1859 / 54 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

380

Veloce“ nah seinen Staaten zurü>fehren. Der Graf Daner 1s it heute von Bari zurü>gekehrt. s Ea Turin, 25. Februar, Der „Jndependente" meldet die bt- vorstehende Abreise des Marchese Franz Sauli als Königlich sardinischen Gesandten an dem Hofe zu Sf. E Amerika. New-York, 16, Februar. Am 3. d, M. ward der Präsident Buchanan dur eine Volks-Demonstration veranlaßt, von einem Fenster des weißen Hauses aus eine Än- sprahe Über die Aufnahme von Oregon als souverainer Staat in die Union zu halten. Die Gebiets - Ausdehnung, bemerkte er, müsse die Zukunftspolitik des Landes sein; nur Feiglinge , sagte er, fürchteten fie und seien ihre Gegner. Jn einem anderen Thei'e der Stadt Washington ward der Vice - Präficent Bre>en- ridge bei der Ambition gefaßt und gefragt, was er eigentli< über Cuba denke. Er antwortete, die Amerikaner s{wahßten zu viel und tháten zu wenig. Die Engländec maten es umgekehrt, Wenn es ihnen um etwas zu thun sei, so handelten fie zuerst und sprächen hinterher. Wenn Cuba im Britischen Kanal läge, so würde es in zehn Tagen im Besiße von England sein. Er möchte nicht gern um des Erwerbs von Cuba willen zum “Räuber werden; do wolle er gern alle ehrenhaften Mittel anwenden, um die Jusel für Amerika zu gêwinnen, Ueber New-Orleans sind Nachrichten aus Vera Cruz vom 9, Februar eingetroffen. Denselben zufolge hatte Zuloaga am 2, Februar zu Gunsten Miramon's abdizirt. Leßterer hatte die von RNobles in Freiheit gisehten politishen Gefangenen vo: Neuem verhaftet und ale Offiziere verabschied t, die beider Abschung Zuloaga!s. betheiligt waren. Auch hatke er die von Robles verfügte *inleihe von 1,000,000 rü>gängig gemact. Er wollte mit 5000 M.un nach Vera Cruz marschiren ; sein Bruder hatte bei Zaca- tcczs eine Ni-terlage erlitlen, Degallado bedrohte die Hauptfiadt

mit 4000 Mann.

Das Fortblühen des Hohenzollern-Stammes. Unter die- sem Titel hat der Königliche Haus-Archivar, Dr. T. Maer>er, einen Vor- trag zur Feier der hohen Geburt eines Thronerben in der Königlichen Geh. Ober-Hofbuchdru>erei (N. De>er) erscheinen lassen, dessen Ertrag der N S iei gewidmet ist. Es ‘wird darin eine

ergleihung zwischen berschicdenen Regenten - Familien und -den Hohenzollern hinsichtlich der direkten Erbfolge angestellt. Die Geschichte, bemerkt der Herr Verfasser, bietet kein zweites Beîi- spiel eines solchen geregelten Entwmi>elungs8ganges eines Herrscher- Stammes, wie das der Hohenzollern, Sardinien etwa ausgenommen, indem im Hause Savoyen die Herrschaft fich acht Jahrhunderte lang dur< 35 Generationen in direkt.r Linie vererbte, und erst 1831 einem zytunctUe T pour wuar Sten Cg. 9vo.. rote. B-hgi den Bourbonen, der mit Gottes Hülfe von der Kur- und Königs-Linie der Hohenzollern stets fern geblieben; dagegen sehen wir hier in der Gegenwart den seltenen Fall der außerdem au< schon einmal in den Tagen des Kurfürsten Johann Georg fi ereignete, daß drei Thronerben , Großvater, Vater und Enkel, nebeneinander blühen.“

Statistische Mittheilungen.

Berlin, 2. März, Nach der „Berliner Medizinischen Zeitung“ waren die Erkrankungen des Monats Januar vorherrschend fatarrha- lischer und gastrischer Natur. Bei Kindern fteigerten si<h die Katarrhe nicht selten bis zur Bronchitis. Po >en dauerten in epidemischer Ver- breitung fort. Von anderen Exanthemen machten si< Masern bemerklich. Fâlle bon Stickhusten wurden ebenfalls beobachtet. Der gesammte Gesundheitszustand war übrigens weniger günstig als im Dezember v. F

Bei den Hausthieren bestand ein ganz - vortrefflicher Gesundheits- Zustand, der nur hin und wieder durch einzelne Erkrankungen gestört wre, Die Pferde litten vorherrshend an fatar: halischer Drt der Schleimhäute, an leichten rheumatischen Affectionen und an Gastrizismus mit Störung der-Gallen-Secretion. Mehrere Pferde litten an Kolik und in einigen Ställen zeigte si<h Jnfluenza, Außerdem wurde in einzelnen Fällen Einshuß, Lungenentzündung, Faulfieber, Roß und Wurm beobachtet. Das Rind vieh litt an gastrishen und rheumati- hen Beschwerden und an einem Orte hatte sich die Lungenseuche gezeigt; außerdem verkalbten viele Kühe. An Schafen, Ziegen und Schweis- nen sind keine Krankheiten beobachtet worden. Bei den Hunden fand fich Staupe ziemli<h häufig, mit und ohne Krämpfe; außerdem waren Katarrhe, Husten, Augenentzündungen und Lungenentzündungen zu be-

merken, und Flehten und Näude ziemli häufig. Wuthk it nicht vorgekommen. y gt: E N

Die stärkste Entwickelung des Damp fschiff-Verkehrs hat von den Ged A des Kontinents in den lezten 3 Jahren h Sis stattgefunden. Es sind nämlich dort angekommen: eia 1858 cisa 1857 e mit Lasten Schiffe mit Lasten _Secdampfer 675 115,494 L 99,264 Nevierdampfer..…..... 694 413,608 462 410,544 Flußdampfer 888 35,666 85134217 225i 161,08 1807 141,029 Hiernach betrug das Mehr im Jahre 1858: an Schiffen 400 oder 21% pEt., an Lasten 23,743 16% pCt.

Leipzig, 1. März. Leipzig - Dresdener 218 ; ijauer Litt. A. 504 Br.; do. Litt. B. —. Mag eb AERE L Lal, Vok Br: do, IL Emiss. —. Berlin - Anhalter —, Dielin g __, Cöln-Mindener —. Thüringische 1025 G. Friedrich - Wilh,“ Nordbahn 52 G. Altona - Kieler «—. Anhalt - Dessauer Land ju Actien 75 Br. Braunschweiger Bank - Actien 99 Br, i: ank. Bank - Actien —. Oesterreichische Sproz. Metalliques m Loose —. 1854er National - Anleihe 70 Br. : ?

EBresatarts, 2. März, 1 Ubr 5 Minuten Nachmittags, d, Staats-Anzeigers.) Oesterreichische Banknoten 962 Br. Stamm - Actien 81 Br.; do. drttter Emissión —,. Actien Litt. A. 1183 Br.; Oberschlesische Prioritäts - Obligationen Litt. D. 84% Br.; do. lig 74% Br. Kogel-Oderberger Stamm - Actien 46 Br. Kosel-Oderbe i Prioritäts-Obligationen —. Weisse-Brieger Stamm - Actien —, O

Fr eiburzy

Spiriins pro Eimer zu 60 Quart bei 80 pCt. Tralles Thj q

Weizen, weisser 50 -- 97 Sgr. gelber 50—91 Sgr. Roggen 50-60 Gerate 35 --50 Sgr. Hafer 28—-44 Sgr. E O,

Die Börse war sehr flau und die Course erfuhren ‘einen sehr h trächtlicken Rückgang. j

Stettin, 2. Mäiiz, i Ubr 22 Minuten Nachmitiags, (Tel, dy d, Staats - Anzeigers.) Weizen Frühjahr 60 bez. Roggen 431 Frühjabr 41%4—42, Juni - Juli 434, Juli - August 43; bez, Ribj März 144 da. Spiritus 19—18% Frühjahr 184 bez., Juni-Juli 186, |

¿Æamburz, 1. Mirz, Nachmittags 2 Ukr 32 Minuten, By

war wenig belebt.

Schluss - Course: Stieglitz de 1855 99%. proz. Spanier 3} iproz. ‘Spanier 98. National - Anleihe 695. Mexikaner —, on Russen -——. Oesterreich. Eisenbahn-Actien —. Friedrich- Wiltely Nordbahn 52 G. WMeeckleniurger —. Magdeburg - Wittenberger -

Disconto 15 pCt.

London lang 13 Mk. 24 Sh. not., 13 Mk. 3% Sh. bez. London kin“

13 Mk. 3% Sh. not., 13 Mk. 4% Sh. bez. Wien 89. Amsterdam ß, Getreidemarkt fast ganz geschäftslos. Oel pro Mai 21, jn Oktober 264. Kaffee fest, jedoch ruhig. Zink ohne Umsatz.

Frenkfurt s: Fü, 1. März, Nachmittags 2 Uhr 35 Miu Eröffnung ziemlich günstig, im Laufe auswärtige niedrigere Notiruge matteren Schluss.

Sechluss - Course: Neueste preusgische Anieihe 119% Kassenscheine 104%. Friedrich- ilhelms-Nordbahn —. Ludwigs Bexbach 1404. Berliner Wechsel 1045. Hamburger Wechsel 8 Londoner Wechsel 1174. Pariser Wechsel 93%. Wiener Wechsel il Darmst. Bank - Actien 200. Meininger Kredit - Actien 794, Ju

Spanier 39. 1proz. Spanier 294, Kurhessische Loose 395. Blu

e es Px lex VViczirenm NHAI 4 £nro * Metalli ues 56s, 184 Loose 957. ODeaterreichisches Nationa Ansehen G5. Uesterreichud:

französische Staats-Eisenbahn-A ctien 242. Oesterreichische Bank-4r E D O - Nahe - Bann 537. Mainz - Ludwigshafen Lik 1 —, do. Lit. C. —.

Wien, 1. März, Abends 7 Ubr, (Wolffs Tel. Bur, An di heutigen Abendbörse waren die Course durch mannigfache Cerüetl über Kriegsbereitschast gedrückt. Kredit - Actien 180, Staatsbili 226.20, Nordbabn 161.60, National- Anleibe 75.80.

_ AÆ&mÄterdäamns, 1. März, Nachm, 4 Uhr. (Wolffs Tel, Bu) Schluse-Course: 5proz. österreichische National-Anleihe 65/. Metalliques Lit. B. 75%. S5proz. Metalliques 63. 24PproL New liques 32%. 1proz. Spanier 297. 3proz, Spanier 3918, proz, Rus Stieglitz 957. 5proz. Russen Stieglitz de 1855 998-. Mexikaner 1M Londoner Wechsel, kurz 11.775. Hamburger Weehsel, kurs M Holländieehe Integrale 622.

(Wolff’s Tel, Bui

Consols 95%. 1proz. Spanier 29%. Mexikaner 195. Sardinier® 5proz. Russen 1094 ex div. 4{proz. Russen 99,

Hamburg 3 Monat 13 Mk. 6 Sh. Wien 11 F1. 25 Kr.

Der Dampfer »Tamar« ist von Rio Janeiro in Lissabon getroffen,

London, 1. März, Nachmittags E ° rz, Nachmittags 3 Uhr.

Liverpool, 1. Mirz, Mittags 12 Uhr. (Wolff’s Tel Baumwolle: 12,000 Ballen Umsatz. Preise höher als am verganget® Freitage. |

Paris, 1. Mirz, Nachmittags 3 Uhr. (Wolff's Tel, Bu)"

Liquidation eröffnete die Rente zu 67.85, fiel auf 67.50 und sehloss ; i

ï

diesem Course. Die Börse war auch heute wieder beunrubigl Ende März eröffnete die 3proz. zu 67.95, fiel, als man wis? wol die Mission Lord Cowley’s werde einen wenig günstige! haben, auf 67.60 und schloss in sehr matter Haltnng zur Noll

Sehluss-Course: 3proz, Rente 67,50. 43¿proz. Kente 97.20. Spanier 395. iproz. Spanier 29%. Silhezanleihe _—, OexnterreidW® Staats-Eisenbahn-Actien 521. |

Turin, 1. Mürz, Nachmittags. (Wolfs Tel. Bur.) Die tf »Gazetta Piemontesi« enthält ein Dekret, betreffend die Veriusstr von 15 Millionen 5prozentiger Rente zum Course von 79; die ° liche Subseription ndet vom 3. bis zum 8. d, statt.

mehr als obige Summe betiägt.

P j t B Anleite —. rez88ische Pränin, : |

i

berechlegiuh

do. Litt. B. —,; do. Litt, C, 118

‘dies GOrundstü> dingliche

Prenz

n Ed

Es wird VY behalten eine halbe Million Rente hinzuzufügen, falls die Subscri

Königliche Schauspiele.

-—- Donnerstag, 3. März. Jm Opernhause. (47e Vorstellung). Marie, oder: die Tochter des Regiments. Komische Oper in 2 Ab- theilungen, na< dem Französischen des St. Georges. Musik von Donizetti. (Fräul. Ub rich, vom Großherzoglichen Hoftheater zu ‘Zwischen der erften und zweiten Abtheilung: Pas Militaire, ausgeführt von Frl. Kizing und Herrn Müller. Zum Schluß: Spanischer Nationaltanz, Frl. Fort), Herrn Ehrich und Corps de Ballet.

Schwerin: Marie, als Gastrolle.)

Mittel-Preise.

Im - Schauspielhause. (61e

[462] Bekanntmachung.

Auf den Antrag eines Gläubigers soll das dem Mühlenbauer C. Schünemann hierselb ge- hörige, vor dem Steinbe>er Thore hierselbft be- legene Grundftü> im Wege der Subhastation verkauft werden. Es ist deshalb ein Bietungs- Termin auf den 10. Mai d. J., Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle anberaumt, zu welchem Kaufl»stige sich einfinden mögen. Die Verkaufs- Bedingungen werden im Termine bekannt ge- macht werden.

Zugleich werden alle diejenigen, wel<hen an Ansprüche zustehen, hierdurch aufgefordert , solche in einem der auf

den 29. März, 12. April und 40. Mai d. J; jedesmal Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Ge- richtsstelle anberaumten Termine vor dem De- putirten anzumelden und zu bescheinigen , bei Vermeidung der Präklusion. Greifswald, den 3. Februar 1859. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

[460] Bekanntmachung.

Der Konkurs über das Handels- und Privat- vermögen des Kaufmanns und Nagelschmiede- Meisters C. B. Dietrich hierselbst is durch rechtskräftig bestätigten Afford beendigt.

Thorn, den 23. Februar 18959.

Königliches Kreisgericht. - 1. Abtheilung.

e E: e

[458] Aufkündigung.

Bei der am 22sten d. Mts. erfolgten Verloo- sung der planmäßigen 2 pCt. von den in Folge des Allerhöchsten Privilegiums vom 21. März 4853 ausgegebenen und auf Grund der Aller- höchsten Kabinets-Ordre vom 5, März 1856 mit 5 vom Hundert verzinslichen Obra-Meliorations- Obligationen find folgende Nummern. gezogen worden : i Lit: A. Nr, 6. 22, 53.63. 149. 195. 196,198

2 900 Thlr. Tit, B; -Nr. 46/23. 24: 27; 42; 49. 92, 01. 110. 139. 160. 167. 193. 208. 239. 263, 276. 284. 348. 396. 570. 589. 622, 665. 708; 112. 715,769, (8, 804. 829, 859. 867. 910. 949. 952. 997, 999 à 100 Thlr. 4, 52,65. 75. 18. 144; 1497 140; 172, 204, 244. 254. 255. 207, 409. A 324 325, 3099608, 392, 401. 433, 483. 512. 521. 551, 980, 586. 632. 750. 858. 861. 890. 897. 904. 926. 941. 954, 975. 984 à 50 Thlr. Die Eigenthümer dieser Obligationen wer- den aufgefordert, dieselben in coursfähigem ZuU- stande nebst den nicht abgelaufenen Zinsscheinen Nr. 8— 20 am 1 JUhi d. J, an: die Obra- Meliorations-Kasse hierselbst abzuliefern und den Nennwerth derselben in Empfang zu nehmen, da eine weitere Verzinsung von dem genannten Termine ab nicht stattfindet. Kosten, den 23. Februar 1859. Der Königliche Kommissarius für die Obra- Meliorationen, Landrath von Madai.

[4611 Thüringische Eisenbahn. Die Lieferung der für den Betrieb der Th ü ringischen und der Werxa- Eisenbahn pro 1859 erforderlichen Materialien: ; 1) 100 Ctr. Pußfäden , sogenannten Spinn- Abgang,

Abonnements - Vorstellung.)

381

Taubert,

ausgeführt von Grille.

2) 60 Ctr. Heede- (Werrig),

3) 30 feinen ital. Hanf,

á) 800 Pfd. Wachélichte,

5) 12 Ctr. Talglichte 6r.,

6) 100 grune Sie,

7) 200 Maschinenöl (sogen. Knochenöl),

8) 70 ODoppelfirnis,

9) 10 Terpentinùl,

10) 900 Körbe Holzkohlen,

11) 200 Berl. Ellen blaues Tuch,

12): 400, drapfarbig do,

18) 190° 16/4 br. s<weres geköper-

tes Segelleinen,

14) 4004 do, leichteres glattes Se- gelleinen,

19) 490 7/4 br, fein grau Leinen,

16) 240 © 5 do. grd Do Do,

10-100 3 4/1 br. feinen Drell,

18) 400 _; 0/4 br. oud, Vera, soll im Submissions-Wege vergeben werden.

Lieferanten, welche auf einen oder mehrere der oben bezeichneten Artikel reflectiren, haben ihre Offerten versiegelt, und mit der Aufschrift:

„Submisfion auf Material - Lieferung“ versehen , bis späteftens zum 20. März c. un- ter gleichzeitiger Beifügung von Material - Pro- ben, an die unterzeichnete Materialien-Kommis- sion einzureichen. Offeranten bleiben bis zum 5, April e. an ihre Offerten gebunden, bis wo- hin event. der Zuschlag oder die Ablehnung exfolgt.

Jm ersteren Falle müssen die bezüglichen Ar- tikel genau nach den, den Offerten beizufügenden Proben und zwar zur Hälste im Monat Mai, zur andern Hälfte im Monat August e. gelie- fert werden.

Offerten, welche später als am 15. März und solhe, welche ohne Material - Proben eingehen, werden nicht berü>fsichtigt.

Erfurt, den 28. Februar 1859.

Die Materialien - Kommisfion. der Thüringischen Eisenbahn - Gesellschaft.

'

[398] K. K. privilegirte Oesterr. Staats -Eisenbahn- Gesellschaft.

Wir. sind zur Einlösung der am 4. März a. e. fälligen Coupons der Prioritäts - Obligationen obiger Gesellschaft beauftragt.

Berlin, 20. Februar 1899,

Mendelssohn u. Co., Jägerstr. Nr. 90.

[455 4

Actien-Gesellschaft „Phoenix“

, anonyme Gesellschaft für Berghau und Hüttenbetrieb.

Zur Erledigung der in der ordentlichen Ges- neral - Versammlung vom 30, Oktober v. J. ge- faßten Beschlüsse, beehren wir uns, die Actionaire unserer Gesellschaft zu einer außerordentlichen General-Versammlung |

auf Mittwoch, den 23. März D

Morgens 10 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschaft zu Cöln, Untersachsenhausen Nr. 8, einzuberufen, um über die durch die beabsichtigte Verlegung des Sitzes der Gesellschaft nach Nuhrort und die Aende- rungen in der Verwaltung nothwendigen Ab- änderungen und Modificationen der Statuten zu berathen und zu beschließen, und yon den darauf

Auf Begehren: Die Schleichhändler. E. Raupach, Vorher: von Scribe, deuts< von- Schlivian. Freitag, 4. März. Macbeth. Oper in 5 Akteu , nah Shakespeare. Ballet vom K, Balletmeister P. Taglioni, Mittel-Preise. Im Schauspielhause. (62ste Abonnements - Vorstellung.) Die

Possenspiel ín 4 Akten, von Mein Glü>sftern. Luftspiel in 1 Aft, Kleine Preise.

(48fte Vorstellung.)

Jm Opernhause. Musik von W,

Ländliches Charakterbild in 5 Akten, mit theilweiser Be- nußung einer Erzählung von G. Sand, von Ch. Birch-Pfeiffer. Kleine Preise.

bezuglichen Verträgen zum Zwe>e der Geneh-

migung Kenntniß zu nehmen.

Die Herren Actionaire werden zugleich auf die Bestimmung des Art. 31 der Statuten mit dem Bemerken aufmerksam gemacht, daß fie die Actien 14 Tage vor der General - Versammlung zu hinterlegen haben:

in Berlin bei der Direction der Diskonto-Ges

sellschaft,

in Elberfeld bei den Herren von der Heydt,

Kersten C Söhne, in Aachen bei den Herren Charlier und Scheibler, in Paris bei den Herren Ed. Blount & Co., 3. rue de la Paix, in Lüttich bei den Herren Nagelma>ers & Söhne, : bei den Herren Sal. Oppens heim jun, & Co., bei dem A. Schaaffhausenschen Zank-Verein, auf dem Büreau der Gesellschaft, Untersachsenhausen Nr. 8. Die Direction.

in Cöln

S E Tr R O E M RET S

[Wol : ; Danziger Privat-Actien-Bank. Status am 28. Februar 1859. Aktiva.

Geprägtes Geld Dl. 093,919 Kassen-Anweisungen undNoten

der Preußischen Bank... 2 30,865

1,183,804

397,910

Wechselbestände .…....----+-- Lombardbestände

44,467 35,331

Mete ai fs e pebae)aeee Grundstü> und ausstehende

1,000,000 802,850

Forderungen 24,410

84,410

¿ 90,937 Die Direction. Schottler.

Actien-Kapital Noten im Umlauf Verzinsliche Depositen

mit 6 monatl.” Kündigung

I" y r Guthaben der Korrespondenten

und im Giroverkehr Der Verwaltungsrath. C. M. von Franßzius.

[459] Monats-Uebersicht

der Magdeburger Privat-Bank.

Activa. Gemünztes Geld 281,253 Thlr. Kassen - Anweisungen, Noten und Giro - Anweisungen der Preußischen Bank Wechselbestände Lombardbestände Effektenbestände J Diverse Forderungen .…. ....- 15,114 Pass3iYva. Eingezahltes Actien-Kapital.. 1,000,000 Thlr. Banknoten im Umlauf (4T/AU. y Guthaben vonPrivatpersonen 2c. mit Einschluß des Giro-Ver- kehrs Verzinsliche Depositen mit zwei- : monatlicher Kündigun 40.230 Magdeburg, den 28. S cbruar 1859. Dex Verwaltungsrath, Der Direktor. Deneke. de la Croix.

1,182,668 221,680 113,693

2200