1905 / 122 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[16927] Debet.

Assecuranz-Compagunie Mercur.

Gewinn- und Verluftkonto für das Jahr 1904.

Kredit.

- [8 “k |s Rüversiherungéprämien . . . | 479 442/44] Per Gewinnvortrag aus 1903 . 1 675/88 B bezahlte "Schäden, abzügl. Rüd- | Schadenreserve, Vortrag aus 1903 | 673 103/— vergütungen und Anteile der | L rp etc o 381 765/60 Nü>versicherer . 1089 102/18] , Einnahmen an Prämien und Ge- | Verwaltungskoften S 368 257/30 bühren, abzügl. Ristorni, Cour- | . Vell au Gia. 2 705 tagen und Provisionen 1 926 280 39 Schadenreserve, Vortrag auf 1905| 798 252/33} » Zinseneinnahme . 34 077/63 Prämienreserve, do. 953 797/89 | e Reingewinn n 57 345/36 L 3 016 902/50 3016 902/50 Aktiva. Bilanz am 31. Dezember 1904. Pasfiva. M s : E | An Schuldscheine der Aktionäre 1 200 090 —|| Per Aftiengrundkapital 1 500 000|— . Effekten laut Verzeichnis 831 785|—}| Kapitalreservesonds. . 1 N . Olio... 203 272841 „, Schadenreserve, Vortrag auf 1905 798 252/33 Guthaben beim Bankier . 83 534/89] , Peer do. 993 797/89 HKassenbess _.- , . 346/46 Diverse Kreditoren 470 644/79 . Inventar, abgeschrieben auf 100/—| ,„, Reingewinn .. ... « - +- 97 345/36 Diverse Debitoren 1126 001/18 Verteilung des Reingewinns: | An die Aktionäre 10 9/6 Divid. v. | M 300 000 . . M 30 000,— An den Reservefonds , 23 000,— j Tantiemen . » 9600 | Vortrag . K 745,36 | | e 54 319,36 3 445 040 37, i 3 445 040/37 Bremen, den 2. Mai 1905. Der Auffichtsrat. _ _ Der Vorftaud. Dr. H. H. Meier junr., Vorsißzender. : Schierenbe>. Lampe. L Revidiert und rihtig befunden: Bremen, im Mai 1905. i: d H. A. Rede >er, beeidigter Bücherrevisor. c S S S : : Rheinish-Westfälishe Kupferwerke A.-G. in Olpe i/Westfalen. Bilanz per 31. Dezember 1904. Pasfiva.

H. t i . : n) A. Immobilien: A. Aktienkapitalkonto . } 1500 000/— Kupferwalz- und Hammerwerke, Drabt- B. Reservefondskonto . | 150 000|— E X. . #4. 838 214,22 C. Spezialreservefonds- | Neubauten pro 1904 20 484,731 858 698 95 fontlo .…... .| Bs Abschreibung 75 090|—|| D. Afzeptationsfonto, 7 |. ZTT C0 T5 laufende Akzepte 154 148/30 E e da mde E. Arbeitersparkafsen- | B. Monin M. G Louts 28 020 64 c oi a 50 Se E i s S, . . . . . pri ‘g Abschreibung d 1! —} p. ünterstügungefonto 2 725 61 C. Vorräte: l : L G. Delkrederekonto . 15 000|— Kupfer und Kupferfabrikate inkl. Kupfer» U Kreditoren . . . . | 1295 060/89 lagervorie R I. Gewinne u. Verlust- | Reservematerialien Æ 18 766,70 . Fouto . ._._.| 189010/47 Abschreibung . 3753,35 , 15 913,35 | Betrietsmaterialien . 7 946,05 | So. 11 735,— | Marken und fleine Vorräte 548,09 | 809 277.49 | D. Kaffa- und Wechselkorto : | Kassenbestand ¿#6 1702823 | Wechselbestand . M O | E Ga O Or OS | F. Arbeiterbäusferkonto . M 41 485,64 : Abschreibung . . 1000,— 40 485 64 | G. Babnanschlußkonto . M 402,84 5 eat a6 920,55 3 682/29 H. Elektri: Beleuhtungsanlagefto. A 3778,08 | S ..... 778/08 | L Deblloren a «d 1920 000,90 | Abschreibung auf Kupferwerk | Naffau E 10 000,— | 1 518 686 93 [l 3 494 950 29 3 494 950129 per 31. Dezember 1904. Haben.

Getwinn- und

Generalunkosten, Betrieb8auëgaben, Steuern 2. .

O, ividende, Tantieme und Gratifikatio peztalreferve

E ua Uebertrag auf neue Rehnung

Der Auffichtsrat bestebt

Verluftkonto

D nen

41e äur

Zeit aus

den Herren :

M. A A A 215 892 701] Vortrag aus dem Vor- j 94 523 90 E a 3 075/66 145 626 021 Wechselkonto . 8 469/20 15 000 —|| Kuvferkonto 486 432/21 20 000 —|| Mietekonto 1450 6 8 3834 45 I 499 427 07 499 427 07

Erster Bürgermeister Pzter Heuser in Re>linghausen, Vorsigender,

Kommerzienrat

Hubert Hefse in Heddernbezim,

Hermann Hefse tin Frankfurt a. M.,

Bankier Carl Andreae-S<midt in Frankfurt a.

M.,

Justizrat Dr. Adolf Fester in Frankfurt a. M.

Die Auszablung der

Rbein. Westf. Kuvferwerke auf F °/9 festgesezten Dividende pro 1904 erfolgt von heute ab bei d Gesellshaftsfafse in Olpe oder bei dem Bankhause Ph. Nic. Schmidt in Fraufkfurt a. Maiu dem Barmer Bankverein, Hinsberg, Fischer & Co. in Barmen gegen Einlieferung des

und Lf Ug eE s D p A Dividendenscheins pro 1904.

Olpe i. Wesftf., 20. Ma

Qu

E E E E E E Ü E Zer Ì

7) Erwerbs- und Wirtschaftsgenofsenschaften.

Apothekerbaunk E. G. m. b. H. Berlin. Bilanz am 31. Dezember 1904.

[16955]

E E : T [A L M Kassenbestand 4 275 53} Geschäftsanteile . 30 365 35 Wechselbestand 62 679/80} Depositengutbaben . 33 961 02 Utensfilienbestand . «l 120000 Seeviloreit ao oe% e «L SOOIIS Drudtsachenbestand . . . d 500 —|| Gewinn- und Verluftkonto . H $822,— | Debitoren (Banken 2c.) . 13 198/58] davon Dividendenkonto . . 657,60 | N Reservefondskonto e 164,40 822|— 82 383/56 82 383 56 Gewinn- und Verluftkouto. Kredit.

Unlolen . „.. e s « Utensilien Abschreibung Depofitenzinsen .

Gewinn, davon Dividendenkonto

Reservefondskonto

Nach $8 33 und 139 des

Im Jabre 1904 find 131 oder Kündigung 9 Genoffen aus, * 144 Anteile beträgt # 72 000,—

i 1905.

Der Vorftand.

bert Hesse.

& 657,60 16040

Gen.-G. vom 1. Mai

Iosepb Hesse.

pon der beutigen dreiundiwanzigsten ordentlihen Generalversammlung der

der

Pasfiva.

2 Der Vorftaud. Fr. Geiling.

Q Henry Laaser.

E

2 471 63} Zinsen und Provifionen . . .} 3217/85

91'— |} EGintrittégelder . R 620 453 22 822;

3 837 85 3837/85

) 1889 gibt der Vorstand bekannt: 31 Genossen eingetreten, davon s<eiden zum 1. Januar 1905 dur< Tod Bestand am 31. Dezember 1904 = 131 Genofsen.

Die Haftsumme für

[16462]

Me E der D Ln Ver: faufêgenofenshast der ttler u. verw. E E. G. m. b. S., findet a. S5. Juni 1905 bei Beyer, Fischerstr. 25, Abds. ¿9 Uhr,

statt. Tagesorduung : T; A ; 11. Geschäftéberiht v. 1904. t III. Kafsenberiht mit Verkündung d. Reingewinns. IV. Bericht über die stattgeh. Dien jon. V. Beschlußfass. über Verwd. d. Neing. v. 1904, VI. Abänderung d. $ 44 Schlußfsäge. VII. Aufnahme von Kapitalien. VIII. Annahme von Beiträgen. 1X. Verschiedenes. i Der Auffichtsrat. F. A.:, Emil Ohm, Vorsitzender.

8) Niederlassung 2c. von s Rechtsanwälten.

Der bisherige Referendar Dr. Kähler ift zur Rechtsanwaltshaft bei dem Landgerichte und dem Amtsgerichte hiejelbit zugelassen und in die hiesige Rechtsanwaltséliste eingetragen. Lübeck, 22. Mai 1905. :

Der Präsident des Landgerichts.

[16946] _ Bekanntmachuug. / In die Liste des Königl. Bayer. Amtsgerichts Marfktbreit ist beute Rechtéanwalt Eduard Pfifter in Marktbreit eingetragen worden. Marfktbreit, 22. Mai 1905. : Kgl. Amtsgericht Marktbreit. Knoblach, Kal. Oberamtsrichter.

[16943] i In die Uste der beim Landgericht Meiningen zu- gelassenen Rechtsanwälte ift heute eingetragen worden : Rechtsanwalt Hermann Max Eugen Keßler, wohn- haft in Sonneberg. E Meiningen, den“ 19. Mai 1905.

Ber Präsident des Landgerichts:

Kreß.

[16944 j : L In die Liste der beim Landgericht Meiningen zu- gelassenen Rechtsanwälte ist heute eingetragen worden : Rechtsanwalt Dr. jur. Albert Sebaldt, wohnhaft in Eisfeld. : : Meiningen, den 19. Mai 1905.

Der Präsident des Landgerichts:

Kreß.

[16941] Bekauntmachuug. Die Namen der mit Entschließung des K. Staats- ministeriums der Justiz vom 12. d. Mts. Nr. 18 610 jur Rechtsanwalts<haft bei dem Oberlandesgerichte München und bei den Landgerihten München I und München II1 zugelaffenen geprüften Rechtspraktikanten Dr. Paul Bauer, Ferdinand Schott, Dr. Karl Oeftreich, Ernst Wittftatt, Dr. Karl Albrecht, Adolf Lers<h, Friy Wehrl, Ioseph Scheuer, Dr. Max Mahler, Christian Kellerer, Adolf Weiuberger, Marx Gröber, Dr. Emil Silber- mann, Georg Siegfried, Ludwig Strauß, Otto Munzinger und Isidor Hartung in München wurden heute in die bei den genannten Gerichten geführten Rechtsanwaltslisten eingetragen, München, den 19. Mai 1905.

K. Oberlandesgeriht München.

v. Thelemann. :

K. Landgericht München I. K. Landgericht München II. Müller. Ziegler.

[16945] Bekanntmachuug. y ; Nr. 9469. Der bei Großh. Amtsgericht Triberg zugelassene Rechtsanwalt Heinrih Zitsch in Triberg ist heute au< in die Liste der Rechtsanwälte bei dies\eitigem Gerihte mit dem Wobhn}iß in Triberg eingetragen worden.

Offenburg, den 19. Mai 1905.

Großb. Landgericht.

F, V.: (Unterschrift.)

9) Bankausweise.

Keine.

10) Verschiedene Bekannt- 2 machungen.

Von der Bank für Handel und Industrie, Zweig- niederlaffung Berlin, ift der Antrag gestellt worden, e 22 000 000 neue Aktien der Bauk

r Handel und Induftrie in Darmstadt,

Nr. 132 001 bis 154 000 zu je F 1000, divi- dendenbere<tigt ab 1. Januar 1905, ¡um Börsenhandel an der biefigen Börse zuzulaffen.

Berlin, den 20. Mai 1905.

Bulassungsstelle M der Börse zu Berlin, elTfr.

N Von der Firma Abraham Schlesinger hier ift der Antrag gestellt worden, # 1000 000 Stammaktien, 1090 Stüd> Lit. A à A 500, Nummern zwischen Nr. 1 und 2989, 455 Stúüd> Lit. B à Æ 1000, Nummern zwishen Nr. 12 und 492 sowie Nr. 501 bis 750, sowie #& 500000 Vorzugsaktien, 500 Stü à Æ 1000 Nr. 1 bis 500, der Kammgarnspiunerei Wernshausen in Niedershmalkalden zum Börsenhandel an der biefigen Börse zuzulafsen. Berlin, den 22. Mai 1995.

Bulassungsftelle an der Börse zu Berlin.

Die Vereinébank gestellt, M Siv E, a u, ab éllenpelte uld ungen der

vom Jahre 1891, Serie I—V, zum Börsenhandel

an der biesigen Börse zuzulaffen.

Hamburg, den 22. Mai 1905.

Die Bulossungsstelle an der Börse zu Hamburg.

E. C. Hamberg, Vorsizender.

16954 Bekauntmachung. A in Hamburg hat den Antrag

[17248] . * . e Hausbauverein Thuringia-Jeúa.

Generalversammlung in Jena im Corpébause Souutag, deu 11. Juni 19205, Nachmittags

5 Uhr. Tagesordnung : 1) Rechnungslegung. 2) Mitteilungen. 3) Statutenänderung. Ieua, am 23. Mai 1905. Der Vorftand.

16167] f aaren l Dur< Gesellschaftsbes{luß Haben wir unsere bisherige Firma „Wilhelmshavenuer Ziegelei- gesellshaft mit beschränkter Haftung“ aufs gelöft und dieselbe in eine ofene Handelsgesellschaft umgewandelt unter der Firma „Wilhelmshavener Ziegelei Mehrtens & “, Alle diejenigen, welhe Forderuugen an uns zu baben glauben, bitten wir, fih bei der neuen Firma zu melden, da wir sämtlihe Aktiven und Pasfiven der Wilbelm2bavener Ziegeleigesellhaft mit be- s<ränkter Haftung mit übernommen haben. Wilhelmshavener Ziegelei Mehrtens & C°.

[16900] : i: A Der Aufsihtêrat unserer Gesellshaft bat be- \{lofsen, das Stammkapital von F 160 000 auf 4 80 (00 herabzusezen, und werden die Herren Gläubiger aufcetordert, fi< bei uns zu melden. Berlin, 22. Mai 1905. Electrogasfernzüuder G. m b. S. MoGab Zalewski.

16457 | Die "Siviia Holzgelenkmatteufabrik Gesell- schaft mit beschräufter Saftung in Cöln be- findet si in Liquidation. Die Gläubiger werden aufgefordert, si zu melden beim Liquidator H. John in Cöln-Ebrenfeld, Everharditraße 67.

[16935] : E Die Auflösung unserer Gesellschaft ift heute bes&lcfsen. Unsere Gläubiger werden aufgefordert, sich bei uns zu melden. . j Charlottenburg, 19. Mai 1905

Gesellschast für Bauwesen und Bankverkehr

m. b. H. in Liqu. Puchmüller, Windscheidstr. 24/25.

[16458] S

Als Liquidator der Firma: „Columbia, Dtsch. Amerik. Handelszeitung Ges. m. b. H.“ mache ih hiermit bekannt, daß in der Generalversammlung vom 16. Mai 1905 die Liquidation der Gesellschaft besblofssen worden ift. : L

Die Gläubiger werden ersu<t, ihre Forderungen bei mir anzumelden. i

Berlin 8., Fürstenstr. 8, den 20. Mai 1905.

Columbia Dtsch. Amerik. Handelszeitung Ges. m. K L Liquidation. zempPeTr.

[16813] :

Die unter der Firma: „Naffauische Ceutral- Buchhaudlung““ ¿u Wiesbadeu bestandene Gesell- schaft mit beschränkter Haftung ist am 1. April 1905 in Liquidation getreten. Etwaige Forde- rungen an vorbenannte Firma sind bei mir anzu- melden. ; :

Wiesbaden, den 19. Mai 1905.

Auguft Deffner, Liquidator der „Nafsauishen-Central-Bu@bdlg.“ Ges. m. b. H. in Liguid.

[16180] 5 j

Eiweiß-Extrafkt Kompagnie

Gesellschaft mit beshränkter Saftung. _

Die Gesellschaft is dur< Beschluß vom 30. März 1905 aufgelöft. Zu Liguidatoren sind die Unter- zeihneten ernannt. Die Gläubiger der Gefells>aft werden biermit aufgefordert, fih bei derselben zu melden. , :

Berlin, den 19. Mai 1905.

Die Liquidatoren: Karl Gregorvy. Willy Thöme.

16819 :

; Durth Beschluß ift unterzeichnete Gesells<haft aufs

gelöft. Es wird ersucht, irgend welhe Forderungeu

innerhalb 3 Wochen geltend zu machen. Fraukfurt a. M., 19. Mai 1905.

Colonialwarenhaus, Gesen sdans, mes beschränkter Haftung

Liquidation.

15793]

[ Die Unterzeichneten machen bierdur< bekannt, daß die Gesellschaft Lyrophou G. m. b. H. dur Be- {luß vom 21. Januar aufgelöst ist. Zugleich werden die Gläubiger der Gesellshaft aufgefordert, sich bei derselben zu melden. Zum alleinigen Liqui- dator ist der Mitunterzeichnete Martin Schulvater ernannt worden.

Berlin, den 18. Mai 1905.

Helfft.

Ausprüche baldigst angemeldet werden. Stuttgart, den 14 Mai 1905.

[15414]

i i Nachdem in der leßten Gesellshafterversammlung der Misfion G. m. b. S.“ in Stuttgart deren Auflösung bes<loffen wurde, irma in Liquidation getreten, was biermit zur Kenntnis gebra<ht wird.

Martin S<ulvater. Carl Sandahl[.

Buchhandlung für Innere ift nunmehr diese Zum Liquidator ift der

seitherige Geschäftsführer, Buchhändler Carl Weber in Stuttgart bestellt worden, und es wollen

Der Liquidator der „Buchhandlung für Junerc Misfiou““: Carl Weber.

Siebente Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 24. Mai

M 122.

1905.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Han

zeichen, Patente, Sebrauhsmuster,

Boa l del38-, Güterrehts-, Vereins-, Geno onkurse sowie die Tarif- und F rlanbelennma I der Gifenbah

enshafts-, Zeichen-, Muster- und Börsenregistern, der Urheberrehtseintragsrolle, über Waren- nen enthalten find, ersheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel a agêrole, über T

Zentral-Handelsregister sür das Deutsche Reich. @:. 1224,

_ Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Neich kann dur alle Postanstalten, in Berlin für Das Zentral - Handelêregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Selbstabholer au< dur die Königliche Erpedition des Deutshen Reihhsanzeigers und Königlich Preußischen | Bezugspreis beträgt L „%« 50 für das Biertelfebr. B Einzelne Nummern kosten 20 S Staatsanzeigers, SW. Wilbelmstraße 32, bezogen werden. Insertionspreis für den Raum einer DruZzcile 30 >.

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich““ werden heute die Nrn. 122 A4. und 122 B. ausgegeben. ; Prokuristen : Nr. 14 450. Ludwig Bünger Optische Anu- | Eber8bah beschriebenen Maschinenfabrikations- und

Handelsregister.

Aachen. [17061]

Im Handelsregister B Nr. 112 wurde beute bei der Firma „Vereinigte Chemische Fabriken Aldenhoven mit beschränkter Daftung““ zu Aacheu eingetragen: Dem Max Haimann in Alden- boven ift Einzelprokura erteilt.

Aachen, den 20. Mai 1905.

Kal. Amtsgericht. 5. Aschafenbursg. Befanntmahung. [17063]

Karl Herbert in Mömbris.

Das Geschäft ist mit Wirkung vom 1. März 1905 ab von Alois Herbert auf den Kaufmann Karl Herbert in Mömbris übergegangen und wird von diesem unter der bi2berigen Firma fortgeführt.

Aschaffenburg, den 18. Mai 1905.

K. Amtsgericht. Augustusburg, Erzgeb. [17062]

Auf Blatt 241 des hiesigen Handelsregisters ift beute die Gesellichaft Mögel u. Co., Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Falkenau und weiter folgendes eingetragen worden:

1) der Sig ift deur; Beschluß vom 28. März 1905 aus Berlin na< Falkenau verlegt worden.

2) Der Gesellschaftsvertrag ist am 7. Mai 1904 abgeshlossen und am 6. Juli 1904, 19. November 1904 und 28. Märj 1905 abgeändert worden.

Gegenftand des Unternehmens ift:

a. der Ankauf der Patente und Scutrechte des Maschinentehnikers Paul Möael für das In- und Ausland, betreffend Dampfkefsel und Wagenräder, eins{ließlid aller Erfindungen, welhe Paul Mögel ues auf gleihem und äbhnlihem Gebiete machen wird;

b. die Fabrikation und der Verkauf von Anlagen, Arparaten und Einzelteilen na< den Erfindungen Mögels nebst allem Zubehör sowie die Herstellung von Maschinen und Mascinenteilen jeder Art, die Vornahme voa Handelsgeshäften jeder Art, der Er- werb und die Veräußerung von Grundstü>en, die Vergebung von Lizenzen sowie die Beteiligung an Handel8geschäften und industriellen Unternehmungen im In- und Auslande.

Das Stammkapital beträgt Mark.

3) Zum Geschäftsfübrer ist bestellt der Maschinen- techniker Paul Wilhelm Reinhold Mögel in Falkenau.

Sind mebrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellhaft durh zwei derselben oder dur< einen der'elben in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten.

Ferner wird aus dem Gesellshaftsvertrage no< folgendes veröffentlicht :

Der Gesellshafter Paul Mögel hat Erfindungen emadt, die sih bezieten auf Schnelldampfentwi>ler, Wagenräder und Dampfturbinen, für die er auf seinen Namen Patente und Schußrehte erworben oder angemeldet hat. Paul M3ögel bat infolge ibm bei diesen Erfindungen geleifteter Mitarbeit und wegen ihm gemahter Barvorshüsse den Geseli- shaftern Alwin Schneider und Hermann Kreußiger gewisse Nehte in bezug auf die Ausnuzung dieser Erfindungen eingeräumt.

Die Gesellshafter Mögel, Schneider und Kreußiger legen nun das Re<t auf Ausnußzung der von Paul Mögel gemachten oben bezeihneten Erfindungen mit den dafür erlangten und no< zu erlangenden Patenten und Schußrehten auf das Stamm?apital in die Gesellschaft ein; der Geldwert, zu dem die Einlage von der Gesellshaft angenommen wird, wird auf 150 000 Á festgelegt. Hiervon beträgt der Anteil des Herrn Mögel 94000 #6, des Herrn Swneider 28 000 G und des Herrn Kreußziger 28 020 4

Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft find im Dreédner Anzeiger zu erlassen.

Augustusburg, Sa., am 20. Mai 1905,

Königliches Amtsgericht.

zweibunderttausend

Barmen. [17064] In unser Handelsregister wurde eingetragen unter: Ges.-Reg. Nr. 1658 bei der Firma Rheiuische

Cops-Färberei-Gesellshaft Ewald Hölken in

Barmea: Die Liguidation ift beendet, die Firma

ilt erloschen. L D.-N. A Nr. 234 bei der Firma H. Brüninghaus

Söhne in Barmen mit Zweigniederlaffung in

Grottau in Böhmen: Die bisber in Grottau

in Böhmen bestehende Zweigniederlassung ist in die

Vauptniederla}sung umgewandelt während die bis- berige Hauptniederlassung Barmen als Zweig- niederlassung zu gelten hat. Barmen, den 20. Mai 1905. Königliches Amtsgericht. 8a. Sergedors. [17065]

Eintragung in das Handelêregister. 1905, Mai 22. C. Fieß in Bergedorf. _Nach dem Ableben des bisberigen Inbabers Carl ernbard Fieß ist das Seshäft von dessen Witwe briftine Louise Wilbelmine Fieß, geb. Pu>, über- mmen worden und wird von derselben unter un- randerter Firma fortgeseßt. Das Amtsgeriht Bergedorf. erlin. Handelsregister [170s6] des Königlichen Amtsgerichts x Berlin. (Abteilung B.) Am 18. Mai 1905 ift eingetragen: bei der Firma Nr. 3000 Arthur Koppel Aktiengesellschaft

1) Siegfried Bas in Berlin,

S Max Bru> in Charlottenburg.

Ein jeder derselben ist ermähtigt, die Gesellschaft mit einem Vorstandëmitgliede oder einem anderen Prokuristen zu vertreten.

bei der Firma Nr. 2066 Deutsche Zubusieie-Werke, Aktien-Gesellschaft

| / in Lig. mit dem Sitze zu Berlin :

Die Liquidation ist als beendigt angemeldet, die Firma erloschen.

bei der Firma Nr. 2167

Deutsche Bierbrauerei Aktiengesellschaft? mit dem Sitze zu Berlin und vershiedenen Zweig- niederlaffungen :

Die dur die Generalv:rsammlung der Aktionäre am 5. April 1905 bes{lc\sene Aenderung des Gesell- \haftsvertrages. b

bei der Firma Nr. 884

Berlinische Feuer-Verficherungs-Anftalt mit dem Sitze zu Berlin:

Durh Beschluß der Gereralv?rsammlung vom 28. März 1905 iît das Unternehmen auf Versiche- rung gegen Einbruhëdiebstahl ausgedehnt und dem- gemäß der Gesellschaftsvertrag geändert.

bei der Firma Nr. 1571

__ Rütgerswerke-Actiengesellschaft mit dem Size zu Charlottenburg und verschiedenen Zweigniederlafsungen :

Die dur die Generalversammlung der Aktionäre am 14. April 1905 besblofsene Aenderung des Artikels 32 des Gesellshaftëvertrages.

bei der Firma Nr. 1294

Oberschlefische Kokswerke & Chemische

Fabriken Aktiengesellschaft mit dem Size zu Berlin :

Nah dem s<on durchgeführten Beschluß der Generalversammlung vom 8. Mai 1905 ist das O um 3 500 000 Æ auf jeßt 18 590 000 A erböbt.

__ Ferner die .dur< dieselbe Generalversammlung be- \<lofsene Aenderung des Gesellschaftsvertrages.

Als nicht einzutragen wird no< bekannt gema<ht:

Auf die Grundkapitalserböbung werden 3500 Stü> auf den Inbaber lautende Aktien über je 1090 4, die vom 1. Juli 1905 ab gewinnanteilsbere<tigt sind, im übrigen den alten Aktien gleihfteben, ¡um Kurse: 3000 Stü> von 131 vom Hundert, 500 Stü> von 135 vom Hundert, obne Entrichtung von Stü>- zinsen au8gegeben. Die 3000 Stü> sind den alten Aktionären binnen mindestens zwei Wochen der- gestalt anzubieten, daß auf je fünf Stü> alte Aktien eine neue über 1000 A zum Kurse von 135 vom Hundert bezogen werden kann.

Das gesamte Grundkapital zerfällt zur Zeit in 18 500 Aktien über je 1000 4 und je auf den In- haber [Tautend.

Berlin, den 18. Mai 1905.

Königlihes Amtsgericht T. Abteilung 89. Berlin. Handelsregifter [17067] des Königlichen Amtsgericht L, Berlin, Abteilung A.

Am 19. Mai 1905 ist in das Handelsregister ein-

getragen worden :

Nr. 26 929 Offene Handels8gesellshaft B. Ferester «& Co.z; Charlottenburg und als Gesellschafter Benno Ferester, Kaufmann, Charlottenburg, und Adolf Davidsobn, Kaufmann, Berlin. Die Gesell- saft hat am 6. Dezember 1904 begonnen.

Nr. 26 930 Firma F. G. T. Knobel Jnh.

Otto Damerow; Berlin. Inhaber: Otto Damerow, Kaufmann, Berlin. S bei Nr. 31 (Offene Handel8gesellshaft Ernst

Nappe «& Hecht; Berlin mit Zweigniederlaffung in Tetschen): Dem Kaufmann Ludwig Schieß in Berlin ist Prokura erteilt. bei Nr. 6876 (Offene Handels8gesellihaft E. Cohn ; Berlin): Die Witwe Adelheid Cobn, geb. Nathan- sobn, ist aus der Gesellschaft ausgeschieden.

bei Nr. 7486 (Firma Haus Hauenschild ; Berlin): Jetzt: Offene Handelsgesellschaft. Gesell- schafter find: 1) vbil. Hermann Mä>ler, Chemiker, Berlin, und 2) Dr. phil. Hermann Hecht, Chemiker, Charlottenburg. Die Gesellschaft hat am 15. September 1994 begonnen. Die Inhaber haben die Firma von ten Erben des bisherigen Inhabers erworben. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten auf die Ge- sellihaft ist auëges<lofe bei Nr. 7812 (O

24 n

(Offene Handelsgesellshaft Carl Wangeuheim «& Co.; Berlin): Die Gesellschaft ist dur< den Tod des Schneidermeisters Ernft Ludwig Wangenbeim aufgelöst. Alleiniger Inbaber der Firma ift jezt: Paul Wangenbeim, Schneidermeister, Berlin. Er hat die Firma von den Erben des ver- storbenen Gesellihafters und dessen Mitgesells{after erworben.

bei Nr. 14680 (Offene Handelsgefellshzft Hentschel «>& Co. ; Berlin): Der Fabrikant Auguftin Hentschel ist aus der Gesellsbaft au2geschieden.

bei Nr. 19 164 (Offene Handels8gesellshaft Julius Ewer «& Co.; Berlin): Der bisherige Gesell- hafter Wilbelm Lewy ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellshaft ist dur< den Tod des aufmanns Julius Ewer aufgelöft.

bei Nr. 209603 (Firma Parfumerie Germania Cohn & Ascher; Berlin): Die Firma it in Aruold Ascher Agentiur-Commissiou geändert. Gelöscht sind die Firmen:

tit vem Sitze zu Berlin:

D

ftalt; Schmargeudorf.

Nr. 19 923. Leopold Böhm; Rixdorf.

Verlin, den 19. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 90. Berlin. [17068]

In das Handelsregister B des Königlichen Amts- gerihtis 1 zu Berlin ist am 19. Mai 1905 folgendes eingetragen worden:

Nr. 3071: Hollandshe Likeurstokerij S. Gokkes «& Zoon Notterdam mit beschräukter Sasftung.

Siz: Berlin.

Gegenstand des Unternehmens: Betrieb einer Likörfabrik und Brennerei sowie Handel in Likör- destillationéprodukten in Deutschland.

Das Stammkapital beträgt 27 000 „6

Geschäftéfühbrer :

Fabrikant Hugo Wentzki in Berlin.

ie Gesellshaft ift eine Gesellschaft schränkter Haftung. __ Der Gesellschaftsvertrag ist am 29. April 1905 festgestellt.

Gleichzeitig wird hierbei bekannt gemacht:

Die drei Gesellschafter

1) Fabrikant Alexander Ulrich in Berlin,

2) Fabrikant Hugo Wentki in Berlin,

3) Fabrifant Salomon Gofkkes jun. in Rotterdam, bringen in die Gesellshaft ein ibr in Berlin, Hagels- bergerstraß2 53/54 gemeinscaftlih unter der Firma Hollandsche Likeurstokeri]} & Destilleerderij, Voorbeer S. Gokkes & Zoon, Doetinden, triebenes Geschäft mit den vorbandenen jedo<h obne Passiva zum festgeseßten Gesamtwert von 16500 Æ, wovon je ein Dritteil auf die Stammeinlagen angere<hnet werden.

Oeffentlihe Bekanntmacbungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Nr. 3072: Motor Wagen Verkehr's Ge- sellschaft mit beshränkter Haftung.

Sitz: Wilmersdorf.

Gegenitand des Unternehmens: Der Betrieb von Meotordros<ken und Vermietung von Motorwagen.

Das Stammkapital beträgt 30 000

Geschäftsführer :

Oskar Läng, Ingenieur in Schöneberg.

Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft [chränkter Haftung.

_ Der Gesellshastsvertrag ist am 17. April 1905 festgestellt. Sind mebrere Geshäftéfübrer bestellt, so wird die Gesellschaft dur< zwei derselben vertreten.

Außerdem wird no< folgendes bekannt gemaht:

Oeffentlile Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger.

Nr. 3073: Julius Krakauer Gesellschaft mit beshränkter Haftung.

Siz: Schöneberg.

Gegenstand des Unternehmens: Erzihtung von Schirmdetailgehäften, sowie der Ankauf und Ver- kauf von Swtirmgeshäften und der Vertrieb von Scirmen aller Art.

Das Stammkapital beträgt 20 009 46

Geschäftsführer :

Julius Krakauer, Kaufmann in SHöneberg. __Die Gesellschaft ist eine Geselshaft mit be- [hränkter Haftung.

Der Gesellschaftévertrag ist am 28. April und 3. Mai 1905 festgestellt.

Nr. 3074: Hempel’scher Verlag Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Herausgabe von Verlagswerken. Y

Das Stammkapital beträgt 60 090 4 Geschäftsführer :

_ Dr. Gustav Breithaupt, Verl2gsbuhbändler in Slattenfee.

Die Gesellshaft be- {ränkter Haftung.

D Gejiellshaftsbertrag ist am 9. Mai 1905 fest- gestellt.

Außerdem wird hierbei bekannt gematŸt : Vefsfentlice Bekanntmachungen erfolgen im Dzut- schen Reichsanzeiger.

Nr. 3075: Freibahn Gesellschaft s<räukter Haftung.

Dig: Berlin.

Gegenstand des Unternehmens: Der Bau und die Berwertung von gleiélosen Zügen und die Ueber- nabme des Betriebes mit solhen Zügen.

Das Stammkapital beträgt 200 000 4 Geschäftsführer :

rig Vollmer, Kaufmann, Charlottenburg.

Die Gefellschaft ist eine Gesellichaft mit be- schränkter Hafturg.

_ Der Gefellschaftéveitrag ist am 12. Mai 1905 feitgestellt. Die Vertretung der Gesellschaft erfolgt dur< einen Geshäftéführer oder dur<h zwei Profus riulten.

Außerdem wird folgendes bekannt gemaŸt:

Die öffentlihen Bekanntmachungen der Gefell- saft erfolgen dur<h den Deutschen Reichs- anzeiger.

Ièr. 3076: Maschinenfabrik Union Leipzig- Stötterit, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Stötterig, mit Zweigniederlassung in Berlin unter der Firma:

Maschinenfabrik Union Leipzig-Stötteritz Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Filiale Berlin.

Gegenstand des Unternehmens: Erwerb und Fort-

mit be-

mit be-

ift eine Gesellshaft mit

mit be-

Nr. 9917. C. Keilpflug; Berlin. Nr. 12874. Hedwig Römisch, Baugeschäft; Berlin.

Rotterdam, be- |

Schriftgießereige<äfts.

Das Stammkapital beträgt 509 009

Geschäftsführer :

Kzufmann Franz Stötteriß.

D:m Kaufmann Fricdrih Wilbelm Carl Weifsen- feld in Siötteriß und dem Ingenieur Marx Kiener in Leivzig ift Gesamtprokura erteilt derart, daß jeder in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer oder einem Prokurist-n die Gesells<aft vertreten darf.

be-

Die Gesellschaft ift eine Gescllich2ft mit schränkter Haftung.

__ Der Gesellschaftsvertrag ist am 25. J1nuar 1900 feftaeftellt, am 13. Dezember 1909 abzeändert.

Die Vertretung der Gesellschafi erfolgt au dur ¡wei Geschäftsführer oder dur< cinen G:\häftsführer und einen Prokuristen oder dur< zwei Prokuristen.

Außerdem wird bierbei b-kannt gemagtt :

Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

bei Nr. 3019. Allgemeine Städte Reinigunigs- Gesellschaft mit bes<räukter Haftung :

Der Geschäftsführer Eichen ist verstorben.

bei Nr. 1669. Deutsche Buch- und Kuusft- druckerei, Gesellschaft mit beshräukter vaftung:

Die Prokura des Ernst Urban ist erlos{:n.

bei Nr. 2572. Robert Stolz «& Co. Gesell- schaft mit bes<hräufter Haftung :

. Durh Beschluß vom 15. Mai 1905 ist TAIE)

Theodor

odo Brandt iu

op Sar

die Ge- aft aufgelöst.

Zum Liguidator ist der n Südende beftellt. b-i Nr. 1785. Jfserftedt &> Güuather, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung:

Kauftmmann Mar Traut-

| Die Liquidation ift beendet. Die Firma if er- | loschen. E | Verlin, den 19. Mai 1905.

Königliches Amtsgericht I. Abteilung 122. Bernburg. : : [17089] Bei der Firma „A. Reiter“ in Großmüh- lingen Nr. 215 des Handelsregisters Abteilung A

ist beute cingetragen : _ Der bisherige Inhaber, Kaufmann Albert Reiter ist am 13. September 1904 verstorben. Das Ge- \><äft ift auf den Buhbinder Albert Reiter in Groß- müblingen übergegangen. Bernburg, den 18. Mai 1905, Herzogliches Amtsgericht.

Bremen. [17070] In das Handelsregister ist eingetragen worden : Am 18. Mai 1905:

Deutsche Korkwerke, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Bremen: Die an Eugen Elgaß erteilte Prokura ift am 17. Mai 1905

erloscen.

Leopold Engelhardt, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Zweigniederlassung Bremen, Bremen: Kaufmann Heinrih Carl Fritze in Bremen ist zum Geschäftsführer bestellt. Am 11. März 1905 ist das Stammkapital um 260 000 Æ, also auf 390 000 M erböbt und der Gesellschaftëvertrag dabin abgeändert, daß die Gesellhaft jeßt drei Geschäftsführer hat, von denen jeder bere<tigt ist, die Gesellshaft allein zu vertreten.

Am 19. Mai 1905:

Valz & Dardat, Bremen: Ofene Handels- gesellshafît, begonnen am 15. Mai 1905. Gefell- [saster sind der in Bremen wohnhafte Architekt und Maurermeister Heinrih Diedrih Georg Balz und der in Bremerbaven wobnhafte Architekt Wilhelm Friedri< Carl Dardat. Angegebener Geschäftszweig: Baugeschäft.

W. Hermann Heineke, Vremen: Die Firma ift am 8. Juni 1904 erlosten.

Herm. Kaars, Bremen: Die Firma ist am 11. Februar 1905 erloschen. Neuenhof| & Die>mann, Bremen: Am

15. Mai 1905 ift die ofene Handelsgesellschaft aufgelöft und die Firma erloschen.

Nud. Otto Meyer, Sesellshaft mit be- schränkter Haftung, Bremen, als Zweignieder- laffung der in Hamburg unter gleiher Firma bestehenden Hauptniederla}sung: Duch Be’chluß vom 14. September 1904 ist der Gesellschafts- vertrag aemäß (47) abgeändert.

Carl Vogeler, Bremen: Carl Ferdinand Vogeler ist am 8. April 1905 gestorben. Seitdem sett Carl Wilhe][m Vogeler das Geschäft, unter Er- lôshen der ihm erteilten Prokura, unter un- veränderter Firma fort. Die an Carl Heinrich Hermann Peters erteilte Pro!ura bleibt in Kraft. Bremen, den 20. Mai 1905.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : Fürbö lter, Sekretär. Bremerhaven. Sandelêregifter. [17071] In das Handelsregister ist beute zu der Firma Friedrich de Haan, Bremerhaven, eingetragen

worden :

Die Firma ift erloschen.

Bremerkbaven, den 19. Mai 1905.

Der Gerichté\chreiber des Amtsgerichts : Lamve, Sekretär.

Bremerhaven. Sandelêscregifter. {17072]

Bon der am 19. Mai 1995 zu der Firma Ludolph

«& Garrelts, Bremerhaven cifolgten Eintragung

wird folgendes bekannt gemacht :

Am 19. Mai 1905 ist der Ingenieur Bernhard

Jacob Julius Hartig in Bremerhaven als Teilhaber

führung des von der Firma Gebr, Gundelah &

in die Gesellschaft eingetreten,

H