1905 / 137 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Qualität E Frühjahr8weizen auf 93,4 /s, für Hafer auf 89,2% und für Gerste Der Bau einer Kanalisationsanlage_ in Bahia | zu sein, infolgedessen ein völliger Tendenzumschlag eintrat, und der Markt E : Außerdem wurden auf 90,5 ?o. Der Durchschnittsstand des Winterweizens wurde am (Brasilien) soll in allernächster Zeit von der Stadtverwaltung | in matter Haltung mik sinkenden Preisen verlief. Die heutigen gering | mittel | gut Berkaufte Dur(hschnitts- am Markttage N 1. Mai d. I. auf 92,9 %/o geshägt. Der Dur@schnittsstand von | an den Fngëénieur Theodoro Sampalo vergeben werden. (The | Notierungen find: Choice Western Steam 434—432 #, amerika- | pre (Spalte 1 | Roggen wurde nicht veröffentlicht. Brazilian Review.) nishes Tafelshmalz (Borussia) 443 4, Berliner Stadtshmalz Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge nach überschlägliher (rens) 45 4, Berliner Bratenshmalz (Kornblume) 47 #, în Tierces

1 Doppel- Scäzung verkauft E is 52 4 Spe ck: Markt fest und lebhaft. niedrigster | Hödfter | niedrigster |- höhster | niedrigster | höhfter |Doppelientner ¡entner reis lzentner x Handel und Gewerbe. K

Doppe en A : uslande.

d t o ot t. (Preis unbekannt) E (Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten Konkurse e Tar D Induiipie ) Scharkowith & C e in Serbien. Anmelde- | fab 7 A s Dül) A R Sobere S j n 4 Scharkowitch & Comp, n Seroten. 2e abrikate und Hülsenfrüchte von Var Sabersky. egen Qiel 10 [D E LAS # N f 16.00 e Rußland. termin: 20. Juni/3. Fuli 1905. Verhandlungstermin: 22. Juni/ des bevorstehenden Festes war der Verkehr in dieser Woche A R 0 E 1250 4 /EO 1/00 1886 1866 : é Z ; | ; ' 2e Zollfreier Einlaß von Ausstellungtgegenständen. 5. Juli 1905. sehr ill und blieben die Preise unverändert. Es find zu notieren :

E DOND S 16.00 16/00 17.00 17.00 18.00 18/00 f / i : | qut Verordnung des Finanzministeriums können zu dem im Laufe der E E Ia. Kartoffelstärke 28—284 F, Ia. Kartoffelmebl 28—28i A,

E 7! N 1350 1450 E E s t e ? A | Osterwoe 1906 in Kier stattfindenden, mit einer Ausstellung ver- Täglihe Wagengestellung für Koblen und Koks II. Kartoffelmehl 24—26 A, feuhte Kartoffelstärke, Fracht- 70 E / N 16/30 1670 | 16,70 17.00 17,00 17,50 Á s : ; : ? bundenen IV. allrussishen eleftrotechnishen Kongreß die neuesten 9 L E RIE A E M berschkesien parität Frankfurt a. D. —,— A, gelber Sirup 31—314 A, S 17,60 | 18,60 18,60 | 19,60 19,60 3 263 18,71 18,98 i | | Apparate und Erfindungen auf dem Gebiet der Elektrotechnik zollfrei I DEE E E S Kap.-Sirup 314—82 H, Erportsirup 33—335 H, Kartoffelzucker Rottweil 8 ee S S 17.00 17:00 | 2 2 e t 102 17.00 ' « De : | eingeführt werden, wenn das Ausstellungskomitee für den darauf ent- An der Ruhr sind am 10. d. M. geftellt 19 844, nit recht- | gelb 305—31 A, Kartoffelzucker kay. 31—32 #, Rumcouleur Bruchsal . C f Q ad hs 16 50 1650 | 17,00 17.00 s s fallendea Zoll SiLerheit hinterlegt, die zurückgegeben wird, falls die zeitig gestellt 280 Wagen. e 42—43 4, Biercouleur 42—424 A, Dextrin gelb und weiß S : S s E t 1590 15 20 304 15.20 1520 | j : Ausstellungsgegenftände im Laufe von drei Monaten nach Schluß der In Oberschlesien sind am 9. d. M. gestellt 5652, nit reht- | Ia. 334—344 Æ#, do. sckunda 30—32 M, Hallesche und Stlesisce “t E E 16.10 16.10 E 1 V 17/00 ? ' E : Ausftellung wieder ausgeführt werden Die Ausfuhr der Gegenstände | zeitig gestellt 691 Wagen. 41—42 Æ, Weizenstärke kleinsk. 37—39 M, großst. 38—40 S, - s o A! S ' | : | ' ' 2 ° : x , s s muß über dieselben Zollämter erfolgen, über die sie eingeführt worden Reisstärke (Strahlen-) 47—48 AÆ, do. (Stücken-) 47—48 A, Hafer. ' find. (Zirkular des Zolldepartements vom 9. April d. I-, Nr. 8313.) E L y E “Lr G Tia E i: gier iidt S t Le 00 e i: : : : i M L S L, ; OL Tj ; G7 eber die Manganerzlager von Mazarely 1m Staate 7—23 M, oherblen 15—ch M, grüne rd!en —2a - M, E S L TO A a | A 14:00 | 1400 M 140 14:00 14/00 ;6. 7 U autdanteile vom Sahre 1906 Les Bahia sind den Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin vertrau- Futtererbsen 143—16 M, inl. weiße Bohnen 30—32 A, flache Lyck S 13,05 || 13,05 13,20 13,20 1345 | 13,45 / y L i 2i af&eine von den Interimssheinen über Obligas- lie Mitteilungen zugegangen. Näheres darüber ist im Verkehrs- | weiße Bobnen 31—32 K, ungarische Bohnen 28—30 Æ, galizish- E S 9 4 J , , : | ' . - - . Zin s L , s s : bureau der Korporation der Kaufmannschaft von Berlin sowie im russische Bohnen 28—30 #., große Unfen 37—44 M, mittel do. C e 13/20 13,20 1400 | 14,00 163 13,60 13,90 6: tionen diefer Anleibe bei Zollzablungen. Der Finanz- Verkebrsbureau der Handelék u Berlin zu erfahren 33—36 M, fleine do. 28—33 M, weiße Hirse 42—48 [b Potsdam . S 16,20 1620 | 1640 | 1640 | 1650 | 1699 426 16,37 16,60 . 6: minister hat gestattet, die gezogenen Dbligationen der 44 9/0 russischen erfehrsbureau der Handelélammer 3 zu ersadren. : U, kleine do. 20 M, weiße Hirse 42—48 Æ, gelber

: 6 - - | j R : S L) R Zur Wahrung der ein Versitherungskapital von etwa Senf 24—32 M, Hanfkörner 25-—27 #, Winterrübsen 21—21I M, I S D S N E | s S | ait | 2E | O Staatsauleibe vom Jahre 1905 sowie die Hinos[cjne von den vom 80 Millionen repräsentierenden deut schenEquitable-Versicherten Winterraps 211—22 6, blauer Mohn 44—50 F, weißer Mohn

» Q +5 5 o . . ps (1:48 M pg E D 15,00 | 15,00 375 15,00 14,50 | K S ien dieser SULE vab nor ioivol die liven 0 hat si, wie „W. T. B." aus Berlin meldet, unker Leitung des | 64—70 #, Pferdebohnen 16—17 #4, Buchweizen 16—19 A,

n A S H i E en ; E T2 Bott Las S v RT ot Deutschen Feuerversiherungs-Schußpverbandes, e. V., in | Mais loko 12è5—13 #, Wicken 15—16 A, Leinsaat 25—28 M, 14/20 14.50 1450 1475 T E s y dieien E achm: (Birtular des Aelt vom Berlin, der in seiner lezten Generalversammlung die Ausdehnung | Kümmel 48— 92 H, Ia. inl. Leinkuhen 14}{—16 M, Ia. ruff. do.

( : | : | | S A 3 - | ° ° C : g S seiner Tätigkeit auf die Lebensversicherung bes{lossen hat, ein Komitee 15— 154 M, Rapsfkuchen 125—13# M, Ia. Marseill. Erdnußkuchen Ss S 1285 | 8 | 12,40 12,80 | Hh | n i 1162 14.00 1377 | î 12. ril d. I, Nr. 8487.) gebildet, das für Ende nächster Wothe eine Versammlung zunächst der | 14—145 Æ, Ia, doppelt gésiebtes Baumwollsaatmehl 54—62 9/6 Stolp i a 1420 | 1420 S0 L O 14/40 1 004 14.34 1454 | ee ° Berliner Versicherten einzuberufen beabsichtigt. : 14}—143 M, helle getr. Biertreber 12—13 F, getr. Getreide- Nas Tre Do s e o 1320 | 1320 | 1370 | 1370 | | 1230 178 13.70 1370 | . D. , Nat einer der Firma Hardy u. Co., G. m. b. H., zugegangenen | s{lempe 15—16 #4, Maiétshlempe 154 —16 #4, Malzkeime 115 bis Bres! S 12.80 | 13.30 h 13/40 | 13/80 1410 | 14.40 / 4 s . L E Depesche der Transvaal Chamber of Mines betrug, wie „W. T. B.* | 12 , Roggenkleie 113—12i M, Weizenkleie 11—114} A (Alles per R ae E | 1436 h 120 A e 1260 . 790 1440 1440 Geschäftslage in Messenten. rel 29 | Jus Berlin meldet, die Goldausbeute im Mai der in obiger Kammer | 100 kg ab Bahn Berlin bei Partien von mindestens 10 000 kg.) —_ E E O E 1 | / | / ' | ' ' 1 - : L; 15 7 ; 6 : int t C o e 4 9 zet 6 13,60 1380 1 14200 | 1220 | 1400| 4260 ; i : L ; i : Das österreihisch- ungarische Konsulat in Calamata mat darauf E E Lts naar i e E Aoes las E M E 150 15,00 1490 | 3-6 N ufmecksam, daß die infolge der Korinthenkrisis finanziell bedrängte | Merke id Sterl im Avril; | „gegen ufendiftrikte 16 246 Unzen i Bunalau N S H E E 1 10 Ko i‘ E Z Lage der mefsenishen Landbevölkerung auf die Geshäftsverbältnisse | 1637 050 Pfd. Sterl. im April ; die der Außendistrikte 16 246 Unzen im R E 1880 | 19901 1410 | 1440 | 1400| 1440 565 14,13 14,00 | 6. l N des genanniea Hafenplaves ungünstig A e Bors e Did Sa PD Ats geaen S Zahl der Len “Meinen prós Kursberihte von den auswärtigen Fondsmärkten. S E | 13,90 | 14,00 14,00 j} 14 50 | 14,90 . . . x | ¿ ¿ i Ft beim Kreditieren geboten 1/1. Handels-Museum, Wien.). geteilten eingeborenen Arbeiter betrug 8586, dagegen schieden aus 8574, Hamburg, 12. Juni. (W. T. B.) (S@{&luß.) Gold in Hoyerswerda S pt | 1G E 15,30 | 15,30 E : . . H ° sodaß im Ergebnis 98 226 Arbeiter beschäftigt waren. Ara 31. Mai | Barren: das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren: Leobschüß e 40 | 12,60 12,80 | 13,00 | 13/20 | 13,40 s e : F | : waren 40 117 Chinesen tätig und weitere 3901 unterwegs. das Kilogramm 80,25 Br., 79,75 Gd. Neiße 13,20 13 60 1755 13,40 13,40 | Kanalisation von Santiago (Chile. ) Vorbehaltlih der Genehmigung der auf den 6. Juli an- Wien, 13. Juni, Vorm. 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) ( U S 9 } U . ° . ° ° A N ; beraumten außerordentlichen Generalversammlung wird, laut Meldung Einh. 49/0 Rente M.-N. p. Arr. 100,50, Desterr. 49/0 Rente Ga a S 14,50 1450 | 1475 | 40 | 19500 159,90 . - e . . . Das Kanalisationsunternehmen von Santiago, auf welhes im | des „W. T. B.*, die Anilin- und Anilinfarbenfabrik von | in Kr.-W. per ult. 100,45, Ungar. 4/9 Goldrente 118,00, Ungar. E e ooo 00 00 15,50 15,60 | 16,00 | 16,00 16,40 16,50 . . . H . i vorigen Jahre an dieser Stelle hingewiesen wurde, ist der „Société de | R, Debler in Offenbach a. M. auf Grund der Bilanz vom | 49/9 Rente in Kr.-W. 97,80, Türkische Lose per M. d. M. 143,50, E 14,50 | 14,90 } 1480 | 14,80 | 15,20 15,29 s s s ° ° h Construction des Batignolles“ und der Firma Fould u. Co. in Paris | 31. Dezember 1904 mit allen Aktiven und Passiven in den Besiß der Buschtierader Eisenb.-Aktien Lit. B —,—, Nordwestbahnaktien Lit. B O 1480 | 15,30 || 15,30 | 15,60 15,60 16,00 : s s ° 6 durch Dekret vom 27. Dezember 1904 zugesprochen worden. Dieses | Chemischen Fabrik Grieëheim-Elektron übergehen. Als Kaufpreis | per ult. 443,50, Oesterr. Staatsbahn per ult. 665,50, Südbahn- Fulda . e E S 16,09 16,00 f 16,29 | 16,29 | 16,50 16,90 . . e E Kon}ortium führt das Unternehmen aus für 1 350 000 Pfd. innerhalb | für die Buhwerte ter Fabrifanlagen der Firma Oehler sollen den gesellshaft 87,00, Wiener Bankverein 555,00, Kreditanstalt, Desterr. Neuß S = E Ra 14,00 15,00 40 i 580 14,50 14,56‘ | 4i Jahren und wird n Bonds des Staates bezahlt, welhe zu | Inhabern derselben 2000 Stück neu auszugebender Aktien ter Che- | per ult. 666,50, Kreditbank, Ung. allg. 784,00, Länderbank 456,00, Ma 16,00 1660 j 160 P | 17,40 18,00 22 963 17,30 16,91 | 50/9 verzinslih und mit 1°%/ amortisierkar sind. Vertreter des | mischen. Fabrik Gricsheim-Elektron zum Nennwerte von 1000 4, | Brüxer Koblenbergwerk —,—, Montangesellschaft, Oesterr. Alp. a 17,21 17,95 | 19,37 | 20,00 20,04 20,49 99 1011 19,08 19,26 | Konsortiums in Chile sind Ricardo und Rodolfo Wedeles in | gl pari berechnet, übergeben werden. Alle sonstigen Afiiven, abzüglih | 535,00, Deutsche Reichsbanknoten per ult. 117,40. Mea o S 16,20 16,20 16,80 16 89 17,40 17,40 14 238 17,00 16/75 | Santiago, die leitenden Ingenieure in Santiago heißen Very und | der vorhandenen Schulden, sollen im ungefähren Betrage von London, 10. Juni. (W. T. B.) Börse heute geschloffen. Meißen a a —- 1 14,00 14,40 14,50 15,00 : 5 L L “i M a 14,90. | 1910 h 1510 | 15,30 | 15.30 15,50 : Plauen i. V. . i F Bautzen

s P

Anklam g! ps S S Sitärgard i. Pom... + + o o —_— S Nen a aao o 0 1360 | 1420 } 1420 | #50 1490 4 1479

I N DNP

D'Orival. Die Arbeiten, wofür über 1000 hilenische Arbeiter ange- | 3 400 000 „4 dur Barzahlung beglihen werden. Zur Durchführung Plagtdiskont 2, Silber 261/16. : C0 | ( 5E Ï E A s | worben find, sind im Verlaufe des Februar in Angriff genommen, | dieser Tranêaktion ist die Erhöhung des Grundkavitals der Chemischen Paris, 10. Juni. (W. T. B.) (Schluß.) 3 °/0 Franz. Rente wo E E a »9r o | \ i Materialien und Maschinen sind zum Teil unteweS Fabrik Griesheim-Eleftron von 9 Millionen auf 12 Millionen Mark | 99,67, Suezkanalaktien 4527.

b e A S A {j 1460 15,00 42 625 14,38 A C | : Obwohl das Unternehmen kein direftes Interesse m: dr fUr das | vorgesehen, wovon 2 Millionen Mark, wie vorher erwähnt, Ver- Madrid, 10. Juni. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 31,85. e S 15,00 15,00 | 1600 „1000 | 100 | 17,00 129 2 034 16,22 6,79 | deutsche Kapital haben dürfte, könnten doch vielleicht deutshe | wendung finden, während die verbleibende eine Million den Besißern Madrid, 12. Juni. (W. T. B.) Wesel auf Paris 32,05.

E e 2 A 16,60 | 16,60 | 1680 | 17,00 j 17,20 17,40 39 650 16,68 17,159 | Industrielle wegen Lieferungen und sonstiger Beteiligung den Wunsch | der alten Aktien unter noH näker zu bestimmenden Modalitäten zum Lissabon, 10. Juni. (W. T. B.) Goldagio 9x. Helbenheim. - +2. | _— | Zegen, nähzres über das Unternehmen zu erfahren. Für diefen Fall | Bezuge angeboten werten soll. New York, 12. Juni. (Schluß.) (W. T. B.) Bei trägem E 5,00 | q i 74 | 3 - Ee lieat für Interessenten cine Anzahl von Drucksachen, Gesepen und Le Laut Meldung tes „W. T. B.“ betrugen die Einnahmen der | Verkehr eröffnete die Börse in nicht einbeitliher Tendenz. Späterhin Maenurg. + «o e C 2) 15,00 | 15,50 f} 15,60 15,74 | 15,80 | 16,00 2197 15,79 15,60 | Dekrceten, Zeitungsartikeln und Kongreßverhandlungen, aus welhen | Canadishen Pacificbabn in der vergangenen Woche 972 000 | wurden auf falshe Gerüchte, daß die Friedensunterhandlungen ins Mie i ae D 1 L O T S | 6 1. 1620 1. Ma e 768 16,00 16,29 | näheres über das Unternehmen ersihtlih ist, während der nächsten | Dollars (46 000 Dollars weniger als i. V.). Stocken geraten seien, Gewinnrealisierungen vorgenommen. Auch die Ulm . . . . . . . . . . . . 14,40 j 14,80 15,40 | 15.80 j E j E | } | | |

16,00 17,20 49 812 16,50 16,02 | 1560| 16,09 F} 6 95 15,85 16,24 |

O Go » G0 05 A A

16,00 16,80 180 2 868 15,98 15,62 |

| | 4 Wochen im Reichsamt des Innern, Berlin W,, Wilhelmstraße 74, London, 13. Juni. (W. T. B.) ‘Der hiesige argentinische | wieder in stärkerem Maße geführte Baissekampagne Lawfons ver- Offenburg | 16,00 | 16,00 2 32 16,00 15,00 e L D t pi R N 8 mpag

s oed i L Ste 55A Zimmer 174, zur Einsicht aus. (Nach einem Bericht des Handelê- | Gesandte veröfentliht den Wortlaut der im Kongreß ein- | stimmte die Svekulation. Im weiteren Verlaufe kam auf die An- E L E S 8 A E 15,90 sacverständigen beim Kais. Generalkonfulat in Valparaiso.) gebrahten Vorlagen, betreffend die Konversion der inneren | kündigung, taß Nußland Bevollmätigte zu Friedensverhandlungen B s R S D E E : und der äußeren Schuld. Die Vorlage, betrcffend die | ernannt habe, eine Erholung zum Durchbruch. Das Privatpublikum Se « - + o L E S 300 innere Schuld, ermächtigt die Regierung, den Inhabern von | brachte dem Markte au beute nur geringes Interesse entgegen. Die E OO + «e e a oa S 1580 | 15,80 | 1620 16,20 E | 6 prozentigen Bonds dieser Schuld dprozentige Bonds mit | beutigen Auslassungen der Verkehrsleiter der Eisenbahnen lauten zuver- M e e 1450 | 1450 ae 1590 14,90 ; : ; ; : , Ausschreibungen 1 prozentiger jährliher Tilgung und einem Bonuz3 von nicht mebr | sichtlicher. S&luß ziemlich gut bebauptet. Afktienumsat 620 000 Stück. M. a 16,40 | 16,40 | 17,00 17,09 16 266 16,63 16,67 3. 6. z uêl S | L A d Li als 3% bar auf den Nennbetrag arten. B die | Geld au S S Dun n inder 2, do. us S Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Nerkauf3wert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den un bgerundeten n 5 ; Oeffentliche Arbeiten in gram. T Gemeinderat hat | Inbaber der 6 prozentigen inneren Bonds die Rückzahlung zum Pari- | leptes Larieyn des Tages 24, Wechsel auf London (99 Loge Ein Meaeubée Strich (—) in Ie Spoiten für Preise hat Le Bi ans daß der betrefende Preis nicht vorgekommen ist, n Punkt (. ) in Gin sechs Spalten, daß pet. han var E T T A heshloffen, die Konzession sür etne eleftrishe Straßenbahn nahzu- | preise vorziehen, so wird die Regterung ermächtigt, über die Ausgabe | 4,85,10, Cable Tranéfers 4,87,30, Silber Commercial Bars 958#è.

1550 | 1625 | 1625 ; : i 1420 | 1430 680 9 706 14 27 14,20

1400 f 1490 600 8 690 14,48 14,20 |

RND MRIRENPDAO

C | 15,30 S | 1546| 1500

suchen. Ein Projekt für eine Wassergasfabrik auf dem Grundstücke | der durch das gegenwärtige Gesez ge\haffenen H prozentigen inneren | Tendenz für Geld: Leicht. : S der städtishen Gasanstalt (in Agram) ist von der zuständigen Bau- | Bonds im In- oder Auslande zu verhandeln und den Uebers{uß Rio de Janeiro, 12. Juni. (W. T. B.) Wechsel auf behörde genehmigt worden. (Oesterr. Zentral-Anzeiger für das öffent- | für neue Kreditoperationen ¿zu verwenden. Die Vorlage, be- | London 16*/s.

: : ; e e / / ; E ice Li sen. ff iz äußere Schul imättigt die Negi „Die Statistik und Volkswirtschaft. der Dobrudscha, wo die Regengüsse niht mit so elementarer Gewalt Hartweizen wurde in guter Beschaffenheit fob Balitschik zu 18,25 f Ie SMFEIANGEEI E) i A a anes M Se s ao, e 20s zen ; auftraten, bebielt die trockene fühle Witterung die Oberhand. abgegeben. 2 Der Bau und Betrieb (auf 20 Jahre) einer elek- pee i A E dafür & Gere Bonds ius Kursberihte von den auswärtigen MWBarenmärkten E Arbeiterbewegung. : Die Wintersaaten zeigen troy des Witterung8wechsels be- Die übrigen Getreidesorten sind zur Zeit belanglos. N trishen Beleuhtungs8anlage in Mazarrón (Spanien) E bödftens E 01e ea E Me E Kursderi n aus 1 Waren : Nachdem die Einigungéversuhe des Regierungspräsidenten in der friedigendes Aus\ehen und berechtigen zu den besten Hoffnungen. Die Die terfügbare Menge in Weizen wird auf 10—12 000 t geschäßt. E foll am 5. Juli 1905 in der Dirección general de Administración zugeDen, u O R 0 eni e a8 “u vorteilbaft L Magdeburg, 13 Juni. (W. T. B) Zuckerberic!t. Deputiertenversammlung der rheinisch - westfälishen Bauarbeiter und | Sommersaaten, deren Anbaufläche sch{ in diesem Jahre um etwa Ausgeführt wurden im Monat Mai 1905: : j in Madrid und gleichzeitig in der Casa Consistorial in Mazatrrón werden. : uh M L E land Q N ala s Ns E Kornzucker 88 Grad o. S. 11,60—11,75. Nachprodukte 75 Grad 9. S Unternebmer, wie die „Voss. Ztg." aus Hagen meldet, gescheitert sind, | 20 9/6 vergrößerte, haben G überall infolge des nach der Dürre zur Weizen nach Antwerpen. . . . . 7446 & N zur Vergebung gestellt werden. Anschlag der Vergütung für die | Unker Benußung des R i E f; e Ao L 9,40— 9,60. Stimmung: Stetig. Brotraffinade T 0. F. 22,29. wird die Aussverrung sämtliher Bauarbeiter in Rhein- | reckten Zeit eingetretenen Negenwetters normal entwickelt. O. s i fentliche Beleuhtung (mindestens 3000 Kerzenstärken) : 9000 Pesetas | Donds einer innerer Schuld Ae "ie O E L D &ristalliuder I mit Sack 22,374, Gem. Raffinade m. S. 22,29. land-Westfalen beute erfolgen. Wie ein später eingegangenes Das nordöstlice Gebiet Bulgariens geht, nah dem derzeitigen G C BOL t ¡ährlich. Bietungskaution: 450 Pesetas. “r nis S e E A ind S E e De E Lo) Gemahlene Melis mit Sack 21,75. Stimmung: Rubig. Telegramm aus Efsen meldet, entließen heute die dem Arbeitgeber- | Stand der Saaten zu urteilen, wiederum einer der Beschaffenheit Sie a O G : S l ; ußeren Anleihen U gungen ie in äußere Bonds mit 49/0 | Robzucker 1. Produkt Transito f. a. B. Hamburg Juni 23,90 Gd., bund für die Baugewerbe in den rheinish-wesifälishen Industrie- | nah vorzüglichen und zuglei reihlichen Ernte entgegen, die si aller- Hafer Mien. . o «13306 E Die Einrichtung und der Betrieb einer Telephon- Dinjen uns 2 /0 Tigung umu S B Der Präsident Roosevelt 24,20 Br., —— bez, Juli 24,10 Gd, 24,15 Br., —,— bez, gebieten angeb nges Feshiste ihre sämtlichen organisierten Arbeiter, | dings wegen der küblen Jahreszeit in dieser Kampagne etwas ver- Sa. - .. s 00 f ant ase in S 20 la a E A eiben E E ae e “1 L T, AsiatiiGen August „24,20 Gd, 24,00 „Br, G Dftober 206 Sar etwa 30 000 an der ZaHl. ögern dürfte. Mai Neg E 5 f uer von höchstens 20 Jahren lol am d. Zu! D I E x * O E 20,80 Br., —,— bez, Oktober-Dezember 20,590 Gd., 20, Tip Fn einer am Montag in Budapest abgehaltenen Versammlung E Die Oel saaten, die zwar gut überwinterten und von Insekten L. a L B L werden. Angebote (auf spanischem Stempelpapier) find bis zum | Gesellschaft. Dabei erklärte der Pole er Ee Mas be Rubia, der ausständigen Eisenarbeiter erklärten die Führer, daß sie von | weniger beimgesuht waren, haben infolge der falten Witterung und Kleie Cr ; 28. Juni an das Govierno civil de la provincia de Toledo oder | }o sehr er könne, zu dem Ziel L E e E be Plauen Cöln, 10. Juni. (W. T. B.) Rüböl loko 50,00, Oktober 50,50. zahlreichen Fabrikanten aufgefordert worden seien, direft mit ibnen | der in den Anbaugegenden niedergegangenen Hagelshläge etwa 40 v. H. Bohnen Ga. 6 2 an das Rogistro de la Dirección_general doe Telégrafos in M China zu fördern; er E Miniiteri R DU Us E Bremen, 10. Juni. (W. T. B.) (Börsenschlußbericht.) über die Beilegung des Ausstands zu verhandeln. Die Verhandlungen | itres angenommenen Ertrages eingebüßt. Die Ernte der Rübsen hat : M e 95 E Madrid zu richten. Die bar oder in öffentlichen spanischen Papieren der in Betracht kommenden nie E êra 2 "0 ) ua Privatnotierungen. Schmalz. Matt. Loko, Tubs und Firkins 363, beginnen beute, und man bält es, „W. T. B.* zufolge, für wahr- | bereits begonnen. E 8 ; zu Leistende Kaution beträgt 1000 Pesetas. Der Konzessionär bat | trat bei dem Präsidenten für weniger arre Anwendung der die | Doppeleimer 373. Speck. Stetig. Kaffee. Rubig. Offuielle dir 4 i sie E r Beendigung des Nane hren wetrn, Auf dem biesigen Getreidemarkt mat seit einigen Wochen Mehl der Türkei, Kreta, Aegypten, / 10% aller Einnahmen an den Staat abzuführen. (Gaceta de Madrid). N O. T B) Die Goldausfubr a der Baumwollbörse. Baumwolle. Rubig. Upland loko ie allgemeine Aus\perrung der Eisen- und Metall- ie bi e s Lustlosigkeit einer befferen Sti i L : A Gi c Í E A R o Ma l iddl. 443 s. „ee Die allgemeine Aubîperrung der Gisen und Mete | Ps Lor url das Getreive- als au das Fradhtenge/chäft belebte | C O | Bahnbau in Portugal, 8, Prajeti j dle, Esenbahae | H d Brande neerer uten! vie Silbe tautfube selrks | Stunbors ub ls A O 2 H) gere ornittgs. umfaßt 17 C00 Arbeiter in 109 Betrieben. Die norwegischen Fach- i if Marftylä i l —(GGIDIOCES, E S E ia onokmiat E pn e o E wit G Standard white loko 5,80. am d, Lien" Ua auzguercfen Arbeiter Deny Ged du | Bulgarien ausjdlagtbend if zehfen beser Kaba, namentb f | eber ben Stand der landwirtsGaftligen A | sirefansQlagtem Kotenbetrage von, 191 289 Miel, ff aron t | 21600 Boliact W212 iet d 608 Delirs Slb | teridl) "Goa averagè Santos Sepienher 91 Ed. Diem unterstügen. prompt verfügbare Waren. Weizen scheint im Hinterlande noch leber den Stand der andwirtschaftlichen rbeiten í ore. e L g Œifenb abult vo1 Rer ¡g : A m T. D D eet ber in d bericht.) ood average Santos September 351 Gd., DVezember t uis O j ; e L | und Kulturen wird der „Schweizerischen Landwirtschaftlichen Zeit- Ferro eingereihten Projekte für den Eisenbahnviaduktt von Lem New York, 10. Juri. (W. T. B.) Der Wert der in det | 364 Ed., März 36} Gd., Mai 37 Gd. Rubig Zuckermarkt. Land- und Forftwirtschaft. genügend vorbanden zu sein, wie aus den jeßt noŸ immer reihlih an» \ frift“ unterm 3. Juni aus S g t eicbes: Derzeit ist de Ms- quedo, für die Terver.ç28- und Rebordäos- Brücken (an der Babn- | vergangenen Wow eingeführten Waren betrug 11 580 000 Doll (Akfangüberict) Rübenrohzucker 1. Produkt Basis 88 9% Rende-

kommenden Zufubren zu ersehen ift iter 9. T V "eir s E R G R eRGouina Hr L [2 9 Ne. ; o L ee S 9 (N © e A 0 Saatenstand und Getreidehandel in Rumänien. M i jedo die Heranshaffung der Ware empfindlich verzögert, | ernte, die mit dieser Woche allgemein in Ang1iff genommen wurde, linie Mirandella—Bragar ça) sowie für die Wegeüberf rung i Mi- | gegen 13 050 000 Doll. in der Vorwothe, davon für Stoffe 200 000 | ment neue Usance frei an Bord Hamburg Juni 23,90, Juli 24,05,

„der fin! i A N i ne 5 I COHA ten Obras Publi eaen 2 00 Doll. in der Vorwoche. L: E A A O0 M O02 Der Kaiserliche Generalkonsul in Galaß berihtet unterm so häufen sich ansehnliche Weizenvorräte in den Hafenstädten an, die in vollem Gange. Bereits vorige Woche hatten einige Vorposten E O F A s athero Auskunft E oll. gegen 2 410 000 Doll. in der 5 ch : August 24,25, Oftober 20,80, Seide 2050, März 20,70. 5, d M.: Fast überall im Lande ist reihlich Regen gefallen. | nur allmählich zur Auéfuhr gelangen. Dur diese Erscheinung dürfte | F Probe gemacht, do bats noch nicht recht gehen wollen; do Heu ben Tannen) genehmigt worden. (Diario do Governo, Lissabon.) “Mien, 10. Junt, (W. T. B.) Mies dee Vester} B ch4 10 uni (M. T. B.) Raps August 24,00 Ed Die Érnteauësichten sind daher im _ großen und ganzen recht zu- in diesem Jahre im Ausfubrge\chäft kein Stillstand zwishen der sei wässerig und nicht gut zu dörren. Es gibt eine {were Menge g genegmitgl N reihisch-Ungarishen Bank vom 7 Zuni (in Kronen). i „Budapeit, 10. Juri. (W. T. B.) Raps Augu , ‘r Setenstellend, Nur im Bezirk Covurlui (Galaß) mat sich lezten und Tommenden Kampagne eintreten, die Geschäftsabwicklungen Futter, aber eben, wie es scheint, etwas geringe Ware. Die Kar - Der Bau von Kanalisierungsanlagen in einigen | Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 31. Mai: Notenumlauf 24,20 Br. R E. Sébluß.) Roh zuck ¿nen Wallachei w Hagelschä e ie inde} hafen. E : D glet. a 5 i e erd \cklag: 90 764,43 Fr.; | ch ¿ Goldbarren L 144 012 00V (D ta Ane L O L : N e ai C S a kleinen Wallaei werden Hage Ben ien dürften. Angesichts Die diesjährige über seeische Ausfuhr hat mit Ausnahme man in einigen Tagen die Kartoffeln bereits in der zweiten e Vormittags 114 Uhr, vergeben werden Zit im e is Fechsel 60 000 000 (unverändert), Portefeuille 269 608 000 (Abn. für 100 kg Juni 34'/s, Juli-August 34/4, Oktober-Januar 31#, 2H R an Auf on Tobhaftos erbt von Mais, der s{lecht ausgefallen war günstig abges{lofsen; eine und dritten Maiwoße bebäufeln konnte, sind andere wieder ua 2 L X A aua Tntórâta Matórie 9 916 000), Lombard 40 413 000 (Zun. 447 000), Hypotheken- | Januar-April 312. d - i der günstigen Ernteaussihten rechnet man auf ein lebhaftes Herbst- | 22M / 1Led 3 a! gunstig abge]cko}en; ; ; ; ; ; zum Preise von 3 Fr. erhältlih. (Moniteur des Intérêts Matériels.) | x NA A eee 2 G Ms os Ai (VWEB S(luß.}) Baumwoll geschaft. Der Raps steht gut, bedarf aber gerade jeßt kurz vor und Schäßung der Ausfuhr auf 200000 t dürfte niht zu bo ge- | faum mit dem Pflanzen fertig. Im allgemeinen wird jeßt : darlebne 284 589 000 (Abn. 22 000), Pfandbriefe im Umlauf New York, 12, Juni. (W. B.) (Sluß.) )aumwolles g. 5 Séhatites O S Witterun T Beatecalina ib G fein. das Behbacken der späteren und das Behbäufeln der frühen Sorten Bahnbau in Brasilien. Der Bau der 340 km langen | 274700 000 (Abn. 8 661 000), steuerfreie Notenreserve 375 735 000 preis in New York_ 8,70, do. jür Lieferung Mount a E bir Dbrend des Sdnittes trodeper Mitter Del entral rira | "Anfangs Mai verbielt sub dor bsefige Fradbtenmartt geri, spêter | Kloben Welter fehr gelitten, ‘ed ifi eben molsons gu, wit deren Giirada de Ferro Madeira e Marmoró foll am 30, Juni 1200 roten | Bun 21 800 00) bieserung Dfkober 8.8 Pana or. do. do in Philadelphia 26 if ußte er si jedcch der steigenden Tendenz des Londoner Marktes an- M : , 1 ¡elstens gur, i inisteri 1dustria, Viaçäo e Obras C pe SLUHDALE L E L E i ; 186 M E éfubegeiGaft ift im Mai im wesentlichen | schließen. Wahrend ih in a ersten Hälfte des Monats die Frachtraten Anpflanzung nit zu eilen. Der Früchtenansaß der Kirshbäume L E a Viacaäo) in Rio de Janeiro vergeben werden. 7s 6,85, do. Refined (in Cases) 9,60, do. Credit Balances at Oil City auf Spanien und Portugal beschränkt gewesen : für Antwerpen infolge großen Wettbewerbs am biesigen Plaße zwischen ist sehr verschieden, am besten stehen die mittelfrüh blühenden Sorten. Die Verdingung umfaßt u. a. die Ausführung der Vorarbeiten, des : _—— | 1,27, Schmalz Western steam 7,30, do. Robe u. Brothers 7,30, Ros Es wurden im Laufe des Mai über die Sulinamündung a usge- | 6/3 und 7/—, sh. bewegten und in London für diesen Zeitraum Aber auch die früh blühenden find ordentlich beseyt: Stark gelitten Unter- und Oberbaues sowie die Lieferung der einschlägigen Mate- Die Prei8notierungen vom Berliner Produktenmarkt sowie | treidefraht nah Liverpool 1, fanee Je No 7 7ù, a ûo t führt: Dampfer zu 7/3 sh. zu haben waren, brachte die zweite Hâlfte des baben die Bäume jeßi unter der plöglih eingetretenen Hitze. Die rialien (auch des rollenden Materials nach näherer Bestimmung der die vom Königlichen Polizetpräfidtum ermittelten Marktpreise in Nr. 7 Juli 6,15, do. do. Septem er 6,30, Zucker 31/16, Zinn 30, d 95 246 t Weizen 8 373 t Mais Monats eine bemerkbare Steigerung, welde in Varna den höchsten Aepfel zeigen, soweit es jeyt gesehen werden kann, einen guten Regierung). Vorläufige Kaution : 20 000 Doll., endgültige : 50 000 Doll. | Berlin befinden sih in der Börsenbeilage. 30,35, Kupfer 15,00. Die Visible Supplies betrugen in der 9 509 , Roggen 6 639 , Gerste Punkt mit 8/6—8/9 sh. erreichte, obwobl vor kurzem London für Ra Desgleichen die meisten Birnen und Pflaumen. Interessenten können ihren Offerten, welhe intbesondere über die vergangenen Wode an Weizen 18 166 000 Bushels, an Mais Die Frachten ftellen fich auf 9/—, während für August 11/6 promane Ladung 9 sb. forderte, ohne jedoch hier Aufnahme gefunden N n bete it S S S On E S Le Dauer der Bauarbeiten Aufschluß pében me O R OR e {0H 3 378 000 Bushel®, gefordert werden. zu Haven. L ; i; 4 ie S e U DEN aver züglich der Pachtung des Bahn etrietes anfügen. 1arlo cia Berlin, 10. Juni. Berit über Speisefette von Gebr. Die Getreidepreise erreichten in den lezten vierzehn Tagen | Ungeziefer bemerkbar mat. Jos Estados Unidos de Brazil.) Ti S S e Nachfräs llen Sorten Butt st die Höbe der Preise im Anfang der Ausfuhrsaison. Si Î = ; Gause. Butter: Die lebhafte Nafrage na allen, Sorten BuBer Saatenstand und Getreidebandel in Bulgarien. e Dit ufolge Nadfrage für r LLserdee bg ag Hafenbau in Nio Grande d Sul (Brasilien). Der | hielt, an, alle frischen n vie Butt Tin besi E as Paliban Be, Der Kaiserliche Konsul in Varna berichtet unterm 3. d. M.: Weizen erzielte für den Doppelzentner Washington, 10. Juni. (W. T. B.) Nach dem Monats- ume „The Brazilian Review „Fusorge Bea va der en Witterung au O erien find: Hof- C Genossen- In der ersten Hälfte des Monats Mai d. I. herrschte fast beständig fob: in Varna bei 59/6 Fremdkorngehalt 16,50 Fr. bericht ves Ackerbaubureaus betrug der Durchshnittsstand genieur Corthell, sich anfangs, Mai von New Sort na Lo vE schaffenheit an. Die beutigen N S 11g Qualität 100—10: ¿ne Wi - Mai 3giebia 5 0 i ü j i 0 f bi j i eben um dem Mirister der ¿fentlichen Arbeiten sein | \haftsbutter Ta Qualität 105——107 Æ, Ila Qualität 1 105 M trockzne Witterung. Am 14. Mai EE ausgiebiger falter Regen ein, 8 9/0 " 16,00 am 1. Juni d. I. für Winterweizen 85,5 9/0, für Frühjahrêweizen Janeiro zu begeben, ç ‘n Rio Grande do Sul bezügli = lz: Größere Schweinezufuhren veranlaßten die Packer der an manchen Stellen der Bahnlinie kleine UVeberschwemmungen 15 9/0 10,10 y 93,7 9/0, für Hafer 92,9 9/9 und für Gerste 93,7 9/9. Die Prozentsäße auf den Bau eines Hafens in Rio Grande do Qu ezüglibes | Schmalz: Sroßere inez ,

verursachte; au war an einigen Tagen Frost zu verzeichnen. In in Baltschik kei 15 9/6 I 15,60 am 1. Juni 1904 ftellten sh für Winterweizen auf 77,7 9/0, für Projekt zu unterbreiten. stärker wie sonst auf den Verkauf eines Teils der Bestände bedacht