1905 / 140 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

in Stelle der bisherigen Reichsbanknebenstelle 5) der Allerhôöhste Erlaß vom 15. Mai 1905, betreffend -die Ver- | wart des Königs und der Königin, des Prinzen von Türkei. : i L A : E ee E v aats an Nas | f [eibung des Rechts zur Chau eegelderbebung usw. an den Kreis Ost- | Wales, des Herzogs und der Herzogin von Connaught, Die Beshlüsse der Regierung, betreffend die A Werben Toaiten ie Wey LERS ans gter f seiner Entwicklung | British-Südafrika. In Durban und Marißburg ist der Oberbuchhalter Kern in Oppeln if mit der prigniß für die bett ter hon Halenbes nas vem Polsdam Brigg, Li Ap und der Erbgroßherzogin von von Obligationen zur Regulierung, o ctiiediter fer ift seinem Wachetum nur förderlich M ircangen, has cebitiche } in ber Reit vage La Ne Me R Os Wos aues Pestfall gemeldet. intorimisti S S i s ; en, edive von Ze en, andgr Ct ; = x j x e. In Jquique bes Mai interimistischen Bea s der Stelle des Zwetten VorstadE: | Stadt Berlin Nr. 23 S. 187, ausgegeben am 9. Juni 1905. Ein Ee prinzen ind der Kronpr in fa bis Ende 1904 kontrahierter Schulden, sowie, be- 7 R lade lm Sigareit, VoM [oliten sie MemARE cut aua ran 2E der daselbsi zu errichtenden Neigam ne i A S weben und Norwegen sowie anderer Mitglieder treffend e Erna Tollter Personalsteuer für Saatenstand und Getreidebandel in Bulgarien. ns werden; Todesfälle waren niht vorgekommen. Die Pest galt ou er Zweite Vorstandsbeamte der Reichsbankstelle in des shwedish-norwegishen Königshauses, der englishen Mi- Beamte, E nd vie î ten, dem Defizit des laufenden | Der Kaiserlihe Konsul in Rustschu? beriWtet unterm 6. d. M: pin dar Srfrea ePagd p e ; er Zweite _ zorjtandsbveamle er SUAIITIEE R T nd des diplomatishen Korps die Trauung d Jahres zu éb gnen, nd, wie das Wiener „Telegr.-Korresp.- Die hohgespannten Erntehoffnungen, zu denen der Stand der Winter- | der f E üdwales. In Sydney waren bis zum 3. Mai zwei Augsburg, Bankassessor Hein ijt 1in gleicher Eigenschaft nah Nichtamtliches mter U G d [f = Ip d d N g des Bureau“ erfährt, durch ein Jrade des Sultans zurück- saaten im Beginn des Maimonats berechtigte, baben seitdem durch die der früher gemeldeten Pesifälle tödlih verlaufen, während 5 weitere Dresden verseßt; _ i : O ° A a M. DEE S C e L fon gezogen worden. allzureihlihen Niederschläge der leßten Wochen und den Mangel stetiger E gat neuen Ansteckungsgebieten in Vororten der Stadt / der_ Bankvorstand R ojen 0 w in Worms it mit der D eu t f ch es R e i ch. Der Er bischof 44 "uta is * Dée IRE 206 D Bische: p s X 5 ZE a Mertatica, westlich N Palanfa , N E R T gewifse Gin chränfung erfahren. Insbesondere 2G woda, Cat A gg ei L anti Pesikranke interimistischen S TU der Stelle des Zweiten Vorstands- O Fs d 1 die Trauung. Jn seiner Ansprache of im Wilajet Uesküb, eine aus etwa 60 Mann bestehende, an- Ériéia crvarinit 0h dem man in diesem Jahre einen besonders reihen | Sektion eines Pestkranken die S Svaciog Mens KN aue beamten bei der Reichsbankstelle in Augsburg beauftragt reußen. Berlin, 16. Juni. von Oxford, vollzog Dle Trauung. Fn jem prache wies eblih bulgarische Bande gänzlih vernichtet worden. D trag erwartete, die legte das Korn gut ausreifende Hitze gefehlt. | dieser Kranken ift ges E ANSCIONEN hat. Einer P / der Erzbischof auf die Bande hin, die England und Schwed g C J er | Die dur die häufigen Regengüfse bedingte Verspät s Scnitts en ift gestorben und außerdem find 2 bereits früh

worden. Der Präsident der Preußischen Zentralgenossenschaftskasse Beine, j N E | E de R Tas 11 Tote, darunter 2 Offiziere, | wird voraussichtlich einen q nicht Sichentendes T E Kranke der Seuche erlegen. Auch in dem Pestgebiet Le Dr. Heiligenstadt ist vom Urlaub nach Berlin zurügekehrt Die britishe Admiralität, der die Oberaufficht über o On E L AE Bas zur Folge haben. Bei den anderen Winter- 27. April an E, vei Dallina ein Arbeiter am

Gef und hat die Geschäfte der Preußischen Zentralgenossen|hafts- | das unterseeishe Verteidigungswesen obliegt, hat die i Griechenland. l A De das SeBagern E Me _geflagt, Queensland. Hom 15. bis 29. April ist im Staat kei . . i eres, . kasse wieder übernommen. Verwendung von festgelegten Minen aufgegeben. f Alle Deputierten gaben gestern nahmittag, wie dem | sein eintritt, au die Menge des Ernteertrags erbebli® Lrt T Peftfall zur Anzeige gekommen; das Pesthospital in Baebane_mntde

über die Bildung deutsher Kommun alverbände Derweltliche Stellvertreter des Präsidenten des Evangelishen Das bedeutet einen vollständigen Umschwung in dem Küsten- W. T. B.“ aus Athen gemeldet wird, der Leiche | werden würde. Die E T L dagegen eut drt am 20. April nah Entlafsung des leßten Kranken geschlossen.

sistorialrat Moeller ist verteidigungssystem Englands, in dem die festgelegien Minen Delyannis_ das Geleit zum Kammergebäude, wo sie dur das regnerische und ‘verhältnismäßig füble Wetter vorteFlid Se b Glas |

7 einen bedeutenden Plaß einnahmen. bis heute aufgebahrt werden soll. Der Untersuhungsrichter entwidelt, sodaß eine Schädigung derselben dur zu früh eintretende Britis@-Oftindien. In Kalkutta starben in der Woche vom

i e s ihtsbezirkfen. : ju in den S 5b z Obere dis Oberkon/ : Vom 3. Juni 1905. nach Westfalen und Der einprovinz abgereilt. : ) ü. Le 1 : tis mi h zu früûl ahndet auf zwei Jnhaber von Spielhäusern, die v ; ge niht mehr befürchtet zu werden brauht. Für den im Laufe des , T e E A 5 10. He A f Spielhäus ershwunden ep Mai aufgekeimten Mais wäre zur SiGleakicnne ite 4 ay bis 6. Mai 451 Personen an der Pest und 58 an der

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, Der Köniaglih großbritannishe Botschafter Sir Frank Frankrei. | Fd und in denen man die Anstifter zu dem Anschla Zni ï 7 ; T 2 ; E y Z f | e gegen ; T i L IS d L ee Mes ichs H erfolgter Zustimmung Cavendish Lascelles e A s Vena e h sTebeaD Die „Agence Havas“ meldet, die Ministerfrage be M Delyannis vermutet. G Ylage geg Eutufelung etwas mehr he B e Bea Cholera verordnen im Namen des Reichs, na er\o[gtT uit seiner Abwesenheit führt der - otshaftsrat J. B. itehea finde sich auch jegt noh im Uebergangsstadium, wie seit dem : urt etreidehande steigende Preisbewegung einen Rußland. Anfangs Juni wurd : : L , des Bundesrats und des Reichstags, was folgt: die Geschäfte der Botschaft. Rücktritt Delcassés. Der Ministerpräsident Rou vier, der l Schweden und Norwegen. E O aas V „Ztuns E e NERrend des Berichtêmonats, Lt eda L Mot fi 0s AUE Ee anat eran gegeben, daß 81 : p A is Qoi ti ; Der König hat den König von England Areiba Mais, besonders lebhaft war. Die Zufubr der anderen | fi Bei 2 im Laufe des ° „PDNELIENe Ie VOrgRen S Z 1. | i: bis auf weiteres die Lettung des Ministeriums des Aeußern : Sateal Ver ! dis g. g zum | Getreidearten nah den Donaubäfen war geringer, weil die nah der sind. Bei 2 im Laufe des Monats Mai als choleraverdächtig ge- Dur Beschluß des Bundesrats kann einer deutschen und des Finanzministeriuums übernommen habe, sei der Ansichi, F Ehrenaomirat Ér chwe ishen Flotte ernannt. mafsenhaften Ausfuhr des vorigen Jahres verbliebenen Inlands- meldeten Krankheitsfällen hat der Choleraverdaht dur die Ergebnisse Niederlassung in einem Konsulargerichtsbezirke das Recht eines j G M E _„ | daß er sih dieser doppelten Aufgabe ohne Nachteil bis zu F Aus Christiania ijt, dem „W. T. B.“ zufolge, gestern vorrâte son nahezu erschöpft sind. der bafkteriologishen Untersuhung keine Bestätigung gefunden. Kommunalverbandes verliehen werden ; die Verleihung erfolgt Laut Meldung des „W. T. B.“ ijt D. M..S-. „Habicht dem Tage unterziehen könne, an dem er es für möglih | natfolgendes Telegramm an den König abgesandt worden: ; Die Ausfubr war nur in Wetzen und Mais beträGtlich; Geiieves auf Grund einer vom Reichskanzler nach Anhörung der Be- | am 13. Juni in Libreville (Französisch-Congo) eingetroffen | halten werde, durch seine Wahl zwischen den beiden Porte __ Das norwegishe Volk sendet Eurer Majestät durch uns berz- Ap und Gerste wurden in geringen Mengen, Hafer wurde gar- Le: Eeloérainmen des Kaiserlichen Gouvernements sind dle teiligten erlassenen Gemeindeordnung. Durch die Verleihung | und geht am 17. Juni von dort nah Cap Lopez (Französisch: | feuilles die Frage zu lösen. Er behalte fich vor, je na den liste Glückwünsche aus Anlaß des für das Haus Eurer Majeftät E ührt. Die Ausfubrziffern für die einzelnen Donaubäfen | Anecho (Togo) angeordneten Quarantänemaßregeln pa aa erlangt der Verband Rechtsfähigkeit. Congo) in See. i i j Umständen, selbst den Tag festzuseyen, an dem er eine so freudigen a FAIEEIROO Hochzeitsfestes, das heute gefeiert wird. aren im Mai d. S folgende E T oamen): j j worden. Au i die von den C t acaodtten ie L E Seen Die Verleihung ist unter Ängabe dés Namens, den der | Der Dampfer „Rhenania“ mit dem 2. Teil der Ab- | endgültige Entscheidung treffen werde. Jnzwishen habe der Storthin spräsident : Michelsen. Widdin ps 1000. oggen Gerste Mais fieber angesprohene Krankheit als erloschen gemeldet. f i Verband zu führen hat, durch den Reichsanzeiger“ zu ver- | lösung für das Kreuzergeshwader an Bord ist am | Ministerpräsident niemandem, wer es auh sei, eine n r MUNAPAES Lompalanfa . . . . 2000 500 0 Zad ¿entlichen / Í i 4. Runi i Ft d sett 18 i r S1 86 d nas An den Prinzen Gustav Adolf und die Prinzess M A S 9 1000 500 i Poen. öffentlichen. J L : 14. Juni in Antwerpen eingetroffen Un segt am 18. Juni | Eröffnung bezüglich des einen oder des anderen der beiden ds ará&beie bon Eonnaught L Di eede Prinzessin Rachowa . . . . . 2000 500 300 Deutsches Reih. In der Wohe vom 4. bi Der Verband unterfteht der Aufficht des Reichskanzlers. die Reije nah Southampton fort. V Portefeuilles des Auswärtigen und der Finanzen gema, T. ght wurde folgendes Telegramm Somowit. . . . . 3000 1500 insgesamt 9 Poenerkrankungen gemeldet, und zwar 1 in Weend _ Dur Beschluß des Bundesrats kann dem Verband im er RNeichspostdampfer „Präsident“ mit dem Ab- ausgenommen Sarrien, dem er im Anfang das Finanz g ie Hb sitei-eth bie Uniterzel L Nifopoli 6% 0 300 (Landkr. Göttingen, Reg.-Bez. Hildesheim), 1 in s erg rébe öffentlihen Jnterejse das Recht eines Kommunalverbandes | lösungstransport für S. M. S. „Bussard“ Führer | ministerium angeboten habe, der dies aber abgelehnt habe. M zerzlidsten Glückwünsche zum eet iofeft ie Unterzeichneten seine Q es d 4 0000 0D (Gem. Dudweiler, Kr. Saarbrücken, Reg.-Bez. Trier) bei fe mai wieder entzogen werden; durch die Ent; iehung verliert der Oberleutnant zur See von Jastrzemski ijt am 13. Juni j gestern it i inisteriu s Inne A e jeussel ; Rustschuk. . . 1500 1000 italienishen Arbeiter, 2 in Bremen, je 1 in St. Bernard zog rden; dur ntziehung Nouvier habe gestern vormitiag 1m Minij m des Innern Carl Berner, Michelsen Tutrakan 2000 209 Bolchen, Lothringe G 4 Mi Í Bernard (Kr. Verband die Nechtsfähigkeit. Die Entziehung if dur den | von Hamburg in See gegangen. eine längere Unterredung mit dem Minister Etienne gehabt, F Storthingspräsident. Staatbalinitee. L E By a bei itelieniser E-darbeite m D illers-Bettn ach (Landkr. Meß) „Reichsanzeiger“ zu veröffentlichen. den Präsidenten der Republik habe er aber nicht gesehen. Gti Hie Des «5E L 500. et Den Bree S in Deut\ch-Oth (Kr. Diedenbofen- ; A Q merika. e Preise ftanden am 1. Juni d. J. wie folgt: ) und 1 in Aulnois (Kr. Chateau-Salins). S2 er Deputierte Marquis de La Ferronays (von der L A6 : U cia. . ICTS45,00 Fr, A Rechten) hat dem Minijterpräsidenten Rouvier schriftlich Der Sekretär des Präsidenten Roosevelt hat, wie dem Mae 7 000 E: Genidckstarre.

10. Juni sind

Die Gemeindeordnun at die näheren Bestimmungen Si : Ge E c E L L N ) : i : 39 Ó | g Sigmaringen, 16. Juni. Die feierliche Beisegung mitgeteilt, daß er ihn in der Kammer über die im Kabinett „Reutershen Bureau“ aus Washington gemeldet wird, Gerste . . 11,00 Rußland. Zufolge einer amtlihen Veröffentlißung find

über die Verfassung des Kommunalverbandes zu enthalten : Zol N Nt ; Un p : E 1 1 g ee A i l T

intpeiéoiithe: g / weiland _ Seiner uiglichen Hohe C Fur e SEoP e dur den Rüttritt Delcassés entstandene Vakanz zu befragen Jon O E Als die Regierungen von Ruß- Mais. . . 13,25 Fr. für den Doppelzentner. und in Finnland 84 Fäll GSenidfta

1) über den Zweck des Rerbandes: von Hohenzollern fan 2 Á g Bi wünsche. [and un Japan zu ertennen gaben, daß sie nit in der Lage 9 im G nd 84 Fälle von Genicitarre beobachtet, davon

A : i: er E Erlöserkirhe in Hedingen ftatt. Anwesend waren Seine M seien, sih mit der Wahl von Tsifu oder Paris als Ort fur | Gesundhei ; ; im Gouv. Kuopio, 17 im Gouv. Nyland, je 6 in den Gouv

2) über die ihm zustehenden Befugnisje des öffentlichen Hoheit der Fürst Milhelm von Hohenzollern, Jhre Rußland. die Zusammenkunft der beiderseitigen Bevollmätigten il vas esuidheitswesen, Tierkraukheiten und Absperrungs- Petrokow und Pensfa, je in den Gouv. Radom und Stawro'-

Nen «ber den Erwerb und den Verlust der Mitgli dschaft: Mazestäten der Kaiser und König, der König und Ein Kaiserliher Ta esbefehl an das Marine- standen zu erklären, brate der Präfident Roosevelt dort maßregelu. ad gt in. Den red ¡Prode am Don und Lublin, 3 in “4 E den N u id 2 er U net i 2 chaft ; die Königin von Numänien, der König von ressort vom heutigen Tage esagt, wie die St. Petersburger Haag in Vorschlag. Beide Regierungen maten jedoch aber- Der Verwaltungsrat der Internationalen Tuber- Wiborg L Io aw D Ep os und im Gouv. E) ber die ere ge E S dex itglieder; _ | Sagsen, ferner Jhre Königlichen Hoheiten der Prinz und die | „Telegr.-Agentur“ meldet : Seine Kaiserliche Hoheit der Groß- als Einwendungen und sprachen das Ersuchen aus, daß die fulosevereinigung bielt heute im Kultusministerium eine | borg. e ouv. Wasa, Tavasthus und Björne-

L über E fi eitig Ds O E Prinzessin Fer inand von Rumänien, die Groß- | fürst Alexis Alexan drowitsch ist auf sein Gesuch bin in Zusammenkunft in Washington stattfinden möge. Dem- S S cine De U Prosessor Dr. Pannwiß erftattete Milzbrand.

a, E y herzogin von Baden, die Gräfin von Flandern, der | Gnaden von jeinen Funktionen als oberster Chef der gemäß machte der Präsident beiden Regierungen die Mitteilung, Bereiuliung “iótrd -in Deblubars, T Loe laterialaieteagre, im Bua nd.

t : i ' wäbrend der erften 4 Monate d. I. im europäishen Rußland

E A: Nr L dete ; i en, Di l 7 : gen ad) ; b i Im Gouvernement Wjatka sind vom ; über die Feststellung des Haushalts für den Verband Prinz und die Prinze} in Albert von Belgien, der Marine und des Marinedepartements enthoben unter daß Washington ihrem Wunsche entsprehend als Treff- | Oktober d. I. in Paris stattfinden. Wegen der Vereinbeitlihung e E Mai af E an der _Midisbor Pest H ay : ung | gestellt, von denen 9 auf den Kreis Wja tka und 14 auf Slobodsk

( sowie über die Rehnungslegung ; : Zar n feiner Würd hadmi d G [- c : Er i i M E AS i 2 ? uff Ps Rrinz Johann Georg von Sachsen und der Herzog | Belassung in femer Würde als Großadmiral und enera? | unkt für die Bevollmächtigten b rer Tuberkulosestatistik if : e i „fest, falidlez E Auübung der Aufsicht durch den Neichso A e sowie Jhre Durchlaucht die Prinzessin ars sowie in (rigen rigen Funn e Ne i Seibt sei. chtig GREN LANDEE A pen 00 ia *Veaitas M de r ori t entfallen. L bodsfoi E ; ; ; : ; Friedrih von Hohenzollern. „Fn Vertretung Seiner ie weiter gemeldet wird, hat der Kat}er dem roß- Der französishe Botschafter konferi ç Turban - Davos angegebene Untersuhungëshema mmen Denguefieber. Ei nza die Po ien der S 24, S ‘bis 35 Königlichen Hoheit des rob herzogs von Baden war | fürsten Alexis Alexandrowitsch aus Anlaß seines Rüc- und Offer e eit mit L Präsidenten R os enelt: worden war, mit dem Leteraationalen Statistishen Institut, vas im Queensland. Zufolge einer Mitteilung vom 29. April tritt a bis E des ¿ien Gese bus Zutfóe bilde An- | Sine oheit der Prinz Max von Baden, in Vertretung | tritts von der Leitung der Flotte in einem Reskript seinen Die Konferenzen betrafen, wie verlautet, die Frage der Ein- E I. seine ordentliche E in London bält, in Verbindung das De B ues in milder Form auf; auch erscheint es es Rg E E Mes vtrvdec ier Jhrer Majestätendes Königs ündder Königin vonWürttem- | Dank ausgesprochen für die Verdienste, die der Großfürst si führung von Reformen in Marokko. e ia di Ie Juternaltongten uberkulofevereinigung gehören gegen« | Weniger Derprelie: AIS OREEs wendung. 83 berg Seine Königliche Fav T N Liäen, Ferner E pas A I Fab die Entwicklung der Seestreitkräfte Afien. [egte ist die kürzlich in ea Breiten Staaten gebildete National P Verschiedene Krankheiten. t ; ; O E E E, Württemberg bezw. Freiherr von eischa ienen. Ferner nds erwor abe. S E : S SUZE : P atr r R r O ocken: Moskau, St. Petersb je 2, Wars t i Ens Geseg tritt mit dem Tage seiner Verkündigung waren Den Sine Hoheit der Herzogvon Anhalt, Seine Jn einer gestern _abgehaltenen Beratung sämtlicher von __ Jun dem estern in Tokio vom Marinedepartement ver- or EAE for the study and Prevention of tuberculosis* bei- stantinopel (vom 22. bis D Mai), 2 D E Pa 6 Bs e eide _ | Durghlaucht der Erbprinz zu Hohenlohe-Langenburg, der Moskauer Semstwoversammlung gewählten öffenilichten Bericht des Admirals Togo über die See- St. Petersburg 9 Warschau (Krankenhäuser) 2 Crkrankungen ; Urkundlich unter Unserer öôchsteigenhändigen Unterschrift | Jhre Königlichen Hoheiten der Prinz Alfons von Bayern, Deputierten wurde, dem „W. T. B.“ zufolge, im Hinblick F shlaht bei Tsuschima heißt es, wie „W. T. B.“ meldet: Gesundbeitsftand und Gang der Volk Varizellen: Budapeft 20, New York 152, Wien 50 Erkrankungen; und beigedrucktem Kaiserlichen Instegel. der Fürst von Bulgarien, der Prinz Friedri ch Wilhelm | darauf, daß nur einige Mitglieder der Deputation durch den e E avanilcze Sen Ge a 27. Mai um 1 Uhr (Aus le Bi caitilingen ded E inie: Mee D Gu E e. Meteznra 21, Warschau : Cut = - ; 5 F S i 0+ M 955 Minuten Icamiltags ge D ie j j Schifff3- - g unddHel ti auser) nungen ; f i : St. Y Gegeben Berlin, den 3. Juni 1905. von Preußen und der Herzog Ludwig in Bayern, der Kaiser empfangen werden fo T folgende Resolution gefaz:. F gs gegeben. Nathdem die japanischen Shiffs Nr. 24 vom 15. Juni 1905.) Zis burg 2 Todesfälle, 11 Erkrankungen; “G E ee R rar

_PLELH z h E y . c : N divisionen ibre Manöver begonnen hatten, eröffneten di Nuf

/ S z F : F | re L , ie Nuffen um E e E l

(E. S) Wilhelm. Erzbischof Nörber von Freiburg sowie Abordnungen verschiedener | Die Deputation erachtet Erfüllung der ihr von der M 5 nhr 8 Minuten das Feuer. Die Japaner erwiderten es erst, als Breslau (Krankenbäufer) 2, Reg. - Bezirke Düfseldorf 3, Graf von Bülow. Regimenter. Liegniz 2, New Bork 72 Todesfälle; Berlin 4, Breslau 3,

6 - - _ (ck e e er: c t. Als die Allerhöchsten und Höchsten Herrschaften Semstwoversammlung übertragenen Pflichten nur dann für F Ke auf 6000 Yards an die_russishe Flotte herangek .|. Großbritannien. Am 5 Juni i i E wos 7 in die Kirche eintraten, sang der Kirhenchor. Hierauf hielt der mögli, wenn in der Zahl der vorgelassenen Deputierten fi [F dann konzentrierten sie ibr Feuer Ai die beiden führenden russischen daß nah Angabe der schottischen Gsundbeitsbebörde R nee Pes Reg. - Bezirke Cafjel, Düsseldorf je 3, New York 99 Er- Erzbischof von Freiburg Dr. Nörber die Leichenrede. Nach er- Mitglieder aller Fraktionen der Mosfauer Semjstwoversamm- |} Schiffe mit solhem Erfolg, daß die Shlaht um 2 Uhr 45 Minuten fall in Leith in der Zeit vom 10. bis 29. Mai vorgekommen und kranfungen;_ Rotlauf: Budapest 23, Wien 32 Erkrankungen; folgter Einsegnung der Leiche wurde der Sarg von 8 Hof- lung befinden. : : ; : j Namittags entihieden war. S | auc bei feiner der untersuhten Ratten Pest festgestellt ist. Cs Imi! Hs DIr Rie? ntzündung: Nürnberg 21, offizianten unter Vorantritt der funktionierenden Geistlichkeit |_ Jn Moskau fand ge}tern eine von 200 Personen b- M In der Schilderung der Ereignisse vom 28. Mai Aegypten. In der Zeit vom 27. Mai bis 3. Juni sind 11 | 5 w : R ien 23 rfrankungen; Influenza: Berlin 3,

i j O E Gofdienstes unter Gloengeläut in die Gruft ge- | suchte Ingenieurkonferenz statt. Die Teilnebmer beschlossen, F lagt Eer Admiral Togo: neue Erfranfungen (und 10 Todesfälle) an der Pest zur Anzeige ge | Fopenbagen mas L. Dre «T E Königreih Preußen. tragen und dort beigesegt. Der Leiche folgten nur die nächsten | fich auf das erste Signal dem zu einem politischen Zweck zu F Meine Schlahtschiffe, Kamimuras Panjzerkreuzer und Urius | 1 A E T d (5) oui E eh i Prov. Schleëwig 144 Nürnberg 35, G e Fbeg-Des

L - is a “H; | Anverwandten. Während der Feier in der Gruft sang der | veranstaltenden allgemeinen Ausstande anzuschließen, Schiffsdivision ]owle T T des jüngeren Togo hatten das Ge- Bort S l Mit-Gha der Prov. Menufieb, je 1 (1) | Berlin 47 Todesfälle; Ankylostomiasis: Reg.-Be n Seine Majestät der Kön1g haben Allergnädigft geruht: Kirchenchor durch den das wirtschaftliche und insbesondere das industrielle E s Es G: gORE E umzingelt und jeden Bezir 6 ui h it-Ghamr (Prov. Dakalieh) und den | 15 (Erkrankungen. Mehr als ein Z fatel aliér T

: 8 Higheri Qei j z z L T ; iderstand nußlos gemaht. Er, Togo, hab Ï : i i O fouin u Ma L L S L ten star

der Wahl z des bisherigen welters der Realschule in Württemberg. Leben des Landes zum gänzlichen Stocken gebracht werden solle. f Nebogatow di “A E s reinen Dffi a n nachdem si Aden. In der Zeit dom 6. bis 19. Mai ift keine neue Er- ! an Ma ern und Röôteln (Durchschnitt aller deutschen Berichtsorte Uerdingen Dr. August Baum zum Direktor dieser Anstalt Zu Beginn der gestrigen Sißung_ der Kater ‘der Ab- ¿als n E geben, dre] | j gestattet, ihre Säbel | xrankung an der Pest und nur 1 Todesfall unter den früher zuge- 1886/95 : 1,15 9/0): in Gera Erkrankungen wurden gemeldet in É C A geordneten brate der Ministe en a ain Zur Cine | ¿Im Senat teilte E e a - ibi tai M Afrika. gengenes Péifcanfen beobadtet worben, Hufalgs ener Vrabtnalh | 155 "Tre: 10, Wietbaten 109, jn Mnberg 2, amburg 10 den Entwurf einer Verfassungsänderung ein. Zur Ein- _Im Sena! e: gestern, wie „D: L D , DET ler- riht vom 7. Juni wurde Aden sür pellfrel ertiart. L G 7 ' i rg *, vVamourg 199,

A „A , : 9 ç Ministervräsi ine | präsident Fortis mit, daz dle Regierung der griechischen e F Aus F S 3 ç British -Ostindien. Während der am 13. Mai abgelauf Budapest 247, Kopenhagen 149, New York 769, Paris 306, St. Ministerkun por geistlihen, Unterrihts- und O e Vorlage hielt. der M rblinien E S g e gierung ihre herzliche Teilnabme aus Anlaß der Ermordung Fi Bua, Le T e Cie eider as O Woche sind in der Dralib ent Gas Bombay 1836 E Petersburg 137, Wien 513; TEEIIE. ONTLAR Erfranküngen ‘angezeigt edizinalangelegenheiten. fieben in der Beibehaltung des Zweikammersvstems, in der des Ministerpräsidenten Delvannis au8gedrückt habe, und fügt 8. d. M dem Minister des Auswärtigen Ab belkerim b kranfungen (und 1517 3 odesfälle) an der Pest zur Anzeige gelangt, davon 35 Sarla@ in Berlin 29, Budapest 54, London (Krankenhäuser)

eugt, daf der Senat diese Gefühle vollkommen teile Sliman einen Besu abgestattet 2 R Vi K en | 760 (679) in der Stadt Bombay, 170 (152) im Stadt- und Hafen- Dle E 201, Paris 98, St. Petersburg 44, Stockholm 23,

seine Erklärungen _abgestatlel un ihm die Antwort | gebiet von Karachi, 6 (6) im Hasen von r oa, 33 (29) im Stadt- | f ien 62; desgl. an Diphtherie und Krupp in Berlin 27,

Hamburg 25, Budapest, Christiania je 30, London (Kranken-

S Femi in Vi E 4 Q Umwandlung der Zweiten Kammer in eine aus\{ließlich aus Er- hinzu, er sei überz r Senat

Ridier Una in Pilhowigz if der Lehrer | Wéblten des allgemeinen Stimmrechts zusammengesegte Volkskammer Der Präsident dankte dem Ministerpräsidenten [ür zen Großbritanniens auf die Einlad L ri on Kg )

= b ; ; : sowie in der zeitgemäßen Grneuerung und Verstärkung der Erften und sagte, der Senat {ließe sich den Beileidsbezeugungen an. Hieraw! ; 1B intadung zur Teilnahme | und Hafengebiet von Bhavnagar, 22 (24) in dem von Jamnagar | Fzuser ¿ J : 2

am Schullehrerjeminar 1n Gummersbah der bisherige | Kammer. Das Festhalten an dem Zweikammersystem ist für die wurde das Budget des Aeußern beraten. Der Minister Titton! an einer Konferenz _überreicht. Die Antwort enthalte | und 30 (7) in dem erst seit kurzem von der Pest befallenen Hafen von bâuser) 91, New York 345, Paris 81, St. Petersburg 71,

kommissarische Lehrer am Seminarnebenkursus daselbst Hahne | Regierung ein unerläßliches Grfordernis für das Zustandekommen wiederholte seine fürzlih in der Kammer abgegebenen Erklärun" F eine Ablehnung. Graf Tattenbach habe die Annahme- | Porbandar. Die Zabl der in ganz Indien vom 16. bis I a9, Wien 79; ogt, an Keuchhusten im

als ordentliher Seminarlehrer angestellt worden. der Reform. Ein Ersay für die aus der Zweiten Kammer aus- über seine internationale Politik und hob hervor, daß alle Rezne! erklärung Deutschlands überreiht. 52. April an der Pest erkrankten Personen wird auf 60 762 ange- E Schle8wig 144, în Nürnberg 35, Christiania 24, New Dem Stabshoboisten, Militärmusikdirigenten Schulz im | scheidenden Privilegierten i nur insofern vorgesehen, als die von ihm bisher befolgte Politik als die bezeichnet hätten, bei de: Nach einer Meldung der „Agenzia Stefani“ aus Tanger geben, davon kamen 23 942 allein auf den Punjab; die Zahl der Pet e En 75; desgl. an Typhus in New York 23, St.

Ftalien unter den gegezwärtigen Umständen verharren müfse. Au vom gestrigen Tage verlautet dort in amtlichen Kreisen, ositodesfälle bezifferte sich auf 51786, fie war um etwa ein Drittel ersburg 93.

tnfanterieregiment Bremen (1. Han eatishen) Nr. 75 ist der | die Zahl der Abgeordneten der Stadt Stuttgart auf 6 ver- : - mil L aTI t | i | ! i Wal Königlicher Mi nkdirektor® es Paiben : mebrt wird, die dur Proportionalwabl gewählt werden | verschiedene Anfragen erklärte der Minister, die christliche Bevölkerung Oesterreih-Ungarn, Jtalien und die Vereinigten böher als zu derselben Zeit des Vorjahres. Dabei erbeben js : solle: Damit wird die Kammer der Abgeordneten künftig | Mazedoniens bringe den italienishen Gendarmerieoffizieren, die dort Staaten hätten d VoF@&laq des Sul E, sih in der Ene Ostindiens Stimmen gegen die Vertilgung der

aus zusammen 79 Abgeordneten gegen bi8her 93 bestehen. | ein wahres Werk der Zivilifation vollbrächten, stets wachsendes Des, Garten ten en pagag es Sultans, betreffend Ein- Ratten; die Ratte wird vielmehr als bester Bekümpfer der Vest bin- England.

Ministerium der öffentlihen Arbeiten. W8 ten Wablmodus bctrifft, so soll das isherige Svstem der Stich- trauen entgegen. Die Entsendung italienisher Schiffe nah Kreta Ses sung einer arokko-Konferenz, unter der Be- | gestellt (vgl. die Zeitung „Capital“ vom 20. April). / Amtlich wird gemeldet, daß in Manchester ein tödlich ver- wablen beseitigt und für den zweiten Wablgang das System der ver- nôtig gewesen; denn, wenn man au nationale Bestrebungen ver d gung angenommen, daß die wichtigsten interessterten Mächte |- Straits Settlements. Am 5. Mai is ein neuer Pestfall | laufener Peftfall vorgekommen ist. Der Crkrankte war Hilfékoh doch Plünderungen und Mordtaten nici em Vorschlag zustimmten. in der Provinz Wellesley und am 6. Mai ein solher in Singa- | an Bord eines von Buenos Aires über Hamburg am 8. Juni in

Bei dem Ministerium der öffentlihen Arbeiten ist der | bzltniémäßigen Mehrheit eingeführt werden. In die Érste Kammer | stehen könne, so dúrfe man doch P! t dio i h sei das Leben der italienisheu Soldaten zu hüten, di In seiner doppelten Eigenschaft als englischer Gesandter pore festgestellt worden. Middlesborough angekommenen Dampfers.

bisherige Kanzleidiätar Hans Rohloff zum Geheimen | follen neu eintreten: 6 Mitglieder der Ritterschaft. 4 Vertreter der zulafsen ; au sei das Le i : S "eist al Q dort eine auf internationalen Vereinbarungen beruhende Pflicht er und dänischer Geschäftsträger hat Lowther von dem Minister

Kanzleijekretär ernannt. evangelishen Geistlicheit, 2 Beritreter der katholischen Geistlichkeit, o 1e 0 LIDA 2 ferner je ein Vertreter der Universität Tübingen und der Technischen ilen ee Minisier, rsuibto, Behn den Sènat um Fortdau: der auswärtigen Angelegenheiten am 12. Juni die Fest- Stand der Tierseuchen in Oefterreih am 7. Juni 1905. Hochschule Stuttgart und {ließlich je zwei Vertreter des Hardeks- E i Î nahme und Bestrafung der Mörder Maddens, des dänischen (Nach den vom K. K. österreichischen Ministerium des Innern veröffentlichten Ausweisen.)

Ind Gewerbestandes und der Landwirtschaft. Die legteren vier sollen E Deputiertenkammer gedahte , bei Beginn de und österreichish-ungarishen Vizekonsuls in M ; Lf l ; Sitzung der Ministerpräfident ortis des Hinscheidens des ungari) en Bize onsuls in Mazagan, sowie - Bekanntmachung. s E Q wenn. S age E ‘g aller Beschleunigung griechischen Ministerpräsidenten Dely annis und teilte mit, ti Fa pnahmen; die die Sicherheit der fremden Untertanen in b | i |

italienishe Regierung habe der griechischen Regierung bereits ib! F zagan gewährleisteten, verlangt. Die Frage einer Ent- und | Milz- | Lungen-

Nah Vorschrift des Gesezes vom 10. April 1872 (Geseßsamuml.. : L 0 9 Dentsche Kolonien. Beileid kundgegeben. Die K:mmer beriet Johaus den Geseßentwuri F [6ädigung solle spâter erörtert werden. Lowther werde mit Klauen- | brand | seuche

S. 357) sind bekannt gemacht: 1) das am 29. März 1905 Allerhöch{ch\t vollzogene Statut für die i \ j lin ei - betreffend die Grhöhung der Ausgaben für die Krieg® em Sultan persönlich di i : M i i Nach einem stern g Jef O rben: ATTATAUEN Cabrini (Soz.) forderte die Regierung auf, zu erkläre persönli die Angelegenheit besprechen iee

Entwäßerungsgenofsenshaft Miescheid 1 zu Miescheid im Kreise | qus Windhuk find an Typhus gestorben: der Reiter | marine. Sleiden dur das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Aachen L ot h i Oie u welem Zwecke sie die Flotte vermehren wolle. Der Minifter abl der verseuchten Orte : g gierung i Auguft Seid ere tein 24 7. 84 zu Kohlsdorf, am 8. Juni zu e L is Me Ie e Redner und erwiderte: Wir habe —— y r | | |

| | "1 a s pas S A | Raus- | Notlauf Schweine äghen- | Wem | Poten e | nis (Schweine- aus\{lag | Tollwut

| | Schweine | seuche) |

c

[Pom lworml ales

Nr. 21 S. 121, ausgegeben am 11. Mai 1905; : E, i 2) das am 31. * ärz 1906 Allerböh| vollzogene Statut für die im Lazareti Kalkfontein; der Reiter Gustav Loyda, ge: | nur einen Zweck im Auge, nämli den Frieden. Niederösterreich Horst-Pobenfelter Gatw serungsgenofsen\haft Horst im Kreise | boren 17. 8. 83 zu Kruflinnen, am 12. Juni im Lazarett Land- und Forstwirtschaft. Oberösterreih ura dur das Amtsblatt der Königlien Regierung zu Sle8wig Keetmannshoop. Spanien. i at T Saatenstand in Oberitalien.

n Nr. 19 S. 163, aúsgegeben am 13. M 905

Ä z i k ben f wi eW. T. B. 2 , 4 3) das am 12. il 1905 Allerhöchst vollzogene Statut für die Ey per Deputierten amme be bhatem Meinungtausiauit 7. M Serie Generalkonsul in Mailand berichtet unterm daß das Budget für 1905 v Mois ie übermäßig lang anhaltenden Regengüfse während des

Kushkower Wassergenofsenshaft ju Kuschkow im Kreise Lübben N.-L. ; j

durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Frankfurt a. D Oesterreich-Ungarn. t den Megierna Ie raben werbe zurückgezogen. Nonats Mai d. I. haben im allgemeinen die Aussichten auf eine Nr. 20 S. 113, ausgegeben am 17. Mai 1905 ; Der Baron Féjérvary ist, na einer Meldun des z E ginstige Weizenernte niht zu beeinträchtigen vermocht. Nur in 4) der Allerhöchste Erlaß vom 27. April 1905, betreffend die | 9g T. B“ e, Mier R, tro n 2 E Schweiz. enetien, in der Provinz Mantua und in einzelnen Teilen der Emilia | Vorarlberg . . Verlelhung des Enteignungsrehts an die Stadtgemeinde Sen me gestern in Wien eingelrosfen und vom aiser Der Nationalrat hat, wie W. T. B.“ erfährt, v} haben die starken Niederschläge, die stellenweise zu Ueberschwem- | Böhmen Entziehung, und zur dauernden Beschränkung des zum Bau und | n Audienz empfangen worden. Lereindi it d B s (üsse d s S d is del Oka führten, dem Wachstum des Weizens geshadet, im übrigen | Mähren Betrieb ciner nebeubahnäbnlihen Kleinbahn um die tadt Neuß und Großbritannien und Irland Uebereinstimmung mil Den eschlüfsen des Standera F beritalien hofft man hingegen noch immer auf eine gute, in Piemont

nach dem städtishen Hafen in ispru zu nebmenden Grundeigentums, y : Y : __1Sqhie dsgerihtsverträge mit Belgien, rant de Gro? f Emilia sogar auf eine reilide, viel ver prechende Ernte.

durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Düfseldo Nr. 21 Gestern“ nahmittag fand, wie „W. T. B.“ berichtet, in | britannien, Jtalien, Oesterreich-Ungarn un Schweden uf r Mais ift die feuhte Wittscung nur insoweit nahteilig gewesen, S, 201, ausgegeben am 27. Mai 1909; der St. Georasfapelle des Schlosses zu Windsor in Gegen- ! Norwegen genehmigt. in den übers@wemmten Sebieten die Aussaat nicht hat vollendet

| Bwl lol lol as leSmmaelwoll lol l

EIFLTELTTTALT E lel le E T H L E T T

lera l lol lel

l 1122| wol 1 aSoIr

IIalwnmilllml lla