1927 / 285 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E U Rd d O d O B E i e M f E W-M eq

Klägerin den von 550 (fünf- bunde1itfüntzig) MNeicheinarf zu zahlen 2, dem Beflagten die Kosten des Nechts- \treits auf¿ueilegen; 3. das Urteil, evtl. gegen Sicherheitbleistung, tür vorläufig vollitre>bar zu erflären, und ladet den Beklagten zur mündliben Verbandlung des Nechts\treits vor die I. Zivilkammer des He)sischen Landgerichts zu Darmítadt auf Montag, den 183. Februar 1928, vormittags 9 Uhr, mit der Auftorderung, sih durch einen bei diesem Gericht zuge- lassenen Rechtsanwalt a1s Prozeßbevoll- mächtizten vertreten zu lassen.

Darmstadt, den 25. November 1927.

Der Gerichts\chreiber des Hes}. Landgerichts, Z.-K. T.

y Bekrag

[75536] Oeffentliche Zuftellung.

Die Ebhetrau des Kau!tnanns Karl Kathol în Essen, Aldegrever Straße 7, Pre: eßbevollmächtigter: Nechtsanwalt Dr. Jonas in Essen klagt geaen den Kauf- mann Ferdinand Brandt, früher în Essen, Alexanderstraße 34, seyt unbe- kannten Aufenthalts, unter der Behaup- tung, daß er thr 'ür die in seiner Ligen- {hatt alé Meisender von Kunden einge- zogenen Kautfpreise für Waren im Betrage von 631,40 M )\hulde, mit dem Antrage, den Beklagten fkostenpflihtig und vorläufig vollftre>bar zur Zahlung von 631,40 M4 nebst 7 9%, Zinsen von 190 4 feit 10, 11. 1925 und 79% Zinsen von 150 4 seit 10. 12. 1925 und 79% Zinsen yon 182,65 Æ# seit 10. 1. 1926 und 7 9% Zinsen von 148,75 4 seit 10. 8. 1925 fowie 0,60 4 Wech)elunkosten zu ver- urteilen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechkä- streits vor die achte Zivilkammer des Land- gerichts, hier auf den 13. Februar 1928, vormiitags 9¿ Uhr, mit der Au!torde- rung, sich durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Mechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen.

Essen, den 28. November 1927.

Der Gerichts|\chreiber des Landgerichts. [75537 | Oeffentliche Zustellung.

Es fklagen: 1, der NRechtzanwalt Dr. Hermann Ganz in Frankfurt a. M. als Verwalter im Konkurse über das Ver- mögen des Bauunternehmers Kar! Friedrich Schneider, da)elbst, Prozeßbevollmäch- tigter: Ne<htsanwalt Dr. Abelmann, da- selbst, gegen den früheren Notar Dr. Karl Klein, trüber daselb), jeyt unbekannt wo, unter der Behauptung, daß der Beklagte zur Konkursmasse gehörige Gelder ver- untreut und tür sih verwendet zu Un- re<t dem Yechtéanwalt Müller Gebühren und Autlagen aubbezahlt, einen Teil des Gehalts semer Angettellten aus Mitteln der Konkursmasse bezahlt, zu hoch be- messene Aus!agen liguidiert, eine bevor- rechtigte Forderung zu Unre<ht anerkannt und die Wohnungseinrichtung des (Bemein- shuldners aus der Konkurémasse trei gegeben habe, mit dem Antrag au} Zahlung von NM 4000 nebst 8 9/9 Zinten seit 17. Ofkiober 1926 und vorläufige NVollshie>kbarkeitserkärung des Urteils. 10. O. 449/27, 2. Der Georg Voge! zu Frankfurt a. M., Schnurgasse 43, Prozeßbevollmächsigter: Nechtéanwalt Dr. Jo). Frank, da)\elbst, gegen den Kaukmann

ranz Ott, früher im Frankiurt a. M., etzt unbekannt wo, unter der Behaup- tung, daß der Beklagte ihm aus einem am 24, Juni 1926 gegebenen Darlehen no< RM 720,20 schulde, mit dem An- trag auf Zahlung von NRM 720,20 mit 7 90 Zinfen seit dem 31. März 1927 und das Ürteil eventuell gegen Sicherhtits- leistung für vorläufig vollstre>var zu er- Flären. —- 10/21. O. 79/27. 3. Der Anton Weber, Frankfurt a. M, Hochstr. 3d, rom Lars : Rechtsanwalt Dr. F. Fuchs, dalelbst, agegen den Hermann Elbert, früher in Frankfurt a. M., jetzt untefannt wo mit dem Antrag auf Zah1ung von NM 1252,84 nebst 8 9% Zinten seit 5. September 1927 aus Ge- shä!tsübernahmevertrag und emer an den Mager ererten ane 2%.0.487/27. 4, Die Ebetrau des Schlossexs Matin Klein Margarete geb. Bêkert, in Halber- stadt, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Or. M. H. Maier in Frankfurt a. Main, gegen den Schlosser Martin Klein, früher daselbst, Groupengasse 14, jetzt unbekannt wo, unter der Behauptung, daß der Be- Tlagte furz nah der Ebe)hließung ge- sc!e<täfrank geworden sei, die Klägerin mißhandelt und bôéëwillig verlassen habe, ferner eit Jahren ein Verhältnis mit einer Else Heindel in Frankturt a. Main unterhalte und für den Unterhalt der Klägerin in keiner Weise gesorgt habe, mit dem Antrag auf Scheidung der am 21. 12. 1921 zu Ludwigehafen ge\<!losfenen Ehe. 10 R. 114/27 —. Die Kläger laden die Beklagten zur tnündlihen Ver- handlung des Mechtsstreits vor das Land- gericht 4 Frans\mt a. M. zu 1 auf den 27. Januar 1928, vorm. 10 Uhr, Zimmer 117, Neubau, vor die 5. Zivil- kammer, zu 2 au! den 31. Januar 1928, vorm. 10 Uhr, Zimmer 117 Neubau, vor die 95. Zwilkammer, zu 3 auf den L. Februar 1928, vorm.

vor die 12. Zivilkammer und zu 4 auf den 14, Februar 1928, vorm. 10 Uhr, Zimmer 117, Neubau, vor die H. Zivilkammer, mit der Aufforderung, sich durch emen bei diejem Gericht zugelassenen Nechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen.

„gEvantirt a- Main, den 1. Dezember 1927.

Der Geri@28schrèiber des Landgerichts.

aegen die Ebefrau Elsa de Bruyeker, bieher wobuhaftt in Hambung, (Hi oße Ullee, alte Wache jeyt unbefannuten Au'enthalts mit dem Antrage au! fostenpfli<tige vorläufig vollstie>bare LBerurteilung der Beflagten zur Zahlung von NWY2 180,590 nebst 19% monatlider Zinsen feit dem 1. Januar 1925 unter der Begründung, daß die Beklagte den vorstehenden Be- trag aus etner je!bst\><u!dneri|<hen Bürg- schaftéübernabme wegen einer Waren- forderung der Klögerin an den Scbub- warenhändler B. de Bruy>ker in Firma H. A. König \chulde. Die Beklagte wird zu1 mündlichen Verhandlung des Rechtéstreité vor das Amtsgericht in Hamburg Abtei- lung 2, für Handelé1achen, Ziviljustiz- gebäude, Sievekingplay, Erdge)choß, Zimmer Nr. 120, aut Montag, den 6. Februar 1928, vormittags 92 Uhr, geladen Zum Zwecke der öffent- lichen Zustellung wird dieter Auszug der Klage befanntgemacht.

Hamburg, den 22. November 1927. Der Gerichts|chreiber des Amtsgerichts. Abteilung 2 für Handvelésachen.

[75538] Oeffentliche Zustellung.

Der bepvflegte Helmuth Otto Heinrich Schemalle> in der Irrenanstalt Friedrichs- berg, vertreten dur< seinen Pfleger Ober- tefretär Walter Theodor! Fritz Ehlers, Wohltahrtisamt, Nenyelstraße 68, ver- treten dur<h Nechtéanwalt Dr. E. Nöltgen, flagt gegen den Dr. Stefan Vacano, Nancy, Nond point Lepois 12, Frankreich wegen Forderung, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflihtig und vorläufig vollste>bar zur Zahlung von 30 000 NM nebst 2/6 über Neichsbankdiéfont seit dem Klagetage zu verurteilen notfalls gegen Sicherheitéleistung Kläger ladet den Betlagten zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor das Landgericht in amburg, Zivilkammer 13, auf den 23. Ja- nuar 1928, vormiitags 9} Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gericht zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser Au8zug der Klage befanntgema<t.

Hamburg, den 1. Dezember 1927,

Der Gerichtéschreiber des Landgerichts. [76015] Oeffentliche Zustellung.

Der Maschinen\hlosser Kar! Adrian in Kiel, Wörtbstraße 14, Prozeßbevollmäch- tigter: Nechtéanwalt Spiegel in Kiel, flagt gegen den Kaufmann Hartwig Kjödt, z. Zt. unbetannten Aufenthalts, früher in Kallundborg, Dänemark unter der Be- hauptung, daß er tür den Beklagten an cem ihm gehörigen Motorboot „Schelm“ Neparaturen auëge|ührt towie Materialien und Erjatteile gelietert habe, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen an den Kläger 698,30 NM zu zahlen und wegen dieser Forderung die Zwangsvoll- #nre>ung in das ihm gehörige Motot- ihnellboot „Schelm“ zu dulden. Der Kläger !adet den Befklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer des Landgerichts in Kiel auf den 14. Februar 1928, vormitiag® 10 Uhr, mit der Aut- forderung, zu einer Vertretung einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- anwalt zu bestellen.

Kiel, den 28. November 1927.

Der Gerich1s\chreiber des Landgerichts.

[76016] Oeffentliche Zustellung.

Der Rentner Clemens Schli>k in Kiel, Niemannèweg 2 Prozeßbevollinächtigte : Nechtsanwälte Ger)on und Dr Eme in Kiel bat gegen den Direktor Hugo Ginsi Schöne, süher in Kiel, z. Zt. un- befannten Autenthalts, bei dem Anits- gericht Abt. 15 in Kiel vom 4. 10. bezw. 7. 10, 27 eine einstweilige Vertügung erwirkt. Antragsteller hat einen Schritt- satz vom 27. 10, 2? eingereiht, mit dem Antrage, die einstweilige Verfügung für re<tmäßig zu erflären. Der Antrag- steller ladet den Antragegegner zur münd- lichen Verhandlung des Nechtestreits vor die V. Zivilkammer des Landgerichts in Kiel auf den 25. Januar 1928, vor- mittags 10 Uhr, mit der Au?forderung, ich dur einen bei diesem Gericht zu- gelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- mächtigten vertreten zu lassen.

Kiel, den 3. Dezember 1927.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[75517]

Die Frau Antonie Klaffke in Wier- \{<ugin hat das Aufgebot zum Zwede der Aus\chließuna des Gläubigers der auf dem Girundbuchblatt des ihr gehörigen Grund- stüds Nr. 190 Wier)hußin, Abt. 1U Nr. d, für a) die Eigentümerwitwe Ernestine Kamin, b) den Musikus Adolf Kamin, c) die verehelichte Ti)cbler Auguste

Schwanefeld’\{he SGterbekasse Nr. 52

Berlín.

Die Aufwertung von Ansprüchen Altversicherter

10 Uhr, Zimmer 129, Gerichtöitr. 2, | findet mit Genehmigung der Aufsichtsbehörde in der Weise statt, daß 15°/, der Prämienreserve jeder in Betracht kommenden Versicherung zur Auszahlung ge- Die Berechtigten werden aufgefordert, Ansprüche unter Vorlegung des Mitgliedsbuch8 oder des

Versicherungsscheins auf der Geschästsstelle der Kasse Berlin C. 2, Große Präfidentenstraße 10 l,

[76270]

langen.

Potrykus geb. Kamîn, 4) die mknder- ährigen (Besch ister Kul und Pauline Kamin, tjämtli<h zu Groß Dommatau und veitreten dur< die Cigentümeiwitwe Ernestine Kamin aus dem am 2. Vèärz 1884 verkündeten, für vor!äufig vollstre>va1 erflärten E1rfenntnisse des Kgl. Amtégerichts zu Putzig eingetragenen Judikattorderung von 190 46 29 vorgemertt im Weae der Zwangsvollstre>ung auf dem ideellen Anteil des Eigentümers Ludwig Zinke welcher die verwitwete Zimmermann Wussow, Emilie geb Ließow, geheiratet, am 17. 1. 1885 bei Wier|huymn Bl. Nr. 46; die Giäubiger diejer Post haben bet der Nealteilung des Grundstücks Wier\huyin Bl. Nr 46 unter den bishertgen Mit- eigentümern nämli den (Erben der Ludwig Zinkeschen Eheleute und dem Eigentümer Jakob Franz Budnick, die dem legtereu zum Alleineigentum überwietenen Parzellen, )oweit fie tür diese Post zur ideellen Hälite mitverhattet ist, m<t aus der Ptandverbindlichkeit entlassen, deëhalb ist die)e Post na Wier)chutzin Bl. Nr. 278 übertragen, von dort weiter nah Wier- s{hutin Nr. 190 mitübertragen am 26. 10. 1922 gemäß S$ 1170 B. G.-B. bean- antragt. Gläubiger wroird aufgefordert, spätestens in dem auf den 283. Fannar 1928, vormitiags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht anberaumten Auf- gebotétermin feine Rechte anzumelden, widrigentalls seine Auéschiießung mit seinem Nechte er!olgen wird.

Lauenburg, Pomm., den 19, No- vember 1927. Amtèögericht.

(76045) Oeffentliche Zustellung.

Der Gastwirt Leopold Heydrih în Leipzig-Gohlis, Gohlijer Str. 42 Prozeß- bevollmächtigte: Nechtéanwälte E. Kotte und Dr. H. Frißsche in Leipiig, klagt gegen den Nechtsanwalt Dr. Curt Gehlert, irüher in Leipzig-Probstheida, Störmthaler Str. 6 bei Oberpost)ekretär Gehlert, jetzt unbekannten Aufenthalts, mit dem An- trage, den Beklagten tostenpflichtig zu ver- urteilen, dem Kläger 100 De tamt 2 9% Zinsen über den jeweiligen Neich: bank- disfont feit dem 25. April 1927 zu zahlen und das Urteil für vorläufig vollstre>var zu erflären. Der Beflagte wird zur mündli<ßen Verhandlung des Nechtsstreits vor das Amtsgericht zu Leivzig, Peters- steinweg 8 11, Zimmer 149a, auf den 16. Fannar 1928, vorm. 9 Uhr, geladen.

Leipzig, den 30. November 1927,

Der Gerichts\{reiber des Amtsgerichts. [75551] Oeffentliche Zustellung.

Die Pommer)che Heimstätten G. m. b. H. in Stettin, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- anwalt Dr. Baudi\< in Stettin, klagt gegen den Bauunternehmer Albert Pahkl, trüber in Cunow a. d. Straße, wegen Nichterfüllung eines Betreuungsvertrags mit dem Antrag auf Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 9018 NV?e nebst 10 2% Zinsen von 4813,08 M deit dem 1. 7. 1927 und Tragung der Kosten towie Duldung der Zwangsvollst1e>ung in das Grundstü> Cunow a. d. Straße, Band VII Bl. Nr. 138. Zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits wnd der Beklagte vor das Schiedsgericht in Stettin in das Büro des Rechtsanwalts Or, Conrad in Stettin, Friedrih-Kar!-Str. 6 1, aut den 14, Januar 1928, mittags 12 Uhr, aeladen.

Stargard i, Pomm., den 30. No- vember 1927.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

4. Verlosung x. von Wertpapieren.

{76091]

Die am 31. 3. 1928 fällige planmäßige Tilgung der 1926 er Unleihe der Stadt Eisecna<h ist dun< Nückkau} erfolgt.

Eisenach, den 29. November 1927,

Der Stadtvorstand, Stadtkämmerei.

[76271]

Der Stadt Mühlhauten (Thür.) ist das Recht zur Auégabe von Schuldver)chrei- bungen auf den Inhaber bis zum Betrage von 160 000 Reicbemark zum Zwecke der Ablôtung früherer Markanleihen der Stadt mit einex Verzinsung von d %/9 und einer Tilgung innerhalb 30 Jahren in gleich- bleibenden Raten verliehen worden.

Mühlhausen (Thür.), den 30. No- vember 1927.

Magistrat der chedem Freien und

Reichsstadt Mühlhaufen (Thür.).

ihre

[76053] Bekanutmachung. Mit Eiunächtigung des Preußis(en Staatäintnitterlume haben der Minister dea Innern und der Finanzminister durch Erlaß vom 23. November 1927 M. d. I. IVa. 1. 454, Fin.-Vin. 1. E. 9971 c. auf Grund des $ 799 des Bürgerlichen Geseßbuhs und des Art1kels 8 der WVer- ordnung zux Ausführung des Bürgerlichen (Sesezbu<hs vom 16, November 1%99 dem Provinzialverbande de1 Provinz Hannover die Genehmigung erteilt zur Auégabe von Schuldver)hreibungen au? den Inhaber bis zum Betrage von 1500 000 Neichs- marf, wön1li<: Eine Million fünfhundert- tausend Neichémarf. Die Anleihe iff zur Ablösung von früheren Markfanleihen des Provinzial- verbandes derx Provinz Hannover zu ver- wenden. Verzinsung und Tilgung der Anieihe erfolgt nah den Boz\chui!ten des Gesetzes über die Ablösung öffentlicer Mark- anleihben vom 16. Juli 1925 Hannover, den 3. Dezember 1927.

Das Landesdirektorium,

v. Campe.

[760592] Bekanntnachung. Der Stadt Marburg (Lahn) is} die ministerielle Genehmigung (M. d. J. [V a 1496 —/Fin.-Min. 1E 9986 c —) zur Ausgabe einer Ablöfungsanleihße in Höhe von 161250 NM in 129 Stücken zu 1290 RM erteilt worden. Die Schuldverschreibungen sind zur teilweiten Ablstung unserer Vorkriegtanleihen be- stimmt und es find ihnen Auslo)ungs- scheine in gleiher Höhe zum fünffachen Auskosungsbetrag angebogen. Die Anleihe verzinst sih vom 1. Januar 1926 ab mit 5% und wird innerhalb 30 Jahren getilgt, dergestalt, daß alljährli< im Oktober der dreißigste Teil der Anleihe ausgelost wird und bis zum 31. Dezember desselben Jahres der tüntfache Nennbetrag der Schuldverschreibung nebft 5 9/6 Zinten vom 1. Januar 1926 bis Ende des Aus- lotungéjahres dem Gläubiger gegen Ein- sendung des Papiers von un!erer Stadt- hauptfasse gezahlt wird. Bei der erstmalig nah Zuteilung der Stücke vorgenomnieren Auslosung für das Sahr 1926 und 1927 find tolgende Stücke gezogen worden:

1926 A Nr. 10 15 29 40,

1927 A Nr. 23 24 50-89. Marburg, den 3. Dezember 1927.

Der Magiftrat, Mueller.

5. Kommanditgeßell- haften auf Aktien, Aktien- gesells<haften und Deutsche

Kolonialgesellschaften.

Die Beëanntmachungen lber - den Verlust von Wertpapieren befin: den fich ausschließlich in Unter- abteilung 2. 76385] Polstexrmaterialien Akfiengesells<haft. Die UAlktionäre unserer Ge])ell)ichatt werden zu der am Mittwoch, deu 21. Dezember 1927, um 5 Uhr nachmittags, im Büro des Notars Hertn Justizrat S. Manasse, Berlin C. 2, Kaÿter-Wilhelm- Straße 44, stattfindenden außerordentlichen Generalversamut- lung eingeladen. Tagesorduung : Umänderung der Firma der Gesellschaft in: Leo Falkenstein Aktiengesell|haft Polstermaterialien.

[79594]

Die Firma Bau-Aktiengesellschaft Niederrhein in Köln it dur< Be)\chluß der außerordentlichen Generalversammlung vom 28. November 1927 aufge!öst. Die Ünterzeihneten find als Liquidatoren be- stellt. Die Gläubiger werden autge?ordert, ihre etwaigen An)prüche bei den Liqui- datoren anzumelden.

Köln a. Rhein, Gladbacher Str. 20.

August Grethe. Tosef Muth. {76290}

Auf Grund des Art. 74 der Durch- führungéverordnung zum Aufroertungsgeießz ist der Berhältnis)ay, zu dem von jet ab unsere P}tandbiie'e alter Währung zur Nücfzahlung unserer zur Teilungsmasse gehö1enden Hypotheken verwanbt werden können, mit Zustimmung der Aufsichts- behörde andenweit auf 17,25: 100 (= 1: 579710) festgelegt worden.

Weimar, den 1. Dezernber 1927.

Norddeutsche Grund-Credit:Bank.

[76339] : E

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu der am 30. Dezember 1927, vor- mittags 11 Uhr, stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung nach Leipzig, Neumarkt 35 11, in das Büro des Herrn Justizrats Dr. C. Beier, ein.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands.

2, Beschlußtassung über die zu er- greifenden Maßnahmen, da mehr als die Hälfte des Aktienkapitals ver- Ioren ist. -

3. Verschiedenes. z A

Stimmberechtigt find die Aktionäre,

welhe au! Grund des $ 14 unjerer

(755959) Bekanntmahung. Durch Beschluß der Generalversanimlung vom 29. November 1927 ift die Liquidation der Meißner & Künne A.-G. in Elbe1teld mit Zweigniederlassung in Nonsdor! bes ihlossen worden Die (HSläubiger der ges nannten Getellsbaît nerden bierdur auf- gefordert, thre Un\prüche bei dein Liqui» dator der Gejellihatt, Herrn Negierungerat a. D. Paul Kauffmann in Elberteld König- straße 103, anzumelden. Meißner & Künne N.-G, i. Liqu, Der Liquidator: Kauft mann.

[76076]

In unterer am 12. November 1927 siattgehabten außerordentli<hen General- versammlung wurde Herr Fabrikdirektor Kar! Schliemann als Mitglied un)eres Au!sichtsrats gewählt.

Hannover, den 1. Dezember 1927. Deutsche Asphalt-Aktien:Gefellschaft der Limmer u. Vorwohler Gruven- felder. C.Bodenstab. F.Trau. Baetbge.

[76071]

Würitembergishe Hypothekenbank, Stuttgart.

Die am 1. Januar 1928 fälligen Zins-

scheine unserer 43 %igen Liquidations-

goldr fandbriefe werden vom Verfalltage

ab zu den aufgedru>ten Goldmarfkzing-

beträgen, und zwar eine Goldmaif mit

einer Neihs8mark, unter Abzug der 10 9/9

Kavitalertragesteuer eingelöst.

Stutigart, den 6. Dezember 1927.

Württembergijhe Hypothekenbank,

73495] In den

(Generalversammlungen vom 26. 6. 1926 und 29. 7. 1927 wurde be- \{<lofsen, das Aktienkapital durh Zu- \ammenlegung der Aftien im Verhältnis 3:1 tür 1926 und 5 : 1 tür 1927 herab- zufetßzen. Die diesbezüglichen Eintragungen im L avasbicclttee sind erfolgt. Gemäß 8 289 H.-G.-B. werden die Gläubiger der (Gezjellihaît aufgefordert, ihre An- prüche bei dem Vorstand anzume!den. Hirschberg i. Nsgb,, den 26. No- vember 1927.

Hirschberger Eisenhandel! A.-G. Der Vorftand,

[72827] : Orientalische Tabak- «& Zigaretten- fabrik „Khalif A.-G.““ Durch Beschluß der außerordentlichen Generalver)ammlung vom 12, November 1927 1st die Gefellshaft aufgelöst und der bisherige Vorstand zum Liquidator bestellt worden. Die Gläubiger der Gesellihaît werden ersucht, ihre Forde» rungen bei dem unterzeichneten Liguidator anzumelden. Saarbrücken, den 22. November 1927, Der Liquidator: C. Diedrichs, Saarbrücken 2, Lüßelbachstr. 1a.

[74288]

Durch Be|chluß der Generalveriammlung vom 28. November 1927 i die Gesell- chaft aufgelöst und der Unterzeichnete, Kaufmann Markus Wolf zu Breslau, Fr'edrih-Wilhe!m-Straße Nr. 92, zum Liquidator bestelit. Die Gläubiger derx Gejellihaît werden hiermit au}ge}orde1t, ibre Antprüche anzumelden.

Frankfurt a. Main, den 28. Neo- vember 1927

Röderberg-Brauereci

Aktiengetellschaft in Liquidation,

Markus Wolff.

[76073] In der außerordefftlichen Generalver- fammlung vom 23, 6. 1927 wurde folgender Beichluß, gefaßt: Der gesamte biéherige Nutsichtsrat wird abberufen. In den Aufsichtsrat bestellt :

1. Dr.-Ing. JIosei Wiedenhoter, Landes

baurat und Architekt in München,

2, Otto Nosenhauer, Jn)pektor în

München, 3, Valentin Heins, Nechtsanwalt in München.

München, den 30. November 1927.

eeMüdag““

Münchener Drahtindustrie A. G. [76369

Einladung zur ordenttichen General- versammlung am 23.Dezember 1927, 10 Uhr, in den Räumen der A.-G. f Grundbesitz u. Handelsftätten, Berlin C. 2, Schloßplatz 1.

Tagesordnung: 1. Vorlegung der Bilanzen für 1923, 24. 25, 26 und Genehmigung derselben.

2, Verschiedenes. /

Zwe>s Teilnahme an der G.-V. sind die Aktien bis ipätestens den 19. De. bet der A-G. f. Grundbef. u. Handelöstätten zu hinterlegen.

Berlin, den 5. Dezember 1927.

Deutsche Bäder u. Hotelbetriebs

A..G, i/Ligu.

werden neu

76081) ; - Vereinsbrauerei Richzenhain. Untere Aftionäre werden hierdur<h höfl.

zur 30. Generalversamminng auf

Freitag, den 16. Dezember 1927,

nachm. 3 Uhr, au! dem Büro des Herrn

KFustizrats Dr. Wilde, Chemniß, Lange-

straße 2, eingeladen

Tagesordnung: 1. Bericht und Ab\hluß über das ab- gelautene Geichäftejahr. i

9. Beichlußtassung über den Gewinn. 3, Entlastung .an Vorstand und Auf-

sichtsrat.

4. Neuwah1 von Aufsichtsratêmitgliedern. H, Firmen und Statutenänderung. Stimmberechtigung bedingt Uebergabe

zum Deutschen ReichSanzeiger und Preu

Ne. 285.

1. Uiteitubungstaœen.

2. A1igebote, Verluit- u. Fundiachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen. Verdingungen 2c.

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellscha!ten auf Attien, Akttengesellshaften

und Deutiche Kolontalaesellichaften

Drítte Beílage

Verlin, Dienstag, den 6. Dezember

É.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaitenen Einheitszeile (Petit) l 1,05 Neich&8mar

Öffentlicher Anzeiger. |:

11. Privatanz

_——

eigen.

S Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “ZE

5. Kommanditgefell-

{aften auf Aktien, Aktien gejsellshaften und Deutsche

Kolonialgesells<aften.

Die Bekanutmachungeun Verlust von Wertvapieren den fic, ausschließlich

abteilung 2,

[75253].

Rhein.-Weßstf. Elektrizitätswerk G. Essen. Vilanz am 30. Juni 1927,

über den befin- in Unter-

Aus dem Aufsichtsrat der Gesellschaft sind ausgeschieden : a) infolge Niederlegung ihres Amtes: 1. Landrat Geheimer RegierungZrat von Beckerath, Düsseldorf, . Ministerialrat Windish, Darmstadt, . Regierungspräfident Dr. Saassen, Trier, . Baurat Menckhoff, Berliu, « Reichskanzler a. D, Dr. Luther, Berlin, . Landrat Dr. von Chamier, Düsseldorf, . Hugo Stinnes jr., Mühlheim/Ruhr, . Landrat Dr. Schöne, Stettin, . Werner Carp, Düsseldorf. b) infolge Ablaufs der Amts3zeit: 10. Dr. Albert Vögler, Dortmund, 11, Oberbürgermeister Bracht, Essen,

eti

Aktiva. M Eigene Betriebe . . .f 309953 625 Effefkteu und Beteili-

H: l ps Vorschüsse an ange- gliederte Untecneh- mungent Juventar Disagio Dollaranleihe Kasse Kontokorrents<huldner Vorräte j

69 793 236

28 875 620

1

1 090 000 172 057 90 200 941 4 483 989

504 569 470

Passiva. Aktienkapital: Inhaberaktien . Namensaktien

135 600 000 4 400 000

140 000 000 30 395 125 1538 749/0- 40 320 0007 63 000 000 59 771

13 254 190

Reseroefonds . Anleihen . .. Dollaranleihe I. Dollaranleihe IL Hypotheken . . . Versicherungskonto . . Forderungen ange- gliederier Unterneh- mungen Kontokorrentgläubiger. Dividende rüdständig . Abschreibungen. . Hugang 1926/27 abzüg- lih Abgang sür aus- gebaute Anlagen Vebershuß ..

62 595 387/03 20 408

13 656 193/76 0 111 720 000|—

14 326 000|— 13 683 645/81 504 569 470/70 M 17/416

3 569 505,14

Kautionswechsel. . .. Kautionsgläubiger . „. Bürgj|chastsgläubiger. . . 1934 626,72 Reparationsfonto . 28 062 760,— Rhein.-Westf. Elektrizitätswerk A.-G. (Essen.

Geiwinn- und BVerlustre(uung vom 1. Juli 1926 bis 30. Funi1927.

Soll. U N Verwaltungsunkosten, Ver- schiedene Ausgaben und Zinsen Abschreibungen Verteilungd. Ueberschusses: Dividende Tantieme an den Auf- sichtsrat Vortrag auf neue Rech- nung

14 475 438 14 927 037

12 864 000 808 364

11 281|— 43 086 121

Haben. Vorirag aus 1925/26 . . . Betriebsgewinne u. Hinsen

15 761 43 070 360

43 086 121

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung habe ich geprüft und mit den ordnungêmäßig gesührten Geschäfts- büchern übereinstimmend gefunden.

Essen, den 28. Oktober 1927,

August Brandes, beeid. Bücherrevisor.

In der Hauptversammlung vom 30. 11, 1927 is beschlossen worden, auf die Fuhaberakltien 9% Dividende und auf die Namensaktien 15% Divi- dende sür das Geschäftsjahr 1926/27 zu verteilen,

Dié Dividende is} zahlbar am 5. De- A 1927 außer an unserer Gesellschafts- asse in Essen bei folgenden Bankhäusern:

L. Behrens & Söhne, Hamburg,

Darmstädter und Nationalbank, Berlin und deren Niederlassungen in Essen und Mühlheim/Ruhr,

Deutsche Bank, Berlin und deren Niederlassungen,

Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin und deren Niederlassungen in Essen, Bochum und Mühlheim/Ruhr,

Dresdner Bank, Berlin und deren

Niederlassung in Essen,

Essener Credit-Anstalt, Filiale der Deut- schen Bank, Essen,

Simon Hirschland, Essen.

12 Dan Pat Dr. Horion, Düssel- orf, 13, Landrat von Borrie3, Lübbece, 14, Landrat von Bar, Melle i. W., 15. Oberbürgermeister Dr. Baur, Bottrop, 16. Landrat Dr. Beckhaus, Lennep, 17. Landrat von Detten, Osnabrü, 18. Oberbürgermeister Dide, Solingen, 19, Landrat van Endert, Mörs, 20. Oberbürgermeister Dr. Falk, Bonn, 21, Oberbürgermeister Hartmann, Rem- scheid, 22. Landrat Hemmaun, Köln, 23, Landrat von Hobe, Bonn, 24. A Se ERE Dr. Jarres, Duis- urg, 25, Bergassessor Otto Krawehl, Essen, 26, E Dr. Lehr, Düssel- ori, 27, Oberbürgermeister Dr. Lembke, Mühl- heim/Ruhr, 28. Landrat Dr, Rothert, Bersenbrüd, 29, Landrat Dr. Schneemann, We“el, 30, von Simson, Berlin. 1, Wiedergewählt sind, vom Tage nach der Eintragung der in der Versammlung gefaßten der Eintragung bedürfenden Be- schlüsse in das Handelsregister die Herren ¿u a) 4—9., 2. Sämlliche zu b) aufgeführten Herren

[75603]. Sit:

Deutsche Hauptbank für

Hypothekenschu Ie Kurz- & Wollwaren A.-G,, Köln, n<en.

Vilanz am 31. März 1927.

[75249].

Vilanz per 31. Dezember 1926.

[75247].

Aftiva.

Nicht eingezahlte Aktien . Postiche>

Kasse .

Guthaben bei Banken usw. Dein e Wertpapiere . « e Jnventar

Vassiva. Aktienkapital . . Kreditoren . . Steuerreserve Gewinn . « «

M 375 000 1 760 1 379 501 672 460 691 32 696

| 1373 201/:

506 009 824 877 15 000 27 323

| 1373 201

Gewinn- und Verlustre<hnuug am 31. März 1927.

I

H Vorrätige Wertpapiere 46 60 46 T8

Aktienkapital OE DarlLel «6 ¿la v Dau 86 |

30

Aktiva. Aktien 1 860 4 430 592

10 420 30 301

Uet ¿0s

Bar und Bank ., Schuldner

Unterbilanz: Vortrag 1. 1. 26

39 929,43 Geivinn 1926 . 17533,65 70 000

| Passiva,

0:00 D D Q

| 70 000 Geiwinu- und Verlustre<hnung.

, Handlungsunkosten .

Solt. Allgemeine Unkosten « « Geivinn » « «6

Ä

697 384 27 323

H | 5T | 66 Bruttoüberschuß , « 08 |

| Löhne und Gehälter . « « 50 Gewinn ° 65

43

724 708

23 ers a E

22 395/78

Außenstände . . 30 000|— KAnzahlungen a. Feuervers.

40 000|— | Vorräte . D | Verlust D: 6 Q. M

. . e 35

Vilanz auf deu

Kristallglaswerk A. G, S A Njgb. 31. Mai 1927.

Bischen Staatsanzeiger 1927

Crwerbs- und Wirtschaftsgenonen!cafkten. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. Unfall» und Juvaliditäts- 2c. Versichecung. Bankausweise.

Ver1chiedene Bekanntmachungen.

Bar, Bank- und Wechsel- bestände . . Anlagekonten: ARTLTIDINIOE $ s s «e E e a E S Maschinen u.Einrichtung Werkzeuge . Ne S L C Mobiliar . .

00>

0%. 0

| Gejellschaftsfonto Cs

|

RM

30 853

8 000 310 994 102 285

19 599 5 218 12 543 129 643 200 205

108 035} 3 106

730 684

Attienkapital . Schulden s Hypothefkonto Reservefonds .

400 000 256 704 4 000 69 980

730 684

Gewinn- und Vezrlustre<huuug auf ven 31. Mai 1927.

j

___ Haben. Betriebseinnahmen .„ « «

724 708/23 724 708/23 ' Verlin, den 31. März 1927. Der Vorstand. Aus dem Aufsichtsrat ist ausgeschieden: Herr Direktor J. Götte, Essen (Ruhr).

[75252].

Superior Stahlwaren Aktiengesellschaft, Bremen.

Altiva. Kassakonto .. . Deutsche Bank POWe>d , 6 Schuldner .

mit Wirkung vom Schlusse der General- versammlung. 3. Neu in den Aufsichtsrat geroählt mit | Wirlung vom Tage nach der Eintragung der in der Generalversammlung gefaßten der Eintragung bedürfenden Beschlüsse in

Gitterhalbfabrikate Rohmaterial Patente Mobilien Maschinen und Werkzeuge

6 O. O... s

das Handelsregistex sind: . Landrat Boden, Altenkirchen, . Oberbürgermeister Fißmer, Siegen, . Landrat Goedecke, Siegen, Ministerialrat Heise, Darmstadt,

. Landrat Dr. Meyers, Ahrweiler,

s e E Dörr, Virken-

eiD,

: Landrat Dr Hoevecrmaun, Baum-

holder,

Landrat Röltgen Mayen,

. Landrat Dr. Nech, Ottweiler,

. Direktor Helmle, Karlsruhe,

. Generaldireftor Frank, Köln,

. Ministerialrat Heyden, Berlin,

. Ministerialrat Römer, Berlin,

Generaidireftor Fli>, Siegen,

; E . von Boch, Mett-

ach,

. Beigeordneter Hahn, Essen,

. Landrat Graf von Spee, Wadern,

; S geo Odenkirchen, Düjsei-

orf,

19, Reichsminister a. D. Hermes, Berlin,

20. Bankdirektor a. D. Wilhelm von Waldt-

hauen in Essen,

Essen, den 30, November 1927. Rheinis<-Westfälisches Elektrizitätswerk A.-G.

Der Vorstand.

Vilanz per 31. Juli 1927.

Aktiva. RM Debitoren . . 315 645 Vorräte . e, 115 447 Kasse, Wechsel, Effekten,

Bank- und Postscheckgut- V s e d s e ide Jnventar

7 351 583

479 027

Passiva, Aktienkapital . Reservefonds I.

230 000|— 28 000|—

Jnventar NOTER 6s

Debitoren Darmstädter und National-

Dresdner Bank . Postsche>guthaben Kassenbestand Verlust 1925 , .

Aktienkapita Uen a a ae Reservefonds (Gew. 24) Agio a. Aktièénausgabe

Kreditoren . . Akzepte Verrechnungskonto:

Passiva. Gläubiger . .

Aktienkapital

MTOIALVGTONDS L s o s 60 Nicht abgehobene Dividende ous 1925

Gewinn aus 1926 . , .,

S 20S ‘D ¿De

RNM

H

226/42 4 528]

440/25 4 503/47

800|— 7351188 2 111/61 1 462/23 4 504/40

25 988/26

7 297/67 12 000|-— 3 643/80

1 110|— 2 036/79

Bremen, den 8. Juli 1927, Dex Vorstaud. J. Overlad>,

25 988/26 |

[75248].

Kurz- & Wolltvaren A.:G., Köln, Vilanz per 31. Dezember 1925.

Ee M L As iht eingez. Aktienkapital Maschiner s

145 392,60 21% Abschr. 830 740,45

bank

5 740|—

200|— 200|—

114 652/15 98 517/31

110/76 635|— 804/19 632/65

50 527

271 919

91 97

43 Carl Oeding.

| [75258].Vermögensre<uuug für den 30. Juni 1927, j

| Attiva.

! Grundstücke in Dresde

| Grundstü>te auswärts . . | Maschinen 22 000|— | Inventar und Utensilien 17 250|— Kraftwagen - 1}|— O e A 6 103/63 Wechsel und Sche>8 101 712/57 Wertpapiere . . . » U: po e a0 WEPIIOEN » «6.9 Juventurbestände « «

GM 19 181 966/41 70 418/62

163 658/41 455 191/61 95 645/65 1158 920/85 Passiva. Aktienkapital . Reservefonds . G 11 460|— Hypotheken T, Dresden 45 321190 ypotheten IT, ausjvärts 64 000|— reditoren 387 888/37 Delkrederekonto 22 814 Gewinn- und Verlustre<h- | nung: | Vortrag von 1925/26

283 866,77 Reingewinn 1926/27 . 103 569,81

+9, D): &

1158 920/85 Gewini- und Verlusireunung für vas Ges<häftsjahr 1826/27.

| GM [H Unkosten . . . 01 | Delkrederekonto . 3/58

500 000|—

127 436/58 |

Fabrikationskonto: -:- Wert der Bestände Verwaltungs- u. Vertriebs8- unkosten Dubiose u, Abschreibungen Sa. Erlöse ® o L) . . * €© s « Verlust

Sa.

RM

H

583 453/89

112 226/72

30 384

57

726 065/18 722 95901

3 106/17

726 06518

ius dem Aufsichtsrat ist ausgeschieden:

Herr Bergiwerksasjessor H. Wenzel, Dort=-

mund.

Leveloh. Schramm.

Gg. Hax.

44 972/95 Kristallgla2werk Aktiengesellschaft,

[74001].

„Vühlag“ A-G, für S<hrauben=

und Maschinen-Fundustrie, Bühl i.B, Silanz per 31. Dezember 1926.

Attiva. Immobilien:

Grundstücke Fabrikgebäude 101 826,20 6% Abschr. __5 091,30 Wohnhäuser . 37 050,—

5% Abschr, 1 852,50 Einrichtungen: Maschinen . 132 058,56 Abgang «„ . 15467,48 116 591,08 15% Abschr. 17 488,65 Elekir. Anlage . 8 173,90 20% Abschr. . 1 634,60 Werkzeuge u. Einrcichtung 18 481,75

Abgang . . 2886,10

Reingewinn . « 59 !

T7

$2 80 | 611 171/20

663 352/59 Dresden-A. 16., den 268. Nov. 1927, Vergmanu «& Selo Atieugesellshaft. Der Borstand. Georg Selo, Friß Bergmann,

Geivinnvortrag v, 1925/26 Zinsen : Delkrederekonto . « « . « Betrieb82gewinn . « « « «

Passiva.

E. 40.0

Einkaufsverband , « Delkrederefonds

30 000 78 058 3375

7 222 115 952 12 381

15 098 9 830

271 919

[75259].

83 68 80 20 79 |

67

97

Gewinu- und Verlustre<hnung.

Reservefonds II Kreditoren . . « Gewinn . . «5

11 926/68 154 972/43

eo e...

4 128/46 Stonto L 479 027|57 Salon

AufwanD,. andlungsunkosten

e.

.

d.

öhue und Gehälter

Gewinn- und Verlustre<huung.

Soll. RM Vortrag aus 1925/26 . Unkosten Abschreibungen Gewinn

315/80

89 889/52 |

Haben. _

02! Dr O 0M S

Ueberschuß

ne und Zoll

Steuern . . « « 6 8310 81 | Q ff . ! Provisionen . « A Miete . 7 4 128 48 Baltpebets A

Bonus . 89 889/52 Bruttogewinn

ursdifferenzen

19 879 1 974 23 188 28 899 2370 444

9 523 5 012 9 000 9 830

29 40 21 50 21 83 32 20

67

110 122

63

Ertrag.

451 59 143

01 71

' Generalversammlung

Das saßungs8gemäß ausscheidende Auf- sichtsratmitglied, Herr Bankdirektor Alwin | Wenzel, Dresden, wurde in der heutigen Generalversammlung wiedergewählt.

Dresden-A. 16., den 26. Nov, 1927,

Bergrmnaun «& Selo Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Georg Selo. Friy Bergmann.

15 595,65 30% Abschr. 4678,50 Greifbare Mittel; Es Postsche> . . 500,76 Debitoren . 16 101,03 AufwertungsausgleiHslo. : Verlust 1925 194 846,07 Verlust 1926 171 600,47

1104,30

RM 50 000 96 734

303 197/:

17 706

366 446

732 443/91

__ Passiva, Verbindlichkeiten: 2 339,46

Kreditoren . Bankschuld . 269 004,45

Rüekstellungsfkonto sür dubioje Forderungen Hypothekenaufwertungskto. Hypothekenaufwertungs- rücfstellungskonto . . .

271 343

3 000 49 800

8 300

[76289,

Berufung der vierten ordentlichen s der Arnold Andrs Attiengesclls<haft ¡zu Bünde i. . am 29. Dezember 1927, | 4 Uhr nachmittags, in den Räumen der Geiellichaft zu Bünde i. W.

Tagesordnung :

Vorlage und Genehmigung der Bilanz nd Gewinn- und Verlustrechnung owie Geichä!téberiht 1926/27,

Gewinnverteilung.

Entlastung.

Die zur Teilnabme bere<htigende Hinter- leaung der Akten muß bis 1pâteitens drei Tage vor der Generalver)ammiung beim Ba1mer Bank-Verein iu Osnabrü>k er- folgt iein und durch eine von der

, Wohnungsmiete

Soll. Handlungsunkosten . .. SCNERLonMa i 1926 .

bschreibung auf dubiose orderungen . . . Abschreibungen auf: Nar genaue 5 091,30 ohnhäuser. 1852,50 Maiîchinen « 17 488,65 Elektr. Anlage 1634,60 Werkzeuge und Einrichtungen 4678,50

732 443

Gewinu- und Verlnstre<hnung per 31. Dezember 1926.

RM 98 665 20 382

23 860

30 745

173 654

Haben,

Grundstü>erträgnis . «

1 498 555 171 600

Satzungen ihre Reichèmarkaktien bei der

Gesellicha\téfasse oder bei einem deutschen

Notar hinterlegt haben.

| Friedrich Jung & Co. A.,-G, Der Vorftand,

Hinters l Ve l 192 E : legungéstelle ausgestellte | Serlust 1026 se

Be1cheinigung nachgewieten werden. Vünde, den 5. Dezember 1927. Der Vorstand,

Reichskredit-Gesellschast A.-G., Berlin. A. S Vau Ie Jae Bankverein A.-G. öln

Leopold Seligmann, Köln.

Verlin, im Dezember 1927. Safengefettent engese aft. [75575]. Der Vorstand. Koller.

von UAttien an den protofkollierenden Notar Waldheim, den 1. Dezember 1927. Vereinsbrauerei Richzenhain, K. Klaus.

50 527/91 110 12 e

woselbi: auch die Auszahlung stattfindet, wochentägli<h von 9—1 Er anzumelden. f

Der Vorstand,

Verlust 1925 . 173 654|—

Vühlag“ Aktiengesellschaft für S‘hrauben u. Maf etaae t

[75548] Oeffentliche Zuftellung.

Die Ledverhandlung in Firma Glaus AÄbrends, alleiviger Jnhader: Wilhelm Ahrens, zu Hamdurg, Fischerstr. 7, klagt

Deding.