1859 / 21 p. 5 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Xäwéerie 'Vintéutine und Cafimir Boleslaus Ladislaus, Geschwister Wasielewsky werden dazu öffentlich vorgeladen.

Unbekannte Realprätendenten baben firh ZUr Vermeidung der Präklusion spätestens in diesem Termine zu melden.

Gläubiger, welche wegen- ciner aus dem Hy- pothekenbuche nit ersihtlichen Nealforderung aus den Kaufgeldern ihre Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche beim Subhastationsgerichte anzumelden.

Gnesen, den 23. August 1858.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

E T E

[158] Nothwendiger Verkauf. Kreisgericht Guhrau, am 12. Januar 1859, Die dem Königlich sächsischen Major Moritz

b. Nostiy gehörigen und im hiesigen Kreise be-

legenen Nittergüter

a) Lübchen, landschaftlich abgeschäßt zum Kreditwerthe auf 29,875 Thlr. 3 Sax. 4 Pf. unk zum Subhastations Taxwerth auf 32,135 Thlr. 7 Sar.,

b) Corangelwiß und Pechofen, zum Kreditwerthe auf 42,015 Thlr. 5 Sgr. und zum Subhastations - Taxwerthe abgeschäßt auf 47,013 Thlr. 7 Sgr. 3 Pf. zufolge der nebst Hypothekenschein in der Negistratur einzuseheuden Zaxen,

sollen :

am Freitag, den 9. September 1:8 979,

Vormittags 11 Uhr,

bor dem Herrn ‘Kreisrichter Menzel an ordent-

licher Gerichtsstelle im Termins-Zimmer Nr. 1

subhastirt werden.

Gläubiger, welche wegen einex aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

Die ihrem Leben und Aufenthalte nach unbe- fannten Gläubiger :

1) der Königliche Lieutenant Lfit von Lieres,

2) der Königlich \ächsis{e Rittmeister a. D.

bon Hartitsch modo. dessen Erben aus Frei-

berg in Sachsen,

3) der Kaufmann Ludwig Fromberg, früher in

Glogau,

so wie der seinem Aufenthalte nah unbekannte

Besißer der zur Subha|tation gestellten Güter

Major Moriß von Nostißz, werden hierzu öffent-

lih vorgeladen.

[76] Po c l ama.

Zum Verkauf des dem Weber Jochen iFUnger- los zu Franzburg gehörigen , daselbst sub Nr. 152 belegenen Wohnhauses nebst Zubehör im Wege der Execution is ein einmaliger Bietungs- termin auf

Den: 17.März.41859, Bormittags

10 Uhx,

an hiesiger Gerichtsftelle anberaumt, zu welchem Kaufliëbhaber, so wie die Hypothekengläubiger des 2c. Fingerlos zur Wahrnehmung ihrcx Rethte mit dem Bemerken geladen werden, daß die Taxe des Grundstücks und die Verkaufs-Bedingungen in unserer Registratur vom 27. Januar 1859 ab einzusehen find.

Zugleich werden alle diejenigen, welche an das gedachte Grundstück dingliche Forderungen oder Ansprüche haben, aufgefordert, dieselben in einem der zu diesem Behufe auf

den 27, Januar, 10ten und 24 sten Sebruar 1859. WoOLNiltaqs 10 Ubr, an hiesiger Gerichtsstelle anberaumten Termine anzumelden und zu bewahrheiten, bei Vermeidung des Ausschlusses.

Franzburg, den 27. Dezember 1858.

Königliche Kreisgerihts-Kommission., Jacobsen.

[176] :

Jn dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Kohlhoff zu Tilsit wird der Tag dev Zahlungs - Einstellung ‘anderweit auf den 28, Oktober 1858 bestimmt.

Tilfit, den 15. Januar 1859.

Königliches Kreisgeriht. T. Abtheilung

[177]

Jn dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Salomon Hirs{hfeld zu Thorn ift zur Anmeldung der Forderungen der Konkurs- gläubiger noch eine zweite rist bis zum 1 sten Mürz-ecurx. ein#chli ch{ festgeseßt worden.

154

Die Gläubiger, welche tihre Ansprüche noch nicht - angemeldet haben, werden aufgefordert, dieselben, sie mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafúr verlangten Vorrecht bis zu dem gedachten Tage bei uns schriftlich oder zu Protokoll anzumelden.

, Der Texmin zur Prüfung aller in der Zeit bom 10. Fanuar curr. bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist auf den 12. März curr,, Vormittags 14 Uh L, vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Lesse, im fleinen Verhandlungszünmer anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termin die sämmt- lichen Gläubiger aufgefordert, welche ihre For- derungen innerhalb einer der ¡Fristen angemel- det haben. :

Wer seine Anmeldung schriftlich eiureiht, hat eine Abschrift derselben und ibrer Anlagen bei- zufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wobnfig hat, muß bei der Anmeldung seiner ¿Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oderzurx Praxis bei uns berechtig- ten auswärtigen Beboilmächtigten bestellen und zu oen Akten anzeigen.

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Necôts - Anwälte Oloff, Hen- ning, Króôll und Etimmel zu Sachivaltern vor- geschlagen.

Thorn, den 15. Januar 1859,

KFönial. Kreisgeribt. Erste Abtheilung. [178] Konkurs-Eröffnung. Königliches Kreisgericht zu Beuthen O-S, Erste Abtheilung,

den 20. Fannar 1859, Mittags 12 Uhr.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Adolph Bandmann zu Chorzow ift der kaufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Zahblungs- einstellung auf den

10 Un Ar 1% 59 festgeseßt worden.

ZUm einftweiligen Verwaltex der Masse ift der Kaufmann Hillmer hierselbst bestellt.

Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem auf

orn T0 Februnr 1859 Vormittags

11% Uhr, in unserem Gerichtslokale, Terminszimmer Nr. 1, box dem Kommissar, Herrn Gerichts - Assessor Lefeldt, anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorschläge Über die Beibehaltung dieses Ver- wvalters oder die Bestellung eines anderen einst- weiligen Verwalters abzugeben.

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an denselben zu verabfolgen oder zu zablen , viel- mehr von dem Befiß der Gegenstände bis zum *-. 21: Februar 1859 einschließli ckch dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Borbehalt ihrer etwaigen Nechte, ebendahin zur Konfurs- inasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleichberechtigte Gläubiger des Gemeinu- shuldners haben von den in threm Besitz befind- lichen Pfandstü&en nur Anzeige zu machen,

Zugleich werdèn alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkurs-Gläubiger machen wollen, - hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits rechtsbängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis

zum 7. März 1859 einschließlich et uns sch{riftlich oder zu Protokoll anzumelden und deinnächst zur Prüfung der sämmtlichen, innerhalb der gedachten ¿Frist angemeldeten For- derungen, so wie nach Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungs-Personals auf den

«

14. März 1859, Vormittags 114 Uhr, in unserem Gerichtslokale, Terminszimmer Nr. [, bor dem genannten Kommissar zu evscheinen.

Wer seine Anmeldung schriftlich einreicht, hat eine Abschrift dexselben und ¡ihrer Anlagen beizu- fügen,

Zeder Gläubiger , welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat , muß bei der Unmeldung seiner Forderung einen am hiefigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns be- rechtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, wel- hen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Nechtsanwalte E, bv, Garnier, Gutmann, Leonhard, Justiz - Nath Walter hierselbft und

[170] Bekanntmachung. Zufolge höherer Bestimmung wird d. M. ab in den hiesigen Steinbrüchen: 1 KlafterCeméntsteinezu 4 Thlr. 15 Sgr 1 Kubikfuß bearbeite- R ter ‘Werkstüe0 4 ; 19 1 Lauffuß rauherTrep- Penfdwfem l 25): 1 Lauffuß geflächter Treppenstufen 1 Lauffuß Cordon- platten 1 Quadratruthe Kopf- steine E004 1 Quadratruthe Flie- sen und wie bisher Kubikfuß roher Verde A Klftr. Extra - Bau- steine . : Klftr. gewöhnliche Bause ai Klftr. Brennsteine KFiftr. Kalkstein- tothen Klftr. Zwiltersteine , l Klftr. blaue Kalk- steine l Klftr. Gypssteine . so wie 1 Zone Sia. L 26 1 Tonne Mehlkalk.. 8

s "” I

" S _—

1

Ld

verkauft. Nüdersdorf, den 19, Januar 1859. Königlich Preußisches Berg- Amt,

[162] Dea uta Munag.

Da in Folge unserer Bekanntmachung von 21. Dezember pr. Bewerbungen um die an un- serer Bürgerschule zu Ostern d. J. vakant wer dende Stelle des Lehrers der neueren Sprachen noch nicht eingegangen sind: so fordern wir hier: mit anderweit unter dem Bemerken, daß die Stelle mit 375 Thlrn. besoldet wird, zur Vo werbung bis Ende dieses Monats auf. Dem Gesuche it die Beschreibung des Lebenslauf und das Befähigungs- Zeugniß beizufügen.

Delißsh, den 16. Januar 1859,

Der Magistrat,

V M8 Ut a V TOS I E CETI S ELE D

[3045] Aufkündigung bon ausgelooften Rentenbriefen der Provinz Schlefien.

Bei der heute in Gemäßheit der Bestimmungen $ÿ. 41 und folg. des Rentenbank - Gesezes bom 2. März 1850 im Beisein der Abgeordneten der Provinzial - Vertretung und eines Notars statt- gehabten Verloosung der nach Maßgabe des Til- gungs-Plans zum 1. April 185 9 einzulösenden Nentenbriefe der Provinz Schlesien sind nah- stehende Nummern im Werthe von 88,855 Thlr, gezogen worden und zwgr: TDOtud Lies A. A 4000 D h.lr. Nr. 172. 238. 325. 639. 695. 882. 1616. 2057. 9200. 3366. 3928. 4077, 4189, 4359. 5026, 6239. 6270. 6438. 6530. 6634. 7145. 7719, 8890. 9396, 9635. 10,059. 10,260. 10,45. 10,099. 10,816. 10/835. 10,976. 10,997. 14,210, 11974: 12,026. 12,404 12,940, 12;999. 19,414: 43,440 15,448, 13485. 14,485, 14492 14,538. 14804. 109/000 19/2309. 19/029, 10/960. 17,040. I 107, 47,297 V2, LTTTA,

18,099, 19,175. 19,785. 20,378. 20,750. 20,900. 20,914.

40Std Liti. B.à- 500 Thx,

432, 1626. 2152, 2370. 2595. 3020, 316. 3296. 3605. 3731. 4002. 4287. 4760 4798 4827. 4996. 5054. 5161. 5249 9289, 9e Stud Lit. C. à TO0., Cr

49. 85. 308, 1140. 1206, 1708, 1752. 2391, 2640. 3370. 3552. 3595. 3953, 4347. 4372. 4902. 5129. 5286. 7005. 7492. 7734 7764 8021. 8069. 8132. 8324. 8376. 8981. 9176. 9391. 9482. 9792, 10,233. 10,703. 10,721. 10,998, 11,094. 41,44. 11,507. 11,869. 14,891. 12/035, 12 8341 19,193 13 322, 13,490, 13,742. 14,069. 14,215. 14,596. 14,600. 14,672. 14,808. 14,945, 15,147.

Justiz-Rath Schmidicke zu Tarnowiß zu Sach-

waltern vorgeschlagen,

19,485. 15,501. 15,796. 16,054 16,348. 16,499, 16,635.

n

17 Stüûd Litt. D. K 25 Thlr.

105. 143. 658. 1580.- 1635. 1810. 2034. r 1598, 2773 3064, 3380. 3494. 3698. 3881. 4115. 4200. 4205: 4558. 4691. 5112,.6113. 6286. 6794. 7007. 7255. 7935. TITT. 7622. 8279. 8809. 8823. 8941. 9880. 9919. 10,653. 10,693. 10,771. 10,804. 10,830. 11,154 11,818. 12,296. 12,333. 13,000. 13,260.

bd j fd

3450: A1. eg Std ck Litt. E. à 10 Thlr. h AG 289 A2 019. 1316. 1496. E 1622 2004 2210! 2029. 2988. 4441, 4991. AT39, 5619, 6607..6920. (601. [028 00 (9). 9454. “10449. 10,491 10,637. L 141324 A195. TEOUS. 11,910. 1A 108 12,857. 12,862. 13,498. 14,645. 14,610, 15,320. 46,038. 16,444 16,731), 16,821. 11358. 17657. 17,914. 17,994. 18,154. S4 10/2D4: | s Bn i Gd emt die vorstehend bezeichneten s briefe zum 1. April 1859 hiermit D Vi den die Jnhaber derselben UNgTTOrEEEE, De Nennwerth gegen Ee O ti tiefe nebst ben dazu gehörtgen Z ns - SPUPOI M S bis 16, so wie gegen Ung in term: den 1. April 1859 und ‘die folgénbti TagL ; „mit Aus[chtnP der N und Festtage, bei unserer Kasse get e Straße Ny: "T hierselbst e Vormittagsstunden a J S L LULOY haar in Empfang zu nehmen. J 2 e Nba leitation mehrerer M: zugleich sind folche, nach den verschiedenen Äpointe

hi rfolge geordnet, mit einem und nach der Nummerfolge geordnet, mil ein

sondern Verzeichniß vorzulegen. besondern Verzeichniß vorzulegen. Lun f Mitch ist es bis auf Weiteres “V lan 28 Fj S 1 M T Fon M) ‘1 na ny mul DEV qetündigten Rentenbriefe WUETeT Me A Post, aber frankirt uud unter Belsugung Ener achörigen Qui uf besonderem Blatte über gehôrigen Quittung auf besondere N M den Empfang der Valuta, einzusenden und dic T x leßtern auf gleichem Wege, lebertenbdung Dr leb erl e Bs og Empfän- natürli auf Gefahr und Kosten des S qers, zu beantragen Tau) E Vom 1. Ayril 1859 ab“ findet ene el nee infung iermit gekündigten Nentendriefe Verzinsung der hiermit geluUndtgien Meni O s Werth der ctwa nicht mit nit statt und dex Werth) DEI B bis 16 eingelieferten Coupons Serie [I d T wird bei der Auszahlung N Nennwerthe De ; nbricfe in Abzug gebrach!. Nentenbriefe in Ubzug ( h O Die ausgeloosten Nentenbriefe n A 7 \ } ; E (3 » (o 2 A ) l 1 / C ) % C. 44 des Nentenbank - Geseßes onnen ZE ae ¿ ( A eQ Breslau, den 20. November 1898. i Königliche Direction der Rentendani für die Provinz Schlesien.

óniglich Niederschlesisch- Márkische Eisenbahn.

A T « . Ie C A [S1 0) : ir die Lieferung des im Jahre 1593 zux «F -

uf den Slrecken von Som- Bahn-Unterhaltung aus den a N A merfeld his Breslau und bon S Pat E 44 furt : ichen aestebten Ic] C5... gun furt erforderlichen gæe]tebren C Gesammtbetrage -bon 0 10/090 -SMGach rue | L u B A ARA m oerDen. im Wege der Submission vergeben werden Dermin hierzni L a Ldg ef « Bi as: Beh F G V D; 3 SONNnabend, Den D. Februc l A Pormittags 11 uy E R S in unserm Geschäftslokale auf biastgem. Daus hofe anberaumt, bis zu welchem die Dsseute iegelt mit der Aufschrift:

1

frankirt und versie lieferung

Submission zur Üecbernahme der Kies! j zur Bahn-Unterhaltung eingereiht sein müssen. S G E Die Submissions - Bedingungen liegen in Wochentagen, Vormittags, im vorvezerck® Lokale, ‘fo fie bei den C von Vagedes in Guben, und Prieß in

a D y riften dieser Bedin fônnen daselbst auch Abschriften diese

155

gungen gegen Exstattung der Kopialien in Empfang genomme& werden. Berlin, den. 14. Januar 1859. Königliche Direction der Niederschlesish-Märkischen Eisenbahn.

[171]

Die Stamm- Actien dec Aachen - Düsseldorfer Fifenbab : Is s ea B839. 6840. 6841. 6842. 6843. 7 1,623, " 17,624. 17,625. 17/626 und 17,627. sind angebli verloren gegangen, und es ist die Mortifizirung derselben beantragt worden. ris

Indem wir dies gemäß Artikel 17 ‘der unterm M. August 1846 Allerhöchst genehmigten Statu- ten für die Aachen-Düsseldorfer Eisenbahn Ge- sellschaft hiermit zur öffentlichen Kenntniß brin- gen, fordern wir zugleich aus, A Les Dokumente an uns einzuliefern, oder die etwaigen Nechte daran bei uns geltend zu machen.

Aachen, den 19. Januar 1859.

i Königliche Direction der Aachen-Düss:ldorf-Nuhrorter Eisenbahn.

.

[181] Bekanntmachung.

Berlin - Stettiner Eisenbahn.

Die Ausloosung der am 1. Juli d. J. zu amortisirendeu Prioritäts - gon E Bahn, erster Emission, erfolgt nah N e des $. o des Privilegli vom 29: Junt 1e 10 /

am 19. Februar d. J., Nachmittags

4 WOY, in dem Sessionszimmer unseres esigen Administrations-Gebäudes in der E Wir bringen dies mit dem Bemerken

hiesigen neuen

zur ( 6 Aa. L Nv Nov öffentlichen Kenniniß, daß Jedermann der ZZ tritt zu dieser Ausloosung freisteht.

den

zeichneten Eisenbahn - Baumeistern Meske in Görliß Breslau zur Einsicht aus, und

: C R La AO Stettin, den 17. Januar 1899. Direktorium der Berlin-Stettiner Eisenbahn-Gesellschaft. 5 Trehdorff- Kutscher. Wäitke,

[127]

j | | j [ | j | |

|

| N A

| S Ami ire ca 4E A E A N R h s M hurg-Wittenbergefc

| Magdeburg-Wittenbergesche Î AA % L ie A \ l . Eisenbahn.

| Bekanntmachung. E | 3 Ae fd C 57 des! Statuts? der | Jn S Gtma hett Ds 9. 91. es, A

Ä vergesch{en Que O / n chaft bringen wir biermit zur osrentuchen g CILLES [hast DITIGEN LL 7 h r V (Hetell|chas}t gegen-

niß, daß das ODirektori D

P P 1 11 i 5

L 4 B kenden, Herrn Negierungsrath E 1 V j L t

| | 1) dem Vorsilß ] n ee | Mettke, 2) dem stellvertretenden Worb “wb Ly L |

-

|

|

|

|

(He \ Q ü-

Magdeburg - TRittenl

- (J . O x 1 » + 1

den, Hexrn Kaufmann Carl Maqu et, E

Wb i, Va A E, S A C +42 nth H a fe 3) dem Syndiius Herrn Zufslizrath A j

: T ( Eta Gf CTech it

und der Gesellschafts AUus|chuß À E

j Laws- folgen-Deu M1tg (1.0.0 eun. l

i) deu unterzeichneten Kommerzienrath

i) Den UNTCTACLUZ H 2 ; AREORO

2) Dem Herrn

: \ V) L y

arn, 2 North neen,

C nelle (V Uj S c f i L. ch. G2 Ts

Stadtrath Max, als ftellveriretonden WBOLV:

In Ad ens: Ü Banquier Jultus 2 Le S

Alenfeld, 4) dem Herrn Kausmann 4). C.

Li C L A 4%

| sizenden, 3) dem Herrn

| S AV | Brückner, 5) dem Herrn Kaufmann Carl ¡ L 0D)

(4 6 las T3 ic v2 De über das Erscheinen der ftenographischen Sericht

Bis heute den 24. Januar

4 Bogen der 1.

74

4 5, Sißung L Bogen der 1.—9. Sißunÿ

Bekanntmachung

d 24 s Herrenhauses und 2. Sizgung des Her 168,

Deliars, 6) dem Herrn Kaufmann Alb ert Fabricius, 7) dem Herrn Faumann Ernst Friedeberg, 8) dem Herrn. Ge- neral-Direftor Robert Koenigsdórffer, 9) dem Herrn Stadt- und a Lehmann, 10) dn Herrm Obersftlientenan Sellentin, 14 15 10 in Magdeburg wohnend, 11) dem Herrn Kaufmann S. Adle T in Stendal, 12) dem Herrn Amtsrath Freh- tag in Wolmirstedt, 13) dem Herrn v mann Hermann Heine in Hamburg, 4) dem Herrn Kaufmann S. Herz in Bexlin, 15) dem Hérrn Kaufmann G. H offmann in Wittenberge, 16) dem Herrn Kaufmann (5, F. cke in Séehausen, 17) dem Herrn Kaufmann Martin Meyer in Berlin, 18) dem Herrn Fa Regierungsrath Schrader in Stendal; f q 8 folgenden Q LELTDET ELETTEN - 1) dem Herrn Stadtrath Humbert, A dem Herrn Agenten Gustav Raebel, 9) dem Herrn Kaufmann S. A. Levy, 4) dem Hexrn Banquier M. S. M ey er; 9) dem Herrn Faufmann Hermann Zuckschwerdt, 6) dem Herrn Kaufmann Franz Overla ch vefteht. A N den 8, Januar 1899. Der Ausfch{chuß H der Magdeburg-Wittenbergeschen Eisenbahn- Gesellschaft. D enke.

[98] e Magdeburger Bergwerks- Actien-Gesellschaft.

N E

Gemäß $. 7 des Statuts und 9. des A trages crsuhen wir hierdurh die Cbm See naire, auf die von ihnen gege eren h vCt Prioritäts - Actien die erste Nate von s oder 100 Thaler pro Actie bis E L f hruar a. 2, an. die Sre gra und V euchel hierselbst N bewirken,

Magdeburg, den 3. Januar 1899. ; Der Verwaltungsrath.

N d F + Ruhrorler | G65 Q n QA f“ 4 4 $ v S) 9 4 Bergno erks-Nciten-WBerein. ie Her (ctionaire werden ersucht, die Vte Die Herren Actionaire werden ecsucht, hie 9! Einzahlung von-10 pCt. aber 40 SVHTe MCeuy, Courant pr. Actie bis zum 29, Februar Cr. bei eincm dex Hauser ; A A. & L. Camphausen in Cöln, F Zaniel in Nuhrort Franz Haniel in Huy A E E d v@eru th- Heilmann 1n Crefeld

frank leisten h

franko zu le E ER

Ruhrort, den 22. Januar 1859. : Der : Vorstand.

ctien - Gesellschafl

€5 T ck eh oe! s Herrenhauses und des Hauses ver

des Hauses dex Abgeordneten, (

F a N / As 7 N sia“ in Dorimund. te Verwaltungsrath beehrt

Q /\ d L RofquntinaGunc fi, unter Bezugnahme an die Bekannimachui J v 1 47. d Nit auf den Wunsch mehreren DOU bs ° .‘ i, E c D) C7 T R IU8- Serven Actionatre, die auf den 5. Februar au Herren C A A dentliche Generxal-Versamm- geschriebene außerordentithe V luna auf

E M A L Gel

Dex unterzeihneid

N ) 1628 4

stäg, -den 10. Februar c., tag, den el Morgens 10 Udr, T: 46A ( "u P A i C 4 L 10 im Hotel „Zum Nömischén Katser He ; zu verlegen. Die Tagesordm 11 Beschlußfassung über dl N leihe gegen Hypothefenstelung. a Dortmund, den 22. Zanuar E Der Verwoltungsrath,

dnung umfaßt die Berathung und

“2

jan E E T E —— e e

Abgeordneten:

1859 sind ausgegedbien

| usammen 9% Bogen.

e as -91 e: Beschaffung einer An-

E E E E E

Seri C ACSE O E A T G R E E E R E B B R C taa