1927 / 284 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[78054]

Nachtrag zur Bekanntm. d. Musarion- Verlag Utt. Gej., München, in Nr. 281 d. Neibeanz., 30. Nov. 1927: Die Ver- steigerung der traftios erfl. Aktien wird aur Mittwoch, den 14. Kx. 1927, vorm. 94 Uhr, verlegt

[75961 Bekaunutmachuug

über die Barabfindung für Pfandbriefabteilung 23

der Deutschen Grundcredit-Bank. Erste Bekanntmachung.

Die Deutsche Grundcredit- Bank hat mit Ausgabedatum vom 21. April 1923 60 Millionen Mark 6 9% ige Hyvothefken- pfandoriete Abt. 23 auéaegeben. Der Goldma1kwert dieser Piandbriefe beträgt GMWM 1,57 aut je ÞPM 10000.

Mit Zustimmung der Aufsichtsbehörde machen wir gemäß Art. der Dt. VO. den Znhabern dieter P1andbriefe das Ab- fincunasangebot der Auezahlung des vollen Goldmarkwertes aus eigenen Mitteln der Bank ohne Inanspruchnahme der Teikungt- masse. Es würden alfo tür je PM 0 000 GM 157 in bar zu zahlen sein

Dietes Angebot gilt als von Prandbriefgläubigern. die sich im zee obiger Prandbrie!e befinden nommen weun nicht innerhalb von 3 Monaten nach der dritten Ver- öffeutlibung dieer Bekanntmachung tim Dout)chen Meichsanzeiger ein Wider)pruch gemäß Art. 85 Ab). 12 der oben ange- führten Durchtiührungéverordnung dur einen Teil der Gläubiger erfolgt, desjen Golèma1ifan}prüche mindeslens 159% der Goldmarfampiücbe fämtlicher für

die

allen Be- ange-

die)es Nngevot in Betracht kommenden Gläubiger

betragen. i | Der Widen\piuuch ist an den Herrn Staatsfommissar der Deutschen Grund-

eredit-Bank, Herrn Landgerihtsrat Schüller in (Gotha, zu rihten und ift nur wiitsam wenn ihm etne Be!chetnigung eines deut- {hen Notars odex emer amtlichen Hinter- legungsflelle über die er'olgte Hinterlegung der Piandbriete beigerügt it Die Ve- Iheimgung muß dei Mennbetrag lowie die Nummern- und Serienbezcichnung der Pfandbriete entbalten.

Die angebotenen Abfindungsbeträge zahlen wir unabhängig von der Entschei- dung über die Annahme un]eres An1ebots {chon jeßt gegen Einreichung der Pfand- brietje 1bt. 23 mit eintfahem Nummein- venzeichnis an unerer Kasse, Berlin W, 9 Bellevuestraße 14 aus

Gotha-Berlin, den 2, Dezember 1927.

eutsche Grunderedit-Bank.

174531 |.

HKanuovers&;e Terlil-# andvels- A ltiengesellschaft.

Bilanz per 31. Dezember 1924,

RM [D

4 031/35

An Aktiva. Hans Ehrlich, Berlin . «

VBetoinn- und Verlustkonto _968/65 5 000l—

Per Passiva. E Aktienkapitalkonto « + « « « } 5 000|— | 5 000|—

Gewinn- und Verlustrechnung ver 31. Dezember 1924.

9M |5

An

Viloftenfouto «e o eo 4180 Effektenkonto s 0 6 40S 50760 Tei a a0 02TH

1 033/40

Pex Zênsen- u. Dividendenkonto . 64/75 Bilangfonid «o o o 968/65

1 033/40 Hannover, ven 1. November 1927, Dex Vorftand.

[74532].

Hannoversche Textil-Haundels- Aktiengesellschaft.

Bilauz per 31. Dezember 1925.

An Aktiva. RM |5 Hans Ehckich, Berlin . 4 031/35 Gewinn- und Verlustkonto 968/65

5 000|—-

Per Passiva.

Atktienkcpitalkonto « . . « }_5 000/— 5 000|—

Gewiznn- und Verluftrehnung per 31. Dezember 1925.

mee. e

An RM |5N Vortxag aus dem Vorjahr 968/65 Per Vilanzkonto . . » 968/65

Hannover, den 1, November 1927.

Dex Borftauny.

74533]. Hannoversche Textil-Handels- Atkttiengesellschaft. Bilanz per 31. Dezember 1926. An Aktiva. RNM |5Ÿ ans Ehrlich, Berlin... . |} 4 031/35 winn- und Verlusikonto 968/65 5 000|— Per Passiva. Aktienkapitalkonto « « « « + 5 000|— ; 5 000|— Getwwinun- und Verlustirechnung per 31. Dezember 1926. An RNM Vortrag aus dem Vorjahr . 968/65 Per Bilanzkonto . . . 968/65

Hannover, den I. November 1927.

60801 o. 70080 Qlfttien-Stärkefabrik Wittingen.

Wi laden biermit un}ere Uftionäre zur ordentlichen Generaiverfamm- iung am Mittwoch, den 21. Dezember 1927, nachmittags 2 Uhr, im Nöôhrejchen Gasthaus zu Witktingen ein.

Tagesordnung : 1. Vorlage der Bilanz und dez Gewinns und Verlustrehuung für den 31. August 1927, des Geihäftsberihts des Vorstands und des Berichts des Anfsichts- rats fowie Genehmigung diefer Vorlagen.

2, Erteilung der (Sntlastung:

a) an den Vorstand, b) an den Aufsichtsrat.

3. Mitteilung gemäß § 240 Abf. 1 H.-G.-B.

4. Auisichtsratewahlen.

Aktionäre welche an der Ver)ammkung teilnehmen und ihr Stimmreht aus- üben wollen, müssen bei Meidung des Aueë|hlusses ihre Aftien unter Angabe der Nummern bis zum 17. Dezember 1927 bei der Ge}ellicha|tskasse anmelden und erhalten daruber eine Bescheinigung

Der Vorstand, Bammel.

Baáule. Hertwig.

[75597]

Hanswerke Füssen- Fmmenstadt A.-G., Füssen.

Bei der am 2. Dezember 1927 in Gegenwart des Notars am Sihe der Ge- sellshaît vorgenommenen Auslosung von Teilschutdverfchreibungen ¡u 46 1000 der Anteihe 1906 wurden folgende, am 1. Mat 1928 rückzahlbare Nummern gezegen:

152 184 246 271 325 353 393 411 422 436 442: 479 529 985 5986 988 589 635 649 713 747 785 804 845 981.

Die Einkstung der ausgeloften Teilschuldver\ckchreibungen erfolgt gegen deren Einlieferung mit ( 150 per Stück zuzüglich Zinsen von 4 9% für die Zeit vom l Sannar 1928 bis 30, April 1928 abzüglich 10 9% Kapitalertragsteuer, also mit Æ 1,80, ab 1. Mai 1928 bei

1, der Gejell\chartskafse in Füssen,

9 der Bayen!chen Bereinebank 1n München und deren Filiale in Augsburg, 3 der Deutschen Bank Filiale München, Augsburg und Frankfurt a. M., 4, der Deutschen Veremébank in Frankturi a. M.

Die Verzintung der oben verzeichneten Teilihuldverschreibungen erkischt am 1. Mai 1928.

Füssen, 2. Der VorstaudD.

Dezember 1927.

Prospekt über nom. Neichsmark 46090 0600,— Fnhaberaktien der

Bayerischen Elektricitäts-Lieserungs-Gefellschast Uêtiengesellschaït in Vayreuth.

46 000 Aktien zu je RM 100,— Nr 1—46 000.

Die Bayerische Elektricitäts-Lieferungs-GBesellschast Aktieugefell- \chaft ist untex der Firma „Solinger Kleinbahn-Aktiengesellshaft“ im Fahre 1900 mit dem Siß in Solingen ercrihtet worden uyd hat anläßlich der Ueber- nahme des seitens der Elektricitäts-Lieserungs-Gesell schaft in Vexlin mit dem Bayerischen Staate abgeschlossenen Vertrages vom März/April 1913 durch Be- {luß der Generalversammlung vom 3. Fanuar 1914 ihre jebige Firma mit dem Siß in BVayrenth erhalten. Die Eintragung is am 6. März 1914 in das Handelsregister beim Amtsgericht in Bayreuth exfolgt.

Gegenstand des Unternehmens ist die gewerb8mäßige Erzeugung und Ausnügung elektrishen Stromes in jeder Art zum Bahnbetrieb, zur Beleuchtung und Kraftübertragung, insbesondere in Bayern, und zu dem Zwedck: die Her- stellung, der Erwerb und Betrieb von elektrishen Bahnen und Elektrizitätswerken sowie die Ausführung aller zur Erfüllung des Zweckes der Gesellschaft dienenden oder darauf bezüglihen Geschäfte. Die Gesellshaft darf zur Ausführung ihrer Zwedcke Grundstücke, Anlagen und Einrichtungen aller Art erwerben und sich an gleichartigen Unternehmungen beteiligen in der Form des Erwerbs von Aktien oder Geschäft8anteilen odex der Pacht oder Betriebsführung fremder Unter- nehmungen und in jeder anderen der Gesellschaft geeignet erscheinenden Form.

Das Grundkapital dex Gesellschaft betrug ursprünglich M 2500 000,— und wurde im Laufe der Fahre, legtmals am 17. April 1923 um K 40 000 000,—, auf M 130 000 000,— erhöht. Durch Beshluß der außerordentlichen General- versammlung vom 24. Novenber 1924 wurde das Aktienkapital auf Reichsmark 10 400 000,— umgestellt und eingeteilt in 130000 auf den Fnhaber sautende Aktien über je RM 80,—.

Jn der außerordentlichen Generalversammlung vom 24. Funi 1927 wurde beschlossen, zur Verstärkung der Betriebsmittel sowie zur Ablösung von Verbind- lihkeiten, die zur Erweiterung der Anlagen eingegangen worden ivaren, das Aktienkapital um RM 4 600 000,— auf NRM 15 000 000,— zu erhöhen durch Aus- gabe von 46 000 Jnhaberaktien zu je RM 100,—. Die jungen Aktien nehmen vom 1. Juli 1927 ab am Reingewinn der Gesellschaft teil; sie sind im übrigen den anderen Aktien gleichberehtigt. Das geseßliche Bezugsrecht der Aktionäre wurde ausgeschlossen.

Die jungen Aktien wurden von einem unter Führung der Elektricitäts- Lieferungs-Gesellshaft, Berlin, stehenden Konsortium zum Kurse von 106 % mit dex Vervflichtung übernommen, hiervon RM 402 000,— den JFnhabern der im freien Verkehx befindlichen alten Aktien unter Einhaltung einer mindestens zweiwöchigen Frist derart zum Bezuge anzubieten, daß auf je nom. RM 240,— alte Aktien je nom. RM 100,— neue Aktien zum Kurse von 108 % zuzüglich Börsenumsaßsteuer bezogen werden konnten.

Die Kapitalerhöhung ist durhgeführt und unterm 5. Fuli 1927 in Handelsregister des Amtsgerichts Bayreuth eingetragen.

Das gelegentlich der Kapitalerhöhung erzielte Agio wird nah Abzug der

E,

[75955]

das

| entstandenen Kosten voraussichtlich mit rund RM 180 000,— der gesetzlichen

Reserve zugeführt. S

Die jungen Aktien tragen die Nummern 1—46 000, die faksimiliexten Unterschriften des Vorsißenden des Aufsichtsrats und Vorstands soioie die eigen- händige Unterschrift eines Kontrollbeamten unter Beifügung des Folios des Aktienbuches. Den Aktien sind zen Gewinnanteilsheine Nr. 1—10 nebst Er- neuerungsschein beigegeben; der laufende Gewinnanteilschein trägt die Nummer 1.

Das Grundkapital beträgt nunmehr RM 15 000 000,— und ist eingeteilt in:

110 000 Aktien ju je RM 80,— Nr. 1—110000. . . =— RM 8800 000,— 2000 Sammelaktien zu je RM 400,— Nr. 110 001/5

bis 119 996/120 000 C A N 200 900,— 1000 Sammelaktien zu je RM 800,— Nr. 120 004/10 N

S O O aae S RM 800/000 46 009 Aktien zu je RM 100,—. Nr. 1—46 000 . _— RM 4600 000,—

RM 15 000 000,—

Dex Aufsichtsrat besteht je nah dex Bestimmung der Generalversanmnt- lung aus mindestens drei Mitgliedern. Der von der Generalversammlung gewählte Aufsichtsrat besteht aus o A0 Herren: Kommerzienrat Dr.-{Fng. e. h. Paul Mamroth, Vorstandsmitglied der Allgemeinen Elektricitäts-Gesellschaft, Berlin, Sees. Kurt Loebinger, Direktor dex Elektricitäts-Lieferungs- Gesellschaft, Berlin, stellvertretender Vorsitzender; Josep) Chuard, Direktor der Bank für elektrishe Unternehmungen, Zürich; Friedrih Engelmann, Direktor der Elektrizitäts-Actiengesellshaft vorm. M. Lahmeyer & Co., Frankfurt a. Main; Dr. Robert Haas, Direktor der Kraftübertragungswerke Rheinfelden, Nhein- felden; Kreisrat Karl Hugel, Bayrenth; Alfred Loewe, Direktor des Kabelwerkes Oberspree, Berlin-Oberschöneweide; Oberfinanzdirektor Friedri Moroff, Direktor derx Bayerishen Staatsbank, München; Dipl.-Fng. Carl Pflügel, Direktor der UVeberlandwerk Oberfranken Aktiengesellshaft, Bamberg; Dr. jur. Friy Sabersky, Rechtsanwalt und Notax, Berlin; Professor Dr.-Jng. e. h. Bernhard Salomon, Generaldirektox der Elektrizitäts-Actiengesellschast vorm, W. Lahmeyer & Co,, Frankfurt a. Main; Ferdinand Shumann, Direktox der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank, München; Geheimer Rat Adolf Wächter, Öberbürgernxeeister a. D., München. E 28 E

Die Mitglieder des Aufsichtsrats erhalten Ersaß der bei der Ausübun ihrer Tätigkeit als zelne erwohsenen baren Auslagen. Die von der General- versammlung gewählten Mitglieder des S erhalten außerdem alljähr- lih eine feste Vergütung (derzeit RM 1000,— pro Auffsichtsratsmitglied, der Vorsitzende erhält zwei Kopfteile), deren Höhe von der Generalversammlung fest- geseht wird und so lange in Kraft bleibt, bis sie von einer anderen General- versammlung abgeändert wird, sowie aus dem im Sinne 245 H.-G.-B., zu neigt anti Reingewinn der Gesellschaft einen Gewinnanteil von 10%. Ueber die Verteilung dieses Gewinnanteils unter gas Mitgliedex beschließt dex Auf- sichtsrat; der Vorsipende erhält zwei Kopfteile. Die Aufsichtsratsteuer trägt die Gesellschaft, ebenso etwa in Zukunft entstehende Steuern n Art. j

Den Vorstand, der vom Aufsichtsrat bestellt wird, bilden zurzeit die

: Die Generalversammlungen tagen am Siße der Gesellshaft oder an einen anderen vom Aufsichtsrat zu bestimmenden Orte innerhalb des Deutschen Reichs

__ He 2 Reichsmark Nennwert einer Aktie geben das Recht auf eine Stimme;

das Stimmrecht wird nach Aktienbeträgen ausgeht.

Ae _die Gesellschaft betreffenden Vekanntmachungen erfolgen rehts-

gültig im „Deutschen Reichsanzeiger“. Sie werden außerdem in mindestens einer

Nürnberger und Münchener Zeitung und zwei Berliner TageZ3zeitungen ver-

öffentlicht.

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

Der Reingewinn wird nah Abzug aller Abschreibungen und Zuweisung

zu den Erneuercungsrücklagen wie folgt verteilt:

a) 5% zum geren Reservefonds, folange dieser den zehnten Teil des gesamten Aftienkapitals nicht überschreitet;

b) die vom Aufsichtsrat vorzuschlagenden, von der Generakversammlung zu beschließenden Sonderrüdtlagen;

c) an die Aktionäre bis zu 4? Gewinnanteil auf die eingezahlten

eträge;

d) vom Ueberrest einen Gewinnanteil für den von der Generalver- sammlung gewählten Uer in Höhe von 10 %;

e) der alsdann verbleibende Reingewinn wird, soweit nit die General- versammlung Vortrag auf neue Rechnung oder anderweitige Ver- ivendung im Fnteresse der Gesellschaft beschließt, als weiterer Gewinnanteil auf die eingezahlten Aktienbeträge verteilt.

Die Gewinnanteile in den lezten Geschäftsjahren betrugen:

1922 30% auf M 18000 000,— und 30 % p. x, t. auf Æ{ 25000 000 1923 0% auf M 130 000 000,— 1924 6% auf RM 10400 000,— 195 6% auf RM 10 400 000,— 1926 6% auf RM 10 400 000,—.

Die Gesellschaft verpflichtet sih, in Berliu und München mindestens je eine Stelle zu unterhalten und jeweils bekanntzugeben, bei der die Auszahluug der Gewinnanteile, die Ausgabe neuer Gewinnanteilscheinbogen, die Hinter- legung von Aktien zwecks Teilnahme an den (Zeneralversammlungen, die Aus- übung von Bezugsrechten jowie alle sonstigen von der Generalversammlung beschlossenen, - die Aktienurkunden betreffenden Maßnahmen kostenfrei bewirkt werdeu könne. h Fn dex ordentlichen Generalversammlung vom 14. April 1927 wurde folgende Vilauz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für den 31. Dezember 1926 genehmigt:

Bilauz vex 31. Dezember 1926.

5 R N Aftiva, RM [A RM [5 Grundstücke einschl, Gleisanlage « « «ooo 286 240|— Gebäude: Stand am 1. Januar 1926, « « e «- » « « | 1616 057|— Bd ee E S e Ma 80 102¡—]} 1 696 159|— Maschinen: Stand am 1. Januar 1926 « « « «- - «e - | 2182 436|— Zugänge L E E 20 684|—| 2 203 120|— Fernleitungen: Stand am 1. Januar 1926 15684 752 E a a S G 332 017|—} 6 016 769 |— Transformatorenstationen: Stand am 1. Januar 1926 2291 625|— U e E E O O S H 659 335|—} 2 950 960 |— Ortsnebe und Straßenbeleuchtungen: Stand am k, Fan. I Es ea e L e R e O S SSE 2 566 095|— E ae E C 568 282|—] 3 134 377 Elektrizitätsmesser: Stand am 1. Januar 1926 . 984 527|— Bugänge N L S ea O 74 302|—} 1 958 829 Betriebsutensilien und Fnvoentar: Stand am 1, Fanuar I es e E S N 43 090|— E c a L e 36 961 |— Í 79 961 |— 5 Abvichrebungen S 00ck 06ck 0 ck06. S 0E 236 961 Fee 43 900 A 17 389 454 |— Im Bau befindliche Anlagen « «oooooo 92 312|— Fnstallationsinventar und Werkzeuge « « o e.» 11 059/09 12410011012 P C ea 0 11 058/09 t Kraflivacen d Jahrzëuge « « «o o o o o dp 7 251 |— Abschrerbungen - « « « « ° E E L. 7 250|— I Kasse C00 0d dd 00.006 S * S 0. @ S. 11 548 67 Effekten und Beteiligungen!) E a t Ra 6 | 95 434|— Vorräte an Fnftallations- und Baumaterialien, Trans- _ formatoren und Zählern). «e aa eo 711 122|— Vermietete Maschinen « - « » 4 E S G 113 950|— Betrieb83materialien. .. . » « « Ce s R 50 256\— Bürgschasten für Kohlenfrachten » « «o o ooo 14 000|— Debito rens) . J » « . . o 9 8 6 , & s s 8 o a 1 287 362 66 19 751 436/33 e Passiva, | Aktienkapital! E E e E N A E E ESE 10 400 900 Reservefonds P a 6! #0. ck S M 69 362!76 Schuldverschreibungskapital: | Ausgabe 1907 (gef.)®) D 0 E O D U 243 300|— | Ausgabe 19215) S D S M0 200 0 E M S. S M P: M 105 150|— Ausgabe 192256) d C S 0D 0 M O S S: S E 69 000|--— 417 450 e |—— la Sale) eo e P S E S e 727 T5660 Akzepte D 04: Q 7 O: D 0D 4 . C 6 6 s 6 o 1 800 O O Wertverminderungsfonbs: : Stand am T Jaa. 1926 S E P #0 00 S 1 594 107€ Entnahme a S S ckckck- 2 E E §0 @ck S §4 102 032 60 1491 575|— Ueberweisung für 1926 «e eee ooooo 335 600|—-} 1 827 175|— Vaukostenzuschüsse « « «+ « «« C O A 1 682 788|— Nicht eingelöste Zinsscheine e E S 9 852/52 Nicht eingelöste Gewwinnanteilscheine « «o «o» 1 118/88 Bürgfichasten . « e R Ee E 14 000|— Mete) + ae a a o ooo R C 2101 955/58 Reinigen «ea eo 0e eme 6 713 976/99 19 751 436]

1) M 187 464, Aïtien der Ueberlandwerk ODbersranken

139 818,—

Transformatoren auf Lager. . «ao ooo jj Zähler auf Lager S DE E S 0D. S 0E 1 66 795,—

RM 711 122,

8) PBank- und Postscheckguthaben . « « «e. . . RM 7 478,19 Fnstallations- und Stromrechnungen « « o... jj 823 968,91 Verichiedene « « » »* »_» e E 465 915,56

RM 1 287 362,66

4) Die Ausgabe 1907 ist am 1. Januar 1932 zur Heimzahlung fällig, da sie bereits auf den 1. Oftober 1923 gekündigt war; außerdem wurden für Altbesißstücé dieser Anleihe RM 131 900,— Genußrechtsurkunden tiber je RM 100,— ausgegeben,

5) Die Ausgabe 1921 wird durch Auslosung bis 1. März 1951 getilgt, die von 1922 durch Auslosung bis 1, März 1947,

8) Darlehen von Banken und Privaten.

7) Banlschulden «e = = «+ Ce O S Guthaben nahestehender Gesellschaften und des Kreises

E o nre S 4 o w O

Lieferantenrechnungen und Verschiedene « « » - « * * j, 415 549,34

RM 82101 955,58

Der Vorstand,

O Dr.- Berlin, Kommerzienxat Hans de Laporte,

ng. Gustav Siegel, ayreuth, un Ka Sqerbex, Bayreuth.

ufmann Leonhard

(Fortseßung auf der folgenden Seite.)

Aktiengesellschaft, Bamberg . . .. RM 95 431 ,— 2 720,— Vorzugsaktien der Rhein-Main-Donau- Aktiengesellshaft, München » « « F d 12 000,— 4% Deutsche Reichsankeihe. . . . . j Ì —- RM 283,50 Obligationen unserer Gefellschaft, Au8- l s E Cra L ] ,— RM 95 434 ,— 3) Jnstallations- und Baumaterialien «¿ooo RM 504 509,—

\

Weitka

Erste Zentral-Handelsregister-Veilage : zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen StaatSanzeiger

Ir. 284 Berlin, Montag, den 5. Dezember

Der JFunhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus 1. dem Handels-, 2, dem Güterrechts-, 3. dem Vereins-, 4. dem Genofssenschafts-, 5. dem Musterregister, 6. der Urhebverrechtseintragsrolle sowie 7. über Konkurse, Geschäftsauffiht und Vergleiche zur Abwendung des Konkurses und S. die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen dex Eisenbahnen enthalten sind, erjcheint in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Sentral-HandelSregister für das Deutsche Reich.

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Der Bez u g 84 preis betrögt vierteljährlich 4,50 Neichsmark. Einzelne Nummern kosten 0,15 Neichsmark, Anzeigenpreis für den Rauw einer 5 gespaltenen Einheitszeile (Petit) 1,05 Reichsmark.

Das Bentral-Handelsregister für das Deutsche Reih kann dur alle Postanstalten, in Berlin ür Selbstabholer auch durch die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers SW 48, Wilhelm-

traße 32, bezogen werden. mona Dn

E Kar B

Bom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 284A und 284B ausgegeben.

F” Befristete Anzeigen müfjen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “Fi

o B 728 bei der Firma „Karl «& Wilh. |Wewer & Schmidtmanu““ in Barmens- | shäftslokal: Berlin N. 4, Chausseestr. 104. wird stets von einem Geschäftsführer Í. Handelsregister. Weber, Gesellshaft mit beschränkter | Langerfeld, Shwelmer Straße 122, und |— Nr. 72036. Max Geift &@ Co., | vertreten, und zwar au iy "vos tamm- |sals deren persönlich haftende Gesell- estellt sind.

pasuns, in Barmen: Das apital ist auf Grund Beschlusses dec Gesellschafterversammlung um 52 000 Retchsmark auf 70 000 Reichsmark ers höht und §8 6 des Gesellshaftsvertrags

/ entsprechend geändert. Amtsgericht Aas B 837 bei der Firma „Halbah «& am 30. November 1927, Ba E mit beschränkter —————————— aftung“ in Barmen: Fngenieur Fosef Arnstadt, : [74912] Piat in Barmen u von der Ge! A L area ier Abt. b |sellshafterversammlung zum Geschäfts- r. 122 ist bei der Firma „Neumühle“ | führer bestellt. Frau Ewald immer- Gesellschaft mit beshränfter Haftung in | mann hat ihr Amt als Geschäftsführerin R aa ap t i niedergelegt. Dem Kaufmann Oskar : ) Acnstadt "bat fei E (8 OsS n E Barmen ist Prokura erteilt. gefordert Een LLLEUREN E Pans Eberhard Knöchel, Pianofabri- | 1927 verstorben. Der Kaufmann Wil- ührer i uo A a lei es E m 24. November 1927: Me ie Löshung binnen drei | fant, Berlin. Nr. 25428 Frit | helm Bierhenke in Bremen ist zum Ge=«

[ A bs in | „A 323 bei der Firma „D. La Porte | R schriftlich Bur ju Protofoll | Hornemaun Herzfelder Dampf- | schäftsführer bestellt. Grli e Geschä tese) Dos E it Söhne“ in Barmen: Die Prokura des en T die Loicie tend zu machen, ziegeleien, Verlin: Die Gesellshaft | Bremer Südsee Gesellschaft mit n g e ührer bestellt Wilhelm Schuh ist erloschen. widrigensalls die Löschung erfolgen wird. ist aufgelöst. Die Firma ist Cie beschränkter Haftung, Bremen:

Berlin. Offene Handelsgesellschaft seit | mehrere Geschäftsführer 26. Oktober 1927. Gesellschafter; sind bie S General - Agentur dex S in Berlin: Max Geist und | American & White Star Lines Wilhelm A Zur Vertretung der | Gefellschaft mit beschränkter Hafs- Gesellchaft ist nur der Gesellschafter tung, Bremen: Der Gen Wilhelm Kuhn ermähtigt. Bei | Bernhard Galater ist am 16. November Nr. 4404 Wilhelm Kuczynski, Berlin: | 1927 verstorben. Die Gesamtprokura des Paul Wolff ist | „Bremer Assekuranz Fontor“ Ge- erloschen. Dem Hans Pollak, Berlin, ist | sellschaft mit beschränkter Hastung, in der Weise Gesamtprokura erteilt, daß | Bremen: Die Firma ist erloschen. er in Gemeinschaft mi. einew anderen | Grundwert - Erwerbsgesellschaft Prokuristen zur Vertretung der Gesell- | mit beshräufter Haftung, Bremen: [haft ermächtigt ist Nr. 7177 |Der Geschäftsführer Fohann Gerhard d. Knöchel, Berlin: Fnhaber jegt | Christian Meyer ist am 29. Oktober

schafter die Fabrikanten Ernst Wewer und Hermann Schmidtmann, beide in Barmen. Die esellschaft hat am 1. Oktober 1927 begonnen.

Anritsgericht Barmen.

Annaberg, Erzgeb. [74911]

Auf Blatt 1522 des hiesigen Handels- registers ist das Erlöschen der Firma Wilhelm Mattaush in Annaberg ein- getragen worden.

Bensberg. T4917] Das Erloshen der Firma chen- dorf & Cie. mit Siß zu Bergisch- Gladbach soll von Amts wegen ins hiesige Erne eingetragen werden. ie Fnhaber oder etwaige Nachfolger der Firmg werden auf-

worden. ; ; Bensberg den 22. November 1927 : - ; : A 468 bei der Firma „Martin g : . |— Gelosht: Nr. 65592 Emil Kägler. |Gustav Caspar Clarus Pelizaeus ist O aer: prr ded Möller Nachf.““ in Barmen: Das Ge- Das Amtsgericht. Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. g mit dem 7. Fanuar 1927 Îs Pratt@e 8 : schäft ist unter Beibehaltung der alten | 2 „en, Kr. Hana [74918] ti VEe ausgeschieden. A L R 74918 R auf die Witroe Es Eduard Ii das. ADEISTè ister B 15 ist ins Beuthen, D.6S, : s remer Westafrifa - Gesellschaft Wegs E, Civéaitaeids f ]|Gräser, Johanna geb. Kanzler, in etragen: A acateiau GeieUicaß mit | „In das Handelsregister t. A [mit beshränkter Haftung, Bremen: L regtjtereinträge: Barmen und den aufmann Eduard besheintier Haftung in Fechenheim. Nr. 1297 ist bei der offenen Handels=- Gustav Caspar Clarus ; Getccäft ist mit

esellschaft „A. u. H. Schubert Ingenieure“ in Beuthen, O. S,., ein- ragen: Die Firma p erloschen. mtsgericht Beuthen, O.S., 29. No- vember 1927.

dem 1. Januar 1927 als Geschäftsführer aus3geshieden.

remer Gummi- und Toileties waren-Großhandlung W. Lohmann « Co., Bremen: Die Gesellschaft isk aufgelöst, gleichzeitig ist die Firma er- loschen.

Dea‘! Deutsche Expori-Agentux v. Bek & Co. Kom. Gef. Bremen, Bremen: Die Gesellschaft ist aufgelöst, gleichzeitig ist die Firma erloschen.

Company „Finanz“ Sehlüter Co., Bremen: Die Gesellschaft ist auf gelöst, geeig ie die Firma erloschen.

Behrens & Smoluny, Bremen: Die Firma ist erloschen.

Bernhard Husemann, Bremen: B. W. H. Pans ist am 26. Februar 1927 verstorben. Seitdem seßt seine Witwe, Emma Bertha Margarethe geb.

1. „Stoffel & Co. Gejellschaft mit be- ränkter n “, Siß: Bobingen bei ugsburg. ejsellshaft mit beshränkter

Hans Gräser in Barmen bei dex Erb- G

auseinandersezung übergegangen. enstand des e ist die

Der A ati : : bisherige Alleininhaber Eduard Gräser d Cn ua Bee Gertrieh Bu SONUNA, eue gen A A G ist gestorben. Die nunmehrige offene ivtvie ber e e Wait Unternehmens ist der vort as Dan: | RS L C IIIONE dis aar IL Spe ana die Betreibung von Geschäften el mit Därmen, Fnnereien, Gewürzen,| 4 82] bei der Fir jeder Art, die geeignet sind, die geihäft- ¿ E F t) r Firma „H. Harke | f; ; Ale 0s Shachieeqemwerde Etammfapital: f Soautin runa Meer utobtx 90 000 RM, Der eselitasitverra wanzigtausend Reichsmark, Ge äfts: M Briulein “Vats naer je vom 10; Oltober 1 WEMRN: j e Goa Cöat a pan Barmen. Der Uebergang der in dem | führer sind die Kaufleute Peter Darm- lan ana ,-Lauterbach «& Soll“ in onstanz Jeder Geschäftsführer ist Betriebe des Geschäfts begründeten Ver- | stadt in Bergen und Wilhelm Stegmann | Seuthen, O. S., eingetragen: Die Ge- einzehn zur Veetietung und Firmen bindlichkeiten und Forderungen ist bei | in Hanau. Die Vertretung der Gesell- sellschaft ist gee t, Der bis k att dem Erwerbe des Geschäfts durch Hertha | schaft ia t dur zwei GAchäftsführer Gesellschafter Arthur S T

Benihen, O. S, {74930] Jn das Handelsregister Abt. A Nr. 1652 ist bei der offenen Handel8-

nung berechtigt. Ein Prokurist kann | F ademacher aus E i E i V, : l geschlossen. wt ; ; | alleiniger Fnhaber der Firma. (häftesübrer reGioterbindlid erdnen A 3662 bei der Firma „Merle « | shäftsfù ti Gemeinschaft nen inem | geriht Beuthen, O. S, 29. Novbr. 1927. 2 bei „Augsburger Waagenfabrik | St0ffel““ in Barmen: Feßiger Inhaber | Prokuristen. Als nicht eingetragen wird E

Ludwi Pfister Kommanditgesellschaft“ ist der Kaufmann Otto S trn veröffentli t; daß die Bekanntmachungen Beverungen. [74931] Siy Augsburg: Ein Kommanditist aus. | Barmen. Seine Prokura ist erloschen. | der Gesellschaft nur im Deutschen Jn unser Le Abt. A ist geschieden, sieben Kommanditisten ein- |, A 3805 bei der Firma „Hugo von | Reichsanzeiger erfolgen. heute unter Nr. 18 zu der Firma Louis

f der Mühlen & Co.“ in Barmen: | Bergen, Drei Hanau, 26. Nov. 1927. S. Udewald in Beverungen folgendes

etreten. Prokurist: Pfister, Be ; N : : : De

i) L Ba Bs : Prvaiteten- und | Die Gesellschaft ist aufgelöst und die Amtsgericht. eingetragen worden: Oertel, in Bremen das A unter

Wechsel-Bank Augsburg“ Zweignieder- Firma erloschen. i; Ï Das Geschäft nebst Firma ist dur | Uebernahme der Aktiven und Passiven

lassung Augsburg (Hauptniederlassung | „, A 4046 bei der Firma „Theobald | Berlin, / [94927] | Erbgang auf den Kaufmann Julius | und unter unveränderter Firma fort,

M iuden): Böhm, Max, aus dem Vor- Vaupel““ in Barmen: Das Geschäft it _ In das Handelsregister Abteilung A Udewald in Essen, Richard-Wagner- | An Friedrih Ewald Husemann ist Pro- unter : ist am 28. November 1927 eingetragen | Straße 49, „übergegangen. Die Vesell- | kura erteilt.

Beibehaltung der Tue au

fan aubgelQteden, 1. den Geschäftsführer Theobald Vaupel

worden: Nr. 72035. Oskar Pohland, | saft ist aufgelöst. Hermann Siemer jer., Bene \

4 bei „Au i e Co S A i: i; Ea E orre Tae G aufaelólt junior, 2. Schreinermeister Adolf Vaupel, | Verlin. Fnhaber: Ostar a Beverungen, den 29. November 1927. | Hermann Gechard Diedrich Siemec i Firma erloschen. 3. Frau Adele Uellendahl, geborene | Kaufmann, Berlin. Bei Nr. 9380 Das Anmtsgericht. am 2. Februar 1927 verstorben. Seits

Vaupel, 4. Schlossermeister Otto Vaupel, | F. Schwerdtfeger & Co., Verlin:

5. bei „Georg Voegeli“, Siy Augs- dem e P seine Witwe, Minna Ann@

burg, und sämtli in Barmen, übergegangen. Die | Die Firma ist noch nicht erloschen. Von | Bremen. 749327 | geb. Frishmuth, in Bremen das Geschäft 6. ‘bei „Erste bayer. Biecunterseyer-| nunmehrige offene Handelsgesellschaft | Amts wegen berihtigt. Nx. 41678 | (Nr. 94.) Fn das Handelsregister ist | untec unveränderter Firma fort. ssbrit Wilhelm Rüdck“, Siß Augsburg: hat am 7. November 1927 begonnen. Josef Vietz, Berlin: Die Prokura des CROEEEN: S. Schiler, Bremen: Die Firma Rück, Alfred, aus der Erbengemeinschaft Am 25. November 1927: Bruno Gölzer is erloshen. Nr. m 24. November 1927: ist erloschen, ausgeschieden. A 1145 bei ber Firma „Philipp | 71 204 Weber & Schmidt, Berlin: Credo Kreditshuß für Handel, Amtsgericht Bremen. Berichtigung: Schmidt sen.“ in Barmen: Die Firma | Der Kaufmann Erich Weber ist dur |Jnduftrie und Gewerbe Gesellschaft S A Land- | mit beschränkter Haftung, Bremen: | Breslau, [74934]

ist erloschen. j die einstweilige Verfügung des A 2082 bei der Firma „Epstein &Æ& ces 1, Berlin, vom 24. November 4 / Co.“ in Barmen: Dem Kaufmann | 1927 Aktenzeichen: 85. Q. 43. 27. |19. Oktober 1927 ist beschlossen worden, S E, eingetragen worden: ; Hans Eumes und dem Kaufmann Her- | von der Vertretung der Gesellshaft aus- | das Stammkapital um 50 000 RM von | „2M 10. November 1927: Nz. 11 699. mann Schmiß, beide in Barmen, ist | geschlossen worden. Nr. 68 472 [25 000 RM auf 75 000 RM zu erhöhen. Lion Ermler & Co., Breélau. Offene Einzelprokura erteilt. Der Else Böll in | Wikterp Wörle Kakesfabrik Filiale | Gleichzeitig ist der Gesellschaftsvertrag N t, begonnen am 1. No- Barmen E Gesamtprokura in der Weise | Verlin: Die hiesige HZweignieder- | gemü (14) abgeändert. e 927. Perfónlid haftende Ge- vegisters unter Nr. 49 eingetragene | erteilt, daß sie berechtigt ist, die Firma lastung ist aufgehoben. Nr. 28 417 Am 25. November 1927: [e schafter sind: Kaufmaun Geov, irma J. Puzig in Bad Freienwalde | mit einem der anderen Prokuristen zu | Max Szamatöólski: Die Firma ist er- Oder) ist gelöst. zeihnen_ f loschen. Nr. 45 478 P. Reuter & Bad Freienwalde (Oder), 2. Nov. 1927.| A 4047 die of ns Dame acl Värthel: Die Gesellschast ist aen. Amtsgericht. „Geshw. Nessel“ in armen, | Die Firma is erloshen. Nr. 66 742 E Schuchardstr. 33, und als deren persön- | Karl Luther: Die Firma ist von Amts C war jeder für sich allein befugt lih haftende Gesellschafter die E wegen gelöscht. der Vertrieb anderer elektrotechnischer d Am E E 1927 ber N 5830 E „Nessel D Brieg l e E mt3gericht Berlin-Mitte. Abt. 86. lite, en e Geschäfte, die mit vor- | irma Kurt Dostal, Gt * Nee ; armen. Die Gesell- S ehenden Zweckten im Zusammenhan N Î t: statt hat am 1. April 1912 begonnen. | Berlin. L [74928] E Das E aran e nhaberin ist die verehel. Kaufmann Jn das Handelsregister Abteilung A | 90000 RM. Der Gesellschaftsvertrag ist am 28. November 1927 eingetragen | ist am 11. November 1927 abgeschlossen. ivorden: Nr. 72 032. Brinkmann «&& | Geschäftsführer is der Fngenieur E Hager, Färberei und chemische |xich Becker in Bremen. Der ell- delsgefellshaft L N A ete E A bringt N e seit 1. ober 1927. | rechnung auf seine Stammeinlage in ¡foi Gesellichafter sind die Fabrikbesiger in | die Gesellschast cin das ihm beim Reichs- | Forderungen und Verbindliteiten ist Berlin: Emil Brinémann und Karl | patentamt unter Nr. B. 125588 IX/54 U. | Frqu Hedwig Dostal, geb. Schastok, zu Hager. Zur Vertretung der Gesellschaft geshtipte Patent, An 2A das Hellilux- ae ausgeschlossen. Bei Nr 7630: Straße 8—10, und als deren Fnhaber | sind nur beide Gesellichaster gemein- | Leuhtrohr. Hierdurh gilt seine Ein- | Die offene Pandelsgesellichaft *Groß- der Fabrikant Viktor Hagenbring in dys ermächtigt. Nr. 72 033. lage im Betrage von 15000 RM als | mann & Hänel Breslau, ist aufgelöst. Elberfeld. O: oabidgi A eutsche Teppich- und Linoleum | geleistet. Bekanntmachungen der Ge- | Dex bisherige Gesellschafter Cu bau. Die Niederlassung war bisher Handelsgesellshaft H. Vuudermanun [ett |st erfolgen durch den Deutschen | Heinrich Großmann zu Breslau is in Elberfeld. «& Co., Berlin. Offene Handelsgesell- | Reichsanzeiger. Beim steinernen Kreuz | alleiniger Jnhaber der Firma. A 4050 die offene Handelsgesellschaft alt seit 1. Oktober 1927. Gesellshafter | Nr. 15. Bei Nr 8463: Die Firma Heinrich „Rheinischer Sperrholz - Vertrieb ind: Kauffrau Helene Bundermann, | Remington - Schreibmaschinen-Ge- | Adler Kolonialwaren und Delikatessen H. Becker & Co.“ in Barmen und als q. Hentschel, und Kaufmann Oswald | sellschaft mit beschränkter Haftung, | Breslau, ist geändert in: „Heinri deren persönlih haftende Gesellshafter | Bundermann, beide Berlin. Zur Ver- | Bremen: Die an Dr. Kurd Dalen und | Adler“. Bei Nr, 11699, Firma Käthe N erteilte Gesamtprokura ili

Das Datum des leßten Ausshreïbens ist 18. 11. 1927. Amtsgericht, Registergeriht Augsburg, 26, November 1927.

Fn der Gesellshafterversammlung. vom |, In unser Handelsregister Abt. A ist

Bad Freienwalde, Oder.[74915]

Die in Abt. A unseres Handels-

je Seguius Geselischaft wit besGrönk, | Funge und Kaufmann Richard Mehls : enstand de 2 i t

Unternehmens bildet die “reiverbliche haus, sämtlih in Breslau. Zur Ber-

Verwertung der patentierten Hellilux- | (xetung der Gesellschaft sind nur dis Leuchtrohre sowie die Mitre un Gesellschafter Kunze und Mehlhaus und

Bad Oeynhausen, A __Jn unser Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 474 die am 1. No- bember 1927 begonnene offene Handels- gesellschaft unter der Firmg Linde- meyer & Weitkamp in Löhne ein- getragen. Gesellschafter sind: 1, Tischler- meister Hermann Lindemeyer in Löhne Nr. 31, 2. Maschinenmeister Wilhelm in Löhne Nr. 188.

ynhaujen, den 25. Nov. 1927. Das Antsgericht.

edivig Dostal, geb, Schastok, in Bres- lau. Die Prokuren der Frau Hedwig Dostal und des Walter Hartmann sind. erloschen. Dem Kurt DVostal ist Pro- fura erteilt, Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten

S E oe a LA feinen Damenputy, Strumpf- und Wirkwaren. A 4048 die Firma „Ernst Homring- haus, Automobil - Gummireifen- Zentrale“ in Barmen, Bismarckstr. 53 a, und als deren Fnhaber der Kaufmann Erns#t Homringhaus in Barmen. : A 4049 die Firma „Herm. Heffening Nachf. in Barmen, Bendahler

Bad

Barmen. [74916]

Jun das Handelsregister wurde ein- getragen:

Am 22. November 1927:

B 633 bei der Firma „Wuppertaler Garnbl{leicherei u. Färberei Eduard Goebel, N mit beschränkter Seung in Liquid.” in Barmen: Die

iquidation ist beendet. Die Firma ist

erloschen. die Kaufleute Hermann Becker und | tretung der Gesellschaft ist nur Oswald Ermler & Co., Breslau: Der Kauf-

F 877 bei der Firma „W. Wüster, | Benjamin Rabinowitsh, beide in | Bundermann ermächtigt. Prokura: | erloschen. n leßtere in Berlin ist |m E î ä Gejellschaft mit O aftung“ | Barmen. Die GesellsGaft hat am | Anna Mummert, Berlin. Nr. 72 034. Einzesveglira erteilt eliWaft au Ai E in Barmen: Franz Wüster hat das Amt |20. August 1927 begonnen. Zur Ver- | Fabrikation und Vertrieb neuzeit-| „Deutsche Hotelhandelsgesellschaft m 17. November 1927 bei Nr. 598,

als Geschäftsführer niedergelegt. licher Werkzeuge Schmelzer & UAn- | mit beschränkter Haftung“, Steins»

tretung der Gesellschaft sind nur beide Am 23. November 1927: |

Bremen: | Fi Qualkaue i Gesellschafter gemeinschaftlich ermächtigt. n O S

sorge, Berlin. Der Hoteldirektor Michael Franz Georg | brih & Oelsner, Breslau: Der bis-

Offene Handelsgesell-

B 516 bei der Firma „Deutsch-| B 895 bei der Firma „Otto Muns | shaft seit 25, Oktober 1927. Gesen: Reinert in Kassel ist zum Geschäfts- | herige Gesellschafter Kaufman ri Holländische - Therberlith - Knopf: |& Co. Gesellschaft mit beschränkter [halter sind: Kaufmann Wilhelm An- | führer bestellt Tas L Roe Ber Sridaer ift us L O R JFudustrie Gesellschaft mit beschränkter |Haftung“ in Barmen: Der Name | sorge und Kauffrau Christine Schmelzer, | 1927 wieder abberufen. Der Hotel- ait ausgeschieden; gleichzeitig ist seine Haftung“ in Barmen: Durch Veschluß |des schäftsführers lautet richtig ge Schwamborn, beide Berlin. Zur | direktor Hermann Meyer in Hassel ist | Witwe, Frau Jda Oelsner, geb. ebli h der Generalversammlung vom 10. No- |„Colsman“. Se der Gesellschaft sind nur | zum Geschäftsführer bestellt. n der u Breslau als persönlich Laftende Gesell-

Am 28. November 1927: beide Gesellschafter gemeinfchaftlich mit- | Gesellshafterversammlung vom 18. No- | schafterin in die Gesellshast eingetreten.

einander ermächtigt. Ferner wird als nicht eingetragen veröffentliht; Ge-

vember 1927 ist die Gesellschaft aufgelöst. Der bis E Ge gstsführe: Johann Ï

vember 1927 is der Gesellshaftsvertra Caspar Engels in Barmen ijt Liquidator, i Die

) ie ist vou der Vertretun der Me gemäß [26] ergänzt. esellscha

schaft ausgeschlossen. Bet Nr. 10 294;

A 4051 die offene Handelsgesellschaft ,„Tornax MotorfaLrzeus c Fabrit

val

zx anten aStl. a une au Abi ima ri ui Mt ide pier ¿2 Daub s ap Le 41 t A LE 5 N gr aTN Or Sr OERET H I R I ENT I T N T T R T Tr y Pes