1905 / 151 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

y: R B AA 1d Sijus E h

r C

Vertr. : A. Nohrbah, M. Meyer u. W. Bindewald, Pat.-Anwälte, Erfurt. 29. 8. 04,

49h. M. 25 626. Ga®ëesse zum Erhigzen von Kettengliedern bzw. zum Erwärmen des Stabeisens

für die Gliederbiegung. Maschinenfabrik St. Georgen bei St. Gallen, Komm.-Ges. Ludwig von Süfßkind, St. Georgen b. St. Gallen, Sweiz; Vertr. : R. Deißler, Dr. G. Döllner u. M. Seiler, Pat.-Anwälte, Berlin NW. 6. 11. 6. 04.

50b. Sch. 22713. Auflôöfemaschine mit Zu- bringers{ne>e. Schneider, Jaquet u. Cie., Straßburg-Königshofen i. E. 8. 10. 04.

50c. N. 20 025. Aus einem vollen, festen und einem mit Sieböffnungen versehznen Teil bestehende Fallplatte für Kugelmühlen, bei denen die Kugeln von dem der Mühlenmitte näher celegenen Ende der Fallplatte auf die darunter befindlihen Sieb- öfnungen fallen. Hans Reimer, Charlottenburg, Ublandstr. 194 a. 10. 8. 04.

52a. D. 15 621. Vorrichtung für Schuhwerk- nähmaschinen zur Veränderung der Entfernung der Stiche vom Soktlenrande. Fa. R. Dornudorf, Breslau-Pöpelwiß. 18. 2. 05.

S2a. N. 7428. Knopflohnähmaschine. The National Machine Compauy, Mamarone>, New York, V. Skt. A.; Vertr.: Paul Müller, Pat.- Anw., Berlin SW. 11. 13. 8. 04,

S2a. N. 7702. Stoffdrükerfuß. Nähmaschiuen- Fabrik «& Eisengießerei, A.-G. vorm. H. Koch «& Co., Bielefeld. 20. 2, 05.

52a. O. 4564. Vorrichtung zur Wiederhber- stellung der Bindung bei Webwaren. Georg

A Theodor Bauer, Greiz, Reuß à. L. H O6 52a. W. 22899. Nadelbebälter. Valentin

Wilczak, Marxlob, Rhld. 52b. A. 11349. Verfabren zur Herstellung von Fadenwalzen für Sciffchen - Sti>mas<inen. Aft.-Ges. vorm. F. Martini & Co., Frauen- feld, Schweiz; Vertr.: F. C. Glaser, L. Glaser,

27. 10. 01.

O. Hering u. E. Peitz, Pat.-Anwälte, Berlin SW. 68. 24. 9. 04. 53c., D. 13163. Vorrichtung zum keimfreien

Verpa>en von Fleisch o. dgl. in Gefäße. Dr. Wilh. Dosguet-Manafse, Berlin, Lothringerstr. 44/45. 24. 12, V2

S3e. S. 17 890.

: Verfahren zur Herstellung einer lebende

C Milchsäurebakterien enthaltenden Konserve. Dr. Leopold Sarason, Berlin, NaupaŸ- rate 12, 14 4. 03.

54g. Sh. 23173. Musterkosten. Hugo Schulz, Cöln a. Nb., Karolingerring 28. 10. 1. 05. 55d. S. 18 935. Sprißroßhr. The Saudusfy Foundry and Machine Co., Sandusky, Ohio, V. St. A.; Vertr.: C. Piepek, H. Springmann u. Tb. Stort, Pat.-Anwälte, Berlin NW. 40. 28. 12. 03. 55f. F. 18552. Verfahren, Papier cçegen mechanise Einflüsse widerstandsfähia zu maten. Theodor Fritsch, Neuß a. Nh. 20. 2. 04.|

57c. S. 34989. Mit passender Maéke ver- bundene Kovier-Vignette zum Einkopieren vhoto-

gravhischer Bilder in mittels ter Vigneite kopierte Umrahmungen. Hoh «& Hahne, Leipzig. 20. 3. 05. 59b. W. 22466. Entlaftungêvorrihtung an Kreiselvbumpen. Fa. Henry R. Worthingtou, New York; Vertr.: C. Pieper, H. Springmann u. Th. Stort, Pat.-Anwälte, Berlin NW. 40. 5. 7. 04. G63c. D. 14 577. Einrichtung zur Verminde- rung der Staubentwi>kelung bei Fahrzeugen. Georg Dettmar, Frankfurt a. M., Leerbachstr. 58. 9. 4. 04. 63f. F. 18603. Zum Anfahren dienende Stügvorrichturg für Motorfahrräder. Mar Fuchs, Dresden-Blasewit, Striesenerstr. 4. 3. 3. 04. 63g. Sch. 23050. Glo>Zenspiel für Fahr- räder. Emil Schmidt, Chemnitz, Uhligstr. 6. 19, 12. 08.

64a. R. 20297. Drabthebel- oder Bügel- flashenvers{luß mit Füllvorrihtung. Josef Reunuer, Höhbenrain b. Plattling. 20. 10. 04.

G7c. B. 36 321. Vorrichtung zum Abziehben von Rasiermefsern u. dgl. George Burton, London ; Vertr.: Georg Benthien, Berlin SW. 61. 4. 2. 04. G4c. K. 28 326, Abfüllvorrihtung für Flüssig- keiten mit Küblvorrihtung bei Selbstverkäufern. Frank Grego1y Kammerer, Chicago; Vertr. : Bern- Jai A u. Wilh. Anders, Pat.-Anwälte, Chemnit. . LL O6

66b. B. 38470. Antriebsvorrihtung für den bin- und hbergebenden, das Schnittgut traçcenden Wagen an Fleis<s{<neidemas<hinen. Albre<t Brinn- Häuser, Nürnbera, Sulzbacherstr. 91. 10. 11. 04.

$6b. E. 10678. Swnellvers{hluß an Wurst- füllmaswinen. Eiseuhütten u. Emaillierwerke,

Neusalz a. D). 3. 5. 09

666%. S. 34637. Fleis<s<neidemas<hine mit mehreren ftreisförmigen Messern. Conrad Hoe, Antwerven; Vertr.: R. Deißler, Dr. G. Döllner u. M. Seiler, Pat.-Anwälte, Berlin NW. 6. 3. 2. 05.

666. L. 19511. Fleis<s{neidemas<hine mit mebrgängiger Förders<hned und zweis<neidigem,

auswe<selbarem Sternmesser. Landers Frary & Clark, New Britain, V. St. A.; Vertr.: E. W. Hopkins u. K. Osfius, Pat.-Anwälte, Berlin SW. 11. 25. 4. 04. L

72a. B. 38 303. Gewehrvershluß mit auf dem Stloßkasten nah vorn verschiebbaren Läufen. Bódog v. Balay u. Ludwig Seefehlner, Budapest; Vertr.: E. W. Hopkins u. K. Osfius, Pat.-Anwälte, Berlin SW. 11. 18. 10. 04.

T2e. D. 14676. Aufblasbare, dur< ihre innere Spannung zwishen zwei Haltelatten ein- geklemmte Falls(eibe. Phönix Elektrotechnische Gesellschaft m. b. $H., Berlin. 5. 95. 04. 76b. S. 18 744, Klammer zur Befestigung der Kraßen auf dem Krempelde>el. Camille Sig, Ranspah-Wesserlina i. E. 16. 11. 03.

76c. M. 26 263. Lüufer für Ringspinn- und Ringzwirnmaschinen. Lemuel Mellett, Somerbville, Maÿ., V. St. A.; Vertr. : Paul Müller, Pat.-Anw., Berllt S1 1 I 76d. T. 9985. Vorrichtung für Spulmafchinen zur Regelung der Faden- bzw. Drahtspannung und zum Ausrü>ken des Antriebs bei Fadenbruh. Tele- bhou-Apparat-Fabrik E. Zwietush «& Co., Berlin-Charlottenburg. 5. 11. 04.

77b. B. 38 226. NRolls<uh mit am binteren Ende angeordneter Hemmvorrihtung. Friedrich Boldt, Berlin, Thaerstr. 32a. 7. 10. 04. 1 T7. V. 5803. Selbsikassierendes Kugelspiel,

bei dem die auf einer \{rägen Bahn abrollende Spielkugel dur< ein ihr entgegenzustellendes An- \{lagstü> abgelenkt wird. Edmund Bernhard Ger- bard Voigt, Valentinekamp 47, Robert Jontof, Ferdinanditr. 25, u. Henry Droege, Steindamm 27,

47e. M. 25 220. Lufikarussell mit an radialen Streben eines drehbaren Mitielbaums hängenden Gondeln, die sih bei ihrer Kreisbewegung frei s<wingend dem Mittelpunkte ihrer Bahn nähern oder davon entfernen können. Hiram Stevens Maxim, Thurlow Lodge, Engl.; Vertr.: Paul Müller, Pat.-Anw., Berlin SW. 11. 29. 3. 04.

Für einen Teil dieser Anmeldung ift bei der Prü- L En ; 20. 3.83 fung gemäß dem Unionêvertrage vom L die Priorität auf Grund der Anmeldung in Groß- britannien vom 16. 7. 03 anerkannt worden.

77e. W. 22783. Karufsell, bei dem in zwei unm einen Mittelpurkt herumlaufenden, fih in glei großen Abständen kreuzenden endlosen Führungen Sige in entgegengeseßten Nichtungen bewegt werden. Charles Fredri> Weidner, New York; Vertr. : E. W. Hopkins u. K. Ofius, Pat.-Anwälte, Berlin

SW. 11. 26. 9. 04. 7T7f. B. 39 806. Gliederpuppe aus Zelluloid o. dgl. Bayerische Celluloidwarenfabrik vorm.

Albert Wacker, A.-G., Nürnberg. 22. 4. 05. 77f. K. 28 196. Zufammenseßbare Figuren mit zum Zusammenstie>en der einzelnen Teile die- nenden Nuten einer- und Zapfen oder Federn ander- seits. Julius Kantorowicz, Breslau, Kaiser Wil- belmstr. 5/7. 15. 10. 04.

78b. G. 19798. Verfahren zur Darstellung der Polythionsäuren und Sulfopolythionsäuren für die Zwede der Zündbolzfabrikation. J. D. Riedel,

A. G., Berlin. 12. 4. 04. 79b. K. 28 479. Zigarettenhülfenstopfvorrich- tung. Floris Korb, Franz Sieber, Alerander

Svachulay u. Ferdinand Rösler, Budapest; Vertr. : N. Deißler, Dr. G. Döllner u. M. Seiler, Pat.-Anwälte, Berlin NW. 6: 2. 12. 04.

79b. L. 19 084. Stopvfoorrihtung für Ziga- retten. Artur Lindberg, Helsingfors, Finn]. : Vertr. : C. v. Offscwski, Pat.-Anw., Berlin W. 9. 19. 1. 04. 79b. L. 19295. Zigarettenstopfmaschine. Leonard Lindelöf, Helsingfors, Finnl. ;- Vertr.: C. von Offowtki, Pat.-Anw., Berlin W. 9. 1. 3. 04. 79b. S. 19276. Vorrihtung zur Herstellung von Zigarettenmundstü>-Vershlüfsen; Zus. z. Pat. 151 614. Iwan Semenoff, St. Peteréburg; Vertr. : C. Feblert, G. Loubier, Fr. Harmsen u. A. Büttner, Pat.-Anwälte, Berlin NW. 7. 10. 6. 03.

S0d. B. 38 750. Steinbohrmaschine. Wilhelm Burger, St. Johann a. Saar. 15. 12. 04.

SS5c. K. 27 036. Vorribtung zur Absonderung des Klärshlammes aus Abwässern in wasserarmem Zustande. Gesellschaft für Abwafserklärung m. b. H., Berlin. 23. 3. 04,

85h. K. 27 312. Antriebsvorrihtung für dovpel- alige in derselben Rihtung sih< drebende Auffang- O8 Abtriiten. Ladwig Käppler, Radebeul. . D, e

86b. B. 33 742. Jacquardmaschine für Ober- und Unterfah mit ungleihs<henkligen Doppelplatinen. M. C. Burcharv & Co., Elberfeld. 25. 2. 03. 86b. W. 19 950. Jacquardvorrihtung. Fritz Waktlawik, S<@öneberg b. Berlin, Helmstr. 1, u. S. Hahn, Charlottenburg, Berlinerstr. 134. 4. 12. 02. SSc. C. 11 512. Ladenantrich für Webstühle. Conze & Colsman, Langenbera, Rh!d. 28. 2: 03. SG6c. N. 6659. Sqhußfühlereinrihtung für Webstühle mit selbsttätiger Spulenauswechselung. Northrop Loom Compauy, Hopedale, Maff,

V. St. A.; Vertr. : Paul Müller, Pat.-Anw., Bexlin SW. 11. .18..3.-03. SGc. S. 19160. Sgußspulenauswe<hsel-

vorrihtung für Webstüble. Hans Spörri, Mistek, Mähren; Vertr. : Albert Elliot, Pat..Anw., Berlin NW. 0. 122.04

S6h. M. 26 403. Vorri&tung zum Entfernen der Pflô>ke aus hölzernen Schaftkarten. Osear Müller, Erlach, Nied.-Oesterr.; Vertr. : E. Dalchors, Pat.-Anw., Berlin NW. 6. 11. 11. 04.

Für diefe Anmeldung ift bei der Prüfung. gemäß dem Uebereinkommen mit Oesterreih-Urgarn- vom 6. 12. 91 die Priorität auf Grund der Anmeldung in Oesterreih vom 16. 2. 04 anertannt.

S7a. B. 34199. St&raubsto> mit verstelibarer Spindelmutter. Martbe Ernesline Vaudry, geb. Mochain, Choisy le Roi, Frankr.; Vertr. : A. Sn A G. Sachse, Pat.-Anwälte, Berlin SW. 61. 21. 4, 05.

S7a. W. 21194. Sgtraubstc>, bei dem das Ecken der dur<h ein Hebelwerk einstelbaren Bake beim Festspannen des Werkstü>kes mittels eines Erzenterbebels die fernere Verschiebuna der Bade verhindert. Karl Wölbing, Saalfeld a. S. 24. 9. 03. S9c. B. 37 831. Verfahren zur Reinigung von Zu>kerrohsaft mittels eines Gemenges von Kalk und Zicgelmchl. Henriette Vreyer, geb. Miiter- bacher, Kogel, N.-Desterr.,, u. Dr. Alfred Ritter Jurnitschek von Wehrstedt, S{loß Puchberg b. Wels, O.-Desterr.; Vertr. : C. Piever, H. Svrings- [ann u. Th. Stort, Pat.-Anwälte, Berlin NW. 40. D: 89. 04.

2) Zurücnahme von Anmeldungen.

a. Die folgenden Anmeldungen sind vom Patent- suer zurü>nenommen.

15a. C. 12738. Matrizensammler für Setz- maschinen des Monolinesystems. 20. 4. 05.

74b. L. 18 435. Einrichtung zum sfelbsttätigen Anzeigen von Aenderungen des mechanischen Gleich- gewihts. 17. 4. 05. i:

SO0a. S. 24361. Stehende Gußform mit ver- On Seitenwänden; Zus. z. Anm. H. 23 826. 0.2 V

b. Wegen Nichtzahlung der vor der Erteilung zu entrihtenden Gebühr gelten folgende Anmeldungen als zurüd>genommen.

3b, M. 24556. Vorrichtung zur Befestigung von weihen Achselklappen an Uniformrê>en, Maänteln, Litewken u. dgl. 20. 3. 05.

4g. B. 30 211. Gasglühlichtbrenner. 23. 3. 05. 13b. T. 9097. Vorrichtung zur Beförderung des Wasserumlaufs in Dampfkesseln dur< boch- gespannten Dampf, welher in den Umlauféstrom des Kessels aus einem innethalb der Feuergase des Kessels gelagerten, von leßterem gespeisten Neben- kessel eingeführt wird. 10. 10. 04. „Von neuem bekannt gema<ht unter T. 10103 Kl. 13b“.

BERe A 18 446. Dovppel- und Vielfachfeder. 10. L, O.

57a. H. 30 542. Verfahren und Vorrichtungen zur ¿Pn stereoskopisher Sezitenbilderreihgn. 63b. H. 33410. Lit lôskare Zugstrang-

befestigung. 27. 3. 05.

10, 12. 04,

Hamburg.

der Anmeldung im Reichsanzeiger. Die Wirkungen des einstweiligen Schußes gelten als nicht eingetreten.

3) Versagungen.

Auf die na<stehend bezeihneten, im Reichsanzeiger an dem angegebenen Tage bekannt gemachten An- meldungen ist ein Patent versagt. Die Wirkungen des einstweiligen Shußtes gelten als nit eingetreten. Sa. S. 31970. KoWhkessel mit Uebergußrohr, Innenheizung und [üssigkeitspumpe zum Kochen, Färben, Bleichen, prägnieren usw. von Tertil- materialien. 11. 7. 04. 13d. U. 2451. Heizröhrenkessel mit zwischen zivei Nauhkammern eingebautem Ueberbiger. 19. 1.05. 2c. K. 22988. Verbundkapselwerk. 5. 11. 03. 75b. S. 18663. Verfahren zur Herstellung von Schildern, Reklametafeln usw., bei welcen die Schrift, Zeichnung, das Bild usw. si< zwis<en zwei Zelluloidplatten befindet. 1. 8. 04.

4) Aenderungen in der Persou des Inhabers.

Eingetragene Inhaber der folgenden Patente sind nunmehr die nahbenannten Personen. 6f. 152799. Mar Jacob, Mainz. Sa. 138536. Fabriks Aktiebolaget Lino- leum, Sto>kholm; Vertx.: A. du Bois-Reymond, Max Wagner, G. Lemke, Pat.-Anwälte, BerlinNW.6. Sh. 159523. Fabriks Aftiebolaget Lino- leum, Stc>holm; Vertr.: A. du Bois-Reymond, ME Wagner u. G. Lemke, Pat.-Anwälte, Berlin Si. 124135. Julius Newman, New York; Vertr. : M. Minz, Pat.-Anw., Berlin W. 64. 12p. 158629. J. D. Riedel Afkt..Ges., Berlin. 21d. 161457. Excelfior Electric Com- pauny, Pittsbura, Penf., V. St. A. - Vertr. : H. Licht u. E. Liebing, Pat.-Anwälte, Berlin SW. 61. 22h. 160 791. J. Basler & Co., Basel; Vertr.: R. Deißler, Dr. G. Dölkner u. M. Seiler, Pat.-Anwälte, Berlin NW. 6.

24a. 142 937, 144437. The Courts Engineering Comp., Manchester; Vertr.: H.

Näbler, Pat.-Anw., Berlin SW. 61.

30h. 156 999, Pharmazeutisches Justitut Ludwig Wilhe!nm Gans, Frankfurt a. M.

46c. 144 845, 145 667. SüddeutsBe Dis- conto-Gesellschaft A.-G., Mannbeim. i 54a. 160 862. Fa. Chn. Mansfeld, Leipzig- Reudniß.

5) Aenderungen in der Person des

Vertreters.

12m: 139626. 21g: 13 146, 1233815 125 995. Der bisherige Vertreter hat die Vertretung nieder-

gelegt. . 6) Löschungen.

a. Infolge Nichtzahlung der Gebühren.

Rat 141391. Daz: 169776. 2b42 140 621 160200 161 660. 2e: 144288. 4a: 125211 125 366 129 853 134 230! 136 130: 158 246. 4f: 139166. 4g: 159470. S5: 61039 76 660. 5d: 100. Gaz: 136172: Tat 148939. ft 159 577. Sa: 137097. Si: 141238. 93: 145 596. 106: 144630. 116: 146878. LTIc: 2140019. Tle: 153290. 12s: 8385989 104495 105240 108 817. L209: 156 998. 14e: 130832. 14h: 116633. L5a: 159 722. 15g: 125012 130639. 17: 102481. T17a: 151443. LTD9ga: 149311. 20e: 153390 1558141 20i:: 113504. 20f: 147 092. 201: 154592: 157482. 21s 92327. 21a: 139804. 2L1b: 142470. 2Ic: 134753 157282 153888. DLd: 122777. 134170 Wes 124 929 127 665 133 905 146 214 147 793 149 820

39b:

154 135. 21f: 120876 155 947. 21g: 127 445. 22d: 13883858. 24e: 159782. 26a: 149411. 26b: 138478 139289 159527 160499. 26d: 146 660. 26e: 159004. 30a: 142902, 30c: 159 399. 30d: 133 027. 30f: 143203. 30h: 149 273. 3Lla: 154557. 33d: 159664. 34g: 147 532. 34e: 158 393. 34g: 153435. 34i: 150 033. 3Gec: 157 066 159 783. 37d: 159-734.

38: 71 745 77843 78 185 86.981. 38b : 148 806. 3Se: 151057. 38g: 143006 147513. 40g: 137 801 150076 161 428. 42d: 120033. 42f: 139 090 139241. 42i: 152113. 43a: 159434. 43b: 159.364 159436. 45: 101569. 45b: 111442 150744 151214. 45c: 148816. 45g: 115 983 124778. 46b: 159 763. 46c: 137 770. 46d: 113316 159788. 47a: 152419. 4*7f: 159464. 47g: 149118 154465. 48: 77745 107248. 48g: 144 549 147340. 48b: 139998.

49: 88058 94428 110693. 49a: 147049 159705. 496: 142131. 49e: 120058 159816. SOc: 139272. SL: 83842. S1Lb: 136 588. STd: 160002. SLez: 118427 141469 146531. 52: 100015. 546: 148400. 54g: 128673. SS5a: 1403803. SS5c: 144477 148027. 576: 156045. ST7c: 151974. 58a: 135481. 586: 159561. S5Dc: 132 383 132 334 147 649 152 126. SD9e: 155342. 63: 109572. 63b: 152850 159 675 159677. G3c: 137 542. 63d: 148 561. G3e: 134596 156592 156974. G63f: 159766.

G4Aa: 113672 140475. 65: 105040. 68a: 159 642. G6S8b: 156 077. GSc: 135868. 69: 129 560. TOd: 127840. 70e: 143192. 71g: 147816. TL1b: 142267. T1lc: 113176 142113. 72: 80169. T2a: 143771 147524. 72D: 144 385. 74b: 120 427. 74c: 118 520. 76: 94251. 77: 105 564. 79b: 153 700 153 701 156 083. 80: 90 370 101954 106578 109087. SOaga: 137 243

146 899 148 472. S0b: 143147. SOc: 142186. STb: 139712. SLd: 148783. Se: 142849. S2b: 159688. S3a: 148870. S84b: 152950. S5a: 159 690. 85h: 120440. 86: 98738

100 504. SSc: 134419 136469, S87b: 130 150. SSa: 132769. h. Jufolge Verzichts.

12: 97688. 120: 127138. 21e: 158817. 22: 112399. 22d: 118702. 47a: 156 256. c. JIufolge Ablaufs der gesetzlichen Dauer. 4: 56269 71076. S: 81891. 21: 54840 57 120. 22: 54 997 62 018 62 504 62 505 62 506 66153 68113 68 114 68 123 69 842 69 933 69 934 73 942 74353 86 969. 29: 55469. 37: 55578 63 897 68893 72503. 53: 58 683,

7) Nichtigkeitserklärungen.

Das dem W. Olschewsky in Berlin gehörige Patent 113 876 KL. 80 b, betreffend „Verfahren zum

ist dur Entscheidung des Kaiserlihen Patentamts vom 13. 6. 04, bestätigt dur< Entscheidung des Neichsgerichts vom 10. 5. 05, für nichtig erklärt.

Das dem W. Olsheweky in Berlin gehörige Patent 120 113 Kl. 80b, betreffend „Verfahren zum Tro>enlöfchen von gebranntem Kalk“, ift dur< Ent- scheidung des Kaiserlichen Patentamts vom 13. 6. 04, bestätigt dur<h Entscheidung des Reihsgerihts vom 19. 4. 05, für nitig erklärt.

8) Zurücnahme von Patenten.

Das der Deutschen Vereiniaten Shuhmaschinen Gefellshaft, G. m. b. H. in Frankfurt a. M., ge- hörige Patent 88 620 K. 71, betreffend „Mashine zum Formen von Sohlen“, ist dur Entscheidung des Kaiferlihen Patentamts vom 28/29. 4. 04 zurü>- genommen. Diefe Entscheidung isl re<htskräftig, nachdem dur Entscheidung des Reichsgerihts vom 8. 4. 05 die Berufungskläger der Berufung für ver- lustig erklärt worden find.

Das der Deutschen Vereinigten Shuhmaschinen- Gesellschaft G. m. b. H. in Frankfurt a. M. ge- hörige Patent 88 694 Kl. 71, betreffend „Soblen- presse“, ist dur< Entscheidung des Kaiserlichen Patentamts vom 28/29. 4. 04 zurü>genommen. : Diese Entscheidung ist re<tskräftig, nahdem dur ; Entscheidung des Reichgerichts vom 8. 4. 05 die Be- rufungskläger der Berufung für verlustig erklärt worden sind.

Das der Deutschen Vereinigten Shuhmashinen Gesellschaft, G. m. b. H. in Frankfurt a. M. ge- börige Patent 94341 Kl. 71, betreffend „Sohlen- prefse“, ist dur<h Entscheidung des Kaiserlichen Patentamts vom 28/29. 4. 04 zurü>genommen. Diefe Entscheidung ift re<tskräftig, na<hdem durch Entscheidung des Reichsgerichts vom 83. 4. 05 die Be- rufungékläger der Berufung für verlustig erklärt worden sind.

Berlin, den 29. Juni 1905.

Kaiseräches Pateutamt. Hauß.

Handelsreaister.

Allerstein. [27201]

Im Handelsregister A Nr. 217 ist die Firma „Eugen. Jänz, Allenusteiu““ und als deren Inbaber der Kaufmann Eugen Jaenz in Allenstein ein- getragen, ebenso, daß dem Kaufmann Erich Jaenz in Allenstein Prokura erteilt ist.

Allenftein, den 23. Juni 1905;

Königliches Amtsgericht. Abt. 4. i Anme, Erzgeb. 26965]

Auf Blatt 412 des Handelsregisters ist beute die Firma Nobert Eilsel & Sohn in Aue ein- getragen und dabei vermerkt worden :

Gefsellshafter find Charlotte Therese verw. Elsel, geb. Gaudig, in Zwickau und der Kaufmann Johann Robert Roßberg in Aue. Die erstere ist an Stelle des Tapezierermeisters Wilhelm Robert Elsel in Zwi>kau zufolge Erbrehts in die Gesellschaft ein- getreten. Die Gesellschaft ist am 5 April 1904 er- ritet worden

Angegebener Geshäftszweizg: Möbelhandlung und fabrikation.

Aue, am 26. Iunt 1995.

Königliches Amtsgericht. Baldenburg. [26266] _In unser Handelsregister A ist beute unter Nr. 18 die offene Handelsgesell<aft Wedel «& Eo Baldenburg,

Geschäftsinhaber :

Karl Kasiske,

Friedri} Wedel,

Gustav Wedel, Schuhmachermeister in Baldenburg, eingetragen worden. FI 9/05. Baldenburg, den 26, Juni 1995.

Könialiches Amtsgericht. Balingen. f. Antsgericht Balingen. [26967] In das Handelsregister ist heute eingctragen worden:

I. Register für Gesellschaftsfirmen :

Bei der Firma Amaun u. Biter in Tail- fingen: Die ofene Handelsgesellshaft. hat \i< dur< Beschluß der Gefellshafter vom 11. Januar 1905 aufgelöst. Das Geschäft ift mit sämtlichen Aktiven und Passiven auf den Gesellschafter Michael Bigter, Trikotfabrikanten in Tailfingen, übergegangen, welcher daëselbe unter der bisherigen Firma fortführt. Diez Firma wurde in das Negister für Ginzelfirmen übertragen.

[27180]

IT. Register für Einzelfirmen: Die Firma Amaun u. Bitzer in Tailfingen. Inhaber Michael Biter, Trikotfabrikant in Tail- ängen. Profurist Carl Biyer, Kaufmann in Tails fingen. Den 24. Juni 1905.

Oberamtsrichter Abel. Bergheim, Erst. [26968] In das Handelsregister A des Königlichen Amts- gerihts Bergheim ift unter Nr. 39 heute die Firma ,„Elsdorfer Dampfziegelei August Mohren“ und als deren Inhaber August Mohren, Kaufmann in Elsdorf, eingetragen worden.

Bergheim, den 27. Juni 1905.

Königliches Amtsgericht. Bergheim, Erft. [26969] In unser Handelsregister Abteilung B ist heute bei der unter Nr. 8 eingetragenen Gesellshaft mit be- {ränkter Haftung Elsdorfer Ringofen-Ziegelei Weidenfeld uud Mohren mit dem Sitze in Elsdorf eingetragen worden : !

Die Gesellschaft ist aufgelöst, Liquidator ift Kaufs- mann August Mohren in Elsdorf.

Bergheim, den 27. Juni 1905.

Königlidbes Amtsgericht.

Berlin. [26307]

In das Handelsregister B des Königlichen Amts- gerichts 1 zu Berlin ist am 22. Juni 1905 folgendes eingetragen : èr. 3126: Maggi-Immobilieugesellschaft mit beschränkter Haftung. Sitz: Berlin. | Gegenstand des Unternehmens ist: Der Ankauf, die Sdwaitnng und Verwertung der zu Berlin, D Nr. 124—125 und Königin Augusta- traße 15, gelegenen Grundstü>e fowie der Ankauf, die Verwaltung und G ag di anderer zu Berlin belegenen Grundstü>e, die insbesondere der Berliner Zweigniederlassung der Maggi-Gesellshaft mit be- \hränkter Haftung in Singen zur Ausübung ihres Gesellschaftszwe>es dienen sollen.

Das Datum bedeutet den Tag der Bekanntmachung

Beschi>ken von Härtungskesseln für Kalksandsteine“,

Das Stammkapital beträgt 300 000 #4

Geschäftsführer : : der Direktor Ernst Schmid zu Berlin, der Rehtsanwalt Eduard Wendlandt zu Berlin- Schöneberg (Stellvertreter).

Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit bes{ränkter

ftung. L Der Gesellschaftsvertrag ist am 24. Mai 1905 mihtet. Sind mehrere Ges<äftsführer bestellt, so vird die Gesellschaft dur< zwei Geschäftsführer oder burh einen Geschäftsführer und einen Prokuristen eten. P ußerdem wird hierbei bekannt gemaht : x Defentlihe Bekanntmahhungen erfolgen dur< den geihsanzeiger. : Nr. 3127: Carl Belling & Co. Gesellschaft it bes<ränkter Haftung. Sit: Berlin. Gegenstand des Unternehmens ist: An- und Ver- f und der Vertrieb von Platten-Sprechapparaten, aonografen, Kinematografen und äbnlihen Apparaten ¡wie von fonografis<en Platten, Films und anderen ;-nografishen Artikeln. i: Das Stammkapital beirägt 20 000 4 Geschäftsführer : : der Kaufmann Carl Belling zu Berlin, der Kaufmann Albert Wolff zu Berlin.

Die Gesellschaft ist eine Ge}ellshaft mit be- ihränkter Haftung. ,

Der Gesellschaftsvertrag ist am 22. Mai 1905 und

: Juni 1905 festgestellt. s

Zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder der beiden

¿<äftsführer Carl Belling und Albert Wolf für 4 allein bere<tigt.

(3 wird hierbei bemerkt:

Der Gesellshafter Kaufmann Carl Belling zu Berlin bringt in die Gesellschaft das von ibm bisber nter der Firma Carl Belling betriebene Phono- rafenges{<äft nah dem Stande vom 22. Mai 1905 tin, und ¿war zum festgeseßten Werte von 9000 Æ iter Anrechnung dieses Betrages auf seine Stamm-

inlage. Die öfentli@en Bekanntmachungen der Gesellschaft folgen dur<h den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 3128. Sansa Automat Sesellschaft mit eshräufkter Haftung. Sit: Berlin. : Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb eines utomatishen Restaurants. Das Stammkapital beträgt 45 000 Geschäftsführer : Kaufmann Loui3 Münzer in Berlin. Die Gesellschaft is eine Gesellshaft mit be- ränkter Haftung. Der verta ift am 8. Juni 1905 citgestellt. Nr, 3129: Torfwerke Agilla Gesellschaft mit shränkter Saftung. Sit: Berlin. Gegenstand des Unternehmens ist: Der Betrieb er zu Agilla belegenen Torfwerke und der Vertrieb ler in diesen Geschäftszweig fallenden Erzeugnisse. Das Stammkapital beträgt 100 000 Geschäftsführer : Gutsbesißer Eduard Enß zu Dirschau, Kaufmann Mar Hüttenhein zu Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter aftung. ce Gesellschaftsvertrag ijt am 7. Juni 1905 fest-

tellt. Jeder der beiden Geshäftsführer Enß und Hütten- tin ist berechtigt, die Gesellschaft allein zu vertreten. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht : Der Gesellschafter Gutsbesißer Eduard Enß in irsau bringt in die Gesellshaft ein das von ihm kter der Firma Torfwerke Agilla betriebene Torf- it mit Aktiven und Passiven na< dem Stande m 1. Juni 1905 zum festgeseßten Werte von 060 Æ unter Anrechnung dieses Betrages auf ne Stammeinlage. E Die öffentlichen Bekanntmachungen der Gesellschaft olgen im Reichsanzeiger. zei Nr. 3110. Internationale Preßluft- und leftricitäts Gesellshaft mit bes<räufter ftung : Dem Kaufmann Albert Altmann in Charlotten- 2g ist Prokura erteilt. tei Nr. 3104. A. Schwarztkopff Gesellschaft t beschränkter Haftung: Vem Kaufmann Jobannes Nausch in Finsterwalde Gesamtprokura erteilt derart, daß er gemeinsam !! einem Geschäftsführer oder einem Prokuristen Gesellschaft vertritt. di Nr. 2924. Cigarettenfabrik „Josetti“ nh. Meier «& Peters Gesellschaft mit be- )rankter Haftung : Vem Kaufmann Otto Appel zu Charlottenburg è dem Kaufmann Gustav Bo> zu Charlotten- tg it Gesamtprokura erteilt derart, daß jeder von n ermächtigt ist, die Gesellschaft in Gemein- 7 mit einem Geschäftsführer oder mit einem uristen zu vertreten. tei Nr. 2645. Deutsche Schutz und Heilserum ellschaft mit bes<ränkter Haftung: v1? Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers ns Nahtjen ist beendet. e i Vur< Beschluß vom 3. Juni 1905 ist bestimmt: ? Vertretung der Gesellschaft erfolgt, wenn nur Geschäftéführer bestellt ist, au< dur einen Pro- iten; wenn mehrere Geschäftsführer bestellt sind, t zwei Geschäftsführer oder dur< einen Ge- sÉführer und einen Prokuristen. e Nr. 2561. Bau und Grundftücks-Ver- chungs - Gesells<haft mit beschränfter ug:

ur Beshluß vom 23. Mai 1905 ist die Firma ert und lautet nunmehr: „Bau- uud Gruud- is - Verwertungs - Gesells<haft mit be- raufter Haftung.“ i emäß Beschluß vom 5. April/23. Mai 1905 ist Stammfapital um 3800 „#6 auf 23 800 4 erhöht. ‘le Vertretungsbefugnis des stellvertretenden Ge- führers Alfred Thomas ist erloschen; Friedrich er, Maurermeister in Charlottenburg, und Otto nfeld, Oberleutnant a. D. in Charlottenburg, iu stellvertretenden Geschäftsführern bestellt, und t gemäß Beschluß vom 23. Mai 1905 derart, EE on ihnen für sid die Gesellschaft zu ver- 1 defugt ist.

êl Nr. 1771. Kaiser - Keller, Kaiser-Hotel, iser - Kaffee Betriebsgesellshaft mit be- aukter Haftung : E

ur Beschluß vom 29. Mai 1905 if die Ge- baft aufgelöst. s eer Generaldirektor Wilhelm Beisenherz in Berlin iquidator,

bei Nr. 428. Bauk für Schiffêbeleihungen, Gesellschaft mit beschränkter De s Nach Beendigung der Liquidation ist die Firma erloschen. . Berlin, den 22. Juni 1905. Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 122.

Berlin. Handelsregisier 26970 des Königlichen Amtsgerichts I vei, : (Abteilung E.) Am 23. Juni 1905 ist eingetragen : unter Nr. 3130 Verlin-Köluische Feuer-Verficherungs-

: Actiengesellschaft in Lig. mit dem Sitze zu Berlin:

Durch Beschluß des Königlichen Amtsgerichts I zu Berlin vom 21. Juni 1905 ist die Liquidation wieder eröffnet und der geri<tlide Bücherrevisor Wilhelm Hase zu Berlin/Charlottenburg zum Liquidator ernannt.

bei der Firma Nr. 443

Westafrikanishe Pflanzuugs-Gesellschaft

: L Victoria“ mit dem Siß zu Berlin und Zweigniederlassung zu Victoria (Afrika):

_ Der Pflanzungédirektor Heinrih Refior zu Victoria ist zum stellvertretenden Vorstandsmitglied ernannt.

Berlin, den 23. Juni 1905.

Königliches Amtsgeriht 1. Abteilung 89.

Berlin. Handelsregister [26971] des Königlichen Amtsgerichts L Berlin. __ Abteilung A.

Am 24. Juni 1905 ist in das Handelsregister ein- getragen worden :

Nr. 27 079 offene Handelsgesells<aft : Vollmaun «& Großmaun, Berlin und als Gesellschafter Paul Bollmann, Elektrote<hniker, Berlin, und Georg Großmann, Mechaniker, Berlin. Die Gesellschaft hat am 1. Juni 1905 begonnen.

Nr. 27080 Firma: Georg Busch, Schöne- berg, Inbaber Georg Busch, Kaufmann, Schöneberg.

Nr. 27081 Firma: Drogerie Guftav Behm, Berlin, Inhaber Otto Richard Gustav Behm, Drogist, Berlin.

Nr. 27 082 ofene Handel8gesellshaft : Dr Selle «& Co., Berlin, und als Gesellschafter Dr. med. Gustav Selle, Brandenburg a. H., und Siegmund Labish, Kaufmann, Berlin. Die Gesellschaft hat am 20. April 1905 begonnen.

Nr. 27 083 Firma: Ww. Agnes Hahn, Berlin, Inhaber Witwe Agnes Hahn, Pfandleihe- besizerin, Berlin.

Nr. 27 084 ofene Handelsgesells>aft: Guftav Buslaff & Co., Berlin, und als Gesells(after Gustav Buslaff, Restaurateur, Berlin, und Frau Martha Maria Antonie Brunn geschiedenz Fischer, geb. Lewandowsky, Berlin.

Die Gesellschaft hat am 7. Juni 1905 begonnen. Zur Vertretung der Gesellshaft ist nur der Ne- staurateur Gustav Buélaff ermächtigt.

Bei Nr. 4946 (Firma: R. Flocfenhaus sen. Nachf. Dr Elkeles, Schöneberg): Offene Handels- gesellshaft. Der Apotheker Arthur Lewy, Berlin, ist in das Geschäft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Die Gesellschaft bat am 19. Juni 1905 begonnen. Zur Vertretung der Gesellshaft sind nur beide Gesellschafter in Gemeinschaft ermächtigt.

Bei Nr. 6294(Firma: Wilhelm Orlob, Berlin) : Inhaber jetzt: Witwe Maria Orlob, geb. Fuhlrott, Berlin. Die jeßige Inhaberin hat die Firma als Erbin des bisherigen Inhabers erworben. Dem Kaufmann Hermann Orlob in Berlin ift Prokura erteilt.

Bei Nr. 11926 (ofene Handelsgesellschaft: B. Paege «& Co., Charlottenburg): Die Frau Bertha Paege, geb. Graßhaff, ist aus der Gesells schaft ausgeschieden. Gleichzeitig ist der Kaufmann Otto Paege zu Charlottenburg in die Gesellshaft als persönlich haftender Gesellshafter eingetreten. Die Prokura des Kaufmanns Otto Paege in Charlottenburg ist erloschen.

Bei Nr. 26 110 (Firma: Carl Hauer, Berlin): Offene Handels8gesellshaft. Der Kunstmarmorierer Johann Georg Hauer, Friedenau, ist in das Ge- äft als persönlib baftender Gesellshafter ein- getreten. Die Gesellshaft bat am 15. Juni 1905 egonnen. Die dem Kunstmarmorierer Johann Georg Hauer in Friedenau crteilte Gesamtprokura ist erloschen.

Bei Nr. 14 292 (Firma: F. W. G. Schreiber, Berlin): Inhaber jeßt: Hermann Neetel, Zu>er- warenfabrikant, Reinickendorf. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten For- derungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts dur< den Zuckerwarenfabrikanten Her- mann Neeßtel ausgeschlossen. Die Firma lautet jeßt: F. W. G. Schreiber Juh. Hermann Neetel. i

Bei Nr. 18 884 (Firma Ludwig Hawemanu, Berlin): Inhaber jeßt: Carl Hawemann, Berlin.

Bei Nr. 23625 (Firma: C. O. Schaeffer, Berlin): Der Sit der Firma ist na< Friedenau verlegt. Inhaber wohnt in Friedenau.

Bei Nr. 3960 (Firma: Carl Luckmaun, Char- lottenburg): Friedriß Karl Max Lu>mann ist dur< Tod aus der Firma ausgeschieden.

Bei Nr. 3026 (Firma: Eichler & Müller, Charlottenburg): Der Sig der Firma ist na< Schöneberg verlegt. « x

Bei Nr. 7597 (offene Handelsgesellshaft: Walter Hammerstein, Mülheim a/Ruhr mit Zweig- niederlassung in Berliu): Dem Kaufmann Rudolf Lüttgens in Mülheim ist Gesamtprokura erteilt. Derselbe ist in Gemeinschaft mit einem der bereits be- stellten Prokuristen zur Zeibnung der Firma berechtigt.

Bei Nr. 5207 (Firma Engel «& Co., Berlin): Den Kaufleuten Eugen Haase, Hugo Holz, Moritz Hochstein in Berlixz ift Gesamtprokura erteilt. Je zwei gemeinschaftli< find zur Vertretung der Firma ermädtigt.

Gelöscht die Firmen zu Berlin :

Nr. 12951 Ferdinaud Kukluk,

Nr. 19 597 Ludwig S. Schwarz.

Berlin, den 24. Juni 1905.

Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 90.

Berlin. E J [26972] In das Handelsregister B des Königlichen Amts- gerihts I Berlin ist am 24. Juni 1905 einge- tragen worden:

Nr. 3131: Terraingesells<haft Pankow mit beschränkter Haftung.

Sitz ist: Berlin.

Gegenstand des Unternehmens ift:

Der Erwerb und die Verwertung von Grund-

grie, inskesondere in der Gemeinde Pankow bei r . Das Stammkapital beträgt: 250 C00

Geschäftéfübrer :

der Architekt Julius Krost zu Berlin.

Die Ge}ellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 6. Juni 1905 errihtet.

Es wird hierbei bemerkt, daß die öffentlihen Be- fanntmahungen der Gesells<aft dur< den Dentschen Reichsauzeiger erfolgen.

bei Nr. 2718: Märkische Inftallations-Gefell- saft „Autopyrophon‘““ Gesellschaft mit be- fhränkter Haftung.

Durch Beschluß vom 13. Juni 1905 if die Firma geändert und lautet nunmebr „Märkische Inftalla- E e nfchaft Gesellschaft mit beshräukter

a s E

Gemäß Beshluß vom 13. JIuni- 1905 ist der Gegenstand des Unternehmens nunmehr: Die In- stallation von Haustelegrapben-, Telephon-, Blißz- ableiter- und Feuermelde - Anlagen, Verkauf oder Vermietung sol$er, sowie aller anderen in dies Fah eins{lagenden Arbeiten. Die Gesellschaft ist berechtiat, sih an anderen gleichartigen Unternehmungen zu be- teiligen und Zweigniederlassungen zu errichten.

Das Stammkapital ist gemäß Beschluß vom 13. Juni 1905 um 16 500 46 auf 56 500 ( erböbt.

Die Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers Samuel Czarlinsfy ist erlos{<ezn.

Der Ingenieur Ludwig Ufel in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt.

bei Nr. 3018: Berlin-Sawmburger Fußboden- fabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Die Vertreturgébefugnis des Geschäftsführers Alfred LrwWenthal ist beendet.

bei Nr. 1991: Gasanstalt-Betriebsgesellschaft mit bes<ränkter Haftung.

Dem Kaufmann Josef Hamvel in Berlin und dem Ingenieur Friß Kamlah jun. in Berlin ift Gesamtprokura erteilt dera1t, daß jeder vonjibnen in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer oder einem Prokuriîten die Gesellshaft vertreten darf.

bei Nr. Berliner Lichtdruckansftalt, Kunft- uad Buchdruckerei, Gesellschaft mit beschräukter Haftung.

Durch den Auflösungsbes{luß vom 7. Juni 1905 sind die Bestimmungen über die Dauer der Gefell- schaft aufgehoben.

Durch Beschluß vom 7. Juni 1905 ist die Ge- sellsaft aufgelöst.

Friß Hessemer, Kaufmarn in Berlin, ift Liquidator.

bei Nr. 2907: Fabrik moderner Geschäfts- einrichtungen, SDesellschaft mit beschränkter Haftung.

Das Stammkapital if gemäß Beshluß vom 25. Mai 1905 um 30000 A erhöht und beträgt jeßt 50 000 .(

Durh Bes$luß vom 25. Mai 1905 ist $ 6 des Gesellschaftsvertrages geändert und ist bestimmt:

Die Kündigung der Gesellschaft darf innerhalb der ersten 5 Jahre vom 1. Juli 1905 an gerechnet, niht erfolgen.

Berlin, den 24. Juni 1905.

Königliches Amtsgericht I. Abteilung 122. [

Bonn. Bekanutmachung. 26973] In das Handelsregister Abt. A ist bei Nr. 207 zu der Firma M. Meyer, Bonn, folgendes eingetragen worden: Alleinige Inhaberin der Firma ift jeßt die Witœwe Michael Meyer, Marie geb. Hirz, zu Bonn.

2592:

Den Kaufleuten Theodor Zirker und Moriß Meyer zu Bonn ist Gesamtprokura erteilt. Boun, den 23. Juni 1905. i Königl. Amtsgericht. Abt, 9, Borbeck. [26974]

In unser Handelsregister Abteilung A ist beute eingetragen worden :

unter Nr. 49 bei der offenen Handel2gesellshaft Heimann Daniel ‘in Borbeck mit Zweignieder- lassurg ia Bottrop : „Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ift erloschen.“

unter Nr. 111: Die Firma Heimann Daniel in Bottrop mit Zweigniederlassung in Borbet : Inhaber ist der Kaufmann Isaak genannt Isidor Daniel in Bottrop.

Borbe>>, den 7. Juni 1905.

Königliches Amtsgericht. Borbeck. [26975]

In unser Handeksregister Abteilung A ist beute unter Nr. 67 bei der Firma Heinrich Bücking in Borbeck eingetragen worden:

Das Geschäft nebst Firma ist dur< Erbgang auf die Schlossermeister Heinriß Bü>king und Clemens Bü>king in Borbe> übergegangen und wird als ofene Handelsgesellshaft weitergeführt. Zur Ver- tretung der Gesellschaft ist jeder Gesellschafter be- rehtizt. Die Gesellshaft hat am 4. April 1905 begonnen.

Borbeck, den 9. Juni 1905.

Königliches Amtsgericht.

Celle. Bekanntmachung. [26976]

In unser Handelsregister B Nr. 24 ist einaetragen die Firma Norddeuts<e Erdölwerke, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Winsen a. A. Gegenstand des Unternehmens ist die Er- werbung und Verwertung von Bergeigentumsrehten und sonstigen Gerechtsamen auf nußbare Boden- bestandteile, insbesondere auf Erdöl, Rohpetroleum und verwandte Stoffe; gerihtlihe und vermögens- re<tli%e Vertretung bergbauliher Unternehmungen. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 20 000 #6 Geschäftsführer ist der Kaufmann Heinri<h Burg- hardt zu Hannover. Der Gefellschaft3vertrag ist am 5. Juni 1905 festgestellt.

Celle, den 22. Juni 1905.

Königliches Amtsgericht. T1.

Colditz. [26977] Auf Blatt 153 des hiesigen Handelsregisters ist heute die Firma: Maas Oldenburg in Colditz und als deren Inhaber der Kaufmann Johannes Friedrih Karl Heinrih Oldenburg in Colditz ein- getragen worden. _ : S H Angegebener Geschäftszweig: Konfektion und Handel mit Manufakturwaren. Coldit, den 26. Juni 1905. Königliches Amt®egericht. Crefeld. i [26978] In das hicsige Handelsregister ist heute eingetragen worden bei der Firma De>ers «& Viedebantt in Crefeld: Der Ebefrau Franz Viedebantt, Adele

geborene Lettgau, ohne Stand, in Crefeld wohnend, ist Prokura erteilt. Crefeld, den 19. Juni 1905. Königliches Amtsgericht. Crefeld. [26979] In das hiesige Handelsregister ist beute eingetragen worden bei der Firma Th. Klein in Crefeld: Die Firma ist erloschen. Crefeld, den 20. Juni 1905. Königliches Amtsgericht. Dirschau. Befanutmachung. [26982] In unser Handelêregister Abteilung B ist bei der unter Nr. 6 eingetragenen Aktieugesellschaft Zuckerfabrik Pelplin folgendes eingetragen worden : Rudolf Dirksen, Paul Stoboy und Hermann Ziehm find aus dem Vorstand ausgeschieden und an ihrer Stelle der Deichhauptmann Johann Dirksen, der Domänenpväthter Hans Heydemann und der Guts besißer Eugen Ziehm in den Vorstand gewählt. Dirschau, den 22. Juni 1905. Königliches Amtsgericht.

Dresden. e [26987] Auf Blatt 10 847 des Handelsregisters ist heute die Gesellshaft Cigarettenfabrik „Ottoman“

Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung mit dem Site in Dresdeu und weiter folgendes eingetragen c E

Der GSefellshaftsvertrag ist am 20. Juni 1305 abgeshlofsen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist die Zigaretten- fabrikation nebst allen mit ihr zusammenhängenden Gescäften, intbesondere aub der Ankauf von Rob- materialien und die Verwertung der hergestellten Waren.

Die Gesells@aft ist befuat, zur Erreibung ibrer Zwed>e gleichartige oder ähnlide Unternehmungen zu erwerben, si< an solhen zu beteiligen oder deren Vertretung zu übernebrnen.

Das Stammkapital beträgt zwanzigtausend Mark.

Zum Geschäftsführer ist bestellt der Kaufmann und Direktor Jankel Orlof in Dresden.

Dresden, am 26. Juni 1905.

Königliches Amt8gerit. Abt. 111. Duisburg. S [26988]

In das Handelsregister B ist bei Nr. 46, die Firma „Aktiengesells<aft Rheinis<e Bauk zu Mülheim - Nuhr, Zweigniederlaffung Duis- burg, betreffend, eingetragen worden :

Durch Beschluß der außerordentlien General- versammlung vom 29, Mai 1905 ist das Grund- fapital um 11 000 000 Æ, eingeteilt in 11 000 Aktien zu je 1000 , mit Dividendenberehtigung ab 1. Juli 1905, erböbt, soda5 das Gesamtfapital nunmehr 21 000 000 Æ beträgt. Von den neuen Aftien lauten 2500 Stü> auf den Inbaber, 8500 Stü> auf den Namen.

Die in Gemäßheit des vorstehenden Beschlusses beshlofsene Erböbung des Grundkapitals ist nah Inhalt des Besblufses dur<hgeführt worden.

Die Prokura des Otto Jäger zu Mülheim-Ruhr

E

9 t 22 der Statuten sind geändert. Duisburg, den 22. Juni 1905.

Königlihes Amt3gericht. EFiberfeld. [26989]

Unter Nr. 1385 des Handelsregisters A ist die Firma Frau Auna Lauge, Vohwinkel, und als deren Inhaber die Ebefrau Kaufmann August Lange, Anna geb. Köttgen, in Vohwinkel eingetragen.

Elberfeld, den 24. Junt 1905.

Königl. Amtsgericht. 13. Elberfeld. [26992]

Unter Nr. 1386 des Handelsregisiers A ist ein- getragen: die offene Handelsgesellshaft Brabender «& Papenheim, Elberfeld, die am 24. Juni 1905 begonnen hat. Persönli< haftende Gesellschafter sind: die Kaufleute Hugo Brabender und Ernst Papenheim in Elberfeld.

Elberfeld, den 24. Juni 1905.

Königl. Amtsgericht. 13, Elberfeld. [26990]

Unter Nr. 59 des Handelsregisters B Sto & Co., Gesellshaft mit beschränkter Haftung, Elberfeld-Sonnborn ist eingetragen :

Gemäß Beschluß vom 16. Juni 1905 ist das Stammkapital um 52 000 Æ auf 100 000 erböbt worden.

Elberfeld, den 24. Juni 1905.

Königl. Amtsgericht. 13. Elberfeld. [26991]

Unter Nr. 1387 des Handelsregisters A Wubpper- thaler Gasglühlichtfabrik Wienbrauc, Ofter- rath & Cie. in Elberfeld ist eingetragen:

Persönlich haftende Gesellschafter der am 26. Juni 1905 begonnenen Kommanditgefellshaft sind Werk- meister Friy Wienbrau> zu Hagen und Mechaniker Arthur Osterrath daselbst. Dieselben sind nur in Gemeinschaft zur Vertretung der Gesellichaft er- mächtigt. Kommanditift ist : 1.

Elberfeld, den 26. Juni 1905.

Königl. Amtsgericht. 13. Elberfeld. [26993]

Unter Nr. 598 des Handelsregisters A Kump- maun « Braudt, Elberfeld ift eingetragen: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist er- loschen.

Elberfeld, den 26. Juni 1905.

Königl. Amtsgericht. 13. Elbing. Bekanntmachung. [26994]

In unser Handelsregister Abteilung A ift beute als Inhaber der unter Nr. 233 eingetragenen Firma Oehmcke Schmidt in Elbing der Kaufmann Leopold Gerlach in Elbing eingetragen.

Elbing, den 24. Juni 1905.

Königliches Amtsgericht. Elbing. Bekanntmachung. __ [26995]

In unserm Handelsregister Abk. A ist beute bei der unter Nr. 312 eingetragenen Firma Erich Müller & in Elbing folgende Eintragung bewirkt: A N

Die Gesellschaft ift aufgelöst: der bisherige Ge- sellshaster Erih Müller ist alleiniger Inhaber der Firma. y :

Elbing, den 26. Juni 1905.

Königliches Amtsgericht.

t

Emden. [26996]

In das biefige Handelsregister ist heute zur Firma: J. W. Remmers in Emden eingetragen: Die Firma ift erloschen.

Emden, den 27. Juni 1905. Königliches Amtsgericht. II1.