1927 / 285 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

nan S A L ck Preußischer Landfag. rung diese Prüfung vorzunehmen und gegebenenfalls Maßnahmen 7 eine Amnestie deshalb nit nötig, weil politische Verbrechen k:ine

Schie. Loch. W.-Pt,j ck j ;7 BreSiuu - Slriten b} Ausländiiche. Bergmunn Eleit1, 0! in Ättten ionveriiexvaz imi 15bereMuuRg), S S Es dl do do Ém 1. Grub. Koblenw fs þ. 241.4. 1909, 11 3. 82 é 11 Goldaniethe {f * [ 1.1.7 103b 04v S E im Sinne des Antrags durchzuführen haben würde. Massenerschei i A i 1 do do Em 2.. Deutsche Romm Danzig. Koggren.J, Ems 76 @ Giva. Rleidennas p Bergb RM-A a 320. Sigung vom 5. Dezember 1927, 13 Uhr. Abg. Barteld- Hannover (Dem.) erklärt, das Nieder- e U E s ge ay ora gu do ém. 1. Ü ohlez3Uusg.1 #5 h. 2311. : s i ¡etall - 1924 unt. 30/ 7] 1.17 1646 163,5 a Ny! A : A s j i at N ats “Den Tervden 1e BSoztaldemokrate Echiesw. Holfi. Elk1. do. Ds, Mogy.28 A1 : OriefeS.A.U.1.2% 10. 2ha.1.7 } 7,10 10 Brown Boveri 07 Sthein, Stäbnweuten He (Berichti des Nachrichtenbüros des Vereins deutscher Zeitungsverleger. *) sachsenprogramm der Deutschnationalen sei völlig unzulänglih. | hätten Vertrauen zu der Begnadigungspolitik des Ministers. Vb.Gid A5 r3.27| - M Ln E Di. Landestuitur- | Ai 1 Tonne. * 4 iftr 1 i, 5 6 für 100 kg. | „Manny,,, rg. 82 1 RM-An1 1925| 7] 1.1.7 [11658 [1196 E T : / : Die Partei scheine sich das Programm wirklich nicht genügend über- | 8000 Gnadenerweise seien anläßlih der Hindenburagfei : do NKeidbm.-Ani, Ani, Vioagen \ ; 4 für 190 kg, A E ind 4 4 { 1 Eink Gudecus Eisen 97, Vor Eintritt in die Tagesordnung der heutigen Sißzung “e gu haben. Deshalb I0e er, der Redner, Abänderungsanträge | Fn Sachsen seien ¿ B. nur 300 Begnadigung Urg[eler ergangen, i Feing. rz. 2 g 93h 6. L 4. f. e k o L f p 2 : z : ; Freilî á : As Nad Z A E é s . i ; en e B Da ing. r 1| 3 6ba 10350 Dich Vivtnkiatio E a L a A Cnitania s Gc: [L Ausländt1che. beantragt der Abg. Schub ert (Komm.) die sofortige Be- gelte t. Freilich hätten die Deutshnationalen auch ihnen gegen- | preußishe Justizministerium sei gzrecht ind oie N h 3 © Seit 1.7. 15, * 1.7.17 * 1.11.20, ‘L 4,81, ratung eines Antrages, der sic egen die angedrohten bätte R Ce iden Meike: De Deutschnationalen | Obuh müsse aber aus parteipölitisher Rücksicht anders bien d”

s en 4 and die demofratishen Aenderungsanträge en di ächli Tini ; E E

gs ( ( . e tatsählihen Verhältnisse es begründeten (Zuruf bei dz . A & 2n

do. do. Ág.7 cz.3 do. do. Aga, rz. 26 e Le Maid 4. Cduitocitnris E n 0084001008 . S L Stil utiche4ucderban uidve reibungen in usftrie er esjauer 4, b E S 1. 3. 28, E tilte ungen im Ï e t é Mi1 zinsberechnung. ndu ft i 3 tee w S hetini \ch we st f à lischen 8 sei ret eigenartig, wie die Deutshnationalen im Ausschuß ; : A x K S endet und eine Jntervention der r großes Niedersahsenprogramm zur Erledigung bringen wollten Kommunisten: Bewährungsfrist!) Wie ständen denn die Kommu-

Echiw. Holst. lch. G. do. do Ausg.1924 Fudcerw. - Uni. *|6 h. 811. Unternehmungen. cüctz. ipül. 1942 do. Uu83g.1926 Dresd. Nogg.=U.23*5 |f. 231.2. g do. 92 96 05 18, Arb Z do. Ausa.1927 Elettro- zzwectver L. Deuttiche. ez. 32 bed (Actóries : : : A E E | e ) ) V i / : 1 do. Au3g.1926 Z 38 Í Mitteld.Kohtenw f|5 "1. 1.2. nz dhe D1.-Atlam1.Tel1 02, Meunle8) 26 in bd 1.1.7 az, li2,26b eiCnegterung in diesem E fordert. L s T fordere, die Regierung solle erst prüfen ob eine Notlage über- n s er unis Amn-stie In Rußland? ; Wie ständen sie . Ldsch. Kreditv. Ev. Landes! Anhalt &) vom Reich von Ländern oder fommu- | 99,108.b, 12,r3.82 Ohne K1nsberechnung. g. Pie (Komm.) begründet die Dringlichkeit dieses haupt vorliege und inwieweit sie vorliege Also nicht die Deutsch- p es es in Rußland bei politischen Deliften eine Bewährungs- Gold-Piandbr. g Hoagenw.-Anl. ‘7 |1. 231,0. nalen Körperschaften sichergestellte. Deutsche Gas- Said Mi d A Les 14B ; Antrages mit der kürzlihen Verlautbarung der Gruppe Nord- | nationalen sollten sich den K b ü i t frist überhaupt nit gibt. (Lärm bei den Kommunisten.) Man wisse do do. 4 - do. do. . B15. gejellshaft! 1919 v z \ West d Stahlind E G s 2 en [ih en opf zer rechen über die Notlage d E I VH Z do.Prov.Rch6m.-A Frant1. Pidbrb. Gd H TNTDELa Qn, do Kabeiw. 1900, Kullmann u. Co.41084 | 1.1.7 | —,— eit der Stahlindustrie, die die Aussperrung von 800 000 Metall- | sondern, nahdem die Deutschnationalen für den Aussch T | doch, wie man in Rußland mit der Opposition umspringe. Bei den MuSg14,tilgb.ab2s 9 - 8/14. Gin E 4 6 ia 1918 ca 100. P A Ls -1. e s den Ford für den Fall anfündigte, daß dex Reich8arbeitsminister estimmt hätten, also auch nah ihrer Ansicht, die E T So nriencisn heiß es m?hr als bei anderen: Wes Brot ic esse, o. A. 15 Jg. tg. 27 Retreiderentenb! T h R i do Solvay-W.09 E Ee en Forderungen der Arbeiter nahkommen sollte E ollte dio Ros ; : : : A es Lied ih singe! (Erneuter Lärm bei den Kommunisten. Aba do.GoldA.,A,16 Mogg.R.B. M. 1-35 sr. 131.1, do. do.NB27,ut32 1.2.8 [796 B do. Teleph.u Kab12 do Röhrentabriks10 5 } 1.1. î E e I 2 dann sollte die Rec ierung die e orderlihen Maßnahmen ergrei en. 7 E irr S n. ÜLAg. . do.NM=-A. A117 do. do. eihe 4-6*5 f, 311,3. Ohne KRinsberechnung. Eisenweri Kraft 14 Rybnik Steintk.207100/4 1.3. Ver fommunistische Antrag scheitert am Widerspruch von Später habe es ih die id nationale Bacn e arren Pieck Ae wird wegen beleidigender Zwischenrufe zur Ord- Moritgat Mot, i : * Noch nichi umges. | Életir-vieter. 1900 Ungvotalb.S.1i-s109a | veri Bez nedabgeorhnelen. (Lärm bei den Kommunisten.) überlegt. Das sei ja bei dieser Partei öfter vorgekommen. (Heiter- trieb urin C S s in Wirklichkeit sehr zu- a da E i €83 folgt die erste Beratung eines Antrages & fett: tp 9 N R, n. - | frieden mit der weitherzigen Amnestierungspolitik in Preußen s Antrages des Be- eit.) Zollpolitik, Aufwertungspolitik, Kleinrentnerpolitik! Das : : B

Großtraftw. Hann 616 °

Gld. A.18, tg.32 Kohlenw.-Anl . Bl.2, ú Bad. LandeZeiettz,| 8 do do. 1914 s S G / s 108 L 1 J 1 L P T l E s

do. A. 20, tq,82 Do » A 299 Sanaio Di Wit, - A Elettr.LichtuKraft Kolonialwerte. völkerungspolitischen Ausschusses, der das Staatsministerium | deutshnationale Niedersahsenprogramm könnte ja ruhig einmal | _ Dustizminister Dr. Shmidt: Jh möchte nur wenige Aus- i 1900,04,14,73.82 ; « s aide nid ersucht, die soziale Ausbildung einschließlich der | nacgeprüft werden. Deshalb sei auch der Redner für Ausschuß führungen zu den Erklärungen des Heren Abg. Obuh machen.

1 _ [as [T -_

p p gr p pu

E E Ge fins sas Prei due fue I I I I

Err

D: Fe dus fr 3 C

. do. A. 19, tg. 82 do. A.21X.tg,33

fans pre pre p gens p gers pur pur Mm S S M S t pat Pt Fra Fred Junt Fra Pur Prers S S Mm I 2 23 I F

. V t. F. 1, 90 s B Großtrattw. Mann N E N Elldd. Bodîr. Gold- heim Kohlenw. {6 þ. 81.4. k, Telt; 28: ul. 27 4. es Eieftro-Treuhand d 1 / è l ) rde alb | Z Ausf\d kl E T E D Sena E Kedar Utt-Geiail 64 17 e n E 4 Ns. R den bs afts und Berufsfürsor ge einheitlich nah | Zweck im Gegensay zu den Deutshnatitaeler die Sort ersien | An den vedhi8fräftigen Strafurteilen wegen politischer Straf-

D I OLDA L DS E Pra agrtaneh: O 8 A : enden Veslimmungen weiter auszuhauen i 10 ; i é E EEE taten aus früherer Zeit, insbesonde it fi erich do.do.do. R.,8,ut.b.32 A. Bg B9 HeîtenE!.3og A23 if. b) 1onsti 1906,08, rüdz.40 - ¿ ba ¿ s Su | S AUDALRCN, geopfert! Ein Fachminister der Deuts national î us erer Zeit, insbesondere soweit sie von Gerichten de3 do.do.do. S. 1 (Liq.- “‘8l1.4.10/ 8b 8b ge. Kin8berechnung. Gaz8ansft,Betriebs- I Abg. Bräu cker (Soz.) hebt hervor, daß es si bei dieser j t: Fahmi nationalen . . .! (Zuruf.) s L Ls ! ei Piddr.10.Ant.-Sch - BjL.4. Concordia Spinn.) | gei. 1912, rz. 821 ax] 1. i ; 6 36,58 Frage um eine NReichsangelegenheit handele E lat dex N Ja, die Deutschnationalen haben nur Fachminister! (Heiter- MEIGA des cußerordentlihen Gerichten erlassen worden sind,

e La n ab, def einen Eingriff in die Funktionen namentlich au da Se ge (M, E e des Herrn von Keudell | kann ih als Chef der preußishen Justizverwaltung nichts ändern, í N JLTIENDE vlschenruse rets. He: Oeser!) Herr | Das weiß Herr Obuch eben so gut wie ih. J ir sei e S s gut wie ih. Jch gebe mir seit Be- e

Unteilsch.z4Liq.G ; Landichaftl. Centr, NM-A.26. ut.31 Cont. Caoutchouc 1898,00,11,r3.32 . 6 Arbeitsnachweisämte öglid ü P 2d.eHyp. 8 s . 8/14. ; f L u i ü j D r » E i Thilr. Ld. «Hyp. -Bk. do de, Dr Una LALTE L eis rmöoglihen würde. Die für die Aus Oeser hat niht den een Teil von Dummheiten gemacht wie ginn meiner Amtsführung die erdenklihste Mühe und fee all en Minister. Das hat auch die Erklä- | : E E E E

Pf, dSlddBodtrdb.}t. . St.| B7b Rogg.=Pfd, 110]. 311.4. RM-chA.26, ut. 31 4.10; Ges.f.Teerverwert ( . Versicherungsaktien, bild d S l G.-Pf. S.2, fr. Bk.f. Leipz. Hyp. - Bant Í ildun er- Sozialb 3 : - 1 1 Gidfr.Weim. rz.29 Gld. Kom. Em. 159 ||. RM 99, Ml. 2 4.7 09 Hdlsges. f. Grund- S y Sie eien ußexst nzulénanis A bedü e T Pm ungen die heutigen deutschnationa e i : Z E do. do. S.1 u3,r3,31 Lippe. Land.-90gg.- Engelh. Braueret besiy 08, rz. 32 Geschäft3jahr: Kalenderjahr. N l i Î ) Wie N r\iten eli \ , etner tefornt. rung des deutschnationalen Ministers Dr. Koch bei der Tagung des Kräfte daran, daß meine Behörden, die Gerichte und Sta do. do. S.5, ut. b.31 Anw. rz. 1.11.27) |f. “ge RM-A.26, u1.32 4.10/98 Hencel - Beuthen «N f Som preußishen Handelsministerium seien übrigens {hon vor niedersächsisck Verkehré 5 p i: O [tit . L BEZAR : n Mannÿ. KohlwA28{/6 |f. Zi1. _—- Fahlberg, List u.Co 1905, rz. 82 och uit umgest Einbringung dieses Antrages erfolgreich Lehrkurse fi E sischen Verkehrsverbandes gezeigt. (Zuruf: Niedersahsen- | anwaltschaften, in vollster Objektivität und ohne jedes Ansehen der Meckl. Ritter1caful NM-A.26, ut.31 9 KlöcknerW.26,rz32 Aachen-Münchener Feuer. 5b C irages ersolgreïch Lehrkurse für Arbeits- rogramm!) Erfreulich is die Erkenntnis, die aus der Bearün- Zer d ixi ihres +08 + E fai Krd. Moggw.-Pf,*s |f. 131.1. 9,16 Hambg. Elektr. Wt. j Samml.Ablj. A. i: Aachener 9iückversicherung, .…. | nachweisbeamte durchgeführt worden. Fnsbesondere prt sih ung des deutschnationalen Antrags spricht. So wird da Don der Mas N E Parteirihtung ihres Amtes walten. (Zuruf bei Weciens. Aich A Ats : aöin, Ga, u. Élft. Aliba-Rordüern Lebens-Vers G na Lde ‘agegen Tun 20 PA, die Raten ie Ober- olitishen Vergangenheit gesprochen, die eine gewisse Schuld bine den Kommunisten: Fn der Praxis sieht es aber anders aus!) ¿Unl B ; P ric «A ¿ è gefordert wird. an würde dabei Leute be- | sihtlich der Dinge i t : 8 genügt! So M Herr Kollege Obuch hat Heu mals Ant f Erlaß ch5 s : 96 : ‘¿Bank j O j s er Dir i D l S Derr Kollege buch hat heute nochmals den Antrag auf E mein e E f v E E P E Un hon Bani -::: 1A ommen, die im prattishen Arbelisleben gar feine Erfahrung | Deutkhnattonale Pelet Lon eon N Eo, maGt die | es Amnesticcesepes berciinter Naben, pee Le t raß Gold-Jom Em i 2,116 NetbreU21 ut.82 g gontin. Wasserw 3 Berliner Hagel-Asieturanz - [776 hätten und infolgedessen versagen müßten E cu Ee Partei selbst der konservativen Politik in Han- | eines Amnestiegesezes begründet. Nachdem aber im Rehtsaus {uß NeißeKoglenw.-A.: . BjL.1. —— gtödner » Worte E12, 1808,1904 : L 4 N Lit, 6.0276 C Gatte Da) erindete vatan da ivonr tein et, Mit Michl E Lane E E verpreußen | von sämtlihen Fraktionen mit Ausnahme der Kommunisten ein ordd. Grundtrd, Me-A.26, uk.31 .4,10/9 r.Körting 1903, erlin-Hambg. - u. Wa Antraa of t A L ? è ( 1nd Vlsziplinarversayren itiegel r 1 : E ete S 2,136 Friedr, Krupp V e nte 10AA i Berlinische Feuer (voll) .…. A466 | Antrag eine so ausführliche Ausshußbehandlung eaten habe, | hannoversche Beamte glaubte man das e Ter ie 2 A Amnestiegeseß abgelehnt worden ist, kann ih es mir wohl ersparen, Ra i L io Ge Slubca Un «2.8 6 Ee, : E Gen e 0E Bas NEnO | v ae der abzulehnen sei, weil er Leuten aus Arbeitnehmer- | verderbte konservative Politik wie in Elsaß-Lothringen und anders- | Hierüber noch nähere Ausführungen zu maten. 2 . , 4, “js M . . 99, 04, T3. . . : e . o... î en 1 4 10 : t : s G jf S G R Oftpr Wi, Poule t f 928 6A Ss ronen Lr Saa Da E u C LEER N i | a U R zur Arbeitsnahweisbeamtenstellung ver- wo, so au in Hannover! (Anhaltende Untecbrehungen rets.) Jh habe am 11. Oktoker gesagt, daß ich der Meinung set, do. bo. 5 ff. [1.2.8 11,3b m. Opt.-Schein. ¿ 1907, 12, r3.1982 Dresdner Allgem. Transport #7 rde. Aber nur Leute, die selbst praktishe Ärbeits- | Die Deutschnationalen sind so besorgt um die Vieh; É in H - anadi t ; i f : : R j gt um die Bilehzuht in Han- | unsere Begnadigungsaktion werde eine eben so gute Wirku crfahrungen hätten, könnten in solchen Sozialberufen zweck- | nover! Wer hat denn die Futtermittelzölle erhöht? Waren wir das haben wi e Amnesti set E É ¡d ë T c Age A i R ) ije ein Amnestiegesey. Fh giaube, ih kann das schon jet

Pomm. 1audjchaftl do.uf.31,0.Optsch. 4. 109,1 Q Leopoidgrube1919 l (50 1 i - * Y do. L L tyr Vi 2 C , . . S T N 11,43b G Leovoidgr-Neichde L s Mils Kas do. o : erbt Mie o E Die Arbeitnehmerorganisationen entsendeten | oder waren Sie das? (Sehr wahr! links.) Wer hat denn den Ls B14, 2136 | Win. Achenb. Stk, g | Mannesmannröh, - Aj07Sb 906 Mate i en Ne aus ihren Reihen in solche Positionen, und | Gerstengoll erhöht? Waren nicht Sie (nah rechts) das und Jhr | sahlenmäßig belegen. Wenn Herr Kollege Obuch Kritik daran übt, E. 17, Mod.-P, Breuß,Centr.Woden “90. is gM-A.u1 ut.a8 a |8 1,5b g29,0006,18,14.02 Ï Ne E O G angs anerkannterweise gute Erfahrungen gemacht. (Zu- S E, ragen Boi DOEn doch Q Gal den polnishen | daß in unserer Verordnung die Shwere der Tat ‘oder die Führung . do. E. 8, rz. 81 do. 9ogg. Koum. “js |f. 3| do. | 8,05b | 8,05@ RM-A. m. Opt.- (Buder. Eis)96rz32 Hermes Kreditversich. (f. 40 46)176 | E Z E delsvertrag mit Polen abwarten. Da können wir sicher wieder e en in der Strafanstalt bei S iei ; N GIN U Bg Preuß. Land. Pfdbr, Schein 27, uk, 32 1.7 (89 90b a Oberschl.Eisenbed. Nplnilge Danel Los cherung N| —, j __ Der Ausschußantrag wird bei {wacher Beseßung des | deutshnationale Taten sehen! Hoffentlich erkennt man n daraus y s Gefangenen 1 Ey Strafanstalt bei den Gnadenbeweisen_ mit Westf-Landeabt. Pr. . Bj1.4, _——- Mi 1, Soussi A lia Mag iae big Po : Tes y A S Ie; | N gegen Rechtsparteien und Zentrunt abgelehnt die demagogishe Politik, die die Deutschnationalen seit Fahren ge- berüdsihtigt werden solle, so weiß ich nit, was man an Stelle Doll. Goid R. 2 X - B11. a d B. -4.1099 , p O O: : ' s E : (Beifall links.) : 5 * | trieben haben i; O dieser Voraussetzungen gelten lassen soll. Man kann doch nicht etwa do.do.PrvFg.251t30 . 21.1. —_—— Nationale Auto do. Eisen - Jnd. do. do. S . Ll, : : L Ü g U. do. do. do. 26, uf.31 . 3/14. —— RM-A.26, uk. 32 7 [94 94,5b a 1895, 1916,r3.32 „7 [76,25 @ do. do. ; Dex vom Maus zur Ablehnun Fohle Nach einer kurzen Bemerkung des Abg. von Wangen- | die shwersten Taten am shnellsten begnadigen und diejenigen Ge- do.27R.1 k Kaliw-Y i i : M uer-Verj…. L i j nung empfohlene | p, ; Haas : 9. S A r ieg. O do.do.00.27R.1,ut32 Preuß.Kaliw-Anl. : 6,44b@ | Natronzelstof PhönixBgb07.r382 le726a Magdeburger Feuer oh in. v8 VEE, e A0 e S eine zu erzielende Aenderung Ae a E L R E Dae A bas er e fangenen, die sich am schlechtesten führen, in besonderer Weise be» do. (25 %Einz. s es DVVD. die Frau berechtigen will, untex bestim h D f B05. c, die Veutshnationalen seien selbst 0e. y / : k ; mten | Schuld, daß ihr Antrag nich Srledi sei rüdsihtigen. uld, Antrag niht zur Erledigung gekommen sei. Das

do. do.Lsch.ProrG. do. Moggenw. A. 9 f. 811.1. 9,26 RNM-A.26, uk,32 do. 1919... : Magdeburger Hagel (50 do do do Prov. Sächj. Ldschft m. Opt.-Sch. .1.7 19 91,25 @ Aa E V E o L. —_ B Je ¿ L Ee De ein.Elefttriz. 09, agdeburger Leb.-Vers.-Ges.… 17 Yraull N utt : R E i E : S E l 87G C eR Magdeburger eis ¿jlez50a Boraussezungen dem Famikiennanen des Ehemannes den Programm der Deutschnationalen sei völlig unzulänglih. Die Es ist au nicht rihtig, wenn Herr Kollege Obuch gesagt hat,

Westfäl. Pfdbr.-A. d Mo, . Bh1.1. 8,6b G do. do, r Ae: : für Hausgrundst. hein.-Westf. Bdfr, V 1926, ut. 3 4 Be E A A, : g „75 Q do. Elektr. - Werk do. do. (Stiicke 80, 800)/26,5 G eigenen Familiennamen anzufügen, wird auf Antrag der | Deutshnationale Partei habe ja früher den ganzen Staatsapparat | die Aussezung mit Bewährungsfrist sei keine Gnade. Dies

Gld.-Pfdbr.,ut.32 Lde 6 94 G Rogg. Komm. *s [f Î 8,66 Neckarw.G26,utk.27 9 do, do. 27R.1,uk.32 1.2. g Noggenrenten - Bk, Siemens u.Halske i.Braunk.-Rev,20 do. do. (Stücke 100)... Beri j . : L E FTUYer Württembg. Spart. Berlin, R. 1—11, Ea A. Riebecck'sche Mannhetmer Verficher.-Ges. [135 Q Berichterstatterin, der Abg. Dr. Kla uner (Dem.), nocy- in der Hand gehabt, Sie habe die Sozialdemokraten in Hannover jenigen, denen ih sie erteile, empfinden sie durchaus als Guaden4

Girov, Rm., rz,29 1.4,10 ß 1, Pr. Pfdbr.-Bt.“)s if. 8/1.1.7 | 8, 8,06b G RM - Anl. 1926 D, 97,750 G Montanw12,rz32 Ï National“ Ang Q AS, StettinLonh i mals an den Rechtsaus\chuß zurückverwiesen. mit allen Mitteln verfolgt. S 1 C 2 E eUD nt ’te durchaus ais Gnaden

7 8 z 14% U y - ( N s , . é Pr L ;: z ils T A A E

Al L i E P s E / f E N D E GeialiSec ions , Das deuishnationale Niedersahsenprogramm, Abg. Hill ger - Spiegelberg (D. Nat.) erklärt, das Nieder- | Æ und bedanken sih noch in aller Form für diesen Gnadenerweis. Buckerkredbt. G.1-4, Schlesische Bodenkfr RM-A.26, ut.31 9 93,5eb G Bargmg 01, rg, d d L Sächiisle Versicher. e \ das in großer Ausführlichkeit die verschiedensten wirtschaft- EAEE Hte sei von seiner Partei mit großem Ernst zuU- Ebenso bedanken sih diejenigen, denen durch Gnadenerweis die

i 24 4. N - B11,4. 146 . J.-Utrn.Vi o. (Moselhütte) 0, 9, é D E L x Os v j ammenaeste E ; ¿ ; ; i 5 U 2 L LES » L i :

tilgbar 1. 10, 29| 6 | 1.4.10 2, Ver. J.-Utrn.Viag : s , L Lw 1s lichen s fulturellen Programmpunkte, namentlich für die S aut Da sei, daß gus die Deutsch Vermerke im Strafregister getilgt worden sind; denn auch das hat

d do. (Stilcke 200)/72, Provinz Hannover, in 62 Abteilungen zusammenfaßt, ist vom | tei beteiligt hätten. Diese Nek flite man i R E für die Zukunft der Betreffenden eine riesengroße Bedeutung. ) igt h D Ô n in Hannover anschlagen Z i

& taatss e

do. do. S.7, ut, b.31 do. do. S.9, ut. b,31 do. do. S.10,uk.b.32 do.do.&om.&.4,u!30 do.do.do.S.6,uk.b.32 do.do.do.S,8,uk.b.32 do,do.do.S11,u1f.b32 WeimarStadt Gold 1926, unf, bi8 31 Westd.Bodtr.G.Pt.5 do. Em. 6, rz. ab 32 . Em. 3, rz. ab 30

. Em. 9, rz. ab 31

. Em. 11 unt. 382 Em. 13 unk, 32

. Em. 16 unt. 32 E.14 uf.b.1.7.32

. Em.7uk.31.3,32

, Em. 2, rz, ab 29

. E, 17, Mob.-Pf.

&

2A PAADLOEST Fd Sus Fus uo dia. 00 D AS a Ad

bas d g due

[- c

= 22

L)

pri D ha hn hn Ur i l be de de de

_— D PTILET

pt pt pu pre p p geei grad Sani Fe Sn Prei gers prets sere is 3 m b I I det I f I det Sei I due

o

[M

cTm3ERLTO fu fue bo D n Le I O R

Hwickau Stadt NM=| Schles. Ld. Roggen*|s |f. 811.1. 8,3 NM 26, ut. 821100 5.1118 1994, rz. 82! do. (Bismarckh.)

Anl. 26 uk. b. 29 1.2.8 [93,5b 94,5 6 Schlesw, » Hoistein VerStahlRMM=-A 8 , l E s r | ] 166 1817, rz. 32 s huringta, Er oll einges. Hauptausschuß niht angenommen worden, vielmehr R lassen! Was den Gerstengoll anlange, so sei zu sagen, Gott sei (Sehr wahr!) B : ,

Bui! nadibidaidan Nartparinian Toi S000 . B/1.1, y pru Ea 2 Gali A bo (25 $ Einz.)/191 0 . Prov.- L0gg. 5 f. 1341.1. o. RM-A, S. 15 achsenGewertk]cch. h , . E . . e A2 y : 2 d i 7 11.1. „86 A 1920 i. K. Nr. 2 Tranzatlantische Güter 280 Q der Auss{huß, wie der Berichterstatter Abg. Faeger (D. Nat Dank, daß wir ihn haben! (Hört, hört!) Wir E froh darüber, Die einzelnen Fälle, die Herr Obuch heute hier angeführt hat

fällt die Berechuung der Stückzinsen fort. Thüring. ev. Kirche 26 uk 32 o.Optsch[10 T sche Sliter d 8 e ächs. : Lief. nion, Sagel=-Verfich, Weimar| —,— ; i Hy : 9 ¿ j 7 _ n g E é Sächs. Elekt. Lief ion, Hagel-Verkich ausführt, folgenden Antrag zur Annahme vor, der das Staats- | auc darüber, daß verhindert wird, daß wir in Kartoffeln erstickden. | der Fall Sinnhuber und der Fall Boer —, unterliegen zurzeit

Anf, Noggw. A.1-3*6 |f. 1311.4.10/10,4b 6 Moggen1. « Anl. "6 if. 31.4. L K h toggw. A.1 3 stf. 2311.4.10 0, 9g f und Zusaudiv. f. 1926/27 1910, rüdz. 82 M L' 1816 6 Vaterl. Rhenania, Elberfeld 4/451 6 ministe x Aut d L j s - Pad A L l nisterium ersucht, zu prüfen, ob und inwieweit eine be- | (Stürmische Unterbrehungen links.) Wir sind eh daß mit | noch unserer Prüfung. Leider ist diese Prüfung noch nicht ab-

Bd.Ld Elekt. Kohles |f, 3/1.2.8 Z 12,628 TrierBraunkohien d, t lefss 0008 11.566 msi wert « Anleihe f Ohne Binsberechnung, Schles, El. u. Gas Ce A S S eer a \ d Notl E G Pol _—— oria Feuer-Versich. ondere cotlage der Provinz Hannover, tvie sie in dem Ur zolen der frühere Handelsvertrag nicht abges{lossen is, Wir ver- ; 5 ; 5 s L , \ - a niht abgeschlossen ist, Wir ver geschlossen. Jch kann Sie aber versichern, daß auch diesen Fällen

i 4 Vt. f. Goldtr. Weim. WenceslausGrb.K7f|5 f. 8/1.3. Adler Dt. Portl. 1900, 02, 04 Rgg.-Schldv. N. 1, Westd. Bodenkredit Zem. 04, rs. 882 Schuctert u.Co. 98, : 2 Í L : / 4 E D Ÿ l ebt hlr.9.-H-B."(s (f, 13/1,4.10| 8,766 | 8,75@ Gld.-Kom, Em. 146 st|. 8/1.4. Alg. El.-G. 90 S.1 99,01,08,18,x3.82| [4] 1, 83,5eb B Bezugsrechte. antrage der Deutschnationalen angegeben ist, vorliegt, und O) L neuen Verhandlungen und auf Herrn Hermes! A A : i i i Siemens Glas- : (igobenenfans baldigst Maßnahmen zur Behebung der Not- Abg. Biester (D. Hann.) wendet si gegen die Taktik der | das Wohlwollen, das ih überhaupt in der Gnadenaktion walten

Verl. Hyp. - Gold- Westfäl. Lds3, Prov. u.verl.St. S.2-8 Hyp.-Pfd, Ser. 1: / : . do. 96S.2U. a B indusft. 02, rz. 3 ¿1 1. David Grove 2 Boi Deuts tionale ; 37 E 7 : ; e Gas i R A Ter 1 t Blat ues ee i M 28 15 Ld A o an 1 Ss : fs A % j rove j age ju treffen. E L p a L Ros lasse, zuteil werden wird. Es sind heute {hon über 9000 Bes Brdbg.KreisElettr.4 | do. Ldsch. Roggen *|5 |f. 31.1. do.do.05-18S.5-81 2Buf.801R.1.11.27 : fi Ubg. Leinert (Soz.) meint, der deutschnationale Urantra A C As e deuischnationale Politif einge- nadigungen ausgesprochen worden (hört, hört!); dabei sind di Werte Kohlen 4.16 |st. 81.1 ] 2,496 _— wickau Steink. 2841/5 |f. 31.1, { unverloste Et. Bulkan-Wk, Ham- : der den Aus\hußberatungen zugrunde fene, tei nts Dinilieceanne troffen. Die Wahlen hätten das gezeigt! Wie hätten die Deutsch- Sera L eve du oh b nid E N L ); dab l sind die VDraunschw. - Hann Augsbucg-Nürcnb. burg 09, 12 13.82) 44 L. / iben act bas aufen mit felde aa nationalen bei dem französishen Handelsvertrag gestimmt! Diese ilgungSvermerke noch niht berüdsihtigt. Wir sind gern Hup.Nogg. Kom. b |f. R[1.1.7 | 8,26 3,15 G Maschfbr.13.rz.32 d BKellstoff Waldh.70 s Boaben, (Auruts Go 864 ta r g gi a Halbheiten seien fa doch bekannt. Auch die Gala der Deuts- beveit und halten es für selbstverständlih, daß wix am Schlusse : Ehrenrettung der königlich preußischen Politik Stluten bie Béhi- Doeci fand P AD E E der \ eat Aktion eine Statistik über sie aufsmachen, und werden l i 29mege} ( O in dieser auch den Anteil dec politishen Straftaten besonders

i ; ; nover unter dem maßgebenden Ein e ae ; ; L E

aclän R Kurs A Voriger Kurs M A gege Bap ere Per SEUin Dari es A bas P CoGan t Die D fiat a wien Deutschnationalen aber hätten sich immer recht wandlungsfähig berüsichti D P as L Fortlaufende Itotierungen. Tf Bemberz o | d 405 à 395 à 400 à 395 à 898 Prâmien-Ectürung, Feiseyurig bax gus Ui, Levi uet d Beo Ee JLIR O ihrem ursprünglichen Antrag selbst ein Bekenntnis ab, indem sie N eden Bien Anträgen, wie ne die Deutshnationalen mit ihrem L A ann wird sich ergeben, daß unsere Verordnung ul. Berger Tie 57 a 260 260 à 258, N C S S, A ; hrieben: j 487 : E S M lederja}enprogramm ä i ei ünstige eins ieselbe Wirkung geh: ie ei oes 2 stiegeles. (Bravo! Heutiger Kurs Voriger urs Ber!.-Karlsr. Jnd. | 65,75 a 65,5 À 65,75h 67,25 à 66 à 66,5h ; Üéutibos Kurs Voriger: Kies A schrieben: „Die politische Vergangenheit läßt sie (die han- flutfuna N. wirtsGafliEea Le hätten, sei / eine günstige Beein jelbe Wirkung gehabt hat wie cin ees Amnestiegeset. (Bravo!) Dit, Ant. Auslo).Sch. etn{chi. Busch Wagg. V.-A. | 67,75 a 69,5 S Dt.Re1chsb.Vz.S.4 9 ; noversche Bevölkerung) dazu neigen, eine gewisse Schuld an der Ab e E f erreihen. i Abg. Dr. G rzim e k (Dem.) lehn! ein allgemeines Amnestie '| Ablösgsfch.Nx.1-60000 | 52,8b 52,8 à 52,75b G Byk-Guidenwerke | à 796 6 79,5b (Inh. Zert.dR.B.) | —,— À 98,5b fie so {wer drückenden Not in ihrer Eingliederung | d „AVg. Barteld- Hannover (Dem.) greift noch einmal die gesetz ab und erkennt daß de Miniftor di f gs do. do. Nr. 60 001— 90000 j 55,75h 55,75eb G a 55} à 55,75b G Calmon Asbest .… | 38,75b a 39,5 A.-G.f.Verkehrsw, | 142 ùà 146,5b e E i : dan -S A 7 g T g in oden Politik der Deutschnationalen an. Die Begründung des deutsŸ YeIED und €eriennt an, r Minister die loben8wert2 Bes Deutsche Ant-Ab1ösungssch. Chem.von Heyden | 122a 125b8 1258 à 1248 Hamb.-Amer.Pak. | 141 31458 à 144,75h 142,75 à 143 à 141,75 à 143b e en Staatsverband zu sehen.“ Daß der ganze ursvrüng- nationalen Niedersachsenprogramms habe ja selbst et o | gnadigungspraxis seines Vorgängers am Zehnhoff fortseße.. Seine ohne Auslosungëschein . | 12ÿa 12306 134à 12,86 à 12,9b Comp HispanoiUm E A is L LE 20 RaIDO E T A T ziSa Ee deutschnationale Antrag eine Wahlmache sei, ergebe sich geliefert für die Sen 6A u e e Kons: Aas Partei wolle aus Preußen den Hort d2x Freiheit für ganz Deutsch- e Electr.(Chade) A , . A 8 evo RVO, | on dar 8, d 2 » ., S Me Is t ä S 5 î Konsecva‘iven. , x e E $ 9 [4 147% à 147% à 146,25 a 148,25b jon daraus, daß er alles beantrage, was überhaupt für ein Ge- | Der hannoversche Bauer werde es nicht vergessen, wie die Deutsch: land machen! (Lachen rets.) Die Deutshnationalen sollten nicht

4Xh Hamb.amort.Staat19B | 0,009b 6 016 Dtsch, -Atl. Telegr. | 95a 97b 97 a 95b Norddeutsch. Lloyd | 1463 à 150b j : i R as 1 J 1 Vi Allg. Di. Cred.-A. | 130,25 à 131,75b 1948-1220 sei, denkbar sei; Dinge, für die der Landtag gar nicht zuständig nationalen die Futtermittel verteuert hätten. Die E der

64h Bosnische Eb. 14... —,- Deutsche Kabelwk. | —,— L i C —— . BarmerBank-Ver. | 128,25 à 131b 133,5 a 128,75 à 1310 ei, und «a d « : : l

s Mexitan Anleibe 189d | —— Deuti@er Eisenh. E 8000 B à 79 6 61,5b Berl. Hand. - Ges, 231 à 238,500 B à 236,5b 234 à 232 a 233,25 à 232 à 232,25b L E S “iat E schon lange vorher | Deutschnationalen zeige auch, daß sie die gefährde::n Gebiete des 6 : d ; H be do. 199 aba, | —AINLk 300 S U | O 2 S [Ae M aa Deutschnationalen selbst im Ausschuß nicht im einzelnen prüfen | tetene national nicht shägen, Sehr interessant fei au ihr Ver- | wer nigt von der Amnätie betroften würde, Bie Amreitid (i

do. do, 1904 | —— i Elet.-W. Schlesien | a 1406 E armst.u.Nat.- 2 210,5 a „25 A | ; 1 1n N nze!nen prüfen | trauen au 8 Mog ; : L O Tre er ni on der Amn?stie betroffen würde. Die Amnestie solle Deutsche Bank... | 151 a 153,25b 151 a 150,5 à 151,5h wollten. “Das Zentrum sei dann den Deutschnationalen zur Hilfe lasse. But bet en C D ei agi s C eine Korrektur der Klassenjustiz vornehmen. Die Éo ieiotratie

do. do. 1904 abg. —'à 276 à 27% Fahlberg, Lift u.Co | 126b 124 a 127,5b ;

/ —— 1 184 à 187 à 1 6187 G Diskonto-Komm. | 144,25 à 147,25h 145a144,754145,25a144,5 @ à 145,56 E aintirs x ck45 1 J ult E 44 Oest. Staatsschaysch. 14 s Feld FLOUN S LADARACOS L 1UTAD S E Dresdner Ban? .… | 147,5a 147 6 à 150b 148 a 147,5 a 148G à 147,5 6148,75b e der Stellung des erwähnten Ausschußantrags. ständiger!) stände aber niht auf der Seite der werktätigen Massen, sondern aaëêregierung sei aber nit dazu da, Parteianträge zu auf der S?ite der Bourgeoisie. Der Abg. Kuttnec habe mit seiner

43h do. do. 14 m. neu. Bog. i . Hammerseu | a 158h 156 a 154.75B Mitteld. Kred. -Bk. | 197,5 a 203b 199 a 19838,75h e v | l A | | : E srattio de Gere oaan ole sozialdemokratische Reichstags» Nach weiteren Ausführungen der Abgg. Grebe (Zentr.), | heutigen Ausführungen gegen die Kommunisten Spiegelfecterei

2;

N dan tr it: Z S niiriowe E Em R R E E Ar E: è - Si Pert 2E M D oi S-A R

wieder versuchen, wenn sie fi mit der Begnadigungspolitik bes fassen, von unangebrahter Humanitätsduselei zu reden!

d. Caisse-Commune —— ) 44 do. amort. Eb. Anl. —_— arb-Wien.Gum. | 77 a 78h 79,5 à 78,5b Schulth. -Pagenh, | 358,75 à 367h / ? ( : R Sächs. Allg. Elektr.-Ges. | 149ka 152,75 à 152,5b 151,25 à 150,5 à 151,25 à 151b eia okrat i | Zen ; g n i | d do. do. m. neu. Vog J j; irsh upier T eus p S Bergmann Elektr, 179 178,75 à 182,5 à 181,5 181 ‘à 179 à 180 ù 179 à 180b rant He. Parteiprogramm als Antrag einbringen und, falls Q eger (D. Nat.), Bie ster (D. Hannov.) und Möridcke getrieben. Für politise Vergehen müsse eine Amnestierung 2rs Caisse-Commune | à 29,9 à 30h —— ohenlohe -Werke |*16Là 17,75b +17,75 à 17 à 174b Berl. Maschinenb. | 2.109 a 111,5 à 110,5b 110,5 a 110b er Jens as es nicht beraten wolle, könnte es der Reichs- | ( omnt.), wobei leßterer für Rückverweisung an den Aus= | folgen; eine Bewährungsfrist reiche hier niht aus. 4h do. Kronen-Rente . | 2eb6 Arg umbotdt Masch. | —,— E Buderus Eisenwk. | 83,5 a 86$b 85,25 ù 84,75 à. 85,75 à 85,25 G h regierung Ü erwiesen werden, um festzustellen, was fie dvon {uß aintzat schließt bie Cebaite, Wern bas f M : i i i 1 do. tonv do. J. J. | 1,5b —— br. Junghans. | —à 62ÿ à 81,75b —,— Charlottenb.Wass. | a 120,25 à 124b 121,25 à 120,5 à 121,5b j durchführen wolle. (Heiterkeit.) Der Redner beantragt Zurüdck- | die Rückverw is1 den Aus\ck A E, E Ein Antrag Dr. Grzimek (Dem.) auf Schluß dex L R R D E A R gas Lâlatsà taub Data Mitgega TRELIGISRT6Sd 77B A76,5ä76%b 76,25 à 71,25 à T7 à 71,75b : berweisung der Materie an den Ausshuß. W E i Cg a Den uss{chuß beschlossen. Debatte wird gegen die Kommunisten angenommen. 4! $4 do. Silber-Rente .…. | 4b _—— Gebr. Körting .., | —,— 75,5 à 78b Dessauer Gas .… | 161,25 à 160,75 à 165 à 164,75b 161,75 a 160,5 à 161,5b Abg. Frhr, von Wangenheim (D. Hannov.) stattet den Es folgt die Besprechung des Berichts des Rechts- Dem Antrag des Rechts8auss\chusses wird mit derselben 1162 114,5a 115,75 à 115,5 à1168 Deutschnationalen unter großer Heiterkeit der Linken und Mitte ausschusses über einen kommuni ]stishen Amnestie- Mehrheit zugestimmt.

4, h do. Papiecr-Nente.,.. | —,— —_— i ) Tilek, Administ.-A. 1908. | —,— Krauß u. Co., Lok, | 536 53b Deutsche E:döl «. | 114,52 1188 117,5b ' Z Masch, . | 61Ÿà 62,5 a 62,25b 63,25 à 62 à 63 à 62,5b Ï y N j 1 der _ A l

Deutsche Masch 62,5 a 62,2 ù 62 à einen „tiefgefühlten und herzlihen Dank“ dafür ab, daß sie nun | 4ntrag, der im Gegensaß zu der sogenannten Hindenburg- Das Haus vertagt fi auf Dienstag, 12 Uhr: Land«

4) do. Vagdad Ser.1.. | —,— 14/4b Lahmeyer u. Co,. | 156,5b —,— ( 4h do. do, Ser.2.. | à 12h —_,— Laurahlltte...... | —,— : 75,25b Dynamit A. Nodel 4114,75 à 116,5b 117.756 117b ( ; 1 H t , i j L i : in 4 do. unif, Anl. 03—06 | 18% 6 à 18,3b à 18,256 G à 16Yb YEOP ga Rds, » c. as SLAAS,TEd S E IACIMTART 1 1D | ti Mi lagt einge lihen Een, daß die derzeitige Provinz Amnestie eine volle Amnestierung der politishen Verbrecher gemeindeordnung. Kleine Vorlageir. 4ÿ do. Anleihe 1905 | —,— S Lom tee On. 1070 A a 131,5 à 130 à 131 à 130 à 130,5 @ : er von Preußen immer besonders vernachlässigt worden herbeiführen wollte mit Ausnahme derx an Fememorden he Schluß 18.30 1 4 do. gog-Obligationen | 120 i Miag. Mühlendau | —a 134,5 & 135h —,— J. G. Fartenind. | 2445 d M0 A 20 A 240A 248,75 à 247,5 a 248,5 a 2486 D e E E E sei Rey jevt dur | teiligten. Der Rechtsaus\huß, für den Abg. Ö b u ch (Komm.) A A S, Türkische 400 Fr.-Lose……. | —,— Motorenfbr. Deuß | —,— 62b t.uGuilleaum* | 11 a Y 501148 114,50 113, 5 1) Antrag ekannt geworden. önne man berichtet a O s E , 4% Ung. Staatsrente 1913 | —— Nordd. Wolltämm | 1556 à 1568 à 155b 157% ù 156,75b Aqieud Vevamart 180,5 A 127E 8 137,20b 12925 d 10 dieser Einsicht nit trauen, nah den Erfahrungen die man mit bes bofen t die Ablehnung des kommunistischen Antrages M R l me A dttacuaite 13 13,25 à 13A Th. Goldschmidt. | 97,75à 101 100'à 99,75 a 101 a 99,5b den deuts{chnationalen Aufwertungsversprehungen gemacht habe. Jn der Debatte betonte Abg. O b ie Justi R O E P i Hermann Pöge. | a 99 à 102 93,75 a 100 B amburgerElette. | 142,25b 141,75 à 141,5 a 142,75b Der Redner {ließt sih dem Antrag auf Rückverweisung an den bo Vie: voll Le Fr, u ch (Komm.), die Justiz Parlamentarische Nachrichten. «h do. do. 14 in, neu. Bog. | Potyphonwerle 188,5 à 1946 B à 193h 193,75 a 188,5 à 190,25 à 190b HarpenerBergau 174,75 à 176,75b 178,5 a 174,75 ùà 175,5 a 174,75 & Ausschuß an, damit das neuerdings von den Deuts nationalen habe die politischen Verfehlungen aus dem Fahre 1923, das das

d. Caisse-Commune | à 23,5 à 23,6b à 23,3 i 23%b hein.-Westf.Elek. | —,— 177 a 175 a 176,5b oes Cis.u.Stahl | 131,5 a 134,5b 135,5ù 132,5à 133% [176,25b begangene Unrecht wieder gut ema werde kritischeste Fahr des Reiches war, absolut parteiisch abgeurteilt. Der Haushaltsaus des Nei S 44 do. Goldr.m.neu.Bog. do. Sprengstofi | —à 93,5b 6 91,5 à 93b B Ld eman 152,5 à 155,5b 154,5 à 152,5 à 153,75 à 153,5b Eiimtiiric Get Docxi r gulg t werde, das in der Zu- | Allein diejenigen, die sich gegen die Hochverräter von rechts paushaltsaus3schuß des eihstags trat

d. Caisse-Commune | 24Là 24,7b 24,5 à 24,4b Nhenan. Kunheim : lse, Bergbau... | —, & 185 ù 188 G nmung der Deutschnationalen zu der nihtssagenden Ueber- | wandt sei Æ Dank für di : ; gestern unter dem Vorsiß des Abg. Heimann (Soz.) in die 44 ‘do. Staatsrente 1910 —_—— Ver. Chem. Fabr. | 52,5 à 54b S$3b B a 55b KaliwerteAichersl | 145,75 à 146,75 à 146,5b 149,5 a 146,5 à 148b_ weisung ihres Programms an die Regierung liege. (Heiterkeit wandten, jeten, wohl zum Dank für die Erhaltung der Republik, zweite Lesung der Reihsbesoldungsvorl j v J. D. Riedel ….. | 8a 45b a 45 a 47b Q Klödctner-Werke .. | 112% à 114,25 a 113,5b 115,75 à 114 à 114,75à114,25ù114,5b ÆWg. Grebe (Zentr.) meint dell eine Motion He vie eo: in die Buchthäuser gesteckt worden. Man habe ihnen Waffenbesitß Siarbieter v Gudcars Weit) an da Gaichäftss

t j p e & | vorgeworf?n. Offenbar habe Hitler seinen Putsch ohne Waffen i ie St j ( nung, um 12 Uhr die Sißung zu unterbrechen, um den Parteis en

4ÿ do. Kronenrente ,95b —_—— i j —_—— Sachsenwert .….. | 107,25 a 106h 108,5 a 108,25b Köln-Neuess.Bgw. | 131,589 1338 132,50 1345 133,5à | 135,25 a 132,5 a 134 à 1339134à1 * E s s ;

40M B V Saceci 170,75b 168,5 a 173b Ludw. Loewe „… | 222a230B à 22886 [134,5 134b| 229,75 à 224 a 227 à 226 a 226,25b binz Hannover nicht bestritten worden sei und werde; worauf macht. Auch habe man z. B. den utevern n bec Spandauer t \ tür B L Meuter / vorständen usw. Zeit für Beratung der nunmehr im Dru vors

44) Mexitan. Bewäss —— A A à 5b i S f j e 44% do do, —— . Scheidemandel | 26,25 a 26,5h 26,75 à 26 Sra a. Lte, | 1A LRER T E T TL L taa. diese Not zurüdzuführen sei, brauhe man im Augenblick nicht i Y é s i

Eleltrithe Hocivahn ey Schlej.Vgb. u.gint | —a 114,28 11558 11 Mandfelder Vergb | 102,258 108 104 à 102.5 à 103,75 à 109, gu untersuchen. Jedenfalls hätte sich die republikanische preußische en A dto » So gewährt. Selbst die Sepa- | liegenden Beschlüsse zu geben. Demgemäß wurde beschlossen. Dex

S E E is dés do. Portl.-zzem.. } 199h 199b Nationale Autom. | —a 91,75 a. 93h à 94,75 à 94b egierung bemüßt, auch dort die Schäden zu reparieren. Aber seien im Gnbeadl Abkommen ier: O V B E Lr p Ras e R N L E E Frage a Ie LIEE

l i ( , ' tagen ein. Auf Anfrage des Abg. Steinkopf (Soz.) er-

ärte laut Bericht des Nachrichtenbüros des Vereins deutscher

b ochbahn.….. , j amburger Hochbah do. Textilwerke . | 76,25b 71,15 a: 770 Oberschl. Eisenbb. | à 77,25 a 78,5h 80 à 78,5b eine besondere Notlage brauche man für Hannover nit zu kon» diesen Separatisten entgegengetreten wäv:n, habe verurteilt tgegengetre h man verurtei

Bie, Staatsb. .…, | 1626 16G

i - z 5B à 104,75b 1043 à 103,25 ù 103,5b ugo Schneider. | a 106b —à 108B Obershl.Kotswte., ; Hil E A i

Canavaularifie E E Scha 317 a 323,5h 326 à 323 a 324b j.Kot8w.uChem.F | 86%à 86 o 88,75 à 88b 87,5 a 86,25 à 87b struieren. Vielmehr könne man im Rahmen des Westprogramms mit der Begründung, daß sie sicher noch andere kommunistische Zeitungsverleger Ministerialdirektor Dr. Lothholz: Die F erialdirektor Dr. Lo olz: Die Frage

Canada-Pacific Abl. - Sch. Schubert u.Salzer auch die b h : :

«Bezugs 25 ù Siegen-So1.G —— 43 a 42 2 43,5b Orenstein u. Kopp. | 122,5 a126B a125,5a127,25h126,75b| 124 a 123 à 125 a 124 à 125 auch die hannoverschen Jnteressen zur Geltung bringen. ; ; : } : j

o. Div.«Bezugsfchein „… | 109,75 à 1094 à 110,75 à | 109,25 à 1088b In 1 x 221,7 Ostwerte , | 308'a 317b 313,25à 3149 3126 à 313 à 312 à Regierung habe inzwischen, a Lu Les Berttieaa an 4 Biele mit verfolgt hätten. Der Redner [chließt, die Massen würden | her Ministerialzulagen hat die Regierung erneut beschäftigt ZJus- chterstatter aner- | dereinst S machen mit der Freu gien Klassenjustiz besondere ha d Besp unge air P g ßen statt e j D

: nde ben ungen mit Preußen s unden en

b ati —— Stettiner Bultan. 22 a 21,75b E Mata Sous Ae 1 16,25à 16,66 L Stöyr uC.,Kammg | 158,25 à 158,75 à 1586b G à 160,5b } 161þ G à 157 à 159,75 à 158 à 158,5b | Phönix Bergbau, e e dam aats 89 a 87a 88b [313,5a311,5a314,75b Tannt hätte, viel geholfen. (Rufe bei den Deutschnationalen: Abg. K utt (Soz) L bm Aus Ta i « FAuttner (Soz.) erklärte, es seien ihm Aussprüche | der he der Ministertialzulagen. Grundsäßlich ist festguste e : Uh alzulagew

84 Mazedonische Gold P Grande Er bios 222.5 à 2909:003,5b E Rhein. Fett 1252145, | TLEN C Ent da (UTS A EC : Auf Grund des Antrags! Gelächter links.) Die Regierun oh) Tehuantepec Nat... | —,— E Gern add.) " s 395.5 à 396b Rhein. Stahlwerte | 147,5à 147 G à 152 à 150,5b 151'a 150 a 151 a 149 à 151 8 149,75 suche nun nah Wegen, wie sie die Hilfe d n An L 8 } untergeshoben worden, die er tatsählich niht gemacht habe. Wie d ie Reichs inis á 2 Tetph. I. erliner | 66,5b 67,5b Niedeck Montan . | —à 140b S (a 150,25b L ls Wee ¡e die Hilfe durchführen könne. Da | das Stenogramm zeige, hab: er viel di itwilligkeit sei die Neisregierung an dem System der Minister Di 78 ei A e Thörl's Ver. Oelf. | 1006 à 98,5 à 99,75b 99'a 100b Rütgerswerte | 82,5 a 84,5b 82'à 81,25 & 84,25b ürde sie vielleiht in dem Programm, wenn es ihr überwiesen Partei erklärt T ge, had? er vielmehr die Bereitwilligkeit seiner sthält. Was die Höhe der Ministerialzulagen anlangt, so n s 2 E ¿ Thir. Gas Leipz. | 6 132,75 a 134,5þ —à 133b Salzdetfurth Kali | —'a 219 à 219,5b 222 a 218 à 219d werde, hier und da einen Anhalt finden. hen Cictds Ln E, Delikte, die aus der Jnflationszeit stammen, | die Verhandlungen mit Preußen ergeben, daß dieses anscheinend * Noch nicht umgest. Noch nicht umgest. Ver Suhl G.-W. | Si avis les, Élettria, u. A R De Abg, Fae A (D. Nat.) meînt, die Vorredner hätten den A een. Er sei auch für die Begnadigung von Max | es vorzieht, an seiner bisherigen geuna estguhalten, daß es Verein. Eideichiffadrt G Tine ian Sogel Steg ade. 00. 8 R Gua 2 G | (R CIÍADA 182,258 161,75 a 159,5 à 161,25b res rt des deuts nationalen Programms nit bestreiten können. {ch d ae n adt Mt O ae! A viel Presse ein Bürger- also anscheinend nicht geneigt ist, die 50 % Erhöhung der Zulage, Vank für Brauindustrie .… | 171,58 173,5b 176,25 a 176b Wicking Portlaud | —à 141b 144,75 à 1446 à 145 à 144b Siemens u. Halske | 253.25 a 252,5 à 256 à 257,25b 256 a 254 à 255b ehr richtig! rechts.) Die Deutschnationalen würden es begrüßen : E ax Hôlz getan, hätte Adolf | die am 1. April bewilligt worden ist, wieder rückgängig zu machen. ini Leonhard Tiey .… | 165 à 166,5 16Sa165B wenn der Antrag Leinert Annahme fände und im Ausf duk Ge: o E R ertr E i E sih S aa O Die Regierungsparteien wollen gleihwohl im Reich, soweit i en. ein genommen. Auch der Brand- | höre, an der bisher beschlossenen Regelung festhalten. "Heute wi

Bayer. Hyp.- u, Wechselb. | —,— S R. Wolf. „eee | ' ( , » Vayer.Ver.-Bk.Münch.=Nb. | 151b 151b F e Se epa E S L Us legenheit gegeben werde, an Hand der Einzelpunkt eder- | 2 h e Ver. Glanzst. Elbf. | 521 à 520 a 539 8 534Lb 531 a 52566 G à 527 a 521 à 527b i fahsenprogramms Maa linen baf tatsächli E S Bien hätten sih die Hitlerleude shuldig gemacht. Die bayerischen | das Kabinett si mit einer Reihe anderer Fragen der Bes

Oesterr. Kredit ........ .. | 39%6 à 39,25 G Reich8bank eee oor ... 175,5 à 177b 173,5 a 172,5 G à 176b E : Ver. Stahlwerke E 96,25 à 99 a 985b 98 a 96,75 à 97,25b | 1 t t C \ : Y i i Wi Vankverein...…..…. | 17%6 a 1746 8 17,75b WesteregeluAlkali | a 154,75 a 157h 159 a 157b age in Hannover vorhanden ist. Die Deuts tional g olk8gerichb? hätten Hohverrat angenommen und darauf lächerlih oldung8ordnung be tigen, s ( Aecumnlatoren-Fabrit “-- | 20,759 806 à 81b B34 82 d 82,5b Peabimin. u. Cd | od DOBL B A 26 5 È D | aber au dem Ausscußantrag acm D ban die Note, races dai when: Ls Ergen Hl es ganz s Lobe wein Aa j der “Litderigen Sh der Vini N L Aliabe alend B. “ads a i E dle a T y mit gleîihem egen rechts } zulagen bleiben soll. Nah Maßgabe der Vorlage ist eine age ' i gen links vorgegangen werde. Die Kommunisten sollten j A x R : *) Mit Ausnahme der durch Sperrdruck hervorgehobenen Reden deuiliter zu erb:nnen geben, wie weit all die Dinge pr Ln sie opf vorschlägt, auch für den Et iter T T p a Stettin (D, i :

Aug3burg Le —. 10 der Herren Minister, die im Wortlaute wiedergegeben sind, Vergangenheit seien, Die Ereignisse nah dex Jnflation machten at.) erflärte, daß die Regierung8parteien sich ein-

do. s

r E TE 2 e G Mid “1 ua O C Q edr. v U 2 Ae E R A wtf

F peaeveivir-Eacennilen: Is 2 miei SiT:

cur S

n