1859 / 99 p. 4 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

nahme an- der Beschlußfassung über den Akkord beretigen- 8

Tilsit, den 15. A Königliches Kreisgericht, Der Kommissar des Konkurses.

Dipp e.

[931] Bekanntmachung.

Der Konkurs über das Vermögen des Kauf- manns J. Wilken hier is durch gerichtlih be- ftätigten Akkord beendigt.

Stargard, den 18. April 1859.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

[920] Oeffentliche Vorladung. Die unbekannten Erben und Erbnehmer fol- gender Personen: :

1) der am 15. Zuni 1788 zu Dargeroefe ge- borenen und am 1. März 1858 zu Neiß verstorbenen Wittwe Neß, Chriftine ge- borenen Knop, einer außerehelichen Tochter der unverehelichten Catharina Knop, deren Nachlaß in 35 Thlrn. 16 Sgr. 3 Pf. besteht;

2) des am 21. Mai 1849 geborenen und am 1. Juni 1858 zu Jeseriß verstorbenen Jos hann Ludwig Neumann, lien Sohnes der bereits früher verftor- benen unverchelichten Charlotte Neumann, dessen Nachlaß in einem baaren Deposital- bestand von circa 40 Thlrn. besteht ;

3) des am 24. April 1857 geborenen und am 26. Juni ejusdem anni zu Wobeser ber- storbenen Wilhelm Ludwig Beyer , eines Sohnes der bereits vorher verstorbenen un- verehelichten Caroline Christine Beyer, dessen Nachlaß in einem baaren Deyositalbeftande von 21 Thlr. 14 Sgr. 14 Pf. besteht,

werden hierdurch vorgeladen, fih in dem

auf den 10. Februar 1860, Vormittags

10 Uhr,

vor dem Herrn Kreisrichter Scchlutius im hiefigen Gerichtshause anberaumten Termine oder {hon vorher auf bem Gerichte entweder persönli oder \chriftlich zu melden und ihre Erblegitimation zu führen, widrigenfalls sie mit ibren Erbansprüchen ausgeschlossen werden und der Narhlaß den fich meldenden und legitimi- renden Erben, beim Ausbleiben solcher aber dem Fiskus verabfolgt werden wird, und der nach erfolgter Präklusion sich etwa erft mel- dende nähere oder gleich nahe Erbe alle dessen Handlungen und Verfügungen anzuerkennen und zu Übernehmen s{chuldig, von ihm weder Rechnungslegung noch Ersay der erhobenen Nußungen zu fordern berethtigt , und sih ledig- lih mit dem alsdann noch von der Erbschaft Vorhandenen zu begnügen verbunden i}.

Stolp, den 11. April 1859.

Königliches Kreisgericht, L. Abtheilung.

[819] Von Einem Wohledlen Rathe der Kaiser- lihen Stadt Pernau werden Alle und Jede, welche an das in der hiesigen Vorstadt im

2. Quartal sub Nr. pat belegene, „den 95a :

Erben des weiland Herrn belgischen Konsuls in Pernau, Carl Rôthgen, gehörig gewesene und von demselben mittelst am 23. April 1858 abgeshlossenen und am 2. Juli 1858 korroborirten Kontrakts dem Herrn Probst Woldemar Schulß verkaufte hölzerne Wohn- haus nebst Garten und sonstigen Apper- tinentien aus ‘irgend einem Rechtstitel An- \prüthe haben , oder wider die geschehene Eigenthumsübertragung- zu protestiren ge- sonnen sein sollten, hiermit aufgefordert, fih . (mit sólchen ihren Ansprüchen und Pro- testationen in der Frist von einem Jahre und sechs Wochen a dato dieses Proflams allhier beim Rathe in geseglicher ‘Art anzu- geben und selbige in Erweis zu stellen bei der Verwarnung, daß nah Ablauf dieser práklufivishen Frist Niemand weiter gehôrt noh zugelassen , sondern ipso facto prâ- fludirt, das vorbezeichnete Grundstück aber dem Herrn Probst Woldemar Schul ad- judicirt werden twird Wonach sich zu achten. Extradirt. Pernau, Rathhaus, den 17. Ja- nuar 1859. Jm Namen und von wegen des Raths der i Stadt Pernau. Justiz - Bürgermeister Fr. Rambach. Syndikus Schmid.

[ia Bekanntmachun g- Hdherem Auftrage zufolge soll die Chaussee- geld-Erhebunzzu-Chorin is der Berlin»sStettiuer

eines außerehe- .

736 Kunsistraße zwischen Neustadt «Ew. und Anger- münde vom 1 Zuli e. ab anderweit in Pacht gegeben. werden.

ix haben hierzu einen Licitations-Termin auf Montag, den 9. Mai d. J., Vormittags 10 Uhx, in unserem Geschäfts-Locale hierselbst anberaumt.

Die Pachtbedingungen liegen bei uns während der Dienststunden zur Einsicht aus und wird be- merkt, daß nur dispositionsfähige Personen, welche vorher 100 Thlr. baar oder in Staats- papieren nach dem Cours8werthe angenommen bei uns deponiren, zum Bieten werden zugelassen werden.

Neustadt-Ew., den 13. April 1859.

Königliches Haupt-Steuer-Amt.

A , , , I , öniglih Niederschlesisch- Márkische Eisenbahn.

Es soll die in der ersten Hälfte des Jahres 1860 auszuführende Lieferung von 100,000 Centnern gewalzter Eisen- bhahn- Schienen im Wege der Submisfion vergeben werden, Termin hierzu ist auf Montag, den 9. Mai d. J., Vormittags 11 Uhr, in unserem Geschäfts-Lokale auf hiesigem Bahns hofe anberaumt, bis zu welchem die Offerten fraufirt und versiegelt mit der Aufschrift : „Submission zur Uebernahme von Schienen- Lieferung“ eingereicht sein müssen. ie Submissions-Bedingungen liegen in den Wochentagen Vormittags im vorbezeichneten Los fale zur Einsicht aus und können daselbst au Abschriften dicser Bedingungen gegen Erstattung der Kopialien in Empfang gonnen werden. Berlin, den 13. April 1859. Königliche Direction der Niederscblefish - Märkischen Eisenbahn.

894 “Königlich Nieders{lesisch- Márkische Eisenbahn.

Es soll die in der Zeit vom 1. April bis 1. Juni 1860 auszuführende Lieferung von 4700 Etrn. Laschen, 2300 Unterlagsplatten, 450 Oberbleche, 1000 Laschenbolzen, 850 Schwellenbolzen, 410 Gegenbleche, 2200 Hafennägel im Wege der Submission vergeben werden. Termin hierzu ist auf Dienstag, den 10. Mai d. J, Vormittags 11 Uhr, ' in unserm Geschäfts-Lokale auf hiesigem Bahn- hofe anberaumt, bis zu welchem die Offerten frankirt und vevsiegelt uit der Aufschrift: „Submisfion zur Uebernahme der Lieferung von fleimem Eifenzeug“ eingereiht sein müssen. e Submissions - Bedingungen (Modelle und Zeichnungen) liegen in den Wochentagen Vor- mittags im vorbezeichneten Lokale zur Einsicht aus, und können daselbst auch Abschriften dieser Bedingungen , so wie Kopieen der Zeichnungen, gegen Erstattung der Kopialien in Empfang ge- nommen werden. Berlin , den 13. April 1859. Königliche Direction der Niederschlefisch--Märkischen Eisenbahn.

[929] Königlich Niederschlesisch- Märkische Eisenbahn.

Es soll die Lieferung von: 150 Stück langen Pelzen für Wagenbeamte, 160 Stü&ck kurzen Pelzen für Lokomotiv- Beamte, : _10 Stück Pelzen für Bremser, 300 Stüûüd Pelzmüßen und 300 Paar Filzstiefeln, im Wege der Submission vergeben werden. Termin hierzu ist auf Donnerstag, den 19. Mai d. J., A Me 10 Uhr, in unserm Geschäfts - Lokale auf hiesigem Bahn- hofe anberaumt, bis zu“ welhem die Offerten frankirt und versiegelt nit der Aufschrift:

„Submission zux Uebernahme. dex Liefer von Pelzen“ unter Beifügung von qus kie. ¿ ie Submissions - Bedingungen liegen in Wochentagen Voruittags im vorhezeihneteu kale zur Einsicht aus und können daselbst at Abschriften dieser Bedingungen gegen Erstattun der Kopialien in Empfang genommen werden Berlin, den 20. April 1899. : Königliche Direction der Niederschlesisch-Märkischen Eisenbahn.

Probestüccken eingerei

E iy d

Oberschlesische Eisenbahn. Diyidendenzahlung, Die Dividende auf die Stamm-Actien A, },

und C. der oberschlesischen Eisenbahn-Gesellsha} für das Jahr 1858 is mit höherer Genehmigun} auf 85 Prozent , somit auf Acht Thaler Zwan}

Silbergroschen pro Actie festgestellt und kan unter Anrehnung der bereits hierauf gezahlty 35 Prozent Zinsen mit noch : Fünf Thaler Fünf Silbergroschen | nt Abgabe des Dividendenscheines Für du ahr 1855 und eines nummerisch geordneten nif dem Namen und Wohnort des Inhabers baf sehenen Verzeichnisses erhoben werden : bei unserer Haupt-Kasse hier buff 29, April er. ab täglich, mit Ausnahme d} Soun - und Festtage, von Morgens I bi : 12 Uhr, ' bei der Direction der Disconto - Ot sellschaft in Berlin vom 29. April bif 1 Mai er. (inkl.), mit Ausnahme der Son un Auf die 20prozentigen Quittungsbogen zu dn}

betrag mit

doppelt

deponiren ,

Q esttage, von 9 bis 12 Uhr Morgen} d- Je

Union-H

Stamm-Actien C. wird der ratirliche VividendaF sjgtt, wozu die

Mai l.

5 ; dpégenskände

f | 4) Rechensha\te Ge

stellung

Verminderung nehmigung de zweigungen, 5) Bericht

Babn

Actien im Sinne

| längstens bis zu en Verze

m 12.

Dividende,

die udthigen Veorkehrungen Mitteln, als für die An- Hebung des Ver- ungen, Beschlüsse, be- Statuten,

über die wegen getroffenen Einleit Hen stimmberechtigten Actionaire des §. 38 der Statuten u. . J. nebst einem n bei einer der egebenen Kassen

Mai l. ichniß derselbe

die Actien bekannt

fehrs erforderlichen Abzweig E 4) Bestätigung der vorjährigen " " treffend die Abänderung. der des Actienkapitals und Ge- r bereits ausgeführten Ab-

um 10 Uhr ¡Vormittags f in Hirectionsfkanzlei zu Tepliy abgehalten wird. déx Vechanblüuñg find : : ts - Bericht über die Bahnher- {äfts - Bericht über den | Semester-Betrieb vom Jahre 1858, Feststellung der für die 2te Hä'fte 1858. zu qewähreuden 3) Beschluß über wegen Beschaffung von fur die Vahnherstellung lage don weiteren zur

Fortsegung der ungen. n, welche ihre

werden die auf Namen lautenden V vegitimationskarten ungesäumt zugemittelt. Tepliß, 1 18. April 1859.

er Verwaltungsrath.

938] Harburg - Englische chi}sahrts-Gese Die diesjährige ordentliche Gene- ral-Versammlung fiadet nah §. 9

dex Statuten am

dem Bemerken einge

Einem Thalex und Einem Silberg?. f jrittskarten am Tage zuyor

gleichfalls an den vorbezeichneten Zahlstellaf} (19 Uhr und Nachmittags von | gegen Vorzeigung der Actien ,

ausgezahlt und sind zu dem Ende bei denselbaF

die Quittungsbogen, die bei Zahlung dies}

DampFf- llschaft.

Mittwoch, den 11. Morgens | otel zu

0 Uhr, im Hannover

Herren Actionaire hierdurch mit laden werden, daß die Ein- von Morgens 9 bis Z bis 9 Uhr, beziehungsweise

Han-

Dividendenbetrages abgestempelt werden müsst * Vollmachten im genannten Lokale zu

zu präsentiren. Breslau, am 22, April 1859. Königliche Direction der Oberschlesischen Eisenbahn.

am-Magde- |

Berlin -P burger Eisenbahn. Mit Bezug auf unsere B} kanntmachung vom 19. Ff

bruar e. machen wir wiede

das Necht unserer Actionair} auf je 8 alte Berlin-Potsdawf Magdeburger Stamm-Actia}

t

eine neue Actie zum Part course zu erhalten, mit den} dingt erlischt. |

Potsdam, den 24, April 1859. Das Direktorium.

[891] | K. K. priv. Aussig-Teplipe! | Eisenbahn - Ges a

Einladun

zur ersten ordentlichen General - Versammlun|

! dexr Actionaire dieses Unternehmens, welche al

rihtungen ,

E nover ausgegeben werden. Zur Verhandlung fomnt, außer

| ordentliche General-Versammlung , | vorgeschriebenen Gegenständen, ne resp. Beschlußfassung üb ein Antrag

ex neue

dorf und Genossen in Magdeburg ,

ldsung der Gesell Harburg, den Der

[871]

r die erste Ratenzahlung b 1, Februar bis 15. M mit 98 Thlr. 16 Sgr.

an die Herren Zucks{chwerdt u. B euchel hier- selbst kostenfrei einguz den

Magdeburg,

D

schaft betreffend.

23. April 1859 Verwaltungsrath

D. Stüry..

| Magdeburger Bergwerks- Actien - Gesell

Gemäß §. 7 des Statuts und irages ersuchen wir hierdurch die ' naire unserer Gesells

holt darauf aufmerfsam, di} faitd 1 Tbte: 18 Sgr 9

schaft.

g. 3 des Nach- Zerren Actid0- aft, auf die Stamm-Priorî- Nate von 20 Pf. Zinsen à 5 pCt. on 100 Thlr. ‘vom al 'â. Cr, 3 Pf. pro Actie bis zum

16. Mai a. cr.,

ahlen. 5, April 1859, er Verwaltungsrath.

dei für die nach §. 15, bst Bevathung Betriebs - Ein- der Herren Krichel- die Aufs

pCt., ab-

i787

[939]

Provinz Großherzogthums

dén am 15. e. ckfölgken

mann in das Direktorium, bisherigen Mitdirektoren, und Samuel Jaffe, geschieden.

Für die

sowohl

dessen Stellvertreter ‘erwählt worden.

Posen, den 24. April 1859. Der Vorfigende des Bielefeld.

[942]

Gründung der Gorfauer Societäts wird hierdurch mitgetheilt, nungen die Summe von 2

überschritten haben,

Geschäfts-Jnhaber zu erwarten

Thlru. angenommen. Breslau, den 21. April 1859. Der Verwaltungsrath

Mat

v. Mu \chwiß, C. Ertel,

Vorfißender.

Studt. Kulmiz,

tit AEGEN MESE dés T

Auf Grund §. vom 8. Februar

gefordert: bis zum 1, Juni dieses 10 Prozent zu Breslau einzuzahlen,

theils\cheine in Empfang zu nehmen.

abgerundeten, mit der

[863]

hierdurch zu der diesjährigen,

ergebenst eingeladen.

2. Vorlage de: Bilance pro der Rechnungs-Revisoren.

Essen, 12. April 1859,

ial-Actien-Bauk des

Posen. Eintritt der Herren Carl Graßmann und August Herr- find gleichzeitig die die Herren L. aus demselben aus-

Dauer von Behbinderungsfäklen oder Abwesenheit des vollziehenden Direktors, Herrn Hill, ist der Bank - Rendant Herr Eckert zu

Verwaltungsrathes.

Gorkauer Societäts-Brauerei.

Den Herren Zeichnern der Antheils\cheine zux - Brauerei daß, da die Zeich- 00,000 Thlr. bereits fi die Gesellschaft am heu- tigen Tage konstituirt bat, und sowohl der Ver- waltungs-Rath, als auch die Herren Geschäfts- Inhaber in Function getreten find, und hiernach die Aufforderung zur ersten Einzahlung auf die gezeichneten Antheilsshéine Seitens der Herren seht. Gemäß g. 2 des Gesellschafts-Statuts werden auch wei-

tere Zeichnungen bis zu dem Betrage von 300,000

der GOorfkfauer Soctietäts-Brauerei.

Stellvertreter des Vorfißenden, Krug.

Gorkauer Societäts-Brauerei. Z des Gesellschafts - Statuts 1859 werden die Mitglieder

von den unterzeichneten Geschäfts-Jnhabern unter Zustimmung des Verwaltungsraths hiermit auf-

dex von ihnen gezeichneten Summen an das Handlungshaus Carl Ertel & Comp. und dagegen die An- Es ift gestattet, Vollzahlungen, so wie Zahlungen über 10 Prozent der gezeichneten Summe hinaus, in Zahl 10 theilbaren Bes

[834]

Annuß

müssen ;

[945]

Jahres

legenheit.

am Dienstag im Hof von Holland hierselbst stattfindenden

ordentlichen Gene

Gegenstände der Tagesordnung sind:

1. Bericht des Verwaltungsrathes. 1858 und Festftell

Bergwerks-Actien-Gesellschaft Car

Die Herren Actionaire unserer Ges

digt werden. Actionaire i

Bevollmächtigten ,

Wegen der vo zum Vortrag zu bring auf §. 24 der Statuten verwiesen.

Münster, 8. April 1859.

Der Verwaltungsrath dex Gesellschaft „Vorwärts“ für Flahsspinnerei und Weberei zu Bielefeld.

Münster,

ellschaft werden in Gem

R pr Nen, und wes dies age der Einzahlung av mit rozent be orfau, den B U Nroge Gorfauer Societäts-Brauerei: W. Br. v-on Lutt-wtß.

pril 1859.

„Vorwärts“, Gesellschafi für Flachsspinnerei und W eberei

zu Bielefeld.

Zu der statutenmäßi- auf den 12 Mai €c., Vormittags 9 Uhr, fallenden, im kleinen Saale der Ressource zu Bielefeld stattfindenden ordent- lichen Versammlung der Actionaire der oben- erwähnten Gesellschaft werden dieselben hierdurch ergebenft eingeladen.

Spätestens dieser Versamm durch Vorzeigung haften Bescheinigung in dem Büreau der

in den beiden lehten Tagen vor lung haben die Erscheinenden der Actien oder einer glaub- über den Besiß derselben Gesellschaft auf der Fabrik „Vorwärts“ fich zu legitimiren , wogegen thnen Eintrittskarten und Stimmzettel werden behän- Die Vertretung nicht anwesender | nur durch Actionaire statthaft, die durch beglaubigte Vollmachten legitimirt sein doch können durch ein und denselben aus\chließlich seiner eigenen, nur noch 10 Stimmen vertreten werden. n den Herren Actionairen etwa enden Gegenstände wird

Jonas.

Kommandit - Gesellschaft »A. Alsberg« in

Die diesjährige luvg der Gesellscha 25. Mai ac, V „Westfälischen Hofe“ raumt, zu welcher die Herre mit Bezugnahme auf die §§. 32, 33 des Gesell- schafts - Vertrages h laden werden.

Tagesordnung: General - Versammlung vom wählten Nechnungs - Revisoren ; Verwaltungsrathes und Rechnungslegung Rechnungs - Revisoren;

23. April 1899. Der Verwaltungsrath.

Landvogt.

oline in Essen. äßheit des §. 28 unseres Statuts

den 24, Mai, Morgens 10 Uhr,

18959,

Der Verwaltungsrath.

ral-Versammlung

ung derselben nah Entgegennahme des Berichts

3, Genehmigung des Vortrages über das beschlossene Anlehen. 4 Wahl von drei Rechnungs-Revisoren pro

über das Erscheineu ver

35 15 113 64 9

Bogen Bogen

Bogen de! Bogen L P ct

Bogen

der: 4. —.17, Sihung des Herrenhauses, nlagen, bestehend aus Aktenstüdcken

k

{

LLQUILE is

Bekanntmachu

ug t: stenographischen Berichte des Herrenhauses und des Hauses deer Abgeordueteu-

Bis heute den 26. April 1859 sind ausgegeben:

des Sizung des Hauses der Ab geordneten, vestehend aus Afkftenstücken des Hauses des Hauses der Abgeordneten,

Herrenhauses,

der Abgeordneten,

zusammen 236 Bogen.

elben vom

R. Seiffert.

Münster. ordentliche General-Ver f ist auf Mittwoch, den ormittags 11 Uhr, im zu Münster anbes- n Kommanditäre

ierdurch ergebenst einge-

1) Bericht der in der 27. Mai 18958 ge- 2) Bericht des über die Lage des Geschäfts pro 1858; 3) Wahl der 4) Eisenbahn - Ange-