1905 / 141 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Der Landesgeolog neubaustrecken Mewe— Carthaus— Lauenburg.

versorgung der Städte Der Geologe Dr.

Stadt Strehlen. Der Landesgeolo bahnverwaltung zu T

Der Bezirks dem zuständigen

genommen wurde. Der Geheime Bergrat,

haftung der

Iogishen Kursus für

Lieferung 122,

Lichtenau und Kleinenberg. . . Ueferung 109, enthaltend die Drengfurth, Wenden, Rosengarten, Rastenburg und Groß-

Lieferung 115, enthaltend die Blätter Rudolfswaldau, Langenbielau, Wünschelburg und Neurode .. Lieferung 117, enthaltend die Blätter Shüt Zalesie, Tuchel, Lindenbush, Klonowo und Lubiewo . enthaltend die Blätter Sonnenburg, Alt-Limmriß, Groß-Nade, Droffen, Drenzig und Neppen . Lieferung 128, enthaltend die Blätter Langula, Langen- falza und Henningsleben Lieferung 132, ent Wietmarschen und Lingen .

rofessor Dr. Jent\ch beging die Eisenbahn- orroschin, SchöneT—Preußisch-Stargard und

Der Bezirksgeologe Dr. Kaunhowen untersuchte die dur

As L IRGN ohannisburg—Ary8—Löten geschaffenen geologischén ufs{lü}e. er Bezirksgeologe Dr. Klaußsch führte die Begehung der

Eisenbahnstrecke Wormditt—Bischdorf zu Ende.

Der Bezirksgeologe Dr. Krause führte eine Begehung der CGifenbahnneubaustrecken Lößgen—Graywen und Lößen—Angerburg aus.

Der Landesgeologe Dr. Lepp la führte in ungefähr 6 Wochen für eine größere Anzahl von Gemeinden des Regierungsbezirks Trier geologishe Untersuhungen zum Zwecke der Wasserbeshaffung aus.

Der Geologe Dr. Fliegel begutachtete die Wasserversorgung der Gemeinde Rötberg-Sechtem. i

Der Geologe Dr. Stille erstattete Gutahten über die Wasser- aderborn und Ahlen in Westfalen. chucht stellte Wasserversorgungsprojekte für einige Gebiete der Elb- und Wesermarschen auf.

Der Bezirksgeologe Dr. Tietze führte im Laufe des November die geologishen Üntersuhungen für eine Wasserverforgung der Stadt

Bünde aus. Der Geologe Dr. Bode begutachtete die Wasserversorgung der

Stadt Goslar.

Geheime Bergrat, Professor Dr. Beyschlag erstattete Gutachten über die Wasserversorgung der Städte Blankenburg, Fulda, Bebra, Bernburg und einige andere. u

Der Geologe Dr. Siegert erstattete ein Gutachten über die Wasserversorgung des Stiftung8gutes Friedrichsroda.

Der Landesgeologe Dr. Schröder projektierte versorgung für Shloß Schwedt an der Oder.

Der Geheime Bergrat, Professor Dr. Wahns\chaffe begutachtete die Möglichkeit einer Wasserversorgun und einiger Stationsgebäude längs der i

Der Landesgeologe Professor Dr. Keil hack erstattete Gutachten über die Wasserversorgung der Städte Kolberg, Weißwasser, Kalau und für die Gemeinde Friedrihsheide in Altenburg.

Der Landesgeologe Dr. Dathe begutachtete die Wasserversorgung der Stadt Gottesberg und der Gemeinde Weißstein.

Derselbe stellte ferner Untersuhungen an über die Streckung von Schutßbezirken für die Wasserleitungen der Städte Waldenburg und Charlottenbrunn. x '

Der Bezirksgeologe Dr. Michael führte Untersuhungen zur Frage der obershlesis{chen Wasserverhältnisse, insbesondere der Wasser- entziehung und Wasserversorgung in den südlihen Bergbaugebieten Oberschlesiens aus. . : ; N

Derselbe erstattete ein Gutachten über die Wasserverhältnisse der

e, Professor Dr. Jent\ch beriet die Eisen- orn in Wasserversorgungsangelegenheiten. Derselbe begutachtete die Wasserversorgung der Gemeinde Polchau,

Der Landesgeologe Dr. Leppla führte gemeinshaftlich mit einem Beamten der Landesanstalt für Gewässerkunde Studien über die Abflußmengen der Meteorwasser in Thüringen aus.

Der Landes8geologe Dr. Zimmermann führte mit den Geologen Dr. Stille, Naumann, Picard und Grupe eine ahttägige Studien- reise durch die Muschelkalkgebiete Nordthüringens, Südhannovers und Westfalens aus.

Der Geologe Dr. Stoll er kartierte während 45 Monate im An\{luß an das Blatt Uetersen (G. A. 24, Nr. 20) einen Teil der Blätter Pinneberg und Wedel (G. A. 24, Nr. 21, 27). ologe Dr. Maas untersuchte in Gemeinschaft mit ergrevierbeamten die Mehrzahl der im Bezirk des Bergreviers Posen gelegenen Braunkohlengruben.

Der Landesgeologe, Professor Dr. Jents\ch untersuchte die fiskas- lischen Tiefbohrungen in der Provinz P

Der Bezirk8geologe Dr. Michael untersuchte die fiskalishen und privaten Tiefbohrungen in Oberschlesien. y

Der Bezirksgeologe Dr. K orn untersuchte die Geshiebeführung des Oberen und Unteren Geschiebemergels der Gegend von Wedel und

des Seminars zu Franzburg senbahnlinie Friesack—Nauen.

Der Bezirksgeologe Dr. Kaunhowen untersuchßte Teile des Kreises Johannisburg auf das Vorkommen von Torf, Wiesenkalk und Kies, wobei eine Fläche von etwa einem halben Meßtischblatt auf-

Professor Dr. Wahnschaffe beteiligte ch als Mitglied der Kommission zur Beratung der ferneren Bewirt- nordwestdeutshen Heideflähen an Kommissionsbereisung der Heidegebiete der Provinzen Hannover und Schleswig-Holstein. . ,

Der Landesgeologe, Professor Dr. Keilhack hielt in der Zeit vom 1. bis 21. Mai einen IÎInstruktionskursus für Landwirtscha\ts-

_ Der Lmndesgeologe Dr. Zimmermann leitete einen 14 tägigen Kursus für Markscheider in der Gegend von Löwenberg und Walden- burg in Schlesien.

Der Bezirksgeologe Dr. Michael leitete einen 14 tägigen geo- tarksheider in Oberschlesien.

Der Landesgeologe, Professor Dr. Jeny\ch vertrat die Anftalt bei der Ausftellung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellshaft zu im Juni 1904. _—_ waren im ganzen beschäftigt 58 Geologen, darunter 7 frei- willige Mitarbeiter. :

Beurlaubt waren zur Vornahme geologisher Untersuungen in den Kolonien: a. Geologe Dr. Tornau nah Deutsch-Ostafrika, b. Geologe Dr. Lo nah Deutsh-Südwestafrika, c. Bezirksgeologe Dr. Monke nah Kamerun, d. Bezirksgeologe Dr. Koert nah Togo.

Stand der Veröffentlichungen. Im Laufe des Jahres sind zur Veröffentlihung gelangt : A. Karten. Lieferung 70, enthaltend die Blätter Altenbeken, Etteln,

Blätter Groß-Barten,

.

haltend die Blätter Hesepertwist,

Zusammen . .

(l I. 1003: 35 L. i. J, 1908: 43 Bl

Es waren veröffentlicht

Herausgegeben mithin im ganzen

Was den Stand der noch nicht herausgegebenen Karten- arbeiten betrifft, so ift derselbe gegenwärtig \

1) In der lithographishen Ausführung sind

nahezu beendet: Lieferung 101, Gegend von Dillenburg .

Quaschin Karstedt . Kadenberge . Altenburg (S.

olgender :

Zusammen

Ausfuhr: : A. In Großbritannien hergestellter Zucker: NRaffinierter u. Kand is-

2) In der lithographishen Ausführung be-

griffen sind:

Lieferung 81, Gegend von Freienwalde . 95

Zellerfeld .

Œ

; ; 1% Menge in cwts (englis{hen L35 ( ins Zentn | Dänemark . Niederlande

am mmelpfort . | Portugal, Azo

U UUUUT

m: 2 S T.

[U Q

H U C0 1 a Do D ck D T UWU[IUAU U N

Andere Länder

Zusammen. . B. Fremder Zucker: Raffinierter u. Kandiszucker Nicht raffinierter Zucker .

(Accounts relatin

ammen 48 Bl. 3) In der geologischen Aufnahme fertig, jedoch noch nicht zur Veröffentlihung in Lieferungen abgeschlossen ; : Es sind mithin im ganzen fertig geologisch untersuht . 760 Bl. Außerdem stehen noch 86 Blätter in der geologishen Bearbeitung und 135 Blätter find mit Vorarbeiten versehen.

B. Abhandlungen. Neue Folge Heft 39: Zur Nomenklatur von Lepidodendron und zur Artkritik dieser Gattung. Neue Folge Heft 40: Ueber eine frühdiluviale und vorglaziale I. Geologisher Teil von G. .Müller und IT. Paläontologisher Teil von C. A.

g to Trade and Navigation of the Unit Eid EKingdom ) T

Zúüdcker-Ein- und Ausfuhr der Vereinigten Staaten Amerika in den Monaten Juli 1904 bis März 190,

Juli bis März Menge in engl. Pfund

Franz Fischer.

Einfuhr: B über 1902/03

r. holl. Standard: Rübenzucker . Nohrzucker

Zusammen . davon aus:

bei Lüneburg.

Mit 18 Tafeln. : : Neue Folge Heft 42 : Ueber die zur Wassergewinnung im mittleren und öôstlihen Taunus angelegten Stollen. Mit 1 Tafel.

merkmale, Arten, Geologische Verbreitung. auf die preußishen Steinkohlenreviere. J, : Außerdem ist noch folgende Abhandlung im Druck und in der Lithographie befindlich :

Heft 41: Smidt (Martin), Ueber oberen Jura iträge zur Paläontologie und Stratigraphie.

C. Jahrbücher. Jahrbuch der Königlih Preußishen Geologishen Landesanstalt und Bergakademie für 1902 (Band XXII1) Heft 4, 258 Seitea Text und 1 Tafel, Jahrbuch 1903 Text unv 11 Tafeln, Jahrbuch 1903 (Band XXIV) Heft 2, Text und 4 Tafeln,

Von A. von Reinach. 2 475 701 287

9 475 922 164

1 729 899 070 49 078 641

2 694 487 508 2918 21105

1459 870 641 F 57 036 501

. 2 932 464 267 —30T9 592 064

. 1491 440 208 104 793 038

Sigillarienstämme: Unterscheidungs- R mit Nücksicht Britisch- Westindien Anderes Westindien

und Bermudas-

Ditindien Deutschland. Südamerika (außer Brasilien). Philippinen . . Zuckerüber Nr. 16 holl. Standard davon aus:

Deutschland S Asien (außer China und Japan) und

Brit. Nordamerika Oesterreich - Ungarn

WBraUuner ZUckEeLr . Raffinierter

79 301 266 M 899 394 57; F 201 460 867 F

107 399 058

63 718 689 410 945 276

93 210 034 846 903 307 74 687 300

242 839 157 18 773 333

49 397 915

in Pommern,

118 894 417 61 570 614

(Band XXIV) Heft 1, enthaltend 128 Seiten : 12 029 806

enthaltend 204 Seiten

Jahrbuh 1903 (Band XXIV) Heft 3, enthaltend 170 Seiten

Text und 3 Tafeln. :

erner im Druck befindlich:

ahrbuch 1903 (Band XXIV) Heft 4, Jahrbuch 1904 (Band XXV) Heft 1 und 2.

D, Sonstige Karten und Schriften. und Beschreibungen fossiler paläozoishen und mesozoischen Formationen. H. Potonié. i : | Kruscch (P.), Die Geschichte der Bergakademie zu Berlin, von Neueinrichtung

reußischen Geologischen

16 493 850

26 782 107 Pflanzenreste

Abbildungen Lieferung IT von

11 614810

davon nah: British-Afrika . Brit. - Nordamerika Großbritannien Westindien und Bermudasinseln Asien und Ozeanien Zentralamerika und Britisch-Honduras Wiederausfuhr: Zudcker nicht über 16 Holl. Standard: Nübenzucker Mo bLzuaeL, . Zudcker über Nr.16 S ' holl. Standard 1 (Monthly Summary of Commerce and Finance of the Unitéi

ihrer Gründung im Jahre

Jahre 1860. | Katalog der Bibliothek der Königlich Landesanstalt und Bergakademie zu Berlin, Ferner im Druck befindlich: j R E Abbildungen und Beschreibungen fossiler Pflanzenreste, Lieferung III. Katalog der Bibliothek der Königlich Preußischen Geologischen Landesanstalt, Band II.

Ueber den Verkauf der Karten und Schriften. Im Jahre 1903 wurden verkauft an Karten . 1904

Von den Abhandlungen zur Geologischen kauft worden 286 Exemplare gegen 256 i. I. Von den Jahrbüchern der Anstalt wurden verkauft 83 Exemplare

egen 47 i. F. 1903 und Sonderabdrüdcke

84 i. J. 1903. Von fonstigen Karten und Schriften wurden verkauft 438 Exem-

plare gegen 274 i. J. 1903. Berlin, den 25. März 1905.

Königliche Geologische Landesanstalt und Bergakademie. Sch meißer.

Spezialkarte sind ver- 1903.

881 Exemplare gegen

Auss\chreibungen. |

Lieferung von 10000 eisernen Bettstellen (Systen

„Areba*) nach Madrid an die Direktion des Establecimieni

administrativo - militares.

Bieturgskaution : 2%}

Vergebungstermin: 24. Juri F (Gaceta de Madrid.)

Lieferung von rollendem Material nah der Schwei; Der Verwaltungsrat der rhätisWen Bahn einer Shmalspurbahr, deren Direktion in Chur, Kanton Graubünden, si befindet hat ein: F Summe von 780 000 Fr. für die Anschaffung von 10 Lokomotiven F bewilligt; auch beabsichtigt derselbe den Ankauf von drei weitere F Lokomotiven für die zu erbauende Linie Davos— Filisur. wurden bewilligt 404 000 Fr. für die Beschaffung von 62 Wagen verschiedener Gattung mit der Ermächtigung an den Auëshuß, glei- zeitig auch Vereinbarungen über die Lieferung des rollenden Materialt für die Linie Davos—Filisur und Samaden— Pontresina zu treffen. Die râtische Bahn hat eine Betriebslänge von 172 km mit eine: ung von 45 auf Tausend und einer Spurweite von 1 m. F cher Zentral- Anzeiger für das öffentliche Lieferung8wesen) F

einer

anschlag: unter 25 Pesetas pro Bettstelle. des Angebots. Lieferfrist: 4 Monate.

Handel und Gewerbe. 1905, Vorm. 10 Uhr.

(Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten „Nachrichten für Handel und Industrie “.)

Zuckter-Ein- und Ausfuhr Großbritanniens Januar bis April 1905,

Einfuhr: / :

Menge in cwts (englishen Zentnern)

Naffinierter u. Kandiszucker: Deutschland Niederlande

A E L E dd

Minimalítei (Oesterreichi

ndere Länder Einfuhr überhaupt Einfuhr zum inländi- erbrauh*) .

Nicht raffinierter Zucker: Deutschland N Niederlande

Konkurse im Auslande. Galizien.

Konkurs ist eröffnet über das Vermögen des nicht protokolliertei F Kurzwarenhändlers Samuel Reiß in Jezierna mittels Beschlusset IV, in Ztoczów vom 5. Funi 1906 er Konkursmasseverwalter : Advokat ahltagfahrt (Termin zur Wahl det definitiven Konkursmasseverwalters) 20. Juni 1905, Vormittags 10 Uhr. orderungen sind bis zum 13. Juli 1905 bei dem genannten Gericht oder bei dem K. K. Bezirksgeriht in Zborów anzumelden; in der Anmeldung ist ein in Zborów wohnhafter Zustellungsbevoll- Liquidierungstagfahrt (Termin zur

des K. K. Kreisgerichts, Abteilun No. ez. S. 2/5. Provisori

esterreih-Ungarn . Dr. Eugen Wacyk in Zborów.

tenwalde,

mächtigter namhaft zu machen.

Argentinien Feststellung der Anfprüche) 31. August 1905, Vormittags 10 Uhr.

Mauritius. . . British-Ostindien . . Settlements eins{chl. der Malayi- {hen Schußstaaten . British - Westindien, British - Guayana, British-Honduras Andere Länder Einfuhr überhaupt Einfuhr zum inländi- {en Verbrauch . . Zudcker, unter Zollaufsiht raffiniert, für den tinländt- schen Verbrauch**) . :

Zwangsversteigerungen.

Beim Königlichen Am1sgeriht 1 Berlin standen die nad- bezeihneten Grundstücke zur Versteigerung: Eldenaerstraße 20, entri gehörig. 5,71 a. der Kaufmann und Ing. Gustav Hoff- F

Mo v o o ph O

rchitekten Ernft Mit dem Gebot

von 43 600 A bar blieb

mann, Königgräterstra Gi ngestellt wu

Skaliterstraße 70a.

e 56, Meistbietender. rde das Verfahren in Sachen F. Graefe,

Beim Königlichen Amtsgeriht Il Berlin. steigerung standen die nahbezeihneten Grundstüde : Nestorstraße in Dt. - Wil mersdorf, C. Fabrice, L. Ruß und Mit dem Gebot von 55 000 A und C. Fabrice

tenberg, dem it dem Gebot

Teilung halber

Alfr. Mittag gehörig. bar und 60000 # Hypotheken blieben L. N Niederbarnimer Straße in Architekten Konrad Zehmisch gehörig. von 35 000 A bar und 94 000 4 Hypotheken blieb Frau I. Henschel, Brückenallee 25, Meistbietende.

*) Umfaßt au die aus Niederlagen entnommenen Mengen. Meistbietende.

uckterraffinerien sind erst am 1. September 1903 unter In den oben aufgeführten Ziffern nicht die Mengen Raffinade enthalten, die aus verzolltem Zucker geftellt worden sind.

Zollaufsiht gestellt worden.

uf A.) 7

Tägliche Wagengestellung für Koblen und Kok3 an der Nuhr und in Obers@hlesten.

An der Nuhr sind am 16. d. M. gestellt 20 020, nit recht-

zeitig gestellt keinz2 Wagen.

n Oberschlesien sind am 15 d. M. çestellt 6498, nit recht-

zeitig gestellt 26 Wagen.

Der Jahresbericht der Handw erkskammer zu Inster- burg für 1904 hat folgenden Inhalt: Innere d A der Kammer. Gutachten, Anträge und Wünsche. Die Regelung des Lehrlings- und Gesellenprüfungswesens im Kammerbezirk. Abhaltung von Meisterprüfungen und Meisterkursen. Einführung des Be- fähigung8nachweises im Handwerk. Gewerbliches Fortbildungs- und B N Die Organisation des Handwerks im Kammerbezirk.

ur Lage des Handwerks im Bezirk. Handwerkerkonferenzen, Ver-

bandsverhandlungen 2c.

Vom oberschlesishen Eisenmarkt berichtet die „S{lef. Ztg. u. a: Dle Lage des Walzeisenmarktes im Bezirk ist E verändert günstig. Der inländische Bedarf hat \sich in der leßten Woche obwohl ih die Feiertag8zeit in einem gewissen Grade be- merkbar machte —, namentlich aus den direkten Verbrauchsstellen rege erwiesen. Die Ausführungsaufträge genügten, um wieder eine gleihmäßigere Befeßzung aller Walzenstraßen zu bieten, auch die Grobwalzwerke sind in demselben Maße beseßt wie die Fein- und Bandeisenwalzwerke, was auf das Anhalten reger Bautätigkeit zurückzuführen ift. Vornehmlich sind die Bestellungen auf Eisenbahn-, Schiffsbau- und Konstruktionsmaterial wesentlich umfangreicher als im Vorjahre, odaß hließlich ein hier und da im Großhandel noch bestehendes Abwarten weniger fühlbar is, Die Lieferungs8- verpflihtungen der Trägerwerke sind immer noch umfangreih; die Abgänge von den Stapelpläßen und Händlerlägern waren gerade in der ersten Hälfte Juni d. J. sehr erheblih, sodaß den Werken wieder geschlossene Spezifikationen zur \ofortigen Ausführung erteilt werden konnten. Das Werkszentrallager zeigt in den gangbaren Sorten Lücken, sodaß den Wünschen der Kundschaft um prompte Lieferung nicht immer entsprohen werden kann. Die Preislage hat ih auf dem gesamten Träger- und Baueisenmarkte gefestigt. Das Grobblehgeshäft hat infolge dieser günstigen Verfassung des Baumaterialienbedarfs gleihfalls cinen lebhaften Verkehr gezeigt. Aus den behördlihen Werkstätten sowie Werften und Waggon- fabriken sind noch in letzter Zeit umfangreiche Bestellungen einge- gangen, sodaß die Werke dem Handelsble(markte gegenüber eine feste Dri bewahren konnten. Jn Feinblehen spielen die Aufträge auf

abrifations-, Qualitäts- und Auslandsforten nah wie vor eine wesent- liche Rolle. Die Besetzung ift befriedigend, und befsere Marken sind teurer. Auf dem Noheisenmarkte ist die Lage fest. Die Abrufungen erfolgen regelrecht, auf Lager gelangt noch E aus der frishen Erzeugung, Nachfrage nah Puddelroheisen.

Die gestrige, in Côln abgehaltene Hauptversammlung des Walzdrahtverbandes beschäftigte sih, der „Kölnischen Zeitung“ zufolge, ledigli mit Inneren Verbands3angelegenheiten. Sämtliche Verbandêwerke find, wie in der Versammlung mitgeteilt wurde, zu

und besonders lebhaft erhielt die Die Preise blieben fest. n

gewinnbringenden Preisen stark bes{äftigt.

Wie die „Rheinis. Westfälishe Zeitung" meldet, verkaufte

das Noheisensyndikat 24000 t Thomasroheisen nach Belgien.

Christiania, 16. Juni. (W. T. B) Die norwegt Bank erhöht ab morgen den Diskont für Wechsel auf oie

Wechselobligationen auf 51 9%.

Die Preisnotierungen vom Berliner Produkienmarkt sowie die vom Königlichen Polizeipräsidium ermittelten Marktpreife in

Berlin befinden sih in der Börsenbeilage.

Amtlicher Marktbericht vom Magerviehhbof i | ordi Friedrihsfelde. Rinder- und Shafmarkt am Freitag,

den 16. Junt 1905. Auftrieb : 661. Ueberstand :

Vie... 483 Cle Stück Fugochsen O. . Dullen, Quai. .. . 109 —— c Schafe

Verlauf des Marktes: Langsames Geschäft mit fallenden Preisen.

Es wurden gezahlt für: A. Milchkühe und hohtragende Kübe : a. 4—6 Jahre alt:

S L Ql, qute (Mee . .. ... 350—430 « IT. Qualität, gute mittelschwere . . . 280—340 , ITT. Dualität, leite Durhschnittsware . 180—290 ;

b. ältere Kühe: L Qualitat, aue Mee . . .. ..210—310 M IT. Qualität, mittelschwere. . . . . 200—220 ü c. hohtragende Färsen . G B00 ; B. Zugochsen :

I. Dualität I1. Qualität 1T1l. Qualität

über 12 Ztr. 10—12 Ztr. 9—10 Ztr. a. Norddeutshes Vieh (Oft- schwer ire rwe u. Westpreußen, Pommern,

chlesier) . . E K K

þ. Südbeutsches Vieh: a. Gelbes Frankenvteh,

SwMeinfeldex .. . - 565—590 „, 400—47b , —— L b. Pinzgauer. . . . , 570—595 , f Z

c. SüddeutshesScheckvieh, Simmentaler, Bay-

Feutdet. « « + « « 000-076 00

C. Jungvieh : E î 3 öhenvieh zur Zu zur Ma zur Zucht Mast 8a. 1—1t4 Sahre alt: N

I. Qualität 4 145—205 M 446 225 —240 A TI. Qualität « 100—140 , 5 j

b. 1F—2} Sahre alt: a. Bullen und Sttiere: ; h

I Qualität 450—575 M4 270—320 A 500—560 A 270—325 M

TI. Qualität 270—300 , « 450—480 , 240—270 , b. Färsen:

I, Qualität 330—375 # 245—275 M —— d. M.

Il. Qualität 250—300 , s A A

D, G gene zur Mast . Dn e E S f

Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten. Hambur

das Kilogramm 80,10 Br., 79,60 Gd.

Wien, 17. Juni, Vorm. 10 Uhr 50 Min. (W. T. B. | Einh. 4% Rente M.-N. p. Arr. 100,40, Oesterr. ( 9% Rente in Kr.-W. per ult. 100,45, Ungar. 4% Goldrente 117,70, Ungar. | 4% Rente in Kr.-W. 97,50, Türkische Lose per M. d. M. 142,50, | Buschtierader Eisenb.-Aktien Lit. B —,—, Nordwestbahnaktien Lit. B | per ult. 445,00, Oesterr. Staatsbahn per ult. 665,50, Südbahn- S gesellshaft 86,75, Wiener Bankverein 552,00, Kreditanstalt, Oesterr. ult. 662,75, Kreditbank, Ung. allg. 779,00, Länderbank 453,50,

haft, Oesterr. Älp.

rüxer Kohblenbergwerk —,—, Montan est

e : E oa E See O per B) E ü t ondon, ¿ SUHL T B. i 0 / h Kons, 905/4, Plaßdiskont 2, Silber 27/5. MEIEO E (0A

(W. T. B.) (Shluß.) 39/5 Franz. Rente

Wechsel auf Paris 32,125. Goldagio 8.

. T. B.) Die heutige ngsten Tage, d. i. eines Während der Aktien umgesetßt. r dem Bondsmarkt zu, he und die 59% Bonds bevorzugte, da für diese keine ) - lagen die Aktien der Reading- daß in der nächsten Woche eine 49% Divi- en werde. Während des Nachmittags herrschte . Schluß träge. Aktienumsaß 140 000 Stück. den Durchshnittszinsrate 21,

Paris, 16. Juni. 98,65, Suezkanalaktien 45 Madrid, 16. Juni. Ltssabon, 16. F __New York, 16. Juni. i Börse bot im wesentlihen das Bild der nabezu stockenden Verkehrs auf allen Umsa ersten Börfenstunde wurden nur 20 000 Stü - Spekulation wandte heute thr Interesse meh wobei sie Werte wie die 44 9/6 japanische Anlei der United States Steel Corporation Aktienumsaßs\teuer erhoben wird. Fester bahn auf die Erwartung, deiide zur ne Gs gelang outommene Geschäftsstille ea Wt s Stun e arlehn des Tages 2t, 4,89,10, Cable Transfers 4,87,40, Tendenz für Geld: Leicht.

de Janeiro, 16. Juni.

T. B)

do. Zinsrate Wechsel auf s (60 N Silber Commercial Bars 582, Ga (W. T. B.) Wesel auf

Kursberihte von den auswärtigen Warenmärkten. Magdeburg, 17. Juni. Kornzucker 88 Grad o. S. 11,50—1 Stimmung: Ruhig.

(W. T. B.) Zuckerberi@cht, 1,623. Nachprodukte 75 Grad o. S. j Brotraffinade T o. F. 22,25, r T mit Sack 22,375. Gem. Raffinade m. S Sa 21,75. to f. a. B. bez., Juli 23,65 Gd, B 7 Vei, Dltober 20,30 Gd; ember 20,00 Gd., 20,10 Br.,

(W. T. B.) Nübsl loko 50,00, Oktober 50,50. ; (Börsens{hlußbericht.) Loko, Tubs und Firkins 362, Kaffee. Behauptet. Baumwolle. Steigend. Upland loko

(W.D. B.) (W. T. B.) Kaffee.

ge Santos September 364 Gd Mai 38 Gd. Steti

Kristallzucke Gemahlene N I. Produkt Transi

August 23,80 Gd., 2 Br., —,— bez., Oktober-Dez

Stimmung : Hamburg E 23,95 Gd.

Cöln, 16. Junt.

Bremen, Privatnotierungen. Schmalz. Fest. Doppeleimer 371. Notierung der Baumwollbörfe. middl. 47 g.

Hamburg, 16. Juni. Standard white loko 5,80.

Hamburg, i Good avera 374 Gd.,, März 373 G (Anfangsberiht.) Rübenrohzucker I. Produkt ment neue Usance frei an Bord Hambur Oktober 20,35,

Speck. Fest.

Petroleum. (Vormittags- g. Zudckermarkt. Basis 88 9/9 Juni 23,65, Juli 23,75, Á 19,90, Máärz ch4 dau 16. Juni. (W. T. B.) Raps August 24,40 Gd., DL,

96% STavazuder loko T1 0; 8E D.

August 283,90,

(W. T. B.)

London, 16. Juni. mat! 13 h. 3 d. Verk. Rübenrohzucker loko matt,

(W. T. B.) (Stluß.) Chile-Kupfer (W. T. B.) (Sthluß.)

London, 16. Juni. 657/35, für 3 Monate 65?/;.

Glasgow, 16. Juni. Scoth warrants träge. stetig, 45 h. 6 d. belaufen sih auf 1 Die Zahl der im im vorigen Jahre.

i Roheisen. : E Middlesborough warrants Die Vorrâte von Roheisen in den Stores 7 888 Tons gegen 9565 Tons im vorigen Jahre. Betriebe befindlichen Hochöfen beträgt 85 gegen 86

y (V: D B) rubig. 8809/9 neue Kondition 291—292, Weiß

1h. d.

RNRohzucker y ; er Zucker stetig, Nr. 3 Juli-August 333, Oktober-Januar 305/;,

(W. T. B.) Java-Kaffee good

für 100 kg F Januar-April 30/2.

Amsterdam, 16. Juni. Bankazinn 851. | Antwerpen, (W. : | Raffiniertes Type weiß loko 174 bez. Br. do. Juli 172 Br., do. September 184 Br. Junt 89,00.

Petroleum. Do: ZUni 17 Br. ubig. Schmalz.

New Vork, 16. Junk. (W. T. B.) (SWhluß.) Baumwolle- , ür Lieferung August 8,66, do. für 77, Baumwollepreis in New Orleans 91/,, d white in New York 6,90, do. do. in Philadelphia in Cases) 9,60, do. Credit Balances at Oil City 29, do. Rohe u. Brothers 7,30, Ge- Kaffee fair Rio Nr. 7 72, mber 6,60, Zudcker 35/;, len-Wochen

reis in New York 9,15, do. f Oktober 8 Petroleum Standard 6,85, do. Refined 1,27, Shmalz We treidefraht nah Liverpool 1, Nr. 7 Juli 6,40, do. do. Septe 30,50, Kupfer 15,00. fuhren in allen Unionshäfen 80 000 Ballen, britannien 57 000 Ballen, Vorrat 426 000 Ballen.

tern steam 7,2 inn 30,30 bis

Ausfuhr nach Grofß- Ausfuhr nah dem Kontinent 55 000 Balle

Baumwol

Das Jahrbuch der deutshen Handelskammern und sonstigen amilien Handelsvertretungen, herausgegeben im des Deutschen Handelstages von der Handelskammer ] r. jur. Wendtland (Leipzig, Verlag von C. L. rshfeld) bringt in erster Ausgabe als Grundlage zuglei für die späteren Jahrgänge zunächst die Geschichte und den derzeitigen Stand Handelskammergesetgebung in Deutschland, im Ansh die die Handelskammern selbst auf Grund dieser zur Darstellung.

zu Leipzig dur

deren Syndikus Or.

hieran- die Entwicklung, L R Gesetzgebung im einzelnen genommen haben, in den Geseß- und Verordnungsblättern des Reichs und st in mehrjähriger Arbeit sorgfältig nach durchweg einheitlihem Plane chtag wurde hierbei im allgemeinen der

sind die Personalangaben dur{- j 1 : racht, und auch bei einigen anderen n die inzwischen eingetretenen Aenderungen bereits erüdsichtigt

Erschienen is die Nr. 100 der Ver [lungen und Berichte des C Industrieller.

Material hierfür, der Einzelstaaten 2c. weit zerstreut, i esammelt, gesihtet und \{ließlich earbeitet worden. 1, Oktober 1904 festgehalten

auf den neuesten Stand g

handlungen, Mittei- entralverbandes deutscher

«Der Arbeitsmarkt“, Halbmonatsschrift der Arbeitsmarktberihte (Herausgeber Dr. J. Jas Reimer). Die als Organ des itshrift enthält undschau über die Lage des Arbeits- smöglihkeit und Absaß im Kohlen- n ersten vier Monaten 1905. rden: Zusammenschluß Internationale

ntralstelle für von Georg V 6, Lee vas

eDerbandes deutscher Arbeitsnahweise" erscheinende [d 8. Jahrgangs unter anderm: marktes. Bergbau: Förderung bergbau. Kohlenversorgung in de chten des Kohlenmarktes. Steine und E territorialen Verbände im Zementgewerbe. Eisengewerbe: Stahlwerkverband und reine Stabeisenverbandes.

Walzwerke. im Kleidergewerbe.

Bekleidung: Aussperrungen

Wetterbericht vom 17. Juni 1905, 8 Uhr Vormittags.

f

=22 = 2E ; S E : Name der EEE Wind- San Sf Millentigs« Beobachtungs- EBEZ DARRa Wetter | 2 EO SER station ZSE A 5D (L er legten SSZ S2 24 Stunden I) mm | | Borkum . | 757,8 /NO 1\wolkenl.| 19,9| 7 | ziemli heiter Keitum . _. | 759,9 [O 2 beiter 17,8| 0 | ziemlih beiter Hamburg . . | 759,1 |DONO 3|wolkenl. 18,8 11 | Gewitter Swinemünde | 759,4 |N 2 Regen 138,31 0 | Nügenwalder- | : | münde .. | 758,4 /NO A4/Nebel | 10,8| 2 | ziemlich heiter Neufahrwafser| 757,7 /NNO 3|wolkig 16,6| 21 Nachts Nieder\{[. Memel |_758,9 |DNO s/\halbbed.| 23,9 2 |Nahm. Niederschl. Aachen... |_756,5 [DND 1 heiter | 20,0) 12 | Hannover . . | 758,1 /SO 2 \wolkenk. | 20,6| 0 |borwiegend beiter Berlin . ._. | 758,3 /NO shhalbbed. 19,3| 2 |Vorm. Nieders{k. Chemniß . . |_757,7 /NO 2hheiter _19,0| 0 | ziemlich beiter Breslau . . | 756,1 |NW 3 bededt _15,7|_0 | jlemlith beiter Bromberg | 756,3 |DNO 4hhalbbed.| 19,5) 1 [Nathts Nieder\{k. Meß . . |757,2/NO 2hheiter 16,72 | Gewitter Frankfurt, M | 757,3 X Uo 21,3 0 | Gewitter Karlöruhe, B. _757,9 (SW 2[wolkig | 17,4) 0 | ziemli beiter München ._. | 757,2 |[SW 1 wolken. _19,2/ 0 | ziemlich heiter Stornoway . | 759,3 |[SO 2 beiter 13 9| E Malin Head | 754,8 |SO 5 bedeckt 11,7| E au Valentia . . | 748,3 |[OSO 5 wolkig 14,4| -- E Scilv | 7616S dlwoiig | 13,9) |Cengnbe, Pr) Aberdeen 760,2 [NNO 2 [Regen 22 A, Shields . . | 757,9 [N 2\Nebel 11,7| E R Holyhead . . | 754,5 1\Negen 15,0| --- R E Prv Isle d'Aix . | 755,4 [NNO 3 woltig 127 0 ‘femlico beiter St. Mathieu 753,5 |S 4/halbbed. 13,8) 7 S Grisnez . . | 756,4 [Windst. |[bedeckt 1076| 5 dg ec Paris .. .|_ 7560S 2Regen | 16,8| 9 Vlisfingen . | 7562 D 2\wolfenl.| 19,3| 1 _— Helder . . . | 757,1 |DSO 1\wolkenl.| 18,0 0 R BOdoe , . . 1/763 6D 3 halbbed. 148| 0 Christiansund | 762,6 [SSO 1|wolklig | 15,8| 0 Skudesnes . | 76160 4sbedeckt | 15,7|_0 Skagen . . | 762,9 |/SO 2|wolkenl. 17,9) 0 Vestervig . . | 760,9 |/SO ch4sheiter S EEE Kopenhagen . | 761,6 |NNO 2 halbbed.| 15,9| 0 Karlstad . . 764,7 |SO 2|wolkenl. 185) Ö —— Cn I a ———— Wisby . . . | 762,3 |ONO 4\bedet | 14,2 Hernöfand 765,9 (SW 4 wolkenl.| 158) 0 Vaparanda , | 765,5 (SO 2\wolkenl.| 16,1 1 | —— Riga - | 761,8 D 1wolfenl.| 24,8] 0 V E 759,2 SO lhbeiter | 20,8) 0 | Pit . .| 7074 [DSO 2 halb bed. o Petersburg . | 764,2 DSO 1\wollig | 1883| 4 | Wien . . . | 755,4 |[WNW 1wolkig | 187 0 E E o Rom .. . | 760,4 N 1 wolkig Mo Florenz . | 760,2 |D 2ibeiter | 175 0| i Cagliari . . 759,3 NW LUsbeiter 19,0| 0 Cherbourg . 799,7 (SW 1 wolkig 16/0] Clermont . . | 757,1 S 2 bedeckt S Biarrip . | 758,0 S Z3ibeiter | 203) 3 Nizza . . . | 758,5 WSW 2wolkig | 172| 2 Krakau . . . | 753,2 (SSW 2Regen | 1647| Lemberg . . | 753,3 |/(SO A4swolkig 18,6) 72 Hermanstadt | 753,3 \W 2Regen | 15,1 21 Diet , ../ 767,6 [Windst. halbbed,| 226 0| Brindisi ._. | 758,9 Windst. \wolkenl.| 20,8| 0 Livorno . . | 759,3 /NO 1\wolkig 210! 0 —— Belgrad . . | 754,8 [W 1/bededckt 18,3| Helsingfors . | 764,7 /NO 2hbedeckt 170 Kuopio . . . | 766,9 |SSW l heiter 20,0|. Zürich . . . | 758,7 /NW 1wolkenl.| 16,9| 0 Gef . . 1 758,9/1S 1|Regen 161 S Lugano. . .| |— Säntis . . . | 562,9 [(SO 2halbbed.| 5,6| -— Wid _….|7611S 2/bedeckt | 1117| = Warschau . . | 754,7 |SSO 1|bedeck | 20,8 Portland Bill! 755,7 'Windst. beiter 13,9!

Ein Maximum von über 765 mm liegt über Nordosteuropa, ein Minimum von unter 748 mm s\üdwestlich von Irland, ein solhes von unter 753 mm über Ungarn. Jn Deutschland ift das Wetter durchs{hnittlich ziemli warm und, außer im Osten, meist heiter; der Nordwesten und der Süden hatten Gewitter. Meist kfühleres Wetter mit Gewittern wahrscheinlich.

Deutsche Seewarte.

Mitteilungen des Königlichen Aöronautischen

16. Juni. (W. T. B.) (S@&luß.) Gold in

h Barren: das ilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren: Maßscyneiderei und

waren und Leibwäsche. Arbeitsnachweise.

Konsum: S{hlachtviehpreise. Lehrlingsvermittlung in der Pf g in Arbeitsnahweisen. Arkbeitslofen- am Arbeitsnahweis in Düsseldorf. Arbeitsnahweisverbänden :

fuhr von Kleid FousSlonsgewerhe. n Kleidern, 20 : Monatsmaterial: Wetter atistisches verzeihnis für Deutschland, aushaltsfkosten. rbeitsnachwe

nisse und

Verwaltung der

uêsfunfterteilun j Wandererfürsorge Mitteilungen aus deutschen

A d zur Einfendung von Jahresberichten. ufforderung

Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau.

Drachenaufstieg vom 16. Juni 1905, 94 bis 10 Uhr Vormittags:

tation etwa Seechöhe. 120 m | 500 m | 1000 m| 1330 m | 3200 l Temperatur (0° 25,0 18,9 14,1 10,8 ? Rel. Fchtgk. 7 45 64 67 74 75 Wind-Richtung . O OSO SO SO fast

BVeshw. mps | 5 bis 6 etwa 5 bis 6 Windstille.

Nur wenige Haufenwolken , Höbe niht bestimmbar. Ueber 1330 m versagte die Registrterung teilweise. Tiefste aufgezeichnete Temperatur 6,4 ° in etwa 1850 m, hier plöyliche Windabnahme bis

zur erreihten größten Höhe.

_—-

T E

rue