1905 / 147 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1m

r ah

s

Berichte von deutschen Fruchtmärkten. °

Qualität A ri Außerdem wurden itts- m vorigen 1905 gering mittel gut Verkaufte Verkaufs- V 4 Markttage Tel gde i Ñ Menge für s nah übers{lägli Juni Marktort Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner g wéet 1 Doppel: uis, N S ägung verfaisi E Z ; er Tag niedrigster | höchster | niedrigster | höchster niedrigster | höchster [Doppelzentner] E preis | Ta n R E t M M M M M t M Weizen. i E L P 15,60 1615 | 1615.1 1670 16,70 ; ; i , ; j T an e N i a 1630 | 16,30 | 16,60 16,80 19 316 16,61 16,54 | 20.6. ; L A C O 17,00 1720 | 1720 1710 30 i i ; : : s i S Latidemir C 16,20 16,40 | 16 40 1660 16,60 50 820 16,40 16,40 | 20.6. / ; E E O 15,70 15,80 0 16 j , : i ; : L Strehlen T 14,50 15,50 15,50 | 16,50 | 16,50 210 3 360 16,00 16,00 | 19.6. ; “ec 15,90 15,90 16,40 | 16,40 | 16,90 / / S : E s v E O 15,30 15,90 15,90 | 17,10 17,10 i S i . - 1} . , - E S T5 1 AEEP M: . . . . .* ¿ Was A A 18,34 18,34 13 238 18,34 18,00 | 186.6, Z E E 17,70 17,70 18,20 18,20 j : : i ; i Gee E 17,80 18,10 18,10 1830 | 18,30 18,60 50 915 18,30 18:08 | 15,6. 25 ä E Én e 17,70 O 1490| 6 60 1080 18,00 18,00 | 21.6. 5 : E ae C O 19,33 1967 | 20,00 | 2033 | 20,67 53 1045 19,90 20,03 | 15.6. i s A o E N 18,80 | 2020 | 200) 2100| 2109 14 264 18,86 19,63 | 16.6. : ; L 18,00. |, 18,00) 1 - 19,00 | 19,00 ; | \ S Keruen (enthülfter Spelz, Diukel, Fesen). B Ius E O | 01 T E E 3 Wt 196 1 O0 C4 ; Noggenu. c O 12,80 13,15 B44 1 1350| 13,60 i ; j O : q 5 E = S E 000 13,10 | 13,39 | 1350 28 371 13,26 13,32 20. 6. i: 7 Ee 14,25 14 1 1460 | 14 ; ; : ; Ï Pbfen C | 1300 | 1800| 1380 | 1090 45 620 13,77 106 | 2L6 i : E 14,00 0 U 0 O 74 1053 14,22 13,57 |- - 16,6. 75 s E O 13,80 1400 | 1400| 1620| 1429 80 1 120 14,00 14,00 | 20.6, : O. N s 2 0 18 100 1 440 14,40 14,40 | 16.6, ] j E L E 14,50 | 14,90 | 15,00 | 15,20 i E : i; O O 1405 | 1405 | 14,60 14,60 240 3 360 14,00 14,00 | 19.6. j c O 13,900 | 160] 16 ,7 i h i S 4 S. E E 1460 | 1460| e 15 219 14,60 1446 | 2086, i 5 S —_— A 900 | 15,00 : i A : : Hildesheim . 15,90 | 16101 -— ; j i ; i x Ga : | -— _— 1 4076 L 15,76 24 378 15,76 15,32 16, 6, ; ¿ E t P s 1680 |- L 100 | 1670 : ; i j i s e 1610 | 1690 | 1650 | 1680 100 1 650 16,50 16,06 | 15.6. 20 A N | 1570. |. 1500| 1620| 16,20 40 640 16,00 16,00 21. 6. 5 , M c c 00 O 15,50 62 944 15,30 102 } 17:8; ¿ Y E n C n E 13,93 14,29 14,64 | 15,00 39 562 14,32 1616 | 15,8. : Ï S c E 14,60 | 15,00 15,20 | 15,20 35 511 14,60 14,58 | 16.6, ; i Mainz L | e A O 15,50 15,50 16,50 | 16,50 4 ; i A z y Gerfte. : A 12,90 12,90 13,80 | 183,80 i i L ¿A é T 35 C i | A 13,60 13,60 14,00 14,00 13 179 13,75 A5 i ; E C O S L 15,00 | 15, 5, ¿ j i N a Lo 37 1380 | 1400 11 150 13/64 1565 | 18.6 : j E A R 1370 | 0080 | - 16 j 3,65 | 183.6. ¿ : E E e O 14,80 | 15,00 15,00 60 888 14,80 14,80 | 20.6. : : E S E S R ub F 496 1420 50 710 14,20 14,40 | 16.6. i o Ta T 00 20 E | y j i Da é i: “ac ce O E 13,50 1400 14,00 190 2 565 13,50 13,50 | 19.6. ; ; es e E 13,20 | 20 | ; i s ; i; “zes A - S E 16,00 16,00 9 144 16,00 16,00 | 16.6, s , _| Crefeld O 4 -_— T 13,20 | 13,40 13,40 j 5 : A é y E e E O 14,00 | 1400 | 1430 | 14,30 14,70 40 570 14,25 14,00 | 15.6, 10 n Mainz . . s . « . . . . . 13,50 13,50 il E E | E R . * . . | * * Haser. Ln E O 12,60 13,30 13,30 | 14,00 14,00 S , i l : 23 rinógies C N G = 13/40 13,60 | 13,80 14,00 27 368 13,64 13,78 20. 6. ° ¿ Sorau N.-L S 3,b 3,50 | 14,00 14,00 14 50 14,50 é : y L ; E L E 10 145 14,50 14,40 | 21.6. E i E 13,20 13,40 13,60 13,80 14,00 11 149 13,50 1368 16.6. 5 i Swneidemü R 0 14,00 14,20 14,20 | 40 7 4,2 4,20 | 20.6. s / E S n T R T 0:00 15,00 50 750 15,00 15,00 | 16.6. i E ain N T O 13,40 13,50 13,90 | 14,20 14/50 i i ; : E 13,20 13,80 13,80 14,40 14,40 90 1 260 14,00 1400 | 19.6, : 7 Schweidnitz 3,3 3,7 13,70 14,10 14,10 14,5 i j : 4 j “E d g 1660 f 2 15 219 14/60 1436 | 20.6, : : E 13,20 13,20 13,40 13,40 | 14,00 14,00 ; i ; Es : x ildeshei j 15,60 00 | i Ps j E - n O 15,50 51 791 15,50 15,50 | 16.6, j S 1 1430| (0 O | 1690 j i / : e i E 16,60 | 1660 | 1600 | #1800 | 1650 60 960 16,00 16,00 | 15.6, 10 s Neuß . i D (s 14,00 15,00 15 220 14,67 1467 | 81.6 5 s Trier i 17,60 17,60 17,89 18,00 j j i H E j : E 17,40 17,40 17,60 17,60 17,80 72 1 260 17,50 1770 | 16,6. h y E E E 17,60 17,80 18,00 | 19,40 19,40 1 026 18 028 17,57 17,68 | 17,6 ; : E c 15,59 16,13 17.20 17,74 18 82 75 1298 17,23 17,78 | 1150 i s c 19,54 20,28 2057 | 20,62 20,68 19 387 20,37 19,41 | 17.6, ; G R O o 1 1620 | 1820 1 a 2 36 18,20 18,00 | 17.6. j Tan c A O O E S 269 4 709 17,51 17,07 | 16.6. i é Met v ao E O O E 17,00 | 17,10 17,20 30 505 16,90 16,43 | 15,6. Ï E 1475 | T O 16,09 ; i ; E ¡

er und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet.

Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentn l ein Punkt (. ) in den legten sechs Spalten, daß entsprechender Bericht fehlt.

Gin liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nit vorgekommen ift,

Zweite Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

M 147.

Statistik und Volkswirts chaft.

Die deutshen Gewerkschafts8organisationen im Jahre 1904. !)

A. Zentralverbände.

Die „Generalkommission der Gewerkschaften Deutslands*“ (Siy in Berlin) vereinigte, wie das „Neichsarbeitsblatt* in seinem 6: Heft des laufenden Jahrganges mitteilt, im Vorjahre (1903) in 63 Zentral- verbänden die Zahl von 887 698 Mitgliedern. Das Jahr 1904 weist bei der gleihen Zahl von O aen einen Mitglieder- bestand von 1 052 108 auf. Es bedeutet dies eine Mitgliederzunahme von 164410 oder 18,5 %/. Die vorgeführten Ziffern find die des JFahresdurchschnitts.

Faßt man*die Bewegung der Mitgliederzahl i des leßten Jahrzehnts ins Auge, fo ergibt sih das folgende Bis balb

Berlin, Sonnabend, den 24. Juni

Zahl der Zu- (+) oder Abnahme (—)

Fah Mitglieder gegenüber d im Jahres- dem Vorjahre

durchschnitt absolut 9/0 18%... O + 12681 =. 52 196... O —+ 70055 = 27,0 197... A F 83129 = 25,2 18988 O -+- 81 383 = 197 1899. O F 86781 = 17,9 1900... O -+- 99954 = 17,2 1901... . Qs 290 = 04 1902 O -+ 556% = 8,2 1903 - G + 154 492 = 21,0 1904 .-. , .- LOSTAOO + 164410 = 18,5.

__ In welher Weise die der Generalkomtnission im Jahre 1904 in 63 Zentralverbänden angeschlossenen 1052108 Mitglieder sich auf die einzelnen Organisationen verteilen, zeigt die hierunter gegebene Zu- fammenstellung, welche zuglei die hauptsählichsten Angaben über die finanziellen Verhältnisse der Verbände zusammenfaßt.

L Jahres- Z Kassenbestand S Nerblase Zahl der Mitglieder Zahl | einnahme e s E 8gabe | 2 des Verbandes?) der des N D S d ; Verbandes des U avon = er Zweig- | ¿7 Vereins- = [At Der S ; ur BDerein2- | Nerbandes | Summa Á männlih | weibli [zus evn 1 E 40 zulammen M t 4e | M L eo aao s 9068) 9 068 91 168 966 154672) 57 941 49 065 : Sra aa 568 868 44 16 364 13018) 5310 3 125 q N e 20 33245) 33 245 266 713 799 662 0391| 221 124| 106264 5 Dire e So 6 193644| 75 364 ? 694 019 440 2001 734 901| 733401 ca E R E S 4 590 97 178 535 154563) 92342) 80243 6 | Blumen- und Federarbeiter . . . . 295 98 353 5 1 773 1 396 981 981 : er T E 1 QHOO 137 80413 76015] 44351 43418 s A aneriar H a Et 18 423 621 18485 188 315 476 374 8571 108 977| 108 977 F Bubin E e Tae dies 9 681 5525| 15 206 99 270 344 269 1911 369 033| 245 910 c S 38976 38 976 11871 92104821 1796325] 4374013| 8 855 993 11 | Buchdrucker Elsaß-Lothringens .. 8544 | 854 4 41 722 31314] 126585! 126585 12 | Buchdruckereihilfsarbeiter .. ... 1990 2 092! 4 082 92 38 510 276444 48996 20 996 19 Ua o e o ete _ 908) 28 536 7 5 56 4 169 4 228 4 109 5 Dadeder A A 1 O08 120 38 269 25 9950 39563) 15730 A Aar e Ce 0 ois 44 260 4921| 49181 413 480 368 379 7981 316 407| 316 407 1 Fleis E er mte S 2 432 245 41 28 615 21 128 7 487 6 060 bie E s je a/S 4 ae E 4 434 25 19 445 9465) 17140 16468 18 raveure und Ziseleue 2266| | 2 265 42 35 840] 44 476 7 709 5 297 1E E aile f im oi E ee 3 —_| 314 110 36 933 29 6781 15 435 7 435 20 T Galtoiriagels oe 2 836 N 2838 38 58 715 51501] 28438) 22581 21 | Gemeindebetriebsarbeiter .. ... 11 959 1971 13 156 41 123 553 104814| 48916 835093 22 | Glasarbeiter 5 863! 18) 5881 127 125 418 122 119} || 25 720 8730 D E e 3666| 3 666 76 69 299 68457] 37322 31659 24 PoaeET Gs + bas idi o d e 14 046 8) 14054 69 228 150} 215 7881 119681] 91533 25 | Handels-, Transport- u. Verkehrsarbeiter | 35 627 698| 36325 191 537 391 533 7261 103538) 833 400 26 En E E 1681| 1717| 3 398 40 35 586 33 069 6 968| 5 813 27 | Lagerbalter 1240 27 1267 35 16 563 9589 21505/ 21505 28 Jer. e e 6d ap 2 945) 33 2 978 41 80 213 564844 61391| 46087 29 Oa e, 96 536' 569) 97105 6601 23449944 2243213] 1452215| 908912 30 L 20 e Sm ias 3794| 475) 4269 44 116 777 96 063] 229 138| 216 352 31 | Konditoren „e... 1514) 505 2019 29 31 830) 36281 10151 8431 2 T s ev e C S 1720| 215 1935 31 29 646 29 906j 24564 20515 33 | Kupfershmiede d Lar 3341 82 86 164 692860 41428) 831377 3E 1 Lodetarbeller a0 9473| 5 473 108 92 629 65 223 80 415! 75 256 35 | Litbographen und Steindrucker . . 10658) 10 658 128 249 535 206 7021 218753| 210 802 36 1 Maler... « . C 22 847 12 22859 202 452 372 392 256] 286 732} 246 528 37 P Maschinisien und Heizer . 8090|- 8 090 166 74 935 60622) 30730| 830272 E e Ea s 128 8501| 128 850 9144 25462371 2200556} 2090 681| 1 376 086 E oa s ed 6 170882) 5339| 176221 4554 33098888 83075516] 1543 353| 1334272 E R o Cp 34566) 3456 79 83 122 74515} 837988) 833730 ál F Notensleler ¿+ ««-oeo 320 326 1 236 287 225761 93088 90687 42 Baer S 7 693! 361 8 054 150 48 793 205 615 110715| 101722 G 4191| 68 4 259 67 80 843 48413} 84263) 59430 T aeaen 000 2415| 87 2 502 25 20 669 146744 477260 42694 E aa 2 495 2 495 32 28 122 15 615 62823) 48711 46 | Werstarbeiler .. .. „..«.++ O L B 26 55 133 473981 73238) 54923 E e a Sa eo D =— l 18158 160) 156497 140792] 62186 56788 C 221701 1072| 2923242 263 255 234 204 220| 161 566| 156623 G ded 45 341] 534 875 5 6713 7 706 3 890 3 865 Ter 22446) 2816| 25262 269 243 379 233 612] 243 873| 242559 i a oed Cv on avs I 3189 24 52 397 31640} 94843) 59453 21 Slanarbellek… o o... 10 012) 10 012 185 151 905 115 3444 248 657| 179 425 D, G 5 933 174 174 119 202919 57879) 20325 54 T Asptalieut , «ee. «#0 B 331 3 2 454 1296 3581) 3581 DO E «ata 5575) 5 575 78 120 492 71306] 100968) 57860 00 E Aba a )/n 11695) 7761| 19456 351 393 073 385 4041 100885 49494 e 5 345) 32 5 377 112 123 379 733088 94725) 71164 O8 Tenge ev ie 40442] 13126 53568 300] 916 931 750 707] 481 267| 415 865 2 u C a 142 253 060 157252] 123 220| 119834 Ge e vie oie s 6 1632| 78 1710 27 55 147 49 3068| 834827| 21786 61 E 1346) 125 1471 46 36 825 31 644 33 564 99 848 G ee dun Es E 35 891 561 805 712 657 0231 706 735| 38387 794 03 D aae e 726) 726 14 10 771 9 353 3 234 2 289 1003504] 48604] 1052 108 9469] 201907244 177838753116 109 903/12 812 118

Ordnet man auf Grund dieser Zusammenstellung die einzelnen Organisationen nach der Größe ihrer Mitgliederzahl im Jahresdurch\chnitt, so erscheinen dieselben in nahstehender Reihenfolge:

Metallarbeiter 176 221, Maurer 128 850, Sar 97 105, Bergarbeiter 75 364, Tertilarbeiter 53 568, Fo rikarbeiter 49 181, Bucbdrucker 38 976, Handels-, Transport- und Verkehr8arbeiter 36 325, Zimmerer 35 891, Bauhilfsarbeiter 33 245, Schuhmacher 29 262, Schneider 23 242, Maler 22 859, Tabakarbeiter 19 456, Brauerei- arbeiter 18 485, Buchbinder 15 206, Hafenarbeiter 14 054, Schmiede 12185, Gemeindebetriebsarbeiter 12156, Lithographen und Steindrucker 10658, Töpfer 10 241, Steinarbeiter 10012, Bäcker 9068, Maschinisten und Heizer §090, Porzellanarbeiter 8054, Bötther 6200, Steinseßer 5933, Glasarbeiter 5881, Stukkateure 5575, Lederarbeiter 5473, Tapezierer 5377, Bildhauer 4590, Hutmacher 4269, Sattler 4259, Bu druckereibilfsarbeiter 4082, MWerftarbeiter 3790, Glaser 3666, Dachdecker 3573, Müller 3456, Handlungsgehilfen 3398, Kupfer- \hmiede 3341, Seeleute 3189, Gärtner 3144, Handshuhmacher 2978, Gastwirtsgehilfen 2838, Portefeuiller 2502, Schiffszimmerer 2495,

leisher 2435, Graveure 2265, Konditoren 2019, Kürschner 1935,

enger 1710 Yigarrentortrerer 1471, Lagerhalter 1267, Wäsche- arbeiter 875, Barbiere 868, Buchdrucker (Elsaß) 854, Zivilmusiker 726, Bureauangestellte 536, Formsteher 434, Blumen- und Feder- arbeiter 353, Asphalteure 331, Notenstecher 326. _ | G

Unter den der Generalkommission angeschlossenen 63 Verbänden befanden sich mithin 8 Verbände (Bauhilfsarbeiter, Buchdrucker,

Fabrikarbeiter, Handels-, Transport- und Verkehrsarbeiter, Maler,

Swhneider, Shuhmacher und Zimmerer) mit mehr als 20 000 Mit- gliedern und 5 Verbände (Bergarbeiter, Holzarbeiter, Maurer, Metall- arbeiter und Textilarbeiter) mit mehr als 50 000 Mitgliedern. _ Betrachtet man die einzelnen Verbände mit R auf die innerhalb des Berichtsjahres erfolgte itglieder- bewegung, so haben 58 Organisationen eine Vermehrung, 5 eine Verminderung des Bestandes erfahren. Es gewannen an Mikt- liedern : Maurer 27 965, Holzarbeiter 17 373, Metallarbeiter 16 086, ergarbeiter 15 237, Fabrifarbeiter- 12 126, Bauhilfsarbeiter 10 610, Handels- und Transportarbeiter 9525, Zimmerer 8626, Maler 3822, Bäder 3503, Schmiede 3283, Gemeindebetriebsarbeiter 3189, Buch- drucker 3006, Buchbinder 2952, Brauereiarbeiter 2719, Gärtner 2481, Schneider 2231, Tabakarbeiter 1916, Stukkateure 1729, Litho- graphen und Steindrucker 1474, Steinarbeiter 1388, Müller 1364, Buchdruckereihilfsarbeiter 1234, Maschinisten und Heizer 1163, Steinsezer 1068, Lederarbeiter 762, Töpfer 793, Konditoren 726, Handlungsgehilfen 682, Bildhauer 627, Sattler 624, Hutmacher 508, Barbiere 410, Fleisher 407, Tapezierer 392, Schiffs- zimmerer 371, Gastwirtsgehilfen 367, Glasarbeiter 367, Glaser 311, Dachdecker 309, Seeleute 245, Bötther 244, Graveure und Ziseleure 217, Wäschearbeiter 208, Lagerhalter 204, Hafenarbeiter 175, Zigarren- fortierer 174, Bureauangestellte 159, Kupfershmiede 147, Ver- older 143, Formsteher 113, Werftarbeiter 102, Kürschner 101, ortefeuiller 71, Blumen- und Federarbeiter 49, uchdrudcker

(Elsaß) 49, Zivilmusiker 44. Scien verloren an Mit- gliedern: Textilarbeiter 988, Schuhmacher 304; Porzellan-

1) Vergl. Correspondenzblatt der Gewerkschaften Deutshlands 15. Jahrg. Nr. 21,

2?) Mitgliederzahl im JIahresdurchschnitt.

3) Reine Jahreseinnahme ohne den Kassenbestand des Vorjahres.

1905

R E A

arbeiter 120, Handshuhmather 89, Notensteher 2; das bedeutet einen Bano um insgesamt 1503 Mitglieder. Der Bericht führt die Abnahme bei den Porzellan- und Textilarbeitern auf den ungünstigen Verlauf stattgefundener Streiks, bei den Schuh- machern auf eine Erhöhung der Beiträge zurück, welhe die Ein- führung der Arbeitslosens und Krankenunterstüßung und die damit verbundene Streihung säumiger Zahler nötig machte.

Die Zahl der der Generalkommission als Mitglieder von Zentral- verbänden anges{lofsenen Arbeiterinnen bezifferte fich im Jahre 1903 auf 40 666 und betrug im Berichtsjahre 48 604. Hiernach bleibt die Zunahme an Mitgliedern hinter der des Jahres 1903 wesentlih zurück. Sie wurde für das Vorjahr mit 12 448 Mitgliedern angegeben und ist für 1904 mit nur 7938 festzustellen. Sieben Organisationen weisen einen Rückgang von insgesamt 389 Mitgliedern auf, darunter der Verband der Metallarbeiter 229, der Schuhmacher 64. Im übrigen gibt die nachstehende Tabelle über die Bewegung der weiblichen Mitglieder Auskunft.

Zahl der Von 1903 weibliGen Mitglieder | auf 1904 Verband im Jahre Zu- | Ab- 1902 | 1903 | 1904 | nahme| nahme Blumen- und Federarbeiter „.| | ? | 98 98] DIGUCTTIaTDe E 2 46 95 62 | 33 S - 2835| 3823| 5525] 1702| Buchdruck.-Hilfsarbeiter . . . 922| 1412| 20924 680| U alanaciielie . . „.ch. 9 14 28 14j fim E 3485| 3897| 4921| 1024 Fleischer A -— —— D 3 E eo —— E H Ei Gastwirtsgebilfen. . .. .. | 2 A Sein dearet . H O U 84| Gia 33! 29 18} | 11 Saa 8 8| Handels-, Transport- und Ver- | | P AUCET L s 117! 4751 69 229) Handlungsgehilfen -. . 892) 1400 1111 3 E ee 17 25 27 2 Dani maMer . 61 49 331 | 16 o aa E Do A Dn L Lmager S 912. 321 4D 14 O eas s 18 16 DODI 8090 ael 63 172 215 43| e a 43 32| | 32 E l E E Milit S 3453| 5568| 5339 | 229 Doe aua... 5 309| 291 361 70| E a oe 30 39 68 29| Doreeler . ., «W . « 86 87 l} G A 834/ 897| 1072 175) O OTEEE 1 aaa ois | 435) 934 99 t E 1954| 2880| 2816} | 64 S e s D 533| 9820| «76H 1936| Plane orlierer E S 92) 102) 129 23| E —|—| 32 N E. «2 6 654| 12 040 13 1264 1 086) A S s E Ea 36| 29) 78 49| Summe . . [28 218! 40 666 48 604] 8327| 389 Zunahme . . 124466 7 938

Hinsichtlich der finanziellen Verhältnisse der Organisationen ergibt die an erster Stelle mitgeteilte Gesamtübersiht für zusammen 63 Verbände eine Einnahme von 20 190 724 #, eine Gesamtausgabe von 17 738 753 # sowie einen Kassenbestand am Peel von 16 109903 A Die bôchsten Einnahmeziffern entfallen auf die Metallarbeiter (3 309 888 #4), Maurer (2 546 237 A), Holzarbeiter (2344 994 „6), Buchdruker (2104821 #4) und Tertilarbeiter (916 931 M), vier Verbände verzeichnen Einnahmen von 10 bis 20 000 Æ, ein Verband eine folhe von 2 bis 5000 Æ und einer eine Einnahme von 2000 M

Betrachtet man die Gesamtausgaben der Verbände hin- sihtlich ihrer Verteilung auf die verschiedenen Aus gabe- ¡wecke, so ergibt sich nach dem Bericht der Generalkommission das folgende Bild:

; E Ver-

Es verausgabten im Jahre 1904 für : bände Á E S 63 | 1097 257 c 63 962 392 e oie iet 65 1571422 E 1 Gere De 59 155 297 aaa 56 206 782 E U U oa 42 536 209 D ao ean 6 41 646 821 ac 35 11599 424 e c 35 11416 935 E ian 6 213 626 ZICIDTEIE I DIEIDEIGIEN » + o eo oooooo 39 267 090 E E aa 37 243 702 a 34 110 917 E an A 15 12 577 ae 25 27 468 G Ce a a io ada 61 762 159 Konferenzen und Generalversammlungen. . . .. 47 166 966 Beitrag an die Generalkommission. ... . 61 149 584 Sr an Kartelle und Sekretariate. .. 31 142 092 MIDIENIOIIN leo i ie 18 25 377 E e E 62 367 557 C Ne s a i a a d 61 409 966

Aus der Uebersicht ist festzustellen, daß an erster Stelle die Aus- gaben für Streiks mit 5 869 519 M ersheinen, welhem Posten ein Betrag von 4 529 672 4 im Vorjahre 1903 gegenübersteht.

In Ergänzung hierzu sei bemerkt, daß aus den Mitteln der Ver- bandskassen in dem 14jährigen Zeitraum von 1891 bis 1904 verausgabt für: Rehts){uyß 817668 #Æ, „Gemaßregelten“- Unterstüßung 1 831 146 #4, Neiseunterstüßung 5 743 069 #4, Arbeits- losenunterstüßung 8 364 337 #, Krankenunterstüßung 7 796 727 #, Invalidenunterstüßung 1121055 #, für Beihilfe in Not- und Sterbefällen 2 053 442 #, d. h. für die vorbenannten Unterftützungs- zwecke zusammen 27 727 444 #, denen eine Gesamtausgabe fi e E in Höhe von 23 459 149 # gegenübersteht.

Der Kassenbestand, der sich zu Ende des Berichtsjahres, wie bereits erwähnt, auf 16109903 F bezifferte, erreihte mit 4374013 Æ absolut die bedeutendste Höhe beim Verband der Buch- drucker; es folgen die Maurer mit 2090681 #, die Metallarbeiter mit 1 543 353 Æ, die Holzarbeiter mit 1452215 #4

Wird dagegen der am Jahres\{hlufse 1904 vorhandene Kassen-

bestand für das einzelne Mitglied berechnet, so erscheinen die Verbände in nachfolgender Reibenfolge :

N f

R R Epe P T

R fra En Gre Me,

T