1859 / 130 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1018 Berliner Börse vom 1. Juni 1859.

mtlicher Wechsel-, Fonds- und Geld-Cours.

Brf. | Gld.

Ei echscl-CouraSeCs Pfandbriefe.

[Kurz] 1415 12 8.|

141¿|Kur- und Neumärk, 1404} do. do. Kurz| 1493| 1495jOstpreussísche L 300 M. _| 1492| 149/|Pommersche..…....- g, 1 L. S. |3 AL |6 1553/6 145 300 Fr. |2 N. 785] T8 68%| 683 O O77 do. BEUe ; 1. (56 28/56 2- Sechlesisehe.......--| |56 26/56 22|Vom Staat garantirte Leipzig in Cour. im 14 Thl. | 993] Litt. B. .........- : Vans 100 Thle 9M.| 99% 99 |Westpreuss. : Petersburg 100 S. R... BW.| 8934 do. Bremen 100 Th. G. 107%

Amsterdam dito Hamburg...--.-.-- 300 3,

Paris Wien, österr. Währ. 150FI. i

dito 4150 Fl. j Augsburg südd.W. 100 Fl Frkf. a. M. südd.W. 100FI. }

Rentenbriefe.

Kur- und Neumärk. |/ Pommersche.....--«- / DPOSenaehe isi 4

Preussische .…...... Bhein- und Westph.|4 |

Fonds - C'Omrgae

Freiwillige Anleihe... ....--45 Staats- Anleihen v. 1850, 1892,

1854, 1855, 1857/45

dito vou 1896 .<.-. 45

dito von 1899 +..

Staats-Schuldseheine

Prämien-Anl.v. 1855 à 100 Th.|

Kur- u. Neum. Schuldverschr.

Sechlesische 1 |

Friedrichsd’or ....

\

Ándere GoldmünzeB! |

Oder-Deichbau-Obligationen __ {Gold-Kronen —_——

Berliner Stadt-Obligationen . do. do. Schuldversehr. d. Berl. Kaufm.|5

à 5 Thir

| j | |

Münzpreis des Slibers bel dor Königl, Münze,

Das Pfund fein Silber

bei einem Feingehalte von 0,980 und darüber .. bei einem Feingehalte unter 0,980

765 79%

SACNSISCHE ¿eo 09 0d. S \ 79%

Pr. Bk. Anth. Scheine|4 111092

1094] __-1Cöln-Crefelder | S do.

|

Eisenbaha - Actien,

Zf Aachen-Düsseldorf.… [35 do. Prioritäts- do. LII Emission/ f do. I. Emizsion|4: 47 Aachen - Mastrichter do. Prioritäts- |- do. LII. Emiss1on L Berg. - Märk. Lit. A.|— do. do. Lit. B. do, Prioritäts- do. do, T. Serie do. tILI. S. v. St. 3% gar. do. Düsseld.-Elbf. Pr. do. do. Il. Serie doe. (Dortm.-Soest) j do. do, II. Serie 45 Berl. Anb. Litt. A. a.B.|— do. Prioritäts-|4 do. do. 45| <8 Berlin-Hamburger . . |—| 4 do, do. I. Serie|S | —/ do. Prioritäts-|/43| “Rheinisehe H A do. dd. L m. 45 / : | o (Stamm-) Prior 4 | Berlin -Potsd. -Magd | “l | 94 do. Prioritäts - Oblig. |4 | do. Prior. Oblig. 4 | | do. vom Staat gar.|3;| 67 do deo. Lt. C4 | Rhein-Nahe ..…….... .|- do. do. Litt. D.|¿ | |Rhrt.-Crf.-Kr. Gdb |35| |— Berlin-Stettiner |- | | do. Prioritäts- 41 do. Prior Oblig. |44 I do, [I Serie|4 | d e U. Serie|4 | | 7 de. ILI. Serie 42 1 Bres]. - Schw. - Freib.|-—| | GLtStargard-Posen 36 “IBrieg-Neisse 4 | do. Prioritäts-|4 | IT. Emission |4: = 00. Prioritäts-|45\ | do. W. O Cöln-Mindener... 3 1 j l’hüringer do. Prior. Oblig.|45| li do. Priór.-Oblig. 45 9 “h | |- do. LIL Serie|4!| L do. [IV. Senie|44| Jo. do. I Em. 3 724Wilh. (Cosel-Odbg.) E F r E L 83 |do. (Stamm-) Prior. |44| 0. G0. V, 00, | 73zld i Magdeb.-Halberst. . Ll _< 149t Aa p N 4 | Magdeb.- Wittenb. ..|—| da. [II. Emissionl4!i | do. Prioritäts-[45| | |

Münster-Hammer.. . 4

Niederschles. Märk. do. Prioritäts- do. Conv. Prioritäts-|- do. do. I. Serie do. [V. Serie Niederschl. Zweighb.|— de. (Stamm-) Prior. OberschL Litt. A. u. C.|--- do. Ltt: B. e

do. Prior. Litt. : do do Lit do. do. Ltt. do, do. Litt. do. do. Litt. Ÿ. Oppeln - Tarnowitzer|- Prinz Wilh. (St.-V.)

do. Prior. I. Serie\5 do. do. L Series

M

a G f O G1 N

\(>>

j

Ansländ. Eisenb.- =tamm-/M ctien. à materdam - Rotterdam Miel-Altona jan. Lobau Tau. «n. T ndwigahafen-Bexbac Meta Talwiauhalen. ö Neustadt - WeisseBbarg Mecklenburger . - --<.-- Sordkb, (Friedr. Wilh.) Dester. franz.Staatabahn Zarskoje-Sela.........

inländ. Fonds. | 4 288.- Vereins-BKk,-Àct. 4 Janziger Privatbank E Privatbant| _TYagdeburger ÂE. 41] Fosener s. Berl. Hand. - Gesglisch. Disc. Commandit-Anth Schles. Bank-Verein.

F anrik v. Eisenogontad

ffa that fi a p

dar din

G xe. 1 thin, pad pad phpin. jun. Mrs

r+ 6

Preuss. Eisenb.- Quittuugsbogen.

———————

Aus). Prioritäts-

Á ctien. E s ; Nordb. (Friedr. Wilh.)/S | Meinlaehe L m, N Belz. Oblig. J. del'Es!|4 | Berlin-Anhalt Lit. C. .4 |

5 * W . 2 . , S e % do. Samb. et Meuse|f | Daesater. Frauz.StaatsbahD|! 40

1

DIz O1

45

Magdeburg-Wittenberge 255 A 255 gem, 55 a f gem. MHeeckienburge: 39 a {6 5 proz. Prior. 197 G. Oesterr. Credit 47% a 485 gem.

Berlin, {. Juni. Die Börse war heute in entschieden günstiger Stimmung und fast alle Course erfuhren eine wesentliche Besserung. Preussische Fonds wurden meistens billiger begeben. Ausländische Fonds und *Speculations-Effekten blieben zu besseren Preisen gefragt.

Bt erliner Getreidebhrse vom 1. Juni.

Weizen loco 45-77 Thie.

Roggen loco 39 —á40 Thle., Juni u. Juni - Juli 38—37{—39— 383 Thlr. bez. u. G., 39 Br., Juli - August 39 40% Thlr. bez. u, G, A402 Br., August-September ohne Geschäft, September-Oktober 40-—41 Thie bez, Dr. U, G.

Gerste, grosse und kleine 36-40 Thlr.

TDesterreich. Metall. .

e Bank A L Sremner Bank... -|À gil do. do.

Darmetidter Bank.e«--| Deesauer Credit. .-..--|4 2 154} do. Part. 500 Fl, 74

Gothaer Privatb. ...-- Teipziger Creditbank . „4

Gesterreich., Credit...

o SPRMROA est E Obersechl, Litt. A. u. C. 94 a 947 gem, »targard-Posen 1 vem. VNordbanu (Fr. Wilh.) 34% a 7 2 7 gem,

[At Br. | Auslind. Fonds. | ass, v. Rothschild Lat. S ¿c. Engl, Anleihe . i do. Poln. Schatz-Obt. 4 Cert. L. &. ‘oburger Creditbank. 4 1 do, do. LB. 200 Fl Poln. Pfandbr. in S.-E. “IDesaauer-Präimiea-Ani. 35 Hmb. St. - Präm -An!. 37 Lübecker Staais-Áni... |4: ; zlZurhess. Pr. Obi. 40 T. | GT74IN, Bad. do. 35 F}. Span. 3% inl. Sehulä:|3 | Thüringer Bank. : L da. i à 3% steigende|* Weimar. Bank.....….-|4 - | 617 ——— G 3{|Endustrie - Actien.

Hoerder Hüttenwerk. . 5 MinCVva. 15

a 68 gem. Amsterdam, Rotterdam écantsbabn 95 a 93 a 4 gem. do,

Meininger Creditb.... -|À Norddeutsche Bank...

do. Nationál-Anieihe|# | ¿o. Prm.-Anleibe.. |

Zuss. Stiegl, 5. Anil de. do f. Aal 5

|

| —- | 0E s

1141) #05

675 Oesterraich. Frazz,

Oe-sir. National-Anleihe 467 a 475 gem

aa

Hafer loco 34—38 Thir, Juni 366—}4 Thlr. bez., Juni-Juli 36 Thle. Br., Juli-August 32 Thlr, Be., September-Oktober 30 Thlr. bez.

Rüböl loco 10% Thlr. Br., Juni u. Juni - Juli i0 Thle. nominell, September - Oktober 10&— Thlr. bez. u. 6., 10% Br.

Leinöl 9% Thlr. Br., Juni-Juli 9 Thlr. bez.

Spinitus loco 194 Thlr, bez., mit Fass 195 Thlr. bez, Juni u, Juni-Juli 19:—% Thlr. bez. u. Br., 1925 G., duli-Augus 207—# Thir. bez. u. Br., 20% G., August - September 21— ‘-—21 Thlr. bez , 214 21 Geld,

Roggen loco wenig Umsatz, Termine höher bezahlt, schliessen fest zur Votiz. Gek. 1500 Wispel. Rüböl in matter [Ialtung, bei äusserst geringem Geschäst. Gek. 1300 Ctr, Spiritus loco und Termine höher

bezahlt. Gek. 200,000 Qr, Redaction und Rendantur: Schwieger.

Berlin , Dru&> und Verlag der Königlichen Gedeimen Ober - Hofbuch>ru>erei.

(Nudoiph Deer.)

as Abonnement beträgt : 26 Sgr. für das Viexteljahr iten der Monarchie E e Shne s Preis - Erhöhung.

Staats-

Königlich Preufischer

Alle - des Ju - ub gef Gestellung. an,

Ausland für Kerlin die Expedition des Königl. Preußischen Staats-Anzeigers :

Wilhelms-Straße No. 58. {nahe der Leipzigerstr.)

is

S

Berlin, Sonnabend, den 4. Jum

Se. Königliche Hoheit der Prinz-Regent haben, im Namen Sr. Majestät des Königs, Allergnädigst gernht:

Dem Geheimen expedirenden Secretair Klein bei dem General- |

Konsulate zu Warschau und dem (Heheimen Kanzlei - Secretair und Legations - Kanzlisten Knah bei der Mission in Darmstadt den Charafter als Kanzlei-Rath zu verleihen.

Der Königliche Hof legt morgen die für Seine Majestät den König beider Sicilien an,

Die Damen erscheinen in schwarzseidencn Kleidern, und zwar die erste Woche in s{<warzem Kopfpug und mit s{warzen Hand- s{huhen und s{warzen Fächern, die zweite Woche in we!ßem Kopf- puß mit weißen Handschuhen und weißen Fächern, die duiite Woche in Blonden.

Die Herren erscheinen , erste Woche mit s<warzen Degen heiden leyten Wochen mit weißen Degen

Berlin, den 2. Juni 1859. Das Ober-Ceremonienmeister-Am|.

insofern sie niht Uniform tragen, die und s{<warzen Schnallen, dle und wvocißen Schnallen.

Verordnung, betreffend die Ausmünzung des Gul- dens, der Theilstüd>e des Guldens und der Scheides-

münzensüddeutscher Währungfür die Hohenzollern- schen Lande,

Vom 28. Februar 1859, Gesch vom 4, Mai 1857 (Staats - Anzeiger Nr. 119. S, 943.).

Jm Namen Sr. Majestät des Königs:

Negent, verordnen in Gemäßheit des $F. 20 des Geseßes vm A, Mai 1857 über das Münzwesen (Geseß-Sammlung Seite 305) und im An- \bluß an die BeJimmungen des zwischen den Staaten deutschen Währung unterm 7, Aug v. F. abgeschlossenen Ber- irages über das Münzwesen des süddeutschen Múünzvereins (Ge- seßz-Sammlung 1859 Seite 281 ff.) in Bezug auf die Ausmünzung

des Guldens, der Theilstücke des Guldens und der Scheidemünzen

für die Hohevzollernschen Lande, was folgl : S

Als grobe Silbermünzen (Courantmünzen) füt rung sollen fortan aus aeprägt werden: das Guldenstü>k zu 60 Kreuzern, das Halbguldenstü>k zu 30 Kreuzern, und wenn dazu ein Beeürfaiß si) ergiebt, das Viertelguldenslük zu 15 Krenzern.

U O g. 2 « © - 0

dai Im Ans{luß an das Theilverhältniß des Guldens zur seit- herigen Münzmaik fe,nen Silbexs soll das Pfand senen C ias

Trauer auf drei Wochen |

| ausgeprägt werden.

der sÜd- |

1859,

zu 524 Gulden, 105 halben Gulden und 210 Viertelgulden aus- gebra<t werden.

Das Mischungsverhältaiß der Gulden und halben Gulden wird auf neunhundert Tausendtheile Silber und einhundert Tau- sendtheile Kupfer , der Viertelgulden auf fünfhundert und zwanzig Tausendtheile Silber und vierhundert und achtzig Tausendtheile

| Kupfer festgestellt.

Es werden dana< 474 Gulden , ingleihen 944 halbe Gulden und 1092- Viertelgulden je Ein Pfund wiegen.

6. Bi

Bei der Ausprägung dieser Münzen soll, soweit eine ah- solute Genauigkeit des bestimmten Gehalts und Gewichts bei den

| einzelnen Stü>en nicht innegehalten werden kann , die Abweichung | im Mehr oder Weniger

bei dem einzelnen Gulden im Gewicht nicht mehr als fünf Tausendtheile seines Gewichts, im Feingehalt nicht mehr als drei Tausendtheile,

bei dem einzelnen halben Gulden im- Gewi { _nit- mehr als si:ben Tausendtheile seines Gewichts, im 5Feingehalt nicht mehr als drei Tausendtheile,

bei bem einzelnen Viertelgulden im Gewicht nicht Tausendtheile seines Gewichts, fünf Tausendtheile,

betragen.

mehr als zehn im Feingehalt niht mehr als

$. 4, Es sollen wie bisher, 1) als Silberscheidemünzen : Sechsfreuzerstü>ke und Dreikreuzerflü>e, 2) als Kupferscheidemünzen: Einkreuzerstüce

$. 5. | In der Silber - Scheidemünze soll das Pfund feinen Silbers

durhgehends zu 58 Gulden ausgebracht werden.

Der Feing-halt wird auf dreihundert und funfzig Tausendtheile feinen hundert und funfzig Tausendtheilen Kupfer

Silbers zu sehs-

: C R ; ____| bestimmt, Wir Wilhelm, von Gotics Enaden Prinz von Preupen | [l

Jn der Kupfer - Scheidemünze sollen 100 Pfund Kupfer zu 196 Gulden ausgebracht werden.

g. 6.

Der Erlaß vom 8. November 1892, betreffend die Aus- prägung von Euldenstücen und Theilstucken von Gulden im 245 Guldenfuße für die Hehenzollernschen Lande (Geseh - Sammlung 1853 Seite 13) tritt hiermit außer Kraft.

Der Finanz-Minister ist mit der Ausführung dieser ordnung beauftragk.

Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und

Ber-

| beigedru>tem Königlichen Jnsiegel. deuts<her Währ |

Gegeben Berlin, den 28, Februar 1859. (L, $8.) Wilhelm, Prinz von VBreußeu, Regent,

Fürst zu Hohenzollern-Sigmaringen. Flottwell, von Auerswald. von der Heydt. Simous. von Schleinis. von Bonin. von Patow:- Gr. von Püd>ler. von Bethmann -Hollweg.