1927 / 282 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

gie E E rg eater %

“t SEUO A If I U MrrE « S t e L E E T D

S S E L E E G de lea

Le T E A

S

sodann erst die NReichstasosbeschlüsse

scin Die Tage vom 8. bis 10, bleiben.

abwarten.

Man hofft, am 13 Dezember mit der Besoldunagsordnung in Preußen fertig zu

Dezember sollen plenarsizungsfreì Von den bis. Weihnachten noch zu erledigenden Vorlagen

sind neben Landgemeindeordnung und Besoldungsgeseu insbesondere

noch hervorzuheben die ersten Beratu

der Brückengelder für Kraf! fahrzeuge

ngen

über die Aufhebung

übr die neue Landesrenten=»

bank und über die westfälische Eingemeindungs8vorlage. Außerdem stehen noch zur Erledigung die Vorlage über die Veffentlichkeit

bei den Verhandlungen im Disziplinarverfahren das Oberlandesgericht

und die Vorlage über

egen Beuthen

Richter Die

Stettiner Hafenvorlage, für deren zweite Lesung der 5. Dezember in Aussicht genommen war, soll erst später zur Beratung kommen,

da der Hauptausschuß seine

geschlossen hat.

Vorberatung

noch n

ih ab-

S auDei

nund s?

verbe.

Berlin. den 2. Dezember 1927.

Telegravbi\che Auszahlung.

2, De! | (Geld Buenos- Aires . | 1 Pap.-Pe1. 1,787 Canada « [1 kanad. $ 4,185 Sapan l Yen 1,923 Kairo «L GguvL Db. 1 20/925 Konfstantinope]! [1 türk. 2165 London [1 # 20,402 New Vork. . 18 4,1805 Nio de Janeiro | i Milreitë 0,497 Uruguay . . | Geldyveso 4.296 Am|terdam-

‘?otterdam 100 Gulden 168,97 Athen 1100 Drachm h,564 Brüel u. Ant-

werpen 100 Belga 28,44 Budapest 100 Pengö (8,17 Danzig... . [100 Gulden 31,56 Hel!ingfors 100 finnl. M 10,527 Ian .. » . [TOU-VBie 22,0 íSugollawien 100 Dina! 7,365 Kopenhagen . {100 Kr. 112,10 Lissabon und

Do © 100 &écudo 20,58 Oslo 100 Kr. 111,19

LANS aaa 100 Fres. 16,445 raa S 100 Kr. [2/09 S. 00 res. 80,625 Sofia 1100 Leva 3,024 Spanien. . . }100 Peseten 68 97 Stockholm und

(KHothenburg . | 100 Kr. 112,6L Wien. 100 Schilling

58 96

| Geld Sovereigns 20,48 20 Fres.-Stüccke Gold-Dollars . 4,23 Amerikanische:

1000—5 Doll. [1 $ 4,169 2 und 1 Doll. [18 4,156 Argentiniihe |1 Pop.-Pe!. 1,763 Brasilianische |1 Milreis 0,4895 Canadische | fanad. $ 416 Englische: große | 1 £ 20,365 1 £ u. darunter |1 L 20,35 Türkische. . . . [1 tüut, Pi; 2,15 Belgi1che . . . | 100 Belga 58,33

Bulgarische . „| 100 Leya Dämsche . {100 Kr. 111,88 Danziger. . . . [100 Gulden 81.37 Finnishe. . . .| 100 finnl. A | 10,47 Kran dfidhe . [100 Fres. 16 43 Holländitche 1100 Gulden 168,66 Stalienische : gr. | 100 Lire 22,64 100 Yire u. dar. | 100 Lire 22,61 Sugo!lawische . | 100 Dina1 7,315 Norwegische . . | 100 Kr. 110,98 Oesterreich. : gr. | 100 Schilling | 98,78 1000S. u.dar. | 1009 Schilling | 58,89 Mumäuiliche 1000 Lei und neue 500 Lei | 100 Le1 2,559 unter 500 Lei | 100 Lei 2.092 Schwedi)che 100 Kr. 112,55 Schweizer: große| 100 Fres. 80,46 1V0F1c8.u dar. | 100 Fres. 80,46 Spani\che .. . / 100 Peseten 68,86 Tichecho - low. E DOVO R P TUOD T, 12,300 1000Kr. u. dar. | 100 Kr. 12,355 Ungarische . .. [100 Pengö 73,00

Ausländi}che Geid)lor!en und

2, Dezember

zember

Brie? 179i 4,193 1,927

20,965 2,169

20,442 4,1885 0,499 4,304

169,31 5,576

58,96 (8,01 81,72 10,547 22,74 7,379 12.02

20,62 111/41 16,485 12,41 80,785 3,030 69,11

113,03 99,08

Brie? 20 56

4,95

189 4,176 1,783 0,5095 4

dD E ck Doe ras hn [Sz

112,33 81,69 10,51 16,49

169.34 22,74 22470

(,09D

141;42 59 02 99 09

92,57 2,54 113,01 80.78 80,78 69 14

415

12 12,415 73,30

1. Dezember

Geld 1,787 4,186 1,918 20,92 2168 20,398 4,181 0,497 4.296

168,94 9 494

58,435 01 81,56

10,525 22,61

7,365 112.10

20,58 F 16,445 12,393 80,63 3,092 67,91

112,79 98,96

Brie} l (01 4,194 1,922 20,96 B EE2 20,438 4,189 0,499 4,304

169,28 5H 506

98,009 73,31 81,72

10,545 22,65

T0179 112,32

20,62 111,39 16,485 12,413 80,79 3,028 68,09

113,01 59,08

Banknoten.

1. Dezember

Geld Brief 20,48 20,56 4,229 4,249 4,166 4,188 4,168 4,178 1,764 1,784 0,486 0,506 20,369 20,449 20,399 20,435 58,31 58,55 88 T2 2c 81,40 81,72 1046 10,50 16,439 16,495 168,61 ¡69/29 29/93 22 63 92:58 22,63 7,315 7,335 110,95 111,39 98,90 99,14 58,88 59,12 2,945 2.5659 354 2,56 H 112,98 80,52 80,84 80 49 80,81 67.79 68,07 12007 12417 12,398 192,418 73,00 73,30

Wagengestel\i ung für Kohle, Koks und Briketts am 1. Dezember 1927: Ru hrrevier: Gestellt: 28837 Wagen,

nicht gesiellt Wagen

Die Elettro1iyttupfernotierung der Vereinigung für deutsche Eleftrolytkupfernotiz stellte fich laut Berliner Meldung des „W. T. B.“ am 1. Dezember auf 131,75 (am 30. November auf

131,75 4) für 100 kg.

Bexlin, 1. Dezember. Preisnotierungen für Nahrungs-

mittel. ( c mitteletinzelhandels für den

gegen Kashazahlung bei Emptang der Ware. öffentli) angeitellte

packungen.] Notiert durch

Zentner

urch1chnittscinfaussöpreise des Lebens-

frei Haus Berlin

beeidete

lOriginal- adh-

verständige der Industrie- und Handelskammer zu Berlin.) Preite

in Neichómark: Gerstengraupen, loje 20,75 bis 23,79 .#, Gersten-

i lose 23,75 bis

4,90 M, Paleana lofe 25,00 bis 26,00 M, YNoggenmehl 0/1 Wei

rügte,

18,75 bis 19,75 Æ,

ioe 20,25 bis 21,00 Æ, Haterftocten,

zengrieß 22,75 bis 24,25 M, Hartgrieß 23,79

bis 24,75 4, 70 9/6 Weizenmehl E bis 20,75 Æ#, Weizenauszug-

mehl 21,25 bis 28,50 Æ, Speiteerb

en, Viktoria 35,50 bis 39,00 Æ,

Speiseerbien, kleine 24,50 bis 26,00 #, Bohnen, weiße, kleine 19,00 bis 21,00 4, Yangbohnen, handverl., aus1. 26,00 bis 30,00 .4, Lin)en, feine 17,75 bis 27,00 A, Linjen, mittel 27,00 bis 35,00 #, Linien,

roße 35,00 bis 50,00 Æ,

Kartoffelmeh!

¿akkarom, Hartgrießware 47,50 bis 63,00 4, 28,00 bis 34,00 .#, Ciernudeln 46,00 bis 72,00 .# Bruchreis 16,00 bis 18,00 4, Vangoon-Neis 18,75 bis 19,75 .4, glasierter Tatel-

reis 20,50 bis 33,00 Ringäpfel, amerikan. 95,00 in OVriginalkisten 37,90 bis 41,590 4,

26,90 bis 29,50 M,

Pehlschnittnudeln

M, TLafelreis, Java 33,00 bis 41,50 M, bis 110,00 M, getr. Pflaumen 90/100

getr. Pflaumen 90/100 in Säden 36,00 bis 38,00 Æ, entsteinte Pflaumen 80/85 in Originalfkisten- packungen 44,00 bis 47,00 „4, Kalif. Pflaumen 40/50 in Original-

fistenvackŒungen 61,00 bis 53,00 4, Nosinen Caraburnu F Kisten 46/0 bis 6900 A4 Sultauinen Sarabinnu $ Ki!ten 958,00 bis 99,00 4 Korinthen chboice 67,90 bis 6950 Æ Veandeln, Bar! 165,00 bis 225,00 4, Mandeln, bittere Bari 194,00 bie 200,00 Æ, 3 1m! (Kaisia) 110,00 bis 125,00 A, Küminel, boll. 51,00 bis 53,00 M, ihwarzer Pteffer Singavore 225,00 bis 250,00 A weiße1 Preffe

'üße

Singapore 320,00 bis 390,00 M Nohtaffee Brasil 188,00 bia 222,00 A MRohtkaffee, Zentralamerifa 222,00 bis 325,00 M Röltkaffee, Brasil 235,00 bis 280,00 4, MNöstkafiee, Zentral-

amerifa 280,00 bie 420,00 4, Nöttgetreide, lote 19,90 bis 26,00 Æ, Kafao, stark entôlt 90,00 bis 110,00 Æ Kafao, lei! entólt 120,00

bis 19000 4, Tee, Souchong, gepack! 325,00 bis 415,00 M, Tee, indi), gepad! 437,00 bis 60000 Æ, Inlandszuke1, Vêelie 28,29 bis 30,25 Æ, ZInlandezudez, Naffinade 29,25 bis 33,25 4, Zuder,

Würfel 34,75 bis 38,25 4, Kunsthonig 31,00 bis 32,909 4, Zuder- sirup, hell, in Eimern 26,50 bio 37,90 4, Speitesirup, dunkei, in (Fimern 19,00 bis 22,00 A, Marmelade, Erdbeer, Einfruch1 80,00 bis 87,00 M, Marmelade, Liertrucht 37,00 bis 40,00 Æ, Pflaumen- in Säcken 3,10 bis

mus, in Eimern 37,50 bis 43,00 4, Steinsalz fei 3,90 Æ ESteinialz in Packungen 4,90 bis 6,00 f, Stledetalz 1n Sâden 95,00 bis 5,20 A, Siedeiatz in Padtungen 5,60 bis 7,90 f,

Braten\chmalz in Tierces 75,00 bis 76,590 Æ Braten!c{malz in Kübeln 75,50 bis 77,590 Æ, Purelard in Tierces 73,90 bis 75,00 M Purelard n Kisten 73,00 bis 75,50 Æ, Speijetalg, gepack! 96,00 bis (0,00 ÆMÆ Margarine, Hanteleware 1 69,00 M, [1 63,00 bis 66,00 A, Margarine, Spezialware | 82,00 bis 84,00 4, 11 69,00 biz 71,00 M, Meolkereibutter la in Fähtern 206,00 bié 209,00 4, Wèolfereibutter la in Packungen 213,00 bis 216,00 Æ, Meolkerei- butter Ila in Fässern 190,00 bis 201,00 Æ, WPêolfereibutter lle in Packungen 197,00 bis 208,00 Æ, Auslandsbutter in Fätiern 214,00 bia 219,00 A, Auslandöbutter in Packungen 221,00 bis 225,00 A, (Corned bee 12/6 lbs ver Kiste 57,50 bis 69,00 4, Speck, inl., ger. 8/10—12/14 110,00 bis 120,00 Æ Algäuer Yomatour 20 9%/% 65,00 bis 80,00 A, Allgäuer Stangen 209% 955,00 bis 60,00 M, Tilsiter Käte, vollfett 100,00 bis 105,00 4, echter Holländer 40 9/9 106,00 bié 112,00 M, echter (Fdamer 40% 106,00 bis 112,00 Æ, echter Emmenthbaler, volltett 160,00 bis 170,00 4, ungez. Kondens- mil 48/16 24,50 bis 25,50 M, gez. Kondenömilh 48/14 31,00 bis 38,00 .Æ, Svpeiseöl, ausgewogen 68,00 bis 75,00 Æ.

Berichte von auswärtigen Devisen und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 1. Dezember. (W. T B.) Devisenkurse. (Alles in Danziger Gulden.) MNoten. Lokonoten 100 Zloty 57,46 G., 57,60 B Schecks: London 24,934 (B, —,— B YAuszahlungen: War1chau 100 Zloty - Auszahlung 57,43 G., 97,56 B., Berlin telegraphische Auszahlung 100 - Neichsmarknoten 122,337 G., 122,643 B.

Wien, 1. Dezember. (W. T. B.) Amtliche Devijenkurc]e. Am|terdam 986,12, Berlin 169,12, Budapest 123,98*), Kopenhagen 189,85 Vvondon 34,543, New vjork 707,85, Paris 27,843, Zürich 136,50, Mearknoten 168,85, Lirenoten —,—, Jugo!lawische Noten 12,37, Tschecho!lowakiihe Noten —,—, Polnische Noten —,—, Dollarnoten 704,75, Ungarische Voten 123,93*), Schwedische Noten

Belgrac 12,464. *) Noten und Devijen tür 100 Pengö. Prag, 1. Dezember. (W. L. B.) (Amtliche Devi)enkurze.) Amiterdam 13,63,92}, Berlin 8,064, Zürich 650,65, Kopenhagen 904,90, Oslo 897,25, vondon 164,61, Madrid 9550,00, Mailand 183,20, New Bort 33,75, Paris 132,76, Stockho!m 909,75, Wien 476,00, Marknoten 805,65, Polnische Noten 377%, Belgrad 59,42.

Budape|t, 1. Dezember. (W. T. B.) (Amtliche Devi)|enkur1e.) Alles in Pengs. Wien 80,55, Berlin 136,477, Belgrad 1005,50, Zürich 110,173. ¿

,

London, 1, Dezember. (W. T. B.) Devpilenkurje. Paris 124,01, New Bork 4877/4, Deutichland 20,424, Belgien 34,90,

Spanien 29,71, Holland 12079/14 B, Italien 89,89, Schweiz 25,298,

Wien 34,99,

Par1s, 1, Dezember. “(W. T. B.) Devijenkurie. (Offizielle Antangsnotierungen.) Deutschland 607,00, London 124,02, New Vork 25,42, Belgien 365,00, Spanien 413,90, Jtalien 137,40, Schwetz 490,25, Kopenhagen 681,50, Holland 1027,90, Oslo 675,79, Stockhoim 685,25, Prag 75,50, Numänien 15,65, Wien 35,90, Belgrad 45,00.

Par18s, 1. Dezember. (W. T. B.) Devitenkurje. (Offizielle S ch1 u ß kurse.) Deutich]and 607,00, Bukarest 15,65, Prag 75,90, Wien ——-,—, AÄmerita 25,42}, Belgien 355,25, Cngiand 124,02, Holland 1027,50, Italien 137,40, &chwetz 490,90, Spanien 412,75, Warschau

„—, Kopenhagen —,—, ODslo —,—, Stockholm —,—.

Amsterdam, 1. Dezember. (W. T. B.) (Amtliche Devilen- furle.) London 12,074, Berlin 59,124, Paris 9,734, Brüsjel 34,59, Schwetz 47,724, Wien 34,924, Kopenhagen 66,39, Stockholm 66,788, Oólo 65,80, New Bort 247,50, Madrid 40,45, Italien 13,412, Prag 734,00. Freiverkehrsfur1e: Helsingrors —,—, Vudavest —,—, Butarest —,—, Warschau —,—, Bokohama —,—, Buenos Aires

Zürich, 1, Dezember. (W. T. B.) Devisenkurie. London 25,294, Paris 20,394, New Vort 518,924, Brüssel 72,47#, Vèailand 928,14, Madrio 84,89, Holland 209,592, Berlin 123,86, Wien 73,125, Stoctholin 139,85, Délo 137,90, Kopenhagen 139,00, Sofia 3,743, Prag 15,364, Warichau 958,15, Budapest 90,75*), Belgrad 9,13, then 6,90, Konjtantinopel 267,50, Butarest 319,50, Helsingfors 13,05, Buenos Aires 2218/2, Japan 237,29. *) Pengö.

Kopenhagen, 1. Dezember. (W. T. B.) (Amtliche Devisen- kurse.) London 18,19, New Wort 373,50, Berlin 89,20, Paris 14,80, Antwerpen 52,29*), Zürih 72,10; Von 20,3%, UAmiterdam 150,99, Stoctholm 100,70, Dslo 99,30, Helfingfors 943,00 Prag 11,09, Wien 52,759. *) Belga.

Stodckholm, 1. Dezember. (W. T. B.) (Amtliche Devisen- kurse) VLondon 18,084, Berlin 88,65, Paris 14,65, Brüssel 51,90, Schwe1z. Pläye 71,60, Amiterdam 149,959, Kopenhagen 99,45, Oslo 98,65, Wa1hington 3,71, Helsingtors 9,35, Nom 20,30, Prag 11,05, Wien 952,90.

Oslo, 1. Dezember. (W. T. B.) (Amtliche Devil]enkur]e.) London 18,34, Berlin 89,90. Paris —,—, New Bork 3,76, Amiterdanm 152,00, Zurich 72,60, velfingtors 9,49, Untwerpen 02,60, Stockholm 101,45, Kopenhagen 100,90, Nom 20,50, Prag 11,20, Wien 53,10.

M osfau, 30. November. (W.T. B.) (Ankautkur]e, mitgeteilt von der Garantie- und Kredit - Bank [ür den Osten Ä.-G. In T)cherwonzen.) 1000 englishe Ptund 944,00, 1000 Dollar 194,00, 1000 sMwedishe Kronen 52,11, 1000 finni1he Mark 4,87.

London, 1. Dezember. (W. T. v.) Silber (Schluß) 2612/15, Silbex auf Lieferung 26,90.

Wertpapiere.

Fraukfurt a. M., 1. Dezember. (W. T. B.) Oesterreichische Kreditanstalt 392, Adlerwerke 80,90, Aschaffenburger Zellstoff 155,00, Lothringer Zement 45,00, D. Gold- u. Silber - Scheideanit. 184,00, Frankf. Maichinen (Pokorny u. Wittekind) 71,590, Hilpert PMatchinen 76,00, Phil. Holzmann 152,00, Holzverkohlungs - Industrie 62,75,

Wayß u. Freytag 130,00.

Hamburg, 1. Dezember. (W.T B.) (Schlußkurje.) Commerz- u. Privatbant 159,00, Vereinsbant 143,00, Lübeck - Büchen 101,00, Schantungbahn 7,00, Hambg.- Amerika Paketf. 136,00, Hamburg- Südamerika —,—, Nordd. Lloyd —,—, Verein. Elbichi)kahrt —,—, Calmon Aïbest 38,00, Harburg - Wiener Gummi 78,90, Ottenen Eijen 18,00, Aljen Zement 202,00, Anglo Guano 80,50, Märk. Guano —,—, Dynamit Nobei —,—, Holstenbrauerei 187 B, Neu Guinea 7,90, Otavi Minen ——. Freivertkehr. Sloman

Salpeter 82 B.

|

Wien, 1. Dezember. (W. T. B.) (In Sillingen.) Völker- bundanleihe 106,50, 4% Elitabethbarn Prior. 400 u. 2000.4 16,90,

4 9/9 ÉElitabeti bahn div. Stücke 66,00, 2} % Elnabethbahn Un;— Budweies —,—, 99% Elitabethbabn Sal¿but1a-- Tirol! —,— (Galiz Kari Ludwigbahn —,—, MNudo!1ébahn, &1lber 7,75, Vorarlberger

ahn —,—, Staatseitenbabnge!. Prior. 122,25, 4 9% Duz Bodens bacher Prior. 18,10, 39% Dur - Bodenbacher Prior. 13,15, 4 9%

Türfti)he CEliienbabnan!eibe 17,25, Oesterr. Kreditanitalt 67,00, Wiener Bautkveretn 30,10, Veiterreibt!de MNattonalbant 250,090, Donau - Damvt1chiftabttss Be'lell)zatt 111,00, Ferdinands Nordbahn 11,22, Fünffirwen-Bazrc!ec Citenbabn 132,00, Graz - Köflacker Eitenbahn- u. Bergb.-Get. —,—, Staatsetenbabn - GSelellihati 28,70, Scheidemandei, A-G. t. dem. Prod. —,—, A. E. G. Union Glettr.-Gei. 38,50, Siemens-Scbuckerts- wert, österr. 22,90, Brown Boveri - Werke, österr. —,—, Alpine Mèéontan-Ge)ellichaft, österr. 43,85, Daim!er Motoren V2. G.. österr. 0,67, vorm. Stodawerke 1. Pillen A. G. 245,50, Oesterr. Wa*ens rabrik (Steyr. Werke) 29,85.

Amsterdam, 1. Dezember. (W T. B.) 43 9% YAtederländiche Staatéanleihe von 1917 zu 1000 fl. 100%, 7% Deutiche Yeichss anieibe 102!/2, Amsterdamer Bank 177,00, Nederl Handel Maats ichavij At1 173,00, Meichsbank neue Aktien 169,00, Holländiicbe Kunistieide 143,50, Jürgens Viargarine 2487/2, Philips Glühlampen 495,00, Komnfl. MNederl. Petroieum 353,50, Am}terdam Nubber 3217/4, ODoland - Amerika - Liin 80,29, MNederland. Scbeepvart Unte 195,00, Cultum Myvij. der Voriten1. 179,00, Handelsvereeniging Amsterdam 802,50, Deli Maat!ichapvij 462,00, Senembah Maats ichapvii 492,50, Zertifikate von Aftien Deut\her Banfen —,—, 7 9/0 Deuticbe Kalianleihe 102/, Fretverfkehr: Vereinigte Deutshe Glanzstoff —,—, 7 9% Deutsche Rentenbank —,—, 7 9/9 Nhein-Elbe-Union 107,00, 8 9/9 Caoutchouc 92,50, 7 9/6 Ver. Stahl 90,50, 64 9% Siemens u. Halske —,—,

Fa'chau - Oderberger Ettenbabn —,—,

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

London, 1. Dezember. (W. T. B.) Auf der beutigen Wollauftion famen 9134 Ballen unter den Hammer, von denen etwa 8000 abgeiezt wurden. Für die hohwertige Auêwahl zeigte sich gute allgemeine Nach!rage bei völlig bevaupteten Preiens Merinos und Kreuzzuchten im Schweiß wurden besonders getragt, während Slipes aus Neuseeland eher böber notierten Für Kamms zuaqualitäten wurden 294 d bezahlt. Wa!hwollen aus Queensland, peue Schur, erste Kammwollen, Marke „Maxwelton“, eulöften 91, zweite Kammwollen 504, Bließe 49 und Bauchwollen 434 à Hoch- wertige Kammwollen aus Adelaide erzielten 29 und aus Sydney 52 d. Halbuchtfammwollen im Schweiß wurden zu 274 4 abgeseßt. Auch

tür Comebads im Schweiß, Ma1ke „Häwkwood", wurden 274 d bezahlt.

London, 1. Dezember. Wollauktion. (W T. B.) Kammwollen Handelsgenre auf Basis „reimgewaihen“ cif. europäiihe Häfen: Aufstral. A/AA feeces im Schweiß, wevig tehlerbait, 55. Gute, do.. mehr oder weniger feblerhatt, —, —. Punta

Arenas C 1 fleeces im Schweiß —, —. Neuseeland C 11 feeces im

Schweiß 39. Meujeeland D 11 fleeces im Scweiß 24. Kap 10— 12 Monatéfammwolle im Schweiß 49. Waschwollen, Basis

„first cost Saleroom London“: Gute lange australiihe scoured, Îos zusagen fehlerhiei, tür Gtoffzwede 51. WMittlere Rap, snow white, jozu)agen tehlerfrei, 37. A!AA furante, etwas fehlerhafte Queensland locks ziemli troden —,—.

Bradford, 1. Dezember. (W, T. B.) Der Wollmarkt bleikt fehr fest. Das Geschäft hält sich aber in engen Grenzen.

Gesundheitewesen, Tiertrankheiten und Absperrungss mafzregelnu.

Der Ausbruch und das Erlöschen der Maul-

und Klauenseuche vom Shlacht- und Viehhof in nchen

am 29. und vom Zentralviehhof in Berlin am 30. November 1927 ift amtlih gemeldet worden.

Die am 1. Dezember ausgegebene Nummer 34 des Netchss arbeitsblatts hat folgenden Inhalt: Amtlicher Teil, I, Arbeitsvermittlung und Arbeittélotenversiherung Gesetze, Ver- ordnungen, Erlasse: Freiwillige Weiterveisicherung zur Arbeitélojen- versiherung (88 86, 150 Abj. 2 Nr. 2 AVAVG ) Be1cheide, Utteile: 82, Abführung der Beiträge zur Neichsanstalt für Arbeits- vermittlung und Arbeitslo)enversiherung durch Orts- und Landkranten- fassen mit Nebenstellen. 83, Geltungsbereih der Anordnung über Kurzarbeiter!ürtorge. 84. Gemeindeanteil der Kuennterstügung, 85. Strafbeiträge gemäß $ 144 UBAVG. 11. Arbeitsvertrag, Taut- und Einigungewesen. Bescheide, Urteile: 86. Berufung der Nrbeitsrichter, Insbe)ondere bei Handwerikögerichten. Möglichkeiten dex Amtsenthebung. —- 1V. AÄArbeitnehmer!chuß. Gesetze, Verordnungen, Griasse: Verordnung über die Aufhebung der Fachaus|chüsse für Hauta1hcit in Baden. Vom 7. November 1927. Bekanntmachung gemäß S 34 des Hausarbeitgeießes. Bayern. Bekanntmachung über den slrafrechtlicen Schuy der menschlichen Arbeitskrait. Bayern. Bekanntmachung. Be!chluß des Fachausschusses für das Korbmachereigewerbe in den Negtierungtbezinken Ober- und Unter- tranten. Vom 10. Oktober 1927. Thüringen. Bekanntmachung aeméß $ 35. des Hausarbeitgeseßes. Sozialversiherung. Ge)eße, Vercrdnungen Eilasse: Bekanntmachung über das Inkrafttreten der KVbrede zwishen der Deutihen Regierung und der Negierungs-s fommi)sion des Saargebiets über Angelegenheiten der Sozialveisiches rung des Saargebiets. Vom 2. November 1927. Verorduung über bie Gewährung der Sozialversicherung gegenüber den Nieder- landen. Vom 15, November 1927. Bekanntmachung über das Oberschiedeamt für Knappichaftéärzte. Vom 28. Ottober 1927, Bescheide. Urteile: 87. Anwendung von Verfab1ensvorschritten der Neicheversiherungéordnung im Verfahren vor den Behörden ver Sgozialversiherung nah dem Gee über Arbeitsvermittlung und

Azrbeitslotenvecfiherung V1 Wohnungs- und Siedlung8- weten. Ge'eße, Verordnungen, Erlasse: Preußen. Verordnung

zur Aenderung der Pieußiichen Pachtschutzordnung vom 18. August 1927, VIl Kiiegsbescbädigten- und Kriegshinterbliebenenfürtoige und sonstige Gebiete der Wohltahrtèpflege. Geteye, Verordnungen, Erlasje: Kleinrentnertürtorge. Anhang 111: Bekanntmachungen über Tarifverträge. I. Antiäge auf Allgemeinverbindlicherälärung von Tarifverträgen. 11. Eintragung der allgemeinen Verbindlichkeit tarifliher Vereinbarungen in das LTarifregister. Ul. Löichungen von Eintragungen über allgemeine Verbindlichkeit tarifliher Ber ein- barungen in das Tarisregister. Nichtamtlicher Teil. Der deute Arbeitemarkt Mitte November 1927: 1. Neberblid. 11. Die Ai1beitsmarktlage im einzelnen. 1. Die Beschäftigung nah der Monatöstatistifk der Kranfenkassen. 2. Die Inanspruchnahme der Arbeitsnahweie: a) Angebot und Nachfrage bei den Arbeits- nachweisen Mitte Novernber 1927 ; b) dîe Monatestatistit der Atbeits- nachweiie für Oftober 1927. LUI, Die Jnanivruchnahme der Arbeitslosen- und Krisenunterstüßung: 1. Die Arbeitslo!en- und Kiitenunteistüßung zusammen; 2. Die Arbeits)otenunterstügung 5 3. Krifenunteiftütung. Die C1hebung in der Krilentür}orge vom 19. Juli 1927. Weitere E1gebnisse. Von Dr. Euvin Rawicz, Berlin Blindenfürjorge in den deutschen Großstädten. Von Direktor Wilhelm Reiner, Nürnberg. Das Arbeitezeit und Lohn» problem im englischen Bergbau. Von Professor Dr.- Ing. W. Müller, Be1lin. Sozialpoliti1he Zeitschiiften\chau. Bücheranzeigen und Bücherbe)prehungen. Hierzu die Beilage : Der Arbeitsmarkt im Deutschen Neiche.

Ir. 282,

2. Diteituhungstadhen

2. Aufgebote, Verluit- u. Fund?achen, Zustellungen u. dergl.

. Verlosung 2c. von Wertpavieren.

Q f 5

und Deutscbe Kolon'algesellichaften

E

. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

.- Koimnmanditgefells{atten auf Attien, Akttengesellschaften

Zweite Veilage zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Freitag, den 2. Dezember

1,05 Reich8martk.

Bankausweise.

n

J Befristete Anzeigen müffen drei Tage voc dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “Fx

Vertchiedene Bekanntmachungen. Privatanzeigen.

9. Aufgebote, Ver- lust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

[74844 Oeffentliche Zuftellung.

Die Firma Weltdeut1che Sh1uh- und Texiil-Union G. m. b. H. tin Koblenz, pertreten durch ihrenGe|chä!täsührer dalelbst, PYéolelweiker Weg Nr. 12, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt F. Schlemmer in Koblenz, flagt gegen den Oskar Sauer, trüber in Wiesbaden, Dreiweidenftr. 7, jeyt unbekannten NAuf- euthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte am 3, März 1927 du1h den Obergerichtéövollzieher Hombu1g in Koblenz auf Grund eines vollitreckbaren Urteils des Amtsgerichts Wiesbaden vom 7. 2. 1927 gegen die Firma Fiau Marg. Conradi, Schubhaus in Koblenz. die im Klage- antrage näher bezeichneten Schuhwazen hat ptänden lassen, die der Klägerin ge- hören, mit dem Antrag aut fkostentällige Berurteillung des Beklagten, die am 8. Mä1nz 1927 durch Obe1gerichtsvollzieher Homwburg im Auftrage des Beklagten bei der Firma Frau Marg. Conradi, Schuh- haus in Koblenz Balduinstr. 28, vor- genommene Pfändung in 10 Paar Ar- beité\hube für unzulä!sig zu erklären und autzuheben. Zur mündlichen Nerhandlung des Rechtsstreits wird der Beklaate vor das Amtsgericht, hier, Zimmer Nr. 25, ant den 19. Fanuar 1928, vormittags 9 Uhr, geladen.

Kobleuz, den 24. November 1927.

Getrichts\hreiber des Amtsgerichts.

[74346 Oeffentliche Zustellung.

Der Heinrih Pault, Inbaber eirer Konditorei und Casés in Münslereitel, Prozekbevollmächtigter: Nechtéauwalt Dr. Wil!helin Weber in Köln, klaat gegen den Altred Hobert, trüber in Köln, Necht- schule 6 jeyt unbekannten Autenthalts, auf Grund eines gegebenen Darlehens, Warenlieferung und cines Antpruchs au! Erstattung der Kosten für die Ermittlung des Aufenthalts des Beklagten owie Kosten tür Erkundigung über dessen Ver- hältnisse, mit dem Untrag aut Zahlung bon 244,90 NM (in Buchstaben: Zwei- hundertvierundvierzig Neichémark 90 Pfg.) nebst 79% Zinnen "eit dem Tage der Klagezustellung. Zur mündlichen Ver- handlung des Nechtésirei:s wird der Be- lage vor Tas Amtégeriht in Köln, Neichenepergervlag 1, Zimmer 150, auf den 20, Januar 1928, vormittags 9 Uhr, geladen. Zum Zwecke der öffent- lichen Zustellung wird dieier Auszug der K'iage bekfanntgemaht. Die öffentliche Zustellung der Klage ist bewilliat.

Kö!n, den 22. November 1927.

Der Gerichte|chreiber des Amtégerichts. Abt. 51, Mohr, Aktuar.

[74514] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma NMiederrheinm)|che Wäsche- Jndustrie Louis Block, Köin, Linden- ftraße 32, flagt gegen den Doctor medi- cinae Marximilian Weinreb, trüher in Verlin, Kochstraße 49 111, jeßt unbe- fannien Au!lenthalts, unter der Be- hauptung, daß ihr durch das Zurütreten des Beklagten von einem Kaukvettrag über 13320 M ein Schaden von 53,70 NYè entstanden tei, mit dem An- traae auf fosftentällige und vorläufig voll- ftreckba1e Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 93,70 RNM (iy Buchstaben : dieiundtüntzig Reichsmark 70 Pfg.) und 10 9% Sinten seit Klagezustellung. Zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Köln, Neichenspergerplay |, Zimmer 169, au! den 27. Fannar 1928, vor- mittags 9 Uhr, geladen.

Köin, den 21. November 1927,

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts,

[74519] Oeffentlicze Zustellung.

In der Grudbuchiahe Groß MNodens- leben Blatt 497, fruber Blatt 286, hat die Witwe des Schuhmachermeilters Heinrich Wa1necke, Johanne geb. Siemann, früher 1n Gioß Modenëéleben, jeßt in Nowawes bei Potédam, thr Actergrundstück in den Stieamorgen Gemarkung G10oß Nodenéleben, Kartenblatt 2 Ab\hnitt 94/24 von 0,9110 ha Größe und 11,01 Taler Neinertrag an den Landwiut Hermann Firide 1 in G1oß Nodensleben, Haus 87, für 3300 NM veikautt. Un diejem Grund- ## 1ck steht der Fiau des Arbeiters Albert Mertens, Vîinna geb. Diestel, früher in

Kausmann |

| Vorfautoredtt als nicht ausgeübt.

wird zum Zwee stellung bekanntgemacht. | Wayrz!eben (Bez. Magdeburg), den 7. Juni 1905 entgegenzunehmen. 26. November 1927. Der Gerichtéschreiber des Amtsgerichts.

Dies

der öffentliden Zu-

(7485

19

1071 1161 1305 1358 1410 1540 1639 1795 1901 2010 2167 2249 2434 2582 2705 2796 2860

sche

mund,

Si1oß Modenéleben, jeyt unbetanaten Au'enthalts, ein Vorfauterehi zu. Beide | Falls

Liorkaufsberechtigten mit.

119 122 261 266 34 D 494 496 97 605 712 765 840 843

zogenen

Lj

Uusliojung der Ausëlojung®sscheine zur

heute stattge!unden. Nummern gezogen :

20.4392 67 79: 8T 94 10

1083 1182 1307 1359 1448 1551 1680 1796 1903 2057 2190 2268 2441 2603 2TED 2798 2883

ne

und deren

Ha

[73310] Diplomatiiche $°/9 Schuld der Vereinigten Staaten von Venezuela, Emijsion 1905. 46. Tilgung.

1a Lei 328 331 379 381 497 501 610 625 774 792 850 859

1088 i206 1310 1361 1449 1559 1698 1801 1918 2058 2230 2300 2461 2650 2726 2807

2893

zuzügl. 10 % Zinsen und 1927 je 9 9%) = N M 50

abzügl. 1099 Kapital- ertrag8fsteuer .

| Einlösungsstellen.

Stellen

gen,

Girozentralen Deut'chen Syatkassen- und Giroverband ange!ch1ossenen Landeöbanfen. Ferner ver- mitteln die Einlösung \ämtliche Banken, Sparkassen und Genossen|chaften. Auszahlung ge\chieht am 31, Dezember 1927, und zwar gegen Abgabe des ge- Auslosfungsscheins gleichen Nennbetrags tn Schuldverschrei- bungen der Ab1ö1ungsanleihe.

Damit eine pünktliche Auszahlung ge- liegt es im eigensten Interesse der Gläubiger, die Stücke an | eine der vorgenannten Stellen bis syä- | wertes der umgetaushten Markanleihen. testens 15. Dezember 1927 einzureichen. | Nach

Mit dem Ablauf des 3l. Dezember | wird die Ablösungsanleihe ohne Aus- 1927 hôrt die Verzinsung des Einlöjungs- losunasrechte wedêr verzinst noch vor betrags aut. Münster i. W., den 28. November 1927. | zurübezahlt. Landesbank der Provinz Westfalen.

[74852) Die Zinsen

wäh1leistet wird

Der

1127 12ò51 1337 1366 1438 1606 1779 1836 1935 2082 2237 2402 2013 2662 2770 2847 2898

1124 1212 1329 1364 1456 1581 L715 1808 1929 2065 2235 2305 2502 2651 2759 2820 2897

Zusammen .

Diese find die Landess bank der Provinz Westtalen in Münster in Bielefeld, Dorts- die westfälishen Spar- kassen. die Deutsche Girozentrale ( Deut1che Kommunalbank) L deut1chen

in Berlin, und

Magistrat.

203 209 210 333 334 338 410 414 416 506 9512 923 93 634 688 697 70 798 803 808 81 861 888 896 911 936 958 1001 10114 1044 1047 1058

[für 1926

1141 1260 1342 1378 1510 1619 1790 1841 1965 2091 2240 2425 2548 2697 2781 2851 2940

Gruppen und tür jede Stückelung. | Bei der Einlölung werden gezahlt für |

je NM 100 Nennwert der Auslo\ungs- RM 500

5

N 545 mithin werden gezahlt für ein Stück von

M 12,50 Nennwert = RM 68,12, S Z = , 136,25, O = S200 „100, = 945 —, «200, h =. L090; = Die Einlösung erfolgt kostenfrei bei den

\ämiliche

die

und

224 339 492

909

4. Verlosung x. VO 1) Wertpapieren. : A genommen werden :

Abiöfsungsauleihe des Brovinzial- verbandes der Provinz Westfa!en.

Die Auelotung für 1926 und 1927 hat Es wurden folgende

7 114 296 346 490 l 543 2 C 4 838 910

1155 1274 1356 1403 1511 1634 ITDL 1880 1997 2099 2247 2429 2994 2699 2190 2896 2980.

Die gezogenen Nummern gelten in allen

missions8offerten (Tenders) von Oblt- gationen obiger Schuld zur Bewnkang | der Tifguug gemäß dem Abkommen vom

Álle Offerten sind in einem Umschlag mit der Aufichrift „Venezuela Tender“ an den Council of Foreign Bondholders, 17 Vtoorgate Street London E, C. 2, zu richten und müssen ‘pätestens am 16, Dezember 1927, vormittags 11 Uhr, in dessen Besi tein. Die zu dielem Zweck erforderlichen Formulare, aus denen alles Nabere ersichtlich ist, können bei den ÜUnter-

und bei folgenden Firmen in

Amsterdam: Amsterdamsche Bank, Bangue de Paris et de Pays-Bas, Succursale d’Amsterdam, Lippmann, Notenthal & Co. Bank Associatie, Antwerpen: Banque d’Anvers, Brüssel! Banque de Bruxelles, Banque de Paris et de Pays-Bas, Succursa!e de Bruxelles, Comptoir National d’Escompte de Paris Agence de Bruxelles, Hamburg : Norddeutsche Bank in Ham- burg, Par Banqne de Paris et de Pays- as, Comptoir National d’Escompte de Paris. 2, Dezember 1927. Council of Foreign Eondholders,

17, Moorgate Street, London E. C, 2. Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin.

[74889] Ublösung des Neubesißzes au Mark- aulcihen der Stadtgemeinde Pirmasens.

A. Die Markanleihen neuen Besißes

der Stadgemeinde Pirmasens werden nunmehr in Ablösungsanleihe ohne Auslosungsrehte umgetausht. Der |

Umtausch findet statt, wenn der Gold- wert derx Markanleihen neuen e

{ über 500 Goldmark beträgt und die An-

45

dem

Die

eines

4

für die von’ der Stadt Frankfurt (Oder) ausgegebenen Noggen- |chuidver!chreibungen für 1927 werden vom 2. 1. 1928 ab bei der Stadthaup!fkasse in Franfkturt (Oder) ge«ahlt. 1chnittépreis tür märfilhen Noggen, der sih aus den Yittelbetiägen der amtlichen Notierung an der Beiliner Börse für die Zeit vom 4.—18. November 1927 ergibt beträgt tür je 1 Ptund Noggen 0,12 M.

Dieter Betrag wird der Zinszahlung zugrunde gelegt.

Der Durh-

meldung zum Umtausch ausscließlih in der Zeit vom 1. Oktober 1927 mit 14. Fanuar 1928 erfolgt. Für den

| Umtausch gelten im eingelnen folgende

Bestimmungen:

1. Ansprüche auf Umtaush der in JFnhaberschuldurkunden verbrieften Markanleihen neuen Besißes sind in der oben genannten Aus!chluß- frist bei einer Vermittlungsstelle (Sparkasse, Bank usw.) geltend zu machen. Vermittlungsstellen im Auslande sind die in der Anlage I ai Verordnung über die Ablöjung der Markanleihen des Landes Bayern vom 9. Juli 1926 Bayer. Staatsanz. Nr. 156/1926

N ausländishen Vank- anstalten. Eine unmittelbare An- meldung beim Stadtrat Pirmasens ist geseblich unzulässig und würde die Rücksendung des Antrages nebst Schuldverschreibungen zu

Lasten der Einsender zur Folge

haben.

2. Die in Namensschuldurkunden ver-

brieften Markanleïihen neuen e

sies sind während der oben ge- nannten Auss{lußfrist unmittelbar an den Stadtrat Pirmasens

Stad:einnehmerei unter Beie | fügung der Schuldurkunden eins- ! zureichen. | Die Ablösungsanleihe ohne Aus- |

losungsrechte beträgt 214 %2 des Gold-

den geltenden Bestimmungen |

Ablauf der Reparationsverpflichtung |

Für die nach der geseßlihen Regelung | ausfallenden Spißonbeträge des Neu- besißes d i. nit durh 500 teilbare Beträge wird für jede Spie von 100 Papiermark (bzw. bei Fnflations- anleihen für 100 Goldmark) 25 RPf. beim Verfahren nah A1 “Age Gld mit der Provision über die Annahme- stelle an die Vermittlungsstelle gut- gebracht und beim Verfahren nah A2 mit der Aushändigung der Stücke aus- bezahlt. Nachträalihe Anmeldungen auf Umtaush von Markanleihen alten Be- sives in Ablösungsanleihe mit Aus-

: Tosungsrehten können niht mehr be-

Frankfurt (Oder), den 28. Nov. 1927, '

| 1 Es wird hiermit zur Kenntnis gebracht, Teile teilen biermit den Beikauf dieser daß der Counc!l ot Foreign Bondholder#,

eine | London

und die Direction der Diéconto-

Etrflärung nicht abgegeben wird, gilt das | Gejellschaft, Berlin, bereit sind, Sub-

rücsihtigt werden. | B. An Stelle des nach Abschnitt A vorgeshriebenen Umtausches der Mark-

anleihen neuen Besißes der Stadt- | gemeinde Pirmasens in Ablösungs- anleihe ohne Avuslojungsrechte bietet

die Stadtaemeinde Pixmasens für die

Markanleihen der Fahre 1888, 1897, 1899 1904 1909, 1911 1918 und 1919

einen freihändiacn Rükkauf von 1:4 27 des Goldwertes an.

in v

“verschreibungen | genommen bgw. zu

Bengens werden von der Stadt- gemeinde Pirmasens bezahlt:

a) für Vorkriegsanleihen, d. \. ‘ümt- liche Anleihen der Fahre 1888 bis 1914, für 1000 Papiermark Nenn- wert 1000 Goldmark, 15 RM,

b) für die Anleihe vom 24. 2, 1919 (Anlehen 1918) für 1000 Papier- mark, Nennwert 465 Goldmark, 7 RM,

ec) für die Anleihe vom 10. 10. 1919 für 1000 Papiermark, Nenn- wert 166 Goldmark, 2,50 RM.

Dèr Rütkauf wird nur vor- | genommen, wenn die Einsendung der : Schuldverschreibungen nebst Zins- und Erneuerungsscheinen vorbehaltlos, spesen- und provisionsfrei unter genauer An- gabe des Namens, Standes und Wohn- ortes des Einsenders, gegebenenfalls auch des Bankkontos, an die Stadt- einnehmerei Pirmasens bis 14. Fa- nuar 1928 erfolgt.

Unter Vorbehalt eingesandte Schuld- werden nicht ans Lasten des An- bietenden durch die Stadteinnehmerei Pirmasens wieder zurückgesandt.

Wird bet der Abwicklung des Rülk- kaufgeschäfts ein Vorbehalt gestellt, so ist dexr Verkauf gegenstandslos.

Die Zusendung oder Auszahlung des Rückkaufpreises erfolgt durch die Stadt- einnehmerei kostenlos

Pirmafeuns, den 30. November 1927.

Das Vürgermecisteramt, S Ver KommeLrling.

5. Kommanditgefell-

haften auf Aktien, Aktien- gesellshaften und Deutsche Kolonialgesellshaften.

Die Bekanntmachungen über den

Verlust von Wertpapieren befir-

den sich ausschließlih in Untex- abteilung 2.

{74866] Bekann1machung.

Aus dem Autsichterat unterer Gesellschaft ist Herr Bankdirektor Dr. Max Hesse, Yannbeim, ausge!1chieden.

Düsseldorf, den 1, Dezember 1927. Wafssergas- Schweißwerk A, G., Worins.

Der Vorftand.

{7458141

Herr Eugen Roth, Berlin SW, 11, Königgräter Str. 87, Direktor im Deut)chen Beamtenbund, ist in den Au!sichtérar ge- wählt worden.

Berlin, den 7. Noveriber 1927. Deutsche Beamten-Zentralbank Aktiengejeilschaft Beriin. Körze:1. ppa, Ferber.

{74862

Hiermit machen wix bekannt, daß seitens der Beleg\chaft bzw. un})eres Betriebarats das Beirieberatsmitglied J. von Bi!cho- pinkf in den Au!\sichtérat unserer Firma gewählt ist.

Lüdenscheid, im November 1927,

Berg «& Nolte A.-G. G. Nolte.

{74907 ]

Aut Giund des Ait. 74 der Durch- führungévetordnung zum Aufwertungsgetey ist der Verhältnis!aß, zu dem jeyt unsere Pfandbriete alter Währung zur Nük- zahlung un}erer zur Teilungsmasse ge- bôrenden Hypotheken verwandt weiden kfönnen, mit Zuitimmung dèr Aw'sichts- behörde anderweit aut 17:100 (gleich 1:5,8823953) festgelegt worden.

Meiningen, den 30. November 1927.

Deutsche Hypothekenbank. (74868

Unter Hinweis aut un]}ere Aufforderung vom 295. 3. 1927 (siehe Deut\cher Yieichs- anzeiger Nr. 75) und vom 15, 11, 1927 (fiche Deut'cher MNeicheanzeiger Nr. 271) fordern wir hieimit unleie Uktionäre nochmals auf ihre Aftien mit jämtlichen (Gewinnanteil\chemnen und Erneuetung&- scheinen zum Umtauich in Neichemarkafktien unterer Geselllhait nunmehr bis pätestens 15, Januar 1928 einzureichen. ach Ab- lau! dieier Frist wird die Getellshatt über die Aitienrechte neue Aktien autgeben und fie tür Rechnung der Beteiugten zum Böuenpreile oder in Ermangelung eines tolhen durh öffentliche Beisteige1ung ver- fauren. Der ŒEiulös wird den Beteiligten nah Ab¡ug der Kosten auegezahit oder, lotein die Berechtigung zur Hinterlegung vorhanden 1, hinterlegt werden. Die niht eingelieferten alten Uftien werden tür fra!tlos ertiäit werden.

Dresden, am 29. November 1927,

stellt worden

(74898, Annener Gas-Aktien- Gesellichaft. Die auf Freitag, den 9. Dezember 1927, anberaumte aukerordentlihe Genetalvers t)ammlung findet vorläufig nit statt. | Der Vorfißende des Auffichtörats ; Boettcher, Amtmann.

{72148

In ter Generalversammlung vom 18. Viovember 1927 ift die Autlöjung der (Sefelliha!t be)chlossen worden Die Unterzeichneten find zu Liquidatoren bes und fordern hiermit die Gläubiger der Aftien-Zucket fabrik auf, ihre Antyrüche an diele anzumelden.

Aktienzukerfavri? Greußen

in Liquidation, Schröder. Vallbracht.

Höltie.

[74865]

Unter Bezugnahme auf un}ere Anzeige vom 25. November 1927 geben wir hter- durch zur Kenntnis, daß die ab 1. Mat 1928 zahlbare Dividende von 79/9 ab- züglih 1009/9 Kapitalertragesteuer, alto mit NM 6,30 für jeden Zinsschein Nr. 2, zur Auszahlung gelangt.

Düsseldorf, den 29 November 1927,

Düsseldorfer Eijenbahnbedarf

vorm. Carl Weyer & Co.

——————————————————_—————

[74904 G. Schacuffeien’'sche Papierfabrik i. L.,, Heilbronn a. N.

Wir fordern hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft aut zweds Empfang- nahme der Liquidationequote von 384 % das find NM 1925 pro Aktie über NM 50 die Mäntel zu ibren Aktien bei der Deutschen Bank Filiale Heilbronn a. N. einzureichen. Die Auszahlung ers n ab 15. Dezember 1927 bis 15, März

28.

Gleichzeitig werden die Aktionäre un)erer Gesellichaft zu der am Donnerstag, den 19. Januar 1928, vormittags 11 Uhr, im Sigungtsaal der Deut1cben Bank Filiale Heilbronn a. N., Cla1astraße l, stattfindenden außerordentlichen Ge- neralversammiung eingeladen.

Tagesordnung : 1. Vorlage der Slußabrechnung. 2. Entlastung der Liquidatoren und des Auisichterats. 3. Ermächtigung der Liquidatoren zur Anmeldung der Lö'chung der Fuma,

Wer an der Generalversammlung per! ôn- lich oder durch cinen Vertreter teilnehmen will, hat fih gemäß $ 17 der Sazzunaen über einen Afktienbesiß späteïtens am dritten Tage vorher bei der Gesellschaft oder einer der nabbenannten UAnmeldes- stellen autzuroerfen.

Die Anmeldestellen sind folgende: die Liquidatoren unserer Gefellschaft in Heilbronn a. N oder

die Deutsche Bark Filiale Heilbronn

in Heubronn a N. oder

diz Handels. und Gewerbebarf Heil

bronn A.-G. in Heilbronn a, N. oder die Bayerische Vereinebank ir München,

Heilbronn a. N., den 30. Nov, 1927, G.Schaeuffelen'jche Papiecrfabrit i. L, Die Liquidatoren: Bruvnke. Diet,

[T5185]

Brauhaus Würzburg.

In Gemäßheit des $ 12 unseres Statuts laden wir die Herren UAfktionäre zur 45 ordentlichen Generalversamm- lung ein, welbe am Mittwoch, den 21. Dezember 1927, mittags 12 Uhr, in unserem Geichätälokale, Höchberger Straße 28, lat! findet.

Tagesordnung:

1, Bericht der Direktion und des Auf- sichtérats über das Etgevnis des (Hes \chättejahrs 1926/27 und Be1ichluß- fassung hierüber lowie über die Wer- teilung des Gewinns und Erteilung der Entlastung

2, Statutenänderungen ($ 9 Erleicbte- rung der Hrnterlegungsbestimmungin für Aktien zur Teilnahme bei der Generalverjammlung, und 88 3 und 10: Zu'ammenlegung der Siamms- aktien von NM 250 auf NY! 500 und der Vonzugtattien von NM 10 aut NM 100, $$ 26 und 27: Vor- standsveitretung und BKZeichnungs- betugsnis).

3. Autsichtératéwabhlen.

Anmeldungen zur Teilnahme wollen bis längstens 19. Dezember l J. im Kontor Brauhaus Würzburg, Höchberger Straße 28, oder bet den Herren WMerck Finck & Co, in München unter Vorzeigung der Aktien oder unter Vorlage eines gerihtlich oder

notariell beglaubigten Besitzzeugnisses ges macht werden, Beiicht und Bilanz mit Gewinn- und

Veilustrebnung [iegen während der ge« leglihen Fist im Ge1chättslofale der Biauerei zur Etasihtnabme der Henen Aktionäre aut.

Würzburg, den 8. November 1927,

Hutindustrie-Uitiengesellschaft, Altus.

Die Direktion,

S E m —— | s e 6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossen|cbakten. ch) entli er Oln ei er 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. Z Q 4 s Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 0. E

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit) :