1905 / 142 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[23808]

National-Zeitung Aktiengesellschaft

. in Liquidation.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am Mittwoch, deu 5. Juli d. J., Vormittags 10 Uhr, im Bureau des Herrn Justizrats Dr. Paul Krause hier, Behrenstraße 24, statifindenden ordeutlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1) As über die Liquidationseröffnungs-

ilanz.

2) Beschlußfassung über die Liquidationsjahresbilanz.

3) Entlastung des Vorstands, des Liquidators und

des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind gemäß § 20 der Saßungen diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien bis späteftens Souu- abend, den L. Juli d. J., Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse hinterlegt haben.

Berlin, den 15. Juni 1905.

Der Auffichtsrat.

Hobrecht. [22180]

(22180) Aktiengesellschaft : Osthavelländishe Kreisbahnen.

Ordeutliche Generalversammlung der Aktio- näre am 6. Juli 1905, Nachmittags 5 Uhr, im Hamburger Hof zu Nauen.

Tagesorduung : i 1) Vorlage der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1904/1905. Erstattung des Geschäftsberichts seitens des Vorstands. _ 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und über die Verteilung des Reingewinns.

3) Erteilung der Entlastung an den Vorstand.

4) Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat.

5) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Wegen der Legitimation zur Teilnahme an der Generalversammlung verweisen wir auf die §§ 21 und 22 unseres Statuts mit dem Bemerken, daß die Aktien oder die amtlihen Bescheinigungen über deren Deponierung nebs doppeltem Nummernverzeichnis spätefteus am 3. Juli 1905 bet der Kur- und Neumärkischen Nitterschaftlichen Darlehnskafse zu Berlin, Wilhelmplaß 6, oder späteftens 24 Stunden vor der Versammlung bei der Gesellschaftskasse, Berlin, Spenerstraße 11, pt., einzureichen sind.

Berlin, den 9. Juni 1905.

Direktion der Aktiengesellschaft Osthavelländische Kreisbahnen. Bandekow. Himbeck.

[24175]

Die Akticnäre der Zukerfabrik Dirschau werden hiermit zur ordeutlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den S. Juli 1905, Nach- mittags 5 Uhr, in das Hotel „Zum Kronprinzen von Preußen“ zu Dirschau unter Hinweis auf § 22 des Gesellshaftsvertrags ergebenst eingeladen, mit der Bitte, die Aktien selbst (ohne Gewinnanteil- und Er- neuerungs\cheine) oder einen die Nummern der Aktien bezeihnenden Hinterlegungs\hein eines deutschen Notars spätestens am 7. Juli a. e. bei uns zu hinterlegen.

Tagesordnuug : :

1) Vorlegung der Bilanz, Prüfung und Geneh- migung derselben sowie Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats. : 7

2) Beshluß über die Gewinnverteilung gemäß 8 25 des Gesellschaftsvertrags. i

3) Wahl von zwei Mitgliedern des Aufsichtsrats auf die Dauer von drei Jahren an Stelle der ausscheidenden Herren :

Stadtrat A. H. Claaßen, Dirschau, Bankvorsteher H. Goey, Dirschau.

4) Wahl von zwei Revisoren und zwei Stell- vertretern derselben zur Prüfung der nächsten Bilanz. S E :

Die Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr nebst dem Geschäftsberiht des Vorstands und den Be- merkungen des Aufsihhtsrats liegt während der Ge- \{chäfts\tunden

von 9 —12 Uhr Vormittags und . 3—6 Naqmittags : in unserem Kontor zur Einsicht der Aktionäre aus, auch fann daselbst vom 22. Juni a. c. ab jeder Aktionär ein gedrucktes Exemplar in Empfang nehmen. Dirschau, den 17. Juni 1905.

Zuckerfabrik Dirschau.

Hähne. Leopold Raabe. Dr. Scheffler.

[24181] Braunschweigische Maschinenbau- Anftalt.

Die Herren Aktionäre der Braunschweigischen

Maschinenbau-Anfstalt werden hierdurch zur Teil- nahme an der auf Sonnabend, den S. Juli d. J., Vormittags 11{ Uhr, im Geschäftshause der Gesellschaft, Bahnhofstraße 5 hierselbst, an- beraumten fünfunddreißigsten ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung : :

1) Beratung der Bilanz und Gewinn- und Verlusts- rechnung sowie des Geshäftsberi&ts für das Rechnungsjahr vom 1. April 1904 bis 31. März 1905 und Beschlußfassung über die darin ent- haltenen Anträge.

2) Erteilung der Decharge.

3) Neuwahl zum Aufsichtsrat. _

4) Wahl zweier Nehnungsrevisoren.

5) Beschlußfassung über den Antrag auf Beroilli- ung der nachträglihen Zuzahlung auf ver- liebene Stammaktien, wobei die bereits vor- handenen Vorzugsaktien wie die verbliebenen Stammaktien gesondert abzustimmen haben.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalvers- }

sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien mit einem arithmetisch geordneten Nummernverzeichnis bei dem Vorftand der Gesellschaft oder einem der nachbenannten Bankhäuser : Herren Carl Uhl «& Co. hier, Herrn C. L. Seeliger, Wolfenbüttel, Herren Ephraim Meyer «& Sohn, Hanuover, Bank für Handel und Judusftrie, Berlin, rrn Carl Neuburger, Berlin, agdeburger Privatbank, Magdeburg, bis spätestens den 5. Juli, Abends 6 Uhr, gegen Empfangsbescheinigung zu hinterlegen. Braunschweig, den 14. Juni 1905. Die Direktion. Heer. Neuhaus.

f gezogen worden:

[24182]

Aachener Immobilien Actiengesellschaft. Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der Mittwoch, den 5. Juli 1905, Nachm. Uhr, in unserem Geschäftslokale, Kapuzinergraben 13, P Generalversammlung ergebenst ein- geladen. Tagesorduung :

Beschlußfaffung über Genehmigung der Jahres bilanz, die Verwendung des Gewinns und die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Aachen, den 15. Juni 1905.

Der Vorftaud. Th, Brühl

[24138] : Teutonia Misburger Portland Cementwerk Hannover. Bei der am heutigen Tage in Gegenwart eines Königlichen Notars stattgehabten Auslosuug unserer 7 0/9 zum Kurse von 103 °/9 rückzahlbaren Partial- obligatiouen von 1900 sind folgende Nummern

Lit. A Nr. 31 33 116,3 à 43000 M 9 000,—, Lit. B Nr. 157 180 230 313 449 473 545 562 632 660 674 728 735, 13a L000 N Lit. © Nr. 771 791 834 885 921 930 1055 1102 1170 1179 1253 1284 1322 1329, 14 à #500 .. . Lit. D Nr. 1371 1379 1390 1394 1405 1410 1432 1445 1456 1592, Ia M00 ;

L419 000, —, c 000,—,

0.000, —,

¿usammen . . 6. 31 000,—.

Die Rückzahlung findet gegen Einlieferung der quittierten Obligationen vom 2. Jauuar 1906 ab bei der Commerz- und Disconto-Bauk in Berlin oder bei dem Bankhause Meyer Cohn in Berlin oder bei der Hannoverschen Bauk in Hannover und deren Filialen oder bei dem Bankhause Gottfried Herzfeld in Haunover oder bei der Kasse der Gesellschaft in Hannover statt

Mit dem genannten Zeitpunkt hört die Verzinsung dieser Obligationen auf.

Hannover, den 15. Juni 1905.

Der Vorftand.

[24108]

Dortmunder Steinkohlen Bergwerk

Louise Tiefbau.

Der am P. Juli 1905 fällige Coupon Nr 6 Serie 11 unserer 43%/9 Partialobligatiouen gelangt vom gcnanuteu Tage ab

bei der Gesellschaftskasse zu Barop und

bei der Direction der Disconto-Gesellschaft

in Berlin und Fraukfurt a. M. zur Einlösung.

Barop, den 16. Juni 1905.

Der Vorstand.

[24186] Aktienverein „Zoologisher Garten“‘ zu Dresden.

Die Aktionäre werden hiermit zu der 45. ordent- lichen Hauptversammlung, welhe am Montag, den 10. Juli 1905, Nachmittags 4 Uhr, im Saale des Konzert- u. Gesellshaftshauses des Zoologishen Gartens, Tiergartenstraße 1, abgehalten werden soll, ergebenst eingeladen.

Die Anmeldung erfolgt von 3—4 Uhr, die Ver- handlung beginnt um 4 Uhr.

Wegen der Berechtigung zur Teilnahme an der Verhandlung wird auf § 11 des Gesellschaftsvertrags verwiesen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Jahresberihts mit Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und den Be- merkungen des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz, sowie über die Entlastung des Borstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Der Geschäftsberiht mit Vermögensstand und Gewinn- und Verlustrechnung, sowie den Bemerkungen des Aufsichtsrats liegt vom 24. Juni 1905 ab

bet der Dreédner Bank in Dresden

und in dem Geschäftszimmer der Gesellschaft zur Fs und Empfangnahme für die Aktionäre bereit.

Dresden, 17. Juni 1905.

Der Vorftand.

B. Lange. G. Bolze.

Dr. Naundorff.

[23835]

E 5 Mobilienkonto : | Bestand M 4008,30 Abschreibungen . . . 4007,30 Projektenkonto . . . . A 21 412,03 Abschreibungen ... » 9315,43

Bauinventarien- und Materialienkonto Eigene Bahnen und Beteiligungen Effektenkonto

Kautionseffektenkonto

Kassakonto

Versicherungskonto 2 047/35 Im Bau befindlichße Bahnen . . . „} 8307 37679

Debitoren: | . M 305 716,25

e

12 0986/60 32 744/09 63 908 80 3291 716 02 121 852/66 5 710/44

a. Bankguthaben . . b. diverse Debitoren . 269 428,02 c. Kleinbahn-Aktienge- sellschaft Höchst-König- stein Darlebhenskto. 197 600,77

Avalkonto

772 745/04 25 500|—

4 635 698|79

Debet. Gewinn- und Verlustkonto

Unkostenkonto: Gehalte, Mieten, Versicherungen, G e Abschreibungen : E a. Mobilienkonto . . . A4 007,30

b. Projektenkonto. . . 9315,43

Kautionseffektenkonto: Kursverlust Gewinnsaldo

38|—

118 051/70 208 978/66 Laut Beschluß der heute stattgefundenen G

der Kaf}e der der Bank für den Herren Ba

in Fraukfurt a. M. bei bei

bei bei

G bei

sämtlichen

i deren säm s ü bei den Herren L. . Boun bei dem A. Schaaffhausen’ sch

Nürnberg bei Herrn Anton Kohn sofort zur Auszahlung. ; Fraufkfurt a. M., den 16. Juni 1905.

Neufeld.

[2383

Aktiva.

b P, 360 000/— 9 72940 25 681/23 1175/49 23 962 9 593/26 241 567/72

687 70910

Immobilien, Bauten

Mobilien, Utenfilien

Waren, Materialien Kassenbestand

Wertpapiere

Neue Wasserleitung. . . . Verschiedene Debitoren

Zinsenvergütungen und verschiedene Kosten und Ausgaben Reingewinn

16 166/83 81 764/89 97 931/72

von Æ 45 764,89 an den Spezialreservefonds bes{chlo Saliue Salzbronn, den 15. Juni 1905.

ppa. Saline Salzbroun vormals F, OEID-

der Dresdener Bank, fowie in Dresden,

Gewinn- und Verluftkonto K

Aktiengesellschaft für BVahn-Bau und Vetrieb. Ti E ene mi n e E D da

Aktienkapitalkonto

Reservefondskonto 15 300/20

Garantiereservefondskonto 600 000|— Kreditoren : | a. Noch nicht verbrauhte Baugelder | & 1081 460,34 |

1 876 846/89

b. Diverse. . #099 386/009 Avalkonto j 25 500|— Gewinn- und Verlustkonto:

Vortrag 6 806,65 |

118 E

Gewinn pro 1904 111 245,05)

|

4 635 698/79

per 231. Dezember 1904. Kredit.

M A Saldovortrag per 1. Januar 1904 6 806/65 Zinsenkonto 24 092/21 Provisionen und Baugewinn . 150 706/20 Unkostenkonto: |

Pauschalen und vertragsmäßige Ver- | gütungen 27 L

| 208 978!66 eneralversammlung wurde eine Dividende von 5 9/69

festgesezt und gelangt der Dividendencoupon Nr 1 unserer Aktien mit X 50,—

Gesellschaft, industrielle Unternehmungen,

ß & Herz, Berlin und ihren

Filialen,

der Pfälzischen Bank, sowie in Ludwigshafen a. Rh. und bei

tlichen Niederlassungen, Æ& E. Wertheimber, en Bankverein Filiale Bonn fowie bei dessen

Hauptniederlassungen in Berlin, Cölu a. Nh., Düsseldorf und Effen,

Aktiengesellschaft für Bahn. Bau und Betrieb.

RNuppenthal.

9] Bilanz der Aktiengesellschaft Saline Salzbronn, vorm. de Thon & Cie.

in Salzbronn b. Baaralben i. Lothr, abgeschlossen am 31.

Dezember 1904. Pasfiva. M. 89 600|— 45 891/18 68 606/16 21 846/87 81 e a 667 70910 Haben.

“d

Zinsen 5 482/97

Gewinn nach Abzug der Generalunkosten | 92 448/75 |

97 931/72

Grundkapital

Amortissements

Geseßl. Reservefonds Spezialreservefonds Verschiedene Kreditoren Gewinn- und Verlustrechnung

In der Generalversammlung vom 7. Juni 1905 wurde obige Bilanz einstimmig genehmigt, die Auszablung einer Dividende von 400 A pro Aktie

ie zusammen 36 000 & und die [Ueberweisung sen.

de Thon & Cie Aktiengesellschaft. O, de Comeau, :

[24124]

Bei der heute vorgenommenen Auslosung von Nom. #4 8000 1 mit 103% rüdzahlbaren Teilschuldverschr;| bungen wurden folgende Nummern gezogen :

Nr. 81 114 141 196 zu #4 1000,—, /

Nr. 276 396 448 468 507 535 547 603, A. 500,—. s

Dieselben gelangen vom L. Januar 1906 an welchem Tage deren Verzinsung aufhört, mit

M 1030,— beziehungsweise „— pro Stück außer bei unserer Kasse bei

sechsten notariell, f ,— unserer 410

dem BVeruburger Bankverein, Wichmany i

«& Co., Bernburg, Herren Gebr. Arnhold, Dresden, und

Herren Feift, Thalmesfiuger & Co., Berlin,

zur Auszahlung.

Wir geben noch bekannt, daß die im Vorjahr T

mitausgelosten Stücke Nr. 59 zu 4 1000,—, Nr. 343 543 zu je M 500,— bei uns noch nicht eingereicht sind. Beruburg, den 14. Juni 1905. Bernburger Maschineufabrik Actien-Gesellschaft. Drescher. Friedrich.

[24125]

Die am 1. Juli 1905 fälligen Zinsscheine unferer 43 °/oigen Anleihe werden mit 4 11,25 F bezw. 4 22,50 bkereits vom 15. ds. Mts, a

eingelöst bei unserer Gesellschaftskafse in Bernburg,

bei dem Bernburger Bankverein, Wichmann _

«& Co., Bernburg, bei Herren Gebr. Arnhold in Dresden,

bei Herren Feist, Thalmesfinger & Co, i

Berlin. Beruburg, den 15. Juni 1905. Bernburger Maschinenfabrik Actien- Gesellschaft. Dreser. Friedri. [24180]

Westfälishe Stahlwerke, Bochum.

Wir beehren uns hiermit, die Aktionäre unserer Gesellschaft zu einer außerordentlichen General- versammlung auf Freitag, den 14. Juli cr., Vormitiags 12 Uhr, im Hotel Neubauer zu Bochum ergebenst einzuladen.

Tagesordnung :

1) Beschlußfassung über die Erhöhung des Grund- fapitals um A 3 000 000,—, eingeteilt in 3000 auf Inhaber lautende Aktien über je #4 1000,— mit Dividendenberehtigung ab 1. Juli 1905; Feststellung des Mindestbetrages und der Modalitäten der Begebung unter Aus\chluß deê geseßlichen Bezugsrechts.

2) Abänderung des § 4, Abs. 1 des Statuts dur Einfügung des erhöhten Grundkapitals und seiner Einteilung.

Behufs Teilnahme an der Generalversammlung sind gemäß § 19 unseres Gesellschaftéstatuts die Aktien oder die von der Reichsbank oder einem deutschen Notar ausgestellten Depotscheine, leßtere mit den Nummern der Aktien versehen, späteftens am fünften Tage vor dem Versammlungstage mit doppeltem, arithmetisch geordnetem Nummern- verzeichnis bei der i

Nationalbauk für Deutschland, Berlin,

Essener Creditanstalt, Efsfen und Bochum,

A. Schaaffhausen’scher Bankverein, Cöln,

Sal. Oppenheim jr. & Co., Cölu, oder

unsereëL Gesellschaftskasse in Bochum zu hinterlegen.

Bochum, den 19. Juni 1905.

Der Ausfichtsrat. C. Eltbacher, Vorsizender.

“Aachener Actien-Gesellschaft für Arbeiterwohl.

In der am 16. März d. J. stattgefundenen ordent- lihen Generalversammlung wurde an Stelle des aus dem Auffichtsrat ausscheidenden Herrn Tuch- fabrikanten Gustav Ritter zu Aachen Herr Nadel- fabrikant Stephan Beißel zu Aachen zum Mitgliede des Aufsichtsrats gewählt.

Aachen, den 16. Juni 1905.

Der Auffichtsrat. Justizrat Gatzen, Borsitzender.

[24187] / Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der auf Sounabend, den 15. Juli 1905, Vorm. 11 Uhr, im Sitzungssaale, Schloßstr. 24 in Dresden, einberufenen außerordentlicchen Generalver- sammlung eingeladen. _ Tagesordnung :

1) Beschlußfassung über Erhöhung des Grund- kapitals um höchstens 600 000 (A dur Ausgabe von Vorzugsaktien zum Nennbetrage von ie 1000 A4, die auf den Inhaber lauten, sowie Beschlußfassung über die Begebung der neuen Aktien, Festseßung der Vorzugsrechte sowie über die sonstigen Modalitäten der Erhöhung.

2) Aenderung der §8 3 (Grundkapitalziffer), 9 (Wir- kfungskreis des Aufsichtsrats), 10 (Vergütung des Aufsichtérats), 16 (Verteilung des Rein-

ewinns) des Gesellschaftsvertrages und Hinzu- ügung eines neuen § 19 (BMinaritgen im Falle der Liquidation).

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätesteus am dritten Geschäftstage vor der Generalversammlung, den Tag der letzteren und den Tag der Niederlegung nicht mit- gerechuet, bei der Gesellschaftskasse in Ander- nach oder bei der Dresdner Bauk in Dresden oder bei einem deutschen Notar hinterlegen und den von der Hinterlegungsstelle hierüber ausgefertigten, die Anzahl der Stimmen beurkundenden Hinter- legungs\hein in der Generalversammlung vorlegen.

An Stelle der Aktien können auch Hinterlegung8- heine der Reichsbank oder eines deutschen Notars hinterlegt werden. Jede Aktie gewährt eine Stimme.

Dresden und Koblenz a. Rh., den 17. Juni 1905.

Mittelrheinische Vrauerei Actiengesellschaft.

Der Auffichtsrat. Rshl.

Der Vorftand. Geh. Kommerzienrat Louis Beißel, Vorsitzender.

G Soll. E Verschiedene Ausgaben, Stempelge- E Verlust auf Arbeiterwohnungen und

4 and Ï Verlust der Fabriken inkl. Abschrei-

e Ha j Gewinn auf s{lechte Debitoren . . .

(23820) Crefelder Stadttheater Actiengesellshaft zu Crefeld.

Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden zu der am Donnerstag, den 6. Juli 1905, Abends 6 Uhr, im Restaurant Wischer (früher Brueren), Rheinstraße 83 zu Crefeld, stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung eingeladen.

Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Berlustrechnung pro 1904/05. 2) Bericht des Aufsichtsrats über den Befund der Bilanz und der Jahresrehnung.

3) Entlastung des Borstands.

4) Neuwahl von Mitgliedern des Aufsichtsrats.

5) Auslosung von Obligationen pro 1. April 1905.

Behufs Teilnahme an der Hauptversammlung haben die Herren Aktionäre ihre Aktien späteftens am 2. Juli 1905 im Geschäftslokale, Rhein- iraße 68 zu Crefeld, zur Abstempelung vorzulegen.

refeld, den 15. Juni 1905, | Krefelder Stadt-Theater Actiengesellschaft zu Krefeld. Der Vorftand. NRisler. Mengelberg.

[23837] ; ) Waaren-Einkaufs-Verein zu Görliß. Bilanz am 31. März 1905.

[A

85 360/84 1771 742/91 1 188 544 /— 103 441|— 370 946/53 1 870 817 46

5 390 852/74

An Kassa 5 Warenvorräten Grund- und Gebäudebesiß . . . lebendem und totem Inventar Effekten und Depositen .. diversen Debitoren

Passiva. Grundkapital Obligationen Obligationszinsen A autionen der Beamten und!| Ar- beiter Schreiber-Stiftung (Unter- stütungskafse) Neservefonds nit ene Dividende. . . diverse Kreditoren Reingewinn

1500 000|— 1147 400|— 37 412/38 362 100|—

216 866/18

70 890/19 263 688/32 1 025/— 1533 289/57 258 181/10

| 5 390 852/74 Gewinun- und Verluftkonto.

Debet. Gehaltszahlungen Generalunkosten Obligationszinsen Abschreibungen Neingewinn

A 418 007/96 274 773/56

50 225 |—

63 518/20 258 181/10

_1 064 706 82

Kredit. N Per Bruttogewinn 1037 291/81 " 27 414/01

| 1064 705/82

Görlitz, den 17. Juni 1905. Der Auffichtêrat. Der Vorftaud. Seeger, chreiber. Schmidt. Vorsitzender. Müller. _In der Generalversammlung vom 15. Juni 1905 ist der Gewinnauteil für das Geschäftsjahr 1904/05 auf 14 0/6 festgeseßt. i Demgemäß wird der Gewinnanteilshein Nr. 6 vom L. September d. J. an 26 des revidierten Gesellschaftsvertrages) mit 70 # in unserem Kafenlokal, Marienplay Nr. 1, eingelöst, auch in unseren Verkaufsstellen in Zahlung genommen. Görlitz, den 17. Juni 1905. Der Vorstand. Schmidt.

Schreiber. Müller.

[23833] Lilanz der Kommanditgesellschaft auf

Aktien BPourcart fils & Cie in Gebweiler per 31. März 1905.

: Aktiva. Nichtindustrielle Immobilien . . ._. Industrielle Immobilien und Material Waren Kofse und Portefeuille Verschiedene Debitoren S@lehte Debitoren Gewinn- und Verlustkonto

M d 302 039/11 3 169 728/46 2049 219 41 127 117/94 596 952/68 1/76

246 336/54

6 491 395/90 „8 491 396/90

2 400 000|— 1 100 000|— 1 106 506/34 1 432 208/80

452 680/76

6 491 395/90

Gewinn- und Verluftrechnunug per 31. März 1905.

Aktienkapital

Obligationenkonto

Guthaben der Geranten u. Familien Verschiedene Kreditoren

Verschiedene Reservenkonti

mam

t | 1 518/80 1222/31 244 739/68 247 475/79

bühren und Reisen

dungen

ben.

1139/25 247 475/79 Der Auffichtsrat besteht z. Zeit aus folgenden

Verlustsaldo

Mitgliedern :

Ed. Kreßmann in Bordeaux, Ras Ed. S@hlumberger in Mülhausen, Ernst Frey in Gebweiler,

Adolph Vischer in Basel,

ndré Scheurer in Logelbah, Samuel Marti in Montbéliard, Rud, Paravicini-Vischer in Basel.

[24090]

i M |S Geroinnvortrag 2 dem Jahre 1903 euer:

Prämienreserve aus dem Vorjahre Schadenreserve aus dem Vorjahre . . Prämieneinnahme im laufenden Jahre

abzgl. Retrozessionsprämie do.

4 019 089/25 1854 056/34

M |S 24 n

744 111 302 189

2 165 032 91

Netrozessionäre

Prämienreserve

3211 332/91 Schadenreserve

Transport : Prämienreserve aus dem Vorjahre , . Schadenreserve aus dem Vorjahre . . Prämieneinnahme im laufenden Jahre abzgl. Retrozessionsprämie do.

970 273/89 39 656/11

66 592 |—

79 359|— | Netrozessionäre

Prämienreserve

j Leben : Prämienreserve aus dem Vorjahre . . | Binsertrag der Prämienreserve . . . | Prämieneinnahme im laufenden Jahre | 170 737/72 abzgl. Netroze\ssionspräâmie do. 42 153/18

230 617 78] 376 568/78 N | Schadenreserve

122 793/48 3 691 20

128 584 54

Bezahlte Schäden do.

255 069/22] Prämienreserve

____ Einbruchsdiebstahl : Prämienreserve aus dem Vorjahre . . Schadenreserve aus dem Vorjahre . . Prämieneinnahme im laufenden Jahre 37 548/65 abzgl. NRetrozessionsprämie do. 6 720/60

| Borsichtsreserve 11 167 Schadenreserve

A Da |— 30 828 05

43 348/05 Retrozessionäre

e | Prämienreserve aus dem Vorjahre . . | Schadenreserve aus dem Vorjahre . . Prämieneinnahme im laufenden Jahre 81 121|— abzgl. Retrozessionspräâmie do. 38 801/41

32 995 |— 28 911 |—

42 319 59

Prämienreserve Schadenreserve

_ Hoftpflicht: | Prämienreserve aus dem Vorjahre . . | Sadenreserve aus dem Vorjahre . . | Prämieneinnahme im laufenden Jahre 94 399/99 abzgl. Retrozessionsprämie do. 9 597/10

104 229/99 | Netrozessionäre

26 729|— et | Prämienreserve

Schadenreserve 84 802 89 118 742/89

__ Kaution und Garantie: | Prämienreserve aus dem Vorjahre . . | Schadenreserve aus dem Vorjahre . . Prämieneinnahme im laufenden Jahre Zinseneinnahme und Stückzinsen Aktienübertragungsgebühren

Aktiva.

Solawechsel der Aktionäre Effektenbestand:

1904 M 1 299 505,50 Hypothekenbestand Kafsabestand Inventar Guthaben bei Banken und Bankfirmen Ausftände __ gegangen bis ultimo Prämienreserveguthaben haften Une.

[24091] E

In der heute stattgehabten 6. ordentlichen General- versammlung der Aktionäre unserer Gesellschaft wurde beslofsen, für das Geschäftsjahr 1904 eine Divi- deude von G %%/% des eingezahlten Aktienkapitals mit É 30,— pro Aktie zu zahlen, und gelangt der Dividendenschein Nr. 5 mit diefem Betrage bei der Kasse unserer Gesellschaft sowie bei der Preufi- schen Pfaudbrief-Bank in Berlin, Voßstraße Nr. 1, sofort zur Einlöfung.

Berlin, 16. Juni 1905.

Der Vorftand der

Rückversicherungs-Gesellschaft „Europa“, Graf, Direktor. Kindt, stellvertr. Direktor.

[24092]

In der heute algeranten 6, ordentlihen General- versammlung der Aktionäre der Rückverficherungs- Gesellschaft „Europa“ wurden bei der Neuwahl des Auffichtsrats folgende Herren g:

Hermann Heyl, Gerichtsassessor a. D. und General- direftor der Preußischen Lebensversicherungs- Aktien-Gesellschaft, Berlin, Vorsitzender,

Otto Philipp, Ingenieur, Berlin, erster stellver- tretender Vorsitzender, i Siegfried Ballin, Konsul, München, zweiter stell-

vertretender Vorsitzender,

Jacob Dannenbaum, Königl. preußisher Kom- merzienrat, Direktor der Preußischen Pfandbrief- Bank, Berlin,

Carl Hansen, Kaufmann, Berlin,

riedri Naben, Kaufmann, Hamburg, acob Rosenfels, Konsul, Augsburg,

Hans Scheidemandel, Königl. bayrischer merzienrat, Landshut i. Bayern,

Max Philipp Tuchmann, Großhändler, Nürn-

berg. Berlin, 16. Juni 1905. __ Der Vorftaud. G raf, Direktor. Kindt, stellvertr. Direktor.

[24188] Die Kommanditisten der

Buckerfabrik Gr. Zünder E. Kaul u. Co. Commanditgesellschaft auf Aktien

lade ih zur ordentlichen Generalversammlung

Koms

5 468 1316

Netrozessionäre

6 784 74 237/90 90|—

Prämienreserve Schadenreserve

Bezahlte Schäden Prâämenreserve Schadenreserve Geschäftsunkoften Steuern

Gewinn

Wert nach dem Kursstand vom 31, Dezember

bei Feri Fern gg e Saiten (davon ein- pril 1905 M 715 712,67) bei Lebensversiherungsge/ell-

Leopold Graf, Direktor.

| [421489569 Bilanz am 31. e 2 250 000/—]| Aktienkapital Prämienreserve : Feuerbranche Transportbranche 1 264 900 Lebensbranche 431 000/— 7 569/54 M 254 680/58

1 091 262/88

201 464/81 10 972/16

Unfallbranche Haftpflichtbranche Feuerbranche Transportbranche Lebensbranche

Schadenreserve :

Unfallbranche Haftvyflichtbranche

Prämienreserven . Gewinn:

3) 409/06 Dividende

5) 29/4 Suverdividende

| 5 511 850/97

Der Vorftand.

mittags 3 Uhr, nah Danzig in den oberen Saal von Denzer, Langermarkt Nr. 16, ergebenft ein. Die Tagesordnung lautet:

1) Bericht des persönlich haftenden Gesellschafters und des Aufsichtsrats über das abgelaufene Ge- schäftsjahr unter Vorlegung der Bilanz und des Berichts der Revisoren.

2) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung, die Genehmigung der Bilanz und dite Entlastung des persönlich haftenden Gesellschafters und des Auffichtsrats.

3) Beschlußfassung über den Antrag auf Ab- änderung des § 15 Abs. 1 des Gesellschafts- vertrages dahin, daß der Auffichtsrat hinfort nur aus drei bis fünf Mitgliedern je nach Be- stimmung der Generalversammlung bestehen foll.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

9) Wahl zweier Revisoren.

Stimmberechtigt sind diejenigen Kommanditisten, welhe ihre Aktien (ohne Dividendenscheine und Talons) bis zum 4. Juli 1905, Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskafsfe hinterlegt haben.

Hierdurch wird die Befugnis zur Hinterlegung bei cinem Notar nicht berührt

Grofß-Zünder, 16. Juni 1905.

Der persönlich Fattonde Gesellschafter :

Kaul,

[24133]

Hessische Actien-Bierbrauerci „Caffel“.

Am Dienstag den 27. Juni 1905, Nach- mittags 4 Uhr, finden bei Herrn Justizrat W. Gervinus, Rechtsanwalt u. Notar, Cassel, Ksölnischestraße Nr. 15, folgende Verlosungen nah- stehender Schuldverschreibungen unserer Ges ellschaft statt:

l) Die nah § 6 der Anleihebedingungen vom 12. Mai 1896 vorgeschriebene V. Verlo|ung der am 1. Oktober 1905 zur Auszahlung kommenden 49/6 Schuldverschreibungen (1. Anleihe),

2) die nah § 3 der Anleihebedingungen vom 12. Januar 1904 vorgeschriebene I. Ee Sia der am 2. Januar 1906 mit einem Zuschlag von 2% zur Auszahlung kommenden 44% Suld- vershreibungen (11. Anleihe).

Caffel-W,, den 16. Juni 1905.

Der Vorfitzende des Auffichtsrats:

Dr. Renner.

Feuer:

Provisionen und Gewinnanteile, abzgl. Anteil der Bez. Schäden, abzgl. Anteil d. NRetrozess. . . Transport :

Provisionen und Gewinnanteile, abzgl. Anteil der Bez. Schäden, abzgl. Anteil d. Retrozess. . .

Provisionen, abzgl. Anteil d. Retrozess

Einbruchsdiebstahl : F Provifionen und Gewinnanteile, abzgl. Anteil der

Bez. Schäden, abzgl. Anteil d. Retrozess. . . ..

Provisionen und Gewinnanteile, abzgl. Anteil der Bez. Schäden, abzgl. Anteil d. Retrozess. . . : Haftpflicht: | Provisionen und Gewinnanteile, abzgl. Anteil der

Bez. Schäden, abzgl. Anteil d. Retrozess. . .

= Kaution und Garantie: Provifionen und Gewinnanteile

Abschreibung auf Effekten Kursverlust auf fremde Valuten Abschreibung auf Inventar

Einbruchëdiebstahlbranche

Einbruchsdiebstahlbranche

Guthaben von Lebensversicherungsgesellschaften an uns für Guthaben anderer Versiherungs8gesellschaften an uns

1) an den geseßlihen Reservefonds. . . 2) an den Aufsichtsrat gemäß § 29 des

4) an den Spezialreservefonds . .

6) Gewinnvortrag auf das Jahr 1905

Rückversicherungs-Gesellschaft „Europa“.

Einnahmen. etvinn- und Verluftkonto pro 1904, Ausgabeu, T C | | I Ie E I T E E E N E E r E I l M A |

S

M

541 990/09 | 1236 081/09 |

930 964 827 776 —| 8036 811/18

229 756/35 42 168|— 78 490|—

| | 22 98788 | 23

373 402

| | 18 464/82 | 17 492/27 |

213 062/13 | ___6050|—| 256 069/22

do. L E M 203 601,03 9 461,10 |

10 652/18 2 252/75 16-956 |—

2 227 |—

16 754/35 45 962 58 23 276|—

26 423|—

28 383/39 11 151/99 46 642

15 509|—| 101 686/38

4 214 895/60 Pasfiva.

e 3 000 000

42 168 213 062 13 16 956 23 276 46 642 J27 776 78 490 6 050

2 227|— 26 423

15 509/—| 456 475

40 377/65 578 631 13

50 000|— 12 500|— 30 000|— 30 000|— 15 000

25 799/06

Statuts.

163 299 06 9 511 850/97

Christian Kindt, stellvertr. Direktor.

[24132]

Nückzahlung 5°/ciger Teilschuldverschreibungen vom 15. November 1900 der Stahl und Eisen Akt-Ges, Aplerbeck.

Bei der heute im Beisein eines Notars gemäß 8 1 und 5 der Anleihebedingungen stattgehabten planmäßigen partiellen Tilgung sind von den Teil- shuldverschreibungen unserer Anleihe die nah- folgenden Nummern ‘ausgeloft worden :

a. 2 Teilshuldvershreibungen Lit. A über je é 2000,— Nr. 54 und 61,

b. 3 Teilschuldvershreibungen Lit. B fé. 1000,— Nr. 130 177 und 184,

c. 5 Teilshuldvershreibungen Lit. © über je é 500,— Nr. 279 352 428 468 und 472,

d. 5 Teilshuldvershreibungen Lit. D über je U 200, Nr. 526 529 567 588 und 636.

Die Einlösung erfolgt vom 2. Januar 1906 an mit 105 %%/% gegen Rückgabe der Teilschuldverschret- bungen und der noch nicht fälligen Zinsscheine und Erneuerungsscheine in Hannover bei dem Bank- hause Gottfr. Herzfeld, in Barmen bei der Bergisch Märkischen Bank Barmen sowie bet unserer Gesellschaftskasse in Aplerbeck.

Mit dem 2. Januar 1906 hört die Verzinsung der ausgelosten Obligationen auf.

Aplerbeck, den 15. Juni 1905.

Stahl und Elsen Aktien-Gesellschaft. Beese.

über je

[24158]

Kurfürstendamm - Gesellschaft ix Lia.

Da die Verhandlungen mit den Gemeinden Wil- mersdorf und Grunewald über Herstellung einer Kanalisation zwar wesentlichGe Fortschritte gemacht haben, indes bis zum 22. Juni voraussichtlich zu einem endgültigen Abs{luß noch nicht gediehen sein werden, so wird die für obigen Termin anberaumte aufßerordeutlihe Generalversammlung nicht stattfinden.

Sobald die [were Verhandlungen zu einem positiven Ergebnis geführt haben, wird eine neue Versammlung einberufen werden.

Grunewald, den 17. Juni 1905. Die Liquidatoren der Kurfürstendamm-Gesellschaft in Liq.

auf Sonnabend, den S8, Juli 1905, Nach-

Schreier. Dr. Schul.