1905 / 118 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Urteils, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung d2s Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Posen, Wronkerplay 2, Zimmer Nr. 30, den L. Juli 1905, Vormittags 9 Uhr. un Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer u8zug der Klage befannt gemacht.

Posen, den 5. Mai 1905.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerißhts. [15559] Oeffentliche Zustellung. A

Die Äktiengeseclishaft Bank für Handel und Industrie, Depositenkasse Stettin, Roßmarkt 5, vertreten dur< den Vorftand, die Direktoren Bernhard Bernburg und Paul Rump in Berlin, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. Nadelmaun in Stettin, klagt egen den Maurermeister Fritz Käding, früher în riedensburg, jegt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß auf dem dem Beklagten ge- hörigen, in Frieden8burg belegenen Grundstü> Friedensburg Bd. I1 Bl. Nr. 199 in Abt. TIl unter Nr. 2 für sie aus der Schuldurkunde vom 4. Juli 1904 eine Darlehnshypothek von 24000 Æ nebst 4x 9/9 Zinsen seit 1. Juli 1904 eingetragen und die am 1. Oktober 1904 und 1. Januar 1905 fällig ge- wesenen Hypothekenzinsen im Betrage von 540 rü>ständig seien, mit dem Antrage, den Beklagtcn zur Zahlung von 400 4 Hypothekenzinsen bei Ver- meidung der Zwangk®vollstre>ung in das Grunds ftüd> Friedensburg Bd. Il Bl. Nr. 199 und zur Traguag der Kosten des Rechtsstreits zu ver- urteilen sowie das Urteil gegen Sicherbeitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die se<ste Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Stettin auf den 2. Ok- tober 1905, Vormittags 97 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. i :

Stettin, den 15. Mai 1905.

Weißbrodt, : Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[15570] Oeffentliche Zuftellung. T 0 93/05.

Die Ehefrau Bernhard Gros, Rosalie geb. Levy, in Feger8heim, Erbin des verlebten Handelêmanns Fsaak Abraham Levy aus Maur®8münster, vertreten dur< Rechtsanwalt Brum in Zabern, klagt gegen den 1) Georg Brafsel, 2) Iosef Brafsel, 3) Vik- torine Brafsel, 4) Kato Brafsel, früher zu West- hausen, jeßt unbekannten Wohnorts, u. 3 Gen., als dea folzes des zu Westhausen verstorbenen A>erers Josef Brafsel, mit dem Antrage, der Klägerin zum Urteil des Landgerichts Zabern vom 15. Dezember 1879, ergangen in Sachen des inter- dizierten Isaak Levy aus Maursmünster, gegen den A>erer Iosef Brafsel in Westhausen, die Voll- stre>ungSflausel gegen Beklagte zu erteilen, denselben die Kosten zur Laft zu legen und das Urteil nôtigenfalls gegen Sicherheitsleistung für vor- läufig vollstre>bar zu erklären. Sie ladet die Be- flagten zur mündlihen Verhandlung des NRehts- streits vor die erste Zivilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Zabern auf den T0. Juli 1905, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Zabern, den 16. Mai 1905. j

Gerichtsschreiberei des K. Landgerichts.

3) Unfall- und Fnvaliditäts- 2c. Versicherung.

Keine.

4 Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[14302] Verdingung.

Beim unterzeihneten Depot sollen größere Mengen alter Materialien (Metalle, Segeltuh, Tauwerk usro.) verkauft werden. E

Versiegelte Angebote mit der Aufschrift „Angebot auf alte Materialien“ find bis zum Dienêtag, den 30. Mai d. Js., Vormittags 10 Uhr, einzu- reiben. Eröffnungêtermin 11 Uhr.

Verzeichnis der Materialien und Bedingungen liegen beim Depot aus und werden gegen portofreie Einsendung von 0,50 Æ vortofrei verabfolgt. Munitionsdepot Dietrichsdorf b. Neumühlen,

Holfiein. 15787] Befanntmachung.

Die Domäne Winzenburg mit dem Vorwerk Haus®- freden im Kreise Alfeld, 9,6 km von der Stadt Alfeld und 3,8 {m von dem Hauptbahnbof Freden entfernt, soll am Freitag, den 16. Juni d. Js., Vormittags 10 Uhr, hierselbft für die Zeit von Fohannis 1906 bis 1. Juli 1924 meistbietend ver- pacbtet werden.

Größe: 423,4619 ha.

Grundsteuerreinertrag: 10 763,88 „e

Erforderlihes Vermögen: 136 000

Bisberige Pachtzins : 26 440

Näßere Auskunft, au< über die Vorausseßungen der Zulaffung jum Mitbieten, erteilt

Hildesheim, den 15. Mai 1905. Königliche Regierung, Abteilung für direkte

Steuern, Domänen und Forsten.

[8551] Bekauntmachung. Domäuenverpachtung. Die im Landkreise Königsberg belegene Königliche Domäne Heiligenwalde soll am Freitag, den 9. Juni d. Js., Vormittags 10 Uhr, im Plenarsitunassaale der Königlichen Regierung bier- felbst Mitteltragbeim 49, Zimmer Nr. 170 vor unseren Kommissar, Regierungsrat Herrmann, öffentli auêégeboten werden. Größe 181,3519 ha. Grundfteuerreinertrag 4248 A Erforderliches Vermögen 40 000 M Bisheriger Pachtzins 3336 Z Nähere Auskunft, au< über die Vorausseßungen der Zulcfsung zum Mitbieten, erteilt unfer Kommissar bezw. die Regierung. Körigsberg, den 18. April 1905. Königliche Regierung, Abteilung für direkte

—_—

5) Verlosung x. von Werkt- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verluft von Wert- vavieren befinden fich aus\{ließli< in Unterabteilung 2.

9999

[ Bun Zwe>e der regelmäßigen Tilgung der 4 pro- zeutigen Anleihe Buchftave O Serie l und Tl der Königlichen HDaupt- und Residenzstadt Hannover sind bei der am 28. ds. Mts. vor einem Königlichen Notar ordnungsmäßig stattgehabten Aus- losung nachfolgende Teils<huldverschreibungen

ausgelost: S Serie I.

Nr. 51 und 88, 2 Stü> über je 5000 Nr. 104 121 142 176 193 247 258 310, 8 Stüd> über je 2000 Nr. 594 639 668 689 702 863 959 1043 1085 1124 1157 1180 1294 1323 1391 1417, 16 Stüd> über je 1000 Æ E Nr. 1519 1526 1529 1740, 4 Stüd über je 500 Serie II. Nr. 12 über 5000 A Nr. 201 über 1000 # N Die in den obigen Teils<uldverschreibungen ver- brieften Darlehen werden daber auf den 1. No- vember 1905 gekündigt und treten an diesem Tage außer Veczinfung. l Dieselben können gegen Einlieferung der betreffenden Schuldverschreibungen und der nicht fällig gewordenen Zinsscheine und Zinésheinanweisungen von dem genannten Tage an bei der Filiale der Dresdner Bank in Hannover zurü>empfangen werden. Bon den früher gekündigten Schuldverschreibungen find bislaug nicht eingelöft : i 1) Von der Anleihe Buchstabe O Serie I Nr. 1029 über 1000 Æ, : / _ 2) von der Anleibe Buchstabe O Serie Il Nr. 347 über 500 M, gekündigt auf den 1. November 1903. Haunuover, den 28. April 1905. Der Magistrat der Königlichen Oas und Refidenzftadt. Jy E

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesells<h.

Die Bekanntmachungen über den Verlusi von Wert- papieren befinden sh aus\{ließli< in Unterabteilung 2.

15475

[ Mule dét Auffichtsrat unserer Gesellshaft ist Here Wilbelm Mayer - Dinkel dur< den Tod aut-

schieden.

S Maunheimer Börsenbau- Actien-Gesellschaft. 15742]

L Safolge Ablebens ist Herr Julid Wicting, Bremen, aus dem Auffichtsrat urserer Gesellschaft

ausgeschieden. i - Bremen, den 17. Mai 1905.

Delmenhorster Gasanstalt A.-G. Der Vorstaud. [15470] 4 9% Teilschuldverschreibungen der Kaliwerke Aschersleben. Die am 1. Juni 1905 fälligen Zinsschtine

dieser Anleibe werden in Aschersleben bei der Kasse der Gesellschaft,

in Berlin bei der Direction der in Bremen | Disconto - Gesell- in Frauffurt a. M. schaft

eingelöst.

[15480]

Actien-Vrauerei Löbau (vorm. Schreiber & Räztze).

Wir bringen ergebenst zur Kenntnis, daß an Stelle des verstorbenen Herrn Brauereibesißzers C. H. Rätze in Pris6wig Herr Ingenieur Curt Räße in Gera in den Aufsichtsrat unserer Gesellsaft gewählt worden ist. Löbau i. Sa., am 29. April 1905. Actien-Brauerei Löbau (vorm. Schreiber «&« Rägtze). Julius Sandt.

15743]

[ In der am 19. April d. I. im Hotel Schnösen-

berg, bier, stattgefundenen Generalversammlung der

Warendorfer Gas-Actien-Gesellschaft i. L. wurde der

Hotelbesißer Herr Carl Rieländer in Warendorf als

Mitalied des Auffichtsrats für drei Jahre gewählt. arendorf, 17. Mai 1905.

Warendorfer Gas-Actien-Gesellschaft i/2.

Die Liquidatoren : Dr. Diekerbhoff. H. Böller.

Blumberg. Aug. Schmit.

Gust. Ziegner. [15138] Rhein & See-Schiffahrts-Gesellschaft. Nachdem die Fufion unserer Gesellschaft mit der Kölnischen Dampfschleppschiffahrts-Gesellschaft in Cöln dur< Eintragung der diesbezüzlihen Ge- neralversammlungsbes&#lüfse in das Handelsregister vollzogen und dadur die Auflösung der genannten Gesellschaft eingetreten ist, fordern wir die Gläubiger der aufgelöften Gesells<haft in Gemäßheit der S 297 und 306 des H.-G.-B. auf, ihre Ansprüce anzumelden. Cöln, den 18. Mai 1905. Der Vorstand.

(15123) Aktiengesellschaft Breslauer Zoologischer Garten.

Bei der heute stattgefundz:nen neunzehnten Aus&- losung unserer 4 °/9 Partialobligatiouen wurden folgende Nummern gezogen :

1 18 34 64 82 87 123 166 184 187 218 294,

Die Einlösung derselben erfolgt vom 1. Ok- tober 1905 ab an der Kasse der Gesellschaft und bei Herrn G. v. Pachaly’s Enkel hier.

Breslau, den 15. Mai 1905.

Der Vorstand.

14342] , | Unter Hinweisung auf die von den Aktionären der Aktiengesellschaft „Ziegelei Newtingen in Reutlingen beschlossene Auflösung der Gesellschaft werden hie- dur die Gläubiger der Gesellschaft aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden. i

Reutlingen, den 13. Mai 1905.

Ziegelei Reutlingen A.-G. In Liquidation. F. Kurr. [15791]

Einladung zu ter am 6. Juni d. E: Nach- mittags 3 Uhr, im Gasthofe der Zu>erfabrik stattfindenden ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre. Tagesorduung : 1) Bericht über den Betrieb des Unternehmens und den Vermögensstand der Gesellschaft. 2) Ablegung der Jahresre<hnung. 3) Vorlegung der Inventur nebst Bilanz des Ge- sellshaftévermögens. 4) Aufsichtsratswahl[. 5) Geschäftliches. i Inventur und Bilanz liegen von beute ab im Kontor zur Einsicht für die Herren Aktionäre aus. Prosfigk, 18. Mai 1905.

Zuckerfabrik zu Prosigk.

P. Kaiser. Rob. Bunge. [15744]

Zu>erfabrik Hasede-Förste, Hasede. Die Herren Aftionäre der Zu>erfabrik Hasede- Förste werden hiermit zu der am Donnerstag, den S. Juni, Nachmittags 3 Uhr, im Lokal der Zud>erfabrik zu Hasede stattfindenden ordentlichen Generalversammlung geladen. Tagesordnung: L I. Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats über das verflossene Geshäftsjahr, Vorlage der Bilanz, Erteilung der Decharge. IT. Wablen. L ITI. Uebertragung von Aktien. 1V. Ausloofung von # 20 000,— gationen. : HSasede, den 19. Mai 1905. Der Vorstand. Der Auffichtsrat. I. Engelke. H. Ernft. [15477] i 5 Mit Nü>sicht auf die Bestimmung des $ 244 des „G.-B. teilen wir bierdur< mit, daß aus dem uffihtêrate unserer Gesellschaft die Herren General- direktoren Paul Liebert und Ludwig von Guzewsfki auëges<ieden und die Herren Graf Max Bethusy- Huc und Bergafsessor Dr. Alfred Martin in den Aufsichtsrat neu gewählt find. Berlin, den 17. Mai 1905.

Russische Montanindustrie Actien Gesellschaft.

P. Liebert.

Firma Massing frères & Cie Kommandit-Gesellschaft auf Actien mit Siß; in Püttlingen (Kreis Forbach) Lothr.

Die ordentliche Generalversammlung wird stattfinden am S. Juni 1905, Nachmittags S Uhr, in Püttlingen. Tagesordnung : i 1) Bericht des Aufsichtsrats und der Geschäfts- führung. 2) Bilanz. S j i 3) Entlastung der Ges<häftsführung und des Auf- sichtsrats. 4) Gewinnverteilung. E s 5) Neuwabl eines statutenmäßig ausscheidenden Mitglieds des Aufsichtsrats. Der persönlich haftende Gesellschafter: Camille Massing.

Prioritätsobli-

[15810]

[15812] Klosterbrauerei Act. Ges. Charlottenburg.

Wir laden unsere Aktionäre zu der ordentlichen Gencralversammlung auf Freitag, den 16. Juni 1905, Nachmittags 5 Uhr, im Brauerei- auéshank Wallstraße 94 zu Charlottenburg, er- gebenft ein.

Tagesorduuug:

1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos für das Geschäfts- jahr 1903/1904.

2) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtzrat.

3) Antrag auf Genehmigung von na<träglicher Zusammenlegung von “Aktien.

Die Hinterlegung der Aktien oder der notariellen Empfangsbescheinigungen behufs Teilnahme an der Generalversammlung erfolgt na< $ 13 des Statuts entweder bei der Gesellschaftskasse oder bei der Commerz- und Diskontobauk in Berlin, Charlottenstr. Nr. 47.

Charlottenburg, den 17. Mai 1905.

Der Auffichtêrat. May.

[15733] Electrizitäts-Actiengesellschaft Hydrawerk

zu Berlin. Die Akiionâre der Electrizitäts-Actiengesellshaft Hyrdrawerk zu Berlin werden hbierdur< zu der am Montag, den 5. Juni cr., Nachmittags A Uhr, im Bureau unserer Gesellshaft, Berlin, Süd- ufer 24/25, stattfindenden Generalversammlung ergebenst cingeladen. i Tagesordnung : 1) Bericht des Vorstands. 2) Vorlage der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustre<nung per 31. Dezember 1904. 3) Beschlußfassurg über Genehmigung der Bilanz sowie Erteilung dec Entlastung für Vorstand und Aufsihterat. 4) Wabl zum Aufsi>htsrat. Bebufs Ausübung des Stimmrechts sind die Aktien mit Nummerrverzeichnis bis zum 2. Juni cr. bei uns zu devonieren oder die geshehene Hinter- legung dur< Einrei(ung éiner notariellen Bescßeini- gung bis zu demselben Tage an die Gesellschaft nad;zuweisen. Berlin, den 18. Mai 1905. Der Vorstand.

[15474]

Seit der Generalversammlung der C. H. Haake Brauerei Act. Ges. in Bremen am 18. April 1905 besteht der Auffichtsrat dieser Gesellshaft aus den Herren A. Weyhausen, Heinr. Wolde, Lud. Müller und Max Bslken.

Bremen, 16. Mai 1905.

C. H. Haake Brauerci, Act.-Ges,

Der Vorstaud. H. H. Graue.

[15740] G Die Generalversammlung unserer Aktioräre vom 12. April 1905 hat bes<lofsen, das Grundkapital unserer Gesellschaft um den Betrag von #& 270 000,— auf # 1 350 000,— dur< Ausgabe auf den Inhaber lautender Aktien über je # 1000,— zu erhöhen und diese Aktien den alten Aktionären unserer Ge- fells<aît im Verbäitnis von vier alten zu einer neuen Aktie anzubieten. Die neuen Aftien nehmen vom 1. Januar 1905 ab an der Dividende teil. Der Erhböhungsbef{luß worden, daß die Filiale der Dresdner Bank in Hannover, Hannover, die obigen F 270 000,— neuer Aktien fest über- nommen hat. | Die durchgeführte Erböbung des Grundkapitals ist am 12. Mai d. Is. in das Handelsregister in Han- nover eingetragen, L Wir fordern hierdur< die Besißer von Aktien unserer Gefsellshaft auf, das ihnen nah $ 282 des Handelsgesezbu<s zustehende Reht auf den Bezug der neuen Aktien unter nachstehenden Bedingungen auszuüben : : i 1) Auf je A 4000,— alte Aktien entfällt eine neue Aktie über 1000,—. i ; : 2) Das Bezugsrecht is bei Vermeidung des Verlustes desselben in der Zeit vom 24. Mai bis 6. Juni. d. Js. inkl., Abends 6 Uhr, bei folgenden Stellen auszuüben : a. bei der Filiale der Dresduer Bauk in Dannover, Dannover, b. bei dem Bankhause S. Katz, Hannover. 3) Die alten Aktien sind ohne Dividendenbogen mit zwei gleihlautenden Anmeldescheinen, die bei den Bezugsstellen erbältlih sind, zur Abstempelung ein- zureichen. ugleich mit der Einreihung find für jede neue Aktie «4 1150,— gleih 115%, zuzüglih 4% laufender Zinsen auf den Nominalbetrag vom 1. Januar d. I. bis zum Zahlungstage sowie der Schlußscheinstempel bar einzuzahlen. 4) Die eingelieferten alten Aktien erhalten einen Stemypelaufdru> „Bezugsrecht des Jahres 1905 autgeübt“ und werden den Einlieferern mit einer Quittung über den Empfang des bar eingezahlten Betrages zurüdgegeben. h s O zeitig erfolgt die Aushändigung der neuen ien. Haunover-Hainholz, den 17. Mai 1905. Centralheizungswerke Aktiengesellschaft.

ist daturG ausgeführt

Der Auffichtsrat. Der Vorstand. Dr- jur. Ludwig Alt. Baron von Königswarter. H. A. Bolze.

[15971] Vereinigte Kunstmuehlen Landshut, vormals Krämer-Moos, Actien-Ges.,

mit dem Siße in München.

Unter Bezugnahme auf die $$ 8 und folgende der Statuten werden die Herren {ktionäre der Ver- einigten Kunstmühlen Landshut, vormals Krämer- Mocs, Actiengesellschaft, mit dem Site in Mürchen, biermit zu der am Montag, den 26. Juni 1905, Vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaale der Bayerishen Vereinsbank in München statt- findenden fiebenten ordeutlichen Geueralver- sammlung eingeladen. j

Zu der Teilnahme an der Generalversammlung sind alle Aktionäre bere<tigt, zur Abstimmung jedo nur diejenigen, welhe als Aktionäre im Aktienbuch eingetragen sind und si< spätestens drei Tage vor der Versammlung beim Vorstand der Gesellschaft in Landshut über ihren Aktienbesig genügend ausweisen.

Tagesorduung : j

1) Vorlage der Bilanz, des Gewinn- und Verlust-

kontos scwie der Geshäftsberihte des Vorstands und Aufsihht2rats. 4 :

2) Feststellung des Jahresergebnisses, Beschlufk-

faffung darüber. i 5: 3) Erholung der Decharge für Aufsichtsrat und Vorstand.

4) Wahl von Auffitsratsmitgliedern.

Landshut, 17. Mai 1905.

Vereinigte Kunstmuehlen Landshut, vormals Krämer - Moos, Actieu-Ges. Der Vorftand.

F. Fischer.

“” Eisenhütteuwerk Thale Aktien-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- dur zu der am Mittwoch, den 7. Juni 1905, Nachmittags 35 Uhr, im großen Saale des Werkes zu Thale a. H. stattfindenden 33. ordeut- lichen Generalversammlung eingeladen.

E Tagesordnung : l

1) Ges<äftsberiht des Vorstands und Prüfung#-

bericht des Auffichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Bilanz per 31. De

zember 1904 und Erteilung der Entlastung.

3) Auffichtsratëwah[.

Diejenigen Aktionäre, wel&e an dieser General- versammlung teilnehmen wollen, haben gemäß $ 11 des revidierten Statuts ihre Afien oder Depotschetn? der Reichsbank über dieselben bis späteftens Montag, den 5. Juni 1905, Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse in Thale a. H. oder bei der Dresdner Bauk in Berlin zu hinterlegen bezw. bis zu diesem Tage eine Bescheinigung übe? die bei einem Notar bewirkte Hinterlegung der Aktien einzureichen.

Bei der Anmeldung inuß ein vom Anmeldenden untershriebenes2, na< den Gattungen und der Nummernfclge geordnetes Verzeichnis der zu vel- tretenden Aktien überreiht werden.

Berlin, den 19. Mai 1905.

Eisenhüttenwerk Thale Aktien-Gesellschaft.

Der Auffichtsrat. Der Vorstaud.

Steuern, Domäuen und Forsten B. Caspar.

Ed>hardt. Neddermann.

Schenk.

S. Weill. H. Claus.

[15478] /

Aktien Gesellschaft Weilerbacher Hütte. Außerordentliche Geueralversammlung am eitag, 9. Juni, T0 Uhr Morgens, in

cilerbah. Tagesorduung : Wahl eines Mitgliedes des Aufsihtsrats und Ent- laffung des ausêtretenden Mitglieds. Der Vorftaud. Em. Servais. I. Wilmart.

[15813] Z Zu der am 21. Juni 1905, Nachmittags 5 Uhr, im Lokale des Herrn Friz Münster in Solingen, Kaiserstraße, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung werden die Aktionäre hier- mit eingeladen. : _ Tagesorduung :

1) Beschlußfassung über die Genehraigung des RechnungsabsHlusses 1904/05 (Jahresbilanz nebst Gewinn- und Verluftrehnung) und die Er- teilung der Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über Verteilung des Rein- gewinns nah Abzug der 5 Prozent für den Re- servefonds.

Solingen, den 18. Mai 1905.

Der Auffichtsrat der

Actiengesellshaft für Baubedarf : Solingen. [15769]

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden bierdur zu der am Mittwoch, den 7. Juni 1905, Vormittags 113 Uhr, im Geschäftslokale unserer Gesellshaft, Berlin W., Behrenstr. 22, statt- findenden außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

E Tagesordnung:

1) Abänderung der Satzungen, Hinzufügung eines

dritten Absatzes zu $ 2: „Die Gesellschaft ist au berechtigt, mit der Aktiengesellshaft für Feld- und Kleinbahnenbedarf vormals Oren- \tein & Koppel zu Berlin Vereinbarungen über eine gemeinshaftlißhe Geschäftsführung mit dieser Gesellshaft im gegenseitigen Interesse und eine we<selseitige Beteiligung an den Geschäftsergebnifsen zu treffen, sowie in diesem Fall alle Maßnahmen zu ergreifen, welche das gemeinschastlihe Interesse ¿zu fördern ge- eignet find.“

2) Genehmigung eines Vertrages zwischen der Stablbabnwerke Freudenstein & Co. Aktien- gesellshaft und der Aktiengesellschaft für Feld- und Kleinbahnenbedarf vormals Orenstein &

Koppel. h:

3) Wablen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welhe sh an der General- versammlung beteiligen wLllen, haben gemäß $ 25 der Saßungen ihre Aktien bis späteftens zum 3. Juni 1905 einschließli< entweder bei der Kasse der Gesellschaft in Berlin, oder bei der Mitteldeutschen Creditbauk in Berlin, Behren- straße 2, und Fraufkfurt am Main, oder bei dem A.Schaaffhausen’ schen Bankverein in Berlin W., Französischestr. 53, und Cöln am Rh. anzumelden und innerhalb dieser Frist diese Aktien bei den vorbezeihneten Stellen unter Einreichung eines doppelten Nummernverzeichnifses zu hinterlegen. An Stelle der Aktien können Reichsbankdepotscheine über dieselben binterlegt werden, au< genügt die Hinter- legung bei einem deuts<hen Notar.

Berlin, den 18. Mai 1905.

Stahlbahnwerke Freudenstein & Co. Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat. K. Mommsen, Vorsitzender.

[15741]

Rhein- und See-Schifffahrts-Gesellschaft. Nathdem der Fusionsvertrag vom 1. April 1905

dur< die beiderseitigen Generalversammlungen vom

15. April resp. 1. Mai ds. Js. genehmigt und die

betreffenden Beschlüsse ins Handelsregifter eingetragen

sind, ist die Aktiengesellshaft

Kölnische DAREYSELS B Nahe tS-Gefelischast

in

obne Liquidation aufgelöft und deren Vermögen als Ganzes auf uns übergegangen. Wir haben dagegen den Aktionären der früberen Kölnishen Dampf- s{lepps<ifabrts-Gesellshaft auf je nom. # 3000,— Aktien dieser Gesellschaft nebft Dividendenscheinen bro 1905 und ff. und Talons und Transferts den gleiwen Betrag neuer Aktien unserer Gesellschaft mit Dividendenberr ugung ab 1. Januar 1905 zu ge- währen.

Wir fordern biermit die Aktionäre der früheren Kölnischen Dampfschleppschiffahrts-Gesellschaft auf, ihre Aktien mit Dividendenscheinen für 1905 u. ff. und Talons und Transferts bei Vermeidung |pâterer Kraftloserklärung gemäß $ 290 des H.-G.-B.

bis zum 10. Juni 1905 (einshließli<)

bei dem A. Schaaffhauseu’schen Bankverein in Cöln, Berlin, Efsen oder Düsseldorf, bei dem Bankhause Deichmann «& Co. in Cölu, bei dem Bankhause A. Levy in Cöln unter Beifügung eines, mit arithmetish geordnetem Nummerverzeihnis versehenen Anmeldescheines, welche Verzeihnifse bei den genannten Stellen er- bältlih sind, während der bei jeder Stelle üblichen Geschäftsstunden einzureichen.

Nach -dem 10. Juni 1905 fann der Um- taus<h nur no< bei dem A. Schaaffhausen” schen Bankverein in Cöln und nur innerhalb einer bis zum L. September 1905 laufenden Prä- klufivfrift bewirkt werden. Soweit die Aktionäre der früheren Kölnishen Dampfschleppshiffahrt3-Ge- \ellshaft ni<t Aktien in einer zum Umtausch er- rorderlihen Zahl besißen, erbieten sfi die genannten Umtauschfstellen, solhe Spitzen zum Parikurse auSzu- gleihen dur<h Uebernahme überschießender Da oder dur Lieferung feblender Beträge, jz nah Wahl der betreffenden Aktionäre. 2 . Aktien der Kölnishen Dampfshleppshiffahrts-Ge- sellschaft, welhe niht bis zum 1. September 1905 eingereiht worden sind, werden gemäß $ 290 des H.-G.-B. für kraftlos erklärt. Die an Stelle der [ur fraftlos erklärten Aktien von uns au2zugebenden neuen Aktien unserer Gesellshaft werden wir best- mögli verkaufen und den Erlös zur Verfügung der Beteiligten stellen.

Cöln, den 18. Mai 1905.

[15476]

Nheinish - Wesifälishe Kalkwerke,

Dornap. Bekanntmachung, betreffeud die Auslosung der Obligationenuauleihen von 1894 und 1897.

In Gemäßheit der $8 6 und 8 der Anleihe- bedingungen unserer beiden 44 9/4 Obligationenanleihen bon 1894 und 1897 wird hiermit bekannt gemacht, daß die diesjährige Auslosung behufs Tilgung der Anleihen am

Dounerêtag, deu 22. Juni 1905, / _____ Vormittags 9 Uhr, im Geschäftslokale der „Aktiengesellshaft für Montan- industrie“, Berlin W., Wilhelm-Straße 70B, dur ae Molae Herrn Justizrat Traeger, Berlin, statt- ndet.

Zur Auslosung gelangen Teilschuldverschrei- bungen im Nennwerte von

84 000,— der Anleihe von 1894, «O 1E

Die Inhaber der Teils{Guldvers{hreibungen baben das Recht, dem Auslosungsakte beizuwohnen.

__ Die Nummern der ausgelosten Teilshuldver- shreibungen werden baldmöglichst nah dem Ziehungs- termine in den Blättern :

Preußischer Staatsanzeiger, Berliner Börsen- zeitung, Berliner Börsen-Courier, Kölnische Zeitung, Kölnische Volkszeitung, Rheinish-Westfälische Zeitung

bekannt gema>t.

Dornuap, den 17. Mai 1905.

Der Vorftand.

(15465) Pokorny &Wittekind, Maschinenbau A.G.

Frankfurt a. M. Bilanz am 31. Dezember 1904.

Aktiva. A A O L 887 575/67 erkzeugmaschinenkonto .. .. ., 357 261/37 Dampfmaschinen- und Kefselkonto . . 55 022/28 Werkstätteneinrihtungskonto 129 576/51 Ie 111 400/46 SRCnSmi oon 33 740/42 E ntonlo E 4 921/64 Schmiedeeinrihtungsfonto . . ... 6 804/49 o 93 224/60 Elektr. Licht- und Kraftanlagekonto . 26 880/69 Bureaueinrihtungskonto . . . .…. 15 655/32 atente- und Mustershußkonto . . . 1496|— reßluftwerkft.-Maschinenkcnto . . . 34 165/18 eßluftwerkst.-Einrihtungskonto . . 12 702/01 refluftwerkst.-Gerätefonto 9 135/48 O ae a ae 286 994/79 Preßluftwerkzeugefabrifat.-Konto 37 814/70 Schreinereifabrikat.-Konto . . . 385449 Kafsa- und Wechselkonto... . 2 999/47 Kontokorrentkonto: | Diverse Debit L 557 401/45 | 2671 627 02 asfiva. | Allientaviial. a 1 500 000|— Obligationenanleihe . . F 750 000,— ab no<h nicht begebene L S 6 000,— | 8304 0C0|— s E E 74 213/07 Mai. 1761/52 Seiner 4 808/20 Obligationszinsèn, fällig am 31. De- | E E e Ce 6 840|— Kontokorrentkonto : | Dee E e 704 086/97 Gewinn- und Verlustkonto: | Me e 75 917/26 Verwendung desselben : | 59% für den Reservefonds | M 3795,86 3% Dividende von M 1 500 000,— . . , 45 000,— | Rüdstellurg für neue Fabrikation . . . . 11 000,— | Ueberweisung an den | Spezialreservefonds . , 4000,— Vortrag auf neue Rechnung . 1212140 d 75 917,26 E 2 671 627/02 Gewinn- und Verluftkonto. 31. Dezember 1904. b [s An Handlungsunkosten # 153 690,72 Betrieb8unkoften . „, 72 579,44 e Betrieb8mash.- | Unloslen ._…… . »- 2023432 | Preßluftwerkst.- | Linol . « . » 09218583 | «Uen > >45 „_ 3891062] 337 603/93 eet e 86 721/15 Vi» s e é ___75 917/26 500 242134 Per Fabrikationskonto... . 500 242/34

Vorstehende Vilanz nebst Gewinn- und Verlust-

konto babe id geprüft und mit den ordnung8mäßig eführten Büchern und mit den Unterlagen überein-

Aluemend befunden.

Frankfurt a. M., 10. April 1905.

Í ah. Lorch,

für den Bezirk des Kgl. Landgerichts und des Kgl.

Oberlandesgerihts in Frankfurt a. M. beeidigter

Bücherrevisor und Sachverständiger im Bank- und . __ Börsenfah.

Die laut Beschlufses der Generalversammlung

vom 16. Mai auf 8% festgeseßte Dividende

gelangt mit Æ 30,— per Aktie gegen Einlieferung

des Dividendenscheins Nr. 5 bei der Deutschen

Vereinsbauk in Frankfurt a. M. vou heute

ab zur Auszablung.

Frankfurt a. M.-Bockeuheim, den 18. Mai 1905.

Der Auffichtsrat. Der Vorftand. Dr. Pauli, C. Wittekind. Vorsitzender. E. W. Köster.

In der Generalversammlung vom 16. Mai 1905 wurden die bisherigen Aufsihtsratsmitglieder wieder- und Herr Kommerzienrat P. Melchers aus Mainz neu in den Auffichtsrat gewählt.

Pokorny &Wittekind, Maschinenbau A.G. Der Vorftand. [15466]

Der Vorftand.

C, Wittekind. E. W. Köster.

[15811]

Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Finnentroper Kalkiuduftrie Act. Ges. in Liquidation findet am 3. Juni a. e., 3 Uhr Nachmittags, am Bahnhof in Ober-

hausen statt. Tagesorduung : : 1) Vorlage der Bilanz und des Geschäftsberichts. 2) Entlastung von Aufsichtsrat und Vorstand. 5 Statutenmäßige Wahlen. 4 Beschlußfaffung über die Beendigung der Ligui- ion.

Als Hinterlegungsstelle für die Aktien ift das Bankhaus C. G. Trinkaus in Düsseldorf auf Grund des $ 15 des Statuts bestimmt.

Finneutrop, den 17. Mat 1905.

Der Liquidator: Bachoff.

[15735] Bilanz am 31. Dezember 1904.

L Aktiva. A S Sto aa e 338 210 eo 310 318 25 o 176 381 80

O S 39 630 72 C 38 857/53 A 1 005 43 Io r 19 558 48 Clektrishe Anlagekonto . 1 885 78

O 235 770 75

Ene s 25 641 15 e 31 761 69 d 6 664 47 Tore n S 264 134/08 Vorausbezahlte Versiherungëvrämien-

E 1428/55

1491 24868

i ___ Pasfiva. S 1 000 000 E entonto E 393 000

e 17 690 48 Unfallversiherungéprämienkonto . . . 3097/85 eni e 105 Ie 17 688 59

ewinn- und Verlustkonto. . . .. 59 666 76

1491 248 68

Gewinn- und Verluftkonto

am 31. Dezember 1904. L Debet. é 1A O 28 049 n E Mantosteulonts a 21 502 74 # DBetriebsunkostenkonto . . . 590 755 51 E Menionlo 13 818 57 e Verluste im Kontokorrent . 423 54 E cin... ..,. 37 936 54 cit. 59 688 76 212 15766

Kredit.

Der orirag aus 1903 .. . .…. 1099 04 Grundstü>8ertragskonto . . 23 817 59 M Montolorrentionlo ... . 761 63 L Mahtlialionstonio… . . 186 479 40 212 15766

Die Generalversammlung vom 17. Mai d. I. bat die Auszahlung einer Divideude von 49% für das abgelaufene Geschäftsjahr 1904 bes{lofsen. Der Dividendenschein Nr. 7 unserer Aktien gelangt von heute ab mit 45 A bei dem Bankhause Abel & Co. zur Aus8zablung.

Berlin, 18. Mai 1905. Z Neiß & Martin, Aktiengesellschaft.

Der Vorftand. Martin. [15448] Bilanz per 31. Dezember 1904. Aktiva. M. E J R «s eee o 345 781/55 Maschinen und Geräte ....., 146 408 76 S. 1— Patent, Mustershuß und Modelle . 1 Fabrikate und Handels8artikel . . . .} 37023431 e o 316 590 95 C 281 590 28 e o aao 19 530/47 E 21 798/10 E 1516/02 1 503 452/44 Pasfiva. co oie b 900 000'— C 158 559/35 Set oa de 20730 16 E e 237 147/88 E av 6 000 E ou, 67 575 83 Reingewinn inkl. Vortrag . . 113 439/22 59% dem Reservefonds 4533,55 | 99/0 Dividende . . . . 81 000,— | 9 9% Tantieme d. Auf- O us ¿ BOORST Vortrag pro 1905 . . „, 25 398,80 1503 452/44 Getviuu- und Verluftkonto þro 31. Dezember 1904. Soll M LA A e ao 17 631/29 Unkosten inkl. Tantieme und | uwendungen an die Arbeiter- |

aab 238 044/22 E __113 439/22

369 114 73

Haben. De eron von 1 22 768/28 O ooo __346 34645 369 114/73

Der Coupon Nr. 9 mit # 90,— gelangt bei unserer Kasse, bei der Bayer. Bank in München und bei der Mitteldeutschen Creditbauk, Filiale Nürnberg, zur Einlösung.

Erlangen, 15. Mai 1905

VürstenfabrikErlaugen,A.-G. vorm. Emil Kränzlein.

Emil Kränzlein.

Aktienbrauerei Union Hof i/Bayern. [13473] Aufforderung.

Die Aktionäre der Aktienbrauerei Union in Hof, wel<he ihre Aktien dur< Sicherheitsleistung gemäß der Generalversammlungsbes{lüfe vom 29. April 1905 in Vorzugsaktien umtwandeln laffen wollen, werden bierdur aufgefordert,

spüteftens am LO0. Juni 1905

1) ihre Aktien nebst Talons und laufenden Cou- pons bei der Bank für Brau - Industrie in Berliu oder in Dresden einzureichen und gleichzeitig

2) der genannten Bank Sicherheit u leisten für den Ausfall an Kapital, Zinsen, Kosten oder Spesen, den fie aus dem der Aktienbrauerei Union laut ihres Briefes vom 26. Januar 1905 eingeräumten Wehsel- kredit von 400 000 # etwa erleiden wird.

Die Sicherheitsleistung hat in Höbe von 1000 4 auf jede Aktie zu gesehen, und zwar dur< Hinter- legung von Staatspapieren eines Deutschen Bundes- staats oder des Deutschen Reis zum Kur8werte oder aber in sonst der genannten Bank genügender Weise. Mit den betreffenden Wertpapieren sind die zugehörigen Zin&-, Nenten-, Gewinnanteil- und Erneuerung®sscheine zu hinterlegen.

Formulare zur Aktieneinreihung und zur Erkl&- rung der Sicherheitsleistung sind bei der genannten Bank in Berlin und in Dresden erbältlih.

Berlin, Dresden, Hof, am 15. Mai 1905, Aktienbrauerei Union. Vank für Brau-

Der Vorftaud. Industrie.

(14774) Bilanz am 31... Dezember 1904.

Aktiva. É S Mh Anlagewerte:

Grundstü> Etters-

burgerstraße . 50 873/53 Grundstü>an der Bahn] 248 967/19 Gebäudematerial |

Ettersburgerstraße . 4 355/53 | Gebäude an der Bahn | 255 763/45 | Einfriedigung . 2 200|— | Brunnen- und Wafser-

O 15 488/04 Babhn- und Fabrikgleis 12 499 29 | Dampfheizanlage . . 8 228/25 Elektrische Beleubtung 9 482 42 | Kessel, Maschinen,

Tran2misfionen . . 169 323/11 oer t O 11 875/64 Mobilien u. Utensilien 10 003/77

Phrwert 1 Geschirr 9 453/12 ewährleistete Patente

Sonstige Patente . . 39 028/75 Rüdstzllung aus Ge- | bäudebrandschaden . 8 550 | Es 14216/21| 895 508/30 Betriebsmittel : , | Holzvorräte 258 005/37 | Materialvorräte 10 515 Futtervorräte 1182/— | Außenstände . …. 125 37988 | R 49 450/33 | L e 3 081 | Kassabesland . . . 9 126/76 | Wechselbestand . . . 2 69815 459 438/49

Verlustsaldo aus 1903

2 122 302,02 | do. 1904 aus | | Brand- | schaden . . 50 188,86 | | Abschrei- | bungen 2c. 28 501,37 | Betriebs- | verlust . , 6806,16 85 496 39|__207 798/41 1 562 745/20 Pasfiva. a 822 000/— Rückstellung für Grundbesiß und Ge- | e a e i 17 662/20 Erneuerungsrü>lage für Gebäude . . 7 694/32 do. für Dampfkessel und Maschinen 40 396 64 NRüdlkstelung auf zweifelhafte Forde- T i i e a eie 1 141/04 Fepo eeniex . #314 217,28 [ ypothekenzinsenshulden „1 040,62} 315 257/90 Darlehne (bis 1913 rü>zahibar) & 182 552,12 do. (bis 1908 rüd- | O. e 70 000,— 252 55212 b o 22 189/18 Warenschulden und Bankkredite . . . 54 615/74 E rerguiannen A 734/69 bschreibungen und Rü>stellungen 28 501/37

1 562 745/20 Gewinn- und Verluftre<hnung 1904.

Soll. “A |$ C 122 302/02 Fabrikation und Betrieb. . .… . .| 27304577 Reparaturen an Gebäuden, Maschinen 2c. 3156/14 E aan E R TAOe Beiträge zur Krankenkafse u. Berufs»

O a e eo aa 7 515/86 E a ed on os 27 824 46 E u iv 101 103/03 Brandschaden dur< Selbstversiche- rungsanteil . . . F 20 368,86 Indirekter nas gewiesener Brand- | E - 29 820,— 50 188/86 Abschreibungen und Ri>stellungen._- 28 501/37 78241218 Haben. | O ac 569 033/73 Gewinn aus Fuhrwerksbetrieb . 2 229/41 Gewinn aus Brennbolzgeshäft . . . 335063 Verlustsaldo aus 1903 . Æ 122 302,02 | Verlust 1904 aus Brand- | L E e 50 188,86 | Sonstige Verluftsaldo | 1904 einsGl. Ab- | schreibungen u. Rü>d- | E e 35 307,53] 207 798/41

782 412/18 Otto Heber Holzpflege u. Holzbearbeitung

Aktiengesellschaft Weimar.