1905 / 130 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

11. die Beklagten haben samtverbindlich die Kosten | des 94. Bezirks (Stadtbez. 192—201) und zu desen J (880 ?/os), (933 7/05), (1009 ’/os), 1033, (1077 "/os), | 1893 aufgenommenen 310/igen Wurzener Stadt-

f N A E Dalenin Svar p flag gegen een A Säule ge. t fs Kuben, Aa ¿Qu Grund des A Zum Ae de R Zustellung wird pätestens im Aufgebotstermine vom och, den | wesenen Clutsfadritan en in Gmünd, zur eit mi __G.-B., mit dem Anirage, zu ér iese Ladung bekanntï gema t. s\treits tragen bezw. : ; i C s B15 91/ 30 41 71 C Zut 27. Dezember 1905, Vormittags 9 Uhr, | unbekanntem, Aufenthalt în Amerika, wegen Che- | kennen, daß die Che zwischen den Parteien getrennt, Berlin, Ven 26. Mai 1905. des NeB il wird event. ei Sicherheit für S oakilast, V ne O s D (1059 u C618 1 0) eh N f ate 1108) ¿Anteile in Beide von ursprünglich 425 000 zu melden, widrigenfalls seine Todeserklärung er- | {eidung, mit dem Antrage zu erkennen : die zwischen Beklagter für ten allein {huldigen eil erklärt werde esse, vorläufig vollstre>bar erklärt, Berlin, ‘den 25. Mai 1905. 40e GENQUNTEMES (1634 7/05), (1663 s 1746. CEIE N V (1788 0 sind gee E d T INoTDEN folgen wird; S den Parteien am 6. September 1902 vor dem und daß Beklagter die Kosten des Rechtsstreits zu | als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts IL. 1V. der Mitbeklagte Ludwig Gruber hat die B t id si d ; (1952 7 (os) (2038 7/0s) 9136 2149, 9183 13 33 96 \ r zu je 1000 4 die Nummern 2) an alle, wel<he Auskunft über Leben oder Tod | K. Standesamt Gmünd ges<lossene Ehe wird ge- tragen habe. Die Klägerin ladet den Beklagten zur E R E F svollstre>ung in das ei brahte Gut sei eitel ung u ustrie- Berufs- 1: 1 (30 R E U ; ; s Verscholle ilen vermdg ätes chieden. Der Beklagte wird Sil | mündli 5 ir | [19714] Oeffeutliche Zustelluug. 30. C 982.05. 3. Enge g in das eingebrahte Suk (einer 9810, 2912, 2991, 3011, (3012 ?/os), (8096 Tlos) | , Bor Abschuitt 1 zu je 500 di: Nummer s er O lenen E E gen, p testens \ L en. Der F s Ala L der a schuldigen Teil mündliden Verhandlung des Rechtsstreits vor die Die Allgemeine Automaten Gesellschaft Pelzer & hefrau zu dulden. genossenschaft (3949 "/os), 3986, 4080, ( 4185 los), 4960, (4366 0) | 355 356 369 407 483 A ger t mern ms U E n E en 20 e zu machen. g O e e Moe D Ae H erste Duren D, Pie A Landgeri e, Co. in Uquidation, vertreten dur< ihre Liquidatoren München, den Le A 1905. ed L aokaid . (4502 os), 4733, (4780 1/08), 4936, "(5022 1) Von Abschnitt © zu je 100 c die Nummern Die K. Gerichts\<reiberei_des K. Amtsgerichts. mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits r 3p mittags D Uhr, mit der Aufforderung, einen bei A. Ballewski und Carl Voß in Berlin, Friedrich- # G diéhreiberet des F. Landger asen F A. Veniky, Königl. Kommerzienrat. E Ake (99 V " os), v dl D r/o6)r Ee, Ga) G07: 0/0 708 T7 OOE BOO DES 903 917 959 Fung, K. Sekretär. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Gllwangen dem gedachten Gerichte zu elassenen Anwalt zu be- straße 281, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwall 7 (L. s.) En elmavyer, Kgl. Kanileirat. SEL E E | 76899 T! VEEN, (os), (Os los 5809, | und 968. ; [19345] n —— uf Freitag, den 6. Oktober 1905, Vor- | stellen. Zum Zwe>e der dentlichen Zustellung wird riester zu Berlin, Zimmerstraße 21, klagt gegen die H g yer, Kg ì DZO m3 R E OeEA los), 6125, (6161 "os (6215 1/06), x1. Anleihe vom Jahre 1902. . In Sachen, betreffend den Nahhlaß der am 13. April mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. irma „Magnofon - Inhaber Gustav Jsner, A [18699] ; Oeffentliche Zustellung. D 7/05. 4 ( 6736. K Ba ais 22 S s Ziel dee au gleien F age Paten es BUL, “Jn Sachen, betreffend dr Gilbel-n Hölzer, Maria | dem eden ede d augelassenen Anwalt zu be- | Müuster, den 27. Mai 1905. unbekannten Ade Behauptung, E Mi Die Firma Mas L Bolimachtigier C E ada erkäufe, Verpachtungen, | Lit. D à 206 r. Nr 50 ros), (104 1%), | aufgenomme Aen lregea Stavi- ouife aeb. Venn * Winan Qb Me !| stellen. Zum Zwe>e der öffentli / | : in Straßburg, Prozeßbevollmächtigter: Het ; * 00 Kr. Nr. 9, d, Wes 10h 57 rey ie O ULgener WLayr- E et iu Barmen, VN eler Bere 4 ah 4 Klage e E Ma wies Seit d iee Aalen Landgerichts. Le N Jahre e Bee O aur 4 Hema p L rg S E e “ddie i Verdingungen A. R D R L N i u M1 [ere n DONE von 600 000 #6 sud folgende n ung ang t e E O ew D E / 31. : 1905. i —— O erfügung gestellten und dem erliner editeur- 4 meister Kar urtzer, zur eit ohne bekannten : A 05/7 1, NOOO O R ‘/o5), 1909, ummern gezogen worden : mans its ad zu Barmen zum Nachlaßverwalter llwaugen G E S [19731] Oeffentliche Zustellung. 4. R. 34/05—1. Verein zu erlin, Blücherplay Nr. 1, zur Lagerung Wohn- und Aufenthaltsort, früher in S(lettstadt, [17543] Domänenuverpachtung. L 7/05), (1758 /os ), (1781 Tos), (1805 los), Von Abschnitt A zu je 1000 (6 die Nummern “Var oe Mal 1900 Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts Die Waschfrau Auguste Hein, geborene Rahn, in | übergebenen Magnofone an rachtauslagen und Lager- unter der Behauptung, daß Beklagter laut Wechsel Die Domäne Groß-Krossingen, Kreis Obornik, (1: 10s), 1933, (1936 !/0s), 2011, (2055 "/os), 1200 1278 und 1290. N Ne Des An t E 10 VII 6/085 [19728] Oeff riliche Zustell f Weißensee bei Berlin, Proze bevollmächtigter : Rehts- geld zusammen 33,3% 6 geza [lt habe, mit dem Antrage, vom 28. Januar 1909, fällig am 15. April 1905, 23 km von der Kreiästadt, 6 km von der Station (2360 7/0), (2362 los), 2085, 2678, 2679, 2694, Non Abschnitt 18 zu je 5009 die Nummern as König ies Amtsgericht. 105. P ete L ried ae Ea un S anwalt Krueger in Posen, klagt gegen ihren Ebemann, die Beklagte kostenpflichtig zu verurteilen, an die Klägerin den Betrag von 105,02 „6 sowie für Protestkosten Güldenau (Gifenbahn Kreuz—Rogasen—Hohensalza) (2720 "/os). Kr. 200, = M 225, —. 1532 1655 1705 1715 und 1740. [19711] / Bekanutmachung- | Gelsen Ae Uedeado u a, i a TVO den Maurer Eduard Hein, unbekannten Aufenthalts, 33,39 nebst 5 vom Hundert Zinsen von 16,50 4 4 8,20 #4, zusammen 113,22 4 \ulde, mit dem An- entfernt, soll in einem zweiten Bietungstermin Lit. E à 50 Kr. Nr. 30, (94 Tos), C05 1/09), Non Abschnitt © zu je 100 „# die Nummern Durch das Auss{lußurteil d7s unterzeihneten \ H j dir Rechts N umer ae ICL, | unter der Behauptung, daß Beklagter die Klägerin, | seit dem 3. November 1902, von 10,55 # seit tem 6 trage auf fostenfällige Verurteilung des Beklagten Montag, den 19. Juni d. IJIs., Vormittags 174, (179 !/os), (203 los), (232 os), 974, 317, | 1981 2037 2210 9941 2288 und 2376. Gerihts vom 22. Mai 1905 ist der verschollene fla T en N C E Ebert ell in Essen, | seine Ehefrau, am 19. April 1899 in JIersiz-Posen, | 19. August 1904 und von 6,30 feit dem 6. Januar 8 im Wechselprozesse zur Zahlung von 113,22 „« mit | 11 Uhr, hierselbft für die Zeit von Johannis 1906 | 249, 359, 486, (502 ?/os), 1044, 1273, (1283 ?/os), | Die Inhaber dieser gezogenen Stadtsuldscheine : Arbeiter August Kuikowsti, zulegt wohnhaft ge- fragt eas n G N U n ihrem legten gemeinsamen Wohnsiß, böswillig ver- | 1905 zu zahlen, und das Urteil für vorläufig vollstre>bar 4 5 9/0 O aus 105,02 scit dem 15. April 1905. bis 1. Juli 1924 meistbietend verpachtet werden. (1531 os), (1735 los), 1752, 1799, (1871 /05), beider Änleiben werden hierdur< aufgefordert, die i wesen in Kleszowen, Kreis Darkehmen, für tot er- | Grund des $ 1567 Abs. 2 B. G B. e>endorf, auf | [assen hat, mit dem Antrage, die Ehe der_ arteien | zu erklären. Die Klägerin ladet die Beklagte zur münd- | Die Klägerin ladet‘ den Beklagten zur" mündlichen | „Jm ersten Bietungstermin ist ein ausreichendes (1881 os), (1950 7/os), (2009 7'os), 2099, (2078 ?'os), | Kapitalbeträge gegen Rükgabeder Schuldscheine, der klärt. Als Zeitpunkt des Todes ist der 31. Dezember dd R Fs 9 L Eo G L . mit Fen G zu trennen, ‘den Beklagten für den allein schuldigen lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- Verhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Gebot nit abgegeben worden. (2112 os), (2127 ! os), 2136, 9157. Kr. 50,— | Zinsleisten und der no<h nicht fälligen Zins\cheine in 1902 festgestellt. o) Mat 1908 Ai für A allein "Puldigen Teil zu kläre R Teil zu erklären und ihm die Kosten des Rechtsstreits | liche Amtsgericht I in Berlin, Neue Friedrih- Amtsgeriht in Schlettstadt auf Monutag, deu Größe rd. 286 ha. = 4 56,25. : urzen in der Stadthauptkafe oder bei der i Darkchmeu, den 22. Mai 1909, ibn di ! Kosten des R Htsstreits t le ren Di aufzuerlegen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur straße 12/15, Zimmer 152/154, I Tr., auf den 10. Juli 1905, Vormittags D Uhr. Zum Grundsteuerreinertrag 1d. 4164 A. 4 °/cige. Wurzener Bank oder in Leipzig bei der Filiale | Königliches Amtszericht. Rg E l ai U Bekla: E au E Ñ ie | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | 25. September 1905, Vormittags 10 Uhr. Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird viefee Auszug Erforderliches Vermögen 65 000 6 ; : 1. Abteilung. der Sächfischen Bauk oder, was die Unit? l ge- | [19708] es ‘des Rechtsstreits vor Me O hen ael dritte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser der Klage bekannt gemacht. Bisheriger Pachtzins rd. 5980 Lit, A à 2000 Kr. Nr. (135 !/os), (318 los) nannte Anleihe vom Jahre 1893 anlangt, aus bei i Durch Aus\{lußurteil des unterzeichneten Gerichts | fim Le Königl Len Sub at ua te Zivil- | Posen auf den 25. September 1905, Vormittags Auszug der Klage bekannt gemacht. Schlettstadt, den 26. Mai 1905. Nähere Auskunst, auch über die Vorausfeßzungen (644 ros) (662 Tos), 773, (782 "/0s), (915 "los der Credit- und Sparbauk am 30. Juni vom 26. Mai 1905 ist der am 7. Januar 1857 zu L Ten 21 Septemb au 1905 s Fn C ub 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bci dem ge- Berliu, den 29. Mai 19095. i Der Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts: der Zulassung zum Mitbieten, erteilt (936 los), (993 los), (1051 os) 1123, 1228, 1317, 1905 oder später in Empfang zu nehmen | Wreschen geborene Maurermeister Alexander | H Uhr, Zimmer 52, mit der Aufford ormittags | daten Geridte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. _Föllmer, Gerichtsschreiber (L 8) RKettermann, Sekretariatsa[st tent. Posen, den 21. Ma: 1909. 1372, (1385 os), (1398 10s) 1677, (1701 "/os), | Mit dem 30. Funi 1905 hört die Verzinsung Cechmanowicz für tot erflärt. Als Todestag ist | ei dem gedachten Gerichte zu afen Ank N Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird diejer des Königlichen Amtsgerichts I. Abteilung 30. 1 [18689] Oeffentliche Zustellun D 8/05 Königliche Regierung, Abteilung für direkte B 16, 1764, 1814, 1873, (1937 /o), 2028, (2442 1/06), dieser Schuldscheine auf, und es wird vaber der volle | der 31. Dezember 1% Mui 1905 bei dem ge na oede der dffentlidhen ag | s L en 9 befannt gema. [19353] Oeffentliche Zustellung. 5 me M & Cie, Farben- und Ladffabrik Ee S E E E (00 112) (O77 1), 3288 2049, 2758, (2193 1/2) | Zinsscheine, au P gabe der L huldicheine | Wreschen, den 26. Mai 1909 U Er L y den 9. Mat 1909. Die Firma #. Cornelius Klipp in Bremen # >= l D ngern. 08), (0UEC O Be NES 5 7/05), (3433 1/05), | DInSIMEINE, welche bei Rückgabe der Schuldscheine ot 7: B08 Arnt3geri wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. S ; / D in Straßburg, Proie bevollmähtigter: Rechtsanwalt T/os 353 /os 3668, (5 los, (3721 !/os ) \ ingelöst worden fi Königliches Arntsgeriht. Essen, den 94. Mai 1909, g < G its ib des nd L G ¿t Prozeßbevollmächti ter: Rechtsanwalt Dr. Lieberz, L L A M Sctelttadt, A den A Maler- (18153) B x (3795 les) G E O ie (1298 7/05) je A vorher {hon eingelê!t wordel Find, pon j [19020] ——— Zer bt Iustizanwärter Geri reiber des Königlichen Lan gerichts. flagt gegen den Kaufmann Oskar Fritse<he, früher ister Karl Wurgter, zur Zeit ohne bekannten Di _BVe auutmachunga. / 1433 (Lil Z v 1668 Her M S 971 los), | dem ju za lenden Kapitale in Abzug gebraht werden. ; i Nachstehende von uns ausgefertigte, uns als ver- | als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts [19725] A ifenii E ak in Di! cldorse iegt ohne E o i MWohn- und u Eee ri, früber in S@lettstadt ie A N alldatoblen (5311 1/05) 5328, (5351 s! ) (2390 7 "E01 V O t Saug go E oren angezeigte Dokumente, S I E O essen E- uste ung. : unter der ehauptung a er eilagie ür eigene te S L S i e c s C4 E T L Sn -Qn° E Tag: e Á : DU ul) Einen er L betreffend Versicherungen auf den Todesfall: [19723] Lana Daun Christian Philipy Grneiting, Taglöhner in Kirh- | Re<hnung und in eigenem Namen für 379,60 iter e brut 1908 L t vei 1905, a Nußkohlen und 6008, 616 (6170 1/ E 1 G0) 0 E Tode nos Ot Gg N a. die Versicherungs\cheine: Die Ehefrau Auguste E E unge heim u. T, vertreten durch Rechtsanwalt Kautter in Waren bei ihm im Jahre 1903 gekauft habe, mit den Betrag von 249 80 a fie für Protestkosten S 18000 e Braunkfoktlen 6708. (6773 P ) eT93 7680. E 5, 6451, (6591 ‘los Don Abschnitt B Nr. 187, zahlbar gewe|en am Nr. 39 638, ausgestellt am 8. Funi 1875 auf das Göbie i Fut An Mittelstra o geb. | Kirchheim, klagt gegen seine Ehefrau Rosa Barbara | dem Antrage, Königliches Landgericht wolle den i 9.05 4, zusammen 958 85 4, schulde, mit dem e Submission. be find gegen | 7539 7491 (7464 S (6804 7/05 e M A 7/05)1 30. Juni 1904, und daß mit diesem Tage die Ber- Leben des Herrn Michael Ferdinand August Kneiske, | 5 O R Î Me 1D Les raße 38, vertreten | Gueitiug, geb. S<hnizler, zur Zeit mit unbekanntem | Beklagten verurteilen, an die Klägerin 332 # nebst Antrage auf fostenfällige Verurteilung des Beklagten | fs 0 „6 Schreibgebühren zu bezichen bezw. im Ge- | 7817" (7853 N /0s (7472 los), d 04, (008 os), zinjung des Kapitalbetrages aufgehört daf i Gastwirts in Eberstein k, Naugard, jeßt Grund- dur<h Rechtsanwalk Lr- Framheim, klagt gegen | Aufenthalt abwesend mit dem Antrage, zu erkennen : | 5 °/ insen von 300 4 seit dem 15. Juli 1904 f gten | shäftszimmer einzusehen. o (7934 los), (7936 "/os), 9E, Als gestohlen sind angezeigt worden yon_ der \ erste gard, jeyt ibren Ghemann, den Shußmann oseph W : E) : trage, 3 : /0 : n im Wechselprozesse zur Zahlung von 258,85 # mit | Versieg G: ; Nuf Hrif (7957 7/5), 7989, 8042, 80 8076 "| 8112, | Wu S ; L 909 die Zins besigers in Schwarzow b. Naugard; B n uten 6e 1289 B. G-B mil Die Beklagte wird verurteilt, die eheliche Gemein- | 3 Urte Rest feit dem Klagetage zu zahlen, wolle F /o Zinsen aus 249,80 „4 seit dem 15. April 1905 ersiegelte Angebote mit der Aufschrift: «Lie: | (8118 1/0), 178/05) T G0 "E190 ag) | Tei riener Stadtanleihe vom Jahre 1902 die Zins Mee 98 348, ausgestellt am 31. Dezember 1891 auf | dem Antrage a Ehescheidung, U S E ben a [Wat N i läger herzustellen und hat die Kosten | das Urteil, evil. gege Sicherheitsleistung, für vore F Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen oa gangebot auf Kohlen für Strafanstalt | >. 2000,— =, M s (8190 lo). | LeMen Sh Gene és das Leben des Herrn Fohann Ernst Krah, Bureau- | ksagien ir indie Berbanblun d R tft C, | des Rechtsstreits zu tragen, und ladet die Beklagte läufig vollstre>bar erklären. Die Klägerin ladet den Nerhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche oabit, Lehrterstraße 3“, sind bis zum 16. Juni Lit B à 500 K "N dl U 216 en 5 schnitt A Nummer LOTS, aon us 189 beamten in Minden i. W,, jeßt NRerwaltungsassistenten E Ge Zivilkammer d a ung t ehts\treits | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts Amtsgeriht in Schlettstadt auf Moutag deu d. I.- Abends 5 Uhr, an die unterzeichnete Di- (261 0), (238 ) E A E A3 rlos), j A Abschnitt © Nummer LOL S LNAY LSSO Uno 1821. ebentaselbit; vor die 4. Zivilkammer de andgerihts zu Hamburg | die 1. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu | streits bor die 1. Kammer für Handelssachen des 10. Juli 1905, Vormittags 9 Ubr. rektion einzusenden. In den Angeboten i an! N L RSO „(509 los) 929 (606 /0s), | Wurzen, am 21. Dezember 1904. C ar - auf den 5. Oktober 1905, Vormittags | Ulm auf Samstag, den 30. Sept ber 190 tali ; " F ; + s Vormiitag®_ hr. Zum | zugeben, aus welher Grube die oferierte Kohle ge- 616, (731 "oe, (830 los), (869 os), (870 1/05), Der Stadtrat. Nr. 111 069, ausgestellt am 1. März 1897 auf | gx Uhr, mit der Aufforderun / bei | m auf Samstag, den S. eptember 1905, Köntaglichen Landgerichts in Dü) eldorf auf den Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug | [liefert de ird 973, (1161 7/os), (1182 /os), 1549 156L, (1643 7/0s) O das Æben des Herrn Carl Heinrich Böhme, Stein- | dachten Gerichte zu; laffen l e el Porelen. Vormittags D Uhr, mit der Aufforderung, einen | 12. Oktober 1905, Vormittags 9 Uhr, der Klage bckannt gemacht. E IVECDeN MUTVE: 2 (1798 ?/os) ‘1912 1999 (2192 1 G 2930 L r. Seeßzen- bruchbesitzers in Oberlichtenau b. Pulsnitz; Zin ‘awd er dfe lid n Zustell zu. 4s en. | hei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Schlettstadt, den 26. Mai 1905. Srôff aung der eingegangenen Angebot: Sonnabend, (2336 7/0 ), (2337 1/05) 9388 70s 2467 E07 1D, [19911] Bekanntmachuug. Nr. 119 176, auëégestellt am 19. November 1898 | Fuszu: N étaar bet df i en B ung wird dieser | bestellen. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung | Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Der Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts: Ge 17. Juni d+ +-- Vormittags 11 Uhr, in | $549 (9583 T! E E (esd Tags l 7/05) betreffend die Ausreichung der Zinêscheiabogen guf (das Geben des Herrn Wilhelm duard Paul L 00h ( A 8 Mat 1909. A da E Klage bekannt gema>t. Zwest de A Zustellung wird dieser Auszug | (L. 8.) Kettermann Sekretariatsassistent ; e E dazu F Anbieter. (2762 E s E e L zes L 2708, | Reihe 1V zu den 34 °/oigen R eituev Woo: ilfen, Kaufmanns in BVurban i. Natal (Süd- 4 d P A : en 26. Vat D er Klage bekannt gema. A ——— i e S / L Lx O E E E vi l ¿hescheinen für Zæe>: des Provinzial- afrifa); ( Der Gerichtsschreiber des Landgerichts Hamburg. | Gerihtsshreiberei des Königlichen Landgerichts. Slifieidoëf, bén 26, Mai 1905. [19717] _ Oeffentliche Zustellung. L 6771/05. | Direktion der Königlichen Strafanstalt bia (186 77 Es u d 0) (60 "los, 150, 162, S ile bes Aoitegs bom Nr. 124 544, ausgestellt am 24 November 1899 E Zivilkammer 1. (L. S.) Obersekretär Knöringen. L S A Regen, i Der Schreinermeister Hans Schöller dahier erhebt | m Li, (548 O) ‘630 c) Vot 0A A 929. 11. Juli 1888. 2 auf das Leben des Herrn Paul Ludwig Wilhelm [19734] [19715] Oeffentliche Ladung. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. : ae A E ne CA M Pa (1307 11°) (1323 "/o) (1474 1/98) 1677 (1719 !/os), Die vorbezeichneten Zins\cheinbogen, umfassend die trta f 5 - tri 9 f D E 9 4 L! > Î 1 , I z 105 /1 S 1047, 5/7 Ms I 05/r i Bef N j F 17 L Oi 4 C ; Mangel Landwirts in Herishdorf, Kr. Hirschberg 1. J Oeffentliche Zusteuung, bierfrau Charlotte ¿Der erlag etiieten bird h a o Oeffentlithe Zustellung. 3. O. 262/03. nun unbekannten Aufenthalts an Wechsel: 9) Verlosung A. von Werl- N l (2101 "/os), (2209 7!os), (2216 lo4y 1 M4 T as mne A G s N L d c co p 5 = , Ï e E 2 e p S h L . i E C 7 S s S : é 9936 7/5 j 38 7/05 c 9 : 2 < A 9 57 L v U L G (L \ U elung zur Nr. 146 112, auégestellt am 17. Oktober 1903 auf | Murschall, geb. Sawaßki, in Turoscheln, Klägerin, | anwalt Or. Ehrhardt bier, Friedrichstraße 114, klagt Der bevolimhti B A i ¿4 E ae á Ier mit dem E den Beg vorläufig papieren 9616, : WaLA 1%) Y (9648 E : A M Empfangnahme der fünften Reibe Zinsscheine, werden das Leben des inzwischen verstorbenen Herrn | gegen ihren Ghemann, den Arbeiter Friedrich (Fri) | gegen den Kaufmann Otto Mahn, früher hier, | in Düsseldorf, lagt gegen ven Arthur Offer- Doi 6 0/9 Zins Zah Ung L E L A A r. 400, = Á 450,—. s), 2703, 2822. | vom 19. Juni 1905 ab dur die Land Alexander Julius Peter Kiißlftaedt, Kaufmanns in Murschall, früher in Turoscheln, jeßt unbekannten Fürstenbergerstraße 8, wegen des Kaufpreises für ge- | müller früher Inhaber der Düsseldorfer Scließ- # D lo Zinsen daraus seik 1. 5, 4 1 | Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert-| Läit. D 200 Kr. Nr. (8 los), (53 los) hauptkafse in Posen gegen Einlieferung der An- St. Petersburg; Aufenthalts, Bekla ten, wegen Ehet ist ; B ; 2 , e aver | F 20 Protestkosten und Spesen sowie zur Tragung ; i ; l s E N e A J 105), | g Empfa h 2 U Male aud. G A Las, gten, wegen Ghetrennung, ist von | lieferte üher mit dem Antrage: und Nachtwahe zu Düsseldorf, jevt unbekannten der Prozeßkosten, einschließli derjeni A payieren befinden sih ausschließlich in Unterabteilung 2. | (142 ’/os), 201, 341, (393 ‘/os (394 7/os), (400 ?/os) weisung zur Empfangnahme der vierlen Mete Mute b. die Depositenscheine : __ } der Klägerin vertreten dur<h den Rechtsanwalt | 1) den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, an Aufenthaltsorts, Beklagten wegen Forderung, mit # wes tozeßtolten Ll eßlidh d vg des Arbei 434, 480, 637, 905, (924 !/os), (935 Tos). ‘(1183 !/0s). gegeben. ; vom 16. Mai 1891 über die Nersicherungsscheine | Gyßling hier elbst, Berufung gegen das am 12. Ja- | den Kläger 33 H nebst 4/0 insen seit dem Tage | dem Antrage: 'æönigl. Landgericht wolle den Be- W li aen dl Lde Fe T eilen. Zur münd- | (19908] ä Kr. 200,— = 4% 225 —. Ge (06). | Dem Antrag? aus Ausreichung der neuen Zins- Nr. 20 499 und Nr. 26 305, ausgestellt auf das Leben | nuar 1904 verkündete Urteil der 3. Zivilkammer des der Klagezustellung ju zahlen, flagten verurteilen, an den Kläger 1000 # zu E hen Verhandlung ens echtsftreits bat das K. Amts- Pod ditverein klei Realitú Lit. E à 50 Kr E (88, 27 128 scheinbogen ist ein Verzeichnis der abzulicfernden des inzwishen verstorbenen Herrn Hirs (Herr- | Königlichen Landgerichts Ly> eingelegi mit dem 9) das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu er- | zahl bit 49/0 Zi ; E u F geriht Nürnberg Termin anberaumt auf Freitag, Ee ein für kleinere Ned itúten 351 7/ E S 98 3c), A801 los), Zinsscheinanweisungen beizufügen wel<es die An- Mos D Kaufmanns in Berlin, zulegt in Ada O E A fostenvflihtig zu verurteilen, | klären, L vei Y Lola in e dhfien des is qur A ey A4 Jul EO tes an de S Uhe, Babe, guf dem Lande in Iítland. E los) S le) 00 1} an a L ¡[05 )e weisungen nah Buchstaben und Nummern geordnet arlottenburg ; das zwischen den Parteien bestehende Band der Ehe und ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- C e ; + Sti E - 2 des U gear n der AuguslUner}iraße, V 5625 L i (— = |aufführt. Am Schluß des Verzeichnisses oder auch vom 12. Juli 1396 über den Versicherungssein zu trennen und den Beklagten für den allein schuldigen | handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts8- m A A das L Venus di e s wozu die Klagspartei des DertaGen hiemit ladet. der zur Eiulösu R I Obsligati E i besonders ift üher den Emvfang der den eingesandten Nr. 2b 650, ausgestellt auf das Leben des inzwishen | Teil zu erklären. Die Klägerin ladek den Beklagten, ae 1 Abteilung 43, in Berlin, Neue Friedrich- Le Fläger ladet vorläufig vollstrea* idlichen 2 Nürnberg, Len Meitende Gerichts\@ ib | iee Qu da 00S 27, ir, 018 (432 los), (466 Zinsscheinanweisungen entsprechenden Anzabl Zins- A neitie La BELS Pl Maie en Berbani Friedrid) (E MursGan M mündlichen | straße 19, IT Treppen, Zimmer 220—222, auf den | Verhandlung des Rechtsstreits vor die 3. Zivilkammer E K e Lat Illenberg- n Lit. A à 2000 Kr. tr. (31 los), (98 Tos), | ’los) (528 los), (671 Vos) (643 0s), (681 1/0), E Le E brben - voi ahnneisters in Weißwasser, zulegt Kg?. Aa erialien- | Verbandlung des 9 echtsîtreits vor den d. Zivilsenat | 18S. Oktober 1905, Vorm. 10 Uhr. Zum | des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den g (416 7/os), 491, 567, (568 I) 679 612 G20 O0) (810 los), (894 7/0s), 1221, 1223, 1266 Formulare zu den Verzeihni}jen wer von der verwalters 1. Kl. « D. in Berlin; __|\des Königlichen Oberlande8geri<ts zu Könfasberg zu | Zwecke der öFentlihen Zustellung wird dieser Auszug | 29. September 1305, Vormittags 9 Uhr [19730] Oeffentliche Zustellung. (671 7/os), (708 los), T2B, (754 A), (887 t (1439 ?/0s) (1447 "/os) (1476 7 A 1484 (1523 N Landeshauptkasse und von den unken hez?eidneten Gin- Nr, 62 C R P N Versiherungsschein | dem L 9. November 1905, Mittags 12 Uhr, | dex Klage bekannt gemaht. nit der Aufforderung, einen bei dem gedaWten Ge- Der Herr Elias Weiß zu Berlin, Dirksenstraße 42, | (27% 71% 980, (1000 ! 'os), 1245, 1838, 1498 16509" | 1663, 1724, 1771, (1870 Tos), (1902 /os, 2049, lösungöstellen unentgeltlich verabfolgt, e inanwel tr. 2 578, ausgestellt auf da? Leben der iegt ver- | 1m Zimmer Ir. 39 anstehenden Termin mit der Ausf- Berlin, den 18. Mai 1909. i ricte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e rozéßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Goldschmidt in 1514, 1724, 1725, (1772 os), (1817 /os), 2010, | 2061, (2070 ?/0s5), 219%, (2247 os) (2277 los), | c Im Falle des Verlustes von Ziréscheinanwelt- witweten Frau Agnes (laut Geburtsnachweis forderung, einen bei dem gedachten Gericht zugela}sjenen (L. 3,) Neuendorff, Serichtsschreiber der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der strowo, klagt unter anderen au< gegen Herrn | 2091, 9404, 2408, 2450, (2896 7/os) (2924 /os), | (2340 ?/os) 2357, 2574, 2634 2655, (2685 "| Be erfolgt die Aushändigung der neuen Zins- Ida Emilie Agnes) Bauer, geb. Kentschke, Cisen- Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>ke der öffentlichen des Königlichen Amtsgericts 1. Abteilung 43. | Klage bekannt gemacht. i iat Valentin Morawski, angeblich in Amerika, unter | (2979 7/05), 9985, £014, (3132 Tos), (3193 7 los), | (2720 10s), (2872 "/os), (3065 E (3112 E scheinreihe gegen Vorlegung des Anleihescheins, jedoch bahnstattonteinne ee Nen a Oneuns Es Mleler s Q gemacht. [18710] Oeffentliche 3 ustellung. 54 O 44/04. Düsseldorf, den 27. Mai 1905. der Behauptung, daß dem Kläger die Post Abt. 111 (3266 7/05), (3269 7/06): (3272 "/os), 3317, (3458 7/05), | (3266 115), 8818 (3349 1D 3428, (3702 ! ¿O met vor dem 1. M 1906 L Nr. 70 154, auszestellt auf das Leben g Herrn E N E Araiile E Die Firma Buchdru>kerei & Verlagsanstalt ; u rz, Aktuar, B 2 ee as Us Ae>ker Band XV (3469 7/06), (3471 ‘106 ) 3991, (3887 7 /os), (3890 l: 0s), (3799 7/os), (3847 7/08), (3952 7/05), 3964, (4114 7/05), N Uer raitied fein. E Ee Karl Heinri Julius Hermann Kappuer, Buch- | Gerichtsshreiber des Königlichen Oberlandesgerichts Stra 4 Hti, A V Ri dens P 17, [ Gerichtsshreiber_ des Königlichen Landgerichts. ession N Dei T ide wi LUO 2, t C 4e A 1), Bis e Lo 099 e 18 2E rot f N 1E 10) E l wenn nit ein anderes gewüns<t wird, N anbieet dru>ercibesitzers in Oels i. Schl.; 9726 —— i * | Prozeßbevollmächtigter : Lte tsanwalt Stolte in | [19330] Oeffentliche Zuftellung. Z Gt ( t | : e as NATO lo), (d "los )e CEO O R 1985, D072, O L O nad Zan M r Wertangabe. E vom 5. September 1892 ia den Versicherung3- Mer u S Se S b H Berlin, klagt gegen 1) die offene Handelsgesell-| Der Rittergutébesigzer Ecnst Be in Czerlin- N geialE ee, s Der N n Fn M d 85) “a de UNED, 0200 Ls e Ee DENE, D Ln E ax Erlangung der neuen Zins hein Nr. 91 185, ausgestellt auf das Leben des | in Lüben N oil cht t H R, _QE . Blümel, | schaft Muhle & Co., 2) den Osfar F. Muhle, | Gut, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Aron- h t 0A Wi t fällig e u teflagten Nes e T los) S 108), es (5561 los), D918 9899, 6021, 6324, 6334, 6610, HOT, 6684, 6702, \<einbogen übernehmen fostenfrei: E [hein Cornelius Zohannes Kohlke, Ingenieurs in | hier, klagt gegen ibren mädtigter: Jn L äinton | cu persönlich haftender Gesellschafter der Beklagten | [Pn 'auszynöfi klagt gegen die Dienstag) Erben et eut dazu aufgefordert seien iur Babn | 6108, (6128 " 3A 1 O O (6207 ah ee Mas 2000, = | Pin Posen: avßer ter Landeshauptkaïje di? Zabrze, jet in Berlin; G e R: (D A! Dea, S er Anton | zu 1, früber hier, Mauerstraße 86/88, jeßt unbe- { Marie Kuszynski früher in Parysz bei Elsenau, E U as g Elen, mir det Ble 1 S438 9 io (6781 Tos), (6201 208) Le E y E Oftbauk sür Handel und Gewerbe und 1 : Wuuttke, früher in Lüben, jeßt unbekannten Aufent- 5 S trage: die Beklagten als Gesamtschuldner fosten- | 6438 (6473 ), 6512, (6731 ); 7008 26 Lit. 18 500 Fr. Nr. (16 7/05), 63 133 P IT. betreffend E N den Be halts, auf Grund des $ 1568 B. G B mit dem An- Tannen Au S lid mittels De N deine hu De N e s E ( E e pflidtig, zu verurteilen, an den Kläger 1800 4 nebst 7962 S (7273 7 a5) 7338 7347. 7466 (72.03 /os), (148 L 9H 961 986 373 (477 1 N (484 N deren Depositenkasse (vorn. Heimanu der Depositenshein vom 22. Januar 1897 über trage, die Che der Parteien zu scheiden und den B N «ie Mi i in i N tung, daß, da die Sophie K O Ada 51 0/0 Zinsen seit dem 1 April 1904 zu zahlen 7758 Tos) (7770 Ta) 7792 7831 (7899 7s), | (520 (071 8 728, (741 !| M E he), Saul), den Versiherungs\chein Nr. 8866, ausgestellt auf Fräu- en ptelen zu ieden um L TES Klägerin die Aufnahme in der in ihrem Verlage er- | Tochter der Beklagten) gar nicht bis zum 1. Oktober Tia S GBDOII zu zahlen zur | (7758 "o S190, (8194 "los 1) 800 A los), (O71 S 0, C O G E in: di s C den Belèa Bartmann in Königsborn, Era | Mai iein Uvet den Bellagien. „i lelr L „Automobil-Welt“ die Auf- | 1904 gelebt hat, pielmed e ten als November Sa e O d, Zu in das Grunde | L220 (8320 7/02) e 0 (795 leh Pie 1498, 1616, 2110 n O Berlin: die Deuishe aud Neumärkische Holzwi>ede; A S i Verbandlung des Rechtsstreits vor ie 2. Zidil- Pahme A der Beklagten, Inserate bestellt baben. 1903 gestorben ist, der Beklagten als Erbin ihrer Urteil au< gegen Sicherheitsleistung c Höbe des (8865 !! ) ‘8878, (9034 T1) (9054 !/ ) (9320 N Krc 500 = M 562 50 016, #120) S9 Ritterschaftliche Daclehuskafse, O va 99 ersolakolem S in Gene Tam S Königlichen Landgerichts in Liegniy auf N idi tirt a Ats zustehen E vie M O wer jedesmal beizutreibenden Betrags für vorläufig voll- | G2 10 9363 Tos), (0887 ?/os), 9626 get) | eit. C' à 400 &r. Nr. (336 "/os), (35% "/os) M 1rd 7A Bremer Filiale der Deut- on $ 15 der Allgemeinen Versiherungsbedingungen | den 19, September 1905, Mittags 12 Uhr E ate "O E ge M oge Credbar zu erklären. Der Kläger ladet den Be- | 2635 (3808 Tos), 9980, 10134, (10230 ! 1, | E02 533 (64 les), 763, 768, (894 !/os “vel unseres Statuts bezw. von $ 16 un}eres Regulativs | mit der Aufforderung, einen Lei dem geda - | nommen, und es ist somit die Bestellung ordnung?- urteilen, darin zu willigen, daß pon den in der flagten Morawski x mündli i: Verhandlung d 10324, 10326 10367 770 Tos) 7 10916, L AOD, DAA E s C TOOT 1 (894 1/05), 1085, | in Breélau: das Bankhaus Prin & Marck j a R - E "Q. - S ; s [% , C C ets r j : N 1 ' ( 0916, (1147 T/05), (1172 7/05). (1207 7/05) (1284 7/05) e A 43 Z S Jf. für Versicherungen auf den Lebensfall für fraftlos. | rit lassene M Jef m gedachten mäßig ausgeführt worden, mit dem Antrage, Prozeßsache Kuszynski c/a Hahlweg zur Abwendung gten Morawski zur nen Se E ung Jes 10367, (10770 ‘/os), L0G N | n Lo 1994 e Aga der Schlesische Vankvereiu, Wir haben für obige Scheine Duplikate aus- E e ara ene Seit Mle Zum Zwee L) die Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, an der Zwangsvollstre>ung bei der Königlichen Ne- Ie Gand: e die ft Zivilkammer E S JONS 11001, 11003, 11049, 11079, | 1298, 1411, 1615, 1629, 1672, LCSO, 1855, 1891, | jn Dresden: die N oneneë Filiaie der gefertigt. e Cine de ht g ser Auszug der Klägerin 1560 4 nebst 5 9/0 Zinsen vom 20. Ok- | gierungshauptkasse u L romberg hinterlegten 120 M tob audaericgss in Wirowo auf den . Ok- |( 11 los ), (11191 los), 11215, 11278, 11306, 2024. Kr. 400, M 450, . 2 Deutschen Bank Lebensversiherungs-Gesellf Leipzi S L E : 9) bas Urteil gegen Sicherheitsleistung für vor- } Kluger au8gezablt wird un S ie K l o 5 / ' T799016. Le a4 ear E E A berversiherungs-Gesellschaft zu Leipzig. Der erichtsshreiber des Königl "E pas Urteil gegen Sicherheitsleistung für vor- | Kläger aube efguerle der Beklagten die Kosten ufforderung, einen bel 2x geda un Gperlhte ju: | (11887 "uy, (11798 (es) „11828, 11909 1016 | oa B2S E der Deutschen Bauk E Dr. Walther. Riedel. erichtsshreiber des Königlichen Landgerichts. | läufig vollstre>bar zu erklären. ! des Rechtsstreits aufzuerlegen. Der Kläger ladet gelaffenen Anwalt zu beftellen. Zum Zwe>e der | 11961, (12124 los), (12131 ?/os), 13005, 13016, | = #6 225 ,—. : 2 G R eian 0799 Oi L EO L A E aurzuerteg g öffentlichen Zustell dd À er Kl 13048, (13085 os T4101 s : I Lit. E 9 I: 7 in Graudenz: dle Zweigniederlassung der [19707] Bekannt nachung Le Au S UUNSURg, E Klägerin ladet die Beklagten zur mündlichen | die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Necht8- bekannt Lait, na N Eier USIU G MES: RQUe (13171 N Anaaa \ lis j) 6 I5S4 0 (989 17 ) A d 1 A Lo Oftbvank für Haudel 1nd Gewerbe ; h , e iw ° E F N Augu T / 3 ( 24 i i í Zntaliî \ : ; f E # : f ; , DZOt /05/ r ! 0994 1/05), © 5) 2D, 34, 920. S , . E : / S 4 e Ausflug A heutigen Tage ist der Mains gläger Prozesbevollmächtigte E c E Bandelgsaden Net streits or A dgert A T in | Lg Lo dos L905 Mae S : a : E den A. Mai 1905. M Ht (13602 ? as) (13876 a) 14040, 14081, (14103 !/os), In “Gemäßheit der Statuten des Bereins sind in D zie Hamburger Filiale der ypothekenbrie] vom 22. * 85 üb ie für ustizrat Dr. Ferdinand Philipp Mayer u. Or. | Berlin, Neue tedribstr. 16/17 ; | ; K S T. M er Gerichtsschreiber des öniglichen Landgerichts. , (14235 ?/os), 142 2, (145183 7/os), (14538 7/05 ', | vom Notarius Publicus zur Eirlösung am 2. Ja- , E Ls ; N FriedriGte V Fimmer 76, | Zum Zwede der öfentlihen Zuslellung wird dieer Der GeriGhtöschreiber des KöniglWen N | (14614 ses), 15047, 15186, 16708 TeE6 15095! | nuar 1906 die in obigem Verzeichnis angeführten in Launterg a Ss ie vei s

die verwitwete Frau Wilhelmine Pasterua>, geb. | Teopold Maver in Mainz, flagt gegen die August | Il Tr., auf den 11. Oktober 1905, Vor- | Auszug der Klage bekannt gemacht. T IE E

15237, 15242, 15514, (15671 7's), (15675 7/05), | Obligationen, welche niht in Klammern stehen und in Leipzig : die Leipziger Filiale der Deut-

Stein, in Christburg auf dem Grundstü> Lübben | Gidmann Ebefrau, Anna Maria Wilhelmi b. | mittags 10 U ¿t der Auf ; ; j ; ) ¿ A Stadt Band 6 Blatt Nr. 276 Abt. 111 Nr. 7 ein- Se eklagte, früher zu L piel R ee A b Un er O h bei dem Exin, den 23. Mat 1909. A L412 15690, (15691 "/os), (15692 7/os) (15693 ’/os), | einen Betrag von ¡usammen Kr. 458 000,— aus- getragene Darlehnsforderung von 10 500 &% Jur Nostadt, Beklagte, fruber L Tre veibeitung, unter der L Ave der I ellun ju, bestellen. | e G des Königlichen Amtsgerich!?. F 3) Unsall- und nvaliditäts- A. (15767 7/os), (15768 !/os), 19883, 15977, 15978, | machen, gezogen worden, welhe Obligationen mit j Be, Ls die Bayerisá iliale de aae E 97 Mai Behauptung, daßdie Beklagte ihren Ehemann böswillig | Au3zug der Klage bekannt gemacht. | [19669] : (18208 jo), (15989 1/0), 16189, 16020, (16288 ?/os) | dazu gehörenden Zinscoupons hiermit zur Einlösung "D f en B uk id Lübben, den 27. Me I verlassen habe und sh der häuslichen Gemeinschaft Berlin, den 25. Mai 1909. | Bekanntmachung. Aktenzeichen: H. K A 1199/9. A8 Versi erung. 1629 "/os), (16334 !/os), 16378, 16412, (16418 ‘los | anf genannten Tage einberufen weden i Erüenbe : die Nürnb iliale d Königliches mtêgericht. E L fern halte, mit dem Antrage, die am 14. September Schulze ) vi Scrtett N M Sie u. Neue] 4 [19915] Bekanutmachung O) (16722 ?/os). Kr. 2000, = Die in Klammern angeführten Pfandbriefe, die zu n Deuisidén, Bauk ürnberger Filiale der G7 s ; Stan! G 7 i ; ; ; ier, Îlartor ; H: 3- D 4 ; s s i i i de i è E, 5 (19729) Qeffemehe Saone 8oat | oftne Che d tenen, de Beile fie J e S Ene gandgeritts 1. | V5, Das nt T Souper, uv Gle ter Bente üller u Borngs Per E moe ia o E A S m h Der ette in Dohenholm, Prozeßbevollmächtigter: Justizrat Dr. | |Huldigen Teil zu L e fr E Oeffentliche Zustellung. | Sattlermeister, 2) Gruber, Käthi, desen Ghefrau F Stelle der Herren Müller und Vorwet Herr | 917, (223 70s), (291 '/os), (319 los), 427, (467 los) | Die Verzinsung der gezogenen Pfandbriefe, hört Dor A Poeppel in Bromberg, gegen feine Ebefrau Franziska Kosten des Rechtsstreits zu verurteilen. Der läger In Sahen der Firma C. F. Wienstru> ¿u Berlin | beide früher hier, Sgleißbeimerstr. 21, nun un | es Keuscher, Dampfwäscherei in Marburg, | 561, (629 !/0s), 630, (631 /os), 749, 863, (1027 /os), | mit dem Kündigungstermine auf. I D Laa Kowal, geb. Dobracz, früher in Osfielsf, jeßt unbe- | [adet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung SW. 19, Leipzigerstraße 82, Klägerin, Prozeßbevoll- | bekannten Aufenthalts, Beklagte, weg2n Wech'e!- ez Cassel, zum Vertrauensmann und Herr | 1090, (1100 os), (1188 ?/0s), (1196 7/05), 1179, | Die Rückzahlung erfolgt außer bei der Kassa des [19912] Bekauntmachung. kannten Aufenthalts, ‘wegen Ehescheidung, badet der | des Rechtsstreits vor die erste Zivilkammer des mähtigter : Rechtsanwalt Dr. J. Langkau zu Berlin | forderung, wurde die öffentliche Zustellung de! F Wilhelm Holland in Firma Christian Holland, Gem. | 1210. (1216 "/os), 1291, (1387 7/7), 1400, 1507, | Vereins in Wir bringen biermit zur Kenntnis, daß die Au#ê- Kläger die Beklagte von neuem zur mündlichen Ver- Großherzoglichen Landgerichts zu Mainz auf den SW. 48, Friedrichstraße 248, gegen den Expedienten ; Klage bewilligt und if zur Verhandlung über dic! Wäscherei und Färberei, ebenda, n E E ATO (1577 os), 1683, 1690, 1796, (1818 7/0), (1907 /os), | Berlin bei Herrn S. Bleichröder und ter gabe der neuen mit dem Weihnachttermin handlung des Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer *. September 1905, Vormittags 9 Uhr, Max Waehner, früher in Rummelsburg, Prinz | Klage die öffentliche A der I. Ferienkammt "F Vertrauensmann für den 121. ezirk (Marburg) | 1922, (2010 "/os), (2126 ?/os), 2278, 2311, 2496, Direction der Disconto-Gesellschaft, 1903 beginuendeu Ziusscheinbogen zu Ost- des Königlichen Landgerichts in Bromberg auf den mit der Aufforderung, einen bei dem tedachten Ge- Albertstraße 41, jeyt unbekannten Aufenthalts, Be- | für Handelssachen des K. Landgerichts München !* ernannt worden find. 9513, 2557, (2701 /os), (2720 ?/os), 2756, 2778, Hamburg bei Herren L. Behrens « Söhne, preußischen Vfandbricfen fortan niht mehr be: 9. Oktober 1905, Vormittags 9 Uhr, mit rite zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede Sn 23. O. 433/05, [atet die Klägerin, nachdem der | vom Dienstag, den 1. August 1995, Vor Berlin, den 24. Mai 1909. 2828, (2832 Tis), (8012 "/os), 3146, 83281, Fraukfurt a. M. bei der Direction der Dis- | der Reichsbankhauptkafse in Berlin und den Reichs- der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte | der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der | eflagte dur Versäumnisurteil der 12. Zivilkammer , mittags 9 Uhr, bestimmt, wozu Beklagte mit de! Bekleidungsindustrie -Berufs- (dae ra, (3453 ?/os), 3456, (3609 7/05), (3690 !/o4), conto-Gesellschaft, bankhauptstellen, sondern allein bei unserem zugelassenen Anwalt zu bestellen. “Zum Zwee der Klage bekannt gemaûVt. e3 Königlichen Landgerichts 11 in Berlin zur Zahlung ; Aufforderung geladen wird, re<tzeitig einen bei 4065 los), 4081, 4105, 4216, (4270 ?/o5), 4813, Kopenhagen bei der Dänischen Laudmanns- Generallandschaftsdepofitorium (Kontroltbureau) öffentlihen Zustellung wird diese Ladung bekannt Mainz, den 31. Mai 1909. von 1189,79 v nebst 40/6 Zinsen seit dem 1. März | diesfeitigem K. Landgerichte zugelassenen Rechté- genossenschaft. (4344 "/os), 4347, (4440 1/05), 4469, 4607, bauk, Hypotheken- & Wechsel-Bank. in Königsberg i. Pr-.- Landhcfmeisterstrafe gemacht. ° | Der Gerichtsschreiber des GroßherzoalichenLandgerichts. Bc an die Klägerin verurteilt worden ist, den | anwalt zu bestellen. Der Nechts\treit wird 0! % Der Vorstand. (4608 7/05), 4660, 4756, (4780 "/os), (5143 ?/os) Aalborg, im ‘Mai 1909. Nr. 8/9, erfolgt. Bromberg, den 30. Mai 1909. [19727] Oeffentliche Zustell e aan wegen der Restforderung von neuem zur * behaltlih der Entscheidung des Gerichts als Ferien A. Venzky, Königl. Kommerzienrat. 5150, 5209, (5520 ?/os). (5579 7/os), (5820 7/0), Die Verwaltung. Die Zinsscheinanweisungen (Talor.8) sind voa den Der Gerichts\<reiber des Königlichen Landgerichts. Die Ehefrau Arbeit e Zuftellung. 2 R 6 [g ien Verhandlung des Rechtsstreits vor die | sache erkläri. Der flägerishe Anwalt wird bf —— (6056 "/es), (6217 los), (6348 os), (6421 o) Inhabern mit Verzeichnissen einzureichen, zu welchen [19721] Oeffentliche Zuftell bel s bi via : Ros Hermann Däuper, Wil- Be Zivilkammer des Königlichen Landgerichts I1 in | antragen, zu erkennen: # [19916] Bekanntmachung. 6500 /os), 6565, 6573, (6914 71s), 0989. | [70966] Bekanntmachung. Formulare bei unserem Generallandshastsdepositorium ‘Die Wilhelmine Agnes E e bee Gerst Le inie gerne Lee h, us Telenburg, Prozeß- A SW. 11, Halleshes Ufer 29/31, Zimmer | 1. die Beklagten sind samtverbindlich \{huldig, & Ï Wir bringen hierdurh zur Kenntnis, daß wir an | Kr. 500 = 4 562,50. uslosung von Wurzener Stadtschuldscheinen. in Empfang genommen werden können. Les Ge Anb Ms auf B 74 l Gie rene "H. ° ae ‘o tigter : y ed tsanwalt Dr. S<ürmann tin r. 64, auf den 25. September 1905, Vor- : die Klagsparkbei 350 4 Hauptsache nebst 6 9/a Verzug“ Stelle des Herrn_ Ide Herrn Newton Bennaton, Lit. C à 400 r. Nr. 104, (107 ?/os) 111, 181, L. Anleihe vom Jahre 1893. Köaigsberg, am 26. Mai 19095. r, von Anhausen, zur Zeit in Stengen a. Br., ünster i. W., kTlagk gegen ihren Ghemann, den | mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | zinsen hieraus seit 26. April 1905, sowie d 08 4 1 i. Fa. van Laad>, S4hmiß & Eltschig, Wäschefabrik, | 263, (297 7/05), 304, (308 "/os), 322, (420 "/os), Bei der am 15. Dezember 1994 bewirkten zehnten Ostpreußifche Geuerallaudschaftsdirektion, Bon.

Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Eisele hier, Arbeiter Hermaan Däuper, früher in Te>lenburg, ! dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- Protestkosten und Spesen zu bezahlen, A hier, Greifêwalderstr. 9, ¿um Vertrauensmann ! (433 7/05), (470 7/05), 640, 696, 733, 796, 848, 865, ! Auslosung pon Schuldscheinen der im Jahre