1905 / 119 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Lage sind, wirkli< nur die Leut 5 iten ienen. Eine Ee zu wählen, denen sie ihr volles Ver- | sti : G schenken. Eir t ; L timmen die i ¿ aus prinzipiellen Gründen für Ne fentliche Wabl stimmen. Gs i | Ueb, Freikonservativen, das Zentrum und die National- | 14. Juni 1 E ence 14 s , über den man streite "Mi ! 5 i for viei ' . Société National ; E ftimmen A t civer Belealeste vén Bode) he N O dlk dec „ind De. ris (e Cor g E e Dee Diem asel ‘Bau der Stredte ani rbeiteraus\<uß zu bilden. Wi V ; l er öffentlihen Wahl der heitsleistung 23 i —Dixmude). 232 891 F er Trimborn kein Wort über d ir wundern uns, daß ertreter im Ausshuß umzustoßen und di Wahl der ng 23 000 Fr. Eingeschriebene Angeb Fr. Sicher- at, wona die Bestimmun tr den Antrag seiner Freunde gesagt vorzuschreiben, wird auf N t en und die geheime Wahl á N ngebote zum 13. Juni. D Z bat, poyacd bie Beltimaung, csrisen were T A Wir oitao) n amentil@ abgestimmt: des Abg. Fishbe> (fr 30. Mai 1905 DARtmar ritte Beil begrüßen die Freisinnigen en _Sprahe mächtig sein müssen. Wir An ih abgestimmt; die Abstimmung ergibt die 30. Mai 1905, 12 Uhr. Dänische Staat i : j t a g E N reifinntg , daß sie sih auf di ; nahme der öffentlihen W immung ergibt die | afdelingens Kontor“ aatsbahnea, im „Masffkin- ÿ einlassen. Wir müssen L auf diesen Antrag niht | Stimmen en Wahl mit 175 gegen 151 | Lief r, Kopenhagen, Gl. Kongevej 1 m c G è : die deutsche Sprache E angen, daß die gewählten Vertreter Sis : ieferung von: ca. 89009 kg Twistabfall, 509 gevej D ITT-: cen ci sa wes ? t e Q; : ie Bestimmun 7 ; E dinenstoff, 1500 m baumw cl m wolleaem Gar- U L j j L von Aba. Wolff „Usa (E. Bas): Die n u tale Bahlre<ht und die E E S r 1200 'Twistleinw Fafonfeinwand C LiRia R Me 119. 19 ct un ontigu reußen Staatsan ci cT ri<htig. Was uns unterscheidet Standpunkt aus durchaus folge- er Vertreter, Dauer des Mandats, Verl UVET | Leinwand, 2000 and, 100 m federdichter Leinwand, 690 m De>- erli j Ô g dd V E eeiteraus {ite escheidet, ift die Beurteilung der Bedeutung | Verden unter Ablehnun , Verlust des Amts usw. and, m ungebleihtem Drillih, 600 m Î m De>- : rlin, Sonnabend, den 20. Mai j L . ° S 0 Slefo Si : g aller Abänder 5 600 m blauem B F ih, 600 m Handtuchdrillich / , . al E mEEE M Die eer davon aus, daß diese die Arbeiter Zentrums und der Eni nderungsanträge des | Li aumwollstof, 24 000 Stü>k Wis i), x en. v S : i en run reisinnigen : inoleum, 600 1 fti ishlappen, 8 und 7 05 Nea Ren der Bergwertöb et O Le ArbelleransiGoNe zu Se missionsfaffung R gen unverändert in der Kom- ls, 37 Stü Plsbterpichen Am grauem, E reiten Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrung®s- 19 e : orla j e. ,_DI ie : Z , 109 m fäu äbige: : T Zwirnöfäden a Susgmnifte vorgebrachten Bedenten nitt nur al gibt die Ablegung des ganzen Paragraphen in der Kommi: Lieferungsbedingungen und Formulare Stei, 100 qn Sradt Sn S - eeres | Pammover Sat 1 ens Peine 2 (2, bil n, über die man nit zu stolpern b s | sionsfassung, d in der Kommis- n Ort und Stelle. über den St E nS I 2. | 2) Hameln 7 G 2 Linden 3 (5), Spri R A E pern brau<t. Wenn Sie j ng, da nunmehr das Zentrum da L n Stand von Tierseuhen im ; 78| S U ' 1 7 (7). L: Peine 2 (2), ildeSbei ), Springe 19. fönnen Sie on hren dargelegten Zest aud fir ribtig ballen, | Regierungsvorlage tleidi d gentrum Page n her | Gesundheitswesen, Tierkrankheit Ä Gil fes Baridies ber beunicien Mies E A Ea S E burg Dan. 2 (3), Auelo 1 (1), Goglar 4 (4) Dsterote a/9. 2 (21 wegseßen. Daß die Kommissionebes{lü} „VeleBgeoung 58 agsvorlage bleibt bei Probe und ' nkheiten und Abs erihten der beamteten Tierärzt : | Lübe>. . E älfeld 1 L r 1), Münden 2 (2), Zellerfeld r E Seile aubgeganten find; war mi ssionébes<lüsse von nationalliberaler zweifelhaft; die Auszählun ibt di und Gegenprobe maßregeln. p S. Kaiserlihen Gesund ärzie zusammengestellt im 81| Breme E E S (1). 22: Gifhorn 3 (3), Fallingbostel 2 (2 S : Uy M A \{lüfse auf die Aauierbatives 1 neu und überraschend. Wenn man die Be- gegen 113 Stim ö g ergibt die Ablehnung mit 180 Nachstehend find die N esundheitsamt.) 82 £ e 1 52 8 le>ede 2 (2), Lüneburg Stadt 1 (2) GAtcbüra 7 (2), Lüchow 1 (1), F ?n zurü>geführt hat, so li ; F S men, womit die Arbeiterausshüsse ü Gesundheitsstand j e Namen derjenigen Kreise (Amts- 2c. Bezi é 2 Homburg «e | Harburg 4 (4). 23: I 2), Lüneburg 7 (7), Winsen 1 (1 A ganzen Inhalt, der der erxtremsten Nicht - so liegt das an ihrem gefallen sind. usshüsse überhaupt nd und Gang der Volkskrankhei net, in denen Roy, Maul- und Klauen de. Bezirke) Elsaß- 83| Unter-Elsa | 3 4 4 | Geestemü 23: Jork 5 (7), Stade 11 (12), L Je Ant baran, daß der Bericht hervorhebt, die der reten Seite entspriht, Die Disfkussi (Aus den „Veröffentlihungen des Kai Ga oinefeude (eins<l. Shweinepest) am 15. M: Lungenseuhe oder | Lothringen ||55 T P O E Laood 3) U U Sauen lliler «ant besoübeid warin ebt, die Rechte habe si der Unter- | vorgeschlagen sion geht dann zu dem von der Kommission La A7 Ie Gesundheitsamts*, Nr. 20 len der betroffenen Gemeinden G . Mai herrschten. Die gen [85] Lothringen . s M F Q 8186 (5). 24: Meppen 2 (2), Aschendorf 3 (3), Lin: ), Bremervörde bmer ganz : p i zu d i , Nr. ffe d : cen L e —|—1——|—| brüd 26 (42), W u de (3), Lingen 2 (2), Bers mission ist für uns unannehmbar V ite bai Die Vorlage der Kom- genen neuen $ 80 f a über: ai 1909.) lammern bei jedem Kreis Gehöfte find legtere in Il |— l 16 (42), Wittlage 2 (2), Melle 2 (2 S E s 5 ar. alten es Ti E „Die in d its ; ; Fx ise vermerkt; fie um Betro Norden 2 (4), A (n R 2 : Ae E G auie Einvernehmen R S NE enthaNenen L Eo iee bie e N O S: Ñ Großbritannien. N ge Mitteil Gehöfte, L lh S nur wegn Seuchenverdaßis o Deerten a. E E E oude erl 8 Ä Be>um 4 A Eta E Ld a Zur Zeit eines C R M L en aufre<t erhalten kann. nis t ie Verwaltung der Unterstüßungékassen sowie üb E der | sind in einem Hause in Leith (Scottl E eilung vom 13. Mat: nit für erloschen äck wecbas À N geltenden Vorschriften noh 1: Neidenburg 1 (1). 11: Posen West E Steinfurt 2 (4), Coesfeld 2 (2), Bork 4), Leunsier 1 (3), ; : S 8 V; s l N, J m c. e nen , =aL e Sch z N . 1). 1St2 bausen Stadt 1 (1). * E orten 2 (12), Reli dei - Differenzen über Lb a nicht mögli, ebensowenig Mrbeite Wahl, Zuständigkeit und Geschäfteführun e ie Orga- | 1 mit tôdlihem Ausgang festgestellt n 4 Pestfâlle, darunter onnke. salza 1 (1). 13: Breélau 1 (1). 40: N ca : Hohen- | ; W (1). S7: Minden 1 (1), Lübbe>e 2 (2 e>ling- Bestimmung R LE politis h Arbeitsbedingungen. l Die r eiterauêfusses unterli?gen der Genehmi - g es ständigen 2 Personen an der Peít erkrankt d en. In Edinburg find Preuß Rot (Wurm). Tirscenreuth 2 (3). 42+ Eichstätt 1 1) eu adt a. W.-N. L (1), L. O Ce ), Wiedenbrüd> 1 (1) Pad ots E E E 2 (2), Valle lummu di | tigkeit der Auss{ußmitgli Ein Regieru D nigung des Oberbergamts.“ \{leppu ; i und 1 der Pest erlegen. L: o en. Neg.-Bez. Gumbinnen: 2E Marktheidenfeld o e C (1), Fürth Stadt 1 (3). 43: 28: Arnsberg 2 (4), Bri 17 S/avervorn 2 (2), Büren 2 (2) verstößt gegen Verfassung und R ichs, de Auéscußmitglieder | Antr ngsfommissar bittet um Ableh í ng scheint dur<h Shiffsratten erfolgt : Die Ein- Marienwerder: Thorn S : Ly> 1 (1). Neg.-Bez eld 1 (2), Owhsenfurt 1 (l). 50: Hei t l Docimmnd: g ), Brilon 3 (3), Soest 2 (2), L _2 (2). E acbinbar, Die on! sgescy. Die öffentliche Wabl ist Be i ehnung dieses A doéen, Su der Feit : vom : 29. Apri n Reg-Bez Bromberg: tadt 1 (1). Stadtkreis Berlin 1 (4). e C E E N Ceailoveim 1 (1). Man G See L Let Wabl eine Geri enesGärfu n sehen in dieser Ari der | den K ie Abag. Prieze (nl.) und Trimborn (Zent 5 neue Erkrankungen (und 4 Todesfälle) pril bis 6. Mai wurden Trebnitz 2 (2). R erg: Hohensalza 1 (1). NReg.-Bes. Bréslán: 58: Darmstadt 1 (1). 60: Ouveulitim 1 S) Crailsheim 1 (1). ees 1 (1). 29: Caffel Stadt q 4), A i C), bärfuüg son in audrei ues, a het wir üben diese Gewissens- en Kommissionsvorschlag. entr.) empfehlen | davon 4 (3) im Bezirke Tukh d älle) an der Pest festgeste] 1 (1). Reg.-B eg.-Bez. Oppeln: Gleiwiy Stadt 1 (1), Zab , Zusammen: 17 Gemeind 95 S). shwege 3 (3), Frißlar 7 (10) Giziamar 2 A, assel 18 (24), reiche laße bei Landt y 8 80 f a wi in Port Sai er Provinz Kal iubiech ). Reg.-Bez. Arnsberg: Gelsenkirh S De en und 25 Gehöfte. Rotenburg i. H.-N. 3 (3), Wolf geismar 3 (4), Melsungen 1 (1 munalwahlen. Auch bei der Zfentli andtags- und Kom- a wird angenommen rt Said. und 1 (1 Trier: Saarbrü>ken 1 (1 irhen Stadt 1 (1). MNeg.-Bez b. Schweineseuche (ein i Fuld H.-N. 3 (3), Wolfhagen 3 (3), Frank j der Sozialdemokratie nicht ti ihen Wabl wird der Terroriêmus Die Kommission f “A Aden. Vom 22. bis 28. April sind f 1 (1). Bayern. N (1). RegoDe Sramaringen Hechingen 1: Fishbausen 5 (5 e (eins<l. Schweiuepeft). Fulda 3 (4), Heréfeld 1 (1), Schmalkal e Frantenveta L L : L, a d MEE o7 ú ¿ “De * L A.s- L. 7 E v 4 E l L 2 x fa 4 4), 2) ostorin 9 E —- alden 1 1 . 3 A 5 Sia hae ter Terrorlomal de «Ber pefebasger “and- bean | Bergleut tommission hat ferner einen Zusaß zum K 82 des | Briii[d-Dstinzien, Bat sud au dex Pa 14 pern | R P S fo ea ernt Pg h Bm Sit (1 Gg LDE L (D Wins 2 (e Mah l), Gras» 0 L n eiß nit, w-l<em Terrorismus ih den V ebeamten | Bergleute ohne Kündi las ntlassung der | Wo ge n. Während der am 22. Apri usammen : 14 Gemeind | q | Rastenburg 4 (6), Friedland 3 ( , Gerdauen 3 (3), | 4 (4), Untertaunusfreis 5 (8 teclahnkreis 4 (4), St. Goarshauf soll. Das Verlangen einer vierjähri ismus ih den Vorzug geben | vorschriftswidri ündigung auch erfolgen kann, „we oche sind in der Präfidentf . April abgelaufenen den und 17 Gehöfte. 3 (3), B Friedland 3 (4), Pr.- Eylau 6 (6), Heiligenbei (4), Untertaunusfreis 5 (8), Usingen 7 (9), L O ; i j ag E - J ann, „wenn fie der | frank der Präsidentschaft Bom bay 3496 3), Braunsberg 2 (2), Heilsberg 6 (7 au 6 (6), Heiligenbeil | Höchst 2 (2). 31: E O O 2 N Obertaunuskreis 4 (4 einem Bergwerk als E e S Tätigkeit in vorschriftswidrigen Beladung der Fördergefäße in ei M angen (und 2787 Todesfälle) an der Pes: , neue Gr- Lungenseuche 3 (3), Neidenburg 2 (2), Of s: ( ), Röffel 2 (2), Ortelsburg | Meisenhei 1: Kreuznach 7 (11), Zell 1 (1), Altenki ) nit geredtfertigt. Anberde pung für das passive Wahlrecht ist sich mehr als dreimal schuldig gemacht hab nem Monat | davon 1203 (1021) in der Stadt Bomb est zur Anzeige gelangt, Frei : e Goilens 1 (1). < (2), Osterode i. Oftpr. 1 (1), Mohrungen l (19 M 4 (5). 32: Kleve 8 (10), Rees 3 13) eutirhen 1 (1), Streik na Et Ber! a würden bei eioem allgemeinen bestraft worden sind“ haben und deshalb und Hafengebiet von Karachi, 3 (3) mbavy, 232 (209) im Stadt- Maul rei. : illfallen 2 (2 E Niederung 1 (1), Tilfit Stadt 1 (1) Tilsit 2 (20e Duisburg Stadt 1 (4), Oberhausen Stadt 1 (2) nts Crefeld 3 (4), Gia ti m bten La it überhaupt keine Arbeiter vorhanden Die Abgg. Dr. Hi c O im Stadt- und Hafengebiet von Im im Hafzn von Broach, 15 (9) aul- und Klauenseuche und Schweineseuche yd> 4 (4) a2) Stallupönen 1 (1), Insterburg 1 (1) ‘Goldap L T) Stadt 1 (2), Ruhrort 2 (4), Efsen 2 (3) Le a. Ruhr Bergwerksbesißer soll au di Md: in einem Werk tätig waren. D diese Bestimmu : Hirs-BVerlin u. Gen, beantragen Straits Settlem fi "ies gina Elbing S! Sten L A R E Jobannisbu 3 (3) D T 1 O6 Düsseldorf (1), Metimann 1 (1); ergwerksbesiger | ¿TMöalichkeit baben, mifliebi Der mung zu streichen. L äi / ents. Jn Singapore ist —— D —R———SS ing Stadt 1 (1), Elbing 3 (3), M A sburg 3 (3). 3: | Solingen 2 (2), Neuß 31), Düffeldorf 1 (1), Mettmann 1 1 mitglieder jederzeit dadur nbi cit t ns mißliebige Auss\huß- i én ein neuer Pestfall vorgekommen. Ferner ift_im Ap ‘ist am 14. April | Danzig Stadt 1 (2. g 2 Q) arienburg i. Weslpr. 7 (7), | Mülheir t U 1 (1), Gladba 1 (1). 33: Siegkrei (1), geaen Kündigung gefcaf entläßt. E e A ia und Gewerbe Möller: E Nt wee (auf dem Festlande: tehénüber Péaves N Regierungs B Mêaul- I San 2 (3), Se Staratk p O 7 e S B) O Strie O) l N N 2) ‘Côln Stadt 1 r egen Kündigung geschaffen werden. Fedenfalls ift di s r n! ann diesen Paragraphen ni - British-Sü M i ovinzen, | erungs- 2c. Bezirke und eue Neustadt i. Westpr. 3 (3) Pußzig 5 , Karthaus 2 (2), | 2 (2) Prüm 4 (5), Bi bach 2 (2), Bonn 1 (1). 34: D i tommission für uns unannebmbar: wir ist die Vorlage der | laffen, ohne no<mals dringe ParagrapHen ni<t vorübergehen ritis<-Südafrika. In der Ka Iolonie4 f | ; eins{l Marienwerder 6 (6 3), Putíg (8). 4: Stuhm 10 (10) 9 (9) Sa _(5), Bitburg 3 (3), Trier Stadt 2 Un für die Wiederherstellun bar; wir werden in erster Reih L als dringend zu bitten, von der A ; vom 2. bis 8. April in Eaf [o pkolonie ist in der Wolhe ferner Bundes- | | sowie Klauen- | S&ywein S f _(6), Rosenberg î. Westpr. 13 (14), W 7 (17) | 7 (2), Saarburg 3 (6), Merzig 1 (1), S R (E 1 (1), Trier g der Regierungévorlage ti eihe | Kommissionsbe\{l nnahme dieses in East London ein ne | seuh Schweine- Strasburg i. Wesipr. 3 (3), Brie! 2), s y, Löbau 17 (17), | 7 (9). 35: Erfelen; 2 (2) zig 1 (1), Saarlouis 3 (5), Saarbrü Aba. Dr. Hager (Zentr. aévorlage stimmen. Kl ions uffses Abstand zu nehmen. Der Wortlaut worden. uer Pesifall gemeldet staaten, | Bundesstaate eudje pest Graudenz S ), Briesen 2 (2), Thorn 3 (5), Kul , 9). 35: Erkelenz 2 (2), Geilenkirchen 2 (2), Jüli _(9), Saar rüden : r (Zentr. i i : : Y » i; f : , 4 ; \ ¿ Stadt 1 (2), Graud c ps , Kulm 9 (11), Aachen 2 (3), Eupen 2 (3) T en 2 (2), Jülich 8 (9), Düren 5 (7 4 E VaiAtee ibt Zen H D für die Zentrumsanträge stimmung wirkt meincs Erachtens derart lau der Be Chile. Zufolge einer Mittei wel in [8 n 9 (11), Séhlochau , Graudenz 42 (51), Schweß 18 (22 x ), Eupen 2 (3). 37: Aichach 3 (4) E , Düren 5 (7), ; Mer S C ge wiede i ret i F E provokatoris< | Ari Zie itteilung vom 31. > welche ni A 4 ), Slhlochau 2 (2), Flatow 9 $ 18 (22), Koniß | 1 (1), Ebersberg 1 (2), Erding !: Aichah 3 (4), Bru> 3 (5), Dacha reunde in d-r Kommission g tellt bâtt wiederbolt seien, die seine Arbeiter, daß es befser wäre, das Nullen bei < auf die ca mehrere Pestfälle vorgekommen. Di tärz find in Re | ele nicht le | H 5: S i ? (2), Flatow 5 (6), Deutsch-K 9 ), Eberóberg 1 (2), Erding 3 (4), Freising 1 (1), Landt E l ‘omm e i L | velter, i 9 i : Ad v pop , Pel i i gierungs- |e| S) |=| : Stadtkreis Berlin 1 (1). 6: Deuts<-Krone 11 (12). | 1 (1), Lands? (Eh WEDIN( D La UEEES 1 (1), Landéberg St je nur die Anträge stellen wollt ätten, so liege das daran, daß | arlige Bestimmu f s E E E M Neu S euge eNpt, worden E H i E] ia Regiermgens {f 22 Angermünde 3 (3), Ob i as o O e E | 8 (7), P E C D olenkeils 1 (1), Wasen ‘Vránchen nahme bâtten. Zum nationallib en, wele einige Ausfiht auf An- | Begrün! ng aufzunehmen. Ich enthalte mi jeder weit eu-Süd-Wales. In N le fl bezirke E gsbezirle [S (E |\2|T|E|2N | Stadt 1 72) Fel Oberbarnim 6 (8), Niederbarnim 7 (13), Ri S4 | Wolif Piaifendojen = Ce Rofenbeim 1 (1) 'Wafserbu L O, Ee, die Stellung ein, daß sie sag iberalen Antrage nähmen seine Freund CULRUNE: eiteren | 2 Pestfälle und am 30. tewcastle_sind am 27. Mär geteilt sind. |# geteilt sind. 2 ERIZEZ Lud 2), Teltow 7 (8), Beesfow-Storkow 3 (3 , Rixdorf | Wolfstein 1 (1). 42: Fürth 3 (3), Nürn Wasserburg 1 (1). DVz : ; sagen müßten, daß die Ko ete SFFUnve : Ei ; . März ein dritter Fall festgest F S | S BIE É | 2 udenwalde 1 (1), Za <-Belzi : (3), Jüterbog- Dillingen 1 (1), Kempten (3), Nürnberg Stadt 1 (1 44: noh s{le<ter seien als di m D E ommissionsbeshlüfse Ohne weitere ; . ine weitere Erkrankung ist a iter Fall festgestellt worden. S & S |S|&|S|S Osthavelland 5 (7) DaUe Tr 1 (1), Potsdam Stadt 1 ( E E O (1), Kempten ?' (4), Lindau 1 5 24 è tee Bab ba lafeas auf Ciffhrang de Geuberbesiner, Be | Para veiere Debatte wird der Vorschlag der Kommission | 81970) E S A 4 S S R S S piR 1D. 7: ginthea i U Gn t C | Shwemdaden L/2), Sobmatebauen 1 (0, AB Jiu 2 grozen a R : 7 2 Pu enbefaprer. D ; - R i . M 25: Y | L g n E gs z L i; ldi S D. <ITeBDEN=- [tad (1), Dresden-° E x l E. Interesse, etch E E id die Arbeiter das berechtigte der Mitteil vertagt das Haus die weitere Beratung, die nah Sirililh-DAlabien g D O 1| Königsber : 6,1 7.18.9. Ie Or O i. Nm. 1 (3), O S abs 7 (0), Dippoldiëwalde 3 (3). 47: A | u S Pirna 2 (2), Ge müßten in die Lage gebracht O N e werben Ge des Präsidenten erst am Montag ‘fortgeseßt vom 2. bis 8. April 712 PS R ax der Pi ey in der Woche fipreußen | 2! Ba binien S l 11 N 51| 60 | 1 (3), Krossen E A o „Züllihau-Shuwiebus 52: Sehr Ey L 49: Plauen 1 (1). ‘51: Tübiagen 1 Q) r Ee A E F i und 58 an der Cholera. Wes n A A 8 rofsen 2 (2), Guben 2 (2), Lübben 2 (Q Lutan [0 (0 n S: Oebringen 1 (1). 583: Wangen 1 (1). 55: Emmen- Nort ? nur, ? Drois Schlu T m tpreußen M t T L EN ), Kottbus 2 (2), S L : ; 10), Kalau | dingen 1 (1), Freiburg 2 Ulli (1). 55: G ° S OS S hätten. Was die Wiiacaie ie (Kleinere A argen T Mage Lud Sha Sonnabend 11 Uhr. Rukiland. Am 2 O. ; n S De Ee 15 151174 G Hedermie "i Cr cid A i Gbdt T G 56: Adern 1 (1), DA beit 1 0 E 1e Ey 1 (9. enlivree die Giellune fi eutschen mächtig fein: sollten, so / Petitionen. ) machung je eine ÉFrankun i - al Uit aut amtlicher Bekannt- 6 ) Un S ifenhagen 4 (65), Pyrig 12 (17), Stargard A8 s G 2D) 1 (3). 58: Groß-Gerau 1 (1). 59: L Ee ah. 2 (2), Mosbah for pur Palenfrage berhaupt, Die Polenfrags [i gi m faspien) und Zarizgn n n riot) Ttliptielit worben (Tranê- Brandenburg j 7| Sett aale (e O PON a r 57] 73 Ct 9: 1D T A (18 Greifenberz 3 (4), iat 1 (0) tow 2 (2) E 3 (3 Gadebus 3 4 3) a 7 0 6e, und eine olhe gehöre in dieses G r je lei eine po itiche Z . 8! Stettin S L E 57 70 | Belaard g Schivelbein 1 (// ramburg (2), Neustettin 3 6 3 0w 2 21 U oitod 3 (3), Waren 1 (1). pet „(2e natürlich, da i E Seseß nit hinein. Es sei : Gelbfieber. rge cer E O A (7), Kolberg-Körlin 1 (1), Kösli 5), Bubli s) (6), Apolda 9 (15), Dermbach 2 (2), Neust R E L allge Ieaue ver der derse Spraie mis, Erfolge Land- und F ¿jg Ss gelangten zur Anzeige im Bezirk Oaxaca v Ps t TLEE 12 48) 00. | Ea A N, PRTLSS 1h ean A I) Stolp | Westerstede 1 U) G N B arc Giabi 1 (H), Oldenburg £6), A Su den e d vollfommen A es Der Ständ olg Os T TER be “en Veracruz vont 1 bis Sepr Posen | 12 Bes E U e U 1200| c), Stralsund Stadt 1.02) 6 L „Dittow d (12). 10: Rügen D (L) Ungen 1 (1), Eléfleth D Deinenboril usshüsse wählen wollen. Mitali eiben, wen si? in die Ver ändige Aus\<huß d b 1 Todesfall. . DIS 9, I a L s | 19| 52| 60 | Grimmen 3 (3). U 2), Franzburg 4 (5) Greifswald E A elmenhorst 2 (3), Wildesha sen 2 (2) 2 haft könne au< jemand Mitglied der pulamentarishen Körper- \haftsrats ist vom Präsident es Deutschen Landwirt» 131 omberg + + «,+ «} 1 1 1 11| 56| 65 rimmen 3 (3). 11: Wreschen 1 (3) Far ti fswald 4 (4), | 2 (2), Friesovthe 1 (1). 67: L O ausen 2 (2), Cloppenburg beberrs<e, für die Arbeit ren, S die deuts<e Sprache nit | den 22. und 23 Mai d n Sin tit von Schwerin-Löwiy auf Deuts D Shlesien [14 E P H S 181 1 (1), Shrimm 5 (5), Posen Ost 3 (3) Pose in 1 (1), Schroda | 5 (7), Helmstedt 6 (6), ¿ Braunschweig 7 (10), Wolfenbüttel / i s\<üse ra : I. i Lôm ; H 114 3 S E S , Posen West 2 (2), Oborni (l Sre 6 (6), Gandersheim 5 (11), Holzmi Variate babe do deu E üsse solle es aber anders sein! Die handlungen werden \i<h na< Stuttgart einberufen. Die Ve e euts<es Reih. Für die Woche vom 7. bi lis iegnig . .... «|—|—|—417/ 9: 3 (3), Samter 3 (3), Birnbaum 4 (H), S , , Obornik | 68: Saalfeld 2 (2). 70: 5 (11), Holzminden 1 (1). ) i ->, daß dzr Bergarbeiter für feine le | erf , en \i< unter anderem auf fol Die Ver- | insgesamt 8 Po>enerkrankun m 7. bis 13. Mai find 15 Oppeln . 4 17| 93/107 | Gräß 9 (9), Boms baum 4 (4), Schwerin a. W, 2 (5), j 1 N Gaibea 3 (D) Coburg Stadt 1 (1). 71: nicht nur den Lohn erkalten solle, f garbeiter für seine Arbeit erstre>en: 1) die Zusammenschmel folgende Gegenstände | Orlowo (Kr. krankungen gemeldet, und zwar 1 töôdli i 16! Magdeb E B W936 , Bomst 1 (1), Fraustadt 9 (6), SŸmiegel Lia (1). T2: Cöthen 3 (3), Bernburg 2 (2). 5 E werde. Man würde den Pole , sondern au< seine Ehre gewahrt gesezgebung (Kranken-, Unf E: zung der Arbeiterversiherungs- | russishen A r. Briesen, Reg. - Bez. Marienwerde dle in Sachsen 17 Merse d «e. Pte T EO OO D | 2 5 Rawitsch 3 (4), Gostyn 1 (1) Kos Fs) (U), La f LEt Frankenhausen 1 (D). TB; Kreis der 5 E A L Lobn sich einen Prozentsay zu nicht zumuten wcllen, von ihrem | 2), die Frage er Cle enbxbäbetriebömit Invalidenversicherung); schen Arbeiter, 1 in Greifswal r) bei einem 7| Merseburg . . . . . |—|—|—|14/ 6 2 (2): 12: Filchne 15 (19), Czarnikau 1 (1 min 2 (3), Pleschen | Eder 2 (2). 79: L ‘0s: Kreis ber Tunis 2 S), Sre der 0 i i 5 cen, 1 h 1 senbahnbetriebsmittel L erung); sund), 1 in St ¿ a d (Reg. - Bez. Str 18 Erfurt 14' 69108 | W 2 O j , Czarnikau 1 (1), Kolm S La) ) 49: Lage Stadt 1 (3), D l E S lassen, aber hier wolle Gun ih Gunsten der Deutschen abziehen zu lihe Maßnahmen ge Smittelgemeinshaft; 3) it 1 Straßburg i. E. bei ei italtenis al- Sl. j SGleswi S 5 irsiß 4 (7), Schubin 4 (4), Hobens : ar î. P. 8 (8), | 1 (1), Zemgo Sl : L (5), Detmold 1 (N), DAEuRar muten. Ein Abzug von der Ehre „einen Abzug von der Ehre zu- gesezlihe Regelung “des Pri dstü>kswucher; 4) reihs- | Krankenhausdi sendorf (Kr. Bolchen, Lothringen) bei ei 20! H S s 6e S L BNLECANO 3 (7), Wongrowiß 5 (5), Gnesen 5 (6 , Mogilno 2 (2), | Bremisches Landgebiet 1 (1), S2: Ó : Bremen Skadt L (2h pom Lohn. E re sei no< \{limmer als ein Abzug Differenzierung der Vehl rivatversiherungswesens; 5) di anfenbausdiener, 1 in Amneville- St ngen) bei einen Z0| Paunover : E N Gl 13: Oels 2 (3), Trebnitz 23 95). Miltt\ (6), Witkowo 5 (5). | lande 2 (2), B s i : Hamburg Stadt 1 (1), Geest- N, Deuts er Vtehl- und Getreidetarife ; esens; 5) die | bofen-West), 1 in De 2 Stablheim (Kr. Dieden- 21| Hildesheim . 7| 19| 21 | Wohlau 7 N ÿ 23 (25), Militsch 4 (4), Steinau 3 (: (2), Bergedorf 1 (1). 84: Mülhausen 6 (8 Arbett Sruss<üfsen era (nl.): Unsere Stellungnahme zu den E E über M endet M Aa s Ch ènes (Landr. E 2, darunter 1 tôdliche, inSt. Marie-aup- Hannover n Sinebueg n L A A Z Strehlen 4 0), ‘Rimptsd 2 T4 Sein Zl Oblau 5 (6) Zusammen: 1762 Gemeinden und 2263 Gehöfte. cleat, daß ih nichts binzuzufs Freunde s<on so ausführlih dar- | Landwirtschastörats; 2 lung der Preisberitstelle des D i ei dem für die Vorwothe aus Hayi i E s R 21) 22 | 1 (1), S<hweidnis 14 (14), Strie nenstein L), Reiendacy -e—rttèr besprechen, fs U E aferitider iur pa reg in Roe Kt E tung, einer fnfernationalen Lgrar- R Nt un Sra de eiae hat 2 Mae Sar + E. a l Í S Ee E N Cn eut u (23), Sat 6 U Le S (8), Niederl ahl zu wählen find. Ih muß ab entlicher oder gebeimer | ‘nft cbendversiberungsanstalt auf neuer ( erung und Errichtung Ghil en ge E : e C EEIOA [L Me 13), Freistadt 11 (12), Sagan 4 (5), Spr S0 (13) Durch Erlaß der niederlä CEREe ; von Heydebrand auf E ß aber noh die Angriffe des Herrn i neuer Grundlage. Val e. Zufolge einer Mitteilung vom 31. Westfalen [27 Es e o S P T ol 981 45 | Glogau 11 (11), Lüben 9 (10), Bus E 5), Sprottau 9 (13), ¿fentlidt in rlaßz der niederländishen Regierung vom 16 daß A für nötig reunde zurü>weisen. Ich LE parai]o, Valdivia und C . d ars treten in ¡ “l Minden e S eo e E | 49 6 (6), Liegnitz 7 (7) &œauer 6 (7 f 5 au (4), Goldberg-Hatnau ¿r l T ium „Nederlandîche Staatäcouran R om 16. d. M., vers i ür nôtig gehalten o Iatfe Su edaure, ode : urepto (Provinz T- 28! Arnsb 6 14 L ig 7 (7), Jauer 6 (7), Bolfen : - ist vom 18. d. M. ab die Ei courant“ vom 17. d. M. aven 1 ns Fr Ly wir U n E icin A Weizeneinfuhr Marseilles Vina E af ia dem bei Valparaiso g ge Hefsen-Nafsau 29| C r8- 4 s 20) 29 E T M Gêrlis 2 (2) Kotberburg i 4 O), gebrauchten # E 18 E und Durbf ndbr Sa a nd. Ich bedaure, daß dadur die alten K 0A Nah den Woghenübersichten des i c : orgekommen. E L eau bbea 2 45| 59 | Groß-Strehlig 2 (: 15: Kreuzburg 4 (4), D O-L. | Bettwäsche aus Leith verboten worden. zner Leib- und einander getrieben werden. Wi lten Kartellparteien aus- Sémaphore* hat di rsihten des in Marseille erschei Verschied ; | Wiesbaden . . « . « |—|—|—]11/ 48 roß-Strehliz 2 (2), Lublinig 1 (1), Tost-Glei |), Oppeln 3 (3), | mitgefüh Pad R did he tebatbonr I ferahalten von allen volitif ir wollen den Arbeiterauss{uß | betragen: at die Weizeneinfuhr Marseilles auf einenden ; ene Krankheiten. 81} Koblenz » . + . « « |—|— 48| 60 | 2 (4), Kattowiß 4 (5), Plef ), Tost-Gleiwig 8 (12), Zabrze tgeführte Gepä>, soweit es in unzewashzner Lei s von Reisenden ; L S olitishen Bestreb uss<uß | velragen: auf dem SeenKge Po>ken: Motkau 3, St y 32! Düsseldorf ] | —| 4/ 13! 18 | Lobs<hü S du Pleß 1 (1), Rybnik 2 (2), Ratibor ze } besteht, fällt gleihfalls unter di E d Bettwäs wir, wenn wir die Zuständigkei ungen. Das erreichzn in der Zeit vom 16. bi vom 27. März bi ) . Petersburg 4, Konstanti Rheinland {]33| E e T N Leobshüß 3 (3), Falkenberg 1 (1), Neifse 8 Ratibor 1 (1), L N D unter dieses Berbot. Beltwä@e \ränken. Es ist au< ein I igkeit der Aus\<üfse bestimmt be- E . bis zum 21. April d. J. 54 72 om Ga rz bis 30. April) 18, Kalkutta 6 inopel R «ee e afer [119 | 3 (4), Gardelegen 4 (4) Stend A s (10). 16; Salzwedel Im übrigen ist das Verbot nicht anwendbar : gg P a f rrtum von Herrn von Heydebrand, daß ie vie dil avon aus Roe. . E 6 oe dz bares N d (Krankenhäuser) . 4, Paris 21, St Todes- 34| Trier. . . « « A 2) Ll 17 | Jerihow II1 2 (2), Kalbe 4 (6), W al 4 (4), Zerihow 1 7 (7), L. was die Ein- oder Durchfuhr Li A folher in der Domaciso iche Wahl von unserer Part i eit vom 23. bis zum 28. April d. I E, 229 » | Yo rkrankungen; Varizellen: B (Ml. Mere 35| Aachen . S E 9 26! 34 | Neuhaldensleben 1 (1), Of , Wanzleben 1 (1), Wolmirstedt 2 (2) von Leith eingeführt worden sind i rift: auf aren, die zwar sion ausgegangen sei rtei als davon aus Rußl ‘e + + «83021 York 61, Wien 102 Erkrank i Budapest 21, New Hohenzollern [36] Si E |—| 6| 21| 26 | Shweini (1), Oscheréleben 1 (1). 17: 2 (2), | gewiesen ist, daß sie v sind, von denen aber hinreichen! von dem Abg. Volt eingebracht angen. 18, enn. ex auch zuerst in der Zeit vom : ußland . «+90 781 » | St. Petersburg 6 T ‘rfrankungen; Fle>fieber: Mosk 067 Sigmaringen . . «+ «|—|— [F] | Schweiniy 5 (5), Wittenberg 9 (11), Bi . 17: Torgau 9 (9), | porti t, daß sie von anderswo herstammen und hend na- wird für die geheime Wabl inn Die Mebrheit meiner Freunde s 30. April bis zum 5. Mai d. I. 028 Rüdfallfieh ) odesfälle; St. Petersburg 29 Erfr ns 3, 37| Oberbayern. . . . « |—| T l S 17 (38), Halle a. S. Stadt E (3 E 1 (1), Saalkreis Bea und verpa>t sind, daß sie mit pri ua verge tranê- an dem Kommissionébes{luß stimmen, aber cine Minderheit wird in der Zeit avon aus Rußland . « + + . 96098 ; starre: Bz e Moskau 2 Todesfälle; 16 Eckcankunge e 38| Niederbayern . . A 14/ 26| 33 | Gebirgs8kreis 1 (1), Mansfeld L elißs< 2 (2), Mansfelder in Berührung gewesen sein können; fizierten Gegenständen nicht Ich selbst bin evo für die öffentlihe Wahl fes eit vom 7. bis zum 12. Mai d. J . - 960988 , | N :: Beutben 6, Reg.-Bezirke Düsseldorf ungen; eni d>- 39) Pfalz . s E =] 1} 1 18 (15), Querf Cg S sfelder Seekreis (11), Sangerhaus IT. was die Durchfuhr betrifft: auf W ; L zzugter Anhänger der öffentli bl festhalten. davon aus Rußl e A029 ew York 104 Todesfälle; üsseldorf, Posen je 2, Nürnberg 3 È 40| Dberpf C E R E E q L rfurt 2 (2), Merseburg 7 (8), Weißenfels 2 gerbausen | pat sind, daß f rift: auf Waren, die dergest und meine im Gegensaß zu denen, di r öffentliGen Stimmabgabe J s Rußland . « « . « « + 10729 - | Reg.-Bezirke Arnsberg, e; Berlin 2, Breslau 3, Nürnberg 5, Báhyern L e e. «4 A O6 | burg 1 (1). 18: Langensalza 3 (4), V Weißenfels 5 (5), Naum- | erfahren ks daß sie unterwegs keinerlei Bearbeitun ergestalt ver- trauens sehen, daß gerade du e darin eine Erregung des Miß- | 10 Mai den Marseiller Do>s und Entrepots b F 2 e } York 111 Grk rnsberg, Düsseldorf, Schleswig je E Lr E P l L A ORE N dersleben 6 A Weißensee 2 (2), Ziegenrüd> erfahren können. arbeitung oder Behandlung U ict hb 0 r< die geheime Stimmabgabe das Miß- « Mai d. I. 119 480 dz. pots befanden fi<h am | frankungen ; rkrankungen; Rotlauf: Budapest 27, Wi , New 42| Mittelfranken . . ol 9 —|— |— | burg 24 (33) lensb ¿n (8), Apenrade 1 (1), Sonder- S{weden E E gemeinen Recht wird doch die pfentlide tigen. evidemishe Ohrspeiheldrüse ien 48 ESr- 43| Unterfranken . e E 4j 2| 4| 4 | Sleswig 15 (24) s y r 1 (2), Flensburg 14 (16) Die \<wedishe Regierung bh n Es fragt si welche Erfaî wir sie hier an dieser Stelle beschlicß y Berli rg 38, Kopenhagen 82, Wien 37 Erkrank nentzündung: 44| Schwaben . E M |— | Tien & 1D, Did dernförde 10 (12), Husum 2 i ] die Stadt Leith grerung yar laut Bekanntmachung vom 13. d. M E fabrungen wir den it de ; eschlicßen. Verdingun i erlin, Hamburg, Leipzig je 3, L rankungen; Jnfluenza: 445! B t T0 E (3), Oldenburg 6 (8) Plôn 6 | “_ (5), Leith für pestverseucht erklärt . D. M. gemacht baben. Sind nit infolgedess nn mit der geheimen Wahl gungen im Auslande. St. Petersburg 8 Tode igje3, London 18, Moskau 10, New York, Paris j i A e a6 6a e Pr Ee Stadt 1 (1), Kiel 3 (4) Rendsb N 6), Neumünster / in die Hände der Sozialdemok (gedessen alle Woblfahrtseinrihtungen Def ; Lungene tan odesfàlle; Nürnberg 14, Kopenhagen 61 Erf: E S Sa i 46| Dresden . . . « wei Paw | l 22/1 (D), Süderdithmars{ g endsburg 4 (4), Norderdithmarschen Der internati G Aegypten. fassen baben fast nur die okratie gekomm2n? In den Knappschaft 15 ô : esterrei<-Ungarn. Erkr ntzündung: MReg.-Bez. Schleswig 101, ctranfungen ; <sen A L —| 4| 7| 7 [3 (3), Wandsbe> S E (10), Steinburg 11 (13), Segeb E er internationale Gesundheitsrat in Ale-rxandri E en Haven „Jar QUE M Sozialdemokraten etw napp1<are- 15. Juni 1905, 12 Uhr. K. K. St j rkranfungen; Krebs: Altona 2, Berlin : ig 101, Nürnberg 21 48! Chemni [—|—|—} 3| 10| 11 | Herzog dsbe> Stadt 1 (1), Stormarn 2 (2), Pinnebe! Segeberg | die Abfahrt der Schiffe aus Ï [exandrien hat die für raen volitishen Foriscriitz, die wi cîwas zu sagen. Alle | 1) Lieferung von 128 400 O) aatsbahndirektion in Krakau: miasis: Rez.-Bez. A , Berlin 39 Todesfälle; A nkyk Siam... 1 Herzogt. Lauenburg 9 (12). 20: Ni 2 (2), Pinneberg 15 (21), | angeordneten V Schiffe aus ägyptishen Häfen frü ihte der O-ffentlichfkeit errei Di gemacht baben, haben wir im | #war entfallen: t Steinkohlen für das Jahr 1 au: | Zehntel J--Bez. Arnsberg 21 Erkrankungen. M ira 49) Zwidau . - « |— M T E A : Nienburg 1 (1), Stolzenau 1 (1), Beeol, M Ani Vorsichtsmaßregeln wieder in K e L i ete c eicht. ser Grundged : eum ntfallen: 33 000 t auf den Bezirk das Jahr 1906, und ehntel aller Gestorbenen starb ehr als ein 50! Nedarkrei S | =#> Ul 1 1 1 & , | (Vergl. „R.-Anz.* vom 2. Juni “Es der in Kraft ge]eßt. ganzen politisden Leben zu Grund undgedanfe liegt unserm | in Krakau, 26 000 t auf ezirk der K. K. Staatsbahndirekti deutschen Bericht3ort arb an Sharla< (Dur(schniit Í 50| Nearkreis . . al 3 1 1) An Stelle der Namen der Regi Der internati : Juni 1903, Nr. 127.) E für das beste Heilmittel gegen K nf Ih balte das Lit überbaupt | in Lemberg, 46 000 auf den Bezirk der K. K. Staatsbahndi tion | tranfkungen k orte 1886/95: 0,91 %/): in Gelsenkir aller Württemberg 1121 Schwarzwaldkreis. . . |—| A N sprehende lfde. Nr. aus d der L T Bezirke ist die ent- künfte MEERIOU Ne Gesundheitsrat in Alexandrien hat für L anlassung, das Gefübl der V di hestéstoffe. Wir haben alle Ver- | in Stanislau, 23 t auf den Bezirk der K. K. Staatsba erin } D gen kamen zur Anzeige in Berlin 26, Hamb hen Go- 52| JIagsikreis E ; er vorstehenden Tabelle aufgeführt. j e von Porbandar das Pestreglem ên hat sür Hero (7: bl Norant L Î - 93 400 t auf den Bezirk atsbahndirektion openbagen 34, London (Krankenhä 2 urg 20, Budapest 54, 53| D ; E li 1 U shen Häfen in Kraft ges glement in den ägypti- und auch in den Arbeitern ‘in wortlichkeit in jedem Staatsbü C N a DED ezirk der K. K. B i ; S eran enbäuser) 235, Ne A | onaufreis . | | | 1 n gelept. E 2 zu ftârken. Daz W taatsbürger | Czernowiß. . Betriebsleitu t. Petersburg 59 bâuser) 235, New York 212, s Eq L S terigtules Sal hee Ds ite (den e aertena i ae Lr) Meferung von Steinkohlen und Kafs in nas as | Cel Nd Lts atn Rottigs, Darm ati, Flo ern und Baden 6 fireiburg S Stand der Tierseugen in Oefterreih am 14, Mai 1905 Klassenhaß, den die So i l iß, der heute dur unser Volk geht der 8. di ee E L D sigen Wurden Werdet un Br L. 56 Karlörube 1ER D4 (Nai den vom K. K. österreihishen Minif i Ma i : aß, : e ; ol , : ; g A zirken Königsberg 124 reslau 40, in den R 57| S ; —|—|— 2422| - eichishen Ministerium des I öffentli if die gebeime Wahl S Ute Sie alte wird nur gefördert d körni sr die K. K. Staatsbahndirektion in Krakau: E E gsberg 124, Posen 116, Stetti i ì eg. 57| Mannheim . | M 2 nnern veröffentlihten Aus8weisen.) Wahl. Ich bitte Sie aljo, U anabef ur nige Schmiedesteinko ; au: 450 t fein | in Nürnberg 26, 116, Stettin 103, Wiesbaden 32 58! S |—|—| 2 | Maul- | O nt 4 S E Wabl zu R zu Berwenbung, in den, olen iten mei e grogen Ethien ui pri lg 356 Paris 260. St. Peterbbury 149, P Nepen gge 155 Hessen 59 S ferbofsen H 1 H h Ù : | L uo Milz- | Lungen- Rog | | | R Rotlauf | Schwei j Schlußantrag wird angenommen 1Bruiae Sbeniedé . Staatsbahndirektion in Lemb gl. an Diphtherie und Prag 20, Wien 68%; 60| Rheinhessen. . T lauen- | b | und [aus | M 1D |Slädeu-| G ; iedestei i Lemberg: 850 t fein- | Hamborn, Meideri Krupp (1888/95: 4,27 %/): in | Rheinhessen. _. « 1 1 4 | f rand | seuche Po>en | Räude | de pest | Bläëhen- | Jn der Ab . 4dr : örnige Schmiedesteinkoblen, 50 t Primakoks i 850 t fein- vorn, eiderih Erk : 4,27 °/9): in 61| Mel .S : 1 6 2-213 | seuhe [2 | | n L A : : / „eg În, der Mbsimmgng über die civglnea Abséhe des 8 80€ | der Bohgnger 9 g Statobahni E ereien Sgr u | R S Li Pa U E Be 4 Seines :\—\/| 1A) fe | Ph | RiOe | bat | cquin E s | | rihtung cines Arbciteraus\{us}s jer die obligatorische Ein- c. für die 9 m M Tag York 294, Paris 77 i Peters- 3| Medlenburg-Streliß. . |— | |— S S Zahl der vers O E z i i) be usses 140 gatorl) c. für die K. K. St E de A : urg 62, Sto>holm 24 ; é aris (4, Sti. D elty. —_— |— |— | | MDtod arat s er verseuhten Vrte : á 100 Mann vorschreibt, der E Sirs<-B Belegschaft von feinkörnige C it F S t F anietau 440 t | Aachen Erkrank iden En Ten desgl. an Keuchhusten: L Oldenburg RA g ä : A 0 A zj Ricderdsierres 4 A | | 2 M Degrengung von 50 Mann E O Rd Dee Rb A zur Verwendung in den Werkstätten. afoks in großen Stücken | $9, in Kopenhagen 25, New York 46 E E Eu Sleswig. 66| Birkenfeld . —|—|—|-|—|— | Cr E 1 L E R 17 ; | Y ändert angen | e un- . K. K. Betriebslei E nkungen gemeld ; t N ; ferner wurden Er- 7| B L E L l E j 4 E / Dee Absag D (: E : jaß Schmiedesteinkohlen. “Pibeas es Sbarnaw ay: 20 t feinkörnige g et an Typhus in Paris 24, St. L Ie Ga Braunschweig N Zu 208 B ol 24l 35 | Steiermark . . E H O —_— J a 4 J 1 3 H s 4 “Der Wbjab 2 (Fusändigteit des Arbeiteraus | Min E: i 6 Suden Belegen: -|— (122 2248 j Fas 40 ¿C / aller Ú rigen Anträ e 0 : en- A. S len- uUrg «- pit paar | das A | E S S 00 is E j E A | A | 3 | E - - 2 | i J Sa en 146 A E durch Auszählung mit 16 f 3. Juni 1905, 10 Ubr. E li L dvr idaatiilnit Cob.-Gotha lel Gotha E Ml] A 1 1 S E D 3 e 1 A A | 2 4 E s genommen. Für den Antrag Dippe pup Lieferung von Shlahtwieß füc die Wohlfahrtseinrid N Si Anbali_._« « +- E A Dei E 1 an P S 6 2 L i astracten-Wortel-Merxplas für das 2. Semester Ee 73| S warzburg-Sondersh. E N A E Bet i “é E Ae - 3 6 9 ; : ; 74) Sihwarzburg-Rudolfiabt |— H 4 1+ S 4 - E | E c s sam] R 2 N a H E d 11 14] 5 76) Reut älterer Linie E E 2 H A R «e e 6 L Se de | l 2 | L N 1 Ey 5 2:4 77| Reuß jüngerer nie. . [— |—|—|— —|—. | Dilowina i. 7 1 E S 2 L E 45 A |—|— ! Dalmatien . R hle E E L 4 15 ves el O M s E B d L 04 1