1859 / 61 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

4

Schluss - Course: 3proz. Rente 68:85. -4tproz. Rente 95.7 : 3proz. Spanier 40. 1proz, Spanier 30. Silberanleihe —. Oezterreichische Im Seen tdlibi R L I IRS G Seme Vorste 4 2 . (Vfte:Abonnements-Vorstellung.) 9

) Îa 44

Staats-Eisenbahn-Actien 511. ersten Male: Die Wittwe“ des- Agi sdi ; : . Agis. Tragödie im Z/ 5 . bon Jordan, Jn Scene ge A i Me „n «D Aufzügen, f a : Beseßt F Wontd 5 N R Een ' E Jageldhner-Arbeten arer im E der Sub- s Uy dienen Ton fitia Personen, welche vor- j [528] i : . é y : s : : er mi in Entreprise gegeben werden. i l O i z it gliche Schauspiele. e a E Sailer. Kleomenes, sein Sáhn, Hr. Hendrichs Sts wird Tir bei Boiieïken bekannt gemacht, clit T er fH auéweisn Fönnen Ca fûe B ergbau- Actien- Gesellschaft Flick Und Sl le Mord Im Lpernhause. (53ste Vorftellung);| Lysander Sub, G Men Mien Königs Úgis 1V., Hr! Berndy/ (f doß die Bedingungen und das Arbeits erze s 200 Thlr, zu bestellen ermögen, werden zum Hellweg. 6 Bil 0 benteuer, Komisches Zauber-Vallet in 3 Akten Ceontdag_ Sr O k, rohmann. Megafkles, Chiliarch unte E niß in unserer Registratur zur Einsicht ausliegen -| Bieten zugelassen werden : Die Herren Actionaire unserer Gesellschaft und ildern, vom Königl, Balletmeif S | S, Hr. O. Bethge. Ein Priester i d “S Unie und die Submissionen bis zum 18ten d. M. Die Pachtbedingungei können beim Herrn iermit 0 vom Königl. Hof-K E etmeister P. Taglioni, Musik| Woytash. Ein Herold der Persephone, r ¿nzureichen sind atio Gute M e 1 werden biermit ersucht, die achte 10 % Nate Mit? A omponisten Hertel, Anfang 7 Uhr. Gr. Comniens. Ka Hr. Thomas. Der Schatten des Agiz n A N eis eigeordneten Vamler 1 Wriezen eingesehen, | mit Thlr. 50. pr. Actie bis zum el Preise. 4 4 ß. Na iste, Wittwe des Agis, Frl, Fuhr. Sermts M cem p e úrz- 10099 : sollen aber auch im Licit(tions-Termine vorgelegt 31 Már d J Wegen Erkrankung der Frau Köster kann di ibre Vertraute, aus königlichem Geschlet, Frl. Döllin lone, ónigliche Ministerial-Bau-Kommission. lvordeik, a L, r j der Oper: So machen es‘“Alle, nicht n die Vorstellung | Schreiber, Eine Sfklavin, Zwei Bo ens Q e. rerer Wriéßen, den 2. März 1859. entweder béi Die bereits hierzu- gau iht stattfinden, folge des Leonidas, Das Stü \ iélt süßen. Krieger im Ge, (l Bekanntmachung. Das ‘Conité den Herren van Hoorn & Co. in Am- Gültigkeit ober eg 0 s Mt aben nur zu heut e| Geburt Zis bén fen E Anf Ci a 225 v: Chr, F Die Befteung zan A 6 der Wurteßen-Freienwalder Chaussee - Gesellschaft. E E É Ew eute itta Ne S y Ug: HegrGn“ N ' Y _30 aftern Kalkbausteinen, Ta ls y L j meddin ne a E 2a ¿s g 1 Uhr zurück- Kleine Preise. 049, +8 Zahr. 360,000 Os E De gelben A in Münster, s A ° elbausfe. 69 fe f . : erblendsteinen, “e Z Theod. Üthemann ange Das Teftament des großen A L O Ca R 500,000 Stück gewöhnlichen Ziegelsteinen, E Â in Berlin, 5 jügen, won Busias qu-Pullib. leine Preise n 9 Mus li: es 900 Cref dinannten ‘unge(iéhen E en dam E T e aa al Er oder bei der Gesellschaft s - Kasse hierselbst : 200 Schachtruthen Mauerfand 4 s L kostenfrei einzuzahlen. für die hiesigen Militairbauten soll im Wege Bergisch-Märkisil Eisenbahn. Unna, den 8. März 1859. der Submission mit Vorbehalt der Auswahl Die Anfertigung und Leferung von Der Verwaltungsrath. ; unter den Submittenten hergeben werden. Die 4 Stü sechsrädrigen Personenwagen Oeffentli Lilenungs L ae O L tompinirt für die Il, und 11. Klasse : Q ° Büreau auf dem Stresow, Bahnhofstraße Nr. f s¿ch8rädriae E aan U t ch Er A n Ï Et g f hierselbst, täglich in den Dienststunden einzusehen, 4 Slafffe scchsrädrigen Personenwagen, De ereien knnen auch gegen Erstattung der Kopialien ab- | oll der erwähnten Unterscheidung entsprechend, i E schriftlich mitgetheilt werden, Unternehmer ha- | in 2 Loose getheilt im Wege ‘der Submission | [52] ben ihre Preis-Offerten für jeden der genannten | vergeben werden. | Dem Artikel 14 der Statuten vom 16. Sep- tember 1856 gemäß wird die diesjährige

[532] lih mit dem, was alzda1 h #Dann n0c bon d L - i » 3j Tefe » Â P j N oi fi ! , h er Erb- # zeichneten Gericht alsbald, und spätestens in dm Oieferung g e m N Die Bedinz¿ungen und Pläne find in unferm : robeziegeln für jede Sorte und einer | hiesigen Central-Bau-Bürecu zur Einsicht aus- ordentlihé General-Versammlung am drücke derselben be- | Montage, den 2, Mai d. J., Vormittags

Jm Januar er. find folgende Sachen D! : ( gestohlen: | schaft v / ein L : ovhand / Sieinbie tf BUCRRs 7 ate Ohrringe, ein | sein U en, sid zu begnügen verbunden | vorbezeichneten Termin zu gestellen, widrigenfalls di | ct n mit den Buchstaben Er C A S Den auswärtigen Jnteressenten werden die ie bösliche Verlassung seiner Ehefrau für er: Gese it : nd Na e E obne: gele, en R N Fingerring. mit“ blauen Blumen gf berner | Rechts - Anwälte IJustizräthe Groschuff und A erachtet und’ was. Rechtens erkannt wer ernege Obi Gie L C es hetressenden, Le: | zogelt tveebei öln. e, Broche, blau “emaillirt , eine R gehen Wegner zu, Mandatarien in Vorschlag gebracht Ten 3 ferungs -Objekts auf dem Touber!, portofrei bis Anerbietungen, welche verfiegelt unter der | in dem Directions- Gebäude auf Schacht „Hell- darstellend, (1 neusilberner h Su nospe Berlin, den, 28. August 1858 g . Stolp, den 31. Dezember 1858. Gua Pt ca d. As Aufschrift : weg“ am hiesigen Bahnhofe stattfinden, wozu feine Bor@tänfidly Diebe E wu nale Stadtgericht, Abtheilung für Civil- Königliches Kreisgericht. L, Abtheilung. erber einzureichen t, do Be aufgefordert „Offerte zur O von Personenwagen“ wir die L A P Ra einladen. nur mi 1 / O S achen. Deputali "r @redit- s E : Î e E O, t ert, | an uns einzureichen sind, werden bis zum ages-Ordnung. e E ie A L E gans i Tun 1G D Rer I T Venn o alts MA e 1859, Vormittags 11 Uht, | 1) Geschäfts-Beriht und BilänzVorlage, Es wird ersucht , zur Ermittelung d ( | [: ad L Editabla Line Roe R rtifi Eng Preis A im | entgegengenommen. Jn diesem Termine wird 2) Bexicht der Rechnüngs-Revisoren, u bleibes dieser Sachen und es Ver- [508] —— , ist die Eröffnung des Konkursprozesses zu cen V2 S O He S die Eröffnung der Offerten in Gegenwart der | 3) Wahl der Nevisions-Kommisfion pro 1899. Schneidemübl, den 5. März 1859 Ga e 20 ; i em Vermögen des Geisteskranken Car! Louis E t fei M Je Aae Pg Ie des er- | etwa erschienenen Submittenten stattfinden. Unna, den 8. März 18959. Königlicher Stiata 2A : Hndoisé Tonturse über das Vermögen der Försters aus Auerbach beschlossen worden, dem- E Dl: 2 E mittent füx die darin Elberfeld, den 1. März 1859 Der Verwaltungsrath der Bergbau- ( - Anwalt. ur rau Wittwe Emilie Wagner, geb. Schüß, zufolge aber , enthaltenen Anerbietungen 14 Zage lang, bom Königliche Eisenbahn-Direction. ' Acetien-Geselkbschaft ¿Fell mweg ’ler ist zur Anmeldung der M betioan die der 5. Mai 1859 Submissions - Termin ab gerechnet, mit seinem ; i h als Liquidations-Termin anzuberau : ganzen Vermögen zu haften fich bereit erflärt, ( inen getvesen, und es können Offerten, worin diefe Erklärung Bekanntmachun g.

[933] Nothwendiger Verk Konkfursaläubiaer noch «i i A auf, um 26. noG vine aweite Krist bis t 0. März d. J. einschließli ch festgeseßt Es werben daher-hiermit sämmtliche bekannte fehlt, überhaupt nicht berücksichtigt werden Verwaltungsrathes der Anhalt - Dessauis

Das dem Schulzen Martin Adolph i S fs Sc : lius word i i he i Schulz zugehörige Grundstück Klein - E orden. Die Gläubiger, welche ihre Ansprü d: a LUnverannte. Glaubi T m eie - Lichtenau E Pr “b add de nsprüche no und undekannte Gläubiger genannten Försters S Rr. 1, gerichtlih abgeschäßt auf, 15,620 Thlr. tin e t En, werden aufgefordert, die- so wie überhaupt Alle, D elate i D Spandau, den 28. Februar 1899. pufalg bir meb Shapldabt- aus 15620 Thlr. e fie mögen bereits rechtshängig Un odee E S UNRE Ansprüche an denselben E N Königliche Fortification. Nach dem heutigen Beschlusse des ( _IIL Bureau einzusehenden Taxe, soll | zu de : berlangten Vorreit big | {0den, am borgedacten. Tage an hiesiger tónige 00) «B | L: L m S 7 I eptember 1859, Lig far L o A am nis bei uns schriftlich oder tit e U A in Para oder s ea O E ede Donnerstag den / (VIL) April C ; e i er eri ts 0 L 7 e i : . { mur e B Pl) u 2 F F viC E , t Ms) L el 4s e 9) bi ‘1 s j 4 e C î F E s h 4 0 ube, Her Gerich telle subhastirt Der 2 anni är Vefuna* Ger in der Do A O ODRe Ju erscheinen, ihre 10 Uhr, im Gasthofe des Herrn Klämbt hier- | Vormittags 11 Uhr , die statutenmäßige General-Versammlung dex Actionaire dersclben im Saale Gläubiger, welche wegen einer aus dem H bom 29, Zanuar 1859 bis zum Ablauf e diesem Kreditwesen E o Ausschließung bon selbst aus der hiefigen Revier - Verwaltung, | der B ahnhofs-Restauration allhier abgehalten werden. ; ,y Släubiger, welche wegen ner qus bem po: ln aris Kieldeten Forbevuugen if Y Vi e Gen A dio A Verlust der ihnen und zwar: Die Befiger von mindestens 10 Partial - Actien werden dazu mit dem Beme den Kaufgeldern Befriedigung suchen baben is auf den-9/ Aprilöd.! F, Vormittags einseßung in vorigen Stauk thaten ‘der Wieder- aus den Unterforsten 1) Kaisermühl Jag. 13. | daß, unter Vorlegung der Actien mit einem nah Litera und Nummer geordneten Verzeichnisse / VL Uh r, ; bescheinigen, mit dem St anzumelden und zu F 144/15, 2) Biegenbrück Jagen 11. 12. u. 20., | derselben, Eintrittskarten bereits vom 4. April d. J. an, jedoch nur im Büreau der Bank, bis zum treitbertreter bierüber 3) Schwarzheide Jag. 17. 33. u. d, Totalit., | Tage der Versammlung früß 10 E ausgegeben s B S Ta ges ro nung?

)

/

-

hen Landesbank

rfen eingeladen,

Ansprüche bei dem Subhastations-Geri melden. hastations-Gerichte anzu- bor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts - Nath | Und uach Befinden unter si über die Priori Marienburg, den 4. März 1859. N n im Kreisgericht8gebäude, Terminszimmer rechtlich zu verfahren, binne1 Sr die Priorität 4) Kersdorf in d. Lotal., 5) Alt - Golm V. : T9 n9g / 2 Königl. Kreisgeriht. I. Abtheilung. ; R, anberaumt, und werden zum Erscheinen schließen und sodann en 6 Wochen zu be« Jag. 110., 6) Kunersdorf Jag. 103. und 7) 1) Mittheilung des Geschäftsberichts und Nechnungs- Abschlusses für 1858. fti att li 1 gef N die sämmtlichen Gläubiger auf- den 18, Juni 1859 Alt-Golm VI. Jag. 131.: E 2) Wahl von- 7 Mitgliedern des Verwaltungsrathes. [2474] : 9‘ 15 ert, welche ihre Forderungen innerhalb 1 A circa 320 Stück Kiefern, größtentheils Klein- 3) Beschlüsse über Anträge von Actionairen : : Í A ie Oeffentliche Bekannt Aa der Fristen angemeldet haben. / scheides, welcher rücksihtlich der Außenblei - und wenige Stücke starkes a) auf Abänderung déx Statuten: §. 2 und Nachtrag bom 6. März 1856 Art. 1, §. 19, Es twerden auf Antrag N O, eiti E ee Anmeldung s\chriftlich einreicht, hat Mittags 12 Uhr für 9 Ae lußenbleibenden Vauholz, 16 Stück kurze RNoth- und Weiß- Ç. 62 und §044; E Justizraths:Riem ode Rue R OLA ie {rift derselben und ihrer Anlagen bei- werden wird, hierauf aber gemacht erachtet buchen und ein birkenes Nuztende, leßteres b) F von L Ves Tag 11. Mai i i j O Tra daRdGer * hi l i n 12 Juli - im Jag. 26, Unterf. Biegenbrück ungen nicht ausgeübt werde; L E : i S Tesiinent vet tideeo Ae ermittelt, ohne A Jeder Gläubiger, welcher nicht „in unferm | der Akbaltana, 2 ; j unter aaa Konkurrenz ini Wege der Licitation e) betr. die Befugniß von Actionairen, auf Berufung einer außerordentlichen General- Blombèrg, Friederike ane A dis ‘Kaufmanns Mes seine Wohnung hat , muß bei der Betheiligten anderweit Ba ag E wozu die öffentlich an den Meistbîetenden gegen gleich : Versammlung anzutragen, und : j ette: Amalie gebornen | ‘Anmeldung - feiner Forderung einen am hiesigen Gerichtsstelle zu erscheinen h A an hiesiger haare Bezahlung verkauft werden, wozu Kauf- d) auf Verminderung des Bank-Personals. ( i n haden und wobei die lustige hiermit eingeladen werden. Dessau, 8. März 1899, : eub1 | V Der Verwaltungsrath der Anhalt-ODessauischen Landesbank. Ackermann.

Schumacher,” deren Nathl / 8'etiwa 7000 Thl Orte wohnhaft zUL R R A1 s tb tenfdiot besteht, welche ‘an D blr. 0: en ‘oder zur Praxis bei uns ‘be- Nichterscheinenden oder die, welche ; C u | R bi R S M Er E A E E Gul liaten bestellen an Men cxfiáron hir dee Abra bet das G N O i aben'vormeinen ; "zur Gel T7 0E 4) 06 lben en anzeigen. ‘Denjenigen, welchen | tketend werden angesehen werde T FU De Bescheinigung ihrer i G R resp. tau an Bekanntschaft fehlt, eten ae ein Vergleich R Stain A En jedoch i tus E Q L R R f fordert, dieselben sofort spätestens i A aufge- Sicbiger ars Alte Riemer, Goedecke, Schede, den-26, Juli 1859 nate, [468] Anhalt- L essaui\sche Landesban l l am 25, E 4 859, Vormittags walten drien. Seeligmüller zu “Sach- | der Buriiylatn der Akten und Hie beiden-Chaufseegeld-Hebestellen bei Wriezen In dér heutigen Sißung des A A gh die U AGNE L fas B ae a Uhr, i Z ï A 5 i: en 22. September 185 UoTretenwalde r Myriekén-Fretenwal- | 1858 au Vier und Ein Halb Prozent estgesezt worden und es wird daher er Dividenden- bor dem Königlichen Stadtgerichtsrath Herrn “ORaiaL S ciaaadD E f M, nis P eler d eines I Erkennt : 5 ael Dr P E \clyein h 1858 vom 1. April e, ab an unserer Kasse hier mit Zwei und Einem Halben Thaler gz. ( 4: 1, eilung. es, welches hinsichtlih der R ; o Mv 18DE ro Stück eingelöst. i j ch Außenbleibenden D ters Dn as h Der ééiiings - Ab\c{luß dex Bank pro 41858 liegt vom 12. d. Mts. ab auf Verlangen bei Ì | uns zur Empfangnahme bereit,

Nr. 58, Zimmer ‘Nr. 11, a ; E

eltend zu machen, unter d nstehenden Termine | [73 Oeffentliche L

die betreffende Nachlaßnasse bie i ciu 10 O Gédtn den Schloffermäker a Rind Auswärtige Jnteressenten haben bei mit Vorbehalt des Zuschlages

mirenden Erben oder, falls fich Niemáns Uten in Ueverlauff wohnhaft, is von seiner Cbafrau Einzelstrafe zur Annahme von D bunten GUNE / ab uf Mi uth! Drel Fabre eil-

sollte, ‘an. die aufdie vacante Verlassenschaft Gta Louise Friederike geb. Burow wegen böslicher mächtigte am hiesigen Orte zu beftelle Ï eboll- chi R BaR A O e Gnüchtel. Ehmer.

spruch habende: Behörde zur freien Disposition | ber iung die Ehescheidungsklage erhoben wor- Auerbach, den 2: Dezember 1858.

verábfolgt werden wird und die fih na A ion | den. Zur Beantwortung derselben ist ein Termin Königliches Gerichtsamt. | ; :

e, retlusion meldenden näheren oder T Mee S OTMIESCAO B | Bef tmachung n aue Handlungen ‘derselben ‘anzuer- f S4 L S IRO D A

wêder Nächinan E S N E ihnen Se ERMAIBEIE A Bee d u Herren Kreis- | [531 Bekanntma L über das Erscheinen der stenographischen Berichte des Herrenhause

Nußungen:qá em -beréchtigt / sondern Ube fi bebufs Bedi E bietburd Sismufebdert Dla Ka Fs auf dan R 5 Depots ; Bis heute den 10. Márz 1859 sind ausgegeben

eantivortung dieser Kl ¿ Verwaltung und -die i u s f j ; i S0 ei

; g dieser Klage dem unter- | nen Straßen vorkommenden, Steinscläger- tab / H Bogen Ati Sen Bed G s A békugen des Herrenhauses, 5 36% Boge

36: Bogen der 1. —18. Sißung des. Hauses der Abgeordneten, zusammen 664, Bogen-

13 Bogen Anlagen, bestehend aus Afktenstügen des Hauses der Abgeordneten,

2x Bogen Petitionen des Hauses der Abgeordneten,

der Bekanntmach ‘ine 4 T chung cines Ausshließtungs - Be- und Mittel - Actien das Stimmrecht in den General - Versamm-

3 und des Hauses der Abgeordneten: