1905 / 134 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1. Untersuchungssachen 2. Aufgebote Secluit- d 3. Unton. und Invaliditä Fundsachen, Zustellungen u. dergl. e 4 Verkäufe, Verpa Sis ts- 2c. Versicherung. nt 0 ° 6. Komm L Belag x bon Wertbapierem entlicher Anzeiger. |: Gmatfeo a0 Eattgtnafer d a . Nieder n|hasten. N a. deren Enkel 1) Untersu ch un î : Y A Banfaudweis Von, MAGIFAR Ten. Tod Wilhelr Marie Elisabeth cit Ebe ihrer | Nathts 12 u . U î 4 , [21370] F g sachen. L 7 ber inbetaniten De Dovothekenbricfs v i S hiedene Bekanntmachungen. die Ehefrau des lie Ziitans Ee fahrens Ten Lei eit. Die Koften d ahueufluchtserklärun Görlitz und d urers Friedri Glaubiß in | dem G om 7. April 1881 über die : Lisette (Liesbeth) Fri civbal 2 Nane | Singen atlafse zur La es Ver- | Zum Zweck Me d „und Bef lagnahmeve cfüga d Glaubit, in G M Sep Walter, geb. | Band Nt Nr. 93 i Grundstücks L De uad M gi Springer, geb. Weber gew I Niemann (!/z36) ederike Dorothea Westphal “geb! Ran 1905 stt. wird dieser E verwilligten öfentlihen Zus der Untersuhungssabe gegen d 5 dorf Bd. 1 L | an der Hypothek Rengers- | att Nr. 23 in Abteilung 111 unt ohnhaft, Witwe von à gewerzos, August Karl [2 ies Amtsgeri E uug ver M Gen Zustellung | G 11. Klasse Hans Bauer, geb gegen den Matrosen d. 1 Bl. Nr. 5 Abt. I[1 Nr. 5 von 100 gers- | für den Riemermeister Wojci unter Nr. 4 | haben beantra on Jakob Springer Friedrich Ni [21190] gericht. l age hiermit roßherzoglihe , ; l : tr. ( i t gt, den am 24. M ' Amerika (!/36) emann Weim bekannt | den Amtsgericht ; zu Altona, wegen aka geboren am 14. Suli 1881 b. aus den àáuf Rengersdorf Bd ï Talern, Jezewo-Hauland eingetra jciech Dombrowski in geborenen und zul . Mai 1834 zu Spe d ; f , 4: Zt. n Durch Aus\ch{l ; ar, den 2. Juni ; 14. Juli 19 zu Dömitz i. M d } 1hnenflucht, wird au Abt. 11 Nr. 11 für die Wi . 1 Bl. Nr. 5 | vom 4. Apri gene, mit 8 vom Hundert zuleßt daselbst wohn agd der Zimmermann i vom 30. ußurteil d ; : L 2 A I, um Zw 05, Vor “D auf s h, 360 E tilitäelirasgeles N L Ee un n l eliches d Kind A E erbe: E 720 T e Mediraalsolierin a E gers Bauerftein, Taglhne D pon ‘Karl Philipp Ph been En O u Gd S S Schlieben geboren ift der am 28. Januar TED6 i i: E Großkerzoglich Skbfisthen L lui der Klage befannt 9 Sufiellung tei dieser eshuldigte hierdurh für fah geriht8ordnung der arl Ehrenfried und Heinrih Wilhelm G ister | beantragt. Der Inhaber der Urk E äubigers | Maria geb. Sill welche ind dessen Ebefrau Anna ihres Soh nkel resp. Urenkel, die Abks chmidt, zuleßt w ebermeister Karl e Berli Landgerichts : D mit i. M., den 5 emacht. ein im Deutschen Reiche jagnen N erklärt und haftenden Berechtigungen, laubitz | gefordert, spätestens in dem s Minde wird auf- | land ausgewandert u L im Jahre 1860 nach Ruß- s dessen G Christian riedri Th bkömmlinge klärt. Als Todesta nba in Jessen Ludwig | [21209] Oeffentliche Frte i er Gerichtsschreiber des G uni 1905. eslag belegt. efindliches Vermögen mit | ; zu 8 der unbekannten Berechtigten aus d _| 1905, Vormittags 10 Uhr en 18. September | verschollen ist, für Vg seit mehr als 40 Sabren 2 Frau K e mit Dorothea Johann eodor Beer gestellt. 8tag ift der 31. D r TAOA er- Die Ebefrau Josef FuReSung- 3. R. 22/05. 4 [20874] Oeff S robberzoglih, Amtsgerichts Riel den 5. Juni 1905 Mittel-Gerlahsheim Band Il Bl en auf | neten Gericht anberaumt , vor dem unterzeich- | die Auff N zu erklären. Es ergeht dah (s aroline Wilhelmine T a geb. Stahl: Jessen, den 30 5 92 fest- | Klägerin, in luth, Katharina /05. 4. 1. | Die Firma entliche Zustellun : L ; Nr. 5 für Eduard _ Nr. 74 Abt. 11 | Rechte an mten Aufgebotstermine seine rung : er /36), i essin zu Neukgle . Mai 1905, Rechtsanw üfseldorf, Pro geb. Gerst, | treten d H. W. Wiemers i Se aab S m ed Ie: “eti Be: vlzigenf s de Keoslobertiheung folgen ti zuf Sambiag: TX Upeil 1d06, Vormitiags | Zhsea Ste Sao Mar Jute gs fran | A I ut Ste in t twe eht e L R eantragt. Die Inhaber der zu 1—d abischin, den 1. Juni 1905 gen wird. 10 Uhr fn Si , Vormittags | die Ki 1326/7 üsserow| D üsseldorf, je; , Gelegenbeit8arbeiter, frü unbekannten 9 , früber in Dömi en j Ti h e q ungs x. die Kind urch b k , jeßt o arbeiter, n Aufent in Dômig, 6 lirfunden und die Tietiend {6 1 Büechtigten Königlies Amtsgericht. Speyer bestiannten R E obne Bode Gs I Gle O DoY auf pes) Feute verkündetes Auss{lußurteil i A Arte auf bersicilng tes bel O ae er S Beblacies Barenlieferung mit 9) Aufgebote, Verlust: u Fund- |22: aufgefordert, fpâtestens in dem M he, 21218) Éeceont widrigenfalls die Todegerflärung “e R van Doris Wat Seutaler män Grnaline | 9 o S edtvialeitin (5 1 Dee T ddien veririeies M E EO Ieens, is Klägerin 100,77 6 nebft 2 V i r T S , - 1. s | anberaumten A , Vormittags 11 Uhr ie Frau Charlotte Lemcke e, welche Auskunft über Leb ' agdalena Wilhelmine, 2) Er nämli: 1) Fried o verzinslihe S tin 1885 ein Dee Mägecis cell die häuslidh e den Be- | Rechtsstreits ai 1905 zu zah auf 174,37 M sachen Zustellung b n Aufgebotstermine ihre Rechte an lden, | Vertreten dur J emcke zu Haus Gobfeld des Verschollenen zu erteil eben oder Tod und 3) Anna Wil e, 2) Emma Fried ieda | anstalt für Lud parbuh Nr. 6531 gezahlte, mit | Kost gerin wieder berzustel e Gemeinschaft mit sstreits zu tragen ¡ablen, die Kosten d ? en U. dergl. ezw. auch die erwähnten Urkunden v zumelden, |_— hi Justizrat Huchzermeyer zu Biel im Aufgebotstermi rteilen vermögen, spätestens mithin je !/108); ilhelmine Auguste a Hermine | Lud udwigslust für k der Vorschuß- osten zur Last le zustellen und demselb it | vollstreckbar zu erkl und das Urteil Des ; 1s die Kraftl J n vorzulegen, widrigen- | 5 at unter Hinterlegung d zu Dle efeld ermine dem Gerichte Anzei n n 1e ?/108); (zusammen !/,; wigslusft, den 2. fraftlos erklärt wc klagten zur gen. Die Klägeri jelben die | mündli erklären, und lad r vorläufig [21214] Zwangsv rftei u W ga oserkflärung der Urkunden erfol bührenden Betrags d g_ des dem Gläubiger ge- Speyer, °. Juni 1905 zeige zu machen. | c. deren Tochter, di E 136, G , den 2. Junt 1905 rt worden. | vor di zur mündlichen Verh gerin ladet den Be- | Grof ihen Verbandlung d adet den Beklagten zu Im Wege der Zv ersteigerung. ihre ' Rei die Ausschließung der Berlin gen | Haus Gohfeld, * as Aufgebot der auf dem Gute Kal. Amtsgerichts\ Frieda Lau, geb B Sonne Henriette J [21182 roßherzoglihes Amtsgerich in DûN 3. Zivilkammer des Las des Rechtsstreits | d roßherzoglidhe Rmtsacrit Rechtsstreits vor S Bärlin, Bege der Zwang T is 28 soll das in a echten erfolgen wird. mit | on Minden-Herf q Blatt 10 des Grundbuchs (L. S.) Reis, K. Ob reiberei. à. deren Enkel eder (1/13); ohanna “es T E S t. mitt Üsseldorf auf den 12 P ares ege Landgerichts en 14. Juli 1905, V t zu Dômig i. M. auf E Xe von den U (provisori! h 28) belegene, im arklifsa, den 25. Mai 1905. getragenen Hypothek in Abteilung 111 Nr. 41 ein- [21216] H N Deer, Sohnes Wilhelm o Enkelin aus der Ebe i ô urch Aus\{lußurteil d o o hr, mit Die T 1905, Vor- Set der öffentlichen Zuste ORAO D os, Zum Niederbarnim Band 47 Blatt N erlins im Kreise Königliches Amtsgericht. tragt. Die Hyp th HOnEE & 1171 B. G.-B. bean- Die Ebefrau des F ufgebot. mit Friederike Dor Fohaun Friedrich Nr auf Boge Ln der von Friedri War unterzeihneten Gerichts | stelle gedahten Gerichte zu leng einen bei er Klage bekannt gemacht ellung wird dieser Auszu Eintragung des ‘Nerstei att Nr. 2271 zur Zeit der [20385] _ Aufgebot *10 000 Zeh s lautet: Nr. 243 in N orstaufsehers Wilhelm Wilkenin a. Martin Hein hea Luise geb. Rohrdang: eder Sonna S D 15 ee mit der Datierun dieser A Zum Zweke der ¿fe assenen Anwalt zu be- ads i. M., den 5. Jüni” 1905. : Gtr der An figerungverm auf den Die Firma J. G. Roth Pinselfabrik i E 87/05. | bypothek nebst E ol, ausend Silberrubel Darlehns- Forstaufseher L O beantragt, den Beile (!/36), rih Friedrih Beer zu Ne1 “Folgt in Wolftitz aus; A 1886, auf E d Dii uszug der Klage Ne Zustellung wird er Gerihtsschreiber des Gr phen 1905. Zehmish E ins Topolewski & burg, vertreten dur u M rik in Ravens- | Handjerv : /o Zinsen für den Prinzen Nikolaus Loccum, zul ilbelm Wilkeuing aus “Nr. 243 i 5 s. Frau Mari i eukfalen | 1e angenommene Prir ellte und von E. v. Ein- sseldorf, den 3. J annt gemat. [211932] Oeff r des Großherzogli. Amtsgericht : ä L | Dieterl S echtsanwälte Mezler jery zu Berlin, welche jedo ; cum, zuleßt wohnhaft in Locc s U Beck aria Sophie Chrif L ¿ablbar am 16 rimawechsel üb D504 uni 1905. Die Fi ‘effentlihe Zusftell 8. nach Artikel 10 194 R E Grundstück en und Krauß dortselbst, hat als bisheri , | Verheiratung zahlba nur bei dessen | klären. Der bezeichnete V um, für tot zu er- eder, zu Neukalen (1/35) ristiane Krüger stellers . Mai 1887 el über 1877 M Gerits\Mrei Kurz, Aktua ie Firma Stehr & Co. i ellung. Kartenblatt 24 Parizell S i Zrundsteuermutterrolle, Inhaberin das Aufgebot des ihr abhanden gek isherige | heiratet sterben f it sind, falls, derselbe aber unver- c spätestens in d ete Verschollene wird aufgefordert Z 7. Wilhelm Karl H 4 , geb. | 1887 p und der über diesen 1 die Ordre des Aus- | (21: tsshreiber des Königli& dur den Agenten Ebel To. in Hannover, vertret bei 0,19 Tlr R 12/3, 6,44 a groß und am 17. November 1904 vo en gekommenen, | Margaret ollte, Eigentum von Marie und Vormittags em auf den 10. Jauuar 1906. j 2) von der E einrih Beer zu Neukal ; i von dem Notar N sen Wechsel am 17. Mai (21208) eee Be Landgerichts. Kaufmann Wittk el, Dômig, klagt "ae MEIE / i t 0,06 A Jahres auf Fosef Si von Franz Xaver Schmid a von Basily werden und ; gs 10 Uhr, vor d j , 5 Ebefrau des Gol alen (1/24); | in Frobburg echtsanwalt Constantin ai | Die Eßbefr tliche Zustell bekannt ittkopf, früher in Döômi gegen den jur Grundsteuer, zur H 06 ahresbetrag | ef Sir, Schmiedmeister in Lamerdi zablt werden müssen.“ nd an diese ausge- Gerichte anberaumten A em unterzeichneten uch8s (Voß) in Gr.-Mark oldschmiedes Ep 1269? | für fraftl mangels Zahlung auf onstantin Pohl | Florenti efrau des Schloffe ung. d iten Aufentbalts ; ômig, jegt un- veranlagt, am Si Said u ieder dagegen nit jayern, gezogenen und al blanco Ida ingen, | Es wird daher der unbek = Li widrigenfalls die Todes E zu melden, tagdalena Christiana arkow bei Neukalen, So bia Srohbu, erklärt worden aufgenommene Protest e Elise geb. Shuber Carl Friedri Bach FIE, Antrage, den Beklaal Warenforderung, mit 10 Uhr, dur das E J 905, Vormittags Josef Sirch auch akzeptierten Primawe fels en, von | pothek Aufacfördert unbekannte Gläubiger der Hy- alle, welhe Ausfu ft übe ärung erfolgen wird. An N am 18. S ¿EESe (Voß), geb t a urg, am d, Funi 1905 Fl M iGligler: Rechtsanw ert, zu Berlin, Prozeß- Klägerin 249,49 4 E zu verurteilen, a Friedrichstraße 12—15 A C09 Un Serie, Noue | Der über es zahlbar am 3 els an eigne | S. Oktob , spätestens in dem auf den | [wollenen nft über Leben oder Tod des D ekannt: - September 1783, Todestag un: |[ Königliches Amtsge flagt gegen den vorbezeid E 5% Zinsen auf 225,42 4 [ 2 TIT.Stock, Zimmer Nr.112/ beantoadt, D L am 31. Dezember 1904 er 1905, Vormittags L zu erteilen vermögen 4 j { estag un- | [21186] gliches Amtsgericht in Berlin x zeihneten Ehemann Bc fen, | dem 11 zember 1904 und auf 29,42 M. versteigert werden. Der 2 vhriho er: r. 112/113; gt. Ver Fnhaber dieser Urkunde wird , | dem unterzeihneten Geri ags 11 Uhe, vor forderung, spätestens im A gen, ergeht die Auf- a. deren Tochter, die Im Namen d E orts , zuleßt zu Efsen, jet ann Ba, früber | Ne s Februar 1905 zu auf 24,07 4 seit am 6. Mai 1905 in das E ist gefordert, spätestens in dem beim u tese auf- | beraumten Aufgebotst erichte, Zimmer Nr. 10, an- rit Anzeige zu mah m Aufgebotstermine dem Ge- 2. April 1904) zu Wis nach der Erblafserin ( Bi der Aufgebotssache d es Königs! daß g Aufenthalts, auf A unbekannten Wohn- | v tres zu tragen Ah zahlen, die Kosten des Bexlin, den 18, Mai CUbuG eingetragen. Gericht auf Donnerstag, d nterfertigten | widrigenfalls ermin seine Rechte anzumelden Stolzen en. j witwe Dorothea S mar verstorbene Glasermei am | und Arnold Redlich EE Kaufleute Gustav Redli eklagter die ebelihe rund der Bebaupt ollstreckbar ¡u erkläre das Urteil für vorläufi in, : / 1906, V , den 22. Februar | er nah Hinterle i ¡ zenau, den 3. Juni 1905. de ophie Georgi ermeister- | Amtsgericht i ¡u Berlin h Redlich | gegen Ehefra: ichen Pflichten d ung, | zur mündli aren, und ladet AUES Königliches Amtsgericht T. Abtei , Vormittags 11 Uhr besti bührenden Betrags \ gung des ihm ge- Köniagli ren Stelle deren E rgine Jettmann ï cht in Crone at das Königliche | ehrenrühri rau und Kind es Unterhalts | d dlichen Verhandl et den Beklagt ntêgeriht 1. Abteilung 85 ebotstermine seine Rech , bestimmten Auf- | Grundstü ags seine Befriedigung statt aus öniglihes Amtsgericht. Erbteil zus Erben treten (drei , an | für Recht erkannt: a. Br. am 25. V gliche renrübhrige Handl verletzt, diese v as Großherzogli ung des Rechtsstrei gten [20384 j Rechte anzumelden und die Ur- rundstücken nur no ung statt aus den | [2119 ammen !/s je 1/ rei Söhne nt: . Mai 1905 | Freiheitsstr: ungen be erlafsen, | auf d gliche Amteger Ee Vor Bet lzeemelter Üf Krigper zu Netten al fue vennlegn, wren Ve Maflocihrnz Seangen foun, nd fes Mes au Dien eti Pf Antrag des Vbwderbilivleger, Les Tier „L deren Gnfel, die Abfomülinge res Sb Der Dipetheenbrief über die im Grurtbuße 9 E Lee a E Be Fu Zed Juli 1905, Vormittags © ilhr. ormund der minderjähri N Rethen, als Buchloe, 2. Juni 19 ; d nit vor Ablauf von 30 Jah , | Heinze in Wilsdruff, ist ers, des Tischlers (gestorben udwig Wilhelm I obnes, | unter Nr. 19 Blatt 223 in Abtei on Ed ¿ul erkläre eklagten kostenpflichtig für | uszug der Klage b ichen Zustellung wird diefer Stellmahers Wilhelm L gen Kinder des weiland S7 E er Erlassung des Ausslußurteils bei ahren nah | Zwecke der Todeserk das Aufgebot8verfahren zum (ven N ohann Fus | 1125 „6, für Arn Gusiav NedliG in Höbe von E ecdeamten e erli ae L R e IOEE E U E E O Aufgebot der L ati euckde in Rethen, hat das gl. Bayer. Amtsgericht. legungsstelle in Minden meldet ei der Hinter- | Hermann L des Schreibers Friedrich geb Ehlers Che mit Sophie Fri E 1881) eingetragen ür Arnold Redlich in Höbe Höhe von bete Ebene zu Berlin am 5. Novemb ie vor dem | Der Gerichts\hreib den 6. Juni 1905 î T. ü t , . : : [ / / f E E : 1898 b téschreiber des Grof: 9. Zuerfabrik E e t 559 über 300 M der | [ Lee Oeyuhausen, am 31. Mai 19 bah bei Wils geb. am 30. Juni 1854 in K lers (Ehlert): riederike Charlotte | ganzen e, mit 5% verzinsl e von 375 „G | Klägerin lad gemeinshaft wiederhe Fel e- | [21194 r des Großherzoglich , ; teine, lautend auf S [20386] Königliches i 1909. il8druff als Sohn d auf- a. die GCbefrau d z A 1500 „Einta rzinslihe Post von im | b adet den Beklagt rzuftellen. Die 34] Oeffe glich. Amtsgerichts macher Wilhelm Gou i N end auf Stell-| Der önigliches Amtsgericht Gottlob Lösch und ez Maurers Karl Tarnewiß, Dori es Erbpächters Wi für kraftlos erklà usendfünfhundert D im | bandlung des Rechtsf gten zur mündli Die Firma S utlihe Zuftellun i Snbaber der Urkunde B ethen, beantragt. Der der Büdner Franz Mohelski zu N | [21221] gliches Amt2gertaT. Wilhelmi und seiner Ehefrau Christi Tarnewiß, Doris Karoline Christi Wiechmann zu | [21 erklärt. ark wird | kammer des Rechtsstreits vor die en Ver- | durch ma Stehr & Co. i 8. ird aufgefordert, späteste Louisenfelde, vertreten d z euhof bei É Aufgebot mine geb. Lorenz aus Eisenb iane Fus, (1/45), ristine Wiemann [21219] ———————————— auf d Königlichen L ie fünfte Zivil- rch Agent Eb-l, Döômi ‘in Hannover, vert f ns | Shröder zu Hohensal ur den Rechtsanwalt | 1546" Holderer, Leh \ Kaufbah wohnhaft, 1880 nberg, zulegt in 6. Paul J , geb. | Durch Urtei en 21. Sept andgerichts in Kaufizan Witibovi, früber a Loge za, hat das Aufgebot des an 1846 in Kippenbei rer, geboren am 6. Oktober daselbst in New York nah Amerika ausgewandert b. Prenzlau (! ohann Chriftoph Fuh 5. Juni d rteil des unterzeihnet ; 9 Uhr, Zimmer pee r 1905, Vormitt ffen | unbekannten A Op früher in Dömiß i M, jevt - 1d im Zahre 154 feinem lezten Wohnsiß, hat | 1890 véti@oll Vork aufbältlih gewesen und seit A u, (1/48), uchs zu Benz | Nr. 9 Arti Js. ist der über di en Gerichts vom | bei dem gedacht , mit der Aufforde ags | dem Ant ufentbalts, aus Warenlieke, M., jeßt Amerika begeben. Seit | termin Us ollen, eingeleitet worden. A x: Ludwig Theodor Friedri . 9 Artikel 58 des G ie Post Abteilung 111 | bestelle en Gerichte zugelasse rung, einen | Intrage, den Bekla; arenlieferung, mit : ird auf Mittwoch, den 20 ufgebots- mühle bei Blankenber riedrih Fuchs zu Graupe gebildete Hypoth Grundbuchs vo g I11 | bestellen. Zum Zweck gelafsenen Anwalt lägerin 181,58 eklagten zu verurteile 7 , ; i / n- thekenbri : n Ronsha wird dies e der ôf zu 181,58 M nebst 5 9/6 Zins rteilen, an i E Tes G Emil Carl Tbeodor L Sun des Conrad e Höhe von 3300 e Is Ses Coin der Klage E Zustellung ay n, 28, April 1905 und d Dinien auf 159,75 4 Der „#® Friedrih Joachim Adolf Fuchs qu G (1/46) E ne vom 18 A Ronshausen uhr), den 3. Juni 1905 O streits e At zu zahlen, die a E zu Güstrow | E 79, für kraftlos | Serichts\rei racht, j R N das Urteil für v des Rehts- Rotenburg a. Fulda, 5. Juni 1905 [20681] A R s n Landgerichts. mündlichen O „ladet den Bette E liche Zuftellung. Zu 58 P 240/05. L A S vor das 05, Vormittags s e: auf den hr. Zum

1905, Vormittags 10 Uhr Die Firma H. Marcus 5 . Marcuse in Falk in Pom Zwedck enburg in Pommern, ede der öffentlichen Zustellung w j ung wird dieser Aus Ls zug

mem E O Ub 006 PD, D E E Gericht anberaumten ufgeb r dem unterzeihneten | fälli ellen agaaneren E A j istermine sei fällig gewesenen Wechsels 6 - U anzumelden und d A seine Rechte | 8, F Wechsels d. d. Inow dem Ja 7: ine Nachri taaiera fe latante 2e D Bigfiae 1ida, de 1A dee Beh 1 L femy t v le S Brune me | Le ifhorn, den 3. Juni y Louisenf zynski zu Neuhof bei ranz Holderer in Ki Wi er, Maler | Verschollene wird 5 [2ie6A Fen lidies Amtsgericht. 9 ca i blbar. RCOA, E ‘angenom für tot je eri R, E ete Wert s elan r s ju Alten ‘wibrigensalls die Todes c F 99. Bekaunim : m. b. H. zu udowy E. G. aufgefordert, sih spätestens i bllene 1 L S olgen wird. ‘A e O & Frau Alma Luis j P Ea gén f Se. afbanten geamnen Solo (d tirfggte wud aufgerbert, stens in dem au fas, ben 19, Dezember 1905, Vorm. 19 f llee Pfe ove Le) di ecdalenen erin E O E E 2 ise CGisen abnpriorität Nr. 52 f 39/0 | den L. ärz 1906, Vo ni au! L geri jer anberaumt A ' , ] ie Aufforderun s Î : . uchs8 zu Wis / [21188] L e T 403 4 mit Coupons ab r. 52 568 über dem unterzeichnet , Vormittags 11 Uhr, vor termin zu melden, widrigenfall en Aufgebots- | Auf ebotstermine dem Geri g, spätestens im 9, Frau Au 8mar (!/s), : Prozeßbevollmähti rof: ab 25. Juni 1905. (3674. zeichneten Gerichte, Zimme - vor | erfolgen wird. / genfalls die Todeserklärung | machen- eriht Anzeige hiervon E (u); guste Stübe, geb. : Durch Aus\{l j c d bevollmächtigter: R itiie, din 8. Juni 1905 gs U Vie L (gge Das wi ehte anjumelden der Tod des N E E lfericilón ae E Leben Königliches Amtsgeriht Wilsdruff n „D von der Ehefrau A As L Dypotgelem rief ‘(Zweigdokument i O S ist der A Maat gegen ben S ver e bekannt gemacht R. Ls l L U L L eris n idrigenfalls deren ergebt die Aufforderung, späteftens i ermögen, am 3. Juni 1905 , ietrich Schnurstein es Bedienten (Iägers int Gn ârz 1882) über die in A em Briefe | bier, Urbanstraße 34 elir Weißpfeunig, frü G mk i. M., den 6. Juni E eiprisident,_ A aftloderflärung er igen w 2 ergeht die Aus i made m Aufgebots- | [21185] erun : Magdalena Sénurstein, Karnit, Hanna Katbari ) ie Abs Nöôrde Band T s IIT Nr. 10 | 1904 über 455,44 4 G dem Wethfel Vor 20 E Der Geri Bille: G 1905, N L. Nr. Sl 16 A. f Lin hes Amiogeridi Bieubeim, den 31. Mai 195. Als nächste geseglihe Erben des 27. April 1872 ju Werdifh-Pribone: orben ia iet 10 No alaclitien an Tatt 17 einge | 6 pom / Aüteaze af lang von WLAE A 1904, | Die in O 10216 IV. 8. 04 u. a es N.-A. für 1904 ad | [21189] lies Arubgeridt Der Gerichtsschreiber Gr Amtsgerichts: K verstorbenen Heuerlings Fr n des am 2. Juni 1902 Soz deren Enkel aus der E org: Tevi Wewven Nörde, abgetrete ark der Anna | § vom Hundert auf Zahlung von 455,44 4, | Die Fi effentlihe Zuftellung. 2 4 2 ¿06 u, a: : i eiber Gr. am! : j i : ; C f tein n an den K und rt Zinsen seit d 459,44 M nebst Firma Chr. Hab lung. 2 C. 516/05 geführte Wertpapier ift „geiperr nachfolgend auf- | Die Gheleute, Pri ufgebot. F 1/05. | [21183] A E Thiene find festgestellt fine j tant der Beke in Sophie Dorothea Maria Mi ibrer Tolhter Elisabeth | (S 1017 En zu Offendorf, für k aufmann | Und 14,15 (4 Wehselunkof em 1. September 190 bevollmähtigter: : L n Ie zeß- kehr freigegeben: 34 °/ "Be telt und wird dem Ver- | Ehefrau Min rivatmann Friy Ds und dessen | , Der vom Geriht ufgebot. geb. Gramann, jeyt hef e Ehefrau, Wilhelmine mit dem Amtsjäger Ch tilhahn, geb. SHnurstein, | Warb A Eva raftlos erklärt. | den Beklagten zur unkosten. Die Klägerin ladet | {lagt gegen den Redtsanwalt Dr. Heller fee, 1886 Lit. O E a Berliner Stadtanleihe von | treten dies E deu Neichard, zu Vorsfelde, ver- Rechtsanwalt Geb als Abwesenheitspfleger bestellte hard Möllmann in Thien des Landwirts Bern- Heinrich Milbahn zu D artm Friedrich Johann urg, den 31. Mai 1905 Nechts\treits vor die Maren Verbandlun S früber in Groß, Forstreferendar Seine Berau N Tite, bén 7. Ait 4 e das Aufgebot vfggee Querfurth daselbst, haben verschollenen Arbeiter Jof Konitz hat beantragt, d Elisabeth, Ehefrau des A e, und | aue Schwester : a. Frau August E ertin, später zu Bofjow: Königliches Amtsgeri des Königlichen L . Kammer für Hand (5 es | fannten Auf -Uchterfelde, jeßt in Ameri ergell, , « ZUn. LEVO- ; i hann Tylicki , den | j es Ackermanns Bernhard L Brümm te Karoline Doret ofow: | [21204] : gericht. Friedrichf 1 Landgerihts T in B els]ahen | S ufenthalts, auf G , QUerito, Uns» Der Polizeipräfident. IV briefs vom 20. F brua oren gegangenen Hypotheken 4. November 1871 E L , geboren am | 1 Holdorf. Alle, welche ei l rd Lampe ümmer, geb. Milhah _Dorette Friedrik Oeffentlich ihstr. 16/17, IT. S in Berlin, N chuhwaren, mi rund käuflich geli eipräsident. ] E. D. s . Februar 1896 über e e G Feri , zuleßt angeblich wob M | näheres Erb ' e ein gleich nahes oder | s. Frau Glis\ n, zu Güstrow (!/ e In Sathen d tliche Zuftellun 30. Septe , 11. Stock, Zimmer 6 , eue | ¡u ve en, mit dem Antra ! gelieferter [21713) Süddeutsche B j uhe von Rothehof Band 29 Blatt N 10 Grund, | Jerichow bei Magdeburg, für tot zu erkls nhaft in | jy haben recht an dem Nahlafse des Grblafs E L L S fn bei dem Königlithen Lander Ersten S nit der Mifforkarnuci- fen Mb dem ae c 69, guf ben | 49/9 Zinsen. aus 51 k 20 bl 4 20 S nebst 1713) Süddeut! je Bodencreditbauk teilung 111 unter Nr. 6 für 9 Blat tr. 6 in Ab- dezeichnete Verschollene wird H i erklären. Der vat f n glauben, werden aufgefordert cane h Y: Sra Wi zu Neustreliß (/2o) rnestine Block, | 1) den f Landgericht in B taatsanwalts m A rung, einen bei dem Roe 10 Uhr, | 1995 Zinsen aus 51 4 20 7 91 A 20 S nebft briefe unseres Instituts ehenden 34 °/oigen Pfand- in Rothenfelde wohnhaft, mitei ragsteller, früher | [pätestens in dem auf den 19 gefordert, ‘sich estens in dem auf den 17. Oktob , folhes Wi Milb athilde Luise Charlot Brizyskorzys\ och Ignaß Gorc romberg gegen | öffentli en Anwalt zu beftell gedachten Gerichte zu zahlen, 2) dem B seit dem 1. Janua ; ! de bei uns “vom 1. Dr nhaft, miteingetragene, zu 4°) Vormitt . Februar 1906 Vormittags 10 U ftober 1905, ahn, zu Hamburg (! rlotte Detloff, geb zyskorzystewko bei Z zynski, zuleßt i ntlichen Zustell bestellen. Zum Zweck Rechtsstreits eklagten die Kos 3 Serie 38 Lit. E Nr. 180 ins angemeldet : Oktober 1895 verzinsliche D o | 2; ags D Uhr, vor dem unterzei G, t hr, an Eerichtss\tell 3 è. Carl mburg (2/30) , geo. | Aufenthal nin wohnhaft E 1 VOROE Ero ter Aus Klage | L il für vorläufig : . 160 685 à Æ 1000 von dreitausend Mark e Darlehnsforderung | Zimmer 49, anbera t nterzeihneten Gericht raumten Termine dem unterzeich stelle anbe M W arl Ludwig Christian lfenthalts, , jeßt unbekannten gemat. r Auszug der Kla vollitreckbar zu erklären. das Urteil für vorlä E E 900, Urkunde wi ark beantragt. Der Inhaber der | widri enfalls di zumten Aufgebotstermine zu melde | melden und nachzuweis zeichneten Gerichte anzu- F andsbedck (1/10) an Johann Milhahn i 2) die Köchin Sophi BELEE ven S Juni 1900 1E n Va ien. Die Mlôgerin lade den E E L e e 00, 4 . wird aufgefordert, spätestens în d er | genfalls die Todeserklärung erfolgen dieb n, | Bersenbrück, : eisen. ; e, Frau Erna Christi in | zulegt in Hohenf ie Gorczynsfki, geb. Trzos . Juni 1905. streits v ¡ur mündlihen Verhandl adet den oar E 500. en 27. September 1905, V Ler erf | alle, welhe Auskunft über Lebe I D ck, 2. Juni 1905. E age 70 qui C ; geb. Trzofet, | Gerichtsschreiber bes König Gisenach, Abt. 2, au! Mittwo |- Äimiggeridt in , 6 905. vor dem unterjzei , Vormittags 10 Uhr Verschollenen eil eben oder Tod des Königlides Amt i ilhabn, in Altona (!/ ne Adolfine Carl en Aufenthalts aft, jeßt ebenfalls un- rihts\chreiber des Königli ; isenah, Abt. 2, auf ¡ogl. Sälhs. Amtsgericht i Die Direktion gebotstermi rzeichneten Gericht anberaumten f, | forder zu erteilen vermögen, ergeht die Auf N gliwes Amtsgeriht. b. deren Gnkel /30). , | wegen Nichtigkeit der [21210] O des Konten Landgerichts tember 1905, Bor Na, den 20. Sep- (211801 Die Direktion. ermine seine Rechte anzumeld _Auf- rung, spätestens im Aufgebotstermi use [21178] Aufford 7 Geböftsbesi aus der Ghe ihres S klagten von er Ebe, ladet der Klä Die Fi effentliche Zusftell I, der 6 305, Vormittags 9 U 0. Sep- t bot. kunde vorzulegen, wi en und die Ur- | Anzeige zu machen ine dem Gericht rderung . esigers Garl Friedri ohnes, des | N n neuem zur mündli ger die Be- ie Firma Karl Döring in A dfentlichen Zustell E S 1) Der Scbmiedetneifien ; der Urk gen, widrigenfalls die Kraftloserkläru Koni * Mat zur Aumeldunug von Erbrech 7 zu Wendisch-Pribo rich Theodor Schnurstei Rechtsstreits vor die zwei ndlichen Verbandlung d bevollmächtigte: bring, in Dortmund a L ees x "her aus Langenöls und féin Di r Franz Wilhelm Walter | F nas erfolgen wird. ng nig, den 31. Mai 1905. Zum Naqhlafse der am 19. Dejemb S: verstorben am E IEOS in Barkower Brü; lien Landgerichts in Bron Zivilkammer des et | Meuser in B Sie Justizrat Di L s den G. 3 g jähriger Sohn Curt O ihn vertretener minder- allersleben, den 4. Juni 1905. Königliches Amtsgericht. Wismar verstorbenen unverebelichten Re Zan M Mint mit Ludwika Au fle Serbie Srictetite T ABA non Det, ben 8 9 Ul auf den LS. Oftober | fannt Baumiohanu früher in Witier Anftreiber D c Öerichtöldr 2) die verehelichte Wit Königliches Amtsgericht. [20394] Aufgebot hanna Adolfine Lüders ist die Erteil entiere Jo- illies : ugufte Sophie Friederike ¡u | rung, einen bei de E EE, U Ex Auffo e, | annten Auf E, e n bes jevt nber des Großberzo Sib Aenteg Rudolph, geb. Gruner irtshaftsbesiger Pauline [21215] Aufgeb Die unverehelihte Frieda Baye i 4 meinshaftlihen Grbscheins b eilung eines ge- a. Frau Wilhelmi geb. | Anwalt zu bestell m gedahten Gerichte zu; orde- | geliefert enthalts, wegen im J en, jest unbe- | [21198 roßberzogl. Sächs. Amtsgeri 0D, geD. r, aus Hartmann®s Seitens des S gevot. beantragt, d ape in Münster hat Grblafserin wi eantragt. Die genannte S ; helmine Ernesti Zust estellen. Zum Z zugelaffenen er Waren, mi ahre 1904 käufli [21198] Oeffentli gerichts. 2. 3) die ledige Fabrikarbeit i n8dorf, Seitens des Schuhmathers Wilhelm Ell rag S verschollenen Hel n wird nah geseßliher Grbfol ; chnurstein, zu Lev stine Auguste Heese, geb ustellung wird dies wecke der öffentli von 1150,75 t vam Anirage a C De B ee unen Hernsdorf grfl rbeiterin Anna Fischer aus | !Z Sölde ift das Aufgebot zwecks Ausf lringmann Friedrih Bape, geb. am 24. Janua mas Georg | 3. Ordnun beerbt, über welche b olge von Erben ff „F: Frau Eli ersdorf (1/2), | , geb. | Bromberg, d e Ladung bekannt gem ien | nuar 1905 du nebst 49/9 Zinsen fei uf Zahlung r Buchhändler A. T Uung. rfl., ; ; (8. Da 829 zu Lud- | ermittelt ift: ' elde bisher das Folgende | reien bei se Sophie Hees s D berg, den 30. Mai 1905 acht. : 1909 dur ge o Zinsen seit dem 1. J Prozeßbevollmächtigter : rogisch in Fraust nor f ister Heinr | ju Sölve f us lindbache vön uf! bließung des wigeluft ult wobnbaft in Fouuar y zu Lu ist: g : eien bei Lübz (1/24) ese, geb. Schnurstein er Gerihts\chreiber des Köni 9. vollstreckbares Urtei gen Sicherheitsleistun | stadt, kl tigter: Rechtsanwalt Fli Fraustadt, 5) der Fabrikarbeiter A Beier aus Marklifsa, Blatt 43 Abteilung 3 Nr. 28a für Di d de Band 6 E für diejenigen Rechtsverhältnifs 0h, mit Lire}, I. Die Großeltern mütterlicerseits, nämli s L . Frau Al ertini S ' V | [91202] er des Königlichen Landgericht klagten zur irteil. Die Klägerin ade? vorläufig | Bauer al; r Oberleutnant O geródorf, m Seeliger aus Neu- Türger eingetragenen Hypothek v ¡edri Heinrich | nab den deutschen Geseßen Eines welche si Nagelschmied Christoph Jacob And y nämli der | geb. Scnurftein t ophie Johanna Brückm Die Oeffeutliche Zustell 8. | treits bor O Lon Verhandlung 4 den Be- Aufentbal früher in Fraustadt nt Bauer von e S as i l Silbergrosckzn Ee on 38 Talern Wirkung für: das im Inlande befi Vere sowie mit und dessen Ehefrau Ilsabe Maria gt Wismar / 2. Frau D L S erder bei Lübz (!/z,) ann, zu e ere eie Schneider Voß Eni . Königlichen L e 2. Kammer für Hand E Rechts- | klagte alts, unter der Behauptu jeßt unbekannten Männich aus Hariranis Steinbruchbesiger Ernst etragenen Kaution von 4 er daselbst ein- | für tot zu erklären. D ndliche Vermögen | Ahrends, sind verstorb ia Anders, geb. | Stnurstei ophie Friederike Röôp einsberg i. M,, vertreten dur: te geb. Hübner, | den 2 andgerihts in Boh elósachen des | 86% 90 Kläger Waren im Ges L E i sdarf i von 455 Talern beantr wird er bezeichnete Verschollene | kannt en und baben soweit be- F n, zu Tarnow bei ôpde, geb. | anwalt, Geh , vertreten durch den ! , | den 2. Oktober 190 um, Zimmer 22 6 90 - gel im Gesamtbetr 7) die Witwe Luise Glaubi ieser Eintragung liegt der oberv antragt. aufgefordert, si spätestens | “lene | fannt außer der am 11. Mai 1874 eit be- F . Halls weitere Erb ei Büßow (1/24). klagt . Justizrat Laemmel in N NRechts- | mit der Aufford 6, Vormittags uf | herige Bestellun auft und empfangen bezw. auf ors Rengersdorf E laubitß, geb. Stief, aus bestätigte Rezeß vom 8 Drzembe 8 undschaftlih | 29. Dezember 1905, V n dem auf den | an den Bâäckermeister Adolf Friedri 74 verstorbenen, ferner eine Erledi en nit ermittelt w Neu gegen den Shneider K el in Neuruppin, | rihte zugel n Sen Le d 0e ia, | Zahl N n hade, mit der : | | mundschaflh | vor d : V Bormittags 11 Uhr, | ¡u Mis f Friedrich Gottlieb Lüders |ff lin rledigung der v t werden und euruppin, jet unb arl Voß, zul ' gelaffenen Anwal em gedahten Ge- ahlung jedo J rhalten habe, mit 8) der Gutsbesitzer Nich Vertrag vom 26. Februar 1851 i G er em unterzeihneten Gericht anb r, mar (verstorben am 19. Oftob lingen aus der erst on angeblihen Abkömm- | der Beb unbekannten Aufenthalts; ¡leßt in | der öffentliche alt zu bestellen. Z é- } den Bell im Verzuge sei, mit den O Gerlahsheim (Sard Loren aus Mittel | Rechbtonachsolger ves Hypotheken zu Grunde. Die gebotstermine zu melden, widri nberaumten Auf- | beiratet gewesenen Putt . Oftober 1863) ver- |} bobenen Erbansprü en Ehe des Försters Lüders er- | S ehauptung, day der Dell alts, auf Grund | Klage bekannt Zuftellung wird dieser Auszug der | seit eflagien foftenpsihtig zu verurtellen, , : Ò ! genfalls die Todes- | einziges Ki er der Erblasserin, d E rbansprüche erfolgt, Lüders er- | She einen liederli eklagte seit Begi annt gemacht eser Auszug der | seit 1. Zannar 1 n i haben das Aufgebot aufgefordert, spätestens in dem gläubigers werden erklärung erfolgen wird. An all odes- ziges Kind wiederum die Grblafseri E er Vorgenannt erfolgt, betragen die Grbteile | 7 d erlichen Lebens Beginn der | Bochum ] L E gev ‘üinsen a 1905, V auf den L1L, Oktober | über Lebe n alle, welhe Auskunft | kömmlinge i rblafserin war } Kla nten die hinter i rbteile | wodurch Parteien in S wandel geführt - den 31. Mai 1 ¿nar I A A f W u L H 0B, Aeg 11 Ubr, So : ; : n oder Tod des Verschollenen 1 f5 g nicht hinterlassen. Hiernah 1 k immern angegebene B ¿ hren Namen i Hlagater a H Y in Schulden gerat , habe, K al 905. vorläufi volls zu ¡ahblen, und d en nebensparkafse Marklifsa Li erlausizer Provinzial- Gerichte, Zimmer Nr. 15 anberaumten erzeichneten | vermögen, ergeht die Aufforderung, spätest ju extèilen | Buunlinge der Srabeneen mütterlichersei sind Ab- M gund del d 2358 a2 B Nadlafes naH dem Le i de U or E des Königltbe in ea n gur mônblihen B L ige: label 1525 02% und Lit fl R it. E Nr. 5311 über termine ihre Rechte geltend zu mah en Aufgebots- gebotstermine dem Gericht Anzei L ens im Auf- | berücksichtigen. rseits nicht zu bierdur an alle, wel Absaß 2 B. G.-B. er pt | Freibei téftr eibhamt gebracht habe emdes Eigentum | [21197 er_des Königlichen Landgeri Rechtsstr ggen zur mündlichen Verb lâger [adet Cratend aut Smille 2 9 8699 über 977,31 M, die Ausschließung mit ihren Recht en, widrigenfalls Ludwigslust, den 27. Mai 1905. maden. 11. Der Großvater väterlicherseits, d Grbrecht am N al rae ein näheres oder gleich E L Hl afe verurteilt sei, ferner aus deshalb zus D 7) Oeffentliche Zustell gerichts. Santa s vor das Königliche Á andlung des Laien e uguste bezw. Auguste Gruuer Hörde, den 10. Mai 1905 en erfolgen wird. Großherzogliches Amts E bruar 1804 zu Niendorf bei , der am 6. Fe: verstorbenen Ad asse der am 15. Dejemb a es Eb ag bedroht und \ch{ließlich i ie Klägerin mit der Juwelier C. K ellung. 10. C. 537/05. 2 Grtéta auf den 20. Septemb mt3geriht in 4 / j i zoglihes Amtsgericht. Teterow verst f bei Hohen-Miftorf | unt Adolfine Lüders er 1902 | Ghewohnung verlaff ih im Jahre 1900 di hauserstr. 59 unge zu Berlin, A 2 | FEENRE: MOE Os fe: Ra zu 2 der Sparbücher der Oberl : Königliches Amtsgericht [21437] A verstorbene Förster Johann Friedrich er Einreichung d zu haben glauben, fi Zeit um d fen habe, ohne sich sei die | Dr. J , Prozeßbevollmächti , Alte Shdn- } Zustellung wird r. Zum Zwecke der ö ichen nebensparkafse Marklifsa Lit erlausiger Provinzial, [20863] “Aulgevot. 1497) tilbbändler Solannes | 7 1/05, | war pweimal verbeiratet: brit Laders |} spruches dienenden Urkunden Begründung des An- | 218 Z R R He A seit dieser | itraß gnaß Cohn zu Berlin ter: Rechtsanwalt | gemadt. dieser Autzug der Klage belannt nebensparkafie Mal „ei E Nr. 11068 e IORL) eitreneseile Gl ge ot. bat das Auf Ma er Johannes Benz aus Darmstadt A. aus der ersten Ghe (der Name d : abend, den 5. Au unden bis spätefteus S Le der Patiei B. G.-B. mit dem Ant zu kümmern, früber 9, klagt gegen den Ka , Alte SwWhönhauser- Fraust d age bekannt R N R V “421 über 52,12 M, | dorf hat das Se ebot d ristoph Hausmann in Wols- erklärung be wi sverfahren zum Zwecke der Todes- nicht bekannt) stammen außer ei e der Frau ift ericht ‘zu Wismar gust 1905, bei dem Wais | allein \ Suldiee scheiden und den B prage, die Gbe | unb t, zu Charlottenburg Bann Ernft Peters adt, den 2. Juni 1905. lautend auf tr. B Ee eaihch it}von hat das Aufgebo der : N d P cundbute | mann 0 Bann ragt bezüglich Wilbelm Benz, Kauf Sohn die folgenden 3 Kinder: nem totgeborenena F Meldungen kön anzumelden. Später ei en- | sadet d uldigen Teil zu erklä elagten für den Bekl annten Aufentbalts, u ayreutberstr. 27, jetzt | als Geri __ Redmann | i ) E | : ald Wilhe! , Kauf- 1hn Tlisabet ee: be S nen nur berücksihti ngehende et den Beklagten _erklären. Die Klä ekflagter dem K , unter der Beha / erihts\hreiber d n, mann dor hes der Ober! : Don A D Ib eingetragene verzeichneten Grund- | bekannt wo Ser Mi 7 zu Osthofen, jeyt un- | Lüd eth Dorothea Margareta Schul h Stand des Erbteilungs gt werden, soweit Nechtsstreits vor di zur mündlichen Verhand gerin | tember 190 läger aus am 13. Juli uptung, daß | [21212 _ er_ des Königlichen Amts el, d bes Sparkneo del Dher ausiger Provinzial: | 9 4 o Ml Geschwister Ha n fndungen zu je | aufgefordert Dem Antrag gemäß werden El ers, geboren am 13. Dezember 1770 Nie geb. Wismar, den 31 Mei verfahrens dies zuläßt Landgerichts oe die 3. Zivilkammer des mung des | [agen 4 gegebenen Darlehen . Juli und 3. Sep- | Die Fi Oeffentliche Zuftellu gerihts. 53,67 4, lautend auf die A it. L Nr. 8479 über Rudolf Ludwi u8smaun, namens: 1) der Verscholl hefrau des Schneiders Jobann Schul zu Niendorf, Das Wa 1905. - | 1906, Voru Neuruppin auf den 20 öniglichen | fein ür Verlängerung und Gir ferner wegen Aus- | vertreten du Gebrüder Zöllner in F af dorf grfl. e Antragftellerin zu Herns- Ottilie En pat termin D ollene, sich spätestens im Aufgebots 2) Sophia Dorothea Friederi ze zu Niendorf, aisengeriht. rung, e ormittags 10 Uhr, mit der Dréober zen noi: 220,30 „Æ& f Eng Lo Pigiibe J S n E E S la Ube / ie Engel, ounerstag, den 11 - | 23. Dezember 177: ederike Lüders, geb. am c Sohm. g, einen bei dem ged -„ mit der Aufford den Beklagten k : sulde, mit dem A agt im Wesel alt Seyd in Friedberg, r L der Hypothekenbriefe über di hilippine termin Dounerstag, den, LA. Januar bneten | 29. Märi r 1772 daselbst, [21192] Oeffentliche Bekannte Edt 2 betellt, Bein Meile, Lee orde- | Kläger 280,30 nebst 409 Zinse ntrage, | Vachenheimer von Friedberg, j. Zt 17 inn Pugo „u 4 der Sipotbea E er: ble auf: ther N l MLAS in eid hr, bei dem unterzeichneten ) Constantin Volrad Christoph Lüders | Ii be effffentliche Bekanntmach Zustellun estellen. Zum Zwecke der zugelaffenen zustellu ,30 A nebft 49/ Zins eilen, an den | abwesend eimer von Friedberg, z G7 anan Hugo dung Bl. Nr. 41 i , 34 und b. Bd. VI Lan- t 1 dessel en, widrigenfalls die Todeserklä 29. März 1775 daselbst. ers, geb. am de m von dem Kaufma acINng, E wird dieser Auszu öffentlichen lung zu zahlen uyd das infen seit Klage- nd, unter der Behauptung, unbekannt wo 900 d (1 ten d n ht N inte Hypothek von | aus der Gint rdreas Chrtb E “roelhe Auskunft über Leben oder T a cgAvt lebende Abdmnlinge au F On Che j: Berlin am 12. Dfrobe oa Lis a ad Neuruppin, den 3. Zuni E aaa Ee Der Kläger ladet den Nebentoften 7 4 verschuld & und an erwadsenen ¡ua Rest von 1500 4) ne ntragung vom 10. Juni 1830 ershollenen zu erteilen vermö 1 oder Tod des | ihre b icherheit festgestellt werden resp aftlichen Testam er 1897 errichtete t | E E streits vor das Köni ichen Verhandlung d en | Beklagten kostenfälli MEG 2E DER D M, n 0 fe (u S Me por iesd tb 4d Be rechtigten agung E wozu die | gebotstermin dem unt ermögen, spätestens im Auf- | x3 ehauptete Verwandtschast nicht . 1903, wel estament nebst Nachtrag v n gemein- Geriht8sMreib Früngel, burg, Zivil as Königliche Amtsgerich g des Nechts- | bares Urteil enfällig dur ein vorl rage: den “ur 5, des Hypothekenbrief A E tigten sämtli unbe Î a l ooatrage Die gebotöte teilen Be richt Anzeige zu Tes, nachweisen find if he am 28. Februar 1905 vom 5. Märi | 7: reiber des Königlichen Landgeri Zimme ilgerihtsgebäude Amts iht zu Charlotten- | sechzi M zur Zahlung von einh ufig vollstreck- êir die Geschwister Stübner, Avt. 111 unter Nr. 7 | auf den AS. Juli ‘aufgesocbert, spätestens in dem | Osthofen, 2 ‘B. aus der zweiten Ghe_mit Elisab M14 fir, Bahlmeisierasvirant id ees (21203) Oeffentliche abgerihie, | Fus e Vie 20 égetidtaplay, 1 Tr, } 15. Mai art “nebt 89% Zinsen aus 160 d seil für bie Geschwister © ib er. Auguste Pauline Selma, au; pon LM S reitet B, i ormittags 11 Uhr, en 30. Mai 1905. Lüders, geb. Wegner (deren Todesta eh Hedwig J, UNPEAUMLeN Aufenthalts, bed ns Krüger, G Rechtsanwalt W Zueung. Zustell ags 9 Uhr. Zum Neu er 1905, | Bekla t l. Js. zu verurteilen us 160 A seit Gustav Meth 5 d Auguste ee Haftende E ere Pee erichte anbergumten. Wuf- | (212: roßherzogl. Amtsgericht. sind 7 Kinder hervorgegangen g unbekannt i Rar den 29. Mai 1905. acht. ertreter der Frau M verges in eimar ung wird dieser Aus ede der öffentlichen | treit gten zur mündliden Verhar und ladet den j : zumelden, widrigenfall [21220] Oeffentliche B weisbar ohne N gen, von welchen 3 na öniglihes Amts : erhebt Kla arie Birke, geb , als | ge : zug der Klage bek reits vor das Großh, A jandlung des Recht poihe von 1h Sesiogerilära i die Lösung der Abfindungen mea rigenfalls Uu ekanntmachung. L Nachkommen verstorben sind, während [211 geriht 1. Abteilung 95 Gust ge gegen deren Ehema; geb. Haupt, daf. Charlott ekannt | Donnerstag, d . Amtsgericht zu Kri dh 8- zu 6 der unbekannten Be tigt ieser Urkunden, | Königslutter, den 20. Mai (Mais Das K. A ufgebotsverfahreu. Erblaferin Sohn aus dieser Che der Vat “de T O n Lefiales Ma baaia t in Weim: Tapezierer lag 09 odaOndO O he, gm 26, Juli 1908, Vormitiags pothek Hartmannsdorf Landung lgen aut ver 11: Herzogliches Amt iht oes L L PTUN bat unterm 31. Mai | ein lasserin Adolfine Lüders war, welhe gier det M Beciiito Ge Du Aust Burzes Sen ABeI al ents gt in Weimar, jegt un- | GeriGtsshrei eier | wird dieser Äufug der Klag öfentlilfen Zuftellung / der Dr. 1 von 150 Talern Bd. 1X Bl. Nr. 125 | [21187] aBhes Agrebger t: 0) aifereita Clans erlassen: cine Kind hinterlassen hat. Tagtgen D. f der F Gerichts vom 2. Junt 1905 i für L CTEO o E L A X anl Hn reiber des Königlithen i L hg der Wage befannt gema. , i 2L t E “era gen sind als erb- D . Juni 1905 ift neten | G.-B3., mi , Abs. 2 und des g, auf | [20875] Königlichen Amtsgerichts. Ab riedberg i. H CQUIL ema M M Li ann alern haftend für die ver- 1197) ceiizecl ufgebot. Anb isabetha Claus, geb. Cornizius, Ehef rechtigte Abkömmlinge ermittelt F er vershollene Domini ür Recht erkannt: , mit dem Antra ind des § 1568 des B ; Oeffentlich . Abt. 10. | Der G +e den 5. Juni 190 5 j in, Johanne Christiane geb. | Haul gerin Agnes Dombrowski i ndreas Claus, Maurer, bei , Ebefrau von | Kindern der zweiten G von den folgenden 4. August ominik Schäffer, geb : } [eiden und d ge, die Ehe der Streitteile zu Die Sus Lea d Bera, E n || Hauland, vertreten Agnes Dom i in Jezewo- | wohnhaft ; beisammen in Speyer | 1) v t iten Ghe des Försters Lüders : n Holl 1848 zu Berthelmingen geboren am | zu erflâr en Beklagten für d reitteile zu | treten durch H. W. Wiemers in A Denn, G es Großh. Amtsgerichts: in Schubin, hat das Auf n Rechtsanwalt Heymann | 2) Karl S Ag l) von der Ehefrau des Maurergesell L ai R polland, wird mit der Wi , zuleßt wohnhaft | V en, und ladet den Beklagten huldigen Teil | K Agent Ebel, Hamburg, ver- | [20873 „Sr Aktuarassistent E ' gebot des verloren gegan arl Springer, städtischer Arbeiter, i riedrich Becker zu Ni gesellen Joahim echtsverhältni er Wirkung für diejeni erhandlung des N Beklagten zur mündli umann, B e, E L Doc (Los tos E | genen | thal wohnhast rbeiter, in Franken- | Elisabeth Beer ¡u Niendorf, Maria Magdalena es âltnisse, welhe sich ejenigen | Großhe echtsstreits vor die I. Zi Andlichen } unbekannt ESRPN, Ae 19 A ita d Pofeo S Tee e Miner i h G Lsders b 1 eßen bestimmen s na den deutsche Tz0g L Landgericht r DIe L Zivilkamm en Aufenthalts n Dômiy, jeßt Ott c a von Jaminet S ° C 893/05. 3. 1782, gestorben am 6 Septem geb. am 12. Mär Inlande b , sowie mit Wirkung en | Dienstag, d s zu Weimar er | dem Antrage, d , aus Warenliefe i enen, Klägeri T el S ' . September 1834: Zeitpunt efindlihe Vermögen g für das im | 9 Uhr, a en 3. Oktober 19 zu dem auf | Klägerin 285, en Beklagten zu verurtei rung, mit | anwalt D n, Projeßbevollmächti chis: : nkt des Todes S n für tot erklärt. Als r, anberaumten V 05, Vormittags gerin 285,03 A nebst 50 erurteilen, an die | K r. Heuser in Ha tigter: Rechts- der 31. Dezember 18 Aufforderung, ei _Verhandlungêtermi gs | 31. Mai 1905 ebst 5 °/o Zinsen darauf aufmann Fr. Frie, früher in. Tagt ge 33, | [afsenen e Maia bei dem ge min mit der | streits zu t zu zahlen, die Kost rauf vom | ftraße 10, jept L E 1D tete j 117401 H nannten Geridt zu zu tragen und das Kosten des NRechts- , jeßt unbekannt n Hannover, Kramer- ert ges \treckbar s as Urteil ; auf Grund en Aufentbalts, L retung zu bestellen. licher Verbr und ladet lad Beklaate boll- | des Handels cte E beiderseitigen Betclebe erhandlung des R eklagten zur | klagten erbes, mit dem A etriebe ehts\treits vor das ! Zinsen seit Zahlung von 64 M angs den Be- f eit 30. April 1905 fowie ie Eren en er

Lange, zu Schadewalte,