1905 / 134 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

burg, dem Kaufmann Heinr. Peter gehörig. 7,6020 ha. Nußungs- wert 1324 A Mit dem Gebot von 100 009 6 har blieb Frau Regina Judovi p in Groß-Lichterfelde, Boninstraße 1, Meistbietende. Raschdorffstraße 105 in Reinickendorf, der Frau Clara D oerf gehörig. 688 a. Nußzungêswert 5100 Mit dem Gebot von 89 010 A blieb Ingenieur Conr. Schütt in Alt-Ruppin, Neue Mühle, Meistbietender. Bruchsalstraße 5 in Dt.-Wilmers-

Im Monat April 1905 (für die deutshen Orte) sind na- stehende Todeéfälle außer den in den fortlaufenden wöchentlichen Mitteilungen verzeihneten Fällen von Cholera, Pest und Gelbfieber gemeldet worden: Pocken: Buenos Aires 29, Kairo 4, Rio de Janeiro 74, St. Louis ?) 14; Fleckfieber: Kairo 40; Rückfall- Fieber: Kairo 2; Genickstarxre: Beuthen 26, Laurahütte, Lipine Schwientohlowiß 9, Zabrze 27, Indianopolis?) 2;

Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger

Beutben (Land) 32 (45), 18 (21), Zabrze 17 (18), 12 (7), Kattowiy (Stadt und Land) 50 (32), 43 (26), Pleß 25 (10), B (19), Nobnik 10 ), 9 (2), Ratibor (Stadt und Su) 4 (Q) 2 M, Kosel 4 (2), 2 2) Leobshüß 2 (2), 2 (1), Neustadt i. D.-S. —, 2 (1) Falkenberg —, Neiße (1), —, Grottkau 1, —.

Am 21. Mai blieben insgesamt 717 Kranke im Bestande, davon in Kr. Kattowiß (Stadt und Land) 149, Beuthen (Land) 116, Königshütte 105, Pleß 85, Zabrze 72, Beuthen (Stadt) 52, in jedem der übrigen Kreise weniger als 30; ganz frei war nur der Kreis Falkenberg. Es betrug seit dem Beginn der Epidemie die Gesamt- zahl der Erkrankungen 2299, die der Todesfälle 1302.

In ganz Preußen sind vom 1. bis 15. Mai 459 Erkrankungen (und 225) Todesfälle an der Genickstarre angezeigt, und zwar in der Provinz Ostpreußen 3 (2), davon im Neg.-Bez. Königs berg 1 (2), Gumbinnen 2, Brandenburg 8 (4), davon in Groß- Berlin 5 (1), im Reg.-Bez. Potsdam 3 (3), Pommern 2, davon im Reg.-Bez. Stettin und Köslin je 1, Posen 2 (2) im Reg.-Bez. Posen, Schlesien 411 (203). davon im Reg.-Bez. Breslau 31 (11), Liegniß 6 (5), Oppeln 374 (187), Sachsen 9 (6) im Neg.-Bez. Magdeburg, Schleswig-Holstein 3 (1) im Reg.-Bez. Schleswig, Hannover 2 (1), davon im Reg.-Bez. Stade 1, Aurich 1 (1), West - falen 6 (2), davon im Reg.-Bez. Münster 2 (1), Minden 1 (1), Arnsberg 3, Hessen-Nassau 2 im Neg.-Bez. Cassel, Rhein- provinz 7 (4), davon im Neg.-Bez. Düfseldorf 5 (4), Cöln 2; Westpreußen und Hohenzollern sind frei geblieben.

Für die Zeit bis zum 30. April sind nachträglich bekannt gewcrden in der Provinz Ostpreußen 3 im Neg.-Bez. Königsberg, Westpreußen (1) im NReg.-Bez. Marienwerder, Brandenburg 11 (5) im Reg.-Bez. Potsdam, Satsen 3 1), davon im Reg.-Bez. Magdeburg 1, Merseburg 2 (1), Schleswig-Holstein 1 im Reg.-Bez. Schleswig, Rheinprovinz 1 (2) im Neg.-Bez. Aachen.

Oesterrei. In Galizien find in den 4 Woden vom 30. April bis 27. Mai nacheinander 141 152 2780 Mel erfrankungen (und 68, 70, 61, 39 Todesfälle) an Genickstarre zur Anzeige gelangt: in Swlesien in derselben Zeit 9, 7, 12, 15 Erkfrankungéfälle, in Mähren in den 3 Wochen vom 7. bis 97. Mai 5 (3), 6 (3), 1 Fälle. Vereinzelte Fälle find ferner in Böhmen, Niederösterreih, Oberösterreih, Steiermark, Käruten, Triest und Tirol vorgekommen. : :

Rußland. In Finnland sind in diesem Frühjahr bis zum 93. Mai bei der Obermedizinalbebörde 31 Fälle von Genickstarre bekannt geworden, davon 18 in der Gemeinde Karttula des Bezirks Kuopio und 2 in Helsingfors. Während der beiden Iahre 1885 und 1886 waren in Finnland 52 Fälle von Genistarre (darunter 99 mit tödlihem Verlauf) zur Anzeige gelangt, seither sind nur hin und wieder vereinzelte Fälle der Krankheit beobachtet worden; 29 (11) Kranke mit Genickstarre waren damals auf Helsingfors entfallen.

Verschiedene Krankheiten. Moëékau, Paris, Warschau je 2, Konstantinopel (vem New Vock 6, Paris 12, Warschau (Krankenhäuser) 6 Erkcankungen; Varizellen: New York 129, Wien 70 Erkrankungen; Flecksfieber: Moskau 3 Todeéfälle; St. Petersburg 7, Warschau (Krankenbäuser) 11 Erkrankungen; Nüdck- fallfieber: St. Petersburg 3 Tod-éfälle, 17 Ekrankungen; Genidck- starre: Beuthen, Reg -Bez. Stade je 3, New York 88, Wien 2 Todes- fälle; Berlin 3, Neg -Bezirke Düsseldorf 3, Liegn!t 4, Marienwerder 2, Münster 3, New Yo1k 136, Wien s Erkrankungen; Notlauf: Budapest 24, Wien 47 Erkrankungen ; evidemishe Ohrspeichels drüsenentzündung: Kovenhbagen 82, Wien 30 Erkrankungen ; In - fluenza: Berlin 2, Budapest 3, London 17, Motkau 2, New Nork 4, St. Petersburg 8 Todesfälle ; Kopenhagen 24 Erkrankungen; Lungen- entzündung: Reg.-Bez. Schleëwig 81, Nürnberg 31 Erkrankungen ; Krebs: Altona 3, Berlin 44 Todesfälle; Ankylostomiasis: Neg.-Bez. Arnsberg 18 Erkrankungen. Mehr als ein Zehrtel aller Gestorbenen starb an Scharlach (Durhschnitt aller teutschen Berichtscrte 1886/95: 0,91 9/6): in Elbing Erkrankungen wurden gemeldet in Budapest 97, Kopenbagen 26, London (Krankenhäuser) 312, New York 235, Paris 80, St. Peter sburg 62, Wien 58; desgl. an Masern und Röôteln (1886/95: 1,15 0/0): in Osnabrück Erkrankungen wurden angezeigt in Breélau 38, in den Reg.-Bez. Königtberg 358, Münster 147, Swlesroig 126, Wiesbaden 208, in Nürnberg 37, Hamburg 73, Budapest 215, Kopenhagen 172, New Vork 742, Paris 211, St. Petersburg 160, Wien 595; desgl. an Diphtherie und Krupp (1886/95: 4,27 9/0): in Schwerin Erkrankungen kamen zur Anzeige in Berlin 36, Hamburg 23, Budapest 27, Christiania 61, London (Krankenhäuser) 90, New York 312, Paris 67, St. Petecéburg 78, Stockholm 29, Wien 103; desgl. an Keuchhusten, in Harburg Erkrankungen wurden gemeldet im Reg.-Bez. Schleswig 06, in Hamburg 29, Kopenhagen 20, New Vork 65, Wien 92; ferner wurden Erkrankungen angezeigt an Typhus in New York 37, Paris 29, St. Petersburg 139.

Poen: P 1. bis 21. Mai) 5 Todeëfälle;

je 2, Roßberg 4, Influenza: \hweig 4,

Athen 6, l Detroit?) 7, Havanna!) 4, Indianopolis 3) 6, Minneapolis 3) 2,

New Orleans 21, Rio de

Havanna! 2), Rio de Janeiro

Berlin 19, Hamburg 6, Mailand 17,

Magdeuro 2, Leipzig 7, Braun- Lübeck 2, 3 deutshe Orte je 1, Marseille 3, Buenos Aires 9,

St. Louis?) 16; Lepra: Manila 7, Rio de Janeiro 2; Beriberi: Manila 37, 15; Ankylostomiasis: Nio de Janeiro 4.

Im übrigen war in nachstehenden Orten die Sterblichkeit an einzelnen Krankheiten im Vergleich zur Gesamtsterblihkeit eine be- fonders große, nämlih höher als ein Zehntel: an Sharla ch (1886/95 erlagen diesem 0,91 von je 100 in sämtlihen deutschen Berichtsorten Gestorbenen): in Buer, Katernberg, Eickel, Reckling- bausen Land, Wanne; an Diphtherie und Krupp (1886/99: 4,27 9/6 in allen deutschen Orten): in Herten, Prenzlau, Weitmar, Bern; an Keuchhusten: in Lipine, Hof, Tuttlingen, Greiz. Mehr als ein Fünftel aller Gestorbenen ist ferner nachstehenden Kcrankheiten erlegen : der Tuberkulose (1886/95 starben an Lungen- \{windsucht 12,38 %/0 in allen deutshen Oiten): in Breslau, Bunzlau, Cassel, Koblenz, Forst, Glogau, Halberstadt, Harburg, Hirschberg, Lüdenscheid, Neustadt O.-S,, Neuß, Ratibor, Rendsburg, Nheydt, Saarbrücken , Viersen, Weißenfels, Bamberg, Fürth, Ludwigshafen, München, Schweinfurt, Speyer, Straubing, Würz- burg, Eßlingen, Ludwigsburg, Baden-Baden, Offenburg, Pforz- beim, Braunschweig , Delmenborst, Greiz, Helmstedt , Saar- gemünd, Athen, Bern, Brünn, Genf, Graz, Pilsen, Havanna); den Krankheiten der Atmung8organe (1886/95 starben an afuten Erkrankungen der Atmungsorgane 11,98 9/0 in allen deutshen Orten): in 89 deutschen Orten, darunter sogar mebr als ein Drittel in Borbeck, Katernberg, Haspe, Ohligs, Osterfeld, Schönebeck a. Elbe, Schwientohlowit, Hof, S@werin; dem Magen- und Darm- fatarrh, Brechdurchfall (1886/95 starben an afuten Darm- frankbeiten 11,72 9/0 in allen deutshen Orten): in Burg, Dudweiler, Fürth, Ingolstadt, Annaberg, Aue, Döbeln, Oelsnitz, Le Hüvre, Lille, Nancy, Alexandrien.

Non den 325 deutshen Orten hatten 6 im Berichtsmonat eine verbältnismäßig hohe Sterblichkeit (über 35,0 anf je 1000 Ein- wohner und aufs Jahr berechnet): Lechhausen 35,4, Straubing 37,0 (1897/1901 : 29,9), Borhagen-Rummeléburg 41,6 (1891/1900: 27,3), Bogutshüß 44,0, Schwientohlowiß 47,6, Zabrze 51,2. Im Vor- monat betrug das Sterblichkeitsmarimum 58,8 /09. Die Säugling 8- erb lichkeit war in 5 Orten eine beträchtliche, d. h. höher als ein Drittel aller Lebend¿eborenen in: Meerane 381%/co (Gesamisterb- lifeit 28,3), Schönefeld 405 (16,9), Waldenburg i. Sl. 421 (26,0), Borbagen-Rummelsburg 435 (41,6), Werdau 447 (28,3).

Die Gesamtsterblihkeit war während des Bericht?monats geringer als 15,0 (auf je 1000 Einwohner und aufs Jahr be- rechnet) in 81 Orten. Unter 11,0 9/00 betrug fie in: Wittenberg 10,2 (1896/1900: 18,4), Mittweida 10,2 (1900/02: 19,8), Ruhr- ort 9,8, Haspe 8,4, Pankow 7,9 (1887/96: 29,4), H3hscheid 7,8. Die Säuglingssterblihkeit betrug in 63 Orten weniger als ein Zehntel der Lebendgeborenen. Unter einem Siebentel derselben blieb sie außerdem in 93, unter einem Fünftel in 87 Orten.

Fm ganzen s{heint sich der Gesundheitszustand gegenüber n Normonat etwas gebessert zu haben. Eine böbere Sterblichkeit als 35,0 950 C f

Janeiro 32,

batten 6 Ortschaften gegen 7_im März, cine geringere als 15,0%’ hatten 81 gegen 59. Mehr Säuglinge als 333,3 auf je 1090 Lebendgeborene starben in 5 Orten gegen 8, weniger als 200,0 in 243 gegen 237» im Vormonat. i

Französische Besißungen. - Nach ciner Mitteilung des Lieutenantgouverneurs in Saigon vom 97. Aprik d. I. kat der Generalgouverneur angeordnet, daß von

Amoy kommende asiatishe Passagiere bei ihrer Ankunft in Fndocina ciner Beobachtung von 12 Tagen, die Neisedauer

eingerechnet, und die Waren gleicher Herkunft einer Desinfektion

unterliegen follen. 4 2 E Ein Verkehr der Schiffskavitäne und Compradores an Land foll

nur urter Gefundheitspaß gestattet sein. Niederländisch - Indien. ___ Nad einer im „Javaschen Courant“ vom 9. Maid I. veröffent- lihten Verordnung des Generalgouverneurs von Niederländisch-Indien ist wegen Ausbru{s der Pest die Quarantäne gegen Swatau (China) verhängt worden.

Stand der Tierseuchen in Oesterreich am 31. Mai 1909. (Nach den vom K. K. österreiishen Ministerium des &nnern veröffentlihten Ausweisen.)

1) Januar. ?) Februar. ?) März.

Not und Wurm

Lungen- scuche

Milz-

brand Po

Klauens-

feuche Za

Nieterösterreich s Oberösterreih . . . Salzburg Steiermark . Kärnten

Krain

Küstenland

Tirol

A eA - . (5 Böhmen

Mähren

I ELLELTT T4

ae llalle tis

Le T los

Bukowina Dalmatien

Mete tal L

Handel und Gewerbe.

Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten „Nachrichten für Handel und Industrie.)

Verbrauch von Wein, Zider und Branntwein in Frank- reih im Jahre 1904.

Der Verbrauch alkotothaltiger Gct.änke ‘in Frankreih Iäßt si aus ten versteuerten Mengen und aus den von den Produzenten steuerfrei konsumierten Mengen feststellen.

Bersteuert wurden im Jahre 1904 in Frankrei 49 354 913 hl ein, 5 407 782 hl Zider, 1520384 hl Branntroein und 93 211 11 Likförwein. i /

Bon Wein wurden die g: ößten MVêengen versteuert in Paris (5 200 374 h1), fowie in den Départements Seine (3 039 085 Bl, Rhône (1 531 622 h1), Loire (1 948 147 11), Gironde (1 210 508 11), Seine-et-Oise (1 176794 hi1) und H oucheé-du-Rhône (1 C44 027 hl), Bon Zider wurde am meisten versteuert in den folgenden Departe- ments : Slleeet-Villaine (1014 093 hi1), Manche 568 339 11), Côtes- dONord (507 465 hi1), Morb1hzn (482 836 hl) und Seine-Inférieure (400 169 hl). Lie größten versteuerten Branntweinmengen wtlesen auf : Departement Seine-Inféricure (104 659 hl), Paris (104 436 11), ferner die Depaitements Nord (77 562 h1), Paë-de-CGalais (73 058 11),

T

A Rausch- | Ea Swine" B1äshen- E aude | | Schweine | ens | &oUwu | brand | S{weine ( M0 aus\{log |

cken

bl der verseuhten Orte :

| j

n pad O

| Boa H da al b

| |

[ol ao

S tb —I

n R

Gc | nos | or | 00 0005 | [Dp lam lolmil cl lo

e | |

al os

Somme (52 2221 hl), Calvados (46 904 h1) und Aisne (40 425 11). Berbältnismäßig bedeutend war die Nersteuerung von Ukörwein in Paris (13 178 h1), sowie in den Departements Seine (4340 h1), Seine-Infézrieute (3831 h1), Bouches-du-Rhône (3132 hi1) und Nord (3045 11).

Von den Produzenten wurden im Jaëre steuerfrei verbraucht 9 043 697 h1 Wein, und 93278 h1 Branntwein.

Auf den Kopf der Bevölkerung berechnct sih der Ver- brauch von Wein auf 1,27 hl, Zider auf 0,31 hl, Branntwein auf 4,17 1 und Likôrwein auf 0,24 l. (Le Moniteur Vinicole.)

Seine (64 947 11),

1904 in Frankrei 6 622936 hi1 Zider

Zwangsversteigerungen.

Beim Königlichen Amtsgericht T Berlin 1 stuck Gleim-, ECdcke Sonnenburgstraße, dem Malermeister Friß Petersen gehörig, zur Versteigerung. 11,25 3. Mit dem Gebot von 808 500 A blieb Maurermeister Emil Ebert, Kopen-

stand das Grund-

dorf, wert 6900 M Kaufmann Otto Speer in Wilmerêdorf, Pfalzburger Straße 27, Meistbietender. Wilmersdorf, gehörig. 9,92 a. Nußungswert niht vermerft. von von Schulz, E bezw.

Treptow, dem Eigentümer Ed. Haase gehörig. l damm 17 in Stralau, dem Zimmermeister Wilh. Gohlifsch hier

gehörig.

der Frau Olga Meißner gehörig. 6,16 a. pungh Mit dem Gebot von 135000 A blieb der

Foachim - Friedrichstraße 12 in Ot dem Maurermeister Rudolf Schraepler ebenda Mit dem Gebot 68 000 M bar und 250 C00 Æ Hypotheken blieb Privatier Paul Rathenower Straße 3, Meistbietender. Auf eingestellt wurde das Verfahren, betreffend die Mosihftraße in

Mauarkgrafen-

wangSverste:gerung der nachbenannten Grundstüdcke :

Täglihe Wagengestellung für Koh!ken und Kots an der Ruhr und in Oberschlesien.

An der Ruhr sind am 7, d. M. gestellt 19 471, nit reckt- zeitig gestellt 811 Wagen. : /

Fn Oberschlesien sind am 6. d. M. gestellt 5339, nit reckcht- zeitig gestellt 783 Wagen.

Eine Verfügung des japanischen Marineminaitifieriums vom 9. Februar d. I. seßt in Ergänzung der Bekanntmachung vom 10. Februar 1904 diejenigen Gegenstände fest, welche für die Dauer des russisch-japanishen Krieges als Kriegêstonterbandegüter gelten. Der Inhalt jener Verfügung ist im Verkehrsburcau der Korporation der Kaufmannschaft von Berlin, Neue Friedri straße 541, zu erfahren. Ueber die Entwickelung Chiles zum Industriestaat und über den chilenischen Einfuhrmarït sind der Berliner Handelskammer weitere Mitteilungeu zugegangen, die im Verkeßrs- bureau der Kammer, Doroth:enstraße 7/8, eingesehen werden können. Dortselbst liegen auch Winke für Handel und Industrie im Verkehr mit Austral-Asien für Interessenten zur Einsihtnahme aus, tähercs if au im Verkehrsburcau der Korporation der Kaufmann- \hafi von Berlin, Neue Friedrichstraße 54 1, zu erfahren. Unter Mitwirkung der Direction der Diëconto-Gesell schaft und der Kommerz- und Diékontobank wurde gestern, laut Meltung des „W. T. B.“, dieNevisions- und Vermögensverwaltun gs- Aktiengesellschaft mit einem Kavital von einer Million Ma:k gegründet. Sie bezweckt die Vebernahme von Geschâfts- revisionen uxd allen mit der Organisation, Reorganifatien und Kontrolle kaufmännischer und industricller Unternehmungen zusammen- bängenden Transaktionen sowie von Vermögentverwaltungen und Testamentsvollstreckungen. Der „Kölnischen Zeitung“ ¿ufolge beschloß am 7. d. M. der Verein für den Verkauf des Siegerländer Roheisens, die Betriebseins{ränkung von 395 9/0, tie mehrere Jahre bestanden hat, ab 1. Suli d. J. aur 29 9/6 u ermäßigen. Nah dem Verwaltungsberiht von der Mans feldschen Kupfershiefer bauenden Gewerkschaft zu Eisleben für das Fahr 1904 betrugen die Debitseinnahmen für verkaufte Produkie der Mansfelder Kupyferschiefer-Berge und Hüttenwerke auef{chließlid der Sclackenfabrikate im Jahre 1904 20918 639 A 74 S (4+ 17870 A 81 4). Es wurden produzicri : NRaffinadkuvfer in 1904 = 17 219,949t (— 155,363 t), Eleftrolytfupfer 1663,000 t (— 220,000 t), Feinslber 100 233231 kg (+ 2874,756 kg). Es sind verkauft: Naffinat kupfer in 1904 = 16 341,369 t (— 1145,099 t), Elcktrolytkupfer 1662 850 t (+ 205,350 t), Feinsilber 100 233,231 kg (+ 2883,883 kg). Der Gesamtertrag allèr gewafkschaftlihen Werke stellt sich in 1904 auf 6 200 685 M 16 Kopenhagen, 7. Juni. (W. T. B.) Die internationale Dampfschiffreederkonferenz ist beute nachmittag hier eröffnet worden. Erschienen waren etwa 100 Delegierte von an der Schiffahrt in der Ostsee und im Weißen Meer interessterten Dampfschiffreedereien und Maklerfirmen. Der Präsident der dänischen Dampfschiffreedereivcreini- gung begrüßte die Anwesenden mit ciner Ansprace, in der ec her- vorbob, daß diese Konferenz als Fortseßung der im Februar d. I. in Kopenhagen abgehaltenen Konferenz zu betrahten sei und ih mit denselben Fragen wie die vorige Konferenz zu beschäftigen habe: mit den Minimalfrahtsäßen und der Bildung einer internationalen Damvfschiffreedereivereinigung. Direktor Kornmann-Kcpenhbagen wurde zum Präsidenten und Mr. Cairns-Newcasile zum Vizepräsidentien ge- wählt; dann wurde in die Verhandlung eingetreten. Es entspann ih eine lange und lebhafte Diskussion über die verschiedenen Fracht- tarife und deren Revision. Schließlih wurde eine Kommission zur Revision der bestehenden Frachtsäße gewählt, in der jedes aus der Konfererz repräsentierte Land durch ¿wei Mitglieder vertreten sein soll.

Die Preisnotierungen vom Berliner Produktenmarkt sowie

die vom Königlichen Polizeipräsidium ermittelten Varkttpreise in Berlin bcfiaden sih in der Börsenbeilage.

Berlin, 7. Juni. Bericht über Speisefette von Gebr, Gause. Butter: Bei sehr lebhaftem Gcshäft in allen Sorten fonnten die Einlieferungen slank zu unveränderten Preisen geräumt werden. Die Qualitäten besserten sh und bestanden zum Teil son aus reiner Grasbutter. In dänischer und sibirisher Butter fanden infolge der ¿u hohen Forderungen fast gar kcine Umsätze statt. Die heutigen Notierungen sind: Hof- und Genosseuschaftébutter Ta Qualtita! 104—106—107 M, 1Ia Qualität 100—105 Schmalz: Die günstige Haltung der Getreidemärkte und besonders die Festigkeit des Maismarktes beeinflußten die Preise für Schmalz, welche bei größeren Umsätzen seit Anfang des Monats reichlich eine Mark für £0 kg 10 die Höhe gingen. Angesits des bald zu deckenden großen Herdst- bedarfs Europas sid die amerikanishen Börsen sebr fest für alle Schweineprodukt-. Die heutigen Notierungen sind: Choice Mestern Steam 44}—44} 4, amerikanisches Tafelsch;malz (Borussia) 45 Berliner Stadtshmalz (Krone) 455 A, Berliner Brater hmalz (Kornblume) 48 4, in Tierces bis 92 4 Spe ck: Andauernd lebhaftes Geschäft bei steigenden Preisen.

Marktbericht vom Magerviehbof in Scchweine- und Ferkelmarkt am Mittr o,

den 7. Juni 1909. i - Auftrieb Ueberstand Schweine . . 2511 Stück Stü

Se 4 s —- R Nerlauf des Marktes: Marktlage etwas gedrückt, Preise behaupte” Es wurde gezahlt im Engroëhandel für :

Läufershweine: 3—5 Monat alt . . Stü 33,00—45,00 4

6—7 Monat alt . . 45,00— 63,00 y

Ferkel : mindestens 8 Wochen p —— y unter 8 Wochen alt . ï

Amilicher Friedrichs felde.

(Sch4luß in der Zweiten Beilage.)

hagener Straße 18, Meistbietender. Beim Königlihen Amtsgericht Il Berlin standen die nachbezeihneten Grundstücke zur Versteigerung: Ziegelei Blanken-

M 134.

Handel und Gewerbe. (Schluß aus der Ersten Beilage.)

Ausweis über den Verkehr auf de Schla tviehmarkt vom 7. Juni 1905. A R e 498 Ninder, 5452 Kälber, 3154 Schafe, 15 814 Schweine. Markt- ere E I Sn er 20e S L Ugen nd' oder S iht i (en. fir 1 Dhurd in Ph g Silachtgewiht in Mark _ „Kälber: einste Vastkälber (Vollmil t) und b s ee 2 p N f en me E E e Saugtälber : ge Saugkälbe i M: ä i

genähute Klber ( fe Tes) S u lb S is 67 M; 4) ältere gering i: afe: astlämmer und jüngere Mast i :

2) ältere Mastbammel 67 bis 72 s 3) R E ad und Sa (Merischafe) 62 bis 65 #; 4) Holsteiner Niederungs- shafe bis ü, au pro 100 Pfund Lebendgewiht bis Schweine: Man zahlte für 100 Pfund lebend (oder 50 kg) mit 2009/9 Taraabzug: 1) vollfleishige, kernige Schweine feinerer Nassen und deren Kreuzungen, höchstens 14 Iahr alt: a. im Gewicht von 220 bis 280 Pfund 64 bis #; þ. über 280 Pfund lebend (Käser) bis H; 2) fleishige Schweine 61 bis 63 #; gering entwidelte 58 bis 60 #; Sauen und Eber 58 bis (K

Kursberichte von den au8wärtigen Fondsmärkten.

Hamburg, 7. Juni. (W. T. B) (S@&luß.) Gol Barren: das Kilogramm 2790 Br., 2 Silk iu Bee 2 Da Kilogramm 109 M R 9 784 Gd., Silber in Barren:

: ten, 8. Juni, Vorm. 10 Uhr 50 Min. :

Einh. 4% Rente M.-N. p. Arr. 100,60, Oesterr. (0j Rente in Kr.-W. per ult. 100,45, Ungar. 40/9 Goldrente 117,90, Ungar. 49/0 Rente in Kr.-W. 97,80, Türkische Lose per M. d. M. 142,75 Buschtierader Eisenb.-Aktien Lit. B —,—, Nordwestbahnaktien Lit. B per ult. 439,25, Desterr. Staatsbahn per ult. 663,75, Südbahn- gesellschaft 87,50, Wiener Bankverein 551,50, Kreditanftalt, Oesterr. per ult. 662,25, Kreditbank, Ung. allg. 779,00, Länderbank 453,50 Brüxer Koblenbergwerk —,—, Montangesellschaft, Oesterr. Alp. ad E R per ult. 117,40. i n, 7 SSUNL L D) Eu) 2% E (9 - 7 A 7 g Di Sterl Plazdiskont 2, Silber 267/z3. Bankeingang 183 000 aris, 7, Junt. (W. T. B,)- (S ; 0 : R 4490, M e O Bee abon, 7. Juni. (W. T. B.) Goldagio 9.

_New Vork 7. Zuni, (S@Uß) (W. T. B) Bei sehr ein- geshränktem Geschäft nahm die Börse einen s{leppenden Verlauf doch war eine feste Grundstimmung unverkennbar. Die Spekulation Eo bemüht, nah den gestrigen Rückgängen eine Erholung der

urse herbeizuführen. Die Angelegenheit der Egquitable Life lean Company rief nach wie vor Beunruhigung hervor.

»ostoner Firmen machten umfangreihe Abgaben in Amalga- mated Copper- Aktien, wodurch dieses Papier starken Schwankungen unterworfen wurde. Die der New York Ontario and Westernbahn nahestehenden Kreise halten die Erklärung einer 1 prozentigen Jahres- dividende in der nächsten Woche für wahrscheinli. Gegen Schluß rückten einige Gewinnrealisierungen. Für Londoner Rehnung wurden er Saldo 20 0(0 Stück Aktien verkauft. Aktienumsat 310 000 Stü. C auf 24 Stunden Durchschnittszinsrate 2}, do. Zinsrate für P O ea 187,50 S A anl London (60 Tage) 39,10, ole Transfers 4,87,30, Silber j Se Lenden; für Ged: en ommercial Bars 9583/z,

V0 Des Sanetr9, f k, D S \ Ra Spe Junt, - (W. T. B) Wewihsel( auf

R H von den auswärtigen Warenmärkten., Maadeburg, 8. Juni. (W. T. B. ucker i Kornzucker 88 Grad o. S. 11,60—11,75. Na tate 76: Süd o. S. —,—. Stimmung: Shwächer. Brotraffinade T o. F. 22,25. Kcistallzucker 1 mit Sack 22,374. Gem. Raffinade m. S. 22,25. Gemahlene Melis mit Sack 21,75. Stimmung : Rubig. Nohzucker I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg Juni 23,50 Ed. 23,80 Br, —— bez, Juli 23,70 Gd., 23,85 Br., —,— bez., U 24,00 Gd., 24,05 Br., —,— bez., Oktober 20,55 Gd., 40,65 g “a0 bez., Ofktober-Dezember 20,30 Gd., 20,40 Br., E . U. Nächsten Sonnabend, den 10. Juni, bleibt der Zuckermarkt

geschlossen.

Cöôln, 7. Juni. (W. T. B.) Rüböl loko 50,00, Oftober 50,50. Di E 7. Juni. (W. T. B) (Böôörfenschlußberickt.) Sl OEANErUng e! Schmalz. Fest. Loko, Tubs und Firkins 374, p oppeleimer 38. Speck. Stetig. Kaffee. Nubig. Offizielle totierung der Baumwollbörse. Baumwolle. Still. Upland loko Petroleum.

middl. 434 s. (. Sun (W.: D: D) Kaffee.

Hamburg, Ae n s Wi ambuxrqa, 38: Junt, (Œ. T. B) Bormittags- bericht) Good average Santos September 35} G Derémties 6 Gd., März 36} Gd., Mai 37 Gd. Ruhig. Zudckermark!t. (Anfangsbericht.) Rübenrohzucker 1. Produkt Basis 88 9/6 Rende- ent neue Usance frei an Bord Hamburg Juni 23,50, Juli 23,80, ugust 24,10, Oktober 20,65, Dezember 20.40, März 20,65. Flau. 1 L Le 7. Juni. (W. T. B.) Raps August 23,90 Gd.,

London, 7. Juni. (W. T. B.) 96% Javazucker lok Mgoig, 13 h. 3 d. Wert. Rübenrohzucker (o N Ra S gs

London, 7. Juni. (W. T. B.) (Schluß.) Chile- 65t, für 3 Monate 65. Betio: ) E M 9000 Pat 7. Juni. (W. T. B.) Baumwolle. Umsatz: R Ballen, davon für Spekulation und Export 500 B. Tendenz: uhig. Amerikanische good ordinary Lieferungen : Kaum stetig. Juni 2, Funi-Juli 4,42, Juli-August 4,42, August-September 4,41, Gereriber - Oktober 4,41, Oktober - November 4,41, November- ezember 4,41, Dezember-Januar 4,42, Januar-Februar 4,43, Fe-

bruar-März 4,44. (W. T. B.) (Schluß.) Roheisen.

Trt Glasgow, 7. Juni. räge. Scoth warrants sh. d. Middlesborough warrants (Schluß.) Rohzudcker

fest, 45 \h. 6 d. Paris, 7. Juni. (W. T. B.) Fivig. 88 9/9 neue Kondition 304—30}. Weißer Zuker matt, Nr. 3 ür 100 kg Suni 3432/3, Juli-August 347/s, Dktober-Januar 31*/s, E E s T msterdam, 7. Juni. (W. T. B.) Java-Kaffee ordinary 30. Bankazinn 823. ) ff b In den Monaten Juni, Juli und August bleibt die Kaffee- örse an den Sonnabenden geschloffen. B.) ‘Petroleum.

Antwerpen, 7. Juni. (W. T. doaffiniertes Type weiß loko 174 bez. Br., do. Juni 174 Br.,

Stetig.

good

Berlin, Donnerstag, den §. Juni

New York, 7. Juni. (W. T. B.) (Sg@lu S s preis in New York 8,40, do. sür Lieferung Aub 796 pre ieferung Oktober 8,07, Baumwollepreis in New Orleans 83/6 Petroleum Standard white in New York 6,90, do. do. in Philadelphia 6,85, do. Refined (in Cases) 9,60, do. Credit Balances at Oil City 1,27, Schmalz Western steam 7,35, do. Robe u. Brothers 7,40, Ge- O nas Averpool e M Va Pri Rio Nr, 7 7E "do. Rio . 7 Juli 6,25, do. do. September 6,40, Zuck ¿ i io Aepfee T2 ep Zucker 33, Zinn 29,87 bis

Verdingungen im Auslande.!

E : ajDesterreib- Ungarn.

. Juni 1905, 12 Uhr. Direktion der K. K. priv. dsterr.-ungar.

Staateeifenbahngesellschaft in Wien: Lieferung s Leinölfirniß. Näheres bei der Direktion (Materialwesen) der genannten Bahn. I Swarienbergplab Nr. 3 und beim „Reichsanzeiger“. __ 20. Juni 1905, 12 Uhr. K. K Generaldirektion der Tabakregie in Wien : Bauarbeiten bei der K. K. Tabaktrafik in Tahau (Böhmen). Näheres bei der genannten Generaldirektion, bei der genannten K. K. Tabaktrafik in Tachau und beim „Reichsanzeiger“.

M Spanien.

28. Juni 1905 1 Uhr Die Post- und Telegraphenge - direktion in Madrid (Direccion general de A (O Errichtung und Ausnuzung eines Stadttelephonneßes in Drenfe. Näheres in spanisher Sprache beim „Reichsanzeiger“ und an Ort und Stelle. :

__ Stadtrat in León (Ayuntamiento constitucional): Aufna einer Anleihe von drei Millionen Pesetas zum Bau a tädtischen Wafferleitung, Beendigung und Verbesserung des Kloakennetzes, Bau eines Viehmarktes usw. Näheres beim „Reichsanzeiger“.

30. Juni 1905, 1 Uhr. Post- und Telegrapkengeneraldirektion in Madrid: (Direccion gèneral de Correos y Telégrafos.) Er- rihtung und Auênußung eines Stadttelephonneyes in Talavera de la Reina (Prov. Toledo). Näheres in spanischer Sprache beim „Meichs- Me S an e us

0. Juni 1905. Stadtrat (Alcaldia constitucional) in Sevilla reibt einen Wettbewerb aus zur Beschaffung des a Materials zur Druckberieselung der Sffentlihen Gärten und Wege. Näheres in spanischer Sprache im „Meichsanzeiger" und an Ort und Stelle.

9. Juli 1905, 11 Uhr. Stadtrat in Mazarrón (Axyunta- miento constitucional): Einrihtung der eleftrishen Stadtdbeleuch- tung. Nähzres in spanish-r Sprache beim „Reichsanzeiger“ und im Nathaus (Casa Consistorial) in Mazarrón.

Belgien.

_ 14. Juni 1905, 11 Uhr. Chefingenieur Motte, Rue de Brabant 13 in Brüfsel: Ausführung von Erdarbeiten zwischen der Nèthe und R E E O 00 8 1. Los 48 000 Fr., 2. Los )00 Fr. Sicherheitsleistung 4000 Fr. für das Los. Ein- geschriebene Angebote zum 10. Juni. 8 E 14. Juni, 12 Uhr. Borse: in Brüssel. 2. Ausschreibung: aua L Cc ae Eisen. Lose 8—12 des avis spécial . 90. Sicherheitéleistung 10C0 Fr. für das Los. Ei i Angebote zum 10. Juni. E ¿mit 14. Juni, 12 Uhr. Börse in Brüssel. Lieferung von 200 Shutz- opa Brann ae a Sei S Kupfereinfassung für Schalter. Avis spécial Nr. 102. Sidgherheitéleistung 600 Fr. Ein; i Angebote zum 10. Juni. E Gan dias 19, Sunh/ 3 Uhr. Hôtel de ville in Löwen: Ausführung von Kanalisationsarbeiten. 20 750 Francs. Angebote zum genannten Tage V : 6. Juni, 54 Uhr. Hôtel de ville in Verviers: Vorschläge für die Einrihtung der Dampfheizung im At enée und in de R mitelQuie SO O j Se is Börse in Brüssel: Lieferung von

i 26. Juli pet 12 Uhr.

eihenen und buchenen Schwellen und eihenen Fundamentierungs- E 380 000 E O 4000 Pfähblen. Sicherheitsleistung 25 Centimes für die Shwelle und 500 Francs für 200 Pfähle. Eingeshriebene Angebote zum 22. Juli. E è Demrächst. Direction du service spécial de la côte in Ostende: Bau ciner Kaimauer und einer Steinbekleidung am Hafen- bassin in Blankenberghe. 647 379 Francs. Sicherheitsleistung

32 A Frans B emnächst. se in Brüssel. 2, Ausschreibung: Lief von Dk i R des charges Nr. 629. Id x EES emnächst. enda: Lieferung von Schrauben Muttern und Nägeln. 8 Lose. E iei Demnädst. Ebenda: Bau eines Viadukts mit Stahlbeleg auf der Station Felny. Arquennes. 1. Teil 2905 Francs, 2. Teil 84 353 Francs. Sicherheitsleistung 7500 Francs. _ Demnächst. Ebenda: Lieferung von Gegenständen zur Aus- rüstung von Waggons. 23 Lose.

Mitteilungen des Königlichen Aëronautischen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Kugelballonaufstieg vom 6. Juni 1905, 12 bis 2 Uhr Nachts:

Station | Sechöhe

1905.

Wetterbericht vom 8. Juni 1905, 8 Uhr Vormittags.

Barometerstand auf

Temperatur in

Witterungs- verlauf der lehten 24 Stunden

| rihtung, | | Wind- aats stärke |

Name der Beohbachtungs-/ station

j j

Gelsius Niederschlag in

24 Stunden

s j j

| 1 759,8 [NO 4wolkig | 761,5 D dösbedeckt | 759,4 |ONO L2/Regen |

| | | |

Schwere in 45° Breite

Meeresniveau und

| 14,1/ 0 13,8/ 0 |

Borlumt . Keitum Hamburg . . Swinemünde

Nügenwalder- münde .

Neufahrwafser] Memel P Aen Hannover . . Berliz . Chemniy . . Breolau …. Bromberg M Frankfurt, M. Karlsruhe, B. München .

meift bewölkt meist bews[ft 12,4] 1 [Nachts Niederschl. 2 0 | mei1t bewölft 15 2 |[Vorm. Nieder\{[. 12,2) 7 \Vorm. Niederl. 16,8/ 0 | ziemlich beiter 9,7) 68 \anhalt. Niederschl. 9,8| 29 \anhalt. Nieders. 113] 13 [Nachts Nieders.

758,9 [NO 6 bedeckt

758,5 |DNO 5 wolkig 757,3 \NNO d bedeckt | 757,8 |/NO «4\wolkenl. | 755,6 \NNW 2 Regen | 757,6 [NO 2Regen__| 757,5 |\NND 3 bedeckt | 757,8 [WSW 4 halb bed. 13,5 51 | Gewitter 7566 W 4bedeckt | 124/20 | Gewitter 756,0 |DONO 2 Regen |_12,1/ 16 | Gewitter 757,5 W 3|bedeckt | 12,5 12 |Vorm. Nieders. 756,8 S 4bedeckt | 13,6| 23 [anhalt. Niederschl. 758,2 |[W 4bedeckt | 13,4} 7 \anhalt. Niederschl. 758,2 W 4hheiter 3

1 Vorm. Niederschl. (Wilhelmshayv.) Mei bewölft | (Kiel) 10,0 |_ ziemlich beiter | (Wustrow i. M. 3/halbbed.| 11,1| | ziemlich Bett | | (Königsbg., Pr.) ‘Nachts Niederschl. | (Cassel)

14,0)

Stornoway . | 770,0 |[SO0 A4|wolkig | 10,0|

| | S | Malin Head | 767,5 |SO Zheiter |

Valentia . 764,8 |[NO

Scilly . . | 761,5 |NNO 2 bedeck | 11,7|

| | l j

Aberdeen . . Shields

769,6 |NNW 2 bedeckt

a E Holyhead . V Isle d'Aix L A Vorn, Mieberscl St. Mathieu | 760,8 (NNO 1 wolkeal. 10,6) Vorm. Niederschl

E m. Niederschl.

4 bedeckt

, |_767,3 N 764,9 [DNO 4\wolkig | 10,6|

766,1 |S 1 heiter

E mami | eme E E À| em E T Ÿ| at OGOT

Grionez . |_ 758,6 [NO ivie

Paris . , . | 759,1 |SW

Vlissingen . | 757,5 |NO

Helder . ._ | 758,9 [NO

Bodoe . . . |_757,5 |SW

Cbristiansund | 768,9 NO

Skudesnes . | 765,3 [Windst. wolkenl.| 1

Skagen . . | 765,010 4shheiter |_1

Vestervig . . | 763,9 |NO 2\wolkenl.| 1 2 l l

3 Regen 2'bedeckt 3'Negen 5 wolkig ; 1'bheiter ; 5\wolfenl.| 8,

j j

'

1 i 1 1

| E | |

Kopenhagen . | 762,2 NO 4 wolkenl. | 1: Karlstad . . | 766,7 [NO 4wolkenl. | Stockholm . | 765,1 NO Wisby . . _. [762,5 NO 6hheiter _ Hernösand . | 767,3" Windst. [bedeckt Haparanda . | 767,3 N __2bedeckt Riga . . | 758,3 /NO 1[wolkenl. Mia. ..| 470 bede Pinsk

c '

9! n

C

p

- 7 8 l 4 7 2 2 1

6 wolkenl.

D 0 2 9 ( 5 8

8

._. [757,8 NW 1 wolkig Petersburg . | 760,5 ONO 1 halbbed.|_10, Wien . (758,0 NW _l1/heiter |_16 Prag . [758,6 [WSW 2 heiter |

Rom 756,9 [N 1 Regen |

Florenz . . | 757,8 |S 1/bedeckt | S3 Regen |

Cherbourg

Clermont

760,0 /NO 2 wolkig Biarriy . |_761,4 |O _2'bedeckt | Nizza ._. | 756,0 |Windst. heiter | Krakau . . . | 755,1 |SW 3Regen

Lemberg . . | 752,7 [WNW 2 halbbed.| | Hermanstadt | 755,5 |SO 1/bedeckt |_19,0|

Triest . . . | 757,7 |Windst. \wolkenk.| 21,9| 22 |_ Brindisi . . | 759,4

120 m | 500 m | 1000m |2000 m |2500 m | 3235 m - Temperatur (C 3

162 .| 167 | 126 | T8 E | 41 Rel. Ftgk. (0/0) | 98 | 83 | 76 | 80 | 82 | 9 Wind-Richtung . | NNO | NO NO Wi i . Geshw.mps| 1 2 bis 3 indstille. Gewitter in: Abzieben, zuneymender Nebel. bis 250 m Höhe stieg die Temperatur auf 17,9 9.

Bom Erdboden an

Mitteilungen des Königlichen Aöronautischen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Kugelballonaufstieg vom 7. Juni 1905, 94 bis 10 Uhr Vormittags:

Stati R A

120 m Temperatur (09) | 17,8 Rel. FAt k. 1

500 m | 1000 m | 1500 m | 2000 m| 2770 m

14,0 10,9 8,9 5,5 2,4 87 88 83 70 82 78 Wind-Richtung . | NNO | NO NO | ONO | ONO | ONO Geschw. mps |4 bis 5 4 etwa 3 etwa 1 bis 2, Untere Wolkenschicht bei etwa 350 m Höhe, darüber Temperatur- que von 13,0 bis 14,0 9. wischen 2406 und 2550 m neue emperaturzunahme. Höhere Wolken nicht erreicht.

do. Juli 1 i ie Junî 80.00. Br., do. September 184 Br. Ruhig. Schmalz.

SSO 2 bedeckt |_20,2/_0 Livorno 757,3 [NO 3|bedeckt | 16,6! Belgrad 758,1 |W 2\wolkig 20 Helsingfors . | 762,0 |NNO 4\wolkenl. | 11,9/ Kuopio . . . | 764,66 N _ 1/bedeckt |__8,4| Züri . . . | 759,5 [NW 2hhalbbed. 12,1 Genf 759,5 (S l1/heiter |_11,1 Lugano . . . | 757,4 |/NO 1\wolkig |_16,0 Säntis. . . | 560,0 |SW 2wolkig | 0,2| Wid, . ,.,| 770000 2'bedeckt 8,3| Warschau . . Portland Bill

752,5 |DNO 1 bedeckt 16,7| 760,6 N Albedeckt | 10,0!

Ein Maximum von über 770 mm liegt nördli von tt- land, eine Depression von unter 752 mm über gau uon e Sn Deutschland ist das Wetter im Norden, bei ziemlich lebhaften östlihen Winden, trübe und kühler, im Süden, bei mäßigen westlichen Winden, wolkig. —- Langsam aufklarendes Wetter ohne erhebliche

Wärmeänderung wahrscheinli. Deutsche Seewarte.