1905 / 144 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e E Paris, 20. Juni. (W; T. B.) Amtlich wird bekannt gegeben : f legtes Darlebn des Tages 2, Wechsel auf London (60 Tage) | Wetterberiht vom 21. Iun“ 1905, 8 Uhr Vormittags. | D ritte D) e Î l ag e

Die Anbauflächen, für Mitte Mai werden folgendermaßen 4,85,20, Cable Transfers 4,87 ,40, Silber Commercial Bars b8/s. | =— : S i , L : A j —_— zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger

geschäßt: Winterweizen 6 347 471 ha, Frühlingêweizen 150 019 ha, | Tendenz für Geld: Leicht. verlauf b

insgesamt 6 497 490 "gegen 6537 895 ha im Sabre 1904. Der Rio de Janeiro, 20. Juni. (W. T. B) Wesel a 2 i : ; 2 . h . der leyten | 3 144. Berlin Mittwoch, den 21. Juni 1905 @

‘tilere Saatenstand wird ge\{chäß! auf 73,4 gegen 74.4 für Winter- 62; Name der | n j für iblingsweizen. Die Anbaufläche Tur London 16/22 Bebel 24 Stunden j ares i . Untersuhungsfachen.

weizen, 795,4 gegen 74,8 für Frü das sind insgesamt ô 848 624 gegen 3 834 525 ha 1m Vorjahre geschäßt. station 8 r T . Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Cn D ' 6, Kommanditgesellschaften auf Aktie r | | i j ;. Unfall- und ÊFnvaliditäts- 2c. Versicherung. g O) e ntl Î Ö 4 7 Erwerbs- und Wirtschafts N E E: | meist bewölkt Nerkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c- net ge V 8. Niederlafung 2c. von Rehtsanwälten. s

\

iveau und

| Wind- (richtung, Fgetter | Wind- stärke

D R ott (i Qu n 450 Breite

Le A

Niederschlag in 94 Stunden

Barometerstand au

Meeresn Schwerei

2. a ad R

Frühlingshafer 75,4 gegen 77,4. : : Magdeburg, 21. Sun. ŒW.: T. B) Zudckerberiht. Konstantinopel, 21. Juni. (W. T. B.) Die Einnahmen | Kornzucker 88 Grad o. S. 11,45—11,69. Nachprodukte 75 Grad 0. S. der Türkischen Tabaks -Regie-Gesellsha!t in Konstantinopel 9. 30—9,50. Stimmung: Rubig. Brotraffinade L 0. F. —,— | Borkum betrugen im Monat Mai 1905: 21 500 000 Ps. gegen 19 700 000 Ps. | Kristallzuder I mit Sack —,— Gem. Raffinade m S n in der gleichen Periode des Vorjahres. Gemahlene Melis mit Sa —,—: Stimmung: Geschäftslos. | AE N ; T n der | Robzucker 1. Produkt Transito f. a. B. Hamburg Zuni 23,70 Gd., | Hamburg ._- N doc, 20. Jol (0 L) R is der in der | 23,90 Br. —— bez, Juli 23,86 Gd, M Br., —— bet | Swinemünde vergangenen Wohe ausgeführte De s aut 23,95 Gd, 24,05 Br, —— bet Oktober 20,30 Gd | Rügenwalder- Dollars gegen 10 160 000 Dollars in der Vorwoche. 20,40 Br., —,— bei-, Oktober-Dezember 19,95 Gd., 20,05 Br. Mmüude. e —-— bez. Ruhig, Neufahrwafser| 769,4 |SO 1/Dunst | 21A]

C öln, 20. Juni. (W. T. B.) Rüböl loko 50,00, Oktober 50,50. | Memel 769,4 WSW2 heiter

Q

Winterhafer wird auf 789 587, die für Frübling8bafer auf 3 065 037 ha, Der mittlere Saatenstand für Winterhafer ift 69,9 gegen 77,4, für Kursberichte von den auswärtigen MWarenmärkten. | 9. Bankausweise.

=2|— NB| D A |

0 20 | ziemli beiter | , Verlosung 2c. von Wertpapieren. l "Gl ziemlich beiter H 10, Verschiedene Bekanntmachungen.

J N s [Sp

î j

N Nachm.Nieders&l. 1) Untersuchungssachen. Lie D I die Kraftloserklärung | Nr. 19 im Amtsgericht®gebäude dahier anzumelden. | Tadel den Beklagten zur mündlichen Verhandlung F L

| : ; E N Steckbri Meyenbur : O Die Anmeldung einer Forderung hat die Angabe des | des Rech sfireits vor die 3. Zivilkat yandlu S( 9 F948C S ri g, den 15. Juni 1905. 8 a : S es Rechtsstreits vor die 3. Zivilkammer des König- SSW 3\wolkenl. 19,2) vorwiegend heiter : [24800] Steckbriefserledigung. 05 Gegenstandes und des Grundes der Forderung iu ent- | lichen Landgerichts zu L in auf den S L

; : Der gegen den Kanonier Friß Gu : Königliches Amtsgericht. li eissti d i \chrif ra s er ad Frit Gustav Böttcher it8gerich balten. Urkundlidhe Beweisstüccke find in Urschrift | tober 1905, Vormittags , 9 Uhr, mil der | Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu-

2 |=I D 1 o o |=

E N ver 1. Komp. Fußart.-Regts. von Hindersin wegen [24880] Aufgebot. F. 3/05 oder in Abschrift beizufügen. Den Nachlaßgläubi

| ziemlich heiter _ / Fahnenflucht unter dem 26. Mai 1305 erlassene Der Sclächhtermeister Otto Weytel zu t welhe sih nit e ird Na onacteil gelassenen Anwalt zu bestelle -

ziemlich heiter | Steckbrief ist erledigt. burg hat beantragt, den eingetragenen Eigentümer angedrobt, daß sie unbeschadet des Rechts, vor den öffentlichen Zustellung wird dieser Jui Mee fik j f: | vird die (8zug der Klage

|

; 50A [M 1 hei

T, Greiönotierungen vom Berliner Produktenmarkt sowie Bremen, 20. _Juni. (W. T. B.) (Börsenslußberiht.) | Aachen - -_- 770,0 \NNW 1 heiter | temlich e! i rg, robt

die 2e Pre clichen Polizeipräsidium ermittelten Marktpreise in Privatnotierungen. Schmalz. Ruhig. Qofo, Tubs und Firkins 362, Hannover : 770,0 |Windst._ \bededt 4 O ziemli beiter j Bromberg, den 19. SFuni 1905. tes im Grundbu von Mevenburg Band VI Blatt Verbindlichkeiten aus Pflichtteilerechten, Vermächtnissen | bekannt gemacht.

erli in der Börsenbeilagi. Doppeleimer 374. Speck. Stetig. Kaffee. Behauptet. Offizielle | S | 769,6 [Windst. | 4 0 [vorwiegend hei Gerit der 4. Division. Nr. 548 verzeichneten Grundstücks (Hinterboligarten | Und Auflagen berücksihtigt zu werden, bo j L t 1908 middl. 6 Chemniß ._.|_ (C l : Î In der nteriuBungssahe gegen den usfeti Ege S Ausge otsverfahrens mit seinem Rechte | als 1 nack@ Befriedigung der niî ausges Fonen D oiho L ) , Hamburg, 20. Juni. (W. T- B) Petroleum. Stetig. Bredlau. | 770,2 /NO 1 bedeckt __LA— ziemlich heiter M Amandus Dieriug der 9.126, geboren No auszuschließen, weil dieser verstorben sei und er E Gläubiger noch ein Ueberschuß A E E tik gts des Königlichen Landgerichts. Berliner Wollmarkt. 90. Juni. Inaller Frühe, Morgens | Standard white loko 5 L Bromberg _ | 769,9 \(NNO i wolfenl. |_ 21,0) 0 o heiter F 5:mber 1883 in Klein-Krebbel, Kreis Schwerin a. W., E E das Grundstück seit 30 Jahren jeder Erbe na der Teilung des Nacblaes nur für (24662] Oeffentliche Zustellung. 4. R. 20/05. 5. 7. -_ n1T “fonte bei Beginn des offenen Wollmarkts eine lebhafte Be- a j Me . (770,2 [N 5 wolfenl.\_16,7/_0 ziemli heiter i wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der $$ O E ens haden. ($ 927 B. G.-B.) Der ein- den etnem Erbteil entsprehenden Teil der Vers | Chefrau des Stlossers Wilhelm Wirß, 6 Uhr, 1eBe e bis ge hr and - und die in die bis dahin am Hamburg, 21. Juni. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- | 2 ——- 7699 E 919 0 Hel des Militärstrafgeseßbuchs sowie des L 356 der getragene Gigentümer wird au\gefordert, spätestens | bindlichkeiten haftet. zeborene Zapve, zu Barmen, Wupperstraße 13 wegung B! De N gegen E s L aue Eo Zentner j fast durchweg bericht.) Good average Santo® September 354 Gd., Dezember Frankfurt, M. | 769,9 N —ck5 wolfenl. | 21,90 | ziemlich heer : Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurch in dem auf den L1S. November 1905, Vor- Nürnberg, 16. Juni 1905. | Prozet Umächtigter: Rechtsanwalt Dahm fla t OITELER Markte u A E wuiben Snähernd bereits “twa | 36 Gd., März 364 Gd., Mai 37 Gd. Stetig. Zucktermarkt. | Karlsruhe, B. 769,7 |NW 2 wollenl. | 19,0 0 [vorwiegend beiter [i êûr fahnenflüchtig erflärt. : mittags 10 Uhx, vor dem unterzeihneten Gerichte K. Amtsgeriht Nürnberg. bren Ebemann Wilhelm Wirt, früher E Rückenwästhen, V eisen E E 9 wurden Pen Zentner E E bbung (Anfangsbericht.) Rübenrohzucker 1. Produkt Basis 88 9/0 Mee Münden M: SOS 2 wolfenl. | 153 L Nahm. Niederschl. Magdeburg. den 19. Juni 1905. anberaumten Aufgebotstermine “seine Rechte anzu- [24653] Oeffentliche Bekanntmachung | VTaringen, jezt ohne bekannten Wohn- und Auf- gegen Vorjahr, in einzelnen Fällen von besonders guter Qualität und ment neue Usance_ frei an Bord Hamburg June 93 80 U I E E | |(Wilhelmsharv.) l Königliches Gericht der 7. Division. melden, widrigenfalls er mit |einem Eigentumêreht In dem von der Witwe Anna Amalie Rößlina, enthalt8ort, unter der Bebauptung, daß der Beklagte 4

E

E

T3 0

j

¿sche Aufschläge von 18 bis 20 M Zentner, vereinzelt noch | August 24,10, Oktober 20,35, Dezem 19,85, März 20,09. | Stornoway 750,9 |WSWöd Regen U |__meift bewölkt {24803] R ror v RgTO E unt 1908 geborenen Knauf, zu Berlin am 18. Januar 1895 v Vg e osuns H wer mißhandelt darüber, willig angelegt. Die Wäschen der am Markte | Ruhig. | | | E q (Kiel) : “Die im Reichzanzeiger vom 20. Dezember 1904 y Ar nigliches E gerihtlid ertihteten und am 9. März 1905 eröffneten e E Bun fie wolle die velagerten Wollen waren dur&schnittlih befriedigend, Produzenten Budapest, 20. Juni. (W. T. B.) Rays August 23,90 Gd., | Malin Head 757,9 [WSWö\wolkig | 12,2] | ziemlich heiter unter Nr. 69 957 veröffentlichte Fahnenfluchts- | [246 Y guimes Am eger. Testament, welches dur legtwillige Verfügung vom | \(uldige Teil E nb ven Eer 1e den allein waren diesmal niht am Markte, nur Händler aus den Tien, 24,10 Br. S0 RES S A {(Wustrow i. M) F cflärung gegen den Rekruten Ioseph Brylak wird [2 i Stellenbesit Aufgebot. aud G ar O E ist, ist der Sohn der n De E o Die Klägerin 1 A RS i Nerfäufer. Als Käufer traten Fabrikanten aus Sachen, j c s ; N | ; L y ierdur zurückgenom L i L e1Ber August Bürger in Ptteder- rblasserin, Kaufmann Hermann NRoefßling, z. Zeit L nan S erin lader den De- t S Loni und Berliner Großhändler auf. Geringere London, 20. Juni. (W. T. B.) 2 L Jay azulen E Valentia . . |_ 763,8 [D E Pn 26 ea n Coin, Vin 16. Juni 1905 Wiesenthal hat beartragt, den vers&ollenen See- | unbekannten Aufenthalts, bedacht. 8- 1-9 flagten zur mündlichen Verhandlung des Nechts\treits Mittelwollen, die im Vorjahre 119 bis 120 Æ bradten, wurden in ug 13 \h. 3 d. Verk. Rübenrohzucker lolo lets, 19e 9e | j J (Königsbg. Le) E Königl es Gericht 15 Division m aue Teichler, ¿zulegt wohnhaft in Berlin, den 27. April 19095. bor die 4. Zivilkammer des B Ds Bor: des e “Mia 1: e ) e : 5,9 | W 4! S g er O E Biesenthal, für tot zu erklären. De ine Königliches Amts2geri RteiTuna 95 ô :4D0 en . Oktober 5, Vor- L 9 z e bewertet, be}ere ert . i vorwiegend Leiter telen , [Ur t ju erilaren r bezeichnete öniglihes Amtsgericht I. ilung 9 ; : S MEI

diesem Jahre mil 120 bis 130 M für den Zentner q VE | ' zei gli nt8geriht T. Abte lung 99. mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, iet bei

= ; ——— | | WEE ; [24113] Verfügung Nersollene wird aufgefordert, sich spätestens i L : G : Ir is M. elt wurden c Cent E : Cs Z C ile-Ku Fer | | | Cassel E Le S E . L E Dtr )ouene IITD aufaetorderl, 11 spaäteitens 1n DACF - ; 2 eli! Mittelwollen, die n E 129 bis 140 0e his E i 2 Lond ae 20, U (S bi B.) (S{luß.) h P | A S Stitder : Die am März 1903 gegen den fahnenflüchtigen dem auf den 5. März eo Vormitials [24654] Oeffentliche Bekanutmachung. dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- erzielten heute 130, Dis D G, n E ; ; 65"/s, für 3 Véonate 99 |8- g : L ——_————— E Musketier Karl Mahr 5/168 erlassene Verfügung | LO Uhx, vor dem unterzein Fn dem von dem Rentier Hermann Calmon zu | stellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird o e 165 —170—18 Selbstredend Liverpool, 20. Jun s : ; ; J i 1 ber: mine e O S ) gerid S g nnt { bezahlt wurden brachten he I ena ee civluna O 2000 Ballen, davon für Spekulation Und Export 500 B. Tendenz: temlih heiter FN Darmstadt, 14. Juni 1909. falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle errihteten und am 22. August 1904 daselbst er- Düsseldorf, den 17. Juni 1909. richten sich die Preise bei allen Wollen au] De g 22 | (GrünbergSchL) z Gerit 25. Division. welde Auskurft über L ober Tob ves Ner. öffneten Testament sind die beiden Söhne des EGrb- Gronau, „A r L c | c , 1 ; G vLR L VT& ACWLHA VUYCS 00 D Ls 8 : Eb Le c 2 Go ; of E & A L L ; , C epah «e Go stattaefunden und e- | 4,89, Funi-Juli 4,84, JFuli-Augu]t 4,84, August-September 4,83, |“ ziemlich beiter j 34805 {ollenen ju erteilen vermögen, ergeht die Aufforde- lafsers, die Kaufleute Alfred und James Calmon, Gerichtsschreiber des Königlichen Lndgerichts. ie G0 Gries wovon in erster Linie 4200 Zentner September - Oktober 4,88, Oktober » November S November- | | | | |(Mülhaus., Els.) Ff ¿e liber den Musketier Julius Georg Burbach | Uns, ipätesteus im Aufgebotstermine dem Gericht | Berlin, den 10. Juni 1908 S ¿s fte ( Cr, l l : as r, s IUN 00D. ie vere elite Schneider Auguste T à 3 | c a r} : 1007 ntalihes 4 6 î S) Tun r S C n GRE B S iFriceBL1d), geb. Preise erzielten: Pommersche Wollen brahten 131—183 # gegen bruar-März 4,84. (8. Westf.) Nr. 57 unter dem 24. Mai d. Is. Lähn, den 17. Juni 1209. Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 9%. | Brandes, zu Gardelegen, R rzfeld Prozeßbevoll- L 5 B s E - C r go . , , i -_ [I c 7 4 tim Nori i 8—175 M gegen 138 2 ite G uni. «A ° Die iffern in | Tf 7 ; 99—177 M im Vorjahre, medcklenburgishe 198 175 # geg Manchester, M: Juni. (W L Ï V. M.) | | Dur Auss{lußurteil des unterzeihneten Gerihts | flaat gegen ihren Ehemann, den Schneider Wil- de n A ç ar F 1124 97 s! 4 +5 | N y , / (H : 4 Menn D M At f s Ny V Lr 6 133163, V \be 142—169 gegen 126—156, schlesische 170 19 nte Qualität 7’ /s (7*/s 30r Water courante Qualität 5 |SSW 3 L o | t eiter E Gericht der 14. Division. Der Rechtsanwalt Braun in Neisse hat als | Borni S K, S L E U d, gegen 133—163, preuß! che get Í 20r Water cour = (7 |s (7/8), E 6 |SSW 3\wolke y Ga P —— emlil u i . _______ | Nathlaßpfleger der unbekannten eden des Gas- Bornitz, Kreis Rosenberg, Westpreußen, geborene | bekannten Aufenthalts, Beklagten, auf Grund der R 2 M ürfroî 1OL G Ut A 81), 40r Mule ewöhnlihe Qualität 93 (9!/s) - i 2 S ) s ommern 161 M gegen 142 M, Dom. Zürkwiß Pomm 161 - Qualität 8 (83) T L g 1 s 3 2 e h 4 Z L Oa S oRtan I R S S e de 7 N N gegen 141 i Mürow-Uck i ; Warpcops Wellingt 9: 3 wolk ind ELggh ben ersonen a S September 1807 in Dae G R e S En S t ‘Beklagte Q q armin-Po 50 gegen M, 2 D E Z s R 87/1, (83 on 9 | 31S 3 tg - | Sagan geborenen ugu! S „So r u 2 S E ind auézusprechen, daß der F agte 181 gegen 1 , Karmin-Pomm. 160 gegen 140 9" 7 Ao E: | 30x D Rowland 8's (I) 2b T0 (93 ‘e0r Double | S | SW U 0 « 4 Ca ust Schittky, Sohn des | Saalfeld Oftpr., den 9. Juni 1905. die Schuld an der Scheidung trägt S mark 175 gegen 142, Gorta-DuS N Plenb U er gf Ms Double o) SNER os Cs /46 232 (232). a S: Ne A i sachen Zustellungen u. dergl. | zeb. Weißer, zuleßt wobn ly und der U Königliches Amtsgericht ladet ben Beklagten zur mündlichen Verhandlung n VMreufte 7, aeaen 195 br-Medcklenburg 1/2 gegen 124 v . 7 ität 1: 27 32 ar aus 32r/46r 232 (492) Ez S A 120 G q geb. Weißer, zuleßl won aft in Sagan, sür E T R A T In noecy chCrar Orle in Preußen 165 gegen 151, ZUHT- ec gi(Z 68 courante Qualität 13 (127/s), r y | Christiansund | , . + er, 3 B L gan, für tot zu E des Rechtsstreits vor die Il. Zivilkammer des König-

Ñ ct \ 1 im Vor is 160 i: | | | | 4 ( c C Jra L eicneten Geri o Ftrolin agg s E 1on A ) für den Zentner, Tetnere Wollen, die 1m Vorjahre mit 140 bis 160 H i (V. L B) Baumwolle. Umsaß: | | I | (Magdeburg) Ñ wird aufgehoben. Maßr ist ergrissen. beraumten Aufgebotstermine iu s E Neu-Streliz am 9. September 1892 gerichtlich | dieter Auszug der Klage bekannt gemaht. á j Z a. 1G tio Amerikanis dinarv Lieferungen: Fest. Juni S Die Auktion deutscher Wollen hat Nachmittags 21 Uhr unter Leitung Kaum stetig. Amerifkanise good ordina y Lieferung F OY zur Zeit unbekannten Aufentkalis, bedacht. [24665] Oeffentliche Zustellung Rückenwäschen zum Verkauf gestellt wurden, die folgende Dezember 4,82, Dezember-Januar 4,82, Fanuar-Februar 4,83, Fe- Isle d'Aix NO : O) ziemlich heiter F er 12. Komp. Inf -Regts. Herzog Ferd. b. Braun- | Anzeige zu machen. ] | | |TEriedrichshaf.) F | 8 E rant 0 : Königliches Amtsgericht. [24650] Bekanutmachung. mädtiger : Rehtsanwalt W. Herzfeld in Halle a. S. 2 _0 emu S - gliczes Ami2gerid, L z_ar 7 B As A sen 18 146 ; e die Noti v | : 7, SFuni 1905. 24648 s 1 bis 160 H, märkische 142—176 gegen 140 179, vosenshe 163 181 | Klammern beziehen fich au! die Notierungen vom | (Bamberg) | eldorf, den 17. Juni 1905 [ ] Aufgebot. L vom 9. Juni 199 ist der am 20. Oktober 1841 in | belm Frießlih, früher zu Schafstädt jout uts 8 2192 (4 Es erzielten Dominium Griebenow- L (R : Fer ualität 9 (82), 32r Mock courante i | E orniy eis rg, W f t / : 7 bis 201 S gegen 163—192 4 Es erz 84 (83), 3Or Mater bessere (82), O Windst. \wolken P e E | staltéinsvektors Heinri Starke aus Neisse bean- Zimmermannsfohn Karl David Rathke (Radke) Bebauvtung, daß er Ehebruch getrieben habe, mit Si 141, Don Rei on. L Len wig Po Mölln | Tor Medio Wilkinson /s (98), 92x oaepcor Lees 85/4 (82/9), | Vlissingen _ | 7699 (S 3 woe T0 | 2) Aufgebote Verlust: u. F1 | E 4 f 5 Drechslermeisters Anton Schittky und | Die Klägeri Drechslermeisters Anton Schiltiy und e Klägerin erflären. Der bezeichnete Verschollene wird aufge- [24293] lier f

usw. Der Verkauf war fest und dabei sebr ru ig. Haupt- | Tendenz: Anziehend. E = L ———| A : : r bez O M ee A : a E EA Iu fabri Gutfabrikanten, Spinn Hroß- 1h ; S Sfudesnes | 760 6'wolfkig 8 | [24678] Zwangsversfteigeruug- fordert, ich späte - v f ATufurteil des unterzeineten Geridt! 1 Landgerichts zu Halle, S., auf den 16. No- tâufer waren Tad liche Lose Hutfabrikanten, Sfiurben, fanden in Glasgow, 20. Juni. (W. T. B.) (SQtB. Os Wan 7647 |SWV E O E Im Wege der Zwangsvolistreckung soll das t) EISE: E ERD A eran „Durch Aus uur def eicholtene Carl Geridzis vember 1905, Vormittags A U nfelbe “Käufern Nehmer, die den offenen Markt räumten. Scotch warrants träge. —1S I IanonEs E 7743 |SW 6\wolfig |_1 E E Berlin, Straße 28 a Abteilung X[I[? belegene, 1m Gericht, Zimmer 12, anberaumten Aufgebotstermin Wilbelm Opitz, cheliher Sohn des Kossäten der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte denselben ersteigerung ‘elangten 2300 Ztr. Schmußwollen brachten stetig, 45 sh. 6 d. Vestervig -_-_ Ma E 20 M |— L ——| Grundbuche von ‘den Umgebungen Band 213 | zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen Christian Opitz und dessen Ehefrau, Marie Elisabeth zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der folgende Preise: Pommersche 566——96 t gegen 50—87. é in 1905, Paris, 20. Juni. (W, T: 2) (Shluß.) Rohzufer Kopenhagen - | 768,2 [WSW 2 a8 T Blatt 8621 zur JO N Eintragung des Versteige- | wird. An als enfas Me unft über Leben oder | geborenen Zeuschner, geboren am 17. Bttober 1819 | btennt cer R E Auézug der Klage medlenburgish? 62—9I M gege 52—90 #, märtishe r ahe stetig. 88 °/o neue Kondition 30—304. Weißer fn raegi Erne g Karlstad . 29 SW Gere | ; hast E L Ge D Ne Teiragene ri E Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht fa O Ta wohnhaft als Gärtner in Ville a. S. den 13. Juni 1906

os HO— S M ise 54—79 # gegen 49—81 M, ae | i 34 uli-August 34?/s Oktober-Januar 3 Stodbolm .- | 14 SW Alhhalb bed. » Ge a Bordk & Co. in Liqu. eing en ie Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine | W! zu bei Schwiebus, für tot erklärt worden. Als A S s a Pr en : e 8 54—7 R T fn N N ' | Sloon 7T wolkenl. Aergrunditück am 5. Oktober 1905, Vor- | dem Gericht Anzeige zu magen. E Todestag ist der 31. Dezember 1867 festgestellt. N Pslbner,

A

ztemlih heiter J erlassene Fahnenfluchtserklärung wird aufgehoben.

e 78 M6 nRen o I 4, \chlesishe 80 gegen 94—72 Æ Fanuar-April 31/8. Wisby . -. - |_767,1 W 4\woltenl. | | mittags 11 Uhr, dur das unterzeichnete Gerit, Amtszericht Sagan, den 13. uni 1905. Schwiebus, den 9. Zuni 1905. Geridtssreiber des Königlichen Landaerichts. brachte für S{mußtzwolle 90 F gegen 82 e im Vorjahr, und für - E E, E ani 5 59 qm große Grundstück, Parzelle 36/7 vom | hat Bean at, den vericollenen Heinri Peter Reeh, Durch Aus\{lußurteil des hiesizen Amtsgerichts | Die Ebefrau Emma Louise Maria Gogl, geb. LOUC 5 B 2 j R, 0 licher Angabe war die Zufuhr zum offenen Wollmarkte in 1904 \- Nr. 4 293, 8 197- 12 Nr. 15 19{— 19k, : 1 egn T fteigerungsoermer? R L 18 Mai i spätesten3 ia dem uf ten 10. Januar 1966, und Von diese angenommene Wechsel d. d. Neu- | unbekannten Aufenthalts, wegen Ghescheidung, mit

E F Häntnaen-Pom des Mittergutsbesißers Slange 5 ; ff B 3 S 21: J Friedrich? [Lf i | - Dominium Schöningen Pommern de O e Amsterdam, 20. Juni. S T. B.) Java-Kassee good | Hernösand 8 S 2 'bedeckt Neue Fricdrihitraß2 12/15, Zimmer Nr. 113/119, | [24038] “Uufgebot. F. 6/05. 1 Königliches Amtsgericht | [24315] Landgericht Hamburg : F : und i A2 ati Tas S. E R S 1E STIEZL KON 7 im itten Sto wert, vers ige erde Z c Q Ff ic Ij y L t fel 2465 Gau Es i: Def i 3 j dessen Superiorlammwolle 96 # H 87 in 1904. Die böch! ordinary 29. ankazinn 8s | Haparanda 2 E halb bed. 16,4 dritten Stockwerk, versteigert werden. Das 7 a | Der Töpfermeisier Wilbelm Bernhardt in Winkels | [24651] Bekanutmachuug. | Oeffentliche Zuftellung. erzielten Preise gelten fast aussließli besten Suveriorlammwollen. Amsterdam, 20. Juni. (W. T. B) Die heute von der | Riga. - +5 SSW 1 wolkenl. Kartenblatt 34, hat in der Grundiieu rmutterroll : } Ne e : lid i y rior po n | t e : 4 1 : S ut i E = S : Z B r , L d euert L r J T e 2 Mm; 2 C D CŒ,11n1+ 5 if ) i (24 Sf; Blan! e ele è C ; Vi Die Zufuhr zum offenen Markte, die 2280 Ztr. betrug, ist fast vollständ's Niederländischen Handelsgesellschaft E Kasfetant oe Wilna . 768,3 W 1wolkenl. die Actikel Ne. 91 709 und ift P S 4 Rein wod L WBinlels, ux S u erklären. | vom 8. Juni O Vikt in ; aer E N Mi EAA flag gen der: C n Pran Xaver Go, | ga M 2280 Zir. be ; ndig jeder ischer efellsd eha ée Mis. [0 A S. die Nr. 21 d 98 4 Rein- | Der bezeichnete Verichollen L «ufaoto g 1 n». Svcowtki in Strebieli Jezogene | gt gege eren î O De geräumt, sodaß der Markt als beendel zu betrachten ist. Nach aml- | eröffnete Tur Mee. 1 P 2 293, . 2 4, Mr. 295 Le Pinsk 767 1 Windft. beiter | ertrag zu o1 A Grundsteurr veranlagt. Der Ver- Der bezeichnete Vericholüene wird aufgefordert, si | Au! Fohann v. Syhowekt in Strebielin gezogene agt gegen der rhemann Franz Xaver Gogl, P ch— E a - p . v d G q M “E not 5 6 e © 5 A 9 10) s 2 S ( s C. or _ S -" 1 | J C j 2 In T eten \

3128 Ztr., sodaß in diesem Jahre 848 Ztr. weniger zugeführt wurden. | Nr. 20 343—354, Nr. 35}. Die heutige hier dur Petersburg Grundbuch eingetragen 5 in das |} Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten stadt, den 2, Januar 1899, über 9000 M, fällig ge- | Se BAtrage, s ¡wischen den Parteten Ie Der Verkehr entwidelte h glatt, fest und \chnell. Besißer von | die Niederländische gesellicait abgehaltene Auktion über | Wien —— Berlin den 31. Mai 1905 Geriht anberaumten Aufgebotstermine zu melden wesen am 1. Avril 1885, für kraftlos erklärt. | Gbe wegen bösliher Verla)ung zu scheiden und den C 4 A : ç Ci Q ati 4 ck - s Cr 97 Cf Ff C «f J —|- = E l di A . e t ontalla his f »R : F : E : 4 C t 1Q05 [De 1 e allei [digen Teil z1 â Dominien selbst waren nit anwesend, dagegen standen Dominialwollen | 21 127 Ballen Japa- und 127 Kiiten Padangkaffee 11, wie folat, Prag 3 S 99, | D ¡gliches Amtsgericht 1. Abteil 87 widrigeafalls die Todeserklärung erfolgen wird. An Neustadt Westpr., den 6. Juni 1905, | Beklagten für den allein huldigen Teil zu erklären. einzelner hervorragender Züchter, die wohl stets den Markt | abgelaufen : (Taxe bezw. Ablauf in Cent): 127 Kislen Padang | F —— 79 RN Awolkig |_21/ Dia ie Paas M alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- Königliches Amtégericht. | Klägerin lade! den Beklagten zur mündlichen Verhand- beshiden, zum erkauf, so die Wollen des Rittergutsbe]igers MWest-Ind. Bereit. 55— 56 bezw. 55—64, 592 Ballen Java Welto v S ä —— i [24645] F Bekauntmachung. schollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- | [24661] Oeffentliche Zu ftellu ck» 1600 | Lung des Rechtsstreits vor die Zivilkammer 1X des Lessing-Meseberg in der Mark, die im Vorjahre 169 #, in | Ind. Bereit. 30—33 bezw. 304, 388 Ballen do. Preanger gelb 50 bis | Florenz W 1\wolfenl. : Die über die Schuldverschreibung der Preußischen | forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- Die Ebefrau An © rist ta N T atte) Lens (D g S E Bor diesem Jahre 180 4 für den Zentner erzielten, Dominium Carmzow | 56 bezw. $524— 53, 3000 Ballen do. 0. blaß grünlih 30—31 bezw. | Cagliari __ 34 NW d4halbbed. 15, | konsolidierten 2% (gen. Staatéanleiße pon 1885 | rit Anzeige zu machen. geb. Wieb 18 ; Delmenborst, P: aan o O dv, mit b E i

_— 6 3 2 G 9 T /) ç S - —_—_—_—_—_ T Ye S 4 2 0 m oto 14 Ex , - j ), D [4 6- e e OzeRDeD Jer : i s ) j i in der Uckermark, des Kammerherrn von Buch wurde 30—304, 2233 Ballen do. Tagal 343 bezw. 343—354, 1000 Ballen | Fherbourg 39,8 SW 3hheiter j e Ar, 99 190 ber 000 G angeoronGe | Weilburg, den 9. Juni 1905. Re&tsanwalt Dr Ene bret in Al E e: mitiags 94 eso, ie e Aufforderung, einen Le! 1904 mit 158 #, in diesem Jahre mit 169 für den Zentner | do. Panaroekan 30¿—314 bezw. 301—32, 4500 Ballen do. Malang | O 5 wolkenl. Zahlungssperre wird aufgehoben. Königliches Amtsgericht. 1. den A beit August Jakob RIEE eboren a Ti E Sti entliche itling wied 1904 mit 158 i Gol 1 Fahre rurg in Pommern peeT ie L9T d | 30 bew. 29430), 695 Ballen do. Tenger 30— 304 bezw. 294—29t, Clermont -_- |_ W_———— - Berlin, den 19. Juni 1909. ; Q [24652] E 4. Oktober “1862 zu E edin Früher 1 "Mandöbek, | dieser 2 D e n E Liga in 1904 und erzielte diesmal 167 F für den Zentner. Die Preise | 2300 Ballen do. robolingo 28#—29 bezw. 273—28, 641 Ballen | Biarriß -- |_- Windst. \wolkenl. 8 : Königliches Amtsgerict I. Abteilung 84. Es e S - S L g bek 2 Ie E Varding, [kl er zu Wandsbek, | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. der Wollen, die am Markte fast durhgaängig gezahlt wurden, sind also | do. Modjokerto 20-304 bezw. 29{—29è, 439 Ballen do. Kediri 295 | Nizza 4,4 D 2 heiter 2: [24646] F B lienstift La, Schneider- Effenberger\chen blie f annten Aufent, E er Behauptung | Hamburg, den h U O 5 bis 15 -% für den Zentner böber als in 1904, in einzelnen vor- | bis 30 bezw. 29, 150 Ballen do. Pecalongan 28 bezw. 29}, 1008 Krakau N 1'bededckt 20,0|_ 3 | : “Auf Antrag der Frau Philippine Carlebah in P es Mamilie A N eforb Er eidung e Gr Gn de N n a Hauetsen, Gen WeSer Ca R 1 Halit a 9 F u Seninex, | daß für Mittel- be Î t, 90—981 bez ». 28—28E, 3932 L . Uberi att s R | ‘W N Ä Y n E E C D I R" ert, n T YA; N E S S, H 24668 f l D/ züglichen Qualitäten D T 120 G 16 E eas e E Ballen D Madiven 28-284 drs S ot M pol Ba er Se OSO 1\wolkenl. |__20, | -- Mainz, vertreten durch Reitsanwalt Dr Carleba | dem auf den 14. Juli 1905, Vorm. 12 Uhr, \chuldigen Teil. Die Klägerin ladet den Beklagten [24668] Oeffentliche Zustellung. 11 R. 5/04. 9. wollen geringerer Qualität 120 tungs effsere M ollen | 25—27 bezw. 22s! 27 R O 7 Z nstadt N 1 heiter das, wird die hiusihtlich des Pfandbriefs mil anberaumten Termine über die gerichtliche Ge- zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Der Bergmann Johann Breuer in Schwafheim,

ONO Usbalbbed.|_ : U L nf in Meiningen, ü c u 40 s S ck Hnei b. EF : f Di ONO 1 E Hypothekenbank in Vêeiningen, über 109 Tlr., zu 49/6 | verstorbenen Selma Schneider, geb. Effenberger, g- Altona auf Dienstag, den 17. Oktober 1905,

D D

[ho

| |

30 bis 155 U ere Gattungen 160 bis 180 S i 19190 2/1 Dal Beschädi Divers bezw. —. | Hermanstad! E E Ss G t E E des A E N L t 130 bis 155 # und Jur Teinere Gattungen 160 bis 180 6 Tur den 20 bezw. 194 20, 971 Ballen do. Beschädigt und Divers bezw Hermanstadt_ Prämienverlofung, ausgegeben von der Deutschen nebmigung der turch Testament der zu Rawitih vierte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Prozeßbevollmächtigter: Nechtsanwalt Justizrat

Zentner angelegt wurden. Antwerpen, 2. Juni. (W. T. B.) Petroleum. E _ î - Ovpothekenban Neiningen, 3 Der en Selm : : A in Kleve, flagt gegen seine Chefrau Sophia

Raffiniertes Tvp weiß loko 175 bez. Br., do. Juni 174 Br., Brindisi SO 6 wolkenl. L | verzinglidh, „Serie €01 Nr. 5 von uns unter dem | stifteten Familienstiftung zu erflären, widrigenfalls Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen ge « INeT früher zu Heerlen, Kolonie L Nr. 60

do. Juli 173 Br., do. September 184 Br. Rubig. Schmalz. | Livorno No 3\wolkig 2 | l. Tor 1903 verfügte Zahlungésperre hiermit aus- ibnen gegen die Entscheidung die Beschwerde nicht Ler En gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu D O O i A fe v auf Geo,

¿Q E @ 4 n geDo en. zusteht. : eitellen. ut ede P Fontlihe Nit 5ol j )er KUager 1a e le Be age zur mun ien *J5eT-

Kursberihte von den aus ea Gacithi Juni 89,00. A S Belgrad __ W 1wolfig_ Meiningen, den 13. Juni 1905. | e divitsch, den 16. Juni 1905 ad Ou E Ee nten nas handlung des Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer

5 n i (Q 2 Gold | New York, 20. Juni. (W. T. B.) (S{hluß.) „Baumwoe- Helsingfors 2\wolfenl. N | Herzogl. Amtszericht. Abt. 1. Königliches Amtsgericht. Altona, den 13. Juni 1905. E S des Königlichen Landgerichts zu Kleve auf den

amburg, 20. Junl. (V. B.) ( uß.) Polt in | preis in New Vork 9,19, do. Jur Lieferung August 8,99, Doe n O. bededt_ O | F [24974] Vercinsbank in Nürnberg. [24882] Aufforderun; Der Gerichtsschreiber des @öntalichen Landgerichts 6. Oftober 1905, Vormittags 9 Uhr, mit

Barren: das Kilogren L / er in Barren: | Ueferung Oktober L Baumwolleprets in New Orleans 2/16, | Zürih . -- wolfenl.| 16 Der Verlust der 34 9/9 Obl. unserer Bank “Am 19. Januar 1904 : A San evafdba C45 E E E S | der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte

das Kilogramm 80,50 Dr. 80,09 Ed. Petroleum Standard wbile in New York 6,90, do. do. în Philadelphia | 2————| Sfr | 178 Serie XVII Ut. B Nr 49279 49303 und 54723 | Kircendien S a S dri PEANOA es 2a b Gefe e M cquardie b \ zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der t —_ h T R | Í ch Abbe I be Dw D U &D | De 101 PRanncg V £DTl «AuUgl S 6 Die verebhelichte Flisateth ? arquar t ne . Kaes er öffentlichen Zust [lun R d di fe A 82 d )

ee A: M 0,— wird id i, E. s tats 2 R t et J _LAAalrquarbt, } I / | tellung wird diejer AuSzug der Klage

wolken. | 20, - 1000, wird hiermit widerrufen dorff gestorben. Alle diejenigen, roelche Érbrechte | in Berlin, Insterburgerstraße © Prozeßbevoll- | bekannt gemaht. Der Termin vom 7, Ali d, 9

|

|-—3 N D [O P Us

I] -a|-a 0% D [D d)

[o

|

O |

a2

(3 Fs

=J| I M D Wr C9

en

|

Wien, 21. Juni Norm. 10 Uhr 50 Min (W. T. B.) 6,85, do. Refined (in Ges 9,60, 2 t Hy GLaS R R L

i n, L A R S S O Meni D x 1 Mestern steam 7,29, do. Hohe U- rotbers 7,30, Ve- uaano L J Í T j

61, Neunte M.-N. p. - Arr. 190,2, Oesterr. 49/9 Mente 1,27, Schmalz Weslern | S t ne” S H “i E de ——— r n 20. Ju 05, : L Hr des Verstorbenen ge c 2H S ItR0 T n)

Ein. Z s n T 100 (6 S 4 9/0 Goldrente 117 D Ungar treidefraht nah Liverpool 1, Kaffee air Rio Nr. 7 7/16, do. Ho | Säntis No 6 woltenl. F | ruberg, e Di L n e Den O Des Verstorbenen geltend machn, mächtigter : Reckt8anwalt Marchand in Berlin, | ist aufgehoben worden.

in Kr.-W. per ul. ar gar, Sa Se M (29, G. | Nr. 7 Juli 6,20, do. do September 6,40 Zucker 35/3, Zinn 30,37 bis | S5 a7 —= 199 j Vie Merten | werden aufgefordert, si bis zum 7. August | Königstraße 28, klagt gegen den Arbeiter Benjamin | Kleve, den 16 uni 1905

4 0/9 Rente in Kr.-W, A Türkische ole n E M. 142,50, | 20/50, Kupfer 15,00. : f A 18 woila | L [24676] Aufgebot. p 6/05. | d. Js8. bei dem unterzeichneten Gericht zu melden. Marquardt, früher zu Lichtenberg bei Berlin | Ea erd

Buschtierater Gisenb.„Ztten See E Nordwestbahnakt en S its : Warschau . . |_768,8 N 1 wolkig Johann Weiskopf, Taglöhner in Mainz, hat Haderêlebeu, den 14. Zuni 1905. jet unbekannten Aufenthalts, in den Akten Mar- Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts per ult. S | “e janfnis „Sia 150 ult. O t Defteer Portland Bill 7681 WSW1 wolkig “30! das Aufgebot der ihm angeblich abhanden gekommenen | Königliches Amtsgericht. Abt. 1. quardt ‘/. Marquardt 7. R 238. 03 —, mit dem | [24670] : Oefezlliche Zustellung. | E

e! Riener Banfverein o ¡(D tali, X Cer. H ! j S T . Gu M lin ç E eo z ; a apa / grd l Z L D 5 E

geselNha t 3.00, reditbank, Ung allg, 780 00, Länderbank 454,29, Technik. Ein Hochdruckgebiet erstreckt #ch von Südwesteuropa bis D iht Renten- und Leben er r ee Namen, Q E U k Ei S Ves der Che. A O Nr. 14468. Die Photograph Hermann Carl a Ollauhera "Mo “es ollidaf te f: i î i ibe 7 i 708 | . 2351, auÏgelleur | 2 l er a S ztember 1812 in Gül gedvorene agten von reuem zur mündlichen Ber- | Wilhelm Li Eh? oe R GRUGS S blenbergwerk —,—, Montan escllihaft, Oesterr. Alp. i E ; : rußland mit etnem, Maximum von über 770 mm von “f G A J l Jer am ter __DL i i D : MUNDELE s ilbelm Limpert Ehefrau, Zoleftne geb. Höppel Brürer Ko lenbergwerf (—, Mc S ' | Die zweite Sigung in der 46. Hauptversammlung des frankrei bis Schlesien, ein Minimum von unter 750 mm A beantragt. Der Fnhaber der Urkunde wird auf- | Helmut G .1tav Wilbelm Eggert ist für tot erklär! handlung des Rechtsstreits vor de siebente Zivil- | zur Zeit in Gera, vertreken durch Rechtsanwalt Dr.

92 95 (tf r A AMEh)a \ ult. 7,43. E Z c. Ln L 5 598,25, Deutsche Reichébanknoten per ult 117,43 Vereins deutscher Fngenieure in Magdeburg fand gestern | nordwestlich von Schottland. In Deutschland ist das -

e gefordert, spätestens in dem aus ten 3. Januar | und als Todestag der 31. De-z-mber 1844 ange- fammer des Königlichen Landgerichts 11 zu Berlin | Ber in Mannheim, klag u ron de London, 20. Juni. (W. T. B.) (Séluß.) 24% Eg. | statt. Als Vorsizender des Vereins für die beiden nächsten Jahre | purhscchnittlih ziemlih warm, im Nordwesten trübe, sonst I Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- nommen worden. Da ein Erbe des Na)'asses nicht SW. 11, Hallesches Ufer 29—s|, auf den 3. Ok- Slemana, O belantten AC s, T Bi Kons. 94, Playdiskont 2, Silber 2. wurde der Geheime Regierungêra", Proseñor Dr. Slaby aus | gestern fanden vereinzelt Gewitter statt. Im Norden wo nes S U Vie Mf Ner tee ermit B wrden O, denen Erbrehte an (er 1905, Lags 10 Uhr, mi der Aus- | Mannheim, auf Grund der $S 1567, 1568 B. G.-B. Paris, 20. Juni. (W. T. B.) (Schluß.) 3/6 Franz. Rente Charlottenburg gewählk, vg Vatreggg 2 Di ührung Ta pan meist kühleres Wetter, im Süden Fortdauer wabrs{einlich. widrigenfalls deren Kraftlogerklärun érfélgen A1 Ln 12, A v n, au geor en, diele Bee L [ass A M walt u d ae B zuge- | mit dem Antrage, die zwischen den Streitteilen am R Se 595 Zahl wichtiger Vereinsarbeiten ‘erstattet, deren urchführung in en Deutsche Seewartt : 9 4 ing erfolgen wird. j zum 12. ugust 5 Lei dem unterzeichneten [assenen Anwa! _zu bei ellen. Zum Zwedcke der 95, Zuli 1901 în Nürnberg geschlossene Ehe aus 98,87, Suezkanalaktien 4929. “eisten Fällen noch längere Zeit erfordern wird; so über die Auf- e e Darmstadt, am 16. Juni 1909. Gericht zur Anmeldung ju bringea, widrigenfalls die öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Verschulden des Beklagten zu \cheiden. Die Klägerin Madrid, 20. Juni. (W. T. B.) Medsel auf Paris 32,029. | stellung von Normen über LeistungWwersue an Erugang von 3 u N L j rad Großherzoal ArtBger h! 14 Feststellung erlgen A E anderec Erbe als annt gew A hot latet den Beklagten zur mündlichen Merhaublung ; c ; B oldagi Verbrennungêmaschinen, über miß räuchlihe Benußung von eid)- ittei n des Königlichen Aëronautis%t" F 2488 : Aufgebot. F. 1/05. | der preuyi|he UN us nit vorhanden ist. erlin, den 14. ZUni LELV: des Nechtöstreits voc die dritte Ziyi J Lissabon, 20. Zun. fun B.) Goldagio 85. : ___| nungen und anderen Ingenieurarbeiten, über Verfassung eines Werkes : Mitteilungen drs Fi ndenberg bei Beeskow, Der Schlächtermeister Fr. Men zu Lübz bat das | Treptow a. Toll., 17. Juni 1909. Nen Brandt, E Großherzogl. Landgerichts zu e al U Seb New York, 20. Juni. (S{luß.) (W. T. B.) Die Börse | Geschichte der Dampfmaschinen, über, Hocschul- und Unterrichts- veröffentlicht vom Berliner Metterbureau. i Aufgebot eines von dem Maschinenbauer Ludwig Königliches Amtsgericht. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgecichts 11. | tag, den 6. Oktober 1905 , Vormittags eröffnete in ruhiger Haltung. Bei lebhafterem Geschäst trat während | fragen ujw. Für den Umbau, des Vereinshauses in Berlin, das nun- Kugelb lonaufftie vom 20. Juni 1905 84 bis 94 Uhr Normitil Dahndcke zu Lübz auf den Büdner W Gffland zu | [24647] Aufgebot. E 7785/05. | [24669] Oeffentliche Zustellung. s. R. 11/05 4, 3. | 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten des Verlaufs eine Befestigung ein. _ Die berufêmaBige Spekulation | mebr mit seinen gesamken Räumen in eigene Benußung übernommen ugetba Station| r: J Klein, Pankow gezogenen und von diesem akzeptierten Das K. Amt3geriht Nürnberg erläßt folgendes Die Ehefrau Hugo Isenhardt, Katharina geb. Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum kaufte, weil fie damit rechnete, daß au! Grund der zur Auszahlung werden soll, wurde eine Summe von 50000 # bewilligt. Vie Sechöh (120 m | 500m | 1000 m | 2000 | 3000 m | 42 Wechsels über 180 4, fällig am 1. Februar 1904, Aufgebot: In der Naclaßsache ter am 28. März Schwiers zu Düsseldorf, Klägerin Prozeßbevoll- Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug fommenden Dividenden wie gewöhnli im Juli neue Kapitaléanlagen | Haup versammlung des nächsten Jahres, mit der zuglei die Feier CENONE » » .* | : / den Dahndcke dem Antragsteller übergeben hatte, 1905 zu Würzburg veritorbenen KBauunternehmers- | mächtigter: Rechtsanwalt Justizrat Dr Busch zu | der Klage bekannt gemacht. stattfinden würden. Lawsons neuerlide Ankündigung blieb ohne | des 50 jährigen Bestehens des Vereins verknüpft sein wird, soll in Temperatur (C o) | 20,5 | 16,6 N 4,6 | etwa n nachdem er jenen Namen auf die Rückseite des tochter Anna Yulegerx von Nürnberg wird auf An- Düsseldorf, klagt gegen den Reisenden Hugo Fscu- | Maunheim, den 14. Juni 190%. Wirkung. Bonds standen in besserer Nachfrage. Lokale Tranépork- Berlin stattfinden. | | | 1,0 Wechsels geschrieben hatte, beantragt. Der Inhaber | trag des Nathlaßverwalters Karl Kublan hier an | hardt, zuleßt in Düsseldorf wohnend, jetzt ohne be- | E Arnold, rung der Brooklyn Rapid Transitaktien tell, Rel. F&tgk. (2/0) 62 G O 60 22 der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem | alle Nallaßgläubiger die Aufforderung erlassen, ihre | kannten Wohn- und Aufenthaltsort, Beklagten, wegen Gerichts\chreiber des Großherzogl. Landgerichts. j |

werte lagen unter Füh d l i : während vie When United States Stee/ Corporation auf E Wind-Richtung | 0SO0 | ONO | NO NO | Wind- | auf den 31. März 1906, Vormittags 11 Uhr, | Forderungen an den Nachlaß spätestens bis zum Ehescheidung, mit dem Antrage: önigl. L rat | [246 Fentli es a | g a c f ; (+1 20 ; ; c 19 : : L A l , ge: Königl. Landgericht | [2 ] Oeffentliche Zustellung. 9 c 1 bis 21 slille 12 vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Auf- | Aufgebotétermin, nämlich Donnerstag, 12. Ok- | wolle die Che der Parteien trennen, den Beklagten Die minderjährige de Bus EZilhelimine Elfriede

Geschäfstsaussichten ¿u böberen Kursen umgeseßt wurden. Am Nach- , Geshw.mPps 9 r i u ert 1 t caltiierunge 0 s S S : A aeb ino Fot 5 tos Ny Di en Ee , „Ew Bs A4 Es L E A H / mittag wurde der Verkehr unter Gewinnrealisierungen unregelmäßig Bereinzelte Haufenwolken, obere Grenze anscheinend bei gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Ur tober 1905, Nachmittags 4# Uhr, Zimmer * für den allein {ul digen Teil erklären. Die Klägerin | Dietze in Hamburg, vertreten dur den Normuid

SHluß bei behauptetem Kursftand rubig. Aftienumsay 410 000 Stü. _ De Ife ; E P ae Stunden DurchsGnittszinErate 21, Fo. Zinsrate für Höhe. Temperaturen zum Teil wegen Strahlung nicht genau an: