1905 / 143 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

apparate, mediko-mecanishe Maschinen; künstliche Glicdmaßen und Augen; Rhabarberwurzeln, China- rinde, Kampfer, Gummiarabicum; Quassia, Galläpfel, Aconitin, Agar-Agar, Algarobille, Aloe, Ambra, Anti- merulion, Karaghenmoos, Condurangorinde, Angoftura- rinde,Curare,Curanna, Enzianwurzel, Fenchelöl, Stern- anis, Kassia. Kassiabruch, Kassiaflores, Galangal, Ceresin, Perubalsam, medizinishe Tees und Kräuter; ätberishe Oele: Lavendelöl, Rosenöl, Terpentinöl, Falave, Carnaubawachs, Krotonrinde, Quillajarinde, Sonnenblumenöl, Tonka-

bobnen, Quebrachorinde, Bay-Rum, Safssaparille, olanüfse, Veilhenwurzel, Insektenpulver, Ratten- ift. Parasitenvertilgurgsmiitel, Mittel gegen die und andere Pflanzenshädlinge, Mittel ausshwamm; Kreofotôöl, Karbolineum, Salveter, Mennige, Sublimat, Karbolsäure ; Filzhüte, Seidenhüte, Strobhüte, Bastbüte, Sparterie- büte, Müßen, Helme, Damenhüte, Hauben; Schube, Stiefel, Pantoffel, Sandalen, Strümpvske, gestrickte und gewirkte Unterkleider; Shals ; Leibbinden ; fertige Kleider für Männer, Frauen und Kinder ; Koller, Lederjackzn, Pferdedecken, Tishdecken, Laufer, Teppiche; Leib-, Tifch- und Bettwäsche : Gardinen, Hosenträger, Krawatten, Gürtel, Korsetts, Strump…- balter, Handshube, Lamven und Lampenteile, Laternen, Gasbrenner, Kronleuter, Anzündelaternen, Bogenlichtlambven, Slüblichtlampen, Flluminations- lamnven, Petroleumfack#eln, Magnesiumfackeln, Pech- fackeln, Scheinwerkfer, Glübstrümvfe, Kerzen, Wachs- öde, Nachtlichte: Oefen, Wärmflasczen, Kaloriferen, Rivvenbeizkörver, elektrishe Heizapparate ; Kochherde, Kochkessel, Backöfen, Brutapparate, Obst. und Malz- darren, Vetroleumkocer, Gasfkocher, elektrische Koch- avvarate; Ventilationéapparate; Borsten, Bürsten, Besen, Schrubber, Pinsel, Quäste, Piafsavafasern, Kraßtzbürsten, Weberkarden, Teppichreinigungsappa- rate, Bohnerapparate, Kämme, Schwämme, Brenn- seren, Haarschneideapparate, Schafscheren, Nasier- pinsel, Puderguäste, Streichriemen, Kopfwalzzn, E LoFenwidel, Haarpyfeile, Haarnadeln, artbinden, Kopfwafser, Shminke, Hautsalbe, Puder, Zabnpulver, koëmetishe Pomade, Haaröl, Bart- wise, Haarfärbemittel, Parfümerien, Räucherkerzen, Refraichisseurs, Menschenhaare, Perücken, Flechten ; Phosphor, Schwefel, Alaun, Bleioryd, Bleizucker, Blutlaugensalz, Salmiak, flüssize Kohlensäure, flüssiger Sauerstoff; Aether, Alkohol, Swefel- foblenstoff, Holzgeistdestillationeproduïte, Zinnhlorid, Härtemiitel, Gerbeertrakte, Gerbefette, Kollodium, Cyankalium, Pyrogalluésäure, falpetersaures Silber- orvd, unterschwefligsaures Natron: Goldlorid, Eisen- oralat, Weinsteinsäure, Zitronensäure, Oralsäure, Kaliumbichromat, Quecksilberorvd, Wasfseralas, Wafser- stoffsuperoxydd, Salpetersäure , Stickstofforydul, Schwefelsäure, Salzsäure, Srapbit,_ Knochenkohle, Brom, Jod, Flußsäure, Pottashe, Kochsalz, Soda, Glauberfalz, Calciumcarbid, Kaolin, Eiscnvitriol, Zinksulfat, Kupfervitriol, Kalomel, Pikrinsäure, Pink- salz, Arsenik, Benzin, &lorsaures Kali, photographii{e Trockznvlatten, photographische Papiere; Kefselstein- mittel; Va\eline, Saccharin, Vanillin, Sikkativ, Beizen, Chlorfalfk, Katehu, Braunstein, Kieselgur, Erze, Marmor, Schiefer, Koblen, Steinsalz, Tonerde, Bimséstein, Ozokerit, Marienglas, Asphalt, Schmirgel und Schmirgelwaren, Dichtungs- und Packungs- materialien, nämlich: Gummiplatten, gewellte Kupfer- ringe, Stovfbüchsenshnur, Hanfpackungen. Wärme- \hutmittel, nämli: Korksteine, Korkschalen, Kiesel- urpräparate, ShlackÆenwollz, Glaswolle, Asbesitfeuer- dutmasse, Asbesischiefer, Asbestfarbe, Asbefiplatten, A'ibestfilplatten, Jute-, Kork- und Asbest- ifolieri4nur, Moostorfshalen. Flashen- und Büchsenvershlüsse, Asbest, Asbestpulver, Asbest- pavven, Asbestfäden, Asbestgeflecht, Asbesttuche, Asbestpavi-re, Asbestshnüre, Pußwolle, Puybaum- wolle: Guano, Superphosphat, Kainit, Knochenmebl, Thomas\c{lackenmebl, Fishguano, Pflanzennäbrfalze, Roheisen; Eisen und Stabl in Blehen, Röhren; Eisen- und Stabldraht; Kupfer, Messing, Bronze, Zink, Zinn, Blei, Nidel, Neusilber und Aluminium în robem und teilweise bearbeitetem Zustande, und zwar in Form von Barren, Rosetten, Rondeelen, Matten, Stangen, Röhren, Blechen und Drähten; :(lblech, Lagermetall, Zinkstaub, Bleischrot, Stahl- kugeln, Stablspäne , Stanniol, Bronzepulver, Blattmetall, Quecksilber, Lotmetall, Yellowmetall, Antimon, Magnesium, Palladium, Wismut, Wolfram, latindrabt, Platin: chwamm, Platinblech, Maznesium- draht, Vieh-, Schiffs- und Treibketten, Anker, Eisen- babnscienen, Shwellen, Lash:n, Nägel, Tirefonds, Unterlagsplatten, Unterlagéringe, Drabtitiste : Fafson- stücke aus Schmiedeeisen, Stab1, schmiedbarem Eisen- uß, Messing und Rotguß; Säulen, Träger, Fandelaber, Konsole, Balluster, Trepventeile, Kran- säulen, Telegraphenftangen, Schiffsschrauben, Spanten, Bolzen, Niete, Stifte, Schrauben, Muttern, Splinte, Haken, Klammern, Ambosse, Sperr börrer Stein- rammen, Sensen, Sicheln, Eßbestecke, Heu- und Dunggabeln, Hauer, Plantagenmefser Hieb- und Stich- waffen, Aexte, Beile, Sägen, Tflugsate, Korkzieber, Schaufeln, Blasebälge, Stachelzaundradt, Draht- ewebe, Drahtkörbe, Vogeltauer, Oehr- und andere adeln, Fischangeln, Angeigerätscaften tünstliche Köder; Netze, Harpunen, Reufen, Fisctaiten, Huf- eisen, Hufnägel, gußeisjerne Gefäße; metallene Signal- und Kirhenglocken, cmaillterte, verzinnte, escliffene Koh- und HaushaltungsgescWwirre aus isen, - Kuvfer, Messing, Nickel, Araenian oder Aluminium; Badewannen, Wasserklosetts, Kaffee- müblen, Kaffeemaschinen, Washmas@hinen, Wäsche- mangeln, Wringmaschinen, Filter, Kräne, Flascen- züge, Bagger, Rammen, Winden, Aufzüge; Radreifen aus Eisen, aus Stahl und aus Gummi; Achsen, S@littshube, Geschüße, Handfeuerwaffen, Gescbofse, clochte Bleche: Sprungfedern, Wagenfedern, Rost- täbe, Möbel- und Baubeschläge, Schlöfser, Geld- \hränke, Kafsetien, Ornamente aus Metallguß ; Schnallen, Agraffen, Oesen, Karabinerbaken, Bügel- eisen, Sporen, Steigbügel, Kürafse, Blechdofen, Leuchter, Fingerhüte, gedrehte, gefraite gebobrte und estanzte Fassonmetallteile; Metallkavseln, Flaschen- avseln, Drabtseile, Schirmgestelle, Maßstäbe, Spvick- nadeln, Sprachrobre, Stockzwingen, gestanzte Pavier- und Blecbuchstaben, Schablonen, Schmierbüchien, BuhdruFlettern, Winkelhaken, Rohrbrunnen, Rauch- belme, Tautheravvarate, Näbschrauben, Kleiderstäbe, eldschmieden, Faßbähne, Wagen zum Fahren, ein- chließlih Kinder- und Krankenwagen; Fahrräder, MWaferfahrzeuge, Feuersprizen, Schlitten, Karren, Wagenräder, Speichen, Felgen, Naben, Rahmen, Lenk, stangen, Pedale, Fahrradständer; Farben Farbstoffe, ronzefarben, Farbholzertrafte; Leder, Sättel, Klopf- peitshen, Zaumzeug, lederne Riemen: Treibriemen ; ederne Möbelbezüge: Feuereimer, Leder- und Gummi-

Aktenmapven, Schuhelastiks; Pelze, Pelzbefag, -cals, „muffen und -stiefel, Firnisse, Lacke, Harze, Klebstoffe, Dextrin, Leim, Kitte, Wichse, Fleckwafser, Bohner- masse, Nähwahs, Schusterwahs, Degras, Wagen- schmiere, Schneiderkreide; Garne, Zwirne, Bindfaden, Was(leinen, Tauwerk, Gurte, Watte, Wollfilz,Haarkfilz, Pferdebaare, Kameelhaare, Hanf, Jute, Seegras, Nefsel- fasern, Nobseide, Bettfedern; Wein, Shaummwein, Bier, Porter, Ale, Malzertrakt, Malzwein, Fruchtwein, Fruchtsäfte, Kumys, Limonaden, Spirituosen, Liköre, Bitters, Saucen, Pickles, Marmelade, Fleishertratte, Punschertrakte, Rum, Kognak, Fruchtäther, Robspiritus, Sprit, Preßhefe; Gold- und Silberschmudck, ete SHmudckperlen, Edel- und Halbedelsteine ; l-onishe Waren: Gold- und Silberdrähte, Treffen, Sold- und Silbergesvinste; Messerbänke, Tafelaufsäße, Teller, Schüsseln unt Beschläge aus Alfenide, Neusilber, Britannia. Nickel und Aluminium; Sélittenshellen; Schilder aus Metall und Porzellan; Gummischuhe, Luftreifen, Negenröcke Gummis- \chläuche, Gummispielwaren, Hanfshläuhe, Schweiß- blätter, Badekappen, chirurgishe Gummirwaren, Radiergummi; tehnishe Gummiwaren in Gestalt von Platten, Ringen, Schnüren, Kugeln, Beut-ln und Riemen; Dosen, Büchsen, Serviettenringe; Federhalter und Platten aus Hartgummi; Gummi- \hnüre, Gummihandshubße, Gummipfropfen, Roh- gummi, Kautshuk, GuttaverWa, Balata, Swirme, Stôdcke, Koffer, Reisetaschen, Tabakbeutel, Tornister, Geldtashen, Brieflaschen, Zeitungsm2ppen, Photos graphiealbums, Klapvstühle, Bergstôd&e, Hutfutterale, Feldstch?r, Brillen, Feldflaszzn, TaihenbeBer, Maul- förbe; Briketts, Anthrazit, Koks, Feueranzünder, raffiniertes Petroleum; Petroleumäther, Brennöl, Mineralsle, Stearin, Paraffin, Knochenbl, Dochte; Knöpfe; Matragzen, Polsterwaren; Möbel aus Holz, Robr und Eisen; Strandkörbe, Leitern, Stiefel- fnehte, Garnwinden, Harken, Kleiderständer, Wäsche- flammern, Mulden, Holzspielwaren, Fässer, Körbe, Kisten, Kästen, SWhachteln, Bretter, Dauben, Bilderrahmen, Goldleisten, Türen, Fenster; hölzerne Küchengeräte; Stiefelhölzer, Boots- riemen, Särge, Werkzeughefte, Flaschenkorïe, Flashenbülsen, Korkwesten, Korksoblen, Kork- bilder, Forfvlatten, Kettungsringe, Korkmehl ; Holz- späne; Strobgefleht; Pulverbörner, Schuhanzieber, Pfeifenspizen, Stockgriffe, Türklinken, Schildpait- baarvfeile und -messerschalen, Elfenbein, Billardbälle, Klaviertastenvlatten, Würfel, Falzbeine, Elfenbein- \Smuck, Meerschaum, Meershaumpfeifen , Zelluloid- bâlle, Zelluloidkavseln, Zelluloidbroshen, Zigarren- spizen, Jetuhrketten, Stablschmuck, Mantelbesäße, Puppenkövfe, gevreßte Ornamente aus Zellulofe, Svinnräder, Trepventraillen, Schahfiguren, Kegel, Kugeln, Bienenkörbe, Starkästen, Ahornitifte, Buchs- baumplatten, Uhrgebhäuse; Maschinenmodelle aus Holz, Eisen und Gips, ärztlibe und zahnärztliche, pharmazeutishe, orthopädische, gymnastish?, geodä- tische, phbysifalishe, chemise, elektrot-chnifhe, nautisbe, pbotographishe Insirumente und Apparate, Desinfektionsapparate, Meßinstrumente, Wagen zum Wägen, Kontrollapyarate, Verkaufsautomaten, Damvfkefsel, Kraftmaschinen, Göôvel, Mäh- maschinen, Dreshmashinen, Milchzentrifugen, Kellereimashinen, Schrotmühlen, Automobilen, Lokomotiven; Werkzeuamaschinen, einshließlih Näb- maschinen, Schreibmaschinen, Strickmaschiuen und Stickmaschinen, Pumpen, Förtershnecker, Eis- as@inen, lithographtshe und Buchdruckurefsen; Mascinenteile, Kaminschirme, Reibeisen, Kartofel- reibemashinen, Brotshneidemashinen, Kafferollen, Bratpfannea, Eisschränke. Trichter, Siebe, Papiers förbe, Matten, Klingelzüge, Orgeln, Klaviere, Drehorgeln, Streichinstrumente, Blasinftrumente, Trommeln, Zieb- und Mundharmonikas, Maul- trommeln, S&laginstrumente, Stimmgabeln, Darm- saiten, Notenpvulte, Spieldosen, Musikautomaten ; Schinken, Speck, Wurst, Rauthfleisch, Pöfel- leis, geräudertz, getrocknetz und marinierte Fische; Gänsebrüste, Fish-, Fleisch-, Fruht- und Gemüse- fonserven: Gelees, Eier, kondensierte Mil; Butter, Kâse, Schmalz, Kunstbutter, Speisefette, Speiseöle, Kaffee, Kaffeesurrogate, Tee, Zucker, Mebl, Reis, Grauven, Sago, Grieß, Makkaroni, Fadennudeln, Kakao, Séofolade, Bonbons, Zuckeritangen, Ge- würze, Suppentafeln, Essig, Sirup, Biskuits, Brot, Zwiebäte, Haferpräparate, Backpulver, Malz, Honig, Reisfuttermebl, Baumwollensaatmebl, Erdnußkuchen- mebl, Traubenzucker; Schreib-, Pack-, Druck-, Seiden-, Pergament-, Luxus-, Bunt-, Ton- und Zigarettenpapier; Pappe, Karton, Kartonnagen, Lamvenscirme, Briefkuverte, Pavierlaternen, Pavier- servietten, Brillenfuiterale, Spiel- und Landkarten, Kalender, Kotillonorden, Tüten, Tapeten, Holztapeten, Lumbven, altes Papier, altes Tauwerk ; Preßspan, ellstoff, Holzhliff, Photogravbien, vhotographische ruckerzeugnise; Etiketten, Siegelmarken, Stein- drüdcke, Chronios, Oeldruckbilder. Kuvferstiche, Na- dierungen, Bücher, Broschüren, Zeitungen, Prospekte, Diavbanien ; EF-, Trink-, Koh-, Waschgeichirr und Standgefäße aué Porzellan, Steingut, Glas und Ton; Demijohns, Schmelztiegel, Retorten, Reagenzgläser, Lampenzylinder, Robglas, Bauglas, Hohlglas, farbiges Glas, ovtischcs Glas; Tonröhren, Glasröôhren, Glas- und Porzellanisolatoren, Glas- verlen, Sage Verblendsteine, Terrakotten, Nipp- figuren, Kacheln, Mosaik platten, Tonornamente, Glas- mosaiken, Glasprismen, Spiegel, Glasuren, Spar- büchsen, Tonpfeifen; Schnüre, Quasten, Kifsen, ange- fangene Stickereien ; Fransen, Borten, Lißen, Spiyen, Schreibstablfedern, Tinte, Tusche, Malfarben, Gummi- gläter, Blei- und Farbstifte, Tinterfäfser, Gummi- stempel, Geschäftsbücher, Schriftenordner, Lineale, Winkel, Reißzeuge, Heftklammern, Heftzwecken, Mal- leinewand, Siegellack; Kleboblaten, Paletten, Mal- bretter, Wandtafeln, Globen, Rehenmaschinen, Mo- delle; Bilder und Karten für den Anshauungsunterriht und Zeichenunterriht; Schulmappen, Federkästen, eicenfreide, Estompen, Siefertafeln, Griffel, eichenbefte; Zündbülh:n, Jagdpatronzen, p vomade, Wiener Kalk, Pußtücher, Polierrot, Puß- leder, Rostshuzmiite), Stärke, Waschblau, Seife, Seife-pulver; Brettspiele, Turngeräte, Blechipiel- waren, Ringelspiele, Pupven, Schaukelpferde, Puppen- theater; Sprengstoffe, Zündbölzer, Amorces, Schwefel- fäden, Zündschnüre, Feuerwerkeförper, Knallsiznale, Litbographiesteine, lithogravbische Kreide; Mübliteine, Séleifsteine; Zement, Teer, Pech, Rohrgewebe, Torfmull, Gips, Dachpavpen, Kunststeinfadrikate, Stuckrofetten;, Rohtabak, Rauchhtabak, Zigaretten, Zigarren, Kautabak, Schnupftabak; Linoleum, Per- lennige, Rollshutwände, Segel, Rouleaus, Holz- und Slasjaloufien, Säcke, Betten, Zelte, Uhren ; Iebstofe und Wirkstoffe aus [Wolle, Kunstwolle,

\{äfte, Sohlen, Gewehrfutterale, Pelikesas, (dals

E nt: T E Fenttergias,

Flachs, Hanf, Kunstseide, Fute, Nessel und aus Semischen dieser Stoffe im Stü; Samte, Plüse, Bänder; leinene, halb- leinene, baumwollene, wollene und seidene Wäsche- stoffe; Wachstuch, Ledertuh, Filztuh; Bernstein, Bernsteinschmuck, Bernsteinmundstücke, Ambroid- platten, Ambroidstangen, Ambroidperlen, künstliche Blumen; Masken, Fahnen, Flaggen, Fächer, Deillets und Wachsperlen. Entwickler und chemische Prä- parate für photographishe Zwedcke.

4. 72 649. N. 6656.

L E

31/3 1905. Otto Rittler, Zeit, Prov. Neumarkt 22a. 9/6 1905. G.: Elektrisch Beleuchtungs-Judußirie. W.: Elektrische lampe. 14.

Baumwolle, Seide,

79 650,

28/3 1903. Ottensener Ztwvirngesellschaft Ltd., Ottensen/Altona.

9/6 1905.

G.: Exvort- und Imvort- geschäft.

W.: Garne, Zwirne, Nägel

und SHnücrieaien.

Aenderung in der Person Inhabers. 2800) R.-A. v. 9705)

6993)

6 50202 (J . 50 384 (K. i; 22b 55 447 (K. S 6 G7SS8D9 (P. 3735) ,y . 69820 (P. 3859) , 69 S21 (P. 3360) , L Zufolge Urkunden vom 26/5 1905 umaesŒrieben am 14/6 1305 auf Gefawerke Aft.-Ges., Hanau. 298 4G OLS (U. 415) R.-A. v. 4. 12. 00. Zufolge Urkunde vom 25/4 1905 umgeschrieben am 15/6 1995 auf Auguft Scher! Gesellschaft mit beschränkter Haftuug, Berlin, Zimmerstr. 37/41. 34 48 257 (R. 3789) R.-A. v. 19. 4. 01, 6 73034 (N. 5808) S 11 O6 Zufolge Urkunde vom 29/5 1905 umges@rieben am 16/6 1905 auf Schlefische Ultramarin-Juduftrie Paul Richter, Sesellschaft mit beshränkter Haftung, Breëlau, Matthiaëstr. 14. 20a 973 (S. 214) N.-A. v. 14. 12. 94. Zufolge Urkunde vom E/5 1905 umges{rieben am 17/6 1905 auf Anthracitwerke Guftav Schulze, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin,

Askanischervl. 4. S 2 19755 (G. e N. y. 3. 11: 90, 1398 Gs

189 757 (G. , - e 20 966 (G. 1460) , 29. 12. 96, 1459) -” - wf G 17 9. 97,

L Wi

R) A A O M O O

(P. -0L J OL O2, . 04, . 04,

20 96S (G. 26 174 (C. 1768) 26 169 (C. 1767) S 30 032 (C. 1945) 20 V0. Zufolge Urkunde vom 9/5 1905 umgeschrieben am 16/6 19095 auf Dr. Siegfried Lehmann, Potsdam, Brandenburgerstr. 25. 34 20325 (N. 575) NR.-A. v. 24. 11. 96, 20» 20 426 (N. 583) F L 15 V6 34 21463 (N. 570) 20 1 T L N 2) „2 3.97 Zufolge Urkunde vom 3/6 1995 umgeschrieben am 1995 auf Fris Rehmaun, Karlsrube, Kark-

Nachtrag. 1 (T. 491) R.-A. v. 14. 7. 96. der Zeiheninhaberin ist verlegt nach:

4 -] co

[e] [9 9) jl t Ww jan

2 Ql

4 (Eliaß) (eingetr. am 15/6. 1905). 68 507 (F. 4864) R.-A. v. 20. 5. 04, TSORES (O. 0) „, e 13. L 09.

Der bisherige Vertreter Pat.-Anw. A. Sieber

ift verstorben (eingetr. am 15/6. 1905).

2 38483 (St. 1322) N.-A. v. 21. 7.

Die bisherigen Vertreter find in Wegfall

(eingetr. am 16/6. 1905).

26e 9 122 (W. 575) R.-A. v. 17.

2 49 084 (S. 2546) ,

16b G63 SO0G (B. §9 V

741928 (C. } Ï ; 76 908 (C. 5151) , (A. D. Der bisherige Vertreter Pat.-Anw. A. Sieber ift verstorben (eingetr. am 16/6 1905).

Löschung. 76 442 (E. 4231) R.-A. v. 28. 2. 05. (Inbaber: Ebrich & Graey, Berlin, Elsenstr.92/93). Gelsscht am 15/6 1905.

Löschung

wegen Ablaufs der Schußfrist. 2 - 9136 (S. 563) N..A. v. 17. 9. 95. (Inbaber: H. Sänger, Gotha.) Gelösht am 16/6 1905 2 9161 (K. 1045) R.-A. v. 17. 9. 95. (Inhaber: Siegmund Kommen, Berlin.) Gelöscht am 16/6 1205. 2 10597 (M. 841) R.-A. v. 8. 11. 95, (Inhaber: E. Merck, Darmstadt.) Gelöscht am 16/6 1905. 2 11 2838 (11. 86) R-A. v. 6. 12. 95. (Inbaber: Vincenz Ullmann, Tannwald.) Gelöscht am 16/6 1905. 2 13125 (B. 1677) R.-A. v. 7. 2. 8. (Inhaber: J. Bernstein, Kolberg.) Gelöscht am 16/6 1905. 9 12 244 (C. 71K , 13472 (C. 85 , 2. 96. * 13473 (C. 853 . 2. 96. . 13480 (C. 8: A * 14392 (C Z.:96 (Inbaber: A. Paris.) Gelöscht 2. 96.

„O - o ] Champigny & Co., am 16/6 1905. (Inbaber: Hortense verw. van Monckhoven-Tadtels,

3

Q Tr 2 cy S

co 6 ®D

6 13194 (M. 851) R.-A. v. 7. Gent.) Gelöscht am 16/6 1905.

11 15 9SSs (B. 1672) R.-A. v. 12. 5. 96. (Inhaber: Buch- und Steindruckfarben - Fabrik

Shiff, Srpek & Comp, Wien.) Gelös{t am / U.

16a 12 231 (B. 18633) R.-A. v. 7. 1. 96.

12 233 (B. 164) , S2 (1) 2s i C S (Inhaber: Bierbrauerei zum Auguftiner von J Wagner, München.) Gelöscht am 16/6 1905. 16b 12 906 (R. 775) R.-A. v. 31. 1. 96. (Inhaber: Gebrüder Rofenstiel, Neustadt a. Haardt.) Gelöscht am 16/6 1905. 16b 14 798 (Sw. 945) N.-A. v. 27. 3. 96. (Inhaber: H. Scheuermann, Berlin.) Gelös@t am 16/6 1905. 16b 17 439 (St. 286) R.-A. v. 31. 7. 96. (Inhaber: Stein & Co., Universal - Bodega und

Ungartein - Erport - Gesellshaft, Berlin.) Gelös&t

am 16/6 1905.

9%a SOLIZ2 (F. 1699) R.-A. v. 23. 8.

_ (Inbaker: Fabrik zur Erzeugung von Koblenfpiten

für cleftrise Bogenlampen, Sö&hiff, Jordan & Co.

Wien.) Gelsf{t am 16/6 1905.

2%c 6895 (F. 1098) R.-A. v. 21. 6. 95, 9753 (5.1096) , 3. 10. 6, 9754 (F. 1094) ,

9770 (F. 1093) , OTT1I (5. 1090) (Inbaber: Fils de Frédéric Belôs{t am 16/6 1905. 2% D215 (B. 1641) R.-A. v. 22. 10 95, 166 (3.163) , , 29. 10.95. er: I, G. Baver, Nürnberg.) Gelss@t

362) R.-A. v. 6. 12. 9, 399) 10. 127 95,

318) L 13. 12.

; 381) D 24. 1A 313) E 316) S. 4 18 418 (V. 360) 4 9%. (Inhaber: Daniel Voelcker, Gesellshaft mit be- {ränkter Haftung, Lahr.) Gelöscht am 16/6 1905, 2c S588 (P. 399) R.-A. v. 6. 9. 95. (Inbaber : Georg Plange, Soest i. W.) am 16/6 1905. 2%c 8872 (W.-594) NR.-A. v. 13. 9. 95. (Inhaber: Eugen Weinberger Inhaber der Firma Volks-Krafi- Kaffee, Berlin.) Gelöscht am 16/6 1905, 34 9774 (T. 412) R.-A. v. 8. 10. 95. (Inhaber: Treu & Nuglish, Berlin.) Gelöscht am 16/6 1905 : 1240) R-A. v. 11. 10. 95. er: Fr. Hugelmann, Empiriker und Ver- emilc -tehnischer Produkte, Münghen.)

E E Ba

(5

14 916

S

R Es

Erueueruug der Numeldung. Am 17/5 1905. 9f 11 34S (S. 1380).

Am 18/5 1905. 34 11841 (I. 290), , 15019 (

291). Am 22/5 1905. 2 11 604 (G. 282). Am 27/5 1905. 42 15860(S#.1004), 422 24 656(S.1005). Am 3/6 1905.

10 044 (Q. 29), 9c 10 045 (O. 20), 10175(S&4.1023), 16b 10 334({Sch.1026), TO1IS2( , 1022), , 13 53K , 1037), 10214( , 1024), , 15 951L( , 1046).

Am 5/6 1905.

323), 26c 21 457 (V. 309) 24368 (, 312) 24372 ( 311), 24375 350), 27 093 351) 27 462 327),

7481 330), 27 SSO0 333), 27 939 315) 28 047 314), 28S 187 310), 30 768 ZO 10 126

7 9b 12 S52 10692 (R. 889), 30 11147 Am 6/6 1905.

9a 9901 (V. 371), 338 98863 (M. 264 10 632 (St. 360), 20c 13 489 (S. 1352) 30 L 900 (M. 938), 6 10 876 (A. ,. 14789 (M. 937).

Berlin, den 20. Junt 1905.

Kaiserliches Patentamt, Vau 3.

M

L

S O. O

11279 ( 11 6SS 11885 L SSID ( 1E SDD 1195 12408 24 663 14717 14 727 14922 14 923 9 063 10 9429

p,

E D 0-0. E

C5

L, E R E A R a R L L p L L E ana S

D u,

Bille u 2 q U q 28

n p R N N f N A, f R

Go

Handelsregister.

Bei der Kommanditgesell haft „Herzogenurather

Aachen. [24331] Spiegelglas- «& Spiegelfabrik Vicheroux, Lambotte & Cie“ zu Herzogeurath wurde heut? eingetragen: Die Gesellshaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Aachen, den 16. Juni 1905. Kal. Amtsgericht. 5.

Adenau. Bekanntmachung. j

Fa unser Handelêregister A wurde am 14. Jun! 1905 unter Nr. 33 eingetragen die Firma „Baw eschäft Adcagu“ mit dem Siz zu Adenau. Inbaber Antcn Hcffmann, Kaufmann, und Peter Fosten, Mauretrneisier, beide zu Adenau. Offene Handelsgesellihaft. Die Geselischaft hat am 10. Jun! 1905 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft 1! jeder Gesellschafter ermäthtigt.

Königlihes Amtsgeridt Adenau.

Alfeld, Leine. Befanntmahung. [24333] Im biesigen Handelsregister B Nr. 1 ift zu der Firma Hannoversche Papier-Fabrikeu Alfeld- Grouau vorm. Bebr. Woge zu Alfeld heu! folgendes eingetragen : . „Die Prokura des Iobn Schierloh in Alfeld 1! erlosen. Dem Alfred Heyse in Alfeld ift für die Hauptniederlassung Alfeld und Zweigniederla}juns Gronau dergestalt Profura erteilt, daß er zur Ver- tretung und Zeinung der Firma nur in Gemei {aft mit einem Vorstandêmitgliede berechtigt 1! Alfeld (Leine), den 16. Juni 1905. Königliches Amtsgericht. I.

[24332]

Altenkirchen, Westerwald. [24334] In unserm Hantelsregister ist heute die Firma Otto Willah mit dem Sitze in Alteufirheu und als deren Inhaber der Kaufmann Otto WVillach da- selbst cingetragen und der Ebefrau des Krufmanns Otto Willah, Bertha geb. Junge, Prokura erteilt

orden. V iltenkirchen, den 10. Juni 1905. Könialihes Amtsgericht.

Altona, Elbe. [23914] Eintragung iu das Handelsregister. 14. Juni 1905.

4. 1244. Anua Voigt. G. Voigts Wwe, Altona. Inhaberin: Witwe des Nähmasc{inen- händlers Gustav Voigt, Anna geb. Boilmann, früher verwitwete Langhann, in Altona.

Königl. Amtsgericht, Abt. 6, Altona.

4nklam. Befkfanutmachung. [24335] In unser Handelsregister A ist unter Nr. 119 die Firma Carl Lepzien Anklam und als deren In- haber der Kaufmann Carl Lpzien zu Anklam ein- getrag. ë S Anklam, d2¿n 15. Juni 1905. Königliches Amtêgeriht. Abt. 3.

AnKkiam. Befanntutachung. [24336] X unser Handelsregister A ift unter Nr. 120 die Fin C. Wasuick vormals C. Rochow Jn- haber Richard Finu zu Anklam cingetragen. Anklam, den 15. Juni 1905. Königliches Amtsgeriht. Abt. 3.

Anklam. SBefanntmahuug. [24337] Die in unserm Handelsregister A unter Nr. 42 eingetragene Firma Max Boegel Anklam ist ge- “Anklam, den 16. Juni 1905. Königliches Amtsgericht. Abt. 3.

Aschersleben. [24338]

In das Handelsregister Abteilung A is unter

Nr. 142 bei der Firma Aib. Jacobi in Aschers-

leben eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. Aschersleben, den 6. Juni 1905. Königliches Amts3gericht.

EBBerii. Handelsregifter [24340] des Königlichen Amtsgerichts I Berlin. (Œbteilung B.)

Am 13. Juni 1905 ift eingetragen :

bei der Firma Nr. 2814

Karges-Hammer, Maschinenfabrik Aktiengesellschaft mit dem Sitze zu Braunschweig und Zweignieder- lassung zu Berlin :

Die dur die Generalversammlung der Aktionäre am 1. Mai 1905 bes{lofsene Aenderung des Gesell- \haftévertrages.

Berlin, den 13. Juni 1905.

Königliches Amtsgericht T. Abteilung 89.

Berlin. Haudelsregifter [24341] des Königlichen Amtsgerichts L Berlin. (Abteilung A)

Am 15. Juni 1905 ist in das Handelsregister ein- getragen worden :

Nr. 27 043 Firma: Erust Moritz, Berlin, In- baber Ecnst Moritz, Kaufmann, Berlin.

Nr. 27044 offene Hantelsgesellshaft: Gebr. Olfe Möbel & Dekorationcu, Berlin, und als Gesellschafter Eugen Olfe, Tischlermeister, Berlin, und Georg Olfe, Tapeziermeister, Schône- berg. Die Gesellschaft hat am 1. März 1205 begonnen.

Nr. 27045 Firma: Boleslaus VBeuas, Berlin, Inhaber Boleslaus Benas, Agent, Berlin.

Nr. 27 046 Firma: Carl Söpfuer, Schöue- berg, Inhaber Carl Höpfner, Kaufmann und Kgl. Hoftöpfermeister, Schöneberg. s

Bei Nr. 4530 lofene Handelêgesellschaft: Rein- hold Löhde & Lo., Berlin): Die Gesellschaft ift dur Ausscheiden des Kaufmanns Reinhold Löbde aufge! 5\t. Der bisherige Gesellshafter Berthold Renner ist alleiniger Inbaber der Firma. Die Firma lautct jet: Provincial-Meldeftelle für Grundftück-Geschäft An- 1. Verkaufs-Reklame Berthold Renner.

Bei Nr. 15 240 (Firma: Albr. Holt, Char- lottenburg): Der Sitz der Firma ift nab Groß- Lichterfelde (West) verlegt. (Veral. Nr. 15 240 von Gr. - Lichterfelde.) Inhaber wohnt in Gr.- Lhterfelde.

Bei Nr. 19 558 (offene Handelsgesellshaft : Franz Stief, Berlin): Die Gesellschaft ist durch Aus- scheiden des Kaufmanns Otto Friesel aufgelöst. Der bisherige Gesellshafter Hellmut Groeßler ist alleiniger Inbaber der Firma.

Bei Nr. 24250 (Firma: Carl Draffehu, Berlin): Der Siß der Firma ist nah Pankow verlegt. Inhaber wohnt in Pankow.

Bei Nr. 25 375 (offene Handels8gesellshaft: J. Brummer Nachf. Gerftle «& Schoengut, Berlin): Die Gesellschafi ift durch Ausscheiden des Kaufmanns Mar Gerftle aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Josef Schoengut ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Firma lautet jeßt: J. Brummer Nachf. Josef Schoengut.

Bet Nr. 20 930 (Firma : Fr. v. Hagen, Berlin): 2 Kaufmann Carl Hill in Berlin is Prokura

eilt.

Bei Nr. 398 (Firma: Walter Hyan, Berlin): Dem Geschäftsführer Adolf Jeczawiß in Boxhagen- Rummelsburg ift Prokura erteilt.

Bei Nr. 26 036 (Firma: Die Theaterwoche. Verlag Carl Nathan, Charlottenburg): Die Firma ist in Spezial-Anzeiger für Geschäfts- Tocale Verlag Carl Nathan geändert.

Berlin, den 15. Juni 1905.

Königliches Amtsgeriht 1. Abteilung 90.

Berlin. [24342]

In das Handelsregister B des Königlichen Amts- gerichts 1 Berlin ist am 15. Juni 1905 eingetragen worden :

Nr. 3119: Paul Heinrich Neuheiten-Fabri- fatiors- und Vertriebs-Gesellschaft mit be- schränkter Haftung.

Sitz ist: Berlin. ]

Gegenstand des Unternehmens ift: -

Die Fabrikation und der Vertrieb industrieller, durch Patent, Musterschuß oder sonstwie geshüßter Erzeugnisse und Waren, die Erwerbung und Ber-

wertung von Patenten und anderen Scuyrechten im | VIn- und Ausl"ande sowie die Ausarbeitung von Er- }

findungen und aller Geschäfte.

Das Stammkapital beträgt: 20 000 #

damit zusammenhängenden ;

S

Geschäftsführer : Paul Heinri, Kaufmann zu Berlin.

Die Gesellschaft if eine Gesellshaft mit be- {ränkter Haftung.

Der Gesellshaftêvertrag is am 26. Mai 1905 festgestellt.

Außerdem wird bierbei bekannt gemaht :

Die Gesellschafter:

1) Kaufmann Paul Heinrich in Berlin,

2) Kaufmann Theodor Niemer in Berlin bringen in die Gefellshaft ein ihre Rechte auf die unter dem 19. April 1905 zum Gebrauch3muster- hut (4+ 251 314) angemeldete Erfindung, betr.Schuß- rizxg für Gasglübliht unter Berücksichtigung des unter dem 3. April 1905 dem Werkmeister R. Sporwien in Berlin getroffenen Abkommens, zum fesizesezten Werte von 18 090 unter Anrechnung von je 9000 auf ihre Stammeinlagen. |

Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger.

bei Nr. 2027: W. Steinwirker Baugeschäft Gesellschaft mit beschräukter Daftung.

Gemäß Beschluß vom 9. Mai 1905 if das Stammfavital um 110 0090 Æ auf 150 070 M erböbt worden.

Gemäß Beschluß vom 9. Mai 1905 find die Be- stimmungen über die Vertretungsbefugnis abgeändert und ift bestimmt:

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellshaft durch wei Geichäftsfükrer vertreten.

bei Nr. 2916: Kawpf- Verlag, Gesellschaft mit beschränkter Saftuug.

Die Vertretungsbefugnis tes

1+ [FTRTS

Fokannes Holzmann ift beentet.

tei Nr. 1524: Fr, Guftav Saferkorn Gesell- schaft mit beshräukter Haftung.

Gemäß Beschluß vom Cx Stamn:favital um 55 000 Æ auf worden. Dem Kaufmann Paul Melzer in Rirdorf und dem Kaufmann Otto Herdt in Berlin ist Gesamtprokura erteilt derart, daß fie in Gemeinschaft miteinander die Gesellschafi vertreten.

bei Nr. 1955: Charlottenburger Tages- Zeitung Gesellschaft mit beschränkter Haftuug.

Die Vertretungsbefugnis des Liguidators Philipp Hagel ift beendet.

Der Kaufmann Emil Wiite in zum Liguidator bestellt.

bei Nr. 833: Carburit- Gesellschaft mit be- schränkter Saftung.

Die Liquidation ist beendet. Die erloschen.

Berlin, den 15.

Geschäfisführers

vom 2. Juni 1905 ist das 100 000 M erbot

S@öneberg ist

Firma ift

A

Abteilung 122. Beuthen, O.-S. [24343]

Im hiesigen Handelsregisier Abteilung B Nr. 9 ist beute zu der Firma Oberschlefische Eisen- bahn-Bedarfs-Aktien-Gesellschaft, Friedens- hütte, eingetragen: Durh Beschluß der General- versammlung vom 23. Mai 1905 ift die Zahl der Aufsichtsratémitglieder von 18 auf 19 erhöht und demgemäß in § 19 Abs. 1 des Gesellshaftévertrages ie Zabl 18 durch die Zabl 19 erseßt. Amtägeridt Beuthen O.-S., §8. Juni 1905.

Beuthen, O.-S, [24344]

Sm hiesigen Handelsregister Abt. B Nr. 9 ist beute zu der Firma Oberschlefishe Eisenbahn- Bedarfs - Aktien - Gesellschaft, Friedenshütte, eingetragen: Der Vorftand besteht bis auf weiteres (31. Dezember 1905) aus drei Mitgliedern. Der Ingenieur Otto Niedt in Gleiwiß ist zum Mitgliede des Vorstands bestellt mit der Ermät&tigung, gemäß D des Statuts die Firma der Gesellschafi zu 321 nen

Amtsgeriht Beuthen O.-S., 14. Juni 1905.

Bruchsal. Befanntmahung. [24345]

Fn das Handelsregister A Band T ist zu D.-Z. 39,

betr. die Firma Simon Wolf in Oesftringen

heute eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. Bruchsal, den 13. Juni 1965. Gr. Amtsgericht.

Celle. Bekanntmachung. [24346]

In unser Handelsregister A Nr. 28 find zur Firma Ch. Aug. Hund in Celle als Gesellschafter ein- getragen die Witwe des Kaufmanns Robert Hund, Gerdje gen. Lina geb. Holl, in Celle und deren Tochter Louise Hund in Celle.

Die ofene Handelsgesellshaft bat am 1. März 1905 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur die Witwe Hund berechtigt.

Celle, den 16. Juni 1905.

Königliches Amtsgericht. I.

Chemnitz.

In das Handelsregister is heute worden :

1) auf Blatt 4268, betr. die Aktiengesellschaft in Firma „Electricitätsaktiengesellschaft vorm. Hermaua Pöge in Chemuitz : Der Gesfellschafts- vertrag ist durh Beschluß der Generalversammlung vom 29. April 1905 abgeändert worden ;

2) auf Blatt 4647, betr. die Firma „Johannes M. Schneider, Sedan „Drogerie“ in Chemnitz : Herr Johannes Mar Schneider ist als Inhaber aus- geschieden, Herr Kaufmann Willy Frohnédorff in Chemnitz hat das Geschäft erworben und betreibt es unter der seitherigen Firma weiter; er haftet nicht für die im Betriebe des Geshäfts begründeten Ver- bindlichkeiten des seitherigen Inhabers, es gehen auch nit die in diesem Betriebe begründeten Forderungen auf ibn über;

3) auf Blatt 5474, betr. die ofene Handelsgesell- {aft in Firma „Hoefler & Kunze“ in Chemuiß: Herr Karl Albert Kunze ist als Gesellshaster aus- geschieden ;

4) auf Blatt 5649 die Firma „Paul Jaeckel“ in Chemnis und als deren Inhaber Herr Kauf- mann Heinrich Paul Jaeckel daselbst. Angegebener Geschäftszweig: Weinhandel.

Chemnis, den 17. Juni 1905.

Königliches Amtsgericht. Abt. B.

Cöln, Rhein. Befanntmachung.

In das Handelsregister Abteilung A 15. Juni 1905 eingetragen :

unter Nr. 3907 die Firma: „Gertrud Her- mans“, Cöln, und als Inhaberin Gertrud Her- mans, Kauffrau in Cöln.

unter Nr. 3908 die Firma: „Johann Daniels“‘, Cöln, und als Inbaber Johann Daniels, Kaufmann in Cöln. Der Ebefrau Johann Daniels, Katharina

i [24347] eingetragen

[24348] ift am

geb. Sturm, in Cöln ist Einzelprokura erteilt.

¡

unter Nr. 3909 die Firma: „Josef Branuden-

burg“, Cöln, und als Inhaber Josef Branden- burg, Kaufmann, Cöln. :

unter Nr. 3910 die offene Handelsgesellshaft unter der Firma: „Gallasch & Benfey““, Cöln. Per- sönlich baftende Gesellschafter sind : Reinbold Gallasch, Ziegeleiingenieur, Hangelar, und Gustav Benfey, Ziegeleiingenienr, Cöln. Die Gesellschaft hat am 4. Mai 1905 begonnen. Zur Vertretung der Ge- sellschaft ist jeder Gesellschafter für si allein be- rechtigt.

unter Nr. 3911 die ofene Handelsgesellshaft unter der Firma: „Lambert & Dannenberg“, Cöln. Perfönlih haftende Gesellshafter find: Abraham Lambert und Wilbelm Dannenberg, Kaufleute in Cóôln. Die Gesellschaft hat am 1. Juni 1905 be- gonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist jede Gesellschafter für h allein ermäßtigt.

unter Nr. 2279 bei der offenen Handelsgesellschaft unter der Firma: „Blumberger & Graf“, Cöln. Die Gesellschaft ijt aufgelöst. Der bisherige Gefell- {after Theodor Blumberger ift allciniger Inhaber der Firma.

unter Nr. 530 bei der ofenen Handel8gesellschaft unter der Firma: „Lindau «& Winterfeld“, Magdeburg, mit einer Zweigniederlassung in Cöln. Die Gesellschaft ist autgelöst. Der bisherige Gesellschafter Arthur Lindau üt alleiniger Inhaber der Firma. Die Firma der Zweigniederlassung in Cöln ist in „Lindau & Winterfeld Filiale Köln a'Rh.““ geändert.

unter Nr. 608 bei der Firma: „Louis Kauth““, Cöln. Die Firma ift erloschen.

unter Nr. 1087 bei der Firma: „Johann Maria Farina Georgsplas Nr. 9‘, Cöln. Die Firma ist erloschen.

unter Nr. 31 bei der Firma: „Ströhmer «& Cie.““, Cöln. Die Firma ist erloschen.

unter Nr. 3912 die Firma: „Sermann Ad. Bick“, Cöln, als Inhaber Hermann Adolf Bick, Kaufmann, Cöln. Der Ebefrau Hermann Adolf Bick, Paula geb. Sparre, in Côln ist Prokura erteilt.

unter Nr. 1423 bei der Firma: „J. Hellmuth, Modebazar Old Eugland“/, Cöln. Die Firma

ist erloschen.

unter Nr. 1496 bei der Firma: „Eduard Drefsel‘’, Cöln. Der Ehefrau Friedri Eduard Dressel, Fanny geb. Müller, zu Cöln ist Prokura erteilt.

unter Nr. 3726 bei der offenen Handelsgesellschaft unter der Firma „Gebrüder Limper““, Welscheuen- net, mit Zweigniederlassung in Cöln. Nach dem am 1. Dezember 1904 erfolgten Tode des Gefell- schafters Heinri Limver ift dessen Erbe, Kaufmann Hermann Heinrih Limper zu Cöln als persönli haftender Gesellschafter in die Gesellschaft eingetreten. Zur Vertretung der Gesellschaft ift jeder Gefell- schafter ermächtigt. Die Prokura des Hermann Heinrich Limper ist erloschen.

unter Nr. 3817 bei der offenen Handelsgesellschaft unter der Firma „G. Schoop & Cie., Cöln. Die Gesellshaft ist aufgelöst. Gustav Schoov ift aus der Gesellshaft au2geshieden. Die Ehefrau Gustav Schooy, Gertrud geb. Jacobs, seßt das Geschäft unter unveränderter Firma fort.

Kal. Amtsgeriht Cölu. Abt. II1?.

S und

Celmar, Els. Befanutmachung. [24351] Fn Band VII des Gesellschaftsregisters ist unter Nr. 11 eingetragen worden : „Carolabad, Akticngesellschaft in Rappoltêweiler.““ Gegenstand des Unternehmens ist die Uebernahme und gewerblihe Ausnußung des in der Gemeinde Rappoltsweiler gelegenen Carolabades, der Betrieb der Kur- und Badeanstalten sowie von Hotelwirt- saft, insbesondere der Vertrieb des Medizinal- und Tafelwassers, welhes aus den Heilquellen des Bades gewonnen wird, ferner der im Interesse der (Besell- \chaft liegende An- und Verkauf von Grundstücken und sonstigen Vermögensstücen. Das Grundkapital beträgt eine Million Mark. Der Gesellschaftsvertrag ist am 16. Februar 1905 errihtet. Der Vorstand wird vom Aufsichtsrat Noth, Avotheker

ernannt.

Zum Vorstand if Dr. Ernst und Chemiker in Straßburg, bestellt. x

Der Vorstand bedarf der Genehmigung des Auf- sichtsrats:

1) zur Bestellung von Prokuristen. i

2) zur Anstellung und Entlastung von Beamten der Gesellschaft, welche cin höheres festes Gehalt als 2400 M jährli beziehen,

3) zur Erwerbung, Veräußerung und Verpfändung von Grundstücken, zur Aufnahme und Gewährung von Darlehen sowie zur Bestellung und Löschung von Hypotheken,

4) zu Neu- und Umbauten, I

5) zur Neubeshafung von Mobilien zum Preise von über 1000 Æ,

6) zu jeder Veränderung der Quellenfafsungen.

Das Grundkapital von 1 Million Mark ist ein- geteilt in 1000 Aktien von je 1000 4, welche auf den Inhaber lauten und sämtlich von den Gründern übernommen worden sind.

Die Aktien zerfallen in 500 Stamm- und 500 Vorzugsaktien. Die Vorzugsaktien gewähren bis zum Schlusse des Geschäftsjahrs 1909 den Anspruch auf eine vorzugsweise Beteiligung am Reingewinn, und zwar erhalten die Inhaber der BYorzugsaktien bis zum vorgenannten Termin, vor Berücksichtigung der Stammaktien, bis zu 59% Dividende vorab, sodann erst erhalten die Inhaber der Stammaktien Dividende bis zu 5 9/6. Ferner gewähren die Vorzugs8- aftien bei einer etwaigen Auflösung der Gefellschaft den Anspru auf Auszahlung thres vollen Nominal- betrags, bevor ctne Auszahlung an die Stammaktien er- folgen kann. Mit Wirkung vom 1. Januar 1910 werden die Vorzugsaktien den Stammaktien gleichgestellt, ohne nas es dazu noch eines besonderen Beschlusses e gh sichtsrats oder der Generalversammlung edarf.

Die Vorzugsaktien werden daher {hon von ihrer Ausgabe mit dem Vermerk versehen, daß die mit ibnen verbundenen Vorrehte mit dem 31. Dezember 1909 erlôs{chen und sie alsdann dieselben Mitglied- schaftsrechte repräsentieren wie die Stammaktien. Von dem Salomon Blum, Güterhändler, und dessen Ehefrau, Mathilde geb. Debré, beide in NRosheim, werden auf das Grundkapital nahstehend aufgeführte Sacheinlagen gemacht, die von der Gesellschaft über- nommen werden.

Ein in der Gemarkung Rapypoltsweiler, Gewann Lochweyer an der Straße von Navpoltsweiler nah Bergheim liegendes Anwesen, genannt „Carolabad“

mit einem Gesamifläheninhali von 160,25 a nebst den dazu gehörenden Maschinen, Gerätschaften, Mobilien, Wäsche, Silber und Tafelgeshirr, Bureau- einrihtung, Wagen, Pferde, Geschirr, Decken, Flasenmaterial, Etiketten, Korke, Kapseln, Kisten und Reklamedrucksachen, alles gewertet zu 730 000 Als Gegenwert hierfür erhalten die Ebeleute Blum 500 voll einbezahlte Stammaktien von je 1000 und 230 voll einbezahlte Vorzugsaktien von gleihem Nennwerte.

Die Dauer der Gesellschaft ist unbe\schränkt.

Die von der Gesellschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen durch den Deutschen Reichs- auzeiger.

Die Gründer der Gesellschaft sind:

1) Karoline Staub, geb. Umbdenstock, Witwe in

NRappoltsweiler,

2) Moritz Kube, Postmeister a. D. in Rappolts-

weiler,

3) Salomon Blum, Güterhändlér in Rosheim,

4) Mathilde Blum, geb. Debré in Nos3heim,

5) Dr. Ernst Noth, Apotheker und Chemiker in

Straßburg, s 0

6) Dr. Gustav Staub, pr. Arzt in Lauterfingen.

Zu Mitgliedern des ersten Aufsichtsrats sind er- nannt:

1) Salomon Jakobi, Kommerzienrat in Straßburg,

2) V Sc{warzmann, Bankdirektor in Straß-

Ur,

3) Dr. Mar von Jaunez, Fabrikant in Saargemünd.

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt dur einmalige sffentlihe Bekanntmachung.

Die mit der Anmeldung der Gefellshaft ein- gereihten Schriftstücke, insbesondere die Prüfungs- erihte des Vorstands, des Aufsihtsrais und der Revisoren können beim Amtsgericht, der Prüfungs- beriht der Revisoren kann auch bei der Handels- fammer zu Colmar eingesehen werden. :

Colmar, den 14. Juni 1905.

Kl. Amtsgericht.

Colmar, Els. Befanntmachung. [24349] In Band VII1 des Gesellschaftsregisters ist unter Nr. 12 eingetragen worden : _Broda u. Bloch in Rappoltsweiler. Offene Handels8gesellschaft. Persönlich haftende Gesellschafter sind: 1) Lo Broda, 2) Moriß Bloch, beide Weinhändler in Ropþpoltsweiler. Die Gesellshaft hat am 1. Juni 1905 begonnen. Colmar, den 15. Juni 1905. Kl. Amtsgericht.

Colmar, Els. Befanntmachung. [24350]

Fn Band 1ŸV des Gesellschaftsregisters is bei Nr. 84 M. u. A. Levy in Schlettstadt einge- tragen worden :

Die Gesellschaft ift aufgelost.

Liquidator ist Geschäftsagent Meid in Colmar.

Colmar, den 16. Juni 1905.

Kil. Amtsgericht.

Crefeld, [24352]

In das hiesige Handelsregister ist heute bei der Crefelder Straßenbahn Aktiengesellschaft in Crefeld eingetragen worden, daß durch Beschluß der Generalvecsammlung vom 14. April 1905 das Grund- fapital um 5090 000 M erhöht worden ift, und zwar auf 500 Stück auf den Inhaber lautende Aktien von je Æ 1000 nominal. Das Grundkapital beträgt jetzt 2500 000 M

Crefeld, den 17. Juni 1905.

Königliches Amtsgericht.

Crimmitschau. [24353] Auf Blatt 871 des Handelsregisters, die ofene Handelsgesellshaft Sächfische landwirtschaftliche Maschinen- und Pferdeschonerfabrik Georgi «& Co. in Leitelshain betreffend, ist heute ein- getragen worden, daß Oskar Bernhard Georgi aus der Gesellschaft au8geschieden ift. Crimmitschau, den 17. Juni 19095. Königliches Amtsgericht.

Danzig. Befauntmachung. [24354] In unser Handelsregister Abteilung A ist heute cingetragen :

a, bei Nr. 876, betreffend die Kommanditgesfell- {haft in Firma „M. Flier & C°““ in Danzig: Die Kommanditgesellshaft ist aufgelöst. Der bis- herige persönlih haftende Gesellschafter, Architekt Mar Flier seßt das Geschäft für alleinige Nehnung fort. Die Firma ist in „Max Flier“/ geändert.

Gleichzeitig ist unter Nr. 1307 die Firma „Max Flier““ in Danzig und als deren Inhaber der Architekt Max Flier ebenda eingetragen,

b. unter Nr. 1308 die offene Handelsgesellschaft in Firma „George Bartling & Söhne, Danzig, Zweigniederlassung der in Kiel bestehenden Haupt- niederlassung. Gesellshafter sind die Kaufleute Wilhelm August Bartling und George Karl Bartling in Kiel. Die Gesellschaft hat am 1. Ja- nuar 1891 begonnen.

Danzig, den 14. Juni 1905.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 10.

Danzig. Bekauntmachung. [24355] _In unser Handelsregister Abteilung A ift heute eingetragen :

a. unter Nr. 1309 die Firma „Ludwig DHaber- mann“ in Danzig und als deren Inhaber der Kaufmann Ludwig Habermann ebenda. Angegebener Geschäftszroeig: Strom- und Seeschiffahrt,

b. bei Nr. 997, betr. die Firma „Carl Haber- mann““ in Danzig, und

c. bei Nr. 485, betr. die Firma „Heinrich Kafsel““ in Dauzig :

Die Firma ift erloschen.

Danzig, den 15. Junt 1905.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 10.

Diephs6iz. [24356] In hiesiges Handelsregister A Nr. 1 ist heute ein- getragen, daß die Firma Molkerei Niemann «& Co. in Rehden in Molkerei Karl Niemann geändert ist. Diepholz, den 9. Juni 1905.

Königliches Amt3gericht. Abt. 1.

Dömitz. [24357] Fn das hiesige Handelsregister ist heute unter Nr. 115 eingetragen die Firma „Mecklenburgische Kliuker- und Tonwaren-Fabrik Albert Herr zu Wendisch-Wehuingen bei Dömitz“ mit dem Siß in Wendisch-Wehuingen und dem Hof- maurermeister und Ziegeleibesißzer Albert Herr in

Hagenow als Inhaber; auch ist daselbst eingetragen,