1905 / 141 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

; M eye i j ich im 4. Inf. Regt. König Wilhelm von Württemberg, ; burg.) Nr. 6, diesem unter Ver- | Dr. Mallinkrodt (Wesel), Dr. Mever (Ludwig) ([I1 Berlin), | Schleih im [- Megl. 3 Q O N : itti i ; . von der Marwitz (3. Fem. Nikolaus T. von Rußland (Brandenbur; , dies L L N n i bera), | Schneider im 8. Inf. Regt. Großherzog Friedrih von Fußart. Regts. Nr. 10 verseßt. Grzybowski, Oberlt. im Fußart. feuerwerkershule, Mittelba H Feuerwerkslt. beim Art. Depot in Nr. 60, Witting in Mk g Generalfeldmarlds | Prin leibuns E p: 0 cit L iRa E des Gelaibnis uo Tragen Dr. Ae C A Sein ls Seiertk E zum Feuerwerksoberlt: den Fenenvertalt, Ar N ußari. egts. Ar. Va Beförderung zum Haupt- | Koblcoz, zum Art. Depot in Pillau. 6 iedrich Karl von Preußen (8. Brandenburg.) Nr. 64, Kleine der / ' E : ciedrid Wilhelm | (Bc ), Dr. Kolaczek (I Breslau), Mooß (Graudenz), Dr. | Art. Depots Augsburg, Tommandiert zum levenark. Regt. von inger (Oftpreuß.) Nr. 1, unter Beförderung zur 7 Schoeneih, Wallmeister bei dec Fortifikation in Ulm, zum | Friedri e 5. Rhein. Inf. Reat. Nr. 65, Rochlig Nr. 18; den Lts.: Gebhard im Inf. Negt. Herzog Frie rich ilhelm armen), Dr. Kolacze S hulz (Weimar) e be: | Lechfeld, zum Feuerwerksleutnant beim Art. Depot Ingol- mann, vorläufig ohne Patent, zum Komp. Chef ernannt. a Ober: Fesiungsbault. befördert. 5 5 N gdeb qi - Suf. Regt. / Ne. 66 Witte im von. BrauiisQwaia (Wiisriel) „Ne. 8, esem Ut ver E E SA Me zte der Landw 1. Aufgebots: Dr. | stadt den Oberfeuerwerker Gradl der Oberfeuerwerkershule ; Lt. im 1. Westpreußishen Fußart. Regt. Nr. 11, zum N O / L Lt. der Res. des Westfäl. Jägerbats. | im 3. Magdeburg, ç : im nf. Regt. Anstellung im Zivildienst und der Erlaubnis zum Tragen der Armee- | mann (Hagen); die Assist. Aer; 2 L Le UTGEUNED G arakterisieren:: als Oberstlt. den Major z. D. Wochinger leutnant E S E T P Depits Nr. G etralfunt) ata Lt und Feldjäger in das Reitende Feldjäger- D U S0 M D Kiabe ü 1 Kurhefs “uf. Regt diet Inf Dage "Nr. H ga Q B TE F DaB e Aue ger O Alierärite der Ref.: Dr. Ziel aier des Landw. Bezirks F ha als Major den Hauptm. nehmung der Seichülte de D ireftion ernannt. | korps verseyt. j i Bülow (Karl-Gottfried) im Großherzogl. Melen- Nassau. Inf. Regt. Nr. 87, diesem mit der t Tragen Zu Assist. ¡e U Breslan), Dr. Reinkina, | 3. D. Lug, Archivar beim Kriegsarchiv; zur Dienstleistung im direktion, zum Direktor der 1. Art. ,Depoldirektion öl / Aus der Scußtruppe für Südwestafrika ausgeschieden und in der | Nr. 81, v. DU ra Nr. 89 L Trentepohl im 1. Unterelsäss. Inf. | der Armeeuniform ; Lange (Friedrich), u beim Art. Depo (ITT Berlin), Dr. Habn, Gre C d (Freibur L Ee ia | Kriegsministeriuum zu berufen: den Hauptm. a. D. Reinsh unter A S Á C ; ; U dn 2 Q : en. : 8 é chÍN[, S Es / aft i g), Dr. Hanniîig teggmtntiieril n z i _ den & e Fetter, Major und Erster Art. Offizier vom Play in Cöln, Z stellt: v. Barsewish, Oberlt. im Inf. Regt. Prinz burg. Gren. Reg T e Inf. Regt. Nr. 141 in Neubreisach, dieseni mit der Aussicht auf Anstellung im Zivildienst | Dr. Grabowski (Cöln), E ADTEIUrA e : Stellung zur Disp.; b. im Sanitätskorps: am 31. v. M. den eh / t FE 1 denz, | Armee angestellt: v. Darlew1l| &- 37 N i Neat. Nr. 132, Schüler im Kulmer Inf. gf. ' bni T bisberigen Uniform. (11 Hamburg), Dr. Faber (Hannover), Dr. Baader (Rastatt), | SkelUung zur L1sp. ; : antare A e : Seel mann, Major und Art. Offizier vom Play in Grau Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburg.) Nr. 27, v. Miglaff, gt. E e Nr. 142, Wehmeyer, Frhr und der Erlaubnis zum Tragen feiner bisberig : Z Damburg), Vr. F DREEN T ) | Abschied zu bewilligen: den Stabsärzten Dr. Pfaff (Mindel- s efôrde elizae d Bats. Komman- | Louts Ferdin a F 3, im 3. Gardeul Warsow im 7. Bad. Inf. Regt. Ir. 142, : [ 2 Abschied mit der geseßliden Pension aus dem aktiven Heere | Froehlich (Straßburg), Dr. v. Jakubowski (Thorn), | Ao) ö t : n 2 zu Oberstlts. befördert. Pelizaeus, Major h denb Nr. 3, | Lt. in ten Ersaßkompagnien des 1. Feldregts, im 3. Gardeulan. enba im Königsinf. Regt. (6. Lothring.) Nr. 145, | Der ted m gelegen Cn f. Reat. Nr. 138: | Dr. Robbers (Wiesbad 1): dec Unterarzt der Landw. 1. Aufgebots: | heim) und Dr. Kellermann (Kissingen) von der Res, deur im Fußart, Regt. Generalfeldzeugmeister (Brandenburg.) r. 5 Neat., Frhr. v. Hirshberg, Lt.,, im 2. Großherzogl. Hefs. Feldart. | v. Malen N Masur. Inf. Regt. Nr. 146, Strecker im Deutsch- bewilligt: Bährecke, Lt. im 3. Unter. Clsäff. Inf. Negt. f, 2 x. Robbers (Wiesbaden); der Bock, Stabs. und Bats. | Dr. Koh (Nürnberg) von der Landwehr 1. Aufgebots 4 2 Ote L A O, S Ie A rf e j C # 6 i e d 1 - 5 ' / Ln}. ts Dr. Schmidt (Frankfurt a. M.). Dr. Bo , Siav3- und als. / L « L Q E E I der Charakter als Oberstlt. verliehen. : i laß | Regt. Nr. 61. Frhr v Schôncu-Wehr, Oberlt. in der Schuß Teßmar im (aqu 2 im Inf. Regt. Lübeck (3. Hanseat.) zugleich ist derselbe bei den Offizieren der Landw. Inf. 1 Aufgebots, l La. : Se L Ee : d Dr. Bauer (Ingolstadt) von der Landw. 2. Aufgebots, dem ie & : e e l ier Þ y | egr, e f sei ir die Zeit v Ordentinf. Regt. Nr. 152, Peters im Inf. Legi. LA s : 5 im 1. Oberel Inf. Regt. Nr. 167; zugleich ist | Arzt des 3. Bats. 4. Niederschles. Inf. Regts. Nr. 51, ein Patent | und Vr. Dauer \ E No Emtli Die Hauptleute: Lambrecht, Zweiter Art. Offizier om Plat: e für Südwestafrika, auf sein Ansuchen für die Zeit vom rdenêtr R F l . Inf. Regt Mende, Lt. im 1. Dberelsäss. Inf. Regk. A2 Det t : f j Oberarzt Dr. Braunreuter (Rosenheim) von der NRes., sämtlichen in König i | i gt. General | truppe für Südweitafrika, aw ienstlei m O Nr. 162, Bornemann im 5. Großherzogl. Hess. Ins gt, : Offizi des Regts., —— angestellt seines Dienstgrades verliehen. Sra 2 ce ; A in Königsberg i. Pr., als Komp. Chef in das Fußart. Regk. Vene 20. Zuni bis 31. August d. I. zur Dienstleistung beim 5. Bad. | A t E j Lothri Negt. Nr. 173, v. Velt- derselbe bei den Res. Offizieren des Negts., —— angestel. Q C O E E 448 Nut %o8 1 B it der Erlaubnis zum Tragen der Uniform mit den für Verab- A (Bre ( Nr. : eiter Art. | 20. Junt 0! . Augul 2, Nr. 168: Rüstow im 9. Lothring. Inf. Negt. Ir. 173, | ihr G [8 halbinvalid t der geseßzlihen Pension Nerseßt: Münter, Oberstabs- und Regts. Arzt des 1. Garde- | mik der 1bnis z g m n E felèzeugmeister (Brandenburg.) Nr. 3, Zinkhan, Zwei c T t. Reat. Nr. 76 kommandiert. L i S S n Fgerbat. N 3 v. Blanckenbur Auf ihr esu als Haibinvalide m! 9 y i 2e E 8 als Gen. Obe "g | schiedete vorgeschriebenen Abzeichen, dann von der Vte?. den Oberärzten Ce! t; 5 8 @& S be as Fußart. Regt. Feldart. egi. L. (D | S C C Llaufondon Onm1 dos heim im Brandenburg Jäger ar. r D t g Nd “D tleute: v Mansberg im ens, Negt. Graf regis. 3. F. unter Verleihung des Charakters als Gen. Oberarzt ais Co JOIGE r ; o E E E S C6 Offizier vom Play in Posen, als Komp. Chef tin D Ch 1f Fußart Bon Beendigung ihres im &Fuli d. J. ablaufenden Kommandos n o Gbr. ! Aterbataillon Nr. 6, v epke im —Dragoner- ausgesieden : te Haup eute: ean / j; , l S Silabarit an dec: Gai Brunner (Dillingen), Dr. Zetl (Augsburg) und Dr. Offenburg N Nr. 2, Bliesener, § : 1 Fußart. Dl C n : Titenstleiftur tert : 2 les. o O Ds 2 ) Nr. 55; derselbe ist zu den | Garnisonarzit nah Posen, Dr. Voß, Stabêarzt an der Katser | Dkunner \ch T MGeRois ben SODeN von Hindersin (Pomm.) Nr. 2, Bliesener, Komp Sd E Krieaëakademiz auf ihr Anfuchen zur Dienstleistung kommandiert: | 1m, Schles. Jagerbalc Sah Ostireuß) Nr 10 Bülow von Dennewiy (6. Westfäl.) N L i l l nay Polen, T E for ala (Aschaffenburg), von der Landw. 1. Aufgebots den Oberärzten 4 ; ter (Brande S als Lehrer zur | zur Kriegéatademte aus 7 berlt im 2. Nieters&le Regiment König Albert von Sachfen (Dp It at der Landw. Inf. 1. Aufgebots, v. Hagen, Komp. Chef | Wilhelms-Akademie für das militärärztlihe Bildungswesen, als Bais. 4a 9/ rue L R A (in Regt. Generalfeldzeugmeiste (Brandenburg ) Nr. D L ¿ 5ch le, als g. bis zum 15. August E: Gamp, Oberlt. im 2, 2 ieder es. H A L ri) im Ulan Negt Kaiser 3lerander II. von Ruß Offizieren er Landw. Inf. 1. Ausg MELE 20e B A Qt f ce 7 Y hs 1 C C preuß.) Nr. 1: die Stabs- Dr. Go und Dr. Seif (I München), Or. Weigel (Nürnberg), D E E ) Q er Fußart. schule, als | a. bts : «2 : c I SHR y i 14 ¡l * i : C : ° S e È Arzt zum Pion. Bat. Fürst Nadziwill (Oftpreuß.) Nr. 1; die Stabs. B 9 C E Eta C D Fußart. Schieß\chule, Lehmann, Lehrer an der Fußart Su | Feldart. Regt. Nr. 41, zum 1. Bat. Fußark. Regts. von Hindersin D, Le (E ) Nr. 3, v. Wrochem im Ulan. Regt. Prinz im Inf. Regt. Hamburg (2. Hanseat ) Nr. 76, mit der e T s B ts. Aerzte: Dr. Tissot dit Sanfin des Pion. Bais. Fürst | von der Landw. 2. Aufgebots “dén Stabsärzten Dr. Dörfler Komy. Chef in das Fußart. Negt. von Hindeufin A A R ) Nr. 2: b. bis zum Beginn der Herbstübungen : die Oberlts. : | land (1. Brandenburg. e Nr. 10, Schoeneberg i 4 Anstellung im Zivildienst; derselbe ist zu den Offi ¡ieren der Landw. | und Bats, Aerz e: Vr. Llo E L 17 Gunzenkausen), Dr. Schäfer (Ludwigshafen), Dr. Bach (Aschaffen- U j A ». Chef im Fußart. Negt. | (Pomm.) Nr. 2; b. bis zum Deg Y T Nr 80. | August von Württembecg (Posen.) Nr. 10, Schoen, a m D O ts, Deb Führer ter Mascinengewehrabteil. | Radziwill (Ostpreuß.) Nr. 1, zum Westvreuß. Pion. Bat. Nr. 17, unzenbausen), Vr. S ch i G 2 verseßt. Dubelman, Hauptm. und Komp. Ghef S, A Play | v. Goelkingk im Füs. Negt. von Gersdorff (Kurhes?.) Nr. 80, Thücing. Feldart. Regt. Nr. 19, v. Geldern-Crispendorf Inf. 2. Aufgebots, De C, O E E O Maschinengew2h Dr. Badstübner des 3. Bats. Füs. Regts. Generalfeldmarshall | burg) und Dr. Held (Amberg), den Oberärzten Dr. Fick (Hof), von Hinderfin (Pomm.) Nr. 2, zum Zweiten Art. O Chef i Tschepke im 2. Bad. Gren. Regt. Kaiser Wilhelm 1. | 1, Thüring, Fetdart. “S bart. Regt. Nr. 25 (Großherzogl. Art. M Nr. 6; derselbe ijt zu den Res. Offizieren dieser Maschinengewenre | Tr. Dane e s um 3. Bat. Meter Inf. | Dr. Prager (Nürnberg), Dr. Kausch und Dr. Borchers (Hof), N Ra R ia f - S . und Komp. Chef im | und L]chepre T S oa Nents indersin (Pomm.) | im 1. Großherzogl. Hess. Feldark. Negt, Ztr. 29 698 7 v, Borcke, Oberlt. im 6. Pomm. Inf. Regt. Nr. 49; | Graf Moltke (Schles.) Nr. 38, zum 3. Bat. Mepger Inf. | Dr. Prag Der), Ô R S in &Aôntg8berg 1. P D, Brandis, E l Zweiten Art Nr. 110, zum 1. Bat. Fußart., Negts von Hinderfin (Pomm.) 2 8), War der (Adolf) im 3. Bad. Feldart. Neat. Nr. 50, Falbe j abteil. ; D. orde, Del . E 0 S A Lr S h Negts. Nr. 98 Dr N; G E Beg 1 Bats. 4, Oberschles. nf. Regts. Dr. Aldinger (S türnberg), Dr. Knehr und DL. Stix (L ayreuth), Fußart. Regt. von Hindersin (Pomm.) Nr. 2, zum e bayer. | Nr. 2, Souheur im 2. Bad. Gren. Regt. Kaiser Wilhelm 1. Korps), War Idart. Regt. Nr. 56, v. Uslar (Werner) im Groß- derselbe ist zu den Offizieren der Landw. Inf. 2. S Ae r. N E L S Mat ei Garkéregts. ¿ F. Dr. Rettig des | Dr. Fassold (11 München), Dr. Schmidt (Bayreuth) und Offizier vom Play in Posen, ernannk. Runge, ontge [8 Qt. Nr 110 zum 2. Bat Fußart. Negts. von Hindecsin (Pomm.) Nr. 2, | îm 2- Posen. Fal E “S S t. Regt. Nr 60, Mellinghoff im Garde- : y. Rolshausen, Oberlt. im Inf. Negt. von Boîg Bea Ir. 03, zum n Dal. de 1. n Tre Boitin) Nr s But. | Fröhlich (Hof), ferner behufs Uebertritts in Könialich vreußische Bt. a. D,, biéher im 2. Fußart. Regt. in der Preuß. Armee a s Robr icGeidt im Sü). Regt. von Gersdorff (Kurhess.) Nr. 80, | herzogl. Mecklenburg. Feldart. Regt. Ztr. 0, Lee Ostpreuß.) Nr. 1 (3. Hannov.) Nr. 79, mit der Aussicht auf Anstellung im Zivildienst; | 3. Bats. Fußart. Regts, von Hinderjtn (§0mm.) r. 4, znm 2. Dal. | V s S Stabsatzt Dr. Niese und dem Ait, Arzt S ( o Mêr: 1897 im Westfäl. Fußart. Regt. Nr. 7 | v. Nohr|ccheidk im FU]. Hes. S F 1 N: art. Reat., Wiebe im Fußart. Regt. von Linger (Dsipreuß.) Ir. 1, E FRai der Landw. Inf. 1. AufFebots, über- | 8. Bad. Inf. Regts. Nr. 169; die Oberärzte: Dr. Klewtiy beim | Völitärdienste dem Stavsarz I und dem mit Patent vom 3. März 1897 im Westfäl. QUDAIA ReO ¿um Eisenbahnregt. Rr. 1; c. bis zum Schlusse der Herbstübungen: suyart. Vie S e t. Negt. von Hinderfin (Pomm.) Nr. 2 derselbe ist zu den Dffizieren der Landw. Ins. 2. Auto “R f Nt Ne 1a Unteroff. Vorschule in Woblau, | Dr. Ströhlein (Hof) von der Res, dem Oberarzt Dr. Wever ngestellt. | : ; : P Ee “Oberlt.” im Fußart. Regt. Ercke (Magdeburg) | v. Ostrowski im Fuyart. egt S ÿ Boese geführt. Ritter und Edlen Herrn v. Berger, Lt. im 2. Nieder- | 4. Hannov. Inf. Regt. Nr. 164, zur Uncerolt. QoriQUe M Aaterof aifersfautern) von der Landw. 1. Aufgebots; zu versetzen: den Assist. ang R as Major und R La B P D T P en h a brabtei, 1M va d. bis A 30. Sep- Frhr. N Aga T Baden af fe A p ischen SFeldart. Negt. Nr. 41, der Abschied bewilligt. Pohl, | Dr. Schmin&ck belm Holstein. Feldart. Regt. Nr. 24, zur Unteroff. | (Kaiserslautern) von der Landw 1. Aufgebots; zu versete si Nr 8, zum Oberstlt. befördert. De, r e ersten, | tember d. I.: Meier, Oberlt. im 4. Großberzogl. Hess. Inf. Regt. | im 1. Ser. . Regt. Ir. 11, ! ent j

d qut

10}

ry Os

t:

Z4 ) t

IEIE N 2 r

e C - Í 1

(J

(§5 di Brs E

r ) 2

+4

Jer Dr. Giulini und Glagzel (Nürn- mt (1 München), Heinrich (Erlangen), und Ströbel (1 Münten), sämtliche în

ry

i a C) Ty

É t L : E Q E A F 2 86 +ts - Nef. ; | i i irs \ in Neubreisa®, ? De D enburg. Trai Krzt Dr. Va tter (Aschaffenburg) von der Landw. 1. Aufgebots zur Me]. ; L ; / Nezirl80ffz andw. Bezirk Hirschberg, | Vorshule in Neubreisa%, Dr. Rabert deim Brandenburg. Lrain- | &rkzl Lr. D (Aschaff von der Landw. 1. Aufgebots zu | e übel “inet fusart. Neat, A elewig-Holliein, Pion. Bat, E Zit der G has n Eraâen be Unif A bes 2. West cut Feld- bat Br 5 zum Feflung?gefängnis in Spandau, Dr. Schlemmer | zu befördern: zu Oberärzten die Assist. Aerzte Dr. Kaufmann 55 : J T O n Spanda (Prinz Carl) Nr. 118 ZUT Gardemaschinengewedradteil. Nr. 4) die Fußar C Es S [eswi -F olstein Pion Dat. Nx, 9; Surén im mil der Erlaubnis um Tragen der N O DES L PEe h be f L in E R at on Mitti (3 Kurhess.) Nr. 83, zur Unteroff. NYor- (Ludwigshafen), Dr. Rosenthal und Dr. Koßen berg (Aschaffen- Major beim Stabe des Naffau. Pion. Bald. Ir 21, Di R Sverlts . p, Nav ard im Gren. Negt. König Wühelta 1. (2. West- L AE Ats Um E e Fähnr im Bad. Pion. Bat j art. Regts. Nr. 36, von seiner Dierstitelung auf [cin Gesuch enthoben. | beim Inf. Regt. von Wittich (3. e.) ir. E 28 E S f (ck, Pp dos M 2 preuß. WDION. Dat. 2/0CT1LD,. Le D DC ITCTUe \ Ns } (Fisenb:c )nregti. YEL De H, O ¡Tes T ch . Ô G á : Ù | G 7 E ales Adeneuer Hauptm. beim Stabe des XWe De Gl 2 ' wu N y Ds Í x O D - Mt Hopfolh Dr. Thümer (Hof), Dr ell und Vr. Faß hauer (Kaiserslautern) «Dc / - ck rae S” E : f c ( S AAI ' Z na MNro1 Ho Citt g eat. 2 tinter! l T L U UUCLT V0!) P E d L J B [ | , l ; beim Stabe | burg-Strelitz (6. Ojstpreuß ) eidel im Inf. Negt. von | Nr. E N A4 Lts.: Mehnert, Fähnr. im 2. Masur. Inf z. D. und Kommandeur des Landw. Bezirfs Ruppin, unker Verleihung | Preußen (1. Ltthau.) Nr. 1, zum Inf. Regt. von W eldt | D « q : E C Ç + 5 9 7 4 » 1A 2) . Î L 1 “) ç % 4 ArhPrI* T9. . ARI Se . . : L | a Q N E Versetzung in die 2. Ingen. Insp. Richter, Hauptm. deim Sklave L J Kohl im 83. Magdeburg. Beförtert: zu s / e F Rocdenbeck, Major z. D. und | Nr. 138, zur Unteroff. Vors(ule Greifenberg i. Pomt 2achariat | (Landau), Mayer (1 München), Dr. Hir ch (Ludwigshafen), Silbe r;- 3 s 4 -p : as: [c s 9, G o G § Me, N oedenbe L é . . 190, Zut nlerofs. DBoruie en ] l. 0onm, Dad ( ( i 1 er (I ünchen ; / G (Ludw afe nf ü 3 Feldmar hal Pee Pdet Beg P | im Neat, d ‘Bardes du Corbs, 1 E rof, v Tippels. L ctbosfigier beim, Landw Bezitk Magdeburz mit der Aus\siht auf | beim 2. Litthau. Feidart. Negt. Nr. 37, zum Gren. Regt. Kronprinz | gleit (Hof), Dr. Kleinshmidt (1 München), Kost und Dr. “Vers ie L Karbe, Lehrer an îriegöshule in | im“ Fü}. Vregt. Se SmaL Ms C E Poot der Gardes du Corps, v. Scheele, Unteroff., v. Tippels- CD10. Sre \ N die Ait. Aerzte: Dr. Vier ¡ VL. a Yerseuk: die Haup|keutke: ardt, Lehrer an L H Lief s\hule in E Nr. 73, Polscher im 1 IResifäl. Feldart / i de, ki Mal her S s Königin Elisabeth Gardegren. Anstellung im Zivildienst und der Erlaubnis zum Tragen der Uniform (L Ditpreuß.) Her, L, die ais t. Ae it S 5) Dr. Hilz ( Wasßierburg) anb Be Avenbes (Kisjingen), sämt: | : : ven O fim Gren Megi- Nôrto Friedri 110 egt. Nr 8; die Untero T fizi ( 5 s f, M Nr. 6 S ide in der Nes., Dr. Dörfler (Mindelheim), Dr. Hünerfaut o a LLITES R N 4A G T f ) 1m Gardefußarkt. Regt. v. J taren,- V ck A S r 4 c ; N ozitrfänff D 08 ho 4 Maadohburga . Meat. Nr. . zum Branden- ide in der Ne}., Br. L Mindelheim) Ç zum Stabe des Westpreuß. Pion. Bats. Nr. 14 J A In der | all 1 ; , / Köntg L 3 ; Air), Nr. 33, Mansholt im 2. Ermländ. Inf. Regt. ä (Ostfries.) Nr. 78, Grahl, Hauptm. z. D. und Bezirksoffizier | Dr. Klages beim 4. Magdeburg. Inf. Reg 37, zum Br Ne 4, als Le! ir Kri: 1s\ch{ule in | (2. Schle] ) Nr. 11, Rübke im 3. Posen. Inf. Negt. Nr. £8, | Roon (Oftpreuß). Ar. 99, E x F i der Landw. 1. Aufgebots; zu Assist. Aerzten die Unterärzte im Magdeburg. Pion. Bat. Nr. 4, als Lehrer zur Kriegs[hule in | S e t Inf. Me Mittich (3. Kurk.) Nr. i : i “ta N sa 27 ern) Lovens Ub Le E u P, Ns Si 7, Don Rat Nr. 1G in das Maade- Neuhof tm Inf. Negt. von Wittich (3. Kur.) Pr i] AL - : form der 1. Fugen Insp v. Hesberg Hauvim: 2, D. und EA: August 1302 keim Füßfilterregtment Generalfeldmars{all Prinz h omet (Kaiserslautern), Lorenz und Br. Haymann Met, Stobbe im 1. L A ewa ) / B S im 4 Lathring, In. Regt. Ne. 136, Richter im Fildart. | inm Füs. Regt. Generalfeldmarschall Graf Mate Cel.) B ilekgoffizier velin! Safow Nezirk Reutomischel, mit der Aussicht auf | Albrecht von Preußen (Hannov.) Nr. 73 angell lit De Do Pit e, (Kaiserslautern), Dr. Mackh (Würzburg), Dr E : C T V; a Ns 91 F, ar B 1 O32THLing. „I. U Gt: O, C { (IT Le 44 V L LSWI| 0e» FIN ey L N, a 2 T, S V f L L c y E R E QUIE ç s nt G ) R, Milbe! n (3. 5 ad j Mallerglaulttn), Le IQCUO i z0UTrg), E in die 1. Ingen. Insp.,, Rudol ph im Nassau. Pion. Bat. Nr. 21, Strauß im ing G 2. Stil 6, Pfeifer im 5. Westfäl. Inf. Regt. Anstellung im Zivildienst und der Erlaubnis ¿zum Tragen der Uniform Oberarzt beim Inf. Regt. Markgraf Ludwig Wilhe F 1 in die 2. FIngo?n. Ens. h Ton E ara (Ex en hof (1, Hannoy.) Nr. 10, U Soeten (2. Sble 0; e n ._W f ( à a D R übergeführ in “Mit An \ ult d. I. verseut: die Hauptleute: Semrau Feldart „Regk. E e (Pomm Ne ©) : D2UmeLt : S Meat, Ne, 160 2euglt. z. D., zuleßt beim Art. Depot in Posen. Barchewiß, | Dr. Weber, Stabs- und Bats. Arzt des 2. Bais, D. N Inf. Lehrer an der Kriegsschule i orófeld, zum Stabe des Schleswig- | 1. N E E na n im 1. Lothring. Feldart. Reat. | (2. Rbein.) Nr. 28, Besser im 2 (008 S Tkürina \ i Dberftlt. a D. in Wiesbaden, zuletzt Major und Abteil. Kommandeur | Regis. Nr. 169, auf fein Gesuch als halbinyalide mit der geseßlihen olstein. Pion. Bats. Nr Lefrer an der Kricgs- | arder g T S E O Tf Ls f. Negt. Graf Bose (1. Téüring.) Fi 0: D: 2 Urn, R T E S ' 1 2 e hn Sus. Regt: v1 Gub dns (2. Pafen) Ne 91, Kroll, im Inf, Regt: Bremen : ; Frlaubni f T 1. Aufgebots übergeführt on der Militärverwaltung : im aëttiven Heere : am | h A | : im Hus aiser ê Jos Anstell im Zivildienst, mit dcr Erlaubnis zum ferneren &ragen - AUsg?Dols UDETgeTUNTT, N a i oa n Quloi Asesor bei der Intend. L C & L ¿ u 4 2e r ä L § Zer \ ) V i un m wi dIen i L deg“ c , c.2 c? : es volle 4 K oi at: n (fon en : um íIntend. 1fefor el er nell in der_3. Ingen. Insp, als Lerer j v. 10 (As Bort Reat. von Dieskau (Schles.) Nr. 6, | Behncke, carakteri]|. Fähnr. im Hus. Vegt. Kaijer Franz r s uiform O b Regis. auf sein Gesuch mit feiner Penfion Der Abschied mit der geseßlihen Pension bewilligt: den Gen. ; Cafs G “Oberlt 1. Elsäf. Pion. Bat. Nr. 15, ols Nr. 19, Caesar im Fußart. Regk. ven chteëta nf. Regt. Nr. 74, | von Oesterrei, König von Ungarn (Schleswig-Holstein.) Nr. 16; der 5 genannte (8 Besuch i s S 10 gat v 1890 Vieats, R Q CL, L Du, ck=— 11. . 14 L 2 2 i] G H: . , R E 3 2 c i R « V lv 0110 E » 6 E E org ¿A o I) nt o Fra (f 118 Tragen ç (ftc - nus [TI. on Fta ien bisber 1 2 ert_ 31 r C D. L Ne 1E nf. Reat. Nr. 128, Zuehite im S Ao Zur Res. beurlaubt: v. Glasenapp, Fähnr im 3. Wesipreuß. | leihung des Charakters ats Gen. A1zt mit der G ia t E e T R 298 unte NBersezung ¿u den Offizieren des S S orläufia obne Patent befördert S ch mundt lun WVanziger ZNni. « Cegl. ir Hardenbe rg : A 2 ; n 431 Cf ïe b 8herigen Uniform Dr Moriz Garn. Urt 1n Posen, mil ! x S unTer 2e g ; Pion. Bat. Nr. 15, zum Hauptini,, vorläufig c ne Pa ‘Pat efOrdert, Pion Ba î i D Re reiberr von Manteuffel (Rkein.) Nr. 5 nf. Regt. Nr. 129, Lehmann, Fähnr. im 4. Westpreuß. Inf. ener DISNCTIAE form, L. 2 , S Arz , ; a Z= Oberlt. im Rhein. Pion. Bat or. O, en atent nen L T n C E E UTT Nr. 112, Gempyp im i. Unter- um rag. Megtl. f?zretder i U . - j ps, | Winkelmann, Lt. im Magdeburg. Pion. | Bad. Inf. Regt. Prinz Wilhelm Zir. 112, Gemp : i

a SEA Sch&lesroig- Holstein. Pion. Bats, Nr. 9, in Magdeburg, Kersten, A BARER s , 9 Sa S 9 , A ans Po VBertns Miran Sr 17 r C7 T1 1 (B mbera Dr. MWülftin q (Kaiserslautern Pl preuß.) Nr. 7, Wagner im Inf. Regt. Herzog Karl von VMedlen- it Patent vom 29. Januar 1924 befördert | Der Abschied mit ihrer Pensioa bewilligt: v. Bonin, Major | s{hule in Weilburg, Dr. Dtto beim Feldart. Regt. Prinz August von | burg), Dr. Schilling (Vamberg), Dr ¡ (Kaise y/ 7, in SloB zu Ingen. Offizi vom Plaßÿ ernanni unler P C Br Dle D O, atent vom 29. Januar 192 ) 7 on i P L S O Nr. 17, in Glaß, zu Ingen. Vssuzteren vom He 3 E D T A Go A Se ‘rel. nf. Reat. | Dr. Baumann (Hof), Dr. Krohn (Aschaffenburg), Dr. Eller ) / 8 / Ur [ : : ZUCIYE : S ta c 2. Obers(hles.)“ Nr. 23, Hörich beim 3. Unterelsäf. Inf. Negt. | Wr. Daum. Hof), Dr. g), S roh (A hir a ; 2) A i Ra A L des Charakters als Oberstli,, mit der Erlaubnis zum Tragen der | (2. Obers{l ) 2 ) j 2 i Ó a L ï 0 Datont Alvensleben (6. Brandenburg { L E A N : : UyE 2 7 N a Wabne, M l Großkerzogl Heff. Inf. des des Bad. Pion. Bats. Nr. 14, zum Major, vorläufig ohne Patent, Inf Reat. Ne. 66, Hev im 3. Thüring. Inf. Regt. Nr. 71, Wegeli Regt. Nr. 147, v. Boltog, Fât ; | | 5 f u Bicreck beim Mans- | 2 ma Bamberg), Dr. Ko ch (Aschaffenburg), Dr. Weirau Dr. Viereck beim Mans- ermann (Bamberg), Dr. Ko ch (Aschaffenburg), Barn s A T C 4 (Ha1.nov.) s x é ç 5 ! : L Soltärt. Nogat Nr 75 um 4 Thüring Inf Regt. Nr. 5 Mey, in die 4. Ingen. Insp, Schobbert ü . Ingen. Insp., | (VAanno die Unteroffiziere: Müller im Füs. Negt. Graf ff} des Inf. Regts. Herzog Friedrih Wilhelm von Braunschweig | felder Feltart. Regt. Ir. 75, zum #. Zhltng. Zl, Met. tet e Me ; t R O König Kriedrich I[1. | Regt. Nr. 3; die Untkerossteré: Ll ; gt. d i r : A E B, fee Qa N | A li Maggeburg, Pion. Bot, Ar. 4, als Lehrer j véiiuie in | (2 She) Nr l, übte ns, Pojen. In Not, M 0: 9) Nr. 11 ] heim Landw. Bezirk Gumbinnen, mit der Aussicht auf An- | burgischen Trainbataillon Nr. 3. Dr. Mever, Parineoberassistenz- | und Dr. Schmidt (Aschaffenburg) und Dr. Schatz (Zweibrücken), n Magdebur: | af. Nr: 4, a hrer z : j ; Tr / o mnn E. : Xandio. ° Uy Ea i | O "Ie 2 / 4 j - Or ATi s ont han i N Á i Ar, 0, Derr : Mever im Drag. Regk. ven Wedel tamm h L j stellung im Zivildienst und der Erlaubnis zum Tragen der | arzt der Reserve a. D. (Detmold), als Oberarzt mit Patent vom Bi 2 F œnf Noat. (Drinz- Carl) Nr. 118, | Ritter, Schlegel im 4, Thüring, Inf, egt. Ab (5 Nee elun L N A d Feiland (1 München) x Dc : ç U n î 4 Großherzogl. Q. Zut. PLEal. (Pcinz DAUTI): VeL: LA ï di e 2), Edenbofer (Vilshofen), Or. SReiland ( München), bura. Pion. Bat. Nr. 4, Schmidt im Westfäl. Pion. Bat. Nr. mann im 4. Großh y D m G Meotife (Sée) i : die L J Wsp- Nu D: [ g i ö8, G ( v oecnnih im Hus. Negt. G e Deude i Schles.) N ) ILL au] L Ns Merte nL 1m 01 G L, 2 d 0 ms rad eer R 5 M Loro hrt fla cDuan aa Serte dg d | im Inf. Regi Goeb des 2. Thüring. Inf. Regt. Nr. 32, Voll (Brandenburg a. H.), Nr. 111, auf sein Gesu zu den Sanitätsoffizieren d. Nef. übergeführt. ”_ 5 . . Cx. y 4 I x et O. U s M Ö B i D 9 E ( ) 2 v. Plehwe | Nr. 53, Büchs, lümel, Bölling im Inf. Negt. von Goeben ) : , fi [hi | is Sanitätsoffizieren 1 btel (Nürnberg) in der Landw. 1. Aufgebots; : g 52 1 R onf E R Non 8SneiMteden : berfelße tf 31 Sanitätsoffizieren ber L 1Mtel (YLurnberg) Ti L ( ; Nafs Don. Me L Ee dyull im Inf. Regt. Bremen (1. Hanfeat.) Nr. 75; M im 2. Rhein. Feldart. Regt. Nr. 23, unter Wegfall der Aussicht auf | Penfion ausgeschieden ; derselbe tsi zu den Sanitä z e | in Cassel, zum Stabe des Naffau. Pion. Vats. Ar. 2. Nr. 2, Hartmann im Inf. Regt. von Courbidre (2. Posen.) Nr. 31, Krull im Inf. Regt. ie i A Nr. l S y : R o a i Oberlt. Pflügl des 19. Inf. Negts. König C at. Nr. 1 Saal im Hannov R Ä ; Ce E x E Mont j ¿ur Disp gestellt Oberärzten : Dr. Dieterich, Div. Arzt 3 PDib, unier Ver- Sberl - x v N ir (C T 21117 ena INLEATC D , r V p M V. . L 2 „tr r L Aa : R : E e / 5 h Disp. / Lehrer zur Kriegsschule in Hersfeld. Wagner, Oberlt. im 1. Elfäss. | zum Eisena ziger, M Shles. | die Unteroffiziere: v. Neheyn t O nf. Reg j 4CULCi C T 7 A Cr 70 Ny 6) AatoTHo : Nr. 94 (Sroß erzog con SaMlen), x S4 | e Lai i E : + Vor f #3 Eisenbah1 regi. Nr S tele mm G C L Î n A ao c g C Q E T, E Ta ton C +1 ver (Gul T4 2117 oranntsr j ata. ut Miltitärbauinsp. ei er VFntend. er o 22H J zum L p (S E e Cn y , c ito 119 F) A5 M16 j f P nto} t 2 ildienft und er (Srl ubr 18 zum genannte L t z 7 ; i Regt. Nr. 140, v. Hanstein, Fähnr. im 2. Westpreuß. Fußart. | der Auësiht auf Lnstellung 1m Ziv | d l Dienstgrad:s verliehen. Wi:

A L Leit Ÿ | s T [ i if & titzrifSen “enstitute den Bauamtsassesor Göschel des - Land- L he : t Q! N S im 5. ina. Inf. O N c P E C e T L S Ey Dr Mq di, Stab 1 | militäris{Wen nititut den Bauamtît®Lahjessor Woche: des ? ) ‘1A. Inf. Regt. Nr. 132, Brendel im d. Lothring. Inf, Regt. Die a L Baan ia [Haf Leibregt: “Etui Regt. Nr. 15, Schlange, charakteris. Fähnr. im Inf. Negt. Sra e et L 24 Bats E e al as Cruanits Rofènheim, Lt. der Res. des Infanterie-Leibregiments ; : S aunelder Wilhelm m 2. Lal. crlal. Di U E Se t 4 Me 28 N c 1 5 7 i Ins. TLeldoregt. PTODB GCrzcg ; S SL5Z r a Z Fh; im 7. Ch i; NYats. Arz 8 3. Bats. K er N. gls, Vir. ° JUAiIS cet d ) s C N Bat. Nr. 4, Sd er (Wilk elm), Li. U I1{A] thiaß im 2. Westpreußischen iFeldart. Negt. Nr. 36, Negt. Nr. N S Ne 117 Niezoldi A Großherzogl. Barfuß (4. Weftfäl.) Nr. 17. Schadow, Fähnr. im 7. Thüring Bat rzt de Ba e | E O N O: Bat. Nr. 19, {11 erlt8., vorläufig obne L Í Inv, ¿zum Eisenbahnregiment (3. Grotzderzozz Hes.) T. D roß ¿0

“d

Z

: ä i 2 roßherzog De - Abschie! mi p ria is um Tra( er ibrer bisheri en zu versetzen: den i 4 b : h ç Ss : 3: “naen. Ii E S H L LERE E Ld [ N 11 dI e i Funart Regt. E íInf. Regt. Nr. 6, aube, Fähnr. un 2 Großherzoal. Ven. C A ied mit er Erl bnis Zur / gen 1pre g B Die Hauptleute: Eichmann deim Slabe des Jete S A [ Fus Regt. von Steinmetz (Wesipreuß ) Oel. E, Negt. (Prinz Ar ) (T. 8. Lang m 7Fußari. Hey 9 ) r b D d Frlaubn ) Y) [D

G: al, E E E Q Nufgebots: | Intend. T. Armeekorps zur Intend. der militärishen Institute, die Á a S S S : j ßart. R von Feldart. Regt. Nr. 61, wegen Invalidität ausgeschieden. Caesar, | Uniform bewilligt: dem Oberstab8arzt der Landw. 1. Aufgebots: | Intend. 1. Armeek ô i Ï s N nter Beförderung zum Major, vorläufig ohne * it, als | Ir. 3, QUMmi E Qui É A A o Scwodstaedt im Fußart. Regt. von G O L E x [E r. 2, Unter DefOro G gut A e Es : J 3 2 i |

; i ä | Fis MNiTitärbauinsveftoren und Bauräte Haase, Vorstand des Militär- Ie z ; La % oli S | j Cr T c 119 T A Ï Gs d Nro P S ärzten der Nes.: Dr. Fischer | Militärbauinspektoren und Daurate Haa, Doritand ves : Mel : fi Begt, Ne. 5, —— qum Telelrapb nat 18 B Diesfoy (Sélei) r 8 L See d Feldart. Negt, Re. 39, bckeit a E S E dd E O t Bao E part (Frankfurt a. O.), Dr. | bauamts Nürnberg, zum Kriegsmimjtierium, Deer, a A e Bats. Kommandeur in das Giljenvahnregk. Ar. , =2 f, i L Ge Nr 2 zum Telegraphenbat. Nr. 1, Frhr. | Dieskau (Schle].) Ar. 9, au, & E e Nr 29 reit ausgeschieden. (Bruno) (111 Veri), Wt Sue era). n Stabe. | MiZrbauamts München 111, zur Intend. I. Armeekorps, - diesen ch s E U C 41 . ckchL a Tor on Atl ein. ET Ne E Nr. - 5 1: LCY L g . e d: -GEY ä L dart. ‘Re L: ILE« I Va ei Mut Ea W h c o z : C P C ) G F Ie Nenre I en t 3 et arrauam - A én ! J A : S Ls Chef im Telegraphenbat. Nr. 1, zum Stabe des e1cgrap2e é A T4 p de in im Gren. Reat. König Friedri III. Negt. Nr. 148, Nau ck, Unteroff. im Kurmärk. Feldar g / A S auititékorps: S a Juni. D Kloeu (Bille & S) Dr. Schroeder ( O i : ); de Sto i ; i déauants Vdndhea L qur Sten, 1e Heieeforvs, Vielen Nr. S U s Komp. Chef im Eisenbahnregt. Vir. 1 s O e Ea Stet n im 4. Magdeburg Fnf. Reat. Nr. 67, | zu charakteri]. Fähnrichen ernannt. : c A ed Haale, Oberstabs. und Regts 3; 2, Lothring. Inf. Regts. | ärzten der Landw. L Aufgebots: Dr. Feldm ann Pet) ite A e ol O zum Militärbauamt München 111, die T, zr Lf T i e i ( è Ens 5 T M 4 E E E s E O E A . U HANO0 Ge » . 5 ues (114; De L r O g E 5 (T - {8 L » Taro) Gr p P ) f Hn i H OTIId L i L A, pr N E44 r d ald ede G E Oi i ¿er im Fes Regt von Podbie?ski (1. Niederchles.) Nr. 5, E Saal, Me gen E Moi a D ‘ulebt Nr 131, unter Beförderung zum Gen. Oberarzt zum Div. Arzt der (Münster) E D E R ais: De DIs Militärbauir spektoren Kurz von der Intend. 1. Armeekorps zur Intend. Ta Pin U f das (Fisonhahnreat, Nr. 1, ver!eßt. offe e 1 e R E R L C S Brandenb , Palais ¿¿ZEUUL (ero manll- T, B t E A T Wcuniier); den Siadearzi e : 0 AUYEIIL. b S a La Pee E i E A S als Komp. Chef in das Slienvaynregt. Ar. : VLL C S L irr Fußart Neat General-Feldzeuagmeister ( Oranden urg.) adt E : T t, Neat G lfeldzeugmeitter J Div. ernannt. G ie c - K E. F brüdck IT1. ArmeekorÞs und Roth von der Intend. IIT. Armeetorps a C Ober ad Adjutant der Eisenbahnbrig., Hildebrandt gel im HUyg ee S N N Nbteil. Kommandeur im Feldart. egt. Generatfedzeugmelte s Met6 Mori rnannt, unter Beförderung zu Oberstabs- | hausen (1 Hamburg), Dr. Meyer (Dsnabrü). L E E T Bp befördern : Ob mann, Oberlt. Und Adjutant Ter G1 Andr, S Ql d D: AUNE M fischifferbat. ch D S A : 1+ of Ç G3 D (F l nts zum Zu Negts. Aerzten ernannt, unter eTorde D z (e 2 C! C 12. i (Zx Sf P Gas)» 95 Dr «en Borstand zum Militärbauamt Nürnberg ; zu befördern: zum er- - T Q eir T apl E E rnennuna 3 ‘ehrer bei ¿0 zum LUst] L ¿s L (1. Brandenburg.) Nr. 3, mit seiner Pension und der &rlaudpunts zu S E Mas S E 9 . Or. Wer des Westpreuß. Der Abschied bewilligt : den Stabsärzten der Ke. : l. SUPDEI 2 and zum Bettil U : „du beförde h Oberlt. im Lustschisferbat., diesex unter Gueons S Nabftehende, auf ihr Ansuchen von Beendigung ihres Kom- | (1. Drandendu d s genannten Regts Disp. gestellt ärzten: die Stabs- und Bats. Aerzte: Dr. Werner des Zell : Lo T CafteN) f Dr. Baas (Freiburg), | zahlmstr. den Zablmstr. Schneider des 16. Ins. Negts. Großherzog A Ra G zu Hauvtleuten, vorläufig ohne Patent, (acpIteende, L 2 as L Gia ferneren Tragen der Uniform des genannten Negts. zur SP. gelleut. Ar L: bei d A Nett Kaiser Alexander 11 von |. (Auri@) I eE O En en E Dres, Dr Baas (Freiburg) E & Zablist neider 6,'Jnj: Venlo. Großherzo diesem Bataillon, u Hauvtlleute L, Ï d d Lc nandsos zur Kriea3akademie bi3 30. Sevtember d. J. na Preußen ser! 7 E : n GBenebmiaun hrer Abîichieds- Pion. Bats. Nr. T, el dem anl. Cl. Mi L L S e E, A E S6 vou andw: 1, Nuf Ferdinand von 2 osfana, am 6. b. M. den Untervetertnar ellne e oko QDherlt tn der Betrieb2abteiluna der Cilen- mandos Zur ATICGg2d B T E CIY ALTA: L nbe Neues Palatîs, 19. Juni. „N Genebmigung _ TOTET Cg L E N Dr. Bie des 2 Bats. des Königs- Dr. Steinktovff (Torgau); den Stabsärzten der Land. L 4U/- C G E No utefcubtärftanbe: befordert, - V. RNoebel, Vberlt. tn der Be ¡C f L e fommandierte Könt. würtiemberg. Oberlts. zur Dienttle tung UdeT- A F e : vonn zur Disp. aestellt : F ger ¿Nußland (Westpreuß.) ViE: 1, r. Dre es 2 N E L 1 U C ch Dal c B I Hannover) des 10. Feldart Negts. ‘zum Veterinär; tm Beuriaub enstande: am e é E -tont scinea Dienitarades verliehen, Sachs8, Lt. im fomnmandterte ROnJi. WUTLLENDE a! L 5». Wüittemberg fue mit der geseßlichen Pension zur BVIisp. gesieut: aëge bet L E E. Ny 5, bei dem 2. Lothring. Inf. Negt. gebots : Dr. Martini (Hagen) , Dr. aare (L annover), es _ dart, eg z er 19 E era babnbrig., ein Patent scines Vienitgrades bveriteei, Cic C topî ‘Fe i Gren. Regt. König Karl (s. Wu!ttem erg ) geiu@e ; F L: 0 S íäInf. Regts. (6. Lothring.) Ar. 14D, bet dem 2. Lothring. INn| De : A / T \ T ck14 Or S 31, v. M. den Abschied zu bewilligen: den Yöberapotihetern Ka nor, N z Ltg aht r Gifenbahr esen: Fenß un Gren. Negt. R A e e ; ; f ç c d Kommandeur der 13. Feldart. Brig, H) UVLUSDO A T EY F M4 A E R Dr. Müll Meintnaen), Dr. Frey (Stockach), Dr. Schlösser | 31. v. V. dei 45ck willi( E k Qt NtForh Mesedckec, Lt. in der Betriet sabteil. der Eifenbahn- © S E T S dto R P D 197 22 bet \chmid Gen. Major un M 4 Jz [19 t h des 2. Bais. des 1. Garderegts. z. F-, vet T. uller (Lieiningen), O S ac) ; d oge au 1 O T Aus A L x Mes, 20 i j uhart. Reg ; Di e fin am. Ne: er | | d b t Ge wi 0 und Nr. 131 Dr. Wiemu j DeR d N S D d (ck21 —— d A Q 9 MNifgohnts: D 2 (1 Münch n) und C O L {Ho )_ Von. der Lande ug V, r É » e unriZuß hn Maton tefördert , D. TEYr Li 0, Dees 0 Ge D 7 rh H A iteiter - Zwerbacch U. Gra ened, Fen, Ajor s TAS G ls D (Tilsit); den StabLärzten der Landw. Z2- Aufgebo 9: Dr. CUDWTCA Veunche ! _DUg Vol) v i ] big M Rerts, gra V D O Sirial Bat. Fußart. Reats. v. Hinde domm.) Nr. 2, Frèr. ! Frhr. v. Amiteiter- Zwe i ; Norleibuna des esem Regt., letterer vorläufig ohne Patent. i Ed) z0 R N n 2 Ge M e (Würzburg) und Schirmer (Aschaffenburg) von : Major und Kommandeur des Ostpreuß. Trainbats. Nr. 1. Dal. A Ne A S (1 Württemberg.) Nr. 119, | Kommandeur der 9. ¿F eldart. Brig., Mt At S De be Sue Rerzten ernannt unter Beförderunz zu Stabsärzten: | (IIT Berlin), Dr. Püß (1 Braunschweig ' D eru (Ul Zin s A U zu er zu Oberapothekern - L : o nth « Aue Î Hk Ï l 1 6 i VH V . R Ja _ e „8 ck T 2 Ó Ir Tin or} T & De TC9 nT. 4 . Bi 9 S Dis y s G x z wo o L G5 Corr a ç O e , tius (Ge eun): N 07s de andw. 2, N11 ots: zu 2f n: ; Ñ lt. befördert. Uchtenhagen, Oberlt. im Gardetrain i y. LO Ben E) L B E f Reat. Alt. Würitemberg | Charakters als Een. Lt. ; Görliß, Wderliit. deim Sklave ce L : N C Sat E e Elba l Rab: beni Oberarzt r Ri: a Goid Cet E L Die | Lan. 2. Aufgebo a efdtvern; 34 beravothefen [t. befs deri : E Kah, Nr. 1 10off im Inf. Regt. Alt. W C / L 8 die Oberärzte : r. Déller L è ) l “M L Z Le S M d Ref. die Unterapotheker Shimon (Au; q RespannungSabtetil. des Luftschifferbats. kommanzdteit. Dem O (r. 121 Met G iff im 8 Württembera. Inf Negts. von der Goltz ((. Pomm.) Nr. 54, mit R AUQE O (1 Hannov.) Nr. 10 bei dem 3. Bat. Fü!. Regts Genzeralfeld- ärzten der Landw. 2. Aufgebots: Dr. Herrmann (T] Braunscweig), in der A 4 (Fngolstadt) S R Tbe (Weibes), Dduser I PannungEabtell. DES JLILIUN T E at Don 9 3. Württemberg « L p. Grell O. chD1 Cbe. je dea ide fe ‘c S U Ne ts Prin: Kriedri der Vitederlande . D V. li. U, E Aga anhs E G A Mm P E: T E e Dr. Altha or Cö!n) Or, L1n 0w (Kißztngen Krieger (Angoliiaol), S E DAE S QraindePpots 3 (3. Wurtienberg E R a A «cim Telegtavhen- Tragen der Uniform des Inf. YLegls. Prinz Frtedr! “P e guy - Moltke (Sthles.) Nr. 38 Pirsch bei der Unteroff. Or. Dee (11 Bremen), Sr. 4 jausen (C2n), Wr. 21 ï Bingen), lege k t ou tR S teober (Awelbrüten) J E drich) von Daden, ècm WeiegtaDle et It - Gr. v Holnitein aus Bayern, LVoöberstit. marschall Graf mte (D e Sve O) E E S A T E (T München), If urb rin ger (Dayreuly}), D edel (De è Dienstgrades verltehen. (2. Westfäl ) Nr. 15, Gr. v. Dotnitein ) L O chule in Weilburg, bei vem 1. Bat. 4. Oberschles. Inf. | (Torgau). 1 Minen), Fürb ringer (Bayreuth), Strebel (Zweibrüden) t E ¿ s E N E L s , N Torre Ce. 9 Ç 1939 ate be 8 1 Tragen Borschu e in Nel g; » n A G und Friedmann1 (Iurn »)erg); Am D. D: Le ¿t C der Pulverfabrik bei Hanau, 4 , : cs r E nARroiio - OrtogEt-heomie tin 3. Okerel sa}. Inf. Negt. Nr. 172, mit der Erlaubnis zun Ai E B E s E E i i E : Berta aae D, zue Nacbholuta E es De weden Mane: | dét Ugithi s. 3G Regts. Nr. 63, Dr. Paulus bei der Unterc orichule Königlich Bayerische Armee. D] J

Lai

_—

A ) ottor 5 des Veil I Ner Co

E et vos. Lip old (Hof) die erbetene Entlaffung aus dem bayerischen - ienstleif x Jen Kran i es DBarderegts. ¿- F- : r ; Q 335 o Enf, Negts Vel. L1PPÞ 91.0 (P q Tis L G3 E T ET L L, J e a K A tenstleistungen, welche wegen Krank der Uniform des L. Ae S E: c: tat, non e em d. Tat. Kulmer Zuse Urears. E E T: A : e L in, C n! L Ct weae ckfp 8 in die Kontiglic) \ächsishe Armee zu wegen Urlaubs, tlikem Anla versäumt oder Es Der Abschied mit der geseglihzn Pension bewilligt: Frhrn. vou N E S h K beim 2. Schles. Jägerbataillon München, 13. Juni. Im Namen Seiner Majestät des Königs. | Militärdien\t wegen Uebertritts in di ] : Anlaß versär oder vo Oberst und Fommandeur des 6. Westpreuß. Nr. , S j e S Sag Seine Könialihe Hoheit Prinz Luitpold, des Königreihs Bayern bewilligen Zerweser, haben Sich Ea 0E bewogen tadt wee Kaiserliche Marine. sonalveränderungen Allergnädigst zu verfügen: a. det den VIN- i : : A, n und Fähnrichen: am 30. v. M. dem L. Runge des Offiziere A i Fr nen gungen, Mol rorangen and 7 d [dle r . L E e é o F Jah C E. Á s 1 C , n 5 itte \ ae i a än : L I 2 5 De Std -rbetene Ausscheiden aus dem Heere | Verseßungen. Berkin, 10. Junt. b. Pil acdt, Kapit ; j N 4 Dr. Riedel, Oberarzt bei der Fußart. Regts. das erbetene Ausscheiden aus He \ p ). Juni. v. Mittelstae tapil Z 0 - S ck ! iGnt8 3 C 5 von der Golß (T. Pomm.) Nr 54, Dr. Niede p SS 2 Lt Le - q , n! E Mili 2 d Fi, bewilligt : ¿ur See z D zugeteilt dem Admiralstabe der Marine în erlin, T dry F 9 DHe Gf Ne ¿ 9 mit der Etlaubnis zum Tragen Der e 2 ; ¿ 5 Stab8arz n der bebufs Uebertritts in Königl. preuß. Wetlitardienite ewilligt ; ¿ur See z. D., j ament Vir. 4, 2. Rhein. Al. ei , N x N «1 m! de U teroff Vorschule in Greifenberg T Pomm, zum Sta 8arzt an der ufs ¿ j 5 “im Füs 248 iform ; 2 n: Waechter, Bais. Kommandeur nterof}. f im Füs. Regt. | Regts. Uniform; Lz R

9

Rai Loni : t bor moaen Urlaubs ‘re an der Kriegs\{ukle in | heit oder wegen UTlauvs

N ‘1 F p S G A zum 4 1 der Z & l U: I eul ir pot hen n n 9 ¿ 9 : Ag nt inf Ne. ts. (6. Lc brinc lef. enf. Negt. zeitig abgebrochen O r s S 9 Esf s l ger & nf. Regts. Nr. 149, G nitt der Erlaub? 18 um Tra en der Regts. E 6, i bei dem e TO g E Sul G a l N G ; 8, E g) c | t 2 I D L - rige EOO D. Y S : H J Mi t [ 1 e i A 3 Cs Ds U i rorm 2 a T b 49 Ober ftlt. Und Ko mmandeur des Nied ersäh!. Ir. 145, Dr. Sd U [j i -- ct ; F Tos 7 Â Y N n D H § i f ( ] Pferde 2 T L5, zum (c Loe MuU Ben dat. ; b, e: z1 1m a Wie ant r 4 z F ; 10 tit er Er a 1bniî ut 2QTAager : eg 8. d. Ba Fg ßa T: 4 egts. von HDinderhin (Po mun.) ILL 0e Le J Q i i E di : T its. : D S tüly nag el in d (Garde è ußarTt. Neats. Nr. i( mit der C141 L 18 zum QTAge der N H . . L Ms T l ) H - Ic t Y l ( l ) t 7 1 L } 8 } y) r

5 ent Von Sh ( A of Nr 4 form S e Ten berst t un man ¿ur 5 bet st 1na8 efä ia i H ckf A F S O N x B Lv i s i A l l SP dau, bei dem D, Bat. H I g De j [ î ( j 5 1 D . d d um Fe uUT gege ils î Reg . 4 Schill \ Le Sdle „LL. 1 Uni V 1 L. r Ob [ d Kon & nanis n an IU J

L ir

(0

P

2

E32 co a8

:

C5

q L

| d [77 wt ea —_

ca

oe

f 2 ey Cr -

y Si i; / E L Nugusta Gar degren. A © 1 , Q Gammerbahe os Chev x Bibliothekar bei demselben ernannt.

rteasld ul in I eB mmandtert : L 0B # Ge pa 70 O ¿E L t S A - 1 E Es Fh )g «Tit r Sylt MBRiilA1na8 veîe am Sl. v, M. dem L. Dam mer ach er des d. ; )eD. zum L Dle ( ar 1 e emel E E : A v “Difzjers an teser Krienstch Gencral-Feldimarshall Graf, umen l (Ma deburg) N 00,1 S. Mos n L In n E ibnis Nee ESslpelznseAlabemie- für das miltiirehiihe DALMngsvelen Regts Herzog Karl Theodor Urlaub ohne Gehalt auf ein Jahr vom Bifördert : Thiem, Oberlt. zur See von R L Marineinip., : fv. Offuiers x bese teggsu Peneral-Vetiaiarsnas M E RAE © A Reat Lung, des Charakters (8 Oberstlt. und mit der Erlaubnis Abs ¿rzten befördert : die Assist. Aerzte: Heinsius beim Inf 7. Juli d Js ab zu bewilligen: am 3. d. Mts. den Fähnr. Erbgr. | Wehmeyer, V zur Dee n e V t S

p. WsNzters I DICIET è I8!Quie, ugen Fn. zum Kurmärt. Vrag. vtegrt. egung ? L TGLL e e E R V. Q T en befördert : die Alt. Aerzte: Helnllus bem Znf. U d L c R R 19 erog ey L E Mia E

1. ZSngen. Zn}Þp., zum MKUuUrar Tag I F form des 1. KurbeN nf. Negts Nr. 81 Bial, u erarzien M D e L e & 6. Ch N ts D 12 Albrecht von Preußen zum Lt Kaiser Karl der Große", z Kc ; „DU( m Toldart Reat Nr. 2 zum Kür. | zum Tragen der Uniform des 1. Kurgel]. Zns. Hege. - e. 5 ih Hiller von Gaertringen (4. Posen.) Nr. 59, Dr. | v. Giech des 6. Chev. Negts, Pilz Aorechl Vo 1ßen zum Lk. | „! | ceuter um L Pon m. ¿eldart. l ar L (T. r P & Y E R E C N its Ron Mr. 9 miC der Ne T; Frei IETL Hi er 0 8 / voli (Magdeburg.) Nr. 7, Praetorius im Pion. | Abteil. Kommandeur im 2. Shles. Feldart. Regt. Nr. 42, nm e g

Ne Ÿ

r Ats 7

x 7 Zk

L 1e B 9 wt ú 4 , C00 4 (1 (2 q n {ies Mecklenburg“ Wolfram, i Tue z 9 Qi S : Not. ser Wilbelm 11, König von Preußen, zu be- | See vom Stabe S. M. Linien] eMecklenburg“, Wol fr L : L af p Bure R T v Moi: E E Tarcabees D Ba, Vent. Si Reat, Heriol erlei (€ stei ) Mr, 8 V6 E V O Agen e Mitg. U D eselben, Pension zur Diéy. zu | L. zur See von der Minenkomv., M zu Oberlts. h avi O! N n I4 5 min (Dityrevt ) N ¡um lan. Negt. Denntgas rlaubnts zut! age E C - E nf. Reat. Herzog von Holstein (Holstein. L 0D, E OL D dern ; . d. Wi, der g hen Pe! gur ‘D. 3 Lt. 3 ( A D A Ti Nadz will \ L reuß ) (L. L, Um 1 : Lc S 1 1 1 N tagt N he Bats Kommandeur um nf. Reat. =Zn\. eg d-W erz g ck Pas Es 6 de N 7 H hn Engen 5 ter vom Plaßz in Tréêntler, Nh / L: n ned, co g O Le L Mm 20 N 6 Frandck-Lindheim im Kurhess. | Nr 11, y Botlg18- )CB, QUls. M 5 : c er Franz Ga1degren. Negt. Nr. 2, Dr. Schumacher beim stellen : en PCaljor Van, gen, 1e 2 U ntteer Ens E Deava feld (Altmärk.) Nr. 16, Franc(C-Lind hetm m L : Le e t Niederlande (2. Westfäl.) Nr. 15, mit der Er- Kai!er Franz SŒaidegren. O2 ' ç / ( “vil ot ; der Erlaubnis zum Forttragen der bis: | Marines\tation der 2 isee, Ruland, Marineingen. e A Q Me Nr. 17: | Prinz Friedrich der Niederlande (2. Wellsal.} Ak. 49; I 5 iser Wilhelm 1. Nr. 110 Germersheim, mit der Erlaubnis zum Forttragen der O8 i der Ruland, ingen, Oberas Nr. 11, zum Brauns welg. A u}. Ne; T. (T, B + e ov U tf m M el chfte Bats Kotm- S Bad. (Sren. Neat. Kat}er XVILle m 0 ( L S Ss ü C , 3 O : don k Fit imung8mäßit on Nhzeichen . von der PMarineistatton der Iordîee, zu U Derza G. arine- (L. R ( t Thon hiura Trans Neat. laubnis zum Tragen der egts. norm, p A N LE Ait. Aerzte befördert: die Uniterärzte : Lindner beim yergen Uniform mit en beil ngSsmaßi en a DIeId)en ; ) de D 11a L I cite V3 R, ne é v etto Iv - 3 " im lde! DuUTd. ra N L Ea » 4 e t Nr 49 mit Der (Er- Zu Ast erz en eror erl. S suas ee E 9 cs! ' t aT2 À Mo N ù 4 berotlli en: dem Ha pt Ingenieuren Dr 5 oehm, Mar}neobera\}if é Arz pom §01 e ormutleri [8, - A À E ck im 2 Colkuif Nogat mandeur im 6. Pomm. ns}. vrtegl. A E l L C. b: OR T auontuio 4 Wittenber (3. Brandenburg.) den Abschied mit der gesetzlich 1 Pe nton zu bvewtltgen : dm Dat Dor Le t eia aBbe G E Gou abe H V; 2 9 zum 2. Gardereat. z (S 24 ern Im 2. Lelvouj. egi. LIRLR S E Q : s Th 1 cênf. U. Regt. Graf Tauenßien bon XBblilenverg 49. L S Y ano L C S A. éa ah kne Gehalt beurlaubt KiautsWou, Dr. v. Ulatowsfi Marineo verassist. rzt vom Sta Wel czeck, Rittm x 19, zum 2. Gardere : f: T E aubnts zut ragen ter Uniform des 4. uring. I s e ct D h e t v. Sutner des 6. Feldart. Negts., bisher ohne Geha euriaubî, | Maut|ou, L n , ral t v Welcizel, M. 5 Ly S “ae B S i um 1. Gardefeldart. NRegt., aubnts zum Lrage c L ; O Nr. 20 intec Verseßung zum FU!. Negt. Piuinz Heinrih von - QUIne D, ees ZWEY ; ) E T N gl S A Seiers Shetbir!-=— M M biTiler