1859 / 111 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

838

Leipzig s, 9. Mai. Dag -Paepdener 180 Br., 176 G. Löbzu- Tittauer Litt. A. —; do. Litt. B. —. Magdeburg-Leipziger 210 Br. Berlin - Anhalter —. Berlin - Stetliner —. Cöln- findener —. Thü- ringische 84 G, Friedrich-Wilhelms-Nordbahn —. Altona-Kieler —. Anhalt - Dessauer Landesbank - Actien —. Braunschweiger Bank- Actien —. Weimarisehe Bank - Actien —. Vesterreichische Sproz. Metalliques —. 1854er Loose —. 1854er National - Anleihe 405 G. Preussische Prämien-Anleihe —.

Breslan, 0. Mai, 1 Obr 6 Minuten Nachmitiags. (Tel. Der. d. Staats - Anzeigers.) Qesterreichische Banknoten 70% Br. Freiburger Staram- Actien 663; G.; do. drttter Emission —. Obersehlesische Actien Litt. A. 963 Br.; do. Litt. B. 93% Br.; do. Litt. C. 965 Br. Obernchlesi- ache Prioritäts - Obligationen Liit. D. T07 G.; do. Litt. E. 647 Br. Kosel - Oderberger Stamm - Actien 307 Br, Koasel - Oderberger Prio- ritätes-Obligationen —. Neisse-Brieger Actien —.

Spiritus pro Eimer zu 60 Quart bei 80 pCt. Tralles 8%; Thir. bez. Weizen, weisser 60--102 Sgr. gelber 60--94 Sgr. Roggen 48 - 57 Sgr., Gersíe 34 - 47 Sgr. Hafer 32—-45 Sgr.

Die Börse war in fester Haltung und die Course wie gestern. Fonds etwas höher.

Stettën, 10. Mai, 1 Uhr 32 Miauten Nachmittags. (Tel. Dez;. d. Staats - Anzeigers.) Weizen 62 70 bez., Mai - Juni 63 Br., Juni- Juli 64 Br., 63 G., Juli - August 645 bez. Roggen 40% 42, Mai- Juni 41—} bez., Juni-Juli 425 bez. u. G., Juli-August 435, August- September 44 bez., September-Oktober 447 Br., 44 G. Rüböl 11 bez., Mai 11% Br., September - Oktober 11 bez. u. Br. Spiritos 18 bez., A. Juni 18 bez. u. Br, Juni - Juli 17%—73, Juli-August 175—+{ bez. u. G.

Manmbnrazgs, 9. Mai, Nachmittags 2 Ubr 28 Minuten.

eschäftslos.

Schluss - Course: Oesterreichische de 1855 —. 3proz. Spanier —. 1proz. Spanier —. Vereinsbank 955. Norddeutsche Bank 66. National-Anleihe 40. Mexikaner —. dÖproz. Ruszen —. OVesterreichische Eisenbahn - Actien —. Friedrich - Wil- helms Nordbahn —. Mecklenburger —. Magdeburg-Wittenberger —. Disconto 5 pCt,

Getreidemarkt. Weizen loco flau, ab auswärts zu letzten Prei- sen zu kaufen. Roggen loco stille, ab auswärts mehr angetragen. Oel, pes Mai 235, pro Oktober 235. Kaffee stille, Zink fest, jedoch ruhig.

E rwavnbafurt a W., 9. Mai, Nachmittags 2 Uhr 35 Minuten, Fonds wnd Actien matter, Geschäft wenig belebt. aeoECudCrcru c V4 S. rFieartén- vy i10eimsS-Nóôrdbahn e ‘Ludwi sha Ks Bexbach 106. Berliner Wechsel 1042, Hamburger Wechsel 8ST e doner Wechsel 1145, Pariser Wechsel 912. Wiener Wecbseì 751 Darmstädter Bank-Actien 119, Darmstädter Zettelbank 210. Meininger Kredit - Actien 91. Luxemburger Kreditbank 51. 3proz, Spanier 314. proz. Spanier 23. Spanische Kreditbank von Pereira 412 Spanische Kreditbank von Rothschild —. Knrhessische Loose 31. Badische Loose 414. proz. Metalliques 36. AZPTOZ Metalliques 31 1854er Loose 61, Oesterreichisches National- Anlehen 391. Oester- reichisch - französische Staats-Eisenbahn-Actien 145. Öenteträlchiiche Bank-Aniheoile 525. ¡Vesterceichisehe Kredit-Actien 101. Oesterreichi- sche Busabetn-Bahn 115. ein - Nahe - Baha 26 inz - a e, Mulos - Lodwige-

Wien, 9. Mai, Mittags 12 Ubr 45 Minuten. Börse A Ele Fonds jedoch begehrt.

proz. Metalliques 58.00. 4{proz. Metalliques 51.00. -Acti 700. Nordbahn 148.20. i85ter Leue 98.00. Miuonal-Aaloios 6430, Staats - Eisenbahn - Actien - Certifikate 199.00. Credit - Actien 133 . 30. London 146.00. Hamburg 114,00. Paris 58.00. Gold 58.00. Elisabeth- bahn —. Lombardische Eisenbahn —. Neue Lombard. Eisenbahn Willem, 9. Mai, Abends 7 Uhr. (Wolffs Tel. Bur.) Die heu- u Abendbörse war geschäftslos, nur Nordbahn, deren Einnahmen im

onat Ápril angeblich 15 Millionen betragen haben, war begehrt und

wurde zu 154.50 gehandelt. Kredit- Actien 135.00.

Amesterdans», 9. Mai, Nachm. 4 Uhr. Fest bei lebhaftem Geschäft.

Börse

Kredit - Actien 43. Stieglitz

(Wolfs Tel, Bur.)

(Wolfs Tel. Bur.)

proz. österreichische National - Auleihe 38%. Sproz. Metalliq," Lit. B. 49%, S5proz. Metalliques 345. 2{proz. Metalliques 20. 1p Spanier 245. proz, Spanier 325. Sproz. Russen Stieglitz de 1855 9! ais 10 15. Harburger Wechsel, kurz 355. - Äolländisehe [u grale 55.

Getreidemarkt, Weizen geschäftslos. Roggen geschäftslos, gedörrter 8 FI. niedriger bei lebhaftem Geschäft. Raps, Oktober g RübsI, Oktober 357.

Londen, 9. Mai, Nachmittags 3 Uhr. Silber 624 bis 627.

Consols 915. 5proz. Russen —.

Getreidemarkt,

1proz. Spanier 295 Mexikaner 163. i5proz. &ussen 91—93. Eng'ischer Weizen 6—8, fremder 3— 4 Seh,

Sorten billiger, Hafer einen Schilling niedriger als am vergangen, Montag. Bohnén, Erbsen flau, Das Weiter ist schön, |

AAwerp ael, 9, Mai, Mittags 12 Ubr. (Wolffs Tel. Bu) Baumwolle: 10,000 Ballen Umsatz. Preise 4 bis 7 höher als v, gangenen Freitag,

Zara, 9. Mai, Nachmittags 3 Ubr. (Wolffs Tel. Bur.) bj

träge zur Notiz.

Schluss-Course: 3proz. Rente 60.85. 4iproz. Rente 88.75. 3Pro1 Spanier 347. 1proz. Spanier 255. Silberanleihe —. Oesterreichiech Staats-Eisenbahn-Actien 345. Credit mobilier-Aetien 517, sche Eisenbahn- Actien 431,

Köóniglicve Schauspiele.

Mittwoch, 11. Mai. 124fte Abonnements-Vorstellung. Zun ersten Male: Philippine Welser. Historishes Schauspiel in 5 Akten, von Oscar Freiherr von Redwiy. Jn Scene geseht von Negisseur Düringer.

Beseßung: Ferdinand, römischer König, Hr. Kaiser. Er herzog Ferdinand, sein Sohn, Hr. Hendrihs. Graf Franz v. Thurn, dessen Freund, Hr. Berndal. Franz Welser, Patrizier und Kaus: herr in Augsburg, Hr. Grua. Anna, Tochter Adlers, Freiherrn von Zinnenburg, Welser's Frau, Frau Werner. Philippine Welser, Frl, Fuhr. Catharina, verwittibte von Loxan, Schwestr der Frau Welser, Frau v, Lavallade, Mathias Overstol) Hans Overstolz, dessen Söhne, Patrizier und Kaufherren au Côln, Hr. Baumeister, Hr. Hiltl. Ladislaus, des Erzherzogs Page, Frl: Amerlan,. Conrad, ein Diener, Brigitté, a alle Magd im Welsers<hen Hause, Hr. A. Bethge, it ant Lr, D: Philippinen in Hr. Grohmann, Hr. Hildebrandt. Ein böhmischer Bauer, ÿr Wohtash. Ein Kämmerling, Hr. Otto. Der ‘Marsball & Miler. Volk, Hofleute, Gäste, Rathsherren, Rathsdienea e Zit tion. Dina 0 Gaste, Rath8herren, Rathsdiener, Pagen, Maia Vienerschaft. Die drei ersten Akte spielen 1548 in UUgs Ug unter der Regierung Kaiser Karls V: der vierte 1558 auf dem Schlosse Bürgliß in Böhmen „. der fünfte in Prag, beide unter der Regierung Kaiser Ferdinands 1. Die neuen Zimmer Vecorationeu im ersten, zweiten und dritten Akt sind vom Königl Decorationsmaler Lechner. |

Kleine Preise.

m Opernhause. Keine Vorstellung.

U a “a vin Jm Opernhause. (102te Vorstellung,

er Teufel. Oper in 5 Abtheilungen, na< dem ¿Franzôfi- schen des Scribe und Delavigne, übertragen von Th. Hell. Musk von Meyerbeer. Ballets vom Königl. Balletmeister P. Taglioni. G&rl, Bagdanoff : Helene, als vorleßte Gaftrolle. Anfang 6 Uhr.

Mittel-Preise. JZm Schauspielhause. Keine Vorstellun.

v...

Donnerstag, 12. Mai. Jm Saal - Theater des Königlichen Schauspielhauses. 31ste Vorstellung der französischen S baue Gesellshaft unter Direction der Herren Briol und Chapiseau,

L'Héritage Monsieur Flumet.

Deffentlicher Anzeiger.

[1157] Erledigter Ste>brie f. Der binter den Holzmaler Albert Christian Theodor (au< Carl Adolph) Gorn aus

Berlin am 21. April d. J. erl i if erledigt. Ap I er assene Ste>brief

Berlin, L 4 ¡Mai 1859. öniglihes Stadtgericht. Abtbeilung für e f ea dia Kommisfion Il, für Voruntersuchungen,

[3299]

Subhastations-Patent.

Rothwendig 4 Tauf Schulden

alb er. Das dem Kaufmann Johann Auguft Wilbelm

Schmilinsky modo beffer Erben Abitige E aria Oderstraße Nr. 37, E>e der Junkerftraße, zu Frank- furt a. O. belegene und Nr. 581 Vol. I. Fol, 598 des Hypothekenbuchs verzeichnete Wohnhaus und Zubehör , abgeshäßt auf 47,850 Thlr. zufolge

der nebst Hypothekenshein und Bedingungen?im Büreau Nr. Vb, einzusehenden Taxe, “29a am 20. Juli 1859, Vormittags

vor dem Kreisgerichtsrath Sello an iefiger Ges rihtsfelle, JZunkerftraße Nr. 1, öffentlig en den Meistbietenden verkauft werden,

Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Nealforde-

(Wolfs Tel. By

Sardinier h

linge billiger verkauft. Russische Gerste 2—3 Schillinge höher, ande“

3proz. eröffnete zu 61, wich auf 60.75, hob sich auf 60.90 und sehloy“

Lombard”

Frau |

E úegh |

rung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen,

haben fi< mit ihrem Anspruche bei dem Gericht lden.

b de unbekannten Real-Prätendenten werden

aufgefordert, fich bei Vermeidung der Präklufion

spätestens in diesem Termine zu melden.

Die eingetragenen Gläubiger, Bürger Heh- müller und dessen Ehefrau geb. Vogel modo deren Erben, werden hiermit öffentlih vorgeladen.

Frankfurt a. O., den 15. Dezember 1858.

Königl. Kreisgericht, I. Abtheilung.

[738] Subhastations-Patent. Nothwendiger Verkauf Theilungshalber.

Das dem Kürschner Ernst Ludwig König, jeßt dessen Testamentserben, nämlich: j 1) dem Buchbinder König in Zielenzig,

2) dem Gastwirth Eduard Eifler in Gorgast bei Cüstrin, i

3) dem Tischler Ferdinand Eifler in Cüstrin,

4) der Ehefrau des Artillerie - Unteroffiziers König in Cüftrin, |

5) der Ehefrau des Hutmachers Lucht, Karo- line geb. Beyer in Côpeni>,

gehörige, in Frankfurt a. O. an der fleinen und

großen Scharrnstraßene>e Nr. 10 belegene und

Nr. 453, Vol. I, Fol. 465 des Hypothekenbuchs

perzeihnete Wohnhaus und Zubehör, abgeschäßt

auf 8007 Thlr. 8 Sgr., zufolge der nebft Hypo-

thekenschein und Bedingungen im Büreau Nr. Vb.

einzuschenden Taxe, soll :

am 1. November 1859, Vormittags

14 WOV: dor dem Kreisgerichts-Rath Moers an hiesiger Gerichtsstelle, Junkerstraße Nr. 1, öôffentlih an den Meistbietenden verkauft werden.

Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlihen Neal- forderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben fi<h mit ihrem Anspruche bei dem Gericht zu melden.

Sämmtliche unbekannte Realprätendenten twwer- den aufgefordert, sih spätestens in diesem Ter- mine bei Vermeidung der Präclusion zu melden.

Frankfurt a. O., den 18. März 1859.

Königliches Krreisgrricht, Erste Uothetlung,.

[944] Subhastations-Patent. Nothwendiger Verkauf ; Schulden halber. Das dem Schlossermeister August Pannwiß gehörige, in der Lu>kauer Vorstadt von Cottbus belegene und Nr. 35 des Hypothekenbuchs ver- zeichnete Grundstü>, „der Schwan“ genannt, abgeshäßt auf 11,642 Thlr. 6 Sgr. 8 Pf., zu- folge der nebst Hypothekenschein im Vüreau Nr. I. A. einzusehenden Taxe, soll i am 1. November d. J., Vormittags 17 Ubr, | vor dem Kreisrichter Mann an hiefiger Gerichts- stelle im Zimmer Nr. 4 öffentli an den Meist- bietenden verkauft werden. : : Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypotheken - Buche nicht ersichtlichen Real- forderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben fi< mit ihrem Anspruche bei dem Gericht zu melden. Cottbus, den 16. April 1859. : Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

[1438] Konkurs-Eröffnung. Königliches Kreisgericht zu Thorn. Erste Ab theilung, den 5, Mai 1859, Vormittags 9 Uhr. Ueber das Vermögen des Kaufmanns und

Steindachpappenfabrikanten Philipp Langefeldt

zu Bromberger Vorstadt bei Thorn if der kauf-

männishe Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungs - Einstellung auf den 5. Maî e.

festgeseßt.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann Moriß Schirmer zu Thorn bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden auf-

G gefordert, in dem

auf den 16, Mai c., Vormittags 10 Uhr,

839

fs in dem kleinen Verhandlungs - Zimmer des Ge- riht8gebäudes vor dem gerihtli<hen Kommissar Herrn Kreisgerichts - Rath Henke anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines andern Verwalters abzugeben. Allen, welhe vom Gemeinshuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, bielmehr bon dem Befiße der Gegenstände bis zum 23, Mai e. eins<Gließli< dein Gerichte oder dem Verwalter der Masse An- zeige zu machen und Alles, mit Vorvehalt threr etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkurs- masse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleihbere<htigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Befiße befindlichen Pfandftü>ken uns Anzeige zu machen.

[1165]

Jn dem Konkurse über das Vermögen des Ofenfabrik - Besigers Friedri<h Gerstenberg zu Myslowiß ift zur Verhandlung und Be- \{<lußfassung über einen Akkord Termin

auf den 16. Mai er., Nachmittags

3 Ubr in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. [,, bor dem unterzeihneten Kommissar anberaumt worden. Die Betheiligten werden hiervon mit dem Bemerken in Kenntniß gesegt, daß alle fest- gestellten oder vorläufig zugelassenen Forderungen der Konkursgläubiger, so weit für dieselben weder ein Vorrecht, noch ein Hypothekenre<t, Pfand-

- ret oder anderes Absonderungsrecht in Anspruch

genommen wird, zur Theilnahme an der Beschluß- fassung über den Akkord berechtigen. Beuthen O/S., den 7. Mai 1859. Königliches Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses. Lefeldt.

1137 i n bin Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Köhler zu Cottbus ist zur Anmeldung der Forderungen der Konkurs- gläubiger noch eine zweite Frist E

bis zum 28. Mai d. J. einshließli< festgeseßt worden. : i

Die Gläubiger, welhe ihre Ausprüche noh niht angemeldet haben, werden aufgefordert, dieselben, sie mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem gedahten Tage bei uns s<riftli< oder zu Protokoll anzumelden. /

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit

vom 6. Februar d. J. bis zum Ablauf der zweiten Len angemeldeten Forderungen ist

auf den 20. Juni d. J., Vormittags

9 Ubr, ' vor dem Kommissar, Kreisgerichtsrath Passow, im Terminszimmer Nr. 28 an Gerichtsstelle hierselbst anberaumt und werden zum Er- \heinen in diesem Termin die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert, welhe ihre For- derungen innerhalb einer der Friften angemeldet aben. A E ) Wer scine Anmeldung schriftlich einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen. S La Gläubiger, welcher nicht in unserem Amts-

bezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiefigen Orte wohn- haften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus=-

| wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den ; Alten anzeigen.

Denjenigen, welchen es hier an Justizrath

t fehlt, werden der Bekanntschaft feh und Kobligk

Behm und die Rechtsanwalte Hagen

zu Sachwaltern vorgeschlagen. Cottbus, den 29. April 1859. : Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

964 Proclama. | Bebufs der Amortisation werden aufgeboten : 1)

die Ausfertigung des Kaufvertrages d. d, Frank-

furt a. O,, den 19. ari 1851 zwishen dem Kaufmann Eduard Weinedel und dem Oekono- men Guhl über das Grundftü> Nr. 31 von Fünfeichen, aus welchem für den 2c. Weinedel auf dem zu Salkau belcgenen Nr. 37 des Hypo- thekenbuchs verzeichneten Grundstü> des Kantor Guhl rubrica IlIL Nr. 3 400 Thlr. angebli< jeßt bezahlte Kaufgelder haften. 2) Die Aus- fertigung der Obligation des Bauern Vetter zu Niegersdorff als Vormund des Johann George Hirthe vom 6. Juli 1807, aus welcher auf dem Grundstü>ke Nr. 12 des Hypothekenbuchs von NRiegersdorff für den Bauern Michael Kühn zu Nidern in rubrica Ul, Nr. 1 100 Thlr. einge- tragen stehen, welhe angebli bezahlt find. 3) Die Ausfertigung des Kaufs d. d. Züllichau, den 2. Januar 1804 zwis<en Hans George Zimmerling und der Wittwe Anne Rofine Zim- merling geb. Arnold, aus welcher für leßtere auf dem bei der Züllichauer Holzablage belegenen Etablissement, Vol, V. No. 79 des betreffenden Hypothekenbuches in rubrica I[. Nr. 4 ein Woh- nungse«e und Nußungsrecht und rubrica II[. Nr. 1 inzwischen bezahlte 160 Thlr. Kaufgelder haften. 4) Die Ausfertigung des Erbrezesses über den Nachlaß des Stadtchirurg Thielenberg zu Schwies bus vom 6. September 1815, aus wel<hem auf dem im Hypothekenbuch von Schwiebus Viertel I. Nr. 27 verzeichneten Wohnhause für die drei Geschwister Thielenberg 227 Thlr. 8 Sgr. 9 Pf. haftcn, die laut Quittung vem 18. Januar 1834 und der Verhandlungen d. d. Schwiebus, den 8, März 1834, 29. Dezember 1840, 20, Februar 1841, 17. Februar 1851, 16. Dezember 1854 cedirt und zuleßt bezahlt, am 29. September 1858 im Betrage von 200 Thlr. an Ewald Scherschmidt cedirt find. Alle diejenigen, welche an diesen Dokumenten und resp. bezahlten Poften als Eigenthümer, Cesfionarien, Pfand- und sonstige Briefsinhabex Ansprüche zu machen haben, wer» den zur Anmeldung derselben zu dem auf den 1. September er., Vormittags 11 Ubr, an hiesiger Gerichtsstelle anberaumten Termine unter der Warnung vorgeladen, daß die Aus=- bleibenden mit ihren Ansprüchen präkludirt, ihnen ewiges Stillschweigen auferlegt, die Dokumente amortisirt, die resp. aetilaten Nafton marhan 99- L0]WT IDerDeN. S Züllichau, den 16. April 1859, Königliches Kreisgericht. I, Abtheilung.

[1166] BUublicandum.

Im Depositorio des unterzeichneten Gerichts

befindet si:

a) aus der vormundschaftlihen Vermögens- verwaltung des inzwischen großjährig ge- wordenen, bor mehreren Jahren nah Ame- rifa ausgewanderten und anscheinend dort verschollenen Carl Christian Reintanz von hier no< ein Bestand von 4 Thlr. 19 Sgr. 3 Pr, j

b) 48 aus der Kaufgelder-Masse der sub- haftirten beiden Brauhäuser der hiefigen Braugenossenschaft ein Bestand bon 10 Thir. 10 Sgr. 9 Pf. E A

Die unbekannten Eigenthümer dieser beiden

Massen oder deren Erben werden hiervon mit

dem Bemerken benachrichtigt, daß bei ferner

unterbleibender Abforderung diese Gelder aus dem Depofitorium zur allgemeinen Justiz-Offi- zianten-Wittwen-Kasse abgeliefert werden sollen.

Langensalza, den 27. April 1859. Königliches Kreisgericht. I, Abtheilung,

[1167] ProtlawAä A

Der von der hiesigen Lebens-, Penfions- und Leibrenten - Verficherungs - Gesellschaft e Jduna” auf das Leben des Eisenhändlers Reindbold Anton Nobert Dobrich oder Dobri> zu Patschkau, geb. den 25. Januar 1826, über die Summe bon Ein Tausend Thaler ausgestellte Versicderung® hein tab. I. Nr. 3268 d. d. Halle a. S,, 15. September 1856, ist angebli verloren gegangen und es is dessen Amortisation beantragt.

Es werden daber Alle, welche an dieje Poft und den gedachten Verficherungsschein als Ele genthümer, Cesfionarii, Pfaud- oder sonstige Briefs-IZnhaber Anspruch zu machen baben,