1905 / 135 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

beschlossenen Fassung. Ebenso wurde die Zustimmung er- | freundlichst k L K : L L L A 7 S L fh 6: B : A z f l zur Verfügung gestellten Bericht über diese Rei i i E der gesamten Reise wurden neben allen sonftigen Geschäften die die bureauk catische Organisation Lescttigen soll, seben. M..j-stt! Depesche zugegangen, die, wie von mahzedender Seite m:- teilt den O betreffend Regelung dcs Cen be \{chließt der Leiter, Mis val Kretshmar, mit den Worten f G5 ist dts la Mission ge r rbenftere R us Zt die Su MetedEe Lnteolliert. Die Häuptlinge sind zwar angehalten, | Befeblen Sie A und ehe es für das Heil Rußlands zu spät | geteilt werde, in Beziehurg zu dem von ihm in der leßten Sn s ey, Aufhebung einiger Untersuchungsstellen ür | unter S wiederholt die Verwunderung laut darüber geworten, daß | Malangali in Mypangwa nah Mbejere—Ubena und von Sil weltee ihre Steuer auf der Station abzuliefern, außerdem wird aber das j wird, daß zur Festizung der Rube und des Aas iu Inuexn ‘p Woche an die russische Regierung gelangten Telegramm ausländisches Fleisch, Errichtung einer Haftpflichtversicherungs- wi a det ganzen Strecke Kilwa—Wiedhafen so viel von gutem | nah Sakamaganga—Matumbi bis zur Bezirksgrenze am Pitu. Land von Erhebern bereist, die Nückständigen werden zur Zahlung | allen Ihren Untertanen obne Unterschied Und S 9 even N zu stehe, in dem er diese von den Ansichten des Präsidenten anstalt seitens der Schlesischen landwirtschaftlichen Berufs- Be é an en, und ih stehe niht an, dies hier nochmals ganz besonders Da mir infclge veränderter Dispositionen der Bahnexpedition angehalten und so verhindert, daß zu viele si der Besteuerung ent- | wählende Vertreter des Volks einberufen S I p Kri iee Roosevelt bezüglih des Friedens\{hlusses unterrichtet habe. genossenschaft. Der Allgemeinen Rechnung über den Landes- deleifict wit E in dieser Beziehung bon der Regierung der Kolonie bis zu dem verabredeten und niht mehr rückgängig zu machenden ziehen. Da es völlig durchgeführt ist, daß ieder Steuerzahler seine | nehmen M Auen die. Lens apa al delte res don | Der japanische Gesandte ‘akahira habe vorgestern abend jauhalt von Elobrbethringen für. 190) wurde die Cut: | dner Siege dus gros Lew Ma nug s Krafea Kalt hs Mast | J eig led, y Mde I on anon M O lo Duliang erblit m es nat Gent ns ang B | eiter, aleinee and tant ten genwsetien fra n nen | Lad e gllrnten gehabt: Na seiner Ricfihr in das Ge astung erteilt, die in der Uebersicht der Ausgaben und Ein- | el wardi. Dass gl eA id bin Massu eit übrig blieb, machte ich von Upangwa aus einen nge ausgestellt werden, tj diese na r ; tber i Fri di Bs] i dem Präsidenten gehabt. Nach seiner Rüfehr in das Ge- Q E - N G Sfelbe verliert an Bedeutung dur die Militärstation. | Abste in d ; An Steuererhebungspersonal stehen zur Nerfügung: iwei Schreiber | nationalen Krieg umwandeln, und die allen Völkern ein Ruß- em Präsdenten g . C) : 20) _Hc

E R R E O Elsaß-Lothringen für 1903 | Zur Zeit der Scheeleschen Expedition, im Jahre 1894 noh Handels: dani e bie a tubudje - Quelle D a s E aus Kilrwa, drei Missionszöglinge, zwei hier angesefsene Wasuaheli, ein im | land zeigen, das aufgehört hat, vom 1uneren Kampf zerrissen sandtschaftsgebäude habe er eine lange Depesche an eine Ne-

I U S ungen und außeretatsmäßigen | ¿entrum und von Hunderten von Händlern und Glefantenjägern be- | reisten Land des Bejzirks. In den hoben, sumpfizen Hochweiden bält Lande Luwegu wohnhafter Halbaraber, ir8gesamt 8 Zivilversonen, und er]chöpft zu sein, das im (Kegenteil, geheilt und mächtig in seiner gierung gesandt. , ¿ wozu als Aushilfe noch der \hreibkuntige (Fffendi, ein Betschauch | Wiedergeburt, um eine einzige nationale Mane geldart h M Afrika. haiton des Di

Ausgaben wurden gene rganîi

18 L migt. Dem Ausschußantrage, be- | wohnt, ist es heute nur noch Wohnsiß des immer mehr verarmenden das Rind vor i treffend Erhöhung des Grundkapitals der Rheinischen Hypo- | rater Raschid. Nachdem die guten Geschäfte mit dem s{warzen Pèbeieres A i bers rbe gus Viel Kloinpieh_ ist 1 won P Oiubascha der Kompagnie Ssongea treten, Die Löhnung | im Einvernehmen mit Ihnen eine neue Dl : j 5 L G thefenbank in Mannheim, wurde zugestimmt. Außerdem wurde und weißen Glfenbein aufgehört haben, verliert der Islam zusehends | Lande. In der Näbe des Sultanssitzes Utengule liegt di Stalion des Personals erfolgt aus den zur Verfügung stehenden 10 v. H. des | herbeiführen. Mojestät! In Ihren Händen liegen die Ebre und die Wie das „Reutershe Bureau“ aus Fez meldet, war der eine Reihe von Eingaben durch Beschlußfaffung erledigt an Einfluß und Anschen -- wahrlich kein Schaden für das | Mpangire der Berliner Missionsgesell saft 5 Der Milde - derselben Steuereinganges. Die Steuer geht fast nur in bar ein, das wenige Macht Rußlands und sein innerer Friede, von dem der äußere riede | Sultan während der Audienz des englishen Gesandten © * Land, wenn auch mannigfache Verdienste der Küstenleute um das Land | bat mit Hilfe von Arbeitern, welhe die Station stellte über den einkfommende Vieh und Getreide sowie Wachs wird fofork bei Ein- | abhängt. In Ihren Händen liegt das Reih, das Sie von Ihren | Lowther von seinen Ministern und Hofbeamten umgeben. S nit bestritten werden sollen. Ins esondere sind diese Leute hier | {wer zu passierenden Hagafiro mehrere feste Brücken hers ang zu Geld gemacht. Die gesunde Steigerung der Steuererträge Vorfadren ererbi haben. Zögern Ste nit, Majestät, denn groß ist | Pon beiden Seiten wurden Reden gehalten, die die gegen- E für den Reisbau geworden, der beute im ganzen Land in | gestellt und so eine leidlihe Verbindung mit dem in Lupembe, Bezirk äßt darauf schließen, daß die angewandte Methode keine | in dieser Stunde furchtbarer nationaler Prüfung Ihre Verantworkung seitigen Wünsche für eine Fortsezung der traditionellen freund- Das Hénialide Slaatominisidriun bat utt den erlegt E Ausdehnung betrieben wird. Nah der Regenzeit Sis wohnenden Superintendenten geschafen. Mit dem leßteren rten birgt, und daß feine Rückshläge zu erwarten sind, Die { vor Gott und vor Rußland. i L _| schaftlichen Beziehungen zwischen England und Marokko zum Vorsiß feines Préfidetlen Fie vou E E A A ivätie L No guter enthülster Reis für 1 Rupie an- E 2 eres E eine Zusammenkunft in der mannig- ra eingegangenen Beträge ftelen 1, 103° 38 049, Lee häu e an us r E d. da 2. Ne Ausdruck brachten. Cowther sprach die Hoffnung aus, daß er einer Sizung zusammen. Etwas abseits der großen Straße liegt an dem in brei fa e, den Bezirk betreffende Fragen in bester Weise ihre Erledizung vien (bi ' 15. November kamen 40 000 Rupien ein). meldet, Mohammedaner im Bazar auf Armenier. L | auf Wohlwollen und Unterstüßung bei der friedlihen Auf- Niederung zum a am dana Ms fließenden E e 2 Ge nas E S Vezirls vers G 4 Jahre 2 A Betrage wird a ilitäc- N über 20 Personen g ee A de gabe, die ihm anvertraut worden sei, nämlich die Freundschaft folgenden Morgen wurde das Schießen fortgeseßt. AUs | mit dem ernsten Wunsche, daß viele Jahre des Friedens, der

(auf der Karte fälshlich Rukokwaha genannt) oder Ruaruaha die | entfernt liegend biete leider i i

Missionsftati C Us | : ruah ernt liegenden Gebiete leider immer noch nicht zu bewegen, 1: 4A ; 5 j

tissionéstation der Benediktiner Peramiho mit {ner Kirche, aus- | sodaß die Errichtung einer kleinen Nebenstelle für hier und Upangwa Von Njamabenago aus traf ich am 6. November wieder in Me ind von. des D N leon, Die L E Ne Sein Suson L Mas 5 p «D 9 )eS ¿ 1 em QUilc jernr Med C

Die Bevollmächtigten zum Bundesrat, Königlich bayeris gede nten massiven Baulichkeiten und N Von dem jetzigen | auf die Dauer nit ¿u umgeben sein wird. Die Steue e Ssongea ein. ; : : ; C Ministerialräte A S neider E Kobl A a A A Pégtindet, hat sie hocherfre»-lihe Resultate | hier in Geld, Hacken und Vich bezahlt. Von legterem N lrmenier gingen nun ihrerseits zum Angriff N Es beschieden sein möhten. Der enalishe Gesandte und der Berlin abgereist. Mcbamhalá ci Sibuta (Neffen e ale T er Mb h die Zucht E Bande ps 1, E nur Ochsen an- A E geh ofe N Ln französishe Gesandte hatten seit dem Eintreffen Lowthers L 0 (2E | arulî enommen , e als Schlatvie n so aujer un wirrten uber d1e V S - : ; N Sra (Soli raf S mehrere Außenpläge und wirkt äußerst segensreih unter dem für seel- | Absay finden, auch aifveite für bie Tsetseve é Oesterreich-Ungaru. Mhenben Rósaten Am 7. Abends wurde die Stadt in Be- mehrexe Unterredungen: Dor: Douisan - Sans Bra) E : sorgerische Tätigkeit scheinbar recht empfänglihen Wangonivolke. An | Stabsazztes Dr. Panse angekauft werden. Neben L EERR Bu y i lagerungs zustand flärt die Läden wurden geschlossen D E E L a Wiesbaden, 8. Juni. Seine Majestät der König | (en sere hen ubr a Ansiedler Zobn Booth zur Zeit | wird in diesem bre iG inr aeben O Mfg der Der Fürst von Montenegro ist heute von Wien nah Cn ePERgS Ian) E gel l er sih bei einem Ausflug außerhalb der Stadt durch einen

von Dänemark is mit Seiner Hoheit dem Prinzen leine ee l ERE angelegt und setne Viebhherden stehen. Im | erste Versu einer genauen Statistik gemacht, wie solhe bereits im Cetinje abgereist. Schweden und Norwegen. Sturz mit dem Maultier leicht am Ke verlegßte. Johann zu Schleswig - Holstein - Sonderburg- | gibt v E n ie Frogates leidenden Strichen Ungonis | Vorjabre gefordert wurde. Bei jedem Steuerzahler wird regiftriert : Groftbritauuien uud Jrland. Der König hat gestern, wie M D. B.“ meldos, auf Glücksburg heute abend hier eingetroffen. prächtige Weidepläßze a das Vieh En R pes Anzabl der Frauen und Kinder, der Ninder, Ziegen und Unterhause wurde gestern, wie_,W T. B.* berichtet ein im Namen des Storthing von dessen Präsidenten Deuts Kol L ganze Jahr über Kulturen mannigfacster Art S Bewkfsérüña E Resultat L M Anspru e deg Sfeuenta bren A Ne ] e ‘Beifall "ver fellverireiende Sprecher ‘Lowther ein- | Berner an ihn gerichtetes Ansuchen um eine Audienz für die Parlamentarische Nachrichten

a L eutsche Ko E A ___| méglicen lassen. Die hier angestellten Baumwollversuche sind noch | wird, so wird do ein ungefährer Veberblick über e E, maden : stimmig an Stelle Gullys zum Sprecher gewählt. Lowther nahm | Abordnung, die die Adresse des Storthing an den König über- 14) . Fin Telegramm aus Windhuk in Deutsh-Südwest- nicht abges(lossen, und man wird auch in diefem Jahre zu | Bevölkerung und ihres Viehbesißes erreicht werden. Bezüglich des die Wabl dankend an und führte aus, c wolle alles N g Ee reichen soll, folgendes Antworttelegramm gesanV: thi E Bei der Stichwahl zum Reichstag im 9. Hannov. rivilegien und Traditionen des Hauses aufrechtzuerhalten. er Da ich die revolutionären Schritte, die das Storthing \hen Wahlkreise (Hameln-Linden) erhielt, wie „W. N

meldet, Hausmann (nat.) 14 361, BLéy (©093.)

afrifa berihiet, den W. D D zufolge daß Der Jetter einem abschließenden Urteil überhaupt nicht kommen, da Herr | Rindes lassen indesse ; i Georg Herdegen, geboren 4. Dftober 1882 zu Nnlof früher Booth dur die Teilnahme an der Eisenbaßnexpedition in den | die Leute beim Metan Ea Ses und B remierminister Balfour und Sir Henrv Camvbell Bannerman | Verletzung der Nerfassung und der Reichsakte und im Aufruhr gegen im Königlich bayerischen 1. Chevauxlegersregiment, B. Juni E ass E nodmanalen abwesend sein mußte. | weniger an eben, als sie tatsählich befigen. i i lückwünschten den Gewählten und versprachen ióm „ibre Unter- | seinen König unternommen hat, nit anerkenne, Lebue id es ab, die Stimmen, Ersterer ist somit gewählt im Lazarett zu Kalkfontein an Lungenentzündung gestorben ift. atten n D Pai o, na N Ea e au E E in A der Häuptlinge E bel der Aufre er La Haus bis zum E Mee des E zu E E s q Me A 1G Ren, 9 ; : ; : 9 : ta ; 2 ; 4 ndu, Gonlingule und Ndsfalika, um dort Streitigkei ujes. j : ; | h: eichzeiti ieß der nig dem Prahndenten L Dee V R des Boezirts. S] ongea in 0 4 e B els P, SU0tg WrpreRenpen Zur sblihten. Die Namen sind auf der Karte nit Ae Qo | Der Kanzler der Schaßkammer Austen Chamberlain R s L l mitteilen, daß er den Erpeditionschef U T U E A E A Lumäfsa Game E Mitukira Koblen N Abl G g Hls 4h a E L auf unserer B E hat einer Deputation gert, M DE i ate fe n Sibbern ermächtigt habe, die Adresse Vannes / Statiftik und Volkswirtschaft E Ca aner ; ' D a i ¿weiten Fun! y ; A : ußen gewesen war und sih da Fndi kt uf 2 Schilling werde herab- nig erhielt : stern aus allen / ck t S | ; robe ebenso wie von denen der zweiten Fundstelle, welhe weiter unt ; e nah Jndien noch vor over a D g 1 Ld Der König erhielt vorgestern und ge) aus a E Stationschef von Ssongea, Oberleutnant Albinus, chandelt wird, zur Vorlage E E A Tan Ri A iet Sold e angesiedelt hatte, versuhte neuerdings | eseßt werden und daß er hoffe, in ganz kurzer Zeit den Saß | Orten des Reichs Sympathie- und Ergebenheits- Zur Arbeiterbewegung. Ih Vim 99 Aua matte id in: Beats S persönlicher Def btgung der Felder als Laie ein verantwortliches biurtine ¿zu E n Ge T für Depeschen nah Egypten auf 1 Schilling festseßzen zu | telegramme. j j : Ein Ausstand der Messerschleifer bei der Firma Haminess a Stintua L matte A in Dung, der ommen E e die Kohlen nicht abgeben. . : : und sie ibres Besitzes zu berauben. Hierdurch etiknbén Tortacsalte fönnen. Als der Kronprinz auf der Rückreise von Berlin gestern | fahr in Solingen hat der „Voss. Ztg." zufolge begonnen. Zunächst 3 ahntr va--Njaffa von Sfongea ab, on bier aus einige Stunden den Rutukira abwärts hat für die | Reibereien, Klagen über Viehraub, Wegnahme von Weibern, fodaß | Frankreich. in Malmö ankam, wurden Höchstdemselben von einer zahlreichen | kommen nur etwa 100 in der Hausindustrie für die Firma Hammcs- n. Menge patriotishe Huldigungen dargebracht. Ein großer fahr beschäftigt gewesene organisi-rte Messerschleifer in Frage; aus den A S D atovrlA : î d O Q D urde der D? andt D C L ° / O L Sängerchor jang vaterländische Lieder I GUn D. BULde V übrigen Lokalorganisationen in den nächîten Tagen de:n Mefsseischleifer-

1 ; j \

um zunä@st das südlide Ungoni zu bereisen. Von besonderem | trockenen M UNE cis Da d zur üdlid Joni z isen. Von nde n Monate Stabsarzt Dr. Panse sein L für die T i i i i Interesse waren hier im Gebiet des alten Wangoni-Häuvtlings | stati c Sr e se sein Lager für die Tsetse- | ih Gonltngule als den allein Schuldigen aus dem Lan ; : : - , ; : cgani e; aus de Mharuli woselbst iebt dessen Neffe Shabruma, in Muitinbi int die besser gie Pragen, Se s, Weiden ermöglichen ihm hier | werde ihn in Ungoni in einem E ohen, nach der Küste E | Die Deputiertenkammer hat geftern, wie „W. T. B." bes handlungen des Zentralfomitees gtng aber hervor, daß lch die 2 / l l L VCCIICE C/U/HUDI ail I ) A 26 LZ eit ; 2 j E | Si / : B é : Erfolge der von Herrn John Booth am Lihumbara und E dée Borsuchsherden, Für die Rbeenzeit feabsibtigt Dr t Oatlng c ent a SMeE ansiedeln. [ O gt V l S SSfilben A Kronprinz ebenfalls mit begeisterten Huldigungen empfangen. : ließen werd Niritärstatio S Ñ Q : De E M 2 Hl genzett 2 . Man}e wteder na Das näbfte Neiseztel war die tyot E aal un® C1 e ) d ; v 4 : E x e e / : s 3 veretn an!ckchließzen werden. i Obwohl vie. Felder E, v U Filligoer zurückzukehren, da alsdann neben der Möglichkeit der | Matumbi. Sie liegt in 00 bie B00 2 Mecrdoge, i M Fete | Pensionen regelt, angenommen. , i ; Ueber die Stimmung in Stockholm meldet das Dreiunddreißig Augsburger und Nürnberger Firmen Der ein ‘durciaus guter. - Jedenfalls biee die Laa N S res Beschaffung von Lebenêmitteln für Personal und Tiere auch | reich bevölkert und wird von einem Verwandten Kiwangas an Stelle | Die nationalistishen Deputierten Ferette und Gautier haben | Svenska Telegrambyran“: S Mashhinen- und elektrotehnishen JZnoutrie, Kon- bôden in einer Höhe von 900 bis 1000 m bedèutenb b Fer ia R - | wieder gute Weide vorhanden ist. Rutukira und Hanga, die Haupt- | des blödsinnigen Finiavu, des Nachfolgers Sakamagangas verroaitet j eine Interpellation über den Rücktritt Delcassés sowie Die politish2 Krisis habe in keiner Hinsicht das Aus\ehen Stodbolms | ftruktionswerkstättea und Gießereirn erflärten, wie diee! be Zeitung windigen Lage der: Milltätltätion Wst (1170 7 ) ee a in er N des Nubuhu, sind in ihrem Unterlauf und der Ruhuhu in seinem Zablreihe Händler sigen im Lande und kaufen Guta i über die auswärtige Politik angekündigt und den Minister- eändert. Alles gehe seinen gewöhnlichen, ruhigen Gang Die große | aus Nürnberg meldet, am 15. Juni ihre Betriebe zu \chließen, Teile bes alten Mharulireitbes find spärlich b E e südlichen erlauf die größere Zeit des Jahres für Einbäume s{iffbar, von | Vor sechs8 Jahr!:n war der Gummipreis 1 Nupiè für präsidenten Rouvier în etner Unterredung um Bestimmung des | Masse sei ziemlich gleichgültig gegenüber der Auflösung der Üo da i | der Station den langsam, aber letiq aus L en vortugiesisdben Mi fas R Fe können sie aber nit befahren werden. Dieser | 100 Bälle, heute werden an Ort und Stelle 95 © Bâlle Zeitpunktes der Beantwortung ersuhl. die Länge des Friedens bewirki babe, daß man den Wert der Ver- | angehörigen Werken die Arbeit in vollem Umfange wieder au x °) i y L 7 ( - i it i i s i i 7 ; g Si î F 1 T2 T I : L M T R : S S R Ktomons Sud ertwerfe un! C porlugtelichen 2tjassa mstand kann bei einem eventuellen Bahnbau Wichtigkeit insofern er- | mit demselben Preis bezahlt. Die Steuer dieïcs Bezirks Die französische parlamentarische Gruppe für | einigung verhältniömäßig gering schâge, da diesc viele Unannehmlich- | genommen wird. Dazu gebôren die Stemens- Shuck-rtwerke und die h ci und der englische | keiten mit \sih geführt habe. Dies habe bei der Mehrzahl der ‘tone L p R Die N L ( Maschinenfabrik Augsburg und der Maschinenbauge!el|@afk Minderheit sci aufgebra®@t über die Trennung und sehe dec Zukunft mit Nürnberg {ließen jedenfalls heute abend ihren E E ; kommende Prospektoren bierhin aufgebroche i i Î i- H ; Unruhe entgegen. Dazu komme die Furcht, daß Norrwoegen ein? auswärtige Sie nationale Vereinigung der Gelben in Parts (da Lomm 2 ° ufgebrohen, um im Rowuma und | Hier balten die Wangoni-Häuptlinge ihre Viehherd bges j l Ne R ; S Lp E E til brirae “ie Arbeiter, die für persönliche Freiheit bezüglich de Arbeit in seinen oberen Zuflüfsen na U Ge Nile. 9 Ee “t 2 Sr ge ihre Viehherden, abgesehen von | vieh zur Folge haben soll. In der Hauptstadt des L L af : C Lte C L c | Politik befolgen werde, die Unsicherheit für Schweden mit fich brirgen sind die Arbeiter, die für perjöônltche Freiheit bezüglich der Arbei s Vi tao T Pie e vefe wi iw at von Erfolgen dieser A E welche sie an ihren Wohnsißen sleber haben. Es | mit denz Bezirkêchef von i (N Vidg vamregt Ne E ian apan ihre guten Dienste anzubieten. Diejer Antrag it fönne, wozu noi große Au2gaben fommen könnten, da es vielleicht not- | find) hat an den Minister des Junern eia Schreiben gerichtet, lichen Hochebenen desselben A S Ds e | el s Vieh i gut ausfieht. Der Großbäuptling Pambalicto zulegen. Der eben von Daressalam zurückgekehrte Sultan Kiwanga in Paris und London überreiht worden. Der Antrag stüßgt einige Unruh? darüber, wie das Autland sich verhalten werde. | protestiert, die der Freiheit bei der Arbeit dur die Gewalt- \{ritten; im Gebiet des Jumben Mandaua, früher b i Amakita, jett absi@tigt, ers roe E Herden. Die Militärstation be- kam in vollem Staate seiner neuen Zelt- und Reitausrüstung ebens sih auf die Haager Konvention vom Juli 1899, die die Jnter- | Der größte Teil der Bevölkerung empfinde Ueses_ Mitgefühl tätigkeit der den roten Syndifaten angehörigen Arbeiter in am Miangajanga wohnkaft, wurde Rasttag gzhalten. Das Land ar dem Besiañde Ta St ti ai ues sich nachteiébar Vieh gut bält, aus | falls bierher, um feinen Stationshef und mich zu begrüßen vention einecr dritten Macht oder mehrerer dritten Mächte bei | mit dem betagten Monarchen, der an ‘feinem Lebenêabenb | den Weg gelegt werden. (Die roten Syndikate zwingen ihren im Jahre 1902 aufftäntis, und die Bevölkerung mußte damals 8 Seh O eil i H hie 0 erer Zuchtvieh an zuverlässige Eingeborene und um einige Gerihhts\sachen zu erledigen. Er wirkte troy seiner einem internationalen Streitfalle zur Pflicht macht. Die | folchen Prüfungen unterworfen werde. Dieses Gefühl finde Anhängern thre Entscheidung in bezug “auf Aus\tande aus.) Ste er- rung mußte damals aus den | zu verteilen und hierdurch die Lust derselben zur Züchtung zu beleben. | nit zu gering anzushlagenden braven Gefinnung mit seinem An- französishe Gruppe spricht unter Beto1 èönig seinen Auëdruck. Wie | fkläit, sie habe 400 (00 Mitglieder, die in allen Fällen gerechtfertigter

falls nicht bei allen dem Verbande der bayerischen M-tallindustriellen

land einstr¿menden Leuten ofengehalten. 4 lang 18 i è itc fien s R gen, als Zerealien, andere Landesprodukte und Kalk, der am Rukago | 2500 Rupien geht nur in Geld cin. Großpi ini i aati Schiedsgerichte Í [ei ini Reise p Mes Q ; 2 E n Een A ea aron Bilie Weise ges i in die Näbe der A Se äuptlings, E ‘es s v Me e A LOS intern E Rg ielg aus! chuß haben übereinstim- Schweden bewirkt, daß sie dcr Unton wirkli müte seien. Nur eine } einigten S ilen 1e T le L e E A E a e ges: ecd Ss ena und am Pitu weiden läßt. d j zi bri | | |

L E B f cie Be | So Ta Me M n tet Kier De fac | daf Stng rer Meth 12 ffen Lar dn Gol mde | Franfre/ Ss und Englands ffen werden, Nab a

Felsenlöchern des Temboberges kerautgedrä O i : n A : ad) ? [en E nan an vee P S S rauégedrängt werden, da dort eine Ver- Das Gebiet des genannten Pambalioto ift ins3beî H ; r a e L E l ung ihrer Ueber- 3 D ee z R G io NDatmohr Hon Ron Sebraud maden würden. Das P t waltung unmögli war. 5 urh den notwendig gewordenen Krieg jenes salzbaltiges Gras in erster N ine N t E Se L S M io Ee eor läerlih mt impofant. In einstimmung mit dem englischen Ausschuß den Wunsch aus, e p Ri Ss 28 le U E e Wi beso O eie Vin Nis ents ‘Ua @elbex ZaHres war das Tlieine Der volfchen völlig în die Berge verp | 8 ee ry L Ge x E ; A 8d A E. LIRCNeUY Ing : die WVetision8]upertn endeutur ¿u Lupembe etnen ußer i + Aa G : ; A E ale 11M Jede lagen, D ) ede ntr CEr JgEUTUUUYTH (Wee Lee l LELZEE cls Weis T Ul 0 G L L in die Wel und so war es nun für ! n BorltGei e aus verle L M wu qn Der erstere bricht hier în tief eins posten errichtet. Mit dem Regenten waren in des Hinsicht D daß die Regierung, getreu ver von ihr eingegangenen VeT- und daß faum ein SéHwede wünsce, daß die Unten felbst in nur ge bet ben Zufammenkünsften der gelben vyndikate in Nante8 und Havre f l f E Det As ag S T L al Ld 2 niitene R 01 L Aa P entr tr 4 y C 7 , S S ck O NIBIS A L idr - : Cin « I al pnNn6 » - c. o E La E 5 A S y p » or 4 Tro Hatt zabl aller Leute wieder um den Sohn des beifeite gehobenen Sultans Dinge E dura) O ege gs scheinen die besten | entstanden, die aber auf meine Veranlassung dur weitgehendes pflichtung, die eric nh darbietende gunilige Gelegenheit, Cr mäßtgter Form aufrechterbalten werde Der Reichstag werd: ent- zu leiden hatten. i E A E Mandaux versanmelt zu sehen. Wo früber an Vert Aida z 0M A eo p: Gabe E. : _ au von _ Baumwolle _ vorhanden Entgegenkommen gegen die Mifsionsbestrebungen beigelegt wurden reifen moge, um ihre guten Bienj|le Zur Herbeiführung cines scheiden, wie S&{weden ih gegenüber dem Stcrthing und ter nor- Nach einer Meldung 26 „Reuterschen Bureaus! aus I of annis- plaß, der ausgangs der Berge liegt, nur wenige Hütten standen, be- Feuchtigkeit iit dad E S nine R nut Die Jal vielen im Land befindlihen Händler haben Stimmung für den aldigen, ehrenhaften Friedens anzubieten. wegis%en Revolution verhalten solle. bu rg haben vorgestern abend in der Groefus-Mine die @ hinesen innen sid) jeßt große Dörfcr zu bildeo, und wenn früher ei " ode N Maven Sof Nan E gest gegen Winde geschüßt, ein | Flau gemacht, sodaß die Mission es sebr schwer haven wird, hi E Ny oa Staatsrat ist, wie dem „W. T. B.“ | die Weißen in ihren Quartieren überfallen. Die Weißen flohen, vei alte Leute mi ein paar Hübnern A u 6 c F ie p 7E N festen Fuß zu faflen, wenn sie nicht die Etch mit einem Europäer Rußland. aus An P ilt wird oaEfian abend festgeseßt einer von thnen it getdtet, mehrere find verwundeï worden. S M a e zt im | war hier w elen n Stellen des Bezirks (i z vesetzt, w: n E ; ; ç L s Si t 11a tgetcilt wird, vorgele nD Feltge]eß Se E E e L E Saat aa ingeborene verabfolgt, deren Ecnte hier G ungefunden Lage nicht be- Die gestern abgehaltene erste Sipung des e worden, daß die Abteilung für ausländische Angelegen: gewahsenzn Wamatengo m nmzengen NVerpflegung 31 Z A L : E V, gt t. 5 j 3 - ; A S! ; f uns ; L 1 natengo mi mengen von Verpflegung zur Be- | beigewohnt werden konnte. Auf einem Stückhen Land von Na Erledigung mannigfaer Gerichtssahen wurde v rats zur Beratung der Gn en Ls ammen ol Ï heiten vom Handelsdepartement als eigenes Departement Kunst und Wissenschaft. i : [ de ! 0 Mabetidé vertretung wurde mit einer Rede des Vorsigenden eroffnet, | geschieden werden solle. Zum Minister des Aeußern wurde ; E N A E E P y : 5 ; is Olntalt J Co ; ton fte tel Hr Staatsminister Lövland ernannt. Durch eine Resolution Die Königliche Alademie De Wissenschaften hielt i 18. Mai unter dem Borsig, thres Sektretars Herrn

grüßung. Im Jahre 1903 hat die Militärstation hier ein kleines | etwa 20 K 39 im Gevi \{châ if f grüßung. Im ck hat die Militärstation hier ein es 20 K 3 im Geviert wurden \{äßungsroeise 300 Pfund | Lifing i j Boriuchsfaffecfeld angelegt. Die Bäume zeigten aefunden Wuchs E E Pia A 2 A E h è gungôroette 300 Pfund | Lifinga aus die Bereisun der Oftgrenze egc s) ( : ; i F inwi L Di (tes Aussehen, do ch0 bte Se en e O feine le unentkernke Bau'rwolle_ gewonnen. „Die gesamte Ernte wird den | vorgenommen. Die der alten Romsayschen E Dien in day Besee, O S E D ea it Ton ie fel f E enge der Niederschläge keine be- | at A D „abgekauft, für 1 Pfund unentfernte | Daten werden später unshwer auf die von mir angefertigte neue C N Aufgabe noch durch die Notwendigfeit kompliziert sei, | wurde beschlossen, das Unionszeichen in der Kriegsflagge | B bever eine Gesawmtsigung n r E Berg Be lelnar gunsiiden-ügge: zu der epeniuelits G Lau E E E: Abgg A on O M ea und Karte zu übertragen sein; vom Munjamaji- Berg aus östlich bis zum le Frage gemäß dem Willen des Kaisers und der gegen- zu streichen. Das Landesverteidigu ngsdepartement | F E e V eor O N L C UaT Wilbelm - pon Matend9 Sand cia, Sue fie Defidlan0:, Mend aud Blan (avae E a E da ei en niedrigen Mèbarangandu konnte bereits die vorliegende Sektion F 5 der Karte wärtigen Sachlage möglichst schnell zuent) cheid en. Die | Fat einen Erlaß an die Armee gerichtet, in ba der Beschluß des | Set) e los, Er charakterisierte N Montan als ber Sapus fai B ih Ie arf UnL VE Eeffc R Ren Au ADTOROLS [D Mi E See zur Nüjle gesandten | (n 1 : 300 000 benußt werden. Einer endgültigen Festsczung der dem Projekte Bulygins zu Grunde liegenden Prinzipien, sowie | Storthing und die Uebernahme der Landelleituna dur den \ T O ets das die Vorgänger in allem überbieten mehr von Negern us ev: E U E B bri Sub “Oa (00 Bru 2 0er T É „Miel Grenze stehen umsoweniger Bedenken entgegen, als Grenzstceitigkeiten andere Einzelheiten und der Vorschlag, eine beständige Staatsrat bekannt gegeben werden, und ferner bestimmt, daß will: “Weg Rahmen der Handlung war wobl NRudolfs „Wilhelm Mitteln arbeitenden Zita A IE wirt R aven | 2 M Get. “O U Pa i n L E T sind. Se A von Leuten hüben Gosudar Awennaja Duma aus den gewählten Volks- die Auswechselung der bisherigen Kriegs- Uu nd von Orlens* entnommen . ihre sehr reie und bunte inottvisde Aus=- ablen Höben sein, auf denen nur ncch an wenig Stellen kleine | steh 5 it mil mte Mt s Ed E L en wird ftets kurzer Hand bestens ausgeglihen, im allgemei j i i Festu U die Resoluti estgeseute tattung im Detai | eaen Urtoaldvarzellen stehen. Das Land ist auifécori e 1D Zteller _fleine | stebende Regenzeit will die Militärstation alle irgendwie erhältlichen | besteht keine Verbindung von den Wangoni E Mgende RR S Ver iren bilden, Wurden E eres T, Festungsflagge mit der dur die Resolution festgesezten | stattung 1 Detail geht vietfah aur Den MGereR Titurel zu: üd; llewalbparieen event, D Laub ie arsrtoe e B E Le G M verteilon, Us, ben Anbaue lam, Una Alis, der: (ries lac; IMbaflc.gerGeiME T die Bedürfnisse zu befriedigen. Die Artikel, die die Wahlen | neuen Flagge im ganzen Lande heute vormibtag Um au Beziehungen #2 Rudol fs e Ron fet Ran e ele. -Bn en Felsen kommenten Quell-n gestatt berali eine rationele Be- | weiter zu verbreiten. E S der r z gew! / - Ff die mit Hilfe der bestehenden Selbstverwaltiungs- und 0 Mo und daß beide F Pee der Swilderung d28 groëen Gn \ch?tdungctampfes der Gortilen Und den Fel'en formenten Quellen gestatten überal! eine rationelle Bee r zu verbrei C O triebene Mvévo hatte einige Leute. au: Pitu: xeLlamiext; D betreffen, die mit Hilfe Ó ch 10 Uhr vor si gehen solle, und daß beide Flaggen bei diesem | der SMilveruns ehe unv sagenhafte Nachric t : 40 E E „Yal Jedes Daus an JoWen angen fein } Zur Besichtigu der z y bTenfund ¿c E. R L l cliamtert. ensfelben : Cr Et L S D E “Ati: t 7er il tden Hnd torische und sagenhafte Nachrichten vom dritten Kreuz- Wasserie/ervoir vor der Tür. Der Hauptsache nach wird Las! Amd avi der Kidcos ¿FeE E Mo ene au Nagaka wurde | ift gestattet worden wegzuziehen, andernfalls sie von Shabruma-Hanga der kommunalen Jnstitutionen vorzunehmen sind, wurden be- | aft auf den Festungen wie auf den Kriegs|chisfen mit 1e | E Rind Mee E E enzen R e ves Dicht-ré i Nagaka na Nordosten, ven dem Lumema nah Süden ent- |} gegangen. Ubber die L n N ift 2e 29 U U MerteE aus „besteuert werden sollen. Im übrigen liegen überall breite raten und mit einigen redaktionellen Aenderungen angenommen. } 21 Schuß salutiert werden sollten. In Christiania findet A P lieiten sen Denen L a riemen, ¿tit der erstere bat schône breite Tüler, in denen riesige | sagte i witderholen open E ORL at) AUDETeS Fe f ge: Meppen O den beiden Verwaltungs8bezirken, und \südlich Die in Moskau abgehaltene Versammlung der | dieser Akt auf der Festung Akershus in Anwesenheit der | Wortwabl, der Komposition u. Aehnl. werden analysiert. Herr “Geg 0s „Bâdhe c R na Westen direkt | des Ngaka aus die kohlenführenden Schichten gut L Nee Ren der S genden rae M I Lageiang unbenwontes Gebiet. : Semstwomitglieder und Stadthäupter beschloß, eine | Garnison statt. : . Branc o hat in der Sitzung der pbysikalish mathematischen Klasse am nur äußerst besGwerliten Abstiegen zu Wichtigkeit für cine Babn werden die Koblen darn erhalten, wenn die | und Kitandas L E R wu A E Ma oinatiros Abordnung von zehn Personen auszuwäßhlen mit dem Grafen Das Storthing hat gestern nahmittag den Präsidenten 11. Mai eine Arbeit des Or. Mar Samter hierselbst vorgeleat: Vie / » : : o o 2 - 4 V / . L C xch A fe ., . , 24 Ae, e .“ : Gt x J io c vrarhtiBe 2 of î 7 /SLS ‘elictt i a- z auf gebefserter Straße O Gia b E UIGTIY nehmen würde oder | lebte früher mit diesem in \tcter Febde E R, eyden und Schipow an der Spiße, um dem Kaiser eine | Berner ermächtigt, dem König die angenommene Adresse L E r, LEI A S V E g A zue ; auf gebesserter Straße | aus Geländerücksicht den Umweg über Rutukira n e ; 1 , i: Ä C *horrei i St ear.- VANA J E E ihersen Ssiella quadrispinosa,Pontoporela 8 inisTn ch» a durch beshwerlihes Am Ruhuhu befindet sih hier und insbesontere cia Wilbe E reine un i A D. A A C piMAAN: Ai R P D E A Vai E Das E R i üen ebet ist in Ueberein- | fang als Grflärung?verfuh threr Der e lungen, Die genannten, naH Pébersduetanng des | Weiter unterbalb eine blühende Fischindustrie. Die oberhalb | Mkomanire sind stark Rau a irtevölt N Ven Anbetra t tsen großen Unglüds und der großen Gefahr stimm da mit ‘er neuen ‘Situation VErUNnDeTI worden, | dsprünalih im pola ne lebenden Krebse missen in d'uvialer asses, c ei nastiert i die | laichenden Fische kommen zu. bestimmten Zeite: E N l 1 | l ¿D rbevölterung des n i) ros ngiud® er großen Gefahr, immun E Der Neue E : A / | ursprünglih im volaren Meere lebenden Krebse müssen in ditupialer nd Kigonfera - Berge, por E R Ne Me E L Aae Lts E Des vermischt. Dur dieses Land (Sfongea—Gongoma— in der Rußland und Ihr eigener Throa schweben, haben wir uns, | indem das Gebet für die Königsfamilie ausgelajsen ijt. Das A4 N Becken der Ostsee nas. Nückzug des Eises sih mit rg M die aufblübende Missions\tation gleichen | und Stelle geräuhert und naH Ungoni N l E ‘felbst bis Fa E Wn das nächste Zahr die Anlage ciner Post- unter Beiseitesegung aller O M ERO MeinungoversPieden„eiten Kirchendepartement hat die Geistlichkeit aufgefordert, bei dem Tasszr erfüllt hatte, in diese eingewandert fein. Mit fortschreitender d A vueg S Een angen des Liwale im Kilwabezirk verkauft. Zur Zeit der Steuer wird meist \Vievenfien Ses ba ger t Ster) iber Keie Bere S agg E and epa uns R S 1 Heißer Lite Najestät! Rußland ist ersten Gottesdienst cin passendes eingehenderes Gebet für das | Ausfüßung der Ostsee haben die Krebse sih an de veränderten Rigonsera aus _ winden (o Mao Gere | Wilb verlandt, font werbe T MEZIOW" dige QUI e D tra eju-Berg—Mgende einen ¡lofsen, uns dire z: den, tät! Nupytan Vaterland zu beten G Lebentbedin ungen angevaßt und umgewandelt. Aus der Ostsee sind sie i gangen und die Straße Ssongea—Wiedhafen bei der Land- | eiserne Hacken eing ert e ) gegen Getreide, avch gegen | bedeutenden Umweg zu machen s{heint. Sie brauchen jeßt für di dur die verbrecherischen Fehler und dtîe Nachlässigkeit Ihrer Nat- pi a t N g ; F hoi i f Hen“ | je serseen, die ‘dieser hin eniwässe ¡ewandert N uhag ; A afen bei der Land- | eiserne Haden eingetauscht. S S Sf leßt für die E age A ¿tat orer. s Die in Christ cheinende Zeitung „Aftenposten“ | dann in die Süßwasserseen, die nah dieser hin eniwäsjern, gewar der. gigaugn L O EE S en eingetan 5 E Strecke Mahenge—Ssfongea neu n Krieg getrieben worden. Unserer Armee ie in Christiania erscheine zeitung „sen poie N R Gioïo Po Sn i E n : verlassen muß, um den Naata Ne | cui A ris dieiem Abstecher zum Rubuhu-Rutukira- | Straße 4 der Wea in fieben T Cen cebzuledés Mit S e D i K Ma besiegen, unsere Flotte it ver- | meldet aus Stockholm, das \chwedische Ministerium Unabhängig eon O R R diatutira ub Buhubu Miet Perlen O L n Hue Sen R eee A er aris f geit waren, wurde der Der Rückroeg zur Miilitärstation wurde durch die Steppe ge- nichtet, und drohender, als die Gefahren yon außen, beginnt | für auswärtige A ngelegenheiten habe in der vorigen E D ader Verhältnisse E dei 20e “Weise E N ieine Me Blr e Nini —Natitecuto- |' beouent@ Bi ten unde ans na N a angenen 4 ame, und g wurde bei Njamabengo die große Straße Kilwa— der Bürgerkrieg. Mit Ihrem ganzen Volke haben Ste alle Febler | Woche die Gesandten beauftragt, bei den Regierungen, gewandelt. : Drr : L L gen, fongea erreiht. Sie ist in diesem Jahre vom Mhbarangandu bis der unwissenden und Ga E Per een, Aetganila ite bei denen sie akkrediert seien, darüber Erkundigungen etn- Vorgelegt wurde das Werk: L. Diels und E. Prigel, iese Org z L - zuziehen, wie man nh D einer eventuellen Notisikation von | pragmeonta Phytographiae Australiae occidentalis. Setpzig 1905,

B die feinerlei Schwierigkeiten maGen wird. nd in 15 is 2 g So 1 5 te große Straße Ssongea— Wiedbafen E Vettend ber MUtURe E On De e Beloibetd Sit Urte j aus. Aihing! neu „UREAE, kleinere Flüsse und Sümpfe sind mit gesehen und beschlossen, j e in dielem S e weite u8gacL ia Noti E B ati Br N U 0- KPa! a Qrliiten wi i A : ; Gri i i 5 i eden. L K ; ; ) ; é : (c  em Jahre weiter ausg-baut, bis zur Bezirksgrenze bei | infolze seiner Nähe zur geplanten Bahn, bei niht \chwierigem An- Fen Ee de A R A nere un Durchwaten mit Dies ape n find Vi „U ne M! Sbbiete di seiten Norwegens über den Austritt aus der Union stellen, | ¿cin Ergebnis einer mit Mitteln der Humboldt. Stiftung unter- ; j ernisse durch HoGwasser hier eje Bor! i und was man auf eine solche Notifikation antworten werde. nommenen Reise nach Australien. E ungen hat die Akademie

er 100 vermessen und mit Kilometertafeln versehen. Ab- | stieg, Zusfi Ac 8 + HAM Or: : e stieg, Fussihten auf Besiedlung. Das Land ist völlig friedlih, | nirgends zu befürchten find, erübrigen 1 vorläufig die sehr {wer der gewollten Ausführung geauss, Unterdrückung der Person und Bu wissenshaftlihen laternaban

esehen von dem ersten Nowuma-Uebergang bei Matomondo (Kilo- | steht aber noch eng in Verbi j i

eter 29), wo im nächsten Jahre eine neue Brü: gebaut werden Ltütio aver noœ ¿wae in Verbindung mit der Militär- | zu haltenden Brücken. An allen Rastplägen sind große geräumi der Gesellshaft, Unterdrückung des Worts und Willkürlichkeiten Amerika. : : x ; i E A fahrbar. Die im Vorjahre hergestellten Triften bie seh Viel Meinvieh befinden ih wenig im Lande. Es gibt | Hütten aus Lehm mit Strohdach erriGtet hie Siu g en die aller Art nehmen zu, anstatt daß, wie bon N orge, | R che B Hi D Ee P D ep E O I reiten Mae N: be Sand- egenzeit teilweise überstanden und sind da, wo sie | Lees blen: Bd ies, ne zom de ewo ner. gern hre Fem Mount gewähren, auch Aufslagen der Zelte bei Regen Aen schrieben, der Zustand des verstärkten Schutzes aufgehoben und f Mex Wales C A e fern vormittag eten n R N editin E ânem os s Si Audach@fert“ bon Milieter 60 bis L agi 1 ber Wadis als Zahl ¿aver aus aftlihen Gründen | Der Weg ist vermessen. Entfernungstafeln sind an allen Rastpläten die Willkür der Verwaltung beschränkt wird. Die Gewalt der | französische Botschafter Zuljera n" A S | en x Zaabo Wr Poli ischen Korrespondenz Friedrihs des Die Fife Raaka uad Niumasfi siüd zum B 4 „Wachs als Zahlung der fälligen Steuern und bat hierdurh | angebracht. Im Bezirk Ssongea sind Verpflegungsf{chwieri keit olizei wird verstärkt, und die Polizei erhält unbeschränkte Voll- | eine halbsiündige Unterredung mit dem Präsidenten Roosevelt | führung der Herausgabe der Politi\cen EOETe Po E E an Abrey Vtaiavés ‘Versekên. * Ui Mis nere, t : E e E De A LES ert der T deteretung über- | zu befürchten. Die_ gesamte Strek- Eng r g eiten e E Man versperrt Ihren Untertanen den von Ihnen zu dem ehabt. Unmittelbar nah dieser Unterredung sei Loom1s, t o K L Ae Ss fen Fo ou eee E ras der Brüdergemeine sind mit einspännigem | ist also zu ‘erwarten daß. fernerhin diesem Provablilvon \ Es | wohnt, in ibrem ersten Teil Mbarangandu—Kasembe können, da die Se geöffneten Wea, daß die Wahrheit zu Ihnen gelangen kênne. der stellvertretende Sekretär des Staatsdepartements, vom | jinguae Latinae über den etatsmäßigen Beitrag von 5000 hinaus Wiedbafen geko seinanderzunehmen oder tragen zu laffen, bis ; größere Aufmerksamkeit gesenkt werden wird. Vom S LEL E erst kürzli von der Station dort angesiedelt worden sind, ie haben si entschlossen, Bertreter des. Balles zujaminenzurufen, Präsidenten empfangen worden, um diesem die L E noch 1000 ‘%« und zur Bearbeitung der hieroglyphischen Inschriften iedbafen gekommen, und diese Reisenden sind trop mancher vor« | einem rechten Nebenfluß des Ruhuhu, über die Missionsstation Milow allerdings noch feine zu hohen Anforderungen gestellt werden. um gemeinsam _mit ihnen eine Reorganisation unseres Landes dur- | pon Chiffretelegrammen zu überreichen, die von den amerikanischen | der griechish-römishen Epoche für das Wörterbuh der ägyptischea Dce, Get Le Wfa us e "Bet für | finn” wude lfife Grhrtinh a0 bese Let Mienen | ch Magen im Michels Uer mie e so enge me filien, aber hrem Worts f Heber die Aaoirung pi grllal: | Botschaftern in St, Pelersbuxg und Londo eingegangen Ne: | ("Rbein 4 De ph r E Dortgarl Brockelminn nd dem Wasserweg über Chinde—Shire, ganz abgesehen von | nah Deutschland zur Zeit unbeseßt t, führt eine gute S I S A ezirk; hier wird es so lange nctiwendig der trohenden Sr j , , ; c berichtet ferner, dem russischen Bot- | in Köntgsb t Pr. zur Hero;usgabe des 3 Bandes voa Thr dem Kostenpunkt, bei weitem vorzuziehen is j I i ; tet esept t, führt eine gute Straße durch | sein, Verpflegung mwitzuführen, bis vom BVezi art S aben. Die Gesellshaft wird beunruhigt dur) Projekte, die eine _Dasselbe Bureau erichtet ferner, ; in Königsberg 1. Pr. d) -u8gabe des 2. © (1 Bs

: ¿uziehen ist. inen mir * ganz Upangwa bis zur Bezirksgrenze am Kilondo und hat hier An- | fiedlungen geschaffen oder Niederlagen Teri fav r ot Tonferenz ; a die Stelle einer nationalen Vertretung, | schafter Grafen Cassini sei am 7. d. M. eine lange | Qutaiba's ‘Ujûn al-ahbâr 500 6

e

2 C

S ZSHE