Dir. d. Sächs. Staatseisenbahuenu.

[15016] Oft - Mittel -Südwestdeutscher Güter- und Tierverkehr. Am 1. Juli d. Js. treten die Nachträge IX zum Gütertarif Teil II, X, Ï Hefte 2, 3, 4 und 6, V „- Tiertarif in Kraft. Die Nachträge enthalten neben verschiedenen bereits früher veröffentlihten Tarifmaßnahmen a. für den Güterverkehr : 1) Anderweite Abgrenzung von Direktionsbezirken, 2) Aenderungen bezw. Ergänzungen von Stations- namen, der Vorbemerkungen zum Kilometerzeiger und der Kilometertafeln L und II, 3) Entfernungen für neu einbezogene Stationen

der Strecken Salzungen— Fester SrbBei und Eis-

E R des Eisenbahndirektionsbezirks rfurt,

4) Erhöhung der Entfernungen für die Station E Württembergishen Staatsbahnen um

m,

5) Aenderung und Ergänzung von Ausnahme- tarifen,

6) Berichtigungen (in einem Falle mit einer Er- böbung verknüpft).

Durch die Nachträge zu den Tarifheften 2, 4 und 6 wird ferner eine Regelung der Tarifverhältnisse mit den badish-württembergishen Uebergangsstationen sowie mit den Stationen Mannheim, Heidelberg, Schweßtingen, Saargemünd und Scheidt bei St. Ing- bert herbeigeführt, die Tariferhöhungen oder Ver- kehr8beshränkungen nicht nah sich zieht.

b. für den Tierverkehr:

3 Anderweite Abgrenzung von Direktionsbezirken,

2) Abänderungen und Ergänzungen der Wahlwege,

3) Ergänzungen der Tariftabellen,

4) Erb3bulicen der Entfernungen und Frachtsäße für die Station Adelsheim der Württembergischen Staatsbahnen. i

Nähere Auskunft erteilt bis auf weiteres das Ver- kehr8bureau in Erfurt.

Vom 26. Juni d. Js. ab \ind die Nachträge bei den beteiligten Dienststellen käuflih zu baben.

Erfurt, den 10. Mai 1905.

Königliche Eisenbahndirektion, als geschäftsführende Verwaltung.

[15017] Eröffnung neuer Stationen.

Am 1. Juri d. J. wird an der Strecke Gleiwitz— Idaweiche der Bahnhof 111. Klasse Bielshowit, der zwishen den Stationen Makoshau-Kunzendorf und Kochlowißz gelegen ift, eröffnet.

Die Station erhält die Befugnis zur Abfertigung von Eilgut, Frachtstückgut, genladungen, Leichen, Fahrzeugen, Sprengstoffen und Vieh.

Bielshowiß ist im Gruppentarif T der Preußish- Hessischen Staatsbahnen und in den Weö&seltarifen mit der Gruppe T bereits mit Entfernungen aufs genommen. Der daselbs angebrahte Vermerk „gültig vom Tage der Gröffnung für den Güter- verkehr“ ist zu streichen.

Die Station wird der Betriebsinspektion 2 Glei- wiß, der Maschineninspektion Kattowitz, der Ver- kehrsinspektion Ratibor und den Werkstätten- inspektionen in Gleiwiß unterstellt.

attowißz, den 12. Mat 1905.

Königliche Eisenbahudirektion. [15025] Bekanntmachung. Elsaf:-Lothringish-Luxemburgisch-Bayerischer

Gütertarif vom 1. Juli 1895.

Zum 1. Juli 1905 gelangt ein neuer Tarif für den elsaß-lothringish-luremburgish-bayerishen Güter- verkehr zur Ausgabe, durh den der obengenannte Gütertarif nebst Nachträgen und sonstigen hiezu ergangenen Verfügungen aufgehoben wird.

Der neue Tarif weist gegenüber dem seitherigen in verschiedenen Verkehrsbeziehungen Frachtermä igungen, teilweise jedoch auch Frachterhö ungen N Diese find in der Hauptsache geringfügig, nur im Verkehr mit der Station Heidingsfeld (Bayer. Staatsb.) treten zum Teil Entfernungserhöhungen von 12 km ein.

Im Verkehr mit Wertheim und iun ist eine eie Anzahl lothringisher und lurxemburgisher

E mit direkten Frachtsäßen nicht mehr aus- gerüstet.

Der Zeitpunkt, von dem ab der neue Tarif käuflih bezogen werden kann, wird später bekanntgegeben.

Weitere Auskunft erteilt das Tarifbureau der Generaldirektion der K. Bayer. Staatseisenbahnen.

München, den 11. Mai 1905. Generaldirefktion der K. B. Staatseisenbahnen. [15024] Bekauntmachuug.

Süddeutsch-Oesterreichisch-Ungarischer B eN Nr Igann,

(Holzausnahmetarif Teil IV Heft 2 vom 1. März 1904.)

Ab 1. Juni 1905 gilt der am 1. Februar d. J. für HSolzpflafterstöfkel von den Budapester Bahnhöfen näch Straßburg C. B. (nunmehr Strad urg Haup tod) Straßburg - Neudorf und Straßburg Mheinhafen eingeführte Frahtsaß von 288 A für 100 kg au für die Station Schiltig- heim der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen.

München, den 12. Mai 1905.

Generaldirektiou der Kgl. Bayer. Staatseisenbahnen.

[15026] Bekanntmachung. Süddeutsch-Oesterr.-Ungar. Eisenbahn- verband.

Klafsentarife Teil 11 Hefte 1—10; Ausnahme- tarife Teil TIT1 Hefte 1—4, Teil 1IV Hefte 1, 2 u. 4, Teil V Hefte 1—3, Teil VE Hefte 1—3, Teil VII Hefte 1—3, Ausnahmetarif für lebendes Geflügel, Ausnahmetarif für Pferde in Wagen- ladungen und Ausnahmetarif für Metalle und Metall- waren nach Franzensbad, Eger usw. transit.

Ab 1. Juli 1905 treten die Frahtsäße für die nachstehenden Gemeiuschaftsftationeu außer Kraft :

für Eppingen, Jmmendingen, engen, Mergentheim, Pfullendorf und Sigmaringen, Stationen der Großherz. Badishen Staatseisen- bahnen, und für Saargemünd, Station der Pfälzischen Eisenbahnen, vollftändig ;

für Heidelberg Hauptbhf. und Schwetzingen, badishe Stationen der Main-Neckar-Eisenbahn, und für Maunheim, Station des Eisenbahndirektions- bezirks Mainz, hinsihtlich aler österreihishen und ungarishen Stationen, deren Verkehr über bayerische Wege bedient wird;

für Wertheim, Station der Großherz. Badischen Staatseisenbahnen, binsihtlich aller österreihischen und ungarishen Stationen, deren Verkehr über Eger, Furth î. W., Eisenstein, Passau und Simbach bedient wird;

für Bretten, Station der K. Württemb. Staats- eisenbahnen, hbinsihtlich aller öfterreihishen und ungarishen Stationen, deren Verkehr über Eger, Furth i. W., Eisenstein und Passau bedient wird.

Von dem genauuten Zeitpunkte an bleiben daher die Frachtsäße nur noch für die gleich- namigen Gemeinschaftsftationen der Württem- bergischen, Badischen, Elsässisch-Lothriugischen oder Bayerischen Eiseubahneu iu Kraft. Ueber die Verkehrsleitung erteilen die Aufgabestationen Auskunft.

München, den 15. Mai 1905.

Generxaldireftion der Kgl. Bayer. Staatseiseubahnueu.

[15018]

Hamburg-Mecklenburg-Pommerscher Personen- und Gepäcktarif, Teil 1x, vom 1. Mai 1903.

Infolge Wegfalls der Zusatzbestimmung 4 zu § 32 der Cisenbahnverkehrsordnung im Deutschen Eisen- bahnpersonen- und Gepäcktarif, Teil 1, werden im obenbezeihneten Tarif die besonderen Bestiminungen 6 zu § 32 und zu § 33 der Verkehrsordnung über die Abfertigung von Gepäck ohne Lösung von Fahrkarten mit Genehmigung der Aufsichtsbehörde am 1. Juni

d. Is. aufgehoben.

Schwerin, den 11. Mai 1995.

Großherzogliche Geueraleisenbahnudirektion, namens der beteiligten Verwaltungen.

[15064] Bekanutmachung. :

Zu dem Deutsh-Prinz Heinrichbahn-Gütertarif Heft 3 kommt am 1. Juni 1905 der Nachtrag I zur Einführung unter Aufhebung der bisherigen Lnge I und IIL. Derselbe ist zum Preise von 30 S bei unserer Drucksachenverwaltung erhältlich.

Durch den Nachtrag kommen teils geänderte, tei neue Frachtsätze für neu in den direkten Verkehr ein- bezogene Stationen zur Einführung.

Straßburg, den 11. Mai 1905.

Kaiserliche Generaldirektiou der Eisenbahuen in Eisaß-Lothringeu.

[15065] Bekauntmachung. f

Im direkten english- und belgisch-südwestdeutschen Verkehr mit Baden, Württemberg, Mannheim (Bezirk Mainz) und Mannheim Neckarvorstadt wird bei Leitung über Dalheim, Herbesthal oder Richterih— Mannheim die Anwendbarkeit der direkten Sätze mit Geltung vom 1. Juli d. J. auf den Weg über Lampertheim beschränkt. Die direkte Abfertigung über den bisher noch zugelaffenen Weg über Ludwigs- hafen—Worms findet vom genannten Tage ab nicht mehr statt. Ferner ist im direkten Verkehr der Station Schramberg der württembergishen Staats- bahn mit Belgien und London die Siledintas auf dem Rheinwege über Mannheim—Pforzheim zu den direkten Sätzen vom 1. Juli d. J. ab nicht mehr statthaft.

Straßburg, den 12. Mai 1905.

Namens der beteiligten Verwaltungen. Kaiserliche Generaldirektion der Eiseubahneu in Elsaß-Lothringen.

[15063] Bekanntmachung.

Vom 1. Juli 1905 an tritt eine Erhöhung der Pra sle des Deutsd-Prinz Heinrihbabn-Güter- tarifs, Heft 22, im Verkehr mit den Stationen Gera, Leipzig T (Bayer. Bf.), Leipzig II (Dresd. Bf.), Leipzig-Stötteriß und Zeiß der Sächsishen Staats- bahn ein. Nähere Auskunft erteilt die General- direktion der Sächsischen Staatseisenbahnen.

Strafeburg, den 15. Mai 1905.

Kaiserliche Generaldirektion der Eisenbahuen iun Elsasß;-Lothriungen.

Verantwortlicher Redakteur Dr. Tyrol in Charlottenburg.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

Drutck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags- Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Börsen-Beilage chsanzeiger und Königlich

Berlin, Mittwoch, den 17. Mai

Lichterf. Ldg. 95 Güstrow i895

zum Deutschen Rei

M 116.

Amtlih festgestellte Kurse. Berliner Börse vom 17. Mai 1905.

eseta = 0,80 4 1 österr. . osterr. W.

Preußischen Staatsanzeiger.

1905.

Pr.-Anl. 1899/34 sfr.XTX uf. 07 Dann, Prov. Ser. IX

9. o. VILVHOI Ostp.Prov.VIIT u.[X

omm. Provinz.-Anl. osen. Provinz. -Anl.

ov. XX XXI| XXTTuy,XXTII do. ITT, A4 a A

do. X, XITT-XVIL

do. XXVIT unk.16 do. XTX unk. 1909 do. XVIT. 3 do. TX, X1, XTv Schl.-H. Prv.-Anl. 98 N E e E e Lal o. Landesflt. Rentb. 35 Westf.Prov.-A.[IIT,IV 4 do. do. IVukv.09/3: IL,TLLTV 34 do. IT'3 Westpr. Pr.A.VITuk.12/4 . do. V—VIL'34

AnklamKr.1901ukv.15/4 Flensb. Kr. 01 ufv. 06/4 Sonderb.Kr.99 ukv.08|4 Perron Ar 10unk 15|

jp

a b O j O

I—A—JI

Or

:10| 5000—100

O

1 Frank, 1 L G W eo X s l“ Ie t 1 Gld. bol. 1 fand. Krone = 1,125 4

1 (alter) Goldrubel = 3,20 « 1 Dollar = 4,20 1 Livre Sterling =-

= 1,70 7 Gld. südd. W. 1 Mark Banco 1 Rubel =

Sre E E E SESE

As

A R R R EEE

Ee m1

Id bk Irn fend Prt funk erd jerndk pr prak pack pre ean ® . . . R R R R R R R R R i jt j S

Hn H fir Fa f Ta jr Fa a jr

Ot 0D

M l A js jb

a

o. | Pomm. neuland\ch. , D d

Posensche S. Do. XT-X

O

Cnsfierdan-Rotterdam

. 9

In Js t a E J] Prt J Prt Put Jd G5

I 1—J

prt jl jrmck

—JIA N

i o. fel und U o.

b puri perck jk

42A Ee prt fund Park fans fund Punk furt Punk

If

e Co M S E

1 T z

ot oD

aisersl. 1901 unk. 12

E E E

e Plätze do.

Pari Pont pmk Jurd J Mis Co C5 M

oOOoOEOooOSI0I S 1

It p Pn jun purk jen jrk

J

L

Ra

SRSMSRM En Sn

900 p s ‘1902 1903 I, IT Kiel 1898 ukv. 1910

& d E

bd;

E

Lissabon und Oporto do. do.

«ao.

J

p

“s eo 00006

"_- e

Je Jen je j Je Jen J Pad unnd Puark Juen ned Pi Þ

D RERERE

——J

| o lrmhaad * Aue O

WWS

D

bank pmk S ESE

S2 2E

Köln 1900 unkv. 1906 do. 94, 96, 98, 01, 03 6 N 1901 Tukv.11 1891, 92, 95! I I, Konstanz 1902 . Krotosh. 19001 ukv.10! Landsbg. a. W. 90u.96| Langensalza Lauban

d. 24

5000—2001103,75G 5000—200/101/30G | 2000—200[102/30G 5000—1000]105.60B 1000u.500|—,

e E S

Mr A C5 Er l Ii Pri i Pri jem fk rek 1rd jmd pn nd jm

R Z R O SEE

b j

2 O

60:60:00.0 0:06

Mb Feier Mjr

brd Jen annt 1) Pmmek 2. O

1] n] brr} Prd

| 5000—500/101,00G | 9000—200/102,40bzG 5000—500|—

./ 1000—100|— .10/ 5000—500/103,50G .| 5000—500/28,90G 1,7 | 1000—100/98,70G 6,12 2000—200|— .10| 5000—200!10%,50G

bDOEANOoanE b

SSEE L 1 CO DI H CO D 1

29 L

do, 090 izer Plähe. Aachen St.-Anl. 1893

hi v do do. 190: CANinaiGs Plätze .

p bd

I I O

S S

do. do. Scch{lesw.-Hlft, L, do. d

S

Altenburg 1899, T u.IT do. 1887,1889, 1893/35

Ap 34 Aschaffenb. 1901 uk. 10/4 Augsb. 1901 ukv. 1908/4 do. 1889, 1897, 05/34 Baden-Baden eru 1900 unf. 11/4

D :2Q. 4D n D 0 . Ik Pi bendt Pank park fre jd pu junrk

ry 5

Im pmk prt pk pri bm pmk fremd je pem Q AZIAYA

tS co 0 bi Pri Pr fa ma Jud

do. Westfälische Do.

S8

de 0000 0090

VBankdiskonto.

Berlin 3 (Lombard 4). Amsterdam 24. Brüfs Kopenhagen 2A eiffabon ‘eon 2. etersburg u. Warschau 54, 44. Schweiz 34. Wien 3x,

ee

Leer i. O. Lichtenberg Gera. Liegni J Ludwigshafen 1 do. 1900

I] m

TT. Folge!3z| do. |

O

—I—I—IJI

Jtalien. Pl. 5, Madrid 24, Paris 3. Schwed. Pl. 4x. Norweg. Pl.

Geldsorten, Bauknoteu und Coupons. Enal, Bankn. 1 2/20,465 bzG . Bkn. ¿ oll, Bkn. 100 fl.| eil. P. 1899,20 bz do. 1000 u 2000Kr. 85 206.G

Ruff. do. p. 100 R. 216, do, L R. /216,00bz do. do.5,3u.1R./216,00bz

, ult. Mai Scchweiz,N.100Fr. Skand. N. 109 Kr. Zollcp. 100 G.-R. do. fleine .., -/823,90bz

E J 4 d pmk pmk jun uemek

3 Magdeb. 1891 uk. 1910 4 do. 75,80,86,91,02 T/34)

, 91 kv.,94, 05

1901 unf. 06!4 88, 97, 98/34 904

I

o. do. Westpreuß, ritter. T do. do |

p j jd

do. | 2000—500/103,75G |

do. 1901 ukv. | 2000—200 76, 82, 87,91, 96 do. 1901, 1904, 1905

Münz-Duk] vr. Rand-Duk.) St. Sovereigns .. N Frs.-Stüde. 8 Guld.-Stüdcke Gold-Dollars . Imperials St.… do. alte pr, 500g do. neue p. St. do. do. pr. 500 g Amer. Not. gr.

BaB E S

T4 f pmk Pepe rmk Jem jdk 2E # Pk pt pk Jane Punk

A jt f

Tr A

9083 34

Merseburg1901 ukv.10 4 Minden 1895, 1902 33 Mülh., Rh. 99 ukv. 06 4 do. 1899 34 Mülh., Ruhr 1889, 97 34

München 1892 4 do. 1900/01 uf.10/11'4

O

Hefi.Ed.-Hvppfdb DO, Do: [T

B

C S es 7 Ee Ne Se E Se Se M M

: Hdlskamm.Obl. . Stadtsyn.1899T 99 ITT

M

16/185e.bB

E M

do. Komm.-Ob[.T do. do.

1 i bd bend Prnd pruek ba ja A | —AAAZIZI

do. F, G 1902/03

323,90 bzG

Q 2: S

O00

Dän. N. 100Kr.

Deutsche Fouds und Staatspapiere. DR.-Schaßz 1900 . 1904 unk. 06/34 do, 1905 L, unf 07 uß.Schaßz 04 uk.06

J] n] d fk Pari jurcá Pork

Landi». Pfdb. K!. ITA er. TJA-XA, XTI XITIA, VI u. XVIB VIIL, XIX, X%I KIV, XXV

Kreditbriefe

M

Et XIX, XXII—XXY| 33

d Pt t dn jen 1 jf f Pk bd Pa þ

do. Boxh.-Rummels Brandenb. a. H. e o

do. Breslau 1880, 902 ufv.1

p

SE E S COSE S E R L

pk Puk O0

fällig 1.7,051100,20b fh T10040G

Se I pl bk jn ft fl jr dk jk jk ju jt jd

If, f j J b j

e S

Hann.) 1901/4 1897/34

Nauheim i. Heff. 1902/33 Naumburg 97,1900 ky. 34 Nürnb. 99/01 uk. 10/12/4 do. 1902, 04 uf.13/14'4 h do. 91,93 ky.,96-98,05 34

d 19033 | 1

o. Benda a. M,

4M 3x verschieden

“R C5

M: Ba

Co -—

R s jf

y Keichs-Anleihe ; Burg 1900 unkv. 1910 / Urg unkv. Cassel N 72,7

do. Charlottenb. 1

d 99 unkv. 1906 1895 unkv. 11/4 do. 1885 fonv. 1889

versd.|10000—200]90,40bz

versh.| 5000—150{101 3 | versch.|10000—100 90, 90,3

e La D)

pt

S!

dr Wen

[t. n\ol. Anl. . do

Pud

i

Rentenbriefe.

4 | 1,4.10/ 3000—30 versch.| 3000—30 | 1,410 3000—30

ch.| 3000—1001100,00G

y Hannoversche 3000—200/99,90 3000200 O do

Hessen-Nafsau do. do. L l Kur- und Nm. (Brdb.) do. do. . .|

Lauenburger

8AaBE

903/3 orzheim1901u?1 Pirmasens 1899 uk, 06

13 Cöpeni@1901 unkv. 104 Cöthen i. Anh. 1 84, 90, 95, 96, 1

m O

.

do, 1896 Peer. St-Anl, uk. 06 z : 0, 0. i do, Eisenbahn-Obl, „20, Ldsf.-Rentensch. Ams, Lün, Sz. VII do, do VI/3

Bremer Anl. 87,88, 90

902 do. 1901 unkv. 1911/4 egentbg, 10 OE08

x

1,4,10! 3000—30 [35] versch.| 3000—230 1,4,10| 3000—30 1,4.10| 3000—30 e [34 versc.| 3000—30 1,4,10|. 3000—30 [33] versch.| 3000—30

Ansb.-Gunz. 7 fl,-L,|—|p.Stck, sburger 7 fl.-L, „|—|p. -„Präm.-Anl. 1867/4 Bayer. Prämien-Anl./4 Braunschw. 20Tlr.-L.|—|py. Cöln-Md. E 34/ 1,4,10

beder 50ZlIr.-L. .. Meininger 7 fl.-L. . Oldenburg. 40 Tlr.-L,| ; Pappenheîimer 7 fl.-L,|—|p.S

o. Rue, und

O

98, 99/3 do, 1905 unk. 15: 2000—500/101,90G

Deffau Dt.-Wilmersd, u Dortmund 91, 98, 03 T

Dr Hess.St.-A. 1899| do. 1893/1900!

d urger St.-Rnt.

Holstein, .|4

o. Scchle8wig- do.

Saarbrüdcken St.Johann a. S. 1 do 189

S{önebero Gem. 96 Stadt 1904 1/34 Schwerin i. M. 1897 1899 ukv. 10 1902 ukv. 12

43,00et.bzG

do. 93, 99/34

904 : St-Anl. 18863) . do. amort. 1897/3

“Anl.1899/34 do. uky, 1914/34 «Do 95/3

Eifb.-Schuldv.|3z

fonf. Anl. 86/34

3000—100/99'00G [1000 u. 500/103

do. Grundrentenbr.T 99

G 1891 fonv. Düsseldorf 99 ukv. 06

do.

do. 88,90,94,1

do. 1882, 85, 89, 96/34 1902

do. 1/34 Eisenach 1899 ukv. 09/4 lberfelder v. 1899 I

fonv. u. 1889134 903

Stargard i. Pom. 95 Stendal 1901 ukv.1911 S 1903/3 Stettin Lit. N, O., P. do. 04 Lit. Q, T-DX

G3

Anteile und Obligationen utscher Kolonialgesellschaften. 1000 u. 1001108,256zG

Oftafr. Eisb,-G. Ant. vom Reich mit 3% infen und 120%

0. 1902/3 n 1D

St.-A.1900/4

g wdesfr. unk 07/4 Dt.-Ofta .Scchldvfch.

(v.Reich ficher geftellt)

Ausländische senb. 1890

E ¿B

Argentin. Ei do.

M brs pra Pri Prets

2I—I

ult, Mai o. 34 Rud. Ldkr./34 ankfurt a. M. 1899/34 Sond. 1900/4 o. 1901 I u. ITT/34 Landeskredit|34 1903

skred, uf, 10/4 s do. Urtt, St.-A, 81/83

M Malade 1887|

burg i. B. 1900/4 do 1903

tenwaldea.Sy.00|3x urth i. B. 1901 irie

do. 34 Gießen 1901 unkv. 06/4 1894 34 Gnesen 1991 uky. 1911/4 do. 1901/34 Görliß 1900 unk. 1908/4 do. 1900/34 Graudenz 1900 uky, 10/4

andbriefe.

O O 1-2

3000—300/114,00 3000-—150[110/10G 3000—150/102/30G 5000—100/102,25bzG 5000—100/99,70B

| 5000—100/88,90bzG ./50000—-100198,75G d, 50900—100199/50G

Me e r r r or O E O C E En A

COCIO0

Bern. Kant.- Anleihe 8 Dobninde Landes-Anleibe . ‘| c

do. 1902 unkv.1913|

ed, D, F134 E fündb.|34

O

an S hd fas

F Ia (ri Frs des deres dend denk deck dres feret fri derd dund feucd

P M L Prt Hm 1A 1D b H C CIS Pur Pet Put Jnt è

J ent DIC J Put Peri nat eret Pee

aats